Produkte. Theorie & Empirie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Produkte. Theorie & Empirie"

Transkript

1 Produkte Theorie & Empirie 1

2 Ärztehaftpflicht FTD.de , 20:30 Berufshaftpflicht: Ärzte im Versicherungsnotstand Premium Gynäkologen und Humangenetiker finden kaum noch Schutz bei Versicherungen - und wenn, dann nur zu einem hohen Preis. von Herbert Fromme Hamburg Krankenhäuser und Ärzte in bestimmten Fachrichtungen wie Gynäkologie, Humangenetik und Chirurgie haben es immer schwerer, eine bezahlbare Berufshaftpflichtversicherung zu finden. Das beklagt der Verband Deutscher Versicherungsmakler (VDVM) in Hamburg. "Die Zahl der Versicherer, die auch schwere Risiken und Fachrichtungen zeichnen, ist spätestens seit 2012 äußerst begrenzt", sagte VDVM-Vorstandsmitglied Sven Erichsen, Geschäftsführer bei Aon, dem größten deutschen Versicherungsmakler. So seien große Gesellschaften vollständig aus der Deckung von Krankenhäusern ausgestiegen. Die wenigen, die noch Risiken zeichneten, seien äußerst wählerisch. Hintergrund ist meistens die erhebliche Verteuerung von schweren Personenschäden, die wegen ärztlicher Fehler während der Schwangerschaft oder bei der Geburt entstehen. Das hatte auch schon bei den Hebammen zu einer Vervielfachung der Versicherungsprämien und zu entsprechenden Protesten geführt. Maklerin und VDVM-Vorstandsmitglied Adelheid Marscheider aus Oberfranken spürte den neuen Ton der Assekuranz bei einem ihrer Kunden. In dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) arbeiten 33 Ärzte, unter ihnen Gynäkologen und Humangenetiker. "Die R+V Versicherung kündigte die Police aus einem Rahmenvertrag sehr kurzfristig zum 1. Juli 2012", sagte Marscheider. Der Vertrag bestand mit dem Berufsverband der Frauenärzte. Die R+V bestätigte die Kündigung. "Die Versicherungsnehmer wollten das Risiko der Präimplantationsdiagnostik nicht aus ihrem Tätigkeitsschwerpunkt ausschließen", erklärte ein Sprecher. Daraus ergäben sich unkalkulierbare Risiken. Da die Ärzte ihren Tätigkeitsschwerpunkt nicht wie gefordert ändern wollten, mussten sie einen neuen Versicherer suchen. Für die R+V-Police hatte das MVZ Euro Prämie pro Jahr bezahlt. "Wir haben danach erfolglos versucht, bei einem deutschen Versicherer das Risiko neu zu decken", sagte Marscheider. Auch Marktführer Allianz habe das MVZ abgelehnt. "Die Allianz hat mitgeteilt, sie versichert das Risiko nicht, würde sie es versichern, betrüge die Prämie mindestens Euro", sagte Marscheider. 2

3 Ärztehaftpflicht Schließlich fand die Maklerin die österreichische Donau Versicherung, die zur Vienna Insurance Group gehört. Die neue Jahresprämie: Euro. "Manche Praxen stehen vor der Schließung, wenn sie keinen Versicherungsschutz finden", sagte sie. "Es ist für alle Seiten sehr unbefriedigend, wenn Versicherer sich einfach zurückziehen, statt die Preise angemessen zu erhöhen", sagte der VDVM-Vorsitzende Peter Wesselhoeft vom Makler Gossler Gobert & Wolters. Kritik hatte der VDVM nicht nur an der Risikopolitik der Versicherer, sondern auch an ihrem Verhalten bei Schäden. Wesselhoeft beklagte Probleme mit Callcentern, ungeschulten Mitarbeitern und schlechter Erreichbarkeit. Erichsen formulierte es noch drastischer. "Die Regulierung erfolgt bisweilen unter dem Motto: Der Schaden ist nicht versichert, ein Grund wird sich schon finden", sagte er. 3

4 Altersvorsorge Neuer "Friends Plan" mit zehn Vermögensverwaltern 26. März Friends Provident International legt für ihre fondsgebundene Versicherung Friends Plan" ein neues Anlagekonzept für die private und betriebliche Altersvorsorge auf. Es vereint Vermögensverwaltungs-Strategien von zehn Gesellschaften in einem Portfolio. Der britische Versicherer Friends Provident International (...) kombiniert in seinem neuen FPI Portfolio TopVermögensverwalter" zehn aktive Investmentansätze, die alle in eine Vielzahl von unterschiedlichen Anlageklassen investieren können. Das Kapitalanlagerisiko wird bei dem FPI Portfolio TopVermögensverwalter breit gestreut. Zehn erfahrene Vermögensverwalter variieren je nach Marktlage die Portfolioallokation, um mit ihren differenzierten Lösungs- Strategien Rendite-Chancen zu nutzen und das Risiko von Kursverlusten zu reduzieren. Diese Diversifizierung ist im Bereich der vermögensverwaltenden Anlagen im Bereich der langfristigen Altersvorsorge-Lösungen in Deutschland einzigartig", sagt Stefan Rueb (...), Investment-Manager bei der FPI-Vertriebsmanagementgesellschaft, der fpb AG (...). Kapitalanlagegesellschaften: Warburg Invest, Hamburger Sparkasse (Haspa), Morningstar Associates Europe, DJE Kapital AG, Carmignac Gestion, C-Quadrat, Ethenea, Sal. Oppenheim, Pimco und die smart-invest GmbH. In einer Unternehmens-Mitteilung heißt es, dass jedes Zielinvestment einen festen Anteil von 10 Prozent am Gesamtportfoli hat. Durch die unterschiedlichen Wertentwicklungen der Einzelstrategien könnten sich im Laufe eines Anlagejahres in Bezug auf die Ausgangsverteilung des Portfolios Veränderungen ergeben. Diese würden dann einmal im Jahr durch einen automatischen Rebalancing-Prozess korrigiert, der von Friends Provident International kontrolliert wird. Damit soll die Volatilität der Wertentwicklung des Gesamtportfolios reduziert werden, ohne jedoch die Ertrags- Chancen einzuschränken. Das Portfolio ist den Angaben zufolge für die Altersvorsorgesparer interessant, die die Chancen der Kapitalmärkte nutzen möchten, aber auf Grund der schwer einschätzbaren Marktentwicklung auf erfahrene Vermögensverwalter vertrauen, die ihnen die Anlageentscheidung abnehmen. Wie der Versicherer mitteilt, handelt es sich bei den Vermögensverwaltern um Privatbanken und 4

5 Altersvorsorge Das FPI Portfolio TopVermögensverwalter" soll das bisherige Angebot aus Einzelfonds, Höchststandssicherungsfonds, gemanagten und vermögensverwaltenden Portfolios ergänzen, mit denen Friends Provident International den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht werden und den Versicherten eine große Anlageflexibilität in einem Altersvorsorgekonzept einräumen will. (eb / Jeder Vertragsinhaber könne zudem zu jeder Anlage-Strategie eine Garantie hinzuwählen, die zum vereinbarten Rentenbeginn die Höhe der eingezahlten Beiträge absichert. Die Garantie kostet 5 Prozent der Beiträge. Mit diesem Portfolio treffen wir genau den Nerv der Zeit. Makler und Kunden sind auf der Suche nach Alternativen zu den konventionellen Deckungsstockpolicen, deren Bedeutung erheblich sinken wird. Mit dem FPI Portfolio TopVermögensverwalter bieten wir eine interessante Alternative. Erstens, das Portfolio ist einfach zu erklären; zweitens, die Kapitalanlage übernehmen Experten, die unabhängig vom Versicherer sind, und drittens haben die Versicherten eine Chance auf mehr Rendite und mit der Friends-Garantie die Sicherheit des Beitragserhalts", sagt der Vorstand der fpb AG, Stefan Giesecke (...), zur Einführung des Anlagekonzeptes. 5

6 Altersvorsorge Auf diese Neuerungen setzen Altersvorsorge-Anbieter Stillstand bedeutet Rückschritt. Gemäß diesem Motto haben einige Versicherer ihre Angebote verbessert. Das reicht von einem erhöhten Garantiezins der LV 1871 über kostengünstige ETF-Angebote der Stuttgarter Versicherung bis hin zu verbesserten Angeboten und Bedingungen von Berufsunfähigkeits- und Risikolebens-Versicherungen von Zurich Versicherung, WWK und der Universa. Die Lebensversicherung von 1871 a.g. (...) (LV 1871) bietet ein neues Altersvorsorgeprodukt mit einem Garantiezins von 2,25 Prozent unter dem Namen Rente Garantie Plus an. Möglich wird der erhöhte Zins dadurch, dass die LV Private Assurance AG (...) mit Sitz in Liechtenstein Anbieter des Produkts ist (...). Die 100-prozentige Tochter der LV 1871 ist damit nicht an den aktuell in Deutschland festgeschriebenen Garantiezins von 1,75 Prozent gebunden. Angeboten wird das Produkt als klassische und als Index-Variante. In der Index-Variante sollen sich die Renditen an der Entwicklung des europäischen Kursindex Euro Stoxx 50 (...) orientieren, der die 50 größten börsennotierten Gesellschaften im Euroraum umfasst. Auch bei der Index-Variante sind die 2,25 Prozent Garantiezins gesichert, selbst wenn die Aktienentwicklung schlechter sein sollte. Diese Sicherheit wird durch ein sogenanntes Cap-Verfahren gewährleistet. Die monatliche Performance des Index wird dabei auf ein jeweils zum Jahresbeginn festgelegtes Maximum gedeckelt (Cap). Dieses Plus an Sicherheit bezahlen Anleger damit, dass sie auf einen Teil der möglichen Rendite verzichten. Stuttgarter setzt auf Exchange Traded Funds Die Stuttgarter Lebensversicherung a.g. (...) setzt bei fondsgebundenen Rentenversicherungen und Hybridprodukten künftig auch auf Exchange Traded Funds (...) (ETF) als kostengünstige Alternative zu gemanagten Fondspolicen (...). In der klassischen Variante wird das Vorsorgekapital in einem konservativ angelegten Sicherungsvermögen verwaltet. Die Kontrolle erfolgt durch die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein. Garantiezins auch bei der Aktien-Variante sicher 6

7 Altersvorsorge Fünf börsennotierte Indexfonds des Anbieters ishares (...) werden unter dem Namen ETF- Stars gebündelt. Zielgruppe sind laut Unternehmensangaben Anleger, die mit fondsgebundenen Produkten auf eine weltweit diversifizierende Anlagestrategie setzen wollen und sich für ein im Vergleich zu aktiv verwalteten Investmentfonds kostengünstigeres Modell entscheiden wollen. Die fünf Indexfonds decken die weltweit wichtigsten Aktienmärkte ab: ishares Msci World, ishares Dax, ishares Euro Stoxx 50, ishares S&P 500 und ishares Msci Emerging Markets. Zurich bietet Rentenversicherung mit BU-Schutz Mehrere Gesellschaften haben ihre Angebote für ihre Berufsunfähigkeits- und Risikolebens-Versicherungen überarbeitet. Seit Anfang April bietet die Zurich Versicherung (...) eine Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung für die Rentenversicherung Renteclassic select an. Die Rentenversicherung wurde im Frühjahr 2011 von den fünf Versicherern Zurich, Allianz (...), Debeka (...), Volkswohl Bund (...) und Stuttgarter Lebensversicherung (...) auf den Markt gebracht. Im Vertriebsweg Deutsche Bank (...) trägt das Produkt den Namen 5 Sterne Ansparrente. WWK setzt auf stärkere Individualisierung Die WWK Lebensversicherung a.g. (...) hat bei der 2007 eingeführten Produktgruppe BioRisk (...) die Einstufung der Berufsgruppen stärker individualisiert. Nach Aussagen des Unternehmens wird so der Nettobeitrag für zahlreiche Berufe um etwa 40 Prozent gesenkt. Vorteilhaft soll sich dies auch für viele im Büro tätigen Versicherungsnehmer auswirken, die keine Akademiker sind. Über Zusatzparameter wie Personalverantwortung oder Gehaltsangaben haben sie jetzt die Chance, in die günstigste Berufsgruppe eingestuft zu werden. Für Schüler und Studenten bietet die WWK die Möglichkeit, bei Abschluss einer Grundfähigkeits- oder Erwerbsunfähigkeits-Versicherung eine Wechseloption einzubinden. Bei Berufseintritt bis zum 31. Geburtstag können sie dann ohne erneute Gesundheitsprüfung in die Berufsunfähigkeits-Versicherung Komfort wechseln. Universa: Verbesserte Bedingungen in Risikoleben Die Universa Lebensversicherung a.g. (...) hat die Bedingungen für ihre Risikolebens-Versicherung verbessert. Innerhalb der ersten zehn Versicherungsjahre kann die Risikolebens-Versicherung in eine neue Absicherung umgetauscht werden, ohne neue Gesundheitsprüfung. Verlängert werden können Verträge bis zu einer Gesamtlaufzeit von 35 Jahren. 7

8 Altersvorsorge Die Universa sieht darin eine Verbesserung für junge Versicherungsnehmer, deren Lebensplanung noch unklar ist. Sie könnten sich so eine bedarfsgerechte Absicherung ohne erneute Risikoprüfung nachkaufen. Das Unternehmen teilt mit, dass es zudem günstigere Angebote für Nichtraucher gibt. Nachversicherungs-Garantien ermöglichen es, den Versicherungsschutz ohne Gesundheitsprüfung aufzustocken. Dies ist alle fünf Jahre möglich sowie bei Ereignissen wie Heirat, Geburt eines Kindes, Selbstständigkeit oder einer neuen Immobilienfinanzierung. Reimar Salzmann VersicherungsJournal

9 betriebliche Altersversorgung URL: versicherungen/0,2828,846589,00.html 27. Juli 2012, 07:45 Uhr Altersvorsorge Betriebsrente (noch) nicht in Gefahr Von Lutz Reiche Protagonisten verteidigen die betriebliche Altersvorsorge gegen Schwarzmalerei. Die Betriebsrente ist nicht in Gefahr, sagen sie. Jedenfalls noch nicht. Denn bleiben die Zinsen niedrig, könnte es auf mittlere Sicht für manche Anbieter sehr eng werden. Hamburg - Heribert Karch lässt keinen Zweifel: "Unsere betriebliche Altersvorsorge ist weltweit das Beste, das man haben kann." Im Interview mit der Wirtschaftszeitung "Aktiv" lobt der Geschäftsführer der MetallRente, eines der größten Versorgungswerke der betrieblichen Altersvorsorge (BAV) in Europa, die Sicherheit und Vorteile der BAV in Deutschland. Wieder einmal. Kosten der mit Zulagen und Steuernachlässen gestützten Riester-Rente, heißt es. Für die Betriebsrenten-Protagonisten gibt es auch triftige andere Gründe in die Offensive zu gehen. Im Juni strafte "Öko- Test" das Gros der 184 analysierten Tarife der versicherungsförmigen Pensionskasse und Direktversicherung ab. Allein über diese zwei von fünf Optionen haben die Arbeitnehmer 176 Milliarden Euro in eine Betriebsrente investiert. Insgesamt sollen es 483 Milliarden Euro sein. Zuletzt erregten Schlagzeilen wie "Betriebsrente in Gefahr" oder "Rentenalarm" Aufsehen. "Die niedrigen Zinsen stellen viele Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge vor ernste Schwierigkeiten", sagte der Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen der "FAS". Soll heißen: Viele BAV-Anbieter liefen Gefahr, die Zins- oder Rentenzusagen an die Beschäftigten nicht erwirtschaften zu können. "Die Altersvorsorge von 17 Millionen Deutschen ist bedroht", so die Zeitung. Das muss man ihm nachsehen. Schließlich ist der Mann als hartnäckiger Lobbyist für die Betriebsrente in Deutschland unterwegs. Die Früchte dieser Arbeit könnte er vielleicht bei einem Regierungswechsel ernten: Schmiedet die SPD doch ein neues Rentenreformkonzept. Demnach soll der Ausbau der BAV absoluten Vorrang haben, womöglich auch auf 9

10 betriebliche Altersversorgung Von "Anlagenotstand" könne keine Rede sein Fridtjof Helemann, Geschäftsführer der auf BAV und Personalthemen spezialisierten Unternehmensberatung Mercer Deutschland, will dieser Schwarzmalerei nicht folgen. Eine ernsthafte Gefahr - das sei hier vorweggenommen - kann er für die allermeisten Vorsorgeeinrichtungen nicht erkennen. Auch BAV-Experte Thomas Jasper vom Wettbewerber Towers Watson gibt Entwarnung. Die Anlageportefeuilles von Pensionskassen, Pensionsfonds und der Direktversicherung hätten in der Vergangenheit zwar Federn lassen müssen, erwirtschafteten im Schnitt aber noch eine Rendite von 4 Prozent, sagt Helemann. Unternehmen, die die Betriebsrente unmittelbar zahlen, aber Vermögen hierfür ausgelagert haben, erzielten teilweise höhere Renditen. Die These von einem "Anlagenotstand" in der BAV lässt Mercer daher nicht gelten. Doch reicht das gegenwärtige Renditeniveau der BAV- Portefeuilles, um die Zusagen an die Beschäftigten auch langfristig erfüllen? Hier liegt das eigentliche Problem der Analyse. Denn dazu müsste man die Wertpapierbestände und Verpflichtungen der Vorsorgeeinrichtungen genau kennen. Rentenpapiere investiert, schätzt Jörg Schubert, Vorstand des Anleihemanagers Bantleon. Das Haus berät Vorsorgeeinrichtungen und managt Assets im Volumen von 2,2 Milliarden Euro für sie. Einblick in ihre Anlagebücher gewähren die BAV-Anbieter aber nicht. Welche Papiere mit welcher Laufzeit und welchem Zinscoupon die Branche oder einzelne Anbieter halten, entzieht sich auch einem Experten wie Schubert. Auch welche Leistungen die Firmen ihren Beschäftigten nun unmittelbar (Direktzusage) oder mittelbar über einen externen Versorgungsträger (Unterstützungskasse, Pensionskasse, Direktversicherung, Pensionsfonds) zugesagt haben, ist nicht bekannt. Die Finanzaufsicht weist zwar die versicherungstechnischen Rückstellungen akkumuliert für die 152 Pensionskassen in Deutschland aus, die sie bilden müssen, um ihre Vertragsverpflichtungen dauerhaft erfüllen zu können. Eine durchschnittliche Zins- oder Rentenzusage lässt sich daraus jedoch nicht ableiten. Notszenarien zur Betriebsrente seien "völlig überzogen" Pensionskassen sind zu 80 Prozent und damit wie Lebensversicherer (87 Prozent) ähnlich hoch in 10

11 betriebliche Altersversorgung Angesichts niedrigster Wiederanlagerenditen im festverzinslichen Bereich ächzen viele private Lebensversicherer unter ihren garantierten Zusagen von durchschnittlich 3,3 Prozent. Eine analoge Zahl für die BAV- Verträge kann auch Jasper nicht nennen. Dafür sind die Zusagen in der BAV offenbar zu unterschiedlich. Vielfach haben Unternehmen eine direkte Kapital- oder Rentenleistung zugesagt, die sich prozentual am letzten Gehalt bemisst. Vermehrt sind die Firmen aber dazu übergegangen, eine Mindestverzinsung auf eingezahlte Beiträge zu garantieren. Darüber hinaus können die Zusagen auch konkret an die Entwicklung der Kapitalmarktzinsen gekoppelt sein, womit sie das finanzielle Risiko stärker auf den Mitarbeiter übertragen. Viele Unternehmen hatten Ende der 90er Jahre ihre Rentenzusagen teils noch mit hohen Zinsgarantien von 5 bis 7 Prozent ausgestattet, bestätigt Towers Watson. Derlei Renditen sind heute mit sicheren Rentenpapieren nicht mehr zu erwirtschaften. Das Volumen dieser hohen Zusagen in den betroffenen Unternehmen soll aber gering gewesen sein. Es stelle "keine Größenordnung dar, die für die Unternehmen gravierend oder gar existenzbedrohend wäre", sagt Helemann. Das Volumen beziffert der Mercer-Chef nicht, zieht gleichwohl das Fazit: "Aussagen, dass die betriebliche Altersversorgung in Not gerät, sind also völlig überzogen." Von Not will auch Bantleon-Vorstand Schubert nicht sprechen. Bislang gelinge es den meisten Anlagemanagern auch dank eines größeren Bestands älterer, höher verzinster Papiere im Portfolio, unter dem Strich besagte 4 Prozent Netto- Portfoliorendite zu erzielen. Diese 4 Prozent müssten es seiner Meinung auch mindestens sein, damit die Unternehmen ihre Rentenzusagen einhalten können. Bleiben die Marktzinsen länger niedrig, wird es eng Mit alternativen Anlageformen und einem aktiven Portfoliomanagement ließe sich die "magische Grenze" wohl auch noch eine Zeitlang verteidigen. Das Problem bei der Wiederanlage auslaufender Titel sei aber nicht von der Hand zu weisen. "Bleiben die Marktzinsen noch weitere fünf Jahre so niedrig, wird es eng." Dann dürften vor allem Vorsorgeträger leiden, die ihre Rentenzusagen mit einem vergleichsweise hohen Marktzins kalkuliert haben. "Rentenprognosen, die mit einem Marktzins von deutlich mehr als 4 Prozent gerechnet wurden, würde ich als gefährdet ansehen", sagt Schubert. 11

12 betriebliche Altersversorgung Da wundert es nicht, dass manche Portfoliomanager der BAV zuletzt wieder mehr Risiken in der Anlage wagten, wie Schubert beobachtet. Das Niedrigzinsumfeld veranlasse "viele Einrichtungen", mehr alternative Ertragsquellen zu den klassischen Staatsanleihen, Schuldscheinen und Namenspapieren beizumischen, ergänzt Helemann. Dabei wollen weder Mercer noch Towers Watson von einem Trend zu mehr Risiko in der Kapitalanlage sprechen. Versorgungsträger, die vergleichsweise hohe Renten zugesagt oder mit einem höheren Marktzins kalkuliert haben, müssten auf mittlere Sicht aber mehr Risiken eingehen, hält Schubert dagegen. Folgt man den Protagonisten der betrieblichen Altersvorsorge, ist die Betriebsrente nicht in Gefahr - jedenfalls noch nicht. Dabei räumt auch Mercer-Chef Helemann ein, dass "einzelne Einrichtungen möglicherweise Schwierigkeiten bekommen" könnten. In den Niederlanden haben Betriebsrentenfonds ihre Auszahlungen an die Beschäftigten wegen der schlechten Kapitalmarktlage bereits reduziert. Doppelter Schutz durch Arbeitgeber und Sicherungsverein Aber auch hier habe die Rechtssprechung des Bundesarbeitsgerichts klare Grenzen gezogen, die den Besitzstand weitgehend schützen. So können bereits erworbene Rentenanwartschaften dem Arbeitnehmer nicht mehr genommen werden. Arbeitgeber und Betriebsrat könnten sich allenfalls darauf einigen, dass die Rentenzusagen in Zukunft nicht weiter steigen, führt Jasper aus. Mit anderen Worten: Arbeitnehmer müssten um feste Rentenzusagen nicht fürchten. Das gelte auch, sollte eine regulierte Pensionskasse von der in ihrer Satzung verankerten "Sanierungsklausel" Gebrauch machen. Diese erlaubt es der Kasse, zugesagte Leistungen abzusenken, wenn sie das dafür erforderliche Geld nicht mehr aufbringen kann. Einzelne regulierte Pensionskassen hätten diese Klausel in der Vergangenheit tatsächlich genutzt und ihre Leistungen reduziert, räumt Japser ein. Doch auch hier sei der Arbeitgeber durch die Rechtssprechung dazu verpflichtet, die Einbußen bei der Betriebsrente auszugleichen. Das ist in Deutschland so nicht möglich. Laufende Betriebsrenten kann der Arbeitgeber ohnehin nicht kürzen, über mögliche Einschnitte bei noch aktiv Beschäftigen muss er mit der Arbeitnehmertretung verhandeln, sagt Experte Jasper von Towers Watson. 12

13 betriebliche Altersversorgung Kann der Arbeitgeber im Insolvenzfall nicht zahlen, springt als zweite Sicherungsinstanz der Pensionssicherungsverein (PSV) ein, wie die BAV-Protagonisten immer wieder betonen. Für die Durchführungswege Direktzusage, Unterstützungskasse und Pensionsfonds ist eine Mitgliedschaft im PSV verpflichtend. Bei der Direktversicherung oder eine Pensionskasse greifen andere Sicherungseinrichtungen. Im Insolvenzfall übernimmt der Verein dann die laufenden Renten und die Rentenanwartschaften, die "unverfallbar" sein müssen. Zumindest aber sind dem Arbeitnehmer die eingezahlten Beiträge garantiert. "Das hängt konkret von der Prüfung des Sicherungsfalls ab", wie eine PSV-Sprecherin erklärt. Hundertprozentige Sicherheit, hört und fühlt sich irgendwie anders an. 13

14 betriebliche Altersversorgung FTD.de , 00:00 Versicherungskolumne: Betriebliche Alterversorgung als Bindungsinstrument Kommentar Angebote zur betrieblichen Altersversorgung werden für Firmen immer wichtiger, stellen aber auch eine große bilanzielle Herausforderung dar. Versicherer können hier helfen - sofern das Unternehmen den richtigen Partner auswählt. von Walter Botermann Walter Botermann ist Chef der Versicherungsgruppe Alte Leipziger-Hallesche Der Markt für Produkte und Lösungen der betrieblichen Altersversorgung ist 2011 stark gewachsen. Es sieht so aus, als ob sich diese Entwicklung 2012 fortsetzt. So ist erkennbar, dass sich junge Leute, die in den Arbeitsmarkt eintreten, zunehmend für ihre Altersversorgung interessieren, weil sie wissen, dass die Rente über das gesetzliche Umlageverfahren zur Stabilisierung des Lebensstandards im Ruhestand bei weitem nicht ausreichen wird. Berater, Versicherungsmakler und Honorarberater sehen in der betrieblichen Altersversorgung ein zwar sehr beratungsintensives, aber auch stabiles und nachhaltiges Geschäftsfeld. Die Unternehmen schließlich, vor allem kleinere Firmen, müssen angesichts der demographischen Entwicklung alle Mittel einsetzen, um Fachkräfte langfristig zu binden. Den Betrieben kommt außerdem entgegen, dass das 2010 eingeführte Bilanzmodernisierungsgesetz mittelfristig bilanzielle Möglichkeiten bietet, die Bewertung der Pensionsverpflichtungen realistisch abzubilden. Diese Wege wurden von vielen börsennotierten und großen Unternehmen bereits eingeschlagen und umgesetzt. Auch in mittelständigen Firmen wird dieser Weg zunehmend genutzt. Derzeit sind allerdings nur etwa 30 Prozent der betrieblichen Altersversorgung durch die Unternehmen entsprechend gedeckt. Der Pensions-Sicherungs-Verein schätzt in aktuellen Veröffentlichungen die derzeitige Deckung der Zusagen von rund 250 Mrd. Euro auf 70 Mrd. Euro. Diese Werte gelten für Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland. Splittet man diese in Großunternehmen und Mittelstand auf, kommt man zu folgendem Ergebnis: Die DAX-Unternehmen haben zwei Drittel ihrer Pensionsverpflichtungen ausfinanziert - der Mittelstand dagegen nur ein Drittel. 14

15 betriebliche Altersversorgung Die betriebliche Altersversorgung ist ein wichtiges Instrument zur Mitarbeiterbindung Hier liegen auf der einen Seite Risiken für die langfristige Existenz vieler Unternehmen aber auch verschiedene Lösungsmöglichkeiten aus der Versicherungswirtschaft. Nur hier werden Zinsgarantien verknüpft mit der Abdeckung biometrischer Risiken wie Langlebigkeit oder Berufsunfähigkeit aus einer Hand angeboten. Durch Abschluss und Verpfändung von Rückdeckungsversicherungen kann entsprechendes Planvermögen geschaffen und das Bilanzbild durch Saldierung verbessert werden. Ähnlich geht man beim Contractual Trust Arrangement vor. Es erlaubt unter anderem eine Verrechnung der in der Handelsbilanz separierten Vermögenswerte gegen Pensionsrückstellungen. Dabei können neben Rückdeckungsversicherungen auch Vermögenswerte wie Aktien eingebracht werden. Die daraus entstehenden Vorteile - Verringerung der Bilanzsumme und Verbesserung des Verhältnisses von Eigen- zu Fremdkapital - nutzen viele kleinere Unternehmen heute noch nicht. Einen ganz anderen Weg kann der Mittelständler mit der Auslagerung in einen Pensionsfonds oder eine Unterstützungskasse beschreiten. Hier wird die Bilanz bei vollständiger und planmäßiger Ausfinanzierung der Pensionsverpflichtungen entsprechend verkürzt. Es gibt damit verschiedene Möglichkeiten, die Ausfinanzierung der betrieblichen Altersversorgung zu gestalten. Bei der Auswahl eines Versicherungspartners oder eines Konsortiums sollte neben einem qualifizierten firmenverbundenen Versicherungsmakler auch der Weg über Berater, unabhängige Makler oder Honorarberater, die über entsprechende Expertise in der betrieblichen Alterversorgung verfügen, gewählt werden. Diese Wege stellen sicher, nicht kurzfristig eine lang wirkende Fehlentscheidung zu treffen. Ein qualifizierter unabhängiger Berater wird Versicherungsunternehmen in eine Ausschreibung einbinden, die nicht nur über jahre- oder jahrzehntelange Expertise in der betrieblichen Altersversorgung verfügen, sondern deren Geschäftsstrategie langfristig angelegt ist. Solche Versicherer können jahrzehntelange Partner des Unternehmens sein. Die kurzfristige Höhe der Überschussbeteiligung ist heute kein Kriterium mehr für die Qualität eines Versicherers. Vielmehr sind es Fragen wie: Steht das Unternehmen zu den gegebenen Garantien? Kann es dies durch sein Risikomodell nachweisen? 15

16 betriebliche Altersversorgung Wie erfüllt es diese Garantieversprechen auch in einer langanhaltenden Niedrigzinsphase? Hat das Unternehmen genügend Eigenmittel und Eigenkapital, um auch heute schwer absehbare Krisen auszuhalten und werden diese Eigenmittel durch nicht vorgenommene Abschreibungen in den Kapitalanlagen verwässert? Der Preis der Sicherheit der betrieblichen Altersversorgung kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, führt er doch bei einer qualifizierten Versicherungspartnerauswahl zu einer hohen Bilanzklarheit und einer stabilen Bindung von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an das Unternehmen. 16

17 betriebliche Altersversorgung 17

18 Bermuda FTD.de , 12:06 Credit Suisse: Bermuda - Paradies und Steuerschlupfloch Der Skandal um die Großbank Credit Suisse wirft ein Schlaglicht auf die Bermuda-Inseln. Fast magisch zieht es Versicherer und andere Investoren aus aller Welt dorthin - die Standortbedingungen sind schließlich so traumhaft wie das Wetter in dem britischen Überseegebiet. von Herbert Fromme Es ist kein Zufall, dass die eidgenössische Großbank Credit Suisse ihre Tochter für das Geschäft mit Versicherungsmänteln in Bermuda gegründet hat. Die Inselgruppe, in nur einer Flugstunde von der Ostküste der USA aus erreichbar, drängt sich für derartige Angebote gerade zu auf: So erlaubt die dortige Finanzaufsicht, Lebensversicherungspolicen mit allen möglichen Formen von Kapitalanlagen zu kombinieren - das ist bei Weitem nicht überall so. Zum Beispiel die Schweiz als Heimat der Credit Suisse geht da deutlich restriktiver vor. außerdem durch die hohen Importzölle sowie indirekte Steuern zu. Lebensversicherer wie Credit Suisse Life (Bermuda) spielen insgesamt nur eine untergeordnete Rolle im Versicherungsmarkt der Insel. Vor allem sind in der Hauptstadt Hamilton Rück- sowie Industrieversicherer angesiedelt. Diese Bermuda-Versicherer, fast alle in New York börsennotiert, verdienten 2010 rund 62 Mrd. Dollar an Prämieneinnahmen. Bermuda mit seinen knapp Einwohnern untersteht als britisches Überseegebiet noch immer der Krone, hat aber eine frei gewählte Regierung. Die Versicherungsaufsicht gilt als eine der schärfsten in den Offshore-Gebieten. Zurzeit verhandelt das Land mit der EU über die Anerkennung als Standort, dessen Regeln mit denen von Solvency II übereinstimmen - jenen Aufsichts- und Kapitalregeln, die für Europas Versicherer ab 2013 gelten. Nur dann können die Bermuda-Rückversicherer weiter in Europa ungestört Geschäfte machen. Außerdem müssen in Bermuda ansässige Unternehmen traumhaft wenig Steuern zahlen. Gewinne werden gar nicht besteuert, Firmen müssen lediglich bis zu 14 Prozent auf alle Gehälter leisten. Davon entfallen auf die Beschäftigten bis zu 5,25 Prozent. Einnahmen fließen der Inselregierung 18

19 Bermuda Dass die Inselgruppe im Atlantik überhaupt als Assekuranzparadies gilt, geht auf US-Investoren zurück, die einst dort Spezialversicherer gründeten - wie 1986 den Anbieter XL, nachdem die Versicherer in den USA Haftpflichtdeckungen drastisch verteuert hatten. In den vergangenen Jahren gründeten institutionelle Anleger stets nach Naturkatastrophen wie Hurrikan "Katrina" 2005 neue Versicherer, um von den nachfolgenden Preiserhöhungen zu profitieren. Wegen seiner laxen Steuerpolitik ist Bermuda international durchaus umstritten. Immer wieder haben in den vergangenen Jahren verschiedene US-Regierungen versucht, das Schlupfloch zu schließen. Eine ganze Reihe von Gesellschaften hat deshalb ihren rechtlichen Hauptsitz in die Schweiz oder nach London verlegt. 19

20 Elementarschutz FTD.de , 11:45 Zehn Jahre Elbhochwasser: Elementarschutz für Alle Weil die Überschwemmungsgefahr in den letzten Jahrzehnten zugenommen hat, ist die Zusatzabsicherung Elementarschutz für alle deutschen Haushalte eine Muss. Gerade in Risikogebieten ist die Versicherung aber oft nicht zu bekommen. von Anja Krüger "Ilse" war schuld: Tagelang wanderte das vom Berliner Meteorologischen Institut so getaufte Tiefdruckgebiet über Europa und tankte enorme Wasserdampfmengen. Über Irland entstanden, zog Ilse in den Mittelmeerraum und an den Alpen vorbei nach Ostdeutschland - und warf gewaltige Regenmassen ab. In diesen Tagen jährt sich zum zehnten Mal die Jahrhundertflut in Sachsen und Sachsen-Anhalt. "Das Elbhochwasser ist gemessen an den volkswirtschaftlichen Schäden das bis heute mit Abstand teuerste Naturereignis in Deutschland", sagt Peter Höppe, Klimaexperte des Rückversicherers Munich Re. Rückversicherer versichern Gesellschaften wie die Allianz, Axa oder HUK-Coburg, die Privatkunden und Firmen Policen verkaufen. Nach Katastrophen haben sie deshalb den genausten Überblick über den entstandenen Schaden. Das Elbhochwasser verursachte Kosten in Höhe von 11,6 Mrd. Euro - aber der versicherte Schaden lag nur bei 1,8 Mrd. Euro. Dass er nicht noch niedriger war, liegt an einer Besonderheit der ostdeutschen Haus- und Wohngebäudeversicherungen. Die meisten alten Verträge aus DDR-Zeiten haben einen sogenannten Elementarschutz. Im Westen sieht das anders aus. Eine einfache Gebäude- oder Hausratpolice deckt Schäden durch Überschwemmung, Starkregen, Erdbeben oder Schneedruck nicht. Das geschieht nur, wenn Besitzer für das Gebäude und Mieter für ihr Inventar zusätzlich den Elementarschutz abschließen. Den sollte jeder haben, meinen Versicherer und Verbraucherschützer in ungewohnter Eintracht. "Der Elementarschutz ist grundsätzlich für jeden sinnvoll", sagt Hajo Köster, Justiziar des Bundes der Versicherten. Es kann jeden treffen - heute mehr als früher verzeichnete die Munich Re weltweit 100 Überflutungen, jetzt sind es 350 im Jahr. "Es gibt keine Region, die ohne Gefährdung ist", sagt Höppe. Auch fernab von Flüssen steigt bei extremen Niederschlägen die Gefahr, dass Wasser etwa durch den Keller ins Haus dringt. "Im Vergleich zu Starkregen mit lokalen Sturzfluten ist ein Flusshochwasser relativ selten." 20

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

Aktiv gestalten und gewinnen. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber

Aktiv gestalten und gewinnen. Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber Aktiv gestalten und gewinnen Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber Die betriebliche Altersversorgung gewinnt weiter an Bedeutung Alle Arbeitnehmer haben einen Rechtsanspruch auf betriebliche

Mehr

Vermittler Info. Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse. Innovativ und fondsgebunden

Vermittler Info. Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse. Innovativ und fondsgebunden Vermittler Info Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse Innovativ und fondsgebunden Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse Intelligentes Fondsinvestment mit den

Mehr

Themenschwerpunkt Variable Annuities

Themenschwerpunkt Variable Annuities Themenschwerpunkt Variable Annuities Inhalt: Basiswissen Variable Annuities Die wichtigsten Merkmale im Überblick. Renditechancen und Garantien Variable Annuities versprechen beides. Fragen und Antworten

Mehr

ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen.

ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen. ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Basisrente/Extra www.hdi.de/basisrente Sicherheit fürs Alter und

Mehr

AXA Pressespiegel Relax Rente

AXA Pressespiegel Relax Rente AXA Pressespiegel Relax Rente 16.01.14 10.01.14 Zwischen Deckungsstock und freier Fondsanlage 16. Januar 2014 - Die Axa hat den Markt der neuen Garantieprodukte um eine neue Facette bereichert. Das Beispiel

Mehr

Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen. Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung

Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen. Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung Wiesbaden, 18.06.2015 Die Konjunktur läuft ganz gut und es gibt

Mehr

Merkblatt Risikolebensversicherung

Merkblatt Risikolebensversicherung Merkblatt Risikolebensversicherung Die Risikolebensversicherung (RL) bietet eine günstige Möglichkeit, Ihre Hinterbliebenen finanziell abzusichern. Außerdem eignet sie sich bei einer Finanzierung als Restschuldversicherung.

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. I. Allgemeines: Die Durchführung einer betrieblichen Altersvorsorge ist nur im 1. Dienstverhältnis möglich, d. h. der Arbeitnehmer legt

Mehr

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch

www.hdi-gerling.de flex Direktversicherung HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung die besonders dynamisch Geschäftsbereich Leben xyz www.hdi-gerling.de/ www.hdi-gerling.de twotrust HG TwoTrust Titel Produktbezeichnung flex Direktversicherung HG Start frei: Titel Für die Head Vorsorge, die besonders dynamisch

Mehr

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Schutz und Sicherheit für das, was Ihnen lieb und wichtig ist Schützen Sie Partner und Angehörige Es bedeutet

Mehr

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung Einfach.Anders. KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung KOKON Value plus Ihre fondsgebundene Vorsorge Grüezi, die Schweizer sind Europameister des Sparens genau dies sind die Ergebnisse

Mehr

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Altersvorsorge auf die Direktversicherung Eigeninitiative ist unumgänglich

Mehr

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort.

DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Kapitalanlage, Kapitalanlage, Steuerfreiheit, Kapitalanlage, DB Vitaplus. Eine einzigartige Lösung erkennt man sofort. Die aktuellen Versicherungsbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr

ILFT. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. TwoTrust Selekt Privatrente/Extra. Private Altersvorsorge. www.hdi.de/selekt

ILFT. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. TwoTrust Selekt Privatrente/Extra. Private Altersvorsorge. www.hdi.de/selekt ILFT Sicher ans Ziel zu kommen. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. Private Altersvorsorge TwoTrust Selekt Privatrente/Extra www.hdi.de/selekt Auf meine Altersvorsorge muss ich mich verlassen

Mehr

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Mit dem Wegfall der eigenen Arbeitskraft fehlt die Grundlage, sich selbst und seine Familie zu versorgen. Deshalb sollte eine Berufsunfähigkeitsabsicherung in keiner

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen

Versicherungen Umgang mit Assekuranzen Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Investment spezial. Juni 2007. Rolle der Garantien. Inhalt. Rolle der Garantien. Marktdaten zum 31.05.2007. Sparbuchverzinsung und Inflation

Investment spezial. Juni 2007. Rolle der Garantien. Inhalt. Rolle der Garantien. Marktdaten zum 31.05.2007. Sparbuchverzinsung und Inflation Juni 2007 Rolle der Garantien Inhalt Rolle der Garantien Marktdaten zum 31.05.2007 Sparbuchverzinsung und Inflation Fonds-Einblicke: Kulturelle Unterschiede in der Kapitalanlage werden besonders beim Thema

Mehr

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung

value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung Einfach.Anders. value rent Die fondsgebundene Rentenversicherung value rent Ihre fondsgebundene Vorsorge Getreu dem Motto der Liechtenstein Life funktioniert Vorsorge heute Einfach.Anders. Die Liechtenstein

Mehr

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE

Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge BASISRENTE Private Altersvorsorge BASISRENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Lösung für Ihre Pläne. BasiAL, die Basisrente der ALTE LEIPZIGER. Finanzielle Sicherheit

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen

Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen Die Bundesregierung wurde im Bereich der Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen gesetzgeberisch

Mehr

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt.

ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. ILFT CLEVER VORZUSORGEN. Vorsorge, die optimal zu Ihren Zielen passt. Private Vorsorge TwoTrust Invest www.hdi-leben.at Das passt einfach zu mir: eine Vorsorge, die ich jederzeit aktiv mitgestalten kann.

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge.

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische Lebensversicherung: Ihr starker Partner für die Altersvorsorge. Für die

Mehr

I-CPPI damit können Sie rechnen. Die Premium-Familie

I-CPPI damit können Sie rechnen. Die Premium-Familie I-CPPI damit können Sie rechnen Die Premium-Familie Das krisenerprobte I-CPPI 11. 09. 2001 Terroranschläge in den USA Die Weltwirtschaft reagiert geschockt Fonds verlieren rapide an Wert Versicherungen

Mehr

Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung Risikolebensversicherung 1. Was ist eine Risikolebensversicherung? Mit einer Risikolebensversicherung kann das Todesfallrisiko finanziell abgesichert werden. Sollte dem Versicherungsnehmer etwas zustoßen,

Mehr

Metzler Vermögensverwaltungsfonds:

Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Michael, 43 Jahre: Kurator Erfahren Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Die passende Kombination aus Vorsorge und Wertbeständigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Vorsorge ist Vertrauenssache

Mehr

Berufsunfähigkeits- und Altersrenten bei der VPV

Berufsunfähigkeits- und Altersrenten bei der VPV Berufsunfähigkeits- und Altersrenten bei der VPV aus der Sicht eines Mathematikers 4. Versicherungstag Heilbronn-Franken am 7. Juli 2011 Herr Dr. Gauß (Verantwortlicher Aktuar der VPV Versicherungen) Einführung

Mehr

Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter

Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter 2 Inhalt 4 5 6 7 10 Hoher Versorgungsbedarf Leistungsstarke Lösungen für Gesellschafter-Geschäftsführer Die Direktversicherung als Grundversorgung Mit der 2.

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

TwoTrust Verbesserung 2011

TwoTrust Verbesserung 2011 Leben TwoTrust Verbesserung 2011 BCA 25.3. 2011 HDI-Gerling LVS Produktmanagement Kopien gibt es viele... Zeit für ein neues Alleinstellungsmerkmal Januar 2011, Seite 2 Ausgangssituation an den Aktienmärkten

Mehr

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente.

Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE. Viel Spielraum für mehr Rente. Private Altersvorsorge FLEXIBLE RENTE Optionale Sicherheitsbausteine: n Berufsunfähigkeitsschutz n Hinterbliebenenschutz Die Zukunft im Griff. RentAL, die flexible Rente der ALTE LEIPZIGER. Viel Spielraum

Mehr

Merkblatt Risikolebensversicherung

Merkblatt Risikolebensversicherung Merkblatt Risikolebensversicherung Die Risikolebensversicherung (RL) bietet eine günstige Möglichkeit, Ihre Hinterbliebenen finanziell abzusichern. Außerdem eignet sie sich bei einer Finanzierung als Restschuldversicherung.

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer in der Direktversicherung Soziale Verantwortung und Kostenersparnis BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer

Mehr

Aversa Versicherungen Geschäftsbericht 2008

Aversa Versicherungen Geschäftsbericht 2008 Aversa Versicherungen Geschäftsbericht 2008 Inhalt Firmenkonzept Lagebericht Geschäftsentwicklung - Prämieneinnahmen - Schadensanalyse Kapitalanlagen und Aktienportfolio Rückversicherung - Rückblick -

Mehr

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr. Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr Rückgedeckte Gruppenunterstützungskasse Informationen für den Arbeitgeber Die rückgedeckte Unterstützungskasse betriebliche Altersversorgung, die aus dem Rahmen fällt

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

20 Fragen und Antworten zur Finanzmarktkrise und zur Sicherheit Ihrer Versicherung

20 Fragen und Antworten zur Finanzmarktkrise und zur Sicherheit Ihrer Versicherung 20 Fragen und Antworten zur Finanzmarktkrise und zur Sicherheit Ihrer Versicherung Dezember 2009 Die Folgen der weltweiten Wirtschafts- und Finanzmarktkrise sowie ein niedriges Zinsniveau an den Kapitalmärkten

Mehr

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt!

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Jetzt ist der günstigste Einstiegszeitpunkt! Unser Tipp: Fonds mit Höchstwert-Garantie Wir berücksichtigen Ihre Ziele und Wünsche bei der Gestaltung Ihrer

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. Mit Sicherheit zum Erfolg

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. Mit Sicherheit zum Erfolg Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Chemie (BUC) Mit Sicherheit zum Erfolg Exklusiv für die chemische Industrie: die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUC) Wer die Zukunft erfolgreich gestalten will,

Mehr

Rollen der Versicherung in der Energie-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik

Rollen der Versicherung in der Energie-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik Rollen der Versicherung in der Energie-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik Referent: Belinda Walther Weger Neue Energie- Forschungs- und Wirtschaftspolitik in der Schweiz 18. Mai 2015 Energiecluster,

Mehr

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern?

Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? 6 Planen Sie Ihre Vorsorge aber richtig! Schritt 1: Welche Risiken sollte ich zuerst absichern? Wenn Sie Ihre Vorsorgestrategie planen, denken Sie bitte nicht nur an die Absicherung des Alters und den

Mehr

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Page 1 of 5 http://www.faz.net/-ht4-7lxs8 HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Home Finanzen Meine Finanzen Versichern und schützen

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Machen Sie mehr aus Ihrem Kapital

Machen Sie mehr aus Ihrem Kapital Machen Sie mehr aus Ihrem Kapital Faites fructifier votre capital progress I click I invest Spar- und Investmentlösungen Was für ein sind Sie? Jeder ist einzigartig und die Verwaltung seines Vermögens

Mehr

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?!

Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! 1 von 7 24.08.2011 11:38 Die Kapitallebensversicherung - Betrug am Kunden?! Die Kapitallebensversicherung - was ist das überhaupt? Bei einer Kapitallebensversicherung wird eine Todesfallabsicherung mit

Mehr

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung MIT SICHERHEIT ZUM ERFOLG

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung MIT SICHERHEIT ZUM ERFOLG Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Chemie (BUC) MIT SICHERHEIT ZUM ERFOLG Exklusiv für die chemische Industrie: die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUC) Wer die Zukunft erfolgreich gestalten will,

Mehr

Themenschwerpunkt Gesellschafter-Geschäftsführer

Themenschwerpunkt Gesellschafter-Geschäftsführer Themenschwerpunkt Gesellschafter-Geschäftsführer Inhalt: Chef oder Mitarbeiter? Auf den Status kommt es an. Rente für den Chef Betriebliche Altersvorsorge für geschäftsführende Gesellschafter. Die bedarfsgerechte

Mehr

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2 Rechnungszins Fragen und Antworten zum Jahresendgeschäft Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.?... 2 Antragsstellung... 2 2 Bis wann können noch Verträge mit dem höheren

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Fondspolice oder Fondssparplan Erste Antworten auf eine schwierige Frage von Alexander Kling, Dr. Jochen Ruß, Dr. Andreas Seyboth Die Situation Zum 1.1.2005 wurde die Besteuerung von Lebensversicherungen

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente LifeLine Garant - Fonds-Rente: Darauf können Sie sich verlassen Unsere Fonds-Rente

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Äußerst attraktiv und einfach unverzichtbar: die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rente wird

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI)

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI) Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest (BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds. Dazu gehören Aktien-, Obligationen-, Strategieund Garantiefonds.

Mehr

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge

Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge Die geplante Senkung des Garantiezinses ändert dies nicht! Der jüngste Vorschlag der Deutschen Aktuarsvereinigung

Mehr

Vorsorgekonzept IndexSelect

Vorsorgekonzept IndexSelect Allianz Lebensversicherungs-AG Vorsorgekonzept Renditestark, sicher und wandlungsfähig Die perfekte Verbindung von Chance und Sicherheit Sicherheit bei der Vorsorge ist Ihnen wichtig? Gleichzeitig möchten

Mehr

Swiss Life InvestPlus. Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven

Swiss Life InvestPlus. Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven Swiss Life InvestPlus Sparen und Anlegen mit attraktiven Perspektiven Profitieren Sie von einer intelligenten Versicherungslösung mit einem einzigartigen Anlagekonzept und aktivem Fondsmanagement. Swiss

Mehr

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge.

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Mit Top-Fonds zu steuerfreien Erträgen. Sie wollen Vermögen aufbauen und

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Mit einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

Alters- / Rentenversicherung

Alters- / Rentenversicherung Alterssicherung Das Problem der privaten Altersversorgung stellt sich immer drängender, seit sich deutlich abzeichnet, dass die Sozialversicherung in ihrer bisherigen Form bald nicht mehr finanzierbar

Mehr

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität

Zurich Prime Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Zurich Prime Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit dem Plus an Individualität Mit einer Vorsorge von der Stange wollen Sie sich nicht zufrieden geben? Müssen Sie auch nicht. Mit der fondsgebundenen

Mehr

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung.

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Entgeltumwandlung mit Direktversicherung bzw. ARA Pensionskasse. Wichtige Informationen für Arbeitgeber. Der Staat beteiligt

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G.

Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G. Ihr Starker Partner Die WWK Lebensversicherung a. G. 2 Mehrfach bestätigt Hervorragende Unternehmensleistung Für ihre nachhaltige Unternehmenspolitik und hervorragende Unternehmensleistung wurde die WWK

Mehr

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung

AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung AviationPower Privatrente Die betriebliche Altersvorsorge mit besonderer Förderung Albatros Ein Unternehmen im Lufthansa Konzern AviationPower Privatrente was ist das? Mehrere Jahrhundertreformen haben

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

Endlich erledigt, dieses Wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses Wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant. So geht Rente heute. Mit TrendPortfolio Index Beteiligung Endlich erledigt, dieses Wir müssen was für die Rente tun - Gefühl. SV IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung BerufsUnfähigkeitsschutz bu-schutz arbeitskraft absichern Arbeitskraftabsicherung vermittlercheck Wo sind die Unterschiede pro Makler! Versicherungsmakler, -vertreter, -agent, -verkäufer, -berater und

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

value rent business Die Direktversicherung der Liechtenstein Life

value rent business Die Direktversicherung der Liechtenstein Life Einfach.Anders. value rent business Die Direktversicherung der Liechtenstein Life Einfach.Schlau verdienen... Mit value rent business, der Direktversicherung der Liechtenstein Life, verdienen sich sowohl

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

Wie viel kosten 150.000 Euro Absicherung?

Wie viel kosten 150.000 Euro Absicherung? Wie viel kosten 150.000 Euro Absicherung? IVFP führt erstmals Rating zu Risikolebensversicherungen durch und es zeigt sich: Nicht jedes Angebot eignet sich für jeden Kunden gleichermaßen! Altenstadt/WN,

Mehr

Canada Life extrem stark

Canada Life extrem stark Canada Life extrem stark Canada Life steht für Finanzstärke Als einziger Versicherer wurde die Canada Life Assurance Company, die Muttergesellschaft der Canada Life Europe unter 88 nationalen und internationalen

Mehr

IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff.

IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff. IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff. neue Produkte und Chancen im Vertrieb 4. März 2015 Vorstand Vertrieb und Marketing 1 Agenda. 1 2 3 4 5 Die Stuttgarter Aktuelle Situation der LV Herausforderung

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Als Pflichtversicherter in der gesetzlichen Rentenversicherung stehen Sie beim Sparen fürs Alter nicht allein da. Die betriebliche Altersvorsorge (bav) durch Gehaltsumwandlung

Mehr

Wegen der neuen Regelungen ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen. Und zwar in den nächsten Monaten um Altersversorgung und Krankenversicherungen.

Wegen der neuen Regelungen ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen. Und zwar in den nächsten Monaten um Altersversorgung und Krankenversicherungen. BFFM GmbH & Co KG Normannenweg 17-21 20537 Hamburg www.bffm.de August 2012, Nr. 3 Viele Versicherungen ändern sich Unisex - Tarife zum Jahresende. Was ist zu tun? Was bedeuten Unisex - Tarife? Wo wird

Mehr

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ.

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Riesterrente/Extra www.hdi.de/riesterrente Warum sollte ich

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Für Arbeitnehmer Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht ausreichen 93 % der Bundesbürger rechnen damit,

Mehr

Common Consolidated Corporate Tax Base Working Group (CCCTB WG) Arbeitsgruppe Gemeinsame konsolidierte Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage (AG GKKB)

Common Consolidated Corporate Tax Base Working Group (CCCTB WG) Arbeitsgruppe Gemeinsame konsolidierte Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage (AG GKKB) Common Consolidated Corporate Tax Base Working Group (CCCTB WG) Arbeitsgruppe Gemeinsame konsolidierte Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage (AG GKKB) Stellungnahme zur Arbeitsunterlage Überblick über

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Was ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung? Seit dem 1. Januar 2001 gilt ein neues "Vorschaltgesetz zur Rentenreform". Danach wurden die bisherigen gesetzlichen Berufsunfähigkeitsrenten

Mehr

Merkblatt Betriebliche Altersvorsorge

Merkblatt Betriebliche Altersvorsorge Merkblatt Betriebliche Altersvorsorge Als Pflichtversicherter in der gesetzlichen Rentenversicherung stehen Sie beim Sparen fürs Alter nicht allein da. Die betriebliche Altersvorsorge (bav) durch Gehaltsumwandlung

Mehr

Maklertrendstudie 2013/2014 Im Spannungsfeld von Stabilität und Wandel

Maklertrendstudie 2013/2014 Im Spannungsfeld von Stabilität und Wandel Maklertrendstudie 2013/2014 Im Spannungsfeld von Stabilität und Wandel Fondspolicen: Trends Absatzpotenziale - Beratung Garantien Transparenz - Fondsangebot durchgeführt von April bis Juli 2013 im Auftrag

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern.

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. Schützen Sie frühzeitig Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft!

Mehr

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Seite 1 von 6 OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Lebensversicherung Verschenken Sie kein Geld! veröffentlicht am 11.03.2011, aktualisiert am 14.03.2011 "Verschenken Sie kein Geld" ist der aktuelle Rat

Mehr