Intelligenz statt neuer Leitungen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Intelligenz statt neuer Leitungen:"

Transkript

1 Das Mainova Kundenmagazin März 2013 Intelligenz statt neuer Leitungen: Mainova setzt beim Stromnetz der Zukunft auf ines Fahrspaß pur: GrünGürtel-Radweg mit dem Pedelec Genuss Rhein-Main: Ostern in Hessen

2 Editorial kurz gemeldet Die Umwelt entlasten: Jetzt Klima Partner 2013 werden Liebe Leserinnen und Leser, Deutschland hat sich mit der Energiewende für einen grundlegenden Systemwechsel entschieden. Unser Energiesystem wird künftig hocheffizient, dezentral und überwiegend regenerativ sein. Der Umbau der Energiearchitektur unseres Landes ist schon ein gutes Stück weit vorangekommen betrug der Anteil der Erneuerbaren Energien am Gesamtstromverbrauch bereits 23 Prozent. Bis 2050 soll dieser Anteil auf 80 Prozent steigen. Mit dem Zubau von Windkraftanlagen und Photovoltaikparks allein ist es aber nicht getan. Vielmehr kommt es darauf an, die Erneuerbaren Energien mit ihrer fluktuierenden Stromproduktion in das bestehende System der Energieversorgung zu integrieren. Wir brauchen eine neue intelligente Verknüpfung von Erzeugung, Verteilung, Speicherung und Verbrauch. Die Mainova AG leistet auf diesem Gebiet wichtige Pionierarbeit und ist Erstanwender verschiedener Zukunftstechnologien wie z. B. der Organischen Photovoltaik, der CO 2 -Reduktion mittels Algen oder der Power-to- Gas-Technologie. Eine eigens eingerichtete Stabstelle für Innovationsmanagement koordiniert die Erprobung neuartiger Lösungen, bei deren Entwicklung die Mainova eng mit Universitäten, Forschungsinstituten und High- Tech-Unternehmen zusammenarbeitet. In diesem Heft wollen wir Ihnen mit der intelligenten Ortsnetzstation ines eine Frucht dieser Anstrengungen vorstellen. ines hat das Potenzial, einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten und Ihnen Kosten und viel Baulärm zu ersparen. Ihr Dr. Constantin H. Alsheimer Vorsitzender des Vorstandes der Mainova AG Wer in der Rhein-Main-Region die Umwelt durch eine ressourcenschonende Energieerzeugung und -nutzung schützen will, der wird auch 2013 von der Mainova gezielt mit finanziellen Zuschüssen und Know-how unterstützt. Im Rahmen ihres Klima Partner Programms treibt die Mainova seit Jahren zukunftsweisende Energietechniken voran. So stellte der Energiedienstleister seit 2003 insgesamt rund drei Millionen Euro für unterschiedliche Projekte zur Verfügung, die Umweltschutz und Energieeffizienz im Blick haben. Die Fördermittel können von Privatpersonen für ihre Wohngebäude und von Sportvereinen für ihre Anlagen beantragt werden. Das Spektrum möglicher Projekte reicht von Heizungsmodernisierungen und Mikro- / Mini-Blockheizkraftwerken über Wärmepumpen bis zum Umstieg auf Erdgas- oder Elektrofahrzeuge neu aufgenommen wurde die Förderung von Brennstoffzellen, besonders geeignet für Einfamilienhäuser. Unternehmen werden in Form von Energieeffizienz-Veranstaltungen für Mitarbeiter gefördert. Voraussetzungen bei der Antragsstellung sind, dass das Vorhaben im Netzgebiet der Mainova durchgeführt wird und zum Zeitpunkt der Beantragung noch nicht begonnen wurde. Ausführliche Informationen zum Klima Partner Programm 2013 erhalten Sie über die kostenfreie Mainova ServiceLine und unter Umstellung auf SEPA-Zahlungsverkehr Europa wächst immer stärker zusammen. Das gilt in naher Zukunft auch für den bargeldlosen europäischen Zahlungsverkehr, der mithilfe des neuen Verfahrens SEPA (Single Euro Payments Area) vereinheitlicht werden soll. Ab dem 1. Februar 2014 wird SEPA das altbekannte Überweisungs- und Lastschriftverfahren ersetzen. Die wichtigste Neuerung ist, dass die bisherige Kontonummer und Bankleitzahl durch die IBAN (International Bank Account Number) und den BIC (Bank Identifier Code) abgelöst werden. Die Mainova stellt ihren Zahlungsverkehr ab Juli 2013 auf das neue Format um. Dieser Weg ist für Kunden bequem und einfach, denn Sie brauchen zunächst nichts zu tun. Die neuen SEPA-Bankdaten befinden sich auf jedem Kontoauszug, auf ihrer EC-Karte und im Online-Banking-Bereich der eigenen Hausbank. Wer uns seine SEPA-Daten bereits vor dem 1. Februar 2014 übermitteln möchte, kann dazu die kostenlose Mainova ServiceLine nutzen. Weitere Informationen zu SEPA erhalten Sie unter

3 Inhalt 12 Ostern in Hessen: Ein Fest mit Bräuchen und Traditionen Leben & Genießen 4 Intelligente Ortsnetzstation: Mit ines zum Smart Grid der Zukunft Hier & Jetzt 14 GrünGürtel-Radweg: Mit dem Pedelec auf Tour Tipps & Ideen Hier & Jetzt 4 Intelligenz statt neuer Leitungen: Mainova setzt beim Stromnetz der Zukunft auf ines 9 Mit ines bleibt die Energiewende bezahlbar Interview mit Prof. Markus Zdrallek Wissen & Verstehen 10 Viel Licht, wenig Strom: Beleuchtungskonzepte für das neue Osthafenareal Leben & Genießen 12 Genuss Rhein-Main: Ostern in Hessen Tipps & Ideen 14 Fahrspaß pur: Mit dem Pedelec durch den Frankfurter GrünGürtel Klein & Groß 16 Warum der Osterhase die Eier bringt 16 Bastel-Tipp: Kresse-Eier-Köpfe 17 Anpfiff zur Mainova-Trikotaktion 2013: Jetzt um vergünstigte Trikotsätze bewerben! Sehen & Erleben 18 Veranstaltungen in Frankfurt und Umgebung: Meat Loaf auf Abschiedstournee, Dampflok-Ausflug zu Ostern, Wein am Main, Ausstellung Planet 3.0 Klima.Leben.Zukunft, Berger Straßenfest u. v. m. Rat & Service 20 Heizungsmodernisierung: Ich mach' das jetzt! 21 Einfach und schnell: Carsharing mit book-n-drive 21 Mehrfach ausgezeichnet: aktuelle Tests und Studien 22 Mainova-Stromkennzeichen 22 So bleibt die Waschmaschine top in Schuss 23 Termine Mainova Energie-Mobil 23 Impressum Mainova kontakt 1/2013 3

4 Hier & Jetzt Intelligenz statt neuer Leitungen: Mainova setzt beim Stromnetz der Zukunft auf ines Mess-, Kommunikations- und Regelpunkt für Power Line Communication (PLC) ines Stromtankstelle mit Elektroautos 3 Dezentrale Einspeisung durch Photovoltaik, Mikro-BHKW und Speicher Mainova-Zentrale mit Leitwarte Stromverbraucher ohne dezentrale Einspeisung (Werte geschätzt) 1 Messung und Regelung durch moderne Kommunikationstechnologie Kommunikationsverbindung mit Leitwarte 4 Mainova kontakt 1/2013

5 Unser Strom kannte bisher nur eine Richtung. Er wurde von einer relativ kleinen Anzahl großer Kraftwerke erzeugt und floss über das Stromnetz zum Verbraucher: von den großen Überland-Hochspannungsleitungen in die Mittel- und Niederspannungsnetze bis zu jedem Abnehmer. Heute herrscht auf der einstigen Einbahnstraße aber immer mehr Gegenverkehr. Verbraucher werden im Zuge der Energiewende selbst zu Stromerzeugern, sei es mit Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach oder Mikro-Blockheizkraftwerken im eigenen Keller. Um mit diesen veränderten Lastverhältnissen zurechtzukommen, muss unser lokales Netz umgebaut werden. Bei der Mainova läuft dazu gerade ein Pilotprojekt, das die Lösung auf viele Anforderungen der Zukunft sein könnte: die intelligente Ortsnetzstation ines Die intelligente Ortsnetzstation (ines) ist für eine dynamische Überwachung und Steuerung des Niederspannungsnetzes konzipiert. 3 5 Mainova kontakt 1/2013 5

6 Hier & Jetzt D ürfen wir vorstellen: ines. Der Name steht für intelligente Ortsnetzstation. ines rüstet die bereits zur Versorgung bestehenden Umspannanlagen auf und macht diese Ortsnetzstationen jetzt intelligent und damit zu Wegbereitern einer dezentralen Energieversorgung und zur technischen Basis für ein Smart Grid ( kluges Netz ). Denn Intelligenz statt Netzausbau lautet das Ziel. Das völlig neuartige System wurde im Rahmen eines Kooperationsprojekts von der Mainova, der Bergischen Universität Wuppertal, der SAG GmbH und der Bilfinger Mauell GmbH entwickelt. ines überwacht als kompakte Steuereinheit in der Ortnetzstation den Zustand des Netzes und macht die Stromflüsse mit Sensoren sichtbar. In kritischen Situationen wie drohenden Überlastungen oder Engpässen kann ines dann regulierend eingreifen und das vollautomatisch ohne manuelle Steuerung. Im Praxistest: Bei der Mainova beweist ines gerade seine Funktionsfähigkeit sowohl im Stadtgebiet (Frankfurt-Bornheim) als auch in einem ländlichen Bereich (Bergen-Enkheim). Wenige Messpunkte genügen Für das alles braucht ines nur wenige Messpunkte an neuralgischen Stellen im Ortsnetz. Während bei anderen Smart- Grid-Lösungen alle Hausanschlüsse mit einem Smart Meter ausgestattet sein müssen, um ein verlässliches Bild von der Auslastung des Netzes zu erstellen, funktioniert ines ohne den flächendeckenden Einsatz von intelligenten Stromzählern und kann deshalb schon heute überall eingesetzt werden. Zudem liegen sämtliche seiner Sensoren im öffentlichen Bereich. Damit respektiert das System die Privatsphäre der Stromkunden und entspricht den Bestimmungen des Datenschutzes. Fokus liegt auf dem Ortsnetz Wie wichtig der Einsatz eines solchen Systems ist, zeigen aktuelle Zahlen: 97 Prozent des Stroms aus Erneuerbaren Energien werden auf der Ebene der Ortsnetze eingespeist. Dazu kommt der Kostenfaktor: Der konventionelle Weg, mit lokalen Überlas- tungssituationen fertig zu werden, besteht bisher im flächendeckenden Verlegen neuer Kabel mit größeren Querschnitten und der Installation leistungsfähigerer Transformatoren in den Ortsnetzstationen. Laut einer Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) müssen für den Netzausbau bis 2030 zwischen 27,5 Milliarden und 42,5 Milliarden Euro investiert werden. Mit ines lassen sich diese Kosten deutlich reduzieren, indem es den teuren Leitungsbau auf das Erforderliche beschränkt. Im Praxistest bewährt Durch ines kann nicht nur die Netzstabilität erhöht, sondern auch die Kapazität der Leitungen optimal ausgenutzt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen diskutierten Lösungen hat ines einen weiteren Vorteil: Es funktioniert. Dies beweist das System gerade im Rahmen eines Pilotprojekts bei der Mainova in zwei Testgebieten mit hoher Photovoltaik-Dichte und unterschiedlichem Anforderungsprofil. Intelligenz statt neuer Leitungen: Mit ines sollen bis zu 50 Prozent der Kosten beim konventionellen Netzausbau eingespart oder auf das Notwendige begrenzt werden. In Frankfurt-Bornheim ist das System in städtischer Wohnumgebung in einem engmaschigen Ortsnetz eingesetzt, in Bergen-Enkheim bei Aussiedlerhöfen mit großen Photovoltaik-Anlagen in einem rein ländlichen strahlenförmigen Niederspannungsnetz integriert. Um diese Netze mit ines ausrüsten zu können, haben die Kooperationspartner ein Software-Tool entwickelt, das realitätsnahe Einspeiseund Verbrauchsszenarien in Niederspan- 6 Mainova kontakt 1/2013

7 ines die Funktionsweise Voll integrierbar: Ein Techniker bei der Aufrüstung einer vorhandenen Ortsnetzstation mit einer Steuereinheit, dem Kern von ines, zur Überwachung des Niederspannungsnetzes. nungsnetzen simuliert. Mit diesem Tool erfolgte die Lokalisierung von geeigneten Ortsnetzstationen, um sie mit ines aufzurüsten. In dem Feldversuch wird derzeit die Verlässlichkeit der gemessenen Daten und die Eignung der ausgewiesenen Mess- und Regelpunkte überprüft. So lassen sich erstmals die Auswirkungen einer erhöhten dezentralen Stromerzeugung realistisch dokumentieren. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen zur Weiterentwicklung von ines. Das Forschungsprojekt ist auf zwei Jahre angesetzt. Bis zu 50 Prozent Kostenersparnis Modellrechnungen gehen davon aus, dass mit ines durch die gezielte Erfassung und Nutzung von Lastflussinformationen bis zu 50 Prozent der Kosten beim konventionellen Netzausbau eingespart oder zeitlich verlagert werden können. Dr. Peter Birkner, Technikvorstand der Mainova, sieht ines als Teil eines umfassenden Lösungsansatzes: Ein paar Windmühlen machen noch keine Energiewende. Entscheidend Kern von ines ist eine Steuereinheit (Smart RTU), die in der vorhandenen Ortnetzstation untergebracht ist. Diese kommuniziert in bestimmten Abständen mit Sensoren und Aktoren im Netz. So wird der Zustand des Niederspannungsnetzes ständig überwacht. Dazu müssen nur die neuralgischen Punkte im Netz, rund 15 Prozent aller Knotenpunkte, mit Messtechnik ausgestattet werden. In kritischen Situationen wird durch das gezielte Ansteuern der Aktoren der Leistungsfluss geregelt. Im Vordergrund steht die Vermeidung von Engpässen durch einen gestuften Netzeingriff. Dies geschieht vollautomatisch ohne den Einsatz einer Leitstelle. Auf diese Weise spart ines Kosten, denn die Übertragungskapazität der bestehenden Infrastruktur wird optimal genutzt. Und falls doch neue Leitungen verlegt werden müssen, zeigt das System auf, an welchen Stellen sie sinnvoll sind und wo nicht. ines im Modell (v.r.n.l.): Bei Einspeisespitzen von Photovoltaikanlagen im Ortsnetz analysiert das System die Messdaten (Bildschirm) und steuert die Ortsnetzstationen (links) bei Bedarf vollautomatisch. Mainova kontakt 1/2013 7

8 Hier & Jetzt Bei der Analyse: Prof. Markus Zdrallek rechts, Bergische Uni versität Wuppertal, diskutiert mit Julia Antoni, Mainova-Stabsstellenleiterin Innovationsund Wissensmanagement, und Dr.-Ing. Peter Birkner, Mainova- Technikvorstand, die ines-daten. ist die Integration von dezentralen Erzeugungsanlagen in die Netzlandschaft. Wer von der Energiewende spricht, muss ein ganzheitliches Modell im Auge haben, das neben der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien die Lösungen für intelligente Netze, Stromspeicher, Power to Gas und CO 2 -Vermeidung umfasst. Mit ines leistet die Mainova Pionierarbeit auf dem Weg dorthin. Energieunternehmen können mit diesem System die Kosten für den Netzausbau erheblich verringern und die Versorgungssicherheit gewährleisten, ohne dass Abstriche bei der Integration der Erneuerbaren Energien gemacht werden müssen. Getreu dem Motto: Intelligenz statt Kupfer damit die Energiewende bezahlbar bleibt. Weitere neue Technologien integrierbar ines kann außerdem dabei unterstützen, neue Technologien wie Organische Photovoltaik (OPV) oder Virtuelle Kraftwerke ins Netz einzubinden, mit denen die Mainova ebenfalls bereits praktische Erfahrungen sammelt. Im Oktober 2012 ging die europaweit erste OPV-Anlage zur Stromerzeugung auf dem Gelände der Konzernzentrale des Energiedienstleisters in Betrieb. Das Besondere an OPV-Zellen sind ihre Materialeigenschaften: Sie bestehen aus transparenten Kunststofffolien, die kostengünstig, schnell und mit geringem Energieaufwand hergestellt werden können. Außerdem reicht ihnen im Gegensatz zu herkömmlichen Solarzellen auch diffuses Streulicht zur Stromgewinnung. Analysieren, bewerten, testen Bereits im April 2012 hat die Mainova Frankfurts erstes Virtuelles Kraftwerk gestartet. Zunächst wurden dazu zehn Blockheizkraftwerke in verschiedenen Liegenschaften mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik miteinander vernetzt. Eine zentrale Steuerung bündelt die Leistung der Anlagen und stimmt sie aufeinander ab. Damit springen die BHKW immer dann an, wenn zu wenig Strom produziert wird oder sich Verbrauchsspitzen ergeben. ines und die genannten Technologien sind nur einige Beispiele dafür, wie die Mainova im Sinne ihrer Kunden die Zukunft der Energieversorgung aktiv mitgestaltet. Das Gemeinschaftsprojekt ines wird bei der Mainova von der Stabsstelle Technisches Innovations- und Wissensmanagement betreut. Gemeinsam mit den Kollegen der Netzdienste Rhein-Main konnte die Umsetzung von ines in einem Praxistest realisiert werden. Er liefert wichtige Informationen für eine weitere Systemverbreitung, denn die Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt sind für die ganze Branche von Interesse. Deshalb analysieren, bewerten und testen die Mitarbeiter des Technischen Innovations- und Wissensmanagements bei der Mainova innovative Energietechnologien und machen diese sichtbar. Wissen soll in zielgerichtete Projekte fließen, um die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu sichern. Eine Algenstation zur CO 2 -Reduzierung auf dem Dach des Mainova- Heizkraftwerks West oder die europaweit erste Anlage mit organischer Photovoltaik auf dem Firmengelände sind hier nur einige Beispiele. An dem Smart-Grid-Forschungsprojekt ines sind die Mainova AG, die Bergische Universität Wuppertal, die SAG GmbH und die Bilfinger Mauell GmbH beteiligt. Ende 2012 wurde ines mit dem Wissenstransferpreis der Universität Wuppertal für herausragende wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet. Eine Kooperation von: 8 Mainova kontakt 1/2013

9 Mit ines bleibt die Energiewende bezahlbar Prof. Markus Zdrallek, Leiter des Lehrstuhlsfür Elektrische Energieversorgung an der Bergischen Universität Wuppertal und Mit initiator, ist von der Effizienz des ines- Projekts überzeugt Herr Professor Zdrallek, was gab den Anstoß für Ihre Forschungsarbeit an einem Projekt wie ines? Der Anlass liegt drei Jahre zurück, als ich noch selbst in der Energieerzeugungsbranche tätig war. Damals begannen sich die Probleme abzuzeichnen, die auf die Netze durch zu viel punktuelle Photovoltaik-Einspeisung zukamen. Gesucht wurde ein intelligentes Gerät, welches das ganze Netz im Blick hat und an den wenigen Tagen im Jahr mit zu hoher Einspeisung reagieren kann. Was unterscheidet das Gemeinschaftsprojekt ines von anderen Smart-Grid-Ansätzen? Kurz gesagt: Es funktioniert und zwar nicht nur auf Power-Point-Folien. Bei vielen der intensiv beworbenen Projekte großer Energiekonzerne kann niemand sagen, ob sie anwendbar sind. ines ist eines der wenigen bundesweiten Smart- Grid-Projekte, das den Praxistest schon bestanden hat. Auch deshalb wurde es bereits mit dem Wissenstransferpreis der Bergischen Universität Wuppertal ausgezeichnet. Erste Rechenmodelle gehen von Kosteneinsparungen von bis zu 50 Prozent im Vergleich zum konventionellen Netzausbau aus. Wie kommt diese Zahl zustande? Die 50 Prozent Kosteneinsparung haben wir konkret für die beiden Netzgebiete der Mainova ermittelt, in denen ines als Pilotprojekt im Einsatz ist. Zugrunde liegen die Kosten für den herkömmlichen Netzausbau mit Kabeln, der gerade im innerstädtischen Bereich sehr aufwendig wäre. Die Berechnung schließt alle Ausgaben für ines ein, die erforderlich wären, um eine Überlastung des gesamten Ortsnetzes durch erhöhte Einspeisung von Photovoltaikanlagen zu vermeiden. Selbst wenn dies vielleicht an nur drei sonnenreichen Sonntagen im Jahr wirklich kritisch ist die Alternative sind immer dickere oder mehr Kabel. Welche Vorteile hat der Kunde? Der Kunde kann ines zwar nicht selbst nutzen, aber er profitiert davon, dass die Energiewende mit ines bezahlbar bleibt. Denn genau dazu leistet das System einen entscheidenden Beitrag, da es den Netzausbau teilweise überflüssig macht beziehungsweise auf das Nötigste verringert. Das bedeutet, dass die Netznutzungs- Entgelte und damit auch der Strompreis nicht ins Uferlose steigen. Gleichzeitig trägt ines durch die Regelung des Leistungsflusses zur gewünschten Netzstabilität und Versorgungssicherheit bei. Auf der technischen Seite scheint ines bestens zu funktionieren. Welche rechtlichen Hürden gilt es zu beachten? Hier wäre der Datenschutz zu nennen, der aber mit ines kein kritisches Thema ist. Denn unsere Sensoren messen nur die gebündelten Daten von vielen Netzteilnehmern und kein einzelnes Haushaltsprofil. Um ein beliebiges Ortsnetz mit ines ausrüsten zu können, haben Sie zusammen mit Ihren Projektpartnern ein Simulationstool entwickelt. Ja, es kann realitätsnahe Einspeise- und Verbrauchsszenarien für Niederspannungsnetze unterschiedlicher Struktur generieren. Über das Simulationstool erfolgt die Lokalisierung der geeigneten Mess- und Regelpunkte. In einem Feldversuch wird derzeit die Verlässlichkeit der gelieferten Daten und Eignung der ausgewiesenen Regel- und Messpunkte überprüft. Dazu wurden zwei Ortsverteilnetze im Netzgebiet der NRM Netzdienste Rhein-Main ausgewählt. Das gesamte Forschungsprojekt startete 2011 und ist auf zwei Jahre angesetzt. Wann kann ines flächendeckend eingesetzt werden? Das System ist im Prinzip schon flächendeckend einsetzbar, aber es muss auch Sinn machen. Beim stark ausgebauten Mainova-Netz beispielsweise muss nur an wenigen Punkten eingegriffen werden. Das sieht bei vielen Netzbetreibern anders aus. Ein ländlicher Betreiber denkt gerade darüber nach, ines im großen Stil einzusetzen. Dort geht es um 30 bis 40 Systeme. Die Chancen stehen gut, dass ines eine weite Verbreitung finden wird. Mit dieser innovativen Lösung werden die Ortsnetze auf effiziente Art zukunftssicher gemacht. Mainova kontakt 1/2013 9

10 Wissen & Verstehen Viel Licht, wenig Strom: Beleuchtungskonzepte für das neue Osthafenareal Wer in Frankfurt am Main entlang zum Areal der ehemaligen Großmarkthalle läuft, erkennt das Gelände in Verlängerung der Deutschherrenbrücke und südlich der Sonnemannstraße kaum wieder. Mit einer Höhe von 185 Metern ragt der Nordturm der neuen Europäischen Zentralbank in den Himmel. Die neue Osthafenbrücke wird für den Straßenverkehr montiert, der Ausleger der Honsellbrücke erhält eine neue Optik. Mit dabei die Experten der Mainova-Tochtergesellschaft Straßenbeleuchtung Rhein-Main (SRM), um den neuen Osthafen ins rechte Licht zu rücken. A ls Erstes mussten alle alten Straßenleuchten weichen. SRM- Projektleiter Stephan Dorendorf zeigt uns, an welchen Stellen im Ostend die neue Straßenleuchte Koffer2 von Philips bereits aufgestellt wurde. Doch mit dem reinen Tausch ist es nicht getan. Knapp sieben Kilometer Beleuchtungskabel wurden auf dem gesamten Gelände neu verlegt. Mehr als 200 Straßenleuchten in unterschiedlichen Ausführungen werden das zukünftige Naherholungsgebiet und die Verkehrs- und Fußwege im Ostend in ein angenehmes Licht tauchen. Stephan Dorendorf erläutert den Gesamtplan. Hinter Gittern befinden sich bereits Felder für Streetsoccer, Hockey und Basketball. Davor ein Skaterpark, auf dem sich schon jetzt jede Menge Kinder und Jugendliche tummeln. Eine Wasserstraße mit Spielmöglichkeiten für Kinder wird folgen, dazu Bäume, Gras und etliche Straßenleuchten des Typs Vector, die das Naherholungsgebiet mit einem sanft-gelben Licht ausleuchten werden. Unter einem alten Brückenbogen der Honsellbrücke soll in Zukunft ein Cafe den Betrieb aufnehmen inklusive Public-Viewing-Veranstaltungen inmitten der modernisierten Park- und Uferanlagen. Riesiges 3-D-Puzzle Der Brückenausleger der Honsellbrücke erhält ebenfalls eine neue Optik. Die Rampe besteht aus über 100 Jahre alten Sandsteinquadern, die in die neue Brückenauffahrt 10 Mainova kontakt 1/2013

11 integriert werden sollen. Dafür wurde jeder Quader sorgsam aus den Bögen herausgebrochen und ähnlich wie bei der Dresdner Frauenkirche mit einer Nummer versehen und katalogisiert ein riesiges 3-D Puzzle. Doch was auf dem Plan kinderleicht aussieht, muss in der Praxis oft individuell gelöst werden. In den historischen Sandstein mussten zusätzlich die Befestigungshülsen für die neue Beleuchtung eingelassen werden. Das hat uns einiges Kopfzerbrechen bereitet, erzählt Dorendorf. Denn eine Standardlösung für Straßenbeleuchtung im Sandsteinsockel gab es nicht, zudem mussten Statik, Ästhetik und die Verkehrssicherheit berücksichtigt werden. Die Leuchten sollen so aussehen wie ihre historischen Vorgänger, wiegen stolze 180 kg und sind oben auf der Brücke natürlich ein Windfang. Das erfordert eine höchst stabile Verankerung in dem empfindlichen Sandstein. Zu den größten Projekten hier im Osthafen zählt die neue Mainbrücke. Bereits vor Monaten hatte eine belgische Spezialfirma die einzelnen Baugruppen der Osthafenbrücke über den Main geschleppt. An Land schweißten Spezialisten den Tonnen-Koloss zusammen. 175 Meter lang und 25 Meter breit lag die riesige Stahlkonstruktion dann am Mainufer, bevor sie Ende August 2012 um 90 Grad gedreht und mit Pontons an ihren Bestimmungsort gebracht wurde. Einschwimmen nennen das die Experten dazu musste sich selbst der altehrwürdige Main in ein tieferes Flussbett legen. Dem folgten Stahlbauarbeiten, etwa für die Befestigung der Bogenbeleuchtung. Hell und energieeffizient Inzwischen überspannt die noch nicht zugängliche Osthafenbrücke längst den Main. Damit sie auch bei Dunkelheit sicher überquert werden kann, wird in den Handläufen und den oberen Brückenbögen demnächst eine neuartige Beleuchtung angebracht. Sie wird nicht nur das erforderliche Beleuchtungsniveau erfüllen, sondern auch das Bauwerk selbst in Szene setzen und das mit weit weniger Leuchten als zunächst vorgesehen: 24 Leuchten werden vom Rundbogen herab die Fahrbahn erhellen 12 auf jeder Seite. Die Stahlkonstruktion selbst wird mit 144 Strahlern einer LED-Lichtleiste aus dem Handlauf der Brücke beleuchtet. Durch die Wahl des Leuchtentyps und optimierte Abstände konnten gegenüber der ursprünglichen Planung rund 50 Prozent der Leuchten eingespart werden. Das ist ein Erfolg, auf den die Projektleitung stolz ist, denn es geht schließlich auch um Energieeffizienz. Gerade die Planung der Osthafenbrücke war anspruchsvoll, erinnert sich Dorendorf. Zusammen mit Architekten und Fachleuten hatte der SRM-Projektleiter Ende letzten Jahres bei einer Beleuchtungsprobe geprüft, ob die am Geländer angebrachten Lampen auch genügend Licht auf die Gesamtkonstruktion werfen. Dazu wurden verschiedene Lichtleisten von dem erfahrenen SRM-Team ausgewählt und der Stadt Frankfurt Empfehlungen ausgesprochen. Wir haben hier Probebeleuchtungen durchgeführt, um uns nicht nur auf theo retische Berechnungen zu verlassen. So konnten wir die Abstände der Leuchten gegenüber den ersten Architekturentwürfen deutlich vergrößern. Für die oberen Brückenbögen haben wir bewusst eine Leuchte ausgewählt, mit der wir uns sehr gut auskennen. Wir wollten hier keine Experimente eingehen. Diese Leuchten werden nun als Im Einsatz: Stephan Dorendorf, Projektleiter der Straßenbeleuchtung Rhein-Main (SRM). Probebeleuchtung: Für optimale Lichtabstände wurden verschiedene Leuchtleisten geprüft. Sonderanfertigung eingebaut, dafür sind eigene Aussparungen vorgesehen. Am Scheitelpunkt befinden sie sich in 22 Metern Höhe. Für die Montage muss die Straßenbeleuchtung Rhein-Main einen Spezial- Kranwagen anfordern, denn selbst in einer Stadt wie Frankfurt sind Leuchten in solcher Höhe eine Besonderheit. Die neue Mainbrücke Ost wurde im letzten Jahr mit einem komplizierten Manöver in Position gebracht. Im Herbst 2013 soll im neuen Osthafenareal der Verkehr fließen. Dann muss auch die Beleuchtung fertig sein. Stephan Dorendorf erwartet mit Spannung den Augenblick, wenn die Brücken und das Areal zum ersten Mal nachts beleuchtet sind. Viel Zeit zum Anschauen wird ihm allerdings nicht bleiben. Denn die angrenzenden Bauabschnitte im Ostend warten auch schon auf das passende Licht. Mainova kontakt 1/

12 Leben & Genießen Genuss Rhein-Main: Ostern in Hessen Wenn der Frühling kommt, dann ist Ostern nicht mehr weit. Bis heute sind mit dem Fest viele Bräuche und Traditionen verbunden, die in den verschiedenen Regionen Deutschlands gepflegt werden. kontakt stellt Ihnen einige aus dem weiteren Umkreis vor. Von Osterfeuern und Feuerrädern über Ostermärkte mit Kunsthandwerk und handbemalten Eiern bis zum Eiersuchen und Osterbrunch mit der ganzen Familie wer an Ostern in Hessen etwas unternehmen möchte, der hat die Qual der Wahl. Süße Ostern Wenn es um festliche Leckereien geht, dann ist die Konditorei Hollhorst am Frankfurter Römerberg die richtige Adresse. Schon seit 1930 fertigt der Familien betrieb feine Naschereien. Zu Ostern backen hier die Konditorenmeister Manfred und Daniel Anderlohr mit ihrem Team nach alter Tradition das bekannte Osterbrot. Uns hat der Konditor vom Römerberg sein Rezept verraten. Beim Nachbacken sei eine Digitalwaage empfohlen. Denn so der Konditormeister gerade bei den kleinen Mengen kommt es aufs Gramm an. Osterbrot Rezept für 2 Brote Zutaten für den Ansatz: 55 g Hefe, 240 ml Milch, 240 g Mehl Zutaten für den Teig: 100 g Zucker, 150 g Butter, 2 Eigelb, 12 g Salz, 450 g Mehl, 70 ml Milch und der aufgegangene Ansatz In den Teig einkneten: 140 g Sultaninen, 70 g geröstete ganze Nüsse, 35 g Orangeat, 30 g Rum zum Befeuchten Hagelzucker und Mandelsplitter zum Bestreuen Zubereitung: Für den Ansatz Hefe in lauwarmer Milch auflösen, Mehl hinzugeben und das Ganze verrühren. Ansatz 30 Minuten reifen lassen. Danach die Zutaten für den Teig mischen, den Ansatz hinzufügen und alles durchkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Zum Schluss die Sultaninen, die Nüsse und das Orangeat unterkneten und den Teig mit dem Rum befeuchten. Nach weiteren 30 Minuten Teigruhe wird der Teig in zwei runde Brote geteilt. Diese nochmal gehen lassen, bis das Volumen um die Hälfte größer geworden ist. Die Brote zweimal mit Eigelb bestreichen, Mandelsplitter und Hagelzucker aufstreuen. Bei 210 Grad in den Ofen schieben und bei 180 Grad weiterbacken. Wenn das Osterbrot zu stark bräunt, mit Alufolie abdecken. Die Kerntemperatur muss 96 Grad betragen. 12 Mainova kontakt 1/2013

13 O stermärkte waren schon im Mittelalter beliebt, schließlich waren sie die ersten Verkaufsveranstaltungen nach der langen, kalten Winterzeit. Auf den Märkten wurden deshalb nicht nur Waren feilgeboten, sie waren auch regionaler Treffpunkt und hatten oft einen festlichen Charakter. Wie es zuging auf solchen Märkten, kann man am 23. bis 24. März 2013 beim historischen Ostermarkt auf Burg Ronneburg erleben. Mittelalterliche Händler und Handwerker fast ausgestorbener Zünfte präsentieren dort österliche Waren ebenso wie Messer-, Gold- und Silberschmiedekunst, Korbflechterei, Sattlerei, Töpferei oder selbst gesponnene Wolle. Mittelalterliche Musik-Gruppen, Ritter, Gaukler, Zauberer und der Medikus umrahmen das Geschehen auf dem Markt. Kinder können sich im Bemalen von Ostereiern üben oder lebende Osterhasen und Osterlämmer bewundern. Rund um das Osterei Einer der beliebtesten und bekanntesten Osterbräuche in unseren Breitengraden ist wohl das Ostereiersuchen. Auch wenn heutzutage für viele Kinder Spielzeug und Süßigkeiten mit im Osternest liegen bemalte Eier dürfen nicht fehlen. Am Ostersonntag und -montag können Kinder von 11 bis 16 Uhr im Palmengarten in Frankfurt rund um das Osterhasengärtchen in der Galerie am Palmenhaus Ostereier suchen. Auch im Opel-Zoo in Kronberg im Taunus hat das Ostereiersuchen für Kinder im bunt geschmückten Osterwald am Ostersonntag und -montag von 10 bis 12 Uhr bereits Tradition. Außerdem lockt der erste Nachwuchs in den Opelzoo. Jungtiere gibt es bei Schafen, Ziegen, Meerschweinchen und Kaninchen im Streichelzoo. In Führungen richten die Zoopädagogen das Augenmerk insbesondere auf die Haustiere, die für Ostern von Bedeutung sind: Osterhase, Osterlamm und die Eier legenden Tierarten. Auch die Kinder-Akademie Fulda widmet sich in ihrer Frühjahrsausstellung vom 1. März bis 21. April 2013 einem österlichen Thema: der Entstehung von Leben am Beispiel von Huhn und Ei. In einem überdimensionalen Nest aus Filz wird für Kinder und Jugendliche die Entwicklung Besonders bei Kindern beliebt: Am Morgen des Ostersonntags werden die Ostereier gesucht. des Kükens im Ei gezeigt. In einem Kino- Ei ist das Leben von Hühnern und Küken auf dem traditionellen Bauernhof zu sehen. Und besonders beliebt im Brutraum kann man sogar das Schlüpfen der Küken beobachten. Osterfeuer gegen den Winter Dem Wunsch, der dunklen, kalten Jahreszeit endlich den Garaus zu machen, verdanken wir einige besondere Bräuche, die vor allem in ländlichen Regionen Deutschlands noch gepflegt werden. Um den Winter zu vertreiben, werden riesige Osterfeuer entzündet oder Feuerräder einen Hügel herunter gerollt. Jedes Jahr am Ostersamstag und Ostersonntag macht der idyllische Ort Ober- Ostern im Odenwald, ein Ortsteil von Reichelsheim, seinem Namen alle Ehre. Auf einem Ostermarkt stellen rund 40 Selbstvermarkter und Kunsthandwerker regionale Speisen und Handwerkskunst zur Schau. Mit Einbruch der Dunkelheit führt am Samstagabend ein Fackelzug zum großen und inzwischen überregional bekannten Osterfeuer. In Günsterode bei Melsungen wird an jedem Ostersonntag der traditionelle Feuerräderlauf veranstaltet. Bergleute aus Westfalen haben diesen Brauch nach Hessen gebracht. Beim Feuerrad oder Osterrad handelt es sich um mit Stroh ausgestopfte Eichen- oder Stahlräder. Die Räder können bis zu 300 Kilogramm wiegen und zusätzlich etwa 120 Kilo Stroh aufnehmen. Je nach Beschaffenheit des Abhangs erreichen sie hohe Geschwindigkeiten und ziehen einen beeindruckenden Feuerschweif hinter sich her. Wenn sie ihren Weg bis zum Fuße des Hangs schaffen, deutet das dem Volksglauben nach auf eine gute Ernte hin. In Günsterode lockt der spektakuläre Brauch alljährlich mehrere Hundert Zuschauer in den Ort. Osterbrunch im Taunus Eine junge und trotzdem beliebte Tradition ist der Osterbrunch. Wer gutes Essen mit einem Ausflug in die Natur verbinden möchte, ist in einem der zahlreichen Ausflugslokale rund um und oben auf dem Feldberg bestens aufgehoben. Hier kann man bei gutem Wetter den Blick auf die Region genießen und sich mit Freunden oder Familie beim Osterbrunch verwöhnen lassen. Oster-Links Weitere Informationen zu den genannten Ausflugs-Tipps unter: Burg Ronneburg. Palmengarten Frankfurt. Opel-Zoo. Kinderakademie Fulda. Mainova kontakt 1/

14 t Tipps & Ideen Eschersheim Nieder- Eschbach Im Frühling beginnt wieder die Saison für Fahrrad - aus flüge. Ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie: Der GrünGürtel-Radweg rund um Frankfurt hat für Fahrradfreunde viel zu bieten. Dabei muss nicht jeder der 63 Kilometer aus eigener Kraft bewältigt werden. Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich die sogenannten Pedelecs. Diese Fahrräder mit elektrischem Zusatzantrieb zur Unterstützung ermög lichen auch längere Fahrradtouren und Sossenheim bieten Fahrspaß pur. Park & Rast Zeilsheim 1. Alter Flugplatz Bonames 2. Riedwiesen 3. Schwanheimer Düne 4. Waldspielpark SchwanheimSindlingen 5. Goldsteinpark 6. Waldspielpark Carl von Weinberg 7. Bürgerwiese 8. Waldspielpark Louisa 9. Waldspielpark Tannenwald 10. Mendelssohnruhe 11. Waldspielpark Goetheturm 12. Waldspielpark Scheerwald 13. Grüne-Soße-Denkmal 14. ICH-Denkmal 15. Huthpark 16. Lohrpark 17. Nordpark Bonames 18. Volkspark Niddatal 19. Brentanopark 20. Solmspark 21. Rebstockpark 22. Höchster Stadtpark 23. Seehofpark 24. Heinrich-Kraft-Park 14 Mainova kontakt 1/2013 Höchst SCHWAN HEIMER S C 3 UN TERFELD Nied Schwanheimer Ba H W A Stationen & Highlights Flughafen 25. Grastränke 26. Gerbermühle 27. Sternbrücke 28. Chlodwig-Poth-Anlage 29. Bolongaro-Garten 30. Agendawald 31. Stadtwaldhaus S O S S EN H E IM ER UN TER FELD hnstraße Oeserstraße Schwanheim N H E Rödelheim M a i n z e Griesheim r Goldstein Praunheim Main I M E R U N T E R W A L D Niederursel Nidda 32. Galopp-Rennbahn 33. Entree Hohe Straße 34. MainÄppelHaus Hausen Weitere Informationen 27 Volkspark Niddatal Bockenheim Gallus L a n d - s t r a ß e W A L 18 D Niederrad 2 Gutleutviertel M ö r f e l d e E 6 Alter Flugplatz s 32 r L a 1 ch e r s h e i m e r n d s H o m bu Westend Bonames g r Ginnheim e r L a n d s t r Dornbusch 7 t r. Frankfurter Berg L a n d s r a ß e a K e n n e d y Heddernheim Fahrspaß pur: Mit dem Pedelec durch Kalbach- Riedberg den Frankfurter GrünGürtel Unterliederbach Nordweststadt Stadt- WaldHaus l l e e B 5 km vom 8 17 Ecken heim 1,5 km v 31 Sachs haus Isenburg Schneise 9 Standor GrünGü Sonstig Bebauu

15 Harheim Mainova-Kunden radeln günstiger: Neues Pedelec- Aktionsangebot 2013 a ß e - Römer H eilig e nstockweg HEILIGEN S K T O C L a n d s t r a ß e 15 L O H 16 R Be B E Seckbach Berger Warte 212 m ü.n.n. rger W eg R G Nieder- Erlenbach Main- Äppel- 34 Haus N O R D B H A E Riederwald erkersheim Preungesheim Bergen- Enkheim 203 m ü.n.n. R N G G I G S I S 33 S Ü D H A N G E N K - H E I M E R W A L D Bereits seit Jahren fördert die Mainova alternative und umweltschonende Antriebstechniken, zum Beispiel im Bereich Elektromobilität. Nach dem großen Erfolg der Mainova Pedelec-Aktion im letzten Jahr haben wir uns entschlossen, Ihnen 2013 eine noch breitere Angebotspalette an Pedelecs zur Verfügung zu stellen. Diese neue Aktion Bis zu 390 Euro Preisvorteil sichern soll noch mehr Menschen dazu anregen, emissionsfreies Fahrvergnügen zu genießen und damit die Umwelt zu schonen. Nordend en- en- D a r m s t ä d t e r L a n d s t r. r F r i e d b e r g e om Römer 23 Bornheim Ostend B a b e n h ä u s e r L a n d s t r. O B E H a n a u e r R Oberrad L a n d s t r a ß e F E C H E N H E I M E R W A L D Fechenheim M A 24 I N E N B O G Ihr Mainova-Aktionsangebot Mainova-Kunden erhalten bis zum 31. August 2013 beim Kauf eines Pedelecs der Marke EBIKE bei unseren Aktionspartnern Vorteile im Wert von bis zu 390 Euro. Darin enthalten sind 100 Euro Rabatt auf den unverbindlichen Kaufpreis (UVP) und ein Vorteilspaket im Wert von bis zu 290 Euro, welches ein Trelock Faltschloss FS 300 Trigo, einen Ribcap Fahrradhelm (Modell Jackson für EBIKE) sowie eine Akku-Garantieverlängerung von zwei auf vier Jahre beim Kauf eines Modells mit Bosch-Akku beinhaltet. Das Angebot gilt für alle Pedelecs der Marke EBIKE. Modelle für Einsteiger sind hier bereits ab Euro (UVP) verfügbar. Jetzt Pedelec testen und bestellen Probefahrten und Bestellungen sind direkt bei unseren Aktionspartnern im gesamten Rhein-Main-Gebiet möglich: EBIKE-Store, Hanauer Landstraße , Frankfurt Shokes GmbH, Eckenheimer Landstraße 431, Frankfurt EBIKE-Vertriebspartner in Mainz, Wiesbaden, Darmstadt und weiteren Städten Alle Informationen rund um unser Aktionsangebot erhalten Sie unter Tel. 069 / , und er W A 10 L D Beispiel Produktangebot t rtel Frankfurt e Freiflächen ng Tourenrad Modell S002 von EBIKE In Cremeweiß, Schwarz oder Blau-Weiß erhältlich. Premium-Mittelmotor mit 250 Watt und 50 Nm, Drehmoment-, Tritt frequenz- und Geschwindigkeitssensor, 4 Unterstützungs stufen. Multifunktionsdisplay, 9-Gang-Präzisions-Schaltwerk, Premium-Scheibenbremsen gelocht. Lithium-Ionen-Akku von Bosch mit 36 V, 300 Wh, Ladezeit 2,5 h. Bis zu 140 km Reichweite. Gewicht 22,5 kg inklusive Akku. Mainova-Angebot: Euro plus Vorteilspaket.* (UVP: Euro) * Gültig im Rahmen der Verfügbarkeit bis Mainova kontakt 1/

16 Der IgnazClub ist das kostenfreie Angebot der Mainova für alle Kunden-Kinder zwischen 6 und 15 Jahren. Die Clubmitglieder erhalten einen eigenen Klein & Groß Warum der Osterhase die Eier bringt Jedes Jahr zu Ostern geht die Suche los: Wo hat der Osterhase bloß die Eier versteckt? Doch warum bringt eigentlich ein Hase die gefärbten Eier und nicht etwa ein Huhn? Rund um den Osterhasen ranken sich viele Geschichten. Welche davon wahr sind, weiß heute keiner mehr so genau. Sicher ist: Der Hase gilt als Mondtier und das Osterfest wird immer am ersten Vollmond-Sonntag im Frühling gefeiert. Schon bei den alten Griechen und Römern hatte der Hase eine besondere Bedeutung. Weil er schon früh im Jahr Junge bekommt und sich stark vermehrt, wurde er zu einem Sinnbild für Fruchtbarkeit, Leben und Wachstum. Kein Wunder: Immerhin bringt eine Hasenmutter jedes Jahr bis zu 20 Junge auf die Welt. Ebenso wurden die Eier schon früh als Symbol der Fruchtbarkeit angesehen, weil in ihnen neues Leben entsteht. Und noch eine Verbindung gibt es zwischen Hase und Ei: Wenn die Bauern früher Steuern an die Grundeigentümer oder die Kirche bezahlen mussten, hatten sie meistens kein Geld. Deshalb bezahlten sie in Form von Waren, zum Beispiel Eiern oder Feldhasen. Der Termin, an dem die Steuern bezahlt werden mussten, war jedes Jahr der gleiche: Ostern. In Deutschland wurde der Osterhase als Eierbringer zum ersten Mal 1682 im Elsass, in der Pfalz und am Oberrhein erwähnt. Bevor er sich im 19. Jahrhundert in den deutschsprachigen Ländern durchsetzte, waren es aber auch andere Tiere wie der Hahn, Kuckuck, Storch oder Fuchs, die früher die Ostereier brachten. Inzwischen sind sich aber alle Kinder einig: Der Osterhase bringt die bunten Eier. Mitmachen im IgnazClub Ausweis, mit dem sie attraktive Vergünstigungen bei über 60 Clubpartnern nutzen können. Dazu gibt es regelmäßig Nr. 4/2012 das spannende Clubmagazin, die IgnazClub-Info und einen tagesaktuellen Veranstaltungskalender übrigens einer der größten im Rhein-Main-Gebiet. Anmelden können Sie Ihr Kind direkt unter Dort gibt es Tipps, Neuigkeiten, Gewinnspiele und Spaß für Bastel-Tipp: Kresse-Eier-Köpfe Ignaz erforscht das Wetter Heiter bis Wolkig Du brauchst: eine halbe leere Eierschale etwas Watte Kressesamen (rot und grün) Stifte Wichtig: Mit dieser Bastelarbeit fängst du am besten schon eine Woche vor Ostern an. Die Kresse muss ja erst noch wachsen. So geht s: Fülle die halbierte Eierschale zur Hälfte mit Watte und tränke die Watte mit Wasser. Streue dann auf das nasse Wattekissen die Kressesamen. Jetzt kannst Du die Eierschale in einen Eierbecher stellen. Male auf die Eierschale ein Gesicht. Wenn Du die Watte schön feucht hältst, wachsen aus dem Kopf im Laufe von 4 5 Tagen Kressehaare. Du hast mehrere halbierte Eierschalen? Dann kannst du rote und grüne Kresse wachsen lassen. Das sieht auf dem Osterfrühstückstisch toll aus, schmeckt gut und ist gesund. Ice Age 4 Gewinnt die coole DVD! Eishockey Holt Euch die Löwen-Tickets! 1 Natürlich Eier färben die ganze Familie. Eine alte Tradition ist auch das Färben der Eier, zu der die Natur die Farben liefern kann: Rote Beete für rote Eier, Rotkraut für blau-violette, Spinat für grüne, das Gewürz Curcuma für gelbe. Die Eier kannst Du in dem Farb-Sud mindestens 10 Minuten kochen, bis sie hart sind, und anschließend für einen schönen Glanz noch mit Butter einfetten. So haltbar ge macht, schmecken Ostereier mehrere Wochen lang. 16 Mainova kontakt 1/2013

17 Auch in diesem Jahr haben wieder Teams unterschiedlichster Mannschaften die Chance auf einen von 500 Mainova-Trikotsätzen. Anpfiff zur Mainova-Trikotaktion 2013: Jetzt um vergünstigte Trikotsätze bewerben! Woran erkennt ein Fan seine Mannschaft? Am Trikot natürlich. Und wenn dann noch Mainova draufsteht, steckt oft ein bisschen Losglück drin: Denn viele Mannschaften aus der Rhein-Main-Region gehören zu den Gewinnern der jährlich stattfindenden Mainova-Aktion Trikots für die Region, die am 1. März 2013 wieder neu gestartet ist. S chon im vergangenen Jahr war der Andrang riesig: Mannschaften der Region hatten sich für einen der 500 vergünstigten Trikotsätze der Mainova beworben. Für diesen zahlt die Vereinsmannschaft nur 99 Euro, den Restbetrag von 500 bis 750 Euro übernimmt die Mainova im Rahmen der Förderaktion. Dafür gibt es einen kompletten Satz hochwertiger Trikots der Marke Jako inklusive Beflockung mit Vereinsnamen und Spielernummer auf dem Rücken. Ligazugehörigkeit, Geschlecht oder Alter spielen bei der Bewerbung keine Rolle. Berücksichtigt werden alle Mannschaftssportarten wie etwa Fußball, Handball, Basketball oder Volleyball. Einzige Bedingung für die Vereine: Sie müssen aus dem Vertriebsgebiet der Mainova circa 100 Kilometer rund um Frankfurt kommen. Pro Verein kann nur eine Mannschaft je Sportart ausgelost werden. Die Aktion ist eines von vielen Beispielen, wie die Mainova ihre Verantwortung vor Ort wahrnimmt. Als regionaler Energieversorger aus dem Rhein-Main-Gebiet liegt uns die Unterstützung des Breitensports in unserer Heimat besonders am Herzen. Sportvereine stabilisieren unsere Gesellschaft, indem sie Werte wie Fair Play, Teamgeist und Toleranz vermitteln und die soziale Integration fördern, erläutert Dr. Constantin H. Alsheimer, der Vorsitzende des Vorstands der Mainova. Mit unserer Aktion wollen wir engagierte Sportvereine bei ihrer gesellschaftlich wertvollen Arbeit unterstützen und mit den gesponserten Trikotsätzen einen nachhaltigen Beitrag zur Entlastung der Vereinskassen leisten. Dass dies gelingt, belegt das Echo aus den Vereinen. So freut sich Ralf Wahl, Leiter der Basketball-Abteilung der TG Friedberg, über die im letzten Jahr erhaltenen neuen Trikots für seine U14-Jungenmannschaft: Jetzt besitzt dieses Team endlich ein eigenes Outfit, vorher mussten sie es mit den U15-Mädchen teilen. Eine tolle Unterstützung für die Jugendlichen. Die Aktion Mainova-Trikots für die Region findet in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Das Los entscheidet über die Sieger. Nach Erhalt der Trikots können die Gewinner-Mannschaften auf der Internetseite der Aktion an einem Fotowettbewerb teilnehmen. So wird für die Fußballmannschaften wieder ein Freundschaftsspiel gegen die Profis der Bundes ligamannschaft von Eintracht Frankfurt verlost. Doch auch den Gewinner-Teams anderer Sportarten winken attraktive Preise. Weitere Informationen unter Jetzt bewerben! Zur Bewerbung um einen vergünstigten Trikotsatz können Interessierte den Bewerbungsbogen auf ausfüllen. Oder man schickt einen Brief mit Angabe von Vereinsname, Abteilung (Fußball, Handball etc.), Mannschaft (z. B. A-Jugend) und den eigenen Kontaktdaten an die Mainova AG, Stichwort Trikots, Solmsstraße 38, Frankfurt am Main. Einsendeschluss ist der 15. April Mainova kontakt 1/

18 Sehen & Erleben 25. April Festhalle Frankfurt Farewell für ein Rock-Schwergewicht: Meat Loaf auf Abschiedstournee Mit der Farewell Tour verabschiedet sich eines der stimmgewaltigsten Schwergewichte der Rockszene von seinen Fans. Dank seiner Vier-Oktaven-Stimme und einer emotionsgeladenen Interpretation machte Meat Loaf aus vielen seiner pompösen Mini-Opern Meilensteine der Pop/Rock-Musik. Das besondere Programm der Tour verspricht einen unvergesslichen Abend. Neben vielen Hits präsentiert der texanische Sänger im zweiten Teil seines Auftritts das Klassikeralbum und Millionenseller Bat Out Of Hell von 1977 in der Original-Reihenfolge. Gespielt werden die dramatischen Bombast-Epen als Mini-Theaterstücke in einer aufwendigopulenten Inszenierung von Wagnerscher Dimension. Karten für Frankfurt sind ab 64,50 Euro erhältlich März und 1. April Bahnhof Darmstadt-Ost 19. bis 20. April Industrie- und Handelskammer Frankfurt Aktionstage voller Energie: main-klima mit tollem Rahmen programm Reise in die Vergangenheit: Dampflok-Ausflug zu Ostern Am Ostersonntag und -montag lädt der Museumsverein Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Mit der historischen Dampflok geht es durch den landschaftlich schönen Bessunger Forst, an Ostern ist auch der Osterhase mit dabei. Startbahnhof für die alte Henschel- Lok von 1946 ist Darmstadt-Ost (Rosenhöhe), Endstation nach rund fünfzehnminütiger Fahrt das Bessunger Forsthaus. Der Zug fährt stündlich von 10 bis 17 Uhr, außer um 13 Uhr. Rückfahrt ist jeweils circa eine halbe Stunde später. Der Fahrpreis (Hin- und Rückfahrt) beträgt 2,50 Euro für Kinder (4 14 Jahre) und 5 Euro für Erwachsene. Mit einfachen Mitteln Energie und Geld sparen: An zwei Aktionstagen der Innung Sanitär Heizung Klima Frankfurt präsentieren verschiedene Mitgliedsunternehmen alles rund um die Themenwelten Energieeffizienz, Trinkwasserhygiene und Ausbildung. Auf der mainklima geben Fachhandwerker Tipps zum energiesparenden Heizen, informieren über erneuerbare Energien und bieten die Möglichkeit zur persönlichen Beratung. Ein unterhalt sames Rahmenprogramm für die ganze Familie sorgt dafür, dass der Spaß nicht zu kurz kommt. Die Mainova präsentiert eigene Angebote rund um das Thema Energieeffizienz. Besuchen Sie uns auf der main-klima 2013! Der Eintritt ist frei. Adresse: Börsenplatz Mainova kontakt 1/2013

19 Bis zum 15. September Senckenberg Frankfurt 20. bis 21. April Casinogebäude Universität Frankfurt Die Messe für Weinfreude: Wein am Main lädt ein Ausstellung: Planet 3.0 Klima.Leben.Zukunft Unser Klima wandelt sich schneller als je zuvor in der Erdgeschichte. Eine interaktive Sonderausstellung im Senckenberg Museum nimmt die Besucher mit auf eine spannende Spurensuche: Wie sieht die Zukunft auf unserem Planeten aus? Was verrät uns die Vergangenheit darüber? Wie funktioniert das System Erde? Dazu beleuchtet die Ausstellung auf anschauliche und spektakuläre Weise die Geschichte und den heutigen Zustand des Systems Erde. Klimaforscher präsentieren ihre Arbeit live und zum Anfassen an Forschertischen, eine interaktive Kugelprojektion schwebt im Zentrum. Bleibt der Planet 3.0 weiterhin benutzerfreundlich oder droht ein Systemabsturz? Machen Sie sich selbst ein Bild. Seit 2012 im neuen Domizil bietet die beliebte, topbesetzte Weinmesse allen Liebhabern edler Tropfen noch mehr Auswahl. Mit einer verdoppelten Ausstellungsfläche bietet das denkmalgeschützte Casinogebäude auf dem Campus Westend den idealen Rahmen für die Weinpräsentationen von mehr als 60 Winzern und Weinfachhändlern. Wer nur probieren möchte, flaniert einfach über den facettenreichen Verkostungsparcours mit vielen hundert verschiedenen Weinen. Tiefere Einblicke gestattet das abwechslungsreiche Seminarprogramm mit Themen wie einem Ausflug ins Weinland Neuseeland oder Modell Bordeaux auf den Spuren der Winzer des Bordelais. Tageskarte 12 Euro, Dauerkarte 20 Euro. Seminare 15 bis 25 Euro (Messebesuch inklusive). Karten kosten für Kinder 4 Euro, Erwachsene 8 Euro und Familien 20 Euro. 1. bis 2. Juni Berger Straße Frankfurt-Nordend Multikulturell aus Tradition: Berger Straßenfest Einmal im Jahr verwandelt sich die untere Berger Straße in ein multikulturelles Großevent das Berger Straßenfest. Dabei wird die attraktive Einkaufs- und Flaniermeile zu einer Genuss- und Partystrecke für Zehntausende Besucher aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Die anliegenden Restaurants und Bars stellen ihre Tische auf die Straße und bieten internationale Speisen und Getränke. Nachmittags locken Kaffee und Kuchen und auch ein Kinderprogramm, abends Cocktails, Apfelwein und Bier. Umrahmt wird das Ganze von Life-Musik auf mehreren Bühnen und einem Nonstop- Kulturprogramm. Mainova kontakt 1/

20 Rat & Service Heizungsmodernisierung: Ich mach das jetzt! informiert mit wenigen Klicks In deutschen Heizungskellern schlummern rund zehn Millionen veraltete Anlagen, die im Sinne des Klima- und Ressourcenschutzes spätestens bis zum Jahr 2020 ausgetauscht werden müssten. Allen Modernisierungswilligen bietet die neue Online-Plattform www. moderne-heizung.de seit einigen Monaten dazu kompakte Informationen und nützliche Funktionen als Entscheidungshilfe. Die Aktion Ich mach das jetzt! wird von der Gaswirtschaft, Geräteherstellern und dem Fachhandwerk unterstützt. Einsparpotenzial direkt ermittelbar Direkt auf der Startseite der Plattform können interessierte Hausbesitzer oder Wohnungseigentümer mit wenigen Angaben ihr mögliches Einsparpotenzial bei einem Anlagentausch ermitteln oder qualifizierte Heizungsinstallateure in ihrer Nähe finden. Wer es genauer wissen will, gibt ein paar Eckdaten zum Gebäude und dem vorhandenen Heizsystem ein. Dann erhält er in drei Schritten eine übersichtliche Datei als PDF mit detaillierteren Angaben zur Ersparnis mit einer neuen Heizungsanlage und einer detaillierten Auflistung aller in Frage kommenden Förderprogramme. Die Mainova fördert unter anderem den Austausch eines alten Erdgas-Kessels gegen einen neuen im Rahmen ihres Erdgas UmstellerPakets bis zum 31. Dezember 2013 mit 200 Euro. Den Förderbeitrag können alle privaten Haus- und Wohnungseigentümer bei Gebäuden mit bis zu sechs Wohneinheiten nutzen, die ihren alten Erdgas- Kessel austauschen oder ihre alte Heizung von einem anderen Energieträger auf Erdgas umstellen wollen. Heizungspumpe als erster Sparschritt Selbst wenn die Heizung noch nicht ausgetauscht werden muss, lohnt sich für Hausbesitzer ein Blick auf die Heizungspumpe. Vielen ist nicht bewusst, dass die Pumpe als Herzstück jeder Anlage zu den größten Stromfressern im Haushalt zählt, wenn sie ein bestimmtes Alter überschritten hat. Mit einer neuen Hocheffizienzpumpe lassen sich dann schnell bis zu 90 Prozent der Stromkosten gegenüber einer herkömmlichen Pumpe sparen, was rund 100 Euro jährlich entspricht. Die Mainova hat deshalb bereits 2011 eine große Heizungspumpen-Austauschaktion gestartet. In ihrem Rahmen erhalten Kunden eine moderne, hocheffiziente Pumpe von Wilo zum günstigen Komplettpreis von 399 Euro oder in Form von fünf Jahresraten von 80 Euro, sodass sich der Austausch von Anfang an lohnt. Weitere Informationen unter An den markierten Stellen ist der Austausch gegen eine hocheffiziente Heizungspumpe möglich. 20 Mainova kontakt 1/2013

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

GridSense. Steuert Energie intelligent.

GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense ist die intelligente Technologie der Zukunft auf dem Weg zur Energiewende. Sie steuert Strombezüger wie Wärmepumpen, Boiler, Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Mehr

Glashütten tankt Zukunft!

Glashütten tankt Zukunft! Glashütten tankt Zukunft! Besuchen Sie uns zur Einweihung unserer ersten Natur strom-tankstelle 20. Dezember, 10 bis 12 Uhr Schloßborner Weg 2 Einweihung der Naturstrom- Tankstelle in Glashütten Liebe

Mehr

Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte. für dich. ist gut, was gut fürs klima ist. Ökologische Energie

Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte. für dich. ist gut, was gut fürs klima ist. Ökologische Energie Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte 1 für dich ist gut, was gut fürs klima ist Ökologische Energie 2 Ökoprodukte Stadtwerke Heidelberg Energie Klimaschutz mit Konzept Als kommunaler Energieversorger

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung

Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG FRANKFURT GMBH Multilinguale Schulen in Frankfurt am Main und Umgebung Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Hanauer Landstraße 126 128 60314 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69 212-36209

Mehr

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Übersicht Die NBB im Portrait Energie smart managen Das Micro Smart Grid auf dem EUREF-Campus 18.06.2012 Micro Smart Grid Innovatives

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

Süwag MeinKraftwerk Entdecken Sie Unabhängigkeit

Süwag MeinKraftwerk Entdecken Sie Unabhängigkeit Süwag MeinKraftwerk Entdecken Sie Unabhängigkeit Die stromerzeugende Heizung für Ihr Eigenheim 2 Süwag MeinKraftwerk Süwag MeinKraftwerk 3 Werden Sie ihr eigener Energieversorger Starten Sie jetzt die

Mehr

Gegen den Strom. Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid

Gegen den Strom. Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid Gegen den Strom Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid Meinen Strom kann ich gut selbst gebrauchen, danke. Der Tag geht, die Sonne bleibt. Was wäre, wenn ich meinen Solarstrom bis tief in die

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Multilingual schools in and around Frankfurt am Main

Multilingual schools in and around Frankfurt am Main WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG FRANKFURT GMBH Multilingual schools in and around Frankfurt am Main Frankfurt Economic Development Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Hanauer Landstraße 126 128 60314 Frankfurt am

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013. Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest

VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013. Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013 Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest Franz Lamprecht Stellv. Chefredakteur Energiewirtschaftliche

Mehr

Grüner Strom zum Tchibo Tarif Einfach. Fair. Zertifiziert.

Grüner Strom zum Tchibo Tarif Einfach. Fair. Zertifiziert. www.tchibo.de/tchibostrom, per Telefon oder einfach per Postkarte! Energie Grüner Strom zum Tchibo Tarif Einfach. Fair. Zertifiziert. Jetzt Angebot anfordern: Vertragsbedingungen Stromanbieter-Check 03/2011

Mehr

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN it s OWL Clustermanagement GmbH Zukunftsmeile 1 33102 Paderborn Tel. 05251 5465275 Fax 05251 5465102 info@its-owl.de www.its-owl.de/einfach-intelligent GEFÖRDERT VOM BETREUT VOM DAS CLUSTERMANAGEMENT WIRD

Mehr

SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ. Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises

SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ. Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises SMART GRID INTELLIGENTES STROMNETZ Exhibition Design for Deutsches Museum Bonn Eva Henkel und Sabine Neises IDEENFINDUNG ERNEUERBARE ENERGIEN / ENERGIEWENDE als zentrales Thema der 2000er Jahre > Woher

Mehr

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015 Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Die Mainova AG Die Mainova AG ist einer der 10 größten regionalen Energieversorger in Deutschland und der größte in Hessen.

Mehr

Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung. Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen.

Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung. Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen. Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen. Ludwig Karg, B.A.U.M. Consult, Leiter der E-Energy Begleitforschung 1 Die Energiewende ist

Mehr

Für Neugierige die es genau wissen wollen. Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt.

Für Neugierige die es genau wissen wollen. Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt. Für Neugierige die es genau wissen wollen Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt. Stellen Sie sich vor, Sie werden unabhängig von den Stromkonzernen und

Mehr

Kosten sparen Förderung sichern. Der Heizungspumpentausch.

Kosten sparen Förderung sichern. Der Heizungspumpentausch. Kosten sparen Förderung sichern. Der Heizungspumpentausch. Eine Initiative der Gas- & Wassergemeinschaft Ulm/Neu-Ulm e. V. In Zusammenarbeit mit: Jetzt alte Heizungspumpe tauschen und 100 Euro Fördergeld

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities Breitband-Powerline Smart Grids Smart Metering Smart Cities Die Energieversorgung im Wandel Mit den beschlossenen Zielen der Energiewende sind die Weichen für die Transformation der Energieversorgung hin

Mehr

Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012

Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012 Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012 Die EKZ versorgen fast eine Millionen Menschen mit sicherem, kostengünstigem Strom Eines der grössten Energieversorgungsunternehmen

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

Ihr Weg in die Unabhängigkeit

Ihr Weg in die Unabhängigkeit Ihr Weg in die Unabhängigkeit Was die Natur uns schenkt, sollten wir nutzen. Heliotherm. Synonym für Wärmepumpe. Und höchste Effizienz. > > > > > > Sonne Luft Erde Wasser Kostenfreie Energie deckt bis

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt. Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt

Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt. Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt RWE Deutschland AG, RWE-Forum Energieeffizienz, 14.12.2011 Selbst die Kaffeeröster machen

Mehr

www.kit.edu www.kit.edu Presseinformation Seite 1 / 5 Monika Landgraf Pressesprecherin (komm.)

www.kit.edu www.kit.edu Presseinformation Seite 1 / 5 Monika Landgraf Pressesprecherin (komm.) Wenn die Waschmaschine mit dem Kraftwerk spricht Peer Energy Cloud gewinnt Trusted Cloud-Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums. Projektgewinn stellt bahnbrechende Entwicklung von Cloud Enabled Smart

Mehr

Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren?

Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren? Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren? Dr. Michael Metzger Projektleiter Siemens Corporate Technology Copyright Selbstorganisierendes Energie- Automatisierungssystem

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

2015 Der Netzausbau geht weiter. Jahrespressekonferenz 28. Januar 2015, Netzleitstelle

2015 Der Netzausbau geht weiter. Jahrespressekonferenz 28. Januar 2015, Netzleitstelle 2015 Der Netzausbau geht weiter Jahrespressekonferenz 28. Januar 2015, Netzleitstelle 2 Das Berliner Netz Ca. 36.000 km Leitungen Spannungsebenen: Hoch- (110 kv), Mittel- (30 kv, 10 kv, 6 kv) und Niederspannung

Mehr

VERANSTALTUNGEN in einer erlebbaren vernetzten Mobilitätswelt

VERANSTALTUNGEN in einer erlebbaren vernetzten Mobilitätswelt VERANSTALTUNGEN in einer erlebbaren vernetzten Mobilitätswelt WILLKOMMEN auf der Plattform elekromobilität Anfragen & Planung Durchführung Zusammen können wir Zukunftsthemen erlebbar machen. Wir freuen

Mehr

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

Projekt-Ideen der Teilnehmer ERGEBNIS-POSTER IDEEN-WERKSTATT BAD BEDERKESA

Projekt-Ideen der Teilnehmer ERGEBNIS-POSTER IDEEN-WERKSTATT BAD BEDERKESA 1 Projekt-Ideen der Teilnehmer ERGEBNIS-POSTER IDEEN-WERKSTATT BAD BEDERKESA ERGEBNIS-POSTER 15.5.2014 IDEEN-WERKSTATT BAD BEDERKESA PROJEKT-IDEEN TEILNEHMER BAD BEDERKESA Doppelte Flächennutzung 2 Wasserkraft

Mehr

Zentrum für Umweltkommunikation. Veranstaltungsräume. wir verbreiten Innovationen. der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

Zentrum für Umweltkommunikation. Veranstaltungsräume. wir verbreiten Innovationen. der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Zentrum für Umweltkommunikation Veranstaltungsräume Zentrum für Umweltkommunikation der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wir verbreiten Innovationen Vorwort Umweltschutz braucht Innovationen. Doch was nützen

Mehr

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Im Prinzip werden in einer Biogasanlage die Vorgänge im Kuhmagen nachgeahmt. Auch die Temperaturen sind fast gleich. Je besser die Nahrung ist, umso mehr Milch gibt

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Vortrag auf der Regionalkonferenz Energiewende 2020 Oldenburg,

Mehr

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung HERZLICH greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN 1 Sie sind Teil des Wandels: bei Ihren Produktionsprozessen haben Sie Ressourcenschonung und Emissionsreduktion stets im Auge

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

- Über 35 Jahre gemeinsam, beide Familien seit 5 Generationen Fleischer

- Über 35 Jahre gemeinsam, beide Familien seit 5 Generationen Fleischer Ridderskamp + Hahn - Traditioneller, handwerklicher Familienbetrieb in Gelsenkirchen - Über 35 Jahre gemeinsam, beide Familien seit 5 Generationen Fleischer - 10 Filialen im Ruhrgebiet - Über 150 prämierte

Mehr

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen.

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. Digitalstrom Digitalstrom Schon zwei Drittel aller Haushalte mit

Mehr

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick FGE-Kolloquium der RWTH Aachen 10. Juni 2010 Seite 1 Nachhaltig, unabhängig & erfolgreich Das Unternehmen 500 Kundenwachstum 569.000

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

Flash! Fahren mit Strom. Tickets gewinnen. Sommer 2015. Musical Romeo & Julia

Flash! Fahren mit Strom. Tickets gewinnen. Sommer 2015. Musical Romeo & Julia Flash! Sommer 2015 Fahren mit Strom Tickets gewinnen Musical Romeo & Julia 2 EDITORIAL 3 Die Verwendung des Model S Bildes auf der Titelseite wurde dank freundlicher Unterstützung durch Tesla möglich gemacht.

Mehr

ist eins sicher: eure energieversorgung

ist eins sicher: eure energieversorgung Stadtwerke Heidelberg Energie Produkte und Dienstleistungen 1 für euch ist eins sicher: eure energieversorgung Produkte und Dienstleistungen 2 Produkte und Dienstleistungen Stadtwerke Heidelberg Energie

Mehr

Einfach Heizen mit EVA Systems

Einfach Heizen mit EVA Systems Gas Öl Holz Wärmepumpe Solar Wärmespeicher Einfach Heizen mit EVA Systems EnergieVersorgung Autonom mit Photovoltaik und Wärmepumpe www.boesch.at/heizung Wir heizen und kühlen mit unserem eigenen Strom.

Mehr

Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR

Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR Dezentrale Energieversorgung durch BürgerInnen-Engagement am Beispiel Stromselbstversorgungs GbR ÜBERSICHT - Technik BHKW - Energieeffizienz im Vergleich - Finanzierung des Projekts - Besonderheiten der

Mehr

Strom clever selbst nutzen

Strom clever selbst nutzen Stromspeicherung/Elektromobilität/Systeme zur Eigenstromnutzung Eberhard Löffler Sonnenbatterie GmbH Am Riedbach 1 87499 Wildpoldsried Photovoltaik und Windkraft als tragende Säulen der Energiewende GW

Mehr

Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung

Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung Präsentation zum Kongress Energiedemokratie Sven Kirrmann Agentur für Erneuerbare Energien, Berlin Potsdam, 24. November 2012 Die Agentur für Erneuerbare

Mehr

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht 22.05.2013 / Thomas Maier Agenda 1) Grosse politische Herausforderungen 2) Die Lösungen und Ziele 3) Umsetzung

Mehr

Remeha HRe - Kessel Z E R T I F I E R T I Z. Technische Daten

Remeha HRe - Kessel Z E R T I F I E R T I Z. Technische Daten Remeha HRe - Kessel ZERTIFIZIERT Z E R T I F I Z I E R T Technische Daten Remeha HRe - Kessel 100 % Kondensationskraftwerk 64 % 36 % Stromerzeugende Heizung Erdgas 100 % 57 % 51 % 6 % Verluste 70 % 13

Mehr

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF ITandENERGY Von BigData zu SmartData Die Informations- und Diensteplattform für die Bayerische Wirtschaft Auf dem

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg Erster Bürgermeister 30. April 2014: Smart City Initiative / Memorandum of Understanding Meine sehr geehrten Damen und Herren, Wir schaffen das moderne Hamburg. Unter diese

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen.

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen. 1. Was ist Energie? 2. Wie wird Energie gemessen? a) In Gramm b) In Joule c) In Metern 3. Wozu benötigt man Energie? Nenne drei Beispiele. 4. Ein Apfel hat ungefähr die Energie von 200 kj (kj = Kilojoule);

Mehr

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft

Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft www.immobilienscout24.de Newsletter Q4/2014 für die Wohnungswirtschaft Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Editorial Heute freue ich mich, Ihnen den Newsletter für das vierte Quartal 2014 zu

Mehr

FAQ zum Thema Wärmepumpen Förderprogramm

FAQ zum Thema Wärmepumpen Förderprogramm FAQ zum Thema Wärmepumpen Förderprogramm 1. Wie hoch ist der Förderbetrag? Der Förderbetrag beträgt 500 pro installierter Wärmepumpe. Dieser Wert entspricht einem Stromverbrauch einer Wärmepumpe von rund

Mehr

DEN ENERGIEFRESSERN AUF DER SPUR!

DEN ENERGIEFRESSERN AUF DER SPUR! ENERGIE-RÄTSEL Welches Kabel gehört zu welchem Gerät? DEN ENERGIEFRESSERN AUF DER SPUR! > ENERGIESPAR-DETEKTIVE IN DER KITA UND ZU HAUSE Projektteam...mit Energie sparen im Auftrag der Stadt Dortmund Huckarder

Mehr

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen Strom im Haushalt 1 Stromverbrauch in der Schweiz 8.10% Haushalt Landwirtschaft Industrie, Gewerbe 26.80% 30.60% Dienstleistungen Verkehr Quelle: Schweizerische Elektrizitätsstatistik 2011 32.80% 1.70%

Mehr

Presseinformation. Lörrach, 30. Juli 2014

Presseinformation. Lörrach, 30. Juli 2014 Presseinformation Modellprojekt mit flexiblem Stromtarif und solarer Wärmepumpe als Klimaschutz-Heizung Heizen mit Sonne, Luft und Eis Hausbesitzer als Testkunden gesucht Lörrach, 30. Juli 2014 Wärme-

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe

Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe Intelligente Netze und Laststeuerung im Haushaltssektor Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe Technische Universität Graz Institut für www.ifea.tugraz.at Übersicht

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain The Smart Grid - Constant Energy in a World of Constant Change Energie trifft Intelligenz Mag. Arnulf Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE Answers for infrastructure and cities. Netzregelung

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Intelligente Verteilnetze für das Gelingen der Energiewende: Siemens und die SWK STADTWERKE KREFELD AG errichten Smart Grid in Wachtendonk

Intelligente Verteilnetze für das Gelingen der Energiewende: Siemens und die SWK STADTWERKE KREFELD AG errichten Smart Grid in Wachtendonk Pressetext zum Thema (Langversion) 23. November 2012 Intelligente Verteilnetze für das Gelingen der Energiewende: Siemens und die SWK STADTWERKE KREFELD AG errichten Smart Grid in Wachtendonk Zu Forschungs-

Mehr

Woher kommt die Energie in Zukunft?

Woher kommt die Energie in Zukunft? Woher kommt die Energie in Zukunft? Dr. Stephan Pitter Referent des Vizepräsidenten für Forschung und Innovation Fügen Sie auf der Masterfolie ein frei wählbares Bild ein (z.b. passend zum Vortrag) KIT

Mehr

Power to heat Nutzung von PV-Strom und negativer Regelleistung in Hybridheizungen. Praxiserfahrungen für eine Zukunftsoption.

Power to heat Nutzung von PV-Strom und negativer Regelleistung in Hybridheizungen. Praxiserfahrungen für eine Zukunftsoption. Power to heat Nutzung von PV-Strom und negativer Regelleistung in Hybridheizungen Praxiserfahrungen für eine Zukunftsoption Lutz Mertens 18.06.2014 Rahmenbedingungen im Strommarkt 02.09.2013 15.10.2013

Mehr

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 Umstellung auf SEPA Überweisungen / Lastschriften Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum:

Mehr

Zu Hause ist es am schönsten.

Zu Hause ist es am schönsten. Zu Hause ist es am schönsten. Unser Service für Sie: Die Förderprogramme der evm. Hier sind wir zu Hause. Abbildung: Viessmann Werke Die evm Energieberatung Wir sind vor Ort für Sie da. Ganz persönlich:

Mehr

E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien

E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien Dr. Alexander Tettenborn, BMWi, Leiter des Referats VIB3 Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.bund.de 1 Die Energiewende ist beschlossen! 2 Energiewende

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Das Energiespeichersystem

Das Energiespeichersystem Das Energiespeichersystem POWER FOR NEW ENERGIES Aktion bis 0.09.0 sparen Sie bis zu.000,- mit Köpfchen Wind- & SolarStrom Bodensee GmbH Ihr Partner für erneuerbare Energien! Q_BEE das Energiespeichersystem

Mehr

Die Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy und NATURSTROM

Die Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy und NATURSTROM So funktioniert das Ökostrom-Markt-Modell Die Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy und NATURSTROM AG schlagen das Ökostrom-Markt-Modell (ÖMM) als neue Form der Direktvermarktung

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung.

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Da die Wärme für Heizung und Warmwasser im Haus mit Abstand der größte Energieverbraucher ist (siehe Bild unten), bleibt die Installation

Mehr

Newsletter Nr.2 /2013 29. Oktober 2013

Newsletter Nr.2 /2013 29. Oktober 2013 Newsletter Nr.2 /2013 29. Oktober 2013 Liebe Unternehmer Dies ist der zweite Newsletter den wir Ihnen elektronisch zustellen. Wir planen zukünftig etwa drei bis vier Newsletter pro Jahr. Die News enthalten

Mehr

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de

PRODUZIEREN! STROM SELBST STROMKOSTEN SENKEN. www.500-daecher.de KOORDINIERT DURCH: STAND: 04.2014 schleegleixner.de STROMKOSTEN SENKEN. STROM SELBST PRODUZIEREN! 500 DÄCHER FÜR DIE REGION: Eine Initiative der Energieagentur Bayerischer Untermain, der Stadt Aschaffenburg

Mehr

10 Thesen zur weiteren Entwicklung. Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Das Wachstumsfeld Smart Energy:

10 Thesen zur weiteren Entwicklung. Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Das Wachstumsfeld Smart Energy: Das Wachstumsfeld Smart Energy: 10 Thesen zur weiteren Entwicklung Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 1 1. Smart Energy ist fundamental für das Gelingen der

Mehr

Wie wird in Österreich Strom erzeugt?

Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Infoblatt Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Elektrischer Strom ist für uns schon selbstverständlich geworden. Oft fällt uns das erst dann auf, wenn die Versorgung durch eine Störung unterbrochen ist.

Mehr

Solarstrom Tag und Nacht

Solarstrom Tag und Nacht Bosch Power Tec Sachsenkamp 5 20097 Hamburg Telefon 0800 2714 001 Fax 0800 2714 003 Info.BoschPowerTec@de.bosch.com www.bosch-power-tec.com www.solarstrom-tag-und-nacht.de Printed in Germany 100 % chlorine

Mehr

Wir schenken Ihnen Strom!

Wir schenken Ihnen Strom! Wir schenken Ihnen Strom! Seite 3 Warum stehen Windräder still? Haben Sie sich schon gefragt, warum manchmal in einem Windpark einige Windräder still stehen? Hier greift die EEG-Abregelung, wenn zu viel

Mehr

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 NEWSLETTER KITA21 Die Zukunftsgestalter, Newsletter Nr. 16, Februar 2011 ÜBERSICHT: 1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 2. Jan Delay unterstützt KITA21 mit Videobotschaft 3. KITA21-Kriterienpapier

Mehr

Inhalt Dezember 2012. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Relaunch der Quentia Homepage

Inhalt Dezember 2012. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Relaunch der Quentia Homepage Inhalt Dezember 2012 Seite 2 Relaunch der Quentia Homepage Seite 3 Umstieg auf Windows 8 und Server 2012 Seite 4 Neuer Komplett-Service bietet optimale Betreuung von Laserdruckern Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen.

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. Strom für Gewerbekunden heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. 2 Strom Gewerbe Stadtwerke Heidelberg Energie Wir setzen die Wirtschaft unter

Mehr

+ Sonnenbatterie eco Weil eigener Strom unabhängig macht!

+ Sonnenbatterie eco Weil eigener Strom unabhängig macht! + Sonnenbatterie eco Weil eigener Strom unabhängig macht! Dreiphasiger Stromspeicher 10 Jahre Garantie auf alle Teile* 10.000 Ladezyklen Maximaler Eigenverbrauch Werden Sie Ihr eigener Energieversorger

Mehr

RWE HOMEPOWER MIKRO-KWK. NEHMEN SIE IHRE ENERGIEVERSORGUNG SELBST IN DIE HAND.

RWE HOMEPOWER MIKRO-KWK. NEHMEN SIE IHRE ENERGIEVERSORGUNG SELBST IN DIE HAND. RWE HOMEPOWER MIKRO-KWK. NEHMEN SIE IHRE ENERGIEVERSORGUNG SELBST IN DIE HAND. Die stromerzeugende Heizung mit Öko-Intelligenz. RWE Effizienz GmbH Freistuhl 7 44137 Dortmund T +49 800 88 88 861 I www.rwe.com

Mehr

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom.

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. Machen Sie sich langfristig frei von Strompreiserhöhungen / Strom wird teurer und teurer. Und für Sie als Verbraucher

Mehr

Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze

Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze in cooperation with Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze Mit führenden Technologien und Know-how einen effizienten Umbau der Verteilnetze für ein dezentrales Energieversorgungssystem

Mehr