Wir begleiten Sie in Ihre Zukunft. Unser Angebot für Start-ups

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir begleiten Sie in Ihre Zukunft. Unser Angebot für Start-ups"

Transkript

1 Wir begleiten Sie in Ihre Zukunft Unser Angebot für Start-ups

2 Inhalt Sind Sie bereit für einen Höhenflug? 4 Ihre Bank für Unternehmensgründungen 5 Professionelle Finanzpartnerin 6 Unser Angebot ist Massarbeit 7 Die Idee 9 Die Vorbereitung 12 Die Gründung 15 Der Aufbau 17 Zum Abheben bereit? 18 Kontakt 19 3

3 Sind Sie bereit für einen Höhenflug? Sie planen, ein Unternehmen zu gründen, und befinden sich auf dem Weg in die Selbständigkeit. Dabei ist es Ihnen wichtig, in finanziellen Angelegenheiten eine persönliche Partnerschaft einzugehen, die sich durch Professionalität und Kontinuität auszeichnet. für Ihr Unternehmen und Ihre privaten Bedürfnisse nur eine Ansprechperson zu haben. Packen Sie es an! Verlangen Sie jetzt ein persönliches Gespräch mit Ihrem Firmenkundenbetreuer oder wenden Sie sich an unsere Betreuer der BusinessLine. Wir liefern den Treibstoff für Ihre Idee. mit erfolgreichen Lösungen durch die verschiedenen Gründungsphasen und darüber hinaus begleitet zu werden. Zugunsten einer besseren Lesbarkeit verzichten wir darauf, die weibliche Form aufzuführen. 4

4 Ihre Bank für Unternehmensgründungen Ob Backstube oder Biotechnologie: Unabhängig davon, welche Art Geschäftstätigkeit Sie aufnehmen möchten, sind wir die richtige Part- nerin für Sie. Bei nahezu jedem zweiten Unterneh- men, das im Kanton Zürich gegründet wird, sind wir an dessen Entstehung beteiligt. Dadurch verfügen unsere Firmenkundenbetreuer über vertiefte Kenntnisse im Bereich der Unterneh- mensgründungen. Viele dieser Start-ups begleiten wir eng auf dem anspruchsvollen Weg zwi- schen der Geschäftsidee und dem Auf- bau des Unternehmens, indem wir gemeinsam die nächsten Schritte konkretisieren die Realisierbarkeit der Ideen beurteilen die finanzielle Basis stärken im Bereich des Zahlungsverkehrs und der Vorsorge Lösungen bieten, die exakt den Bedürfnissen eines Start-ups entsprechen Durch unsere enge Zusammenarbeit mit dem Technopark Zürich, dem Technopark Winterthur, dem Start- zentrum, der Gründerplattform und der Partnerin für Seed-Finanzierungen Venture Incubator AG fördern wir zusätzlich die Entstehung und Erhaltung von jungen Unternehmen. Unser Engagement bei der Förderung von Start-ups schafft Arbeitsplätze und macht uns zu der Bank für Unter- nehmensgründungen im Wirtschafts- raum Zürich. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns unter 5

5 Professionelle Finanzpartnerin Sowohl als Privatperson wie auch als Unternehmer durchleben Sie im Laufe der Zeit verschiedene Lebensab- schnitte. In jeder dieser Phasen spielen finanzielle Aspekte eine wichtige Rolle. Mit der Aufnahme der selbständigen Erwerbstätigkeit ändert sich die Land- karte Ihrer Finanzen grundlegend. Von nun an gilt es, die verschiedens- ten Zusammenhänge und Abhängig- keiten zwischen Ihrem Unternehmen und Ihnen als Privatperson zu erken- nen und optimal zu gestalten. Aus die- sem Grund begleiten Sie die Firmen- kundenbetreuer mit einer gesamtheit- lichen Optik. Gründung Aufbau Vorbereitung Wachstum Übergang Idee Privat Rückzug Unternehmen UnternehmensnachfolgeAusbildung Berufserfahrung Partnerschaft/ Eigenheim Familie Unsere Firmenkundenbetreuer beraten Sie aktiv und ziehen situativ die rich- tigen Fachspezialisten bei. Dadurch pro- fitieren Sie von einer Betreuung, wie sie die heutige Zeit erfordert: professio- nell, engagiert, unkompliziert und persönlich. Durch unsere aktive Unterstützung bei Ihren finanziellen Belangen gewinnen Sie Zeit, um sich den vielfältigen unter- nehmerischen Herausforderungen zu stellen, welche insbesondere in der Auf- bauphase auf Sie zukommen. Zählen Sie auf einen verlässlichen Co-Piloten. 6

6 Unser Angebot ist Massarbeit Bei der Gründung Ihres Unternehmens durchlaufen Sie die abgebildeten vier Phasen. Während des gesamten Vor- gangs begleiten wir Sie mit einer Vielzahl von massgeschneiderten Angeboten, die zu Ihrem unterneh- merischen Erfolg beitragen. Idee Vorbereitung Gründung Aufbau für die wichtigsten Informationen und Hilfsmittel Muster-Businessplan für die fundierte Vorbereitung KMU-Check-up kmu-checkup das effiziente Planungsund Controllinginstrument OnlineKredit für die effiziente Einholung einer Finanzierungsofferte Start-up-Finanzierungen für die finanzielle Basis des Unternehmens Vorsorgeberatung für die soziale Sicherheit von Mitarbeitern und Unternehmer Kapitaldeponierungen kapitaldeponierung für die reibungslose Abwicklung des Gründungsaktes KMU-Package alle grundlegenden Bankdienstleistungen für den täglichen Geschäftsverkehr 7

7

8 Die Idee Idee Vorbereitung Gründung Aufbau Nebst der wichtigen persönlichen Aus- prägung als Unternehmertyp stellt die Geschäftsidee die erste und zugleich eine der grössten Herausforderungen auf dem Weg zum künftigen Unterneh- men dar. Die Geschäftsidee bildet das Funda- ment, auf welchem das gesamte Unter- nehmen aufgebaut ist. Sie ist der Keim des späteren Erfolgs und daher von grösster Bedeutung. Die Suche nach einer Erfolg verspre- chenden Geschäftsidee erfordert Inspiration, Fantasie und Beharrlichkeit. Dies alleine genügt aber nicht; ein entsprechendes Kundenbedürfnis muss aufgespürt oder sogar geschaffen werden. Die Bewertung von Geschäftsideen führt zu der Entscheidung, welche Ideen einer genauen Prüfung der Markt- chancen unterzogen werden sollen. Nebst dem Kundenbedürfnis sind die Realisierbarkeit und die Einzigartig- keit bedeutend. Ebenso gilt es, sich nicht zu verzetteln sowie die künftigen Marktentwicklungen abzuschätzen. Nach erfolgter Beurteilung der Markt- chancen von ausgewählten Geschäfts- ideen sind Sie in der Lage, sich für die erfolgversprechendste zu entschei- den und ihre Umsetzung detailliert vorzubereiten. Geschäftsideen finden Sie unter nicht aufgelistet dafür weitere hilfreiche Informatio- nen, die Sie beim Suchen und Beurtei- len von Ideen unterstützen. 9

9

10

11 Die Vorbereitung Idee Vorbereitung Gründung Aufbau Sie haben sich für die Vertiefung der gewählten Geschäftsidee entschieden und stehen am Anfang der vorberei- tenden Abklärungen. Zum einen dient die Vorbereitungsphase dazu, die Erfolgschancen Ihres Projektes mög- lichst exakt zu beurteilen. Zum ande- ren schaffen Sie sich während dieser Zeit auch die fundierte Grundlage für eine rasche Firmengründung und eine effiziente Aufnahme der Ge- schäftstätigkeit. Einen Muster-Businessplan finden Sie unter Zentrales Element der Vorbereitung ist die Erstellung eines Businessplans. Dieser beinhaltet sämtliche relevanten Aspekte des neuen Unternehmens und ist das Fundament für einen erfolg- reichen Unternehmensstart. Nehmen Sie sich dafür ausreichend Zeit es zahlt sich aus. Mit dem KMU-Check-up bieten wir Ihnen unter ein professionelles Planungs- und Controllinginstrument für die Liquidi- täts-, Budget- und Jahresplanung. Die ebenfalls enthaltene Kennzahlen- analyse kann Ihnen weitere wertvolle Hinweise geben. 12

12 Idee Vorbereitung Gründung Aufbau Nachdem der Businessplan vorliegt und Sie die finanzielle Tragweite des Vorhabens aufzeigen können, emp- fiehlt es sich, bei Bedarf frühzeitig ein Finanzierungsgespräch mit Ihrem Firmenkundenbetreuer oder unseren Betreuern der BusinessLine zu führen. So erhalten Sie eine fachkundige Zweit- meinung zu Ihrem Projekt. Zur Deckung Ihres Finanzbedarfs stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Fremdkapital Von uns Betriebskredit Investitionskredit Handelsfinanzierung Finanzierungen mit Beteiligungscharakter Von Dritten Private Darlehen Eigenkapital Eigene Mittel Private Kapitalgeber Weitere Investoren Ihre Kreditanfrage können Sie auch effizient mittels OnlineKredit unter einreichen. Mit der Initiative PIONIER finanzieren wir ausserdem innovative Technologie - Start-ups mit Risikokapital (Mezzanines- Kapital oder Beteiligungsfinanzierung). Sowohl der beruflichen als auch der privaten Vorsorge gilt es beim Schritt in die Selbständigkeit grösste Beach- tung zu schenken. Unsere versierten Vorsorgeberater analysieren Ihre ak- tuelle Vorsorgesituation und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Lösungen, wel- che je nach Rechtsform Ihren neuen Bedürfnissen als Unternehmer ent- sprechen. Berufliche Vorsorge Swisscanto 2.-Säule-Lösungen Anlagekonzepte für Alters- und Freizügigkeitskapital Steuern und Vorsorge Krankentaggeldversicherung Unfall-/Unfallzusatz- versicherung Private Vorsorge Alterssparen 3. Säule Erwerbsunfähigkeit Todesfallrisiko Steueroptimierung 13

13 Gemeinsam neue Herausforderungen meistern Untertitel sdfsf 14 14

14 Die Gründung Idee Vorbereitung Gründung Aufbau Sie sind überzeugt von Ihrer Geschäfts- idee und voller Tatendrang. Jetzt geht es daran, Ihr Unternehmen ins Leben zu rufen. Je nach gewählter Rechtsform sind unterschiedliche Schritte bis zur erfolg- reichen Gründung zu gehen. Diese können von der Klärung der Verfügbar- keit des Firmennamens über die Kapi- taldeponierung bis hin zur Anmeldung ins Handelsregister reichen. Die detaillierten Ausführungen, Check- listen und Musterdokumente unter weisen Ihnen in dieser Phase den Weg und beantwor- ten Ihre offenen Fragen. Bei Aktiengesellschaften, GmbHs und Stiftungen ist die Hinterlegung des Gründungskapitals gesetzlich vorge- schrieben. Mit der Dienstleistung Kapitaldeponierung unter tragen wir dazu bei, dass der Grün- dungsakt reibungslos erfolgen kann. 15

15

16 Der Aufbau Idee Vorbereitung Gründung Aufbau Die Firmengründung ist abgeschlossen. Erfahrungsgemäss entscheiden die ersten zwei bis drei Betriebsjahre, ob ein Unternehmen am Markt bestehen kann oder nicht. Damit Sie sich als Unternehmer intensiv mit Ihrem Kerngeschäft befassen können, ist die Zusammenarbeit mit einem kompetenten Bankpartner von grosser Bedeutung. Als Start-up heissen wir Sie herzlich willkommen bei der Zürcher Kantonal- bank. Mit dem KMU-Package bieten wir Ihnen den idealen Start. Das KMU- Package ist auf die finanziellen Bedürf- nisse Ihres Unternehmens zugeschnit- ten. Als umfassendes Paket beinhaltet es die grundlegenden Bankdienstleis- tungen, die für Sie im täglichen Ge- schäftsverkehr unentbehrlich sind. Alle Informationen zum Package finden Sie unter Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Freude mit Ihrem neuen Unternehmen! 17

17 Zum Abheben bereit? Keine andere Bank bietet Ihnen im Wirtschaftsraum Zürich ein so dichtes Netz mit kompetenten Kundenbe- treuern für KMU. Neben den Teams an den 22 Firmenkundenstandorten im ganzen Kanton bieten wir Ihnen über die BusinessLine eine massge- schneiderte Betreuung rund um Ihre Bankgeschäfte. Besuchen Sie uns einfach an dem für Sie nächstgelegenen Standort oder rufen Sie direkt die Betreuer der BusinessLine an. Sie erreichen sie werktags von 8 bis 18 Uhr unter Andelfingen Bülach Winterthur Zürich-Nord Winterthur Dielsdorf Kloten Regensdorf Effretikon Zürich-Oerlikon Dietikon Zürich- Prime Tower Schlieren Zürich- City Zürich-Wiedikon Zürich-City Dübendorf Uster Oberland Küsnacht Zürichsee rechts Wetzikon Affoltern a. A. Zürich-West Thalwil Horgen Meilen Zürichsee links Rüti 18

18 Kontakt Filialen mit Firmenkundenbetreuung 8910 Affoltern a. A., Obere Bahnhofstrasse Andelfingen, Landstrasse Bülach, Bahnhofstrasse Dielsdorf, Wehntalerstrasse Dietikon, Zentralstrasse Dübendorf, Usterstrasse Effretikon, Märtplatz Horgen, Seestrasse Kloten, Lindenstrasse Küsnacht, Obere Wiltisgasse Meilen, Bahnhofstrasse Regensdorf, Watterstrasse Rüti, Bergstrasse Schlieren, Zürcherstrasse Thalwil, Gotthardstrasse Uster, Freiestrasse Wetzikon, Bahnhofstrasse Winterthur, Untertor Zürich City, Mythenquai Zürich Oerlikon, Schaffhauserstrasse Zürich Wiedikon, Zweierstrasse Zürich Prime Tower, Hardstrasse 201 BusinessLine Internet PIONIER

19 /12 Papier umweltfreundlich produziert in ISO zertifiziertem Betrieb.

Der Start in eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Das KMU-Package

Der Start in eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Das KMU-Package Der Start in eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung Das KMU-Package Inhalt Willkommen bei der Zürcher Kantonalbank 4 KMU-Package: Alles für Ihren täglichen Geschäftsverkehr für Neukunden ein Jahr kostenlos

Mehr

Bedürfnisse sind verschieden deshalb behandeln wir alle Kunden wie Unikate. Private Banking ZKB Private Portfolio Consulting

Bedürfnisse sind verschieden deshalb behandeln wir alle Kunden wie Unikate. Private Banking ZKB Private Portfolio Consulting Bedürfnisse sind verschieden deshalb behandeln wir alle Kunden wie Unikate Private Banking ZKB Private Portfolio Consulting Zu Gunsten der besseren Lesbarkeit verwenden wir in dieser Broschüre nur die

Mehr

Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich

Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich Kleine Geschichte der S-Bahn Zürich Stand Dezember 2010 S BAHN ZÜRICH 1 Kleine Geschichte der S Bahn Zürich 1967 Doppelspur Stäfa Uerikon Doppelspur Erlenbach Herrliberg Feldmeilen 1968 Doppelspur Küsnacht

Mehr

Norbert Winistörfer. Ich mache mich. Von der Geschäftsidee zur erfolgreichen Firmengründung. Ein Ratgeber aus der Beobachter-Praxis

Norbert Winistörfer. Ich mache mich. Von der Geschäftsidee zur erfolgreichen Firmengründung. Ein Ratgeber aus der Beobachter-Praxis Norbert Winistörfer Ich mache mich Von der Geschäftsidee zur erfolgreichen Firmengründung Ein Ratgeber aus der Beobachter-Praxis Inhalt Vorwort 13 1. Die Ausgangslage 15 Unternehmensgründungen in der Schweiz

Mehr

FERIENCAMP UNVERGESSLICHE FERIENTAGE FÜR DIE KIDS VON 5 BIS 13 JAHREN DER MIGROS SPORT- UND ERLEBNISPARK

FERIENCAMP UNVERGESSLICHE FERIENTAGE FÜR DIE KIDS VON 5 BIS 13 JAHREN DER MIGROS SPORT- UND ERLEBNISPARK FERIENCAMP 2015 UNVERGESSLICHE FERIENTAGE FÜR DIE KIDS VON 5 BIS 13 JAHREN DER MIGROS SPORT- UND ERLEBNISPARK Feriencamp 2015 Das Tagescamp für Mädchen und Buben von 5* bis 13 Jahren Für Kinder im Kindergarten-

Mehr

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Sie interessieren sich für eine Wohnung aus der obenerwähnten Überbauung? Als unabhängiger unterstützt Sie MoneyPark beim Vergleich der Finanzierungsangebote und findet

Mehr

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2011 bis am 31.7.2012

Kanton Zürich: Liste der beitragsberechtigten Schulen zum RSA 2009, gültig vom 1.8.2011 bis am 31.7.2012 Anhang II zum Regionales Schulabkommen für die gegenige Aufnahme von Auszubildenden und Ausrichtung von Beiträgen () zwischen den Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern, Freiburg, Jura, Luzern,

Mehr

Herzlich Willkommen. beim IHK-Aktionstag. Ohne Moos nichts los 17.11.2011

Herzlich Willkommen. beim IHK-Aktionstag. Ohne Moos nichts los 17.11.2011 Herzlich Willkommen beim IHK-Aktionstag Ohne Moos nichts los 17.11.2011 Ziele Persönliche Voraussetzungen Sachliche Voraussetzungen Markt, Marketing und Verkaufen Finanzierung Sensibilisierung für betriebswirtschaftliche

Mehr

Finanzierung von Profi zu Profi. Machen Sie unseren Firmenkundenbetreuer zu einem Ihrer besten Mitarbeiter. www.rbstp.at

Finanzierung von Profi zu Profi. Machen Sie unseren Firmenkundenbetreuer zu einem Ihrer besten Mitarbeiter. www.rbstp.at Finanzierung von Profi zu Profi Machen Sie unseren Firmenkundenbetreuer zu einem Ihrer besten Mitarbeiter. www.rbstp.at Partner der Wirtschaft. Um große Erfolge zu erreichen, muss etwas gewagt werden!

Mehr

Wohnen - Baugenossenschaften

Wohnen - Baugenossenschaften Stadt Zürich Support Informationszentrum Werdstrasse 75, Postfach 8036 Zürich Tel. 044 412 70 00 izs@zuerich.ch www.stadt-zuerich.ch/wegweiser Support Informationszentrum Tel. ABZ Allgemeine Baugenossenschaft

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

BKB - KMUimpuls. Das Förderprogramm für KMU unterstützt bei Gründung, Wachstums-/Kommerzialisierungsvorhaben und Nachfolgeregelung.

BKB - KMUimpuls. Das Förderprogramm für KMU unterstützt bei Gründung, Wachstums-/Kommerzialisierungsvorhaben und Nachfolgeregelung. BKB - KMUimpuls Das Förderprogramm für KMU unterstützt bei Gründung, Wachstums-/Kommerzialisierungsvorhaben und Nachfolgeregelung. Inhaltsverzeichnis Was ist das BKB-KMUimpuls- Förderprogramm? Was ist

Mehr

Checkliste Gründung Aktiengesellschaft

Checkliste Gründung Aktiengesellschaft Checkliste Gründung Aktiengesellschaft 1. Businessplan Es ist wichtig, dass sie Ihre Gedanken bzgl. der Geschäftstätigkeit schriftlich festhalten. Dazu eignet sich die Erstellung eines Businessplans. Falls

Mehr

SPRACHALARMIERUNG FEUERWEHR

SPRACHALARMIERUNG FEUERWEHR 1 Telefonkonferenz Wenn kein Pager-Direktaufgebot TK Telefonalarmierung Backup zu Pager-Alarmierung TA Durch ELZ initialisierte Koordination mit TK-Gruppe, Durch ELZ initialisierte Gruppenalarmierung mittels

Mehr

Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld

Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld Lawaetz-Stiftung 11. April 2013 Die Haspa auf einen Blick. 1827 gegründet

Mehr

Kantonales Steueramt Zürich - ein Kurzporträt

Kantonales Steueramt Zürich - ein Kurzporträt Kantonales Steueramt Zürich - ein Kurzporträt SVKG Sommertagung 2013 in Zürich 14. Juni 2013 Robert Huber Chef Süd KStA ZH Seite 1 1. Kantonales Steueramt 2. Zahlen & Fakten 3. Liegenschaftenbewertung

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

S-Bahn-Taktfahrplan. Gültig 09.12.12 14.12.13

S-Bahn-Taktfahrplan. Gültig 09.12.12 14.12.13 S-Bahn-Taktfahrplan Gültig 09.12.1214.12.13 Bitte beachten Sie, die S2, S8, S14, S21 und S24 verkehren in Zürich HB ab den Gleisen 5154. Dadurch entstehen längere Umsteigewege und -zeiten auf die städtischen

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Tages- und Wochenpresse Auflage: 114'209 Erscheinungsweise: 6x wöchentlich

Medienart: Print Medientyp: Tages- und Wochenpresse Auflage: 114'209 Erscheinungsweise: 6x wöchentlich Datum: 21.07.2015 Neue Zürcher Zeitung 8021 Zürich 044/ 258 11 11 www.nzz.ch Auflage: 114'209 Seite: 14 Fläche: 7'257 mm² Argus Ref.: 58552970 Bericht Seite: 8/23 Datum: 21.07.2015 Tages-Anzeiger 8021

Mehr

Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Inhalt. Strukturierte. Übernahmefinanzierungen

Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Inhalt. Strukturierte. Übernahmefinanzierungen Ist der Generationenwechsel noch finanzierbar? Übernahmefinanzierungen Inhalt Die Zürcher Kantonalbank Strukturierte Übernahmefinanzierungen - Übernahmefinanzierungen Alternative Finanzierungslösung: partiarisches

Mehr

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben 2010 aventic partners 1999 gegründete Managementgesellschaft Team mit sieben Partnern Fokus auf schweizerische Familienunternehmen und junge Wachstumsunternehmen

Mehr

Workshop Der Weg in die Selbständigkeit

Workshop Der Weg in die Selbständigkeit Workshop Der Weg in die Selbständigkeit Kursblock V Finanzplanung / Gründung Ziele Kursblock V Abschluss Finanzplanung Cash Management Finanzierung eines Unternehmens Rechtsform / Steuern / MWSt. Firmengründungsprozess

Mehr

Es kostet nichts als eine gute Geschäftsidee.

Es kostet nichts als eine gute Geschäftsidee. Es kostet nichts als eine gute Geschäftsidee. Willkommen. Wir freuen uns auf Ihre Idee. Starten Sie durch mit «plug & start» öffnen wir Ihnen Türen im Wirtschaftsraum AareLand. Plug & start bietet Ihnen

Mehr

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei.

Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Die Bank der Vermögensverwalter Der Erfolg hat viele Väter. Wenn es um Ihr Vermögen geht, genau zwei. Ihr unabhängiger Vermögensverwalter und die V-BANK. »Die Bedeutung unabhängiger Ver - mögensverwalter

Mehr

Kredite. Barkredit Ziele erreichen

Kredite. Barkredit Ziele erreichen Kredite Barkredit Ziele erreichen Jeder Mensch hat Ideen oder Pläne, die er in die Tat umsetzen möchte. Und jeder kann unerwartet mit aussergewöhnlichen Herausfor derungen und plötzlichem Geldbedarf konfrontiert

Mehr

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen Unser Angebot Eine Übersicht für Privatpersonen An Ihre Bedürfnisse angepasst. Einfache Lösungen, attraktive Konditionen und kompetente Beratung: Das erhalten Sie bei der Migros Bank. Die etwas andere

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT D e n Wa n d e l g e s talte n. 2 Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets

Mehr

und Spezialisten Was adlatus für Sie tun kann www.adlatus.ch

und Spezialisten Was adlatus für Sie tun kann www.adlatus.ch Netzwerk erfahrener ehemaliger Führungskräfte und Spezialisten Was adlatus für Sie tun kann Lösungsorientierte und kompetente Beratung Nachfolgeregelung Turn Around Management Management auf Zeit Start-up-Coaching

Mehr

Aktionärskonto. Das überzeugende «Rundum-sorglos-Paket» Ein Unternehmen der LLB-Gruppe

Aktionärskonto. Das überzeugende «Rundum-sorglos-Paket» Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Aktionärskonto Das überzeugende «Rundum-sorglos-Paket» Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Das Aktionärskonto Ihr «Rundum-sorglos-Paket» Das Aktionärskonto der Bank Linth ist Ihr überzeugendes «Rundumsorglos-Paket».

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für Gründer ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Gründung aus eigener Kraft. Viele Unternehmensgründende, egal aus welcher Branche, haben ausgereifte und zukunftsorientierte

Mehr

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Wealth Management und Mittelstandsbank Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Die Herausforderungen, vor denen Sie als Unternehmer sowie als Privatperson stehen, sind oftmals

Mehr

Geschäftsbericht 2013 Rendita Freizügigkeitsstiftung

Geschäftsbericht 2013 Rendita Freizügigkeitsstiftung Geschäftsbericht 2013 Rendita Freizügigkeitsstiftung RENDITA Freizügigkeitsstiftung RENDITA Fondation de libre passage RENDITA Fondazione di libero passaggio Postfach 4701 Telefon +41 (0)844 000 702 8401

Mehr

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung und Bankgespräch Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung vorbereiten Um sich auf die Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung oder übernahme vorzubereiten,

Mehr

Vielen Dank Vielen Dank Vielen Dank

Vielen Dank Vielen Dank Vielen Dank hat das passende Eigenheim! Schöns Spiel! oder guet Stei! Hauptsache: Heute schon gebaut ;-) Zürcherstrasse 124 Postfach 322 8406 Winterthur Telefon 052 / 235 80 00 Fax 052 235 80 01 Ihre Botschaft soll

Mehr

HVB Gründungspaket light VOM START WEG AUF DER SICHEREN SEITE.

HVB Gründungspaket light VOM START WEG AUF DER SICHEREN SEITE. HVB Gründungspaket light VOM START WEG AUF DER SICHEREN SEITE. Wer den Weg in die Selbstständigkeit wagt, muss sich einer ganzen Reihe von Herausforderungen stellen. Mit dem HVB Gründungspaket light bekommen

Mehr

Gründungsfinanzierung

Gründungsfinanzierung Klaus Nathusius Gründungsfinanzierung Wie Sie mit dem geeigneten Finanzierungsmodell Ihren Kapitalbedarf decken ranffurter Jülgemeine Buch IM F.A.Z.-INSTITUT Inhalt Vorwort I Gründungsfinanzierung: Gestern,

Mehr

Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen!

Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen! Plötzlich erwerbsunfähig? Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen! Ihr Hab und Gut haben Sie bestimmt bestens versichert. Und wie steht es um die Sicherheit von Ihnen und Ihrer Familie? Was passiert

Mehr

Referenzliste 2013. für Renovationen / Neubauten (zum Teil von Mietern während den Umbauarbeiten bewohnt) Bauherr/Architekt Objekt: Jahr

Referenzliste 2013. für Renovationen / Neubauten (zum Teil von Mietern während den Umbauarbeiten bewohnt) Bauherr/Architekt Objekt: Jahr Tel.: 044 710 62 14 / FAX: 044 710 85 50 Referenzliste 2013 für Renovationen / Neubauten (zum Teil von Mietern während den Umbauarbeiten bewohnt) Bauherr/Architekt Objekt: Jahr Baugenossenschaft Lebernweg

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

SLR die Bank für Ihr Unternehmen

SLR die Bank für Ihr Unternehmen SLR die Bank für Ihr Unternehmen Die SLR darfs etwas mehr sein? Die SLR wurde 1903 gegründet, um dem Kanton Bern eine sichere, unabhängige und verantwortungsbewusste Finanzpartnerin zu geben. Firmen, Private,

Mehr

RA lic.iur. Thomas Bosshard RA Dr.iur. Nathan Landshut RA lic.iur. Werner Michel

RA lic.iur. Thomas Bosshard RA Dr.iur. Nathan Landshut RA lic.iur. Werner Michel RA lic.iur. Thomas Bosshard RA Dr.iur. Nathan Landshut RA lic.iur. Werner Michel BLM Rechtsanwälte stehen für: Qualität Fundiertes Fachwissen Kompetente Beratung Klientennähe Engagement 2 RA lic.iur. Thomas

Mehr

Kredite. Barkredit Plus Flexibilität gewinnen

Kredite. Barkredit Plus Flexibilität gewinnen Kredite Barkredit Plus Flexibilität gewinnen Haben Sie besondere Pläne, die Sie in absehbarer Zukunft in die Tat umsetzen möchten? Cembra Money Bank unterstützt Sie unkompliziert und diskret, wenn Sie

Mehr

Mit uns kann er rechnen.

Mit uns kann er rechnen. Ich habe eine richtig innovative Idee für die Entwicklung meines Betriebes. Sie ist solide durchgeplant und sichert die Zukunft der Firma sowie die Arbeitsplätze. Aber für die Umsetzung ist zu wenig Eigenkapital

Mehr

Konten für Privatkunden im Überblick. Wir begleiten Sie bei Ihren täglichen Bankgeschäften. www.zugerkb.ch

Konten für Privatkunden im Überblick. Wir begleiten Sie bei Ihren täglichen Bankgeschäften. www.zugerkb.ch Konten für Privatkunden im Überblick Wir begleiten Sie bei Ihren täglichen n. www.zugerkb.ch Privatkonten Privatkonto Privatkonto Bildung plus Privatkonto Jugend plus Privatkonto Mister Money Eignung natürliche

Mehr

www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft

www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft www.pwc.ch/startup PwC StartUp Services Der nächste Schritt in Ihre erfolgreiche Zukunft Die Entwicklung Ihres Unternehmens Sie stehen mit Ihrer Idee und Ihrem Unternehmen erst am Anfang, ein spannender

Mehr

KASAK-Sportanlagen Anhang zum Sportanlagenkonzept des Kantons Zürich

KASAK-Sportanlagen Anhang zum Sportanlagenkonzept des Kantons Zürich Sportamt des Kantons Neumühlequai 8 Postfach 8090 Telefon 043 259 52 52 info@sport.zh.ch www.sport.zh.ch Kanton Sportamt KASAK-Sportanlagen Anhang zum Sportanlagenkonzept des Kantons Dezember 2014 Alle

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Unternehmerschule. Finanzierung und Bankgespräch

Unternehmerschule. Finanzierung und Bankgespräch Unternehmerschule Finanzierung und Bankgespräch Mag. Thomas Krauhs GO! GründerCenter Salzburger Sparkasse Herbst 2013 Die Finanzierung Unternehmen benötigen zur Leistungserbringung Vermögen (Maschinen,

Mehr

ZUG. Rang 1. Zug ist auch dieses Jahr top vor allem dank den tiefen Steuern und dem guten Arbeitsmarkt. städte

ZUG. Rang 1. Zug ist auch dieses Jahr top vor allem dank den tiefen Steuern und dem guten Arbeitsmarkt. städte ZUG Rang 1. Zug ist auch dieses Jahr top vor allem dank den tiefen Steuern und dem guten Arbeitsmarkt. die besten städte Wo gibt es die attraktivsten Jobs, den grössten Wohlstand, die höchste Dynamik und

Mehr

Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net *

Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net * FINANZIERUNG www.sparkasse-ooe.at Jetzt bis zu 420 Euro sparen! * Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net * Holen Sie

Mehr

Damit hat Ihr Klient nicht gerechnet.

Damit hat Ihr Klient nicht gerechnet. Er will den Betrieb vergrößern. Seine innovative Idee ist richtig gut durchgeplant. Aber es ist zu wenig Eigenkapital da und für den Kredit reichen der Bank die Sicherheiten nicht. Damit hat Ihr Klient

Mehr

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT

O U T P L A C E M E N T RECRUITING. PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT O U T P L A C E M E N T RECRUITING Personalprojekte Newplacement PRIVATES KARRIEREMANAGeMENT Mit Erfahrung und weitsicht Den Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt stets neu zu gestalten, ist eine große

Mehr

SLR Vorsorgen+Anlegen. SLR meine Bank

SLR Vorsorgen+Anlegen. SLR meine Bank SLR Vorsorgen+Anlegen SLR meine Bank Vorsorge Privatpersonen PRIVOR Vorsorgekonto Säule 3a Das PRIVOR Vorsorgekonto dient dem Aufbau Ihrer privaten Vorsorge Säule 3a. Die jährlichen Einlagen auf das PRIVOR

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

anerkanntes Fachdiplom. Die übrigen haben entweder eine höhere Fachschule, eine Berufsschule oder eine sonstige Ausbildung ab solviert.

anerkanntes Fachdiplom. Die übrigen haben entweder eine höhere Fachschule, eine Berufsschule oder eine sonstige Ausbildung ab solviert. anerkanntes Fachdiplom. Die übrigen haben entweder eine höhere Fachschule, eine Berufsschule oder eine sonstige Ausbildung ab solviert. Berufserfahrung: Mehr als 97 Prozent der neuen Selbständig erwerbenden

Mehr

info(at)bellevue$apotheke.ch mail@biotheke.ch candrian(at)steinbergpharma.ch

info(at)bellevue$apotheke.ch mail@biotheke.ch candrian(at)steinbergpharma.ch Steiner'Partner'unterstützen'unsere'Bauprojekte! Mit'dem'Steiner'Partner'Pool'unsere'Schule'unterstützen! Die*Einnahmen*des*Steiner*Partner*Pools*kommen*neu*den*Vorhaben*der*Schule**zugute.*Firmen*spenden*bis*zu*15%*des*durch*Kunden,*die*unserer*Schule*nahestehen*(Schüler,*Eltern,*Lehrer,*Schulfreunde,*Schulen*&*Schulvereine)*generierten*Umsatzes.*Rechnungen*und*

Mehr

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft 1 «Partnerschaftlich, persönlich, professionell. Unsere Werte stehen für Ihren Erfolg.» Felix Küng, Präsident TopFonds AG Sie legen Wert auf Individualität

Mehr

Das Rechnungswesen in besten Händen. Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren

Das Rechnungswesen in besten Händen. Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren Das Rechnungswesen in besten Händen Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren Konzentration auf das Wesentliche Wer heute ein Unternehmen erfolgreich führen will, sieht sich vor wachsende Herausforderungen

Mehr

Wie beschaffe ich Gründungskapital?

Wie beschaffe ich Gründungskapital? Wiebeschaffeich Gründungskapital? 3 2 1 Finanzierung ADVICO Unternehmensberatung AG Deckerstr. 37 70372 Stuttgart Tel.: 0711/5505990-0 Fax.: 0711/5505990-99 Mail: info@advico-ag.de Web: www.321gruendung.de

Mehr

Unternehmensnachfolge. - Finanzierungs- und Fördermittelpraxis 2014

Unternehmensnachfolge. - Finanzierungs- und Fördermittelpraxis 2014 Unternehmensnachfolge - Finanzierungs- und Fördermittelpraxis 2014 1 AGENDA 1. Ausgangsbasis: Markt- und Zinsumfeld 2. Fördermittelpraxis: Finanzierungsinstrumente und ausgewählte Förderprogramme (KfW,

Mehr

Immobilienfinanzierung Flexible und individuelle Lösungen

Immobilienfinanzierung Flexible und individuelle Lösungen Immobilienfinanzierung Flexible und individuelle Lösungen Julius Bär Ihr Vertrauenspartner bei der Finanzierung von Immobilien Der Kauf eines Hauses, einer Eigentumswohnung oder auch die Investition in

Mehr

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen Von der Idee bis zum Ziel Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen 1 Agenda 1. Grundsätzliches: Warum ein Businessplan? 2. Welche Form ist die richtige? 3. Was gehört zu

Mehr

start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen.

start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen. start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen. Profitieren Sie von der gebündelten Erfahrung der start:gruppe. Unsere Kunden stehen am Beginn eines Immobilienprojektes. Und zwei Spezialisten

Mehr

CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER

CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER Die Region Mainfranken GmbH hat in Zusammenarbeit mit den beteiligten Landkreisen und Städten eine Checkliste entwickelt, die Ihnen bei Ihrer Existenzgründung helfen will.

Mehr

Neuausrichtung der Stiftung Greater Zurich Area Standortmarketing (GZA)

Neuausrichtung der Stiftung Greater Zurich Area Standortmarketing (GZA) Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Neuausrichtung der Stiftung Greater Zurich Area Standortmarketing (GZA) Zustimmung und Kredit Medienkonferenz vom 6. Dezember 2010 Regierungsrat Ernst Stocker Worum

Mehr

Revisionslandschaft Schweiz: Der Überblick

Revisionslandschaft Schweiz: Der Überblick Revisionslandschaft Schweiz: Der Überblick Die grössten Revisionsgesellschaften nach Anzahl Mandaten: PricewaterhouseCoopers mit 6 912 Mandaten, BDO mit 4 573 Mandaten und KPMG mit 3 494 Mandaten. Aktiengesellschaften

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEIT COMFORT-BUZ PLUS DIE KOMFORTABLE

BERUFSUNFÄHIGKEIT COMFORT-BUZ PLUS DIE KOMFORTABLE BERUFSUNFÄHIGKEIT COMFORT-BUZ PLUS DIE KOMFORTABLE ES GIBT 1000 GUTE GRÜNDE. DIE BESTEN DAVON FINDEN SIE HIER. Sie wissen, worauf es ankommt. Das beweist Ihr Interesse an einer Berufsunfähigkeitsabsicherung.

Mehr

Naturnahe Wohn- und Lebensqualität Attraktive Reiheneinfamilienhäuser in Teufen

Naturnahe Wohn- und Lebensqualität Attraktive Reiheneinfamilienhäuser in Teufen Naturnahe Wohn- und Lebensqualität Attraktive Reiheneinfamilienhäuser in Teufen Das Projekt Colina liegt im idyllischen Teufen, in der naturnahen Umgebung von Irchel, Töss und Rhein. Freienstein-Teufen

Mehr

Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den Gemeinden, Stand 31.5.2013

Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den Gemeinden, Stand 31.5.2013 Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den n, Stand 31.5.2013 Pflegefinanzierung Kanton Zürich: Auszahlungsstellen in den n, Stand 31.5.2013 Name der Mailadresse Adlikon 21 Fürsorgezweckverband

Mehr

Vermögen Nachhaltig gestalten

Vermögen Nachhaltig gestalten Vermögen Nachhaltig gestalten HERZLICH WILLKOMMEN Als unabhängiges, inhabergeführtes Finanzdienstleistungsunternehmen bietet FINANCIAL PLANNING anspruchsvollen Kunden individuelle Lösungen zur nachhaltigen

Mehr

Existenzgründung. Ihr Weg in die Selbstständigkeit

Existenzgründung. Ihr Weg in die Selbstständigkeit Existenzgründung Ihr Weg in die Selbstständigkeit Die Rahmenbedingungen: gute Gründe für die Gründung Gründerzeit: Zeit der Chancen und...... Risiken Chancen verbessern, Risiken minimieren Es herrscht

Mehr

Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com

Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com 1 Unternehmenspräsentation Überblick Zielgruppe Produktangebot Gewerbliche Immobilien Unternehmensbörse Geschäftskonzepte Erfolgreich selbständig Daten

Mehr

EINLADUNG Instandhaltungstag 2015. Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich

EINLADUNG Instandhaltungstag 2015. Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich EINLADUNG Instandhaltungstag 2015 Strategieentwicklung in der Instandhaltung und Blick hinter die Kulissen des Zoo Zürich 28. Oktober 2015, 13.15 17.30 Uhr Zoo Zürich fmpro schweizerischer verband für

Mehr

eco ost / Der KMU-Roundtable 29. Oktober 2014 Raiffeisen Gruppe

eco ost / Der KMU-Roundtable 29. Oktober 2014 Raiffeisen Gruppe Die eco ost / Der KMU-Roundtable 29. Oktober 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Zahlen und Fakten Kultur Struktur Strategie Seite 2 Raiffeisen in Zahlen Drittgrösste Bankengruppe der Schweiz 3.7 Millionen

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright Projekt / Firma Kontaktadresse Verfasser Datum Copyright UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen 0. Der Businessplan Einleitung Der Businessplan ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel

Mehr

Vorgehen für die Erteilung einer ZSR-Nummer an eine juristische Person 1

Vorgehen für die Erteilung einer ZSR-Nummer an eine juristische Person 1 Vorgehen für die Erteilung einer ZSR-Nummer an eine juristische Person 1 Die männliche Form gilt analog immer auch für die weibliche. 1. Grundvoraussetzung: SRK-Registrierung der angestellten Physiotherapeuten

Mehr

Einfach online gründen.

Einfach online gründen. Einfach online gründen. Ein gelungener Start in die Selbstständigkeit mit den Online-Gründertools von GO AHEAD. Online gründen leicht gemacht Mit dem Gründungsassistenten für GmbHs und UGs ist das Gründen

Mehr

Teilnahmebedingungen für den Pionierpreis 2016

Teilnahmebedingungen für den Pionierpreis 2016 Teilnahmebedingungen für den Pionierpreis 2016 Version 2015/2016 Inhaltsverzeichnis 1. Preisberechtigte... 3 2. Beurteilungskriterien... 3 2.1. Grundlegende Beurteilung... 3 2.2. Beurteilungskriterien

Mehr

Das Rechnungswesen in besten Händen. Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren

Das Rechnungswesen in besten Händen. Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren Das Rechnungswesen in besten Händen Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren Konzentration auf das Wesentliche Wer heute ein Unternehmen erfolgreich führen will, sieht sich vor wachsende Herausforderungen

Mehr

ZRZ Stellenkombinationen

ZRZ Stellenkombinationen Dokumentation 2015 ZRZ Stellenkombinationen Starke Kombinationen: Platzieren Sie Ihr Stellen-Inserat in einer auf Ihre Bedürfnisse massgeschneiderten Variante! Andelfingen Dielsdorf Bülach Winterthur Dübendorf

Mehr

HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge)

HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge) HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge) Kreditfinanzierung von Gründungsvorhaben und das Bankgespräch vorgestellt von Birgit Kownatzki am 16.12.2009 /Existenzgründung I, Universität Hamburg Kreditfinanzierung

Mehr

Kontoprodukte, Zinssätze und Konditionen

Kontoprodukte, Zinssätze und Konditionen Telefon 0844 11 44 11 Telefax 0844 11 44 12 Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr PC-Nr. 30-38170-0 Clearing-Nr. 8731 Swift: LINSCH23 Kontoprodukte, Zinssätze und Konditionen Geschäftsstellen der Bank Linth

Mehr

Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank!

Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank! Mit uns haben Sie immer grünes Licht. Wenn s um mein Franchiseunternehmen geht, ist nur eine Bank meine Bank! Gemeinsam für die Wiener Wirtschaft! Nah. Schnell. Kompetent. Im Sinne dieses Beratungsanspruchs

Mehr

ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar Privatpersonen, einfache Gesellschaften und Institutionen ohne Erwerbscharakter

ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar Privatpersonen, einfache Gesellschaften und Institutionen ohne Erwerbscharakter ZAHLEN PRIVATKONTO JUGENDKONTO Verzinsungslimite CHF 500 000. (darüber auf Anfrage) Rückzüge ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar CHF 50 000. (darüber auf Anfrage) ganzes Guthaben jederzeit frei verfügbar

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

venture kick: 130 000 Franken Startkapital für Startups an Schweizer Hochschulen

venture kick: 130 000 Franken Startkapital für Startups an Schweizer Hochschulen venture kick: 130 000 Franken Startkapital für Startups an Schweizer Hochschulen Talents and Business idea Business Case Spin-off company 10 000 CHF 8 Projekte präsentieren 4 erhalten 10 000 CHF Nur Spin-off-Projekte

Mehr

Türkiye İş Bankası A.Ş.

Türkiye İş Bankası A.Ş. İŞBANK AG Türkiye İş Bankası A.Ş. 2 Gegründet 1924 Größte Bank der Türkei (Bilanzsumme per 31.12.2012: ca. 99 Mrd.) Größtes Filialnetz in der Türkei (>1.250 Filialen) Mehr als 4.800 Geldautomaten landesweit

Mehr

Zürcher S-Bahn 4. Teilergänzungen (4. TE) Künftiger Weiterausbau S-Bahn

Zürcher S-Bahn 4. Teilergänzungen (4. TE) Künftiger Weiterausbau S-Bahn Zürcher S-Bahn 4. Teilergänzungen (4. TE) Künftiger Weiterausbau S-Bahn GDI, Zürich 13. Mai 2012 Agenda 1. Zürcher S-Bahn 4. Teilergänzungen - Umfeld und Ziele 4. TE - Markt - Angebot - Infrastrukturausbauten

Mehr

Erfolg ist planbar. Herzlichen Glückwunsch, dass Sie den Schritt in die berufliche Selbständigkeit gewagt haben.

Erfolg ist planbar. Herzlichen Glückwunsch, dass Sie den Schritt in die berufliche Selbständigkeit gewagt haben. Herzlichen Glückwunsch, dass Sie den Schritt in die berufliche Selbständigkeit gewagt haben. Durch eine sorgfältige Vorbereitung können Sie eine Vielzahl an Einfluss- und Entscheidungsfaktoren, die für

Mehr

Service. Ihr zuverlässiger Partner für maßgeschneiderte Klimatechnik

Service. Ihr zuverlässiger Partner für maßgeschneiderte Klimatechnik Service Ihr zuverlässiger Partner für maßgeschneiderte Klimatechnik Innovativ Gutes Arbeitsklima Professionell Effizient Rufbereitschaft Schnell Unser Service Unser Serviceportfolio für Sie Ihre Zufriedenheit

Mehr

Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital.

Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital. Vielleicht mehr Wachstum: Private Equity und Mezzaninkapital. Der Integrated Corporate Finance -Ansatz der Bank Austria. Der Markt für Unternehmensfinanzierungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt.

Mehr

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin

Verhülsdonk & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft WP/StB Konrad Pochhammer. 10117 Berlin Steuerliche Überlegungen zur Finanzierung des Unternehmens Vortrag im Rahmen des Rechts- und Steuerforums des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg Brandenburg am 24. Juni 2010 Markgrafenstraße 32

Mehr

Start Ups. rojekt anage ent

Start Ups. rojekt anage ent Start Ups rojekt anage ent ProjectFinder Andreas Bortoli muss es wissen. Zwei Existenzgründungen hat er erfolgreich gestemmt. Sein aktuelles Projekt hat er 2003 gegründet. Mittlerweile zählt c-entron zu

Mehr

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF. Ausrichtung Psychiatrie

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF. Ausrichtung Psychiatrie Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF Ausrichtung Psychiatrie Mit Menschen im Kontakt Sie arbeiten gerne mit Menschen. Die Begegnung mit Jungen und Älteren, Kranken und Gesunden, Menschen aus

Mehr

Unternehmensportrait

Unternehmensportrait Unternehmensportrait Willkommen bei green.ch green.ch wurde 1995 gegründet und zählt heute zu den führenden ICT-Dienstleistern der Schweiz. Dank unserer hohen Kundenorientierung dürfen wir uns seit eineinhalb

Mehr

Meine erste eigene Ordination einfach finanziert. Ambrozo Joao Beratungszentrum Freie Berufe Gudrunstr. 122/ 3. OG 1100 Wien

Meine erste eigene Ordination einfach finanziert. Ambrozo Joao Beratungszentrum Freie Berufe Gudrunstr. 122/ 3. OG 1100 Wien Meine erste eigene Ordination einfach finanziert Ambrozo Joao Beratungszentrum Freie Berufe Gudrunstr. 122/ 3. OG 1100 Wien Der Weg in die Selbständigkeit stellt viele Fragen Welche Rechtsform und welche

Mehr

ZRZ Stellenkombinationen

ZRZ Stellenkombinationen Dokumentation 2015 ZRZ Stellenkombinationen Starke Kombinationen: Platzieren Sie Ihr Stellen-Inserat in einer auf Ihre Bedürfnisse massgeschneiderten Variante! Andelfingen Dielsdorf Bülach Winterthur Dübendorf

Mehr