Sanitäre Anlagen in den Schulen werden saniert In den Schulen in Albig und Flonheim wird gebaut.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sanitäre Anlagen in den Schulen werden saniert In den Schulen in Albig und Flonheim wird gebaut."

Transkript

1 mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder- Wiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim Nr. 39 Donnerstag, den 29. September Jahrgang Sanitäre Anlagen in den Schulen werden saniert In den Schulen in Albig und Flonheim wird gebaut. Die Verbandsgemeinde lässt zurzeit die Toilettenanlagen in der Grundschule Albig und in der Schule in Flonheim sanieren. Da die Anlagen über 40 Jahre alt waren, entschloss man sich eine Generalsanierung durchzuführen. In den Herbstferien beginnen dann die Arbeiten in der Schule in Flomborn (Grundschulbereich), da auch dort die Toilettenanlagen in die Jahre gekommen sind. Die Planung sieht vor, im nächsten Jahr dann in den Schulen Flomborn und Flonheim die Toilettenanlagen im Bereich der Realschule plus ebenfalls zu erneuern. Text/Foto: R.J. Parkplätze Wegen Arbeiten an der Fassade des Gebäudes der Verbandsgemeindeverwaltung ist der Innenhof bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr gesperrt. Für Besucher der Verwaltung sind Plätze auf dem Parkplatz neben dem Verwaltungsgebäude (Ecke Weinrufstraße/Münch-Braun-Str.) ausgewiesen. Ihre Verbandsgemeindeverwaltung Umfangreiche und vielfältige Tagesordnung bei der 11. Sitzung des Verbandsgemeinderates Insgesamt 20 Tagesordnungspunkte zu den verschiedensten Themen umfasste die Tagesordnung der 11. Sitzung des Verbandsgemeinderates am 12. September 2011, zu der Bürgermeister Steffen Unger die Ratsmitglieder eingeladen hatte. Ein wichtiger Punkt war die Beratung und Beschlussfassung über das neue Fahrzeugkonzept für die freiwillige Feuerwehr. Nachdem der aktuelle Beschaffungsplan im ersten Halbjahr 2012 mit der Beschaffung eines TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeugs mit Wasser) für die Wehreinheit Erbes-Büdesheim ausläuft, sind die Investitionen für die kommenden fünf Jahre ( ) zu planen. Der stellvertretende Wehrleiter der Verbandsgemeinde Knut Burkhardt gab den Ratsmitgliedern einen Überblick über die derzeitige Situation und die erforderlich werdenden Investitionen. Derzeit verfügen die Wehren über insgesamt 31 Fahrzeuge, deren Durchschnittsalter bei ca. 17 Jahren liegt. Die Senkung des Durchschnittsalters sei ein Ziel des neuen Fahrzeugkonzeptes. Dies solle durch Neubeschaffungen aber auch durch Verlagerung von Fahrzeugen an andere Standorte bzw. Ausmusterung erfolgen. Burkhardt erläuterte den Ratsmitgliedern die verschiedenen Fahrzeugtypen im Einzelnen und ging auf den Bedarf der Wehren ein. Neben dem Austausch von verschiedenen Fahrzeugen seien auch die Beschaffung eines Einsatzleitwagens sowie von drei Mannschaftstransportwagen eingeplant. Die Mannschaftstransportwagen sind zum einen wichtig für den Transport von Wehrleuten. Zum anderen besteht aber auch Bedarf bei den Jugendfeuerwehren, damit die Kinder und Jugendlichen z. B. zu Wettkämpfen gebracht werden können. Bürgermeister Unger ergänzte hierzu, dass in den 13 Jugendfeuerwehren viele Kinder und Jugendliche aktiv sind und dass auch in diesem Bereich Inves titionen erforderlich seien. Für die Wahl des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Alzey-Land, die im nächsten Jahr ansteht, sind bereits jetzt erste Vorbereitungen zu treffen. Die Wahl findet gemeinsam mit der Wahl des Landrates/der Landrätin des Landkreises Alzey-Worms am 11. März 2012 statt, Auch das Fahrzeugkonzept der Feuerwehr stand auf der Tagesordnung der Ratssitzung. Im Bild das kürzlich neu beschaffte TSF-W für die Wehr in Wahlheim. Text/Foto: R.J. Termin für eine eventuell notwendig werdende Stichwahl ist der 25. März Weiterhin erteilte der Rat seine Zustimmung zu dem Ausschreibungstext, der Anfang Dezember veröffentlicht werden soll. Der Ausbau des Ruftaxiverkehrs, der in der Verbandsgemeinde seit 1994 erfolgreich betrieben wird, mit Gemeinden der Verbandsgemeinde Westhofen, soll voraussichtlich ab dem 1. Januar 2012 erfolgen. Neben den Gemeinden Hochborn und Hangen-Weisheim werden dann auch noch Monzernheim, Dittelsheim-Heßloch und Frettenheim an den Ruftaxiverkehr angeschlossen. Kosten, die durch diese Ergänzung des Ruftaxiverkehrs entstehen, wird die Verbandsgemeinde Westhofen tragen. Diskutiert wurde ebenfalls die Überwachung des fließenden Verkehrs innerhalb von Ortschaften. Bereits im letzten Jahr wurde die Verwaltung vom Rat beauftragt, die Möglichkeiten der Überwachung des fließenden Verkehrs in Kooperation mit anderen Verwaltungen zu prüfen. Unter der Federführung der Verbandsgemeinde Wörrstadt wollen neben der Verbandsgemeinde Alzey-Land die Stadt Alzey und die Verbandsgemeinden Wöllstein und Westhofen gemeinsam den fließenden Verkehr innerhalb von Ortschaften überwachen. Ziel sei es hierbei, so Unger, die Sicherheit auf den Straßen innerhalb... Fortsetzung auf S. 10

2 Seite 2 Amtlicher Teil Donnerstag, den 29. September 2011 Notdienste Bürgerservice Vereinfachte Neuregelung des Apothekennotdienstes in Rheinland-Pfalz / plus Postleitzahl des Standortes Festnetz (0,14 Euro/Min.) Mobilfunknetz (max. 0,42 Euro/Min.) Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 8.30 Uhr. Ärztlicher Bereitschaftsdienst/ Zahnärztlicher Notfalldienst DRK Krankenhaus / Kreuznacher Straße 7-9, Mo., Di., Do Uhr Mi Uhr, Fr Uhr Zahnärztlicher Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen / ,12 EUR je angefangene Minute DRK Alzey / Erdgasversorgung e-rp GmbH in Alzey für die Ortsgemeinden Albig, Bechtolsheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Framersheim, Flomborn, Flonheim, Gau-Odernheim, Ober-Flörsheim, Offenheim Tel / bei Störfällen Tel Mo. - Fr., 9-18 Uhr: 0,06 EUR je angefangene 30 Sek. übrige Zeit sowie am Wochenende 0,06 EUR je angefangene Minute (aus dem Festnetz der Deutschen Telekom) Evangelische-Katholische Telefonseelsorge rund um die Uhr - gebührenfrei - vertraulich Tel.: / und / Krankenhäuser DRK-Krankenhaus Alzey Tel / Rhh. Fachklinik Alzey Tel / 5 00 Polizeiinspektion Alzey Kaiserstraße / Polizeiwache Wörrstadt Pariser Straße / Stromversorgung EWR Bezirksstelle Alzey Tel / Fax: / EWR-Störungsdienst rund um die Uhr Tel / Wasserversorgung Rheinhessen GmbH Bodenheim und Guntersblum für die Gemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v.d.h. Biebelnheim, Bornheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Odernheim Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-Wiesen Offenhein, Wahlheim Tel / bei Störfällen Tel / Wasserversorgung Zweckverband Seebachgebiet Osthofen für die Gemeinden Dintesheim, Eppelsheim, Flomborn, Gau-Heppenheim, Ober-Flörsheim Tel / bei Störfällen außerhalb der Geschäftszeit Tel / Aktion Leben für Alle e.v. Beratung und Hilfe für Schwangere in Konfliktsituationen Termine nach Vereinbarung Tel / Alzey, Schloßgasse 41 oder Tel / Ambulanter Krankenpflege Dienst e.v. Bornheim Bahnhofstraße 42,55237 Bornheim / Anonyme Alkoholiker (AA) Offenes Meeting jeden Dienstag, Uhr in den Räumen der Oase Alzey, Schloßgasse 15 Tel / od / AWO Betreuungsverein für geistig und körperlich Behinderte, psychisch Kranke, Suchtkranke, Beratung und Fortbildung ehrenamtlicher Mitarbeiter Tel / Alzey, Hellgasse 20 Fax / AWO Sozialstation Kreisverband Alzey-Worms e.v. Ambulante Alten- u. Krankenpflege, Mobiler Sozialer Hilfsdienst, Kleiderkammer Tel / Hellgasse 20, Alzey Fax / Beratungsstelle Diakonisches Werk Worms-Alzey Schloßgasse 14, Alzey, Tel / Fax: / Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche, Suchtkrankenberatung und ambulante Rehabilitation, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, Lebensberatung, Kurvermittlung Freundeskreise Selbsthilfegruppen für Menschen mit Alkoholproblemen Betroffene: jeden Montag von bis Uhr Angehörige: jeden 1. und 3. Mittwoch, bis Uhr Männerrunde Gesprächskreis für Männer zu Partnerschaft, Familie, Beruf, Alltagssorgen, Lebens krisen. In geraden Kalenderwochen donnerstags von bis Uhr. Berufsbegleitender Dienst Integrationsfachdienst, Hilfsverein Alzey/Rhh. e.v. Psychosoziale Beratung f. schwerbehinderte und/oder psychisch kranke Menschen Termin nach Vereinbarung Tel / Caritaszentrum Alzey Beratung für Frauen in Schwangerschaft und Notsituationen Alzey, Am Obermarkt 25, Termine nach Vereinbarung Tel / Haus- und Familienpflege Tel / Computercafé und Kontakt für Angebote nicht nur für ältere Menschen in der Region Deutsche Rheuma-Liga ÖAG Alzey Funktionstraining für alle Betroffenen von Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Fibromyalgie usw. Info: M. Wiesner Tel / Diabetiker-Selbsthilfegruppe Alzey Deutscher Diabetiker Bund Landesverband Rhld.-Pfalz e.v. Treffen: jeden 3. Montag im Monat Kontakte: Friedrich Heck, Tel / Ernst Wilhelm von der Au Tel / DRK Kreisverband Alzey Mobiler Sozialdienst Menüservice Essen auf Rädern, Hausnotrufdienst, Behindertenfahrdienst, Beratung, Information Tel / Schuldnerberatung Offene Sprechzeit: Dienstag von Uhr Telefonsprechzeit: Dienstag und Donnerstag Uhr Tel / Evangelische Sozialstation Alzey Josselinstr / und Fax / Beratungs- und Koordinierungs stelle für Ältere, Kranke, Behinderte und Angehörige, Angelika Trundt, Josselinstr. 3, Alzey / montags 9-16 Uhr, dienstags bis freitags von 9 bis 13 Uhr Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe Verband Rhl.-Pfalz und Saarland e.v. SHG Alzey und Umgebung Treffen jeden 1. Mittwoch(Werktag) u.dem darauffolgenden Samstag(Werktag), jeweils von bis ca Uhr i.d. Ev. Sozialstation, Josselinstr.3 in Alzey. (vor Erstbesuch anmelden) Anmldg. u. Info: M.Rothenmeyer / Fachdienst für Hörgeschädigte Integrationsdienst für hörgeschädigte Menschen, Beratung und Hilfe bei Problemen im Zusammenhang mit einer beruflichen Tätigkeit oder Ausbildung. Sprechstunde: Mittwoch, Uhr u. nach Vereinbarung Europaring 18, Frankenthal / Fax / Frauenselbsthilfe nach Krebs e.v. Treffen jeden 1. Mittwoch im Monat, 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Haus der Familie Alzey, Schloßgasse 13 Auskunft unter / Frauenzentrum Alzey, Schloßgasse 11: - Notruf für von Gewalt betroffene Mädchen u. Frauen - Beratungsstelle zum Thema sexueller Missbrauch - Kurse, Gruppen, Veranstaltungen - Treffpunkt Frauencafé Sprechzeiten: Montag Uhr, Dienstag und Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Telefon: Tel / Fax: / Hospizverein DASEIN e.v., Alzey Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden, und deren Angehörigen zuhause. Sprechzeit der Hospizschwester Hiltrud Regner, nach Vereinbarung im DRK-Krankenhaus Alzey, Kreuznacher Str. 7-9, Zimmer Mobiltelefon / Gerda Pusch / / Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Mobiler Sozialer Dienst, Essen auf Rädern, Ausbildung, Behindertenfahrdienst Hans-Böckler-Str. 109, Mainz Tel / ,12 EUR je angef. Minute Jugend- und Drogenberatungsstelle Schloßgasse 11, Alzey / und Fax: Öffnungszeiten: Mo. und Do Uhr, Di. und Mi Uhr Fr Uhr, geschlossen jeweils Uhr Termine nach Vereinbarung Krisentelefon: für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige: Mo-Fr Uhr, Sa, So. u. Feiertage Uhr (auch anonym) Landwirtschaftliche Familienberatung der Kirchen in der Pfalz und in Rheinhessen Hilfe bei wirtschaftlichen und familiären Problemen, Di Uhr, Mi und Do Uhr. Tel / Malteser Hilfsdienst e.v. Stadt Alzey, Tel / Fax: / Lebenshilfe Alzey-Donnersberg (ADL) für Menschen mit Behinderungen: Tagesförderstätte, Wohnstätte und Heilpädagogischer Kindergarten Gartenstraße 4a, Kirchheimbolanden Frau Kutschan / Multiple Sklerose-Selbsthilfegruppe Alzey Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Rheinland-Pfalz e.v. Treffen: jeden 1. Dienstag im Monat, Uhr in der ev. Sozialstation Alzey, Josselin-Straße 3 Kontakt: Petra Singenstreu Tel / Ruftaxi Linie 1 und 3: Tel / Linie 2 und 4 Tel / Schlafapnoe Selbsthilfe Alzey und Umgebung e.v. c/o Toni Walk, Tel / Schutzverband für Impfgeschädigte e.v. Kontakt- und Beratungsstelle für Rheinland-Pfalz Hilfen und Beratung bei (vermuteten) Impfschäden Internet: Infos: / Sprechzeiten: nach vorheriger telefonischer Vereinbarung Schwerbehindertenrecht Amt für Soziale Angelegenheiten Mainz Sprechtag an jedem 1. Mittwoch im Monat von Uhr in der Verbandsgemeinde Alzey-Land, Weinrufstraße 38 in Alzey. Terminvereinbarung erforderlich: Frau Sehr, Tel / Selbsthilfegruppe für Menschen in Trauer Jeden 2. und 4. Freitag im Monat, 15 Uhr Diakonisches Werk Alzey, Schloßgasse 14 Kontakt: Tel / Selbsthilfegruppe für Aphasiker + Angehörige Sprachstörungen nach Schlaganfall, Tumor, Schädel-Hirn-Trauma, Treffen jeden 2. Donnerstag, Elsa-Brandström-Str. 53a, Mainz-Gonsenheim Ansprechpartner: Tel / Selbsthilfegruppe für Angehörige v. psychisch erkrankten Menschen jeden 2. Montag im Monat um Uhr im Kardinal-Volk-Haus, Alzey, Kirchenplatz (neben der kath. Kirche). Tel / oder / Selbsthilfegruppe Morbus Crohn, Colitis ulcerosa Treffen jeden 3. Donnerstag um Uhr, außer Feiertage im DRK-Krankenhaus Alzey, Kreuznacher Straße 7 Ansprechpartner: Michael Trautwein / Caroline Schöppler / Selbsthilfegruppe Freundeskreis in der Suchtkrankenhilfe Alzey e.v. Gruppenabende wöchentlich Montag von Uhr im Martin-Luther-Haus, Obermarkt, Alzey Klaus Bicking / Selbsthilfegruppe Patientenliga - Atemwegserkrankungen e.v. Monatliche Informationsveranstaltungen, Lungensportgruppe Alzey Ansprechpartner: Sekretariat Dr. Laakmann Beate Wolf Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Alzey-Worms, An der Hexenbleiche 36, Alzey. Beratung und Betreuung psychisch kranker Menschen und deren Kontaktpersonen. Montags bis freitags, Uhr (Terminvereinbarung) Tel / Tagespflege Rheinhessen-Fachklinik Alzey Geriatrische Altentagesstätte Dautenheimer Landstraße 66, Alzey Tel / Tagesstätte Oase Hilfsverein Rheinhessen e. V., Alzey, Schloßgasse 15 Tagesstätte für chronisch psychisch Kranke Mo, Di, Do Uhr, Fr Uhr Tel / Therapiezentrum für entwicklungsgestörte und behinderte Kinder Göllheim - H.T.K. - Jahnstr. 2, Außenstelle Weinrufstr. 9, Alzey Tel / Tinnitus Selbsthilfegruppe Kontakt: Dieter Gallee, KIBO Tel / Treffen: jeden 2. Dienstag im Monat, um 19 Uhr im Krankenhaus KIBO, im Raum hinter der Cafeteria VdK - Kreisverband Alzey Hilfe in sozialen Fragen (Renten, Schwerbehinderung, Kranken-Unfall-Arbeitslosenversicherung usw.) Rodensteiner Straße 3, Alzey Sprechstunden: Mo und 14-18, Do Uhr Tel / Fax: / WEISSER RING e. V. Außenstelle Worms (Stadt)/Alzey-Worms, Mobil Tel Wertstoffhöfe in der Verbandsgemeinde Öffnungszeiten: Eppelsheim März - Okt. Nov. - Feb. Sa. Di. und Do. Di. und Do. (ganzjährig) Uhr Uhr 9-13 Uhr Flonheim März - Okt. Nov. - Feb. Sa. Di. und Do. Di. und Do. (ganzjährig) Uhr Uhr 8-12 Uhr Gau-Odernheim März - Sept. Okt. - Feb. Sa. Di Uhr Di Uhr (ganzjährig) Do Uhr Do Uhr 8-11 Uhr Mauchenheim Dienstag u. Donnerstag Uhr Samstag Uhr

3 Donnerstag, den 29. September 2011 Amtlicher Teil Seite 3 VG Alzey-Land Montag, Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Telefon / Bürgerbüro: / Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag 8.00 Uhr Uhr Uhr Uhr 8.00 Uhr Uhr 8.00 Uhr Uhr Uhr Uhr 8.00 Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Freitag Jeden 1. Samstag im Monat: Uhr (Seiteneingang Münch-Braun-Straße) Die Landwirtschaftskammer teilt mit: Bei Trauben- und Traubenmost - verkäufen neue Umrechnungs - faktoren beachten Aus gegebenem Anlass weist die Landwirtschaftskammer erneut darauf hin, dass bereits ab der Ernte 2011 bei Trauben- und Traubenmostverkäufen die neuen Umrechnungsfaktoren anzuwenden sind. Demnach gilt bei Traubenverkäufen: Werden geerntete Trauben zur Weiterverarbeitung an eine Kellerei verkauft, wird deren Gewicht in der Traubenerntemeldung in Liter umgerechnet. Dies geschieht mit dem neuen Umrechnungsfaktor 0,78 (100kg Trauben = 78 l Wein). Bei Traubenmostverkäufen gilt ebenfalls ab der Ernte 2011: Bei Traubenmostverkäufen beträgt der Umrechnungsfaktor 1,0 (100 l Traubenmost oder teilweise gegorener Traubenmost entsprechen 100 l Wein). Für weitere Erläuterungen stehen die Weinbauämter der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz zur Verfügung. Siehe auch in der Rubrik Weinbau. Albig Ortsbürgermeister Günther Trautwein Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Rathaus, Langgasse 58 Telefon / Mobil / Bechenheim Ortsbürgermeister Gerhard Stadlinger Mittwoch Uhr Gemeindeverwaltung, Kirchgasse 8 Telefon / Bechtolsheim Ortsbürgermeister Harald Kemptner Dienstag Uhr und nach Vereinbarung Rathaus, Langgasse 44 Telefon / 2 18 Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Bechtolsheim für das Jahr 2011 vom Berichtigung - Der Ortsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Gesetz vom 2. März 2006 (GVBl. S. 57) am folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung der Kreisverwaltung Alzey- Worms als Kommunalaufsichtsbehörde vom hiermit bekannt gemacht wird: 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Festgesetzt werden 1. im Ergebnishaushalt der Gesamtbetrag der Erträge auf ,-- Euro der Gesamtbetrag der Aufwendungen auf ,-- Euro der Jahresüberschuss auf ,-- Euro 2. im Finanzhaushalt die ordentlichen Einzahlungen auf ,-- Euro die ordentlichen Auszahlungen auf ,-- Euro der Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen auf ,-- Euro die außerordentlichen Einzahlungen auf -,-- Euro die außerordentlichen Auszahlungen auf -,-- Euro der Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen auf -,-- Euro die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf ,-- Euro die Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf ,-- Euro der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf ,-- Euro die Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf ,-- Euro die Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf ,-- Euro der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf ,-- Euro 2 Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite, deren Aufnahme zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen erforderlich ist, wird festgesetzt für zinslose Kredite auf -,-- Euro verzinste Kredite auf ,-- Euro zusammen auf ,-- Euro (Ohne Einzahlungen und Auszahlungen der Kredite zur Umschuldung.) 3 Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen Der Gesamtbetrag der Ermächtigungen zum Eingehen von Verpflichtungen, die in künftigen Haushaltsjahren zu Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Verpflichtungsermächtigungen) führen können, wird festgesetzt auf -,-- Euro. Die Summe der Verpflichtungsermächtigungen, für die in den künftigen Haushaltsjahren voraussichtlich Investitionskredite aufgenommen werden müssen, beläuft sich auf -,-- Euro. 4 Steuersätze Die Steuersätze für die Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt: - Grundsteuer A auf 285 v.h. - Grundsteuer B auf 338 v.h. - Gewerbesteuer auf 352 v.h. Die Hundesteuer beträgt für Hunde, die innerhalb des Gemeindegebietes gehalten werden - für den ersten Hund 50,-- Euro - für den zweiten Hund 72,-- Euro - für jeden weiteren Hund 86,-- Euro 5 Gebühren und Beiträge Die Sätze der Gebühren und Beiträge für ständige Gemeindeeinrichtungen nach dem Kommunalabgabengesetz vom 20.Juni 1995 (GVBl. S. 175), zuletzt geändert durch Gesetz vom 02. März 2006 (GVBl. S. 57) werden festgesetzt: - Weinbergshut: -,-- Euro /ha (100%ige Umlage) - Wirtschaftswegebeiträge: -,-- Euro /ha 6 Wertgrenze für Investitionen Investitionen oberhalb der Wertgrenze von 5.000,- Euro sind im jeweiligen Teilhaushalt einzeln darzustellen. 7 Inkrafttreten Diese Haushaltssatzung tritt am in Kraft. Bechtolsheim, Harald Kemptner Ortsbürgermeister Hinweis: Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die nach 95 IV GemO erforderliche Genehmigung der Kreisverwaltung Alzey-Worms zu den Festsetzungen in den 2-3 der Haushaltssatzung sind mit Genehmigungsdatum vom erteilt. Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme vom bis während der Öffnungszeiten in der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey- Land, Weinrufstraße 38 (Zimmer 107), Alzey öffentlich aus. Auf die nachfolgenden Bestimmungen des 24 VI GemO wird hingewiesen: Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrensund Formvorschriften dieses Gesetzes oder auf Grund dieses Gesetzes zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt nicht, wenn 1.die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder 2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- und Formvorschriften gegenüber der Verbandsgemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat. Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2. Nr. 2 geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen. Bechtolsheim, Harald Kemptner Ortsbürgermeister Bermersheim v. d. H. Ortsbürgermeister Werner Wagner Dienstag Uhr und nach Vereinbarung Gemeindebüro, An der Turnhalle 4 Telefon / Biebelnheim Ortsbürgermeisterin Gabriele Holla Montag Uhr Hauptstraße 11 Telefon / 2 81

4 Seite 4 Amtlicher Teil Donnerstag, den 29. September 2011 Bornheim Ortsbürgermeister Bernhard Beck Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Rathaus, Hindenburgring 24 Telefon / Untersuchung der öffentlichen Kanalisation in der Ortsgemeinde Bornheim ab dem 30. September 2011 Im Zuge der Eigenüberwachung veranlassen die Verbandsgemeinde-Werke der Verbandsgemeinde Alzey-Land eine Kanalspülung mit anschließender TV- Kamerabefahrung in der Ortsgemeinde Bornheim. Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger hiermit vorab informieren und gleichzeitig um ihr Verständnis bitten, wenn im Zuge der Arbeiten verkehrsbedingte Beeinträchtigungen durch das Spülfahrzeug oder die TV-Kamerawagen auftreten sollten. Für auftretende Fragen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer / zur Verfügung. Bernd Schlamp Werkleiter Dintesheim Flonheim Ortsbürgermeisterin Ute Beiser-Hübner Öffnung der Verwaltung: Montag: Uhr Donnerstag: Uhr Rathaus, Marktplatz 1 Telefon / 3 25 Fax: / Framersheim Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster Sprechstunde: Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Öffnungszeiten der Verwaltung: Dienstag Uhr Donnerstag Uhr und Uhr Rathaus, Schloßstraße 1 Telefon / Freimersheim Sitzung des Gemeinderates Am Freitag, dem 7. Oktober 2011 um Uhr, findet im Rathaus/Ratssaal eine Sitzung des Gemeinderates statt. Tagesordnung: Öffentlicher Teil 1. Beratung und Beschlussfassung über den Vorhaben- und Erschließungsvertrag Im Felsenkeller 1. Änderung a) Frühzeitige Durchführung Öffentlichkeitsbeteiligungsverfahren gem. 4 Abs. 1 BauGB b) Frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. 3 Abs. 2 BauGB c) Offenlegungsbeschluss gem. 2 Abs. 2 BauGB 2. Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe zum Ausbau Brunnenstraße 3. Beratung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe zum Ausbau Am Kloster 4. Beratung und Beschlussfassung über die Fortschreibung der Dorferneuerung 5. Beratung und Beschlussfassung über eine Auftragsvergabe zur Fortschreibung der Dorferneuerung mit Moderation 6. Beratung und Beschlussfassung über Renovierung a) Rathaus b) Haus Wormser Straße 7. Beratung und Beschlussfassung über den Erlass einer neuen Friedhofssatzung 8. Beratung und Beschlussfassung über die Satzung der Ortsgemeinde Gau-Odernheim für die Erhebung der Hundesteuer 9. Beratung und Beschlussfassung über eine mögliche Realisierung eines Radweges nach Hillesheim 10. Mitteilungen und Anfragen Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an. B. Westphal Ortsbürgermeister Kettenheim Ortsbürgermeister Wilfried Busch Dienstag Uhr Rathaus, Alzeyer Straße 16 Telefon / Ortsbürgermeister Matthias Brechtel Donnerstag, Uhr und nach Vereinbarung Gemeindeverwaltung, Hauptstraße 9 Telefon / Eppelsheim Ortsbürgermeisterin Ute Klenk-Kaufmann Mittwoch Uhr Gemeindeverwaltung, Zwerchgasse 17 Telefon / 2 57 Fax: / Erbes-Büdesheim Ortsbürgermeister Heinz-Hermann Schnabel Montag Uhr und Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Rathaus, Hauptstraße 30 Telefon / Esselborn Ortsbürgermeister Gerhard Oberhellmann Donnerstag Uhr Gemeindeverwaltung, Obergasse 11 Telefon / Flomborn Ortsbürgermeister Rainer Thomas Dienstag Uhr und nach Vereinbarung Gemeindeverwaltung, Langgasse 28 Telefon / / Ortsbürgermeister Wilfried Brück Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Rathaus Telefon / Gau-Heppenheim Ortsbürgermeister Klaus Krieger Montag Uhr Gemeindeverwaltung, Schloßgasse 3 Telefon / Gau-Odernheim Ortsbürgermeister Bernd Westphal Sprechstunde nur donnerstags vom Uhr oder nach Vereinbarung weitere Bürostunden Montag von Uhr Freitag von Uhr Rathaus, Obermarkt 6 Telefon / 403; Fax Kindertagesstätte: / Kindergarten: / Lonsheim Ortsbürgermeister Harald Denne Donnerstag Uhr Gemeindeverwaltung, Weihergasse 5 Telefon / 2 36 Ende der Weinbergshut Die Weinbergshut 2011 endet am Sollten noch weiterhin vereinzelt Schussapparate benötigt werden, können diese bei der Gemeinde zu einem Unkostenbeitrag von 1 Euro pro Tag und Gerät geliehen werden. Harald Denne Ortsbürgermeister Mauchenheim Ortsbürgermeister Udo Arm Donnerstag Uhr An der Mühlwiese 10 Telefon / Nack Ortsbürgermeister Bernhard Hähnel Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung In den 30 Morgen Nack Telefon / 2 66 (Gemeindebüro) Telefon / Nieder-Wiesen Ortsbürgermeister Hans-Wilhelm Kern Dienstag Uhr Gemeindeverwaltung, Marktplatz 3 Telefon / 261 Fax / Mobil /

5 Donnerstag, den 29. September 2011 Amtlicher Teil Seite 5 Ober-Flörsheim Offenheim Wahlheim Ortsbürgermeister Adolf Gardt Donnerstag Uhr (und nach Vereinbarung) Gemeindeverwaltung, Walterplatz 1 Telefon / 2 18 Telefax / Ortsbürgermeister Karl Ludwig Becker Samstag Uhr oder nach Vereinbarung Gemeindeverwaltung, Bechenheimer Straße 4 Telefon / 2 16 Privat / Dienstzeit-Handy / Ortsbürgermeister Dr. Heiner Bus Freitag Uhr Gemeindeverwaltung Kelleracker 1 Telefon / während d. Sprechstd. Telefon / Ende Amtlicher Teil ANichtamtlicher Teil ktuelles aus den Gemeinden Kultur - Sport - Vereinsleben Gottesdienste Katholische Gottesdienste: Albig: Fr., Uhr, Krankenkommunion. Bechtolsheim: Sa., Uhr, Erntedankgottesdienst. Biebelnheim: So., Uhr, Erntedankgottesdienst. Erbes-Büdesheim: Fr., Uhr, Krankenkommunion; Uhr, Rosenkranz; Uhr, Messfeier. Sa., Uhr, Vorabendmesse. Flomborn: Fr., Uhr, Heilige Messe. Flonheim: Fr Uhr, Krankenkommunion. Sa., Uhr, Beichtgelegenheit bei Pfr. Becker; Uhr, Vorabendmesse. So., Uhr, Rosenkranzandacht. Framersheim: Sa., Uhr, Vorabendmesse. Di., Uhr, Heilige Messe. Freimersheim: So., 8.30 Uhr, Eucharistiefeier. Mi., Uhr, Heilige Messe. Gau-Odernheim: So., 9.00 Uhr, Amt. Lonsheim: So., Uhr, Familiengottesdienst zu Erntedank. Nack und Wendelsheim: Fr., Uhr, Krankenkommunion. Ober-Flörsheim: So., Uhr, Eucharistiefeier. Do., Uhr, Heilige Messe mit Anbetung. Heimersheim: Do., Uhr, Messfeier. Sa., Uhr, Krankenkommunion. Weinheim: Fr., 8.00 Uhr, Laudes; Uhr, Krankenkommunion. So., 8.30 Uhr, Rosenkranz; 9.00 Uhr, Messfeier. Evangelische Gottesdienste: Albig: Sa., abends musikalischer Gottesdienst mit der Albiger Chorgemeinschaft. Bermersheim v.d.h.: So., Uhr, Gottesdienst. Dintesheim: So., Uhr, Erntedank mit Abendmahl. Erbes-Büdesheim: So., Uhr, Gottesdienst, Kirchencafé. Flomborn: So., 10.00, Engelsgottesdienst. Flonheim: So., Uhr, Gottesdienst. Framersheim: Sa., Uhr, Gottesdienst. Freimersheim: So., Uhr, Gottesdienst. Gau-Heppenheim: Sa., Uhr, Gottesdienst. Gau-Köngernheim: So., 9.00 Uhr, Gottesdienst. Gau-Odernheim: So., Uhr, Gottesdienst. Kettenheim: So., 9.00 Uhr, Gottesdienst. Mauchenheim: So., Uhr, Erntedankfest. Ober-Flörsheim: So., gemeinsam mit Flomborn. Uffhofen: So., 9.00 Uhr, Gottesdienst. Stadtmission Wörrstadt: Osterstr. 32, Udenheim; Gottesdienst mit Kinder-Gottesdienst Schatzinsel (3-10 J.) und Fischlis (10-14 J.) So., Uhr; Kreis Junger Erwachsener Di., Uhr, Kontakt Fam. Löffler, Tel / ; Krabbelkreis KrabbelBabbel für Eltern mit Kindern von 0-3 J., Kontakt A. Neitzel, Tel / ; Seniorentreff Fr., Uhr (14-tägig, in den ungeraden Wochen); Biblischer Unterricht Fr., Uhr; Teen-Challenge, der Kreis für Teenager unter dem Motto Echt herausfordernd - herausfordernd echt Fr., Uhr, Kontakt: Susanne u. Dieter / ; Kleingruppen/-Hauskreise in Partenheim, Saulheim und Wörrstadt. Fahrdienste zu den Veranstaltungen nach Absprache. Infos bei Gemeinschaftspastor Matthias Löffler, Tel / Termine im Internet: Verbandsgemeinde Kreisstraße 2 Wochen gesperrt K 7 Albig Vollsperrung der Langgasse während der Herbstferien wegen Bauarbeiten Der Landesbetrieb Mobilität Worms informiert, dass während der Herbstferien ab Dienstag, 4. Oktober, bis vo - raussichtlich 15. Oktober die Fahrbahndecke der K 7 (Langgasse) in Albig in zwei Teilbereichen erneuert wird. Aus bautechnischen Gründen kann nur unter Vollsperrung gearbeitet werden. In den beiden Bauabschnitten wird jedoch zeitversetzt gebaut. Betroffen ist ein etwa 90 Meter langer Abschnitt im Kreuzungsbereich LanggasseNeugasse/Antoniterhofstraße. In Höhe der Einmündung Ardennenstraße muss ein etwa 60 Meter langer Abschnitt der Langgasse erneuert werden. Für die Dauer der Baumaßnahme wird der Verkehr umgeleitet über die B 271 und die L 408. Die Kosten der Maßnahme betragen rd Euro. Die Verkehrsteilnehmer werden bereits im Voraus um Verständnis für die notwendige Umfahrung gebeten, da sich die Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen. R.R. Albig Grundschule Albig feierte Herbst- und Schulfest Am Samstag, dem 24. September startete um Uhr das Herbstfest der Grundschule Albig. Frau Adams, die Schulleiterin der Grundschule, hielt eine kleine Eröffnungsrede und begrüßte auch sehr herzlich den Verbandsbürgermeister Steffen Unger. Danach gab sie die Bühne frei für die Tanz- und Gesangseinlagen ihrer Schülerinnen und Schüler, wobei auch alle vier Klassen gemeinsam ein Herbstlied sangen. Nach einer gelungenen Eröffnungsfeier konnten die Kinder die vielfältigen Spiele im Haus und Schulhof genießen.von Bastelangeboten über Hörmemory bis Waldpuzzle gab es alles, was die Sinne der Kinder schärfte ebenso eine große Tombola und Kas - tanienschätzen. Die Kinder hatten im Vorfeld des Festes schon viele Exponate aus selbst marmoriertem Papier, Salzteig oder Holz gebastelt und bemalt, die nun verkauft wurden. Eine große Besonderheit waren die drei Großleinwandbilder der verschiedenen Klassen, die an diesem Tag versteigert wurden und einen neuen Besitzer fanden. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, Eltern, Organisatoren und Mitglieder des Fördervereins, die dieses Fest überhaupt erst ermöglichten. Text/Foto: C.A. Bechenheim Wildessen bei der RK-Vorholz Die Reservistenkameradschaft Vorholz in Bechenheim richtet am 7. Oktober ab Uhr ein Wildessen im RK- Heim aus. Hierzu sind alle Miglieder, Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Es wird ein Rehbraten mit Spätzle oder Klößen und Rotkraut serviert. Für die Nicht-Wildesser wird eine Hausmacher Wurstplatte angeboten. Alle Speisen sind auch zum Mitnehmen. Um Vorbestellung wird gebeten unter Tel / oder Tel / R.N.

6 Seite 6 Nichtamtlicher Teil Donnerstag, den 29. September 2011 Gründung Tanzgruppe Wenn du im Alter von Jahre alt bist und Lust hast zu tanzen, kannst du gerne am 5. Oktober um Uhr in die alte Schule in Bechenheim, Kirchstraße 8 kommen. Gerne dürft ihr auch Freunde mitbringen. Wir zählen auf euch und freuen uns über euer Kommen. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung unter folgenden -Adressen: yahoo.de oder S.AD. VSV-Fichte Mittagstisch Sonntag, den 16. Oktober im Sportheim Bechenheim. Ab Uhr Frühschoppen, ab Uhr Mittagstisch. Wir bieten an: Rumpsteak mit Brot o. Beilagen, Schnitzel Wiener Art mit Brot o. Beilagen, Zwiebelschnitzel mit Brot o. Beilagen. Wir bitten um Vorbestellung bis 13. Oktober unter Tel / 4 60 (G. Dexheimer) und freuen uns auf Ihren Besuch. K.-D.A. Bechtolsheim Frauenkreis Das Treffen des Frauenkreises der kath. Kirchengemeinde findet am Mittwoch, den 5. Oktober, um Uhr im Haus an der Kirche, Langgasse 17, statt. E.H. Ausflug der Landfrauen Bechtolsheim Der Ausflug der Landfrauen Bechtolsheim führte in diesem Jahr in das Großherzogtum Luxemburg. Am 10. September starteten um 6.45 Uhr bei dichtem Nebel zwei Busse mit insgesamt 82 Personen. Auch während des Frühstücks nahe Mehring mit Kaffee, Kuchen, Weck, Worscht und Woi hielt sich der Nebel und verwehrte den tollen Ausblick. In Luxemburg stiegen bei der Goldenen Frau die Gästeführer zu. Während der nächsten zwei Stunden führten diese durch die Stadt. Zunächst passierte man die Großherzogin-Charlotte-Brücke, um zu den Hochhäusern des Kirschberg-Plateaus zu gelangen. Interessante Architekturen wurden erläutert. Zurück in der Oberstadt ging es zu Fuß weiter. Dort wurde die Kathedrale Notre Dame besichtigt. Anschließend spazierte man zu den alten Befestigungsanlagen. Vorbei an engen Gassen gelangte man an den Herzoglichen Palast. Die beiden Gruppen trafen sich anschließend beim gemeinsamen Mittagessen wieder. Den Nachmittag konnte sich jeder individuell gestalten. Auf der Rückfahrt legte man zum Einkaufen einen kurzen Zwischenstopp ein, bevor zum Abschluss nochmals in eine Gaststätte eingekehrt wurde. Am späten Abend kamen alle wieder in Bechtolsheim an, beeindruckt von der Vielfalt des letzten Großherzogtums der Welt. Text/Foto: S.B. Ladies NYGHT! Der Sommer ist noch nicht zu Ende! Zumindest am 7.Oktober kehrt er nach Bechtolsheim zurück, genauer gesagt in den Saal des Schützenhauses, wohin der Theater- und Carnevalverein als Veranstalter einlädt. Denn Ladies NYGHT die Band um die drei attraktiven Sängerinnen Nanni Byl, Elke Diepenbeck und Annika Klar stellen ihr Sommerprogramm vor. Sicher wird so manchem warm ums Herz, wenn brasilianische Sambas oder glühende Jazztitel das Schützenhaus zum Kochen bringen. Wenn es dann zu heiß wird, hat die Band auch wunderschöne Poptitel aus dem hohen Norden im Gepäck. Schon im letzten Jahr sorgten die bekannten Sängerinnen mit ihrem Weihnachtsprogramm für Aufsehen und brachten die Beelsemer Herzen zum Schmelzen. Auch diesmal trifft virtuoser Gesang und großartiger Humor auf ein exzellentes Trio, das sein Handwerk bestens versteht. Beginn Uhr, Einlass: Uhr. Karten bei: TCV Horst Bernd: / Das KulturGUT: / EHLEGO Landmarkt: / Mehr Infos zur Band unter www. ladiesnyght.de Text/Foto: E.D. Bermersheim v.d.h. Ev. Kirchengemeinde Terminänderung: Der Kerbegottesdienst findet am Samstag, 22. Oktober, (nicht wie ursprünglich geplant sonntags) um Uhr in der Gemeindehalle statt. Siehe auch Ev. Kirchengemeinde Bornheim. A.D. Biebelnheim Zwerghase gefunden In der Ortsgemeinde Biebelnheim wurde ein brauner Zwerghase gefunden. Der Besitzer soll sich bitte bei der Ortsgemeinde, Tel / 2 81, melden. Gabriele Holla Ortsbürgermeisterin Herbst-Vogelfest Alle Vögel fliegen hoch heisst das erste Projekt, das die neue Kindergartenleiterin Ilke Meixner, die seit 1. August im Kindergarten Bieblenheim tätig ist, mit einem Fest krönen möchte. Das Herbst-Vogelfest findet am 30. September bei hoffentlich goldenem Herbstwetter ab Uhr im Kindergarten statt. Einiges was zum Thema hergestellt wurde wird gezeigt. Auch ein Bufett und eine kleine Vorführung fehlen nicht. Mit einem Vogelstand und dem Windrad-Workshop wird das Fest abgerundet. Interessierte sind herzlich eingeladen. I.M. Ablesung der Stromzähler Im Auftrag der EWR Netz GmbH werden im Oktober in Biebelnheim die Stromzähler abgelesen: Ableserin Re- gina Funk steht bei Fragen telefonisch unter Tel / zur Verfügung. Als Ihr Energienetzbetreiber ist die EWR Netz GmbH zuständig für die Ablesung Ihrer Zähler - unabhängig davon, von welchem Energielieferant Sie Ihre Energie beziehen. Bitte unterstützen Sie deshalb die EWR-Mitarbeiter und ermöglichen Sie den problemlosen Zugang zum Zähler. Um die berufstätigen Kunden anzutreffen, wird auch in den frühen Abendstunden sowie am Wochenende abgelesen. EWR Schlachtfest Am 2.Oktober veranstaltet der TuS Biebelnheim das traditionelle Schlachtfest. Ab Uhr gibt s wie gewohnt Schnitzel, Hackbraten, Schlachtplatten etc. zu gewohnt günstigen Preisen. Folgende Spiele finden statt: Uhr TuS Biebelnheim ll TSV Armsheim ll Uhr TuS Biebelnheim TSV Armsheim Anlässlich des Schlachtfestes gibt es bereits am Freitag, 30. September ab Uhr frisches Mett und Hackbraten sowie am Samstag, 1. Oktober ab Uhr Koteletts. Der TuS Biebelnheim freut sich über regen Besuch. S.G. Bornheim Ev. Kirchengemeinde Freitag, 30. September: Uhr Kartoffelfest der Kita Kunterbunt in Bornheim, Uhr Jungschar in Lonsheim, Uhr Jugendkreis in Lonsheim. Am Samstag, 8. Oktober gehen die Konfirmanden von Haus zu Haus, um Erntedankgaben (Obst, Gemüse, abgepackte Lebensmittel) zu sammeln. Die Gaben können ab Uhr auch direkt an der Kirche abgegeben wer- den. Die gespendeten Lebensmittel werden der Alzeyer Tafel zugute kommen. Geldspenden werden der Kollekte des Erntedanktages für Brot für die Welt zugerechnet. A.D. Eppelsheim Neuauflage Dorf-Flyer Der im Rahmen der Dorferneuerung 2005 erstmals erstellte Dorf-Flyer ist so gut wie vergriffen. Aus diesem Grunde plant die Ortsgemeinde die Neuauflage mit aktuellem Luftbild und Ergänzung des Ortsplans mit den jüngsten Baugebieten. Alle Gewerbetreibenden können auf der letzten Seite mit ihrem Betrieb oder Unternehmen werben. Bei Interesse können sie sich an die Ortsgemeinde wenden. U.K.-K. Skatclub Aufstieg geschafft Keiner konnte es so richtig glauben, erst nach dem letzten Spiel stand es fest, der Skatclub Eppelsheimer Buben steigt als Meister in die Skatoberliga des Skatverbandes Rheinland- Pfalz/Saar auf. Nach nur mäßigem Start am 1. und 2. Spieltag mit jeweils 5 von 9 erspielten Spielpunkten (10:8) lag man mit Platz 7 von 16 Mannschaften nur im Mittelfeld. Nach Beendigung des 3. Spieltages mit erspielten 8/1 Punkten stand man unerwartet auf Tabellenplatz 1. Nachdem man am 4. Spieltag mit 6/3 gut erspielten Punkten auf den 2. Platz zurückfiel, lag alles am 5. und letzten Spieltag, der am 10. September in Trier stattfand. Ziel der Mannschaft war der Aufstieg. Nach Beendigung der 1. Serie und nur 2 erspielten Punkten verringerte sich der Abstand zum Tabellenführer Pik As Freudenburg auf 1 Punkt. In der nächsten Serie spielten die Gegner überra- Goldene Hochzeit in Erbes-Büdesheim In den Finger geschnitten, muss nicht immer Pech gehabt bedeuten. Es kann auch glücklich ausgehen. Zum Beispiel bei Irmgard und Hugo Jacobs, die sich erstmals im Wartezimmer des Alzeyer Krankenhauses begegneten, das sie zur Erstversorgung einer Wunde am Finger aufsuchte. Was dann geschah, ist unter Liebe auf den ersten Blick einzuordnen, denn noch im gleichen Jahr heirateten sie, und am 22. September dieses Jahres feierte das Paar das Fest seiner Goldenen Hochzeit, zu dem ihm die Beigeordnete der Verbandsgemeinde Alzey-Land Ute Klenk-Kaufmann sowie Ortsbürgermeister Heinz-Hermann Schnabel gratulierten, auf dem Foto zusammen mit Tochter Marion und Enkelin Katharina. Hervorzuheben ist das Engagement des Jubelpaars in der Katholischen Kirchengemeinde von Erbes-Büdesheim. So waren beide Mitglieder des Kirchenchors und jahrelang in dessen Vorstand. Heute ist Hugo Jacobs sein Ehrenvorsitzender. Darüber hinaus war Irmgard acht Jahre im Pfarrgemeinderat tätig, und er ist seit 15 Jahren Küster. In Würdigung dieser Verdienste wurde am 7. September aus dem Vatikan ein Glückwunschschreiben abgesandt, das immer noch nicht in Erbes-Büdesheim eingetroffen ist. Mittlerweile ist der Papst selbst in Deutschland angelangt. Er hätte den Brief selbst überreichen können. Text/Foto: A.S.

7 Donnerstag, den 29. September 2011 Nichtamtlicher Teil Seite 7 schenderweise zum Vorteil für den Skatclub Eppelsheimer Buben. Auf dem 2. bis zum 4. Tabellenplatz lagen 4 Mannschaften mit 2 Punkten Rückstand hinter dem Tabellenführer Eppelsheim. Nach 24 Spielen der letzten Serie lag man mit einem guten Zwischenergebnis vorne, aber die Gegner machten in den nächsten Spiele so viele Punkte gut, so dass das 48. und letzte Spiel ein Kreuz mit 4 die Entscheidung zu Gunsten der Eppelsheimer brachte. Was keiner zu hoffen wagte, ist eingetreten. Die Eppelsheimer Buben sind als Meister in die Skatoberliga aufgestiegen. Es wurde an 5 Spieltagen mit 3 Serien à 48 Spiele gespielt. Es spielten: Jürgen Brück, Richard Corell, Erwin Kähler (Spielleiter), Lutz Werneck, Walter Wocker. Wir gratulieren zum 2. Platz Herz Dame Schönberg Thalfang und zum 3. Platz Ounni 4 Hollerich Luxenburg- Merl. G.C. Grillfest der Judokas Am 9. September fand bei schönem Wetter mit 35 Kindern und 35 Jugendlichen/Erwachsenen das Grillfest der Eppelsheimer Judokas statt. Text/Foto: O.H. Erbes-Büdesheim Trainingstore für die Jugend großer Anteilnahme der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, aber auch durch ein interessantes Programm gestaltet werden soll. Text/Foto: H.-H.S. Vier-Jahreszeiten-Treff Für Kinder ab 6 Jahren (bis Ende Grundschulalter) Am Freitag, 30.September 2 von Uhr bis Uhr, Niedergasse 2. Da die Plätze begrenzt sind, bitte anmelden bis zum 29. September im Pfarrbüro, Tel / u / Ein Unkostenbeitrag pro Kind wird erhoben. Wir kochen und essen Kürbissuppe, wir basteln eine Herbstdekoration und gestalten ein Plakat, welches im Familiengottesdienst am 2. Oktober, um Uhr in der kath. Kirche Lonsheim zum Einsatz kommen wird. Wir spielen und singen miteinander zum Dank und in der Freude über Gottes Gaben. Es freuen sich darauf Edelgard Gardt, Gemeindereferentin und das VJZ-Team. E.G. Frauenkreis Der Frauenkreis Erbes-Büdesheim/ Flonheim trifft sich wieder am 5. Oktober und 2. November jeweils um Uhr im Pfarrhaus. Es geht derzeit um Gott, den dreifaltig-einen, wie er in der Bibel beschrieben ist. Der erste Abend im September ging um Gott, den Vater/Schöpfer. An den folgenden Abenden sprechen wir über Gott-Sohn und Gott-Hl. Geist. Alle interessierten Frauen sind herzlich willkommen. E.G. Übergabe der Projekt - unterlagen an die Grundschule Erbes-Büdesheim de die Kombination aus der Begleitung durch eine Fachkraft und der Einbindung der Eltern bzw. der Schule sind ein wirkungsvoller Beitrag zur Vorbeugung von Fehlernährung und Übergewicht. Text/Foto: H.J.A. Mittendrin statt nur dabei So lautete das Motto des Kath. Kirchenmusikvereines Erbes-Büdesheim bei seiner Instrumentenvorstellung in der Grundschule Erbes-Büdesheim. Musik begleitet uns das ganze Leben. Zum besonderen Erlebnis wird sie jedoch erst, wenn man nicht nur passiv zuhört, sondern selbst aktiv musiziert. Alexander Mitesser, Dirigent des KKMV, stellte den Kindern des 3. und 4. Schuljahres die Blas- und Holzinstrumente seines Orchesters vor. In einer lebendigen Präsentation wurde jedes Instrument angespielt und das ein oder andere Instrument auch ausprobiert. Dass Musik nicht nur den Musikern Freude bereitet, sondern auch den Zuhörern, konnte man den Kindern ansehen. Text/Foto: H.J.A. Seniorennachmittage im Oktober und November Aufgrund einer terminlichen Überschneidung mit einer Veranstaltung der Ortsgemeinde fällt der Seniorennachmittag der Ev. Kirchengemeinde Erbes-Büdesheim am Dienstag, 4. Oktober aus. Der Seniorennachmittag im November findet wegen des Feiertags am 1. November erst am Dienstag, 8. November, ab Uhr, im ev. Gemeindehaus, Hauptstraße 10 statt. Pfr. Bohn Esselborn Kinderbibeltag Siehe unter Kettenheim. TVF: Wandertag Siehe unter Freimersheim. Flomborn Bürger gegen Flomborner Strahlenmast e.v. Das nächste Treffen der Bürgerinitiative Bürger gegen Flomborner Strahlenmast e.v. findet am 5. Oktober um Uhr im ev. Pfarrsaal in Flomborn statt. Hierzu sind Mitglieder wie auch Interessierte herzlich eingeladen. Die BI trifft sich einmal monatlich jeweils am ersten Mittwoch im Monat um Uhr im ev. Pfarrsaal in Flomborn. B.W. Die Ortsgemeinde hat für den Fußball begeisterten Nachwuchs für den gemeindeeigenen Sportplatz zwei Trainingstore beschafft. Damit ist ein lang gehegter Wunsch der Jugendlichen in Erfüllung gegangen, denn außerhalb des Trainings- und Spielbetriebs war es nicht möglich, wegen der starken Belastung des Rasens die Tore zu nutzen. Ortsbürgermeister Heinz-Hermann Schnabel übergab dem Vorsitzenden des TuS Erbes-Büdesheim, Willi Groß, die beiden Tore, bei denen großer Wert auf den Sicherheitsstandard gelegt wurde. Ottmar Müller, Organisator beim TuS, zeigte sich sehr erfreut über diese großzügige Geste des Gemeinderates, denn dies könne der Nachwuchsarbeit des DFB nur förderlich sein, wenn der Zugang der Jugendlichen zum Sportgelände komplikationslos und offen gestaltet wird. TuS-Vorsitzender Willi Groß informierte bei dieser Gelegenheit auch über die beabsichtigten Feierlichkeiten anlässlich des 130-jährigen Bestehens im nächsten Jahr, das zum einen unter Das Foto zeigt Frau Gundersdorff, Frau Köhler-Eichberger (Kreisverwaltung Alzey/Worms), Frau Hoffmann Jung (Klassenlehrerin 2. Klasse) bei der Übergabe der Ordner. Das Präventionsprogramm Früh in Form wird auch im Jahr 2011 in der Grundschule Erbes-Büdesheim weitergeführt werden können. Das Projekt in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms, im vergangenen Jahr im ersten Schuljahr bereits durchgeführt, fand bei den Schülern und Schülerinnen besonderen Anklang. Im jetzigen zweiten Schuljahr werden die Themen Trinken, Fette, Kartoffeln und die Ernährungspyramide die Schwerpunkte bilden. In Zusammenarbeit mit Frau Gundersdorff, Ocothrophologin und der Kreisverwaltung, Frau Köhler-Eichberger, erhielt die Grundschule Erbes-Büdesheim die Projektunterlagen zur Weiterführung des Projektes. Die Unterlagen für das 1. bis 4.Schuljahr enthalten Rezepte, Anleitungen und Arbeitsblätter zum Projekt Früh in Form. Herr Apelt, Schulleiter der Grundschule, nahm die Unterlagen für seine Schule in Empfang und dankte nochmals für die Unterstützung der Kreisverwaltung bei der Durchführung des Projektes. Gera- Königsschießen Der Schützenverein Erbes-Büdesheim e.v. lädt seine Mitglieder zum traditionellen Königsschießen am 3. Oktober um Uhr ein. Geschossen wird wieder auf einen Holz- Adler. Es wird König, der in des Wortes wahrstem Sinne den Vogel abschießt. Erster Ritter wird der vorhergegangene Schütze, zweiter Ritter, der/die nach dem Vogelfall an der Reihe gewesen wäre. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und auf das anschließende fröhliche Beisammensein. Der Vorstand Flonheim Herbstwanderung der Naturfreunde Der Vorstand der Naturfreunde lädt alle Freunde und Interessierte zur traditionellen Herbstwanderung ein. Am So., 9. Oktober um Uhr, treffen wir uns am Haus Schauinsland. Nach einer schönen Wanderung durch unsere reizvolle Herbstlandschaft laden wir zu einer Weinprobe ein. Zum gemütlichen Ausklang bieten wir einen Vesperteller an. Bitte bei Frau Rasch, Tel / 4 40 bis zum 7. Oktober anmelden. Infos auch unter J.D. Projektwoche zum Praxistag in der Realschule plus Wie spreche ich eigentlich meinen Chef an? Wie melde ich mich am Telefon im Betrieb? Was ziehe ich an? Diese und viele andere Fragen stehen in diesen Tagen für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der RS+ Flonheim im Mittelpunkt. Sie absolvieren nämlich eine Projektwoche zur Vorbereitung auf den Praxistag, der nach den Herbstferien star-

8 Seite 8 Nichtamtlicher Teil Donnerstag, den 29. September 2011 Verloren/Gefunden In der Ortsgemeinde Albig wurde ein Schlüsselbund gefunden. Zudem wurde in der Ortsgemeinde Erbes-Büdesheim ein Schlüsselmäppchen gefunden. Des Weiteren wurde in der Ortsgemeinde Mauchenheim ein Motorradschlüssel gefunden. In der Ortsgemeinde Offenheim wurde ein Mofa gefunden. Im Vorholz Gemarkung Offenheim wurde eine Fernbedienung für ein Laufcomputer oder evtl auch Fahrradcomputer gefunden Vor Ablauf der Aufbewahrungsfrist ( ) teilen wir mit, dass folgende Fundsachen noch nicht abgeholt wurden. In der Ortsgemeinde Eppelsheim wurde ein Schlüsselbund gefunden. Zudem wurden in der Ortsgemeinde Flonheim eine Kamera und ein Schlüsselbund gefunden. Des Weiteren wurden in der Ortsgemeinde Framersheim ein Ring und ein Fahrrad gefunden. In der Ortsgemeinde Freimersheim wurde ein Fahrrad gefunden. Zudem wurden in der Ortsgemeinde Gau-Odernheim ein Ohrring und ein Autoschlüssel gefunden. Des Weiteren wurde in der Ortsgemeinde Nieder-Wiesen ein Fahrrad gefunden. Im Bereich der Verbandsgemeinde Alzey-Land wurde ein Schlüssel gefunden. Die Eigentümer werden gebeten, sich mit dem Fundbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey- Land, Bürgerbüro, Tel / in Verbindung zu setzen. tet. Dieser Praxistag ist ein Langzeitpraktikum, in dem die Schülerinnen und Schüler über ein halbes Jahr an je einem Tag in der Woche in Betrieben arbeiten und an den dortigen Abläufen teilnehmen. Sie sammeln dadurch Erfahrungen, die für ihre Entscheidungsfindung im Rahmen der Berufsvorbereitung hilfreich sind. Die Realschule plus Flonheim setzt dieses Praktikumsmodell des Landes Rheinland-Pfalz ab diesem Schuljahr um und bereitet nun die Neuntklässler auf ihre Zeit in den Unternehmen vor. Zu den Elementen der Projektwoche gehören neben Trainingseinheiten zur Stärkung der Sozialkompetenz zum Beispiel Kurse im Bereich Schriftverkehr, Datenschutz oder Arbeitssicherheit. Gemeinsam mit außerschulischen Partnern wird ein Kommunikationstraining angeboten, in dem es z.b. um die Bedeutung von Körpersprache geht oder um Gesprächsführung in ihren verschiedenen Facetten. Auch ein Ers - te-hilfe-kurs sowie der Bereich Knigge - Stil und Etikette mit Informationen zu Umgangsformen im Betrieb, Kontakt mit Vorgesetzten, Ausbildern und Kunden oder zum Umgang mit dem Handy runden das Angebot ab. Die Verantwortlichen der Schule erwarten, dass die Schülerinnen und Schüler gestärkt aus dieser Projektwoche hervorgehen und im Anschluss erfolgreich in den Praxistag starten können. J.S. Framersheim Hammerdorf Liebe Framersheimer BürgerInnen, die bestellten Videos bzw. Bilder der Hammerdorfveranstaltung 2010 können zu den Öffnungszeiten im Rathaus abgeholt werden. Dienstag: Uhr Donnerstag: Uhr Ulrich Armbrüster Ortsbürgermeister Sammler gesucht! Vom November führt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eine landesweite Haus- und Straßensammlung durch. Hierzu benötigen wir ihre Unterstützung. Zur Durchführung dieser Sammlung benötigen wir einige Freiwillige, die bereit wären, die Sammlung durchzuführen und die Kriegsgräberfürsorge in ihrer Arbeit zu unterstützen. Wir würden uns freuen, wenn sich einige Sammler bei der Ortsgemeinde während der Öffnungszeiten unter Tel / 3 16 melden würden. Ulrich Armbrüster Ortsbürgermeister Klangerlebnis Orgel Im 3. Konzert der Reihe Herbstfülle in Rheinhessen Orgelerlebnis Selztal am Sonntag, den 2. Oktober um Uhr, in der ev. Kirche in Framersheim, präsentiert der Ausnahmekünstler Bernhardt Brand-Hofmeister eine außergewöhnliche Konzert-Idee: Er improvisiert ein Konzert "auf Zuruf", also nach spontanen Publikums-Wünschen. Der Künstler zum Thema Improvisation: Jedes Stück ist ein Unikat und immer wieder neu. Die Improvisation ist kein isoliertes oder selbständiges Handeln, sondern zeigt vielmehr die Verbundenheit zwischen Mensch und Musik. Es zeigt sich der wirkliche und gefühlte Zustand des Musikers. Der Hörer soll nicht mit schrägen Tönen überfallen werden, sondern soll sich in die Musik hineingenommen fühlen. Die Orgel-Spielanlage wird auf eine große Leinwand übertragen, so dass die Zuhörer das Spiel des Organisten verfolgen können. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, die Besucher werden um Spenden für den Organisten gebeten. M.R. Freimersheim Kinderbibeltag Siehe unter Kettenheim. TVF: Wandertag Der TV Freimersheim lädt zum Wandertag am Sonntag, den 2. Oktober ein. Start und Ziel ist das Bürgerhaus Freimersheim. Dort sorgt der TV für das leibliche Wohl aller Wanderer und Gäste. Ab Uhr werden Schnitzel und Bratwurst mit Beilagen angeboten. Der Nachmittag kann bei Kaffee und Kuchen genossen werden. Auf rege Teilnahme freut sich Euer TV Freimersheim. G.K. Gau-Heppenheim Ü30-Party Am 1. Oktober veranstalten die Fußballer des TuS 1893 Gau-Heppenheim in der Turnhalle Gau-Heppenheim eine Ü30-Party mit DJ Kuba. Beginn: Uhr, Einlass: ab Uhr. F.K. Gau-Odernheim Verkehrsregelung zum Gau-Odernheimer Markt Liebe Gau-Odernheimer Bürgerinnen und Bürger, an diesem Wochenende findet wieder der Gau-Odernheimer Markt statt. Leider geht es nicht ganz ohne Beeinträchtigung des Verkehrs. Folgende Straßensperrungen bzw. Halteverbote sind erforderlich: Auf dem ehemaligen Festplatz (Verlängerung Kegelbahnstraße) gilt vom 28. September, 8.00 Uhr bis 4. Oktober, Uhr ein absolutes Halteverbot. Außerdem ist vom 28. September, 8.00 Uhr bis 4. Oktober, Uhr die Durchfahrt nicht möglich. In der Mühlstraße gilt vom 30. September, 8.00 Uhr bis 2. Oktober, Uhr ein absolutes Halteverbot. Außerdem ist vom 30. September, Uhr bis 2. Oktober, Uhr die Durchfahrt nicht möglich. In der Brunnenstraße gilt ab 30. September bis zum 2. Oktober ein einseitiges Halteverbot von der Mainzer Straße aus gesehen links. Ich bitte die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und die Verkehrsregelungen zu beachten. Heiner Illing 1. Beigeordneter Marktcafe der AWO Die heimische Arbeiterwohlfahrt lädt zu ihrem traditionellen Marktcafe anlässlich des Gau-Odernheimer Marktes ein. Dabei können am Sonntag, den 2. Oktober bei einem unterhaltsamen Show- und Tanznachmittag in der Petersberghalle Gau-Odernheim lekkere Kuchen verkostet werden. Eine herzliche Bitte um eine Kuchenspende geht an die Gau-Odernheimer Bevölkerung. Kuchen können am Sonntag, den 2. Oktober ab Uhr in der Petersberghalle beim Team der Gau-Odernheimer Arbeiterwohlfahrt abgegeben werden. Der Erlös wird wieder für soziale Zwecke gespendet. Ihr Team der Arbeiterwohlfahrt Gau-Odernheim H.G. TSV Party am Oremer Markt Anlässlich des Gau-Odernheimer Marktes veranstaltet der TSV am Sonntag, den 2. Oktober zum Abschluss des Festes eine Party mit Musik für Jung und Alt zum Marktausklang. Hier soll der Markt um eine weitere Attraktion bereichert werden und auch abends noch Programm geboten werden. Da am Montag, den 3. Oktober Feiertag ist, freut sich der TSV auf zahlreiche Besucher aus nah und fern und natürlich auf das zahlreiche Erscheinen der TSV Mitglieder. Speisen und Getränke zu gewohnt günstigen Preisen. Partyorganisator Waldi Schweitzer wird auch noch das eine oder andere Überraschungsgetränk parat halten. Also auf geht s zum Marktausklang am Sonntag ab Uhr im beheizten Festzelt an der Petersberghalle. O.G. TSV/TSC-Doppel siegreich in der Pfalz Dass sie sich nicht nur als Konkurrenten sehen, sondern auch gemeinsam erfolgreich sein können, bewiesen die beiden in der Da40 Verbandsliga gegeneinander kämpfenden Tennisspielerinnen Heike Troschka vom TSV 1881 Gau-Odernheim und Martina Keiffenheim vom TSC Saulheim. Gemeinsam starteten sie vergangene Woche bei den Frankenthaler Doppel- Stadtpokal Open 2011 und holten sich den begehrten Pokal. Normalerweise sind Doppel eingespielte Teams und kennen sich in- und auswendig, aber wir beide haben immer nur gegeneinander gespielt, sagte Troschka. Und Keiffenheim ergänzte: Nachdem wir ein Trainingsspiel mal miteinander gespielt hatten, wussten wir, dass es funktionieren könnte. Und so schlug das rheinhessische Doppel das Da40- Rheinhessenligateam des DJK TV Mainz-Mombach, das Verbandsliga- Doppel des TC Rot-Weiss Ludwigshafen und schließlich das Damen Aktiv spielende Doppel des TC Fußgönheim ohne Satzverlust und sicherte sich am Ende den Turniersieg. M.K. Gau-Odernheimer besuchen Partnerschaftsgemeinde Pulnoy/Frankreich Am 10. September trat eine Delegation aus Gau-Odernheim bei herrlichem Sonnenschein die Reise zum 29. Partnerschaftstreffen nach Pulnoy in Frankreich an. Bürgermeister Bernd Westphal begrüßte bei der Ankunft die französischen Freunde und stellte den für die Partnerschaft nun zuständigen 1. Beigeordneten Heiner Illing vor. Die Gau-Odernheimer Bürgerinnen und Bürger wurden auf der Obstplantage der Obstfreunde von Pulnoy mit selbst gemachtem Mirabellenlikör und frisch gepresstem Apfelsaft empfangen. Der Vorsitzende der Amis du Verger begrüßte alle Anwesenden und gab einen Einblick in die Arbeit des Vereins zur Erhaltung alter Obstsorten. Erste Bande konnten mit dem Vorsitzenden der Gau-Odernheimer Naturschutzgruppe Manfred Brunn geknüpft werden und werden in Zukunft sicherlich vertieft. Der Abend im Salle des quatre Vents bleibt allen Teilnehmern in Erinnerung. Am Sonntagmorgen ging es schon sehr früh los. Gemeinsam mit den französischen Freunden ging es zu-

9 Donnerstag, den 29. September 2011 Nichtamtlicher Teil Seite 9 nächst zum Chateau Charmes. Anschließend waren die Gau-Odernheimer ins Village 1900 in Xaronval eingeladen. In einem ehemaligen Kuhstall nahm die Reisegesellschaft ein deftiges bäuerliches Mittagessen ein. So gestärkt ging es dann zur Besichtigung ins Village. Auf Dorfplätzen und in Bauern- und Geschäftshäusern schien vor hundert Jahren die Zeit stehen geblieben zu sein und man konnte einen Einblick in das nicht immer leichte Leben vor hundert Jahren bekommen. Viel zu schnell waren die beiden Tage vorüber und mit Tränen in den Augen verabschiedete man sich zum großen Treffen zur 30-jährigen Partnerschaft im nächsten Jahr in Gau-Odernheim. Text/Foto: C.I. MGV Jubiläumskonzert Liebe Freunde der Chormusik, der MGV Eintracht 1842/1912 und Frauenchor 1991 Gau-Odernheim e.v., lädt Sie ganz herzlich zu seinem Jubiläumskonzert am 15. Oktober um Uhr in die Petersberghalle nach Gau- Odernheim ein. 20 Jahre besteht nun der Frauenchor und das ist ein Grund zu feiern. Das Konzert, das noch von sechs weiteren Chören mitgestaltet wird, steht unter der Gesamtleitung unserer Dirigentin Gertrude Dingler. Hören Sie neue sowie altbekannte Chorliteratur. Erleben Sie bei freiem Eintritt schöne, gemütliche Stunden, bei denen auch für das leibliche Wohl gesorgt ist. E.A. Kunden bewerten die besten Finanzberater Deutschlands Der Gau-Odernheimer, Stefan Lahmeyer, wurde von Verbrauchern zu einem der besten Finanzberater Deutschlands gewählt. Deutschlands führendes Bewertungsportal WhoFinance (www.whofinance.de) und Deutschlands führendes Verbrauchermagazin Guter Rat riefen Verbraucher dazu auf, ihre Berater bei Banken, Versicherungen und unabhängigen Anbietern zu bewerten. Die Bewertung erfolgte nach klaren Kriterien: Weiterempfehlung, Beratungskompetenz, Servicequalität und Angebotsqualität waren hierfür ausschlaggebend. Aus der Region Rheinhessen ist Stefan Lahmeyer vertreten, der von seinen Kunden sehr positiv bewertet wurde. Sein Schwerpunkt liegt in der unabhängigen Finanzberatung für Privatkunden. Er ist seit 13 Jahren als Berater tätig. In seiner Freizeit trägt er als Vorsitzender eines Fördervereins Verantwortung und trainiert Grundschulkinder in der Marathon-AG. S.L. Herbst bei Kolonialwaren Hofmann Seit letztem Wochenende drückt sich wieder so mancher Passant die Nase platt am Schaufenster der ehemaligen Kolonialwarenhandlung Willi Hofmann. Auslage und Regale präsentieren sich der Jahreszeit entsprechend mit allerlei Artikeln, die vor 60 Jahren im allgemeinen Gebrauch waren. Neben Traubenscheren, Kinderbutten und Fasshobeln gibt es Krauthobel, Kartoffelpressen und mehr zu bestaunen. Das Fenster, vom Dekorationsteam liebevoll zum Hingucker ausgeschmückt, lädt in den nächsten Wochen zum ausgiebigen Studieren beim Nachmittagsspaziergang ein. Falls Sie auch historische Exponate zu Ausstellungszwekken zur Verfügung stellen möchten, sprechen Sie uns ruhig an, gerne am Marktsonntag, den 2. Oktober bei einem Oremer Schloßbräu auf dem Festplatz. Text/Foto: T.E. TSV- Abteilung Tennis Info Schleifchenturnier, Wandertag und Arbeitseinsatz der Tennisabteilung Das Schleifchenturnier zum Saisonabschluss am 1. Oktober muss leider wegen zu geringer Beteiligung und dem Gau-Odernheimer Markt ausfallen. Für den Wandertag am 15. Oktober bitte die Anmeldungen umgehend an alle Vorstandsmitglieder melden. Geplant ist die 3-Türme-Wanderung in Oppenheim. Die Aufräumarbeiten auf der Tennisanlage finden am 29. Oktober ab 9.00 Uhr statt. A.M. Erntedank Danke sagen gemeinsam feiern und teilen Zeit nehmen Der Pfarrgemeinderat Gau-Odernheim lädt Sie herzlich ein, am Sonntag, den 9. Oktober um Uhr, den Erntedankgottesdienst mit uns zu feiern. Im Anschluss laden wir Sie zu einem kleinen Umtrunk ein. Wir werden in diesem Gottesdienst das Teilen in den Vordergrund stellen und laden alle Erwachsenen und Kinder ein, am Samstag, den 8. Oktober ab Uhr in der kath. Kirche, den Erntealtar mit Lebensmitteln zu füllen. Wir freuen uns, wenn Sie uns hierbei mit Obst- und Gemüsespenden oder anderen Lebensmitteln (z.b. Nudeln, Mehl auch Süßigkeiten von Kindern für die Kinder) unterstützen. Sie können Ihre Spende auch noch am Sonntag zum Gottesdienst mitbringen und auf den Gabentisch legen. Im Anschluss an den Gottesdienst können Sie die Gaben käuflich erwerben. Den Erlös und die restlichen Lebensmittel werden wir der Alzeyer Tafel zugute kommen lassen, um sie mit Menschen zu teilen, die sie brauchen. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung und freuen uns auf einen reich gedeckten Gabentisch. U.W., S.L. Kettenheim TVF: Wandertag Siehe unter Freimersheim. Kinderbibeltag Um die Erde geht es beim Kinderbibeltag am Samstag, 1. Oktober, im Ev. Gemeindehaus, Obergasse 46 in Wahlheim. Um Uhr beginnt ein buntes Programm für Kinder ab 4 Jahren mit Spielen, Singen, Basteln, Erzählen und einem gemeinsamen Mittagessen. Um Uhr dürfen Eltern, Kunst/ Kultur Feste/ Feiern Framersheim , Uhr Bernhardt Brand-Hofmeister Konzert Herbstfülle in Rheinhessen - Orgelerlebnis Selztal Ev. Kirche Veranstaltungen der Kultur- und Weinbotschafter/innen finden Sie unter - schafter-rheinhessen.de Kultur im Weinland Veranstaltungskalender für den Kreis Alzey-Worms unter Großeltern und wer mag mit den Kindern einen Familiengottesdienst in der Wahlheimer Kirche feiern. A.K. Lonsheim Ev. Kirchengemeinde Am Samstag, 15. Oktober gehen die Konfirmanden von Haus zu Haus, um Erntedankgaben (Obst, Gemüse, abgepackte Lebensmittel) zu sammeln. Die Gaben können ab Uhr auch direkt an der Kirche abgegeben werden. Die gespendeten Lebensmittel werden der Alzeyer Tafel zugute kommen. Geldspenden werden der Kollekte des Erntedanktages für Brot für die Welt zugerechnet. Die Wahlbenachrichtigungskarten für die allgemeine Briefwahl der Kirchenvorstandswahl 2011 (Wahltag: 4. Dezember 2011) gehen den wahlberechtigten Lonsheimern in diesen Tagen zu. Siehe auch Ev. Kirchengemeinde Bornheim. A.D. Mauchenheim Ortsgemeinde verkauft Bauplätze Die Ortsgemeinde Mauchenheim bietet im Neubaugebiet Hinter der Rosenhecke verschiedene Bauplätze zum Verkauf an. Interessenten können sich unter Tel / an Ortsbürgermeister Udo Arm wenden. Mauchenheim ist eine attraktive Ortsgemeinde für junge Familien. Sie verfügt über einen kommunalen Kindergarten mit einer altersgemischten Gruppe und eine Grundschule bis zur 4. Klasse. Viele Ortsvereine bereichern das Dorfleben und die zentrale Lage garantiert kurze Wege zum Arbeitsplatz. Darüber hinaus verfügt Mauchenheim seit kurzem über High Speed DSL. Udo Arm Ortsbürgermeister Ü30-Party Der Förderverein und Sportverein Schwarz-Weiß Mauchenheim laden zur Ü30-Party am Sonntag, dem 2. Oktober, ab Uhr (Einlass Uhr, Eintritt) in die Mühlwiesenhalle nach Mauchenheim ein. DJ Achim legt Veranstaltungen Verbandsgemeinde Alzey-Land Bechenheim KulturGut Eröffnungsveranstaltung mit BON, Christina Lux, Coolsvile u.a. Erbes-Büdesheim , Uhr Pfarrgruppe AZ-Land St. Hildegard Vier-Jahreszeiten-Treff für Kinder ab 6 Jahren Kath. Pfarrheim Flomborn , Uhr Bi Bürger gegen Fomborner Strahlenmast e.v. Treffen Ev. Pfarrsaal Gau-Heppenheim , Uhr, Einlass Uhr TuS 1893 Gau-Heppenheim Ü30-Party Turnhalle Gau-Heppenheim Gau-Odernheim , Uhr Geschichtsverein Historische Ortsführung Treffpunkt: Obermarkt Mauchenheim , Uhr Kindersachenbasar Mühlwiesenhalle Nieder-Wiesen , Uhr (Schwangere ab Uhr) Kindersachenbasar Gemeindezentrum Wahlheim , Uhr Pfarramt Kettenheim Kinderbibeltag Ev. Gemeindehaus Alzey , Uhr Tourist Information Alzeyer Land Führung Das Schönste von Alzey Treffpunkt: Tourist Information Unkostenbeitrag Hits der 70er, 80er, 90er und von heute auf! Für Speisen und Getränke ist natürlich bestens gesorgt. U.A. Mit den Kindern Erntedank feiern Am Samstag, 1. Oktober, in der Zeit zwischen und Uhr, möchten die Kinder der Kirchengemeinde Mauchenheim für den Erntedank-Gottesdienst Obst und Gemüse einsammeln. Die Kinder laufen dazu durch die Mauchenheimer Straßen und nehmen dabei gerne freiwillige Spenden entgegen. Ein Teil der Gaben wird zur Gestaltung des Altars in der Kirche verwendet, ein weiterer Teil wird nachmittags zusammen mit den Kindern zu einer Gemüsesuppe verarbeitet. Am Sonntag, 2. Oktober, laden die teilnehmenden Kinder, Pfarrer Hussung sowie die Helfer der Kirchengemeinde

10 Seite 10 Nichtamtlicher Teil Donnerstag, den 29. September 2011 Wir gratulieren Albig Rosa Klein 82 Jahre Bechenheim Dorothea Treiling 88 Jahre Margarete Buhl 70 Jahre Bechtolsheim Walter Held 77 Jahre Ottomar Herrmann 80 Jahre Elisabetha Breitenbach 79 Jahre Biebelnheim Heinrich Braun 90 Jahre Irmgard Breivogel 71 Jahre Elisabeth Spang 78 Jahre Bornheim Waltraud Schnell 74 Jahre Eppelsheim Gertrud Wagner 79 Jahre Erbes-Büdesheim Andreas Burkhard 91 Jahre Flomborn Maria Baumholzer 73 Jahre Waldemar Bauer 73 Jahre Flonheim Johann Thorn 72 Jahre Margareta Linnebacher 88 Jahre Framersheim Ernst Grathwohl 74 Jahre Freimersheim Hildegund Schnell 80 Jahre Gau-Heppenheim Maria Steib 70 Jahre Gau-Odernheim Maria Sauter 73 Jahre Helmut Prohaska 70 Jahre Rosa Ahlert 80 Jahre Helga Holz 77 Jahre Philipp Koch 74 Jahre Waldemar Hering 87 Jahre Lonsheim Maria Jacobs 77 Jahre Mauchenheim Hans Becker 84 Jahre Nieder-Wiesen Helmut Steuerwald 73 Jahre Ober-Flörsheim Karin Müller 70 Jahre Edeltraud Schesack 75 Jahre Ruth Held 85 Jahre Hildegard Lutz 77 Jahre Offenheim Magdalena Appelmann 72 Jahre Wahlheim Wilma Schiminski 74 Jahre Mathilde Klemmer 90 Jahre im Anschluss an den Familien-Erntedank-Gottesdienst zur Verköstigung der Gemüsesuppe alle Gemeindemitglieder recht herzlich ein. Trotz Supermarkt und Tiefkühltruhe hängt von einer guten Ernte vieles ab. Vergessen wir nicht, Gott dafür Danke! zu sagen. Pfr.H. Nieder-Wiesen Theater in de Scheier Nach einem Jahr Pause kehren die Laienschauspieler um Regisseurin Ulla Kern endlich wieder auf die Bühne der Theaterscheune zurück. Zur Aufführung am Fr., 21., Sa., 22. und So., 23. Oktober kommt das Stück Die Tante aus Amerika. Im Gasthof Wiesbachtal ist seit der Eröffnung des Hotels Mississippi nichts mehr los. Verzweifelt versucht die Wirtin Betti Müller mit ihrem Hoteldiener Ferdi den Betrieb aufrecht zu erhalten. Doch wie soll das gehen ohne Gäste? Nur Alex, ein Student aus Heidelberg, der sich mit Freundin Lisa im Wiesbachtal vor seiner Tante versteckt, bringt etwas Abwechslung in den öden Alltag. Doch als dann eine unbekannte Amerikanerin im Gasthof absteigt und Bettis Schwager, der Förs - ter Fritz und die Köchin Hanna aus Bad Münster zu Besuch kommen, nehmen allerhand Verwechslungen ihren Lauf und das Schicksal schlägt erbarmungslos zu. Freuen Sie sich auf eine kurzweilige Komödie in 3 Akten. Eintrittskarten sind am Sonntag, 9. Oktober von Uhr im Bürgerhaus zu erwerben oder ab dem 10. Oktober unter Tel / bei Frau Waldschmidt. Der LFV N-W und die Theatergruppe freuen sich auf Ihren Besuch. K.S. Kuchen und Kindersachen Für alle Liebhaber selbst gebackener Kuchen steht anlässlich des 20. Kindersachen- und Spielzeugmarktes, der am 1. Oktober von Uhr (für Schwangere bereits ab Uhr) im Gemeindezentrum stattfindet, wieder ein großes Kuchenbuffet zum Verzehr bereit. Das Basarteam freut sich über jeden Besucher, denn mit dem Erlös soll zur Verschönerung des neuen Spielplatzes beigetragen werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Kuchenspender und Helfer. Da alle Anbieter-Nr. für den Kindersachenmarkt vergeben sind, steht wieder eine große Auswahl an Kinderkleidung, Spielsachen usw. zur Verfügung. Kommen Sie vorbei zum Stöbern, Genießen oder Schnäppchenjagen! T.S. Lesenacht des Kinder- und Kulturvereins Am 7. Oktober ab Uhr ( im Bürgerhaus) findet wieder unsere mittlerweile schon bekannte Lese nacht statt. Über viele interessierte Teilnehmer, die zwischen 6 und14 Jahre alt sind, würden wir uns freuen. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Anmeldung ist begrenzt auf 21 Kinder. Info unter Tel / 7 25 ab Uhr. K.R. Fortsetzung vom Titel: Selbstverteidigung AIKIDO Ab 29. Oktober bietet der Kinder- und Kulturverein wieder einen 10-stündigen AIKIDO-Kurs an. Samstags im Bürgerhaus von Uhr. Eine Teilnahmegebühr wird erhoben. Info unter Tel / 7 25 ab Uhr. K.R. Offenheim Badminton Verlass auf Damenpunkte Dank Mona Köppen und Jessica Geye, die durch die Spiele mit Damenbeteiligung schon 3 Punkte beisteuerten, gewann die SG Offenheim/Wallertheim I das Auswärtsspiel in der Badminton Bezirksklasse Nord gegen die TuS Bingen-Büdesheim mit 7:1. Den einzigen Punktverlust in einem heiß umkämpften ersten Herreneinzel... der Ortsgemeinden zu erhöhen. Aufgrund der geringen Anzahl an Messungen durch die Polizei, gebe es keine aussagekräftigen Ergebnisse aus den vergangenen Jahren. Allerdings werde die Verwaltung des Öfteren von Bürgerinnen und Bürgern auf die hohen Geschwindigkeiten angesprochen, die innerhalb der Ortschaften gefahren würden. Die abzuschließende Zweckvereinbarung sieht vor, dass die Verbandsgemeinde Wörrstadt das erforderliche Personal einstellt und die Beschaffung der notwendigen Ausstattungsgegenstände vornimmt. Die Kosten werden ihr von den anderen teilnehmenden Kommunen ersetzt. Dafür erhalten die einzelnen Kommunen ein Budget an Einsatzzeiten zugeteilt, im Falle der Verbandsgemeinde Alzey-Land geht man derzeit von 192 Messungen im Jahr aus. Ein weiteres Kooperationsprojekt mit der Verbandsgemeinde Wörrstadt stand als nächstes auf der Tagesordnung: Die Renaturierungsmaßnahme entlang des Mörschgrabens in den Gemarkungen Bornheim und Lonsheim. Dem beauftragten Bodenordner ist es gelungen, Zusagen für den erforderlichen Geländeerwerb zu erlangen, so dass nach erfolgter Zustimmung des Rates mit der Umsetzung der Maßnahme begonnen werden kann. Nachdem in der letzten Sitzung bereits auf das von der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe erneut durchgeführte Anhörungsverfahren hingewiesen wurde, stand dieses Mal die Stellungnahme der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinden zum neuen Teilplan Windenergienutzung auf der Tagesordnung. Insgesamt fünf Flächen in verschiedenen Gemeinden sollen im Regionalplan als Windvorrangflächen bzw. Eignungsgebiet ausgewiesen werden. Text/Foto: R.J. musste Andreas Brauns hinnehmen. Für das zweite Team gab es ein deutliches 2:6 beim Post SV Bad Kreuznach III. Überragender Akteur auf Seiten der SG war wieder einmal mehr Andreas Meininger, der sowohl sein erstes Herreneinzel als auch an der Seite von Dirk Herrmann das erste Herrendoppel gewann. Am 22. Oktober geht es dann für die erste Mannschaft gegen Bad Kreuznach. S.Z. Kinderbibeltag Siehe unter Kettenheim. TVF: Wandertag Siehe unter Freimersheim. AG 60plus lädt ein,... die Bürgerinnen und Bürger aus Wahlheim und Umgebung zu einer Gesprächsrunde, mit dem Thema: Zukunft gestalten - Gemeinschaft stärken! am Freitag, dem 30. September, um Uhr, im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses in Wahlheim. Die AG 60plus würde gerne viele Bürgerinnen und Bürger, auch die jüngeren, bei dieser interessanten Gesprächsrunde begrüßen können. H.K. Landfrauen Wahlheim Nach einjähriger Pause kochten die Landfrauen wieder Latwerge. Mit großem Elan wurden Zwetschgen geerntet und weiter verarbeitet. Es bedarf vieler Handgriffe bis ein fertiges Glas am Wahlheimer Weihnachtsmarkt verkauft werden kann. Dieser findet am

11 Donnerstag, den 29. September 2011 Nichtamtlicher Teil Seite 11 creusen-scherer.de Samstag, 26. November, in der Turnhalle statt. Zu einem späteren Zeitpunkt wird auf diese Veranstaltung nochmals hingewiesen. Bei all der Arbeit kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Zur Pflege der Gemeinschaft und Freude aller gab es u.a. täglich Kaffee und Kuchen. Die Landfrauen möchten für die großzügige Unterstützung aller Beteiligten danken. Text/Foto: O.B. Adventsfenster Liebe WahlheimerInnen, es ist wieder so weit! Wer macht in diesem Jahr wieder ein Adventsfenster? Wer Lust und Laune hat, meldet sich bitte bis 15. Oktober bei Stefanie Nickolai, Tel oder Andrea Busch, Tel S.N. Alzey - Stadt Landtag zu Gast in Alzey Die Wanderausstellung des Landtags Rheinland-Pfalz wird vom 4. bis 20. Oktober in der Kundenhalle der Sparkasse Worms-Alzey-Ried in Alzey, Bleichstraße 8, gastieren. Zur Eröffnung am Dienstag, dem 4. Oktober, um 18 Uhr, führt die Vizepräsidentin des Landtages, Hannelore Klamm, die Besucher in die Ausstellung ein. Die Ausstellung informiert auf anschauliche und leicht verständliche Weise über die Aufgaben und die Arbeitsweise der rheinland-pfälzischen Volksvertretung und soll die Bürger zum Mitreden und Gestalten anregen. Rund Menschen informieren sich im Jahr bei einem Landtagsbesuch über die Hintergründe der vergangenen 60 Jahre Landespolitik in Mainz. Die Ausstellung gibt auch außerhalb des Landtags die Möglichkeit, sich für das parlamentarische Leben zu interessieren und daran teilzuhaben. Nebst Geschichte und Funktionen der vorangehenden Jahre wurde die Ausstellung im Mai 2011 um ihre jüngste Geschichte ergänzt. Die Bevölkerung ist zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung herzlich eingeladen. H.S. SPD Marktfrühstück In der Veranstaltungsreihe Marktfrühstück lädt die Alzeyer SPD zum nächs ten Treffen ein am Samstag, dem 1. Oktober, um Uhr im SPD-Bürgertreff, Hospitalstraße 7 (1. OG über Quick-Schuh). Mitglieder des SPD-Vorstandes und der Stadtratsfraktion stehen für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. H.S. Caritaszentrum Alzey Mütter-Väter-Treff Alzey mit Kindern im ersten Lebensjahr Am Donnerstag, den 6. Oktober, findet von Uhr das nächste Treffen für Mütter und Väter mit ihren Babys im ersten Lebensjahr im Kardinal- Volk-Haus, Kirchenplatz 8 in Alzey statt. Bei ausreichender Nachfrage findet zusätzlich eine Nachmittagsgruppe von Uhr mit Hebamme Angelika Staegemann statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erwünscht. Anmeldung und weitere Informationen bei: Caritaszentrum Alzey, Beratungsstelle für Frauen in Schwangerschaft und in Notsituationen, Obermarkt 25, Tel / , caritas-alzey.de. A.W. Hobbyastronomen Die Hobbyastronomen Alzey treffen sich am Freitag, den 30. September um Uhr, in Alzey in den Zwölf Aposteln, Hellgasse. Thema sind unsere nächsten Veranstaltungen. Gäste sind herzlich willkommen. J.F.-T. Treff aktiv Theologie am Vormittag Hildegard von Bingen noch mehr als Kräuter und Kochrezepte Was alles im Menschen steckt Am Mittwoch, den 5. Oktober um Uhr wird Pfarrer Wolfgang Bretz im Kardinal-Volk-Haus, Kirchplatz 8 in Alzey über Hildegard von Bingen referieren. Mit Hildegard von Bingen sich selbst auf die Spur kommen Texte aus Der Mensch in der Verantwortung Liber vitae meritorum und ihrem Singspiel Ordo virtutum. Alle Interessierten sind sehr herzlich eingeladen. Träger der Initiative Treff aktiv Alzey ist das Caritaszentrum Alzey, die Pfarrei St. Joseph und das katholische Bildungswerk Rheinhessen. Vorabinformationen erteilt das Caritaszentrum Alzey unter Tel / A.W. Unterwegs mit Treff aktiv nach Speyer Mit Treff aktiv geht am 18. Oktober die Fahrt nach Speyer in die Ausstellung Die Salier Macht im Wandel. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen der Dombau, die Auseinandersetzung mit dem Papsttum sowie der soziale Wandel am Wendepunkt des Mittelalters. Zusteigemöglichkeiten bestehen an den Haltepunkten der Bahnstrecke Alzey Worms. Alle Interessierte sind recht herzlich eingeladen. Treffpunkt: 9.30 Uhr am Bahnhof Alzey, Rückkehr gegen Uhr. Eine Teilnehmergebühr wird erhoben. Anmeldung bitte bis 11. Oktober bei Christa Schwedler im Caritaszentrum Alzey unter Tel / A.W. Hexenbleiche Selbstheilungskräfte aktivieren Workshop. Gefühle ausdrücken in Bewegung, Bildern und Tanz im Lebens- Kunst-Prozess nach Anna Halprin, vermittelt von Gudula Steiner-Junker, am Samstag, 1. Oktober. Es sind noch wenige Plätze frei. Starke Mütter starke Töchter! Wendo-Kurs für Mütter mit ihren 6- bis 12-jährigen Töchtern. Motto mutig, sicher, selbstbewusst!, am Sonntag, 23. Oktober von Uhr. Berufliches Einzelcoaching Systemisches Coaching durch Eva Scheuba, eine Beratung ohne Ratschlag mit dem Ziel, an konkret anstehenden Herausforderungen zu arbeiten und dabei zu helfen, selbst maßgeschneiderte Lösungsansätze zu entwickeln bzw. passende Entwicklungsschritte zu finden. Am Freitag, 7. Oktober für Berufseinsteigerinnen, Berufsrückkehrerinnen und Frauen in einer Phase der beruflichen Neuorientierung. Das Angebot ist kostenlos und bedarf einer vorherigen Anmeldung. Qi-Gong-Kurse fortlaufender Abendkurs unter Leitung von Ruth Hammer, am Freitag, 21. Oktober, Uhr, für Anfängerinnen und erfahrene Frauen. Qi-Gong im Herbst findet am Samstag, 29. Oktober von Uhr statt. Weitere Infos und Anmeldung für alle Seminare im Frauenzentrum, Tel / oder per an oder im Internet: U.M.-A.

12 Seite 12 Nichtamtlicher Teil Donnerstag, den 29. September 2011 Kunstwerkstatt Neue Herbst/Winter-Semester-Kurse Alzey, Amtgasse 9: Ferienkurs neu: Specksteinskulpturen (Kinder ab 8 J.), Freitag, 7. und Freitag, 14. Oktober, jeweils Uhr. Infos und Anmeldung unter Tel / oder / Ein Wochenende in Pastell Schnupperkurs für Jugendliche und Erwachsene, Freitag, 21. Oktober, Uhr und Samstag, 22. Oktober, Uhr. Infos und Anmeldung unter Tel / Filzen in Nasstechnik Tasche für Kinder, Freitag, 28. Oktober, Uhr und Samstag, 29. Oktober, Uhr. Infos und Anmeldung unter Tel / oder / Filzen in Nasstechnik Hut, Mütze, Stirnband usw. für Erwachsene, Freitag, 28. Oktober, Uhr und Samstag, 29. Oktober, Uhr. Infos und Anmeldung unter Tel / oder / Alzey, Pestalozzistrasse 7: Ölmalerei für Fortgeschrittene und Anfänger ab Montag, 31. Oktober. Infos und Anmeldung unter Tel / Armsheim, Remigiushof: Nähen für Kinder 3. und 4. Klasse ab Donnerstag, 20. Oktober, Uhr. Nähen für Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse ab Freitag, 21. Oktober, Uhr. Infos und Anmeldung: Tel / Wallertheim, Grundschule: Töpfern für Vorschulkinder (5- bis 6-jährige), ab Dienstag, 18. Oktober, Uhr. Töpfern für Kinder ab 7 Jahren, ab Dienstag, 18. Oktober, Uhr. Töpfern für Vorschulkinder (5- bis 6-jährige), ab Dienstag, 25. Oktober, Uhr. Töpfern für Kinder ab 7 Jahren, ab Dienstag, 25. Oktober, Uhr. Infos und Anmeldung unter Tel / Wendelsheim, DGH: Malen für Kinder, ab Dienstag, 18. Oktober, Uhr. Infos und Anmeldung unter Tel / Albig, Sportheim: Pastell, Acryl, Ölmalerei u.a. Techniken, ab Donnerstag, 20. Oktober, Uhr. Infos und Anmeldung unter Tel / oder / Weitere Informationen unter U.G. Leichtathleten überzeugen am Bodensee Beim 22. Internationalen Schülermeeting der Leichtathleten in Tettnang am Bodensee ging am vergangenen Wochenende auch eine Mannschaft der LG Wahlheim-Esselborn/TuS Saulheim an den Start. Bei diesem europäischen Treffen, wusste das junge rheinhessische Team zu überzeugen. Ergänzt durch einige Athleten aus Bornheim, Wallertheim und Worms errangen die 11- bis 15-jährigen Athleten den 2. Platz und mussten sich in einem spannenden Wettkampf mit sechs Einzelsiegen sowie einem Staffelerfolg nur um sieben Punkte einem starken Team des Bodenseekreises geschlagen geben. Neben dem sportlichen Wettkampf bei dieser Traditionsveranstaltung, die europaweit Ihresgleichen sucht, sind auch immer ein kulturelles Programm und gemeinsame Aktionen der Teilnehmer vorgesehen. So lernten die rheinhessischen Athleten und ihre Betreuer gemeinsam mit den anderen Teams den lateinamerikanischen Fitnesstanz Zumba kennen oder bewunderten am Samstagvormittag bei einem Stadtrundgang die Schlosskirche und den Zeppelinbrunnen in Friedrichshafen. Die Sportlerdisco nach Abschluss des Wettkampfes intensivierte den freundschaftlichen Austausch zwischen den Jugendlichen weiter, die Kontakte knüpften und miteinander feierten. Dies ist auch ein Hauptziel dieser Veranstaltung, die 1990 im Zuge der Ost-West-Vereinigung entstand und der es seitdem gelingt, Freundschaften über Ländergrenzen hinweg zu knüpfen und den europäischen Gedanken zu leben. Für das Jahr 2012 ist das rheinhessische Team als Ausrichter angefragt und hofft hier auf breite Unterstützung der Kommunen bei der Bereitstellung der nötigen Unterkünfte, um die europäischen Freunde im nächsten Jahr in Rheinhessen begrüßen zu dürfen. Text/Foto: F.P. Sonstiges Touristinfo Alzeyer Land Warum kann die Stadt Alzey heute mit Stolz behaupten, die heimliche Hauptstadt Rheinhessens zu sein? Am Samstag, 1. Oktober um Uhr lädt die Tourist Information Alzeyer Land zur Gästeführung Das Schönste von Alzey ein. Entdecken Sie die Schönheit des Städtchens und erfahren Sie historische Hintergründe zu Sehenswürdigkeiten und Bauwerken. Treffpunkt ist an der Tourist Information, Antoniterstraße 41 in Alzey. Die Dauer der Führung mit Umtrunk beträgt etwa zwei Stunden. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Infos unter Tel / oder Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! S.K. Ritter-Hundt-Pokal wieder zu vergeben Tanzen live im Bürgerhaus Saulheim Die Tanzsportgemeinschaft Rot-Silber Saulheim und Umgebung e.v. lädt alle Tanzinteressierten am Sonntag, 2. Oktober zu ihrem Breitensportwettbewerb in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen im Bürgerhaus in Saulheim ein. Beginn ist Uhr. Erwartet werden Tanzpaare aus ganz Rheinland-Pfalz und Hessen, die um den Ritter-Hundt- Pokal kämpfen werden. Aus den eigenen Reihen nehmen zwei Paare an dem Wettbewerb teil. Neu in diesem Jahr ist der Newcomer-Wettbewerb für Paare, die bisher maximal an 5 Turnieren teilgenommen haben. In der Pause wird die Showformation Moonlight der TSG auftreten. Auch für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen und kleinen Snacks bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Infos gibt es auch unter oder beim 1. Vorsitzenden Walter Robl unter Tel / Text/Foto: B.R. für die Verbandsgemeinde Alzey-Land mit den amtlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Alzey-Land und der Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebelnheim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn, Flom - born, Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-Wiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim. Auflage Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen Teil Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land Weinrufstraße 38, Alzey Telefon / Fax / Verlag Oppenheimer Druckhaus GmbH Ober-Saulheimer Straße 5, Wörrstadt Geschäftsführer: Hans Kerz Geschäftsleitung: Sieglinde Dessinger Telefon / Fax / Druck Rontax P.O.S. Solutions GmbH Kaiserstr. 68, Alzey Verantwortlich für den nichtamtlichen redaktionellen Teil Oppenheimer Druckhaus GmbH Angela Thiele Telefon / Verantwortlich für den Anzeigenteil Oppenheimer Druckhaus GmbH Sieglinde Dessinger Telefon / Anzeigenannahme im Verlag Telefon / / Telefax / Öffnungszeiten im Verlag Mo., Di., Do., Fr. von Uhr und Mi. von Uhr Anzeigenannahmeschluss: Rahmenanzeigen Freitag, Uhr Kleinanzeigen Montag, Uhr Redaktionsschluss: Montag, Uhr Gültige Mediadaten vom Redaktion Telefon / Telefax / Familien- und Kleinanzeigen Annahmestelle Alzey Alzeyer Copyshop Spießgasse 48 Impressum Das Nachrichten-Blatt erscheint wö chent lich donnerstags und wird kostenlos an alle Haushalte in der VG zugestellt. Falls das Nachrichten-Blatt nicht er scheint (z.b. zwischen Weihnachten und Neujahr), wird dies rechtzeitig angekündigt. Bei Erstattung der Portokosten und der Bear - beitungsgebühr können Einzelstücke über die Anzeigenannahme angefordert werden. Bei Satzfehlern besteht in keinem Fall Anspruch auf Schadensersatz; es kann nur die Auf nahme einer Ersatzanzeige verlangt werden. Für telefonisch auf gegebene Anzeigen und Texte sowie unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder wird keine Haftung übernommen. Es be steht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücksendung einge gangener Un ter la gen. Die im nichtamtlichen Teil veröffentlichten Artikel stellen stets die Meinung der/des jewei ligen Einsender/s dar. Ange sichts der Fülle von Einsendungen be - halten wir uns in jedem Fall das Recht der Kürzung vor. Der Nachdruck von redaktionellen Beiträgen ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dies gilt auch für die Aufnahme in elektro - nische Datenbanken und Vervielfältigung auf CD. Vereinsdanksagungen im nichtamtlichen redaktionellen Teil sind kostenpflichtig. Pro Zeile: 0,75 Euro + MwSt (kstpfl. Text) Ende Nichtamtlicher Teil Wichtige Mitteilung an alle Textverfasser! Um in der Redaktion eine korrekte Bearbeitung der -Eingänge zu gewährleisten ist es unbedingt erforderlich, einige wichtige Vorgaben zu beachten. Senden Sie uns bitte zu jedem Artikel eine separate . Bitte keine Dokumente/Bilder zu verschiedenen Anlässen in nur einer übermitteln. Im Betreff der ist immer der Ort und Anlass zu nennen. Das Gleiche gilt für jede Art von Anhang. Hier ist jedes Dokument oder Bild zu benennen. Beispiel 1: Sie senden uns das Programm zu einem Weinfest - Dokument benennen: Ortsname. Weinfest. Programm. Beispiel 2: Sie senden uns 2 Bilder zum Fest - Bilder benennen: Ortsname.Bild1.Weinfest., Ortsname.Bild2.Weinfest. Beispiel 3: Sie senden uns Ihre Vereinsnachricht - Dokument benennen: Ortsname.Vereinsname. Vergessen Sie nicht die presserechtlichen Vorgaben wie den Namen des Textverfassers und des Fotografen. Bsp.: Text: Martin Mustermann, Foto: Karin Mustermann oder Fotos: Ar-!chiv.Verein.Ortsname. Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Bemühungen. Oppenheimer Druckhaus GmbH Redaktion Nachrichten-Blatt

13 Donnerstag, den 29. September 2011 Anzeigenteil Seite 13 Bauen, Wohnen und Renovieren Fotos: Fotolia elektro - kälte - klimatechnik autorisierter MIELE-Kundendienst Alzey-Heimersheim Mauritiusstraße / WIR BERATEN, FERTIGEN, LIEFERN, MONTIEREN, REPARIEREN... Reparatur und Wartung an Öl- und Gasfeuerungen Winfried Mayer Alzeyer Straße 29 D Ober-Flörsheim Tel / Fax / Mobil /

14 Seite 14 Anzeigenteil Donnerstag, den 29. September 2011 Bauen mit Architekten Welche Vorteile hat das Bauen mit einem Architekten? Mit wem auch immer er, baut, das Budget bleibt für den Bauherrn gleich. Als unabhängiger Sachverwalter kann es der Architekt jedoch optimiert einsetzen. Das heißt, der Architekt plant und berät den Bauherrn, ohne spezielle Firmen, Marken und Hersteller zu bevorzugen oder Gewinn aus einer solchen Empfehlung zu ziehen. Aufgrund dieser Unabhängigkeit hat er einen besseren Überblick, wie sich die Wünsche des Bauherrn optimal umsetzen lassen, welche Alternativen es gibt und wo Einsparungspotential steckt. Er kalkuliert, welche Mehroder Minderkosten sich durch eventuelle Änderungen und Zusatzwünsche ergeben, woher diese Kosten kommen und ob sie sich vermeiden lassen. Da der Architekt nicht im Auftrag von Herstellerfirmen, sondern des Bauherrn tätig ist, werden dessen Nachträge und Ergänzungswünsche zu den tatsächlichen Herstellungskosten umgesetzt. Durch gute architektonische Planung lässt sich ein Mehrwert des Gebäudes erzielen, der für den Bauherrn jedoch nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Gute Architektur ist kein Modeartikel, behält also auch in Jahrzehnten und für die nächste Generation ihren Wert. Dies ist auch bei einem Verkauf relevant. Ein architektonisch gut geschnittenes Gebäude wird sich später besser und teurer wieder verkaufen lassen. Es ist ratsam, den Architekten bereits beim Grundstückskauf hinzuzuziehen. So kann der Bauherr bereits im Vorfeld sicherstellen, dass seine Wünsche bezüglich Größe und Art des Baus auf seinem Grundstück umzusetzen sind. Der Architekt berät, um so den Bau innerhalb des Budgets wirtschaft- Modernes Wohnhaus in Nieder-Olm Foto: Architekturbüro M. Herzensberger STUDIOBÜHNE Kunst Antiquitäten Theaterfundus Opernclub Framersheim Unsere nächste Vorstellung: Sa., 8. Oktober um Uhr Oper in Concert mit dem Bariton Richard Morrison und am Flügel Alexander Kleonov Dieter Stroekens Framersheim Tel 06733/ Präqualifikationsnummer: Pflasterarbeiten aller Art Hof- & Einfahrtsgestaltung Garagen- & Gartengestaltung Erd- und Wegebau Kanalhausanschluss, Kanalbau Hallenvermietung Bürovermietung Wohnungsvermietung Objektverwaltung Ober-Saulheimer Straße 24 D Wörrstadt Telefon 06732/94140 Telefax 06732/

15 Donnerstag, den 29. September 2011 Anzeigenteil Seite 15 lich und energieeffizient optimal zu konstruieren. Zu seinen Aufgaben gehört beispielsweise auch die Berücksichtigung von barrierefreiem Bauen, also die Möglichkeit, bereits in der Bauphase das Gebäude für altersgerechtes Wohnen auf einer Ebene herzurichten. Vorgeplante Zimmer oder zusätzliche Wände, die bereits beim Hausbau berücksichtigt werden, erleichtern einen späteren Umbau. Der Architekt ist zuständig für das Kostenmanagement des gesamten Bauunternehmens. Von der Planung über die Ausführung bis zur Abrechnung des Gesamtprojekts ist sein Ziel, Kostenminderung ohne Verringerung der Qualität zu erreichen. Darüber hinaus betreut er die Baustelle und ist die Polizei am Bau: Als Bauleiter überwacht er die Ausführungstermine, überprüft die ausgeführte Leistung, lässt eventuelle Mängel unmittelbar beheben und steht dafür, dass bei der Endabnahme des Gebäudes kein Mangel mehr vorhanden ist. Zur Freude des Bauherrn kann so mit Hilfe des Architekten ein nachhaltiges Gebäude mit hohem Mehrwert erbaut werden. Text: Architekturbüro Martin Herzberger Philipp Marouelli Bauunternehmen GmbH Neubau - Umbau Sandsteinmauerwerk Verpressung von Mauerwerksrissen Pflasterarbeiten Betonarbeiten Philipp Marouelli Maurermeister Wendelsheimer Weg Nack Tel /477 Fax 06736/ Wir liefern prompt, zuverlässig und preisgünstig Natürlich auch samstags Ihr Altholzentsorger gemäß Altholzverordnung Wörrstadt Telefon / Mobil / Fax / Annahme von Kleinmengen Eisen/Schrott öffentliche Waage 76

16 Seite 16 Anzeigenteil Donnerstag, den 29. September 2011 Energieeffizientes Bauen Leistung und Qualität nicht teuer - aber preiswert! Individuelle Beratung und Planung Kachelöfen Heizkamine gemauerte Öfen Reinigung u. Wartung Edelstahl-Schornsteine Kaminöfen (mit Anschluss) Kachelofenbau G. SKRZYPIETZ Tränkgasse Hahnheim Familienbetrieb seit über 60 Jahren Telefon ( ) Fax ( ) Fragen Sie uns, wir beraten Sie unverbindlich vor Ort! Brunk Bedachungen Gau-Bickelheim Tel.: Dach- Jan Biedermann Dachdeckermeister Dachreparaturen aller Art Dacherneuerungen steil + flach Balkon- + Terrassenabdichtungen Ohne Energie ist das Haus nicht warm! Zu den Grundbedürfnissen des Menschen gehört ein warmes Zuhause. Dieses soll nun aber eine möglichst geringe Menge an Energie benötigen, damit nur ein Minimum an Energie eingekauft werden muss. Die gekaufte Energie muss also optimal eingesetzt werden. Seit 2009 gibt es das EEG, ein Gesetz, welches die Verwendung von erneuerbaren Energien (z.b. Solarthermie, Erdwärme, Verwendung nachwachsender Rohstoffe zum Heizen) für jeden Neubau vorschreibt. Der Bauherr muss unter den Möglichkeiten die für sein Bauvorhaben sinnvollste Lösung finden, damit diese eingeplant werden kann. Hier kann ihn sein Architekt beraten, auch über mögliche Fördermaßnahmen der KFW oder sonstige Programme. Ein Hauptpunkt beim energieeffizienten Bauen ist der Bau einer Gebäudehülle mit möglichst geringen Wärmeverlusten. Je besser die Hülle, desto weniger Wärme muss später die Heizung liefern. Die Außenwände müssen also energieeffizient konstruiert werden. Hierbei kann ein Architekt hersteller- und produktunabhängig die Alternativen, Vor- und Nachteile der verschiedenen Baukonstruktionen (massives Mauerwerk, Vollwärmeschutz, Holzkonstruktion) aufzeigen. Auch beim Dach ist die Wahl des Dämmmaterials wichtig. Styropor oder recycelte Ökomaterialien, Mineralfaser etc. werden unter Berücksichtigung der Dachkonstruktion und Dachform (Flachdach oder Steildach) eingesetzt. Bei alledem geht es jedoch nicht immer nur um Wärmespeicherung im Haus: Energieeffizientes Bauen bedeutet auch Schutz vor zuviel Wärme im Sommer. Reparaturservice Schieferarbeiten Dachrinnen + Fallrohre Dachfenster Langgasse Albig Tel.: ( ) Fax: Durch Dachbegrünung kann beispielsweise nicht nur eine zusätzliche Wärmedämmung im Winter, sondern auch eine erhebliche Verbesserung des Wärmeschutzes im Sommer erzielt werden. Auch der Schallschutz ist hier relevant. Die wachsende Fluglärmbelastung ist bei der Wahl der Dachkonstruktion und Dämmung immer stärker zu berücksichtigen. In jedem Gebäude gibt es Wärmebrücken, also einzelne, örtlich begrenzte Schwachstellen der Konstruktion, an denen das Gebäude mehr Wärme nach außen abgibt als durch die umgebenden Flächen. Diese Stellen sind potentiell zahlreich, es gibt sie an allen Material- und Bauteilübergängen, z.b. von Fenster zu Wand oder von Wand zu Dach. Es ist besonders wichtig, diese Wärmebrücken detailliert zu planen. Bei ungenügender und zu wenig detaillierter Planung werden Wärmebrücken schlecht ausgeführt und letztlich mit zu hohem und unvorhergesehenem Energieverlust gebaut. Auch die Gefahr von Schimmelpilzbildung und Schäden durch Tauwasser wird durch eine gute Planung ausgeschlossen. Um die Kälte im Winter draußen zu halten, verwendet man bei den Fenstern heute bereits standardmäßig die Dreifachverglasung. Interessanter ist die Frage, ob jedes Fenster geöffnet werden muss, ob also Festverglasungen eingeplant werden, die Baukosten einsparen können, denn gelüftet werden kann auch durch eine Lüftungsanlage. Aufgrund der durch die Energieeinsparverordnung (ENEV) vorgegebenen Berechnungsmethoden zur Begrenzung des Energiebedarfs von Gebäuden wird die Haustechnik (Heizung, Lüftung) immer wichtiger für die endgültige energetische Bewertung des Gebäudes. Neben dem wesentlichen Punkt, die Wärmeverluste der Gebäudehülle zu minimieren, liegt hier das Hauptaugenmerk, denn nachdem die Gebäudehülle optimiert ist, entstehen die größten Wärmeverluste des Gebäudes durch das Lüften. Diese Verluste können jedoch eingeschränkt werden. Die Lösung ist die kontrollierte Lüftung durch eine Lüftungsanlage. Diese Anlagen bieten große Vorteile und erhöhen den Wohnkomfort, weil jederzeit, auch in Abwesenheit der Bewohner, ein kontinuierlicher Luftaustausch in allen Räumen stattfindet. Die Anlagen verbrauchen jedoch Strom und sind dadurch nur dann effizient, wenn die Wärme der Abluft rückgewonnen wird. Durch Anlagen mit hohem Wärmerückgewinnungsgrad lassen sich hohe Energieeinsparungen erzielen und Heizkosten verringern. Die richtige Wahl der Heizung (z.b. Wärmepumpe, Erdwärme, Pellet-Heizung, Brennwert- Therme) ist ein weiterer Punkt beim energieeffizienten Bauen. Nicht jede Anlage ist im Hinblick auf die Investitionskosten sinnvoll und könnte das Budget des Bauherrn überschreiten, ohne sich letztendlich zu amortisieren. Ein Architekt kann nicht nur bei der Planung der Gebäudehülle, sondern auch bei der Auswahl der richtigen Heizungs- und Lüftungsanlage hilfreich sein und so die beiden ineinandergreifenden Punkte Haustechnik und Gebäudehülle fachübergreifend beurteilen und optimieren. Text: Architekturbüro Martin Herzberger

17 Donnerstag, den 29. September 2011 Anzeigenteil Seite 17 Hybrid-Fassadenfarben bieten lang anhaltenden Schutz (djd/pt). Hybride Technologien sind nicht nur in der Mobilität zukunftsweisend, zum Beispiel als Pkw-Antriebskonzept. Die Verbindung von Eigenschaften aus verschiedenen Techniken findet sich auch in Werkstoffen wieder, die das Haus möglichst lange gegen Wind und Wetter schützen sollen. Länger sauber, länger haltbar Die Hybrid-Fassadenfarbe von Schöner Wohnen Farbe etwa kombiniert die Vorteile eines Dispersionsanstrichs mit denen einer Mineralfarbe und erzielt damit eine besonders haltbare und strapazierfähige Oberfläche. Die Wandbeschichtung zeichnet sich durch eine besondere Verbindungshärte aus, welche die Verschmutzungsneigung der Fassade reduziert und die Haltbarkeit erhöht. Durch die Kombination eines Polymerbindemittels mit winzigen Quarzpartikeln entsteht nach der Trocknung eine mikrostrukturierte Anstrichfläche. Diese gibt Schmutz keinen Halt und bietet zusätzlich eine gute Wasserdampfdurchlässigkeit. Die Oberfläche bleibt flexibel und schützt das Haus so wie ein unsichtbares feines Netz. Gute Verarbeitungseigenschaften Die Fassadenfarbe kann leicht verarbeitet werden und eignet sich für viele mineralische Untergründe. Auf schwach saugenden Untergründen wie neue Kunstharz- oder Kalkzementputze lässt sie sich direkt auftragen. Stärker saugende Materialien (leicht kreidende Di- Mit etwas Vorbereitung und den richtigen Produkten können Hausbesitzer die Renovierung ihrer Fassade selbst durchführen. Foto: djd/schöner Wohnen Farbe spersionsfarbenanstriche, ungestrichener Putz, Faserzement, stark saugende Beton- oder Kalksteinuntergründe) erhalten zuvor eine Grundierung mit Acryl-Tiefgrund. Der Untergrund muss sauber, tragfähig, trocken und staubfrei sein. Risse und Abplatzungen, Moos und Roststellen oder lose Farbschichten werden zuvor fachgerecht beseitigt. Die weiße Farbe ist ganz nach Geschmack mit Vollton- und Abtönfarbe abzutönen. Sie eignet sich zum Rollen und zum Streichen. Malerarbeiten Innen- u. Außenputz Gerüst- u. Trockenbau Stukkarbeiten Altbausanierung Wärmedämmung Erbespfad 10a Alzey/Albig Telefon: / Telefax: / ULLRICH Gerüst + Silikonharzfassadenanstrich in weiß inkl. MwSt 14,50 /qm Gerüst + Außenputz 2-lagig inkl. MwSt 29,90 /qm Innenputz inkl. MwSt 11,90 /qm Rheingrafenstr Wörrstadt Tel.: Hans Jürgen Deuster Maler- und Stukkateurmeister Malerarbeiten Hochwertige Tapezierarbeiten Stukkateurarbeiten Innenausbau WDVS Verarbeitung von Edelputzen Hans Jürgen Deuster Kreuznacherstraße Stadecken-Elsheim Telefon: Fax:

18 Seite 18 Anzeigenteil Donnerstag, den 29. September 2011 Schimmelpilz durch ungewollten Luftaustausch DIE Rollladenkastendämmung Je dichter die Häuser heute gebaut oder auch saniert werden, umso wichtiger wird der aktive Abtransport der entstandenen Feuchtigkeit aus dem Hausinneren nach draußen. Vielfach wird genau diese Feuchtigkeit in den Wohnräumen unterschätzt. Denn durch Waschen, Kochen, Duschen, Blumen und Atmen kommen in einem Vier-Personen-Haushalt jeden Tag rund zehn Liter davon zusammen. Diese Wassermengen müssen durch richtiges und kontrolliertes Lüften nach draußen gelangen. Wird dafür nicht durch tägliche 3- bis 5-malige Stoßlüftung gesorgt, kann dies unkontrolliert geschehen: Die feuchte Innenraumluft tauscht sich dann an Ritzen und schlecht isolierten Bauteilen eines Hauses mit der trockenen Außenluft aus. Rit- Kunststoff-Fenster Foto: Archiv zen und schlecht isolierte Bauteile können sich an einem Haus vielfach befinden, sei es durch Mängel wie versehentlich eingebaute Wärmebrücken, sei es durch unterschätzte Lücken der Bauhülle. Vollwärmeschutz, gedämmte Dächer, hocheffiziente Wärmeschutzfenster sind gut für die Energieeinsparung, jedoch muß gerade in Immobilien mit einer solchen Ausstattung auf die richtige Lüftung geachtet werden. Denn auch wenn hier offensichtlich an alles gedacht wurde, können noch Wärmebrücken vorhanden sein: z.b. eventuell angegossene Balkon-/Terrassenplatten aus Beton oder auch ältere Rollladenkästen. Die Wärmebrücken an Betonplatten kann man nur schwer eindämmen. Für die Übergänge im Rollladenkasten hingegen gibt es diverse Eindämmungssysteme, die man im Handel oder auch im Handwerk beziehen kann. Hier kann also Abhilfe geschaffen werden. Denn auch wenn eine solche Dämmungsmaßnahme nur den kleinsten Teil der Außenhülle betrifft, wird gerade an ungedämmten Rollladenkästen der ungewollte Luftaustausch und die damit einhergehende Schimmelpilzgefahr unterschätzt. Meistens wurden hier nämlich nur dünne Pressspanplatten verbaut, die keine oder nur sehr spärliche Dämmeigenschaften haben. Wenn sich die feuchtwarme Innenraumluft dann mit der kühlen Außenluft im Bereich des Rollladenkastens austauscht, legt sich die Feuchtigkeit auf und in dem Revisionsdeckel oder den Wandanschlüssen als Kondensat ab. Dieses Kondensat reicht bereits dafür aus, dass sich Schimmelpilzsporen bilden können. Um diese Gefahr zu verringern, muss der unkontrollierte Luftaustausch unterbunden werden, was z.b. mithilfe einer geeigneten Rollladenkastendämmung geschehen kann. Text: MTS Thomas Schmitt Rollladenkastendämmung vom Fachmann Spart Energie... dadurch Geld! Sie haben an alles gedacht? Vollwärmeschutz 3-fach verglaste Fenster...warum zieht es jetzt noch durch Ihren Rollladenkasten? Natürlich auch: Fenster Türen Tore Treppen Geländer Teppichböden Parkett-Kork Laminat PVC-Designer- Beläge Verlegeservice Gardinen Tapeten Farben & Lacke Sonnen- und Insektenschutz Markisen Telefon /254 Fax Treppenanlagen Außenfensterbänke in Granit und Sandstein, Innenfensterbänke Bodenplatten und Fliesen in Marmor und Granit. Oberwendelsheim Wendelsheim Tel.: / Fax: / Internet: Besuchen Sie unsere Treppen- und Grabmalausstellung THOMAS SCHMITT Im Johannisgarten Saulheim / /

19 Donnerstag, den 29. September 2011 Anzeigenteil Seite 19 Bäder mit Zukunft Wer möchte nicht den Lebensabend im eigenen Zuhause verbringen? Dabei ist es besonders wichtig, dass man sich in privaten Wohnbereichen wie dem Schlaf- und Badezimmer auch bei schwacher körperlicher Konstitution alleine und vor allem problemlos bewegen kann. Wer bis ins hohe Alter möglichst selbstständig sein möchte, sollte daher rechtzeitig entsprechende Wohnraumanpassungen vornehmen. Gerade bei der Modernisierung des Bades empfiehlt es sich, schon heute an morgen zu denken. Gute Baddesigner berücksichtigen stets in ihrer Planung künftige alters- oder krankheitsbedingte Einschränkungen und schneiden Bäder genauestens auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer zu. Modern und zeitlos ohne Barrieren Bei barrierefreier Badgestaltung denken viele immer noch an eine eher schmucklose und kalte Atmosphäre als an modernes und stilvolles Design. Doch Funktionalität muss nicht zu Lasten von Design und Komfort gehen. Natürlich muss in einem sogenannten Easy Bathroom maximale Bewegungsfreiheit eingeplant werden. So sind großzügige Ablageplätze und ergonomisch geformte Sitzflächen sowie Haltemöglichkeiten ein Muss für eine sichere und selbstständige Badnutzung im Alter. Sie erleichtern aber auch schon in jüngeren Jahren die Selbstständigkeit. Und nichts spricht dagegen, dass an altersgerechte und praktische Raumlösungen auch hohe Designansprüche gestellt werden. Ein paar kleine Kniffe genügen, um Haltegriffe und Sitzgelegenheiten durchaus dezent in ein grenzfreies Gestaltungskonzept zu integrieren und ein stilvolles Bad zu gestalten. Innovative Produkte für Best Ager Zahlreiche Bad-Hersteller führen heute auch durchaus praktische Designer-Produkte in ihrem Programm. Besonders die einfache Nutzung des WCs und der Dusche ist für ältere oder körperlich eingeschränkte Personen oftmals eine große Herausforderung. Bodenbündige Duschen erleichtern beispielsweise den Einstieg und lassen das tägli- Chic, modern, bequem und fit fürs Alter Foto: Aqua Cultura/News Reporter.NET che Duschbad zu einem entspannten Ritual werden. Auch innovative WCs, die Toilette und Bidet in sich vereinen und deren Sitzhöhe sich individuell verstellen lässt, sind so eine intelligente Lösung das Unfallrisiko zu reduzieren: So sollte auch auf glitschige Fliesen zugunsten griffigen Natursteins für den Badezimmerfußboden verzichtet werden. Bietet der Stein doch sogar bei Nässe absoluten Halt und verringert so die Sturzgefahr. Positiver Nebeneffekt solcher altersgerechten Bäder: Auch die ganz Kleinen können das Bad ohne Probleme und Rutschgefahr nutzen. Ideen für das eigene altersgerechte und barrierefreie Traumbad finden Sie unter (News Reporter.NET/um) Ausstellung in Stadecken-Elsheim Bovoloner Allee 2 Telefon: / Komplettbäder Fensterbänke Trockenbau Sämtliche Fliesenarbeiten Natursteinarbeiten Hand in Hand WERK aus Rheinhessen Planung Angebot Ausführung Abrechnung Aus einer Hand zum Festpreis mit Garantie! B. Leonhardt Fliesenlegermeisterbetrieb Altbausanierungen INNENAUSBAU - TROCKENBAU - LADENBAU - SCHREINER* RAUMAUSSTATTUNG - FLIESEN - NATURSTEINVERLEGUNG SANITÄR* - HEIZUNG*- ELEKTROINSTALLATION* Mehlstraße 14 Tel / Fax / Framersheim GARDNER GRUPPE mit *Partnerbetrieben RHH Tel Besuchen Sie unsere Ausstellung MZ Tel und prüfen Sie unsere Referenzen!

20 Seite 20 Anzeigenteil Donnerstag, den 29. September 2011 Für besondere Garagen Seiten-Sectionaltor für schnellen Zugang zur Garage Für besondere Garagen gibt es jetzt von Hörmann auch ein besonderes Tor das neue Seiten-Sectionaltor HST. Anders als Schwing- oder Sectionaltore öffnet diese Torbauart nicht nach oben, sondern seitlich. Besonders wenn das Tor der einzige Weg in die Garage ist, eröffnet das viele Vorteile: Möchte man nur kurz das Fahrrad aus der Garage holen, muss man nicht warten, bis das Tor vollständig geöffnet ist, sondern kann bereits nach wenigen Sekunden in die Garage. Auch optisch bietet das HST neue Aussichten, da es vertikal gegliedert ist. Neben den optischen und praktischen Gründen können auch bauliche den Ausschlag für ein Seiten-Sectionaltor geben: wenn zum Beispiel unter der Decke kein Platz ist, um das Tor hierher zu öffnen oder es sich wegen einer Dachschräge nicht befestigen lässt. Das HST verfügt über dieselben Qualitätsmerkmale wie die Decken-Sectionaltore von Hörmann: Durch seine 42 Millimeter dicken und ausgeschäumten Lamellen bietet es sehr gute Wärme- und Schalldämmung. Selbstverständlich verfügt es auch über den patentierten Fingerklemmschutz. Für das HST stehen die Motive M-Sicke, L-Sicke und S-Kassette sowie die Oberflächen Woodgrain, Silkgrain, Micrograin und Decograin Golden Oak zur Auswahl. Neu und eigens entwickelt hingegen sind die Doppel-Laufrollen. Sie sorgen für einen leisen, ruhigen Torlauf. Auch in puncto Einbruchsicherheit kann das Tor überzeugen: Dank der integrierten Seitwärts: Das neue Seiten-Sectionaltor HST öffnet seitlich. Das hat Vorteile, wenn man zum Beispiel ein Fahrrad aus der Garage holen möchte. Das Tor muss dazu nicht vollständig öffnen und man ist schneller in der Garage Foto: Hörmann HERBSTANGEBOT: Hörmann Garagensektionaltor inkl. Antrieb ab 895,- Euro! mechanischen Aufschiebesicherung, die es laut Hersteller nur von Hörmann gibt, lässt sich das Tor auch bei abgestellter oder ausgefallener Stromversorgung nicht einfach aufschieben. Zusätzliche Verriegelungen sichern wirksam gegen Aufdrücken. Als Antrieb für das Seiten-Sectionaltor kommt der neue SupraMatic- Antrieb von Hörmann zum Einsatz, der mit seiner neuen Funktechnologie BiSecur mehr Komfort und eine stark erhöhte Sicherheit bietet. Text: meine Einfahrt... mein Eingang... mein Carport by Stahlwerk-Metalldesign GmbH Schimsheiner Str Wallertheim Fon: Fax 30 53

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014 Die Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Haushaltsjahr 2014 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die Haushaltssatzung hat folgenden Wortlaut: Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen

Mehr

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland- Pfalz in der Fassung

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Essingen für das Haushaltsjahr 2014 vom 24. Juli 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Der Stadtrat der Stadt Andernach hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung

Mehr

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Haushaltssatzung der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013 Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013 Der Gemeinderat Grafschaft hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Bärweiler vom 07. Januar 2015 Sitzungsort: Haus am Dorfplatz Anwesend: Schriftführer/in: Es fehlen: Vorsitzender:

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt geändert durch

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Der Gemeinderat Grafschaft hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Tagesordnung einer öffentlichen/ nicht öffentlichen Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Mayen-Koblenz am 16.03.2015

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Bornheim. für das Haushaltsjahr 2009. vom 20. Mai 2009

Haushaltssatzung. der Gemeinde Bornheim. für das Haushaltsjahr 2009. vom 20. Mai 2009 Haushaltssatzung der Gemeinde Bornheim für das Haushaltsjahr 2009 vom 20. Mai 2009 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2015 vom 26.02.2015 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt

Mehr

Projektgruppe 11 - Empfehlungen für die Erstellung einer Haushaltssatzung und eines Haushaltsplans -

Projektgruppe 11 - Empfehlungen für die Erstellung einer Haushaltssatzung und eines Haushaltsplans - Haushaltssatzung der Gemeinde... für das Jahr... 1) vom... Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Haushaltssatzung

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... Der Ortsgemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) folgende Haushaltssatzung beschlossen,

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015 AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße Jahrgang Nummer Datum 2015 14 21.04.2015 I N H A L T Öffentliche Bekanntmachung betr. Haushaltsplan und Haushaltssatzung des Zweckverbandes Paul-Moor-Schule für das Haushaltsjahr 2015 Seite 38-41 Öffentliche

Mehr

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 VOM 05.12.2013

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 VOM 05.12.2013 Der Stadtrat der Stadt Andernach hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in der jeweils gültigen Fassung folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung durch die Aufsichts-

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr 1 Haushaltssatzung der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013 Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013 Der Ortsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.Januar 1994 (GBL: S. 153), zuletzt

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011

Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011 Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011 Der Stadtrat hat auf Grund der 95 ff der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S 153), zuletzt geändert durch

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Der Gemeinderat hat aufgrund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz am 27.01.2015 folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Feststellung des Jahresabschlusses der Vulkanpark GmbH für das Haushaltsjahr 2014 sowie der Auslegungsfrist g Herausgegeben

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Dierdorf Rubrik: Amtliche Bekanntmachungen aus den Gemeinden Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Der Ortsgemeinderat

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012

Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012 Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz, in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom

H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom Der Stadtrat hat auf Grund des 95 der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl.

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Hochstadt für das Haushaltsjahr 2014 vom 4. Juni 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2015 vom 31.07.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2015 vom 31.07.2015 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2015 vom 31.07.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153) in der

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2014 vom 02.07.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2014 vom 02.07.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2014 vom 02.07.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153) in der

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012

1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012 1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 98 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014

1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014 1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Neuwied für das Jahr 2014 vom. Der Stadtrat hat aufgrund des 98 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), in der

Mehr

Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon: 0621 67005-0 AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon: 0621 67005-0 AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN KINDERZENTRUM LUDWIGSHAFEN AM RHEIN Zweckverband, Körperschaft des Öffentlichen Rechts Sozialpädiatrisches Zentrum mit Frühförderung Sonderkindergarten Integrative Kindertagesstätten Tagesförderstätte

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl.

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016

Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016 Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016 vom 01. April 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland - Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014

Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014 Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014 Herausgeber: Stadtverwaltung Worms, Bereich 1, Abt. 1.02 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marktplatz 2, 67547 Worms, Tel.: (06241)

Mehr

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße Jahrgang Nummer Datum 2015 12 13.04.2015 I N H A L T Öffentliche Bekanntmachung der Haushaltssatzung des Landkreises für das Jahr 2015 vom 10.04.2015 Seite 27-36 Ö F F E N T L I C H E B E K A N N T M A

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 4 vom 24.01.2014

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 4 vom 24.01.2014 H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 4 vom 24.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund des 95 ff. der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO)

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015

H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015 H A U S H A L T S S A T Z U N G der VERBANDSGEMEINDE HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 1 5 vom 18.03.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund des 95 ff. der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO)

Mehr

Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013

Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013 Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz, in der Fassung vom

Mehr

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 I. Haushaltssatzung Auf Grund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBl. I S. 142) zuletzt geändert

Mehr

Muster 1 (zu 6 ThürKommDoppikG)

Muster 1 (zu 6 ThürKommDoppikG) Haushaltssatzung der Gemeinde... für das Haushaltsjahr... 1) Der Gemeinderat hat auf Grund des 6 ThürKommDoppikG in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Haushaltssatzung beschlossen:

Mehr

Notdienste - Bürgerservice

Notdienste - Bürgerservice Seite 2 Amtlicher Teil Donnerstag, den 1. April 2004 Notdienste - Bürgerservice Apothekendienst in Alzey Am 1. April: Antoniter-Apotheke 0 67 31 / 73 33 Am 2. April: Apotheke im Rhh.-Center 0 67 31 / 99

Mehr

Haushaltssatzung. Verbandsgemeinde Wöllstein für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung. Verbandsgemeinde Wöllstein für das Haushaltsjahr 2015 Der Verbandsgemeinat Wöllstein hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in Fassung vom 31.01.1994, zuletzt geänt durch Gesetz vom 07.04.2009, in seiner Sitzung am 09. Dember 2014 folgende

Mehr

Muster 2 (zu 9 ThürKommDoppikG)

Muster 2 (zu 9 ThürKommDoppikG) Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde... für das Haushaltsjahr... Der Gemeinderat hat auf Grund des 9 ThürKommDoppikG in der Fassung vom... zuletzt geändert durch Gesetz vom... folgende Nachtragshaushaltssatzung

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Bekanntmachung und Offenlegung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes der Gemeinde Großenlüder für das Haushaltsjahr 2011 und des Wirtschaftsplanes des Eigenbetriebes Gemeindewerke

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010

Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010 Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010 Der Stadtrat hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung (GemO) für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) in der jeweils geltenden

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde für das Jahr 2015 vom 11.02.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. 1994, 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland für die Jahre 2015 und 2016 vom 12.05.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland für die Jahre 2015 und 2016 vom 12.05.2015 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland für die Jahre 2015 und 2016 vom 12.05.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar

Mehr

Ortsgemeinde Fluterschen

Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift 5/2014-2019 Seite 16 Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift über die Sitzung des Ortsgemeinderats Tag Dienstag, 20. Januar 2015 Ort Beginn der Sitzung Ende der Sitzung Landgasthof Koch 19:05

Mehr

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein für das Jahr 2010

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein für das Jahr 2010 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein für das Jahr 2010 Der Verbandsgemeinderat hat am 09.12.2009 aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl.

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2014 vom 06. Februar 2014

Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2014 vom 06. Februar 2014 1 Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2014 vom 06. Februar 2014 Der Stadtrat der Stadt Ingelheim am Rhein hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land für die Jahre 2014 und 2015 vom 23.05.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBI. S.

Mehr

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich. für das Haushaltsjahr 2014. vom 31.01.2014

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich. für das Haushaltsjahr 2014. vom 31.01.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich für das Haushaltsjahr 2014 vom 31.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.

Mehr

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bad Karlshafen Nr. 6/2015

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Bad Karlshafen Nr. 6/2015 Amtliche Bekanntmachung der Nr. 6/2015 Haushaltssatzung und Wirtschaftsplan und Bekanntmachung der Haushaltssatzung und des Wirtschaftsplans der für das Haushaltsjahr 2014 1. Haushaltssatzung Aufgrund

Mehr

Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Nr. 25 Donnerstag, den 21. Juni 2012 28.

Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Nr. 25 Donnerstag, den 21. Juni 2012 28. mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 für die Stadt Zossen 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 Inhaltsverzeichnis zum Amtsblatt für die Stadt Zossen 21. Dezember 2011 Stadt Zossen mit ihren Ortsteilen: Glienick, Horstfelde, Schünow,

Mehr

1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015

1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015 Veröffentlichung: 17.04.2015 Inkrafttreten: 18.04.2015 1 Haushaltssatzung des Städtebaulichen Sondervermögens Altstadt für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0054-14 1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund des 48 i. V. m. 47 Kommunalverfassung

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2015 vom 02. Februar 2015

Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2015 vom 02. Februar 2015 1 Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2015 vom 02. Februar 2015 Der Stadtrat der Stadt Ingelheim am Rhein hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom

Mehr

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt -

Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt - Veröffentlichung: 20.12.2013 Inkrafttreten: 21.12.2013 Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2013 - Altstadt - Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss

Mehr

KUNST IM RATHAUS. Kirchenkonzert in Flonheim. 101. Geburtstag in Framersheim

KUNST IM RATHAUS. Kirchenkonzert in Flonheim. 101. Geburtstag in Framersheim mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015 Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr Der Verbandsgemeinderat hat am 10.12.2014 aufgrund des 95 Gemeindeordnung (GemO) Rheinland-Pfalz in der Fassung

Mehr

Öffentliche Bekanntmachungen :

Öffentliche Bekanntmachungen : AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2015 vom 04.02.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2015 vom 04.02.2015 Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Dierdorf Rubrik: Amtliche Bekanntmachungen aus den Gemeinden Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2015 vom 04.02.2015 Der Verbandsgemeinderat

Mehr

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister Amtsblatt 7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10 Inhaltsverzeichnis 24. HAUSHALTSSATZUNG DER STADT HÜRTH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 Seite/n 62-64 Herausgeber: Bezug: Stadt Hürth Der Bürgermeister

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5

Amtsblatt. für den Landkreis Teltow-Fläming. 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5 für den Landkreis Teltow-Fläming 18. Jahrgang Luckenwalde, 22. Februar 2010 Nr. 5 Inhaltsverzeichnis Amtlicher Teil Haushaltssatzung des Landkreises Teltow-Fläming für das Haushaltsjahr 2009...3 Bekanntmachungsanordnung...

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Lancken-Granitz Haushaltssatzung der Gemeinde Lancken-Granitz für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung. Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014

Nichtamtliche Lesefassung. Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014 Nichtamtliche Lesefassung Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Baabe für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren 1. Aufgrund der 45 ff. der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 15.03.2010 und mit Genehmigung

Mehr

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01.

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01. Landkreis Leer Amtsblatt Nr. 10 Montag, 01.06.2015 A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite Stadt Weener Eröffnungsbilanz

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Gager für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der Gemeindevertretung Gager vom 20.04.2015

Mehr

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Jahrgang 21 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Leichlingen INHALTSVERZEICHNIS 15 Beteiligung der Öffentlichkeit an Planungsmaßnahmen der Stadt Leichlingen im Bereich des

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2014 vom 29.01.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.

Mehr

AMTSBLATT für den Landkreis Harburg

AMTSBLATT für den Landkreis Harburg AMTSBLATT für den Landkreis Harburg 44. Jahrgang Ausgegeben in Winsen (Luhe) am 15.01.2015 Nr. 03 Bekanntmachung vom Inhalt Seite Landkreis Harburg 13.01.2015 Ausschuss für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Kinder wie Könige behandelt

Kinder wie Könige behandelt mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90

Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90 Amtliche Bekanntmachungen Hochtaunuskreis samt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5 61352 Bad Homburg v.d.h., Telefon 06172 / 99 90 Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises

Mehr

2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen Haushaltssatzung des LK Vorpommern-Greifswald für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss des Kreistages vom 17.02.2014 und mit

Mehr

Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015

Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015 Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der

Mehr

Schnuppertag in der Kläranlage Flonheim am Girls Day Er hat bereits Tradition, in der Verbandsgemeinde

Schnuppertag in der Kläranlage Flonheim am Girls Day Er hat bereits Tradition, in der Verbandsgemeinde mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

2013 01 LK Vorpommern-Greifswald. Haushaltssatzung. Stand: 23.04.2013. Seite 1 von 5

2013 01 LK Vorpommern-Greifswald. Haushaltssatzung. Stand: 23.04.2013. Seite 1 von 5 Haushaltssatzung Stand: 23.04.2013 Seite 1 von 5 Haushaltssatzung der LK Vorpommern-Greifswald für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10 Der Amtsdirektor für die Gemeinde Mühlenberge Beschluss X öffentlich nichtöffentlich Beschluss-Nr. 0005/14 Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8

Mehr

Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014

Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014 Veröffentlichung: 14.07.2013 Inkrafttreten: 15.07.2013 Haushaltssatzung der Hansestadt Wismar für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Marlow

Haushaltssatzung der Stadt Marlow Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0006-15 Haushaltssatzung der Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des

Mehr

Nachrichten. Blatt. Nr. 32 Donnerstag, den 9. August 2007 23. Jahrgang

Nachrichten. Blatt. Nr. 32 Donnerstag, den 9. August 2007 23. Jahrgang Nachrichten Für die Verbandsgemeinde Alzey-Land und die Ortsge- Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Gau-Odernheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Blatt meinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Haushaltssatzung der Stadt Wuppertal für die Haushaltsjahre 2014 und 2015

Inhaltsverzeichnis. Haushaltssatzung der Stadt Wuppertal für die Haushaltsjahre 2014 und 2015 12. Februar 2014 Inhaltsverzeichnis Haushaltssatzung der Stadt Wuppertal für die e 2014 und 2015 2 Alle öffentlichen Bekanntmachungen finden sie kostenlos im Internet unter: www.wuppertal.de/bekanntmachungen.

Mehr

Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Beschluss Nr. 159 18/2014 der Sitzung des Kreistages vom 23.04.2014 Haushaltssatzung des Landkreises Rostock für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Nr. 13/2010 vom 01.10.2010 Inhaltsverzeichnis: A Bekanntmachungen des Landkreises Diepholz Vorprüfung des Einzelfalles nach 3c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises für das Haushaltsjahr 2015

Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises für das Haushaltsjahr 2015 Öffentliche Bekanntmachung der H A U S H A L T S S A T Z U N G des Hochtaunuskreises für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 52 und 53 der Hessischen Landkreisordnung (HKO) in der derzeit gültigen Fassung

Mehr

inside outside Ruftaxi

inside outside Ruftaxi mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff

Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff - Amtliches Bekanntmachungsblatt für das Gebiet des Amtes Neubukow-Salzhaff - Herausgeber: Amt Neubukow-Salzhaff, Panzower Landweg 1, 18233 Neubukow Tel. 038294-70210,

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014

1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014 1. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Stadtwerke Braunfels für das Wirtschaftsjahr 2014 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Braunfels hat in Ihrer Sitzung am 10.04.2014 gemäß 10 Absatz 2 Ziffer 4

Mehr

AMTSBLATT der Stadt Frechen

AMTSBLATT der Stadt Frechen AMTSBLATT der Stadt Frechen ο 28. Jahrgang ο Ausgabetag 3.2.214 Nr. 2 Inhaltsangabe 5/214 Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Frechen über den Ablauf der Nutzungsrechte und Ruhefristen von Grabstätten

Mehr

1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013

1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013 1. Haushaltssatzung des Bezirksverbandes Oldenburg für das Haushaltsjahr 2013 Aufgrund des 112 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz (NkomVG) hat die Verbandsversammlung des Bezirksverbandes

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Rhein-Selz für das Haushaltsjahr 2015 vom 17.02.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Rhein-Selz für das Haushaltsjahr 2015 vom 17.02.2015 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Rhein-Selz für das Haushaltsjahr 2015 vom 17.02.2015 Der Verbandsgemeinderat hat am 10.12.2014 auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz, in der derzeit geltenden

Mehr