IPO im Fokus: CHORUS Clean Energy AG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IPO im Fokus: CHORUS Clean Energy AG"

Transkript

1 IPO im Fokus: CHORUS Clean Energy AG Kursfantasie durch Sonne und Wind? Der bayerische Solar- und Windanlagenbetreiber setzt seine Börsenpläne um: Am 3. Juli sollen die Aktien erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Mit den Erlösen von bis zu 100 Mio. EUR soll der Kauf weiterer Cleantech-Anlagen finanziert werden. Sind Aktien aus dem Bereich Erneuerbare Energien schon wieder reif für die Börse? Börsengang Bis zu 12 Mio. neue Aktien können bis zum 1. Juli gezeichnet werden. Die genaue Zahl hängt vom Emissionspreis ab je höher er ausfällt, desto weniger neue Anteile sollen platziert werden. Die CHORUS Clean Energy AG legte die Preisspanne auf 9,75 bis 12,50 EUR je Aktie fest. Durch das IPO sollen dem Unternehmen 100 Mio. Euro zufließen am oberen Ende der Preisspanne sind dafür 8 Mio. neue Wertpapiere notwendig. Sollte hingegen der Preis am unteren Ende liegen, müsste das Kapital um 10,3 Mio. Papiere erhöht werden. Das Angebot umfasst zudem bis zu Aktien von Altgesellschaftern sowie eine mögliche Mehrzuteilung (Greenshoe) von bis zu 1,9 Mio. Papieren in Verbindung mit einer Aktienleihe. Das IPO ist insgesamt bis zu 124 Mio. EUR schwer. Beim geplanten Ausgabepreis wäre der Solar- und Windanlagenbetreiber an der Börse zwischen 289 Mio. und 342 Mio. EUR wert. Einer der Windparks von CHORUS Clean Energy in Kappel. Bildquelle: CHORUS Clean Energy Bisher setzt sich das Grundkapital der Gesellschaft aus 17,45 Mio. Anteilen zusammen. 60,5% gehören Anlegern, die in verschiedene Fonds des Unternehmens investiert haben. 23% sind in Besitz von Gründer Peter Heidecker und dem Management. Rechnet man den Anteil bereits investierter Anleger hinzu, würde der Free Float beim Börsenstart maximal 86% betragen. Heidecker und das Management haben sich für ihre Anteile zu einer Haltefrist (Lock-up) von 18 Monaten

2 nach dem Börsengang verpflichtet. Auch das Unternehmen wird bis sechs Monate nach dem IPO keine Aktien emittieren oder veräußern. Das gilt aber nicht für ehemalige Fondgesellschafter, die nach dem IPO noch maximal 30% der Aktien besitzen. CHORUS will einen signifikanten Teil seines Gewinns als Dividende ausschütten. Berenberg begleitet den IPO als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner. Als weiterer Joint Bookrunner ist die BHF-Bank mandatiert. Unternehmen CHORUS betreibt Solar- und Windparks und erwirbt solche Anlagen auch für institutionelle Investoren. Das Unternehmen investierte in den vergangenen Jahren 673 Mio. EUR in 67 Solar- und Windparks in Deutschland, Italien, Frankreich, Österreich und Finnland. Die Gesamtleistung der Projekte liegt bei etwa 250 Megawatt. Zudem legt CHORUS Fonds für institutionelle Investoren auf und betreibt fünf weitere Windanlagen in deren Auftrag. Ursprünglich war das Geld für die eigenen Anlagen in geschlossenen Fonds angelegt. Ende 2014 wurden die Kommanditgesellschaften (KG)- und Spezialfonds in der AG gebündelt, so dass die mehreren tausend Fondsanleger, denen hohe einstellige Renditen versprochen worden waren, jetzt mit fast 61% die größte Gruppe der Anteilseigner sind. Einige Fonds waren von Förderungskürzungen in Italien betroffen. Bei der Umwandlung in Aktien wurden sie deutlich geringer als mit dem ursprünglich eingezahlten Kapital bewertet CHORUS Clean Energy AG Umsatz 1) 49,7 Nettoergebnis 1) 0,9 EpS 0,03 KGV min. >100 KGV max. >100 1) in Mio., sämtliche Angaben in Euro; Quelle: GoingPublic Research **) Pro-forma Geschäftszahlen Im vergangenen Jahr erzielte CHORUS einem Pro-forma-Umsatz von 55 Mio. EUR ein Anstieg von 11% gegenüber Hierzu trugen vor allem die Erlöse aus der Stromerzeugung bei. Die Erlöse aus dem Asset Management erreichten

3 nur 1 Mio. EUR. Der Nettogewinn verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr von 0,9 Mio. auf 4,9 Mio. EUR. Zum 31. Dezember 2014 wurden die Cleantech-Anlagen in der Bilanz mit 253 Mio. EUR bewertet, auf immaterielle Vermögensund Firmenwerte entfielen 181 Mio. EUR. Dem standen kurz- und langfristige Schulden von 385 Mio. EUR gegenüber. Mittelverwendung Im vergangenen Geschäftsjahr hat CHORUS schwerpunktmäßig Anlagen für institutionelle Anleger erworben. Mit dem Geld aus dem Börsengang will sich das Unternehmen aus Neubiberg bei München demnächst wieder eigene Sonnenund Windkraftwerke kaufen und auf eigene Rechnung betreiben. Zudem plant die Gesellschaft, ihr Dienstleistungsangebot im Bereich Asset Management auszubauen. Fazit Viele Anleger sind in den vergangenen Jahren von Cleantech-Aktien oder Anleihen enttäuscht worden. Anderseits gibt es bei institutionellen Anlegern ein steigendes Interesse an Projekten aus dem Bereich Erneuerbare Energien. Durch die geringeren staatlichen Förderungen sind die Gewinnmargen aber kleiner geworden. Die Aktie ist eine Wette darauf, ob es CHORUS gelingt, weitere rentable Solar- und Windparks zu erwerben. Denn nur bei eigenen EE-Projekten profitiert das Unternehmen von Nettorenditen zwischen 5 und 9%. Unklar ist, wie sich die ehemaligen Besitzer der Fondsanteile verhalten werden: Ein Teil von ihnen könnte seine Aktien nach dem Börsenstart verkaufen.

4 CHORUS Clean Energy AG WKN A12UL5 Zeichnungsfrist 22. Juni bis 1. Juli Erstnotiz 3. Juli Preisspanne 9,75 bis 12,50 EUR MarketCap 289 Mio. bis 342 Mio. EUR Marktsegment Frankfurt/Main (Prime Standard) Emissionsprospekt ja Emissionsvolumen 119 bis 124 Mio. EUR Konsortium Berenberg (Joint Global Coordinator, Joint Bookrunner) BHF-BANK (Joint Bookrunner) Free Float max. 86%

5 Quelle:

Ströer Out-of-Home Media AG plant Erstnotiz am 15. Juli 2010

Ströer Out-of-Home Media AG plant Erstnotiz am 15. Juli 2010 PRESSEMITTEILUNG Köln, 02. Juli 2010 Ströer Out-of-Home Media AG plant Erstnotiz am 15. Juli 2010 Preisspanne der angebotenen Aktien auf 17,00 bis 24,00 festgelegt Zeichnungsfrist vom 05. bis 13. Juli

Mehr

Schützen auch Sie Klima und Umwelt. Mit uns in die Zukunft investieren. Sie haben noch kein konkretes Anlagekonzept?

Schützen auch Sie Klima und Umwelt. Mit uns in die Zukunft investieren. Sie haben noch kein konkretes Anlagekonzept? Schützen auch Sie Klima und Umwelt Wir bieten die Möglichkeit verschiedene festverzinsliche Anleihen, Zerobonds und gewinnorientiertes Genussrechtskapital zu zeichnen. Dabei können Sie zwischen dem Sparplan

Mehr

www.ms-green-energy.de

www.ms-green-energy.de Murphy&Spitz Green Energy AG Poststraße 30, 53111 Bonn Deutschland Telefon +49 (0)228 96 76 400 Fax +49 (0)228 96 76 402 E-Mail info@ms-green-energy.de www.ms-green-energy.de 1 Prof. Dr. Olaf Müller-Michaels

Mehr

Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen

Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen Gestalten Sie die Energiewende in Ihrer Region Die Energie ist da 02 03 Wirtschaftskraft für die Region Saubere Energiegewinnung und Wertschöpfung lokal verankern

Mehr

Analyse der China IPOs in Deutschland: Kleinstemissionen, schwache Performance, geringe Liquidität

Analyse der China IPOs in Deutschland: Kleinstemissionen, schwache Performance, geringe Liquidität Analyse der China IPOs in Deutschland: Kleinstemissionen, schwache Performance, geringe Liquidität BLÄTTCHEN & PARTNER AG München/Stuttgart, Juli 2012 Spezial: China IPOs Aufgrund der zunehmenden Anzahl

Mehr

Hamburger Hafen und Logistik AG Hamburg

Hamburger Hafen und Logistik AG Hamburg Nachtrag Nr. 1 vom 26. Oktober 2007 nach 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum Prospekt vom 19. Oktober 2007 der Hamburger Hafen und Logistik AG für das öffentliche Angebot von bis zu 4.800.000 auf

Mehr

Solarpark. Kurz-Info. Bürgerbeteiligungs-Projekt

Solarpark. Kurz-Info. Bürgerbeteiligungs-Projekt Kurz-Info Windund Solarpark Bürgerbeteiligungs-Projekt Treiben Sie die Energiewende voran und machen Sie mit! Entscheiden Sie sich jetzt und sichern sich den Frühzeichner-Bonus. Ein Erfolgsprojekt wird

Mehr

Nachtrag Nr. 1 vom 2. Juni 2008 zum Prospekt vom 29. Mai 2008

Nachtrag Nr. 1 vom 2. Juni 2008 zum Prospekt vom 29. Mai 2008 Nachtrag Nr. 1 vom zum Prospekt vom 29. Mai 2008 für das öffentliche Angebot von 415.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) aus der von der ordentlichen Hauptversammlung

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Windfonds RE03 Windenergie Finnland ISIN: nicht vorhanden Emittent: Die Reconcept GmbH legt seit 2009 verschiedene Fonds, die in erneuerbare Energien investieren, auf. Wertpapierart

Mehr

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 Fachmarkt-Investmentreport Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 JLL Fachmarkt-Investmentreport Februar 2016 2 Renditen für Fachmarktprodukte weiter rückläufig Headline Transaktionsvolumen

Mehr

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger.

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger. Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen ein Service für Anleger. 1 Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen 2 Wertpapiere über die

Mehr

Fallstudie PORR. Kapitalerhöhung 2014 Ein großer Erfolg für PORR

Fallstudie PORR. Kapitalerhöhung 2014 Ein großer Erfolg für PORR Fallstudie PORR Kapitalerhöhung 2014 Ein großer Erfolg für PORR Roadshow ohne Transaktionsbezug im Vorfeld Investoren werden mit Equity Story vertraut gemacht Strategieänderung bei PORR nach Eigentümerwechsel:

Mehr

Jahresrückblick Neuemissionen 2015

Jahresrückblick Neuemissionen 2015 Jahresrückblick Neuemissionen 2015 Dr. Konrad Bösl Gebhard Meier München Zürich Dezember 2015 www.blaettchen.de Executive Summary zu den Neuemissionen 2015 (1/2) Im Jahr 2015 fanden in Deutschland insgesamt

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Dr. Sebastian Gläsner Consultant Fondskunden, IPD Investment Property Databank GmbH Investment Property Databank GmbH. All rights

Mehr

Nanogate AG geht an die Börse

Nanogate AG geht an die Börse PRESSEMITTEILUNG Nanogate AG geht an die Börse Saarbrücken, den 29. September 2006. Der Wertpapierverkaufsprospekt der Nanogate AG ist gestern gebilligt worden. Damit sind die Voraussetzungen für einen

Mehr

4.8 Trianel Onshore Windkraftwerke GmbH & Co. KG (TOW) (ab 06.12.2013)

4.8 Trianel Onshore Windkraftwerke GmbH & Co. KG (TOW) (ab 06.12.2013) 4.8 Trianel Onshore Windkraftwerke GmbH & Co. KG (TOW) (ab 6.12.) 4.8.1 Allgemeine Unternehmensdaten Trianel Onshore Windkraftwerke GmbH & Co. KG Krefelder Straße 23 527 Aachen Telefon: ( 241) 4132 - Telefax:

Mehr

Thema IPO Rückblick 2005. Januar 2006. Kirchhoff Consult AG

Thema IPO Rückblick 2005. Januar 2006. Kirchhoff Consult AG Thema IPO Rückblick 2005 Datum 1 06.03.2006 Das Neuemissionsjahr 2005 Januar 2006 Das IPO-Jahr 2005 in Deutschland Daten und Fakten zu den IPOs 2005 in Deutschland Hamburg, im Januar 2006 2 06.03.2006

Mehr

Private Placement 04. April 2013

Private Placement 04. April 2013 CHORUS CleanTech Solar PP 12 Photovoltaik-Anlagen in Italien Private Placement 04. April 2013 Ihr Partner: CHORUS CHORUS ist ausschließlich auf Erneuerbare Energien spezialisiert 1998 gegründet Bankenunabhängig

Mehr

Vortrag zu Immobilien Deutschland

Vortrag zu Immobilien Deutschland Handout Vortrag zu Immobilien Deutschland Warum in Immobilien investieren? Warum börsengehandelte Werte? Vorteile des wikifolios WFHWIMMDE1 Disclaimer Seite 1 Warum in Immobilien investieren? Immobilien

Mehr

AUSARBEITUNG. Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen

AUSARBEITUNG. Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen AUSARBEITUNG Thema: Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen Fachbereich IV Haushalt und Finanzen Verfasser/in:

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

Wichtige Formeln im Bankgeschäft

Wichtige Formeln im Bankgeschäft Wichtige Formeln im Bankgeschäft Die dient als Nachschlagewerk für die wichtigsten Formeln im Bankgeschäft. Zu jeder Formel finden Sie auf der jeweiligen Folgeseite ein praktisches Beispiel. Mit «Page-down»

Mehr

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS?

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? Egal, ob Anleger fürs Alter oder für den Autokauf sparen. Ob sie einmalig oder ab und zu etwas auf die Seite legen wollen. Für jeden Sparer gibt es den passenden Investmentfonds.

Mehr

Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Spielregeln

Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Spielregeln Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Für die Durchführung benötigen Sie: die Fragenkarten die Vorlage zum Weiterrücken der Spielsteine eine Stoppuhr oder eine Sanduhr eine Klingel, Hupe o. Ä. mindestens

Mehr

RWE: Ein Konzern, zwei zukunftsfähige Unternehmen

RWE: Ein Konzern, zwei zukunftsfähige Unternehmen RWE: Ein Konzern, zwei zukunftsfähige Unternehmen Essen, 01. Dezember 2015 Peter Terium Vorstandsvorsitzender Bernhard Günther Finanzvorstand Der Börsengang der neuen Tochtergesellschaft ist der nächste

Mehr

WOC Nachhaltigkeits Fonds 03 Solarstrom in Frankreich

WOC Nachhaltigkeits Fonds 03 Solarstrom in Frankreich Sustainable Investments Vorabinformation Solarstrom in Frankreich Nur für den internen Gebrauch! Der Fonds Die Eckdaten Sachwertinvestition in ein Portfolio aus Solarkraftwerken in Frankreich; bereits

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Körperschaft des öffentlichen Rechts Lagebericht zum 31.12.2013 I. Gesetzliche und satzungsmäßige Grundlagen Das durch Gesetz über die Hessische Steuerberaterversorgung

Mehr

Halbjahresbericht der. Murphy&Spitz Green Energy AG. zum 30. Juni 2015. HRB: 17205, Amtsgericht Bonn. Steuer-Nummer: 205/5736/0607

Halbjahresbericht der. Murphy&Spitz Green Energy AG. zum 30. Juni 2015. HRB: 17205, Amtsgericht Bonn. Steuer-Nummer: 205/5736/0607 Halbjahresbericht der Murphy&Spitz Green Energy AG zum 30. Juni 2015 HRB: 17205, Amtsgericht Bonn Steuer-Nummer: 205/5736/0607 Datum: September 2015 Halbjahresbericht 2015 der Murphy&Spitz Green Energy

Mehr

Nachhaltige Kapitalanlagen. Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt

Nachhaltige Kapitalanlagen. Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt Nachhaltige Kapitalanlagen Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt 1 Das Unternehmen Entstehung 1999 gegründet Sitz in Aurich (Verwaltung) und Hilden (Vertrieb) Vorstand Team Spezialisierung

Mehr

LIMITED. SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen

LIMITED. SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen LIMITED SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen 2 2 3 Ihre Wünsche sind unser Ansporn für Neues! Daher bieten wir Ihnen jetzt eine limitierte Edition des bewährten Solarfestzins an: den Solarfestzins 2 mit

Mehr

HV-Bericht. Lloyd Fonds AG WKN 617487 ISIN DE0006174873. am 04.06.2007 in Hamburg. Mit neuen Produkten voll den Geschmack der Investoren getroffen

HV-Bericht. Lloyd Fonds AG WKN 617487 ISIN DE0006174873. am 04.06.2007 in Hamburg. Mit neuen Produkten voll den Geschmack der Investoren getroffen HV-Bericht Lloyd Fonds AG WKN 617487 ISIN DE0006174873 am 04.06.2007 in Hamburg Mit neuen Produkten voll den Geschmack der Investoren getroffen Tagesordnung 1. Bericht über das Geschäftsjahr 2006 2. Verwendung

Mehr

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte?

In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? 1 In was soll ich investieren, in Geldwerte oder in Sachwerte? Sowohl als auch. Es stellt sich aber die Frage, ob gerade Geldwerte aufgrund der Inflationsproblematik für den mittelund langfristigen Vermögensaufbau

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check s-check Name: Flossbach von Storch Ausgewogen F ISIN: LU 032 357 8061 Emittent: Fondsgesellschaft Flossbach von Storch, Manager: Bert Flossbach Stephan Scheeren Wertpapierart / Anlageart Sogenannter Multiassetfonds

Mehr

ENERGIEN > ZUKUNFTSCHANCE FÜR INVESTOREN

ENERGIEN > ZUKUNFTSCHANCE FÜR INVESTOREN ERNEUERBARE SEPTEMBER 2006 MAG. REINHARD FRIESENBICHLER UNTERNEHMENSBERATUNG 2006 A-1050 WIEN, ANZENGRUBERGASSE 22 TELEFON: ++43 1 7969999-0 FAX...-9 INTERNET: www.rfu.at, office @ rfu.at Ölpreis steigt

Mehr

Erneuerbare Energien Hohe Renditen durch staatliche Förderung

Erneuerbare Energien Hohe Renditen durch staatliche Förderung Erneuerbare Energien Hohe Renditen durch staatliche Förderung Die Green Power Europe GmbH investiert in Europa an besonders attraktiven Standorten in Sonne, Wind, Wasser und Biomasse 1 Strategie der Green

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt Pressemitteilung Colliers International: Rekord-Halbjahr auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt - Transaktionsvolumen steigt gegenüber Vorjahr um 110 Prozent - Große Portfolios prägen den Markt - Nachfrage

Mehr

3U HOLDING AG. Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert)

3U HOLDING AG. Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert) Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert) 20 Aug 2014 Kurs (Euro) 0,73 Hoch / Tief 52 Wochen 0,73 / 0,40 Schlüsseldaten Land Deutschland Segment Prime Standard WKN 516790 ISIN DE0005157902 Symbol

Mehr

oder auf beides: ab 1.000 euro, vier Jahre laufzeit, 5,85 % Zinsen p. a. garantiert unsere AVW-Anleihe.

oder auf beides: ab 1.000 euro, vier Jahre laufzeit, 5,85 % Zinsen p. a. garantiert unsere AVW-Anleihe. Anleger müssen sich schon entscheiden, ob sie auf Sicherheit oder auf Rendite setzen wollen. oder auf beides: ab 1.000 euro, vier Jahre laufzeit, 5,85 % Zinsen p. a. garantiert unsere AVW-Anleihe. WIllY

Mehr

Inhaltsverzeichnis. - Beschreibung - Rendite - Kaufpreis - Stückzinsen - Verzinsung - Rendite - Berechnung. - Fazit. Beschreibung

Inhaltsverzeichnis. - Beschreibung - Rendite - Kaufpreis - Stückzinsen - Verzinsung - Rendite - Berechnung. - Fazit. Beschreibung Inhaltsverzeichnis - Beschreibung - Rendite - Kaufpreis - Stückzinsen - Verzinsung - Rendite - Berechnung - Fazit Beschreibung Die US-Dollar Bundesanleihe ist eine Schuldverschreibung der Bundesrepublik

Mehr

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG. Ordentliche Hauptversammlung 28. August 2015 in Frankfurt am Main

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG. Ordentliche Hauptversammlung 28. August 2015 in Frankfurt am Main DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG Ordentliche Hauptversammlung 28. August 2015 in Frankfurt am Main Agenda 1) Rückblick auf das Rumpfgeschäftsjahr 2014 2) Highlights des ersten Halbjahrs 2015

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Geschäftsbericht 2004. Kennzahlen

Geschäftsbericht 2004. Kennzahlen Geschäftsbericht 2004 Umsatz: + 7,2% EBIT: + >100% EPS: + >100% Kennzahlen auf einen Blick Kennzahlen des BRAIN FORCE SOFTWARE-Konzerns nach IFRS 2004 2003 Veränderungen in % Bilanzkennzahlen Bilanzsumme

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

Warum Sie dieses Buch lesen sollten

Warum Sie dieses Buch lesen sollten Warum Sie dieses Buch lesen sollten zont nicht schaden können. Sie haben die Krise ausgesessen und können sich seit 2006 auch wieder über ordentliche Renditen freuen. Ähnliches gilt für die Immobilienblase,

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation EPURON Holding GmbH & Co. KG Unternehmenspräsentation Juni 2012 Unternehmenspräsentation - Agenda EPURON im Überblick Meilensteine Geschäftsmodell / Wertschöpfungskette Management Team Referenzen / Erfahrungen

Mehr

Börsengang der Tele Columbus AG: Preisspanne auf 8 bis 12 Euro je Aktie festgesetzt

Börsengang der Tele Columbus AG: Preisspanne auf 8 bis 12 Euro je Aktie festgesetzt Pressemitteilung Börsengang der : Preisspanne auf 8 bis 12 Euro je Aktie festgesetzt + Angebot umfasst den Verkauf von bis zu 37.500.000 neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung, bis zu 15.272.500 existierenden

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 Inhalt im Überblick 2. Quartal 3 IPOs IPOs in Q2 4 Evonik und RTL Group 5 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und erstem Preis 7 Kapitalerhöhungen

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q4 2014 Jahresrückblick

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q4 2014 Jahresrückblick www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q4 2014 Jahresrückblick Inhalt im Überblick 4. Quartal 2014 3 im Überblick Jahresüberblick 2014 4 IPOs IPOs im Q4 2014 5 IPOs im Jahresvergleich 6 Veränderungen zwischen

Mehr

Windenergie in Südafrika

Windenergie in Südafrika Energy Windenergie in Südafrika Erfahrungen der juwi-gruppe www.german-renewable-energy.com Inhalt Die juwi-gruppe Leistungsspektrum Umsatz & Beschäftigung Regional & International Windenergie bei juwi

Mehr

Übung 3 zu Financial Management SoSe 2013

Übung 3 zu Financial Management SoSe 2013 Übung 3 zu Financial Management SoSe 2013 Eigenkapital: IPO, Underpricing, SEO. Meik Scholz Prof. Dr. Martin Ruckes KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der

Mehr

Halbjahresbericht 2015 der Murphy&Spitz Green Capital AG

Halbjahresbericht 2015 der Murphy&Spitz Green Capital AG Halbjahresbericht 2015 der Murphy&Spitz Green Capital AG Überblick: Die Murphy&Spitz Green Capital AG ist eine Holdinggesellschaft mit drei Beteiligungen. Neben den bestehenden beiden 100%igen Töchtern

Mehr

Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein. II. Aktien, Renten und Fonds

Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein. II. Aktien, Renten und Fonds Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein II. Aktien, Renten und Fonds 18. Mai 2013 Aufbau des Börsenführerscheins I. Börse, Kapitalmarkt und Handel II. Aktien, Renten

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München ANFORDERUNGEN VON DEUTSCHEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN AKTUELLE RECHTLICHE UND STEUERLICHE ENTWICKLUNGEN Infrastructure Investment

Mehr

SONNIGE AUSSICHTEN: SOLARPARK III

SONNIGE AUSSICHTEN: SOLARPARK III SONNIGE AUSSICHTEN: SOLARPARK III Jetzt Anteile sichern! Die Stadtwerke Karlsruhe planen einen neuen Solarpark in Karlsruhe und der Region. Machen Sie mit. Ein Erfolgsprojekt wird fortgesetzt Die Sonne

Mehr

Nachhaltigkeitskonferenz 2016. Wie müssen Asset Manager in Zeiten des Klimawandels agieren?

Nachhaltigkeitskonferenz 2016. Wie müssen Asset Manager in Zeiten des Klimawandels agieren? Nachhaltigkeitskonferenz 2016 Wie müssen Asset Manager in Zeiten des Klimawandels agieren? Ingo Speich, Leiter Nachhaltigkeit und Engagement, Union Investment Paradigmenwechsel unausweichlich 2 Gesellschaftliche

Mehr

Veranlagen Wertpapiere und Kapitalmarkt

Veranlagen Wertpapiere und Kapitalmarkt Ansparen Veranlagen Wertpapiere und und veranlagen Kapitalmarkt 2 2 In jeder Lebensphase, ob in der Jugend oder im Alter, haben Menschen Wünsche, die Geld kosten. Wenn Sie Schritt für Schritt ein kleines

Mehr

Sonae Sierra verzeichnete im 1. Quartal Nettogewinne in Höhe von 22,9 Millionen Euro

Sonae Sierra verzeichnete im 1. Quartal Nettogewinne in Höhe von 22,9 Millionen Euro Düsseldorf, 14. Mai 2008 Wachstum von 20 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Sonae Sierra verzeichnete im 1. Quartal Nettogewinne in Höhe von 22,9 Millionen Euro Die Nettoumsatzrendite wuchs um 31 % auf

Mehr

Eigenkapitalforum Frankfurt 23. November 2011. Michael Göbel, CFO

Eigenkapitalforum Frankfurt 23. November 2011. Michael Göbel, CFO 3U HOLDING AG Eigenkapitalforum Frankfurt 23. November Michael Göbel, CFO Mission Statement Die 3U HOLDING AG ist eine ursprünglich aus der Telekommunikationsbranche stammende, börsennotierte Management-

Mehr

Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014

Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014 Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014 Deutsche Börse AG, in Zusammenarbeit mit Better Orange IR & HV AG, März 2014 Investorenumfrage 1 Zusammenfassung Die Umfrage

Mehr

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe Die Idee: 2013 spezialisierte sich die Regio Capital AG auf die Finanzierung des Autohandels. Fahrzeuge werden an den Autohandel über große Auktionshäuser versteigert und als Gebrauchtfahrzeuge wieder

Mehr

Healthcare. flash. KGV KCF Dividende je Aktie

Healthcare. flash. KGV KCF Dividende je Aktie . 28.3.2002 AKTIEN Healthcare flash D Z B A N K R E S E A R C H Eckert & Ziegler. Anlageurteil: Kaufen Jahr *) Umsatz in Mio Cashflow DVFA- Ergebnis KGV KCF Dividende. Kurs am 28.3.2002 (in Euro): Euro

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

Deutsche Bank AG, London (Ratings: Moody's Aa3, Standard & Poor's A+) Bis zu 10.000.000 Anleihen ("Anleihe").

Deutsche Bank AG, London (Ratings: Moody's Aa3, Standard & Poor's A+) Bis zu 10.000.000 Anleihen (Anleihe). 1 / 6 Produktbeschreibung Die der Deutschen Bank hat eine Laufzeit von 6 Jahren und ist ein zu 100% des Nennbetrags per Laufzeitende kapitalgeschütztes Produkt, das an die Wertentwicklung des EURO STOXX

Mehr

IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN

IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN ERNEUERBARE ENERGIEN sind die Antwort auf Energie- und Klimakrise. Als einzige Alternative zu fossilen Brennstoffen und Strom aus Kernkraft können diese die Energieversorgung

Mehr

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen Zumtobel AG Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Christian Hogenmüller Leiter Investor Relations 1 Erfolg durch Beteiligungsfinanzierung Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Vor

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015 Inhalt im Überblick 3. Quartal 2015 3 IPOs IPOs im Q3 2015 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum Quartalsende 5 Kapitalerhöhungen

Mehr

FINCA Active Duration

FINCA Active Duration KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Niederlassung Frankfurt am Main Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft

Mehr

Portfolio-Optimierung durch Swiss Alpha Strategie-Zertifikate: Mit marktneutraler Strategie Optionsprämien abschöpfen

Portfolio-Optimierung durch Swiss Alpha Strategie-Zertifikate: Mit marktneutraler Strategie Optionsprämien abschöpfen Frankfurt / London, 20. November 20 Portfolio-Optimierung durch Swiss Alpha Strategie-Zertifikate: Mit marktneutraler Strategie Optionsprämien abschöpfen Hohe Renditechance bei relativ geringer Volatilität

Mehr

Fallstudie. Projekt Fortuna

Fallstudie. Projekt Fortuna - IPO Projekt Fortuna AG Projekt Fortuna Wien, März 2004 1 Ausgangslage und Wahl des Lead Managers Entscheidungsprozess Fortuna ist im Bereich Umwelttechnologie tätig und benötigt für eine größere Investition

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 2015 bis 30. September 2015 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 2015 bis 30. September 2015 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 215 bis 3. September 215 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. September 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

Börse, Kapitalmarkt & Handel. Börsenführerschein Teil 1 22. Oktober 2015

Börse, Kapitalmarkt & Handel. Börsenführerschein Teil 1 22. Oktober 2015 Börse, Kapitalmarkt & Handel Börsenführerschein Teil 1 22. Oktober 2015 Geschichte 1685: Börse Berlin wird gegründet 19. Jhd.: Erste Blüte durch Industrialisierung 1952: Wiedereröffnung nach 2. Weltkrieg

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Hauptversammlung der primion Technology AG. Stetten am kalten Markt, 5. Juni 2013

Hauptversammlung der primion Technology AG. Stetten am kalten Markt, 5. Juni 2013 Hauptversammlung der primion Technology AG Stetten am kalten Markt, 5. Juni 2013 1 Bericht des CEO Horst Eckenberger 2 Entwicklung von primion 1998 2012 3 Wesentliche Ereignisse im GJ 2012 Anstieg der

Mehr

Entscheidende Einblicke

Entscheidende Einblicke Entscheidende Einblicke Allianz Maklervertrieb 26. März 2015 Robert Engel Verstehen. Handeln. Allianz Global Investors Ein starker Partner in Sachen Geldanlage Als aktiver Investmentmanager sind wir in

Mehr

FACTSHEET Investments deutscher Banken in Top 10 Klimasünder Europas

FACTSHEET Investments deutscher Banken in Top 10 Klimasünder Europas FACTSHEET Investments deutscher Banken in Top 10 Klimasünder Europas Dieses Factsheet stellt die Geschäftsbeziehungen deutscher Banken zu den Top 10 Klimasündern in Europa dar. Die Geschäftsbeziehungen

Mehr

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage DAB bank AG Corporate Communications Dr. Jürgen Eikenbusch E-Mail: communications@dab.com www.dab-bank.de 3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage Zum dritten Mal hat die

Mehr

Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen. 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW

Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen. 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW Risikominimierung bei Windparkbeteiligungen 12. Juni 2014 Branchentag Windenergie NRW Gliederung 1. Verbreitete Formen der Bürgerbeteiligung 2. ABO Invest Idee des Bürgerwindparks in einer neuen Dimension

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Investmentfonds Die Nadel im Heuhaufen suchen & finden. Es gibt "offene" und "geschlossene" Investmentfonds. Bei offenen Fonds können jederzeit weitere Anteile ausgegeben werden, hingegen bei geschlossenen

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Vermögensverwaltung AG & Co. Opportunity KG Westendstraße 185, 80686 München. Tel.: +49 180 5408627 Fax: +49 180 5408628

Vermögensverwaltung AG & Co. Opportunity KG Westendstraße 185, 80686 München. Tel.: +49 180 5408627 Fax: +49 180 5408628 Dieses unverbindliche Informationsmaterial stellt keinen Emissionsprospekt dar. Rechtlich bindend ist allein der Emissionsprospekt. Emittentin Vermögensverwaltung AG & Co. Opportunity KG Westendstraße

Mehr

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds InstitutionAl SAUREN INSTITUTIONAL Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds Welcher Investmentansatz hat das Potential, Ihren Ansprüchen gerecht zu werden? Für die Verwaltung Ihrer Assets

Mehr

Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg

Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg Energieanlagen sollen den Toggenburgern gehören Das Toggenburg richtet sich neu auf die Energiezukunft aus. Nicht erst seit Fukushima

Mehr

Geldanlage bei solarcomplex: regenerativ, regional, konkret. 13 11 2012 Gottmadingen

Geldanlage bei solarcomplex: regenerativ, regional, konkret. 13 11 2012 Gottmadingen Geldanlage bei solarcomplex: regenerativ, regional, konkret 13 11 2012 Gottmadingen Überblick Fernziel: Regionale Energiewende bis 2030 als GmbH gegründet im Jahr 2000 von 20 Bürgern seit 2007 nicht-börsennotierte

Mehr

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Carsten Holzki, Head of Sales ( Non Banks) Invesco Asset Management GmbH November 204 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle

Mehr

Österreichische Fondsanleger reagierten auf schwieriges Börsenumfeld risikobewusst

Österreichische Fondsanleger reagierten auf schwieriges Börsenumfeld risikobewusst Entwicklung der inländischen Investmentfonds im Jahr 2007 Das sehr schwierige Börsenumfeld im Jahr 2007 stimmte die Anleger bei Neuinvestitionen äußerst zurückhaltend. Auch die nur moderat ausgefallenen

Mehr

Sympatex Holding GmbH begibt Unternehmensanleihe mit 8,0 % Verzinsung p. a.

Sympatex Holding GmbH begibt Unternehmensanleihe mit 8,0 % Verzinsung p. a. PRESSEMITTEILUNG begibt Unternehmensanleihe mit 8,0 % Verzinsung p. a. - Zeichnungsstart am 27. November 2013 Aufnahme im Segment Entry Standard für Unternehmensanleihen der Frankfurter Wertpapierbörse

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005

EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005 EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005 HIGHLIGHTS Rekord-Umsatz- und Ergebniszahlen im Geschäftsjahr 2005 EBIT von EUR 2,99 Mio. auf EUR 13,90 Mio. mehr als vervierfacht Immobilienvermögen auf EUR 331,35

Mehr

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG Research-Update 23. Dezember 2003 Teles AG Teles AG Highlights Erneut gutes Quartalsergebnis: Bei einem Umsatz von 19,4 Mio. Euro erzielte Teles ein EBT von 4,0 Mio. Euro. Damit wächst das Unternehmen

Mehr

Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds

Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds UniRenta Unternehmensanleihen EM 2021 UniRenta EM 2021 Frankfurt, 29. September 2014 Union Investment bietet ab sofort die Rentenlaufzeitfonds UniRenta

Mehr

BVT Umweltequity Solarpark 1

BVT Umweltequity Solarpark 1 BVT Umweltequity Solarpark 1 Kurzprospekt Dieser Kurzprospekt dient allein der Vorabinformation. Grundlage für eine Anlageentscheidung muss der ausführliche Verkaufsprospekt sein. Bitte beachten Sie den

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 214 bis 31. März 215 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 215 3 Vermögensaufstellung im

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch

Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch Nidwaldner Kantonalbank Stansstaderstrasse 54 6370 Stans Telefon 041 619 22 22 www.nkb.ch Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch Urner Kantonalbank Bahnhofstrasse

Mehr

Übung 6. Ökonomie 30.11.2015

Übung 6. Ökonomie 30.11.2015 Übung 6 Ökonomie 30.11.2015 Aufgabe 1:Eigenkapital und Fremdkapital 1.1 Bitte beschreiben Sie die grundlegenden Unterschiede zwischen Eigenund Fremdkapital. Eigenkapital ist der Teil des Vermögens, der

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

SEB Total Return Bond Fund

SEB Total Return Bond Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

Regionale Wald- und Holzwirtschaft stärken. In innovative, nachhaltige Projekte investieren. Von einer stabilen Rendite profitieren.

Regionale Wald- und Holzwirtschaft stärken. In innovative, nachhaltige Projekte investieren. Von einer stabilen Rendite profitieren. Regionale Wald- und Holzwirtschaft stärken. In innovative, nachhaltige Projekte investieren. Von einer stabilen Rendite profitieren. Ein Pool innovativer Unternehmen Die Raurica Wald AG ist die Dachgesellschaft

Mehr