Gerd Langguth Protestbewegung. Entwicklung - Niedergang - Renaissance. Die Neue Linke seit 1968.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gerd Langguth Protestbewegung. Entwicklung - Niedergang - Renaissance. Die Neue Linke seit 1968."

Transkript

1 Gerd Langguth Protestbewegung Entwicklung - Niedergang - Renaissance Die Neue Linke seit 1968.

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 I. Ziel und Methode der Untersuchung Zielsetzung Zur Methode der Arbeit 14 II. Was ist»protestbewegung«? Definition»Bewegung«15 2. Definition»Protestbewegung«16 3. Gründe des Protestes der 68er Generation Einige empirische Daten Mangel an demokratischer Tradition Probleme des Selbstverständnisses einer modernen Demokratie Einige sozialpsychologische Erklärungen 21 III. Entwicklungsphasen der Protestbewegung Vorphase Erste Phase: Zentrum Berlin (ab Mai 1965 bis Mai 1967) Zweite Phase: vom Tod Benno Ohnesorgs (2. Juni 1967) bis zur Anti-Notstandskampagne Sommer Dritte Phase: Resignation und Auflösung des SDS (Herbst 1968 bis Februar 1970) Vierte Phase: Leninismus (März 1970 bis Sommer 1971) Fünfte Phase: Zentralisation (ab Juli 1971) Sechste Phase: Terrorismus ( ) Siebte Phase: Spontis und Alternativbewegung (ab 1977) Achte Phase: Hausbesetzungen, Einfluß der»grünen«und der Friedensbewegung (ab 1980) 34 IV. Die»antiautoritäre«Revolte des SDS Zum politischen Standort des SDS 36 2.»Protestbewegung«- eine Definition durch Beteiligte Theorie des autoritären Staates Student als revolutionäres Subjekt.... ^ Ziel: Die Rätedemokratie Das»Reich der Freiheit«- oder die Rolle der Utopie Die Alternative: Negation Die»Doppelstrategie« Zur Taktik des SDS »Direkte Aktion«43 11.»Befreiende Gewalt« Gründe des Zerfalls des SDS und der Spaltung der Linken... 44

3 V. Zwischen SDS und ideologischer Neuorientierung Rote Zellen " Proletarische Linke/Parteiinitiative (PL/PI) Kommunistischer Bund/Marxisten-Leninisten Black-Panther-Solidaritätskomitee 51 VI. Zur ideologischen Entwicklung der Protestbewegung Die wichtigsten Entwicklungslinien Dogmatisch-marxistisch-leninistische Gruppen Dogmatisch-kommunistische Gruppen Moskauer Richtung »Antiautoritäre«-Anarchisten Subkultur Terrorismus »Langer Marsch durch die Institutionen« Verhältnis Neue Linke - Alte Linke " Einige wichtige kontroverse Fragen 55 VII. Wichtige Organisationen der Protestbewegung 57 A Maoismus in der Bundesrepublik/K-Gruppen Allgemeine Entwicklungslinien Kommunistische Partei Deutschlands (Marxisten-Leninisten) (KPD/ML) Zur Geschichte der KPD/ML Die Vorläufer der KPD/ML Gründung der KPD/ML Heftige Fraktionskämpfe Außerordentlicher Parteitag der KPD/ML Exkurs: KPD/ML (Rote Fahne) Die Entwicklung der KPD/ML seit Zum politischen Selbstverständnis der KPD/ML Ausrichtung auf Albanien Kampf dem»sozialimperialismus« Zur deutschen Nation Zur Gewalt, Beteiligung an Parlamentswahlen Von der Roten Garde (RG) zur Kommunistischen Jugend Deutschlands (KJD) Revolutionäre Gewerkschaftsopposition Rote Hilfe Deutschlands (RHD) Volksfront Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) Zur organisatorischen Struktur der KPD..^ Zur Entwicklung der KPD Zur politischen Orientierung der KPD Verhältnis zu China, Sowjetunion und DDR Revolutionäres Subjekt Rolle der Gewerkschaften Rolle der Partei Beteiligung an Parlamentswahlen Rolle der Gewalt Zum Verhältnis KPD/ML und KPD Zur Auflösung der KPD Gruppe der Gründe der KPD-Auflösung 90

4 4. Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Zur Entstehungsgeschichte Zum politischen Selbstverständnis des KBW Zur politischen Gesamtorientierung des KBW Revolutionäres Subjekt Rolle der Gewerkschaften Zum Parteiaufbau Nationale Frage »DemokratischerKampf« Einschätzung der Gewalt KBW seit Organisation, Mitgliederbewegung und Publikationswesen des KBW Bund Westdeutscher Kommunisten (BWK) Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) (vormals: Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands [KABD]) Zur Geschichte des KABD Zur KPD/ML (Revolutionärer Weg) Fusion KPD/ML und KAB/ML Revolutionärer Jugendverband Deutschlands (RJVD) ' Zum politischen Selbstverständnis des KABD Grundsätzliche politische Orientierung Revolutionäres Subjekt und Rolle der Partei Rolle der Gewerkschaften Rolle der Gewalt " Nationale Frage Vom KABD zur MLPD, Arbeiterbund für den Wiederaufbau der KPD (AB) Zur geschichtlichen Entwicklung des Arbeiterbundes ' 7.2. Kommunistischer Hochschulbund/Marxisten-Leninisten (KHB/ML) und Rote-Schüler-Front (RSF) Zum Statut des AB Zur ideologischen Linie des AB 110 * Zur Politik der»einheitsfront«...' Zur Frage einer Beteiligung an Parlamentswahlen Kommunistischer Bund (KB) Zur Gründungsgeschichte des KB Sozialistischer Stüdentenbund (SSB) Wichtige politische Fragen des KB Zur politischen Gesamtorientierung des KB Revolutionäres Subjekt ; Zur Gewerkschaftsfrage Zum Parteiaufbau Rolle der Gewalt Der KB auf dem Weg zur Spaltung Der KB nach der Spaltung Gruppe Z Marxisten-Leninisten Deutschlands (MLD) Übergangserscheinungennach dem Zerfall der K-Gruppen Komitees für Demokratie und Sozialismus (KDS) Sozialistische Konferenz 125 B Marxistische Gruppe (MG) als Sondererscheinung der Neuen Linken 128

5 C Trotzkismus in der Bundesrepublik Gruppe Internationaler Marxisten (GIM) Geschichtliche Entwicklung der GIM Zum politischen Selbstverständnis der GIM Revolutionäres Subjekt: die»neue Avantgarde« Rolle der Gewerkschaften Konzeption der Übergangsforderungen Politisches Ziel Räterepublik Zur Beteiligung an Parlamentswahlen Zur neueren Entwicklung der GIM Spartacusbund Geschichtliche Entwicklung Internationale Kommunisten Deutschlands (IKD) Konstituierung als KJO - Spartacus Abspaltung in: Spartacus (BL) Abspaltung in :KO Spartacus Fusion von KO Spartacus und Spartacus/BLzum Spartacusbund Zum politischen Selbstverständnis des Spartacusbundes Trotzkistische Liga Deutschlands (TLD) Internationale Arbeiterkorrespondenz(IAK)undJungeGarde(JG) Bund Sozialistischer Arbeiter (BSA) Sozialistische Arbeitergruppe (SAG) Gruppe Arbeiterstimme 150 D Kommunistische Gruppen Moskauer Prägung Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) Zur Gründung der DKP Jugendliche und DKP DKP-Hochschulgruppen Abspaltungin dersozialistischen Einheitspartei Westberlins (SE W) Junge Pioniere (JP) Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) Generelle Linie der SDAJ Zur Geschichte der SDAJ Marxistischer Studentenbund (MSB) Spartakus Geschichtliche Entwicklung »Traditionalisten«im SDS Gründung zur Assoziation Gründungskongreß in Bonn Bundeskongreß in Hamburg Bundeskongreß in Frankfurt Bundeskongreß in Köln Bundeskongreß in München Bundeskongreß in Marburg Bundeskongreß in Bremen Bundeskongreß Das politische Endziel des MSB Spartakus: die Diktatur des Proletariats Spartakus und Gewalt Staatsmonopolistischer Kapitalismus Marx an die Uni Gewerkschaftliche Orientierung Aktionseinheit : DKP, MSB Spartakus und die»neuen sozialen Bewegungen«.. 180

6 E Sonstige parteinahe Studentengruppen der Linken Sozialistischer Hochschulbund (SHB)/früher Sozialdemokratischer Hochschulbund (SHB) Sozialdemokratischer Hochschulbund/Sozialistische Fraktion Juso-Hochschulgruppen Liberaler Studentenbund Deutschlands (LSD) Liberaler Hochschulverband (LHV) 193 F Sozialistisches Büro (SB) Zur Geschichte des SB Zur politischen Position des SB 198 G Der Anarchismus Terroristen Rote-Armee-Fraktion (RAF) Geschichtliche Entwicklung : Kritik der Revolutionären Zellen an der RAF Zum politischen Selbstverständnis der RAF Allgemeine Betrachtungen zur Stadtguerilla Sozialistisches Patientenkollektiv (SPK), Bewegung 2. Juni Revolutionäre Zellen Rote und Schwarze Hilfen Lebenslaufanalyse von Terroristen Andere Strömungen Gruppen anarcho-marxistischer, räte-anarchistischer und anarcho-syndikalistischer Orientierung Hedonistisch-libertäre Gruppen 232 H.»Neue soziale Bewegungen« Was ist»neu«an den»neuen sozialen Bewegungen«? Spontis, Undogmatische, Autonome Zur Entwicklung der Sponti-Bewegung Emotionalität und Lustprinzip Verweigerung gegenüber»herrschenden« Organisationsfeindlichkeit Spontis und Gewalt Die Spontis und der SDS Autonome Kampf gegen»schweinesystem« »Autonome«als revolutionäres Subjekt Hausbesetzerbewegung Alternativbewegung Frauenbewegung Ökologiebewegung Jugendzentrumsbewegung Landkommune-Bewegung, Dritte-Welt-Initiativen, Selbsterfahrungsgruppen u. a Alternativprojekte und»netzwerke« »Autonome Gebiete« Altemativpresse Friedensbewegung Die Grünen und die Alternativen Listen Die Parteientwicklung der Grünen und Alternativen Listen Beispiel Hamburg Beispiel Hessen BeispielBerlin 263

7 7.2. Parteigründung als Bundespartei Zur weiteren Entwicklung der Partei Die Grünen und der Parlamentarismus Die vier Säulen Basisdemokratisch »Gewaltfrei« »Sozial«und»ökologisch« »Radikalreformisten«-»Fundamentaloppositionelle« Grüne und DKP 276 VIII. Thesen zur Protestbewegung 277 IX. Anmerkungen 287 X. Bibliographie Bücher, Zeitungs- und Zeitschriftenaufsätze Linke Periodika Informationsdienste 366 XI. Gruppen- und Organisationsregister 367 XII. Personenregister 371

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Johannes Mierau. Die juristischen Abschlußund Diplomprüfungen indersbz/ddr. Ein Einblick in die Juristenausbildung im Sozialismus.

Johannes Mierau. Die juristischen Abschlußund Diplomprüfungen indersbz/ddr. Ein Einblick in die Juristenausbildung im Sozialismus. Johannes Mierau Die juristischen Abschlußund Diplomprüfungen indersbz/ddr Ein Einblick in die Juristenausbildung im Sozialismus Peter Lang Europäischer Verlas der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Vorwort

Mehr

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Inhalt. Einleitung. Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen Inhalt Einleitung I. Vorbemerkungen und Themenstellung Seite: 11 II. Exkurs: Der Krieg als zentrales Phänomen der Seite: 14 Menschheitsgeschichte Kapitel 1 Von den Anfängen bis zu den Napoleonischen Kriegen

Mehr

Deutsch-Chinesischer Freundschaftsverein e.v.

Deutsch-Chinesischer Freundschaftsverein e.v. Deutsch-Chinesischer Freundschaftsverein e.v. Ludwigsfelde Informationsblatt Nr. 24 1. Bericht über den Besuch der Mitglieder des Deutsch-Chinesischen Freundschaftsvereins e.v. Ludwigsfelde in der Chinesischen

Mehr

Der ideologisch motivierte Entzug des elterlichen Sorgerechts im Dritten Reich" und in der Deutschen Demokratischen Republik

Der ideologisch motivierte Entzug des elterlichen Sorgerechts im Dritten Reich und in der Deutschen Demokratischen Republik Meike Andermann Der ideologisch motivierte Entzug des elterlichen Sorgerechts im Dritten Reich" und in der Deutschen Demokratischen Republik Gliederung Rechtsvergleichende Betrachtung des ideologisch motivierten

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 1/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 2/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 3/5 12.

Mehr

Anne-Katrin Lang. Demokratieschutz durch Parteiverbot?

Anne-Katrin Lang. Demokratieschutz durch Parteiverbot? Anne-Katrin Lang Demokratieschutz durch Parteiverbot? Anne-Katrin Lang Demokratieschutz durch Parteiverbot? Die Auseinandersetzung um ein mögliches Verbot der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands

Mehr

Geschichte der Erwachsenenbildung in Deutschland

Geschichte der Erwachsenenbildung in Deutschland Josef Olbrich unter Mitarbeit von Horst Siebert Geschichte der Erwachsenenbildung in Deutschland Bundeszentrale für politische Bildung Inhalt Vorwort 11 KAPITEL I: Zur Wissenschaftstheorie und Methodologie

Mehr

Ulrich Bernhardt. Die Deutsche Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft,Walter Ulbricht" 1948-1971

Ulrich Bernhardt. Die Deutsche Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft,Walter Ulbricht 1948-1971 Ulrich Bernhardt Die Deutsche Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft,Walter Ulbricht" 1948-1971 Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften INHALTSVERZEICHNIS IX Abkürzungsverzeichnis Xu Einleitung

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 2. Es sollen EU-weite gemeinsame Bürgerentscheide eingeführt 8. Edward Snowden soll in einem EU-Mitgliedsstaat Asyl gewährt 9. EU-Bürger sollen Sozialleistungen nur von ihrem Heimatland empfangen direkt

Mehr

Die Bundesrepublik Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland Die Bundesrepublik Deutschland Amtssprache: Deutsch Hauptstadt: Berlin Staatsform: Parlamentarische Bundesrepublik Regierungsform: Parlamentarische Demokratie Staatsoberhaupt: Bundespräsident Christian

Mehr

Kommunistische Korrespondenz

Kommunistische Korrespondenz Kommunistische Korrespondenz herausgegeben von der Trotzkistischen Liga Deutschlands I Nr.10 September 1975 0,70 DM Portugal: Kein weiteres Chile mehr! Arbeiter an die Macht! Die portugiesische Rechte

Mehr

Titelseite des Berichtes über den Gründungsparteitag der KPD

Titelseite des Berichtes über den Gründungsparteitag der KPD Es gilt heute in aller Öffentlichkeit den Trennungsstrich Zu ziehen und uns als neue selbständige Partei zu konstituieren, entschlossen und rücksichtslos, geschlossen und einheitlich im Geist und Willen,

Mehr

Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten

Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von HS-Internetseiten Gelinkt - Rechtliche Fallen bei der Gestaltung von Hochschul-Internetseiten Bonn, 29.11.2001 Folien als PDF-File zum download zur Verfügung.

Mehr

Fred Löwenberg. Januar 2000. (ANg, 2000-1231)

Fred Löwenberg. Januar 2000. (ANg, 2000-1231) Januar 2000 (ANg, 2000-1231) * 19.4.1924 (Breslau), 30.5.2004 (Berlin) Sozialistische Arbeiterjugend; 1942 Verhaftung; Gefängnis Breslau; KZ Buchenwald; 26.10.1944 KZ Neuengamme; Dezember 1944 Außenlager

Mehr

ALLEGORIE UND GESCHICHTE

ALLEGORIE UND GESCHICHTE ALLEGORIE UND GESCHICHTE Ausstattungsprogramme öffentlicher Gebäude des 19. Jahrhunderts in Deutschland Von der Cornelius-Schule zur Malerei der Wilhelminischen Ära VON MONIKA WAGNER ERNST WASMUTH VERLAG

Mehr

Kapitalismus: Porträt einer Produktionsweise

Kapitalismus: Porträt einer Produktionsweise Christine Resch/Heinz Steinert Kapitalismus: Porträt einer Produktionsweise A 257361 WESTFÄLISCHES DAMPFBOOT Inhalt Vorwort: Reichtum und Armut der Nationen 9 Dank 15 Der Triumph des Rabiat-Kapitalismus:

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Nicolas Heidtke. Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball

Nicolas Heidtke. Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball Nicolas Heidtke Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung der Berufsgruppe unter besonderer Berücksichtigung der Beziehungen und des Einflusses

Mehr

Leninisten mit Knarren War die Rote Armee Fraktion nur eine bewaffnete K-Gruppe? 1

Leninisten mit Knarren War die Rote Armee Fraktion nur eine bewaffnete K-Gruppe? 1 Leninisten mit Knarren War die Rote Armee Fraktion nur eine bewaffnete K-Gruppe? 1 Für die Anarchos der Agit 883 war der Fall klar: Bei der RAF handelt es sich um Leninisten mit Knarren. 2 Von den übrigen

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/6 2/6 3/6 4/6 5/6 Legende stimme zu stimme nicht zu neutral SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP Freie Demokratische

Mehr

96 2009 Manfred Wilke Udo Baron POLITIK. Die Linke BÜNDNIS- UND KOALITIONS- POLITIK DER PARTEI ZUKUNFTSFORUM ISBN 978-3-940955-59-3. www.kas.

96 2009 Manfred Wilke Udo Baron POLITIK. Die Linke BÜNDNIS- UND KOALITIONS- POLITIK DER PARTEI ZUKUNFTSFORUM ISBN 978-3-940955-59-3. www.kas. 96 2009 Manfred Wilke Udo Baron ZUKUNFTSFORUM POLITIK Die Linke BÜNDNIS- UND KOALITIONS- POLITIK DER PARTEI ISBN 978-3-940955-59-3 www.kas.de Inhalt 5 vorwort 7 die gegenwart der geschichte Kommunistische

Mehr

Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision

Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision Peter Kartscher Bruno Rossi Daniel Suter Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision Systematischer Überblick für Wirtschaftsprüfer, Verwaltungsrat und Geschäftsleitung Schulthess ^ 2013 Geleitwort

Mehr

KPD/ML - KPD. KPD/ Marxisten-Leninisten. www.kpd-ml.org - kontakt@kpd-ml.org PF: 351102 39034 Magdeburg

KPD/ML - KPD. KPD/ Marxisten-Leninisten. www.kpd-ml.org - kontakt@kpd-ml.org PF: 351102 39034 Magdeburg 1 1968 2008 KPD/ML - KPD KPD/ Marxisten-Leninisten www.kpd-ml.org - kontakt@kpd-ml.org PF: 351102 39034 Magdeburg 2 3 Die Errichtung und der Aufbau des Sozialismus in der DDR in den 50er Jahren erfolgten

Mehr

7 Kirche im Nationalsozialismus. Prof. Dr. Hubert Wolf

7 Kirche im Nationalsozialismus. Prof. Dr. Hubert Wolf 7 Kirche im Nationalsozialismus 2 I. Begriffserklärungen 1. Kirchenkampf 2. Widerstand - Vier-Stufen-Modell des Widerstands: 3 II. Verhältnis Kirche-NS vor 1933 1. Religionspolitik der NSDAP a) NSDAP als

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. A. Einleitung 1. B. Bundesrepublik Deutschland 9. I. Historische Entwicklungen 9

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. A. Einleitung 1. B. Bundesrepublik Deutschland 9. I. Historische Entwicklungen 9 Verena Keßler Unterhalts- und Erbansprüche des innerhalb einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft durch heterologe Insemination gezeugten Kindes im Rechtsvergleich mit Österreich, den Vereinigten Staaten

Mehr

Jugendwohlfahrtsmodelle in Europa. Dr. Christian Stadler, MBA

Jugendwohlfahrtsmodelle in Europa. Dr. Christian Stadler, MBA Dr. Christian Stadler, MBA Die unterschiedlichen Entwicklungen der Jugendwohlfahrtseinrichtungen in drei europäischen Wohlfahrtsmodellen Ein sozialer und ökonomischer Vergleich Inhaltsverzeichnis Kapitel

Mehr

ssrr ylsettslogs beäeuiet dag eigontxioli Deutsches Rundfunkarchiv

ssrr ylsettslogs beäeuiet dag eigontxioli Deutsches Rundfunkarchiv ssrr ylsettslogs beäeuiet dag eigontxioli Deutsches Rundfunkarchiv QcämttsX MM for Ale äisa ääer XamX 15 8S la aälmg Des toarae osal yärl AüarA von Mtsl Aea Sitels Deutsches Rundfunkarchiv arl Eduard von

Mehr

Kein Ort? Niemals? Die Entwicklung des Sozialismus von der Wissenschaft zur Utopie

Kein Ort? Niemals? Die Entwicklung des Sozialismus von der Wissenschaft zur Utopie Christoph Meyer Kein Ort? Niemals? Die Entwicklung des Sozialismus von der Wissenschaft zur Utopie Beitrag zur 3. Öffentlichen Ringvorlesung an der Hochschule Mittweida zum Thema Konkrete Utopien am 23.

Mehr

Inhalt. Vorwort von Dr. Ludwig Luckemeyer Seite 13. Grußwort von Hans-Dietrich Genscher Seite 20. Grußwort von Otto Wilke Seite 22

Inhalt. Vorwort von Dr. Ludwig Luckemeyer Seite 13. Grußwort von Hans-Dietrich Genscher Seite 20. Grußwort von Otto Wilke Seite 22 Inhalt Vorwort von Dr. Ludwig Luckemeyer Seite 13 Grußwort von Hans-Dietrich Genscher Seite 20 Grußwort von Otto Wilke Seite 22 Geleitwort von Heinz Zurmühlen und Hans-Michael Heise Seite 24 I. Wilhelm

Mehr

Einleitung... 1. Erster Teil: Rechtsgeschichte, allgemeines Privat- und Zivilprozessrecht... 9. Erstes Kapitel: Historische Grundlagen...

Einleitung... 1. Erster Teil: Rechtsgeschichte, allgemeines Privat- und Zivilprozessrecht... 9. Erstes Kapitel: Historische Grundlagen... Inhaltsverzeichnis Einleitung... 1 Erster Teil: Rechtsgeschichte, allgemeines Privat- und Zivilprozessrecht... 9 Erstes Kapitel: Historische Grundlagen... 11 Zweites Kapitel: Rechtsgeschichte, allgemeines

Mehr

BGB- Allgemeiner TM1. C.F.Müller Verlag Heidelberg. von Dr. Haimo Schack o. Professor an der Universität Kiel Richter am Oberlandesgericht

BGB- Allgemeiner TM1. C.F.Müller Verlag Heidelberg. von Dr. Haimo Schack o. Professor an der Universität Kiel Richter am Oberlandesgericht BGB- Allgemeiner TM1 von Dr. Haimo Schack o. Professor an der Universität Kiel Richter am Oberlandesgericht 9., neu bearbeitete Auflage C.F.Müller Verlag Heidelberg Vorwort Aus dem Vorwort zur 6. Auflage

Mehr

Beiträge zur Geschichte einer pluralen Linken

Beiträge zur Geschichte einer pluralen Linken PAPERS Marcel Bois, Bernd Hüttner (Hrsg.) Beiträge zur Geschichte einer pluralen Linken Heft 1 Theorien und Bewegungen vor 1968 Rosa Luxemburg Stiftung Marcel Bois, Bernd Hüttner (Hrsg.): Beiträge zur

Mehr

Klasse, Geschlecht und Recht

Klasse, Geschlecht und Recht Beatrix Geisel Klasse, Geschlecht und Recht Vergleichende sozialhistorische Untersuchung der Rechtsberatungspraxis von Frauen- und Arbeiterbewegung (1894-1933) Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis

Mehr

Militarismus in Deutschland

Militarismus in Deutschland Wolfram Wette Militarismus in Deutschland Geschichte einer kriegerischen Kultur Einführung 9 I. Wege und Irrwege der Militarismus-Forschung 13 1. Wehrhaft oder militaristisch? 14 2. Militarismus - ein

Mehr

Geboren am 9. Januar 1924 in Düsseldorf als Sohn einer Eisenbahnerfamilie, Schulzeit und Abitur in Düsseldorf, Mitglied der Katholischen Pfadfinder.

Geboren am 9. Januar 1924 in Düsseldorf als Sohn einer Eisenbahnerfamilie, Schulzeit und Abitur in Düsseldorf, Mitglied der Katholischen Pfadfinder. Jupp Angenfort Geboren am 9. Januar 1924 in Düsseldorf als Sohn einer Eisenbahnerfamilie, er hat vier Geschwister. Schulzeit und Abitur in Düsseldorf, Mitglied der Katholischen Pfadfinder. Im Sommer 1942

Mehr

1 Einleitung 1. 2 Terminologische Grundbegriffe und gesellschaftsrechtliche. Grundlagen 6

1 Einleitung 1. 2 Terminologische Grundbegriffe und gesellschaftsrechtliche. Grundlagen 6 1 Einleitung 1 A. Einführung in die Problematik 2 B. Gang der Untersuchung 5 2 Terminologische Grundbegriffe und gesellschaftsrechtliche Grundlagen 6 A. Gestaltungsvarianten der öffentlichen Beteiligung

Mehr

Entscheidungsverzeichnis RID 00-01 bis 10-03

Entscheidungsverzeichnis RID 00-01 bis 10-03 Entscheidungsverzeichnis RID 00-01 bis 10-03 AG Augsburg, Urt. v. 27. 12. 2006 2 Cs 503 Js 104308/05 RID 09-01-281 AG Bremen-Blumenthal, Urt. v. 28.09.2007 33 Ds 850 Js 20511/02 RID 08-01-229 AG Dortmund,

Mehr

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX 1. Einleitung 1 1.1 Ausgangslage: Veränderte Rahmenbedingungen für

Mehr

DOLMETSCHER UND ÜBERSETZER IM LANDESRECHT

DOLMETSCHER UND ÜBERSETZER IM LANDESRECHT Verlegt vom Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.v. (BDÜ) Norbert Zänker (Hrsg.) DOLMETSCHER UND ÜBERSETZER IM LANDESRECHT DAS RECHT DER DOLMETSCHER UND ÜBERSETZER IN DEN LÄNDERN DER BUNDESREPUBLIK

Mehr

Kommunistische Internet-Zeitung. black Channel

Kommunistische Internet-Zeitung. black Channel Seite 1 von 7 Kommunisten- online Kommunistische Internet-Zeitung Wichtige Rubriken und Beiträge zurück black Channel +++Neu+++ Newsletter bestellen zur Homepage Der Krieg der herrschenden Klasse gegen

Mehr

Einführung in den modernen anarchistischen Kommunismus (der Anarchist Federation UK)

Einführung in den modernen anarchistischen Kommunismus (der Anarchist Federation UK) Einführung in den modernen anarchistischen Kommunismus (der Anarchist Federation UK) Seit dem Streit zwischen zwei zentralen Vertretern des Kommunismus und des Anarchismus, Marx und Bakunin, der im Jahre

Mehr

Abkürzungsverzeichnis... XVII. Abbildungsverzeichnis... XIX. Tabellenverzeichnis... XXIII. Zusammenfassung... XXIV

Abkürzungsverzeichnis... XVII. Abbildungsverzeichnis... XIX. Tabellenverzeichnis... XXIII. Zusammenfassung... XXIV INHALTSÜBERSICHT VII Inhaltsübersicht Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XVII Abbildungsverzeichnis... XIX Tabellenverzeichnis... XXIII Zusammenfassung...

Mehr

Alsheimer Studientechnik für Betriebswirte

Alsheimer Studientechnik für Betriebswirte Alsheimer Studientechnik für Betriebswirte Dr. Herbert Alsheimer Leiter des Fachbereichs Wirtschaft der Fachhochschule Frankfurt a. M. Studientechnik für Betriebswirte Zweite, neu bearbeitete und erweiterte

Mehr

Beyond Repair. Deutschland Im Systemwandel

Beyond Repair. Deutschland Im Systemwandel Beyond Repair. Deutschland Im Systemwandel 100 Finanz-Kolumnen aus 10 Jahren in DIE WELT Erwin Granciinger VERLAG BERGER Beyond Repair Die Genese der 100 Kolumnen. Was habe ich gelernt? 14 Einführung und

Mehr

Vom Einzelunternehmen in die GmbH

Vom Einzelunternehmen in die GmbH Vom Einzelunternehmen in die GmbH Sachgründung, Umwandlung, Betriebsaufspaltung Von Dr. Michael Zabel Erich Schmidt Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort V Vorwort VII Inhaltsübersicht IX Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die verfassungsrechtliche Zulässigkeit der Beleihung einer Aktiengesellschaft mit Dienstherrenbefugnissen

Die verfassungsrechtliche Zulässigkeit der Beleihung einer Aktiengesellschaft mit Dienstherrenbefugnissen Hanspeter Benz Die verfassungsrechtliche Zulässigkeit der Beleihung einer Aktiengesellschaft mit Dienstherrenbefugnissen dargestellt am Beispiel der Deutschen Post AG, Deutschen Postbank AG, Deutschen

Mehr

- Archiv - Findmittel online

- Archiv - Findmittel online - Archiv - Findmittel online Bestand: ED 215 Jacoby, Henry Bestand Jacoby, Henry Signatur ED 215 Zum Bestand Henry (Heinz) Jacoby 1905-1986 Über die Freie Jugend Berlin lernte Henry Jacoby in den 1930er

Mehr

Computergeld ZIZEIK. Entwicklungen und ordnungspolitische Probleme des elektronischen Zahlungsverkehrssystems FRITZ KNAPP VERLAG FRANKFURTAM MAIN

Computergeld ZIZEIK. Entwicklungen und ordnungspolitische Probleme des elektronischen Zahlungsverkehrssystems FRITZ KNAPP VERLAG FRANKFURTAM MAIN Computergeld Entwicklungen und ordnungspolitische Probleme des elektronischen Zahlungsverkehrssystems von Hugo T. C. Godschalk TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTÄDT l Fachbereich 1 Gesamt b i b I i o t h e k

Mehr

Weggefährte der sozialistischen Kunst

Weggefährte der sozialistischen Kunst Texte - Fallstudien 001/ 05-2012 Weggefährte der sozialistischen Kunst Gabriele Mucchi in Presseartikeln der DDR Von Fabian Reifferscheidt. Retrospektiven Am 20. April eröffnete die Galerie der Kunststiftung

Mehr

AKADEMIE FÜR POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR in Mecklenburg-Vorpommern e.v.

AKADEMIE FÜR POLITIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR in Mecklenburg-Vorpommern e.v. in Mecklenburg-Vorpommern e.v. - Mitglied im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e.v. - Sehr geehrte Damen und Herren, S e m i n a r a n g e b o t e Demokratien leben vom Mitmachen. Voraussetzung hierfür

Mehr

Konstruktionsbez. - Construction des. - Dés. de construct.

Konstruktionsbez. - Construction des. - Dés. de construct. MercedesBenz PKWTypen seit 1946 sortiert nach Baumuster MercedesBenz PC models since 1946 categorised by model code MercedesBenz modèles VP à partir de 1946 classés par code de modèle MotorBezeichnung

Mehr

Fachinformation Dr. Hans Penner

Fachinformation Dr. Hans Penner Fachinformation Dr. Hans Penner www.fachinfo.eu Neomarxismus FI-Dokumentationen - www.fachinfo.eu/fi023.pdf - Stand: 24.11.2011 Der Begriff Neomarxismus wurde von Max Horkheimer geprägt, der seit 1931

Mehr

Saarbrücker Handbuch der Betriebswirtschaftlichen Beratung

Saarbrücker Handbuch der Betriebswirtschaftlichen Beratung Saarbrücker Handbuch der Betriebswirtschaftlichen Beratung Herausgegeben von Professor Dr. Karlheinz Küting Bearbeitet von Professor Dr. Hartmut Bieg, Saarbrücken vbp/stb Dr. Wilfried Dann, Saarbrücken

Mehr

Der elektronische Kopienversand im Rahmen der Schrankenregelungen

Der elektronische Kopienversand im Rahmen der Schrankenregelungen Ferdinand Grassmann Der elektronische Kopienversand im Rahmen der Schrankenregelungen Rechtsvergleich vor allem zwischen deutschem und englischem Urheberrecht Nomos 2006 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Theodor W. Adorno: Gesammelte Schriften in 20 Bänden

Theodor W. Adorno: Gesammelte Schriften in 20 Bänden Theodor W. Adorno: Gesammelte Schriften in 20 Bänden Band 10: Kulturkritik und Gesellschaft. Prismen. Ohne Leitbild. Eingriffe. Stichworte. Anhang. 2 Bände D: 28,00 A: 28,80 CH: 38,50 sfr Erschienen: 28.04.2003

Mehr

GESCHICHTE DER ENGLISCHEN ERZIEHUNG

GESCHICHTE DER ENGLISCHEN ERZIEHUNG GESCHICHTE DER ENGLISCHEN ERZIEHUNG VERSUCH EINER ERSTEN KRITISCHEN GESAMTDARSTELLUNG DER ENTWICKLUNG DER ENGLISCHEN ERZIEHUNG VON BRUNO DRESSLER 1 9 2 8 SPRINGER FACHMEDIEN WIESBADEN GMBH KAPITEL V-VII

Mehr

9. Stellungnahme 83 Kapitel 2: Urteilsanalysen, Klassifizierung von Anlegern und Anlageformen VI. Einleitung *, 87 VII. Das Bond-Urteil" des BGH 1.

9. Stellungnahme 83 Kapitel 2: Urteilsanalysen, Klassifizierung von Anlegern und Anlageformen VI. Einleitung *, 87 VII. Das Bond-Urteil des BGH 1. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Begriffsbestimmung, Abgrenzung und rechtliche Grundlagen 13 I. Einleitung 13 II. Aufklärung und Beratung 16 1. Problemaufriss 16 2. Definitionsversuch 17 3. Diskussion 19

Mehr

ab 1.6.07 ab 1.6.07 ab 1.6.07 ab 1.6.09 ab 1.4.07 ab 1.4.07 ab 1.4.09 ab 1.9.08

ab 1.6.07 ab 1.6.07 ab 1.6.07 ab 1.6.09 ab 1.4.07 ab 1.4.07 ab 1.4.09 ab 1.9.08 Tariflohn ab 1.4.10 Tariflohn ab 1.4.10 Gehaltssätze ab 1.4.10 Mindestlöhne ab 1.7.11 West ab 1.6.09 Ost ab 1.6.09 ab 1.6.09 ab 1.9.10 ab 1.4.09 ab 1.4.09 ab 1.4.09 ab 1.9.09 ab 1.9.08 ab 1.9.08 ab 1.9.08

Mehr

Motivation im Betrieb

Motivation im Betrieb LUTZ VON ROSENSTIEL Motivation im Betrieb Mit Fallstudien aus der Praxis ROSENBERGER FACHVERLAG LEONBERG IX Vorbemerkung zur 11. Auflage Vorbemerkung zur 10. Auflage Empfehlungen für den Leser Zielsetzung

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/7 2/7 3/7 4/7 5/7 6/X Legende stimme zu stimme nicht zu neutral CDU / CSU Christlich Demokratische Union Deutschlands / Christlich-Soziale Union in Bayern e.v. SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Mehr

Veräußerungsgewinne. Internationalen Steuerrecht. Verlag Dr.OttoSchmidt Köln. Prof. Dr. Harald Schaumburg Prof. Dr. DetlevJ. Piltz

Veräußerungsgewinne. Internationalen Steuerrecht. Verlag Dr.OttoSchmidt Köln. Prof. Dr. Harald Schaumburg Prof. Dr. DetlevJ. Piltz Veräußerungsgewinne im Internationalen Steuerrecht Herausgegeben von Prof. Dr. Harald Schaumburg Prof. Dr. DetlevJ. Piltz Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht, Bonn mit Beiträgen von Brigitte Fischer

Mehr

Private Sicherheitsdienste in der Risikogesellschaft. Lutz Gollan

Private Sicherheitsdienste in der Risikogesellschaft. Lutz Gollan Private Sicherheitsdienste in der Risikogesellschaft Lutz Gollan Freiburg i. Br. 1999 IX Inhaltsverzeichnis Vorwort VII Einleitung 1 1. Kapitel: Becks Risikogesellschaftstheorie 9 A. Einführung 10 B. Risiko,

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WIDMUNG... IV VORWORT DES VERFASSERS... V INHALTSVERZEICHNIS... VII KAPITEL I: EINLEITUNG... 1

INHALTSVERZEICHNIS WIDMUNG... IV VORWORT DES VERFASSERS... V INHALTSVERZEICHNIS... VII KAPITEL I: EINLEITUNG... 1 INHALTSVERZEICHNIS AL WADIE VII INHALTSVERZEICHNIS WIDMUNG... IV VORWORT DES VERFASSERS... V INHALTSVERZEICHNIS... VII KAPITEL I: EINLEITUNG... 1 1 Einführung in die Thematik... 1 2 Aktueller Stand der

Mehr

Nina Hager: Eröffnung des Fernstudiums zu Lenins linkem Radikalismus 6. September 2009

Nina Hager: Eröffnung des Fernstudiums zu Lenins linkem Radikalismus 6. September 2009 Liebe Genossinnen und Genossen, heute beginnen wir unser neues Fernstudium. Mit Bedacht haben wir für dieses Studium Lenins Schrift Der linke Radikalismus, die Kinderkrankheit im Kommunismus gewählt. Was

Mehr

Kommunistische Korrespondenz

Kommunistische Korrespondenz Kommunistische Korrespondenz herausgegeben von der Trotzkistischen Liga Deutschlands Nr.24 Februar 1979 Nein zu den persischen Pinochets! ~ein zur "gerechten Herrschaft des Islam"! Für eine Arbeiterrevolution

Mehr

Der Anwalt des Kindes

Der Anwalt des Kindes Der Anwalt des Kindes Die Vertretung von Kindern in zivilrechtlichen Kindesschutzverfahren - eine vergleichende Studie Ludwig Salgo Bundesanzeiger Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Verschärfung der Mitwirkungspflichten für natürliche Personen in Bezug auf Kapitalanlagen im Ausland (eidesstattliche Versicherungen u.a.)..

Verschärfung der Mitwirkungspflichten für natürliche Personen in Bezug auf Kapitalanlagen im Ausland (eidesstattliche Versicherungen u.a.).. Inhalt Vorwort................................................ 11 Abkürzungsverzeichnis............................ 13 Teil I: Nationale und internationale Entwicklungen in der Bekämpfung von Steuerhinterziehung..........................

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 109. 4. Rezeptionsgeschichte... 112. 5. Materialien... 116. Literatur... 120

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 109. 4. Rezeptionsgeschichte... 112. 5. Materialien... 116. Literatur... 120 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 15 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 27 2.1 Entstehung

Mehr

Systematik. Archiv Soziale Bewegungen. Stand: 26. Juni 2008

Systematik. Archiv Soziale Bewegungen. Stand: 26. Juni 2008 Systematik Archiv Soziale Bewegungen Stand: 26. Juni 2008 1 2 CONTENTS Contents 0 Überblick - Texte, die sich mit Theorie und Praxis sozialer Bewegungen befassen 3 1 Arbeitskämpfe und Arbeitslosigkeit

Mehr

Kostenersatz im Strafprozess

Kostenersatz im Strafprozess Kostenersatz im Strafprozess von Mag. Dr. Elisabeth M. Fischer Wien 2006 Manzsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis 1. Teil: Allgemeiner Teil Seite

Mehr

Die Entwicklung der Windenergie: Onshore versus Offshore

Die Entwicklung der Windenergie: Onshore versus Offshore Die Entwicklung der Windenergie: Onshore versus Offshore Industrieräumlicher Wandel in Europa zwischen inkrementeller und radikaler Innovation Pascal Sommer V Inhalt Abkürzungsverzeichnis Danksagung XVI

Mehr

Übersicht über den Inhalt. Teil 1 Der Sozialismus in der Volksrepublik China

Übersicht über den Inhalt. Teil 1 Der Sozialismus in der Volksrepublik China Übersicht über den Inhalt Teil 1 Der Sozialismus in der Volksrepublik China Kapitel 1 Das Reich der Mitte wird vom Imperialismus erschlossen Das Kapitel widmet sich in einem kurzen Überblick der Geschichte

Mehr

Kommunistlsch. Spanien: Pulverfaß Europas. Anti -AKW- ,,Bewegung": Zurück zur. ilieder mit der francoistischen Monarchie! Für eine Arbeiterregierung!

Kommunistlsch. Spanien: Pulverfaß Europas. Anti -AKW- ,,Bewegung: Zurück zur. ilieder mit der francoistischen Monarchie! Für eine Arbeiterregierung! Kommunistlsch herausgegeben von der Trotzkistischen Liga Deutschlands ilieder mit der francoistischen Monarchie! Für eine Arbeiterregierung! 0,80 DM/Laden 1,00 DM Spanien: Pulverfaß Europas 16. April -

Mehr

Das Hochschulzulassungsrecht in der Bundesrepublik Deutschland

Das Hochschulzulassungsrecht in der Bundesrepublik Deutschland Das Hochschulzulassungsrecht in der Bundesrepublik Deutschland Kommentar Von Dr. jur. Horst Bahro em. Universitätsprofessor und Henning Berlin Direktor a. D. der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen

Mehr

Inhaltsübersicht Teil A. Einleitung Teil B. Stiftungsprivatrecht 1. Kapitel. Vorbemerkung 2. Kapitel. Bürgerliches Gesetzbuch

Inhaltsübersicht Teil A. Einleitung Teil B. Stiftungsprivatrecht 1. Kapitel. Vorbemerkung 2. Kapitel. Bürgerliches Gesetzbuch Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XXV Teil A. Einleitung Teil B. Stiftungsprivatrecht 1. Kapitel. Vorbemerkung... 33 2. Kapitel. Bürgerliches

Mehr

Gesellschafter-Dienstleistungen als eigenkapitalersetzende Rechtshandlungen im Sinne des 32a Abs. 3 GmbHG

Gesellschafter-Dienstleistungen als eigenkapitalersetzende Rechtshandlungen im Sinne des 32a Abs. 3 GmbHG Stefan Dittmer Gesellschafter-Dienstleistungen als eigenkapitalersetzende Rechtshandlungen im Sinne des 32a Abs. 3 GmbHG PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften V Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

Mobiliar,Spiel-undBastelmaterialien,Nahrungsmittel,Hygieneartikel,Fachliteratur,WeiterbildungskostenundKommunikationskosten,etwaTelefonund

Mobiliar,Spiel-undBastelmaterialien,Nahrungsmittel,Hygieneartikel,Fachliteratur,WeiterbildungskostenundKommunikationskosten,etwaTelefonund Deutscher Bundestag Drucksache 16/12483 16. Wahlperiode 26. 03. 2009 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Diana Golze, Klaus Ernst, Dr. Martina Bunge, weiterer Abgeordneter

Mehr

Gesammelte Elektrotechnische Arbeiten 1897-1912

Gesammelte Elektrotechnische Arbeiten 1897-1912 Gesammelte Elektrotechnische Arbeiten 1897-1912 Gesammelte Elektrotechnische Arbeiten 1897-1912 von Dr. F. Eichberg Mit 415 Textfiguren und 1 Tafel Berlin Verlag von Julius Springer 1914 Alle Rechte, insbesondere

Mehr

Unsere Republik. Politische Statements westdeutscher Autoren. Herausgegeben von Alfred Estermann, Jost Hermand und Merle Krueger

Unsere Republik. Politische Statements westdeutscher Autoren. Herausgegeben von Alfred Estermann, Jost Hermand und Merle Krueger Unsere Republik Politische Statements westdeutscher Autoren Herausgegeben von Alfred Estermann, Jost Hermand und Merle Krueger Juristische Gesamtbibliothsk der Technischen Hochschule Darmstadt Akademische

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 68.500 Beschäftigte. Sieben von 90 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Inhaltsverzeichnis Vorwort V Einleitung 1 Untersuchungsgegenstand, Quellenlage und Methode 1 Die Kammer als Sonderform berufsständischer Organisation 4 Die Sonderstellung der Kammern im deutschen Rechtssystem...

Mehr

A. Das Formenrepertoire der Sozialversicherung 22. /. Exekutive Normen 26

A. Das Formenrepertoire der Sozialversicherung 22. /. Exekutive Normen 26 Inhaltsverzeichnis Vorwort Abkürzungen V XV Einleitung 1 A. Das Formenrepertoire der Sozialversicherung 22 /. Exekutive Normen 26 1. Exekutive" 26 a) Regierung" 28 b) Verwaltung" 32 2. Der Normbegriff

Mehr

Beitragsdifferenzen und adäquate Finanzausgleichsverfahren in der gesetzlichen Krankenversicherung

Beitragsdifferenzen und adäquate Finanzausgleichsverfahren in der gesetzlichen Krankenversicherung FINANZWISSENSCHAFTLICHES FORSCHUNGSINSTITUT AN DER UNIVERSITÄT ZU KÖLN Direktoren: Prof. Dr. K.-H. Hansmeyer (geschäftsführend) - Prof. Dr. K. Mackscheidt Beitragsdifferenzen und adäquate Finanzausgleichsverfahren

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Trentinaglia, HB Vermögensverwaltung im Kindschafts- und Sachwalterrecht VII

Inhaltsverzeichnis. Trentinaglia, HB Vermögensverwaltung im Kindschafts- und Sachwalterrecht VII Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XIII I. Vertretung von Minderjährigen und erwachsenen geschäftsunfähigen Personen... 1 A. Schutz durch die Rechtsordnung... 1 II. Allgemeines zur Geschäftsunfähigkeit

Mehr

Gerichtlicher Rechtsschutz in auswärtigen Angelegenheiten

Gerichtlicher Rechtsschutz in auswärtigen Angelegenheiten Kaspar Sutter Dr. iur., Fürsprecher, LL.M. Gerichtlicher Rechtsschutz in auswärtigen Angelegenheiten Mit einer Rechtsvergleichung zum französischen «acte de gouvernement» Vorwort... V Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Hans-Ulrich Derlien Doris Böhme Markus Heindl. Bürokratietheorie. Einführung in einejheorie der Verwaltung VS VERLAG

Hans-Ulrich Derlien Doris Böhme Markus Heindl. Bürokratietheorie. Einführung in einejheorie der Verwaltung VS VERLAG Hans-Ulrich Derlien Doris Böhme Markus Heindl Bürokratietheorie Einführung in einejheorie der Verwaltung VS VERLAG Inhalt Vorwort 9 Abkürzungsverzeichnis 11 Abbildungsverzeichnis 13 1 Prolegomena 15 1.1

Mehr

Inhalt. Dank...11. Stellung und Leistungen der Eisenbahn/DR im ostdeutschen Verkehrswesen...37

Inhalt. Dank...11. Stellung und Leistungen der Eisenbahn/DR im ostdeutschen Verkehrswesen...37 Inhalt Dank...11 I. Einleitung...13 1. Gegenstand und Ziel der Arbeit...13 2. Forschungsstand, Quellenlage und Aufbau...22 3. Die Verwendung der Begriffe»Infrastruktur«und»Deutsche Reichsbahn«in der DDR...34

Mehr

Der Intellektualismus und dessen Verhältnis zur proletarisch - kommunistischen Partei und Revolution

Der Intellektualismus und dessen Verhältnis zur proletarisch - kommunistischen Partei und Revolution Der Intellektualismus und dessen Verhältnis zur proletarisch - kommunistischen Partei und Revolution KPD/ Marxisten-Leninisten (ROTER STERN) 2. Auflage Magdeburg 2006 Seite 2 DER INTELLEKTUALISMUS entstand

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007. Seite. Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007. Seite. Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis V XV Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007 I Gesetz über steuerliche Begleitmaßnahmen zur Einführung der Europäischen Gesellschaft und zur Änderung weiterer

Mehr

Ausgabe September-Oktober 2008

Ausgabe September-Oktober 2008 1 Zeitschrift für Sozialismus und Frieden Herausgeber: Verein zur Förderung demokratischer Publizistik (e.v.) 9/08 Spendenempfehlung: 1,60 Ausgabe September-Oktober 2008 Redaktionsnotiz...2 Cuba...3 Heinz

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort zur ersten Auflage... Eine wahre Geschichte... 1. A Überblick

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort zur ersten Auflage... Eine wahre Geschichte... 1. A Überblick Vorwort............................................... Vorwort zur ersten Auflage......................... V VI Eine wahre Geschichte.............................. 1 A Überblick I. VOB und BGB....................................

Mehr

Florian Roßwog. Finanzintermediation durch Spar- und Kreditgenossenschaften in Mexiko:

Florian Roßwog. Finanzintermediation durch Spar- und Kreditgenossenschaften in Mexiko: Florian Roßwog Finanzintermediation durch Spar- und Kreditgenossenschaften in Mexiko: Eine Analyse der Auswirkungen der Integration in die Bankenaufsicht und behördliche Regulierung INHALTSÜBERSICHT DANKSAGUNG

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 66.200 Beschäftigte. Vier von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 8,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

OECD-Leitsätze. MitVerantwortung. CSR und Politik. Folie 11. Sekundarstufe II. Sozial und ökologisch handeln

OECD-Leitsätze. MitVerantwortung. CSR und Politik. Folie 11. Sekundarstufe II. Sozial und ökologisch handeln VI. Umwelt» Information über mögliche Auswirkungen der Unternehmenstätigkeit auf Umwelt, Gesundheit und Sicherheit» Umweltschutz der Unternehmen und Zulieferer optimieren VI. Umwelt» Information über mögliche

Mehr

Peter Boehringer. Holt unser. heim. Der Kampf um das. deutsche Staatsgold FBV

Peter Boehringer. Holt unser. heim. Der Kampf um das. deutsche Staatsgold FBV Peter Boehringer Holt unser heim Der Kampf um das deutsche Staatsgold FBV INHALT Über dieses Buch 9 Vorwort Bruno Bandulet 16 Vorwort des Verfassers 19 I. Warum ist real existierendes Staatsgold wichtig?

Mehr

MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz

MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz Leseprobe aus: MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2011 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Inhalt Vorwort 7 Politik 9 Wirtschaft

Mehr

Die Geschichte des Deutschen Jugendrotkreuzes

Die Geschichte des Deutschen Jugendrotkreuzes Die Geschichte des Deutschen Jugendrotkreuzes Am 27. Mai 1925 wurde das Jugendrotkreuz in Berlin gegründet. Auch über 80 Jahre später sind die Gründungsideen - Völkerverständigung, Hilfe für andere Menschen

Mehr

Management in gesetzlichen Krankenkassen

Management in gesetzlichen Krankenkassen Oliver Gapp Management in gesetzlichen Krankenkassen Eine theoretische und empirische Analyse Verlag Dr. Kovac Hamburg 2008 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 66.600 Beschäftigte. Sieben von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr