Englische Modultitel Master-Studiengänge - Stand Kennung Modultitel Englische Übersetzung des Modultitels Modulverantwortliche/r

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Englische Modultitel Master-Studiengänge - Stand 02.02.2016 Kennung Modultitel Englische Übersetzung des Modultitels Modulverantwortliche/r"

Transkript

1 MK 01 Unternehmensführung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft Managerial Economics in the Agro-Food Industry Kühl MK 02 Biostatistics and Experimental Design Biostatistics and Experimental Design Frisch MK 03 Angewandte Ökonometrie Applied Econometrics Herrmann MK 05 Praktikum Ernährungsphysiologie der Tiere Laboratory Course Nutrition Physiology of Animals Eder MK 07 Animal Nutrition and Feed Science Animal Nutrition and Feed Science Eder MK 08 Agrartechnologie Agricultural Technology Wettich MK 11 Special Biochemistry II Special Biochemistry II Becker MK 13 Risk Assessment, Biosafety and Patent Law Risk Assessment, Biosafety and Patent Law Kogel MK 15 Plant Protection and Bioengineering Plant Protection and Bioengineering Kogel MK 16 Biotechnology and Genomics Biotechnology and Genomics Snowdon MK 18 Microbial Food Biotechnology Microbial Food Biotechnology Kämpfer MK 19 Industrial Internship Industrial Internship Kogel MK 20 Spezielle Biochemie I Special Biochemistry I Becker MK 21 Molekulare Tierzucht und Biotechnologie Molecular Animal Breeding and Biotechnology Erhardt MK 24 Spezielle Ernährung des Menschen I Special Human Nutrition I Neuhäuser-Berthold MK 25 Zuchtwertschätzung und Zuchtplanung Breeding Assessment and Breeding Strategy Erhardt MK 27 Bodenschutz und Altlastensanierung Soil Conservation and Decontamination Siemens MK 28 Praktikum Ernährungsphysiologie Laboratory Course in Nutritional Physiology Eder MK 29 Verhalten und Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere Behaviour and Housing of Farm Animals Hoy MK 31 Quantitative Hydrologie Quantitative Hydrology Breuer MK 32 Lebensmittellehre General Food Science Morlock MK 33 Leistungsphysiologie Physiology of Performance Hoy MK 36 Umweltchemie Environmental Chemistry Düring MK 37 Pathophysiologie und Ernährungsmedizin Pathophysiology and Nutritional Medicine Krawinkel MK 39 Lebensmittelqualität: Koordination, Entscheidung und Institutionen Food Quality: Coordination, Decision-making and Institutions Nuppenau MK 41 Ökologie der Agrarlandschaften Ecology of Agricultural Landscapes Otte MK 42 Ernährung und Stoffwechsel Nutrition and Metabolism Kunz MK 43 Tierernährung, Produktqualität und Umwelt Animal Nutrition, Product Quality and Environment Eder MK 45 Marktlehre für Fortgeschrittene Advanced Market Analysis Herrmann MK 46 Mikrobielle Ökologie Microbial Ecology Schnell MK 47 Methoden in der Ernährungsforschung Research Methods in Nutrition Neuhäuser-Berthold MK 48 Spezielle Ernährungsphysiologie Special Nutritional Physiology Eder MK 49 Unternehmenskommunikation Corporate Communication Godemann MK 50 Organisationsgestaltung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft Organizational Economics in the Agro-Food Industry Kühl MK 51 Bodeninventur und Standortbewertung für Landnutzung Soil Inventory and Site Evaluation for Land Use Siemens MK 53 Prozesstechnik in Lebensmittel- und Dienstleistungsbetrieben Process Engineering in Food and Service Enterprises N.N. (Prozesstechnik) MK 56 Pflanzenzüchtung und Saatgut I Plant Breeding and Seed Science I Snowdon MK 57 Molecular Phytopathology Molecular Phytopathology Kogel

2 MK 58 Ernährungsphysiologie der Kulturpflanzen Nutritional Physiology of Agricultural Crops Schubert MK 59 Biochemie in der Pflanzenproduktion Biochemistry in Plant Production Schubert MK 60 Graslandökologie Grassland Ecology Otte MK 61 Produktionstechniken im Landbau Cultivation Techniques in Agronomy Honermeier MK 62 Angewandte Statistik Applied Statistics Frisch MK 63 Biologischer und chemischer Pflanzenschutz Biological and Chemical Crop Protection Vilcinskas MK 64 EU-Agrar- und Ernährungspolitik Agricultural and Food Policy in the EU Schmitz MK 65 Internationale Ernährungspolitik International Food Policy Schmitz MK 67 Economic Development and World Agricultural Markets Economic Development and World Agricultural Markets Schmitz MK 68 Empirical Research Methods Empirical Research Methods Schmitz MK 69 World Food Economy World Food Economy Schmitz MK 70 Economics, Organization and Management in Agriculture and Food Economics, Organization and Management in Agriculture and Food Aurbacher Industries Industries MK 72 Ökonomik der Versorgung I: Leistungs- und Zeitwirtschaft Home Economics: Production and Time Management Bräunig MK 73 Ökonomik der Versorgung II: Finanzwirtschaft Home Economics: Financial Management Bräunig MK 75 Theorien und Methoden der Sozial- und Verbrauchsforschung Theories and Methods of Social and Consumer Research Meier-Gräwe MK 77 Statistik und Epidemiologie Statistics and Epidemiology Frisch MK 78 Haushalts-, Familien- und Gendertheorien Theories and Concepts of Gender, Household and Family Meier-Gräwe MK 80 Resource Economics, Sustainability and Environmental Management Resource Economics, Sustainability and Environmental Management Nuppenau MK 81 Gesundheitsrelevante Lebensmittel und Lebensmittelinhaltstoffe Health Relevant Foods and Food Ingredients Neuhäuser-Berthold MK 83 Ressourcenökonomie, Wettbewerbsfähigkeit und Agrarumweltpolitik Resource Economics, Competiveness and Agri-environmental Policy Nuppenau MK 84 Risikomanagement und Entscheidungsunterstützungsmodelle Risk Management and Decision Support Models Kühl MK 85 Landnutzungsmodellierung Land-use Modelling Aurbacher MK 86 Qualitätssicherung und -beurteilung pflanzlicher Nahrungsrohstoffe Quality Aspects and Quality Analysis of Unprocessed Plant-based Foodstuffs Honermeier MK 99 Master-Thesis Master-Thesis Hochschullehrer des FB 09 MP 002 Molekularbiologie und genetische Variation Molecular Biology and Genetic Variation Becker MP 004 Ernährungsphysiologische Bewertung von Lebensmitteln Physiological Evaluation of Food Kunz MP 005 Lebensmitteltechnologie und Sensorik / Molecular Cooking Food Technology Morlock MP 006 Klinische Ernährung Clinical Nutrition Krawinkel MP 007 Internationale Ernährungssicherung II International Nutrition Security II Krawinkel MP 008 Projektplanung, -umsetzung und -evaluation von Beratungs- und Project Management in the area of consulting and education Godemann Bildungsmaßnahmen MP 014 Produktions- und Qualitätsmanagement Production and Quality Management N.N. (Prozesstechnik) MP 015 Betriebliches Praktikum Internship N.N. MP 017 Arznei- und Gewürzpflanzen Medicinal and Spice Plants Honermeier MP 018 Ökotoxikologie Ecotoxicology Düring MP 020 Plant Breeding: Special Topics of Resistance and Quality Breeding Plant Breeding: Special Topics of Resistance and Quality Breeding Snowdon

3 MP 022 Produktionsverfahren im organischen Landbau Production Processes in Organic Farming Leithold MP 023 Öko- und Ertragsphysiologie der Pflanzenernährung Ecophysiology and Yield Physiology of Plant Nutrition Schubert MP 025 Biologische Schädlingsbekämpfung Biological Pest Control Vilcinskas MP 028 Populationsgenetik Population Genetics Frisch MP 029 Plant-Microbe Interactions Plant-Microbe Interactions Kogel MP 030 Spezielle Kleintierzucht und -haltung (Nutz- und Heimtiere) Breeding and Keeping of Farm and Companion Animals Lühken MP 032 Methoden der Gendiagnostik beim Tier Methods of Genetic Testing in Animals Lühken MP 033 Immunbiologie, Hygiene und Infektionskrankheiten der Nutztiere Immune Biology, Hygiene and Infectious Diseases in Farm Animals Hoy MP 034 Futtermittelanalytik Laboratory Course in Feed Analysis Eder MP 035 Vergleichende Verdauungs- und Stoffwechselphysiologie Comparative Digestive and Metabolic Physiology Eder MP 036 Heimtier- und Versuchstierernährung Nutrition of Domestic and Laboratory Animals Eder MP 040 Fortpflanzung landwirtschaftlicher Nutztiere Reproduction of Farm Animals Wehrend MP 042 Standortwirkungs- und Bestimmungslehre Locational Economy and Locational Planning Leithold MP 043 Taxation und Steuerlehre in der Agrar- und Ernährungswirtschaft Taxation Management and Auditing in the Agro-Food Industry Kühl MP 044 Economy of Rural Institutions Economy of Rural Institutions Nuppenau MP 052 Stoffstromanalyse und Stoffstrommanagement Material Flow Analysis and Management Gäth MP 053 Modelle für Prozesse in der Umwelt Models of Environmental Processes Gäth MP 055 Umweltanalytik Environmental Analysis Düring MP 056 Mikrobiologische Diagnostik in der Umweltbiotechnologie Diagnostics in Environmental Microbiology Kämpfer MP 058 Methoden der Vegetations- und Graslandökologie Methods in vegetation and grassland ecology Otte MP 059 Renaturierungsökologie und Landschaftsentwicklung Renaturation Ecology and Landscape Development Otte MP 060 Mikroorganismen in biogeochemischen Kreisläufen Microorganisms in Biogeochemical Cycles Schnell MP 061 Molekulare Analyse von Bakteriengemeinschaften Molecular Analysis of Complex Microbial Communities Schnell MP 063 Risikobewertung von Pflanzenschutzmitteln Risk Assessment of Pesticides Breuer MP 064 Ernährungsökologie in der Forschung Nutrition Ecology in Research N.N. (Ernährungsökologie) MP 068 Lebensmittel- und Umwelttoxikologie Food Toxicology Morlock MP 069 Empirische Forschungsmethoden im Lebensmittelmarketing Empirical Research Methods in Food Marketing Kühl MP 070 Molekulare Methoden der Ernährungsforschung Methods of Molecular Nutrition Research Wenzel MP 072 Bioverfügbarkeit Bioavailability Kunz MP 074 Demoskopische Marktforschung Demoscopic Market Research Herrmann MP 075 Host-Intestine-Microbe Interactions for Nutrition and Health Host-Intestine-Microbe Interactions for Nutrition and Health Schnell MP 076 Laboratory Course: Tissue Culturing and Genetic Transformation Laboratory Course: Tissue Culturing and Genetic Transformation Kogel MP 077 Laboratory Course: Methods in Molecular Phytopathology Laboratory Course: Methods in Molecular Phytopathology Kogel MP 078 Wasser- und Ökosystemfunktionen Water-Related Ecosystem Services Breuer MP 080 Aktuelle Diskurse der Ernährungskommunikation Current debates in nutrition communication Godemann MP 081 Milcherzeugung und -verarbeitung Milk Production and Processing Hoy MP 084 Projekt zur Landschaftsökologie Project in Landscape Ecology Otte MP 086 Verfahrenstechnik landwirtschaftlicher Spezialkulturen Technology of Agricultural Special Crops Schwarz MP 087 Global Nutrition and Agriculture Global Nutrition and Agriculture Nuppenau

4 MP 090 Insect Biotechnology Insect Biotechnology Vilcinskas MP 091 Wein interdisziplinär betrachtet Wine Interdisciplinary Aspects Kunz MP 092 Ernährungsabhängige Krankheiten und Prävention Nutrition Related Diseases and Prevention Neuhäuser-Berthold MP 093 Gesundes Altern Healthy Aging Neuhäuser-Berthold MP 094 Ökonomik und Produktion von Bioenergie Economy and Production of Bio Energy Honermeier MP 097 Microbial Diagnostics Microbial Diagnostics Kämpfer MP 098 Molecular Plant Breeding Molecular Plant Breeding Snowdon MP 099 Nachhaltigkeit in der Alltagsversorgung Sustainability in Everyday Personal Service Provision Meier-Gräwe MP 100 Bioinformatics Bioinformatics Frisch MP 102 Sozialökonomische Analyse und Simulation privater Haushalte Sozioeconomic analysis and simulation of households Bräunig MP 103 Gender und Ernährung Gender and Nutrition Meier-Gräwe MP 104 Leistungskoordination im Versorgungsverbund Managing care and sustenance in the network of households and services Bräunig MP 105 Wohlfahrtsstaatstheorien und Soziale Dienste Welfare States Theories and Social Services Meier-Gräwe MP 107 Professionelle Gesprächsführung und Moderation in Hochschule und Beruf Professional communication techniques Godemann MP 109 Mensch-Mikroben Interaktionen Human-microbe Interactions Schnell MP 110 Praktikum biochemischer Methoden für Ernährungswissenschaftler Practical Course Biochemistry Becker MP 111 Hydrologische Modellierung Hydrological Modelling Breuer MP 114 Prüfung und Bewertung agrartechnischer Systeme Testing and Evaluation of Agricultural Technology Wettich MP 116 Angewandte Tierzucht bei landwirtschaftlichen Nutztieren Agricultural Technology Erhardt MP 117 Infektion und Immunität Infection and Immunity Becker MP 119 Praxisseminar Betriebsanalyse und Produktionsplanung im Seminar in Business Analysis and Production Planning on Farms Aurbacher landwirtschaftlichen Betrieb MP 126 Selection for disease resistance in farm animals Selection for disease resistance in farm animals Lühken MP 130 Pflanzenzüchtung und Saatgut II Plant Breeding and Seed Science II Snowdon MP 133 Rechtliche und wissenschaftliche Anforderungen an Health Claims Legal and scientific requirements related to Health Claims Neuhäuser-Berthold MP 135 Landschaftsanalyse mit GIS Landscape Analysis with GIS Breuer MP 136 Ernährungskultur und -kommunikation Nutrition, culture and communication Godemann MP 140 Bodensalinität und Salzresistenz von Kulturpflanzen Soil salinity and salt resistance of crop plants Schubert MP 141 Düngemittel und Nährstoffdynamik im Boden Fertilizers and nutrient dynamics in soils Schubert MP 142 Ausgewählte Probleme des Controllings und Qualitätsmanagements bei Aspects of Controlling and Quality Management of Care and Health Service Bräunig Versorgungsbetrieben Institutions MP 143 Epigenetik, Ernährung und degenerative Erkrankungen Epigenetics, nutrition and degenerative diseases Wenzel MP 144 Forschungsbasierte Ernährungskommunikation Research-informed nutrition communication Godemann MP 148 Projekstudium Bodenfunktionen Project Studies Soil Functions Siemens MP B 124 Qualitätsmanagement in der Lebensmittelindustrie I Quality management in food industry I Morlock

5 MP B 125 Qualitätsmanagement in der Lebensmittelindustrie II Quality management in food industry II Morlock MP B 127 Lebens- und Alltagsräume im Wandel Living Environments and Everyday Spaces in Transition Meier-Gräwe MP B 128 Alltagsversorgung im Verbund I Conjoined daily supply I Meier-Gräwe MP B 129 Alltagsversorgung im Verbund II Conjoined daily supply II Meier-Gräwe MP B 131 Genderaspekte in der Entwicklungszusammenarbeit Gender Aspects of Cooperation for Development Krawinkel MP B 132 Recht sozialer Dienste und Einrichtungen Legal Aspects of Social Services Meier-Gräwe MP B 134 Ernährungsmedizinische Studien Study Methods in Nutrition Medicine Krawinkel MP B 137 Lebensphase Alter Entwicklungen, Lebensumwelten, Entscheidungsräume Age as a state of life Changes, settings, options Meier-Gräwe MP B 138 Gemeinschaftsverpflegung praxisgerecht gestalten und wissenschaftlich Catering practice-oriented design and scientific evaluation Meier-Gräwe begleiten MP B 139 Gesundheitsförderung Grundlagen, Ansätze und Methoden Health promotion Scientific basics, approaches and methods Meier-Gräwe MP B 145 Methods of Regional Analysis and Planning Methods of Regional Analysis and Planning Schmitz MP B 146 Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung Transdisciplinary sustainbility research Godemann MP B 147 Isotopenhydrologie Isotope hydrology Breuer

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Sustainable Agriculture, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences

Sustainable Agriculture, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences Sustainable Agriculture, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Life Sciences Sustainable Agriculture, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum Wintersemester

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Type of Course/ Art der Lehrveranstaltung

Type of Course/ Art der Lehrveranstaltung Courses until the first state examination (term 1 to 4)/Grundstudium Titel der Chemistry for pharmacists (I) Chemie für Pharmazeuten (I) Chemistry for pharmacists (II) Chemie für Pharmazeuten (II) Pharmaceutical

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis

Veranstaltungsverzeichnis Stand: 27.1.2016 Veranstaltungsverzeichnis des Fachbereichs 09 - Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement Profilmodule Master-Studiengänge Informationen über Termine und Räume aller Modulangebote

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Anlage 1 PO - Master VWL

Anlage 1 PO - Master VWL MA-WW-WINF-1250 D-WW-WINF-1250 Aktuelle Themen der Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WP-NTLL MA-WW-ERG-2610 D-WW-ERG-2610 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 BA-WW-BWL-2409 D-WW-WINF-2409 BA-WW-ERG-1201

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 04/2009 vom 31. März 2009 Einzelprüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang International Business Management des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Mehr

BFH - Fachbereich Gesundheit

BFH - Fachbereich Gesundheit http://1stofall.tumblr.com/#30798672676 BFH - Fachbereich Gesundheit Disziplin Ernährung und Diätetik Berner SwissFood Fachhochschule TechDay 21.06.2013 Haute école spécialisée bernoise Bern University

Mehr

Studiengänge mit dem Schwerpunkt Wasser an der Universität Duisburg-Essen

Studiengänge mit dem Schwerpunkt Wasser an der Universität Duisburg-Essen Studiengänge mit dem Schwerpunkt Wasser an der Universität Duisburg-Essen Dr.-Ing. Ralph Hobby DVGW Hochschulforum Dresden, 24.09.2012 Lehrstuhl Verfahrenstechnik / Wassertechnik Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 35/2011 vom 21. Juli 2011 Veröffentlichung der konsolidierten Fassung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß den 24 Abs 5 und 6, 22 Abs 1 sowie

Mehr

Bioengineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences

Bioengineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences Bioengineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Life Sciences Bioengineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum Wintersemester Studiendauer:

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin Nr. 16/2010 vom 24. Juni 2010 Änderung der Prüfungsordnung des Bachelor-Studiengangs International Business Management am Fachbereich

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

MEDICAL UNIVERSITY VARNA

MEDICAL UNIVERSITY VARNA MEDICAL UNIVERSITY VARNA Humanmedizinische Fakultät Studienplan / Kursstruktur 2012/2013 Seite 1 von 8 І year - Winter semester Lectures/ Seminars 1. Physics 30/60 7 Examination 2. Cytology, General Histology

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Master Lebensmittelwissenschaften und -technologie. 22.05.2012 Wolfgang Kneifel, Marija Zunabovic

Master Lebensmittelwissenschaften und -technologie. 22.05.2012 Wolfgang Kneifel, Marija Zunabovic Master Lebensmittelwissenschaften und -technologie 22.05.2012 Wolfgang Kneifel, Marija Zunabovic Inhaltlicher Überblick Neuerungen im Master LMWT Grundstruktur Pflichtfächer Wahlfächer Freie Wahllehrveranstaltung

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE!

Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE! Fakultät Wirtschaft & Management Willkommen an unserer Fakultät im Studiengang MINE! Prof. Dr. Georg Meran (Technische Universität Berlin) Georg Meran: Studiengang Economics 8. Oktober 2015 1 Der Aufbau

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

58/08. Amtliches Mitteilungsblatt. 01. Dezember 2008. Seite

58/08. Amtliches Mitteilungsblatt. 01. Dezember 2008. Seite 58/08 01. Dezember 2008 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Korrektur zum Amtlichen Mitteilungsblatt Nr. 50/08: Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang International Business (deutsch) /

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business

Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Studienplan Ausbildung HSW / Degree Courses School of Business Inhalt BSc Betriebsökonomie Vollzeit... 7 Semester 1... 7 Semester 2... 7 Semester 3... 8 Semester 4... 8 Semester 5... 9 Semester 6... 9

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP)

Modul Außenhandel und Internationales Management äquivalente Veranstaltungen. Internationales Management (6 CP) Internationales Marketing (6 CP) Übersicht über die Module Wirtschaft 1 und Wirtschaft 2 im Master-Studiengang Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und vom 24. April 2008) gemäß dem Anhang zur Prüfungs- und (Stand: 18.10.2011) Internationale

Mehr

2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses

2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses 2015/16 Schedule: Sustainable Resource Management - 3rd Semester - Compulsory Courses.08-09.08-09.08-09 CSR.08-09.09-10.09-10.09-10 HS: 23 MTP.09-10 CSR MTP.10-11 CC FVV HS: 22.10-11 HS: 23 CC HS: 22.11-12.11-12.11-12

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis

Veranstaltungsverzeichnis ab WS 2015/16 Veranstaltungsverzeichnis des Fachbereichs 09 - Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement Profilmodule Master-Studiengänge Informationen über Termine und Räume aller Modulangebote

Mehr

LEBENSMITTEL, LANDWIRTSCHAFT UND FISCHEREI, UND BIOTECHNOLOGIE 4. AUSSCHREIBUNG

LEBENSMITTEL, LANDWIRTSCHAFT UND FISCHEREI, UND BIOTECHNOLOGIE 4. AUSSCHREIBUNG LEBENSMITTEL, LANDWIRTSCHAFT UND FISCHEREI, UND BIOTECHNOLOGIE 4. AUSSCHREIBUNG 7. EU-RAHMENPROGRAMM FÜR FORSCHUNG, TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG UND DEMONSTRATION (2007-2013) voraussichtliche Veröffentlichung:

Mehr

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy Betriebswirtschaftslehre (BWL) Business Studies Pflichtfächer Compulsory Subjects Betriebsstatistik Buchführung und Bilanzierung Datenverarbeitung Finanz- und Investitionswirtschaft Französisch Grundlagen

Mehr

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Engineered Materials Unlimited

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Engineered Materials Unlimited DFG Ergebnis der Sitzung der Gemeinsamen Kommission am 20. Januar 2006 Graduiertenschulen: Titel der geplanten Graduiertenschule Aachen Institute for Advanced Studies in Computational Engineering Science

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 244

Mitteilungsblatt Nr. 244 Mitteilungsblatt Nr. 244 1. Änderungssatzung zu Teil B für den Master-Studiengang Biotechnologie vom 08.11.2011 (Mitteilungsblatt Nr. 229 vom 28.03.2012) an der Hochschule Lausitz (FH) Der Präsident 28.11.2012

Mehr

Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Wintersemester 2013/14

Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Wintersemester 2013/14 Außenhandelstheorie und -politik (Vorlesung & Übung) Gesamtzahl Prüfungen: 54 Bestandene Prüfungen: 43 Bestehensquote: 79,6% A 4 1,7 B 18 2,7 C 10 3,3 D 11 4,0 E 0-1 2 3 6 6 3 2 1 Gesamtzahl Prüfungen:

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2015 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Banking

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Organic plant breeding: EU legal framework and legislative challenges Öko-Pflanzenzüchtung: EUrechtlicher. Herausforderungen.

Organic plant breeding: EU legal framework and legislative challenges Öko-Pflanzenzüchtung: EUrechtlicher. Herausforderungen. Organic plant breeding: EU legal framework and legislative challenges Öko-Pflanzenzüchtung: EUrechtlicher Rahmen und Herausforderungen Antje Kölling IFOAM EU Policy Manager EkoSeedForum 20-22 March 2014

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2014 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... I Grundlegender Masterbereich (gültig ab Jahrgang 2012)... 1 Advanced Topics of Health

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2012 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Hoch-schulen für angewandte Wissenschaften. Pädagogische Hochschulen. insg. (2. Stufe)

Hoch-schulen für angewandte Wissenschaften. Pädagogische Hochschulen. insg. (2. Stufe) zusätzliche Studienanfängerplätze in Masterstudiengängen an den Hochschulen in Baden-Württemberg nach Fächergruppe, Hochschulart und Förderstufe Fächergruppe Universitäten insg. davon Pädagogische Hochschulen

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. Januar 2014 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34

Mehr

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies kooperatives Masterprogramm der Fachhochschule Fulda und Universität Kassel Prof. Dr. Friedrich-Karl Lücke and Helga Keil, M.A.

Mehr

Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14

Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14 Bachelor of Science International Business Studies Studienjahr 13/14 Beispielablauf ab SoSe 14 Phase Sem. Module Assessmentphase (60 ECTS) M.181101 Grundzüge der BWL A M.181201 Grundzüge der BWL B M.105.9110

Mehr

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät. Einzelveranstaltungen

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät. Einzelveranstaltungen Einzelveranstaltungen Veranstaltung Anzahl Bewertungen Gesamtbewertung Causal Inference with Directed Graphs 9 1,0 Selected Issues in Information Systems I/II - IT Strategy & Governance 12 1,0 Economics,

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Lesefassung vom 30. Juni 2011 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

Zuordnung der Studiengänge zu den Fachvereinen

Zuordnung der Studiengänge zu den Fachvereinen AIV Bauingenieurwissenschaften AIV Bauingenieurwissenschaften Mobilität AIV Bauingenieurwissenschaften BSc AIV Bauingenieurwissenschaften MSc AIV Bauingenieurwissenschaften Dr. AIV Bauingenieurwissenschaften

Mehr

Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen

Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen Verordnung über die Studiengänge und Titel an den Fachhochschulen vom... 2005 Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf Artikel 7 Absatz 3 und 16 Absatz 3 des Fachhochschulgesetzes vom

Mehr

Prüfungsarten und -umfänge, Gewichtung sowie empfohlene Fachsemester der Module. Prüfungsform

Prüfungsarten und -umfänge, Gewichtung sowie empfohlene Fachsemester der Module. Prüfungsform Besonderer Teil (B) der Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang an der Hochschule Emden/Leer im Fachbereich Technik Aufgrund des 1 Absatz 2 des Allgemeinen Teils der Prüfungsordnung für alle Bachelorstudiengänge

Mehr

Master of Science. Business Administration

Master of Science. Business Administration Master of cience Business Administration Accounting Abbildung der tudiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten ie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der tudienstruktur handelt, die das Wio-tudienberatungszentrum

Mehr

Auslandssemester in Jyväskylä, Finnland

Auslandssemester in Jyväskylä, Finnland Auslandssemester in Jyväskylä, Finnland Jyväskylä JAMK Sommer- oder Wintersemester? Jyväskylä Stuttgart Spring semester Autumn semester Wintersemester Wi- Se Sommersemester Warum sollte ich an der JAMK

Mehr

Transfer of Technology from Science to Practice

Transfer of Technology from Science to Practice Transfer of Technology from Science to Practice Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) Petersenstr. 30 64287 Darmstadt Tel.: 06151 /166001 Email: anderl@dik.tu-darmstadt.de

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Stand: 16.07.2015 Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht dient der

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Fraud in Organics: Risk analysis

Fraud in Organics: Risk analysis Jochen Neuendorff: Fraud in Organics: Risk analysis. Presentation at the European workshop for prevention of fraud Dealing with Frauds in Organic Production, held October 2-3, 2007 at the Research Institute

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Februar 2011) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis

Veranstaltungsverzeichnis ab WS 2015/16 Veranstaltungsverzeichnis des Fachbereichs 09 - Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement Kernmodule Master-Studiengang Umweltwissenschaften Informationen über Termine und

Mehr

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan Curriculum Grundstudium MBA und M.A. Wahlpflichtfach SHEM Stand: 10.01.2013 - Änderungen vorbehalten. Datum Uhrzeit Ort Seminarthema Modul LNW Dozent Tage Block

Mehr

MSc Environmental Assessment and Monitoring. MSc Environmental Assessment and Management

MSc Environmental Assessment and Monitoring. MSc Environmental Assessment and Management MSc Environmental Assessment and Monitoring. Der Master-Studiengang Environmental Assessment and Management (EAM) ist als internationales, forschungsorientiertes Curriculum entwickelt worden. Ganz bewusst

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 02.01.2014-27.01.2014 PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2013/14 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 02.01.2014-27.01.2014 (Prüfungen, die bereits vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden,

Mehr

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP)

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP) e für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ab WS 2014/15 (25 LP) I. Pflichtmodule aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (15 LP)- alle e absolviert BWL- Kosten- und Leistungsrechnung 200500

Mehr

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen

Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen Verordnung des EVD über Studiengänge, Nachdiplomstudien und Titel an Fachhochschulen 414.712 vom 2. September 2005 (Stand am 1. Mai 2009) Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement, gestützt auf die

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

3 Regelstudienzeit. Die Regelstudienzeit beträgt 8 Studiensemester. 4 Studienvolumen

3 Regelstudienzeit. Die Regelstudienzeit beträgt 8 Studiensemester. 4 Studienvolumen Satzung des Fachbereichs Angewandte Naturwissenschaften der Fachhochschule Lübeck über die Prüfungen im Bachelor-Studiengang Environmental Engineering (Prüfungsordnung Environmental Engineering - Bachelor)

Mehr

Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Online-Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (basa-online)

Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Online-Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (basa-online) Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Online-Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (basa-online) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München vom 19.08.2010

Mehr

Die Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal Die Hochschule Rhein-Waal stellt sich vor Emmerich Kleve Kamp-Lintfort 1von 300 Hochschule Rhein-Waal eine Hochschule für angewandte Wissenschaften innovativ - interdisziplinär - international 2von 2 von

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Naturwissenschaftliche Studienrichtungen Stand: 10.11.2014 Studienrichtung/Studium Sem.

Mehr

AG Bildung: Bildungswege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012

AG Bildung: Bildungswege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012 AG : swege im Bereich Food & Human Safety, Stand 14.03.2012 (U BN= Universität Bonn, HS BRS= Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, UNU-EHS = UN University, Institute for Environment & Human Security) Themengebiet

Mehr

Modulhandbuch Bachelor

Modulhandbuch Bachelor 1 Modulhandbuch Bachelor 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät 2 Dieses Modulhandbuch vermittelt mit den einzelnen Modulbeschreibungen

Mehr

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen Vorlesungen Vorlesungen Vorl. angfristige Veranstaltungsplanung des Instituts für Volkswirtschaftslehre Bachelor Volkswirtschaftslehre 1 Wird regelmäßig aktualisiert kurzfristige Änderungen rot Volkswirtschaftslehre

Mehr

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 22.09.2015 Amtliche Mitteilungen / 34. Jahrgang 3/2015 321 Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 23.09.2015 Der

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studienrichtungen Stand:

Mehr