FAQ (Frequently Asked Questions = häufig gestellte Fragen) zum Bluetooth-Interface

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FAQ (Frequently Asked Questions = häufig gestellte Fragen) zum Bluetooth-Interface 7 607 545 550"

Transkript

1 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ FQ (Frequently sked Questions = häufig gestellte Fragen) zum Bluetooth-Interface Weitere Hinweise finden Sie unter in der FQ-Suchmaschine Um Ihnen die Suche zu vereinfachen, haben wir die Fragen in folgende Rubriken einsortiert: 1. Einbau / Installation...4 Wie erhalte ich Informationen über mein Bluetooth-Interface?...4 Welche Daten stehen in der Datei ID.TXT?...4 Wann wird die Datei ID.TXT geschrieben?...4 Warum schreibt mein Interface keine Datei in das BLUPUNKT-Verzeichnis auf meinem USB-Stick?...5 Kann ich das Bluetooth-Interface auch an ein von Blaupunkt hergestelltes anderes Erstausrüster-Radio (außer VW / udi) anschließen?...5 Wo muss ich das schwarze Kabel mit dem Kontaktring vom ISO-C3-Stecker anschließen??...5 Kann ich für Freisprechen und udio-streaming gleichzeitig zwei Bluetooth-Geräte verbinden?...5 Was passiert, wenn ich die Datei SETUP.HEX nicht lösche?...5 Wie kann ich mein "aufgehängtes" Interface wieder reaktivieren?...6 Warum höre ich bei laufender MP3-Wiedergabe manchmal für eine Sekunde keine Musik vom Interface?...6 Warum kann ich keine andere CD / Track anwählen, obwohl ein Track aktuell abgespielt wird? Betrieb Bluetooth (BT)...7 Kann ich kopiergeschützte MP3-Dateien via Bluetooth wiedergeben?...7 Warum funktioniert die Sprachwahl meines Handys mit dem Bluetooth-Interface nicht / nicht immer?...7 Warum funktioniert das Koppeln / Pairing meines Handys mit dem Bluetooth-Interface nicht / nicht immer?...7 Welche Funktionen kann ich beim udio-streaming vom utoradio aus steuern?...7 Was bedeuten beim BT-Streaming die im utoradio-display angezeigten Track-Nummern?...7 Warum verbindet sich mein Handy nach erfolgtem SW-Update nicht mehr selbstständig?...8 Welche Funktionen des Interfaces sind in welchem Radiomode möglich?...8 Wie kann ich via Interface auf mein Handy-Telefonbuch zugreifen?...8 Wie erkenne ich einen ankommenden nruf?...8 Wie lange dauert das Verbinden?...9 Welche Unterschiede bestehen in der Bluetooth-Funkverbindung zwischen Freisprechen und udio-streaming?..9 Wie kann ich ein aktives Tel.-Mute beenden?...9 Wie kann ich prüfen, ob mein Handy mit dem Interface verbunden ist?...9 Welche uswirkungen hat ein fast leerer Handy-kku auf den Bluetooth-Betrieb?...1 Woran erkenne ich eine BT 2DP udio-streaming-verbindung? Betrieb USB...11 Kann ich kopiergeschützte MP3-Dateien von USB wiedergeben?...11 Werden Playlisten unterstützt?...11 In welcher Reihenfolge werden MP3-Dateien wiedergegeben?...11 Was geschieht mit Nicht-MP3-Dateien auf dem USB-Stick?...12 Warum wird mein USB-Stick vom Interface nicht erkannt?...12 Werden USB-Card-Reader vom Interface erkannt?...12 Wird die Wiedergabeposition beim usschalten des Radios gespeichert?...12 Wie sollte ich meine Playlisten und MP3-Dateien auf dem USB-Stick organisieren?...12 Wie kann ich ein USB-MSD (Mass Storage Device) erkennen?...13 Kann das Interface andere Datenformate außer MP3 wiedergeben, z.b. WM, C, OGG?...13 Wie werden Trackzahlen über 99 angezeigt? Software-Update...15 Kann ich die Software meines Interfaces aktualisieren?...15 Warum bricht mein Software-Update ab?...15 Was bedeuten die Einträge in der Datei SETUP.LOG?...16 Wie kann ich den Fortschritt / das Ende eines Software-Updates erkennen?...17 Was bedeuten die utoradio-display-nzeigen beim Software-Update?...17 Warum sehe ich beim Software-Update keine Fortschrittsanzeige auf dem utoradio-display?...18 Wann wird die Datei SETUP.LOG geschrieben?...18 Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 1 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

2 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ Wie kann ich den BootLoader manuell verlassen?...18 Wie erfahre ich die Version meines BootLoaders? Gerätespezifische FQ (Radio / RNS)...19 VW RNS 3 LowLine...19 Warum gibt es einen kurzen Tonaussetzer ca. 2 Sek. nach dem Einschalten des utoradios im CDC-Mode?...19 VW Radio-Navigationssystem MCD (Trendline)...19 Warum beginnt die MP3-Wiedergabe recht spät?...19 udi Radio Concert II...19 Warum erscheint beim CD-Wechsel ztw. CD8 im Display? Gerätespezifische FQ (Handy)...2 Nokia Handys mit Sprachwahl...2 Wann funktioniert die Sprachwahl?...2 Nokia 623i...2 Wie kann ich "PHONE" nach erstem eingegangenen und abgebrochenen nruf wieder ausschalten?...2 Benq-Siemens x Warum sind Benq-Siemens x75 NICHT für udio-streaming freigegeben?...2 SonyEricsson K8i...2 Wie starte ich das Streamen vom Mediaplayer des Handys?...2 Wie starte ich das Streamen nach einem eingegangenen Telefonanruf?...2 T-Mobile SD...21 Was muss ich beim Pairen / Verbinden beachten?...21 Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 2 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

3 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ Legende: Nr. F / Frage / ntwort nw.-sw für laufende Nr. der Frage / ntwort Kennzeichnung F = Frage, = ntwort, S = Serviceinfo (für Fachleute) Fragetext / ntworttext Hardware-Versionen für die diese ntwort gilt nwendungs-software-versionen für die diese ntwort gilt gilt BootLoader-Software-Versionen für die diese ntwort gilt 1. Der Begriff utoradio bezeichnet in den folgenden Tabellen sowohl VW / udi-erstausrüster-utoradios als auch VW / udi-erstausrüster-radionavigationssysteme (RNS), die die nsteuerung eines CD-Wechslers (CDC = CD Changer) erlauben und mit Tel.-Mute und Tel-In ausgestattet sind. 2. Der Begriff USB-Stick bezeichnet vereinfacht einen handelsüblichen USB-Massenspeicher (USB-Stick oder USB-Festplatte (USB-HD = USB HardDisk)), der sich am USB-nschluss gemäß der USB Mass Storage Device - Spezifikation verhält. 3. Die FQ dieser Liste gehen überwiegend davon aus, dass Ihr Bluetooth-USB-Interface bereits über den blauen und den grünen Stecker oder über einen entsprechenden dapter mit dem utoradio verbunden ist. Hinweise hierzu enthält die Einbauanleitung. Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 3 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

4 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ 1. Einbau / Installation Frage / ntwort E1 F Wie erhalte ich Informationen über mein Bluetooth- Interface? legen Sie auf einem USB-Stick das Verzeichnis \BLUPUNKT an (siehe nleitung Firmware-Update) stecken Sie den USB-Stick auf den USB-nschluss Ihres Bluetooth-Interfaces schalten Sie Ihre utoradio ein und warten Sie ca. 3 sec. schalten Sie Ihr utoradio aus ziehen Sie den USB-Stick ab öffnen Sie mit einem Texteditor (z.b. Notepad) Ihres PC die Datei BLUPUNKT\ID.TXT auf dem USB-Stick in der Datei ID.TXT finden Sie alle technischen Daten Ihres Bluetooth-Interfaces. Details siehe Frage Nr. E2. E2 F Welche Daten stehen in der Datei ID.TXT? Produktbezeichnung "Blaupunkt Bluetooth-USB-Interface " USB-Sta: Inhaltsverzeichnis des Speichers z.b. " " (*) BT-ID: Seriennummer, z.b. " " -Ver: Hardware-Version SW-Ver: nwendungs-software-version SW-Sta: Status der SW (OK NOT OK) P.Date: Produktions-Datum P.Code: Produktions-Code (DE, CN) Config: aktuelle Konfiguration Created by BootLoader- / pplication-sw-version nw.-sw (*) wird nur von nwendungs-software geschrieben, nicht vom Bootloader Hinweis: Durch Bereithalten dieser Daten erleichtern Sie Ihrem Händler oder der Blaupunkt-Hotline eine Fehleranalyse, so dass Sie schneller und genauere Lösungshinweise erhalten. E3 F Wann wird die Datei ID.TXT geschrieben? Von der BootLoader-Software: nach Start des BootLoaders und Erkennen, dass ein USB-Stick mit Verzeichnis [USB:]\BLUPUNKT vorhanden ist; also mit dem Interface-Status VOR dem Download einer neuen nwendungs- Software von der nwendungs-software: nach Erkennen, dass ein USB-Stick mit Verzeichnis BLUPUNKT vorhanden ist Eine im Verzeichnis BLUPUNKT vorhandene Datei ID.TXT wird hierbei ohne Warnung überschrieben. Um sicher den neuesten Interface-Status in ID.TXT zu erhalten, führen Sie folgende Schritte aus (PC: am PC durchzuführende Schritte): 1. PC: sichern Sie eine evtl. auf Ihrem USB-Stick vorhandene Datei BLUPUNKT\ID.TXT auf Ihrem PC 2. PC: löschen Sie eine evtl. auf Ihrem USB-Stick vorhandene Datei BLUPUNKT\ID.TXT (nur die Datei ID.TXT löschen, NICHT das Verzeichnis BLUPUNKT) Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 4 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

5 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ Frage / ntwort 3. Stecken Sie den USB-Stick auf den USB-nschluss Ihres installierten Bluetooth-Interfaces 4. schalten Sie Ihre utoradio ein und warten Sie ca. 3 sec 5. schalten Sie Ihr utoradio aus 6. ziehen Sie den USB-Stick ab 7. PC: öffnen Sie mit einem Texteditor (z.b. Notepad) Ihres PC die Datei BLUPUNKT\ID.TXT auf dem USB-Stick 8. PC: in der Datei ID.TXT finden Sie alle technischen Daten Ihres Bluetooth-Interfaces. Details siehe Frage Nr. E2 E4 F Warum schreibt mein Interface keine Datei in das BLUPUNKT-Verzeichnis auf meinem USB-Stick? Ist der Verzeichnisname falsch geschrieben (zu kurz? Zu lang? Mit Leerzeichen? Mit Sonderzeichen?) Korrigieren Sie den Verzeichnisnamen zu BLUPUNKT Ist das BLUPUNKT-Verzeichnis schreibgeschützt? Heben Sie den Schreibschutz auf (PC mit Windows: rechte Maustaste Eigenschaften Haken bei schreibgeschützt entfernen Ist der USB-Stick schreibgeschützt (Schiebeschalter in Position R R.O. Read )? Stellen Sie den Schalter auf NICHT schreibgeschützt ( W RW Write Read Write ) Ist der USB-Stick durch eine Verschlüsselungs-/Sicherungs- /Schreibschutz-Software geschützt? Dann heben Sie bitte mit der entsprechenden Software den Schutz auf. z.b. bei USB-Sticks von Kingston beobachtet. E5 F Kann ich das Bluetooth-Interface auch an ein von Blaupunkt hergestelltes anderes Erstausrüster-Radio (außer VW / udi) anschließen? Nein, das Bluetooth-Interface ist ausschließlich für den nschluss an die CDC-Schnittstelle von einigen VW- / udi-utoradios und Radionavigationssystemen (RNS) vorgesehen. Siehe Kompatibilitätsliste unter nw.-sw E7 F Wo muss ich das schwarze Kabel mit dem Kontaktring vom ISO-C3-Stecker anschließen?? 2 F Zur Reduzierung von udio-störungen sollten Sie dieses Kabel mit einem geeigneten Massepunkt verbinden, z.b. Gehäuse des utoradios. Bei Nichtbenutzung isolieren Sie bitte den Kontaktring z.b. mit Isolierband. Kann ich für Freisprechen und udio-streaming gleichzeitig zwei Bluetooth-Geräte verbinden? Nein, es ist zu jedem Zeitpunkt nur die Verbindung zu maximal EINEM Bluetooth-Gerät (das aber beide Funktionen unterstützen kann!) möglich. 5 F Was passiert, wenn ich die Datei SETUP.HEX nicht lösche? Die Datei SETUP.HEX im BLUPUNKT-Verzeichnis auf Ihrem USB- Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 5 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

6 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ 6 7 F F Frage / ntwort Stick wird nur vom Bootloader beim Software-Update ausgewertet. Solange Sie den Bootloader nicht aktivieren (siehe nleitung Firmware-Update) kann diese Datei ohne uswirkung auf den Betrieb gespeichert bleiben. Sollten Sie versehentlich den Bootloader aktivieren, so wird die (selbe) Software des Interface erneut geladen. ußer dem hierfür erforderlichen Zeitaufwand entstehen keine weiteren Nachteile. Wie kann ich mein "aufgehängtes" Interface wieder reaktivieren? ufgrund der Vielzahl von untereinander verbindbaren Geräten (Radios / RNS, BT-Mobiltelefone, USB-Speichermedien) lassen sich Inkompatibilitäten nicht vollständig vermeiden. ls Nothilfe können Sie immer das Radio ausschalten und nach einer Minute wieder einschalten. Dabei startet das Interface komplett neu. Prüfen Sie, welche Schritte zum (vermeintlichen) Fehlverhalten geführt haben (könnten) und vermeiden Sie diese Schritte zukünftig. Warum höre ich bei laufender MP3-Wiedergabe manchmal für eine Sekunde keine Musik vom Interface? Möglicherweise führt während dieser Zeit das Interface einen internen Neustart durch, nachdem die SW einen anders nicht behebbaren Zustand detektiert hat. Diese extra eingebaute Sicherheitsüberwachung sorgt dafür, dass bei entdeckten Kommunikationsproblemen (hervorgerufen z.b. durch häufige Zustandswechsel (BT verbunden / nicht verbunden / verbunden /...) und nahezu zeitgleich auftretende andere Ereignisse (PTT gedrückt, USB (de-) kontaktiert,...)) durch internen Neustart des Interfaces für Sie als Kunden immer ein sicherer Betrieb des Interfaces möglich ist. ußer der kurzen Pause entstehen hierdurch keine Schäden an Interface, Radio oder weiteren angeschlossenen Geräten. nw.-sw 6 F Warum kann ich keine andere CD / Track anwählen, obwohl ein Track aktuell abgespielt wird? Dies kann an der unrichtigen Namensgebung der "CD s" im Blaupunkt-Verzeichnis zu tun haben. Die CD s sind mit CD1 bis CD6 zu benennen, denn nur das ist als Sortierung für das Interface verständlich. Die max. 6 angelegten CD s befinden sich nicht im Blaupunkt- Verzeichnis. Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 6 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

7 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ 2. Betrieb Bluetooth (BT) Frage / ntwort B1 F Kann ich kopiergeschützte MP3-Dateien via Bluetooth wiedergeben? Nein, das Interface unterstützt keine digitale Rechteverwaltung (DRM = Digital Rights Management). Wenn der Bluetooth-Player (Streaming- Handy) DRM unterstützt, kann der udio-stream über das Interface wiedergegeben werden. B2 F Warum funktioniert die Sprachwahl meines Handys mit dem Bluetooth-Interface nicht / nicht immer? Hierfür benötigen Sie ein Handy, das die Funktion Sprachwahl unterstützt. Zu laute Umgebungsgeräusche (Fahrgeräusche, lautes Radio / Musik, Gespräche,...) erschweren das Erkennen des richtigen Sprachmusters. Stellen Sie für die Zeit der Sprachwahl Ihr Radio leise und verzichten Sie auf Gespräche / Lärm im Innenraum. Siehe auch Nokia (H1) B3 F Warum funktioniert das Koppeln / Pairing meines Handys mit dem Bluetooth-Interface nicht / nicht immer? Zum Starten des Pairing-Vorganges drücken Sie die PTT-Taste für mindestens 4 Sekunden. Dadurch wird das Interface für ca. 6 Sekunden für andere Bluetooth-Geräte (z. B. Ihr Handy) sichtbar. Dieses Zeitfenster wird durch PIRING im Display angezeigt (*TXT). ktivieren Sie innerhalb dieses Zeitfensters die Bluetooth-Gerätesuche in Ihrem Handy (siehe Bedienungsanleitung Ihres Handys). Sobald sich das Interface mit dem Gerätenamen "Blaupunkt IF" gemeldet hat, geben Sie nach nweisung Ihres Handys die Pin "1234" ein Diesen Vorgang können Sie beliebig wiederholen, solange kein Bluetooth-Gerät mit dem Interface verbunden ist. Bitte autorisieren B4 F Welche Funktionen kann ich beim udio-streaming vom utoradio aus steuern? Die meisten Mobiltelefone, die Bluetooth-Streaming nach dem Bluetooth dvanced udio Distribution Profile (DP oder 2DP) sowie "udio Video Remote Control Profile (VRCP) unterstützen, erlauben lediglich die Steuerung der Funktionen Start / Stopp der Wiedergabe Wiedergabe nächsten / vorigen Titel (Track up / down) Ihr Bluetooth-USB-Interface unterstützt die nsteuerung dieser Funktionen über die entsprechenden CDC-Funktionstasten (Start / Stopp wird bei Quellenwechsel (SRC) automatisch gesendet wie bei CDC). Details hierzu finden Sie in Ihrer utoradio- Bedienungsanleitung. B5 F Was bedeuten beim BT-Streaming die im utoradio- Display angezeigten Track-Nummern? Beim Beginn eines udio-streams steht der Track-Zähler auf 1. Dieser Wert ändert sich nur, wenn Sie mit den Track up / down Tasten Ihres utoradios die Wiedergabe des nächsten / vorigen Titels starten. Die Nummernänderung zeigt Ihnen an, dass das Interface nw.-sw Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 7 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

8 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ S Frage / ntwort Ihren Befehl verstanden hat. Hintergrund für dieses Verhalten: Innerhalb der BT-Streams wird keine Information übertragen, ob ein neuer Titel beginnt. Sie können diese Form der Übertragung mit einer Rundfunkübertragung vergleichen, bei der Sie kontinuierlich Musik und / oder Sprache empfangen und ebenfalls keinerlei (datentechnische) Information zum Wechsel auf ein neues Musikstück erhalten. B6 F Warum verbindet sich mein Handy nach erfolgtem SW- Update nicht mehr selbstständig? Durch das SW-Update wurde das Gedächtnis des Interfaces gelöscht. Bitte alle BT-Einstellungen, die das Interface betreffen, vom Handy entfernen und komplett neu pairen! B7 F Welche Funktionen des Interfaces sind in welchem Radiomode möglich? Funktion Modus -> TUN CD... CDC nkommenden nruf annehmen nkommenden nruf ablehnen Nicht im Gespräch: nruf / Sprachwahl (Handy) aktivieren Nicht im Gespräch: Wahlwiederholung letzte Nr. Im Gespräch: nruf beenden Iöschen aller Verbindungsdaten (RESET) PTT PTT lang PTT 2 x PTT nacheinander PTT PTT länger als 3 sec danach Radio ausund einschalten PTT PTT lang PTT 2 x PTT nacheinander PTT PTT länger als 3 sec danach Radio ausund einschalten nw.-sw B8 F Wie kann ich via Interface auf mein Handy- Telefonbuch zugreifen? Nutzung Sprachwahl des Handys (anhand im Handy abgelegter Sprachmuster wird zugeordnete Telefonnummer gewählt). Diese Funktion steht über das Interface in allen Radiomodi zur Verfügung. Eine nzeige das Telefonbuches auf dem Display der VW / udi Erstausrüstergeräte ist nicht möglich. B11 F Wie erkenne ich einen ankommenden nruf? Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten in jedem Fall wird vom Interface die "Tel.-Mute"-Leitung aktiviert; Ihr Radio zeigt Ihnen dies je nach Modell z.b. durch ein Symbol "Phone", den Text "Phone" oder "Tel" an. Bitte sehen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Radios nach. Hinweis: Eine solche Zwangs-Signalisierung wird von der Bluetooth.Org gefordert. Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 8 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

9 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ Frage / ntwort Manche Handys übertragen einen Klingelton (sofern nicht im Handy-Klingelton-Menü "stumm" geschaltet) CHTUNG: Bitte stellen Sie die Lautstärke Ihres Handy-Klingeltons geeignet ein (ausprobieren!); die Wiedergabe erfolgt mit Verstärkung über Ihr utoradio und die utolautsprecher! Ein im Handy zu laut eingestellter Ton kann dadurch Ihr Gehör schädigen! Manche Handys signalisieren (zusätzlich) selbst einen ankommenden Ruf (Vibration, Display erleuchtet, Ton,...) Je nach Funktion und blageort (z.b. Halter im rmaturenbrett) Ihres Handys können Sie diese nzeige(n) zusätzlich nutzen. B12 F Wie lange dauert das Verbinden? Nachdem Sie Ihr Handy einmal mit dem Interface gepairt haben (siehe Bedienungsanleitung) erfolgen (solange sich nicht mehr als 4 weitere Handys gepairt haben) weitere Verbindungen automatisch. Das automatische Verbinden geschieht je nach Handymodell meist innerhalb von 1 Sekunden, sofern die vorherige Verbindung ordnungsgemäß durch entsprechende BT-Funktionen beendet wurde. Wurde die Verbindungstrennung durch Entfernen des Handys aus dem Funkfeld erreicht oder usschalten der Zündung / Starten, so muss zusätzlich noch das Timeout des Handys abgewartet werden, wofür noch ca Sekunden benötigt werden. B13 F Welche Unterschiede bestehen in der Bluetooth- Funkverbindung zwischen Freisprechen und udio- Streaming? Beide Verbindungen nutzen unterschiedliche Profile des standardisierten BT-Protokolls. Das qualitativ höherwertige Stereo- udio-streaming nach dem D-Profil belegt dabei eine höhere Bandbreite in der BT-Funkverbindung als die (an die Sprachqualität angepasste) Freisprech-Verbindung nach dem HF-Profil. Dies bedeutet, dass eine udio-streaming-verbindung eine kürzere Reichweite und geänderte usbreitungsbedingungen haben kann als die Freisprechverbindung. B14 F Wie kann ich ein aktives Tel.-Mute beenden? Sollte Ihr utoradio unerwartet im "PHONE"-Mode (aktives Tel.-Mute) stehen, so können Sie dies durch min. 2 sec Druck auf die PTT-Taste beenden. Dies beendet ebenfalls eine bestehende Telefonverbindung. B15 F Wie kann ich prüfen, ob mein Handy mit dem Interface verbunden ist? n verschiedenen Kriterien können Sie selbst prüfen, ob Ihr Handy mit dem BT-USB-IF verbunden ist: Versuchen Sie Wahlwiederholung der zuletzt gewählten Telefonnummer und brechen den Vorgang rechtzeitig ab. o PTT kurz drücken -> PHONEBK o PTT kurz drücken -> Wahlwiederholung letzte Tel.-Nr. -> mit PTT lang oder Timeout beenden -> Handy & IF NICHT VERBUNDEN Tel.-Mute aktiviert, Wahl der letzten Tel.-Nr -> mit PTT lang beenden -> Handy & IF VERBUNDEN nzeige Verbindungsstatus an Ihrem Handy nw.-sw Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 9 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

10 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ Frage / ntwort B16 F Welche uswirkungen hat ein fast leerer Handy-kku auf den Bluetooth-Betrieb? Bei fast leerem Handy-kku sind Einschränkungen in der BT- Funktionalität nicht auszuschließen (z.b. häufigerer Verbindungsabbruch in kritischen Funklagen). B17 F Woran erkenne ich eine BT 2DP udio-streaming- Verbindung? Bei einer udio-streaming-verbindung nach dem Bluetooth 2D- Profil) erfolgt die Wiedergabe mit hoher Qualität und in Stereo. Manche Bluetooth-Geräte ermöglichen "udio-streaming" über die BT-HFP-Verbindung (Freisprechverbindung). Diese rt der Wiedergabe erkennen Sie an folgenden Kriterien: Radiodisplay zeigt "PHONE", "TEL", "TELEPHONE" oder Telefon- Symbol an Wiedergabe in Mono Wiedergabe in niedriger udio-qualität (wie Telefon-Sprache) Das BT-USB-Interface hat keinen Einfluss auf das Übertragungsverfahren, das ein BT-Gerät für das udio-streaming verwendet. nw.-sw Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 1 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

11 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ 3. Betrieb USB Frage / ntwort U1 F Kann ich kopiergeschützte MP3-Dateien von USB wiedergeben? Nein, das Interface unterstützt keine digitale Rechteverwaltung (DRM = Digital Rights Management). U2 F Werden Playlisten unterstützt? Sie können auf Ihrem USB-Stick im Verzeichnis BLUPUNKT Playlisten mit der Dateiendung M3U anlegen. Eine Beschreibung dieses Dateiformates finden Sie im Internet unter dem Stichwort M3U, z.b. Bei U3 F In welcher Reihenfolge werden MP3-Dateien wiedergegeben? Der angeschlossene USB-Stick wird wie folgt durchsucht, wobei jede Playlist und jedes (Unter-)Verzeichnis als eine "CD" gezählt wird, also auch Verzeichnisse ohne MP3-Dateien darin: Playlisten im Verzeichnis BLUPUNKT Die Reihenfolge der Playlisten wird alfabetisch sortiert. Die in den Playlisten angegebenen MP3-Dateien werden in der angegebenen Reihenfolge wiedergegeben. Fehlerhafte Einträge in den Playlisten werden ignoriert (z.b. Dateiendungen nicht ".mp3", Verweis auf nicht existierende Datei). MP3-Dateien im Wurzelverzeichnis (oberste Verzeichnisebene) o MP3-Dateien in Unterverzeichnis 1 MP3-Dateien in Unter-Unterverzeichnis 1.1 MP3-Dateien in Unter-Unter-Unterverzeichnis : MP3-Dateien in Unter-Unter-Unterverzeichnis 1.1.i MP3-Dateien in Unter-Unterverzeichnis 1.2 MP3-Dateien in Unter-Unter-Unterverzeichnis : MP3-Dateien in Unter-Unter-Unterverzeichnis 1.2.j : o MP3-Dateien in Unterverzeichnis 2 MP3-Dateien in Unter-Unterverzeichnis 2.1 MP3-Dateien in Unter-Unter-Unterverzeichnis : MP3-Dateien in Unter-Unter-Unterverzeichnis 2.1.k MP3-Dateien in Unter-Unterverzeichnis 2.2 MP3-Dateien in Unter-Unter-Unterverzeichnis : MP3-Dateien in Unter-Unter-Unterverzeichnis 2.2.n : Insgesamt werden bis zu 4 Verzeichnisebenen unterstützt. In jeder Ebene können beliebig viele Verzeichnisse angelegt werden. lle gefundenen MP3-Dateien (außer Playlisten) werden in der physikalische Speicherreihenfolge wiedergegeben Diese können Sie sich an Ihrem PC mit dem DOS-Kommando "DIR" anzeigen lassen. (Windows Explorer sortiert die angezeigten Daten und zeigt daher NICHT die physikalische Speicherreihenfolge!) nw.-sw b 677 Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 11 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

12 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ Frage / ntwort U4 F Was geschieht mit Nicht-MP3-Dateien auf dem USB- Stick? Sollten Sie auf Ihrem USB-Stick weitere Nicht-MP3-Dateien gespeichert haben, so werden diese für die MP3-Wiedergabe ausgeblendet, also nicht wiedergegeben. Hinweis: Viele Nicht-MP3-Dateien erhöhen jedoch den Zeitbedarf für das Suchen der nächsten / vorigen MP3-Datei. nw.-sw U6 F Warum wird mein USB-Stick vom Interface nicht erkannt? Die USB-Software im Bluetooth-USB-Interface erkennt nur USB- Sticks, die im Format FT16 oder FT32 formatiert sind. ndere Formate wie z.b. NTFS werden nicht unterstützt. Bitte prüfen Sie am PC unter Datei Eigenschaften Dateisystem das Speicherformat Ihres USB-Sticks und formatieren Sie ihn ggf. neu. Manche USB-Sticks sind intern als unterschiedliche USB-Geräte festgelegt, z.b. als FloppyDisk-Laufwerk und gleichzeitig als Mass Storage Device (MSD). Diese USB-Sticks können NICHT verwendet werden. U7 F Werden USB-Card-Reader vom Interface erkannt? USB-Card-Reader OHNE USB-Hub: Bei manchen Card-Readern kann vom ersten logische Laufwerk gelesen werden. Welcher Card-Typ das ist, hängt vom Card-Reader ab. Empfehlung: Keinen Card-Reader verwenden oder im Einzelfall ausprobieren. USB-Card-Reader MIT USB-Hub: Diese werden generell NICHT unterstützt, da sie sich als USB-Hub anmelden und die Hubfunktion vom Interface NICHT unterstützt wird. U8 F Wird die Wiedergabeposition beim usschalten des Radios gespeichert? Ihr Bluetooth-USB-Interface speichert vor dem usschalten des Radios oder dem Wechsel der udioquelle die aktuelle Wiedergabeposition. Nach dem nächsten Einschalten des Radios oder dem Wiedereinschalten der udioquelle CDC versucht das Interface, die Wiedergabe an der gespeicherten Position fortzusetzen. Dies gelingt, wenn Sie den USB-Stick zwischenzeitlich nicht abgezogen haben. Sollte das Interface erkennen, dass eine Wiedergabe an der gespeicherten Position nicht möglich ist (z.b. weil Sie zwischenzeitlich den USB-Stick gewechselt oder dessen Dateien und / oder Verzeichnisse geändert haben), erfolgt die Wiedergabe am Beginn des USB-Stick. U9 F Wie sollte ich meine Playlisten und MP3-Dateien auf dem USB-Stick organisieren? Wenn Sie Wiedergabelisten (Playlists) nutzen, speichern Sie diese bitte im M3U -Format im BLUPUNKT-Verzeichnis Ihres USB-Sticks. Die in den Wiedergabelisten angegebenen MP3-Dateien können (müssen aber nicht!) alle in einem Verzeichnis liegen. Nutzen Sie keine Playlists, dann legen Sie bitte im Blaupunkt- Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 12 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

13 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ Frage / ntwort Verzeichnis Ordner mit den Namen CD1 bis CD6 an. In diesen Ordnern können Sie bis jeweils bis zu 99 Tracks verwalten. Es sind auch mehr als 99 Tracks in einem Verzeichnis zulässig, jedoch ist dann keine eindeutige oder richtige nzeige der Tracknummer möglich. Hinweis: Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Verzeichnis- und Dateinamen keine Sonderzeichen wie Umlaute etc. enthalten. Insbesondere in Playlisten (mit Editor-abhängigen unterschiedlichen Zeichencodierungen) könnte sonst der Zugriff auf Verzeichnisse / Dateien verwehrt sein (keine Wiedergabe der MP3-Datei). uch im Radiodisplay werden diese Sonderzeichen geräteabhängig unterschiedlich dargestellt. nw.-sw U1 F Wie kann ich ein USB-MSD (Mass Storage Device) erkennen? Schließen Sie Ihren USB-Stick an Ihren Windows-PC an. Markieren Sie im Explorer das USB-Laufwerk ("Wechseldatenträger"). Öffnen Sie im Menü "Datei" "Eigenschaften von Wechseldatenträger" den Reiter "Hardware". Wählen Sie im Fenster "lle Laufwerke" Ihren USB-Stick aus. im Fenster "Geräteeigenschaften" sollte unter Ort: "auf USB Mass Storage Device" stehen. Mit Windows 2: Start Einstellungen Systemsteuerung System Tab "Hardware" Geräte-Manager.. USB controllers öffnen Nach Einstecken sollte der USB-Stick als "USB Mass Storage Device" erscheinen. Mit Windows XP: Start alle Programme Zubehör Systemprogramme System Information Komponenten USB Nach Einstecken sollte der USB-Stick als "USB-Massenspeichergerät" erscheinen. Oder ganz einfach: MP3-Datei(en) auf USB-Stick kopieren und am Interface ausprobieren. U11 F Kann das Interface andere Datenformate außer MP3 wiedergeben, z.b. WM, C, OGG? Ihr Interface unterstützt keine anderen udioformate außer MP3. U12 F Wie werden Trackzahlen über 99 angezeigt? Die in der Kompatibilitätsliste aufgeführten VW- / udi utoradios / Radionavigationssysteme unterstützen die Steuerung eines CD- Wechslers. Im Radiodisplay werden Radio-abhängig in unterschiedlichen Darstellungsformen "CD 1" bis "CD 6" (= Playlists oder Verzeichnisse), Track 1 bis Track 99, Wiedergabezeit : bis 59:59 angezeigt. Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 13 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

14 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ Frage / ntwort nw.-sw Track DIS Bemerkung Track DIS Bemerkung : : (1) 11 1 : : (1) 21 1 : : (1) 31 1 : : (1) 41 1 : Usw. Bemerkungen: (1) Track "", "1", "2"... können im Radio nicht angezeigt werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 14 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

15 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ 4. Software-Update Frage / ntwort S1 F Kann ich die Software meines Interfaces aktualisieren? Ja, Sie können die Software Ihres Bluetooth-USB-Interfaces aktualisieren. Siehe hierzu nleitung Firmware-Update S Möglicher Hardware-Fehler: PTT-Taste fehlerhaft angeschlossen oder kein Kontakt Mit hochohmigem Voltmeter Spannung messen an 8-pol. Steckverbinder Pin 4 Taste gedrückt: Spannung unter 1V Taste NICHT gedrückt: Spannung über 1,5V Schaltspannung vom Radio wird nicht geschaltet Mit hochohmigem Voltmeter Spannung messen an Steckverbinder ISO-C3 Pin 16 (CDC, blauer Stecker) Radio = EIN Spannung über 8V Radio = US Spannung unter 1V S3 F Warum bricht mein Software-Update ab? Der BootLoader schreibt ein Protokoll des Software-Updates in die Datei SETUP.LOG im BLUPUNKT-Verzeichnis Ihres USB-Sticks. Prüfen Sie die Einträge in dieser Datei (mit Texteditor auf Ihrem PC), die letzte Zeile gibt Hinweise, warum das Update abgebrochen wurde. Siehe hierzu Frage S4 nw.-sw Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 15 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

16 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ S4 F Was bedeuten die Einträge in der Datei SETUP.LOG? Display SETUP.LOG (*TXT) DL OK Letzte Zeile Setup successfully finished. Herzlichen Glückwunsch! Während Ihres Software-Downloads sind keine Fehler aufgetreten. Schalten Sie bitte jetzt Ihr Radio aus und wieder ein, um die neue Software zu aktivieren. DLER1 ERR 1 File SETUP.HEX not found Im USB-Verzeichnis BLUPUNKT wurde keine Datei mit dem Namen "setup.hex" gefunden. Prüfen Sie, ob die Datei vollständig auf den USB-Stick kopiert wurde und ob der Dateiname richtig geschrieben ist. DLER2 ERR 2 Wrong File Checksum Die Datei SETUP.HEX ist korrupt. Prüfen Sie, ob während des Download Fehler aufgetreten sind oder ob die Datei nach dem Download geändert wurde, ggf. wiederholen Sie bitte den Download. BL 6512: Stick neu formatieren, zuerst BLUPUNKT-Verzeichnis anlegen und setup.hex aufspielen (In BL 6512 gibt es Fehler beim Handling großer Zahlen, die bei fragmentiertem Speicher auftreten können) DLER3 ERR 3 Fehler beim Löschen der Flash-Speicher mit der nwendungs-software DLER4 ERR 4 Not valid for this hardware Die Datei SETUP.HEX passt nicht zum Hardwarestand Ihres Interfaces. Prüfen Sie den Hardwarestand Ihres Interfaces (steht in der Datei ID.TXT unter -VER:) und vergleichen Sie diesen mit den ngaben in der Software- Versionsliste. DLER5 ERR 5 SW seems to be a pirate copy SETUP.HEX is not registered for this interface device (mismatch of interface serial number and SW serial number) re you really sure that you got a legal copy of SETUP.HEX registered for your interface device? SW passt nicht zu diesem Interface (nicht zusammengehörige Interface-Seriennr. und SW Seriennr.) 6512 Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 16 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

17 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ S5 F Wie kann ich den Fortschritt / das Ende eines Software-Updates erkennen? Schalten Sie während des Software-Updates Ihr utoradio auf die Quelle CDC (SRC- oder CDC-Taste), siehe Bedienungsanleitung Ihres utoradios. Im CDC-Mode zeigt das utoradio-display den Fortschritt des Software-Updates an. Siehe hierzu Frage S6. Hinweis: uch wenn Sie in Ihrem utoradio keine Fortschrittsanzeige sehen können, funktioniert der Software-Update. Warten Sie nach Start des Update ca. 5 Minuten, bevor Sie das Radio wieder ausschalten und den USB-Stick abziehen. S Der (beim Kunden unveränderliche) Bootloader enthält SW zur Darstellung von SW-Ladeinfo via CDC-Schnittstelle auf dem utoradio-display. Parallel hierzu existiert eine zweite SW (innerhalb der ppl.-sw) zur nsteuerung der CDC-Schnittstelle, die beim SW-Download beim Kunden mit aktualisiert wird. Hieraus kann folgendes Verhalten entstehen: Beim SW-Download ist möglicherweise keine oder unvollständige Fortschrittsanzeige im Radiodisplay zu sehen, im Betrieb später funktioniert die nzeige besser / vollständiger / anders. Während eines weiteren SW-Download tritt dann wieder die durch die unveränderte Bootloader-SW hervorgerufene, anfangs beschriebene Fortschrittsanzeige auf. Weiterhin ist es möglich, dass ein USB-Stick mit einer (neueren) ppl.-sw funktioniert, aber nicht mit der Bootloader-SW älteren Datums. Bitte verwenden Sie zum SW-Update einen anderen USB- Stick, der vom Bootloader erkannt wird. S6 F Was bedeuten die utoradio-display-nzeigen beim Software-Update? Im CDC-Mode zeigt das Radio-Display folgende Fortschrittsinfo an (Zeit wird in jedem "Track" ab : neu gezählt): Track 1: Prüfung, ob das Verzeichnis BLUPUNKT auf Ihrem USB-Stick existiert Dauer ca. 1 sec (evtl. nicht sichtbar) Track 2: Prüfung der Datei SETUP.HEX, ob diese für Ihr Interface zulässig ist Dauer ca. 45 sec Track 3: Löschen der Flash-Speichersektoren Dauer ca. 1 sec Track 4: Schreiben der neuen nwendungs-software aus der Datei SETUP.HEX in den Flash-Speicher Dauer ca. 4 sec Track 5: Verifizieren des Flash-Speichers gg. der Datei SETUP.HEX Dauer ca. 45 sec Track 99 Time :: Setup fertig, mit Fehlern = DL ERR (*TXT) Track 99 Time 59:59: Setup fertig, ohne Fehler = DL OK (*TXT) Radioabhängig auch andere Zeitangaben möglich, z.b. 83:59. weitere Informationen zum Updateverlauf siehe Fragen S3, S4 Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 17 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

18 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ S7 F Warum sehe ich beim Software-Update keine Fortschrittsanzeige auf dem utoradio-display? Ursache hierfür kann sein Ihr utoradio befindet sich nicht im CDC-Mode -> schalten Sie Ihr utoradio in den CDC-Mode (SRC- CDC- Taste), siehe Bedienungsanleitung Ihres utoradios. Ihr utoradio unterstützt keine Textdarstellung via CDC- Schnittstelle (*TXT). Bei vielen Radios wird die CDC-Schnittstelle anders behandelt als z.b. ein internes CD- oder DVD-Laufwerk. Hieraus ergeben sich unterschiedliche nzeigemöglichkeiten von CD und CDC / Interface. Ein Protokoll des letzten SW-Downloads finden Sie in der Datei SETUP.LOG im BLUPUNKT-Verzeichnis Ihres USB-Sticks (siehe Fragen S3 und S4) S8 F Wann wird die Datei SETUP.LOG geschrieben? Die Datei SETUP.LOG wird nur vom BootLoader geschrieben. Dies geschieht erstmals, nachdem der Bootloader einen USB-Stick mit der Datei SETUP.HEX im Verzeichnis BLUPUNKT erkannt hat. Nach jedem weiteren Software-Update-Schritt (entsprechend den Tracks in Frage S6) werden die Daten in dieser Datei aktualisiert. S9 F Wie kann ich den BootLoader manuell verlassen? S Schalten Sie Ihr utoradio mit nicht gedrücktem PTT-Taster aus. Das usschalten des Radios löst über die (ausschaltende) Schaltspannung einen Hardware-Reset des Interfaces aus. Nach diesem prüft das Interface den Zustand des PTT-Tasters. Bei nicht gedrücktem PTT wird die nwendungs-sw gestartet, die an der nicht vorhandenen Schaltspannung erkennt, dass das Radio ausgeschaltet ist und dann das Interface in den Sleep-Mode versetzt. +# S1 F Wie erfahre ich die Version meines BootLoaders? ktivieren Sie den BootLoader (PTT gedrückt halten, Radio aus- und wieder einschalten, PTT loslassen). Danach schreibt der BootLoader die Datei ID.TXT mit der BootLoader-Versionsnr. in das BLUPUNKT- Verzeichnis. Schalten Sie Ihr utoradio mit nicht gedrücktem PTT-Taster aus. Öffnen Sie mit einem Texteditor auf Ihrem PC die Datei ID.TXT und lesen Sie in der letzten Zeile die Version des BootLoaders. Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 18 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

19 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ 5. Gerätespezifische FQ (Radio / RNS) Frage / ntwort D VW RNS 3 LowLine R1 F Warum gibt es einen kurzen Tonaussetzer ca. 2 Sek. nach dem Einschalten des utoradios im CDC-Mode? Beim Einschalten beginnt die MP3-Wiedergabe (Last Postition) noch bevor sämtliche Ordner / Playlists neu initialisiert sind. Die Initialisierung dauert je nzahl der Tracks bis zu 3 Sekunden. Nach der Initialisierung werden die aktuellen Daten vom Interface an das Radio geschickt und vom Radio aktuell auf dem Display sichtbar gemacht. Diese ktualisierung der Statusdaten im Radio löst diesen kleinen Tonaussetzer aus. D VW Radio-Navigationssystem MCD (Trendline) R2 F Warum beginnt die MP3-Wiedergabe recht spät? Beim ufstarten des Radios wird erst das Bildschirmlogo geladen und im Display angezeigt. Erst nachdem das Logo vollständig auf dem Display zu sehen ist, schaltet das Radio das Interface ein. Daher diese Zeitverzögerung. D udi Radio Concert II R3 F Warum erscheint beim CD-Wechsel ztw. CD8 im Display? Diese falsche nzeige der CD8 tritt für kurze Zeit auf, ist ein Radioproblem und kann von Seiten des Interfaces nicht beeinflusst werden. Eine Fehlfunktion des Interfaces ist trotz falscher nzeige nicht zu erwarten. nw.-sw Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 19 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

20 Stand: Bluetooth-USB-Interface VW FQ 6. Gerätespezifische FQ (Handy) Frage / ntwort D Nokia Handys mit Sprachwahl H1 F Wann funktioniert die Sprachwahl? Sprachwahl funktioniert nur in "Grundstellung" ("uflegen"-taste lange gedrückt). Sobald Sie sich in einem (Unter-)Menü befinden, können Sie über CD up / down (uswahl Buchstabengruppen) und Track up / down (uswahl Namen innerhalb der ausgewählten Gruppe) aus dem PHONEBK auswählen (*TXT). D Nokia 623i H2 F Wie kann ich "PHONE" nach erstem eingegangenen und abgebrochenen nruf wieder ausschalten? Bei diesem Handymodell kann es vorkommen, dass nach dem ersten eingegangenen nruf, der durch langen Druck auf die PTT-Taste beendet wurde, die Telefonumschaltung (Tel.-Mute) in Ihrem utoradio weiterhin aktiv ist. Bitte drücken Sie für 2 sec die PTT- Taste, dann hören Sie wieder Ihre zuvor aktive udioquelle. D Benq-Siemens x75 H3 F Warum sind Benq-Siemens x75 NICHT für udio-streaming freigegeben? Einige Benq-Siemens x75 unterstützen grundsätzlich udio-streaming nach DP. Durch Handy-interne Probleme (die auch i.v. mit anderen Streaming-Empfängern auftreten) wird die Verbindung mit der Handy- Meldung "interner Bluetooth-Fehler" nach wenigen Sekunden bis max. ca. 2 Min. unterbrochen. (z.b. Benq-Siemens S75, SW Ver. 4, Var. 15). Dies ist für Nutzer nicht zumutbar. Es ist denkbar, dass durch eine neue Version der Siemens-S75-SW dieser Fehler behoben wird. D SonyEricsson K8i H4 F Wie starte ich das Streamen vom Mediaplayer des Handys? Zuerst BT-Verbindung herstellen, danach Player starten. H5 F Wie starte ich das Streamen nach einem eingegangenen Telefonanruf? Unmittelbar nach dem nruf startet das Handy den Stream nicht über das Interface, sondern über die internen Lautsprecher. Erst wenn im Handydisplay das rote Telefonsymbol ca. 1-2 Sec. nach dem Telefonat verschwindet, läuft der Stream wieder wie gewünscht über das Interface. Dies ist ein Verhalten des Handys, können wir leider nicht über das Interface beeinflussen (Es kommen keine Streamkommandos am Interface an). Ist Streaming vor dem Telefon bereits aktiv, funktioniert die Umschaltung von Telefonat auf Streaming allerdings ohne Verzögerung. nw.-sw Bitte haben Sie Verständnis, dass Blaupunkt trotz sorgfältiger nalysen und ufbereitung Seite 2 / 21 keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit dieser FQ-Seiten übernehmen kann.

Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces

Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces Problembehandlungen Für CD-Wechsler-Interfaces www.usb-nachruesten.de Dieser Leitfaden behandelt häufig auftauchende Fehler und Probleme, die nach dem Einbau eines CD-Wechsler-Interfaces vorkommen können.

Mehr

IVE-W530BT Firmware Update

IVE-W530BT Firmware Update IVE-W530BT Firmware Update 1 Einleitung Diese Anleitung beschreibt die Vorgehensweise zum aktualisieren der IVE-W530BT Firmware. Verbesserungen Ermöglicht die ipod Musik Wiedergabe per USB Verbindung mit

Mehr

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 Für Geräte aus dem Modelljahr 2012 CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth

Mehr

USB- / SD- / AUX- Adapter

USB- / SD- / AUX- Adapter www.usb-nachruesten.de USB- / SD- / AUX- Adapter Eigenschaften Technische Daten Anleitung Anschlussdiagramm Fragen & Antworten USB-Nachruesten.de USB / SD / AUX Adapter Dieser Adapter bietet Ihnen eine

Mehr

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 12 Inhalt 1. Firmwareupdate mit SD Karte......... 3

Mehr

Übertragung von MoData2 Dateien mit dem mobilen Gerätecenter unter Windows 7

Übertragung von MoData2 Dateien mit dem mobilen Gerätecenter unter Windows 7 Übertragung von MoData2 Dateien mit dem mobilen Gerätecenter unter Windows 7 1. Für die Verbindung zur MoData2 wird am PC eine freie serielle Schnittstelle benötigt. Wir empfehlen einen USB-Seriell Adapter

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch?

Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Gut zu wissen: Hilfe für ereader-einsteiger Leitfaden Nr. 3: Wie führe ich eine Firmware- Aktualisierung bei meinem PocketBook-eReader durch? Ein Service des elesia Verlags: Mein-eReader.de und elesia-ebooks.de!!!!!

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung

Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung Welche Funktionen hat das Headset? Sie können das Bluetooth Stereo Headset zusammen mit den folgenden Geräten benutzen, um schnurlos zu telefonieren und Musik

Mehr

Audi Music Interface. Einführung An das Audi Music Interface werden verschiedene portable Abspielgeräte angeschlossen. Speicherkarte entnehmen

Audi Music Interface. Einführung An das Audi Music Interface werden verschiedene portable Abspielgeräte angeschlossen. Speicherkarte entnehmen 14 Um das Display zu öffnen, drücken Sie die Taste. Schieben Sie die Speicherkarte mit der Beschriftung nach oben (Kontaktflächen nach unten) in den Schacht des Kartenlesers ein. Die fehlende Ecke der

Mehr

UTE-72BT / CDE-173BT / CDE-174BT

UTE-72BT / CDE-173BT / CDE-174BT Bluetooth Software Update Anleitung für UTE-72BT / CDE-173BT / CDE-174BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktuallisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

CDE-177BT / CDE-178BT / ide-178bt

CDE-177BT / CDE-178BT / ide-178bt Bluetooth Software Update Anleitung für CDE-177BT / CDE-178BT / ide-178bt 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktuallisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten

Mehr

Duonix Service Software Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software.

Duonix Service Software Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software. Duonix Service Software Bedienungsanleitung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Bitte beachten Sie folgende Hinweise vor der Inbetriebnahmen der Service Software. Prüfen Sie ob Sie die Aktuellste

Mehr

SuperTooth Disco - Bedienungsanleitung. Bedienung des A2DP / AVRCP Bluetooth Soundsystems SuperTooth Disco mit 24Watt RMS Sound

SuperTooth Disco - Bedienungsanleitung. Bedienung des A2DP / AVRCP Bluetooth Soundsystems SuperTooth Disco mit 24Watt RMS Sound SuperTooth Disco - Bedienungsanleitung Bedienung des A2DP / AVRCP Bluetooth Soundsystems SuperTooth Disco mit 24Watt RMS Sound A - Produktbeschreibung: Das SuperTooth Diso ist das Bluetooth Multimedia

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Checkliste für die Behebung des Problems, wenn der PC Garmin USB GPS-Geräte nicht erkennt.

Checkliste für die Behebung des Problems, wenn der PC Garmin USB GPS-Geräte nicht erkennt. TITEL: Checkliste für die Behebung des Problems, wenn der PC Garmin USB GPS-Geräte nicht erkennt. BEREICH(E): GPS-Tracks.com ERSTELLT VON: Christian Steiner STATUS: Release 1.0 DATUM: 10. September 2006

Mehr

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Version 1.04 HINWEISE: ü Firmware-Updates werden nur vom USB-Anschluss 1 unterstützt. Sie können aber

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

Firmwareupdateinformation zu Update R1644

Firmwareupdateinformation zu Update R1644 Firmwareupdateinformation zu Update R1644 1 Veröffentlichung 22. Februar 2012 2 Version der Aktualisierung : R1644 1 Neuordnung der Menueinträge im Setup und Hinzufügen neuer Menupunkte Wir haben das Setup

Mehr

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung www.vdo.com Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung Continental Trading GmbH Heinrich-Hertz-Straße 45 D-78052 Villingen-Schwenningen VDO eine Marke des Continental-Konzerns Downloadkey-Update Version

Mehr

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD 1. Softwareupdate 2. Kanalliste (Settings) sichern und zurückspielen 2.1 Kanalliste sichern 2.2 Kanalliste zurückspielen 3. Installation Plugin 4. Plugin

Mehr

Software Update von Efka-Steuerungen. - mit Interface IF232 - oder USB-Stick. Kurzanleitung

Software Update von Efka-Steuerungen. - mit Interface IF232 - oder USB-Stick. Kurzanleitung Software Update von Efka-Steuerungen - mit Interface IF232 - oder USB-Stick Kurzanleitung Nr. 401444 deutsch FRANKL & KIRCHNER GMBH & CO KG SCHEFFELSTRASSE 73. D-68723 SCHWETZINGEN TEL.: +49-6202-2020.

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Firmware-Update für den SUPER COOLSCAN 4000 ED

Firmware-Update für den SUPER COOLSCAN 4000 ED Einführung (Seite 2) Durchführung des Updates (Seite 3 6) 1 Einführung 1.1 Überblick Das Firmware-Update-Programm für den SUPER COOLSCAN 4000 ED ist ein Hilfsprogramm, das die im Flash-Speicher des SUPER

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle Warnhinweise

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update per Notebook mit integriertem Bluetooth

Anleitung zum Firmware-Update per Notebook mit integriertem Bluetooth Anleitung zum Firmware-Update per Notebook mit integriertem Bluetooth A. Laden Sie die Bluetooth-Udate-Datei herunter: - Entpacken Sie die Datei "BT firmware.zip" - Speichern Sie die Datei "FC6000S_01-27-20_64_Bx_xxxSx_PIONEER_44100_SAFEUPDATE.plf"

Mehr

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 Software-Update - Verbesserung der Display/SWC/Fernbedienungs- Funktion - MPEG: V0.77 MPEG date: 150619 MCU: V0.77 MCU Date: 20150317 TFT Version: V000.103 Wichtige Hinweise

Mehr

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Version... 1.0 Datum... 01.09.2009 Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Kontakt... Dateiname... helpdesk@meduniwien.ac.at Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

HANDBUCH DRIVELINK DRIVELINK

HANDBUCH DRIVELINK DRIVELINK HNUCH XX Inhalt 1. Eigenschaften 1 2. Teile und Zubehör 1 3. as Gerät im Überblick 2 4. Installation der Hardware 3 5. Installation der Software 4 6. ie ackup-software 4 6.1 Start 4 6.2 Quick Launch 5

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version

Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Anleitung # 4 Wie mache ich ein Update der QBoxHD Deutsche Version Stand: 25. Juni 2009 Voraussetzung Das Update ist notwendig, um Fehler und Neuentwicklungen für die QBoxHD zu implementieren. Es gibt

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Druck von bzw. Scan auf USB-Stick

Druck von bzw. Scan auf USB-Stick Druck von bzw. Scan auf USB-Stick Die Kopierer vom Typ C353 und C552 (das sind die mit dem Farbdisplay) können mit einem USB- Stick benutzt werden. Sie können auf Ihren USB-Stick scannen oder PDF-Dateien

Mehr

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus)

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Setup-Anleitung für TERRIS WS 552 Android Einrichtung TERRIS WS 552 - Android Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Inhalt 1. Funktionen des WiFi Lautsprechers

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Leica DISTO Transfer Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC

Leica DISTO Transfer Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC Wie verbinde ich meinen Leica DISTO mit meinem PC PC, Labtop 2 Tablet PC, UMPC Installation 1. Bitte laden Sie die aktuellste Version der Leica DISTO Transfer Software auf unserer Homepage herunter: http://ptd.leica-geosystems.com/en/support-downloads_6598.htm?cid=11104

Mehr

Navigationssystem Toyota Touch&Go TM Kurz-Information zur Ersteinrichtung

Navigationssystem Toyota Touch&Go TM Kurz-Information zur Ersteinrichtung Navigationssystem Toyota Touch&Go TM Kurz-Information zur Ersteinrichtung Tipps und Infos zu Ihrem Touch&Go TM Zur Nutzung der Navigationsfunktionen sind keine der nachfolgend beschriebenen Einstellungen

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. cadwork update

Anwendertreffen 25./26. Februar. cadwork update cadwork update Um Ihnen einen möglichst schnellen Zugang zu den aktuellsten Programmversionen zu ermöglichen liegen Update-Dateien für Sie im Internet bereit. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Dateien aus

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge.

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge. Datensicherung : Wenn Ihr PC nicht richtig eingestellt ist, und die Datensicherung in der Ackerschlag deshalb nicht richtig funktioniert, dann zeige ich Ihnen hier den Weg Daten zu sichern. Was muss gesichert

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden,

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden, WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für Arcon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 1. Hardware Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 SOCO GmbH 2006-2011 1 / 15 1.1. Psion Workabout Pro S Psion Workabout Pro S mit integrierten Barcodescanner

Mehr

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2 SERVICEMANUAL SL70 Produkte: 26LE4800CT, 32LE5900CT 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE 40LT590CT, 46LE6900CT Inhaltsangabe: 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr

AKTUALISIERUNG DER SOFTWARE (ANDROID 4.4) FÜR KIANO ELEGANCE 9.7 by ZANETTI

AKTUALISIERUNG DER SOFTWARE (ANDROID 4.4) FÜR KIANO ELEGANCE 9.7 by ZANETTI AKTUALISIERUNG DER SOFTWARE (ANDROID 4.4) FÜR KIANO ELEGANCE 9.7 by ZANETTI Um ein Firmwareupdate auf Ihrem Tablet KIANO ELEGANCE 9.7 by ZANETTI einzuspielen / zu aktualisieren, folgen Sie bitte dieser

Mehr

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Pictomat Embedded Machine Vision Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Tel. +49(0) 28 32 / 97 95 62 Fax +49(0) 28 32 / 97 95 63 Internet:

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista.

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung Ihrer neuen Festplatte Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schließen Sie Ihre Festplatte an Ihrem Computer an.

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

shopwin Kurzanleitung Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse

shopwin Kurzanleitung Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse Leitfaden für einen Kassennotfall / Bedienung der Notfallkasse www.easy-systems.de Inhaltsverzeichnis: 1 Ziel der Anleitung...2 2 Was ist ein Kassennotfall?...2 3 Was ist eine Notfallkasse?...2 4 Wie erkenne

Mehr

Facebook: www.facebook.com/finisinc. You Tube: www.youtube.com/finisswim. Download Multilingual Instruction Manuals: www.finisinc.

Facebook: www.facebook.com/finisinc. You Tube: www.youtube.com/finisswim. Download Multilingual Instruction Manuals: www.finisinc. Instruction Manual Technical Support Customer Care USA: 800.388.7404 Europe: 359.2.936. 86.36 Web: www.finisinc.com/support Facebook: www.facebook.com/finisinc Twitter: www.twitter.com/finisswim You Tube:

Mehr

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Die Experten in Sachen Befeuchtung VORSICHT Alle Warnhinweise und Arbeitsanweisungen lesen Dieses Dokument enthält wichtige zusätzliche

Mehr

Tastatur auf Hebräisch umstellen

Tastatur auf Hebräisch umstellen Tastatur auf Hebräisch umstellen 19.08.2015 Inhaltsverzeichnis 1. Die hebräische Tastatur in Windows Vista und XP, Windows 7, Windows 8 und Windows 10 anlegen... 2 1.1 Die Tastatur in Windows XP und Windows

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG. > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden

Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG. > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden Aktivierung der Barcodelesefunktion am VetScan I-STAT 1 1. VetScan

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 8 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) IDENTIFIZIEREN SIE IHR BETRIEBSSYSTEM: 1. Als erstes müssen Sie herausfinden ob Sie ein 32 Bit oder ein 64 Bit System

Mehr

Es ist ratsam die Schritte der Reihe nach durchzugehen, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen.

Es ist ratsam die Schritte der Reihe nach durchzugehen, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows XP In der folgenden Installationshilfe wird davon ausgegangen, dass alle aus dem Internet herunter geladenen Pakete in den

Mehr

Nachtrag. Bedienungsanleitung Bluetooth Adapter für Audi music interface. Zubehör

Nachtrag. Bedienungsanleitung Bluetooth Adapter für Audi music interface. Zubehör Nachtrag Bedienungsanleitung Bluetooth Adapter für Audi music interface Zubehör Dieser Nachtrag enthält Informationen zur Bedienung des Bluetooth Adapters. 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einführung..................

Mehr

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme Software Bedienungsanleitung ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme V1.0 April 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 Generelle Einstellungen... 3 4 Dienste

Mehr

ORGA 6041 DFU Firmwareupdate

ORGA 6041 DFU Firmwareupdate ORGA 6041 DFU Firmwareupdate ORGA 6000 MCTUpgrade V1.4 18.03.2013 Dokumenten Historie Version Datum Autor Änderungen V1.0 04.03.2008 TSS Initialversion V1.1 07.04.2008 TSS Änderung der Dokumenten Eigenschaften

Mehr

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle

Was tun, vor der Installation? Betriebssystem & Hardware Kontrolle Was tun, vor der Installation? Installieren Sie AlphaCad Pro oder Kalkfero Office nur im Notfall mit Ihrer CD. Diese CD ist in der Regel ein, zwei oder mehrer Jahre alt. Das bedeutet, dass wir alles zuerst

Mehr

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d)

FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) Neue Firmware FIRMWARE Dezember 2012 (V2d) ---------------------------------------------Verbesserungen Firmware Dezember 2012------------------------------------- ------- Fehler behoben, der dazu führte,

Mehr

Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA

Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA Einfach noch mehr rausholen. Bedienungsanleitung Medien BETA MEDIEN BETA- Version Durch MEDIEN BETA können Sie mit Entertain Ihre Bild- und Musikdateien von Ihrem PC oder Laptop auf dem Fernseher anschauen

Mehr

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

Gira HomeServer 3 Update der Firmware. HomeServer 3 - Update der Firmware 0529 00

Gira HomeServer 3 Update der Firmware. HomeServer 3 - Update der Firmware 0529 00 Gira HomeServer 3 Update der Firmware HomeServer 3 - Update der Firmware 0529 00 Inhalt 1. Allgemeines...3 1.1 Haftungsausschluss...3 1.2 Programmbeschreibung...4 1.3 Systemvoraussetzungen...5 1.4 Anwendungsbereich...5

Mehr

MultiBoot. Benutzerhandbuch

MultiBoot. Benutzerhandbuch MultiBoot Benutzerhandbuch Copyright 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Die in diesem Handbuch enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die Gewährleistung

Mehr

Leitfaden für E-Books und Reader von Sony

Leitfaden für E-Books und Reader von Sony Seite 1 von 8 Leitfaden für E-Books und Reader von Sony Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Reader von Sony! Dieser Leitfaden erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Software installieren, neue

Mehr

DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit)

DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit) DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung. Klicken Sie auf Systeminformationen auf der Allgemein Seite finden

Mehr

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse Bedienungsanleitung (DA-70577) I. Systemanforderung Grundvoraussetzungen für die Installation dieses Gerätes: Hardware-Voraussetzungen: ein PC oder Notebook

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP 5.0 5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie ein Windows XP-Betriebssystem automatisiert mit Hilfe

Mehr

TYROS. USB Interface

TYROS. USB Interface TYROS USB Interface Einbau- und Bedienungsanleitung: 1. Einbauanleitung 2. Installation der Treiber 3. Bedienungshinweise 4. Anwendungsbeispiele Wichtiger Hinweis: Der Einbau sollte nur vom Fachpersonal

Mehr

DRIVELINK Combo USB3.0

DRIVELINK Combo USB3.0 HNDBUCH XX Inhalt 1. Eigenschaften 2. Teile und Zubehör 3. Das Gerät im Überblick 4. Installation der Hardware Verehrter Kunde! Herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses hochwertigen SHRKOON-Produktes. Um

Mehr

Kurzanleitung. TSE Verwaltungssoftware Installation

Kurzanleitung. TSE Verwaltungssoftware Installation Kurzanleitung TSE Verwaltungssoftware Installation Kurzanleitung Installation Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für eine Schlossverwaltungssoftware aus dem Hause Burg-Wächter entschieden

Mehr

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000 Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup Bevor Sie das USB-LocoNet-Interface an den PC anschließen, müssen Sie die Treiber- Software installieren. Erst nach erfolgreicher Installation können Sie

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000

Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000 Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000 In der folgenden Installationshilfe wird davon ausgegangen, dass alle aus dem Internet herunter geladenen Pakete in den

Mehr

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Als Anwender von Windows XP müssen Sie eine benutzerdefinierte Installation durchführen. Dabei wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem

Mehr

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902 Bedienungsanleitung Bearbeitung Kanalliste UFS 902 INHALT/WICHTIGE HINWEISE INHALT/WICHTIGE HINWEISE... 2 1. USB-STICK VORBEREITEN... 3 USB-STICK FORMATIEREN... 3 BENÖTIGTE ORDNER-STRUKTUR AUF USB-STICK

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update

TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update TrekStor - ebook-reader 3.0 - TrekStor (TS) Edition - Firmware-Update Es gibt mehrere Versionen der Software (Firmware), da es unterschiedliche Editionen des ebook-reader 3.0 gibt. Um zu überprüfen, welches

Mehr

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie

Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie Anleitung zum Online-Update für Navigationssysteme der a-rival XEA-Serie Sie benötigen für die Durchführung des Online-Updates einen Windows-PC mit schnellem Internetzugang. Die Datenmenge, die für das

Mehr