Tankstellen und Convenience Shops

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tankstellen und Convenience Shops"

Transkript

1 19. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit Convenience Shop 25. und 26. Februar 2015, Pullman Cologne Seit fast 20 Jahren das Klassentreffen der Branche Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Spannende Themen auf dem größten Branchentreff: Neue Kooperationen zwischen Händlern und Mineralölgesellschaften Weltweite Trends und die Umsetzung im deutschen Markt Welchen Sinn machen Digitalisierung, virtuelle Kundenbindung und Co.? Zukunft der Gastro-Convenience: Hat die Raststätte eine Zukunft? Diskutieren Sie u.a. mit diesen Meinungsführern: Axel Graf Bülow Bundesverband Freier Tankstellen Mathias Gehle Albert Heijn to go Germany Michael Hoffmann Lekkerland Carsten Nolof TOTAL Deutschland Matthias Pape Aral Michael Skoczylas Shell In Kooperation mit: Konzeption und Organisation:

2 Aufbruch in eine marktumwälzende Convenience-Zukunft Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops ist kein gewöhnlicher Branchentreff: Zahlreiche Ideen, die Convenience-Profis im Rahmen dieses Events ins Spiel gebracht haben, klangen utopisch und waren doch umsetzbar. Wer hätte gedacht, dass in den Tankstellen-Stores, Chill-Out-Areas und Lounges, Bistros mit Snacks in Top-Qualität und so genannte Frische-Convenience zum Kernangebot zählen würden. Genau diese Entwicklungen machen jedoch deutlich, dass im Convenience-Markt fast nichts unmöglich scheint. Und deshalb darf nein muss sogar gesponnen werden, denn das bringt die Branche weiter. Vor allem dann, wenn die Zukunfts-Szenarien wirklich aus Sicht der Kunden entworfen werden. Manchmal sind die Ideen, die im Rahmen dieser kreativen Jahrestagung entstehen, auch nur noch ein ganz kleines Stück von der Realität entfernt. So dürfte es beispielsweise ganz bestimmt nicht mehr lange dauern bis wir die Hot-Food-to-go-Box noch während der Fahrt über eine App vorbestellen können, um sie dann später im Vorbeifahren am C-Store abzuholen. Pharma-to-go und Smart Payment sind weitere Beispiele, die alles andere als realitätsfern sind. Convenience Shops aller Art müssen immer wieder mit echten Innovationen aufwarten, um die Kunden zu überraschen. Sie können sich auf ihrer Rolle als Vorreiter im Kampf um die bequemen Konsumenten nicht ausruhen, sondern müssen sich diese immer wieder hart erkämpfen. Sie sind dazu in der Lage, weil sich viele kluge, kreative Köpfe um sie kümmern. Davon werden wir uns im Rahmen von Handel und Wandel 2015 erneut überzeugen können. Die Branche muss sich aber auch weiter für neue Kooperationspartner öffnen, die zusätzlich Ideen an die Tankstelle oder in die vielen anderen Convenience-Vertriebs kanäle bringen. Treffen Sie Entscheider! Diese Jahrestagung ist konzipiert für Vorstände, Geschäftsführer und Leiter der Abteilungen: Unternehmensentwicklung und New Channels Tankstellen und Convenience Shops Key Account Management und Vertrieb Category Management Produktmanagement und Handelsmarketing Kommunikation aus Mineralölgesellschaften, Einzel- und Großhandel, Markenartikelindustrie sowie Dienstleistung und Marktforschung. Im kommenden Jahr feiert Convenience Shop sein 20jähriges Jubiläum und eines der Highlights in diesem Jahr wird erneut diese Jahrestagung sein. Sie ist ebenso traditionell wie jung geblieben und vor allem einem verpflichtet: Den Markt voran zu bringen. Ich freue mich darauf, Sie 2015 dort zu begrüßen. Hans Jürgen Krone Chefredakteur und Objektleiter, CONVENIENCE Shop Eine großartige Plattform zum Networking mit den Kollegen aus der Händlerund Lieferantenbranche. M. Le, Shell Deutschland 2

3 Ihre Extras 2015 OUT OF THE BOX! Raus aus der Win-Win-Falle. Verhandeln, um zu siegen Kurt-Georg Scheible und Klaus Scheible, Die Erfolgsverhandler NETWORKING AM VORABEND Wir laden Sie herzlich ab Uhr in die H&A Tagesbar ein. TASTE CHALLENGE! Geschmacklos? Prüfen Sie Ihre Geschmacksqualitäten LIVE! KONSUMENTEN DISKUSSION: Die deutsche Snacking-Kultur INTERAKTIVE IDEENSCHMIEDE: Digitale Zukunftskonzepte für Convenience-Shops in Tankstellen DINNER EVENT! Hell s Kitchen Feiern Sie mit uns die Rocker s Night! Drink, Dine and Rock mit Chilli, Leder und Bass Steigende Käuferreichweite der TS-Shops! Einkaufsverhalten an Tankstellen Tankstellenkäufer kaufen zumindest gelegentlich nicht-preisgebundene Artikel an Tankstellen. Nichtkäufer Tankstellen kaufen keine nichtpreis-gebundenen Artikel an Tankstellen (nur Zigarettenund Zeitungen bzw. nur Tanken) 65% 74% 77% Nichtnutzer Tankstellen besuchen keine Tankstellen 27% 18% 18% Quelle: Bormann & Gordon GmbH 8% % %

4 Dienstag, 24. Februar 2015 Info-Telefon: Haben Sie Fragen zu dieser Jahrestagung? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Networking am Vorabend Wir laden Sie herzlich ab 20 Uhr in die H&A Tagesbar ein (fußläufig vom Hotel zu erreichen). Treffen Sie in ungezwungener Atmosphäre alte Bekannte und knüpfen Sie neue Kontakte. Wir freuen uns auf Sie! Konzeption & Inhalt Ingrid Della Giustina, Senior-Konferenz-Managerin, EUROFORUM Mittwoch, 25. Februar 2015 Organisation Annika Keller, Senior-Konferenz-Koordinatorin, EUROFORUM 8:00 9:00 Check in und Ice-Breaker-Wall Entdecken Sie direkt an der Ice- Breaker-Wall interessante Gesprächspartner. So entgeht Ihnen kein wichtiger Kontakt. 9:00 9:15 Begrüßung durch den Veranstalter und Eröffnung der 19. Handelsblatt Jahrestagung durch den Vorsitzenden Hans Jürgen Krone, Chefredakteur und Objektleiter, CONVENIENCE SHOP Kundenberatung & Anmeldung Petra Großmann-Schmitz, Kundenberatung/Vertrieb, EUROFORUM Telefon: +49 (0) :15 9:45 KEYNOTE Erwartungen und Bedürfnisse des mobilen Verbrauchers Allianzen für die erfolgreiche Zukunft von Anbietern für Unterwegsversorgung Michael Hoffmann, Chief Executive Officer, Lekkerland Folgen Sie uns! 9:45 10:15 Perspektiven des Tankstellengeschäfts #HuW15 Axel Graf Bülow, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband Freier Tankstellen im Interview mit Regine Palm, Redaktion Unternehmen & Märkte, Handelsblatt

5 DIE ZUKUNFT DER CONVENIENCE-VERSORGUNG 13:00 14:00 Networking-Lunch & Ausstellungsbesuch 10:15 10:45 Tanken, eine Nebensache? Megatrend Convenience Zielgruppen mit unterschiedlichen Bedürfnissen Erwartungen der Shopper an die Tankstelle womit gewinnen Tankstellen? Promotions um jeden Preis? Reiner Graul, Geschäftsführender Gesellschafter, Bormann & Gordon Unternehmensberatung 14:00 15:00 INTERAKTIVE IDEENSCHMIEDE Digitale Zukunftskonzepte für Convenience Shops in Tankstellen Ärmel hochkrempeln und los: Gemeinsam mit Verbrauchern erarbeiten wir in einem Workshop differenzierende Konzeptideen für die Zukunft. Alle Konzepte werden noch während der Konferenz von den Teilnehmern und Verbrauchern bewertet. Lassen Sie sich inspirieren und erfahren Sie zum Abschluss der Konferenz, wie Experten und Verbraucher das Potenzial dieser Konzepte einschätzen. 10:45 11:00 Gemeinsame Diskussion Oliver Kern, Management Executive, Dialego 11:00 11:30 Networking-Pause AUSSTELLUNGSBESUCH & MÖGLICHKEIT ZUR TASTE CHALLENGE Sind Sie geschmacklos? Oder ein sensorisches Talent? Stellen Sie sich der persönlichen Herausforderung und testen Sie bei The Food Professionals Ihre Geschmacks nerven. In fünf Minuten erfahren Sie mehr über Ihre sensorischen Fähig keiten, geschmacklichen Präferenzen oder eventuellen Abneigungen! WELTWEITE TRENDS UND IHRE UMSETZBARKEIT IM DEUTSCHEN MARKT 15:00 15:30 Vom Kunden geliebt werden Was können Tankstellen und Convenience-Stores aus Hirnforschung, Evolutionsbiologie und 30 Jahren POS- Erfahrung für mehr Umsatz und Ertrag lernen? 11:30 12:00 Albert Heijn to go: The Leading Innovator in Good Food Solutions Sortimentsdifferenzierung als Erfolgsfaktor im Convenience Retailing Frische und Ultrafrische als CVP Brand Recognition durch Private Label Mathias Gehle, General Manager, Albert Heijn to go Germany 12:00 13:00 PODIUMSDISKUSSION unter Leitung von Hans Jürgen Krone u.a. zu diesen Themen: Wo spielt im Convenience-Markt der Zukunft die Musik: An den Verkehrswegen oder eher in den Innenstädten? Mit welcher Betreiberform sind die Shops künftig am besten zu managen? Können C-Stores hier zu Lande nur mit dem Sofortverzehr oder To-go-Geschäft punkten oder auch bei den Themen Einkaufen für zu Hause und Food For Later? Die Kooperation zwischen TOTAL, Lekkerland und Lavazza Bert Martin Ohnemüller, Geschäftsführer, neuromerchandisinggroup GmbH&CoKG 15:30 16:00 What are Big Global Retailers doing in the Small-Box Space? As big-boxes come under pressure in many markets globally due to changing consumption patterns, more and more retailers are entering the much higher growth convenience channel. What are global giants such as Walmart, Tesco, Carrefour and 7-Eleven doing in this space and how are they shaping the convenience arena? What is convenience store best practice amongst the leading multiples, how are they innovating and what are the key trends? How will growth play out over the next five years in key European and global retail markets? Stephen Springham, Chief Knowledge Officer, Planet Retail UK Carsten Nolof, Direktion Tankstellen, Leiter Fachbereich Marketing/Shop, Food Services, TOTAL Deutschland Matthias Pape, Leiter Food Service, Aral Michael Skoczylas, Head of Convenience Retail D-A-CH, Shell Deutschland Oil 5

6 16:00 16:20 Tankstellen sind ohne die Umsätze ihrer Shops nicht überlebensfähig! So gelingt Differenzierung: am Beispiel der Esso Tankstelle Rock n Roll Palmer Kirsten Ludowig, Redaktion Unternehmen & Märkte, Handelsblatt im Gespräch mit Sylvia Schurer, Geschäftsführerin, Auto-Palmer und Rainer Sonn, Architekt, Raumsonnde Donnerstag, 26. Februar :00 8:30 Gemeinsamer Kaffee und Networking ZUKUNFT DER GASTRO-CONVENIENCE 8:30 9:00 ROSENBERGER eine Tradition an der Autobahn im Wandel Geschichte Rosenberger und die chinesischen Eigentümer Produktwandel Fastfood trifft Sternegastronomie Eile an der Autobahn der kurze Stopp und seine Auswirkungen Tankstelle: Mitbewerber im eigenen Unternehmen 16:20 16:30 Fragen und Diskussion Thomas Wollner, COO, Eigentümervertreter, Rosenberger Restaurant 16:30 17:00 Networking-Pause & Ausstellungsbesuch 17:00 17:30 Auf der Suche nach dem perfekten Geschmack eine Reise durch die menschliche Evolution und durch relevante Trends Auswertung: Taste Challenge Volker Köhnen, Vorstandsvorsitzender, THE FOOD PROFESSIONALS 17:30 18:00 OUT OF THE BOX Raus aus der Win-Win-Falle. Verhandeln, um zu siegen Kurt-Georg Scheible und Klaus Scheible, Die Erfolgsverhandler 9:00 9:30 Reisende soll man aufhalten! Besonderheiten der Verkehrsgastronomie Image verändern Design und Qualität im Fokus Stefan Weber, Geschäftsführender Gesellschafter, Casualfood 9:30 10:00 Schnelle Gastronomie und Service: ein Widerspruch? Dienstleistung in der Tankstelle? Welche Mitarbeiter können welchen Service? Die Erwartungen der Kunden von morgen Jean Ploner, Geschäftsführer, Ploner Hospitality Consulting 10:00 10:30 Networking-Pause & Ausstellungsbesuch 18:00 18:15 Noch Fragen? DER POINT OF SALE INNOVATION UND DIFFERENZIERUNGSDRUCK AUF DEM VORMARSCH 18:15 Endes des ersten Konferenztages 19:00 Abfahrt zur gemeinsamen Abendveranstaltung 19:15 Freuen Sie sich auf eine Rock n Roll Night in der Location Tafelfreuden mit der Band NIL. 10:30 11:00 Steigende Anforderungen an Convenience-Store-Betreiber die Messlatte wird höher gelegt Kundenanforderungen an C-Stores am Bahnhof Rewe, Ahold, Edeka: Was machen die Einzelhandelsprofis auf der Kleinfläche besser? Drogeriemärkte werden international immer mehr zu C-Stores, auch in Deutschland? Frische & Ultrafrische eine Differenzierungschance für die C-Stores im Wettbewerb mit den Fast Food Profis? 6 Die Tafelfreuden Eventlocation lädt Sie herzlich zu einem Absacker nach dem Abendessen ein. Horst Mutsch, Leiter Geschäftseinheit Vermietung, DB Station&Service

7 11:00 11:30 Vending: Automaten-Dienstleistung ein Thema der Zukunft?! Automaten statt Menschen: Holländische Zustände? Sind die Zielgruppen bereit für automatischen Service? Welche Lösungen bietet Vending für den Out-of-Home Markt? 14:50 15:00 Fragen und Diskussion 15:00 15:30 Networking-Pause & Ausstellungsbesuch SORTIMENTE IM FOKUS Aris Kaschefi, Geschäftsführer, Bundesverband der Deutschen Automatenwirtschaft bdv 11:30 12:00 Digitalisierung am POS: Wie online ein verkaufsfördernder Teil des Verkaufsgeschäftes wird Smart Natives begeistern Was alles möglich sein könnte Von Best Practice lernen Wolfgang Gruschwitz, Inhaber, Gruschwitz 12:00 12:15 Fragen und Diskussion 12:15 13:30 Networking-Lunch & Ausstellungsbesuch 15:30 16:00 Die POS-Plattform für Tabak unter EUTPD: Auswirkungen auf den Handel Veränderungen in der Handelslandschaft N.N., Channel Manager Convenience/Tobacconists, Reemtsma Cigarettenfabriken 16:00 16:30 Süßware Mehr Kunden zu Schokoladen-Käufern machen Nachhaltiges Wachstum durch Erhöhung der Penetration Ganzheitliche Aktivierung der Kategorie-Wachstumshebel Gemeinsame, partnerschaftliche Umsetzungen garantieren den Erfolg im Convenience Kanal Thomas Ihrig, Account Director Impulse und 13:30 14:00 KURZSTATEMENTS UND DISKUSSIONSRUNDE Digitalisierung der Customer Journey Veränderung der Kunden-Touchpoints auf dem Weg zur und an der Tankstelle Tim Gülicher, Vice President Sales & Marketing, The Cloud Networks Germany Dr. Jens Hutzschenreuter, Geschäftsführer, ThinxNet Björn Lattemann, Head of Customer & Channel Development, Mars 16:30-17:00 Mit Vollgas voraus: Presseverkauf an der Tankstelle Wie lässt sich in Tankstellen der Umsatz mit Presseprodukten steigern? Wie sehen erfolgreiche Kooperationen zwischen Verlagen und Mineralölgesellschaften aus? Best-Practice am Beispiel der Medienmarken AUTO BILD und SPORT BILD Dirk Röder, Founder, Opentabs David Löffler, Verlagsleiter Auto, Computer & Sport, Axel Springer Moderation: Christian Warning, Geschäftsführer, The Retail Marketeers 14:00 14:20 Convenience Triebkräfte des Wandels Stefan Canu, National Channel Manager, Vending, Tankstellen, Convenience Stores, Mondelez Deutschland Professional 17:00 17:20 Präsentation der Ergebnisse der Interaktiven Ideenschmiede Die Bewertung der Konzeptideen erfolgt sowohl durch die Teilnehmer der Konferenz als auch durch Verbraucher. Oliver Kern 17:20 17:30 Noch Fragen? 14:20 14:50 KONSUMENTENDISKUSSION Die deutsche Convenience-Kultur (Snacking) im Querschnitt Welche Wahrnehmung von den Entwicklungen im Convenience-Geschäft haben die Kunden tatsächlich? Was wird erwartet/was wird gesucht? Spontankäufe? 17:30 Ende der 19. Handelsblatt Jahrestagung Moderation: Susanne Reich-Skerra, Marketing & Market Research-Consulting 7

8 Sponsor JACK LINK s ist der weltweit größte Fleischsnackproduzent. Das familiengeführte Unternehmen mit Hauptsitz in Minong/Wisconsin (USA) ist eines der erfolgreichsten Unternehmen seiner Sparte, bietet auf internationalen Märkten ein breites Produktportfolio und arbeitet eng mit Handelspartnern aus Großhandel, Verbrauchermärkten und Lebensmitteleinzelhandel zusammen. Weltweit sind Mitarbeiter beschäftigt. Aus der Berliner Europazentrale werden sämtliche europäischen Aktivitäten gesteuert. Jack Link s Europe GmbH Rankestraße 5/ Berlin Förderer 1910 gegründet, ist Reemtsma heute Teil der Imperial Tobacco Group und die klare Nummer 2 im deutschen Tabakmarkt. Das Produktsortiment umfasst neben Cigaretten und Feinschnitt auch zahlreiche Rauchbedarfsartikel. Zum Reemtsma-Markenportfolio gehören prominente Marken wie JPS, Gauloises, Davidoff, West und Route 66. Das gesellschaftliche Engagement reicht seit vielen Jahren von jährlichen Spenden an das Reemtsma Begabtenförderungswerk, über den Reemtsma Liberty Award für Pressefreiheit, bis hin zu einem umfangreichen Spendenprogramm für gemeinnützigen Organisationen. Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH Max-Born-Straße Hamburg Aussteller BIC ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Schreibwaren, Feuerzeuge und Rasierer. Seit mehr als 60 Jahren ist BIC der Tradition der Bereitstellung hochwertiger, preisgünstiger und nachhaltiger Produkte an Verbraucher verpflichtet. Dank dieser Philosophie wurde BIC zu einer der anerkanntesten Marken der Welt. BIC-Produkte werden in mehr als 160 Ländern weltweit vertrieben. BIC Deutschland GmbH & Co. OHG Ginnheimer Straße Eschborn Es ist Teil unserer Philosophie, dem Streben nach gesunden und natürlichen Produkten im Markt nachzukommen. HAFERVOLL Flapjacks enthalten keine Zuckerzusätze oder chemische Zusatzstoffe, kommen mit gerade einmal mit 5 Hauptzutaten aus und werden nach alter britischer Tradition im Ofen gebacken. Die Flapjacks sind echte Sattmacher und eignen sich daher perfekt für den Außer-Haus-Verzehr. HAFERVOLL GmbH Wilhelm Ruppert Str. 38 D10 Sirius Facilities Köln Frisch gebrühter Espresso und erstklassige Schweizer Milch vereinen sich erstmals zu einem 100 % natürlichen Premium-Getränk. Die neue Natürlichkeit begeistert durch ihren leichten, unverfälschten und vollen Genuss. Ohne marktübliche Bindemittel, Stabilisatoren oder Emulgatoren fertigen wir LATTESSO schonend und ganz natürlich. Das geschieht wie in einer Manufaktur: handwerklich, sauber, ehrlich. Diese Sorgfalt zahlt sich aus. Denn das Ergebnis ist ein unvergleichlicher Genuss voller Frische. Dafür bürgen wir. Innoprax AG Hofmattweg Postfach 595 CH-6045 Meggen 100% Food das sind wir, The Food Professionals Köhnen AG. Wir sind langjährige Beratungs- und Umsetzungspartner für die Lebensmittelbranche. Wir arbeiten für den Erfolg unserer Kunden, indem wir Kompetenz unterstützen und Qualität liefern. Durch die Fokussierung auf Innovation und Kommunikation schaffen wir kreative Lösungen für unsere Kunden. THE FOOD PROFESSIONALS KÖHNEN AG Kohlentreiberweg Sprockhövel 8

9 Aussteller Heinrich Stracke GmbH, Ladenbau Shop System in Dessau ist seit über 25 Jahren Einrichtungsspezialist für Convenience Stores. Kommend aus den Branchen Bäckereien, Gastronomie, Cafebars entwickeln wir mit Herzblut Layouts und Gestaltungskonzepte mit überdurchschnittlicher Kreativität im Team, sowie emotionale Beleuchtungskonzepte, da diese eine bedeutende Erfolgskomponente darstellen. Brainstorming ohne und mit unseren Kunden in unserem Showroom ist unser Erfolgsrezept. SIE sind herzlich eingeladen. Heinrich Stracke GmbH Ladenbau Shop System Am Scholitzer Acker Dessau-Mildensee WMF Kaffeemaschinen Flexible Lösungen für jeden Bedarf Ob Espresso, Cappuccino, Chociatto oder Filterkaffee, ob Einzeltassen oder Mengen, Service oder Self-Service: Unter einer Vielzahl verschiedener Typen und Ausführungen finden Sie genau die Kaffeemaschine, die den Anforderungen Ihres Betriebes entspricht. Über 300 Servicetechniker sorgen dafür, dass Sie sich auf Ihre WMF Kaffeemaschine immer verlassen können. WMF AG Eberhardstraße Geislingen Unternehmenspräsenz Vom Tanken zum Auftanken Gerne möchten wir Sie mit unserer Expertise in den Kategorien Eiscreme, Süßwaren, Kaffee- und Backshop-Spezialitäten, AfG, Convenience-Produkte und Tiefkühlpizza aktiv dabei unterstützen, Tankstellen und Convenience Stores behutsam von einem Ort zu wandeln, an dem man tankt und einkauft, hin zu einem Ort, an dem man relevante Sortimente für den unkomplizierten, wohlschmeckenden und wenig zeitintensiven Genuss angenehm shoppen und genießen sowie nebenbei auch tanken / notwendige Dinge des Alltags erledigen kann. Nestlé Deutschland AG Lyoner Straße Frankfurt am Main Kooperationspartner Convenience Shop aus der LPV Media GmbH schlägt eine Brücke zwischen den C-Stores und dem kleinflächigen Lebensmittel-Handel einerseits sowie dem gastronomischen Bereich andererseits. Mit der Kombination von Convenience-Know-how, Food-Kompetenz und Handelserfahrung unterstützt das Magazin die gesamte Vermarktungskette von der Listung über die Distribution bis hin zum Verkauf. Sponsoring & Ausstellung Nutzen Sie das Top-Event der Convenience- Branche, um sich als Aussteller oder Sponsor bei Ihren Kunden von heute und morgen ins Gespräch zu bringen. Gern informieren wir Sie über die Präsentations möglich keiten und schneidern Ihnen ein passendes Konzept. Juliane Baudisch Senior-Sales-Managerin, EUROFORUM Tel.:

10 EUROFORUM Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf Ihr persönlicher Anmeldecode Jetzt bequem online anmelden! Ja, ich nehme am 25. und 26. Februar 2015 in Köln teil Preise zzgl. MwSt. p.p. bei Anmeldung bis zum bei Anmeldung vom bis bei Anmeldung ab dem , 2.099, 2.199, [Ich kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer benennen.] [Im Preis sind ausführliche Tagungsunterlagen enthalten.] Bitte reservieren Sie mir unverbindlich bis zum 13. Dezember Platz/Plätze [P M012] Ich kann nicht teilnehmen. Senden Sie mir bitte die Tagungsunterlagen zum Preis von 299, zzgl. MwSt. zu. [Lieferbar ab ca. 2 Wochen nach der Veranstaltung.] Ich interessiere mich für Ausstellungs- und Sponsoring-Möglichkeiten. Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: ] Oder ausfüllen und faxen an: Name Position/Abteilung Telefon Bitte ausfüllen, falls die Rechnungsanschrift von der Kundenanschrift abweicht: Name Abteilung Anschrift Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? Ich selbst oder Name: Position: Geburtsjahr Die EUROFORUM Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partner-unternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein Firma Anschrift Anmeldung erfolgt durch Position Datum, Unterschrift Fax 19. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit Convenience Shop Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops 25. und 26. Februar 2015 Pullman Cologne Helenenstraße Köln Tel.: +49 (0) Teilnahmebedingungen. Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungs unterlagen, Mittagessen, Pausen getränken und Abendessen pro Person zzgl. MwSt. ist nach Erhalt der Rech nung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stor nie rung (nur schrift lich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stor nie rung am Veranstal tungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzep tieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatz teilnehmer. Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Datenschutzinformation. Die EUROFORUM Deutschland SE und die Handelsblatt GmbH verwenden die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen wie der Handelsblatt GmbH zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der EUROFORUM Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen. Zimmerreservierung. Im Tagungshotel steht ein begrenztes Zimmerkontingent zum ermäßigten Preis zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Reservierung direkt im Hotel unter dem Stichwort Handelsblatt -/EUROFORUM-Konferenz vor. Der Kontingentspreis ist bis drei Wochen vor Veranstaltung buchbar. Änderungen vorbehalten. Ihr Tagungshotel. Im Anschluss an den ersten Tag lädt Sie das Pullman Cologne herzlich zu einem Umtrunk ein. Wir über uns. Handelsblatt Veranstaltungen vermitteln Ihnen in hochkarätigen Konferenzen und Seminaren wichtige Wirtschaftsinformationen zu aktuellen Themen. Wir bieten damit Führungs kräf ten aus Wirtschaft und Industrie Foren für Knowhow-Transfer und Meinungs austausch. Mit der Planung und Organisation der Veranstaltungen haben wir die EUROFORUM Deutschland SE beauftragt. Anmeldung und Information per Fax: +49 (0) telefonisch: +49 (0) [Petra Großmann-Schmitz] Zentrale: +49 (0) schriftlich: EUROFORUM Deutschland SE Postfach , Düsseldorf per im Internet:

Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience Shops

Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience Shops 18. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit Convenience Shop 18. und 19. Februar 2014, Kameha Grand Bonn Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops 200 26 10 90 45 10 2 1 über zweihundert Teilnehmer

Mehr

Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience-Shops. convenience. Das Original. www.handelsblatt-tankstellen.de.

Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience-Shops. convenience. Das Original. www.handelsblatt-tankstellen.de. 1 Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Programm Veranstaltungen Das Original 17. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit convenience SHOP magazin für new channels seit 17 Jahren der Treffpunkt

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Convenience-Markt spürt Aufwind

Convenience-Markt spürt Aufwind Convenience-Markt spürt Aufwind 16. Handelsblatt Jahrestagung Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience-Shops 29. Februar und 1. März 2012, Pullman Cologne, Köln Programm: http://bit.ly/vcxouh Köln/Düsseldorf,

Mehr

Interne Kontrolle und Überwachung

Interne Kontrolle und Überwachung Tagung 5. Mai 2015 Hotel Belvoir, Rüschlikon 8 CPE-Punkte für Ihre persönliche Weiterbildung anrechenbar Interne Kontrolle und Überwachung Senior Management Board / Audit Committee 1st Line of Defence

Mehr

Banking Operations Management.

Banking Operations Management. Veranstaltungen 2. Handelsblatt Konferenz Next Steps towards Excellence! Banking Operations Management. 19. und 20. Oktober 2010, Mainz Innovative Sourcing-Strategien und Business Process Management IT-Providermanagement

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR Facility Management Steigern Sie die Performance im Gebäudemanagement Themen dieses Seminars Controlling und Benchmarking als effektive Kostensteuerungselemente Strukturen, Grundlagen und Strategien im

Mehr

CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand

CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand 3. und 4. Juli 2014, Hyatt Regency Mainz Von CFOs für CFOs Das Jahresevent für den Finanzvorstand! 10. Handelsblatt CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand Spannende Business Cases und

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Direct Lending Funds in der Restrukturierung

Direct Lending Funds in der Restrukturierung Handelsblatt Konferenz 2. Dezember 2015, Hilton Hotel Frankfurt Neue BaFin Verwaltungspraxis vom 12. Mai 2015 Direct Lending Funds in der Restrukturierung Neue BaFin Regeln für Kreditfonds VORSITZ Prof.

Mehr

FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf

FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf Getrennt buchbare Tage, Sonderpreis für Versicherungsnehmer Captives, Selbstversicherung und Eigentragungsmodelle Lösungsmodelle zur Absicherung von Haftpflicht-

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Rethinking. Medtech RETHINK YOUR STRATEGIES RETHINK MARKET ACCESS. Vom Labor in den Markt RETHINK PRODUCTION & IT RETHINK LEGAL SITUATIONS

Rethinking. Medtech RETHINK YOUR STRATEGIES RETHINK MARKET ACCESS. Vom Labor in den Markt RETHINK PRODUCTION & IT RETHINK LEGAL SITUATIONS Rethinking Medtech 2 in 1 Besuchen Sie den Preday WEARABLES & DIGITAL HEALTH zum Sonderpreis Rethink your business: Erfahren Sie mehr über innovative Geschäftsmodelle Innovation bleibt weiterhin einer

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Doppelnützige Treuhand. Unternehmenssanierung in der Insolvenz SONDERPREIS. Vorsitz: Mit diesen Experten:

Doppelnützige Treuhand. Unternehmenssanierung in der Insolvenz SONDERPREIS. Vorsitz: Mit diesen Experten: 2. Handelsblatt Jahrestagung 31. März 2014, Hotel Concorde Berlin Doppelnützige Treuhand Mit diesen Experten: 2. Handelsblatt Jahrestagung 1. April 2014, Hotel Concorde Berlin Getrennt oder gemeinsam buchbar!

Mehr

Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG

Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG KONFERENZ 26. und 27. März 2015, Holiday Inn Munich City Centre, München Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG Fluch und Segen der Vergleichsportale: Hier sitzen Check24 und Verivox an einem Tisch 360 -Blick

Mehr

Seminare und Workshops 2014

Seminare und Workshops 2014 Seminare und Workshops 2014 Ein Unternehmen lebt nicht von dem, was es produziert, sondern von dem, was es verkauft. Die imi Gruppe veranstaltet seit vielen Jahren Seminare für Führungskräfte aus Industrie,

Mehr

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin Veranstaltungen Mit umfassender Studie über Open Innovation in Deutschland 2. Handelsblatt Konferenz Open Innovation. 27. und 28. September 2011, Berlin International Keynotes National Keynote Open Innovation

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

Industrieversicherung 2011

Industrieversicherung 2011 Veranstaltungen 10. Handelsblatt Jahrestagung Sonderpreis für Industrievertreter! Industrieversicherung 2011 30. Juni und 1. Juli 2011, Köln Mit Beiträgen von: Dr. Frank Achtert, Guy Carpenter & Company

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

Multikanalmanagement. in Banken und Versicherungen. Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten:

Multikanalmanagement. in Banken und Versicherungen. Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten: Multikanalmanagement in Banken und Versicherungen Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten: Allianz + assekurando + Barmenia + Google + Gothaer + ING-DiBa + Postbank + Sparkassen DirektVersicherung

Mehr

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17. // antworten DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. #4 FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.00 Uhr, Berlin ANTWORTEN»Antworten«, das gesellschaftspolitische Forum

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Digital Creativity: Neuer Pre-Day-Event UBERCLOUD der dmexco versammelt internationale Kreativ-Szene

Digital Creativity: Neuer Pre-Day-Event UBERCLOUD der dmexco versammelt internationale Kreativ-Szene Pressemitteilung Nr. 11.09 // Köln, 4. Mai 2011 Digital Creativity: Neuer Pre-Day-Event UBERCLOUD der dmexco versammelt internationale Kreativ-Szene Für den 20. September 2011 und somit am Vortag ruft

Mehr

Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge

Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge Veranstaltungen 4. Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge 1. und 2. September 2010, Köln Produktkennzahlen und Modellrechnungen im Vergleich.

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Best in Cloud. Telling True Cloud Stories. 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main. www.best-in-cloud.de

Best in Cloud. Telling True Cloud Stories. 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main. www.best-in-cloud.de Telling True Cloud Stories 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main www.best-in-cloud.de Eckdaten zum Event Mit dem Wettbewerb Best in Cloud sucht die COMPUTERWOCHE zum vierten Mal die besten Cloud-Projekte.

Mehr

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf s e m i n a r 13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf Steuersicherheit auf den Punkt gebracht! Souverän in Tax Compliance Steuerhinterziehung Steueroptimierung Experten aus unterschiedlichen

Mehr

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo

Design Offices Stuttgart Mitte Standortinfo Standortinfo Ludwigsburg A8 STUTTGART 0 7 Waiblingen 9 Börsenplatz 9 Lautenschlagerstraße Bolzstraße Thouretstraße Stephanstraße Königstraße A8 Friedrichstraße Zugang über Passage Lautenschlagerstraße

Mehr

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend FinTech 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend Was ist das? 1 Das Startup Weekend ist ein Wochenend-Workshop, bei dem innovative Produktideen, fachlicher Austausch

Mehr

Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free. 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012

Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free. 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012 Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012 2 Vorstellung Gebr. Heinemann Gebr. Heinemann auf einen Blick 3 Gebr. Heinemann auf einen Blick Gebr. Heinemann

Mehr

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT.

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. SIEBEN GUTE GRÜNDE. NUTZEN SIE DIE EXKLUSIVEN VORTEILE IHRER BMW BUSINESS CARD. 1 2 WWW.BMWBUSINESS CENTER.DE. Seite 4 BMW MOBILITÄTS- SERVICES.

Mehr

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von Das Erfolgsmodell Apps in Ihrem Unternehmen nutzen! Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Enterprise Apps Seminar 25. und 26. September 2012 l Hotel INNSIDE Derendorf, Düsseldorf 24. und 25.

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Mobile Device Strategie

Mobile Device Strategie Anmeldung und Information s c h r i f t l i c h : 5 Euroforum Deutschland SE Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf per E-Mail: anmeldung@euroforum.com p e r F a x : 49 (0)2 11/96 86 40 40 t e l e f o n i

Mehr

MEDIADATEN. Erreichen Sie Entscheider und Multiplikatoren aus Handel, Marketing und Medien direkt in ihrem Posteingang!

MEDIADATEN. Erreichen Sie Entscheider und Multiplikatoren aus Handel, Marketing und Medien direkt in ihrem Posteingang! MEDIADATEN Erreichen Sie Entscheider und Multiplikatoren aus Handel, Marketing und Medien direkt in ihrem Posteingang! MEDIADATEN GÜLTIG AB 15. JUNI 2014 KONZEPT Locationinsider.de ist der tägliche Newsletter,

Mehr

Im deutschen und englischen Recht

Im deutschen und englischen Recht Veranstaltungen Handelsblatt Financial Training Der Klassiker seit 13 Jahren jetzt neu aufgelegt! Dokumentation von Konsortialkrediten. Im deutschen und englischen Recht 22. und 23. Januar 2014, Frankfurt/Main

Mehr

Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo

Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo Design Offices Düsseldorf Kaiserteich Standortinfo Haroldstraße Graf-Adolf-Platz A5 A 8 Schwanenspiegel 76 A57 A44 DÜSSELDORF 7 Elisabethstraße 809 Friedrichstraße Adersstraße A5 7 Neuss A46 Kaiserteich

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

Kaffee im Außer-Haus-Markt

Kaffee im Außer-Haus-Markt SONDERPREIS FÜR BDV-MITGLIEDER: 125 EURO PRO PERSON 7 FACHVORTRÄGE Aktuelle Marktdaten Gastronomie Das richtige Wasser Coffeeshops Bäcker Trends Hygiene Networking Kollegentreff Fachlicher Austausch Wir

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Rechtswissen Industrieversicherung

Rechtswissen Industrieversicherung s e m i n a r 1. und 2. April 2014, Köln 14. und 15. Mai 2014, München Frühbucherrabatt: Sparen Sie 200 Euro Rechtswissen Industrieversicherung Mehr als nur Grundlagen! Aktuelle Themen, die Ihnen im Berufsalltag

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Assekuranz 2014 Chancen und Perspektiven für die Versicherungswirtschaft unter der neuen Bundesregierung

Assekuranz 2014 Chancen und Perspektiven für die Versicherungswirtschaft unter der neuen Bundesregierung 14. Handelsblatt Jahrestagung 2. und 3. April 2014, Leonardo Royal Hotel Munich Seit 14 Jahren der Treffpunkt der Versicherungswirtschaft Assekuranz 2014 Chancen und Perspektiven für die Versicherungswirtschaft

Mehr

AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT

AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf TAGE SIND GETRENNT BUCHBAR! DER RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT Praxisnahe Einführung in Solvency II ERSTER TAG MaRisk und Solvency II Rechtliche

Mehr

Trends im Online-Marketing

Trends im Online-Marketing Die imi Gruppe veranstaltet seit vielen Jahren Seminare für Führungskräfte aus Industrie, Handel und Dienstleistung. 2013 haben Sie die Wahl zwischen acht Terminen, drei Veranstaltungsorten und zwei Themenkomplexen:

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt

Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt 21. November 2006 in Düsseldorf Informationen hierzu finden Sie unter: http://vhb.handelsblatt.com/eu-steuerrecht 3. Handelsblatt Konferenz Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt Mit hochkarätigen

Mehr

INHOUSE-WORKSHOP. NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen

INHOUSE-WORKSHOP. NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen INHOUSE-WORKSHOP NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen Dynamik verstehen, Märkte und Vermarktung gezielt gestalten. Wissen transformieren Nutzen entwickeln integrativ wachsen

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Das Team des GSE AK ISM

Das Team des GSE AK ISM Das Team des GSE AK ISM Themenspeicher für Vorträge und BOS (Break out Sessions) Revisionssichere IT Die Bedeutung von Zertifikaten für Cloud-Anwendungen für Sicherheit, Transparenz und Vertrauen Datenabflüsse

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE KREATIVE KÜNSTLER PAUSE Moderne Snacks flexibel genießen Sie planen eine Tagung, einen Workshop oder eine Konferenz im finden Sie die richtige Arbeitsatmosphäre. Dort, wo sonst Künstler und Dirigenten

Mehr

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten KOnFerenZ New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten Termin 26. und 27. Februar 2013, Sofitel munich Bayerpost, münchen Themen der Konferenz: Gestaltung neuer Arbeitswelten Design &

Mehr

Inhalt. Vorwort... 11. A Grundlagen des Trade-Marketing... 13. B Der Handel als B2B-Kunde im Trade-Marketing... 63

Inhalt. Vorwort... 11. A Grundlagen des Trade-Marketing... 13. B Der Handel als B2B-Kunde im Trade-Marketing... 63 Vorwort.................................................... 11 A Grundlagen des Trade-Marketing........................ 13 1 Trade-Marketing: Definition und Abgrenzung..................... 15 2 Trade-Marketing

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

Privatkundengeschäft

Privatkundengeschäft 20. Handelsblatt Jahrestagung 25. und 26. März 2015, Hyatt Regency Mainz Programm-Update! Privatkundengeschäft im Spannungsfeld von Nähe & Digitalisierung, Niedrigzins & neuen Playern Groß- & Privatbanken

Mehr

Die innovative Crossmedia-Plattform der WELT GRUPPE. Mini Zeitung Das neue redaktionelle Kommunikationskonzept

Die innovative Crossmedia-Plattform der WELT GRUPPE. Mini Zeitung Das neue redaktionelle Kommunikationskonzept Die innovative Crossmedia-Plattform der WELT GRUPPE Mini Zeitung Das neue redaktionelle Kommunikationskonzept Crossmedia Konzept Mini Zeitung Mit der Mini Zeitung auf allen Kanälen präsent Print Steckung

Mehr

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Seminar München 3. und 4. November 2003 Berlin 2. und 3. Dezember 2003 Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Kennen Sie die Risiken, die mit Ihrer täglichen Arbeit verbunden sind? Die Stellung des

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR SEMINAR 24. 25. Februar 2015, Frankfurt/Main 24. 25. Juni 2015, Frankfurt/Main Programm- Update! Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR Umsetzung der neuen Liquiditätsvorschriften in die Praxis

Mehr

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen.

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen. Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de www.forum-m-aachen.de Willkommen im forum M An einem der schönsten Plätze Aachens, unweit des

Mehr

Neue Vertriebsstrategien nach dem LVRG

Neue Vertriebsstrategien nach dem LVRG KONFERENZ 12. und 13. Mai 2015, Pullman Cologne Der Vertriebstreff nach Einführung des LVRG Neue Vertriebsstrategien nach dem LVRG Im Zentrum des Geschehens: Zeitgemäße Honorar- und Vergütungsmodelle Vertriebskanalmix

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich.

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Eva Mader Director Sales & Creative Technologist. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin für Crossmedia

Mehr

Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE

Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE mafowerk Marktforschung Beratung Nürnberg im November 2014 1 Copyright mafowerk GmbH, 2014 Der Online-Kauf

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

CFO-Kongress 2013. Von CFOs für CFOs. 9. Handelsblatt. Networking und Fachaustausch Das Jahresevent für den Finanzvorstand.

CFO-Kongress 2013. Von CFOs für CFOs. 9. Handelsblatt. Networking und Fachaustausch Das Jahresevent für den Finanzvorstand. 1 Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Programm Veranstaltungen 9. Handelsblatt Von CFOs für CFOs CFO-Kongress 2013. 20. und 21. Juni 2013, Hotel Falkenstein Grand Kempinski, Königstein im Taunus (bei Frankfurt/Main)

Mehr

WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE

WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE KONFERENZ 28. und 29. November 2013, Düsseldorf DIE Fachkonferenz für Konsumentenkredite Ihre Networking- Plattform! WACHSTUMSMARKT KONSUMENTENKREDITE Gewinn mit Raten erfolgreiche Produkt-, Vertriebs-

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo

Design Offices Hamburg Domplatz Standortinfo Standortinfo A7 Norderstedt Rathaus Rathausmarkt Mönckebergstraße Ahrensburg A 75 A Rathausstraße Schmiedestraße Alter Fischmarkt Blankenese 7 A7 HAMBURG B5 A55 A5 A Bergedorf A5 07 Kleine Johannisstraße

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Social Media und Web 2.0

Social Media und Web 2.0 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Social Media und Web 2.0 Vom Hype zum strategischen Einsatz im EVU 20. Oktober 2011, Köln Themen ipad zu gewinnen? Was digital natives

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Think Tech. Think IDG. Think Events.

Think Tech. Think IDG. Think Events. Think Tech. Think IDG. Think Events. Vom Systemhaus zum Service Provider 17. Februar 2016 München IDG Conference Center www.channel-meets-cloud.de Channel MeetsCloud // Das Event BESCHREIBUNG Service Provider

Mehr

Filial-Strategie. Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung. Vom Kostenblock zum Ertragsbringer

Filial-Strategie. Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung. Vom Kostenblock zum Ertragsbringer K o n f e r n z 26. und 27. November 2013, Frankfurt/Main Filiale neu denken im Kontext von Mobile Banking! Filial-Strategie Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Tagungsprogramm Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. BfV/ASW Sicherheitstagung

Mehr

k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens

k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin PKV aktuell themen Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens Neue Wege in der Voll- und Zusatzversicherung Gesetzliche Rahmenbedingungen

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

STRATEGISCHES KEY ACCOUNT MANAGEMENT

STRATEGISCHES KEY ACCOUNT MANAGEMENT Inkl. Workshop getrennt buchbar! STRATEGISCHES KEY ACCOUNT MANAGEMENT Mit neuestem St. Galler KAM-Konzept und Praxisworkshop zur individuellen Kundenstrategie Entwickeln Sie die Wegweiser Ihres individuellen

Mehr

Trend Evaluation- Consumer Insights Backen So backen die Deutschen 2011

Trend Evaluation- Consumer Insights Backen So backen die Deutschen 2011 Trend Evaluation- Consumer Insights Backen So backen die Deutschen 2011 Potenziale Kaufmotive Präferenzen und Wünsche Nürnberg im Juli 2011 1 Copyright www.mafowerk.de Trend Evaluation- Backen 2011 Agenda

Mehr

Design Offices München Highlight Towers Standortinfo

Design Offices München Highlight Towers Standortinfo Design Offices München Highlight Towers Standortinfo 30 A8 A96 Unterschleißheim Dachau A9 3 47 MÜNCHEN A9 47 A99 388 Feldkirchen A94 47 Lyonel-Feininger-Straße 9. Etage Anni-Albers-Straße Stattkantine

Mehr

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V.

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Postfach 70 11 52 60561 Frankfurt a. M. Tel. 069 962203-0 Fax 069 962203-21 E-Mail vbo @ vbo.de www.vbo.de 06.02.2015 Einladung BdB/vbo-Fachtagung am 24.03.2015

Mehr