FRA PL/R

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "myidtravel@lh FRA PL/R"

Transkript

1 FRA PL/R FRA PL/R Seite 0

2 Etablierung eines eticketing-prozesses für ID-Reisen (LH/OAL) heute: Papierticket Prozessübergang morgen: eticketing Zunahme eticketing Abnahme Papier FRA PL/R Seite 1

3 Warum IATA Beschluss: Umstellung von Papier- auf elektronische Tickets im Fremd- und Eigenvertrieb zum Übergangsfrist für bilaterale Vereinbarung der Nutzung von Papiertickets im ID- Interlining läuft am aus Aktuell kann LH die IATA Anforderung für das ID Interlining nicht erfüllen Ohne geeignetes Tool droht LH der Verlust von ID Abkommen (AF und BA werden ab 2011 keine ID-Papiertickets mehr akzeptieren) FRA PL/R Seite 2

4 Heutiger Papier ID Interline Prozess auf Selfticketing Basis HR-Daten Preisverwaltung Reiseregeln Buchung/Listing Ticketing Refund Jede Airline organisiert Prozesse wie Preisverwaltung, Refund, Zahlungsprozesse etc. derzeit selbstständig Flugplan Zahlungsprozess + TADV-Abrechnung FRA PL/R Seite 3

5 ID Interline Prozess bei LH heute Ticketing System LH-Mitarbeiter kauft LH-Ticket LH-Mitarbeiter erstellt Listing auf IB Listing Tool LH Ticket reist mit IB Zahlt an LH Preis beinhaltet Flugpreis und Steuern LH Ticket Interline-Verrechnung durch IATA Clearing House FRA PL/R Seite 4

6 Künftiger ID Interline Prozess über myidtravel HR-Daten Preisverwaltung Reiseregeln Flugplan Buchung/Listing Ticketing Refund Zahlungsprozess + TADV-Abrechnung Künftig werden die Prozesse wie Preisverwaltung, Refund, Zahlungsprozesse etc. über myidtravel dargestellt. Ticketing und Verwaltung der HR-Daten erfolgen weiterhin durch die Airline selbst. FRA PL/R Seite 5

7 ID Interline via Ticketing System LH-Mitarbeiter nutzt myidtravel stellt Ticket auf Iberia-System aus IB Ticket reist mit Iberia Zahlt per Kreditkarte an Iberia Preis beinhaltet Flugpreis,Steuern und myidtravel-fee FRA PL/R Seite 6

8 Wesentliche Neuerungen myidtravel vs. heutiges OAL- Papierticketverfahren Elektronisches Ticket anstatt Papierticket für myidtravel Airlines sowohl für Dienst- als auch für Privatreisen ID-Tickets auf OAL werden im System des transportierenden Carriers über myidtravel ausgestellt Eine Ausstellung von myidtravel Tickets durch LH (Guide Res) ist nicht mehr möglich Ticketbezug auf myidtravel Airlines ausschließlich über mytravelex (Privatreisen) bzw. BTM (Dienstreisen) Rückfragen zu myidtravel Tickets über den jeweiligen Helpdesk des transportierenden Carriers Umbuchung und Refund erfolgt über myidtravel Ticketbezahlung zunächst nur mit Kreditkarte (kein ID Bank) Keine Kombination von myidtravel- und LH-Tickets (LH und Non-myIDTravel Airlines) Pro Coupon fällt eine Systemnutzungsgebühr i.h. von 1,95 an DU Tax i.h. von 4 entfällt Für alle Non-myIDTravel Airlines können zunächst bis Ende des Jahres weiterhin über das heutige Papierticketverfahren ausgestellt werden Für alle bestehenden Buchungen/Listing auf myidtravel Airlines ist das Ticket spätestens bis zum 2. Mai 2011 auszustellen FRA PL/R Seite 7

9 LH nutzt fast 60% der Privatreise-Coupons auf den Top10 Airlines Kumulative Nutzung Privatreise-Coupons LH auf OAL 100% Summe: rund 317 tsd. Coupons p.a. myidtravel Abdeckung: 73% 80% 60% 58% 9 der Top10 Airlines nehmen bereits an myidtravel teil Airline nimmt an myidtravel teil Airline nimmt nicht an myidtravel teil 40% 20% 0% Quelle: Corana, Jahr 2010, Status: Privatreise FRA PL/R Seite 8 Air Berlin Condor Austrian Swiss Thai Turkish Emirates Tap United Air France Airline (Ranking gemäß Nutzungshäufigkeit)

10 Implementierungsplan Stand März 2011 => ab 03. Mai 2011 SK* => ab 10. Mai 2011 AF*, X3, C9, DE, B6*, TG*, IB, AY, FC, EK**, JK, OV, QI, TF, BT, FL, FI, TX* ab September AB => geplant für 2011/12 4U, AZ, BD, CX, G3, GL, IG, IZ, JP, KA, KL, LX, OS, QR, SB, SN, TP, WN *= nur Privatreise **= nur Privatreise ohne YR1 FRA PL/R Seite 9

ID-Reisen für Pensionäre

ID-Reisen für Pensionäre ID-Reisen für Pensionäre Hans Scheller Leiter Reisemärkte Deutschland FRA XD/R Hans.Scheller@dlh.de Alexander Kazmeier Projektleiter myidtravel FRA PL/R Was können Sie von uns heute erwarten? Wie und wo

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008

Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008 Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008 Am 1. Juni 2008 wurde das Ticketing für TAP Flugscheine zu 100% auf elektronische Tickets umgestellt. Seit diesem Tag können keine Papier-Tickets

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG

GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben

Mehr

Flugpreise Zürich-Brüssel

Flugpreise Zürich-Brüssel Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Preisüberwachung PUE März 2012 Flugpreise Zürich-Brüssel Verschiedene Anhaltspunkte liessen vermuten, dass die Swiss auf der Strecke Zürich-Brüssel verglichen

Mehr

Die neuen Europa-Tarife Factsheet

Die neuen Europa-Tarife Factsheet Die neuen Europa-e Factsheet So individuell wie die Reisewünsche Ihrer Kunden Mit Light, Classic und Flex können Ihre Kunden bei Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS jetzt aus drei neuen Economy Class

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Nov-07

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Nov-07 TraviAustria Akademie Booking File Ready for Ticketing Inhaltsverzeichnis Booking File Ready for Ticketing...1 Allgemeines...1 Funktion...1 Eingabeformate...2 Fehlermeldungen:...6 Zusammenfassung Eingaben...7

Mehr

Übersicht der Verfahren Fluggastrechte

Übersicht der Verfahren Fluggastrechte Übersicht der Verfahren Fluggastrechte Aus den Jahren 2006-2011 *PAnGV (Preisangabenverordnung) bedeutet: keine hinreichende Endpreisangabe (Steuern und Gebühren sind an versteckter Stelle, obwohl laut

Mehr

FLUGZEUGFONDS Mit Sicherheit überzeugen. Dr. Peter Lesniczak Wien,

FLUGZEUGFONDS Mit Sicherheit überzeugen. Dr. Peter Lesniczak Wien, FLUGZEUGFONDS VIII Mit Sicherheit überzeugen DS Dr. Peter Lesniczak Wien, 12.02.2009 Dr. Peters Gruppe Daten und Fakten Dr. Peters Gruppe Auflegung der ersten Beteiligung: 1975 Hauptsitz der Dr. Peters

Mehr

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Empfehlung: Eine Sondermahlzeit sollte bereits bei der Buchung bestellt werden. Bitten Sie Ihr Buchungsbüro um die Anforderung einer Bestätigung für die

Mehr

1. Allgemeine Bedingungen für Flugprämien 1.1 Same Day Award 1.2 Oneway Flugprämie

1. Allgemeine Bedingungen für Flugprämien 1.1 Same Day Award 1.2 Oneway Flugprämie 1. Allgemeine Bedingungen für Flugprämien Sofern keine abweichenden Bestimmungen angegeben werden, gelten die nachfolgenden Bedingungen für die Buchung und den Gebrauch von Miles & More Flugprämien. In

Mehr

Es handelt sich um die gängigste Auswahl an Abflughäfen weitere Abflughäfen auf Anfrage.

Es handelt sich um die gängigste Auswahl an Abflughäfen weitere Abflughäfen auf Anfrage. Algarve PRO-AM 2017 Flugmöglichkeiten: (ALLE DATEN UND INFORMATIONEN MIT STAND VOM 24.05.2016) Alle genannten Flugzeiten und Preise verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit am Tag der Buchung! Bitte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Jul-07

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Jul-07 TraviAustria Akademie Plating Carrier Logic Inhaltsverzeichnis Plating Carrier Logic...1 Allgemeines...1 Viewpoint...3 FocalPoint Shopping...4 Low Fare Shopping...5 Kein Interline Agreement vorhanden...6

Mehr

Effective Travel Management 2007

Effective Travel Management 2007 GDS s unter Druck! Effective Travel Management 2007 ÖRV Frühjahreskongress Hannes Schwarz Loipersdorf, 27. April 2007 SLIDE 1 Kleiner Rückblick! Wie funktionierte eine Buchung in den 70er bzw. 80er Jahren?

Mehr

Distribution Cost Charge (DCC) Operative Guideline für Reisebüros. Version 2.0, 6. Juli 2016

Distribution Cost Charge (DCC) Operative Guideline für Reisebüros. Version 2.0, 6. Juli 2016 Distribution Cost Charge (DCC) Operative Guideline für Reisebüros Version 2.0, 6. Juli 2016 1. Einführung... 2 1.1 LHGroup-agent.com (nur LH/220 Dokumente)... 2 1.2 DCC Höhe und Regeln... 2 1.3 Ausnahmen...

Mehr

Deutsche Übersetzung des Schreibens von Mr Tom Murphy, IATA Senior Vice President IDFS

Deutsche Übersetzung des Schreibens von Mr Tom Murphy, IATA Senior Vice President IDFS Deutsche Übersetzung des Schreibens von Mr Tom Murphy, IATA Senior Vice President IDFS Elektronische Tickets und sonstige Dokumente innerhalb von BSPs ab dem Stichtag 1. Juni 2008 Sehr geehrter IATA Agent,

Mehr

CNO NETZWERK 2007 Simplifying Business eticketing Verbesserter Kundenservice durch Vernetzung der Informatiksysteme in der Aviatik

CNO NETZWERK 2007 Simplifying Business eticketing Verbesserter Kundenservice durch Vernetzung der Informatiksysteme in der Aviatik Simplifying Business eticketing Verbesserter Kundenservice durch Vernetzung der Informatiksysteme in der Aviatik Fallstudie Swiss International Air Lines Ltd. Inhalt 1 Swiss International Air Lines 3 2

Mehr

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers Novotel WTC (inkl WLAN) 4 Sterne Hotel * Flughafen: 20 Min - Messe: 0 Min Doppelzimmer / 1495 830 LUFTHANSA ab/bis Frankfurt/ München 2097 1432 EMIRATES ab/bis Deutschland 2080 1415 EMIRATES ab/bis Wien

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Lufthansa Reisebüro-Bonus 2015 für IATA-Reisebüros mit Sitz in Deutschland

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Lufthansa Reisebüro-Bonus 2015 für IATA-Reisebüros mit Sitz in Deutschland 1. Teilnahmebedingungen 1.1. Teilnahmeberechtigt für den sind alle IATA-Reisebüros (im folgenden Reisebüro ) mit Sitz in Deutschland. Voraussetzung ist generell eine gültige Vereinbarung zwischen Lufthansa

Mehr

Ergebnisse der Studie VDR-Trend Flugeinkauf Kaufst Du noch oder fliegst Du schon?

Ergebnisse der Studie VDR-Trend Flugeinkauf Kaufst Du noch oder fliegst Du schon? Ergebnisse der Studie VDR-Trend Flugeinkauf Kaufst Du noch oder fliegst Du schon? D-A-CH Mobilitätskonferenz VDR-Herbsttagung/München, 19. November 2013 // Seite 2 Wie kaufst Du so? Frau S. verantwortet

Mehr

ID-Reisen für Pensionäre. Hans Scheller Leiter Reisemärkte Deutschland FRA XD/R Tel

ID-Reisen für Pensionäre. Hans Scheller Leiter Reisemärkte Deutschland FRA XD/R Tel ID-Reisen für Pensionäre Hans Scheller Leiter Reisemärkte Deutschland FRA XD/R Tel 069-696 91639 Hans.Scheller@dlh.de FRA XD/R hs Düsseldorf, 21.06.2011 Alexander Kazmeier Projektleiter myidtravel FRA

Mehr

NONSTOP-LINIENFLÜGE WINTER 2015/16 - VORSCHAU SCHEDULED FLIGHTS WINTER 2015/16 - PREVIEW

NONSTOP-LINIENFLÜGE WINTER 2015/16 - VORSCHAU SCHEDULED FLIGHTS WINTER 2015/16 - PREVIEW von / from Salzburg Stand / Status 22.07.2015 Stadt IATA Land Flugtag Abflug Flugnummer Type Bemerkungen Gültigkeit Destination Code Country Frequency Departure Flight Number Type Remarks Validity Amsterdam

Mehr

Linienflugplan Winter 2015/16-25.10.- 26.03.2016

Linienflugplan Winter 2015/16-25.10.- 26.03.2016 FLUGHAFEN INNSBRUCK www.innsbruck-airport.com Linienflugplan Winter 2015/16-25.10.- 26.03.2016 Gültigkeit Gültigkeit Tag ab an Flug-Nr. von bis Tag ab an Flug-Nr. von bis Innsbruck - Amsterdam (Transavia/KLM)

Mehr

NONSTOP-LINIENFLÜGE WINTER 2016/17 - VORSCHAU SCHEDULED FLIGHTS WINTER 2016/17 - PREVIEW

NONSTOP-LINIENFLÜGE WINTER 2016/17 - VORSCHAU SCHEDULED FLIGHTS WINTER 2016/17 - PREVIEW nach / to Salzburg Stand / Status 22.08.2016 Stadt IATA Land Flugtag Ankunft Flugnummer Type Bemerkungen Gültigkeit Destination Code Country Frequency Arrival Flight Number Type Remarks Validity Amsterdam

Mehr

Optionales Zahlungsmittelentgelt Optional Payment Charge (OPC)

Optionales Zahlungsmittelentgelt Optional Payment Charge (OPC) Optionales Zahlungsmittelentgelt Optional Payment Charge (OPC) Operative Guideline Version 1.0 vom 27.07.2011 Bitte beachten: Bei allen Tarifen, die in dieser Guideline genutzt werden, handelt es sich

Mehr

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business)

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Air Berlin ( www.airberlin.com) Economy: 20 kg Business: 30 kg Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Für Inhaber der "topbonus

Mehr

Vorschau WINTER 2015/2016

Vorschau WINTER 2015/2016 - 1 - --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- day airline aircraft time a/d flight destination/via period info ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 21/7443 21. Wahlperiode 13.01.17 Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Stephan Jersch (DIE LINKE) vom 05.01.17 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

Flüge mit EMIRATES auf die MALEDIVEN 2 x täglich - ab München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg (via Dubai)

Flüge mit EMIRATES auf die MALEDIVEN 2 x täglich - ab München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg (via Dubai) Flüge mit EMIRATES auf die MALEDIVEN 2 x täglich - ab München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg (via Dubai) 01.05.-15.07.15 781 U 3.030 I 5.790 A 685 2.471 5.790 838 B 4.180 C 728 3.334 896 M 771 1.011

Mehr

Electronic Ticketing

Electronic Ticketing Electronic Ticketing Juni 04 Version 1.22 Benutzerhandbuch Galileo Deutschland GmbH. All rights reserved. Dieses Dokument enthält Informationen, an denen Galileo International Rechte besitzt. Dieses Dokument

Mehr

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz FLK-AG Transparenz und Information 10. Juni 2011 Regine Barth (Öko-Institut e.v.) Folie 1 Grundlegende Bemerkungen Alle Auswertungen

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C a s i n o - B e t r u g c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C a s i n o - B e t r u g c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e C a s i n o - B e t r u g c h a p t e r þÿ B e i m B u c h m a c h e r b e t - a t - h o m e g i b t e s f ü r E M - P a r t i e n d e r V o r r u n d e, i n d e n e n.

Mehr

Fächerbezeichnung. Abk. Zerspanungsmech. Industriemech. Maschinen- u. Anlagenf. BFW / HBFW /BQS. Einzelhandelskfl. Automobilkfl. Industriekfl.

Fächerbezeichnung. Abk. Zerspanungsmech. Industriemech. Maschinen- u. Anlagenf. BFW / HBFW /BQS. Einzelhandelskfl. Automobilkfl. Industriekfl. mit Abkürzungen im Stundenplan Abk. Maschinen- u. Anlagenf. AE Anwendungsentwicklung X AH Automatisierung und Hardwaredesign X AM Automatisierungstechnik X AN Arbeitsabläufe planen X AS Anwendungsentwicklung

Mehr

Business-Flieger in Deutschland

Business-Flieger in Deutschland www.medialine.de Business-Flieger in Deutschland Eine Zielgruppenanalyse auf Basis der Communication Networks 12.0 Die Zielgruppe der Business-Flieger ist hart umkämpft. Da ist es für eine Fluglinie von

Mehr

Condor Partner Airlines.

Condor Partner Airlines. Adria Airways JP Adria Airways ist die größte slowenische Fluggesellschaft mit Sitz in Ljubljana und Basis auf dem Flughafen Ljubljana. Sie ist Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Die Fluggesellschaft

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e s c h w e r e n b e t a t h o m e c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e s c h w e r e n b e t a t h o m e c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e s c h w e r e n b e t a t h o m e c h a p t e r þÿ H o m e ; W E T T E N V i e l E r f o l g m i t O n l i n e F u s s b a l l W e t t e n! B e t t i n g F o r e c a s t e r. D e r b

Mehr

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008)

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008) Rail&Fly E-Ticketing Information für IATA-Agenturen Rail&Fly E-Ticketing (Stand: 01. Juli 2008) Index 1 Vorwort 3 2 Buchen von Rail&Fly-Segmenten... 3 3 Reisedokumente für Rail&Fly-Kunden 3 4 Zeitliche

Mehr

Ihr vorläufiger Sommerflugplan 2015

Ihr vorläufiger Sommerflugplan 2015 Ihr vorläufiger Sommerflugplan 2015 gültig vom 29.03.2015 24.10.2015 nach/to ALICANTE (ALC) von/from ALICANTE (ALC) Mo. Mi. Fr. So. 06:40 09:45 FR 9057 73H Mo. Mi. Fr. So. 10:20 13:15 FR 9056 73H nach/to

Mehr

Stefan Klingenstein Ökonomische Analyse der Start und Landerechte auf europäischen Großflughäfen. Möglichkeiten einer Reform in Europa

Stefan Klingenstein Ökonomische Analyse der Start und Landerechte auf europäischen Großflughäfen. Möglichkeiten einer Reform in Europa Stefan Klingenstein Ökonomische Analyse der Start und Landerechte auf europäischen Großflughäfen. Möglichkeiten einer Reform in Europa IGEL Verlag Stefan Klingenstein Ökonomische Analyse der Start und

Mehr

Anlage zur Rechnung. Informationen zur Versicherungsteuer (VSt.) ERV-Versicherungsteuer-Nr. 9116/802/00132. Reiserücktritts-Versicherung (inkl.

Anlage zur Rechnung. Informationen zur Versicherungsteuer (VSt.) ERV-Versicherungsteuer-Nr. 9116/802/00132. Reiserücktritts-Versicherung (inkl. Reiserücktritts-Versicherung (inkl. RAB) / Geltungsbereich Welt / Geltungsbereich Welt für Familien / Objekt(e) für Familien / Objekt(e) Prämie 19 % VSt. Prämie 19 % VSt. Prämie 19 % VSt. Prämie 19 % VSt.

Mehr

IVSI CONGRESS JAPAN 2017 Flugvarianten

IVSI CONGRESS JAPAN 2017 Flugvarianten IVSI CONGRESS JAPAN 2017 Flugvarianten 60 Personen ab/bis Wien 18.03. Wien Frankfurt 14.10 15.35 LH 1239 18.03. Frankfurt Tokyo Haneda 17.50 13.05+1 LH 716 26.03. Tokyo Haneda Frankfurt 14.55 19.35 LH

Mehr

Ausfuhrerklärung (EX1) Einheitspapier (EU) zur Zollabfertigung für Güter gemäß gesetzlicher Bestimmungen. Gern erstellt Ihnen SENATOR diese.

Ausfuhrerklärung (EX1) Einheitspapier (EU) zur Zollabfertigung für Güter gemäß gesetzlicher Bestimmungen. Gern erstellt Ihnen SENATOR diese. Stichwortverzeichnis Luftfracht Luftfracht Export Luftfracht ist der schnellste Transportweg. Da ist es wichtig, dass auch die Abfertigung bei Abgang und Ankunft reibungslos läuft. Hier finden Sie einen

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e b e w e r t u n g c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e b e w e r t u n g c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e b e w e r t u n g c h a p t e r þÿ z u r L i g a 2. b i s z u 2 2 g r a t i s B o n u s e x t r a b e i B e t a t H o m e b e k o m m e n. W e i t e r e. r A d i o s o

Mehr

Einführung einer Distribution Cost Charge (DCC)

Einführung einer Distribution Cost Charge (DCC) Einführung einer Distribution Cost Charge (DCC) Änderungen in der Distribution der Lufthansa Group Fluggesellschaften Austrian Airlines, Brussels Airlines, Lufthansa und SWISS 02.06.2015 Kunden haben vielfältige

Mehr

Frauenanteil erhöhen. Lufthansa Flüge starten aus Frankfurt und München. Frauen am Steuer bei Lufthansa: "Kapitänin" und weibliche Crew :: Info &am

Frauenanteil erhöhen. Lufthansa Flüge starten aus Frankfurt und München. Frauen am Steuer bei Lufthansa: Kapitänin und weibliche Crew :: Info &am Info & News Info & News: Frauen am Steuer bei Lufthansa: "Kapitänin" und weibliche Crew Geschrieben 08. Mär 2016-19:30 Uhr Am 08. März starteten fünf Flüge der Lufthansa Group mit 63 weiblichen und einem

Mehr

Flugplan/Flight timetable

Flugplan/Flight timetable Flugplan/Flight timetable 30.10.2016 25.3.2017 Airlinecodes/Airline codes Code Code Ab 34 one-way Amsterdam Jetzt buchen: transavia.com 2L 4T 4U A3 AA AB AC AF AT AY AZ BA BT CX DL EI EK EW EY F7 FB GM

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e B o n u s C o d e H a c k c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e B o n u s C o d e H a c k c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e B o n u s C o d e H a c k c h a p t e r þÿ a n i n d i v i d u a l F o r e x a m p l e, i f o n e w e r e t o b e t $ 1 a t 1 0 t o 1 o d d s ( o n e c o u l d w i n. h

Mehr

Sitzplatzreservierung Reisebüro FAQs

Sitzplatzreservierung Reisebüro FAQs Sitzplatzreservierung Reisebüro FAQs 1. Für welche Klassen und Tarifarten ist eine Sitzplatzgebühr anwendbar? Economy Class Special und Saver Tarife für alle Tickets, die ab dem 3. Oktober 2016 neu ausgestellt

Mehr

Linienflüge in. Version 1.4

Linienflüge in. Version 1.4 Linienflüge in Version 1.4 September 2013 Index 1. Einführung...4 1.1 Ihre Vorteile auf einen Blick...4 2. Voraussetzungen...4 3. Linienflugangebote...5 4. Buchungsanfrage / Vakanzfenster... 6-7 5. Buchungsmaske...

Mehr

Flugplan. 19. Dezember 2015 26. März 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 19. Dezember 2015 26. März 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 19. Dezember 2015 26. März 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 18. Dezember 2015 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Teilnahmebedingungen Swiss PartnerPlusBenefit (AGB) 02.02.2016 Herausgeber:

Teilnahmebedingungen Swiss PartnerPlusBenefit (AGB) 02.02.2016 Herausgeber: Teilnahmebedingungen Swiss PartnerPlusBenefit (AGB) 02.02.2016 Herausgeber: Lufthansa German Airlines Abteilung Business Sales 1. Die Teilnahmebedingungen 3 2. Teilnahme 3 2.1. Teilnahmeberechtigte 3 2.2.

Mehr

Statistischer Jahresbericht

Statistischer Jahresbericht Statistischer Jahresbericht 2012 Vorwort Die Luftfahrtstatistik der Bundesrepublik Deutschland beruht auf dem "Gesetz über die Statistik der See- und Binnenschifffahrt, des Güterkraftverkehrs, des Luftverkehrs

Mehr

Flugplan. 2. Juli 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 2. Juli 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 2. Juli 2016 29. Oktober 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 1. Juli 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e p o k e r s o f t w a r e f ü r m a c c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e p o k e r s o f t w a r e f ü r m a c c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e p o k e r s o f t w a r e f ü r m a c c h a p t e r þÿ p u i s s a n t e t c r é a t i f o u t i l d e e f f i c a c e, i l e s t p o s s i b l e d e m o d i f i e r u

Mehr

Golfgepäckbeförderung / Stand April 2013

Golfgepäckbeförderung / Stand April 2013 Golfgepäckbeförderung / Stand April 2013 Air Berlin ( www.airberlin.com) Economy: 20 kg Business: 30 kg Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw.

Mehr

24-Stunden Notfall Telefonnummer

24-Stunden Notfall Telefonnummer 24-Stunden Notfall Telefonnummer Gefordert von diversen nationalen Transportvorschriften für Gefahrgut, sowie gemäß IATA DGR / ICAO von diversen Staaten und Luftverkehrsgesellschaften (Kapitel 2.8). Zusätzlich

Mehr

Flugplan. 7. Oktober März

Flugplan. 7. Oktober März Flugplan 7. Oktober 2016 25. März 2017 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 6. Oktober 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g

Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s. Vo r d ä c h e r-ca r p o r t s a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d. Gl a s. En g i n e e r i n g a u s Sta h l Ed e l s ta h l u n d Gl a s 2 Ve r z i n k t e Sta h l k o n s t r u k t i o n m i t g e k l e bt e n Ec h t g l a s- s c h e i b e n Da c h ü b e r s p a n n t d i e Fr ü h s t ü c k s

Mehr

Pressekonferenz. Jahreszahlen zur Lage der Luftfahrtbranche. Berlin, 4. Februar 2016

Pressekonferenz. Jahreszahlen zur Lage der Luftfahrtbranche. Berlin, 4. Februar 2016 Pressekonferenz Jahreszahlen zur Lage der Luftfahrtbranche Berlin, 4. Februar 2016 Wachstum weltweit von Fluggesellschaften nach Regionen 2015 (im Vergleich zum Vorjahr, RPK) 12% 1 10,0 % 8,6 % 8% 6,7

Mehr

FAQs OPC Version: 4.1 Autor: Lufthansa Verbund Update: Lufthansa, 30.Oktober 2014

FAQs OPC Version: 4.1 Autor: Lufthansa Verbund Update: Lufthansa, 30.Oktober 2014 FAQs OPC Version: 4.1 Autor: Lufthansa Verbund Update: Lufthansa, 30.Oktober 2014 1 Hintergrund und Grundlagen 1 1.1 Wann fällt OPC an? 1 1.2 Warum führen die Lufthansa Verbund-Airlines die OPC für Kreditkartenzahlungen

Mehr

Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines

Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines Air Berlin www.airberlin.de Freigepäck 23 Kg Golfgepäck bis max. 23 Kg (110x50x50cm): 70 EUR pro Weg: (Kurz- und Mittelstrecke: Europa, Dubai, Ägypten, Nordafrika,

Mehr

Flughafen Dresden Flugplan

Flughafen Dresden Flugplan Seite 1 Ausführliche Informationen zu An-/Abreise, Parken und allen Serviceleistungen finden Sie im Internetauftritt»www.dresden-airport.de«und»www.dresden.aero«oder in unserer Servicebroschüre. Wir sind

Mehr

Thomas Cook Airport Service Flughafen München (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub

Thomas Cook Airport Service Flughafen München (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub Thomas Cook Airport Service (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub Flughafenstation: Terminal 1, Ebene 4, Raum Nr.4/309 85356 München Telefon: 01805-24106214 089-975-99133 Anrufbeantworter

Mehr

Geschäftsreisen. die welt zur hand: PVG JFK. etc.

Geschäftsreisen. die welt zur hand: PVG JFK. etc. Geschäftsreisen die welt zur hand: PVG HKG FRA SIN JFK LAX ZRH JNB GRU etc. Aufwind für Ihre Geschäftsreisen 10 Gründe, weshalb Sie Ihre Geschäftsreisen durch Polyglott buchen sollten: Seit 1996 behalten

Mehr

EMD-S TraviAustria CustomViewpoint Script

EMD-S TraviAustria CustomViewpoint Script EMD-S TraviAustria CustomViewpoint Script Benutzerhandbuch 1 Allgemeine Informationen Version: EMD BETA Version 1.3/2014 Kontakt: TraviAustria, Datenservice für Reise und Touristik GmbH & Co. Nfg. KG Dresdner

Mehr

Gratis Ticketing in nur 4 Schritten

Gratis Ticketing in nur 4 Schritten Gratis Ticketing in nur 4 Schritten 1. Ticket / Gästekarte konfigurieren 2. Verkaufsstellen erfassen, ausgeben lassen und abrechnen 3. Im Internet anbieten und einkassieren 4. Zutritt kontrollieren, abrechnen

Mehr

+,! %(! + )! " -.. ) %+ " / " & (, $. $ %

+,! %(! + )!  -.. ) %+  /  & (, $. $ % ) * ) -.. ) /. 0). )12340 5))6 7489:;1238 55< 633373329:; ) 5= 0> ) * -./01-23) 4 2567-) 0 89/ :57 ;7 2?6;?0 @=) 2@- 6-/ =)? 27A3 = 79 @ @B67@ -AC@ @=7 =/ 55DE/05;FA?=) 5 2 E//5;FA=) C 4 ADA

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION KATAR, BAHRAIN, KUWAIT

AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION KATAR, BAHRAIN, KUWAIT AUSSEN WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSMISSION KATAR, BAHRAIN, KUWAIT Sonntag, 19.03. bis Donnerstag, 23.03.2017 (ohne Reisetage) PROGRAMM Stand: 18.01.2017 Änderungen vorbehalten Ort: Katar, Bahrain Kuwait SAMSTAG,

Mehr

Von Bremen in die Welt Sommer 2016

Von Bremen in die Welt Sommer 2016 Reykjavik/Keflavik Tampere Von Bremen in die Welt Sommer 2016 Teneriffa Gran Canaria Madeira/Funchal Manchester Dublin Edinburgh Haugesund Amsterdam Stockholm/ Skavsta Kopenhagen Bremen Brüssel Frankfurt

Mehr

ebase Passwort Das ebase Passwort ist kostenlos, jeder Lufthanseat oder Pensionär sollte sein ebase Passwort für ID-Reisen kennen!!!

ebase Passwort Das ebase Passwort ist kostenlos, jeder Lufthanseat oder Pensionär sollte sein ebase Passwort für ID-Reisen kennen!!! ebase Passwort Auf den folgenden Seiten finden Sie Hintergrundinformationen rund um das ebase Passwort. Hier erfahren Sie, wozu Sie das ebase Passwort nutzen können und wie Sie an dieses Passwort gelangen.

Mehr

Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil?

Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil? Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil? Die Situation. Loyalität hat ihren Preis. Quelle: IBM, 2014 Wer hat denn alles

Mehr

Amadeus Schulungen 2015

Amadeus Schulungen 2015 Amadeus Schulungen 2015 Amadeus Air Reservation Grundlagen Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC Ca. 3 Monate Reisebüro-Erfahrung Verkaufsmitarbeiter und Auszubildende, die bislang keine oder wenig Erfahrung

Mehr

Collectibles 1:600. Lufthansa World Cup Livery, B Air Force One, B Lufthansa, A Austrian Airlines, A

Collectibles 1:600. Lufthansa World Cup Livery, B Air Force One, B Lufthansa, A Austrian Airlines, A COLLECTION 2009 Collectibles 1:600 Lufthansa World Cup Livery, B747-400 Lufthansa, A340-600 Austrian Airlines, A330-200 Air Force One, B747-200 Turkish Airlines, A330-200 KLM, MD11 Alitalia Baci, B747-200

Mehr

Vasco da Gama. Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3. Die perfekte Flugzeug-Visualisierung

Vasco da Gama. Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3. Die perfekte Flugzeug-Visualisierung Vasco da Gama Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3 Die perfekte Flugzeug-Visualisierung Die Fluggesellschaften werden "nicht" in alphabetische Reihenfolge angezeigt! Die Flugzeuggesellschaften

Mehr

Max Bernhard 22.04.05 Ackerstr. 38 8708 Männedorf mailto:bernhardmax@bluewin.ch

Max Bernhard 22.04.05 Ackerstr. 38 8708 Männedorf mailto:bernhardmax@bluewin.ch Max Bernhard 22.04.05 Ackerstr. 38 8708 Männedorf mailto:bernhardmax@bluewin.ch Direktor Swiss Int. Air Lines Postfach 4002 Basel Südanflug auf Piste 34 des Flughafen Zürich Kloten Sehr geehrter Herr Direktor

Mehr

Checkliste IATA gültig bis

Checkliste IATA gültig bis Checkliste IATA 12 - gültig bis 31.12.2012 - Inhalt: A. Übersicht B. Generelle Einschränkungen bestimmter Staaten beim Transport von Lithium-Batterien aller Art C. Generelle Einschränkungen bestimmter

Mehr

UNSERE LEISTUNGEN. Wir verwirklichen die Visionen unserer Kunden in den Bereichen Self service & Verkaufsprozessautomatisierung

UNSERE LEISTUNGEN. Wir verwirklichen die Visionen unserer Kunden in den Bereichen Self service & Verkaufsprozessautomatisierung EINFÜHRUNG VON ÜBER UNS Gegründet 1979 in Griechenland Unternehmenssitz in Athen, Fertigung in Thessaloniki Spezialist für Self service und Schalter-Transaktionen für: Öffentliche Unternehmen Banken Postorganisationen

Mehr

Training Environment Frequently Asked Questions Version 1.5

Training Environment Frequently Asked Questions Version 1.5 Training Environment Frequently Asked Questions Version 1.5 Inhaltsverzeichnis 1 Amadeus Training Environment... 4 2 Besonderheiten... 4 3 Frequently Asked Questions... 4 3.1 Benötige ich für das Amadeus

Mehr

WOCHENFLUGPLAN APRIL MONTAG gültig von bis

WOCHENFLUGPLAN APRIL MONTAG gültig von bis MONTAG gültig von 01.04. bis 30.04. 05:35 HG 2038 Funchal 320 am 25.04. 06:00 LH 1257 Frankfurt 735 10:35 LH 1251 Frankfurt 735 11:55 HG 3726 Palma 320 ab 18.04. 15:10 LH 1253 Frankfurt 735 15:50 HG 741P

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

GZ BKA-924.401/0015-III/2/2007 ABTEILUNGSMAIL III2@BKA.GV.AT BEARBEITER HERR HARALD AUTRATA PERS. E-MAIL HARALD.AUTRATA@BKA.GV.INTRA.GV.

GZ BKA-924.401/0015-III/2/2007 ABTEILUNGSMAIL III2@BKA.GV.AT BEARBEITER HERR HARALD AUTRATA PERS. E-MAIL HARALD.AUTRATA@BKA.GV.INTRA.GV. GZ BKA-924.401/0015-III/2/2007 ABTEILUNGSMAIL III2@BKA.GV.AT BEARBEITER HERR HARALD AUTRATA PERS. E-MAIL HARALD.AUTRATA@BKA.GV.AT TELEFON (+43 1) 53115/7126 BUNDESINTRANET OEFFENTLICHER-DIENST.INTRA.GV.AT

Mehr

Verkehrsergebnisse 2008

Verkehrsergebnisse 2008 Verkehrsergebnisse 2008 Flughafen Wien AG Mag. Herbert Kaufmann Vorstandsprecher der Flughafen Wien AG Highlights Verkehrswachstum 2008 + 5,2% über gesamteuropäischen Durchschnitt (-0,1%*) Starke Entwicklung

Mehr

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016 FLUGHAFEN WIEN AG Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016 2015: Neuer Passagierrekord am VIE Passagierrekord mit 22,8 Mio. Passagieren (+1,3 %) Auswirkungen der Krise in Osteuropa überkompensiert

Mehr

Sommerflugplan / bis

Sommerflugplan / bis Sommerflugplan / 28.03. bis 30.10.2010 e nach/to Alghero 1 - - - 5 - - 12.00 14.20 FR 3662 738 ab 04.06. nach/to Alicante - - - - - - 7 15.10 18.00 FR 9057 738 1-3 - 5 - - 16.00 18.50 FR 9057 738 nach/to

Mehr

Mit Bus und Bahn Dortmund erleben

Mit Bus und Bahn Dortmund erleben Tä fz v 0 0 0 0 0 0 0 * 0 0 0 0 0 0 0 0 0 00 0 0 0 z! v f I I fä z z z v z Vf I V f z! J f J z T I, T, f O,, G I T f V? f I! f f I &! Tf TT (f P) TT z ff P T f () G v I ä Pf f J f T f f f! :, T! f f z

Mehr

Modernes Travel Management.

Modernes Travel Management. WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Modernes Travel Management. Zentrale Hotelbuchung und Abrechnung aus einer Hand. Michael Thomas, AirPlus International Stralsund, 07.06.2013 AirPlus International, Michael

Mehr

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!)

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) Zusätzlicher Service Rail&Fly Vorteil zum Abflughafen In 1. Klasse In 2. Klasse Bequem Flexibel Flugticket mit DB-Fahrschein gegen Aufpreis Frankfurt,

Mehr

Externe FAQs Austrian Airlines, Lufthansa, SWISS 1/34 Version 1.2

Externe FAQs Austrian Airlines, Lufthansa, SWISS 1/34 Version 1.2 Externe FAQs Austrian Airlines, Lufthansa, SWISS 1/34 Status: 24. September 2015 1. Einleitung Die Lufthansa Group Airlines Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS führen ab Sommer 2015 ein neues Preiskonzept

Mehr

Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen 03.08.2011

Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen 03.08.2011 Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen 03.08.2011 Die Kosten für den Leistungsumfang von Kreditkarten werden bisher von den Lufthansa Verbund-Airlines getragen Kreditkartenbeispiel

Mehr

Eine schlaf lose Nacht

Eine schlaf lose Nacht U k F 6 S Ä 3 x z 2 k L H G J p J E U R [ D ] 2 E U R [ A ] 5 C H F I S B N : A R z D 5 6 3 T D Z Ü Ä k B L ¼ S y B 2 x z E N F p! ö Dk I k S z x M B S D k q B Sk O S K Ek M A Dk z Bä k ß L k Dk p K Kp

Mehr

5 Kartenzahlungen unter SEPA

5 Kartenzahlungen unter SEPA 5 Kartenzahlungen unter SEPA Neben Bargeld und bargeldlosen Geldtransfers gibt es und seine Bedeutung steigt immer mehr das umgangssprachlich sogenannte Plastikgeld. Es gibt kaum mehr jemanden, der sein

Mehr

Flugplan. 1. Oktober März

Flugplan. 1. Oktober März Flugplan 1. Oktober 2016 25. März 2017 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 30. September 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Flugplan/Flight timetable 25.10.201526.3.2016

Flugplan/Flight timetable 25.10.201526.3.2016 Flugplan/Flight timetable 25.10.201526.3.2016 Man hat nicht nur ein Ziel im Leben. Bequem und direkt zu Ģäber 100 Reisezielen weltweit. Erfahren Sie mehr auf swiss.com Airlinecodes/Airline codes Code 2L

Mehr

American Airlines Portal Web Solution. Benutzerhandbuch

American Airlines Portal Web Solution. Benutzerhandbuch American Airlines Portal Web Solution Benutzerhandbuch 1 Inhalt E M D - S R e v e r s e H o s t : Ü b e r g a n g s l ö s u n g W e b P o r t a l Einführung... 3 IATA Mandat... 3 Übergangslösung Web Portal...

Mehr

Flugplan. 17. August 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 17. August 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 17. August 2016 29. Oktober 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 16. August 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Übersicht unserer Partner

Übersicht unserer Partner Übersicht unserer Profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit! www.avis.de Mobilität mit Mehrwert! Mieten Sie bei uns ein Fahrzeug und profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit.

Mehr

Zwei junge Burschen, zwei Gitarren, zwei Gaspedale. Ein eingespieltes Team auf einer Bühne vor Publikum. Mit bairischen Texten voller

Zwei junge Burschen, zwei Gitarren, zwei Gaspedale. Ein eingespieltes Team auf einer Bühne vor Publikum. Mit bairischen Texten voller J b S Zw E Mkpp w A! Sb Mkbb, v I Mx G b vwb N. Gb Mk, ßwö Efü - v! Zw j, w G, w Gp. E p T f ü v Pbk. M b Tx v V W, F, Tbä F Rpbk b. Tf: 7 / - Fx: 7 / -. H www.. Lb L,.. Vw M Vvkf: f:, E :, E 7. U :. U

Mehr