Die Geschichte der antiken Rhetorik Griechenland

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Geschichte der antiken Rhetorik Griechenland"

Transkript

1 Die Geschichte der antiken Rhetorik Griechenland Die Geschichte der Rhetorik beginnt in Griechenland. Im 5. Jhdt. verknüpften die Sophisten Philosophie und Rhetorik, so dass sie durch philosophisch-rhetorische Kunstfertigkeit auch die Argumentation der schlechteren Sache zur besseren machen konnten. Der Sophist Gorgias war der erste große Redelehrer. Er betonte die Notwendigkeit, mittels der Rede die Gefühle des Zuhörers anzusprechen, womit jede gewünschte Wirkung zu erzielen sei. Der Philosoph Sokrates ( ) lehnte die Haltung der Sophisten ab. Er setzte die Wahrheitsfindung vor die Wahrscheinlichkeit und die Überzeugung vor die Überredungskunst der Rhetorik. Sein Schüler Platon setzte diesen Weg fort. Aristoteles ( ), Platons bedeutendster Schüler, nahm beide Richtungen auf und verband sie. Seine 3 Bücher umfassende Rhetorik ist das bedeutendste Lehrbuch der Redekunst. Lysias auch heute noch interessant

2 Die Geschichte der antiken Rhetorik Rom In Rom strömte mit der griechischen Bildung im 2. Jhdt. v. Chr. auch die griechische Rhetorik ein. Cato, der allem Griechischen gegenüber skeptisch war, hielt viele nach griechischem (!) Vorbild wirkungsvoll stilisierte Reden vor Gericht und im Senat. Seine Sentenzen (z. B. rem tene, verba sequentur ) sind Beispiele des pointierten Stils. Bedeutende Lehrer griechischen Ursprungs sind Poseidonios, Philon von Larisa, Antiochos von Askalon und Apollonios Molon. Cicero, der von Apollonios Molon unterrichtet wird, verbindet Rhetorik und Philosophie in seinem Ideal des orator sapiens, des philosophisch gebildeten Redners und Staatsmannes. Er erkannte damit klar die zweifache Funktion der Rede: fundierte Information und gezielte Manipulation. Seine wichtigsten Bücher über die Redekunst sind de oratore, orator und Brutus. Marcus Tullius Cicero

3 Die Absicht der Rede Rhetorik (Redekunst oder Redetechnik) im weitesten Sinn umfasst sowohl Theorie als auch praktische Technik der geschriebenen und gesprochenen Rede mit dem Ziel, den Rezipienten oder Zuhörer zu überzeugen und im Sinne des Redners zu beeinflussen. Zu diesem Zweck stellt sie ein umfangreiches Regelwerk zur Verfügung, mit dessen Hilfe der Redner sein Ziel erreichen kann. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht nur Fragen, die Schönheit oder Eindringlichkeit des Redestiles betreffen, wie etwa die Stilmittel, die zur Veranschaulichung, Verlebendigung, Verdeutlichung und Ausschmückung der sprachlichen Aussage dienen, sondern auch grundsätzliche Fragen vom Auffinden des Stoffes bis hin zu einem effektiven Vortrag. Aischines

4 Die Vorbereitung der Rede Bereits in der Antike unterschied man zwischen fünf Phasen der Redevorbereitung. inventio: Stoffsammlung und Finden von Beweisgründen anhand von Suchformeln für die Argumente dispositio: Anordnung und Gliederung des Stoffes nach den Prinzipien der Dialektik elocutio: sprachliche Formulierung und stilistische Gestaltung memoria: Auswendiglernen der Rede Pronuntiatio: wirkungsvoller Vortrag Da unter den Aufgaben des Redners naturgemäß die sprachlich-stilistische Formulierung den wichtigsten Platz einnimmt, kommt der Stillehre (elocutio) besonders große Bedeutung zu. Es werden drei Stilarten unterschieden: der zum Belehren (docere) geeignete schlichte Stil (genus subtile), der vor allem in der gerichtlichen Redegattung (s. u.) angebracht ist; der zum Bewegen (movere) geeignete erhabene Stil (genus grande, sublime), der besonders bei der beratenden Redegattung angewendet wird; der zum Ergötzen (delectare) geeignete mittlere Stil (genus medium), der bei der festlichen Redegattung am Platze ist. In allen drei Stilarten müssen die Forderungen der sprachlichen Korrektheit (latinitas), der Deutlichkeit (perspicuitas), der Angemessenheit (aptum) und des Redeschmucks (ornatus) erfüllt werden.

5 Die Redegattungen Ebenfalls aus der Antike stammt die Unterscheidung nach Redesituationen. Die klassische Rhetorik unterscheidet 3 Arten der Rede die Gerichtsrede (genus iudiciale) zur eigenen Verteidigung und zur Beeinflussung der Richter; entspricht unserem Plädoyer. die politische Rede (genus deliberativum): ein politisches Problem wird nach verschiedenen Richtungen untersucht. Dient auch der Gewinnung von Wählern und zur Beeinflussung der Massen. Gelegenheits- oder Festrede (genus demonstrativum): aus einem festlichen Anlass wird z. B. eine Dankesrede gehalten. Demosthenes

6 Der Aufbau der Rede Gegenstand dieser Aufgaben ist die Rede, die aus folgenden Teilen besteht: Einleitung (exordium), Erzählung oder Darstellung des Sachverhalts (narratio), Beweisführung (argumentatio) und Schluss (peroratio); vor der Erzählung erfolgt oft noch eine kurze Angabe der Hauptgesichtspunkte, nach denen der Sachverhalt im folgenden dargestellt wird (divisio, propositio), und bei der Beweisführung wird unterschieden der Beweis der eigenen Behauptungen (confirmatio) und die Widerlegung der gegnerischen Behauptungen (refutatio). Isokrates

7 Die rhetorischen Mittel Aufgabe des Redners ist es, bestimmte Informationen auszuwählen, zusammenzustellen und in ansprechende Form zu kleiden. Durch die Art der Darstellung sollen die Zuhörer manipuliert werden. Dies gelingt neben dem bewussten Einsatz rhetorischer Stilmittel ( Tropen und Figuren ) besonders durch: Aufwertung der eigenen Argumentation (günstige Seite hervorheben, möglichen Einwänden begegnen...) Abwertung der gegnerischen Argumentation (Ungünstiges betonen, Abwertung des Gegners) Abschwächung (Verständnis bekunden, Tabuisierung von Problemen, Unabwendbarkeit betonen...) Quintilian (Darstellung im Ulmer Münster)

Die Geschichte der Rhetorik

Die Geschichte der Rhetorik Die Geschichte der Rhetorik Die Geschichte der Rhetorik beginnt in Griechenland. Vorformen einer noch unsystematischen Redekunst sind besonders in den Werken der attischen Tragiker (Aischylos, Sophokles,

Mehr

Riklef Rambow LS Theorie der Architektur BTU Cottbus

Riklef Rambow LS Theorie der Architektur BTU Cottbus GRUNDLAGEN DER KLASSISCHEN RHETORIK Riklef Rambow LS Theorie der Architektur BTU Cottbus ENTWICKLUNGSLINIEN I: DIE ANFÄNGE Zeugnisse der Redekunst sind aus allen frühen Hochkulturen überliefert Lob der

Mehr

Einführung in die Sprachanalyse. Semiotik Rhetorik

Einführung in die Sprachanalyse. Semiotik Rhetorik Semiotik Rhetorik Rhetorik [gr. techne rhetorike = Redekunst] Fähigkeit, durch öffentl. Rede einen Standpunkt überzeugend zu vertreten und so Denken und Handeln anderer zu beeinflussen, und Theorie bzw.

Mehr

Rhetorik. Überzeugen mit der Kunst der guten Rede. WEKA Business Dossier. Teil 1: Die Theorie und Produktion einer überzeugenden Rede.

Rhetorik. Überzeugen mit der Kunst der guten Rede. WEKA Business Dossier. Teil 1: Die Theorie und Produktion einer überzeugenden Rede. Rhetorik Überzeugen mit der Kunst der guten Rede Teil 1: Die Theorie und Produktion einer überzeugenden Rede Business-Bereich Management Personal Führung Erfolg & Karriere Kommunikation Marketing & Vertrieb

Mehr

Gert Ueding Moderne Rhetorik Von der Aufklärung bis zur Gegenwart

Gert Ueding Moderne Rhetorik Von der Aufklärung bis zur Gegenwart Unverkäufliche Leseprobe Gert Ueding Moderne Rhetorik Von der Aufklärung bis zur Gegenwart 135 Seiten, Paperback ISBN: 978-3-406-44734-1 Verlag C.H.Beck ohg, München Anstatt einer Einleitung: Was ist Rhetorik?

Mehr

Lektion 3 Strukturmodelle: Wie baue ich einen Text auf?

Lektion 3 Strukturmodelle: Wie baue ich einen Text auf? Lektion 3 Strukturmodelle: Wie baue ich einen Text auf? 1. Am Modell der Gerichtsrede: Die Lehre von den Redeteilen in der klassischen Rhetorik 2. Moderne Modelle zur Strukturierung von Texten Lektion

Mehr

Grundlagen der Kulturwissenschaften

Grundlagen der Kulturwissenschaften Fakultät für Sprach-, Literatur- & Kulturwissenschaften Professur für Neuere deutsche Literatur & Kulturgeschichte PD Dr. Ulrich Fröschle Grundlagen der Kulturwissenschaften 2. und 3. Übung ABLAUF 1. Grundlagen

Mehr

Bewusst unbewusst manipulieren. Die Kunst des Redens

Bewusst unbewusst manipulieren. Die Kunst des Redens Bewusst unbewusst manipulieren Die Kunst des Redens Index Definition Geschichte Stile System Ethik 2 Was ist Rhetorik Die Kunst des Redens Erfolgreiche Kommunikation Erfolgreiches Überzeugen Akteure Orator

Mehr

Grundriß der Rhetorik

Grundriß der Rhetorik Gert Ueding/Bernd Steinbrink Grundriß der Rhetorik Geschichte Technik Methode 4., aktualisierte Auflage Verlag J.B. Metzler Stuttgart Weimar Inhaltsverzeichnis Vorwon Vorwort zur vierten Auflage XI XII

Mehr

Rhetorik. ebooklet # 2. coach academy Für die Führ ungskräfte von morgen!

Rhetorik. ebooklet # 2. coach academy Für die Führ ungskräfte von morgen! Rhetorik ebooklet # 2 coach academy Für die Führ ungskräfte von morgen! Rhetorik 1 Inhalt Vorwort 2 Ein kleiner Abriss über die Geschichte der Rhetorik 3 Rhetorik als Kunst zu wirken! 5 Gesprächsrhetorik

Mehr

Die Festrede/Epideiktik und die Preisreden Elfriede Jelineks DIPLOMARBEIT

Die Festrede/Epideiktik und die Preisreden Elfriede Jelineks DIPLOMARBEIT DIPLOMARBEIT Titel der Diplomarbeit Die Festrede/Epideiktik und die Preisreden Elfriede Jelineks Verfasser Marko Johann Zink angestrebter akademischer Grad Magister der Philosophie (Mag.phil.) Wien, Mai

Mehr

Trainingsbuch Rhetorik

Trainingsbuch Rhetorik TIM-CHRISTIAN BARTSCH/MICHAEL HOPPMANN/ BERND F. REX/MARKUS VERGEEST Trainingsbuch Rhetorik 2., aktualisierte Auflage FERDINAND SCHÖNINGH PADERBORN MÜNCHEN WIEN ZÜRICH Inhalt Vorrede.....................................

Mehr

Rhetorik und Audiovisuelle Rhetorik. A. Echterhoff FH Aachen FB Design 24.04.01

Rhetorik und Audiovisuelle Rhetorik. A. Echterhoff FH Aachen FB Design 24.04.01 Rhetorik und Audiovisuelle Rhetorik A. Echterhoff FH Aachen FB Design 24.04.01 Inhalt 1 2 3 4 5 6 Definitionen und Geschichte Vorbereitung der Kommunikation Rhetorische Figuren Visuelle Elemente in der

Mehr

Die Kunst der guten Rede von Aristoteles bis heute

Die Kunst der guten Rede von Aristoteles bis heute Rhetorik Die Kunst der guten Rede von Aristoteles bis heute Kompaktseminar mit Dr. Carl Philip von Maldeghem, Prof. Dr. Dietmar Till und Andreas Sentker 8 Lektionen: Online DVD Buch ZEIT Akademie GmbH

Mehr

1 Was ist Rhetorik. Rhetorik beschäftigt sich mit der Technik des Redens.

1 Was ist Rhetorik. Rhetorik beschäftigt sich mit der Technik des Redens. 6 KAPITEL 1: RHETORIK ANALYSIEREN beschäftigt sich mit der Technik des Redens. 1 Was ist befasst sich mit der Technik des Redens. Wer sich mit beschäftigt, wird schrittweise die Mittel kennen lernen, die

Mehr

EINFÜHRUNG IN DIE RHETORIK

EINFÜHRUNG IN DIE RHETORIK EINFÜHRUNG IN DIE RHETORIK 1. RHETORIK Die Rhetorik bezeichnet die in der Antike entwickelte und seither tradierte Kunst (im Sinne von Technik und Kunstfertigkeit) der Rede und des Redevortrags. Die Rhetorik

Mehr

Über die Bedeutung der Affekterregung in der Politischen Rede orientiert an der rhetorischen Theorie des Aristoteles

Über die Bedeutung der Affekterregung in der Politischen Rede orientiert an der rhetorischen Theorie des Aristoteles Francesca Vidal: Über die Bedeutung der Affekterregung in der Politischen Rede orientiert an der rhetorischen Theorie des Aristoteles Vortrag im Hygienemuseum Dresden am 4.10.2012 Ist es wichtig und sogar

Mehr

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching 1. Seminarangebot Gesprächsführung Gespräche führen gehört zur sozialen Kompetenz. Sobald wir anderen Menschen begegnen, senden wir Botschaften aus: mit Worten, durch Körpersprache, durch unser Auftreten.

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS DER VORLESUNG

INHALTSVERZEICHNIS DER VORLESUNG DR. VINCENZO AMBERG EINFÜHRUNG IN DAS ANWALTSRECHT FS 2013 SEITE 1 INHALTSVERZEICHNIS DER VORLESUNG 1. EINLEITENDE BEMERKUNGEN UND EIN BLICK ZURÜCK 1.1. PROLOG 1.2. EINLEITENDE BEMERKUNGEN ZUR VORLESUNG

Mehr

RHETORIK. Systematische Rhetorik. In der Antike unterscheidet man drei Redesituationen (die allerdings traditionsbildend bis in die Neuzeit sind):

RHETORIK. Systematische Rhetorik. In der Antike unterscheidet man drei Redesituationen (die allerdings traditionsbildend bis in die Neuzeit sind): Einführungskurs Neuere Deutsche Literatur (Andreas Schumann) RHETORIK [Vgl. v.a. Heinrich F. Plett: Einführung in die rhetorische Textanalyse. 8 Auflage (Nachdruck der 4. Textauflage mit erneuerter Bibliographie).

Mehr

Rhetorik als philosophisch-humanistische Tradition und ihre Bedeutung in der Philosophischen Praxis

Rhetorik als philosophisch-humanistische Tradition und ihre Bedeutung in der Philosophischen Praxis Detlef Staude Rhetorik als philosophisch-humanistische Tradition und ihre Bedeutung in der Philosophischen Praxis R hetorik hat sich in der Antike als Gegenpol zur Philosophie entwickelt oder wurde als

Mehr

"Rhetorik, Pragmatik, Übersetzen". Vorlesung, 1std., SS 2001. 1. Gliederung. 1. Kapitel. Wozu Rhetorik? bzw. Was leistet die Rhetorik?

Rhetorik, Pragmatik, Übersetzen. Vorlesung, 1std., SS 2001. 1. Gliederung. 1. Kapitel. Wozu Rhetorik? bzw. Was leistet die Rhetorik? Rainer Kohlmayer: "Rhetorik, Pragmatik, Übersetzen". Vorlesung, 1std., SS 2001 1. Gliederung 1. Kapitel. Wozu Rhetorik? bzw. Was leistet die Rhetorik? Fünf Wirkungen der Rhetorik (Stilfiguren): 1. Affektausdruck

Mehr

Rhetorik-Seminar Rhetorik-Seminar

Rhetorik-Seminar Rhetorik-Seminar Rhetorik-Seminar Der Ursprung der Rhetorik 476 n. Chr. Untergang des Weström. Reiches Quintilian (ca. 35-100 n. Chr.) Cicero (106-44 v. Chr.) Demosthenes (384-322 v. Chr.) Aristoteles (384-322 v. Chr.)

Mehr

A. Einführung. Rem tene, verba sequentur. (Behalte die Sache im Blick, die Worte werden folgen.) Marcus Porcius Cato

A. Einführung. Rem tene, verba sequentur. (Behalte die Sache im Blick, die Worte werden folgen.) Marcus Porcius Cato A. Einführung Rem tene, verba sequentur. (Behalte die Sache im Blick, die Worte werden folgen.) Marcus Porcius Cato Diese Analyse ist nicht der Anfang der rhetorischen Entscheidungsanalyse. Schon zu Beginn

Mehr

Latein - Grundwissen 10.Jgst.

Latein - Grundwissen 10.Jgst. Latein - Grundwissen 10.Jgst. 1. Literaturgeschichtlicher Überblick 2. Stilistik: Stilmittel&literaturwissenschaftliche Begriffe (vgl. 9. Kl.) Die Zusammenstellung enthält wichtige und häufig vorkommende

Mehr

I. Allgemeine Informationen zum Rhetorikzertifikat

I. Allgemeine Informationen zum Rhetorikzertifikat Rhetorikzertifikat I. Allgemeine Informationen zum Rhetorikzertifikat Aufbau und Zertifikatvergabe Das Rhetorik-Zertifikat bescheinigt rhetorische Kompetenzen in den Bereichen Freie Rede, Argumentation

Mehr

UTB 2689. Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage

UTB 2689. Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage UTB 2689 Eine Arbeitsgemeinschaft der Verlage Böhlau Verlag Köln Weimar Wien Verlag Barbara Budrich Opladen Farmington Hills facultas.wuv Wien Wilhelm Fink München A. Francke Verlag Tübingen und Basel

Mehr

Vorrede... 9. Danksagung... 11. Gebrauchsanweisung... 13 Aufbau des Buches... 13 Arbeitsweise... 14

Vorrede... 9. Danksagung... 11. Gebrauchsanweisung... 13 Aufbau des Buches... 13 Arbeitsweise... 14 Inhalt Vorrede..................................... 9 Danksagung.................................. 11 Gebrauchsanweisung........................... 13 Aufbau des Buches......................... 13 Arbeitsweise..............................

Mehr

Rhetorik und Präsentation

Rhetorik und Präsentation w w w. a c a d e m y o f s p o r t s. d e w w w. c a m p u s. a c a d e m y o f s p o r t s. d e Rhetorik und Präsentation L E SEPROBE online-campus Auf dem Online Campus der Academy of Sports erleben

Mehr

Der Unterschied: Rhetorische Figuren Tropen

Der Unterschied: Rhetorische Figuren Tropen A. Stilmittel 30.04.2013 Wichtige rhetorische Figuren und Übungen 07.05.2013 Wichtige Tropen und Übungen Die folgende Liste enthält lediglich eine Auswahl der häufigsten Stilmittel. Am Ende des Grundstudiums

Mehr

Ergänzende Literatur. Ueding, Gert/Steinbrink, Bernd: Grundriss der Rhetorik, Stuttgart 2005

Ergänzende Literatur. Ueding, Gert/Steinbrink, Bernd: Grundriss der Rhetorik, Stuttgart 2005 218 Schlussbemerkung Es ging in diesem Buch darum, vorrangig das Wie der Rede aufzuzeigen. Dies kann nicht losgelöst geschehen von der Persönlichkeit des Redners. Weil Rede stets das gesprochene Wort meint,

Mehr

Einführung in die Rhetorik

Einführung in die Rhetorik UTB S (Small-Format) 1599 Einführung in die Rhetorik Grundbegriffe - Geschichte - Rezeption Bearbeitet von Karl-Heinz Göttert überarbeitet 2009. Taschenbuch. 207 S. Paperback ISBN 978 3 8252 1599 6 Format

Mehr

Lehrplan für das Schwerpunktfach Griechisch

Lehrplan für das Schwerpunktfach Griechisch Lehrplan für das Schwerpunktfach Griechisch Richtziele des schweizerischen Rahmenlehrplans Grundkenntnisse 1.1 Angemessene, auf das Notwendige beschränkte Kenntnisse der altgriechischen besitzen, verbunden

Mehr

Masaryk-Universität Philosophische Fakultät

Masaryk-Universität Philosophische Fakultät Masaryk-Universität Philosophische Fakultät Institut für Germanistik, Nordistik und Nederlandistik MAGISTERARBEIT 2010 Lucie Mirandová Masaryk-Universität Philosophische Fakultät Institut für Germanistik,

Mehr

verba volant... die worte fliegen... Zu 100% präsent Ihr Auftritt, bitte: Rhetorik in Vortrag und Präsentation a.univ.prof.dr.

verba volant... die worte fliegen... Zu 100% präsent Ihr Auftritt, bitte: Rhetorik in Vortrag und Präsentation a.univ.prof.dr. verba volant... die worte fliegen... Zu 100% präsent Ihr Auftritt, bitte: Rhetorik in Vortrag und Präsentation a.univ.prof.dr.eva Palten, Wien Redekunst eine Kunst? Wer seine Botschaft und sich selbst

Mehr

Sprecher: Isokrates, Aristoteles, Theophras, Cicero, Quintilian das waren allesamt begnadete Rhetoriker, Meister der Redekunst!

Sprecher: Isokrates, Aristoteles, Theophras, Cicero, Quintilian das waren allesamt begnadete Rhetoriker, Meister der Redekunst! Rhetorische Figuren Metapher, Litotes, Ironie - stilistische Tricks kommen oft in der Alltagssprache vor, besonders, wenn es emotional zugeht. In der Antike haben Redner rhetorische Figuren eingesetzt,

Mehr

Die Optimierung der Redeleistung im Rhetorik- und Kommunikationstraining Eine geschlechtsdifferenzierte Untersuchung

Die Optimierung der Redeleistung im Rhetorik- und Kommunikationstraining Eine geschlechtsdifferenzierte Untersuchung Die Optimierung der Redeleistung im Rhetorik- und Kommunikationstraining Eine geschlechtsdifferenzierte Untersuchung Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Klaus P. Beer Was ist Rhetorik? Und wozu ist sie zu gebrauchen?

Klaus P. Beer Was ist Rhetorik? Und wozu ist sie zu gebrauchen? Klaus P. Beer Was ist Rhetorik? Und wozu ist sie zu gebrauchen? Ist also nicht überhaupt die Redekunst eine Seelenleitung durch Reden, nicht nur in Gerichtshöfen und was sonst für öffentlichen Versammlungen,

Mehr

Das heißt, wer eine Präsentation vorbereitet, bereitet einen Vortrag vor. Er muss also zunächst die entscheidenden W-Fragen beantworten:

Das heißt, wer eine Präsentation vorbereitet, bereitet einen Vortrag vor. Er muss also zunächst die entscheidenden W-Fragen beantworten: Präsenzphase Marketing Einheit 3 Produktpräsentation 3.1. Planen einer Präsentation In der Übung zum wirkungsvollen Präsentieren (Management, Einheit 2, Übung 2) war schon einmal die Rede davon: Die Präsentation

Mehr

Griechische Kolonisation

Griechische Kolonisation Griechische Kolonisation Motive Bevölkerungszunahme soziale Spannungen innerhalb und zwischen den Poleis Handelsinteressen Voraussetzungen entwickelte Schifffahrt geographische Kenntnisse ethnologische

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: In der Werbung, in der Politik, im Verkaufsgespräch - rhetorische Figuren erkennen und anwenden Das komplette Material finden Sie

Mehr

RHODOS IN DER ANTIKE DIE ENTSTEHUNGSGESCHICHTE DER STADT RHODOS ALS KULTURELLES ZENTRUM IN HELLENISTISCHER ZEIT: PHILOSOPHIE UND REDNERSCHULEN

RHODOS IN DER ANTIKE DIE ENTSTEHUNGSGESCHICHTE DER STADT RHODOS ALS KULTURELLES ZENTRUM IN HELLENISTISCHER ZEIT: PHILOSOPHIE UND REDNERSCHULEN RHODOS IN DER ANTIKE DIE ENTSTEHUNGSGESCHICHTE DER STADT RHODOS ALS KULTURELLES ZENTRUM IN HELLENISTISCHER ZEIT: PHILOSOPHIE UND REDNERSCHULEN EIN STUDIENREISEFÜHRER DURCH TEILE DES ANTIKEN RHODOS LV:

Mehr

Schulcurriculum Gymnasium Korntal-Münchingen

Schulcurriculum Gymnasium Korntal-Münchingen Klasse: 10 Seite 1 Minimalanforderungskatalog; Themen des Schuljahres gegliedert nach Arbeitsbereichen I. Sprechen Themen, die dem Motto der jeweiligen Klassenstufe entsprechen und den Stoff des s vertiefen,

Mehr

Deutsch Gymnasium Klasse 9 und 10

Deutsch Gymnasium Klasse 9 und 10 Deutsch Gymnasium Klasse 9 und 10 Bildungsstandards für die Klassen 9 und 10 1. Sprechen Praktische Rhetorik - Redebeiträge liefern und eine Rede gestalten ; : Erzählende Texteparabolische Texte untersuchen.

Mehr

warum die Arbeitsschritte der klassischen Rhetorik auch heute noch hilfreich sind. wie man mit ihrer Hilfe eine solide Rede baut. Inhichnis...

warum die Arbeitsschritte der klassischen Rhetorik auch heute noch hilfreich sind. wie man mit ihrer Hilfe eine solide Rede baut. Inhichnis... Dieser Artikel zeigt warum die Arbeitsschritte der klassischen Rhetorik auch heute noch hilfreich sind. wie man mit ihrer Hilfe eine solide Rede baut. Inhaltsverzeichnis Inhichnis... 1 : Einführung...

Mehr

Carsten Zelle (Ruhr-Universität Bochum) Grundkurs-Ringvorlesung 4. Sitzung: Ordnung der Literatur II (Rhetorik)

Carsten Zelle (Ruhr-Universität Bochum) Grundkurs-Ringvorlesung 4. Sitzung: Ordnung der Literatur II (Rhetorik) Carsten Zelle (Ruhr-Universität Bochum) Grundkurs-Ringvorlesung 4. Sitzung: Ordnung der Literatur II (Rhetorik) Einleitung: Annäherung an Rhetorik In der heutigen Vorlesungsstunde möchte ich Ihnen einige

Mehr

Dispositionen: schön der Reihe nach

Dispositionen: schön der Reihe nach : schön der Reihe nach Dieser Artikel zeigt warum Gedanken für einen Text geordnet werden müssen. wie Gedanken für einen Text geordnet werden können. Inhaltsverzeichnis Vom Netz zum (roten) Faden... 1

Mehr

1 Die Bedeutung der Rhetorik

1 Die Bedeutung der Rhetorik 1 Die Bedeutung der Rhetorik Rhetorik oft missverstanden als Kunst der Schönrederei oder der manipulativen Überredung. Die Kritik an so missverstandener Rhetorik hat Tradition: von Platon über Kant bis

Mehr

Prozesse in der Personalentwicklung initiieren, steuern, begleiten und unterstützen; - das ist unsere Aufgabe.

Prozesse in der Personalentwicklung initiieren, steuern, begleiten und unterstützen; - das ist unsere Aufgabe. Inhalt Aufgabe und Vision... 3 Grundsätze und Ethics... 4 Trainerprofil... 5 Vorstellen der Seminarteilnehmer... 6 Prolog... 7 Seminarziel... 9 Steigern Sie Ihre rhetorische Wirkung...10 Die Psychologie

Mehr

Einfach kreativ präsentieren

Einfach kreativ präsentieren : 16.06.2008 Interessant 1. Was macht eine Präsentation aus a. 45% Körpersprache (Gestik, Mimik, Aussehen) b. 35% Tonalität (Dynamik, Betonung) c. 20% Inhalte (Wörter, Bilder, Audio, Video) 2. Redegattungen

Mehr

Analyse pragmatischer Texte

Analyse pragmatischer Texte Studienseminar Koblenz Wahlmodul 199 Analyse pragmatischer Texte Ihre Ausführungen in der Sachanalyse Was gehört in die Sachanalyse? In der Sachanalyse werden die relevanten Sachverhalte der Stunde (Inhalte,

Mehr

Lektion 6 Einstieg Leserinteresse - Schlusseffekt

Lektion 6 Einstieg Leserinteresse - Schlusseffekt Lektion 6 Einstieg Leserinteresse - Schlusseffekt 1. Moderne Techniken des Einstiegs 2. Methoden der klassischen Rhetorik 3. Das Leserinteresse behalten 4. Der Schluss Lektion 6 vhb-kurs 'Schreibkompetenz'

Mehr

BTG-EG-SG GFS & Präsentationsprüfung Vorbereitung Präsentation Kolloquium

BTG-EG-SG GFS & Präsentationsprüfung Vorbereitung Präsentation Kolloquium BTG-EG-SG GFS & Präsentationsprüfung Vorbereitung Präsentation Kolloquium 1. Die GFS Es empfiehlt sich, mit dem/der Fachlehrer/in die folgenden Punkte abzusprechen: genaue Formulierung des Themas sowie

Mehr

RHETORIK SEK. Entwickelt an den docemus Privatschulen

RHETORIK SEK. Entwickelt an den docemus Privatschulen RHETORIK SEK Entwickelt an den docemus Privatschulen Erarbeitet: Dr. Ramona Benkenstein Idee/Layout: Brandung. Ideen, Marken, Strategien www.brandung-online.de ISBN 978-3-942657-01-3 1. Auflage 2010 Polymathes

Mehr

Einführung in die Literaturwissenschaft

Einführung in die Literaturwissenschaft III. Rhetorik / Bildlichkeit 1. Rhetorik Viele wesentliche Grundideen des Faches lassen sich auf Ideen der klassischen Antike zurückführen, die in neuer Form immer wieder auftauchen. Trotzdem haben sich

Mehr

Einführung in die romanische Literaturwissenschaft. Exkurs: Rhetorik und Poetik. Katharina Niemeyer

Einführung in die romanische Literaturwissenschaft. Exkurs: Rhetorik und Poetik. Katharina Niemeyer Einführung in die romanische Literaturwissenschaft Exkurs: Rhetorik und Poetik Katharina Niemeyer Übersicht 1. Rhetorik und Poetik: Begriffsklärungen 2. Rhetorik und Poetik: Verhältnis 3. Rhetorik und

Mehr

Bei der Präsentation sind die drei Phasen Vorbereitung, Ablauf und Auswertung zu berücksichtigen.

Bei der Präsentation sind die drei Phasen Vorbereitung, Ablauf und Auswertung zu berücksichtigen. Phasen einer Präsentation Was ist eine Präsentation? Unter Präsentation wird die Darstellung von Arbeitsergebnissen vor einem ausgewählten Teilnehmerkreis verstanden. Die Qualität einer Präsentation wird

Mehr

Lektion 5 Profil Individualität Stil: Wer bin ich?

Lektion 5 Profil Individualität Stil: Wer bin ich? Lektion 5 Profil Individualität Stil: Wer bin ich? 1. Was ist Stil? Grundbegriffe aus der antiken Rhetorik 2. Populärwissenschaftliche Stilratgeber: Heilslehren oder Geldverschwendung? Lektion 5 vhb-kurs

Mehr

Rhetorik und Argumentationstheorie. [frederik.gierlinger@univie.ac.at]

Rhetorik und Argumentationstheorie. [frederik.gierlinger@univie.ac.at] Rhetorik und Argumentationstheorie 1 [frederik.gierlinger@univie.ac.at] Ablauf der Veranstaltung Termine 1-6 Erarbeitung diverser Grundbegriffe Termine 7-12 Besprechung von philosophischen Aufsätzen Termin

Mehr

Leitfaden für die Projektarbeit

Leitfaden für die Projektarbeit 5/6 A DEUTSCH: Grundwahlfach: 6 Wochenstunden Leitfaden für die Projektarbeit 1. Die Arbeit wird mit einem Textverarbeitungsprogramm erstellt (z.b. Microsoft Word) Es dürfen allerdings Zeichnungen, Gemälde

Mehr

Baldur Kirchner Sebastian Kirchner Alexander Kirchner. Rhetorik für Manager

Baldur Kirchner Sebastian Kirchner Alexander Kirchner. Rhetorik für Manager Baldur Kirchner Sebastian Kirchner Alexander Kirchner Rhetorik für Manager Baldur Kirchner Sebastian Kirchner Alexander Kirchner Rhetorik für Manager Rede als Ausdruck der Persönlichkeit 2., überarbeitete

Mehr

Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen

Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen 1. Die deutlich Sprechen AlbertSchweitzerGymnasium Laichingen Praktische Schülerinnen und Schüler sind fähig, die Standardsprache sicher zu gebrauchen und Curriculum Die Schülerinnen zu artikulieren. Rhetorik

Mehr

A B C. = genus deliberativum. Meinung des Publikums in meinem Sinne ändern.

A B C. = genus deliberativum. Meinung des Publikums in meinem Sinne ändern. Gattungslehre der Rhetorik Checkliste zur Entscheidung 1 Aus welchem Anlass rede ich? = Für welche Redegattung entscheide ich mich? 2 Mit welcher Absicht? 3 Wie wird das Publikum dazu stehen? A B C Die

Mehr

Lehrerhinweise ODER. Variante 2:

Lehrerhinweise ODER. Variante 2: Lehrerhinweise 1. Analysieren Sie, wie der Autor Bernd Graff seine Position argumentativ entwickelt. Berücksichtigen Sie dabei auch ausgewählte sprachliche Mittel. 2. Bearbeiten Sie e i n e der beiden

Mehr

Präsentations- und Folien-Design (Präsentations-Rhetorik)

Präsentations- und Folien-Design (Präsentations-Rhetorik) Präsentations- und Folien-Design (Präsentations-Rhetorik) Kapitel 1 Präsentations-Rhetorik Rudolf Göldner Version 2.1 23.02.2015 FolienPräsentationen Vorträge, die mit dem Vorführen von Bildern unterstützt

Mehr

PRIMARLITERATUR (50 WETKE

PRIMARLITERATUR (50 WETKE PRIMARLITERATUR (50 WETKE POETISCHE GATTUNGEN: Epos HOMER://ns HOMER: Odyssee APOLLONIOS RHODIOS: Argonautika MOSCHOS: Europa (ein Epyllion, d.h. Kurzepos) Lehrqedicht HESIOD: Theogonie HESIOD: Werke und

Mehr

Rhetorik. Definition: Allgemeine Informationen: Entstehung:

Rhetorik. Definition: Allgemeine Informationen: Entstehung: Rhetorik Definition: Der Begriff Rhetorik kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet Redekunst oder Kunst der Beredsamkeit. Die Rhetorik spielt in meinungsbildenden Prozessen eine große Rolle, da ihr Ziel

Mehr

Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1

Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1 Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1 Aufbau einer Gedichtinterpretation I. Einleitung: 1. Gedichttitel, Autor, Aussage zu Entstehungszeit oder Dichter 2. Gedichtart 3. Epoche (falls bekannt) 4. Themenstellung

Mehr

Praktische Rhetorik und wissenschaftliches Schreiben

Praktische Rhetorik und wissenschaftliches Schreiben Heinzpeter Lindroth Praktische Rhetorik und wissenschaftliches Schreiben Überlegungen zur rhetorischen Produktionslehre Heinzpeter Lindroth Tübingen The highly complex process of scientific writing and

Mehr

In: Widerspruch Nr. 27 Philosophie und Alltag (1995), S. 26-30 Autoren: Andreas Edmüller/Thomas Wilhelm Artikel

In: Widerspruch Nr. 27 Philosophie und Alltag (1995), S. 26-30 Autoren: Andreas Edmüller/Thomas Wilhelm Artikel In: Widerspruch Nr. 27 Philosophie und Alltag (1995), S. 26-30 Autoren: Andreas Edmüller/Thomas Wilhelm Artikel Andreas Edmüller Thomas Wilhelm Projekt Philosophie Überzeugen durch Argumente Projekt Philosophie

Mehr

Gesprächsleitung: Referat

Gesprächsleitung: Referat Gesprächsleitung: Referat 1 Tipps für den Lehrvortrag: Pädagogische Rhetorik aus: Bernd Weidenmann, Erfolgreiche Kurse und Seminare, BELTZ Weiterbildung, 1995, ISBN 3-407-36346-6, Seiten 54 67 1. Verwendungssituationen

Mehr

Proseminar Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik LE 4

Proseminar Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik LE 4 Proseminar Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik LE 4 Technische Universität München Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik Lernziele LE 4 Sie lernen, wie Sie sich auf ihre Präsentation vorbereiten können.

Mehr

Rhetorik. officia oratoris (Aufgaben des Redners)

Rhetorik. officia oratoris (Aufgaben des Redners) Rhetorik Die Rhetorik, die Kunst zu reden, so zu reden, dass andere Menschen vom Gesagten überredet oder sogar überzeugt werden, ist eine genuin griechische Disziplin. Wie weit ihre Wurzeln zurückreichen,

Mehr

Reihe GRUNDLAGEN DER POLITIK. Arbeitsheft 2: Politische Rhetorik

Reihe GRUNDLAGEN DER POLITIK. Arbeitsheft 2: Politische Rhetorik Reihe GRUNDLAGEN DER POLITIK Arbeitsheft 2: Politische Rhetorik Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen der Kommunikation... 6 a) Warum über Kommunikation nachdenken?... 6 b) Sender und Empfänger... 6 2. Kommunikation

Mehr

lifeenergy 2: Rhetorik Präsentation I) Rhetorik = Redekunst Lehre von der wirkungsvollen Gestaltung der Rede

lifeenergy 2: Rhetorik Präsentation I) Rhetorik = Redekunst Lehre von der wirkungsvollen Gestaltung der Rede lifeenergy 2: Rhetorik Präsentation I) Rhetorik = Redekunst Lehre von der wirkungsvollen Gestaltung der Rede Wir wirken. Ob wir wollen oder nicht. Rhetorik ist mehr, als nur der Weg eine Information zu

Mehr

Rhetorik. 02. Mai 2012. Staatliches Schulamt im Landkreis Aichach-Friedberg l Dr. Klaus Metzger

Rhetorik. 02. Mai 2012. Staatliches Schulamt im Landkreis Aichach-Friedberg l Dr. Klaus Metzger Rhetorik 02. Mai 2012 Für heute Mündlichkeit Rhetorik Mündlichkeit Der weitaus größte Teil unserer Kommunikation läuft mündlich ab. Die mündliche Sprache ist das primäre, zentrale Mittel des Austausches

Mehr

Deutschunterricht. in der E Phase

Deutschunterricht. in der E Phase Deutschunterricht in der E Phase Arbeitsbuch Charlotte Wolff Kolleg (ausgewählt und zusammengestellt von Werner Buschen, Fachbereichsleiter) Berlin 2012 1 2 Inhaltsverzeichnis I. Argumentationslehre (4

Mehr

Deutsch. Kaufleute E-Profil. Stoffplan Bildungszentrum Interlaken BZI. Version 1.0/hofer 01.08.2015 Seite 1

Deutsch. Kaufleute E-Profil. Stoffplan Bildungszentrum Interlaken BZI. Version 1.0/hofer 01.08.2015 Seite 1 Deutsch Stoffplan Bildungszentrum Interlaken BZI Kaufleute E-Profil Version 1.0/hofer 01.08.2015 Seite 1 Schullehrplan Standardsprache Deutsch B-/E-Profil 1. Semester Mündlich kommunizieren sich vorstellen,

Mehr

CURRICULUM AUS DEUTSCH 2. Biennium SOGYM/FOWI/SPORT

CURRICULUM AUS DEUTSCH 2. Biennium SOGYM/FOWI/SPORT Kompetenzen am Ende des 2. Bienniums und der 5. Klasse Die Schülerin/ der Schüler kann in Diskussionen eigene Gedanken und Meinungen präzise und klar formulieren, überzeugend argumentieren und wirksam

Mehr

VO Projektmanagement 340135 Präsentationstechnik

VO Projektmanagement 340135 Präsentationstechnik VO Projektmanagement 340135 Präsentationstechnik Der Vortrag im Projekt ist eine Herausforderung, da... Komplex Was? Diagramme mit vielschichtigen Inhalten Wie, Womit? Knapp bemessene Redezeit Wann, Wie

Mehr

Referate vorbereiten und gestalten

Referate vorbereiten und gestalten Referate vorbereiten und gestalten 1. Vorweg Mit einem Referat übernehme ich die aktive Mitgestaltung eines Seminars und bin damit für den Lernerfolg der gesamten Seminargruppe mitverantwortlich. Schlecht

Mehr

Vom Redner. De Oratore

Vom Redner. De Oratore Autoren: Cicero, Marcus Tullius. Titel: Vom Redner. De Oratore. Übersetzt, eingeleitet und erläutert von Raphael Kühner. Quelle: Ciceros drei Bücher Vom Redner. Übersetzt und erklärt von Dr. Raphael Kühner.

Mehr

Kommunikation Mediation Rhetorik Verhandlung Vernehmung. 2008, 314 S., Lexikonformat, brosch.,

Kommunikation Mediation Rhetorik Verhandlung Vernehmung. 2008, 314 S., Lexikonformat, brosch., Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Leseprobe zu Ponschab/Schweizer (Hrsg.) Schlüsselqualifikationen Kommunikation Mediation Rhetorik Verhandlung Vernehmung 2008, 314 S., Lexikonformat, brosch.,

Mehr

2. Schreiben. z. B. Vortrag in Projekten

2. Schreiben. z. B. Vortrag in Projekten Kerncurriculum Deutsch 7 und 8 ( mit Hinweisen auf das Schulcurriculum ) Bildungsstandards KLASSE 7 Vorwiegend in Klasse 7 KLASSE 8 Dazu vorwiegend in Klasse 8 1. Sprechen Informieren Die Schüler können

Mehr

Untersuchungen zu den Praefationes von Seneca pater

Untersuchungen zu den Praefationes von Seneca pater Untersuchungen zu den Praefationes von Seneca pater Inaugural-Dissertation in der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg vorgelegt von

Mehr

Alltagsdeutsch. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Redekunst

Alltagsdeutsch. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Redekunst Redekunst Seit der Antike und Aristoteles gilt das Reden, die Rhetorik, als Kunst. In sehr vielen Berufen muss ein guter Rhetoriker sein, wer überzeugen will. Aber wie wird man ein guter Redner, eine gute

Mehr

Königs Erläuterungen und Materialien Band 372. Auszug aus: Christa Wolf. Kassandra. von Bernd Matzkowski

Königs Erläuterungen und Materialien Band 372. Auszug aus: Christa Wolf. Kassandra. von Bernd Matzkowski Königs Erläuterungen und Materialien Band 372 Auszug aus: Christa Wolf Kassandra von Bernd Matzkowski 2.6 Stil und Sprache Christa Wolfs Protagonistin ist auf der Suche nach ihrer Identität, und gleichzeitig

Mehr

Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation

Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation Empfehlungen zur wissenschaftlichen Präsentation Univ.-Prof. Dr. N. Krawitz, Dipl.-Kffr. M. Dornhöfer Ehemals: Lehrstuhl BWL II, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Prüfungswesen Folie

Mehr

Kann-Aussagen. Zum Beispiel:

Kann-Aussagen. Zum Beispiel: 1 Kann-Aussagen Hier finden Sie eine Anzahl Kann-Aussagen, Aussagen über Ihre Sprachkenntniss in Deutsch und Englisch. Ich bin daran interessiert, wie gut oder schlecht Sie Ihre eigene Sprachkenntnis in

Mehr

Kommunikation und Präsentation. 26.09.2010 (c) Wr

Kommunikation und Präsentation. 26.09.2010 (c) Wr Kommunikation und Präsentation 1. Allgemeines Eine Präsentation hat unterschiedliche Ziele: 1. Sie soll informieren! 2. Sie soll überzeugen! 3. Sie soll motivieren! Hierzu ist fachliche, methodische und

Mehr

Schreiben. Prof. Dr. Fred Karl. Veranstaltung Wissenschaftliches Arbeiten

Schreiben. Prof. Dr. Fred Karl. Veranstaltung Wissenschaftliches Arbeiten Schreiben Prof Dr Fred Karl Veranstaltung Wissenschaftliches Arbeiten Schreiben Ihre Gedanken zusammenhängend, nachvollziehbar und verständlich zu Papier zu bringen Schreiben 1 Strukturieren 2 Rohfassung

Mehr

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten René Borbonus Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten Offene Trainings mit René Borbonus Mehr Überzeugungkraft in 3 Schritten

Mehr

Leitfaden für das Verfassen einer Proseminararbeit

Leitfaden für das Verfassen einer Proseminararbeit Leitfaden für das Verfassen einer Proseminararbeit (1) ANFORDERUNGEN Umfang: 8-10 getippte Seiten. Im Haupttext: Times, 12 pt, 1,5zeilig, 3cm Rand links und rechts In den Fußnoten: Times, 11 pt, 1zeilig

Mehr

René Borbonus. Überzeugungskraft ist spürbar. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Offene Trainings mit René Borbonus

René Borbonus. Überzeugungskraft ist spürbar. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Offene Trainings mit René Borbonus René Borbonus Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus Offene Trainings mit René Borbonus Mehr Überzeugungskraft in 3 Schritten Die 3 Offenen

Mehr

Phrasensammlung für wissenschaftliches Arbeiten

Phrasensammlung für wissenschaftliches Arbeiten Phrasensammlung für wissenschaftliches Arbeiten Einleitung In diesem Aufsatz/dieser Abhandlung/dieser Arbeit werde ich... untersuchen/ermitteln/bewerten/analysieren... Um diese Frage zu beantworten, beginnen

Mehr

Seminararbeit. Persuasive Kommunikation. »Persuasive Kommunikation in Computerspielen« [ medienkommunikation] Professur

Seminararbeit. Persuasive Kommunikation. »Persuasive Kommunikation in Computerspielen« [ medienkommunikation] Professur Persuasive Kommunikation Professur HS: Persuasive Kommunikation, Sommersemester 2007 Dozentin: Dr. Ruth Geier mk [ medienkommunikation] Autoren: Georg Valtin, MMEKO4 Daniel Pietschmann, MMEKO 4 08. Juli

Mehr

James M. MAY (ed.), Brill s Companion to Cicero. Oratory and Rhetoric. Leiden/Boston/Köln (Brill) 2002. XIII, 632 S.

James M. MAY (ed.), Brill s Companion to Cicero. Oratory and Rhetoric. Leiden/Boston/Köln (Brill) 2002. XIII, 632 S. James M. MAY (ed.), Brill s Companion to Cicero. Oratory and Rhetoric. Leiden/Boston/Köln (Brill) 2002. XIII, 632 S. Erst kamen die Wege der Forschung und die Essays oder Articles on, dann Eine Einführung

Mehr

Seminar- und Vortragsvorbereitung

Seminar- und Vortragsvorbereitung Seminar- und Vortragsvorbereitung - der Schlüssel zum erfolgreichen Seminarvortrag...... liegt bei jedem selbst Cornelia Denz Institut für Angewandte Physik WWU Ziel eines Seminars Einführung in ein wissenschaftliches

Mehr

Platon: Die Apologie des Sokrates

Platon: Die Apologie des Sokrates Platon: Die Apologie des Sokrates Auszug, zusammengestellt von Hans-Helmut Liebe Immer wieder kam mir, Martin Korol, in den letzten Monaten die Verteidigungsrede des Sokrates in den Sinn, der sog. Apologie,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Abi-Retter-Strategien: Texterörterung. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Abi-Retter-Strategien: Texterörterung. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Thema: TMD: 47047 Kurzvorstellung des Materials: Teil der Abi-Retter-Strategie-Serie:

Mehr