Zusammensetzen. Mit Ihnen. Für Sie.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zusammensetzen. Mit Ihnen. Für Sie."

Transkript

1 Datenmanagement Datenintegration GDI Anwendungsentwicklung Disy Services Zusammensetzen. Mit Ihnen. Für Sie. Von der Beratung und Konzeption über die Implementierung und Einführung bis hin zu Betrieb und Schulung.

2 Bestens beraten. Wir begleiten Sie kompetent - vom Konzept bis zur Umsetzung. In Disy finden Sie einen Partner, der Sie bei all Ihren Datenmanagementprojekten begleitet und Sie umfassend berät ganz gleich, ob es sich um Fachdaten oder Geodaten handelt, oder auch um beides. Auf Basis Ihrer Anforderungen und Ziele unterstützen wir Sie bei der Migration, Qualitätssicherung und Integration Ihrer Daten, kreieren neue Analysemöglichkeiten und Visualisierungen. Wir schaffen für Sie die Voraussetzung, datengestützt Entscheidungen treffen zu können. Sie schaffen mit uns ein effizientes Datenmanagement, das Ihren Anwendern genau die Informationen liefert, die zum richtigen Zeitpunkt benötigt werden mit Ihren Daten, mit oder ohne Raumbezug. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Daten zusammenzufügen und neu zu strukturieren, um Mehrwerte zu schaffen. Gewachsene Fachdatenbanken, Geodatenserver und abgelegte Dateien: Bei uns bekommen Sie Antworten, wie Sie vorhandene Datenbanken mittels moderner Datenmanagement-Werkzeuge verknüpfen, bestehende mit neuen Geodatenservern verbinden, GIS-Basisinfrastrukturen oder Geodatenbanken aufbauen können. Wir entwickeln für Sie neue Datenbankschemata, verknüpfen neue mit vorhandenen Datenbanken, sortieren aus und entwickeln für Sie neben Desktop- auch mobile Anwendungen, die Sie bei der Erfassung und Auswertung, Visualisierung und Ihrem Berichtswesen unterstützen. Unser Können haben wir in zahlreichen Kundenprojekten unter Beweis gestellt. IT- und Datenmanagementkompetenz mit Geo-Expertise aus einer Hand? Eine Antwort Disy.

3 Datenmanagement und Geodateninfrastrukturen Die Anforderungen, die Unternehmen und Behörden an Daten, ihre Verfügbarkeit und Auswertungsmöglichkeiten stellen, sind so vielfältig wie die Daten selbst und die Ausgangssituation vor Ort. Doch eines haben sie gemeinsam: Bestehende Daten müssen zusammengeführt, bereinigt, verknüpft und den jeweiligen Anwendern durchgängig in den Systemen und Anwendungen zur Verfügung stehen. Disy unterstützt Sie bei all Ihren Projekten in den Bereichen Datenmanagement und Geodateninfrastruktur (GDI). Datenbankberatung mit Fokus auf Geodaten Effizientes Datenmanagement setzt eine sauber konzipierte und implementierte Datenhaltung voraus. Typischerweise fragen uns Kunden, wie sie vorhandene Datenbanken verknüpfen, bestehende mit neuen Geodatenservern verbinden oder Geodatenbanken aufbauen können. Auf alle diese und weitere Fragen finden Sie bei uns Antworten. Anforderungsanalyse Aufbau organisationsweit eingesetzter Informationssysteme Aufbau von Data Warehouses auch mit Geodaten Modellierung neuer Datenstrukturen und Datenflüsse Neustrukturierung sowie Optimierung vorhandener Daten und Datenbanken Verknüpfung vorhandener Geodaten mit Daten aus unterschiedlichen Fachdatenbanken Integration von Daten aus bestehenden GIS-Lösungen Oracle mit Locator/Spatial, SAP HANA mit Spatial Engine und PostgreSQL mit PostGIS, SQL-Server, mysql, Ingres, ArcGIS-Server und weitere. Datenintegration und -migration mit ETL-Werkzeugen Die Erstellung und Optimierung von Dateninfrastrukturen und der Aufbau von Data Warehouses zählen zu den Kerngebieten von Disy. Organisationsweite Datenintegrationen gestalten wir mit ETL-Prozessen. Die Integration, Migration und Aufbereitung (z. B. Geocodierung, Qualitätssicherung und -optimierung) von Fach- und Geodaten stehen dabei im Vordergrund. Übernahme von Daten Bereinigung oder Anreicherung durch vorhandene Informationen komplexe Migrationen und Integrationen von Daten aus verschiedenen Systemen und unterschiedlichen Formaten Anlegen neuer Datenbankschemata Talend, FME, Citra und weitere.

4 Ihre Daten der Rohstoff für Ihre Analysen und Entscheidungen. Wir schaffen neue Wege für innovatives Datenmanagement, überwinden Fach- Barrieren und sorgen dafür, dass Ihre Daten zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Fachdatenbanken Geodaten Datenintegration und -migration Sachdaten Datenbanken Datentransformation / -zusammenführung Harmonisierte Sach- und Geodaten in einer GDI Cadenza & Anwendungsentwicklung

5 Aufbau von Geodateninfrastrukturen (GDI) Geodaten entfalten ihr volles Potential vor allem bei einem breiten Einsatz und einer flexiblen Verknüpfung mit Fachdaten in den Anwendungen einer Organisation. Disy zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Geodaten über eine organisationsweite Datenbank- und Dienste-Infrastruktur für alle Anwender zugänglich machen und damit zu wertvollen Informationen wandeln. Unsere Experten stehen Ihnen auch zur Seite, wenn Sie den externen Datenaustausch beispielsweise zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben planen. Integration von Geodaten in ein umfassendes Informationsmanagement Anreicherung Ihrer Daten mit expliziten Raumbezügen über Geocodierung Aufbau von GDI zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben nach INSPIRE und Geodatenzugangsgesetz (GeoZG) Einbindung von amtlichen, kommerziellen oder auch offenen Geodaten direkt oder über Dienste OGC-kompatible Dienste, OpenStreetMap, Shapefiles, Rasterdatenformate, ESRI- Image-Kataloge, tabellarische Punktdaten in Excel-Dateien, Oracle mit Locator/ Spatial, SAP HANA mit Spatial Engine, PostGIS sowie ESRI ArcGIS-Server und weitere. Cadenza und Anwendungsentwicklung Disy unterstützt Sie dabei, Ihre Daten in Open Data- und Fach-Portalen bzw. Web- GIS-Anwendungen bereitzustellen. Zu unserem Leistungsspektrum gehören auch die Entwicklung mobiler Lösungen sowie von Fachanwendungen zur Erfassung neuer Daten. Zahlreiche Projekte wurden bei Behörden auf Bundes- und Landesebene intern in den jeweiligen Fachabteilungen umgesetzt. Für die Öffentlichkeit sind viele Daten und Anwendungen per Webauftritt und auf Onlineportalen zugängig. GIS- & Reporting-Lösungen mit Cadenza (Desktop, Web, Mobile) Entwicklung von Softwareanwendungen für den Online- und Offline-Einsatz in den Bereichen: Open Data Web-GIS mobile Lösungen Fachportale und -anwendungen Open Source Software, serverseitig Java und Groovy, clientseitig HTML 5, CSS und JavaScript.

6 Über Disy Disy ist ein Softwareunternehmen aus Karlsruhe, das sich auf Lösungen für die anspruchsvollen Aufgaben der Analyse und des Managements von raumbezogenen Daten spezialisiert hat. Mit Produkten und Dienstleistungen von Disy überwinden die Anwender die Grenzen von klassischen GIS- und Reporting-Lösungen: Alle Sach- und Geodaten werden durchgängig und gemeinsam behandelt. Mit Leidenschaft entwickelt Disy hierzu innovative Produkte und Lösungen für große Organisationen mit vielen Daten. Lösungen von Disy sind in zahlreichen öffentlichen Verwaltungen auf Bundes-, Landes- und auf kommunaler Ebene auf über Arbeitsplätzen seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz. Sie bilden das Rückgrat für moderne Bürger-GIS, Geodateninfrastrukturen oder landesweite Open-Data-Portale. Disy ist der Experte und Full-Service-Dienstleister für organisationsweite Datenmanagementlösungen und Geodateninfrastrukturen (GDI). Unsere Leistungen umfassen Datenbankberatung für Fach- und Geodatenbanken, Konzeption und Erstellung von Data Warehouses samt Datenintegration und -migration mit ETL-Werkzeugen, die Konzeption und den Aufbau von Geodateninfrastrukturen sowie die Anwendungsentwicklung für Open-Dataund Web-GIS-Portale und mobile Lösungen. Unsere Services bieten noch mehr: Wir erstellen die Erstkonfiguration auf Ihrer Datenbasis und schulen Sie. Wenn Sie wünschen, unterstützen wir Sie auch beim Betrieb. Überzeugen Sie sich selbst! Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit unseren Experten. Wir freuen uns auf Sie. Disy Informationssysteme GmbH Ludwig-Erhard-Allee Karlsruhe Tel Fax

Übersicht. Überall. Über alles.

Übersicht. Überall. Über alles. Cadenza Desktop Cadenza Web Cadenza Mobile Cadenza Übersicht. Überall. Über alles. GIS und Reporting in einem. Daten effizient bereitstellen, analysieren und berichten. Für Desktop, Web und mobil. GIS

Mehr

disy GISterm Die offene GIS-Alternative

disy GISterm Die offene GIS-Alternative disy GISterm Die offene GIS-Alternative Dr. Wassilios Kazakos Leiter Geschäftsentwicklung kazakos@disy.net +49 721 1600660 www.disy.net + disy Informationssysteme ++ Erbprinzenstraße 4 12 ++ D-76133 Karlsruhe

Mehr

Migration einer landesweiten Geodatenbank nach Oracle Spatial am Beispiel des räumlichen Informations- und Planungssystems Baden-Württemberg (RIPS)

Migration einer landesweiten Geodatenbank nach Oracle Spatial am Beispiel des räumlichen Informations- und Planungssystems Baden-Württemberg (RIPS) dialog Migration einer landesweiten Geodatenbank nach Oracle Spatial am Beispiel des räumlichen Informations- und Planungssystems Baden-Württemberg (RIPS) Vortrag: Dr. Wassilios Kazakos kazakos@disy.net,

Mehr

Von der Karte zur Geo-Datenbank. Die Tücken in der Praxis. DOAG-Jahreskonferenz 2007. Nürnberg, 22.11.2007

Von der Karte zur Geo-Datenbank. Die Tücken in der Praxis. DOAG-Jahreskonferenz 2007. Nürnberg, 22.11.2007 Von der Karte zur Geo-Datenbank. Die Tücken in der Praxis dialog DOAG-Jahreskonferenz 2007 Nürnberg, 22.11.2007 daten Andreas Bartels und Dr. Gergely Lukács disy Informationssysteme GmbH dimensionen disy

Mehr

disy Preludio be INSPIREd

disy Preludio be INSPIREd disy Preludio be INSPIREd Dr. Wassilios Kazakos Leiter Geschäftsentwicklung kazakos@disy.net +49 721 1600660 www.disy.net + disy Informationssysteme ++ Stephanienstraße 30 ++ D-76133 Karlsruhe ++ www.disy.net

Mehr

Data Warehouse Wasserein integratives Recherche- und Informationssystem

Data Warehouse Wasserein integratives Recherche- und Informationssystem Data Warehouse Wasser- ein integratives Recherche- und Informationssystem Data Warehouse Wasserein integratives Recherche- und Informationssystem Anja Reineke, Bayerisches Landesamt für Umwelt anja.reinekel@fu.bayern.de

Mehr

Disy GISterm Die offene GIS-Alternative

Disy GISterm Die offene GIS-Alternative Die offene GIS-Alternative Disy GISterm Die offene GIS-Alternative GIS-Plattform für jeden Anwender Disy GISterm ist nicht einfach nur ein Geoinformationssystem: Disy GISterm ist kurz gesagt eine frei

Mehr

Schleswig-Holstein Der echte Norden

Schleswig-Holstein Der echte Norden Schleswig-Holstein Der echte Norden Veranstaltungsreihe des GEOMV am 04.11.2015 "Standortgenaues Management der Energiewende" - Anwendungsbeispiele der Zusammenführung von Geofach- und Geobasisdaten in

Mehr

Kartographie und raumbezogene Informationssysteme

Kartographie und raumbezogene Informationssysteme Kartographie und raumbezogene Informationssysteme Wir erschließen das räumliche Potenzial Ihrer Daten Berlin 22.10.2012 2 / 22 Zur Person Jörg Thomsen Diplomgeographie mit Nebenfach Kartographie (FU Berlin

Mehr

Neues und Informatives von CISS TDI

Neues und Informatives von CISS TDI Neues und Informatives von CISS TDI im Schloss 2009 Sinzig, 15.09.2009 Joachim Figura, Rolf Jüttner, CISS TDI GmbH Leitgedanke und Firmenphilosophie Leitgedanke und Firmenphilosophie Wir machen Geodaten

Mehr

Inhaltsverzeichnis... VII

Inhaltsverzeichnis... VII Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Inhaltsverzeichnis... VII 1 Einleitung... 1 1.1 Bedeutung von Internet-GIS... 1 1.2 Aufbau dieses Buchs... 1 1.3 Konventionen in diesem Buch... 3 1.4 Historie der Internet-GIS...

Mehr

Spatial ETL als Schlüssel zur Smart City

Spatial ETL als Schlüssel zur Smart City Spatial ETL als Schlüssel zur Smart City Geotag Münsterland 2013, 15. Mai 2013 Christian Dahmen Consultant Spatial ETL/ FME Smart City smart mobility Information and Communication Technologies (ICT) smart

Mehr

Geoinformation im Internet

Geoinformation im Internet Peter Korduan/Marco L. Zehner Geoinformation im Internet Technologien zur Nutzung raumbezogener Informationen im WWW Wichmann Heidelberg Vorwort V VII 1 Einleitung?.'. 1 1.1 Bedeutung von Internet-GIS

Mehr

ALKIS- und Dienst-Nutzung mit Mapbender

ALKIS- und Dienst-Nutzung mit Mapbender ALKIS- und Dienst-Nutzung mit Mapbender Olaf Knopp WhereGroup Einführung in Mapbender Aufbau / Architektur Funktionen Lizenz Grundlagen und Standards OSGeo Open Source Geospatial Foundation OGC Open Geospatial

Mehr

Inhaltliche und technische Verknüpfung eines Katasters mit einem (evtl. vorhandenem) GIS

Inhaltliche und technische Verknüpfung eines Katasters mit einem (evtl. vorhandenem) GIS Inhaltliche und technische Verknüpfung eines Katasters mit einem (evtl. vorhandenem) GIS Vorstellung Dipl. Geograph Softwareentwicklung seit ca. 15 Jahren Geographische Informationssysteme Datenbankanwendungen

Mehr

CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools

CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools CITRA Forum Sinzig 16.09.2009 Markus Lindner, CISS TDI GmbH CITRA-Forum Agenda Einführung GDI Fazit

Mehr

GIS Anwendung in der Kommune. WebMapping-Technologien in der kommunalen und planerischen Praxis

GIS Anwendung in der Kommune. WebMapping-Technologien in der kommunalen und planerischen Praxis D E T Z E L & M A T T H Ä U S GIS Anwendung in der Kommune WebMapping-Technologien in der kommunalen und planerischen Praxis Seminar am 14.12.2004 in Korntal-Münchingen Referent: Dipl.-Ing.(FH) MSc(GIS)

Mehr

Data Dictionaries. DOAG SIG Oracle Spatial / Locator. Frankfurt a. M., 09.09.2008. Andreas Bartels disy Informationssysteme GmbH

Data Dictionaries. DOAG SIG Oracle Spatial / Locator. Frankfurt a. M., 09.09.2008. Andreas Bartels disy Informationssysteme GmbH Data Dictionaries Vergleich von Oracle Spatial 11g und PostGIS entlang der OGC Simple Feature Spezifikation dialog DOAG SIG Oracle Spatial / Locator Frankfurt a. M., 09.09.2008 daten Andreas Bartels disy

Mehr

Graphen in Apex von Thomas Hernando. www.syntegris.de

Graphen in Apex von Thomas Hernando. www.syntegris.de Graphen in Apex von Thomas Hernando www.syntegris.de Einleitung FIRMENINFOS Gründung im Jahre 2000 mit Sitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main Mehr als 30 Berater Oracle Gold Partner Schwerpunkte liegen

Mehr

CITRA-Forum. Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform. CITRA-Forum im Schloß 2009

CITRA-Forum. Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform. CITRA-Forum im Schloß 2009 Nutzen Sie das Potential all Ihrer Daten: Geodata Warehouse mit der Oracle Plattform im Schloß 2009 Sinzig, 15.09.2009 Carsten Czarski, Oracle Deutschland GmbH Agenda Geodaten gestern, heute, morgen Geo-DWH

Mehr

OGC-Dienste in der Praxis aus Sicht eines KMU

OGC-Dienste in der Praxis aus Sicht eines KMU OGC-Dienste in der Praxis aus Sicht eines KMU ITG-Workshop am : Geodienste nach den Regeln des OGC Claus Hofmann disy Informationssysteme GmbH Agenda Kurzvorstellung disy Kernversprechen des OGC Was zeichnet

Mehr

- 71 - Cadenza Mobile. Geo- und Fachdaten mobil nutzen

- 71 - Cadenza Mobile. Geo- und Fachdaten mobil nutzen - 71 - Cadenza Mobile Geo- und Fachdaten mobil nutzen C. Hofmann; M. Briesen; K. Schmidt disy Informationssysteme GmbH Erbprinzenstr. 4-12 76133 Karlsruhe - 72-1. EINFÜHRUNG... 73 2. MOBILE ANWENDUNGEN

Mehr

Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software

Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software Olaf Knopp Die WhereGroup Dienstleister in den Bereichen WebGIS, GDI, Kataster, Datenbanken mit Freier Software rund 20 Mitarbeiter

Mehr

janussuite Geodatenmanagement auf der Basis von Open Source Komponenten

janussuite Geodatenmanagement auf der Basis von Open Source Komponenten janussuite Geodatenmanagement auf der Basis von Open Source Komponenten Carsten Busch, Firmengruppe Dr.Busch/3KON, cbusch@buschjena.de Abstract / Einleitung Die Darstellung von Geodaten und die Ausgabe

Mehr

Raumbezogenes Informationsmanagement und Applikationsentwicklung VU 266.095, 4.0 Std., J. Bröthaler, A. Hocevar

Raumbezogenes Informationsmanagement und Applikationsentwicklung VU 266.095, 4.0 Std., J. Bröthaler, A. Hocevar Fachbereich Stadt- und Fachbereich Forschungsgruppe Kartographie Finanzwissenschaft Regionalforschung und Infrastrukturpolitik Inst. f. Geoinformation und Kart. Technische Universität Wien Technische Universität

Mehr

Grundlagen Kommunale GDI. Prof. Dr.-Ing. Robert Seuß

Grundlagen Kommunale GDI. Prof. Dr.-Ing. Robert Seuß Grundlagen Kommunale GDI Prof. Dr.-Ing. Robert Seuß Gliederung Einführung Vom Geodatenmanagement zur GDI Organisatorische Aspekte Technische Aspekte Zusammenfassung Seite 2 Prof. Dr.-Ing. Robert Seuß Labor

Mehr

Firmenprofil. Was heißt CISS TDI? CAD / CAM Informationssysteme Systemanalyse Software. Gesellschaft für Technische DV Informationssysteme mbh

Firmenprofil. Was heißt CISS TDI? CAD / CAM Informationssysteme Systemanalyse Software. Gesellschaft für Technische DV Informationssysteme mbh Firmenprofil Was heißt CISS TDI? CAD / CAM Informationssysteme Systemanalyse Software Gesellschaft für Technische DV Informationssysteme mbh Produkte CITRA Softwareprodukt für Analyse, Aufbereitung und

Mehr

Das neue Geographische BürgerInformationsSystem des Landkreises Cham

Das neue Geographische BürgerInformationsSystem des Landkreises Cham Geographisches Informationssystem Landratsamt Cham Das neue Geographische BürgerInformationsSystem des Landkreises Cham (GeoBIS-Cham) Dr.-Ing. Ulrich Huber 20.10.2009 www.landkreis-cham.de (Vor-)Vortrag

Mehr

Nutzung von NWSIB-online zur Verwaltung kommunaler Straßen am Beispiel des Kreises Coesfeld

Nutzung von NWSIB-online zur Verwaltung kommunaler Straßen am Beispiel des Kreises Coesfeld Nutzung von NWSIB-online zur Verwaltung kommunaler Straßen am Beispiel des Kreises Coesfeld GIS Consult GmbH Gesellschaft für angewandte geografische Informationssysteme Schultenbusch 3 45721 Haltern am

Mehr

Kartografische Visualisierung von Katasterdaten mit Google Earth

Kartografische Visualisierung von Katasterdaten mit Google Earth Kartografische Visualisierung von Katasterdaten mit Google Earth Präsentation der Bachelorarbeit von Selina Holzemer 21.Juni.2007 Katasterdaten in Google Earth visualisieren - was soll das? 1 Übersicht

Mehr

INDIVIDUELLE SOFTWARELÖSUNGEN CUSTOMSOFT CS GMBH

INDIVIDUELLE SOFTWARELÖSUNGEN CUSTOMSOFT CS GMBH 01 INDIVIDUELLE SOFTWARELÖSUNGEN 02 05 02 GUMMERSBACH MEHRWERT DURCH KOMPETENZ ERIC BARTELS Softwarearchitekt/ Anwendungsentwickler M_+49 (0) 173-30 54 146 F _+49 (0) 22 61-96 96 91 E _eric.bartels@customsoft.de

Mehr

INSPIRE Wasserwirtschaft und Abwasserüberwachung, Bereitstellung der INSPIRE-Daten. Dr. Heino Rudolf

INSPIRE Wasserwirtschaft und Abwasserüberwachung, Bereitstellung der INSPIRE-Daten. Dr. Heino Rudolf INSPIRE Wasserwirtschaft und Abwasserüberwachung, Erfahrungsbericht zur Bereitstellung der INSPIRE-Daten Dr. Heino Rudolf Inhalte INSPIRE & Umweltdaten Wasserwirtschaft/Abwasserüberwachung Aufgaben und

Mehr

Geographische Informationssysteme Nutzen und Anwendungsmöglichkeiten Geographische Informationssysteme

Geographische Informationssysteme Nutzen und Anwendungsmöglichkeiten Geographische Informationssysteme Geographische Informationssysteme Nutzen und Anwendungsmöglichkeiten für die Wirtschaft 1 Vorwort Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Die Darstellung von Absatzgebieten in einer farbigen Karte ist aussagekräftiger

Mehr

SAP Liegenschaftsverwaltung (LUM) und ESRI ArcView GIS Der moderne Liegenschaftsverwalter hat mit SAP und GIS die besseren Karten

SAP Liegenschaftsverwaltung (LUM) und ESRI ArcView GIS Der moderne Liegenschaftsverwalter hat mit SAP und GIS die besseren Karten SAP Liegenschaftsverwaltung (LUM) und ESRI ArcView GIS Der moderne Liegenschaftsverwalter hat mit SAP und GIS die besseren Karten Axel Borchert, Peter Brack Borchert GeoInfo GmbH, Berlin Beratungsdienstleistungen

Mehr

CAS Räumliche Informationssysteme RIS / GIS

CAS Räumliche Informationssysteme RIS / GIS CAS Räumliche Informationssysteme RIS / GIS Zertifikatslehrgang (Certificate of Advanced Studies) 2015/16 www.cas-ris.ethz.ch Titelbild Jährliche Blitzdichte Datenquelle: SIEMENS Visualisierung: Atlas

Mehr

Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software. Jens Schaefermeyer

Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software. Jens Schaefermeyer Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software Jens Schaefermeyer Agenda Vorstellung der WhereGroup und Projektpartner Motivation und Ziele Systemarchitektur Datenimport

Mehr

Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software. Jens Schaefermeyer

Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software. Jens Schaefermeyer Aufbau eines webbasierten Netzinformationssystems mit CAD und freier Software Jens Schaefermeyer Agenda Vorstellung der WhereGroup und Projektpartner Motivation und Ziele Systemarchitektur Datenimport

Mehr

Pythagoras-Kopplung mit ArcGIS/ArcFM UT Projekt Stadtwerke Magdeburg

Pythagoras-Kopplung mit ArcGIS/ArcFM UT Projekt Stadtwerke Magdeburg Kopplung mit ArcGIS/ArcFM UT Projekt Stadtwerke Magdeburg Uta Griwodz, con terra GmbH Agenda Vorstellung Zielsetzung und Ausgangssituation des Projekts Vorstellung des neuen Prozesses Realisierungsphase:

Mehr

Raumbezogenes Informationsmanagement und Applikationsentwicklung. Andreas Hocevar OpenGeo ahocevar@opengeo.org

Raumbezogenes Informationsmanagement und Applikationsentwicklung. Andreas Hocevar OpenGeo ahocevar@opengeo.org Raumbezogenes Informationsmanagement und Applikationsentwicklung Andreas Hocevar OpenGeo ahocevar@opengeo.org Inhalte Was kann und warum will man ein WebGIS? Cloud Computing mit Amazon EC2 & OpenGeo Suite

Mehr

Geodateninfrasturktur für Kommunen

Geodateninfrasturktur für Kommunen Geodateninfrasturktur für Kommunen - Bauleitplanung im Internet - Daniela Schleder Geschäftsstelle GDI-BY egovernment und Geodateninfrastruktur Ein Großteil aller kommunalen Entscheidungen haben einen

Mehr

Integrierte Sach- und Geodatenhaltung. in Frankfurt am Main

Integrierte Sach- und Geodatenhaltung. in Frankfurt am Main Integrierte Sach- und Geodatenhaltung für die archäologische Denkmalpflege in Frankfurt am Main Einführung Vortragsgliederung 1. Ausgangslage und Problemstellung 2. Projektziel 3. Vorgaben / Rahmenbedingungen

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

IuK-Entwicklung in den Landratsämtern. IuK-Klausurtagung des Landkreistags am 05./06. November 2007

IuK-Entwicklung in den Landratsämtern. IuK-Klausurtagung des Landkreistags am 05./06. November 2007 IuK-Entwicklung in den Landratsämtern IuK-Klausurtagung des Landkreistags am 05./06. November 2007 Land-Kommunen Kommunen-Lösung Betriebs- und Betreuungsmodelle des DVV in der Geodatenverarbeitung Dr.-Ing.

Mehr

SIE SIND EIN QUERDENKER UND SUCHEN IMMER WIEDER NEUE HERAUS- FORDERUNGEN?

SIE SIND EIN QUERDENKER UND SUCHEN IMMER WIEDER NEUE HERAUS- FORDERUNGEN? DANN ERGREIFEN SIE DIE CHANCE UND BEWERBEN SICH FÜR DÜSSELDORF, STUTTGART ODER MÜNCHEN ALS IT Consultant im Java Umfeld (m/w) Projekte bei Unternehmen in einer unserer Zielbranchen Finance, Telekommunikation,

Mehr

Feinkonzept und Umsetzungsbeschreibung Geoportal, Infrastrukturknoten und Datenaufbereitung Amt Dahme/Mark

Feinkonzept und Umsetzungsbeschreibung Geoportal, Infrastrukturknoten und Datenaufbereitung Amt Dahme/Mark Feinkonzept und sbeschreibung Geoportal, Infrastrukturknoten und Datenaufbereitung Amt Dahme/Mark Inhalt Inhalt 1 Einleitung... 3 1.1 Ausgangssituation... 3 1.2 Zielstellung... 4 1.3 Projektphasen... 5

Mehr

Digitales Kompensationsflächenmanagement

Digitales Kompensationsflächenmanagement Digitales Kompensationsflächenmanagement im Rahmen einer GDI Südwestfalen Dr. Stefan Jung Entwicklung Bremen Märkischer Kreis, 13.5.2009 Lüdenscheid www.ipsyscon.de Inhalt Ist: Lösung Märkischer Kreis

Mehr

Kommunale Geodaten auf ihrem Weg nach Europa Ein wichtiger Baustein für die GDI-BW

Kommunale Geodaten auf ihrem Weg nach Europa Ein wichtiger Baustein für die GDI-BW Kommunale Geodaten auf ihrem Weg nach Europa Ein wichtiger Baustein für die GDI-BW Dr. Steffen Volz, Stadtmessungsamt Stuttgart Kommunales GIS Forum 2014 17. November 2014, Neu-Ulm Städtetag Baden-Württemberg

Mehr

FreeGIS: an example of a Free Software Reference System

FreeGIS: an example of a Free Software Reference System FreeGIS: an example of a Free Software Reference System Peter Hopfgartner R3 GIS 1 Übersicht Was ist GIS Wer benutzt GIS Open Source GIS GIS im Internet Verteilte Daten Standards, OGC und INSPIRE Hürden

Mehr

Citizen Data Science. Balázs Bárány. 29. April 2016. Linuxwochen Wien 2016

Citizen Data Science. Balázs Bárány. 29. April 2016. Linuxwochen Wien 2016 Citizen Data Science Balázs Bárány Linuxwochen Wien 2016 29. April 2016 Inhalt Einführung: Data Science Werkzeuge und Methoden Citizen Data Science Daten holen Daten verstehen Daten-Vorverarbeitung Prädiktive

Mehr

Potential für integrierte E-Government Lösungen GIS / CMS / Portal - an praktischen Beispielen

Potential für integrierte E-Government Lösungen GIS / CMS / Portal - an praktischen Beispielen Öffentlich Potential für integrierte E-Government Lösungen GIS / CMS / Portal - an praktischen Beispielen Land-, forst- und wasserwirtschaftliches Rechenzentrum GmbH, LFRZ System- & Software-Entwicklung,

Mehr

3D-Pilot. der Geodateninfrastruktur NRW. Teilprojekt 2. Teilprojekt 3. Teilprojekt 1

3D-Pilot. der Geodateninfrastruktur NRW. Teilprojekt 2. Teilprojekt 3. Teilprojekt 1 3D-Pilot der Geodateninfrastruktur NRW Teilprojekt 2 Teilprojekt 1 Teilprojekt 3 Ziele Realisierung konkreter 3D-Visualisierungs Visualisierungsprojekte Integration in ein Gesamtszenario Präsentation/Integration

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Zielsetzung 3 Data Warehousing

Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Zielsetzung 3 Data Warehousing ix 1 Einleitung 1 1.1 Gliederung der Arbeit 3 1.2 Das Projekt Steuerkanzlei 2005 6 1.3 Abgrenzung 8 1.4 Notation 10 2 Zielsetzung 13 2.1 IT-technische Kategorisierung 13 2.1.1 IT-intensive vs. nicht IT-intensive

Mehr

Anwendungsübergreifendes Geodatenmanagement mit novafactory

Anwendungsübergreifendes Geodatenmanagement mit novafactory Anwendungsübergreifendes Geodatenmanagement mit novafactory Jens Opitz, M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH InGeoForum, 18.05.2011 Agenda Geodaten und Geodateninfrastruktur Workflow einer GDI novafactory

Mehr

Intranets. Firmeninterne Informationssysteme mit Internet-Technologie. dpunkt.verlag. Daniel SchätzLer Fabian Eilingsfeld

Intranets. Firmeninterne Informationssysteme mit Internet-Technologie. dpunkt.verlag. Daniel SchätzLer Fabian Eilingsfeld Daniel SchätzLer Fabian Eilingsfeld Intranets Firmeninterne Informationssysteme mit Internet-Technologie Technische Universität Darmstadt FACHBEREICH INFORMATIK B I B L I O T H E K Inventar-Nr.: Sachgebiete:

Mehr

Geodaten als Analyse-Unterstützung

Geodaten als Analyse-Unterstützung Geodaten als Analyse-Unterstützung Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement - INM Klinikum der Universität München 22.03.2012 Oracle BI/DW-Konferenz 2012, Königswinter Mathias Weber Markus Geis

Mehr

GIS in der Wasserwirtschaft

GIS in der Wasserwirtschaft GIS in der Wasserwirtschaft Vortrag auf dem 5. GIS-Forum Thüringen Gliederung: Wasserrecht - Art. 75 Nr. 4 GG Rahmengesetzgebung Bund - Wasserhaushaltsgesetz (WHG) i.d.f. v. 19.08.2002 - Ausfüllung des

Mehr

Profil Andreas Seiler

Profil Andreas Seiler Profil Andreas Seiler Entwickler für Webapplikationen und Business Intelligence Systeme Ich bin freiberuflicher Entwickler für moderne Web Applikationen und Business Intelligence Systeme. Mein Schwerpunkt

Mehr

gvsig, PostgreSQL und Mapbender

gvsig, PostgreSQL und Mapbender gvsig, PostgreSQL und Mapbender Workshop im Rahmen von gvsig und FOSS in der Praxis 3. Februar 2010 München Agenda Web-GIS Kurze Einführung Digitalisierung und direkte Speicherung der Geodaten nach PostgreSQL

Mehr

Aufbau eines Geodaten-Servers (WaGIS) für die Wasser- und Schiffahrtsverwaltung und Möglichkeiten des Datenaustausches

Aufbau eines Geodaten-Servers (WaGIS) für die Wasser- und Schiffahrtsverwaltung und Möglichkeiten des Datenaustausches GIS Workshop Elbe-Ökologie Oktober 1999 Bundesanstalt für Wasserbau Referat Ingenieurtechnische Anwendungen (IT2) Aufbau eines Geodaten-Servers (WaGIS) für die Wasser- und Schiffahrtsverwaltung und Möglichkeiten

Mehr

Was ist ein Geomatiker/in. Matthias Schroeder Centre for GeoInformationTechnology Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Was ist ein Geomatiker/in. Matthias Schroeder Centre for GeoInformationTechnology Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ Was ist ein Geomatiker/in Matthias Schroeder Centre for GeoInformationTechnology Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ Inhalt Definiertes Berufsbild Mögliche Einsatzbereiche Unterschiedliche

Mehr

Räumliche Auswertung amtlicher Statistikdaten im zukünftigen europäischen Gittersystem am Beispiel einer landesweiten Verkehrsunfallstatistik

Räumliche Auswertung amtlicher Statistikdaten im zukünftigen europäischen Gittersystem am Beispiel einer landesweiten Verkehrsunfallstatistik Räumliche Auswertung amtlicher Statistikdaten im zukünftigen europäischen Gittersystem am Beispiel einer landesweiten Verkehrsunfallstatistik Hartmut Müller Konferenz 10 Jahre Forschungsdatenzentren der

Mehr

GeoMarketing Branchengerechte Lösungswege für Vertrieb und Logistik Klaus Kruse raumbezug GbR Geodaten Geoinformationen, Hannover

GeoMarketing Branchengerechte Lösungswege für Vertrieb und Logistik Klaus Kruse raumbezug GbR Geodaten Geoinformationen, Hannover Startbild Inhaltsfolie GeoMarketing Branchengerechte Lösungswege für Vertrieb und Logistik Klaus Kruse raumbezug GbR Geodaten Geoinformationen, Hannover 1 Kompetenzen raumbezug GbR Interaktive Karten Karten

Mehr

Analyse und Reporting von (Big) Geodata in Bundesund Landesbehörden

Analyse und Reporting von (Big) Geodata in Bundesund Landesbehörden Analyse und Reporting von (Big) Geodata in Bundesund Landesbehörden Praxisbeispiele aus der Verwaltung und Einblick in die Industrie Claus Hofmann disy Informationssysteme GmbH Kurzprofil disy Informationssysteme

Mehr

Der INSPIRE-Knoten Ein Infrastrukturserver zum automatischen Austausch von INSPIRE- und anderen Daten

Der INSPIRE-Knoten Ein Infrastrukturserver zum automatischen Austausch von INSPIRE- und anderen Daten Titel des Vortrages Titel der Veranstaltung Rochlitz, 5. Juni 2012 Der INSPIRE-Knoten Ein Infrastrukturserver zum automatischen Austausch von INSPIRE- und anderen Daten Marcel Czerny INSPIRE-Knoten V1

Mehr

Die Werkzeuge zur elektronischen Artendatenverarbeitung der FNS

Die Werkzeuge zur elektronischen Artendatenverarbeitung der FNS ArtenDB Artenlisten Tool (ALT) EVAB-Light EVAB-GIS Excel Die Werkzeuge zur elektronischen Artendatenverarbeitung der FNS Was die Werkzeuge können und eine Übersicht zu den zentralen Funktionen und Einsatzzwecken.

Mehr

Wie werden kommunale Geoinformationen bedarfsorientiert bereitgestellt?

Wie werden kommunale Geoinformationen bedarfsorientiert bereitgestellt? Wie werden kommunale Geoinformationen bedarfsorientiert bereitgestellt? Agenda Bestandsaufnahme aus der Sicht einer großen kreisangehörigen Stadt allgemeine Informationen und Anmerkungen zum Aufbau einer

Mehr

Was leisten heute GIS, WebGIS und Geoportale?

Was leisten heute GIS, WebGIS und Geoportale? Was leisten heute GIS, WebGIS und Geoportale? Prof. Dr.-Ing. habil. Gerd Buziek ESRI Deutschland/DDGI e. V. 24. Januar 2011, Wiesbaden 1 ESRI Deutschland GmbH 2011 + GIS 2 ESRI Deutschland GmbH 2010 Beispiel

Mehr

Netzinformationsystem Stadtwerke Neuburg a.d. Donau von Christian Herrle, G21 GmbH

Netzinformationsystem Stadtwerke Neuburg a.d. Donau von Christian Herrle, G21 GmbH Netzinformationsystem Stadtwerke Neuburg a.d. Donau von, G21 GmbH 1 Netzinformationssystem Stadtwerke Neuburg a.d. Donau Entscheider Sachbearbeiter GIS-Experten Externe Spartenauskunft Jede Umgebung Business

Mehr

Wahlmodul 10: Raumbezogene Informationssysteme im Planungsprozess

Wahlmodul 10: Raumbezogene Informationssysteme im Planungsprozess Modulbeschreibung (Module Descriptor) Name des Moduls (Name of Module): Wahlmodul 10: Raumbezogene Informationssysteme im Planungsprozess Regelarbeitsaufwand für das Modul (ECTS Credits): 12.0 ECTS Bildungsziele

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit!

Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Finden Sie Ihr IT-Wunschpraktikum oder eine engagieren Sie sich bei uns mit einer längerfristigen Werkstudentätigkeit! Unser Angebot Praktikant/Werkstudent (m/w) im Bereich CRM-Client-Entwicklung Praktikant/Werkstudent

Mehr

Das Geografische Informationssystem der Stadt Wien

Das Geografische Informationssystem der Stadt Wien ViennaGIS Das Geografische Informationssystem der Stadt Wien Wolfgang JÖRG ViennaGIS Koordinator GIS? Sachdaten Geodaten z.b.: Bevölkerungsstatistik + Baublöcke = GIS-Analyse: Bevölkerungsverteilung Erfassung,

Mehr

Kommunale Geodaten als Dienste nutzen

Kommunale Geodaten als Dienste nutzen Kommunale Geodaten als Dienste nutzen Informationsveranstaltung für Gemeinden und Verbände Klagenfurt, 30. Jänner 2012 Projektziele Grußworte Dr in. Prettner Machbarkeitsstudie VG Völkermarkt BGM J. Strauss

Mehr

Basis-/GIS-Technologie. Decision Support Infrastructure

Basis-/GIS-Technologie. Decision Support Infrastructure Basis-/GIS-Technologie im Vorhaben Decision Support Infrastructure Universitätsclub Bonn http://www.integrative-stadtentwicklung.de Dr.-Ing. Fragestellung Wie wollen wir in der Zukunft arbeiten? Zeitgleiches

Mehr

"Hier kann ich mich weiterentwickeln!"

Hier kann ich mich weiterentwickeln! "Hier kann ich mich weiterentwickeln!" Zur Verstärkung suchen wir für die Standorte München und Dresden einen Reporting Specialist (m/w) Leistungsspektrum der BBF BBF ist ein mittelständisches Unternehmen

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

Geodateninfrastruktur Berlin: Das virtuelle 3D Stadtmodell

Geodateninfrastruktur Berlin: Das virtuelle 3D Stadtmodell 3D Stadtmodell Berlin Geodateninfrastruktur Berlin: Das virtuelle 3D Stadtmodell EFRE Projekt Strategische Ziele 3D Stadtmodell Berlin Strategische Ziele Einsatz des 3D Stadtmodells für: Stadt- und Raumplanung,

Mehr

Der INSPIRE-Knoten. INSPIRE- und anderen Daten. Titel des Vortrages. Marcel Czerny Vorstellung des INSPIRE-Knotens Dresden, 06.06.

Der INSPIRE-Knoten. INSPIRE- und anderen Daten. Titel des Vortrages. Marcel Czerny Vorstellung des INSPIRE-Knotens Dresden, 06.06. Titel des Vortrages Titel der Veranstaltung Rochlitz, 7. Juni 2012 Der INSPIRE-Knoten Ein Infrastrukturserver zum automatischen Austausch von INSPIRE- und anderen Daten Marcel Czerny Vorstellung des INSPIRE-Knotens

Mehr

Open Source Mapping Aktivitäten bei der Stadt Wien

Open Source Mapping Aktivitäten bei der Stadt Wien Open Source Mapping Aktivitäten bei der Stadt Wien Offene Schnittstellen als wesentliches Merkmal der ViennaGIS Architektur Wolfgang JÖRG ViennaGIS Koordinator ViennaGIS - Kennzahlen ViennaGIS Geodatenverbund

Mehr

GDI s sind Realität. Beispiele aus der Praxis. Spirgartentreffen 2008 27. März 2008. gis @ work

GDI s sind Realität. Beispiele aus der Praxis. Spirgartentreffen 2008 27. März 2008. gis @ work GDI s sind Realität Beispiele aus der Praxis Spirgartentreffen 2008 27. März 2008 GIS zentrische Architekturen GIS-Anwender sind Spezialisten GIS-Daten stehen einem kleinen Nutzerkreis zur Verfügung Datenerfassung

Mehr

Geoinformationssysteme im Internet: Die SICAD Internet Suite

Geoinformationssysteme im Internet: Die SICAD Internet Suite AGIT'98 - Schick,B.: Die SICAD Internet Suite Page 1 of 5 Produktpräsentation im Rahmen der AGIT'99 Inhalt: Geoinformationssysteme im Internet: Die SICAD Internet Suite Schick, B. 1, 1 SICAD GEOMATICS

Mehr

Oracle Spatial & Data Warehouse

Oracle Spatial & Data Warehouse Oracle Spatial & Data Warehouse - Schaffung von Synergien - DOAG 2009 - Konferenz Nürnberg, 19.11.2009 Joachim Figura, CISS TDI GmbH Oliver Röniger, Oracle Deutschland GmbH Agenda Firmenprofil Begriffsbestimmung

Mehr

Geodatenmanagement. Eine Handlungsempfehlung - Kurzfassung -

Geodatenmanagement. Eine Handlungsempfehlung - Kurzfassung - Eine Handlungsempfehlung - Kurzfassung - AG Geodatenmanagement des AK Kommunales Vermessungs- und Liegenschaftswesen des Städtetages NRW Arbeitsgruppenmitglieder: Stadt Bochum Carsten Müller Stadt Dortmund

Mehr

2. Workshop XPlanung Landesamt für Bauen und Verkehr

2. Workshop XPlanung Landesamt für Bauen und Verkehr 2. Workshop XPlanung Landesamt für Bauen und Verkehr Dr. Roman Radberger IP SYSCON GmbH Altes Rathaus, Potsdam 09.12.2009 www.ipsyscon.de IP SYSCON GmbH Standorte in Bamberg, Bremen, Essen und Hannover

Mehr

Performance Modelling Strukturen Portfolio Calculation Benchmark und Funddecomposition Risikokennzahlen Transaktionen

Performance Modelling Strukturen Portfolio Calculation Benchmark und Funddecomposition Risikokennzahlen Transaktionen Zeitraum Februar 2008 bis Januar 2009 Anforderungen Bank in Zürich Erweiterung des bestehenden Client Reporting Systems für institutionelle Kunden. Erstellung von Konzepten zur fachlichen und technischen

Mehr

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. Your Data. Your Control

DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen. Your Data. Your Control DataSpace 2.0 Die sichere Kommunikations-Plattform für Unternehmen und Organisationen Your Data. Your Control WebGUI CMIS GW (JSON) GDS2 API (JSON) WebDAV GDS core Moderne Software Architektur Object-Store

Mehr

Dienstleistungszentrum. Zentrale Vertriebsstelle für Geobasisdaten. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Dienstleistungszentrum. Zentrale Vertriebsstelle für Geobasisdaten. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Dienstleistungszentrum Zentrale Vertriebsstelle für Geobasisdaten Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Dienstleistungszentrum (DLZ) Das Dienstleistungszentrum des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie

Mehr

INSPIRE. Informationen zur Geodateninfrastruktur, INSPIRE und der GDI-SH

INSPIRE. Informationen zur Geodateninfrastruktur, INSPIRE und der GDI-SH INSPIRE Informationen zur Geodateninfrastruktur, INSPIRE und der GDI-SH Version 1.0 12.02.2013 Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein (LVermGeo SH) Koordinierungsstelle INSPIRE,

Mehr

LMU. Die Bayerische Staatsverwaltung. Vorlesung am 27. April 2010. Dr. Frank Sarre. Lehr- und Forschungseinheit für Programmierung und Softwaretechnik

LMU. Die Bayerische Staatsverwaltung. Vorlesung am 27. April 2010. Dr. Frank Sarre. Lehr- und Forschungseinheit für Programmierung und Softwaretechnik LMU Ludwig- Maximilians- Universität München Lehr- und Forschungseinheit für Programmierung und Softwaretechnik Vorlesung am 27. April 2010 Service-orientiertes E-Government Die Bayerische Staatsverwaltung

Mehr

PostNAS-0.3. Dokumentation

PostNAS-0.3. Dokumentation PostNAS-0.3 Dokumentation August 2008 WhereGroup GmbH & Co. KG Siemensstraße 8 D-53121 Bonn Fon: +49 / (0)228 / 90 90 38-0 Fax: +49 / (0)228 / 90 90 38-11 http://www.wheregroup.com info@wheregroup.com

Mehr

Das Unternehmen. Kommunale Lösungen aus einer Hand. Elmar Happ. Elmar Happ. Andreas Senn

Das Unternehmen. Kommunale Lösungen aus einer Hand. Elmar Happ. Elmar Happ. Andreas Senn Kommunale Lösungen aus einer Hand Zielsetzung des Zusammenschlusses AED-SICAD AG und SYNERGIS Informationssysteme GmbH Elmar Happ Das Unternehmen Österreich Andreas Senn Elmar Happ Zielsetzungen des Zusammenschlusses

Mehr

www.linux-kommunale.de Novell/HP Government Initiative Linux-Kommunale.de Image Präsentation Eine Initiative von HP & Novell Ihr Logo

www.linux-kommunale.de Novell/HP Government Initiative Linux-Kommunale.de Image Präsentation Eine Initiative von HP & Novell Ihr Logo Linux-Kommunale.de Image Präsentation Eine Initiative von HP & Novell 1 Linux Kommunale Linux wird von kommunalen Anwendern immer öfter als Alternative in die Überlegungen zur IT-Strategie einbezogen.

Mehr

Integrierte Geofachdaten im Webangebot der Landesbehörden in M-V

Integrierte Geofachdaten im Webangebot der Landesbehörden in M-V Integrierte Geofachdaten im Webangebot der Landesbehörden in M-V Marco L. Zehner E-Lösungen und Geoinformation 1 Die DVZ M-V GmbH im Profil Gründung der DVZ M-V GmbH im Juli 1990, ca. 315 Mitarbeiterinnen

Mehr

ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010

ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010 ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010 Werner Probst TOPO graphics GmbH Geoinformationssysteme Neuer Markt 27 53340

Mehr

FME Desktop. Data in Motion

FME Desktop. Data in Motion FME Desktop Data in Motion Übersicht Reporting Ausführen, Debuggen, Inspizieren, Profilen Neuigkeiten bei Datenbanken Reporting Move Your Data Analysis Organized Reporting in FME Tabellenkalkulationen

Mehr

Open Source GIS - das alternative geogovernment

Open Source GIS - das alternative geogovernment Open Source GIS - das alternative geogovernment Dr. Horst Düster Leiter Abteilung SO!GIS Koordination Kanton Solothurn horst.duester@bd.so.ch www.sogis.so.ch Open Source (freie Software) Was ist freie

Mehr

GIS. Geographische Informationssysteme im Unterricht. Daten, Tabellen, Pixel und Vektorgrafiken. Des Geographen Leid des Informatikers Freud!

GIS. Geographische Informationssysteme im Unterricht. Daten, Tabellen, Pixel und Vektorgrafiken. Des Geographen Leid des Informatikers Freud! GIS Geographische Informationssysteme im Unterricht Daten, Tabellen, Pixel und Vektorgrafiken Des Geographen Leid des Informatikers Freud! Wege von Google Earth zu Quantum GIS Was ist der Sinn eines GIS?

Mehr

Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen

Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen Fachvortrag auf der 51.Tagung der Arbeitsgruppe Automation in Kartographie, Photogrammetrie und

Mehr

Geodatenmanagement und -harmonisierung mit GeoKettle

Geodatenmanagement und -harmonisierung mit GeoKettle Geodatenmanagement und -harmonisierung mit GeoKettle Agenda Kurze Vorstellung der WhereGroup Was ist GeoKettle Beschreibung des Anwendungsbeispiels GeoKettle in action Ergebnis Fazit Die WhereGroup Dienstleister

Mehr