Herausgeberin: Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.v.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herausgeberin: Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.v."

Transkript

1 Herausgeberin: Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.v.

2 Katholische TelefonSeelsorge Hamburg TelefonSeelsorge Ein besonderes Ehrenamt Ein Dienst am Menschen Ein Gesprächs- und Beratungsangebot bei Tag und Nacht Katholische TelefonSeelsorge Hamburg Monika Stein / Michael Hansen Telefon: 040 /

3 Inhaltsverzeichnis Seite Benutzerhinweise... 2 Grußwort... 3 Der Hamburger Nachweis... 4 Rahmenprogramm der 15. AKTIVOLI Freiwilligenbörse... 5 Unterstützer... 6 Adressen der Hamburger Vermittlungsstellen... 7 Wer bietet was? Alle Aussteller und ihre Angebote für freiwillige Tätigkeiten (Teil1)... 9 Wo finde ich was? Übersichtspläne der Räumlichkeiten und Stände Wer bietet was? Alle Aussteller und ihre Angebote für freiwillige Tätigkeiten (Teil 2) Die Veranstalter der 14. Hamburger Freiwilligenbörse Die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse freut sich über jede Spende. Empfänger: Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e. V. Bank für Sozialwirtschaft BLZ Konto Vielen Dank Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e. V. Burchardstraße 19, Hamburg Titelgestaltung: Claudia Zinnert Satz und Gestaltung: EDV-Beratung Jürgen Oest, Jens Schunk (ASB Zeitspender-Agentur Hamburg), 1

4 Benutzerhinweise Herzlich willkommen auf der 15. Hamburger Freiwilligenbörse! Die Veranstalter der AKTIVOLI die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände (AGFW) Hamburg und das AKTIVOLI-Landesnetzwerk freuen sich über Ihren Besuch. Diese Ausgabe des Börsenblattes soll Ihnen Hilfe zur Orientierung geben. Auch in diesem Jahr stellen sich Ihnen wieder über 160 Organisationen und Initiativen vor. Damit Sie dabei nicht den Überblick verlieren, haben wir ein paar Hinweise zur Benutzung des Börsenblatts für Sie zusammengestellt: 1. Teil : Service Hier finden Sie den Serviceteil mit verschiedenen nützlichen Informationen rund ums Ehrenamt sowie das Grußwort zur 15. Freiwilligenbörse. 2. Teil: Aussteller Hier finden Sie alle Aussteller in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Es wird beschrieben, welche freiwilligen Tätigkeiten angeboten werden, welche Zwecke die Einrichtungen verfolgen und wie sie zu erreichen sind. Dieses Verzeichnis gibt Ihnen die Gelegenheit, nach der Börse noch einmal in aller Ruhe alle Angebote zu studieren. 3. Teil: Übersichtspläne Zur Orientierung auf der Börse stehen Ihnen in der Mitte des Börsenblattes Übersichtspläne zur Verfügung. Die Nummern der Stände finden Sie am Ende des jeweiligen Eintrags der Organisationen. 4. Teil: Rahmenprogramm Auf der Seite 6 des Börsenblattes finden Sie unser Rahmenprogramm mit vielen interessanten Veranstaltungen, die während der Börse in verschiedenen Räumen der Handelskammer stattfinden. Sollten Sie Hilfe benötigen, sprechen Sie bitte unsere BörsenlotsInnen an. Diese sind an ihren gelben Schärpen zu erkennen. Des Weiteren steht Ihnen das AKTIVOLI-Team am Info-Point in Saal 2 für weitere Fragen rund um die Freiwilligenbörse zur Verfügung. So kommen Sie noch schneller an Ihr Ziel! Wir wünschen Ihnen viel Freude und interessante Informationen. Das Team der AKTIVOLI

5 Grußworte Liebe Besucherinnen und Besucher, Wenn nicht jetzt? Freiwilligenjobs ist das Motto der diesjährigen AKTIVOLI-Freiwilligenbörse. Mehr als Hamburgerinnen und Hamburger engagieren sich bereits freiwillig für und in Hamburg. Und vielleicht gehören Sie auch bald dazu wenn nicht jetzt, wann dann? Ohne das Engagement von Freiwilligen wäre unsere Gesellschaft ärmer! Die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse wurde vor genau 15 Jahren von den Hamburger Wohlfahrtsverbänden zusammengeschlossen in der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW) Hamburg e. V. und dem AKTIVOLI-Netzwerk ins Leben gerufen. Das AKTIVOLI-Netzwerk ist ein Verbund gemeinnütziger Organisationen mit Sitz in der Hansestadt. Seit 1999 haben mehr Hamburgerinnen und Hamburger die Veranstaltung besucht. Die Organisation der Börse wäre nicht möglich ohne den Einsatz vieler Freiwilliger, denen hiermit noch einmal ausdrücklich für ihr Engagement gedankt werden soll! Ebenfalls danken möchten wir der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Stadt Hamburg, die die Börse finanziell unterstützt. Auf der 15. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse erwartet Sie wieder eine große Vielfalt von Möglichkeiten für Ihr persönliches Engagement. In diesem Jahr präsentieren sich Ihnen rund 160 Organisationen und Projekte aus den Bereichen Soziales, Kultur, Umweltschutz u.v.m. Für Essen, Getränke und eine Kinderbetreuung ist gesorgt. Im ersten Stock finden Sie neben vielen Projekten auch interessante Informationsveranstaltungen und kulturelle Darbietungen. Außerdem steht Ihnen auch ein Beratungszentrum zur Verfügung, in dem erfahrene Mitarbeiter der Freiwilligenagenturen alle Fragen rund ums Ehrenamt beantworten. Wie in den Jahren zuvor, reiht sich die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse in eine Vielzahl weiterer Freiwilligenbörsen und Veranstaltungen zum Thema Ehrenamt in Norddeutschland ein, die in Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern stattfinden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Einen spannenden und informativen Aufenthalt wünschen Ihnen die beiden Projektkoordinatoren Sandra Berkling und Jürgen Oest und Jens Stappenbeck Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e. V. 3

6 Hamburger Nachweis Anerkennung für bürgerschaftliches Engagement Bürgerschaftliches Engagement braucht neben anderen förderlichen Rahmenbedingungen auch eine gut entwickelte Anerkennungskultur. Deshalb stellt die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration den engagierten Bürgerinnen und Bürger den Hamburger Nachweis als Ausdruck der Wertschätzung für ihre freiwillig geleistete Tätigkeit zur Verfügung. Diese Urkunde dokumentiert und würdigt das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement in Hamburg. Der Hamburger Nachweis bescheinigt neben der Anerkennung auch die im Engagement erworbenen Kompetenzen. Denn im Ehrenamt werden neben den fachlichen vor allem auch persönliche Qualifikationen wie Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft oder Verantwortungsbewusstsein vermittelt und gefördert. Gerade diese Schlüsselqualifikationen sind gegenwärtig gefragt. Immer mehr Unternehmen legen bei ihrer Personalentscheidung Wert auf die sozialen Kompetenzen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher kann der Hamburger Nachweise der entscheidende Vorteil in Bewerbungsverfahren sein. Was ist der Hamburger Nachweis? Der Hamburger Nachweis ist eine Form der Anerkennung und dokumentiert das ehrenamtliche Engagement von Hamburgerinnen und Hamburgern. Er wird von der Organisation bzw. Institution ausgestellt, in der das Engagement stattfindet. Wer kann den Hamburger Nachweis bekommen? Der Hamburger Nachweis kann allen ehrenamtlich Engagierten ausgestellt werden, die organisiert freiwillig und ehrenamtlich tätig sind. Fragen Sie die Leitung der Organisation, in der Sie ehrenamtlich aktiv sind. Was enthält der Hamburger Nachweis? Der Hamburger Nachweis enthält neben Angaben zur Person eine Beschreibung der Arbeitsfelder und Arbeitsschwerpunkte, den Zeitraum und den Umfang des Engagements, eine Darstellung der durch die freiwillige oder ehrenamtliche Tätigkeit erworbenen Fähigkeiten im Sinne von Schlüsselqualifikationen und eine Auflistung von erlerntem Fachwissen, eine Liste der erfolgreich besuchten Fort- und Weiterbildungen. Was kann man tun, wenn die Organisation, für die man sich engagiert, den Nachweis nicht anbietet? Bitten Sie die Leitung Ihrer Organisation, sich um die Berechtigung zur Ausstellung des Hamburger Nachweises bei der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz zu bemühen. Ausführliche Hinweise dazu gibt es im Internet unter: 4

7 Rahmenprogramm Aktivoli-Freiwilligenbörse :00 Uhr im Börsensaal Eröffnung und musikalischer Auftakt mit dem Akkordeonspieler Jürgen Preuß 11:00 bis 17:00 Uhr im Raum Alster Persönliche Engagementberatung durch die Hamburger Freiwilligenagenturen 11:00 bis 17:00 Uhr im Raum Elbe Entspannung im Raum der Stille 11:30 12:30 Uhr im Albert-Schäfer Saal Menschen mit Behinderung als Ehrenamtliche. Und das sollten Sie dazu wissen. Vortrag in Leichter Sprache von K Produktion 11:30 12:30 Uhr im Merkurzimmer Job, Familie, Studium und trotzdem engagiert? tatkräftig e.v. Hände für Hamburg 11:30 12:30 Uhr im Börsenzimmer Supervision: Entlastung, Reflexion und Stärkung im Ehrenamt Beratungs- und Seelsorgezentrum der Hauptkirche St. Petri 14:00 15:00 Uhr im Albert-Schäfer Saal Was muss ich wissen, wenn ich mich freiwillig engagieren möchte? ASB Zeitspender-Agentur Hamburg 14:00 Uhr 16:00 Uhr im Börsensaal Theatralische Aktion Theater Klabauter 15:15 16:15 Uhr im Börsenzimmer Vorstellung des Projekts In-Gang-Setzer Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen (KISS) 16:45 Uhr im Börsensaal Abschluss und musikalischer Ausklang mit der LAB Swing Combo 5

8 Mit freundlicher Unterstützung durch: Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration 6 7

9 Adressen für die Engagementsuche An verschiedenen Standorten im Hamburger Stadtgebiet finden Sie Frewiwilligenagenturen des AKTIVOLI-Netzwerkes. Diese Beratungs- und Vermittlungsstellen helfen Ihnen bei der Suche nach Ihrem ganz persönlichen Engagement. Informationen unter und Hamburg-Mitte Freiwilligen Zentrum Hamburg Danziger Straße Hamburg Tel. 040 / Zeit: Mo. - Do Uhr, Di. u. Do Uhr Seniorenbüro Hamburg e.v. Brennerstraße Hamburg Tel. 040 / Zeit: Mo. - Do Uhr und nach Vereinbarung FreiwilligenBörseHamburg Repsoldstraße Hamburg Tel. 040 / Zeit: Mo. - Fr Uhr und nach Vereinbarung Bezirksamt Hamburg-Mitte Klosterwall 5, Blockk A, 5. Stock, Z Hamburg Tel. 040 / Vor-Ort-Büro St. Georg Zimmerpforte Hamburg (Am Hansaplatz) Tel. 040 / JuKZ am Stintfang Alfred-Wegener-Weg Hamburg Tel. 040 / Job-Cafè Billstedt Merkenstraße Hamburg (Mehrgenerationenhaus) Tel. 040 / Zeit: Di. und Do Uhr, jeden 3. Mo. im Monat Uhr Stiftung Gute-Tat.de Hans-Jenny-Jahn-Weg Hamburg Tel. 040 / Termine nach Vereinbarung Tatkräftig _ Hände für Hamburg Normannenweg Hamburg Tel. 040 / Zeit: Mo., Di u. - Do Uhr Eimsbüttel ASB Zeitspender Agentur Hamburg Weidenallee 56 / Hamburg Tel. 040 / Zeit: Mo. - Do Uhr, Fr Uhr nach Vereinbarung 7

10 Engagementberatung, das ganze Jahr Altona Altonavi, Servicestelle für Information und Engagement Große Bergstraße Hamburg Tel. 040 / Zeit: Mi. Fr Uhr, Sa Uhr und nach Vereinbarung Hamburg Nord Freiwilligen-Agentur-Nord Alsterdorfer Markt 18 Alte Küche Hamburg Tel. 040 / Zeit: Di. Fr Uhr und nach Vereinbarung Wandsbek AKTIVOLI Wandsbek Freiwilligenzentrum im Bezirksamt Wandsbek Robert-Schuman-Brücke 8, Raum Hamburg Tel. 040 / und Zeit: Di Uhr und Do Uhr, sowie nach Vereinbarung FreiwilligenBörseHamburg im Rathaus Wandsbek Schloßstraße 60, 3. Stock, Raum Hamburg Tel. 040 / Zeit: Do Uhr und Fr Uhr Tel. 040 / Bergedorf Freiwilligen-Agentur-Bergedorf (FAB) e.v. Holzhude 1 Lichtwarkhaus, Haus der Jugend Hamburg Tel. 040 / Zeit: Di. Fr Uhr und nach Vereinbarung Harburg Freiwilligennetzwerk Harburg Hölertwiete Hamburg Tel. 040 / Zeit: Di. - Mi Uhr, Do Uhr, 1. u. 3. Samstag im Monat Uhr und nach Vereinbarung 8

11 Der Ausstellerkatalog - Wer er bietet was? Hier finden Sie alle teilnehmenden Organisationen mit ihren Angeboten für freiwillige Tätigkeiten (in alphabetischer Reihenfolge). Unter Gesucht werden finden Sie die zum Zeitpunkt der Anmeldung angebotenen Freiwilligenjobs. Unter Zweck/Ziele werden die Ziele der Organisationen dargestellt. Darauf folgen die Kontaktdaten. Bei kleineren Organisationen, Vereinen und Projekten sind dies die Privatadressen ehrenamtlicher Mitarbeiter. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich diese zwischenzeitlich ändern können und somit die Kontaktaudnahme möglicherweise dann auch mal scheitern könnte. Außerdem können Sie anhand der Angaben in der letzten Zeile (Standort:) und des Übersichtplanes in der Mitte des Börsenblattes jede Einrichtung auf der AKTIVOLI-Freiwilligenbörse finden. Alle Angaben ohne Gewähr. ADFC - Jugendarbeit im ADFC Hamburg Gesucht werden: Jugendgruppenleiter/innen, Organisation ADFC Radreise adreise-messe, Tourenleiter Zweck/Ziel: Förderung des Fahrradverkehrs Koppel 34-36, Hamburg Tel.: Standort: Saal 1 / Stand 106 AG Kinder- - u. Jugendschutz Hamburg e.v. Gesucht werden: Erwachsene, die uns unterstützen können beim Fundraising für das Projekt Kinder & AIDS in der ajs. Dazu gehört z.b.. Aufbau von Datenbanken, Adressrecherche von Spendern und Stiftungen, Mailingaktionen, Kontakt zu Geldgebern und Zeitspendern, Aktualisierung von Webauftritten, etc. Zeitumfang ist flexibel Zweck/Ziel: die Lebensbedingungen junger Menschen zu verbessern und eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu schaffen. Dazu gibt es z.b. Angebote, wie das Kinder- und Jugendtelefon (Jugendliche beraten Jugendliche), Konflikte lösen ohne Gewalt (KloG), Kinder und AIDS, Information zum Kinder- und Jugendschutz... Hellkamp 68, Hamburg Tel.: Fax: (Mo - Do 9-14 Uhr) Standort: Saal 3 / Stand 310 AgnesNeuHaus - Sozialdienst kath. Frauen Hamburg e.v. Gesucht werden: Einzelbegleitung,, Gruppenbetreuung,, Ausflüge, Veranstaltungen, Spiele, Aktivitäten. Zweck/Ziele: Rehabilitation psychisch erkrankter Frauen, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben soll weiter ausgebaut und ermöglicht werden. Hinrichsenstraße 7 9, Hamburg Tel.: Fax Standort: Saal 2 / Stand Hamburger Freiwilligenbörse 9

12 AIDS Hilfe Hamburg e.v Gesucht werden: Präventionsarbeit mit Jugendlichen, Stand- und Aktionsteam, Fundraising undraising, Spielegruppe Zweck/Ziele: Primär- und Sekundärprävention, politisches Engagement für Menschen mit HIV/AIDS, thematische Sensibilisierung aller Gesellschaftsbereiche. Lange Reihe 30-32, Hamburg Tel.: 040 / Standort: Saal 1 / Stand 104 Akademikerbund Hamburg e.v. Gesucht werden: interkulturell interessierte Freiwillige für die unterstützende Mitarbeit in verschiedenen Projekten des Vereins. Wir ir bieten unterschiedliche Betätigungsfelder,, wie Betreuung einer Konversationsgruppe, Organisation/Durschführung von Kulturangeboten, Öffentlichkeitsarbeit, Unterstützung unserer Projektteams etc. Zweck/Ziele: Bildung verpflichtet. Unter diesem Leitsatz leistet der ABH seinen Beitrag zu einer Toleranz geprägten Gesellschaft durch Seminare, Vorträge und Projekten. Bestandteil der Zielsetzung ist die Unterstützung/ Organisation/ Durchführung von Projekten durch Freiwillige und einer damit verbundenen Kompetenzvermittlung Hallerstr. 70, Hamburg Tel.: Fax: Dr. Nida Serttas, Mo-Do h Standort: Saal 1 / Stand 112 Aktivoli Wandsbek Freiwilligenzentrum Gesucht werden: Freiwillige für alle Engagementbereiche im Bezirk Wandsbek z.b.. in Einrichtungen für Kinder,, Jugendliche, Senioren und Familien, für die Bereiche Soziales, Kultur und Natur u.v.a.m..a.m. Zweck/Ziel: Information, Beratung und Vermittlung Engagementsuchender in Angebote von Organisationen, die ehrenamtliche Tätigkeiten anbieten, Beratung von Einrichtungen, Projektentwicklung, Fortbildung für Freiwillige sowie Vernetzung Bezirksamt Wandsbek, Robert-Schuman-Brücke 8, Hamburg Tel.: oder Di Uhr, Do Uhr und nach Vereinbarung Standort: Saal 1 / Beratungszentrum Stand B07 Alevitische Gemeinde Hamburg-Haak Bir e.v.. - Gemeindearbeit Gesucht werden: Personen, die die Homepage und den Facebook acebook-auftritt der Gemeinde pflegen. Außerdem suchen wir Freiwillige, die den Jugendlichen bei der Hausaufgabenhilfe helfen. Zweck/Ziel: Die Alevitische Gemeinde Hamburg-Haak Bir ist ein religiöser Verein, der sich setzt seit über 20 Jahren für Humanismus, Demokratie und Toleranz einsetzt. Daneben gibt es politische, kulturelle, musikalische sowie sportliche Aktivitäten sowie Veranstaltungen. Bargstedgasse 7, Hamburg Standort: Galerie / Stand G Hamburger Freiwilligenbörse

13 alsterarbeit ggmbh Gesucht werden: Begleiter und Begleiterinnen bei der Integration einzelner Menschen in Arbeits- und Beschäftigungsprozesse und beim Erwerb weiterer Qualifikation, für die Assistenz in unseren vielfältigen künstlerischen Tätigkeitsbereichen, für individuelle Unterstützungsangebote. Zweck/Ziele: alsterarbeit ist ein marktorientiertesunternehmen mit zahlreichen Aufgaben und einer breiten Palette an Gewerken. Entsprechend bieten wir als Beschäftigungsträger vielfältige Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap - von der spezialisierten Metallbearbeitung zur Schulkantine, von IT- Arbeit bis zur darstellenden Kunst. alsterarbeit ggmbh Elisabeth-Flügge-Str. 10, Hamburg Tel.: Fax Standort: Saal 3 / Stand 317 alsterdorf assistenz ost ggmbh Gesucht werden: Sie begleiten behinderte Menschen auf ihren Wegen in ein selbstbestimmtes Leben. Sie sind zur Stelle, wenn jemand den Weg in den Sportverein allein noch nicht findet. Oder wenn eine Gruppe Kinder jemanden braucht, der mal zum Vorlesen oder Basteln vorbeischaut. Sie unterstützen Menschen mit einer Behinderung am Arbeitsplatz, beim Brötchen schmieren, Suppe kochen oder verkaufen. Zweck/Ziele: alsterdorf assistenz ost arbeitet im Verbund der Ev. Stiftung Alsterdorf. Wir bieten Menschen mit Assistenzbedarf unsere Unterstützung an. Vorrangig im Hamburger Osten, aber auch im nahen Umland machen wir Menschen mit Behinderung, Kindern, Jugendlichen und ihren Familien Wohn- Bildungs- und Beschäftigungsangebote. Steilshooper Strasse 54, Hamburg Tel.: Fax: Standort: Saal 3 / Stand 317 alsterdorf-assistenz-west ggmbh Gesucht werden: Menschen, die Lust haben, ihr Hobby und ihre Interessen mit gleichgesinnten Menschen mit Behinderung zu teilen, z.b.. Kultur ultur,, Sport, Stadtteilspaziergänge etc. für spannende Begegnungen und Erlebnisse, die den Alltag bereichern. Zweck/Ziele: Die alsterdorf assistenz west ggmbh bietet Dienstleistungen im westlichen Hamburg (von Langenhorn bis in den Süderelbebereich). Ziel ist es, Menschen mit Assistenzbedarf zu unterstützen, ihr Leben selbstbestimmt zu führen und eine gleichberechtigte Teilhabe zu ermöglichen. Max-Brauer-Allee 50, Hamburg Tel.: Fax: (Chris Meichner) Standort: Saal 3 / Stand 317 Den Stand des Hauptveranstalters, der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege Hamburg e.v. (AGFW) finden Sie direkt neben dem Info-Point in Saal 2. Standort: Saal 2 / Stand Hamburger Freiwilligenbörse 11

14 altonavi Gesucht werden: Freiwillige, die sich im Bezirk Altona bürgerschaftlich engagieren wollen, z.b.. in der Nachbarschaftshilfe, mit Kindern Jugendlichen, Senioren, in Kultur ultur,, Handwerk, Büro, Hausaufgabenbetreuung,, Besuchs- - und Begleitdiensten u.v.a.m..a.m. Zweck/Ziel: altonavi informiert Anwohnerinnen und Anwohner über soziale Angebote und Nahversorgung im Stadtteil, vermittelt gezielt weiter und unterstützt bei nachbarschaftlichen Projekten. Die Servicestelle ist die Freiwilligenagentur für den Bezirk Altona und berät Interessierte und Organisationen. Große Bergstraße 189, Hamburg Tel.: Standort: Saal 1 / Beratungszentrum Stand BZ09 Alzheimer Gesellschaft Hamburg e. V. Gesucht werden: Angehörige oder Fachkräfte, die stundenweise die telefonische Beratung unterstützen sowie Menschen, die schon Erfahrungen mit Menschen mit Demenz gemacht haben und Lust haben eine monatliche Gesprächsgruppe zu begleiten. Wir unterstützen und entlasten Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen durch Zweck/Ziel: Beratung, Gesprächsgruppen für Angehörige, Betreuungsgruppen für Erkrankte und andere Entlastungsangebote. Wir fördern Verständnis, Hilfsbereitschaft und Engagement für Demenzerkrankte und Angehörige durch Öffentlichkeitsarbeit. Wandsbeker Allee 68, Hamburg Tel.: Fax : Öffnungzeiten: Mo.-Do. von Uhr und nach Vereinbarung Standort: Saal 3 / Stand 321 Ambulante Hospizdienste der Diakonie Gesucht werden: Ehrenamtliche, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Angehörige begleiten möchten und die bereit sind eine Ausbildung zu machen. Zweck/Ziel: Wir begleiten sterbende Menschen und deren Angehörige zu Hause kostenlos. Die EA helfen den Betroffenen diese Zeit annehmbar zu gestalten und die Lebensqualität zu verbessern. Dies ist eine Ergänzung, die Abschied in menschlicher Nähe und in der Geborgenheit einer vertrauten Umgebung möglich macht. Forsmannstr. 19, Hamburg Tel.: Standort: Durchg.. 2/3 Stand D Hamburger Freiwilligenbörse

15 Ambulanter Hospiz- und Besuchsdienst der Ev.-ref.-ref.. Kirche Gesucht werden: Menschen, die bereit sind, als ehrenamtliche HospizbegleiterIn schwerkranke, sterbende und trauernde Menschen und ihre Angehörigen zu Hause oder im Altenpflegeheim zu begleiten und an einer vorbereitenden qualifizierten Schulung teilzunehmen. Zweck/Ziele: Beraten, unterstützt und begleitet werden Menschen mit schweren Erkrankungen, Sterbende und Trauernde, sowie deren Angehörige. Wir entlasten pflegende Angehörige bei der Bewältigung des Alltags. Wir beraten in sozialen Fragen und im Umgang mit professionellen HelferInnen in Praxen, Klinken, Pflegediensten, usw. Winterhuder Weg 106, Hamburg Tel.: Standort: Durchg.. 2/3 Stand D05 Ambulanter Hospiz- und Besuchsdienst der HGH Gesucht werden: ehrenamtliche Helfer/innen für unseren ambulanten Hospizdienst und feiwilligen Besuchsdienst: Zur Begleitung von alten, demenzerkrankten Menschen und von schwerstkranken, sterbenden Menschen sowie zur Unterstützung ihrer Angehörigen. Wir ir arbeiten schwerpunktmässig in Wandsbek, Dulsberg,, Barmbek, Brahmfeld, Rahlstedt, Winterhude und Eppendorf. Zweck/Ziele: Mit ambulanter Alten-, Kranken- und Palliativpflege tragen wir dazu bei, dass Menschen trotz Einschränkungen durch Alter und Krankheit in ihrer Häuslichkeit leben und würdig sterben können. Wir beraten und untersützen sowohl die Erkrankten als auch ihre Angehörigen. Die Ehrenamtlichen werden duch uns geschult. Winterhuder Weg 106, Hamburg Tel.: (Ursula Steiner) / Standort: Durchg.. 2/3 Stand D05 AMNESTY INTERNATIONAL TIONAL,, Bezirk Hamburg Gesucht werden: Menschen, die AI z.b.. unterstützen durch: Mitarbeit in HH-AI- AI-Gruppen Schreiben von Briefen gegen das Vergessen Mitgestaltung und Organisation von Ausstellungen / Info-Ständen Vorträge an Schulen. Zweck/Ziele: Ziel von AMNESTY INTERNATIONAL ist es, den Menschenrechten festgeschrieben in der Allgemeinen Erklärung für Menschenrechte weltweit zum Durchbruch zu verhelfen. Eilbeker Weg 214, Hamburg Tel.: 040 / Fax: 040 / Di, Mi, Do von Uhr Standort: Saal 3 / Stand 323 Arab Union of Photographers e.v.. - Dialog durch Kunst unst Gesucht werden: Sozialpädagogin, Medienleute, FotografenIn, ProjektemitarbeiterIn. Zweck/Ziel: Erfahrungsaustausch zwischen den FotografInnen und KünstlerInnen. Schaffung eines interkulturellen Dialoges. Wir setzen uns für Zusammenhalt, Demokratie, Toleranz und Vielfalt ein. Durchführung von sozialen Maßnahmen und Projekten, die der sozialen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund dienen. Koldingstr. 11, Hamburg Tel.: Täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr / Standort: Saal 3 / Stand Hamburger Freiwilligenbörse 13

16 ARINET GmbH - Vorstellungsgespräche führen Gesucht werden: Erfahrene Damen und Herren, die geübt im Führen von Personalauswahlgesprächen sind. Die Vorstellungsgesprächs orstellungsgesprächs-coaches können regelmäßig Probevorstellungsgesprächen mit Menschen führen, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Rehabilitation auf ihren Wiedereinstieg in Arbeit vorbereiten. Zweck/Ziel: Hilfe für Personen mit psychischer Erkrankung oder Behinderung beim Wiedereinstieg in Arbeit. Schauenburgerstraß, e Hamburg Tel.: / Fax.: Standort: Saal 2 / Stand 207 ASB Nachbarschaftshilfe Gesucht werden: Freiwillige, die ältere Menschen einmal wöchentlich in ihrer Häuslichkeit besuchen und dadurch soziale Kontakte ermöglichen. Freiwillige und Senioren bilden ein Tandem, dass die Gestaltung der Kontakte selbstbestimmt regelt. Zweck /Ziel: Ältere Menschen, die auf Grund ihrer Lebenssituation Begleitung und oder soziale Kontakte wünschen, werden durch den Besuchs- und Begleitdienst der Freiwilligen unterstützt. Der Vereinsamung von Senioren soll entgegengewirkt werden. ASB Zeitspender-Agentur Hamburg Heidenkampsweg 81, Hamburg Tel.: Fax: Standort: Saal 2 / Stand 216 ASB Zeitspender-Agentur Hamburg Gesucht werden: Freiwillige für alle Engagementbereiche in ganz Hamburg,, z. B.. Kinder,, Jugend, Senioren, Sozialarbeit Erwachsene, Kultur ultur,, Handwerk, Büro, PC, Fundraising undraising,, Beratung,, Rettungs ettungs- - u. Katastophenschutz, Verkauf erkauf,, Hausaufgabenhilfe, Dementenbetreuung,, etc.. Zweck/Ziel: Vermittlung und Beratung von Freiwilligen über die Angebote von Organisationen, die innerhalb Hamburgs ehrenamtliche Tätigkeiten anbieten. Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, Projektentwicklung, Beratung von Organisationen. ASB Zeitspender-Agentur Hamburg Heidenkampsweg 81, Hamburg Tel.: Fax: Mo. - Do Uhr, Fr Uhr Standort: Saal 1 / Beratungszentrum Stand B03 AWO LV Hamburg e.v.. - Aktion Augen auf! Gesucht werden: Freiwillige, die ältere Menschen im Stadtteil besuchen und ihm Zeit schenken. Zweck/Ziel: Die Aktion Augen auf setzt sich ein für die Verbesserung der Lebenssituation Älterer und für ein Altern in Würde. Witthöftstr. 5-7, Hamburg Tel.: und Standort: Saal 3 / Stand Hamburger Freiwilligenbörse

17 AWO LV L V Hamburg e.v. Gesucht werden: Freiwillige für Projekte in unseren Kindertagesstätten, im Begleiteten Umgang für Kinder getrennter Eltern, für Vorlesen, Handwerk, im Schülercoaching,, für Hausaufgabenhilfe im Hort, in Begleit- - und Besuchsdiensten für Senior/innen, am Empfang oder im Büro, für Engagementberatung,, für Gruppenleitung,, für Koordination, für Fundraising u.v.a.m..a.m. Zweck/Ziele: Die AWO Hamburg ist aktiv für Kinder, Jugendliche, Zuwander/innen und Senior/innen in ganz Hamburg. Sie unterstützt Hilfsbedürftige, damit diese ihr Leben selbstbestimmt gestalten und gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können. Witthöfftstraße 5-7, Hamburg Tel.: und Standort Saal 3 / Stand 302 AWO Werkstatt für offene Seniorenarbeit im LV Hamburg Gesucht werden: Freiwillige für die Mitgestaltung und Organisation in unseren Seniorentreffs, für die Leitung von Gruppen u. Kursen sowie für die Hilfe in Küchen, Cafeterien und der Verwaltung erwaltung. Zweck/Ziele: Förderung und Organisation von Begegnung, Kontakt, gemeinsamen Aktivitäten von und mit älteren Bürgerinnen und Bürgern in stadtteilbezogenen Seniorentreffs und -clubs. Witthöfftstraße 5-7, Hamburg Tel.: und Standort Saal 3 / Stand 326 Behörde f.. Arbeit, Soziales, Familie und Integration Gesucht werden: Freiwillige, die sich in den Bereichen Soziales, Schule, Kultur ultur,, Umwelt und Katastrophenschutz engagieren möchten. Zweck/Ziele: Hamburger Behörden fördern das freiwillige Engagement von Bürgerinnen und Bürgern durch die Gestaltung guter Rahmenbedingungen. In folgenden Behörden finden Sie Ansprechpartner für das Thema Ehrenamt: Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Behörde für Schule und Berufsbildung, Behörde für Kultur und Medien, Behörde für Inneres und Sport, Justizbehörde und Behörde für Wissenschaft und Forschung. Darüber hinaus sind in den Hamburger Bezirksämtern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sozialraummanagement für das Thema bürgerschaftliches Engagement kompetent. Adolph-Schönfelder-Straße 5, Hamburg Tel.: 040 / Standort Saal 2 / Stand Hamburger Freiwilligenbörse 15

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Benutzerhinweise... 2. Grußworte... 3. Der Hamburger Nachweis... 5. Rahmenprogramm der 14. AKTIVOLI Freiwilligenbörse...

Inhaltsverzeichnis. Benutzerhinweise... 2. Grußworte... 3. Der Hamburger Nachweis... 5. Rahmenprogramm der 14. AKTIVOLI Freiwilligenbörse... Inhaltsverzeichnis Seite Benutzerhinweise... 2 Grußworte... 3 Der Hamburger Nachweis... 5 Rahmenprogramm der 14. AKTIVOLI Freiwilligenbörse... 6 Unterstützer... 7 Adressen der Hamburger Vermittlungsstellen...

Mehr

Diakonie-Hilfswerk Hamburg. Unsere Angebote und Projekte im Überblick: www.diakoniehamburg.de

Diakonie-Hilfswerk Hamburg. Unsere Angebote und Projekte im Überblick: www.diakoniehamburg.de Diakonie-Hilfswerk Hamburg Unsere Angebote und Projekte im Überblick: www.diakoniehamburg.de Freiwilligen-Jobs Inhaltsverzeichnis Seite Benutzerhinweise... 2 Grußworte... 3 Rahmenprogramm der 12. AKTIVOLI

Mehr

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe in Karlsruhe Familien brauchen eine verlässliche Infrastruktur und unterstützende Dienstleistungen zur Entlastung ihres Alltags und für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Um mehr Transparenz

Mehr

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach Hohler Straße Dieringhauser Straße Dieringhauser Straße Agger Auf der Brück Neudieringhauser Straße AWO Seniorenzentrum Dieringhausen Neudieringhauser Straße Auf der Brück Westtangente Westtangente Westtangente

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Benutzerhinweise 2. Grußworte 3. Der Hamburger Nachweis 6. Checkliste für die Engagementsuche 7

Inhaltsverzeichnis. Benutzerhinweise 2. Grußworte 3. Der Hamburger Nachweis 6. Checkliste für die Engagementsuche 7 Inhaltsverzeichnis Seite Benutzerhinweise 2 Grußworte 3 Der Hamburger Nachweis 6 Checkliste für die Engagementsuche 7 Adressen der Hamburger Vermittlungsstellen 8 Wer bietet was? Alle Aussteller und ihre

Mehr

Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor. Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor

Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor. Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor Der PARITÄTISCHE als Spitzenverband In Deutschland ist die Freie Wohlfahrtspflege in sechs Spitzenverbänden organisiert

Mehr

Freiwilliges Engagement bei f & w

Freiwilliges Engagement bei f & w Freiwilliges Engagement bei f & w Stand: 9/2014 Kristina Schulz Freiwilligenkoordination Grundsätze und Bedeutung Das freiwillige Engagement hat in den Einrichtungen von f & w eine jahrzehntelange Tradition

Mehr

Malteser Hospiz St. Raphael.»Zu Hause begleiten«der ambulante Palliativund Hospizdienst

Malteser Hospiz St. Raphael.»Zu Hause begleiten«der ambulante Palliativund Hospizdienst Malteser Hospiz St. Raphael»Zu Hause begleiten«der ambulante Palliativund Hospizdienst Wir sind für Sie da Eine schwere, unheilbare Krankheit ist für jeden Menschen, ob als Patient oder Angehöriger, mit

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten Markt der Möglichkeiten für Ihr ehrenamtliches Engagement in Goslar gut! t u t t m a n e Ehr Gedruckt mit Unterstützung von: Liebe Leserinnen und Leser, bürgerschaftliches Engagement ist der Schlüssel

Mehr

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Hospiz- und Palliativ beratungsdienst Potsdam »Man stirbt wie wie man man lebt; lebt; das Sterben gehört zum Leben, das Sterben

Mehr

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein.

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein. Beraten Betreuen Wohnen Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim Alles unter einem Dach! So sein. Und dabei sein Wer wir sind Die Ambulanten Hilfen für Menschen mit Behinderung sind eine

Mehr

Verleihung des Bürgerpreises 2015. 1. Oktober 2015

Verleihung des Bürgerpreises 2015. 1. Oktober 2015 Verleihung des Bürgerpreises 2015 1. Oktober 2015 AG In- und Ausländer e.v. Chemnitz CONJUMI Patenschaft Partizipation Prävention Das zentrale Ziel des seit 2014 bestehenden Integrationsprojektes ist,

Mehr

tun. ist unser Zeichen.

tun. ist unser Zeichen. Das Leitbild der DiakonieVerband Brackwede Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbh (im Folgenden Diakonie genannt) will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen. Wir in der Diakonie

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Familienteams in Hamburg

Familienteams in Hamburg Altona Stand: Januar 2015 Familienteam ADEBAR Standort 1 ADEBAR Beratung und Begleitung für Schwangere und Familien Standort 1 Große Bergstraße 177 22767 Hamburg Altona-Altstadt, Altona-Nord, Sternschanze

Mehr

Informationen über die Initiative

Informationen über die Initiative Informationen über die Initiative Inhalt: 1. Leitbild 2. Projektbeschreibung 3. Informationen über die Initiative 4. Geplante Aktionen WS 2014/15 5. tun.starthilfe in Zahlen 1. Leitbild tun.starthilfe

Mehr

Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum. Wohlfühlen zuhause mit uns

Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum. Wohlfühlen zuhause mit uns Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum Wohlfühlen zuhause mit uns Für Sie da, für Ihre Familie, für Ihre Lebenslage Ihr ambulantes Beratungs- und Pflegezentrum: Gemeinsam finden wir die richtige Lösung

Mehr

Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten

Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten Faktenblatt zu Hamburger Mentor- und Patenprojekten Arbeitskreis Mentor.Ring Hamburg 40 Initiativen mit mehr als 2.000 ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren In Hamburg haben sich in den letzten Jahren

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Freiwilliges Engagement bei f & w

Freiwilliges Engagement bei f & w Freiwilliges Engagement bei f & w Rahmenbedingungen im freiwilligen Engagement Workshop am 08.12.2015 von OPEN ARMS ggmbh und den Lokalen Partnerschaften Harburg Lokalen in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen

Mehr

Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung Ich fühle mich wohl im BeWo! Mein Name ist Thomas Dieme. Ich bin 26 Jahre alt. Seit einigen Jahren bin

Mehr

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben Hans Werner Rössing Charta und Seniorennetzwerk Zwei Projekte aus dem Bundesfamilienministerium Projekt 1 Charta der Rechte hilfe und pflegebedürftiger Menschen Entstand

Mehr

Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort

Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort Angebots- / Aufgabenprofil 1. Angebotsbezeichnung: Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort 2. Allgemeine Angaben: Name der Einrichtung / des Trägers / des Vereins:

Mehr

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt.

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Das Senioren-Servicebüro 2 Rat suchen. Hilfe finden. Älterwerden stellt Menschen vor völlig neue Herausforderungen: pflegende Angehörige und die Senioren selbst.

Mehr

Begleitung von Menschen mit Demenz

Begleitung von Menschen mit Demenz Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Begleitung von Menschen mit Demenz Ein Ehrenamt für mich? Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel wird unsere Gesellschaft in den

Mehr

ZUKUNFT SELBSTBESTIMMT LEBEN NIEDRIGSCHWELLIGE HILFEN ANGEBOTE FÜR ÄLTERE

ZUKUNFT SELBSTBESTIMMT LEBEN NIEDRIGSCHWELLIGE HILFEN ANGEBOTE FÜR ÄLTERE ZUKUNFT SELBSTBESTIMMT LEBEN NIEDRIGSCHWELLIGE HILFEN E FÜR ÄLTERE SOZIALE HILFE, DIE ANKOMMT KONKRET UND OHNE BARRIEREN Die Lebenssituation von Suchtmittel konsumierenden Menschen bedarf ganz beson derer

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Wir geben der Würde des Menschen ein Zuhause

Wir geben der Würde des Menschen ein Zuhause Anz. f&w Boersenbl. RZ 1:Layout 1 12.12.2008 10:23 Uhr Seite 1 Wohnen und Eingliederungshilfe in Hamburg f & w fördern und wohnen AöR Grüner Deich 17, 20097 Hamburg, Telefon: 42835 0 www.foerdernundwohnen.de

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Lörrach

Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Lörrach im Landkreis Lörrach Einrichtung einer vorübergehenden Notunterkunft für Flüchtlinge in Zelten beim Schwimmbad in Steinen Bürgerinformationsveranstaltung am 8.9.2015, 19:00 Uhr, Meret-Oppenheim-Halle Flüchtlingsunterbringung

Mehr

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenbörse Hamburg Für Bürger und Unternehmen, die sich ehrenamtlich / freiwillig engagieren möchten Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung Interessiert Hamburg

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Angaben zur Einrichtung und zum Träger Sie suchen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen? Bitte füllen Sie den Fragebogen aus. Wir werden Ihre Daten in unsere Datenbank übernehmen

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Möglichkeiten. Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi

Möglichkeiten. Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi Zuhause im Alter 2 3 Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo N. Tolstoi Reich an Erfahrungen und erworbenen Fähigkeiten gelangt der Mensch auf seinem Weg im Alter an. Auch wenn in diesem Abschnitt

Mehr

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg- Schlesische Oberlausitz e.v.

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg- Schlesische Oberlausitz e.v. Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg- Schlesische Oberlausitz e.v. Initiative Arbeit durch Management/ PATENMODELL Eine bundesweite Initiative der Diakonie Folie 1 Die Fakten: 1200 ehrenamtliche PATEN

Mehr

Fragen rund um einen Hospizplatz im Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz. ggmbh

Fragen rund um einen Hospizplatz im Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz. ggmbh Fragen rund um einen Hospizplatz im Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich ggmbh Eingangsbereich Liebe Leserin, lieber Leser, wir bieten Ihnen und Ihrer Familie in unserem Kinder-

Mehr

mit uns können Sie reden

mit uns können Sie reden mit uns können Sie reden pro familia: Mit uns können Sie reden pro familia ist bekannt. Doch viele Menschen kennen uns nicht genau. Viele verbinden uns nur mit dem Thema Schwangerschaftsabbruch und Schwangerschaftskonfliktberatung.

Mehr

AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche

AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche Haben Sie Zeit und Lust uns bei unserer sozialen Arbeit zu unterstützen? Interessieren Sie sich für eine der nachstehenden Aufgaben? Dann wenden Sie sich bitte an:

Mehr

HELFENSIEMIT... Der Mensch machts!

HELFENSIEMIT... Der Mensch machts! May & Olde Neujahrsempfang FreudeamFahren HELFENSIEMIT... Unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf Menschen, die auf Ihre und unsere Hilfe angewiesen sind. May&Olde spendet 10ProzentdesTagesumsatzes vom 17.

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen

Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen Neue Wege in der CKD-Arbeit Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen Not entdecken Krankheit Einsamkeit Trauer finanzielle Notlagen klassische Aufgabenfelder Bezirkshelferinnen Geburtstagsbesuche

Mehr

Zu möglichen Tätigkeitsfeldern gibt es Übersichtslisten in den folgenden Bereichen:

Zu möglichen Tätigkeitsfeldern gibt es Übersichtslisten in den folgenden Bereichen: Ehrenamtliche Tätigkeiten mit Älteren in Freiburg Stand: 05/2015 1. Vereine, Projekte und Initiativen Ehrenamtliche Tätigkeiten können Freude und Sinn geben für alle Beteiligten: Für die Ehrenamtlichen

Mehr

Oft gestellte Fragen:

Oft gestellte Fragen: Oft gestellte Fragen: Wie viele Kinder können im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar zeitgleich aufgenommen werden? Gleichzeitig haben wir Platz für acht erkrankte Kinder mit Ihren Familien und vier erkrankte

Mehr

Gewinnung und Begleitung von freiwillig und ehrenamtlich Tätigen St. Josef-Haus, Kerpen Buir

Gewinnung und Begleitung von freiwillig und ehrenamtlich Tätigen St. Josef-Haus, Kerpen Buir verband für den Rhein-Erft -Kreis e.v. Reifferscheidstr. 2-4, 50354 Hürth Tel.: 02233 / 7990-0 (Fax 62) info@caritas-erftkreis.de Rahmenkonzeption für die Einrichtungen der stationären Altenhilfe Gewinnung

Mehr

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 Beratungs- und Servicestrukturen der Landeshauptstadt Hannover, KSH Melike Mutlu / Manuela Mayen Kommunaler Seniorenservice Hannover

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Freinet-online.de :: Registrierung Ehrenamtlicher.» Registrierung» Benötigte Information (Mit * markierte Felder werden benötigt.)

Freinet-online.de :: Registrierung Ehrenamtlicher.» Registrierung» Benötigte Information (Mit * markierte Felder werden benötigt.) Seite 1 von 7 Speyerer Freiwilligenagentur spefa Johannesstraße 22a 67343 Speyer Tel: 06232 142693 spefa@stadt-speyer.de Sprechzeiten: Beratungsgespräch nach vorheriger Vereinbarung» Registrierung» Benötigte

Mehr

Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at

Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Angebote für SeniorInnen in Linz Jeder Mensch soll sein Leben möglichst

Mehr

SAKSA. Engagieren Sie!

SAKSA. Engagieren Sie! SAKSA Engagieren Sie! Mannerheimin Lastensuojeluliiton Varsinais-Suomen piiri ry Perhetalo Heideken (Familienhaus Heideken) Sepänkatu 3 20700 Turku Tel. +358 2 273 6000 info.varsinais-suomi@mll.fi varsinaissuomenpiiri.mll.fi

Mehr

Ausbildung und Studium bei der Diakonie

Ausbildung und Studium bei der Diakonie Ausbildung und Studium bei der Diakonie Zu allen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten finden Sie hier weitere Informationen www.ran-ans-leben-diakonie.de DAS MACHT MIR SPASS! DAS IST DAS, WAS ICH WILL!

Mehr

des Diakonischen Werkes Selb-Wu nsiedel Daheim alt werden, aber mit unserer Hilfe Betreutes Wohnen zu Hause

des Diakonischen Werkes Selb-Wu nsiedel Daheim alt werden, aber mit unserer Hilfe Betreutes Wohnen zu Hause KONZEPT SEN IOREN DI ENST _,,DIANA,, des Diakonischen Werkes Selb-Wu nsiedel Daheim alt werden, aber mit unserer Hilfe Betreutes Wohnen zu Hause Die demographische Entwicklung zeigt, dass die Zahl der

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Informationen machen stark Stärken Sie sich!

Informationen machen stark Stärken Sie sich! Veranstaltungskalender für pflegende Angehörige Januar bis März 2016 Sie pflegen eine/n Angehörige/n oder unterstützen einen nahestehenden Menschen!! Die Pflege und Unterstützung eines Angehörigen erfordert

Mehr

Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten

Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Zukunftsministerium Was Menschen berührt. Aufbau von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Beim Einsatz ist besonderer Wert auf zwischenmenschliche Kontakte der Freiwilligen mit den entsprechenden Zielgruppen zu legen.

Beim Einsatz ist besonderer Wert auf zwischenmenschliche Kontakte der Freiwilligen mit den entsprechenden Zielgruppen zu legen. Liste der Mindeststandards von Einsatzstellen Diese Mindeststandards geben die Anforderungen wieder, die Einsatzstellen in den Freiwilligendiensten erfüllen müssen. Die Kenntnis und Berücksichtigung dieser

Mehr

Projektvorstellung. Patenschaftsprojekt Gemma`s an!

Projektvorstellung. Patenschaftsprojekt Gemma`s an! Projektvorstellung Patenschaftsprojekt Gemma`s an! Kontaktdaten: Zeit!Raum Verein für soziokulturelle Arbeit, Wien Sechshauser Straße 68 70 A-1150 Wien Reinhold Eckhardt: +431/895 72 67/30 reinhold.eckhardt@zeitraum.org

Mehr

WILLKOMMENSKULTUR FÜR FLÜCHTLINGE. in der Universitätsstadt Marburg 2. Sitzung des Runden Tisches am 03.02.2015 von 17:00 19:00 Uhr

WILLKOMMENSKULTUR FÜR FLÜCHTLINGE. in der Universitätsstadt Marburg 2. Sitzung des Runden Tisches am 03.02.2015 von 17:00 19:00 Uhr WILLKOMMENSKULTUR FÜR FLÜCHTLINGE in der Universitätsstadt Marburg 2. Sitzung des Runden Tisches am 03.02.2015 von 17:00 19:00 Uhr Ablaufplanung: 1. Eröffnung und Grußworte durch Oberbürgermeister, Herrn

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

FRAGEBOGEN FÜR EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN IN VEREINEN UND ORGANISATIONEN

FRAGEBOGEN FÜR EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN IN VEREINEN UND ORGANISATIONEN FRAGEBOGEN FÜR EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN IN VEREINEN UND ORGANISATIONEN ANGABEN ZU IHRER EINRICHTUNG Name des Vereins / der Organisation bzw. Initiative Träger Adresse Erreichbarkeit ÖPNV Ansprechpartner

Mehr

Von Menschen für Menschen in Schleswig-

Von Menschen für Menschen in Schleswig- Von Menschen für Menschen in Schleswig- Holstein Strategiepapier 2020 der Landes-Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände Schleswig-Holstein e.v. Visionen und Ziele Wir haben Überzeugungen! Wir

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Gute Aussichten ein Leben lang ie Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen bei ihren individuellen Lebensentwürfen und

Mehr

INTERKULTURELLE ÖFFNUNG

INTERKULTURELLE ÖFFNUNG INTERKULTURELLE ÖFFNUNG Aufgrund von Migrationsprozessen hat sich das Anforderungsprofil in verschiedenen Berufsfeldern z.t. maßgeblich verändert. Fachkräfte aus gesundheitlichen, pädagogischen, psychosozialen

Mehr

Flüchtlinge. Einrichtungen und Initiativen

Flüchtlinge. Einrichtungen und Initiativen Einrichtungen und Initiativen Freiburger Freiwilligen Agentur Stadtweite Übersicht über Engagementmöglichkeiten im Flüchtlingsbereich. Information, Beratung, Vermittlung und Fortbildungsangebote für Interessierte

Mehr

WG-Begleiter und WG-Paten ausbilden und begleiten

WG-Begleiter und WG-Paten ausbilden und begleiten 4. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag 10. September 2010, Hamburg Teilhabe und Selbstbestimmung WG-Begleiter und WG-Paten ausbilden und begleiten Erfahrungen aus zwei Modellprojekten der Alzheimer Gesellschaft

Mehr

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und Urlaub Familie und Alltag Mobilität Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und

Mehr

wisli begleitetes wohnen «Manchmal braucht es nur so wenig. Und bewirkt doch so viel.»

wisli begleitetes wohnen «Manchmal braucht es nur so wenig. Und bewirkt doch so viel.» wisli begleitetes wohnen «Manchmal braucht es nur so wenig. Und bewirkt doch so viel.» «Unterwegs in Richtung Ziel und sich dabei aufgehoben fühlen.» wisli begleitetes wohnen: Lebenshilfe zur Eigenhilfe.

Mehr

Aufgaben und Tätigkeiten

Aufgaben und Tätigkeiten Aufgaben und Tätigkeiten Verein aktiver Bürger e.v. Vaterstetten, Mai 2013 Aufgaben und Funktionen des VaB-Büro: Kooperationen mit Gemeinde Vaterstetten und allen Organisationen und Einrichtungen in der

Mehr

Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte

Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.v. Herzlich willkommen zum workshop Was Sie erwartet zum Workshop: Vorstellungsrunde

Mehr

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe In der Zeit vom 14. bis 23.September findet in diesem Jahr die dritte Woche des bürgerschaftlichen Engagement statt. Die bundesweite

Mehr

AMBULANTE PFLEGE IM QUARTIER

AMBULANTE PFLEGE IM QUARTIER AMBULANTE PFLEGE IM QUARTIER VORTRAG IM RAHMEN DES STUDIENTAGES DES FACHARBEITSKREISES AMBULANTE PFLEGE DER PARITÄTISCHE NRW KÖLN 6.12.2012 Prof. Dr. Reinhold Knopp, Fachhochschule Düsseldorf Gliederung

Mehr

www.kinderhospizmomo.at Weil jeder Moment zählt.

www.kinderhospizmomo.at Weil jeder Moment zählt. www.kinderhospizmomo.at Weil jeder Moment zählt. Team Das Kinderhospiz-Team ist interdisziplinär. KinderärztInnen, ExpertInnen in Palliative Care und geschulte ehrenamtliche MitarbeiterInnen helfen den

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Patenprojekt - Aktiv gegen Wohungslosigkeit

Patenprojekt - Aktiv gegen Wohungslosigkeit Patenprojekt - Aktiv gegen Wohungslosigkeit Amt für Wohnen und Migration Zentrale Wohnungslosenhilfe Fachbereich Betreuung Präambel Das Patenprojekt München hilft Menschen, die in schwierigen sozialen

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

Alle Angebote auf einen Blick

Alle Angebote auf einen Blick Pflege & Betreuung aus einer Hand Alle Angebote auf einen Blick www.cs.or.at wertvolle tage CS Demenz- und Alzheimerbetreuung Alzheimer Tageszentrum Spezialisierte, an den individuellen Ressourcen orientierte

Mehr

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt!

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! A rbeit durch Management PATENMODELL Bürgerschaftliches Engagem ent bewegt unsere Gesellschaft! Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! Eine In itiative Im Verbund der Diakonie» Die Gesellschaft bewegen

Mehr

lernen spielen leben Das AUFSEESIANUM stellt sich vor.

lernen spielen leben Das AUFSEESIANUM stellt sich vor. lernen spielen leben Das AUFSEESIANUM stellt sich vor. Die Positionierung Das AUFSEESIANUM ist das Haus, das auf der einen Seite eine professionelle Nachmittagsbetreuung für Schüler/innen aller Schulen

Mehr

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT Besuchsdienst Ambiente zu Hause Integrierte Arbeitsplätze Job Coaching EINLEITUNG Ihr Anliegen

Mehr

PraktikantIn gesucht Psychosoziale Trägerverein Sachsen e.v. (PTV) ab sofort

PraktikantIn gesucht Psychosoziale Trägerverein Sachsen e.v. (PTV) ab sofort PraktikantIn gesucht Der Psychosoziale Trägerverein Sachsen e.v. (PTV) sucht ab sofort PraktikantInnen, vornehmlich aus den Studienrichtungen Sozialpädagogik, Heilerziehungspflege und Psychologie für ein

Mehr

Ein Netzwerk für Alleinerziehende

Ein Netzwerk für Alleinerziehende im Frauen- und Familienbegegnungsstätte Düne e.v. Ein Netzwerk für Alleinerziehende Ausgangspunkt für den Aufbau der Agentur seit Gründung des Vereins gab es immer wieder Selbsthilfegruppen Alleinerziehender,

Mehr

Lassen Sie sich doch mal helfen

Lassen Sie sich doch mal helfen Lassen Sie sich doch mal helfen - Alltagshilfen Wolfenbüttel - Die alltagshilfen in Wolfenbüttel sind ein gemeinsames Projekt der Kreisstelle Wolfenbüttel des Diakonischen Werkes der ev.- luth. Landeskirche

Mehr

Demenznetz. ... Düsseldorf ... ... Angebote für Menschen mit Demenz, für ihre Angehörigen und Freunde

Demenznetz. ... Düsseldorf ... ... Angebote für Menschen mit Demenz, für ihre Angehörigen und Freunde Demenznetz... Düsseldorf...... Angebote für Menschen mit Demenz, für ihre Angehörigen und Freunde Demenznetz Düsseldorf Ziel des Demenznetzes Düsseldorf ist es, die Situation demenzkranker Düsseldorfer

Mehr

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten. Martinistraße 52 20246 Hamburg

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten. Martinistraße 52 20246 Hamburg Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten Martinistraße 52 20246 Hamburg Telefon: 040 / 7410 54153 Fax: 040 / 7410 52 989 Homepage: E-Mail: d.perlick@uke.de Ansprechpartner/-in:

Mehr

Pädagogisches. Konzept. Kita Weisslingen

Pädagogisches. Konzept. Kita Weisslingen 1 Pädagogisches Konzept Kita Weisslingen 2 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Leitgedanke 3 3 Sozialpädagogische Grundsätze 4 4 Alltagsgestaltung 4-5 5 Team der Einrichtung 5 6 Zusammenarbeit mit den Eltern 5-6 7

Mehr

Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit

Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit Kreisgruppe Gießen Partner für Soziale Arbeit Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Hessen e. V. Inhalt Tätigkeitsschwerpunkte Der PARITÄTISCHE offen vielfältig tolerant 1 Angebote für ältere Menschen

Mehr

Sozial- und Seniorengenossenschaften

Sozial- und Seniorengenossenschaften Sozial- und Seniorengenossenschaften Eine Zukunftsidee für bürgerschaftliche Selbsthilfe im ländlichen Raum? Wegweiser zur Gründung und zur Gestaltung von Seniorengenossenschaften. Neue Formen verbindlicher

Mehr

Fondation Pro Familia

Fondation Pro Familia Polyvalentes Kinderzentrum Zentrum für Frauen und Kinder in Not Zentrum für Familienberatung und Mediation Weiterbildungszentrum www.profamilia.lu Kontakt Fondation Pro Familia 5, rte de Zoufftgen L-3598

Mehr

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung! in der HH Kindheit & Jugend ggmbh Wieboldstraße 27, 49326 Melle, Tel.: 05428-921036, Fax: 05428-921038 E-Mail: montessori-kinderhaus-neuenkirchen@os-hho.de Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Mehr

Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten. Job-Café Billstedt

Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten. Job-Café Billstedt Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten Job-Café Billstedt Initiatoren: Jubilate Kirche in Schiffbek und Öjendorf und Die www.eaktivoli.de bildet mit der Jubilate Kirche in Schiffbek und Öjendorf

Mehr