Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist kein Glücksspiel Glücksspielsucht zum Thema in den Medien und der Öffentlichkeit machen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist kein Glücksspiel Glücksspielsucht zum Thema in den Medien und der Öffentlichkeit machen"

Transkript

1 Fachtagung Ansätze und Chancen zur Prävention von Glücksspielsucht, Hamburg, 11. November 2010 Workshop Glücksspielsucht zum Thema in den Medien und der Öffentlichkeit machen Siegmar Eligehausen

2 Eligehausen Kommunikation Unternehmenskommunikation Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Krisen-PR Medienkommunikation in der Gesundheitswirtschaft

3 Die Agentur Die Agentur Eligehausen Kommunikation, gegründet 2005, ist Spezialist für professionelle Unternehmenskommunikation in der Gesundheitsbranche Zu den Kunden gehören Unikliniken, Krankenhausunternehmen, einzelne kleinere und größere Krankenhäuser und Spezialkliniken, Gesundheitsdienstleister, Medien und Verlage Professionelles Management muss professionell kommunizieren wir unterstützen Sie dabei!

4 Siegmar Eligehausen Inhaber der Agentur Eligehausen Kommunikation: Siegmar Eligehausen (59), Journalist Mehr als 25 Jahre Erfahrung im Gesundheitsbereich Journalist und Redakteur u.a. Axel-Springer-Verlag Pressesprecher der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft (HKG) Pressesprecher der LBK Hamburg GmbH /Asklepios Kliniken Hamburg GmbH Referent und Moderator von Veranstaltungen, Kongressen und Seminaren, Autor von Beiträgen zu Kommunikationsthemen in der Gesundheitsbranche, Lehrbeauftragter Veranstalter des KommGe des Kommunikationskongresses der Gesundheitswirtschaft

5 Was wir anbieten Entwicklung, Strukturierung und Unterstützung professioneller Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Unternehmenskommunikation) Kommunikation von und in Kooperationsprojekten, Fusionen und Veränderungsprozessen Krisen-PR, Installierung von PR-Krisenplänen Medien- und Kommunikationsberatung sowie Coaching für Führungskräfte Erarbeitung und Realisierung von modularen Kommunikationskonzepten Umfeld-Vernetzung, Medienkooperationen

6 Unsere Überzeugung Gesundheitsanbieter und Unternehmen der Gesundheitsbranche müssen ihre Kommunikation verbessern, wollen sie im Wettbewerb bestehen! Geplante Veränderungsprozesse und betriebliche Modernisierungen bedürfen der Mitarbeiter-, Umfeld- und Medienkommunikation! Unternehmensstrategien können erfolgreich offen und offensiv kommuniziert werden! Führungskräfte sind die Gesichter ihrer Unternehmen, dafür benötigen Sie das Einmaleins erfolgreicher Medienkommunikation! Jede Krise fängt einmal klein an effiziente Krisen-PR ist nicht geheimnisvoll! Erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wartet nicht ab, sondern agiert, handelt nach Regeln und bedarf der Netzwerke!

7 Eine Auswahl unserer Kunden MKK - Mühlenkreiskliniken

8 Kontakt Eligehausen Kommunikation Brook Hamburg Mitarbeiterinnen: Sibylle Kramer Gabriele Mauritz Tel: Fax

9 Fachtagung Ansätze und Chancen zur Prävention von Glücksspielsucht, Hamburg, 11. November 2010 Workshop Glücksspielsucht zum Thema in den Medien und der Öffentlichkeit machen Siegmar Eligehausen

10 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist kein Glücksspiel Glücksspielsucht zum Thema in den Medien und der Öffentlichkeit machen Das möchte ich von Ihnen wissen: Name, Einrichtung, Funktion, Aufgaben Haben Sie bereits Erfahrungen mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? Wer macht PÖ bei Ihnen? Wo wollen Ihre Einrichtung und Sie hin? Welche Erwartungen haben Sie an diesen Nachmittag? Mein Angebot an Sie: Sie erhalten einen Einblick, was Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist und kennen maßgebliche Prozesse und Regeln, nach denen sie funktioniert. Sie entwickeln Ideen, Suchtthemen sowie Ihre Einrichtung besser in die Öffentlichkeit, an Klienten (Angehörige) und Medien zu bringen

11 Kommunikation als Erfolgsfaktor - wie gelingt dies? gemeinsame Idee - Identität, Label, Marketing gemeinsame Strategie und Planung Rollen klären, wer ist Ansprechpartner für Kommunikation enge interne Vernetzung der Akteure enge externe Vernetzung mit den Medien und Umfeld präsent sein, sich anbieten, Kompetenz zeigen Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gehört auf die Tagesordnung von Partnerbesprechungen und Mitarbeiterrunden! Krisenkommunikation

12 Ziele und Zielgruppen definieren Ziele: professionelle Kompetenz zeigen Wir sind die Spezialisten! Darstellen der thematischen und gesellschaftlichen Relevanz Beispiele zeigen, Erfolge belegen Zielgruppen: Betroffene und ihre Angehörigen allgemeine Öffentlichkeit, Medien Fach-Kollegen und eigenes Haus

13 Das Internet wird immer wichtiger

14 Kommunikationsinstrumente im Überblick Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Medienkooperation Veranstaltungen Internet Fachkommunikation Fachspezifische Themen Management Themen Gesellschaftliche Themen Umfeld (Politik, Partner, Kassen) Kunden/ Partner-Newsletter Neujahrsempfang Fachtagungen, Kongresse Patienten/Klienten und Angehörige Patientenzeitung/information Tag der offenen Tür Broschüren, Flyer, Poster

15 Zielgruppenkommunikation intern und extern Mitarbeiter Ärzte und Spezialisten Krankenkassen Verbände Zielgruppenkommunikation Krankenhäuser Politik, Parteien Fachzeit schriften Medien regional/ überregional Gesundheits partner Patienten Gesundheits wirtschaft Öffentlichkeit

16 Sind Spielsuchtthemen für Medien relevant? wenig populär: Sie legen Finger in soziale und gesellschaftliche Wunden, problemorientiert, individualisiert, erhobener Zeigefinger Staat kassiert mit Medien kassieren über Werbung mit Schwieriger Grad zwischen Sucht und Spaß Themen nur wenig bekannt bei Journalisten, aufwändig zu bearbeiten nur wenige journalistische Experten Spielsuchtthemen im Wettbewerb der Anbieter (täglich 200 Faxe/Mails in den Redaktionen)

17 Fehler und Versäumnisse der Suchtexperten verstehen die Bedarfe und die Arbeitsweise der Medien nicht, kennen nicht den Gegenüber agieren als Experten, nicht professionell popularisierend schotten sich ab und reagieren mimosenhaft, wenn man sie nicht versteht, fühlen sich oft nicht verstanden sind sich für Boulevardmedien zu schade betrachten sich nicht als selbstbewusster Akteur, sondern als Opfer der Medien

18 Strukturelle Probleme der externen Kommunikation zumeist keine eigenen Kommunikationsexperten kein oder nur kleines Budget für Kommunikationsmaßnahmen Häufig angehängt an fremde Pressestellen Für diese ist Spielsucht nur eines unter vielen Themen Behördenpressestellen sind wenig aktiv, kreativ und experimentierfreudig

19 Was wollen die Medien? Es gibt nicht die Medien Pressekonferenzen sind out, Exklusivberichte sind in Fernsehen braucht Geschichten, Gesichter, Personen, Beispiele, um Themen zu transportieren und keine Pressekonferenzen oder Pressmitteilungen der Boulevard auch Journalisten müssen ihre Ressortleiter und Chefredakteure vom Thema überzeugen können, d.h. gezielt und gut vorbereitet Themen anbieten und an die Medienbedürfnisse anpassen Themen müssen Relevanz für Leser, Hörer und Zuschauer haben Ohne Zahlen, Daten, Fakten geht wenig, größere Geschichten gehen nur mit Menschen, die süchtig oder geheilt sind

20 Kommunikation mit Medien - Hamburg Hamburger Abendblatt Hamburger Morgenpost Bild-Hamburg Welt und Welt am Sonntag Ausgabe Nord TAZ die Tageszeitung 14 Wochenblätter Weitere Regionalzeitungen dpa Landesdienst Nord NDR Info (Hamburg), NDR 90,3, NDR 2, NDR Visite Radio ffn, Radio Hamburg u.a. ZDF, ARD, SAT 1, RTL Nord, Hamburg 1 Fernsehen

21 Fachmedien und weitere wichtige Printmedien KMI KlinikMarkt Inside f&w führen und wirtschaften Ku Gesundheitsmanagement kma Das Gesundheitswirtschaftsmagazin Das Krankenhaus Management & Krankenhaus Der Gelbe Dienst Die Gesundheitswirtschaft tägliche Newsletter per Mail von KMI, Bibliomed, Ärzte Zeitung u.a. Der Eppendorfer Arzt und Krankenhaus Regionales Ärzteblatt Deutsches Ärzteblatt Ärzte Zeitung (Tageszeitung) Der Kassenarzt Heilberufe Die Schwester Der Pfleger CareKonkret Regionale TV- und Rundfunksender Gesundheits-Bild Gesunde Medizin Gesund (HA) Apotheken-Umschau Versichertenzeitschriften der Krankenkassen

22 Klassische Instrumente der Kommunikation Pressemitteilung Pressekonferenz Medienkooperation Interviewanfragen beantworten Recherchehilfe für Journalisten

23 Themenarbeit Nicht alle Themen eignen sich für jedes Medium Presse- und Öffentlichkeitsarbeit braucht Gesichter und Akteure! Planung und Ökonomie der Themen ist wichtig!

24 Wann und welche Themen kommunizieren? strategische Themen (neue Zahlen, Daten, Fakten oder Studien, dann bilanzieren, rück- und ausblicken) anlassbezogene Themen (gesellschaftliche Debatte, aktuelle Meldungen, Erfolge, Bedrohungen) saisonale Themen (gibt es thematische Relevanzen für Jahreszeiten?) nationale und internationale Gesundheitstage schaffen Aufmerksamkeit (z.b. Sucht, Kinder, Männer, seelische Gesundheit)

25 Reichweite und Tiefenwirkung gegenüber Öffentlichkeit und Medien verbessern Gibt es einen Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit Sucht oder Spielsucht der Experten und Verantwortlichen in Norddeutschland? Gibt es spezielle Veranstaltungen oder Seminare für Medienvertreter? Gibt es gemeinsame Besuche von Redaktionen? Vorschlag prüfen!

26 Medienkooperationen ein probates Mittel Ratgeber Patientenzeitschriften Gesundheitsbzw. Medizinforen Zeitungsbeilagen Themenbezogene Kooperationen Welche Medien- Kooperationen? Telefonaktionen Serien zu speziellen Themen TV- und Rundfunk- Sendungen

27 Kleinere Medienkooperationen Gesundheitsseite der Schweriner Volkszeitung: Expertentipp Gesundheitstipps im Lokalradio 27

28 Kleinere Medienkooperationen Namensbeiträge von Medizinern Jahreszeitliche Themen Gesundheitstipps für Leser Zweiwöchentlich mit Logo und Foto Auflage Sonntags für Münster und Vororte Keine Kosten 28

29 Studien, Befragungen und Kooperationen liefern den Stoff Themen inszenieren Studien und Befragungen allein oder in Kooperationen durchführen Kooperationen mit Krankenkassen Kooperationen mit Hochschulen Kooperationen mit Schulen Kooperationen mit Betrieben Kooperationen mit Spezialkliniken

30 Merkblatt: Was können Sie für die interne und externe Kommunikation tun? Vorbemerkung Die Verantwortung für Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Marketing liegt bei der Leitung Unternehmenskommunikation bzw. der verantwortlichen Führungskraft. Suchen Sie eine enge Zusammenarbeit und unterstützen Sie diese Aufgabe. Kommunikation ist eine Aufgabe für Führungskräfte. Erfolgreiche Kommunikation braucht stabile interne und externe Netzwerke. Haben Sie Fachleute und Themen? Haben Sie einen Plan? Haben Sie eine Website? Haben Sie eigene Publikationen? Nutzen Sie Fachzeitschriften und Medien?

31 PÖ gehört regelmäßig auf die Tagesordnung Setzen Sie das Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation (Newsletter, Partner-Newsletter, Mitarbeiterzeitung, Themenvorschläge für Pressearbeit, Medienkooperationen, Flyer, Veranstaltungen, Kongresse usw.) auf die Tagesordnung Ihrer Teamsitzung einmal monatlich. Sie brauchen eine Kommunikationsstrategie für Ihre Abteilung intern und extern! Überlassen Sie wenig dem Zufall. Entwerfen Sie gemeinsam Umsetzungspläne. Beispielsweise Fachberichterstattung, Kongresse, Vorträge, Präsentation Ihrer Projekte, Neuigkeiten, Verbesserungen und Veränderungen, Innovationen, Jubiläen, Personalien und immer gern genommen: neueste Zahlen, Daten, Fakten.

32 Modulbaukasten bauen von anderen lernen Bauen Sie sich einen Modulbaukasten mit interessanten Themen. Themenfindung und aufbereitung sind das A und O. Prüfen Sie Ihre medienrelevanten Themen, inwieweit diese überregional verwertbar sein können z.b. in den Fachmedien. Lassen Sie sich von anderen Abteilungen inspirieren, lernen Sie von anderen Kollegen dazu. Es geht nicht darum, das Rad permanent neu zu erfinden. Manchmal ist die Kopie besser als das Original. Diskutieren Sie mit Kommunikationsschaffenden darüber! Machen Sie sie zum Beteiligten und Unterstützer ihrer Handlungen. Unternehmen Sie keine Alleingänge, sondern sprechen Sie sich in allen relevanten Fragen mit den Verantwortlichen ab.

33 Zeit- und Themenlisten erstellen Sie benötigen einen Umsetzungsplan für Ihre Kommunikationsvorhaben mit detaillierten Schrittfolgen sowie mit einer Zeitliste seien Sie aber nicht überehrgeizig. Sie legen zusammen mit Ihrem Team das Vorgehen fest. Hüten Sie sich davor, sich inflationär öffentlich anzubieten. Manchmal ist weniger mehr. Nur geplant muss es sein. Dies gilt auch für Ihre Publikationen - maximal ein Einzel-Porträt, darüber hinaus Gruppenfotos mit Mitarbeitern bzw. den Kooperationspartnern. Nur die wirklich wichtigen Themen sind Chefsache.

34 Jede Krise fängt klein an Achten Sie darauf, dass Ihre Mitarbeiter auch zum Zuge kommen! Verfassen Sie gemeinsam Artikel für Fachmedien. Unterstützen Sie interne Netzwerke von an Presse- und Öffentlichkeitsarbeit interessierten Führungskräften. Bei betrieblichen Zwischenfällen (Brände, betriebliche Störungen, Besonderheiten, Krisen, besondere Vorkommnisse) müssen Sie als Chef Ihres Bereiches Flagge zeigen, sich ggf. vor Ort kümmern und Präsenz zeigen, ohne in Aktionismus zu verfallen. Und Sie müssen sprachfähig sein. Unterstützen Sie aktiv das Krisenkommunikationsmanagement mit Frühwarnsystem Ihrer Abteilung. Erkennen Sie mögliche öffentlichkeitsrelevante Problemfelder frühzeitig.

35 PÖ ist vor allem Kontaktarbeit Als Führungskraft müssen Sie immer und überall Entscheidungs-, Handlungs- und Kommunikationsfähigkeit beweisen. Achten Sie auf gesellschaftliche Diskussionen, nationale und internationale Gesundheitstage: Ihre Chance gegenüber Medien! Helfen Sie Journalisten bei der Recherche, bieten Sie sich bzw. Netzwerkpartner als Experten an. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist Kontaktarbeit! Sie braucht Menschen und Netzwerke, Konzepte und Möglichkeiten. Greifen Sie zu!

36 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

37 Themen und Aufhänger aus Ihrem Arbeitsalltag und Ihrem Berufsfeld Identifizieren, bearbeiten und inszenieren Sie 3-5 Themen, versuchen Sie es selbst: Entwerfen Sie jeweils eine Headline! Welches Thema eignet sich für welches Medium? Wie nutzen Sie die Themen? (Pressekonferenz, Mitteilung, Presse-Seminar, Exklusivangebot, Interview, Kampagnen, Kooperationen usw.) Struktur: Bilden Sie 2er- oder 3er-Gruppen (Zeit: 20 ) und stellen Ihre Ergebnisse vor

Ihr direkter Weg in die Medien MACHEN SIE DANN PR WENN ES SICH FÜR SIE LOHNT! Verpassen Sie keine Gelegenheit

Ihr direkter Weg in die Medien MACHEN SIE DANN PR WENN ES SICH FÜR SIE LOHNT! Verpassen Sie keine Gelegenheit MACHEN SIE DANN PR Ihr direkter Weg in die Medien WENN ES SICH FÜR SIE LOHNT! Verpassen Sie keine Gelegenheit WIE FUNKTIONIERT DAS? Heute Ihr Statement, morgen vielleicht schon in der Zeitung, im Radio

Mehr

Schutz von Reputation und Image im Ereignisfall

Schutz von Reputation und Image im Ereignisfall Michael Koschare Schutz von Reputation und Image im Ereignisfall Erfahrungsaustausch Systematik für die Ereignis- und Krisenkommunikation Magdeburg, 28. November 2011 Sensibilisierung 3 Vom Ereignis zur

Mehr

impulse-checkliste In vier Schritten zu einer professionellen Pressearbeit 34 Fragen, 5 Empfehlungen und 1 Warnung

impulse-checkliste In vier Schritten zu einer professionellen Pressearbeit 34 Fragen, 5 Empfehlungen und 1 Warnung impulse-checkliste In vier Schritten zu einer professionellen Pressearbeit 34 Fragen, 5 Empfehlungen und 1 Warnung Pressearbeit ist ein wichtiges Instrument in der strategischen Kommunikation allerdings

Mehr

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. PR-Einführung für Akteure der Kreativwirtschaft

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. PR-Einführung für Akteure der Kreativwirtschaft Presse- und Öffentlichkeitsarbeit PR-Einführung für Akteure der Kreativwirtschaft 1 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Referat BbdF 2015-1. Juni 2015 Worum geht es? Anlässe: Der Nachrichtenwert Die Basis:

Mehr

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit Dankwart von Loeper Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit für Asyl und Menschenrechte VON LOEPER LITERATURVERLAG Inhaltsübersicht Einführung: Warum Menschenrechtsarbeit PR braucht 11 1. Teil: Grundlagen der

Mehr

WEISER, KUCK & COMP.

WEISER, KUCK & COMP. WEISER, KUCK & COMP. Management- und Personalberatung BDU PROFIL FÜR DIE POSITION PRESSESPRECHER (M/W) GESUNDHEITSWESEN Unternehmen und Markt Unser Auftraggeber gehört zu den großen und erfolgreichen öffentlichen

Mehr

Beispiele Kommunikationsmaßnahmen

Beispiele Kommunikationsmaßnahmen Beispiele Kommunikationsmaßnahmen Susanne Landgren, CONVIS landgren@convis.com Das Projekt XENOS Panorama Bund wird im Rahmen des XENOS-Programms "Integration und Vielfalt" durch das Bundesministerium

Mehr

Sichern Sie sich jetzt unser Kommunikationspaket für ein komplettes Jahr! Senden Sie SIGNALE. Professionelle Pressearbeit für Senioreneinrichtungen

Sichern Sie sich jetzt unser Kommunikationspaket für ein komplettes Jahr! Senden Sie SIGNALE. Professionelle Pressearbeit für Senioreneinrichtungen Sichern Sie sich jetzt unser Kommunikationspaket für ein komplettes Jahr! Senden Sie SIGNALE Professionelle Pressearbeit für Senioreneinrichtungen Frühbucherrabatt bis 31. Oktober 2013 Warum Pressearbeit?

Mehr

Berufliche Perspektiven für Anglisten: PR/ Kommunikation (Kurzversion)

Berufliche Perspektiven für Anglisten: PR/ Kommunikation (Kurzversion) Berufliche Perspektiven für Anglisten: PR/ Kommunikation (Kurzversion) Julia Schormann Bielefeld, 05. Juli 2007 Zu einem Chaos im Berufsverkehr kam es laut einem Bahn-Sprecher aber bisher nicht 5. Juli

Mehr

Pressearbeit und Lokaljournalismus. Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de

Pressearbeit und Lokaljournalismus. Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de Pressearbeit und Lokaljournalismus Günter Benning Westfälische Nachrichten guenter@benning-pr.de Tipps für die Pressearbeit Welche lokalen Medien sind für mich da? Wie arbeiten Redaktionen? Einladungen,

Mehr

Technik im Klartext Lange Kommunikation Ihre Agentur für Technik-PR Unsere Qualitätsmerkmale Zertifiziertes Know-how Wir verfügen über langjährige Erfahrung in Sachen Technikkommunikation. Journalistisches

Mehr

Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus

Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus Bei einer Herztransplantation in Zürich stirbt im April 2004 die Patientin: Das Ärzteteam hatte ihr das falsche Herz eingesetzt. In Frankfurt/Oder sterben im

Mehr

www.eins-a-kommunikation.de www.1a-komm.de

www.eins-a-kommunikation.de www.1a-komm.de www.eins-a-kommunikation.de und bei Twitter und Facebook: www.1a-komm.de. Jens Jens Voshage - VKU-Forum - Pressefotos der -PR-Referenten, 21. November 2011 6. Mai 2008 1 Bitte beachten: Aufgrund teilweise

Mehr

corporate communication

corporate communication corporate communication Marktimpuls Corporate Communication... 3 Leistungen Corporate Publishing... 4 Strategie und Beratung... 8 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit... 9 Digitale Kommunikation... 9 Interne

Mehr

ERSTERTEIL DIE MEDIEN, DER MARKT UND DIE MACHER

ERSTERTEIL DIE MEDIEN, DER MARKT UND DIE MACHER Norbert Schulz-Bruhdoel Katja Fürstenau Die PRund Pressefibel Zielgerichtete Medienarbeit Das Praxisbuch für Ein- und Aufsteiger ^ranffurter Jülgetncine Buch INHALT VORWORT ZUR FÜNFTEN AUFLAGE ю ERSTERTEIL

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit professionell gestalten Regionale Pressearbeit

Öffentlichkeitsarbeit professionell gestalten Regionale Pressearbeit Öffentlichkeitsarbeit professionell gestalten Regionale Pressearbeit Feierabend-Seminar Jugendförderung im Landkreis Gießen Referentin: Sara v. Jan freie Journalistin & PR-Beraterin Einführung Seminarstruktur

Mehr

Marketingkonzeption. Kommunikationspolitik. Öffentlichkeitsarbeit

Marketingkonzeption. Kommunikationspolitik. Öffentlichkeitsarbeit Marketingkonzeption Kommunikationspolitik Öffentlichkeitsarbeit Definition von Öffentlichkeitsarbeit Öffentlichkeitsarbeit (PR) richtet sich anders als die Werbung nicht an bestimmte Zielgruppen, sondern

Mehr

So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen

So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen PR-Erfolge mit kleinem Budget Als Selbständiger und Inhaber eines kleinen Unternehmens brauchen Sie Publicity Berichte in den

Mehr

Klare Botschaften überzeugen!

Klare Botschaften überzeugen! IHRE PUBLIC RELATIONS- UND KOMMUNIKATIONS-AGENTUR Klare Botschaften überzeugen! Sei es in der Mitarbeiterzeitschrift oder mit einem Fernsehauftritt, in der Imagebroschüre oder Ihrer Werbung. Wir verfassen

Mehr

C u r r i c u l u m V i t a e

C u r r i c u l u m V i t a e C u r r i c u l u m V i t a e 13. August 1975 Geburtsdatum Dohna Geburtsort Deutsch Nationalität Arbeitserfahrung Freiberufliche Tätigkeit Anke Schölzel Text Redaktion Pressearbeit Entwickeln und Umsetzen

Mehr

Wie kann man eine PR-Strategie für die Fakultät entwickeln?

Wie kann man eine PR-Strategie für die Fakultät entwickeln? Wie kann man eine PR-Strategie für die Fakultät entwickeln? Dr. Jutta Fedrowitz Workshop Kommunikationsmanagement Bielefeld, 31. März 2008 www.che-consult.de Inhalt Warum überhaupt PR für die Fakultät?

Mehr

Wir kümmern uns darum, dass man über Sie spricht. www.mundo-marketing.de

Wir kümmern uns darum, dass man über Sie spricht. www.mundo-marketing.de www.mundo-marketing.de Ihr Erfolg tun Sie etwas dafür Nehmen Sie Kurs auf Erfolg Die Kunst des Marketings: Heute etwas tun, um auch morgen noch erfolgreich zu sein. Frischer Wind in Ihrer Kommunikation:

Mehr

Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU

Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU Agenda Was ist PR / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? Welche PR-Instrumente gibt es? Was kann PR für KMU leisten? Worauf kommt es an, damit Ihre PR

Mehr

Fallstudie Corporate- & Produkt-PR

Fallstudie Corporate- & Produkt-PR Seit März 2002 Fallstudie Corporate- & Produkt-PR PR-Kampagne für die Studie SPONSOR VISIONS 2004 Ausgangssituation Die Studie SPONSOR VISIONS, die 2004 zum dritten Mal erschienen ist, beleuchtet den deutschen

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION PRESSE- & ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION PRESSE- & ÖFFENTLICHKEITSARBEIT UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION PRESSE- & ÖFFENTLICHKEITSARBEIT ICH BIETE MEHRWERT FÜR IHR UNTERNEHMEN DURCH STRATEGISCHE UND UMFASSENDE BERATUNG ZU ÖFFENTLICHKEITSARBEIT UND KOMMUNIKATION Konzepte und Strategien

Mehr

PR und Öffentlichkeitsarbeit im Kontext

PR und Öffentlichkeitsarbeit im Kontext - Grundlagen politischer Kommunikation für Kampagnen und Aktionen Politische PR Karin Pritzel & Marcus Beyer im Auftrag des Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung PR und Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

Entscheidend tragen dazu bei die kleinen und 70378 Stuttgart

Entscheidend tragen dazu bei die kleinen und 70378 Stuttgart Region Stuttgart: Hervorgegangen ist die business on.de GmbH aus dem UPE Verlag (u.a. IHK Magazine) in Köln. Mittlerweile ist dieses Online Medium bereits in mehreren Regionen in Deutschland als regionale

Mehr

Die Agentur. Geschäftsprinzipien

Die Agentur. Geschäftsprinzipien Die Agentur Die Lukowski & Heitmann GmbH ist eine strategisch operierende Kommunikationsagentur. Unsere Kernkompetenz ist der zielgruppengenaue, allgemeinverständliche und effektive Transport strategisch

Mehr

Das Medienhaus Emsland

Das Medienhaus Emsland Zusammenarbeit mit erfahrenen PR-Profis Das Medienhaus Emsland Wir arbeiten schnell und effizient für Ihren Erfolg. In der Region haben wir uns mit dieser Philosophie als renommierter Anbieter für strategische

Mehr

Instrumente, Chancen und Organisation professioneller PR. FH-Studiengänge International Marketing & Sales Management / Dr.

Instrumente, Chancen und Organisation professioneller PR. FH-Studiengänge International Marketing & Sales Management / Dr. Instrumente, Chancen und Organisation professioneller PR FH-Studiengänge International Marketing & Sales Management / Dr. Ute Könighofer 1/ Abgrenzung Marketing & PR Marketing Produktbezogen Maßnahmen

Mehr

Bitte mit den Pfeiltasten auf Ihrem Rechner vor- bzw. zurückblättern. Mit der escape Taste schließen Sie die Präsentation. DER MENSCH IM MITTELPUNKT

Bitte mit den Pfeiltasten auf Ihrem Rechner vor- bzw. zurückblättern. Mit der escape Taste schließen Sie die Präsentation. DER MENSCH IM MITTELPUNKT Bitte mit den Pfeiltasten auf Ihrem Rechner vor- bzw. zurückblättern. Mit der escape Taste schließen Sie die Präsentation. DER MENSCH IM MITTELPUNKT Herzlich Willkommen bei DÖRNER+KARBOWY Ihr kompetenter

Mehr

Immer die richtigen Kontakte

Immer die richtigen Kontakte Immer die richtigen Kontakte Die PR-Software mit bester Datenbasis by news aktuell Hier ist Ihre Lösung Für eine erfolgreiche Kommunikation benötigen Sie die richtigen Ansprechpartner in den Redaktionen.

Mehr

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche?

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor 2011 Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor Inhalt: Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Reputations-Marketing

Reputations-Marketing Vortrag von Thema 1 Inhalt Die Macht der Autorität Vertrauen ist die Basis aller erfolgreichen Kundenbeziehungen Wie bauen Sie erfolgreich Vertrauen auf? Ehrlich mit dem Kunden umgehen, Zusagen einhalten

Mehr

Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat

Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat Beispiel aus Industrieunternehmen: Im Unternehmen ist als grundsätzliches Ziel der Ausbildung definiert worden, dass die Absolventen sich im Anschluss an das Volontariat

Mehr

Bürgerschaftliches Engagement der Mitarbeiter in Münchner Unternehmen

Bürgerschaftliches Engagement der Mitarbeiter in Münchner Unternehmen Bürgerschaftliches Engagement der Mitarbeiter in Münchner Unternehmen Dokumentation der Befragungsergebnisse München, März 20 1 Die Rücklaufquote beträgt 12%, 78% der teilnehmenden Unternehmen haben ihren

Mehr

Jeder Cannes schaffen

Jeder Cannes schaffen Jeder Cannes schaffen GOLDRAUSCH Jeder Cannes schaffen»es GIBT IDEEN, DIE KANN MAN NICHT MIT GOLD AUFWIEGEN, ABER MAN SOLLTE SIE SICH ZUMINDEST VERGOLDEN LASSEN.« AWARD SERVICE»JEDER WETTBEWERB HAT SEINE

Mehr

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können!

EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! PLENOS EMPLOYER BRANDING Wie Sie Ihre Arbeitgebermarke emotional aufladen können! Vortragender: Dr. Wolfgang Immerschitt Geschäftsführender Gesellschafter Plenos Agentur für Kommunikation, Buchautor und

Mehr

PREISKATALOG 2014 / 2015

PREISKATALOG 2014 / 2015 PREISKATALOG 2014 / 2015 Einarbeiten in das Thema 200,- Strategische Ausrichtung eines PR-Konzepts (PR-Vermarktungskonzept, Konzeptierung und strategische Herleitung von PR-Inhalten, Auswahl und Erarbeitung

Mehr

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Theater

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Theater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Theater München und seine Bühnen Residenztheater Oper Münchner Kammerspiele Schauburg der Jugend Münchner Volkstheater Gärtnerplatztheater 2 Pathos Schwere Reiter Teamtheater

Mehr

PR-Trendmonitor. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? September 2011

PR-Trendmonitor. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? September 2011 PR-Trendmonitor Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? September 2011 PR-Trendmonitor Inhalt: Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse erstellt

Mehr

Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.v., Johannesstraße 22, 70176 Stuttgart

Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.v., Johannesstraße 22, 70176 Stuttgart Sozialverband VdK Baden-Württemberg e.v., Johannesstraße 22, 70176 Stuttgart Wie kann ein Kreisverband/Ortsverband Öffentlichkeitsarbeit betreiben? 2 Öffentlichkeitsarbeit ist eine zentrale Angelegenheit!

Mehr

Erfolgreich führen. Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern

Erfolgreich führen. Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern Erfolgreich führen Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern Mitarbeiter sind Kunden. Entwickeln Sie gemeinsame Ziele! wolfgang schmidt geschäftsführer mitglied im DBVC als

Mehr

In PR eine Eins. und üben heute ... Was bestimmt das Image einer Schule? Was ist Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? Ihre Schule in den besten Tönen

In PR eine Eins. und üben heute ... Was bestimmt das Image einer Schule? Was ist Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? Ihre Schule in den besten Tönen Sie hören h und üben heute In PR eine Eins Wie Schulfördervereine erfolgreich Öffentlichkeitsarbeit machen... was PR für Ihre Schule tun kann wie Sie mit guter PR Ihre Arbeit im Schulförderverein für die

Mehr

Erfolgreiche Umweltkommunikation im Internet (II)

Erfolgreiche Umweltkommunikation im Internet (II) Erfolgreiche Umweltkommunikation im Internet (II) Workshop IV 1 Vernetzte Kommunikation 1) Corporate Design (CD) 2) Kommunikations-/ Zielgruppenkonzepte 3) Umgang mit Agenturen 1 Erfolgreiche Umweltkommunikation

Mehr

Auswertung zum Trendmonitor Interne Kommunikation

Auswertung zum Trendmonitor Interne Kommunikation Informationsvermittlung zwischen Unternehmensleitung und Mitarbeitern Steigerung der Effizienz durch Dialog, Transparenz, Motivation und Bindung Strukturierter Informationsaustausch zur Zielidentifikation

Mehr

Wir sind drei ausgewiesene Experten für Kreation, Strategie und Grafik.

Wir sind drei ausgewiesene Experten für Kreation, Strategie und Grafik. 03 BRANDHERDE 2013 HOLGER ERDRICH KREATION BRANDHERDE 2013 DOROTHEA KAUFMANN STRATEGIE BRANDHERDE 2013 MICHAEL KÄSTNER GESTALTUNG Wir sind drei ausgewiesene Experten für Kreation, Strategie und Grafik.

Mehr

Publikationen (Auszug):

Publikationen (Auszug): Publikationen (Auszug): 2013 A. Lüthy, C. Stoffers, Die Generation Y gewinnen. In: Die Schwester Der Pfleger. Januar 2013 C. Stoffers, Trends 2013: Content-Marketing. In: Das Krankenhaus. Januar 2013 2012

Mehr

Die Zukunftsfähigkeit sichern Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen für Kliniken more virtual agency Wir sind als Dienstleister in den Bereichen Kommunikation, Marketing und IT tätig und bieten

Mehr

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation malte schumacher Strategien und Kommunikation Agentur für Corporate Design und Kommunikation Kommunikation Stiftung Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges 24. September 2013 Wie komme

Mehr

Lernortübergreifender Workshop für alle XENOS- Projekte der Förderrunde II. Forum 2: Überprüfen Sie Ihren Kommunikationsplan!

Lernortübergreifender Workshop für alle XENOS- Projekte der Förderrunde II. Forum 2: Überprüfen Sie Ihren Kommunikationsplan! Lernortübergreifender Workshop für alle XENOS- Projekte der Förderrunde II Forum 2: Überprüfen Sie Ihren Kommunikationsplan! Jean-Christophe Binetti/ Elke Biester XPBund/,CONVIS Consult und Marketing GmbH

Mehr

Eine Frage der Perspektive drin ist, wer Ahnung hat.

Eine Frage der Perspektive drin ist, wer Ahnung hat. Eine Frage der Perspektive drin ist, wer Ahnung hat. Wir verstehen Sie. Denn wir kennen Ihr Geschäft. Seit über zehn Jahren gilt unser Herzblut überwiegend Unternehmen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen:

Mehr

Marketing mit Zielgruppen-Radar Der kluge Weg zu neuen Kunden

Marketing mit Zielgruppen-Radar Der kluge Weg zu neuen Kunden Marketing mit Zielgruppen-Radar Der kluge Weg zu neuen Kunden Marketing mit Zielgruppen-Radar Der kluge Weg zu neuen Kunden Das Problem mit der Werbung Klassische Werbung erfolgt nach dem Gießkannen-Prinzip

Mehr

BGV-Herbst-Arbeitskreis Nord & Süd. 13. November 2004. Pressearbeit auf regionaler Ebene für den Golfclub

BGV-Herbst-Arbeitskreis Nord & Süd. 13. November 2004. Pressearbeit auf regionaler Ebene für den Golfclub BGV-Herbst-Arbeitskreis Nord & Süd 13. November 2004 Pressearbeit auf regionaler Ebene für den Golfclub Wieso ist Pressearbeit wichtig? Mitgliederzahlen steigen weiter. Das Interesse der Öffentlichkeit

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Deutsche Messe Presse-Services 2.5. Presse-Services

Deutsche Messe Presse-Services 2.5. Presse-Services Deutsche Messe Presse-Services 2.5 Presse-Services 34 Presse-Services Deutsche Messe Allgemeiner Presse-Service Presse-Centrum Das Presse-Centrum der Deutschen Messe mit technisch aktueller Ausstattung

Mehr

PR- UND MARKETING- MANAGER (M/W) STELLENBESCHREIBUNG

PR- UND MARKETING- MANAGER (M/W) STELLENBESCHREIBUNG PR- UND MARKETING- MANAGER (M/W) STELLENBESCHREIBUNG INHALT WAS SIE ERWARTET WAS WIR ERWARTEN WAS WIR IHNEN BIETEN SIE HABEN INTERESSE Trogerstraße 19 München Bogenhausen/Haidhausen SIE FÜHREN DIE WAHRNEHMUNGSSTARKE

Mehr

Thema: Der Presseverteiler. Merkblatt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ausgabe 1-2003. Bettina Bohlken

Thema: Der Presseverteiler. Merkblatt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ausgabe 1-2003. Bettina Bohlken Ein Projekt des Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen Merkblatt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ausgabe 1-2003 im Verbund mit Kuratorium Deutsche Altershilfe

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops Seminare und Workshops PR, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media PR-Wissen praxisnah www.wuttigmedia.de Sehr geehrte Damen und Herren, viele Unternehmen, Firmen und rganisationen wollen in den Medien

Mehr

Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007

Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007 Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007 Zielsetzungen und Rahmenbedingungen (1) Zielsetzung EhrenamtMessen 2008: Erhebliche Steigerung der Medienwirkung nicht: nur Unterstützung

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

KOMMUNIKATIONISTCHEFSACHE

KOMMUNIKATIONISTCHEFSACHE KICK-OFF-SEMINAR Eine Seminarreihe des AGV in sechs Modulen zum Thema professionelle Kommunikation. Ein Kooperationsprojekt: Seite 2/5 Es fällt Unternehmen immer schwerer, ihren Marken, Produkten und Dienstleistungen

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit in der Forschung

Öffentlichkeitsarbeit in der Forschung Marc Osterland Fachbereich Mathematik und Informatik Öffentlichkeitsarbeit in der Forschung Wie lässt sich Forschung in der Bioinformatik nach Außen präsentieren? Road-Map Theorie und Definition Kommunikation

Mehr

Kleiner Einsatz große Wirkung Praxistipps für die Stiftungs-PR

Kleiner Einsatz große Wirkung Praxistipps für die Stiftungs-PR Kleiner Einsatz große Wirkung Praxistipps für die Stiftungs-PR Andrea Servaty Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Deutsche Telekom Stiftung Bonn, 1. Dezember 2007 Deutsche Telekom Stiftung Engagement

Mehr

Referenzbeispiele Kommunikation nach innen

Referenzbeispiele Kommunikation nach innen Referenzbeispiele Kommunikation nach innen Kommunikation nach innen Internes CSR-Handlungskonzept Auftraggeber: Energieversorger CSR-Projektmanagement und Kommunikationskonzept (Corporate Social Responsibility

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Seite zuletzt geändert am 09.06.2015 um 09:58 Uhr

Seite zuletzt geändert am 09.06.2015 um 09:58 Uhr Inhalt trifft Zielgruppe Kunden- und Mitarbeitermagazine, Imagebroschüren, Flyer oder Newsletter informieren, geben Einblicke und schärfen das Image Ihres Unternehmens. Doch welche Publikationen sind sinnvoll?

Mehr

Krisenkommunikation und Prävention in der Forensik

Krisenkommunikation und Prävention in der Forensik Krisenkommunikation und Prävention in der Forensik Früher an später denken am Beispiel der Christophorus Klinik der Alexianer Münster GmbH Britta Ellerkamp, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Alexianer

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit _ Perzeption der Öffentlichkeit von Wissenschaft (Diskussion beim Jahrestreffen 2011) Carsten Hensel, Christoph Rummel

Öffentlichkeitsarbeit _ Perzeption der Öffentlichkeit von Wissenschaft (Diskussion beim Jahrestreffen 2011) Carsten Hensel, Christoph Rummel Öffentlichkeitsarbeit _ Perzeption der Öffentlichkeit von Wissenschaft (Diskussion beim Jahrestreffen 2011) Carsten Hensel, Christoph Rummel Im Seminar wurde zunächst der Begriff Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

Damit Sie sich was vorstellen können!

Damit Sie sich was vorstellen können! Damit Sie sich was vorstellen können! Janine Baltes Ausbildung zur Verlagskauffrau beim Telefonbuch- Verlag Hans Müller seit 2007 PR-Beraterin bei KONTEXT public relations seit 2009 Teamleiterin und Senior

Mehr

12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption. Gemeinsam werden Ideen zum Erfolg. Moderatorin Maike Jacobsen

12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption. Gemeinsam werden Ideen zum Erfolg. Moderatorin Maike Jacobsen Unternehmens- und Personalkommunikation: Wie Sie unterschiedliche Kommunikationskanäle effektiv für die Verbesserung Ihrer Attraktivität als Arbeitgeber nutzen! 12. März 2014, Workshop im Projekt Stadtrezeption

Mehr

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Die Kampagne log in. berlin. macht IT Entscheider, Fachkräfte und Investoren auf

Mehr

Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Workshop zum Vorbereitungsseminar zu den Aktionstagen kein sexismus an hochschulen vom 14. bis 16. März 2008 in der Jugendherberge Kassel Wozu Öffentlichkeitsarbeit?!

Mehr

PR-Trendmonitor. Krisen-PR, Frustpotenziale und Content Marketing. April 2015

PR-Trendmonitor. Krisen-PR, Frustpotenziale und Content Marketing. April 2015 PR-Trendmonitor Krisen-PR, Frustpotenziale und Content Marketing PR-Trendmonitor: Inhalt Untersuchungsansatz Seite 3 Themenschwerpunkte Krisen-PR Seite 4 Auf- und Absteiger im Web Seite 15 Top-Management:

Mehr

für eine erfolgreiche Lehrzeit

für eine erfolgreiche Lehrzeit Stand März 08 Anleitung für eine erfolgreiche Lehrzeit Eine Initiative des SVBGF Programm Erkunden, wo es klemmen könnte Nicht Urteilen! Nicht Verteidigen! Wer kann welchen Beitrag zur Verbesserung leisten?

Mehr

Überregionale Tageszeitungen in Deutschland 2011/2012

Überregionale Tageszeitungen in Deutschland 2011/2012 Überregionale Tageszeitungen in Deutschland 2011/2012 Print, PrintPLUS und OnlineSOLO Süddeutsche Zeitung Frankfurter Allgemeine Zeitung / Frankfurter Allg. Sonntagszeitung Die Welt / Welt Kompakt / Welt

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

Agenturpräsentation. PR-Agentur PR4YOU

Agenturpräsentation. PR-Agentur PR4YOU Agenturpräsentation PR-Agentur PR4YOU Wir bringen Sie in die Medien! Sie suchen für die Umsetzung Ihrer Kommunikationsziele langjährige PR- und Media-Berater mit Know-how in allen Facetten? erfahrene Spez

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit im Krankenhaus

Öffentlichkeitsarbeit im Krankenhaus Öffentlichkeitsarbeit im Krankenhaus Tobias Bruckhaus RheinAhrCampus Remagen Public Relations im Gesundheitswesen WS 2007/2008 Zu meiner Person Diplom-Betriebswirt (FH) 1998 2003 2003 2007 seit Oktober

Mehr

Kreativ, effektiv und nachhaltig für Ihren Unternehmenserfolg!

Kreativ, effektiv und nachhaltig für Ihren Unternehmenserfolg! uphoff pr & marketing Kreativ, effektiv und nachhaltig für Ihren Unternehmenserfolg! Die Experten von uphoff pr & marketing bieten alles, was es für einen nachhaltig erfolgreichen Außenauftritt braucht:

Mehr

Individuelle Lösungen für Unternehmen und Beschäftigte! Nachhaltige Strategien für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement. www.familynet-online.

Individuelle Lösungen für Unternehmen und Beschäftigte! Nachhaltige Strategien für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement. www.familynet-online. Individuelle Lösungen für Unternehmen und Beschäftigte! Nachhaltige Strategien für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement www.familynet-online.de Gliederung 1. Was ist BGM? 2. Beweggründe für BGM 3. Betriebliche

Mehr

Werbung planen (Werbeplan)

Werbung planen (Werbeplan) Seite 1/6 Lernfeld 5 Werben und den Verkauf fördern Lernsituation Werbung planen (Werbeplan) Unternehmensprofil Buckler s Das Traditionsunternehmen Buckler s ist ein großes Warenhaus in der Stuttgarter

Mehr

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie!

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Schon längst ist ein essentieller

Mehr

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt.

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 360 CoNteNt MArketING B2B-kommunikation es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 2 +49 7835-5404-0 www.produkt-pr.de erfolg mit Leidenschaft wie beim Segeln auf der

Mehr

Der Kampf um Vertrauen

Der Kampf um Vertrauen KOMMUNIKATION - DER KAMPF UM VERTRAUEN 1 Der Kampf um Vertrauen September 2013 STOCKHEIM MEDIA GMBH KOMMUNIKATION - DER KAMPF UM VERTRAUEN 2 STOCKHEIM MEDIA // STRATEGISCHE KOMMUNIKATIONSBERATUNG IN DEUTSCHLAND

Mehr

Case Study. Marketing PR Kommunikation Klinikum Herford Projektzeitraum 2012/2013

Case Study. Marketing PR Kommunikation Klinikum Herford Projektzeitraum 2012/2013 Case Study Marketing PR Kommunikation Klinikum Herford Projektzeitraum 2012/2013 Case Study Consulting Klinikum Herford Kundenberatung, Konzeption, Umsetzung Klinikum Herford: Akutversorger, 19 Kliniken

Mehr

Gesundheitsmesse PARACELSUS 2011. Vogl Connecting >> Contacts

Gesundheitsmesse PARACELSUS 2011. Vogl Connecting >> Contacts Gesundheitsmesse PARACELSUS 2011 Vogl Connecting >> Contacts www.polakandfriends.com Salzburg, 20.01.2011 1 Die Ausgangssituation. Die Fakten. Die Gesundheitsmesse PARACELSUS. Das Konzept der Gesundheitsmesse

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Kapitel. Executive Communications

Kapitel. Executive Communications Kapitel Executive Communications 2 Leistungsfelder Corporate Communications Executive Communications Management-Kommunikation, Leadership Profil Inhalt & Form Visualisierung & Gestaltung Person & Auftritt

Mehr

Marketing- Aufwärmtraining. Regionale PR für Händler. Marketing- Aufwärmtraining. Marketing- Aufwärmtraining !!!

Marketing- Aufwärmtraining. Regionale PR für Händler. Marketing- Aufwärmtraining. Marketing- Aufwärmtraining !!! Ein kurzes Aufwärmtraining in Sachen Marketingkommunikation... Regionale PR für Händler Uli Korn, twist Werbung usw. 1 Warum soll ich bei Ihnen einkaufen? Der Konsument im Jahr 2011...!!! ist aufgeklärt

Mehr

EVERAGE Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Getränke

EVERAGE Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Getränke EVERAGE Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Getränke Unverwechselbar durch professionelle Kommunikation www.heinrich-kommunikation.de HEIN_11_056 HEINRICH GmbH Agentur für Kommunikation Gerolfinger Straße

Mehr

Praxismarketing und Kommunikation. Okt. 2014

Praxismarketing und Kommunikation. Okt. 2014 Praxismarketing und Kommunikation 1 Kommunikation gut geplant ist halb gewonnen 2 Warum ist professionelle Kommunikationsarbeit so wichtig? Kommunikationswettbewerb nimmt auch bei Ärzten zu. Gesetzeslage

Mehr

Kommunikationskonzept. Schule Rothenburg

Kommunikationskonzept. Schule Rothenburg Kommunikationskonzept (13. März 2013) Informations- und Kommunikationskonzept 1 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 3 1.1 Zweck... 3 1.2 Geltungsbereich... 3 1.3 Grundsätze des Kommunikation...

Mehr

medialo:k Medienbeobachtung & digitaler Pr essespiegel2011

medialo:k Medienbeobachtung & digitaler Pr essespiegel2011 medialo:k Medienbeobachtung & digitaler Pressespiegel Inhalt 2 Service Informationsbeobachtung 3 Qualitative Beobachtung 4 Recherche Primärquellen 4 Sinnvolle Selektion 5 Quellenangabe 6 Lizenzkosten Kontakt

Mehr

Seminar Katastrophenmanagement DGQ Regionalkreis Hamburg. Interne und externe. Kommunikation in der Krise

Seminar Katastrophenmanagement DGQ Regionalkreis Hamburg. Interne und externe. Kommunikation in der Krise Seminar Katastrophenmanagement DGQ Regionalkreis Hamburg Interne und externe Kommunikation in der Krise Presserecht 3 Öffentliche Aufgabe der Presse* Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere

Mehr

Konzepte zur Kundenbindung am 12.09.2012 BPW Business Webinar. www.businessdevelopment-berlin.com BPW Business Webinar

Konzepte zur Kundenbindung am 12.09.2012 BPW Business Webinar. www.businessdevelopment-berlin.com BPW Business Webinar Konzepte zur Kundenbindung am 12.09.2012 BPW Business Webinar Übersicht Erwartungshaltung Klärung der Inhalte 10 praktikable Maßnahmen zur Kundenbindung Wirkungskette der Kundenbindung Erstkontakt (Kauf

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement Führungskräfte als wichtige Akteure und Gestalter gesundheitsförderlicher Arbeitsweisen an Hochschulen,

Betriebliches Gesundheitsmanagement Führungskräfte als wichtige Akteure und Gestalter gesundheitsförderlicher Arbeitsweisen an Hochschulen, Betriebliches Gesundheitsmanagement Führungskräfte als wichtige Akteure und Gestalter gesundheitsförderlicher Arbeitsweisen an Hochschulen, vorgestellt an einem Praxisbeispiel aus der Georg-August-Universität

Mehr

Hinter den Kulissen von Lange Kommunikation: Was wir für Sie tun, damit Sie in die Zeitung kommen

Hinter den Kulissen von Lange Kommunikation: Was wir für Sie tun, damit Sie in die Zeitung kommen Hinter den Kulissen von Lange Kommunikation: Was wir für Sie tun, damit Sie in die Zeitung kommen Von Carsten Lange, Inhaber Lange Kommunikation Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie bestimmte

Mehr

MODUL 2: Unser Partnerunternehmen

MODUL 2: Unser Partnerunternehmen MODUL 2: Unser Partnerunternehmen ÜBERSICHT Die Schülerinnen und Schüler recherchieren vor dem Unternehmensbesuch Informationen zu ihrem Partnerunternehmen im Internet oder in ihrem persönlichen Umfeld

Mehr