Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt"

Transkript

1 Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt

2 Inhalt Flughafen Zürich Willkommen am Flughafen Zürich 3 Übersichtsplan 4 Leistungsstarker Hub 5 Modernste Infrastruktur 6 Kontinuierliche Erweiterung 7 Schweizer Effizienz 8 Frachtdrehscheibe 9 Geschäfte, Dienstleistungen und Information 10 Zentraler Verkehrsknotenpunkt 11 Linienflüge von und nach Zürich 12 Wirtschaftliches Umfeld und Tourismus Zürichs besondere Qualitäten 15 Dynamische Wirtschaftsmetropole 16 Bedeutender Finanzplatz 17 Internationaler Wirtschaftsstandort 18 Das Einzugsgebiet 19 Zürich reizvoll, ambitioniert, überraschend 20 Die Schweiz ein einzigartiges Reiseziel 21 Tourismusregionen in Flughafennähe 22 Erfolgreiche Zusammenarbeit 23 Flughafen-Partner 24 1

3 Willkommen am Flughafen Zürich Als wichtigster Flughafen der Schweiz bietet der Flughafen Zürich alles, was man von einem Hochleistungs-Transporthub erwartet: eine topmoderne Infrastruktur und eine Dienstleistungsqualität, die höchsten Anforderungen gerecht wird. Im Herzen Europas gelegen, ist der Flughafen Zürich das Schweizer Tor zur Welt und ein attraktiver Treffpunkt für Reisende aus aller Welt. 500 km 1000 km 1500 km 2 3

4 Ankunft Autovermietung Übersichtsplan Bahn Bus Check-in Hotelbus Flugzeugenteisung Radisson Blu Hotel, Zurich Airport Regionalbus Service Center Docks E Shopping Taxi Tram Valet parking 1 Airside Center 2 Sicherheitskontrollgebäude Flugzeugenteisung Flughafen: Lage und Grösse Lage: N, E Höhe über Meer: 422 m Skymetro zu den Gates E (am Referenzpunkt des Flughafens Zürich) Gesamtfläche: 880 ha Pisten Piste 16/34: 3700 x 60 m Docks A 1 Piste 14/32: 3300 x 60 m Piste 10/28: 2500 x 60 m Vorfahrt Abflug/Ankunft 2 Vorfeld-Fläche: m2 Pistenkapazität: 66 Flugbewegungen/Stunde 1 Docks B/D Fracht West 2 Leistungsstarker Hub Dank seiner zentralen Lage mitten in Europa ist der Flughafen Zürich ein idealer Transfer-Punkt für den globalen Luftverkehr. Täglich werden über 760 Flüge und über 1000 Tonnen Fracht abgefertigt. Höchste Qualität 2011 nutzten 24.3 Millionen Passagiere den Flughafen Zürich, davon waren 34 % Transferpassagiere. Charakteristisch für den Flughafen Zürich sind die hohe Sitzauslastung und überdurchschnittlich viele Passagiere im Premium Segment. 40 % der Fluggäste sind Geschäftsreisende. Der Flughafen Zürich ist hervorragend ins nationale Verkehrsnetz eingebunden: Jeder Ort in der Schweiz ist schnell erreichbar, ebenso die Grenzregionen der Nachbarländer. Passagier-Kennzahlen 2011 Herkunft der Passagiere 2011 Anzahl Passagiere (Millionen) 24.3 Anzahl Flugbewegungen Frachtvolumen (Tonnen) Angeflogene Destinationen 196 (Linien- und Charterflüge) Interkontinental 21.6 % Europa 78.4 % Nordamerika 7.8 % Quelle: Flughafen Zürich, Datacenter 2011 Asien/Pazifik 5.7 % Parkhäuser Mittlerer Osten 4.2 % Fracht Ost Afrika 3.1 % Lateinamerika 0.8 % Bahn von/nach Winterthur/St. Gallen Asien/Pazifik Lateinamerika Nordamerika Interkontinental 7 Europa Mittlerer Osten Afrika Asien/Pazifik Nordamerika Interkontinental A1/A20/A51 Zürich/Bern/Basel/St. Gallen Europa 50 % Gesamt 60 % 22 % 20 % 18 % 16 % 14 % 12 % 10 % 8% 6% 4% 2% 0% Gesamt 70 % A51 Bülach/ Schaffhausen % Tankstelle % Lateinamerika Fracht Anteil oberes Passagiersegment Sitzauslastung 2011 Bahn von/ nach Zürich Afrika Zürich Flughafen Mittlerer Osten 3 5

5 Modernste Infrastruktur Die Infrastruktur des Flughafens Zürich zählt zu den modernsten der Welt und wird höchsten Ansprüchen gerecht. Innovative Technologie sorgt für eine effiziente Flug- und Passagier-Abfertigung. Kontinuierliche Erweiterung Im Dezember 2011 wurden das neue Dock B sowie das Sicherheitskontrollgebäude in Betrieb genommen. Beide Bauten erhöhen den Benutzerkomfort und vereinfachen den Passagierfluss und die Sicherheitskontrollen. Wichtige Bestandteile der Infrastruktur Check-in 1 & 2 Die Check-in-Zonen 1 & 2 befinden sich in unmittelbarer Nähe der Parkhäuser. Sie sind mit insgesamt 131 Check-in-Schaltern und über 50 Check-in-Automaten bestückt. Check-in 3 Die Check-in-Zone 3 ist nur wenige Schritte vom Bushof sowie vom Bahnhof entfernt und direkt an das Parkhaus 3 angebunden. Sie umfasst über 30 Check-in-Schalter sowie eine ständig wachsende Zahl von Check-in-Automaten. Airside Center Die imposante Passagierdrehscheibe der Luftseite ist ein architektonisches Meisterwerk aus Stahl und Glas. Sie befindet sich zwischen den Gates A und B und bietet den Passagieren über 60 Geschäfte, 15 Restaurants/Bars sowie zahlreiche komfortable Wartezonen. Skymetro In nur zwei Minuten Fahrzeit verbindet das vollautomatische Zug-System das Airside Center mit den Gates E. Gates A/B/D/E Der Flughafen Zürich umfasst 98 Gates, 40 Vorfeld-Standplätze sowie, je nach Grösse der Flugzeuge, 34 bis 52 weitere Standplätze. Gates A: 33 Gates Gates B/D: 36 Gates Gates E: 29 Gates Der Flughafen Zürich ist vollständig A380-kompatibel. Enteisungs-Anlagen Die umweltfreundlichen Enteisungs-Anlagen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Pisten, so dass eine effiziente Enteisung vor dem Start gewährleistet ist. Dock B Das neue Dock B setzt Massstäbe im Bereich Flughafenarchitektur und Passagierkomfort: Es verbindet höchste Funktionalität mit einer hochwertigen Innenraumgestaltung und bietet mit seinen transparenten Fassaden einen spektakulären Ausblick auf das Vorfeld. Die neun Dock-Standplätze gewährleisten Effizienz und maximale Sicherheit und ermöglichen, Schengen- und Non- Schengen-Passagiere zu trennen. Sicherheitskontrollgebäude Die Passagier-Sicherheitskontrolle des Flughafens Zürich findet neu zentralisiert in einem einzigen Gebäude statt. Alle abfliegenden Passagiere werden gleich nach dem Check-in und noch vor dem Übertritt in den nicht-öffentlichen Bereich kontrolliert. Diese frühzeitige Sicherheitskontrolle bringt dem Fluggast zahlreiche Vorteile: In aller Ruhe kann er das vielseitige Shoppingund Restaurationsangebot des Flughafens nutzen und sich in den Airline Lounges entspannen und dies alles vor einer architektonisch eindrucksvollen Kulisse. Innenansicht Dock B OSS (One stop security) Im Rahmen von OSS müssen die Transfer-Passagiere aus Ländern, die den EU-Sicherheitsstandards entsprechen, nicht nochmals kontrolliert werden. Dadurch wird der Transfer-Prozess vereinfacht, was vor allem Fluggästen mit kurzen Aufenthaltszeiten zugute kommt. Alle übrigen Fluggäste passieren nach ihrer Ankunft die Sicherheitskontrolle, um danach freien Zugang zu allen luftseitigen Einkaufs-, Restaurations- und Aufenthaltszonen zu geniessen. Vorteilhaft gelegene Enteisungs-Anlagen Künftige Projekte Mit dem Ziel, den Komfort weiter zu erhöhen, werden Infrastruktur und Abläufe am Flughafen Zürich stetig optimiert. Künftige Projekte umfassen die grundlegende Neugestaltung der Check-in- Infrastruktur und der Ticket-Schalter inklusive der Backoffices. Zuschauerterrasse B 6 7

6 Schweizer Effizienz Am Flughafen Zürich sorgen neuste Technologie und Automation für höchste Zuverlässigkeit und Effizienz. Um Engpässe und Verzögerungen zu vermeiden, werden alle Systeme und Prozesse ständig überwacht. Frachtdrehscheibe Als hocheffiziente Frachtdrehscheibe fertigt der Flughafen Zürich jährlich über Tonnen Fracht ab. Seine moderne Infrastruktur macht ihn zum absolut verlässlichen Partner für jede Art von Fracht. CUSS (Common Use Self Service) bezeichnet einen Systemstandard, der unter Führung der IATA zusammen mit Fluggesellschaften, Flughäfen und Zulieferern mit dem Ziel entwickelt wurde, eine Vielzahl verschiedener Check-in-Standards durch eine einheitliche Plattform zu ersetzen. Die so entstehenden Synergien helfen den Fluggesellschaften, Kosten zu sparen und das Check-in zu vereinfachen. Am Flughafen Zürich sind gegenwärtig über 50 CUSS-Check-in-Automaten in Betrieb. Dieses Angebot wird permanent ausgebaut. Das ZEUS Airport Steering System unterstützt Flughafenbetreiber, Fluggesellschaften und Handling Agents bei der Disposition. Die drei Hauptprozesse «Passagier», «Gepäck» und «Flugzeug» werden so aufbereitet, dass sie nach benutzerspezifischen Bedürfnissen ausgewertet werden können. ZEUS liefert relevanten Flughafenpartnern Prozess-Transparenz in Echtzeit, indem es eine Vielzahl einzelner Informationssysteme zu einer detaillierten, schnell erfassbaren Status-Abbildung zusammenfasst. CUTE (Common Use Terminal Equipment) Software erlaubt den Fluggesellschaften, Fluginformationen in ihrer eigenen IT-Umgebung abzubilden, was mehr Überblick und Flexibilität bietet. DARTS (Departure and Arrival Management System) integriert relevante Flughafenpartner, von der Luftraum-Kontrolle über die Handling Agents bis zu den Fluggesellschaften. Collaborative Decision Making (CDM) synchronisiert und koordiniert verschiedene Entscheidungsprozesse in Echtzeit und gewährleistet so ein effizientes Management. Auf der Luftseite ermöglicht DARTS unter anderem: Optimierung der Pisten-Auslastung Ständiger Vergleich von geplanten und aktuellen Bewegungen, wobei Abweichungen vom Flugplan angezeigt werden Relevante Information wird in Echtzeit in alle aufgeschalteten Workstations eingespeist Gepäcksortieranlage Die topmoderne Gepäcksortieranlage sorgt dafür, dass jedes Gepäckstück flugplangemäss seinen Zielort erreicht. Das Gepäck wird gleich nach dem Check-in oder nach der Ankunft des Transferpassagiers in die Anlage eingespeist. Daraufhin wird es automatisch überprüft und in die vorgesehene Sortierstation weiter transportiert. Auch bei Anschlusszeiten von nur 40 Minuten ist der einwandfreie Gepäcktransfer gewährleistet. Umfassende Fracht-Dienstleistungen Am Flughafen Zürich werden täglich über 1000 Tonnen Fracht umgeschlagen. Die Frachtabfertigung befindet sich an zentraler Stelle des Flughafengeländes in nächster Nähe zu den Flugzeug- Standplätzen. Die kurzen Wegdistanzen innerhalb des Flughafens reduzieren Transfer- und Lieferzeiten auf ein Minimum. Dank einem umfassenden Angebot an Fracht-Dienstleistungen kann jede Art von Fracht abgefertigt werden. Der voll automatisierte Fracht- Terminal ist mit einer ULD-Anlage und einem Fracht-Lagerhaus ausgerüstet. Insgesamt können am Flughafen Zürich bis zu Tonnen Fracht effizient umgeschlagen werden. Dafür steht hochqualifiziertes Personal sowie eine Lagerfläche von m 2 auf zwei Stockwerken zur Verfügung. Das vollautomatisierte Briefzentrum spediert Drucksachen, Briefe und Gepäck in die ganze Schweiz. Durch seine zentrale Lage ist der Flughafen Zürich das Fracht-Tor zu ganz Europa. Ein dichtes Strassennetz verbindet ihn mit allen Schweizer Wirtschaftsräumen sowie mit Süddeutschland, Frankreich, Italien und Österreich. Die Infrastruktur des Flughafens Zürich ist für jede Kategorie von Fracht ausgelegt, auch für Sondergüter: Wertgut wird in einer speziell bewachten Zone unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen abgefertigt. Für verderbliche Waren gibt es spezielle Kühlräume. Für lebende Tiere stehen Tierräume und speziell ausgebildetes Personal zur Verfügung. Ein Tierarzt ist vor Ort und ständig auf Abruf. Radioaktive Stoffe werden in hermetisch abgeschlossenen und versiegelten Räumen gelagert und speziell gegen Diebstahl geschützt. Gesamtes Frachtvolumen 2011: Tonnen Lastwagen-Fracht t 31.1 % Luftfracht t 68.9 % Import t 15.9 % Self-Check-in-Automat am Flughafen Zürich Effizientes Cargo-Handling am Flughafen Zürich Export t 18.8 % Transfer t 65.3 % 8 9

7 Geschäfte, Dienstleistungen und Information Der Flughafen Zürich bietet landseitig wie luftseitig eine Vielzahl von Shops und Dienstleistungen. Dazu gehören auch ein Hotel, ein Fitness-Center, ein Spa, zahlreiche Airline Lounges sowie diverse Info-Stellen. Zentraler Verkehrsknotenpunkt Mit täglich über 760 Flugbewegungen, 380 Bahn- sowie 900 Busanschlüssen ist der Flughafen Zürich der am besten vernetzte Verkehrsknotenpunkt der Schweiz. So erreichen Reisende rasch und optimal ihr Ziel. Einkaufen im öffentlichen Shopping-Center Das Airport Center im öffentlichen Bereich des Flughafens zählt zu den grössten Schweizer Einkaufszentren. Lange Öffnungszeiten, ein vielfältiges Angebot sowie die hervorragende Verkehrsanbindung machen es zu einem beliebten und hochfrequentierten Treffpunkt. Hier können Besucher und Passagiere Frischprodukte für den täglichen Bedarf einkaufen, aber auch trendige Mode, Accessoires, elektronische Geräte usw. Neben Restaurants, Bars und Cafés bietet das Airport Center zahlreiche weitere Dienstleistungen wie Reisebüros und ein Medical Center. Parkhäuser, Bushof und Bahnhof sind direkt mit dem Airport Center verbunden. Einkaufen im Passagierbereich Das lichtdurchflutete Airside Center ist eine der letzten noch verbleibenden europäischen Tax- und Duty-free-Inseln. Es umfasst über 70 Geschäfte, Restaurants und Cafés und empfängt die Fluggäste mit einer grosszügigen und angenehmen Atmosphäre. Im Airside Center werden Aufenthaltszeiten zu einem wunderbar entspannenden Erlebnis. Radisson Blu Hotel, Zurich Airport Das Radisson Blu Hotel verfügt über 23 Sitzungs- und Konferenzzimmer für zwei bis 550 Personen. Die Räume können auch für Seminare und Gesellschaftsanlässe gemietet werden. Fitnesscenter und Spa Das grosszügige Fitness- und Wellnesscenter ist für jedermann zugänglich und befindet sich im Radisson Blu Hotel unmittelbar am Flughafen Zürich. Lounges im Passagierbereich Die zahlreichen modernen Lounges im Passagierbereich bieten Fluggästen erstklassigen Komfort und eine komplette Arbeitsinfrastruktur. Öffentlicher Verkehr Die Bahn verbindet den Flughafen Zürich im Zehn-Minuten-Takt mit dem Hauptbahnhof Zürich. Vom Flughafen Zürich aus fahren regelmässig Züge in alle Schweizer Städte und Landesregionen sowie in die Nachbarländer. Der Flughafen Zürich ist optimal in das Verkehrsnetz der Greater Zurich Area eingebettet. Die Glattalbahn, eine regionale Schnellverbindung zwischen der Stadt Zürich und dem Flughafen, hält direkt vor dem Bushof. Privatverkehr Der Flughafen Zürich ist für die Bedürfnisse des Privatverkehrs bestens ausgerüstet. Er verfügt über einen eigenen Autobahnanschluss und bewirtschaftet mit über Parkplätzen das grösste Parkplatzareal der Schweiz. Glattalbahn Duty Free Stores Arrivals Ankommende Passagiere geniessen nun ebenfalls den Komfort von Tax- und Duty-free-Geschäften. Das Angebot umfasst Kosmetika, Parfüms, Alkohol, Zigaretten, Schokolade und vieles mehr. VIP-Service Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft wie auch bekannte Stars und Privatpersonen nehmen am Flughafen Zürich gerne den VIP-Service in Anspruch. switzerlandinfo+, Service Center, Informationsschalter Nebst vielen weiteren Dienstleistungen bietet switzerlandinfo+ Auskünfte über Schweizer Tourismusdestinationen, Hotels und Event-Veranstalter. Für Reisende steht eine interaktive Informationszone zur Verfügung. Flug- und Flughafeninformation sind bei switzerlandinfo+, im Service Center und an den Informationsschaltern erhältlich, wo auch Bahnfahrkarten gelöst, die bekannten ZürichCARDs gekauft und Hotelbuchungen gemacht werden können. Für ankommende Passagiere werden kostenlos geführte Touren veranstaltet. Die diversen Lounges bieten grosszügigen Komfort Bahnstation am Flughafen Zürich 10 11

8 Linienflüge von und nach Zürich Oslo Helsinki St. Petersburg Stockholm Inverness Göteborg Riga Anchorage Whitehorse Calgary Vancouver San Francisco Los Angeles Montreal Toronto Boston Chicago New York Washington Philadelphia Atlanta Miami Cancun Varadero Puerto Plata Punta Cana São Paulo Zürich Douala Yaoundé Nairobi Kilimandscharo Mombasa Dar es Salaam Johannesburg Kapstadt Beirut Amman Tel Aviv Doha Dubai Muscat Mauritius Delhi Mumbai Male Colombo Seoul Peking Tokio Schanghai Hongkong Bangkok Phuket Singapur Edinburg Kopenhagen Rostock Manchester Hamburg Heringsdorf Dublin Bremen Birmingham Hannover Berlin Amsterdam Warschau Cardiff London Brüssel Düsseldorf Bristol Köln/Bonn Dresden Luxemburg Prag Guernsey Frankfurt Jersey Nürnberg Paris Kiev München Stuttgart Linz Salzburg Wien Budapest Zürich Lyon Graz Lugano Ljubljana Venedig Mailand Zagreb Belgrad Genua Rimini Zadar Banja Luka Bukarest Florenz Nizza Split Santiago de Compostela Sarajevo Elba Dubrovnik Varna Rom Pristina Sofia Porto Barcelona Podgorica Bari Skopje Olbia Tirana Istanbul Brindisi Madrid Korfu Thessaloniki Valencia Palma de Mallorca Lissabon Ibiza Cagliari Athen Izmir Alicante Palermo Zakinthos Faro Jerez de la Frontera Catania Tunis Mykonos Samos Málaga Malta Bodrum Antalya Enfidha Kos Chania Rhodos Heraklion Larnaka Genf Lamezia Terme Santorini/Thira Moskau Funchal Casablanca Marrakesch Djerba Destinationen (Linienflüge) Nord- und Südamerika 20 Mittlerer Osten 6 Ferner Osten 12 Afrika 20 Europa 111 Teneriffa Lanzarote Las Palmas Fuerteventura Agadir Kairo Sharm el-sheikh Hurghada Luxor Marsa Alam 12 13

9 Zürichs besondere Qualitäten «Wer in Zürich arbeitet, geniesst weltweit die höchste Kaufkraft.» (UBS, Prices & Earnings 2011) «Die Region Zürich ist die Lokomotive der Schweizer Wirtschaft und ein wichtiger europäischer Wirtschaftsstandort.» (Greater Zurich Area) «Zürich zählt zu den zwei Städten mit der höchsten Lebensqualität weltweit. Deshalb entscheiden sich immer mehr hochqualifizierte Fachkräfte aus aller Welt für die Region Zürich. Und sie bleiben auch: Ein hohes Lohnniveau, tiefe Steuern und eine grosse, gut vernetzte internationale Business Community machen das Leben in der Region Zürich attraktiv.» (Mercer-Studie zur Lebensqualität 2011 / Greater Zurich Area) «Die Schweiz ist seit dem 19. Jahrhundert ein ausgewiesenes Zentrum für Erfinder, Tüftler, Ingenieure, Industrielle und Unternehmer. Auch heute noch gehört sie gemessen an der Anzahl patentierter Erfindungen pro Kopf zur Weltspitze.» (Greater Zurich Area) «Schweizer Banken betreuen gegenwärtig ein Drittel des weltweiten Privatvermögens. Die Schweiz, insbesondere Zürich, zählt deshalb in diesem Bereich zu den weltweit wichtigsten Finanzplätzen noch vor London, New York und Frankfurt.» (Greater Zurich Area) 14 15

10 Dynamische Wirtschaftsmetropole Weltklasse-Infrastruktur, Finanzkraft und ein hochqualifizierter Arbeitsmarkt machen Zürich zum Wirtschaftszentrum der Schweiz, das auch im internationalen Vergleich eine Führungsrolle spielt. Bedeutender Finanzplatz Stabilität, Sicherheit, Unabhängigkeit und hohe Dienstleistungsqualität sind die Grundpfeiler, auf denen Zürichs Rolle als international einflussreiches Finanzzentrum beruht. Stabile Wirtschaft Die Schweiz zählt über Unternehmen. 99 % davon sind kleine und mittlere Betriebe, die rund 63 % der 4.6 Millionen Arbeitnehmer beschäftigen. Mit einer stabilen Arbeitslosenquote um 3 % weist die Schweiz im weltweiten Vergleich einen der tiefsten Werte auf. Zahlreiche international führende Unternehmen wie Nestlé, Metro, Glencore International, Novartis International, Roche, ABB und Adecco haben hier ihre Hauptsitze. Die Region Zürich ist ein sehr dynamischer und international ausgerichteter Arbeitsmarkt mit über Beschäftigten ausländischer Herkunft. Dies entspricht 23 % der Arbeitnehmer in der Region. Stark im Export Die Handelsbilanz der Schweiz ist ausgeglichen. Metalle, Maschinen, chemische Produkte, Uhren, Textilien und Tourismus zählen zu den wichtigsten Exportprodukten. Die Tourismusindustrie erwirtschaftet 5.4 % der Exporteinnahmen. Führender Forschungs- und Wissensplatz Die Schweiz zählt zu den innovationsfreudigsten Ländern und rangiert regelmässig vor den EU-Mitgliedstaaten. Ihre Innovationsleistung (+ 3.8 % in den letzten fünf Jahren) ist höher als die der EU27-Staaten. Ein wesentlicher Pluspunkt sind die herausragenden, international vernetzten und einfach zugänglichen Schweizer Forschungsinstitutionen. Entsprechend findet sich ein investitionsfreundliches Klima und ein gutes Angebot an Venture-Kapital, was jungen Unternehmen den Markteintritt wesentlich erleichtert. Dynamischer Markt Der Wirtschaftsraum um Zürich ist mit seinem hochqualifizierten, internationalen und mehrsprachigen Arbeitsmarkt sowie mit seinen zahlreichen Firmensitzen das ökonomische Zentrum der Schweiz. Sein Einzugsgebiet erstreckt sich bis in die Nachbarländer hinein und umfasst rund 12 Millionen Menschen. Sie alle erreichen den Flughafen Zürich in weniger als zwei Stunden. E-Economy aus Zürich Ob IT-Entwicklungen oder Finanzdienstleistungen, viele innovative Unternehmen wählen Zürich als Ausgangspunkt für ihre europäischen Aktivitäten. Sie setzen auf die hohe Standortqualität, um die besten jungen Talente nach Zürich zu holen. Attraktives Steuerumfeld Die Unternehmens- und die Individualbesteuerung in den meisten Schweizer Kantonen sowie in der Region Zürich zählt zu den attraktivsten in ganz Europa. Unternehmensgewinne werden in der Region Zürich mit 12 bis 25 % besteuert, wobei Holdings und Management Companies vorteilhafte Bedingungen geniessen. Finanz-Hauptstadt der Schweiz 52 % aller Beschäftigten im Schweizer Finanzdienstleistungsbereich sind in der Region Zürich tätig. Die Finanz- und Versicherungsindustrie (inklusive Rückversicherungen) mit ihren insgesamt über Arbeitsplätzen zählt zu den wichtigsten Sektoren der Schweizer Wirtschaft. 5.7 % aller Arbeitsplätze in der Schweiz entfallen auf diesen Sektor Personen sind im Bankenwesen tätig, Personen in der Versicherungsbranche und anderen Bereichen der Finanzindustrie betrug die Wertschöpfung im Schweizer Finanzdienstleistungsbereich CHF 59 Mrd. Dies sind 10.7 % des Bruttoinlandprodukts und 12 bis 15 % des nationalen Steuerertrages. Zürich ist auch Sitz der Schweizer Börse Wirtschaftsstatistik Jährliches Exportwachstum : % Jährliches Importwachstum : % Jährliche Inflationsrate 2010: 0.7 % Jährliches Wachstum BIP 2010: % (nominal zum aktuellen Franken-Kurs) Aussenhandelsvolumen 2010: CHF 193 Mrd. Arbeitslosenquote 2010: 3.9 % Quelle: Bundesamt für Statistik Ausgewählte Wirtschaftsdaten Bruttoinlandprodukt 2010 CHF 546 Mrd. (nominal zum aktuellen Franken-Kurs) Wirtschaftssektoren 2010: Landwirtschaft 1.0 % Industrie 25.3 % Dienstleistungen 73.7 % Quelle: Bundesamt für Statistik Die ETH Zürich betreibt Weltklasse-Forschung 16 17

11 Internationaler Wirtschaftsstandort Viele international führende Unternehmen entscheiden sich für Zürich als Geschäftsstandort. Grund dafür sind die ausgezeichnete Infrastruktur, der qualifizierte Arbeitsmarkt und die hohe Lebensqualität. Das Einzugsgebiet Das Einzugsgebiet des Flughafens Zürich ist weit grösser als die Stadt Zürich. Es umfasst das grösste Schweizer Ballungszentrum mit all seinen Städten und Gemeinden sowie die Nachbarländer. Vedat Gürgeli, VP Verkauf & Marketing, Suntech Europa «Kundennähe ist für uns der Schlüsselfaktor. Innerhalb von drei Stunden können wir von der Region Zürich aus ganz Europa erreichen.» Randy Knaflic, Personalverantwortlicher Europa, Google Zürich «Zürich ist ein sehr attraktiver Standort für Google. In unserer Zürcher Niederlassung sind mehr als 70 Nationalitäten vertreten.» Grösser als die Schweiz Im Umkreis von zwei Autostunden rund um den Flughafen Zürich leben 12 Millionen Menschen. Dieses Einzugsgebiet reicht bis in die Nachbarländer Deutschland, Österreich und Frankreich. Von der deutschen Grenze zu den Abflug-Terminals des Flughafens Zürich sind es lediglich 20 Kilometer. 30 der 100 grössten Unternehmen in der Schweiz sind weniger als 30 Kilometer vom Flughafen Zürich entfernt. Innerhalb von 50 Kilometern befinden sich 60 der 100 grössten Firmen, innerhalb von 100 Kilometern sind es 85. Die Innenstadt von Zürich ist mit der Bahn in nur zehn Minuten erreichbar. Die Zugfahrt nach St. Gallen dauert kaum 50 Minuten, nach Luzern 60 Minuten, nach Basel oder Bern 75 Minuten. Die Alpen sind praktisch vor der Haustür des Flughafens Zürich: In nur 60 Minuten ist man schon auf einer der Skipisten, die Bahnfahrt nach Zermatt dauert bloss 3.5 Stunden. Strassburg Stuttgart Deutschland 12 Millionen Menschen leben im Umkreis von zwei Autofahrstunden des Flughafens Zürich. Matthias Wilberg, Leiter Niederlassung Schweiz, H.J. Heinz «Zürich ist das Zentrum der Schweizer Wirtschaft und offeriert die beste Infrastruktur.» München < 30 Minuten Fahrzeit 30 bis 60 Minuten Fahrzeit 60 bis 90 Minuten Fahrzeit 90 bis 120 Minuten Fahrzeit Frankreich Basel Zürich St. Gallen Innsbruck Sonja Wollkopf Walt, Geschäftsführerin, Greater Zurich Area AG «Wir vermarkten den Wirtschaftsstandort Greater Zurich Area gegenüber innovativen Unternehmen in Schlüsselmärkten wie den USA und China. Der schnelle Zugang zu Europas wichtigsten Flughäfen ist einer der Hauptgründe, warum so viele multinationale Unternehmen von unserer Wirtschaftsregion aus agieren.» Genf Zug Luzern Bern Zermatt Lugano Italien Österreich Mailand 18 19

12 Zürich reizvoll, ambitioniert, überraschend Zürich, die grösste Schweizer Stadt, ist sowohl eine lebhafte Metropole als auch ein architektonisches Juwel mit verträumten Gassen und Winkeln. Kein Wunder, zieht sie Jahr für Jahr mehrere Millionen Touristen aus aller Welt an. Die Schweiz ein einzigartiges Reiseziel Unberührte Berg- und Gletscherlandschaften, kristallklare Seen, historische Städte und eine erstklassig funktionierende Tourismus-Infrastruktur lassen eine Reise in die Schweiz zum unvergesslichen Erlebnis werden. Die Bahnhofstrasse, ein besonderer Touristenmagnet Immer einen Besuch wert Zürich und seine wunderbare Umgebung sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. In der Zürcher Bahnhofstrasse, bekannt als eine der elegantesten und edelsten Einkaufsmeilen der Welt, sind viele internationale Modelabels mit Flagship Stores vertreten. Auch die Gastro-Szene mit ihren traditionsreichen Restaurants, Bars und Clubs wird höchsten Ansprüchen gerecht. Wer Altstadt-Ambiente geniessen will, findet es im sogenannten «Niederdorf» mit seinen mittelalterlichen Gassen, originellen Läden und Kneipen. In der renommierten Mercer-Studie, welche jährlich die Lebensqualität in 211 Grossstädten rund um die Welt untersucht, rangiert Zürich im Jahr 2011 auf Platz zwei, noch vor Genf und Bern. Reichtum an Kultur und Natur Die Zürcher Oper geniesst Weltruf, ebenso wie das Tonhalle- Orchester Zürich. Zahlreiche Theater und erstklassige Kunstsammlungen runden das reichhaltige Kulturangebot der Stadt ab. Zürich ist eingebettet in eine bewaldete Hügellandschaft mit zahlreichen kleineren Seen und Flüssen: eine ideale Umgebung für Wanderungen, Mountainbike-Ausflüge und Jogging. Wer Wassersport liebt, dem bietet der absolut saubere Zürichsee alles, was das Herz begehrt. Städte voller Kunst Fast alle grösseren Schweizer Städte haben eigene Museen und Kunstsammlungen: Die Fondation Beyeler in Basel ist weltbekannt, ebenso die Sammlung Oskar Reinhart in Winterthur. In Basel findet zudem die «Art Basel» statt, die wichtigste Kunstmesse der Welt. Zahlreich sind auch die vielbesuchten Festivals und Festwochen, so etwa das «Lucerne Festival» oder die «Zürcher Juni Festwochen». Sport, Action und Abenteuer Der grosse landschaftliche Reichtum der Schweiz macht alle Outdoor-Sportarten zum besonderen Erlebnis. Ob Sommer oder Winter, ob Action oder Wellness, ob Abenteuer oder Genuss, Stadturlaub oder Naturtrip: Die Destination Schweiz bietet eine unglaubliche Vielfalt an Urlaubsmöglichkeiten. Die Schweiz in Zahlen Fläche km 2 Ausdehnung West Ost 350 km Ausdehnung Nord Süd 250 km Höchster Punkt (Dufourspitze, Kanton Wallis) 4634 m Tiefster Punkt (Lago Maggiore, Kanton Tessin) 193 m Bevölkerung (in Mio.), ca. 22 % sind Ausländer 7.8 Hauptstadt (Sitz von Parlament und Verwaltung) Bern Luzern zählt jährlich rund 2.7 Mio. ausländische Touristen Schneesicheres Engadin Die Tonhalle, ein Ort für Weltstars 20 21

13 Tourismusregionen in Flughafennähe Ob Sightseeing, Sport, Wellness oder Kultur: Die beliebtesten Schweizer Tourismusattraktionen und -regionen sind vom Flughafen Zürich mit privaten oder öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und einfach erreichbar. Erfolgreiche Zusammenarbeit Der Flughafen Zürich arbeitet eng mit Schweiz Tourismus und Zürich Tourismus zusammen und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung und -verbesserung der Schweizer Tourismusindustrie. Das Tessin ist die Sonnenstube der Schweiz Stuttgart 2 Std. 30 Min. Kulturelle Vielfalt Die Schweiz verbindet drei europäische Kulturen: Im Süden ist der italienische Einfluss auf Schritt und Tritt spürbar; der Westen ist von der französischen Tradition geprägt, während die Zentralund die Ostschweiz zum deutschsprachigen Einflussbereich gehören. Vom Flughafen Zürich aus sind alle Schweizer Kulturregionen mit privaten oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln in knapp zwei Stunden erreichbar. Die Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Mentalitäten in der Schweiz ist einzigartig in Europa. Aber auch die Topografie des Landes zeichnet sich durch einen besonderen Reichtum an unterschiedlichen Regionen auf kleinstem Raum aus: Gebirge mit über 4600 Meter hohen Gipfeln neben wunderbaren Waldund Seenlandschaften. Die beliebtesten touristischen Ausflugsziele der Schweiz sind: das Jungfraujoch (die höchste Bahnstation Europas auf 3500 Metern), das Ski-Paradies Zermatt mit dem Matterhorn sowie der Vierwaldstättersee, an dem die Stadt Luzern liegt. Zahlreiche Schweizer Landschaften zählen zum UNESCO-Weltnaturerbe. Kundschaft aus aller Welt Die Schweiz ist ein einzigartiges Tourismusziel, das Reisende aus aller Welt anzieht. Die Zahl der Übernachtungen von internationalen Gästen in Schweizer Hotels ist in den letzten fünf Jahren um rund 20 % gestiegen. Vor allem Urlauber aus Asien und aus dem Mittleren Osten schätzen die Schweizer Berglandschaft mit ihren zahlreichen Attraktionen. So hat die Zahl der Touristen aus Asien um über 34 % und aus dem Mittleren Osten um rund 45 % zugenommen. Übernachtungen (Hotels und andere) nach Herkunft der Gäste Herkunft Veränderungen Europa % Asien/Pazifik % Nord-/Südamerika % Mittlerer Osten % Afrika % Total % Quelle: Bundesamt für Statistik Deutschland Freiburg 1 Std. 50 Min. Basel 1 Std. Bregenz 1 Std. 30 Min. St. Gallen 1 Std. Österreich Frankreich Innsbruck 3 Std. 35 Min. Bern 1 Std. 30 Min. Luzern 1 Std. Davos 2 Std. 10 Min. Lausanne 2 Std. 40 Min. Interlaken 2 Std. 15 Min. St. Moritz 2 Std. 50 Min. Genf 3 Std. 15 Min. Zermatt 3 Std. 30 Min. Italien Lugano 2 Std. 45 Min. Alpenidylle Einnahmen der Tourismusindustrie (In Mrd. CHF) Ausländische Touristen Quelle: Bundesamt für Statistik, Tourismus Von den CHF 34.9 Mrd. Einnahmen (2009) wurden CHF 19.3 Mrd. bzw. 55 % durch den Inland-Tourismus erwirtschaftet. Die Einnahmen durch ausländische Touristen betrugen CHF 15 Mrd., was rund 3 % des Bruttoinlandprodukts entspricht. Ausgaben der Touristen Ausländische Touristen in der Schweiz Schweizer Touristen im Ausland (In Mrd. CHF) Geschäftsreisen und Ferien Tagesausflüge und Transit Andere Total Quelle: Bundesamt für Statistik, Tourismus Touristen geben für Transport und Übernachtungen 50 % ihres Budgets aus. Die Mehrzahl der Hotelgäste kommt aus dem Ausland und gibt rund CHF 4 Mrd. für ihre Hotelübernachtungen aus

14 Flughafen-Partner Ausgezeichnete Arbeit Geschäftspartner Airport Operator Flughafen Zürich AG Handling Agents AAS Airline Assistance Switzerland AG Cargologic AG Übrige Partner Air Traffic Control Skyguide CGS Customer Ground Service AG Bundesamt für Zivilluftfahrt Weitere nützliche Adressen Verband der ausländischen Handelskammern in der Schweiz Swiss-Asian Chamber of Commerce Regelung und Übersicht operationelle Gebühren am Flughafen Zürich Von 2004 bis 2011 wurde der Flughafen Zürich alljährlich im Rahmen der «World Travel Awards» von der Reisebranche als «Europas führender Flughafen» ausgezeichnet. Die Fluggäste votierten für die folgenden Auszeichnungen: - Bester europäischer Flughafen, World Travel Award Drittbester Flughafen in der Service-Qualität, ACI-ASQ Bester europäischer Transfer-Flughafen, Business Traveller Award 2010 Dnata Switzerland AG Greater Zurich Area Handelsregister Swissport Zurich Ltd Slot Coordination Switzerland Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Catering Gate Gourmet LSG Sky Chefs / First Catering Swiss Post International Tourismus-Organisationen Schweizerischer Reisebüro-Verband Schweiz Tourismus Zürich Tourismus Bundesamt für Statistik Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft Radisson Blu Hotel, Zurich Airport Kennzahlen Flugbetrieb am Flughafen Zürich Bildnachweis Ralph Bensberg Daniel Boschung Hansjörg Egger Mathias Gehrig Leo Julen Stephan Knecht Tobias Madörin Beat Reck Michael Sengers Art Deco Hotel Montana, Luzern ETH Zürich Google Switzerland GmbH Schweiz Tourismus: Roland Gerth, Bruno Meier, Christof Sonderegger Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse Zürich Tourismus Impressum Copyright: Text: Gestaltung: Druck: Sprachen: Flughafen Zürich AG Word+Image AG, Zufikon Creative Content, Zürich gdz AG, Zürich Deutsch und Englisch Quellenangaben Bundesamt für Statistik Flughafen Zürich, Datacenter 2011 Greater Zurich Area Mercer-Studie zur Lebensqualität 2011 UBS, Prices and Earnings Ausgabe, 3500 Ex. in Deutsch Stand Januar 2012 Alle Angaben ohne Gewähr 24

15 Flughafen Zürich AG Postfach, CH-8058 Zürich-Flughafen

Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt

Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt Professor Georg Fundel Geschäftsführer Flughafen Stuttgart GmbH 29. Oktober 2010 Einzugsgebiet Flughafen Stuttgart ist 3.-größtes

Mehr

Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt

Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt Professor Georg Fundel Geschäftsführer Flughafen Stuttgart GmbH 29. Oktober 2010 Einzugsgebiet Flughafen Stuttgart ist 3.-größtes

Mehr

Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt

Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt Inhalt Flughafen Zürich Willkommen am Flughafen Zürich 3 Übersichtsplan 4 Leistungsstarker Hub 5 Modernste Infrastruktur 6 Kontinuierliche

Mehr

RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012

RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012 RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012 Flughafen Stuttgart In einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas mit 10,7 Millionen Einwohnern in einem Umkreis

Mehr

Deutschland. Frankreich. Österreich. Liechtenstein Vaduz A13. Stuttgart. Strassburg. Ulm A81. A35 Freiburg i.b. Mulhouse. Schaffhausen.

Deutschland. Frankreich. Österreich. Liechtenstein Vaduz A13. Stuttgart. Strassburg. Ulm A81. A35 Freiburg i.b. Mulhouse. Schaffhausen. Parking Verreisen, einkaufen, entdecken: Im Flughafen Zürich. Ganz egal, aus welchen Gründen und wie lange Sie sich am Flughafen Zürich aufhalten, für alle Ihre Bedürfnisse stehen grosszügige Parkingmöglichkeiten

Mehr

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland Afrika Ägypten Kairo Afrika Kenia Nairobi Afrika Libyen Tripolis Afrika Namibia Windhuk Afrika Südafrika Johannesburg Afrika Südafrika Kapstadt Amerika Argentinien Buenos Aires Amerika Brasilien Rio de

Mehr

Passagierströme Flughafen Zürich. April bis Juni 2010

Passagierströme Flughafen Zürich. April bis Juni 2010 Passagierströme Flughafen Zürich April bis Juni 2010 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Räumliche Verteilung der Passagierarten 4 Graphiken 5 Detaillierte Informationen zu den Gates 9 1.1. Busgates A01 - A10

Mehr

Daten, Zahlen, Fakten. Verkehrszahlen 2004 2014

Daten, Zahlen, Fakten. Verkehrszahlen 2004 2014 C Daten, Zahlen, Fakten Verkehrszahlen 2004 2014 H Vorwort Düsseldorf Airport DUS Der Düsseldorfer Airport ist Nordrhein-Westfalens Tor zur Welt und der größte Flughafen des bevölkerungsreichsten Bundeslandes.

Mehr

Flughafen Düsseldorf International Next Generation Hub für den deutschen Markt Eckhard Mischke, Leiter Consumer Marketing

Flughafen Düsseldorf International Next Generation Hub für den deutschen Markt Eckhard Mischke, Leiter Consumer Marketing Flughafen Düsseldorf International Next Generation Hub für den deutschen Markt Eckhard Mischke, Leiter Consumer Marketing 1 DUS Next Generation Hub für den deutschen Markt Gliederung 1) Die Position von

Mehr

Schedules may be changed, particularly on holidays. Updated information can be obtained from the airline or from the travel agency.

Schedules may be changed, particularly on holidays. Updated information can be obtained from the airline or from the travel agency. SOMMERFLUGPLAN 2016 / GUIDE HORAIRES ETE / TIMETABLE SUMMER Änderungen und Abweichungen vorbehalten, insbesondere an Feiertagen und Ferienzeiten. Aktuelle Informationen erhalten Sie von der Fluggesellschaft

Mehr

Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln

Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln Chris Schmidt - istockphoto Bauwirtschaft und Industrie in Katar Informationsveranstaltung Katar, 12. Juni 2015 in Köln Peter Schmitz, Referent Afrika/Nahost Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft

Mehr

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 20APR10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 20APR10

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 20APR10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 20APR10 Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 20APR10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 20APR10 All flights listed here are most likely to be operated - short time cancellations might still

Mehr

REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR. Bozen, 20.10.2015

REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR. Bozen, 20.10.2015 REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR Bozen, 20.10.2015 1 Mobilität bildet die Basis unseres Lebens und Wirtschaftens. Kaum etwas prägt das Leben in der globalisierten

Mehr

Flugplan. 19. Dezember 2015 26. März 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 19. Dezember 2015 26. März 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 19. Dezember 2015 26. März 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 18. Dezember 2015 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 Luxushotels in 50 Städten weltweit durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 CHECK24 2016 Agenda: Übernachtungspreise in Luxushotels 1 Zusammenfassung 2 Methodik

Mehr

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v.

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Börsennotierte Aktien in Deutschland nach Marktsegmenten bis 2006* Zum Jahresende Inländische Aktien DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000

Mehr

Flughafen Dresden Flugplan

Flughafen Dresden Flugplan Seite 1 Ausführliche Informationen zu An-/Abreise, Parken und allen Serviceleistungen finden Sie im Internetauftritt»www.dresden-airport.de«und»www.dresden.aero«oder in unserer Servicebroschüre. Wir sind

Mehr

INTERNATIONALE FLUGZIELE Sommer 2015

INTERNATIONALE FLUGZIELE Sommer 2015 INTERNATIONALE FLUGZIELE 29.03.2015 24.10.2015 Von Mitteldeutschland direkt zu über 50 Zielen mitteldeutsche-flughaefen.de Flugziele und Leipzig/Halle Flugziele und Leipzig/Halle Hamburg Düsseldorf Köln/Bonn

Mehr

Hotelpreisentwicklung 2011

Hotelpreisentwicklung 2011 PRESSEMITTEILUNG Hotelpreisentwicklung 2011 Durchschnittliche Zimmerpreise steigen in Europa stärker als in Deutschland +++ New York verteidigt weltweiten Spitzenplatz vor Rio de Janeiro und Zürich Köln,

Mehr

Sommer Flugplan Timetable Neu. Brüssel Faro Ibiza Sibiu

Sommer Flugplan Timetable Neu. Brüssel Faro Ibiza Sibiu Sommer Flugplan Timetable 22.04.16 29.10.16 Neu Brüssel Faro Ibiza Sibiu Direkt- und Umsteigeverbindungen ab Nürnberg Sommer 2016 Nonstop and hub connections from Nuremberg Summer 2016 Drehkreuze / hubs

Mehr

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt?

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Chris Schmidt - istockphoto Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Export-Tour 2013 in Schwerin, 29. Mai 2013 Corinne Abele Germany Trade & Invest Berlin

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Chris Schmidt - istockphoto Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh 14.10.2013 Die Gesellschaft Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik

Mehr

Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011

Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011 Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011 Wer wir sind Unabhängiges und international tätiges Beratungsunternehmen, spezialisiert auf die Hotel- und Tourismuswirtschaft Führendes

Mehr

Hotelpreisradar: HRS wertet Preisentwicklung aus

Hotelpreisradar: HRS wertet Preisentwicklung aus PRESSEMITTEILUNG Hotelpreisradar: HRS wertet entwicklung aus Internationale Hotelpreise steigen zum Teil stark, in Deutschland meist moderat +++ Oktoberfest macht München teuer +++ New York und Zürich

Mehr

Presseinformation Nr. 16-16 vom 20. Juni 2016

Presseinformation Nr. 16-16 vom 20. Juni 2016 Hannover Airport: Ferienbeginn in Niedersachsen. Informationen und Tipps vom Urlaubsflughafen Hannover Airport. Last Minute buchen lohnt sich! Niedersachsen ist ganz vorne mit dabei: Der frühe Ferienstart

Mehr

Abflug Dèpart Departure. Via Via. Via nach/vers/to ABU DHABI. von/de/from ABU DHABI

Abflug Dèpart Departure. Via Via. Via nach/vers/to ABU DHABI. von/de/from ABU DHABI nach/vers/to ABU DHABI von/de/from ABU DHABI 06:30 20:30 Mo Di Mi Do Fr Sa AB 6479 / AB 7492 02:45 10:10 Mo Di Mi Do Fr Sa AB 7495 / AB 6478 14:45 06:50 Mo Di Mi Do Fr AB 6483 / AB 7494 09:10 18:35 Mo

Mehr

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995 Daten und Fakten Cirrus Airlines Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen Germany Gründungjahr: 1995 Airline-Designator: C9 Aufnahme des Linienflugbetriebs: 16. März 1998 Heimatflughafen:

Mehr

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10 Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 23FEB10-25FEB10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 23FEB10-25FEB10 All flights listed will be operated - short time additions are possible Die

Mehr

Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse

Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse Cessna Citation Bravo Die Bravo setzt Maßstäbe für die moderne leichte Jet-Klasse. Als ideales Flugzeug für den europäischen Kontinent verbindet sie Kosteneffizienz

Mehr

Flughafen Hamburg auf einen Blick

Flughafen Hamburg auf einen Blick Flughafen Hamburg auf einen Blick Chart Seite Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (1) 2 Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (2) 3 Streckennetz des Hamburger Flughafens 4 Der Luftfahrtstandort

Mehr

Flugplan. 30. Januar 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 30. Januar 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 30. Januar 2016 29. Oktober 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 29. Januar 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Das Flughafen-ABC II. Zusätzliche Informationen. Weiterführende Ideen

Das Flughafen-ABC II. Zusätzliche Informationen. Weiterführende Ideen Anleitung LP Ziel: Die Schüler erfahren in einem kleinen Postenlauf Weiteres zum Aufbau des Flughafens. Sie festigen das Gelernte und üben das selbstständige Lernen. Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen sich

Mehr

Flugplan. 2. Juli 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 2. Juli 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 2. Juli 2016 29. Oktober 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 1. Juli 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Flugplan. 7. Oktober März

Flugplan. 7. Oktober März Flugplan 7. Oktober 2016 25. März 2017 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 6. Oktober 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest

Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest Chris Schmidt - istockphoto Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest Hannover Messe, Green Solutions Center, 15.04.2015 15.04.2015 Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Swiss Mail. Swiss Mail ist unser Qualitätsprodukt für internationale Postsendungen. Mit Vorzugsbehandlung, Schweizer Diskretion und Zuverlässigkeit.

Swiss Mail. Swiss Mail ist unser Qualitätsprodukt für internationale Postsendungen. Mit Vorzugsbehandlung, Schweizer Diskretion und Zuverlässigkeit. Swiss Mail Swiss Mail ist unser Qualitätsprodukt für internationale Postsendungen. Mit Vorzugsbehandlung, Schweizer Diskretion und Zuverlässigkeit. Das Umfeld Die Vorteile Neue Perspektiven Der Logistikmarkt

Mehr

Näher bei der Welt Geschäftsstandort Zürich-Flughafen

Näher bei der Welt Geschäftsstandort Zürich-Flughafen Näher bei der Welt Geschäftsstandort Zürich-Flughafen Näher bei der Welt: Geschäftsstandort Zürich-Flughafen Inhalt Inhalt Flughafen Zürich: Ein einmaliger Geschäftsstandort 4 Im Herzen Europas, verbunden

Mehr

1 von :23

1 von :23 ab Zürich & Erlebnis Home > & > > Spotterview only Masterflights: Tagesansicht, Aktualisiert um: 21:22:26 ;-) tiki Plan erw. Flug-Nr. nach Gate Info 11:30 12:01 FHE 6764 Reg: HBJIE / SHARM-EL-SHEIKH /

Mehr

Flugplan. 1. Oktober März

Flugplan. 1. Oktober März Flugplan 1. Oktober 2016 25. März 2017 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 30. September 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Ein Projekt der Priora Gruppe

Ein Projekt der Priora Gruppe Ein Projekt der Priora Gruppe AUSGANGS LAGE Priora wird ihre Grundstücke rund um den Flughafen im Rahmen einer Masterplanung städtebaulich neu ausrichten. Die Transformation in ein weltoffenes, pulsierendes

Mehr

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 Über mich Axel Hermes Dipl. Designer (Industrial Design) Head of User Experience Design bei HRS seit November 2014 Seit bald 17 Jahren im Online Business bzw. in der User

Mehr

Postenlauf Flughafen. Zusätzliche Informationen. Weiterführende Ideen

Postenlauf Flughafen. Zusätzliche Informationen. Weiterführende Ideen 1b Flughafen-Postenlauf Anleitung LP Ziel: Die Schüler erfahren in einem kleinen Postenlauf Weiteres zum Aufbau des Flughafens. Sie festigen das Gelernte und üben das selbstständige Lernen. Arbeitsauftrag:

Mehr

Sonneneinfallswinkel (Elevation)

Sonneneinfallswinkel (Elevation) Sonneneinfallswinkel (Elevation) Vergleich zwischen NASA-Tabelle und Formelberechnung Elevation geordnet nach Breitengrad Diagramme für spezielle Regionen Ermittlung des geeigneten Neigungswinkels für

Mehr

Service meets at FRA. Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012

Service meets at FRA. Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012 Service meets at FRA FRA besser als Du denkst Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012 Page 2 FRA besser als Du denkst! Service/Wohlfühlen Page 3 FRA besser als Du

Mehr

Startklar für die Zukunft.

Startklar für die Zukunft. Startklar für die Zukunft. Stark im Wettbewerb, langfristige Perspektiven Unser Ziel: stärker werden mit Germanwings. Seit Ende 2012 bedient Germanwings nach und nach die Europa- Strecken der Lufthansa

Mehr

andorra - and Fläche : 468 km 2 Einwohner: 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 Hauptstadt: ANDORRA Andorra La Vella 22.

andorra - and Fläche : 468 km 2 Einwohner: 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 Hauptstadt: ANDORRA Andorra La Vella 22. albanien - al Fläche : 29.000 km 2 3,4 Millionen Dichte: 119 Einwohner/km 2 andorra - and Fläche : 468 km 2 0,064 Millionen Dichte: 137 Einwohner/km 2 belgien - b Fläche : 30.500 km 2 10,1 Millionen Dichte:

Mehr

Düsseldorf Zentrale Lage, Schnelle Erreichbarkeit

Düsseldorf Zentrale Lage, Schnelle Erreichbarkeit Düsseldorf Zentrale Lage, Schnelle Erreichbarkeit Landeshauptstadt Düsseldorf Wirtschaftsförderung Burgplatz 1 D - 40213 Düsseldorf Tel: +49 211-89 95500 Fax: +49 211-89 29062 E-Mail: business@duesseldorf.de

Mehr

German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente

German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente Chris Schmidt - istockphoto German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente Flérida Regueira Cortizo 23.05.2013

Mehr

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014

Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 Fahrplanneuheiten Wien Hauptbahnhof ab 14. Dezember 2014 WIEN HAUPTBAHNHOF WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE FAHRZEITEN, MEHR VERBINDUNGEN, BEQUEMES UMSTEIGEN WIEN HAUPTBAHNHOF/WIEN MEIDLING KÜRZERE

Mehr

Kärnten. St. Veit an der Glan. Industriepark. Technologie- und Industrieparks

Kärnten. St. Veit an der Glan. Industriepark. Technologie- und Industrieparks Technologie- und Industrieparks Kärnten Industriepark St. Veit an der Glan Kärnten im Herzen Europas. Riga Moskau Kopenhagen Wilna Minsk London Amsterdam Berlin Brüssel Warschau Kiew Paris Luxemburg Prag

Mehr

WELCOME TO AIRTOWN BERLIN THE CAPITAL OF BUSINESS AND HOSPITALITY.

WELCOME TO AIRTOWN BERLIN THE CAPITAL OF BUSINESS AND HOSPITALITY. WELCOME TO AIRTOWN BERLIN THE CAPITAL OF BUSINESS AND HOSPITALITY. ... BBI Airport ein Quantensprung für die Weltmetropole. Mit der Eröffnung des BBI Airports im Jahr 2011 erhält Berlin einen Flughafen,

Mehr

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum.

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. lufthansa.com/first-class First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. Gedruckt in Deutschland, Stand: 1/2013, FRA LM/D, DE, B2C. Änderungen vorbehalten. Deutsche Lufthansa AG, Von-Gablenz-Straße

Mehr

Sommerflugplan 2015 am Paderborn-Lippstadt Airport mit mehr Flugzielen und deutlich vergrößerter Kapazität

Sommerflugplan 2015 am Paderborn-Lippstadt Airport mit mehr Flugzielen und deutlich vergrößerter Kapazität Sommerflugplan 2015 am Paderborn-Lippstadt Airport mit mehr Flugzielen und deutlich vergrößerter Kapazität Neu! Mit Condor nach Rhodos und Hurghada - mit SunExpress nach Dalaman Mehr als 40 Sonnenziele

Mehr

LOT Polish Airlines. stellt sich vor. Reisebürostammtisch in Berlin 14.Mai 2013. Alicja Rösler

LOT Polish Airlines. stellt sich vor. Reisebürostammtisch in Berlin 14.Mai 2013. Alicja Rösler LOT Polish Airlines stellt sich vor Reisebürostammtisch in Berlin 14.Mai 2013 Alicja Rösler LOT: Eine moderne Fluggesellschaft mit Tradition Gründung 1929 Seit 2003 Mitglied der renommierten Star Alliance

Mehr

ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT

ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT 16. Januar 2014 ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT Das erste Etihad Regional Flugzeug wurde in Zürich enthüllt Das erweiterte Streckennetz bietet Fluggästen mit 34 Destinationen viel mehr Auswahl

Mehr

Regierungspräsident Ernst Stocker, Finanzdirektor Immobilien-Summit Flughafenregion, Rümlang, 23. Juni 2015

Regierungspräsident Ernst Stocker, Finanzdirektor Immobilien-Summit Flughafenregion, Rümlang, 23. Juni 2015 Kanton Zürich Finanzdirektion Volkswirtschaftliche Perspektiven: Kanton Zürich und Flughafenregion Regierungspräsident Ernst Stocker, Finanzdirektor Immobilien-Summit Flughafenregion, Rümlang, 23. Juni

Mehr

Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt

Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt Willkommen am Flughafen Zürich Ihr Tor zu einem attraktiven Markt INHALT Flughafen Zürich Willkommen am Flughafen Zürich 3 Übersichtsplan 4 Leistungsstarker Hub 5 Modernste Infrastruktur 6 Kontinuierliche

Mehr

Der polnische Bausektor Status Quo und Ausblick

Der polnische Bausektor Status Quo und Ausblick alexandrumagurean - istockphoto Der polnische Bausektor Status Quo und Ausblick Henning Ellermann Senior Manager Energy Efficiency & Green Building Germany Trade and Invest 03.07.2015 Die Gesellschaft:

Mehr

Wien, am 28. Oktober 2013

Wien, am 28. Oktober 2013 Wie Österreichs KMU reisen Studie zum Geschäftsreiseverhalten von Klein- und Mittelbetrieben 2013/14 SPERRFRIST: 28.10.2013, 10.00 Uhr Präsentation der Online-Plattform BEasy.at Wien, am 28. Oktober 2013

Mehr

Grosse Ferien Kleine Preise

Grosse Ferien Kleine Preise Grosse Ferien Kleine Preise Andreas Restle Geschäftsführer Coop-ITS-Travel AG 23. August 2007 23. August 2007 ITS Coop Travel 2 Inhalt 1 Erfolgsfaktoren von ITS Coop Travel 2 3 4 5 6 7 8 Versprechen wurden

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern

Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern Deutsche Bank Global Transaction Banking Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern 2. Außenwirtschaftstag der Agrar- & Ernährungswirtschaft / 17. Juni 2010 / Markus Weick Inhalt Herausforderungen

Mehr

Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel

Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel MARISS JANSONS MARK ROTHKO MICHAIL TAL RICHARD WAGNER JOHANN GOTTFRIED HERDER

Mehr

Flugplan. 23. Dezember Oktober

Flugplan. 23. Dezember Oktober Flugplan 23. Dezember 2016 28. Oktober 2017 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 22. Dezember 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Der Kanton Thurgau im Überblick

Der Kanton Thurgau im Überblick Seite 1/9 Der Kanton Thurgau im Überblick Der Kanton Thurgau überzeugt mit der idealen Mischung verschiedenster Faktoren, sei es die zentrale Lage innerhalb Europas, der spannende Firmen-Mix, die innovative

Mehr

In Dubio pro Print? Zum Bestandsmanagement einer Kanzleibibliothek

In Dubio pro Print? Zum Bestandsmanagement einer Kanzleibibliothek In Dubio pro Print? Zum Bestandsmanagement einer Kanzleibibliothek Impulsreferat und Diskussion "E-Books in juristischen Bibliotheken" Fortbildungsveranstaltung der AjBD 7. November 2011, Bundesarchiv

Mehr

Pressemitteilung. Berlin kann sich sehen lassen

Pressemitteilung. Berlin kann sich sehen lassen Pressemitteilung Berlin kann sich sehen lassen 19. Januar 2016 Vadim Volos Global Research and Consulting T +1 212 240 5408 vladim.volos@gfk.com Jan Saeger Corporate Communications T +49 911 395 4440 jan.saeger@gfk.com

Mehr

Der Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg International

Der Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg International Der Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg International Dr. Till Bunse Bereichsleiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Berliner Flughäfen 30.09.2010 Berlin-Brandenburg Hauptstadtregion im Herzen Europas

Mehr

Mieterinformationen Gut zu wissen

Mieterinformationen Gut zu wissen Mieterinformationen Gut zu wissen Inhalt Immobilien & Büroräume 3 Medien- & Nebenkosten 3 Personal Parking 4 Kommunikation ICT 6 7 Schliesstechnik 8 Facility Services (Dienstleistungen) 9 Rabatte & Vergünstigungen

Mehr

/Wegweiser. Der Flughafen München im Überblick. Verbindung leben

/Wegweiser. Der Flughafen München im Überblick. Verbindung leben /Wegweiser Der Flughafen München im Überblick Verbindung leben /Terminal und München Airport Center (MAC) 0 Gates D0 D Gates C0 C0 Gates B0 B Gates A0 A E D C B A 0 0 E D C B A 6 6 0 9 MAC-Forum 6 Öffentlicher

Mehr

Raum für Ihren Erfolg

Raum für Ihren Erfolg Raum für Ihren Erfolg Herzlich willkommen im InnovationTower! In, nur 25 Fahrminuten westlich vom Zürcher Stadtzentrum, mitten im Schnittpunkt der wichtigsten Verkehrswege der Deutschschweiz, entsteht

Mehr

Flugplan. 17. August 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 17. August 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 17. August 2016 29. Oktober 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 16. August 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre

BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre 8. Juni 2010 Manfred Körtgen, COO Berliner Flughäfen Luftverkehr nimmt wieder Fahrt auf: Die deutschen Airports von Januar bis März 2010 Anzahl

Mehr

Update Arbeitsrecht Frühjahr 2014

Update Arbeitsrecht Frühjahr 2014 Update Arbeitsrecht Frühjahr 2014 Inhalt In gewohnter Art und Weise bringen wir Sie mit unserer Veranstaltungsreihe Update Arbeitsrecht an allen deutschen Hogan Lovells Standorten auf den neuesten Stand

Mehr

Einwohnerentwicklung von 1995 bis 2005 in den 15 größten deutschen Städten und deren Umland

Einwohnerentwicklung von 1995 bis 2005 in den 15 größten deutschen Städten und deren Umland Hauptbeitrag Statistik und Informationsmanagement, Monatsheft 3/2007 Michael Haußmann Einwohnerentwicklung von 1995 bis 2005 in den 15 größten deutschen Städten und deren Vergleich von Stadtregionen im

Mehr

meet smart und effizient

meet smart und effizient Deutschland Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz T: +49 (0)030 2389-0, F: +49 (0)030 2389-4305 berlin.hotel@rezidorparkinn.com parkinn.com/hotel-berlin Park Inn by Radisson Berlin City West T: +49

Mehr

Connecting Global Competence Wir verbinden Vielfalt mit Flexibilität

Connecting Global Competence Wir verbinden Vielfalt mit Flexibilität Wir verbinden Vielfalt mit Flexibilität Übersicht MESSE MÜNCHEN LOCATIONS MÜNCHEN WILLKOMMEN IN DER WELTSTADT MIT HERZ MESSE MÜNCHEN ICM Internationales Congress Center München MOC Veranstaltungscenter

Mehr

3Die Schweizer Wirtschaft ist auf einen. 3Die Rahmenbedingungen für die Schweizer. 3Die Schweizer Flughäfen müssen sich entlang

3Die Schweizer Wirtschaft ist auf einen. 3Die Rahmenbedingungen für die Schweizer. 3Die Schweizer Flughäfen müssen sich entlang Der Flughafen Zürich muss sich entwickeln können dossierpolitik 7. November 211 Nummer 17 Luftfahrt Der Flughafen Zürich gehört zu den zentralen Infrastruktureinrichtungen der Schweiz. Jährlich starten

Mehr

Sie kaufen und bauen oder wir bauen und Sie mieten.

Sie kaufen und bauen oder wir bauen und Sie mieten. WissensteinfeldA1 1A-Vorteile für Ihr Unternehmen Über 100 000 m 2 bestens erschlossene Industriefläche im Herzen der Schweiz für Platz suchende Industrieunternehmen, Gewerbebetriebe und Dienstleister,

Mehr

Baden-Airpark GmbH. Verwaltungsausschuss des Landkreises Karlsruhe Sitzung am 03.07.2014

Baden-Airpark GmbH. Verwaltungsausschuss des Landkreises Karlsruhe Sitzung am 03.07.2014 Baden-Airpark GmbH Anlage zur Vorlage Nr. 26/2014 an den VA Verwaltungsausschuss des Landkreises Karlsruhe Sitzung am 03.07.2014 Gesellschafterstruktur Luftbild Baden-Airpark Ranking der deutschen Verkehrsflughäfen

Mehr

Flugplan 28. August 2013 29. März 2014

Flugplan 28. August 2013 29. März 2014 Flugplan 28. August 2013 29. März 2014 Seite: 2 Stand: 27. August 2013 Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information erreichen Sie telefonisch unter 0341-2241155. Weitere Informationen Ausführliche

Mehr

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor Auf der Paris Airshow präsentiert die japanische Airline als Erstkunde erstmals die Innenausstattung des neuen Boeing 787 Dreamliners Tokio, Frankfurt

Mehr

Büromarktbericht Düsseldorf 2011 Office Market Report Düsseldorf 2011. corealis

Büromarktbericht Düsseldorf 2011 Office Market Report Düsseldorf 2011. corealis INSIGHT Büromarktbericht Düsseldorf 2011 Office Market Report Düsseldorf 2011 corealis Vorwort Insight Inside! Jens U. Reuther Geschäftsführender Gesellschafter Lieber Leser, wir freuen uns, Ihnen heute

Mehr

Flugplan. 4. Januar Oktober

Flugplan. 4. Januar Oktober Flugplan 4. Januar 2017 28. Oktober 2017 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 3. Januar 2017 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

MSC SPECIALS: GRAND VOYAGES inkl. Getränkepaket und 3 Landausflügen

MSC SPECIALS: GRAND VOYAGES inkl. Getränkepaket und 3 Landausflügen MSC SPECIALS: GRAND VOYAGES inkl. Getränkepaket und 3 Landausflügen MSC Grand Voyages sind die längsten und schönsten Kreuzfahrten Reisen zwischen den Kontinenten! Unsere Gäste lernen während dieser Reisen

Mehr

Flugreisen ab Deutschland. Durchschnittliche Flugpreise von den fünf größten Abflughäfen für 15 beliebte Destinationen

Flugreisen ab Deutschland. Durchschnittliche Flugpreise von den fünf größten Abflughäfen für 15 beliebte Destinationen Flugreisen ab Deutschland Durchschnittliche Flugpreise von den fünf größten Abflughäfen für 15 beliebte Destinationen CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Günstigste Flugziele ab Deutschland

Mehr

Flugplan. 7. Januar Oktober

Flugplan. 7. Januar Oktober Flugplan 7. Januar 2017 28. Oktober 2017 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 6. Januar 2017 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager

Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta Michael R. Katzmarck Marketing Manager Chance China Alles schaut nach China! Enorm großer Markt 1,3 Milliarden Menschen 2.000 km Peking Shanghai Hong

Mehr

TIPP. Kanaren 15 x pro Woche. Urlaubsflüge Direkt ab Nürnberg. Winter 2015 /16

TIPP. Kanaren 15 x pro Woche. Urlaubsflüge Direkt ab Nürnberg. Winter 2015 /16 TIPP Kanaren 15 x pro Woche Urlaubsflüge Direkt ab Nürnberg Winter 2015 /16 Fuerte ventura Besuchen Sie die Insel des ewigen Frühlings Die spanische Insel bildet die östliche Grenze der im Atlantik gelegenen

Mehr

FREIGEPÄCK UND ÜBERGEPÄCKGEBÜHREN FÜR AB 26. JANUAR 2015 AUSGESTELLTE TICKETS

FREIGEPÄCK UND ÜBERGEPÄCKGEBÜHREN FÜR AB 26. JANUAR 2015 AUSGESTELLTE TICKETS FRIGPÄCK UND ÜBRGPÄCKGBÜHRN FÜR AB 6. JANUAR 01 AUSGSTLLT TICKTS In der Spalte Übergepäckgebühren sind die Werte in den folgenden Währungen angegeben: UR (ab uropa, Osteuropa und Japan),CAD (ab Kanada)

Mehr

Flughafenbefragung - Tourismus und Industrie

Flughafenbefragung - Tourismus und Industrie Präsentation Flughafenbefragung - Tourismus und Industrie Rostock, 28.11.2012 der Universität Rostock Prof. Dr. Martin Benkenstein Dipl.-Kfm. Michael Luck UNIVERSITÄT ROSTOCK FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTS-

Mehr

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich

6-Zimmer-Attika-Wohnung. Tobelhofstrasse 30. 8044 Zürich 6-Zimmer-Attika-Wohnung Tobelhofstrasse 30 8044 Zürich 6-ZIMMER-ATTIKA-WOHNUNG Tobelhofstrasse 30, Zürichberg Lebensqualität vom Feinsten Die 367'000 Einwohnerinnen und Einwohner, 180'000 Zugpendelnde

Mehr

Flugplan. 11. Januar Oktober

Flugplan. 11. Januar Oktober Flugplan 11. Januar 2017 28. Oktober 2017 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 10. Januar 2017 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

der führende gruppenreiseanbieter

der führende gruppenreiseanbieter der führende gruppenreiseanbieter 2 Wer wir sind www.kuonigrouptravel.com der weltweit führende gruppenreiseanbieter Kuoni Group Travel Experts ist das Ergebnis einer Fusion zwischen zwei außergewöhnlich

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

Starwood Convention Collection

Starwood Convention Collection Starwood Convention Collection STARWOOD CONVENTION COLLECTION EIN ELITENETZWERK DER GRÖSSTEN HOTELS & RESORTS IN EUROPA, AFRIKA UND DEM NAHEN OSTEN The Westin Palace Madrid, Spanien Finden Sie alle Ihre

Mehr

Fläche - mit 41 293km gehört zu den kleinsten Ländern Europas

Fläche - mit 41 293km gehört zu den kleinsten Ländern Europas Fläche - mit 41 293km gehört zu den kleinsten Ländern Europas 7,04 Millionen Einwohner ein dicht besiedeltes Land Die Schweiz grenzt im Norden an Deutschland im Westen an Frankreich im Süden an Italien

Mehr

ERSTVERMIETUNG: Hell und zentral mit Balkon

ERSTVERMIETUNG: Hell und zentral mit Balkon Dokumentation ERSTVERMIETUNG: Hell und zentral mit Balkon 2½ - Zimmer Wohnung 1.OG Zürcherstrasse 6 9000 St. Gallen St. Gallen St. Gallen zählt rund 74 000 Einwohner und gilt als kulturelles und wirtschaftliches

Mehr