Erste Schritte. WeltWeit-Team - Ihre Ansprechpartner im Akademischen Auslandsamt. Austauschprogramm WeltWeit

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erste Schritte. WeltWeit-Team - Ihre Ansprechpartner im Akademischen Auslandsamt. Austauschprogramm WeltWeit"

Transkript

1 WeltWeit-Team - Ihre Ansprechpartner im Akademischen Auslandsamt Sabine MEISTER Exchange Coordinator WeltWeit Linda KREMSER Assistentin WeltWeit Sprechzeiten Montag: 14:00-16:00 Uhr Mittwoch: 14:00-16:00 Uhr Sondersprechzeiten zu Semesterbeginn: 05. Oktober 19. Oktober täglich von 10:00 12:00 Uhr täglich von 14:00 17:00 Uhr Wo finden Sie uns? Akademisches Auslandsamt M 244, im 1. Stock von Gebäude M2 (s. Lageplan nächste Seite) Universitätsstr. 6 D Augsburg Kontakt per 1

2 Lageplan Campus Universität Augsburg 2

3 Verpflichtende Einführungsveranstaltungen 1. Welcome Session WeltWeit >>> Donnerstag, , 16:00 Uhr, Raum wird bekanntgegeben In der Welcome Session lernen Sie das WeltWeit-Team und alle Teilnehmer kennen. Wir besprechen die Ersten Schritte und beantworten Ihre offenen Fragen. 2. Kennenlernabend für internationale Studierende >>> Mittwoch, , 18:00 Uhr - open end, KHG (Hermann-Köhl-Str) Organisiert von Studierenden für Studierende: In lockerer Atmosphäre bekommen Sie Informationen zu Veranstaltungen und Freizeitangeboten vom AAA und von ESN Augsburg und können erste Kontakte zu anderen frisch angereisten Studierenden knüpfen. 3. Orientierungstag für internationale Studierende >>> Donnerstag, , Raum und Uhrzeit wird bekanntgegeben Am Einführungstag werden die internationalen Studierenden offiziell von der Universitätsleitung begrüßt. Sie erhalten Informationsmaterialien und lernen relevante Einrichtungen der Universität kennen: das AAA, das Sprachenzentrum und das Rechenzentrum. Direkt im Anschluss an den allgemeinen Teil findet eine Digicampus-Einführung speziell für die WeltWeit-Teilnehmer statt. Sie erhalten Infos zur Kurswahl und melden sich für erste Kurse an. Ihr Tutor wird Sie begleiten und unterstützen. 4. Stadtführung für internationale Studierende >>> Samstag, , 09:45 Uhr, Treffpunkt: Rathausplatz Lernen Sie Augsburg näher kennen! Angeboten wird sowohl eine deutsche als auch eine englische Stadtführung. Die Teilnahme ist freiwillig, wer teilnehmen möchte, registriert sich über das Formular auf der Webseite Infoveranstaltung & Einstufungstest DaF (Sprachenzentrum) >>> Montag, , Raum und Uhrzeit wird bekanntgegeben Die Informationsveranstaltung ist verpflichtend für alle Studierenden, die Deutschkurse am Sprachenzentrum besuchen. Im Rahmen der Veranstaltung findet ein schriftlicher Einstufungstest statt. Sie werden in ein bestimmtes Niveau eingestuft, auf diesem Niveau können Sie dann Kurse besuchen. In der Einführungsveranstaltung erhalten Sie auch Informationen zur Kursanmeldung für die Deutschkurse, die zwei Tage später beginnt. 3

4 Checkliste Kauf einer SIM-Karte für Ihr Mobiltelefon... 5 Anmeldung bei der Stadt Augsburg... 5 Bankkonto... 6 Krankenversicherung... 6 Immatrikulation an der Universität Augsburg... 7 Campus Card... 7 Abholung der RZ-Kennung... 8 Digicampus... 9 Aufenthaltserlaubnis (Ausländerbehörde)

5 Kauf einer SIM-Karte für Ihr Mobiltelefon Mit einer deutschen SIM-Karte in Ihrem Handy sind Sie einfach zu erreichen (z.b. für Ihren Tutor). Wir empfehlen Ihnen daher, schon bald nach Ihrer Ankunft eine SIM-Karte zu kaufen. Da Sie höchstens zwei Semester in Deutschland bleiben werden, ist eine Prepaid-Karte ohne Vertragsbindung zu empfehlen. Es gibt zahlreiche Firmen, die Prepaid-Karten anbieten, einige sogar mit Internet-Flatrate im Falle, dass Sie ein Smartphone verwenden möchten. Prepaid-Karten selbst sind kostenlos, sie zahlen nur den Betrag, den Sie danach zum Telefonieren / SMS-Senden verwenden. Prepaid-Karten sind ab ca. 10 erhältlich. Sie können sie in Elektronikmärkten (z.b. MediaMarkt, Saturn), in Drogeriemärkten (z.b. Rossmann, dm, Drogeriemarkt Müller etc.) oder in Supermärkten (Lidl, ALDI) kaufen. Sie finden sie direkt neben der Kasse. Sobald Sie eine deutsche Telefonnummer haben, teilen Sie diese bitte dem AAA mit. Anmeldung bei der Stadt Augsburg Alle Studierenden müssen sich innerhalb von einer Woche nach ihrer Ankunft bei der Stadt Augsburg anmelden. Je früher Sie sich jedoch anmelden, desto besser. Adresse: Hochschulbetreuungsstelle Eichleitnerstraße Augsburg Gebäude F2, Zimmer 111 (Haltestelle Polizeipräsidium, Linie 1) Für die Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen: - Ihren Reisepass - Ihren Mietvertrag (vom Studentenwerk) - Bei der Anmeldung ist ein Anmeldeformular auszufüllen, das Sie vor Ort ausgehändigt bekommen. Ausländische Studierende, deren Visum nicht den ganzen Austauschaufenthalt abdeckt, benötigen eine Aufenthaltserlaubnis, die das Visum ersetzen muss, solange es noch gültig ist (außer EU-Bürger). Wenn Sie ein Visum benötigen, können Sie sich bei unserer Kollegin Frau Ramona Krünes (siehe 10. Aufenthaltserlaubnis) beraten lassen, während Sie sich auf der Stadt anmelden. Weitere Informationen unter 5

6 Bankkonto Sie benötigen ein deutsches Bankkonto, von dem aus Sie Ihre Zahlungen und Überweisungen tätigen können. Um ein Konto zu eröffnen, machen Sie bitte einen Termin in einer Bankfiliale aus. Sie benötigen folgende Dinge: - eine deutsche Handynummer (wird benötigt für Online Banking) - Ihre Adresse in Deutschland (Sie erhalten Ihre GiroCard nach ca. 2 Wochen mit der Post) - Ihren Zulassungsbescheid (als Beweis, dass Sie StudentIn sind) Sie können das Konto bereits am gleichen Tag verwenden. Sobald Sie das Bankkonto eröffnet haben, überweisen Sie bitte den Semesterbeitrag an die Universität. Sie finden den Betrag und die notwendigen Informationen für die Überweisung auf Ihrem Zulassungsbescheid (102,05 ). Sie können die Angestellten der Bank bitten, das Geld für Sie zu überweisen. Bitte verlangen Sie nach der Überweisung eine Quittung als Beleg. Sie werden sie bei der Einschreibung benötigen. Krankenversicherung Um sich an der Universität Augsburg zu immatrikulieren, brauchen Sie eine gültige deutsche Krankenversicherung. Sie haben zwei Möglichkeiten: 1. Sie schließen eine gesetzliche Krankenversicherung ab. Eine gesetzliche Krankenversicherung kostet ca. 82 im Monat. Dafür müssen Sie bei Untersuchungen beim Arzt oder im Krankenhaus kein Geld zahlen, und viele Medikamente werden von der Krankenkasse bezahlt. Mit einer gesetzlichen Krankenversicherung sind die zudem auch in Europa und in Schengen Ländern versichert. Die großen, in Augsburg präsenten Krankenkassen sind die AOK, die Techniker Krankenkasse und die Barmer GEK : - Gute Erfahrungen haben Austauschstudenten mit der Techniker Krankenkasse gemacht. mobiler Berater: Michael Fuchs Handy: (Mit einem mobilen Berater vereinbaren Sie telefonisch oder per einen Termin an einem von Ihnen gewünschten Ort, wie z.b. an der Universität.) - Die AOK hat eine Filiale in der Nähe des Hauptbahnhofs: Prinzregentenplatz 1, Augsburg Öffnungszeiten: Mo-Mi 8:00-16:30, Do 8:00-17:30, Fr 8:00-15:00, Sa 09:00-13:00 - Auch zu empfehlen ist die "Barmer GEK Eserwallstraße 1, Augsburg Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Do, 08:00-18:30, Fr 08:00-16:00 Uhr 2. Sie schließen eine private Krankenversicherung ab. Private Krankenversicherungen kostet meist weniger als eine gesetzliche Krankenversicherung. Allerdings müssen Sie bei einer privaten Krankenversicherung in Vorleistung gehen, d.h. Sie müssen alle Arztkosten und Kosten für Medikamente selber zahlen und bekommen Sie dann von der Versicherung zurück erstattet. Außerdem kann es sein, dass die Studentenkanzlei der Universität oder die Ausländerbehörde die Krankenversicherung nicht akzeptiert. Nützliche Informationen zu gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen finden Sie auf den Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD): 6

7 Wenn Sie unsicher sind, sprechen Sie mit uns oder werfen Sie einen Blick auf unser Infoblatt Krankenversicherung! Sie brauchen einen Nachweis der Krankenversicherung, um sich in der Universität Augsburg einschreiben zu können. Da Sie bei einer deutschen Krankenversicherung abschließen, bevor Sie tatsächlich eingeschrieben sind, müssen Sie nach Einschreibung die Immatrikulation bei der Krankenkasse nachweisen. Bitte bringen Sie auch ein Passfoto mit. Immatrikulation an der Universität Augsburg Wenn Sie in Augsburg angekommen sind, sollten Sie sich möglichst bald immatrikulieren. Bitte beachten Sie: In Ihrem Zulassungsbescheid wurde Ihnen eine Empfehlung für den Zeitpunkt der Immatrikulation mitgeteilt ( Die Immatrikulation an der Universität Augsburg soll möglichst vom bis vorgenommen werden. ) Hierbei handelt es sich nur um eine Empfehlung! Sie können sich während des gesamten Immatrikulationszeitraums einschreiben. Zur Immatrikulation müssen Sie in die Studentenkanzlei gehen: Adresse: Universität Augsburg Studentenkanzlei Universitätsstr Augsburg Gebäude A1 (Präsidiumsgebäude) Eingang A2, Raum 1032 Telefon: +49 (0) Internet: Lageplan: Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 12:00 Uhr Welche Unterlagen brauchen Sie für die Immatrikulation? - Zulassungsbescheid - Krankenversicherungsnachweis: Bestätigung über das Vorliegen/ die Befreiung von der Krankenversicherungspflicht - Quittung/ Bestätigung über die Einzahlung von 102,05 Euro. - Personalausweis oder Reisepass Campus Card Bei der Immatrikulation erhalten Sie die sogenannte Campus Card. Sie ist wichtig. Da sie verschiedene Funktionen vereint. Die Campus Card ist: 1. Ihr Studentenausweis 2. Bibliotheksausweis 3. zusammen mit einem amtlichen Ausweis mit Foto (z.b. Reisepass) Ihr Semesterticket für die öffentlichen Verkehrsmittel. Semesterticket bedeutet, dass Sie mit dem Studentenausweis ein Semester kostenlos mit den Straßenbahnen und Bussen in der Stadt Augsburg (Zonen ) fahren dürfen. Wo die Grenzen der Zonen 10 und 20 verlaufen, sehen Sie hier: 7

8 Informationen zum Semesterticket: 4. Ihr Bezahlmittel für die Mensa und Cafeterien. In der Mensa und den Cafeterien wird in der Regel kein Bargeld akzeptiert, man kann nur mit der Campus Card bezahlen. Dafür muss die Campus Card an einem Aufwerter mit Bargeld oder einer EC-Karte aufgeladen werden. Die Standorte für solche Aufwerter finden Sie hier: 5. Ihre Kopierkarte, mit der Sie in der Bibliothek kopieren und drucken können. Auch hierfür muss die Campus Card an einem Aufwerter mit Bargeld oder einer EC-Karte aufgeladen werden. Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Campus Card am Anfang jedes Semesters validiert werden muss, damit sie gültig ist. Wenn die Campus Card nicht validiert wird, muss man z.b. Strafe zahlen, wenn man Straßenbahn oder Bus fährt! Die Campus Card kann an Validierstationen validiert werden, die ebenfalls hier eingezeichnet sind: Alle weiteren wichtigen Informationen zur Campus Card finden Sie hier: Abholung der RZ-Kennung Um sich für Kurse anmelden und das WLAN und die Computer an der Universität benutzen zu können, benötigen Sie Ihre Rechenzentrums-Kennung (RZ-Kennung). Diese Kennung besteht aus der Benutzerkennung und einem Passwort. Die RZ-Kennung können Sie sich einen Tag nach der Einschreibung in der Studentenkanzlei abholen. Dazu gehen Sie auf das QIS-Portal ( und melden sich zuerst mit Ihrer Matrikelnummer und Ihrem Geburtsdatum an (Format tt.mm.jjjj). Danach können Sie Ihre RZ-Kennung abholen. Gehen Sie dazu auf das Feld RZ-Kennung und Initialpasswort abholen. Nun werden Sie eine der itan-nummern von der Liste, die Sie bei der Einschreibung erhalten haben, eingeben müssen. Sie werden nach einer bestimmten Nummer gefragt 8

9 werden (z.b. itan-nummer 4). Danach müssen Sie die Daten anfordern. Dazu einfach auf die Schaltfläche Daten anfordern klicken. Nun werden Ihre RZ-Kennung und das dazu gehörige Passwort generiert. Notieren Sie sich unbedingt beides! Im nächsten Schritt sollten Sie unbedingt Ihr Passwort ändern! Dazu einfach auf weiter klicken. Nun haben Sie Zugang zu dem WLAN der Universität, dem Digicampus, den CIP-Pools, etc. Eine bebilderte Anleitung finden Sie auf der Seite der Studentenkanzlei ( Digicampus Sobald Sie sich erfolgreich immatrikuliert und ihre RZ-Kennung abgeholt haben, können und sollten Sie sich für Kurse online über die Plattform Digicampus anmelden. Bitte wählen Sie Ihre Kurse und organisieren Sie Ihren Stundenplan so früh wie möglich. Die Kurse können Sie entweder unter Einrichtungen oder über Vorlesungsverzeichnis suchen. Abhängig von der Fakultät gibt es unterschiedliche Anmeldefristen. Einige sind vielleicht schon abgelaufen. In diesem Fall wenden Sie Sich bitte direkt an den Dozenten des jeweiligen Kurses. Stellen Sie sich vor, erklären Sie Ihre Situation als Austauschstudent und fragen Sie höflich, ob Sie vielleicht an dem Kurs teilnehmen dürfen. Digicampus kann für den Einsteiger sehr verwirrend sein, deswegen lassen Sie sich unbedingt von Ihren TutorInnen bei der Auswahl der Kurse und der Erstellung des Stundenplans helfen! Wenden Sie Sich auch an die Fachstudienberatung der jeweiligen Lehrstühle, da diese sich mit den Studiengängen sehr gut auskennen. Aufenthaltserlaubnis (Ausländerbehörde) Ausländische Studierende können in der Hochschulbetreuungsstelle ihre Aufenthaltserlaubnis beantragen. Die Hochschulbetreuungsstelle ist eine Außenstelle der Ausländerbehörde (Stadt Augsburg) und gleichzeitig des Akademischen Auslandsamts (Universität Augsburg). Die Hochschulbetreuung bietet keine Termine an, gehen Sie einfach während der Öffnungszeiten hin. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist es empfehlenswert, am frühen Morgen zu kommen. Folgende Dokumente benötigen Sie, um die Aufenthaltserlaubnis zu beantragen: - Ihren Reisepass - Kopien der Seiten Ihres Reisepasses mit persönlichen Daten, Foto, Visum und Unterschrift - zwei aktuelle biometrische Passbilder - schriftliche Bestätigung Ihrer Krankenversicherung (Bitte beachten Sie, dass die Krankenversicherungskarte aus Plastik nicht als Nachweis über den aktuellen Versicherungsschutz ausreichen) - Immatrikulationsbescheinigung der Universität Augsburg - Nachweis über Sicherung des Lebensunterhalts: (Sie müssen nachweisen, dass Sie genug Geld haben, um ca. 1 Jahr in Deutschland leben zu können (Miete, Essen, Kleidung, ). Dafür gibt es drei Möglichkeiten: o entweder die Verpflichtungserklärung einer Referenzperson gem. 68 Aufenthaltsgesetz o oder ein Konto bei einer Bank in Deutschland mit einem Anlagebetrag von ca Euro o oder eine Stipendienbescheid 9

10 Bitte beachten Sie: - Die Gebühr für den elektronischen Aufenthaltstitel beträgt Es kann bis zu 6 Wochen dauern, bis Sie Ihren elektronischen Aufenthaltstitel erhalten. Für alle Fragen zum Thema Anmeldung, Visum und Aufenthaltsgenehmigung wenden Sie sich bitte an Frau Ramona Krünes, die sowohl für das Akademische Auslandsamt der Uni Augsburg als auch die Ausländerbehörde der Stadt Augsburg tätig ist, und Ihnen gerne behilflich ist: Adresse: Frau Ramona Krünes Eichleitnerstraße Augsburg Gebäude F2, Zimmer 111 (Haltestelle Polizeipräsidium, Linie 1) Telefon: Sprechzeiten: Montag: Uhr Dienstag: Uhr Mittwoch keine Sprechzeiten Donnerstag: Uhr und Uhr Freitag: Uhr Weitere Informationen unter 10

Studium mit Abschluss (Vollstudium) an der Universität Augsburg. Ihre ersten Schritte

Studium mit Abschluss (Vollstudium) an der Universität Augsburg. Ihre ersten Schritte Studium mit Abschluss (Vollstudium) an der Universität Augsburg Wintersemester 2015/16 Ihre ersten Schritte zuletzt aktualisiert: 16. Juli 2015 Checkliste: 1. Ein Zimmer in Augsburg finden 2. Eine deutsche

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Buddy- Guide für Buddys

Buddy- Guide für Buddys Buddy- Guide für Buddys 1 (RIA) Department of international Affairs (DIA) Studierendenrat der Otto- von- Guericke- Universität Magdeburg Postfach 4120 39016 Magdeburg Geb. 26, 1. Stock Tel.: +49 - (0)391-67

Mehr

1. Schritt: BÜRGERAMT / EINWOHNERMELDEAMT

1. Schritt: BÜRGERAMT / EINWOHNERMELDEAMT Wegweiser durch die Behörden für internationale Studierende Willkommen in Freiburg! Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt. Um Ihnen die ersten Wochen im Sommersemester 2016 in

Mehr

Orientierungs-Woche. für neue ausländische Studierende Sommersemester 2014 AKADEMISCHES AUSLANDSAMT

Orientierungs-Woche. für neue ausländische Studierende Sommersemester 2014 AKADEMISCHES AUSLANDSAMT Orientierungs-Woche für neue ausländische Studierende Sommersemester 2014 AKADEMISCHES AUSLANDSAMT Willkommen Liebe Studierende, Michael Paulus Leiter Akademisches Auslandsamt ich begrüße Sie recht herzlich

Mehr

Buddy-Guide für Buddies

Buddy-Guide für Buddies Buddy-Guide für Buddies Sommersemester 2015 1 (RIA) Department of international Affairs Studierendenrat der Otto- von- Guericke- Universität Magdeburg Postfach 4120 39016 Magdeburg Wohnheim 1 (Hohepfortestraße

Mehr

First-Steps-Handbuch für Buddys

First-Steps-Handbuch für Buddys 1 Referat für internationale Angelegenheiten (RIA) Department of international Affairs (DIA) Studierendenrat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Postfach 4120 39016 Magdeburg Geb. 26, 1. Stock

Mehr

1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen

1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen 1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen Sobald Sie eine Wohnungsanschrift in Freiberg haben, müssen Sie sich innerhalb einer Woche auf dem Bürgeramt anmelden: Bürgeramt Freiberg: Rathaus,

Mehr

3 ERSTE SCHRITTE IN GÖTTINGEN

3 ERSTE SCHRITTE IN GÖTTINGEN ERSTE SCHRITTE IN GÖTTINGEN Während der ersten Tage Ihres Aufenthalts in Göttingen müssen Sie verschiedene Angelegenheiten regeln. Dieses Kapitel wird Sie durch die wichtigsten Schritte führen. 24 SIE

Mehr

Startklar-Programm für ausländische Studienanfänger. Ansprechpartnerin im International Office:

Startklar-Programm für ausländische Studienanfänger. Ansprechpartnerin im International Office: DAS STARTKLAR -TEAM Startklar-Programm für ausländische Studienanfänger Kursleiter des Orientierungsprogramms: Jhoana Palacio Pineda Tanja Yakovleva Gulchachak Bagautdinova Tutorinnen: Lorena Barrera und

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Universität Bonn. Basisinformationen für Ihren Forschungsaufenthalt

Universität Bonn. Basisinformationen für Ihren Forschungsaufenthalt 67 Basisinformationen für Ihren Forschungsaufenthalt 68 Wegweiser zum Forschungsaufenthalt Wegweiser zum Forschungsaufenthalt 4 4.1 Checkliste 69 Vor der Abreise Die folgende Checkliste soll Ihnen bei

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre In welchem Fachsemester

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Smoother Start Program Sommersemester 2016 Programm (Stand 06.01.2016)

Smoother Start Program Sommersemester 2016 Programm (Stand 06.01.2016) Allgemeine Informationen Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zum Deutschkurs ist: Frau Christiane Drave christiane.drave@uni-vechta.de Tel.: 04441-15.713 Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zu allen Terminen

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studieren im Ausland

Wortschatz zum Thema: Studieren im Ausland 1 Rzeczowniki: das Studium das Gaststudium das Ausland das Auslandsstudium der Studienplatz der Aufenthalt der Auslandsaufenthalt der Austauschstudent, -en der Student, -en der Gaststudent, -en der EU-Student,

Mehr

Liebe internationale Programmstudierende

Liebe internationale Programmstudierende Liebe internationale Programmstudierende Anbei haben Sie Ihre Zulassung zum Studium erhalten. Diese Zulassung gilt nur für den im Brief genannten Zeitraum ( befristet ). Sie berechtigt nicht zur Ablegung

Mehr

Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung. Bo Yuan, Stefan Dumitrescu

Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung. Bo Yuan, Stefan Dumitrescu Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung Bo Yuan, Stefan Dumitrescu Inhaltsverzeichnis 1. Wohnen 2. Anmeldung 3. Verkehrsmittel 4. Allgemeines über Uni Stuttgart 5. Modulhandbuch 1. Wohnen In Stuttgart gibt

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

1. Schritt: STUDIERENDENWERK

1. Schritt: STUDIERENDENWERK Wegweiser durch die Behörden für internationale Studierende Willkommen in Freiburg! Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt. Um Ihnen die ersten Wochen im Wintersemester 2014 in

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

Information für ausländische Studienbewerber

Information für ausländische Studienbewerber Information für ausländische Studienbewerber Der folgende Informationsteil entspricht der Reihenfolge der zu erledigenden Formalitäten. Er enthält eine Übersicht über alle Schritte, die zur Studienaufnahme

Mehr

Merkblatt für die Beantragung eines Auslandssemesters an der UIBE China

Merkblatt für die Beantragung eines Auslandssemesters an der UIBE China Merkblatt für die Beantragung eines Auslandssemesters an der UIBE China (Version April 2014) Über die Partneruniversität Die University of International Business and Economics 对 外 经 济 贸 易 大 学 Duiwai jingji

Mehr

THE BUDDY-GUIDE. Der Weg zum erfolgreichen Visumsantrag. Inhalt 1) KONTAKTAUFNAHME... 2 2) WICHTIGE DOKUMENTE... 3 3) ANKUNFT IN WIEN...

THE BUDDY-GUIDE. Der Weg zum erfolgreichen Visumsantrag. Inhalt 1) KONTAKTAUFNAHME... 2 2) WICHTIGE DOKUMENTE... 3 3) ANKUNFT IN WIEN... THE BUDDY-GUIDE Der Weg zum erfolgreichen Visumsantrag Inhalt 1) KONTAKTAUFNAHME... 2 2) WICHTIGE DOKUMENTE... 3 3) ANKUNFT IN WIEN... 4 4) ÄMTER... 5 5) VISUMSANTRAG... 6 6) SONSTIGES... 7 2014: Kobayashi

Mehr

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk Kassel damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk was ist das? Aus einer Hand BAföG Studentisches Wohnen Hochschulgastronomie Beratungsangebote Besondere Angebote

Mehr

Mitarbeiter RdR1 International Office

Mitarbeiter RdR1 International Office PROZESSBESCHREIBUNG Name des Prozesses Verantwortlich Zielgruppe des Prozesses (Anwender) Prozesskategorie Publikation Ziele des Prozesses Prozessbeschreibung Semesterplanung /-ablaufplan RdR1 - International

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Auslandsstudium Erasmus+ WS 16/17. Herzlich Willkommen zu unserer Infoveranstaltung!

Auslandsstudium Erasmus+ WS 16/17. Herzlich Willkommen zu unserer Infoveranstaltung! Auslandsstudium Erasmus+ WS 16/17 Herzlich Willkommen zu unserer Infoveranstaltung! 1 Akademisches Auslandsamt Ihre Ansprechpartner Koordinatorin Studierendenaustausch: Minke Jakobi Sprechstunden: Mo 15-16,

Mehr

Lutherische Theologische Hochschule Oberursel

Lutherische Theologische Hochschule Oberursel Lutherische Theologische Hochschule Oberursel ANTRAG AUF IMMATRIKULATION ZUM WINTERSEMESTER 20 ZUM SOMMERSEMESTER 20 Die nachfolgenden Angaben werde maschinell erfasst und statistisch ausgewertet. Ihre

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11

1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11 1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11 Wann kommst du an? When do you arrive? Datum/Date Uhrzeit/Time Willst du den Shuttle-Service vom Bahnhof zur Universität (04.10-08.10.

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Germanistik / Soziologie Universidade do Porto Portugal 02 /2014 06 /2014 Vorbereitung

Mehr

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009 Korea University, Seoul Abschlussbericht Im April 2009 habe ich mich beim International Office der Uni Frankfurt für ein Auslandssemester an der Korea University

Mehr

ErstiDays 2015 an der Hochschule Anhalt

ErstiDays 2015 an der Hochschule Anhalt 00 02 ErstiDays 2015 an der Hochschule Anhalt Erste Schritte in Anhalt Informationen und Empfehlungen für internationale Studenten am Campus Dessau 03 ErstiDays 2015 an der Hochschule Anhalt Hier kannst

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Vor dem Reiseantritt in ein neues Land müssen einige Vorbereitungsmaßnahmen getroffen werden,

Mehr

Erstinformationen für neu zugelassene ausländische Studierende und Teilnehmer der DSH-Kurse. Incomin Student. www.fau.

Erstinformationen für neu zugelassene ausländische Studierende und Teilnehmer der DSH-Kurse. Incomin Student. www.fau. Erstinformationen für neu zugelassene ausländische Studierende und Teilnehmer der DSH-Kurse Incomin g Student s www.fau.de/internationales Inhalt 1 Struktur der Universität 4 2 Ansprechpartner 4 2.1. Allgemeine

Mehr

Schritt 2: Beantragung eines Aufenthaltserlaubnis (nicht für EU- Bürger/Schweizer Staatsangehörige)

Schritt 2: Beantragung eines Aufenthaltserlaubnis (nicht für EU- Bürger/Schweizer Staatsangehörige) Erteilung / Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland (Studium) - Bernburg Merkblatt Nicht-EU-Bürger, EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige Ansprechpartner/Kontakt Hochschule Anhalt: Bernburg

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Ansbach Studiengang und -fach: Multimedia und Kommunikation In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. Semester

Mehr

Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17

Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17 Juni 2016 / Seite 1 von 6 Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17 1. Einschreibungsvoraussetzungen 7. Erweiterungsfächer bei Lehramt Sonderpädagogik (SPO 2011) 2. Einschreibefrist

Mehr

Checkliste (Vor der Reise abhaken)

Checkliste (Vor der Reise abhaken) Checkliste (Vor der Reise abhaken) Kopien Personalausweis (Vor- und Rückseite) gültiger Personalausweis 4 Passbilder Krankenversicherungsnachweis: europäische Versicherungskarte Sport- und Arbeitsattest

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin. ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10

Humboldt-Universität zu Berlin. ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10 Humboldt-Universität zu Berlin ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10 Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen,

Mehr

Welcome! Bienvenidos! Witamy! Willkommen! Tervetuloa! Добро пожаловать! Benvenuti! Välkommen! Hoş geldiniz! Soyez les bienvenus!

Welcome! Bienvenidos! Witamy! Willkommen! Tervetuloa! Добро пожаловать! Benvenuti! Välkommen! Hoş geldiniz! Soyez les bienvenus! Welcome! Bienvenidos! Witamy! Willkommen! Tervetuloa! Добро пожаловать! Benvenuti! Välkommen! Hoş geldiniz! Soyez les bienvenus! Das Sprachenzentrum der Universität und die viadrina sprachen gmbh heißen

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

UNI-Card. Kontaktloser Prozessorchip - eingeschlossen sind eine Geldbörse und eine sog. Subventionsbörse (zum Passbild der/des

UNI-Card. Kontaktloser Prozessorchip - eingeschlossen sind eine Geldbörse und eine sog. Subventionsbörse (zum Passbild der/des Aussehen und Inhalte Die UNI-Card der Universität enthält folgende Elemente. Auf der Vorderseite: UNI-Card Informationen über Funktionen und Einsatz der Chip-Karte an der Universität Hildesheim Kopfleiste

Mehr

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau.

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau. Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN Wissen was geht Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse www.fau.de Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen der DSH-Kurse, mit dieser Broschüre

Mehr

WELCOME TO WIN SETUP. (deine RZ-Kennung bekommst du bei erstmaliger Anmeldung auf dem QIS-Server)

WELCOME TO WIN SETUP. (deine RZ-Kennung bekommst du bei erstmaliger Anmeldung auf dem QIS-Server) WELCOME TO WIN SETUP Herzlich Willkommen auf der Quick-Start -Seite des Studiengangs Wirtschaftsinformatik der Universität Augsburg. Du hast deine RZ-Kennung bereits bekommen? Dann kannst du gleich starten

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

Kurzportrait des Rechenzentrums

Kurzportrait des Rechenzentrums Kurzportrait des Rechenzentrums Wintersemester 2014/2015 Christopher Kaschke Universität Augsburg Rechenzentrum Leistungen des Rechenzentrums RZ-Benutzerkennung Ermöglicht den Zugriff auf die meisten IT-Angebote

Mehr

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines s 1 Willkommen in Deutschland: Erste Schritte zum Start in deinen Freiwilligendienst Liebe Freiwillige, lieber Freiwilliger, wir freuen uns,

Mehr

Ein Leitfaden für Leipziger Studierende

Ein Leitfaden für Leipziger Studierende Liebe/r Buddy, wir freuen uns, dass du dich dazu entschieden hast, einem internationalen Studierenden den Einstieg in das Studium in Leipzig zu erleichtern! Dieser Leitfaden soll dir helfen, einen Überblick

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule München Studiengang und -fach: Luft-und Raumfahrttechnik mit Pilotenausbildung In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg

Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg August Dezember 2009 Erfahrungsbericht von Hiermit genehmige

Mehr

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk Kassel damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk was ist das? Aus einer Hand BAföG und Studienfinanzierungsberatung Studentisches Wohnen Hochschulgastronomie Beratungsangebote

Mehr

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe MEDIEN KUNST DESIGN Verein Augenhöhe Aargauerstrasse 80 Container 07 + 08 8048 Zürich 077 477 83 75 www.augenhoehe.ch info@augenhoehe.ch Leichte Sprache Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe In

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de/sv Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL

Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL Übersicht Info-Mails 4. Semester 1. Info-Mail: Anmeldeunterlagen Gastuniversität 2. Info-Mail: Kursabsprache: Kursrecherche 3.

Mehr

Information zu den Erweiterungsstudiengängen nach einer Prüfungsordnung 2003

Information zu den Erweiterungsstudiengängen nach einer Prüfungsordnung 2003 Information zu den Erweiterungsstudiengängen nach einer Prüfungsordnung 2003 Für einen Erweiterungsstudiengang können Sie sich direkt einschreiben ohne vorhergehende Bewerbung. Ausnahme: Erweiterungsstudiengang

Mehr

Freie Hansestadt Bremen

Freie Hansestadt Bremen Stadtamt Aufenthalt und Einbürgerung Freie Hansestadt Bremen Stadtamt Bremen Postfach 10 78 49 28078 Bremen Dienstgebäude Stresemannstr. 48 Auskunft erteilt T (04 21) 361 88630 F (04 21) 361 15013 E-mail:

Mehr

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester FB 1 ALLGEMEINWISSEN- Studierende ISFJ und ISPM SCHAFTLICHE GRUNDLAGENFÄCHER Internationale Beziehungen Jana Grünewald, MA Telefon +49 (0) 421-5905-3188 Telefax +49 (0) 421-5905-3169 E-Mail internat@fbawg.hs-bremen.de

Mehr

Erfahrungsbericht. Chuo-Univerität, Tokio 2015/16

Erfahrungsbericht. Chuo-Univerität, Tokio 2015/16 Erfahrungsbericht Chuo-Univerität, Tokio 2015/16 Inhalt: 1. Offizielle Reisevorbereitungen 2. Auslandskrankenversicherung & Co 3. Ankunft 4. Unterkunft 5. Orientierungswoche 6. Handy und Internet 7. Auszahlung

Mehr

Exkursion 14. - 21. Mai 2016. Exkursion Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau / Krakau 14. 21. Mai 2016

Exkursion 14. - 21. Mai 2016. Exkursion Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau / Krakau 14. 21. Mai 2016 Anmeldung Exkursion Staatliches Museum Auschwitz-Birkenau / Krakau 14. 21. Mai 2016 Ihre Anmeldung für die Exkursion im Mai 2016 wird bindend, wenn Sie sich unter Stud.IP (https://studip.uni-trier.de)

Mehr

Leitfaden für den Online Service der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Leitfaden für den Online Service der Pädagogischen Hochschule Freiburg Abteilung für Studienangelegenheiten ZIK Support Version 1.70 12.04.2010 Leitfaden für den Online Service der Pädagogischen Hochschule Freiburg Diese Anleitung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Master European Studies In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

MERKBLATT FÜR INTERNATIONALE STUDENTEN 2014/2015

MERKBLATT FÜR INTERNATIONALE STUDENTEN 2014/2015 MERKBLATT FÜR INTERNATIONALE STUDENTEN 2014/2015 Sehr geehrte Studenten, Erstens möchten wir Sie herzlich Willkommen heißen und Ihnen einen angenehmen Aufenthalt wünschen. Hier zeigen wir Ihnen die Schritte,

Mehr

Modul 7 BEHÖRDEN. Zusammenfassung

Modul 7 BEHÖRDEN. Zusammenfassung Modul 7 BEHÖRDEN Zusammenfassung In diesem Modul lernen wir verschiedene Behörden und offizielle Stellen sowie deren Aufgabengebiete kennen. Es werden einige Fragen aus dem praktischen Alltag behandelt:

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Schottland, Dundee (erstes Semester) USA, Los Angeles (zweites Semester) Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Schottland: Universität USA: Brain and

Mehr

Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer

Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer Erstsemester-Infoveranstaltung 1 Überblick Uni-Kennung/Passwort Portal² Lernplattform ILIAS Webmailer WLAN, Blog, Bibliothek, Erstsemester-Infoveranstaltung

Mehr

Erfahrungsbericht über den Auslandsaufenthalt

Erfahrungsbericht über den Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht über den Auslandsaufenthalt Name: Eva-Maria Austausch im: (WS/SS/akad. Jahr) Akad. Jahr 12/13 Studiengang: Statistik Zeitraum (Datum): 23/08/12 31/05/13 Land: Frankreich Stadt: Rennes

Mehr

Informationen für die Erstsemester des Studiengangs Technische Logistik

Informationen für die Erstsemester des Studiengangs Technische Logistik Informationen für die Erstsemester des Studiengangs Technische Logistik Inhalt Herzlich Willkommen an der Universität Duisburg-Essen... 1 1. Woher bekomm ich die wichtigsten Informationen?... 1 1.1. Die

Mehr

Informationen für neue Stipendiaten

Informationen für neue Stipendiaten Informationen für neue Stipendiaten Inhalt 1. Guideline für neue Stipendiaten des Int. Graduiertenkollegs 802 Risikomanagement 2. Musterbrief für Einschreibung 3. Musterbrief für Internetzugang / Bibliothek

Mehr

Checkliste. I. Vor der Einreise nach Deutschland. 1. Bewerbung um die Immatrikulation am Herder-Institut (Universität Leipzig)

Checkliste. I. Vor der Einreise nach Deutschland. 1. Bewerbung um die Immatrikulation am Herder-Institut (Universität Leipzig) Informationsblatt für brasilianische Studenten des binationalen Masterstudiengangs Deutsch als Fremdsprache: Estudos interculturais de língua e cultura alemãs Wir freuen uns, dass Sie sich für das Studium

Mehr

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz INFOBLATT PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz Allgemeine Informationen Anhang Unterlagen für das Studierendensekretariat zur Einschreibung Anmeldeformular zum PJ für Externe Studierende Merkblatt

Mehr

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am Main

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name, Vorname: Loza, Laura Geburtsdatum: 05.12.1994 Anschrift: Telemannstraße 1, 95444 Bayreuth Tel./Handy: 017672126836 E-Mail: laura_loza94_@hotmail.com lauraloza94@gmail.com

Mehr

Meine ÖH Versicherung

Meine ÖH Versicherung Stand: 11/2015 Christina Lehner ÖH Sozialreferentin Jeder Student ist durch die ÖH versichert! 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 3 Allgemeine Informationen Seite 4 Unfallversicherung Seite 5 Haftpflichtversicherung

Mehr

Informationen für Buddys --- Internationales Buddyprogramm

Informationen für Buddys --- Internationales Buddyprogramm Informationen für Buddys --- Internationales Buddyprogramm 1 Hallo liebe Bayreuther Buddys, Dieser Leitfaden soll euch einen Anhaltspunkt geben, wir ihr eure Buddys in der Anfangszeit ihres Aufenthalts

Mehr

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen:

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen: FAQ - OUTgoings 1. Allgemeine Themen: Welche Programme und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten gibt es an der PH? Innerhalb Europas hat man die Möglichkeit über das ERASMUS-Programm ins Ausland zu gehen.

Mehr

Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen:

Wenn Sie Ihren Beschäftigtenausweis erhalten haben, haben Sie folgende Optionen: CAMPUS CARD AUGSBURG Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Augsburg Stand 10.04.2013 I) CAMPUS CARD als Beschäftigtenausweis Funktionen: Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr

Lutherische Theologische Hochschule Oberursel

Lutherische Theologische Hochschule Oberursel Lutherische Theologische Hochschule Oberursel Merkblatt Immatrikulation Der folgende Informationsteil entspricht der Reihenfolge der zu erledigenden Formalitäten. Er enthält eine Übersicht über alle Schritte,

Mehr

WilLkommen an der universität Regensburg Wegweiser für internationale Austauschstudierende

WilLkommen an der universität Regensburg Wegweiser für internationale Austauschstudierende WilLkommen an der universität Regensburg Wegweiser für internationale Austauschstudierende International Office Herausgeber: International Office Universität Regensburg 93040 Regensburg http://www.uni-regensburg.de/international

Mehr

Studierenden- & Mitarbeiterportal der Hochschule Kaiserslautern

Studierenden- & Mitarbeiterportal der Hochschule Kaiserslautern Studierenden- & Mitarbeiterportal der Hochschule Kaiserslautern https://campusboard.hs-kl.de campusboard: Was ist das? campusboard ist ein an der Hochschule Kaiserslautern speziell für Studierende und

Mehr

Japan Touristenvisum Antrag

Japan Touristenvisum Antrag Japan Touristenvisum Antrag Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen an Name: E-mail: Mobil: Spätestes Datum, Ihren Reisepass rechtzeitig für Ihre Reise zurückzuerhalten: Japan Touristenvisum Checkliste

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Augsburg Studiengang und -fach: Erziehungswissenschaften (Bachelor of Arts) In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk Kassel damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk was ist das? Aus einer Hand BAföG Studentisches Wohnen Hochschulgastronomie Beratungsangebote Besondere Angebote

Mehr

Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus

Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Anleitung MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Was ist MultiCall Routing? MultiCall Routing ist ein praktisches, intelligentes Routingverfahren, das es Ihnen ermöglicht eingehende Anrufe nach Ihren

Mehr

Ansuchen an den Sozialtopf der Österreichischen HochschülerInnenschaft an der Universität Graz

Ansuchen an den Sozialtopf der Österreichischen HochschülerInnenschaft an der Universität Graz Ansuchen an den Sozialtopf der Österreichischen HochschülerInnenschaft an der Universität Graz SOZIALREFERAT ÖH Uni Graz Schubertstraße 6a, 8010 Graz Tel: +43 316 380-2955 Fax: +43 316 380-9200 E-Mail:

Mehr

Zulassung zum Studium an der Universität der Künste Berlin - UdK. Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerber/innen

Zulassung zum Studium an der Universität der Künste Berlin - UdK. Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerber/innen Stand 06/2015 Zulassung zum Studium an der Universität der Künste Berlin - UdK Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerber/innen Seite Studium in Deutschland 2 Bewerbung an der UdK 2 Deutschkenntnisse

Mehr

Informationen für Austauschstudierende 2015 / 2016

Informationen für Austauschstudierende 2015 / 2016 Name der Hochschule Adresse Rektorin Website ERASMUS Code ECHE Number Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Karl-Liebknecht-Straße 132 04277 Leipzig, Germany Prof. Dr. Gesine Grande D LEIPZIG02

Mehr

Förderung Die ERASMUS-Studierenden sind von den Studiengebühren an den entsprechenden Gasthochschulen befreit. An der UdS zahlen Sie nur den Semesterbeitrag. Der Erasmus-Auslandsenthalt wird finanziell

Mehr

Aktivierung Zahlungsterminal mypos

Aktivierung Zahlungsterminal mypos Aktivierung Zahlungsterminal mypos Um Ihren ersten Anschluss zu aktivieren benötigen Sie : einen Computer, Ihr mypos-zahlungsterminal und Ihr Mobiltelefon. Zur Aktivierung Ihres zweiten Gerätes (und weitere)

Mehr

Sandra Rogner: University of Ottawa, Ontario, Kanada. Erfahrungsbericht:

Sandra Rogner: University of Ottawa, Ontario, Kanada. Erfahrungsbericht: Erfahrungsbericht: Vorbereitung: Die Vorbereitung für einen Auslandsaufenthalt in Kanada beginnt ungefähr ein Jahr vorher wenn die Bewerbung im International Office abgegeben werden muss. Dazu ist es notwendig

Mehr

Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer

Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer Erstsemester-Infoveranstaltung 1 Uni-Kennung/Passwort Mit Immatrikulation erhalten Kennung Initialpasswort E-Mail-Adresse und Alias Passwort

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Viel Erfolg! Studielink Wie melde ich mich richtig an? Stand März 2013

Viel Erfolg! Studielink Wie melde ich mich richtig an? Stand März 2013 Studielink Wie melde ich mich richtig an? Stand März 2013 In diesem Formular findest du eine genaue Anleitung für eine Anmeldung bei Studielink. Wenn du alle Schritte genau befolgst, sollte die Anmeldung

Mehr

O PHASE 2012: STUNDENPLANBESPRECHUNG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

O PHASE 2012: STUNDENPLANBESPRECHUNG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN O PHASE 2012: STUNDENPLANBESPRECHUNG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN AGENDA 1. Allgemeine Fragen 2. Studiendokumente 3. Stundenplan 4. Prüfungen 5. Sonstiges 6. Bei Fragen und Problemen MICHAEL WINKLER 2 1 ALLGEMEINES

Mehr