Herzlichen Dank! Editorial Unsere Sponsoren und Partner. Grussworte des OK-Präsidenten TOURDESUISSE HUBZUG2015 INHALT HAUPTSPONSOR GOLD-SPONSOREN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlichen Dank! Editorial Unsere Sponsoren und Partner. Grussworte des OK-Präsidenten TOURDESUISSE HUBZUG2015 INHALT HAUPTSPONSOR GOLD-SPONSOREN"

Transkript

1

2 2 TOURDESUISSE 3 Herzlichen Dank! Editorial Unsere Sponsoren und Partner Grussworte des OK-Präsidenten INHALT Editorial 3 OK Tour de Suisse HUB Zug 5 HAUPTSPONSOR Finals des Rollensprints finden am Startwochenende in Rotkreuz statt. Überblick Tour de Suisse 2015 Etappenpläne, Informationen 7 Der HUB Zug 9 GOLD-SPONSOREN Damit noch nicht genug: Bei beiden Zuger Etappen starten jeweils am Morgen Amateure in diversen Kategorien auf der Originalstrecke und messen sich am Samstag im direkten Wettkampf gegen Fabian Cancellara und Co. im Zeitfahren. Am Sonntag erfolgt der Breitensport-Anlass als Rundstrecken-Rennen auf der verkürzten Originalstrecke unter dem Namen «Morgarten Memorial». SILBER-SPONSOREN MEDIENPARTNER PARTNER GOLD PARTNER SILBER Zug Tourismus, smartec AG, Orgatent AG, Christen Baugeschäft AG, H. Müller Elektro AG, WWZ Herzlichen Dank allen Donatoren und Gönnern für die Unterstützung. Herzlichen Dank allen Durchfahrtsgemeinden: Arth, Baar, Cham, Gisikon, Honau, Hünenberg, Küssnacht am Rigi, Meierskappel, Oberägeri, Risch-Rotkreuz, Root, Sattel, Steinerberg, Steinhausen, Unterägeri, Zug. Im Juli 2013 war es noch eine spontane Idee, die Feierlichkeiten zum 700-JahrJubiläum der Ereignisse am Morgarten mit einer Tour de Suisse Etappe zu verbinden. Doch bereits ein Jahr später nahm diese Überlegung mit dem neuen HUB-Konzept des Veranstalters Infront-Ringier und der Gründung des Vereins Tour de Suisse HUB Zug Gestalt an. Die Chamer Marketing- und Eventagentur atworx AG unter der Leitung von Kathrin Sonderegger gab dem Vorhaben ein Gesicht und übernahm die Projektleitung. Rund eine Million Zuschauer an der Strecke, bis zu im jeweiligen Start-/ Zielbereich, einer der grössten und populärsten Sportanlässe der Schweiz, eine Traditionsmarke und das weltweit viertgrösste Radrennen: Das ist die Tour de Suisse. Der Verein Tour de Suisse HUB Zug wollte nicht nur Start und Ankunft organisieren, sondern zusätzlich den Radsport und die Bewegung ganz allgemein im Kanton Zug und darüber hinaus fördern. So konnte insbesondere der Rollensprint mit grosser Unterstützung und unter der Leitung des Amts für Sport Zug sowie in Zusammenarbeit mit diversen Radsportclubs entwickelt und letztlich in den Schulen und in mehreren Einkaufszentren durchgeführt werden. Mit dem Rollensprint wurde somit ein Projekt umgesetzt, das die Begeisterung für den Radsport fördern und gleichzeitig die Radsportclubs in der Mitgliederwerbung unterstützen soll. Die Die Tour de Suisse bedeutet für den sportlichen und innovativen Kanton Zug eine Herausforderung und Ehre zugleich. Wir werden vor der Haustüre ein grosses und bestens organisiertes Radrennspektakel mit Prolog und der ersten Langetappe erleben. Der Kanton Zug und die Durchfahrtsgemeinden werden für ein paar Tage im nationalen und internationalen Schaufenster stehen. Diese Plattform gilt es zu nutzen. Ein besonderes Lob richte ich an das Organisationskomitee. Dank unermüdlichem Einsatz und vieler Stunden ehrenamtlicher Arbeit sind wir heute auf der Zielgeraden. Wir dürfen uns in RischRotkreuz auf ein grosses Sport- und Volksfest freuen. Vor allem auch deshalb, weil die Gemeinde ihren traditionellen Anlass «Risch4you» mit unserem Sportanlass verbindet. Ich danke sehr herzlich den Sponsoren und Helfern, der Gemeinde Risch-Rotkreuz, dem Zivilschutz, den Blaulichtorganisationen und den öffentlichen Verkehrsbetrieben für die hervorragende Unterstützung und Zusammenarbeit. Wir laden Sie herzlich ein, diesen einmaligen Event an der Strecke oder im Zielort Rotkreuz mitzuerleben. Der Eintritt ist frei. Beat Villiger OK-Präsident Tour de Suisse HUB Zug Tour de Suisse Rollensprint 10 Persönlich 12 Martin Elmiger Programm 15 Startwochenende Risch-Rotkreuz Übersicht Festwochenende Geländepläne, Informationen 16 Persönlich 18 Marcel Aregger Fan-Artikel 21 «Morgarten Memorial» Das Rennen für Jedermann 23 swissvolunteer.ch 25 Plattform Freiwilligenarbeit Zu Gast bei den Rischer Vereinen Rischer Meile 26 V-ZUG 29 Hauptsponsor IMPRESSUM Herausgeber atworx AG für den Verein Tour de Suisse HUB Zug Gewerbestrasse 6, 6330 Cham Redaktion/Gestaltung atworx AG, 6330 Cham, Titelbild: Hans Galliker Druck Neue Luzerner Zeitung AG, Maihofstrasse 76, 6002 Luzern

3 5 Die Sicherheits profis. OK Tour de Suisse HUB Zug Wir stellen uns vor Sumpfstrasse Zug phone Ein schlagkräftiges OK sichert die professionelle Umsetzung des Tour de Suisse HUB Zug. Drei Tage volles Programm benötigen einiges an Organisation, Koordination und einer Portion Improvisation. Dank erfahrenen Profis und einer guten Mischung aus verschiedenen Persönlichkeiten ist es dem OK HUB Zug gelungen, einen tollen Anlass auf die Beine zu stellen. Unzählige Stunden an Sitzungen, In- formationsanlässen, Vorbereitungen und Umsetzungen liegen bereits hinter den OK-Mitgliedern und alle freuen sich, wenn es am 12. Juni endlich losgeht! Die internationalen Gesundheitspartner in Ihrer Nähe besuchen Sie uns am Stand! Radio Central, Dein Sportradio! o! Zug 99.2 Hits & News V.l.n.r.: Peter Stöckli (Gemeinde), Andreas Dönni (Festwirtschaft/Vereine), Sarah Lenherr (Programm), Felix Jaray (Breitensport/Nachwuchs), Michèle Ricciardi (Marketing/Kommunikation), Thomas Grütter (Verkehr, Ordnung, Sicherheit), Kathrin Sonderegger (Projektleitung/Sponsoring), Paul Gisler (Bauten/Logistik), Beat Villiger (OK-Präsident), Stefan Gareis (VIP-Catering), Nora Odermatt (Rechtsdienste), Beat Schilter (Bauten/Logistik), Eliane Birchmeier (Staff). Es fehlen: Josef Huwyler (Finanzen), Luka Müller (Rechtsdienste), Monika Viggiano (Staff). ORGANISATIONS-PARTNER MHz Hits & News

4 6 TOURDESUISSE 7 Kanton Zug eröffnet die Tour de Suisse 2015 Überblick über die Etappen A14 ZEITPLAN Festgelände Ziel Industriestrasse Start Rotkreuz Bahnhof Rotkreuz Start Jedermann Uhr (alle 15 Sekunden) Start Profis Uhr (alle 60 Sekunden) A4 Holzhäusernstrasse Buonaserstrasse Start Buonas Zugersee Ziel 1. Etappe Prolog (Einzelzeitfahren) Die diesjährige Tour de Suisse geht über Kilometer und Höhenmeter. Der Start dazu erfolgt am Samstag, 13. Juni, in Risch-Rotkreuz. Die Zuschauer erwartet ein rasantes Prolog-Zeitfahren durch die Gemeinde Risch-Rotkreuz. Die 5.1 km lange Strecke startet auf der Blegistrasse bei Pneu Egger und führt von dort vorbei am Golfpark Holzhäusern Richtung Buonas und via Buonaserstrasse in die Zielgerade an der Industriestrasse. Rotkreuz Rotkreuz Länge: 5.1 km, á: 44 m, â: 44 m Gesamtzeit: 5 min 50 sek Stundenmittel: 52.5 km/h Weitere Details zur Marschtabelle finden Sie unter Weitere Etappen Mit ihrem herausfordernden Parcours quer durch die Schweiz und einem Abstecher nach Österreich knüpft die Tour de Suisse an ihre hochstehende Renntradition an. Nach dem Prolog und der zweiten Etappe im Raum Zug geht es Richtung Süden: In Brunnen startend, verläuft die Strecke via Axenstrasse und die Schöllenenschlucht hoch zum Gotthardpass. Nach der Abfahrt geht es weiter nach Biasca und durch das Blenio-Tal ins Ziel nach Olivone. Am 16. Juni starten die Fahrer in Flims und kommen via Chur und Bad Ragaz nach Buchs, weiter über Wildhaus, Alt St. Johann und Ebnat-Kappel nach Sirnach und schlussendlich nach Schwarzenbach SG, wo der Tross nach Zusatzschlaufen im Ziel ankommt. Die fünfte und seit 20 Jahren die längste Etappe verspricht einiges: In Unterterzen fällt der Startschuss zur Kilometer langen Königsetappe. Das Rheintal durchquerend rollen die Fahrer nach Schaan im Fürstentum Liechtenstein und passieren in Feldkirch die Grenze nach Österreich. Weiter geht es nach Ischgl, Landeck und ins Ötztal. Während den letzten 45 Kilometern absolvieren die Fahrer Höhenmeter, bevor sie in Sölden am Fuss des Rettenbachgletschers ins Ziel kommen. Wil SG 6 4 Schwarzenbach SG Wieder zurück in der Schweiz geht die 6. Etappe von Wil SG über Aarau, Oftringen und Rothrist, Langenthal, Lutherbach und Solothurn bis nach Biel/Bienne. Am Bielersee entlang führt die 7. Etappe Richtung Murtensee, weiter nach St. Aubin in Richtung Payerne und weiter in die Region um Freiburg, wo der Tross nach einer Zusatzrunde in Düdingen ankommt. Die 8. und letzte Langetappe führt vom Berner Stade de Suisse rund um die Hauptstadt, durch die Altstadt und entlang der Aare zurück zum Ausgangspunkt. Dieser Rundkurs wird vier mal gefahren. Die Schlussetappe am 21. Juni führt die Rennfahrer ein letztes Mal über dieselbe Runde, diesmal als Schlusszeitfahren. 2. Etappe Cham Zug Biel 7 6 Bern 8 9 Risch-Rotkreuz 1 2 Unterterzen 3 Brunnen 5 Sölden (A) 5 Rundstrecken-Rennen via Morgarten Am Sonntag, 14. Juni, nehmen die Profis die 160 Kilometer lange zweite Etappe unter die Räder. Der Start des Rundstrecken-Rennens befindet sich auf der Industriestrasse in Rotkreuz. Vorbei an Cham mitten hinein in die Altstadt von Zug und weiter über einen Anstieg Richtung Allenwinden eine grandiose Aussicht ist hier garantiert. Weiter fährt der Tross via Ägeri und Morgarten in den Kanton Schwyz. Nach der Durchfahrt in Sattel, Arth und Immensee führt der Weg zum Michaelskreuz, der «Alpe d Huez» dieser Etappe, und wieder zurück nach Risch-Rotkreuz. Rotkreuz Rotkreuz Länge: km, á: 1872 m, â: 1886 m Gesamtzeit: 3 h 56 min Stundenmittel: 41 km/h Weitere Details zur Marschtabelle finden Sie unter Gisikon Root Reuss ZEITPLAN Start Jedermann Uhr Start Profis Uhr Start +Ziel Rotkreuz Meierskappel Küssnacht am Rigi Zugersee Allenwinden Unterägeri Oberägeri Ägerisee Sattel Arth-Goldau Start Ziel ETAPPENPLAN 1. Etappe SA Risch-Rotkreuz Risch-Rotkreuz 2. Etappe SO Risch-Rotkreuz Risch-Rotkreuz 3. Etappe MO Brunnen Olivone 4. Etappe DI Flims Schwarzenbach SG 7 Düdingen 3 Flims Olivone 4 5. Etappe MI Unterterzen/Flumserberg Sölden/Rettenbachgletscher 6. Etappe DO Wil SG Biel/Bienne 7. Etappe FR Biel/Bienne Düdingen 8. Etappe SA Bern Bern 9. Etappe SO Bern Bern

5 Ein Schluck Heimat. Seit auch zwei Rennen für Jedermann auf der verkürzten Originalstrecke statt. Sicher ein motivierender Massstab für künftigen Radsport-Nachwuchs oder Breitensport-Talente. Und der Rollensprint, der in den Zuger Schulen und in Zentralschweizer Einkaufszentren gastierte, begeisterte Jugendliche ab 12 Jahren und bringt den Zuger Radsportclubs bestimmt das eine oder andere Neumitglied. Und genau das ist neben der Durchführung des Start-HUBs die Zielsetzung des Vereins. Brauerei Baar AG Langgasse 41, 6340 Baar brauereibaar.ch, facebook.com/brauereibaar Umweltservice_ist_A5_hoch_farbe.indd :13 Idyllisch und zentral: Zug. Die Ideen hinter dem HUB Zug Chancen für die lokale Organisation Mit dem Übergang der Rechte für die Durchführung und Vermarktung der Tour de Suisse an die Zuger Sportmarketingagentur Infront-Ringier wurde das Gesamtkonzept der Tour angepasst und mit zwei HUBs ergänzt. Anstatt jeden Tag an einem anderen Etappenort zu starten und anzukommen, konzentriert sich die Tour de Suisse ab 2015 am Start- und Schlusswochenende auf eine Destination in der Schweiz. Der gesamte Tross und seine Infrastruktur mit dem Start- und Zielbereich, neuen Breitensport-Anlässen und dem Festbetrieb bleibt während drei Tagen für zwei Etappen stationär. Grosse Unterstützung Das Konzept vermochte auch Partner wie den Küchengeräteprofi V-ZUG, Glencore oder die Lotteriefonds von Swisslos der Kantone Zug und Luzern und viele mehr zu überzeugen. Nur dank dieser Unterstützung sowie zahlreichen ehrenamtlich geleisteten Helfer- und OK-Stunden lässt sich ein solcher Anlass überhaupt noch realisieren. Ganz ohne professionelle Unterstützung ist ein Event dieser Dimension jedoch nicht umsetzbar. Der Verein Tour de Suisse HUB Zug hat deshalb einen neuen Weg beschritten und mit der Chamer Marketing- und Eventagentur atworx AG gleich ein ganzes Team von Profis mit an Bord geholt. Konzept, Sponsoring, Kommunikation, Erfüllen der In den nächsten drei Jahren erfolgt der Start der Tour de Suisse im Kanton Zug wird Risch-Rotkreuz zum Austragungsort, wo am Freitag, 12. Juni 2015, die Fahrer und Teams vorgestellt werden. Am Tag darauf folgt mit dem Prolog (Einzelzeitfahren) der eigentliche Startschuss der Tour und am Sonntag, 14. Juni 2015, absolviert das Feld ein Rundstrecken- Rennen via Morgarten und Michaelskreuz. fördern. Die Tour de Suisse als grosser und populärer Schweizer Sportanlass und traditionsreiche Eventmarke ist dafür die ideale Plattform gerade mit der neuen mehrtägigen HUB-Konzeption. atworx bringt Farbe ins Projekt. Sport aus der Region mit Fabienne Bamert Sonntag,18.15 Uhr* Montag,18.30 Uhr* stündlich wiederholt Verein Tour de Suisse HUB Zug Im März 2014 gründete das Kern-OK der lokalen Organisation mit Präsident Beat Villiger, Projektleiterin Kathrin Sonderegger und Finanzchef Josef Huwyler den Verein Tour de Suisse HUB Zug. Dieser verankerte in seinem Vereinszweck, grundsätzlich etwas für die Bewegungsförderung der Bevölkerung zu unternehmen und den Radsport als auch das Radfahren als Freizeitbeschäftigung zu Das Kern-OK des HUB Zug. Breitensportförderung In Risch-Rotkreuz finden neben den beiden ersten Etappen der Profis erstmals Pflichtenhefte gegenüber dem Veranstalter Infront-Ringier, Catering, Entsorgung, Verkehr, Ordnung und Sicherheit, Auf- und Abbau: Zahlreiche Bereiche müssen so koordiniert werden, dass sie wie Zahnräder ineinander greifen, um letztendlich allen Radsportbegeisterten sowie der Zuger und Zentralschweizer Bevölkerung einen tollen Event mit nachhaltigen Erlebnissen bieten zu können. Zentralschweizer Fernsehen tele1.ch

6 10 TOURDESUISSE Flächendeckend in den Zuger Schulen Unter der Leitung des Amts für Sport Zug machte der Rollensprint in den Schulen aller elf Gemeinden des Kantons Zug Halt. Die Schülerinnen und Schüler der gemeindlichen Schulen von der 5. bis zur 9. Klasse und der Kantonsschule Zug absolvierten in einer Lektion den Rollensprint und waren mit viel Spass dabei. Die EVZ-Profis auf dem Velo statt auf dem Eis, unter dem wachsamen Auge von Projektleiter Matthias Schlageter. Tour de Suisse Rollensprint Seit Mitte Februar ist der Rollensprint in der Zentralschweiz unterwegs und machte Halt in Schulen, Einkaufszentren, bei Radsportanlässen und bei Sponsoren. Rund 8000 Teilnehmer strampelten um die Wette, darunter auch prominente Namen wie Radprofi Martin Elmiger, EVZ-Captain Fabian Schnyder, Landammann Heinz Tännler, Bildungsdirektor Stephan Schleiss oder Schwinger Christian Schuler. Die schnellsten unter allen Teilnehmern werden anlässlich des Tour de Suisse Startwochenendes am 13./14. Juni zum Finale eingeladen und können tolle Preise gewinnen. Als Teilprojekt lancierte er den Rollensprint, welcher dank kleinem Platzbedarf überall umgesetzt werden kann. Beim Rollensprint starten bis zu vier Teilnehmer/innen gleichzeitig auf Rollentrainern. Die Rollen sind jeweils mit einem Monitor ausgerüstet, auf dem die zu absolvierende Strecke wie bei einem Computerspiel animiert wird. Eine Strecke von 900 Metern gilt es möglichst schnell zurückzulegen. Infos und Ranglisten zum Rollensprint Finale siehe Programm auf Seite 15 Kommen Sie ans Finale in Rotkreuz! Die schnellsten Rollensprint-Teilnehmer jeder Kategorie treten am 13./14. Juni zum Finale an und kämpfen um den Titel des «Schnellsten Zugers». Kommen Sie vorbei und sind Sie dabei, wenn um den Sieg gestrampelt wird! Die Gewinner erhalten tolle Preise wie zum Beispiel eine Nescafé Barista Kaffeemaschine oder Einkaufsgutscheine von Stöckli. Grosse Unterstützung Die Umsetzung des Rollensprints war nur dank der grosszügigen Unterstützung des Kantons und der Sponsoren realisierbar. Felix Jaray (Abteilungsleiter Sportförderung) und Andreas Koltszynski Die Zentralschweiz strampelt um die Wette Der Verein Tour de Suisse HUB Zug hat das Ziel, den Breitensport in der Region nachhaltig zu fördern und die Bevölkerung für den Radsport zu begeistern. 11 Die Promi-Rangliste. Aktive Nachwuchsförderung. Promis legten vor Mitte April lud der HUB Zug diverse Prominente zur Teilnahme am Rollensprint ein live moderiert aus den Studios von Radio Central und Sunshine. Die Prominenten traten in die Pedale, was das Zeug hielt, und legten schnelle Zeiten vor. Letztendlich hatte aber doch Radprofi Martin Elmiger mit 1:07:22 die Nase vorn, hauchdünne 12 Hundertstel vor EVZ-Neuzuzüger Emanuel Peter. RMV Cham-Hagendorn on tour. ROLLENSPRINT-SPONSOREN Hauptsponsor Hauptsponsor Gold Sponsoren Gold Sponsoren Silber Sponsoren Silber Sponsoren Medienpartner Medienpartner Partner PartnerGold Gold Partner PartnerRollensprint Rollensprint (Sportkoordinator) machten die Einsatzplanung in den Schulen und stellten zudem das Team zusammen, das mit dem Rollensprint durch die Zuger Schulen tourte. Herzlichen Dank an das Amt für Sport Zug und das Rollensprint-Team für den tollen Einsatz! Der RMV Cham-Hagendorn unterstützte den Tour de Suisse HUB Zug bei der Anschaffung des Rollensprint-Materials. Als aktiver Nachwuchsförderer im Radsport hat auch er Interesse daran, den jungen Leuten das Radfahren näher zu bringen, sei dies im Breitensport oder im Rennsport-Bereich. Der Verein umfasst heute 230 Mitglieder und veranstaltet regelmässig Radrennen. Dabei legt er grossen Wert auf gute Kameradschaft und eine familiäre Atmosphäre. Infos zum RMV Cham-Hagendorn unter

7 12 TOURDESUISSE 13 Im Einsatz am Rollensprint bei Radio Central/Sunshine. Martin Elmiger Tour de Suisse vor der eigenen Haustür Der aktuelle Schweizermeister Martin Elmiger ist seit 2001 Radprofi und fährt auch in diesem Jahr mit seinem Team IAM Cycling an der Tour de Suisse. Der 36-jährige Zuger spricht im Interview über seine Ziele, die Tour de Suisse und die Gelegenheit, die ersten beiden Etappen vor der Haustür zu absolvieren. Als erstes ganz herzliche Gratulation zu deinen super Leistungen mit dem 5. Rang bei Paris-Roubaix und dem 10. Rang an der Flandern-Rundfahrt in diesem Frühjahr. Diese Frühlingsklassiker scheinen dir zu liegen? Ja, das kann man so sagen. Die Frühjahrsrennen sind immer Rennen, die mir sehr liegen. Oft hatte ich in den letzten Jahren Pech und stürzte oder hatte einen Defekt. Dieses Jahr ist alles aufgegangen. Ausserdem ist meine Form momentan sehr gut. Und schlussendlich kommt jeweils immer eine Portion Glück dazu. Dieses lag in diesem Frühjahr auf meiner Seite. mich noch zu weit entfernt, weshalb ich mich darauf noch nicht fokussiere. Was unterscheidet die Tour de Suisse von anderen Rundfahrten? Ganz klar, dass man die Leute rundherum kennt. Nicht nur die Zuschauer an der Strecke, sondern auch die Organisatoren. Zudem kann man am Abend SRF im TV schauen. Es sind banale Sachen, die grossen Wert haben. Man kennt sich in der Schweiz aus, kennt die Strecken, die Orte und eben die Menschen. Typisch für die Tour de Suisse sind dabei die «Hopp Schwiiz»-Rufe. Das Publikum ruft uns zu und feuert uns an. Das ist in der Schweiz ganz markant und in keinem anderen Land so. Unsere Teamkollegen ziehen uns immer damit auf wir hören jeweils noch Tage später «Hopp Schwiiz»-Rufe in den Teambussen. Welche Erinnerungen hast du an die Tour de Suisse in Kindheitsjahren? Als Kind habe ich die Tour de Suisse immer verfolgt. Es war mein Traum, einmal mitzufahren. Der ganze Tross mit den Werbeartikeln vorneweg, dann all die Fahrer. Es war für mich immer ein riesiges Spektakel. Als Kinder sind wir hinterher immer die Bidons der Fahrer zusammensuchen gegangen und haben in den Strassengräben danach gesucht. Ich war ein leidenschaftlicher Bidon-Sammler und hatte Unmengen davon zu Hause. Du bist 2005 auf deiner Heimstrecke, welche du wie deine Hosentasche kennst, Schweizermeister geworden. Kannst du an der Tour de Suisse in Zug wieder profitieren? Dass ich genau weiss, was auf mich zukommt, ist sicher ein Vorteil. Allerdings ist es für mich nicht wirklich einfacher, gut zu fahren. Wenn du alles so gut kennst, fährt auch ein grösserer Druck mit. Ganz klar ist die Freude trotzdem sehr gross, in der Heimat zu fahren. Seit der Ankunft und dem Etappenstart 2001 in Baar war eine Etappe der Tour de Suisse nie mehr so nahe an meinem Zuhause. Du fährst mit dem Schweizer Kreuz, das heisst mit dem Trikot des Schweizermeisters an der Tour de Suisse. Inwiefern gibt dir das ein spezielles Gefühl? Es ist ein sehr markantes Trikot, alle sehen und erkennen dich. Es macht mich stolz, das Meister-Shirt zu tragen. Aber es erzeugt auch einen gewissen Druck. Man kann mit diesem auffallenden Trikot schlecht zuhinterst im Feld herumturnen, denn es wird einiges von einem erwartet. Aber generell ist es schon ein sehr gutes Gefühl, damit in Zug zur Tour zu starten. Was erwartest du von der Tour de Suisse 2015 und wo liegen die Ambitionen? Für mich ist ein Etappensieg schon ein grosses Ziel. Und natürlich möchte ich an den beiden Tagen in Rotkreuz brillieren. Wir wünschen dir an der Tour de Suisse und in der weiteren Saison viel Erfolg und drücken dir die Daumen. Herzlichen Dank für deine Zeit! Mehr informiert. In gedruckter oder digitaler Form. Erkundung der 2. Etappe für die Tour de Suisse Was sind die weiteren Ziele im Jahr 2015 neben der Tour de Suisse? Ein grosses Ziel ist ganz sicher, die Tour de France zu fahren. Zudem finden Ende Juni die Schweizer Meisterschaften statt. Unser Ziel wird sein, das Trikot in den eigenen Reihen zu behalten. Wichtig ist, dass das Team ein gutes Resultat erzielt. Die Weltmeisterschaft im Herbst ist für Neben Velofahren «töggelet» Martin gerne. Jetzt profitieren und Probeabo bestellen: 6 Wochen für Fr. 25. (Print) bzw. Fr. 20. (E-Paper). oder per SMS an 4636 mit Keyword print oder epaper, Name und Adresse (.20/SMS).

8 15 Schreinerei Küchenbau Planung und Gestaltung Ausstellung Wir geben Räumen ein Gesicht Stuber Team AG Erlenstrasse 1, 6343 Rotkreuz, Telefon Programm Risch-Rotkreuz Juni 2015 FREITAG, 12. JUNI Uhr Gastrobetrieb und Unterhaltung Uhr Fahrer- und Teampräsentation SAMSTAG, 13. JUNI 2015 P251308_StuberTeam_Inserat_100x68mm.indd :57 Öffnungszeiten Gelände Uhr Gastrobetrieb und Unterhaltung Uhr Village mit Kids World und Bike-Expo Uhr VIP-Zelt HUB Zug Cornercard Cancellara Challenge Jedermann Uhr Start 1. Fahrer Uhr letzter Fahrer im Ziel Uhr Siegerehrungen 1. Etappe, Prolog (Einzelzeitfahren) Profis Uhr Start Werbekolonne Uhr Start 1. Fahrer Uhr letzter Fahrer im Ziel, Siegerehrungen Wenn Sie mal Lust auf eine Tour um unsere AMAG ZuG Häuser haben: interra.ch Alte Steinhauserstrasse Cham T DER NEUE SEAT LEON ST CUPRA KOMBI. Wir setzen ebenfalls auf ökologisches Transportieren: 60% unserer Güter reisen per Bahn, in der Stadt fahren wir mit Elektro-Power! AMAG ZuG Alte Steinhauserstrasse Cham T Rollensprint Uhr Halbfinale, Festplatz Pneu Egger SONNTAG, 14. JUNI 2015 Öffnungszeiten Gelände Uhr Gastrobetrieb und Unterhaltung Uhr Village mit Kids World und Bike-Expo Uhr VIP-Zelt HUB Zug «Morgarten Memorial» Jedermann Uhr Start Uhr Ankunft Besenwagen Uhr Siegerehrungen 2. Etappe, Rundstrecken-Rennen Profis Uhr Start Werbekolonne Uhr Start Uhr Zielankunft, Siegerehrungen Grundstrasse 22a 6343 Rotkreuz Innovationskraft und Technologie für maximale Effizienz. Darin sind wir weltweit führend seit 40 Jahren. Rollensprint Uhr Rollensprint Abbott für alle, Show-Bühne Uhr Finale U13/U15/U17, Show-Bühne Uhr Finale U19/Ü19, Show-Bühne Uhr Finale Ü40/Ü60, Show-Bühne interra.ch komaxwire.com Tour_de_Suisse_100x68_04.indd :28:00 INT_Tour_de_Suisse_V3_RZ_ indd :36

9 16 TOURDESUISSE 17 Übersicht Festwochenende Geländepläne, Informationen, Programm Festplatz Village Freitag, 12. Juni bis Sonntag, 14. Juni Gesamtübersicht Festplätze Industriestrasse 9 Festplatz Pneu Egger A14 Samstag/Sonntag, 13./14. Juni 2015 Forrenstrasse 10 Ziel Start Festplatz Village A14 Start + Ziel SO Ziel SA Industriestrasse Chamerstrasse Start SA Blegistrasse Chamerstrasse Rotkreuz A4 Festplatz Pneu Egger Blegistrasse Holzhäusernstrasse WC Birkenstrasse Start 6 WC Industriestrasse 12 ANREISE Wir empfehlen die Anreise nach Rotkreuz mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. In wenigen Schritten sind Sie vom Bahnhof Rotkreuz mitten im Festgelände. Es sind kaum Parkplätze vorhanden. Die meisten Parkplätze werden durch den Tour de Suisse Tross besetzt. Falls Sie trotzdem mit dem Auto anreisen, folgen Sie bitte den Signalisationen zu den gebührenpflichtigen Parkplätzen (CHF 10. ). EINTRITT Der Eintritt zum Festgelände ist gratis. SPERRUNGEN Die Sperrung der Strecke erfolgt am Samstag durchgehend während des Rennens und am Sonntag rollend mit dem Feld. Bahnhof Rotkreuz FESTGELÄNDE Das Festgelände befindet sich unmittelbar an der Ziellinie in der Industriestrasse in Rotkreuz. Auf dem Festgelände befinden sich neben der Festwirtschaft ein grosses Village, die Kids World, eine Velo-Expo sowie eine Show-Bühne mit attraktivem Rahmenprogramm. Öffnungszeiten: Freitag, 12. Juni 2015: Uhr Samstag, 13. Juni 2015: Uhr Sonntag, 14. Juni 2015: Uhr HANDICAP Das Gelände ist mehrheitlich rollstuhlgängig. Bitte berücksichtigen Sie, dass der Event auf offenem Gelände stattfindet. Je nach Wetter kann das Manövrieren eines Rollstuhls umständlich sein. Wir tun unser Bestes, möglichst alle Wege rollstuhlgängig zu halten. Buonaserstrasse LEGENDE 1 Essen und Trinken Marktstände Bühne Rollensprint (Samstag) 2 Challenge-Beiz 3 Gümmeler-Beiz WC Toiletten PROGRAMM ECKDATEN Freitag, 12. Juni Uhr Eröffnung Festplatz Village Uhr Fahrerpräsentation Samstag, 13. Juni Uhr Start Prolog Uhr Zielankunft/Siegerehrungen Sonntag, 14. Juni Uhr Start 2. Etappe Uhr Zielankunft/Siegerehrungen Das detaillierte Programm finden Sie in diesem Heft auf Seite 15. Weitere Infos zu Anreise und Sperrungen unter Buonas Zugersee Industriestrasse WC Start Ziel 9 11 LEGENDE 1 Rischer Meile (Festwirtschaft) 2 VIP-Zelt HUB Zug 3 Tour de Suisse Village 4 Show-Bühne Rollensprint (Sonntag) 5 VIP-Zelt Tour de Suisse 6 Staff-Beizli 7 Medienzentrum 8 Essen und Trinken 9 Kids World 10 Bike-Expo 11 Bike-Teststrecke WC 12 Food- und Marktstände 13 Grossleinwand WC WC Fussgängerquerung Sanität Toiletten

10 18 TOURDESUISSE 19 Marcel Aregger am Zugersee. Marcel Aregger Der junge Profi aus Unterägeri Der 24-jährige Marcel Aregger aus Unterägeri ist einer der jungen, aufstrebenden Profis der Schweiz. Der Zuger ist seit 2012 Teammitglied von IAM Cycling und somit Teamkollege von Martin Elmiger. Wie ihm seine drei ersten Jahre als Profi ergangen sind und was er sich von der Zukunft erhofft, erzählt er im Interview. passt das sehr gut. Das IAM Cycling Team ist diesbezüglich sehr vorbildlich. Welches ist aus deiner Sicht dein grösster persönlicher Erfolg? Als Profisportler will man natürlich immer zu den Besten gehören, ein Sieg ist etwas vom Schönsten. Für mich ist da der Schweizermeister-Titel in der Nachwuchskategorie U23 sicher hervorzuheben. Ich hoffe natürlich, in Zukunft weitere Erfolge einfahren zu können. Welche Erinnerungen hast du an die Tour de Suisse in Kindheitsjahren? Meine erste Erinnerung an die Tour de Suisse war «Globi an der Tour de Suisse», das war mein absolutes Lieblingsbuch. Ich habe die Tour dann immer im TV verfolgt. Da war natürlich Lance Armstrong, er war der grosse Gott für mich wie wahrscheinlich für viele andere kleine Velofans auch war der ganze Tross in Baar und plötzlich steht dieser Lance vor mir. Das war schon sehr speziell und ich denke gerne an diese Begegnung zurück. Wie schätzt du deine Chancen ein, an der Tour de Suisse mitfahren zu können? Ich bin auf der Long List, was bedeutet, dass ich eine Chance habe, dabei zu sein. Es kommt natürlich drauf an, wie es mit meiner Form bis dahin aussieht. Es wäre meine erste Tour de Suisse, weshalb ich sehr gerne fahren würde. Bei Landesrundfahrten hat es immer unglaublich viele Leute und eine grandiose Stimmung am Strassenrand. Das in meinem eigenen Land zu erfahren, wäre schon ein Highlight. Vor allem jetzt, wo die ersten beiden Etappen in meinem Heimatkanton sind. Die diesjährige 2. Etappe kennst du wie deine Hosentasche. Kannst du von so einem Vorteil profitieren? Ich glaube, dass ich als Helfer einen Vorteil habe, da ich die Strecke auswendig kenne. Aber ich denke nicht, dass es ein grosser Vorteil ist, denn alle Fahrer können sich auf die Strecke vorbereiten. Allerdings ist es für die Motivation sicher ein riesiger Bonus, da man zu Hause ist und viele Leute kennt. Carrosserie Erich Theiler AG Gewerbestrasse Unterägeri Tel. Geschäft Unterägeri Tel Falls ich fahren könnte, wäre mein grosses Ziel, mich gut zu präsentieren. Wahrscheinlich würde ich mich auf eine Spezialwertung ausrichten und unbedingt schauen, dass ich nicht in der Anonymität des Feldes verschwinde. Wir wünschen dir eine erfolgreiche und vollständige Genesung und hoffen, dich am Start-HUB in Zug als Fahrer anfeuern zu können. Vielen Dank für deine Zeit. Unfallreparaturen Hohlraumbehandlung Park- und Hagelschäden ausbeulen ohne Lackierung Scheibentönen Scheibenservice Ende März bist du an einem Radrennen in Belgien schwer gestürzt, die Bilder von dir gingen um die Welt, der BLICK titelte «Todesangst um Rad-Profi». Wie stark hat dich der Sturz aus dem Konzept gebracht? Es war mein erster Sturz in diesem Ausmass. Klar bin ich schon öfter gestürzt, aber mehr als Schürfwunden hatte ich nie davongetragen. Zugegeben, die Bilder in den Medien waren sehr erschreckend. Trotzdem kann ich behaupten, dass mich der Sturz mental nicht wirklich belastet. Natürlich musste ich anschliessend eine relativ lange Trainingspause einlegen, einerseits wegen meiner Kopfverletzung, andererseits aufgrund des Schlüsselbeinbruches. Ich war übrigens bereits der 26. Fahrer, der sich in dieser noch sehr kurzen Saison das Schlüsselbein brach. Das ist doch etwas speziell. Wie ist es, als jüngstes Teammitglied bei IAM dabei zu sein? Ist es schwierig, dich in so einem Umfeld zu bewegen? In den letzten zwei Jahren war ich der jüngste Profi im Team, seit dieser Saison nicht mehr. Man fühlt sich aber sofort integriert. Ich erhielt von allen Seiten grosse Unterstützung und die erfahrenen Fahrer interessieren sich sehr für meine Entwicklung. Ausserdem ist natürlich der Bezug zu Martin Elmiger sehr nützlich und ich kann viel von ihm profitieren. Auch das Team ist sehr auf die jungen Fahrer bedacht. Sie haben immer Marcel in Aktion. geschaut, dass ich den richtigen Aufbau hatte, dass ich Rennen fahren konnte, die meinem Niveau entsprachen. Für mich hier erleben sie die kulinarische tour de zug ALLES FÜR IHR GARTEN GARTENBAU Gartenplanung Steinarbeiten, Mauerbau, Teiche uvm. Bepflanzungen Bewässerungsanlagen Swimmingpool- und Whirlpoolanlagen Gartenbeleuchtungen GARTENPFLEGE Strauch-, Hecken- und Baumschnitt Pflegen und Erstellen von Rasen und Wiesen Pflege- und Unterhaltskonzepte Wintervorsorge Pflege von Pflanzflächen und Wechselflorrabatten PFLANZENCENTER / BAUMSCHULE Erstellen von Pflanzvorschlägen nach Ihren Wünschen und Vorstellungen Fachkundige Auskunft zu Pflanzgefässen Lieferservice nach Hause Pflanzen Überwinterungen SCHÖNENBERGER SÖHNE AG Gartenbau und Unterhalt Brunnenmattstrasse 7, 6317 Oberwil Telefon: PFLANZENCENTER / BAUMSCHULE Wissenbach 28, 8932 Mettmenstetten Tel

11 21 Fan-Artikel HUB Zug 2015 Exklusive Merchandise-Artikel des Tour de Suisse HUB Zug! Neben T-Shirts und Polo-Shirts sind auch kleinere Souvenirs wie Schlüsselanhänger oder Veloklingeln erhältlich. Kommen Sie vorbei und sichern Sie sich ein spezielles Andenken der Tour de Suisse in Zug! Erhältlich am Merchandising Stand des HUB Zug im Village. Polo-Shirt Fr. 45. T-Shirt Fr. 25. Veloklingel Fr. 6. Lanyard Fr Sportsack Fr. 3. Schlüsselanhänger Fr. 2. Bestellungen auch online möglich: Das bequeme Basislager für Ihre nächsten Bikeferien aparthotel-rotkreuz.ch Bike- und Designhotel Ausgezeichnet von hotelleriesuisse Autoservice für alle Marken Profitieren Sie vierfach günstig alle Marken Top-Qualität Coop Superpunkte CHF 125. pro Std. exkl. Material Verlangen Sie eine unverbindliche Offerte bei Ihrer regionalen Filiale. 03/2015 artwork.ch Ihr Ziel ist Wohneigentum? Dann sollten Sie mal ein paar Runden um unsere Häuser drehen. ISO 9001/14001 OHSAS Gratis Abbruch, Aushub, Tiefbau, Hochbau, Kanalisations-, Strassenund Kundenmaurer-Arbeiten. Christen AG, Bauunternehmung, 6403 Küssnacht am Rigi Tel , Fax Zweigniederlassung: 6331 Hünenberg SIE WERDEN ES AUTOMATISCH LIEBEN. MÜHELOSER GANGWECHSEL KOMFORTABLES ROLLEN ENTSPANNTES VORWÄRTSKOMMEN ETERRA COMP NUR CHF STÖCKLI OUTDOOR SPORTS CHAM BRUNNMATT 4, 6330 CHAM Sichern Sie sich die letzten 4.5 und 5.5 Zimmerwohnungen in unserer Wohnüberbauung in Knonau. Bezugsbereit ab Sommer Ihr Ansprechpartner Markus Stoll INT_Tour_de_Suisse_V3_RZ_ indd :36

12 Golf-Academy, Driving Range und... Dinieren ohne Handicap! 23 WIR SIND FÜR SIE DA. TREUHANDMANDATE BUCHHALTUNGEN REVISIONEN BETRIEBSBERATUNGEN IMMOBILIENVERWALTUNGEN LOCHER & PARTNER TREUHAND AG Spielhof 9, 6317 Oberwil bei Zug Tel , A4 AGENTUR Markenführung Design Kommunikation Andreas Messerli AG 8623 Wetzikon Trainingsfahrt über die Strecke des «Morgarten Memorial». «Morgarten Memorial» Die 2. Etappe der Tour de Suisse Challenge Die Tour de Suisse Challenge ist der neue Breitensport-Anlass der Tour de Suisse und bietet in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, an vier Renntagen auf den Originalstrecken der Profis zu fahren. Nirgendwo sonst haben Amateurfahrer die Möglichkeit, sich auf einer Profi-Originalstrecke zu messen. Zwei dieser vier Rennen finden am Start-Wochenende in Risch-Rotkreuz statt. vzug.com vzug.com vzug.com vzug.com Wir machen Sie herausragend A4 Agentur AG Grundstrasse Rotkreuz Tel mail a4agentur.ch HOPP SCHWIIZ. «Morgarten Memorial» Das Jedermann-Rennen vom Sonntag, 14. Juni startet unter dem Namen «Morgarten Memorial». Dies in Anlehnung an die Feierlichkeiten zum 700-Jahr- Jubiläum der Ereignisse am Morgarten. So wie einst 1315 die habsburgische Armee entlang des Ägerisees in Richtung Morgarten marschierte, können die Teilnehmer 2015 inmitten eines ganz anderen Trosses denselben Weg absolvieren. Beim «Morgarten Memorial» handelt es sich um die 2. Etappe des offiziellen Breitensport-Anlasses für Jedermann im Rahmen der Tour de Suisse, der Tour de Suisse Challenge. Die Fahrer erwartet eine landschaftlich überaus reizvolle Strecke entlang des Zuger- und Ägerisees, gespickt mit einigen anspruchsvollen Steigungen. Insgesamt fahren die Teilnehmer eine rund 80 Kilometer lange Strecke, welche circa 900 Höhenmeter beinhaltet. Losgelöst von sportlichen Ambitionen führten die Zuger Radsportclubs im Frühjahr 2015 regelmässig geführte Ausfahrten über eine Teilstrecke des «Morgarten Memorials» durch. In verschiedenen Stärkeklassen wurde dabei das Radsporterlebnis weitergegeben. Vielen Dank an die organisierenden Vereine. Die Resultate sind nach den Rennen unter abrufbar. Tour de Suisse Challenge weitere Etappen Am Samtag, 13. Juni, findet vor dem offiziellen Prolog der Tour de Suisse mit der Cornercard Cancellara Challenge die 1. Etappe der Tour de Suisse Challenge statt. In diesem Zeitfahren über 5.1 Kilometer können Hobbyfahrer am Morgen von der Startrampe rollen und sich mit den Stars der Szene messen. Am Mittwoch, 17. Juni, kommen die fitten Hobbyfahrerinnen und fahrer zum Zug. Nur wenige Stunden vor den Profis bewältigen sie eine 51 Kilometer lange Teilstrecke über 2160 Höhenmeter bis ins Ziel beim Rettenbachgletscher in Sölden (A). Mit einer Steigung von bis zu 14% fordert die Gletscherstrasse von den Teilnehmern einiges ab. Entschädigt werden sie aber durch eine atemberaubende Bergkulisse. Vor der finalen Etappe der Tour de Suisse vom Sonntag, 21. Juni, bietet die Tour de Suisse Challenge anlässlich des Cornercard City Circle am HUB Bern eine weitere Möglichkeit, an den Start zu gehen. KNÜSEL TREUHAND & VERWALTUNGS AG SCHÖNGRUND ROTKREUZ TELEFON

13 make IT easy Logipoint - der IT-Spezialist, der alle Ihre Bedürfnisse abdeckt swissvolunteer.ch Die Plattform für Freiwilligenarbeit im Schweizer Sport 25 von einfachen Server-Systemen über Cloud-Lösungen bis zum Data Center von der Projektierung über die Betreuung bis zum Monitoring von sicheren Standort-Verbindungen über grossflächige drahtlose Netzwerke bis zu Voice over IP verantwortungsvoll, effizient, hochwertig und ehrlich Sie sind die wahren Helden des Sports. Die freiwilligen Helfer, ohne die vom Nachwuchsmatch bis zum Grossevent kein Sportanlass möglich wäre. Ohne sie könnte weder eine Weltmeisterschaft noch eine Schweizermeisterschaft organisiert werden. Aus diesem Grund haben diese engagierten Menschen es verdient, dass man ihre Arbeit professionell organisiert, wertschätzt und anerkennt. Genau das hat sich die nationale Plattform swissvolunteer.ch zum Hauptziel gesetzt. Logipoint Informatic AG Blegistrasse Rotkreuz Tel Einerseits ist, wer sich als Volunteer bei swissvolunteer.ch gratis anmeldet, immer darüber informiert, welche Sportveranstaltungen Freiwillige suchen. Jeder Volunteer erhält für seine Einsätze Volunteer Points, die im Online-Shop gegen attraktive Angebote eingetauscht werden können. Zusätzlich profitieren die freiwilligen Helfer, indem sie neue Kontakte knüpfen, auf Gleichgesinnte treffen und so ein starkes Netzwerk aufbauen können. Andererseits erleichtert swissvolunteer.ch den Sportveranstaltern eine effiziente Verwaltung ihrer Volunteers. So bringt die Plattform Sportveranstalter und Ehrenamtliche auf der Suche nach dem nächsten Einsatz zusammen und es kann eine komplette Einsatzplanung aufgestellt werden. Die Plattform für Freiwilligenarbeit im Schweizer Sport existiert seit 2010 und wird unter anderen von Erdgas unterstützt. Wir freuen uns immer wieder über neue freiwillige Helfer! Alles rund um das Programm und die Möglichkeiten finden Sie unter In dir steckt mehr. Projektmanagement und Unternehmensberatung: Foto: ad-graphic, Thun Volunteers die besten Durstlöscher. Ins_Tour_de_Suisse_100x32mm.indd :19 Entdecke den Champion in dir! familia Champion ist die bewährte natürliche Vollwertnahrung für alle, die mehr leisten wollen. Auch die Schweizer Top Athleten aus Leichtathletik, Radsport und Triathlon zählen auf familia Champion. Volunteers suchen, verwalten und sich bei ihnen bedanken mit Swiss Olympic Volunteer. Die Plattform unterstützt Sportveranstalter in der Schweiz. Langjähriger Ernährungspartner folgender Verbände: Weitere Infos unter: swissvolunteer.ch Ins_Champion_A4_hoch_d.indd :37

14 26 TOURDESUISSE 27 Rischer Meile Juni 2015 Samstag ab 8.00 Uhr Freitag ab Uhr Offizielle Fahrerpräsentation Live Musik mit Sämi Bühlmann Festzelt Weinstube Bar Foodcorner Kaffeestube Zu Gast bei den Rischer Vereinen Rischer Meile Festbetrieb bis Uhr ab Uhr Live Musik mit GENERELL80! Sonntag ab 8.00 Uhr Festbetrieb bis Uhr Bitte ÖV benutzen! Am Freitag ausschliesslich Parkplätze beim Bahnhof. ß Luzern A14 Rischer Meile Zug/Zürich à Start/Ziel Bahnhof Rotkreuz Eintritt gratis! A4 Schwyz à Die Tour de Suisse startet dieses Jahr in der Gemeinde Risch-Rotkreuz. Das neue Konzept des viertgrössten Profiradrennens der Welt bringt die Tour für drei Tage in die Zentralschweiz. Das OK aus Zug hat die lokalen Vereine um Unterstützung in der Gastronomie gebeten. Nach einem Infoabend haben sich rund 25 Vereine bereit erklärt, am Projekt Rischer Meile mitzuhelfen. Mit grosser Unterstützung der Gemeinde konnten die Vorbereitungen in Angriff genommen werden. Im eigens formierten OK wurde schnell klar, dass den Besucherinnen und Besuchern rund um den Sport ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten werden soll. Fahrerpräsentation am Freitagabend Am Freitagabend ab Uhr starten wir mit Sämi Bühlmann ins Rennwochenende. Er wird mit seiner Gitarre und seinem Gesang auf dem überdachten Festplatz für Stimmung sorgen. Um Uhr findet die offizielle Fahrerpräsentation der Tour de Suisse 2015 auf der Show-Bühne statt. Die Teams mit allen teilnehmenden Fahrern werden sich, mitten in der Rischer Meile, dem Publikum präsentieren. Bis nachts um 2.00 Uhr kann man den Abend in diversen Lokalitäten ausklingen lassen. Samstag ganzer Tag Festbetrieb Während am Morgen die Breitensportler die Cancellara Challenge und am Nachmittag die Profis den Prolog unter die Räder nehmen, startet ab 8.00 Uhr der Festbetrieb in der Rischer Meile. Ab dem Mittag werden einige einheimische Vereine ihr Können auf der Bühne darbieten. Ebenfalls werden die «urchige Kafistube» und die idyllische Vinothek wieder geöffnet sein. Anschliessend an die Siegerehrung des Zeitfahrens starten wir mit Sämi Bühlmann das Abendprogramm. Ab Uhr wird die Cover Band GENERELL80 aufspielen. Mit viel Charme und Magie werden sie Sound aus den 80ern zum Besten geben. An der Bar kann man bis 2.00 Uhr einen kühlen Drink geniessen. Rennsonntag in der Rischer Meile Am Sonntag finden ab 8.00 Uhr wieder diverse Aktivitäten und Aufführungen in der Rischer Meile statt. Nach dem Start des «Morgarten Memorial» gibt es auf der Show-Bühne Unterhaltung durch die lokalen Vereine und es duellieren sich die Finalisten des Rollensprints. Gegen den Hunger gibt es frische Fischknusperli, einen Teller Pasta oder eine feine Wurst vom Grill. Während den Durchfahrten der Radprofis auf der Start-/Zielgeraden kann man das Renngeschehen auf Grossleinwand live mitverfolgen. Nach der Siegerehrung der 2. Etappe wird die Rischer Meile um Uhr ihre Tore schliessen. Kommen Sie am Wochenende vom 12. bis 14. Juni 2015 vorbei und geniessen Sie ein paar gemütliche Stunden in der Rischer Meile. Auf Ihren Besuch freuen sich die Rischer Vereine. HERZLICHEN DANK An dieser Stelle gebührt der Gemeinde Risch-Rotkreuz ein herzliches Dankeschön. Mit unermüdlichem Einsatz unterstützt sie das grosse Vorhaben «Tour de Suisse HUB Zug». Neben dem Einsitz im OK und als Beirat haben sich diverse Vertreter der Gemeinde um Präsident Peter Hausherr immer wieder eingebracht. Viele Stunden an Planung, Rekos, Sitzungen und Informationsanlässen waren im letzten Jahr für die Mitarbeiter der Gemeinde Risch-Rotkreuz an der Tagesordnung. Wir sind stolz darauf, das Startwochenende in Risch-Rokreuz durchzuführen und freuen uns auf unvergessliche Stunden am grossen Velofest.

15 Die neue Kaffeewelt auf nescafe-solutions.ch 29 Herzlich willkommen in Rotkreuz! NESCAFÉ Milano ist an der Tour de Suisse mit dem Kaffee-Mobil dabei. Bestellen Sie jetzt Ihren Kaffeerabatt-Bon übers Kontaktformular auf der Website oder unter Wir wünschen allen Rennfahrern, Hobbyfahrern, Organisatoren, Offiziellen und natürlich allen Radsportfans am Strassenrand drei unvergessliche Tage in unserer Gemeinde. Wir sind bereit für die Tour de Suisse und freuen uns auf ein grosses Fest. fruitcake.ch Das Gelände der V-ZUG AG. NESTLÉ Suisse SA Business Unit Professional Beverage Solutions Blumenfeldstr. 15, 9401 Rorschach , «Anschluss garantiert» V-ZUG AG Hauptsponsor HUB Zug Wie, wo, was? Alles zum Thema «Freizeit vor der Haustüre» finden Sie auf zug-tourismus.ch Nahezu so viel Ladefläche wie der Besenwagen. Aber garantiert immer vor dem Feld. Der neue Macan im Porsche Zentrum Zug. Silbersponsor des Tour de Suisse Start-Hub. Porsche Zentrum Zug Blegistrasse Rotkreuz Tel Fax Als im Kanton Zug seit 1913 tief verwurzelte Unternehmung unterstützt die V-ZUG AG den Tour de Suisse HUB Zug als Hauptsponsor. Entscheidend für dieses Engagement war einerseits die starke Verankerung des Breiten- und Spitzensports in der Region Zug und andererseits gebührt dem breit abgestützten Organisationskomitee eine tatkräftige Unterstützung. Zug kann sich an diesem Wochenende von der besten Seite präsentieren und das, was diese wunderbare Region ausmacht, einem breiten Publikum zugänglich machen. Diese Chance gilt es zu nutzen. Wir freuen uns auf ein Wochenende der Superlativen. Auf fairen Sport, eine grandiose Stimmung am Strassenrand und rund um den Austragungsort zahlreiche Besucher, die den verschiedenen Events beiwohnen. Die V-ZUG AG freut sich, exklusiver Hauptsponsor dieses Anlasses zu sein und wünscht den Teilnehmern viel Glück und den Besuchern ein frohes Fest und viel Vergnügen. Über V-ZUG AG Die V-ZUG AG bildet mit dem Schwesterunternehmen Gehrig Group AG und der Tochtergesellschaft SIBIRGroup AG den Geschäftsbereich Haushaltapparate. Das Unternehmen verfügt schweizweit über 16 Service-Center. Ausstellungsräume befinden sich in Basel, Bellinzona, Biel, Chur, Crissier, Genf Cointrin, Rüfenacht bei Bern, St. Gallen und Zug. Weltweit vertreten ist V-ZUG in Australien, Belgien, China, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Irland, Israel, Italien, Libanon, Luxemburg, Malaysia, den Niederlanden, Norwegen, Russland, Schweden, Singapur, Türkei, Ukraine und im United Kingdom. Weitere Informationen finden Sie unter vzug.com. Die neue Adora SLQ WP erleichtert die Wäschepflege mit einfachen, individuellen Lösungen. So macht Waschen Freude: Schweizer Perfektion für zu Hause.

16 WIR SIND STOLZ, DEN TOUR DE SUISSE HUB ZUG ZU UNTERSTÜTZEN Fabian Cancellara Quickline Kombi-Pakete Internet, Festnetz- und Mobil- Telefonie sowie HDTV. Die attraktive Produktepalette aus einer Hand von Ihrem lokalen Kabelnetz. Hans Hagmann tritt für Sie in die Pedale.

17 Mit der Adora wäscht man gerne. V-ZUG erleichtert Ihnen die Wäschepflege mit einfachen und individuellen Lösungen. Die Adora SLQ WP wäscht flüsterleise und als Erste mit ökologischer Wärmepumpentechnologie und der Weltneuheit Dampfglätten, die Bügeln meistens überflüssig macht. So macht die Wäschepflege Freude: vzug.com Schweizer Perfektion für zuhause

Tour de Suisse HUB Zug

Tour de Suisse HUB Zug 2015 2017 Tour de Suisse HUB Zug Organisation einer Sportveranstaltung im Spannungsfeld zwischen internationaler Sport-Vermarktung und lokalen Zielen und Bedürfnissen September 2015 www.tds-zug.ch 1 Wie

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

GRAND DÉPART Tour de france in düsseldorf.

GRAND DÉPART Tour de france in düsseldorf. GRAND DÉPART 2017 Tour de france in düsseldorf. Düsseldorf freut sich auf den Grand Départ 2017 Beim Grand Départ 2017 wird sich Düsseldorf einem Weltpublikum als sportbegeisterte Fahrradstadt präsentieren.

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Personaladministration Vermögensverwaltung Unternehmensberatung Gesellschaftsgründungen. Buchhaltungen Steuerberatung Jahresabschlüsse Revisionen

Personaladministration Vermögensverwaltung Unternehmensberatung Gesellschaftsgründungen. Buchhaltungen Steuerberatung Jahresabschlüsse Revisionen Ihr Partner bei FIRMENGRÜNDUNG Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen die betrieblichen und steuerrechtlichen Vor- und Nachteile der einzelnen Gesellschaftsformen (Aktiengesellschaft, GmbH oder Einzelfirma)

Mehr

NEWSLETTER JUNI 2014 DIE GRÖSSTE BERUFSBILDUNGSSCHAU DER SCHWEIZ WER WIRD FAN-CHAMPION?

NEWSLETTER JUNI 2014 DIE GRÖSSTE BERUFSBILDUNGSSCHAU DER SCHWEIZ WER WIRD FAN-CHAMPION? NEWSLETTER JUNI 2014 DIE GRÖSSTE BERUFSBILDUNGSSCHAU DER SCHWEIZ In rund drei Monaten findet in Bern die grösste Berufsbildungsschau statt, welche die Schweiz je gesehen hat. Doch: Was steckt genau hinter

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

CHRISTIAN LORENZ Koch-Performance Catering Events

CHRISTIAN LORENZ Koch-Performance Catering Events CHRISTIAN LORENZ WAS MIR KREATIVKOCHEN BEDEUTET Für mich ist Kochen Aktionskunst! Was bedeutet dies? In meine Pfannen kommt aus tiefer Überzeugung möglichst regionales, saisonales und ökologisches, welches

Mehr

Swiss Cycling Vereinspräsentation 2014

Swiss Cycling Vereinspräsentation 2014 Swiss Cycling Vereinspräsentation 2014 Wie ist Swiss Cycling aufgebaut? Swiss Cycling Services & Mitglieder - Mitgliederwesen - Buchhaltung - Marketing - Kommunikation - MTB Guide Breiten- / Leistungssport

Mehr

Pressespiegel. Kärnten radelt 2013. Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei

Pressespiegel. Kärnten radelt 2013. Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei Pressespiegel Kärnten radelt 2013 Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei Kärnten aktiv Veranstaltungs- und Catering GmbH Tessendorfer Straße 35 9020 Klagenfurt am Wörthersee 0664 / 21 31 412 office@kaernten-aktiv.at

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Sportnacht Basel 2007

Sportnacht Basel 2007 Sportnacht Basel 2007 Stimmen von Teilnehmenden Robert L.: Ich möchte Ihnen für diesen einzigartigen Event gratulieren! Mirjam P.: Die Teilnahme an der Sportnacht letzten Samstag hat mir total Spass

Mehr

PERSKINDOL SWISS EPIC 15.-20. September 2014

PERSKINDOL SWISS EPIC 15.-20. September 2014 Bulletin 1 Einführungs-Information 2.12.2013 Willkommen beim PERSKINDOL SWISS EPIC Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer Willkommen beim PERSKNDOL SWISS EPIC. In diesem Informationsblatt geben wir euch

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT

WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT WEIL LIEBE DURCH DEN MAGEN GEHT Hast Du auch Hunger? Komm, wir gehen zur Mutter. Ein Projekt der Esskultur & Gastro GmbH Ansprechpartner: Swen Schmidt Hauptstr.139 69214 Eppelheim Tel.: +49 (0) 177-53 65 436 www.esskultur-gastro.de mail:

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Die Karate-Juniorenelite 2015 in Zürich Der Anlass stellt sich vor Im Februar 2015 trifft sich

Mehr

Eventkonzept Staff Event 6to2. Das Fest für alle Hotelmitarbeitenden IDEE

Eventkonzept Staff Event 6to2. Das Fest für alle Hotelmitarbeitenden IDEE Eventkonzept Staff Event 6to2 Das Fest für alle Hotelmitarbeitenden IDEE LUZERN HOTELS hat die Hotel-Mitarbeiter-Party Staff Event 4to4 im Jahr 2001 ins Leben gerufen, um jedes zweite Jahr allen Mitarbeitenden

Mehr

Champion ship2016. Luzern 2016: Weltklasse Beachvolley im Herzen der Schweiz. 11. 16. Mai 2016 U21 World. Sponsor Dokumentation

Champion ship2016. Luzern 2016: Weltklasse Beachvolley im Herzen der Schweiz. 11. 16. Mai 2016 U21 World. Sponsor Dokumentation Luzern 2016: Weltklasse Beachvolley im Herzen der Schweiz. 11. 16. Mai 2016 U21 World Champion ship2016 Sponsor Dokumentation für Tagessponsor exklusive VIP-Tische: Hospitality pur! Marcel Bourquin, Präsident

Mehr

H O S P I T A L I T Y 2 0 1 6

H O S P I T A L I T Y 2 0 1 6 H O S P I T A L I T Y 2 0 1 6 01 1. SEPTEMBER 2016 WELTKLASSE ZÜRICH Member of DER ABEND DER GROSSEN STARS IN ZÜRICH Die besten Athletinnen und Athleten der Welt zu Gast in Zürich. Die Leichtathletik-Stars

Mehr

We want YOU! Das Volunteer-Programm von eichels: Event. Durch Deine Unterstützung wird die Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis.

We want YOU! Das Volunteer-Programm von eichels: Event. Durch Deine Unterstützung wird die Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis. We want YOU! Das Volunteer-Programm von eichels: Event Durch Deine Unterstützung wird die Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis. Jetzt bewerben Du bist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Veranstaltung!

Mehr

Darum ein Sponsoring

Darum ein Sponsoring Darum ein Sponsoring Würenloser Messe seien Sie aktiv mit dabei. Unterstützen Sie unsere, gemeinsame, überregionale Gewerbemesse des gesamten Furttals in Würenlos mit Ihrem Engagement und profitieren Sie

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Findt Eventagentur Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Entlasten Sie mit unserer Hilfe Ihr Unternehmen. Nutzen Sie diese externe Lösung für Ihre Veranstaltungen und Events, sodass Sie die Zeit für das

Mehr

und sie reiten wieder

und sie reiten wieder Sponsorenunterlagen Pferdesporttage Burgdorf Freitag, 1. bis Sonntag, 3. Mai 2015 und sie reiten wieder. Auf der Schütz an den Pferdesporttagen Burgdorf 2015 Ein Fest für Jung und Alt Kontakt Sponsoring:

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

Fuss und Velo exklusiv durch's Grüne

Fuss und Velo exklusiv durch's Grüne Fuss und Velo exklusiv durch's Grüne Fussgängerinnen und Fussgänger und Velofahrende gehen in den Langen Erlen künftig getrennte Wege. Beim Tierpark steht für Velos bald ein eigener Veloweg bereit. Für

Mehr

Das 100. Vereinsjahr im Überblick

Das 100. Vereinsjahr im Überblick Werden Sie Sponsor! Das 100. Vereinsjahr im Überblick Um das Jubiläumsjahr gebührend zu feiern, werden wir im Jahr 2016 drei Anlässe durchführen. Samstag 23 Januar Publikum Nostalgieabend Den Gästen werden

Mehr

So wohnt die junge Schweiz

So wohnt die junge Schweiz grün, zentral, erschwinglich So wohnt die junge Schweiz esterli-staufen.ch Seite 3 Werden Sie ein Teil der neuen Staufen-Generation. Seite 4 Grün, zentral, erschwinglich so wohnt die junge Schweiz. Seite

Mehr

Wie alles begann? Vergangene Saison. Zukunftsperspektiven

Wie alles begann? Vergangene Saison. Zukunftsperspektiven Sponsoringkonzept Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, unseren Verein näher kennen zu lernen. Sie erhalten auf den folgenden Seiten einen Überblick über unsere Aktivitäten, wer wir sind und

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015

Herzlich Willkommen. zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015. in der Residenzstadt Donaueschingen. vom 25.09. bis 27.09.2015 Herzlich Willkommen zur MOBA Jahreshauptversammlung 2015 in der Residenzstadt Donaueschingen vom 25.09. bis 27.09.2015 Im Jahr 2015 findet die MOBA JHV wieder einmal im Süden der Republik statt, nämlich

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

TOASTED. DAS JUGENDPORTAL DER SCHWEIZ TOASTED GmbH, Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich info@toasted.ch

TOASTED. DAS JUGENDPORTAL DER SCHWEIZ TOASTED GmbH, Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich info@toasted.ch DAS KONZEPT Einzigartig Innovativ Fun EVENT Wir bringen «Takeshi s Castle» in die Schweiz! Freitag, 6. Juni 2014 Sonntag, 8. Juni 2014 Team-Event der Extraklasse: 30 000 Zuschauer 400 Teams Kloten Schluefweg,

Mehr

Ausstellerinformation Bike Expo Mountainbike Festival Tegernseer Tal 2015

Ausstellerinformation Bike Expo Mountainbike Festival Tegernseer Tal 2015 Ausstellerinformation Bike Expo Mountainbike Festival Tegernseer Tal 2015 Überblick Sideevents Mountainbike Festival Messe - Expo auf Eventgelände mit 80 Ausstellern und Herstellern aus dem Bereich MTB

Mehr

RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de

RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de Fragebogen Liebes Mitglied, lieber RC-Car Interessent Bitte fülle folgenden Fragebogen aus. Er dient uns dazu, deine Wünsche und Ideen

Mehr

MAIERGRILL AG. Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20

MAIERGRILL AG. Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20 www.maiergrill.com MAIERGRILL AG Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20 bis weit über 1 000 Gäste. An 365 Tagen im Jahr kreieren wir einzigartige Genusserlebnisse,

Mehr

Erleben Sie Natur. 1. April bis 31. Oktober 2014 Täglich von 8 18 Uhr 8911 Rifferswil Zwischen Zürich und Zug www.selegermoor.ch

Erleben Sie Natur. 1. April bis 31. Oktober 2014 Täglich von 8 18 Uhr 8911 Rifferswil Zwischen Zürich und Zug www.selegermoor.ch Erleben Sie Natur 1. Aril bis 31. Oktober 2014 Täglich von 8 18 Uhr 8911 Rifferswil Zwischen Zürich und Zug www.selegermoor.ch Willkommen im Park Seleger Moor Schön, haben Sie zu uns gefunden. Beim Saziergang

Mehr

Pressespiegel. Kärnten radelt 2014. Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei

Pressespiegel. Kärnten radelt 2014. Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei Pressespiegel Kärnten radelt 2014 Wörthersee autofrei Ossiacher See autofrei Kärnten aktiv Veranstaltungs- und Catering GmbH Tessendorfer Straße 35 9020 Klagenfurt am Wörthersee 0664 / 21 31 412 office@kaernten-aktiv.at

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern Turnier FUSSBALL 2015 Turnier 2015 FUSSBALL In Kooperation mit der Steirischen Kinderkrebshilfe zur Unterstützung von hilfsbedürftigen, krebskranken Kindern und Jugendlichen in der Steiermark Mittwoch,

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit.

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Und einen 70-Euro- Einkaufsgutschein. 1) 1) Aktion gültig bis 30. 11. 2015 bei erstmaliger Eröffnung eines StudentenKontos, sofern mind. 1 Jahr davor ein Wohnsitz

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

DFTA-Verband: DFTA-Technologiezentrum: Inhalte. Kontakt. ProFlex/Fachtagung am 04. - 05.März 2015

DFTA-Verband: DFTA-Technologiezentrum: Inhalte. Kontakt. ProFlex/Fachtagung am 04. - 05.März 2015 Inhalte Das Jahr 2014 geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen und fast gleichzeitig auch mein erstes Jahr beim DFTA-Flexodruck Fachverband e.v. Rückblickend war es für mich ein spannendes und interessantes

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Überblick. www.depri-jaweg.de

Überblick. www.depri-jaweg.de 2 0 1 3 Überblick www.depri-jaweg.de Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser und Reinschauer, im Jahr 2013 ist es das 8. Jahr in dem ich mit dem Thema eigene Depression, Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Kampf der Geschlechter Das tut die moderne Frau in ihrer Freizeit Freizeit im Leben des modernen Mannes Wo gibt die

Mehr

H O S P I T A L I T Y 2 0 1 5

H O S P I T A L I T Y 2 0 1 5 H O S P I T A L I T Y 2 0 1 5 Ihr Event des Jahres 01 3. SEPTEMBER 2015 WELTKLASSE ZÜRICH Member of DER ABEND DER GROSSEN STARS IN ZÜRICH Ihr Event des Jahres Die besten Athletinnen und Athleten der Welt

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

DÜSSELDORF IST DREIMAL EINE REISE WERT.

DÜSSELDORF IST DREIMAL EINE REISE WERT. DÜSSELDORF IST DREIMAL EINE REISE WERT. Gesundheits-Check-up, 5 Sterne Hotel und Shopping. Verbinden Sie einen Ganzkörper-Vorsorge- Check-up mit einem Verwöhn-Wochenende am Rhein. Das Arrangement Donnerstag

Mehr

Wilhelm Tell Express. Mit Schiff und Bahn auf den Spuren der Schweiz.

Wilhelm Tell Express. Mit Schiff und Bahn auf den Spuren der Schweiz. Wilhelm Tell Express. Mit Schiff und Bahn auf den Spuren der Schweiz. Dampfschiff auf dem Vierwaldstättersee Über den See und die Berge. Eine einzigartige Tour de Suisse. Mit dem Wilhelm Tell Express reisen

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

einfach clever PARKEN mit dem komfortablen TagMaster-Chip www.parking-luzern.ch

einfach clever PARKEN mit dem komfortablen TagMaster-Chip www.parking-luzern.ch einfach clever PARKEN mit dem komfortablen TagMaster-Chip www.parking-luzern.ch DIE ERSTEN SCHRITTE ZU IHREM TAGMASTER-CHIP MONTAGE TAGMASTER-CHIP 2 TagMaster-Chip aufladen Bei Abholung des TagMaster-Chips

Mehr

Gigathlon 2013. in 6 Tagen durch die Schweiz. Sponsoringmappe Team diehausbauer. 1 Team 6 Tage 1057 km 18 600 Hm. Mit Ihrem Support?

Gigathlon 2013. in 6 Tagen durch die Schweiz. Sponsoringmappe Team diehausbauer. 1 Team 6 Tage 1057 km 18 600 Hm. Mit Ihrem Support? Gigathlon 2013 in n durch die Schweiz Sponsoringmappe Team diehausbauer About Gigathlon 2013 Der Gigathlon ist eine Mischung aus Sportveranstaltung, Abenteuerreise, Teamerlebnis und persönlicher Grenzerfahrung.

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch Seite C HERZLICH WILLKOMMEN IN DER WELT VON DINE&SHINE Ihr Event ist weit mehr als nur ein Fest. Ein erfolgreicher Anlass begeistert Ihre Gäste von A bis Z und

Mehr

Sponsoring- & Kommunikationskonzept

Sponsoring- & Kommunikationskonzept Sponsoring- & Kommunikationskonzept Schweizermeisterschaft Wettpflügen Kantonales Wettpflügen - Pflüegerchilbi Kantonales Geschicklichkeitsfahren www.traktorenfest.ch Traktorenfest 2014 Die Landjugend

Mehr

BEO BIKE WEEK established since 2002. 2.-4. August 2013

BEO BIKE WEEK established since 2002. 2.-4. August 2013 BEO BIKE WEEK established since 2002 2.-4. August 2013 Sponsorendossier 2013 Lieber Motorradfreund, Herzlichen Dank für die Möglichkeit, Ihnen unseren Verein und unser Event, die Beo Bike Week näher vorstellen

Mehr

Das ultimative Showgefühl

Das ultimative Showgefühl Zentralschweizer Fernsehen präsentieren: Das ultimative Showgefühl Erleben Sie den Schweizer Weltklasse-Magier «Magrée» live und so nah wie nie zuvor Ab 4. September 2013 in Nottwil/Luzern Jeden 1. Mittwoch

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Amt für öffentlichen Verkehr Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Streckensperre und Bahnersatz von Montag 23. Februar bis Samstag 6. Juni 2015 www.sz.ch Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 3 2 Weshalb wird

Mehr

Der Krankenkassen Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon

Der Krankenkassen Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon teamathlon.ch www.teamathlon.ch Zur Startseite (/) Der n Spezialist CHECKCHECK.ch am Schweizer Firmentriathlon 11.September 2009 zugetraut, aber von drei Disziplinen Am 11.7.2009 war es mal wieder Zeit

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo projektu: Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo šablony: 11 Název materiálu: Ročník: 4.L Identifikace materiálu: Jméno autora: Předmět: Tématický celek: Anotace: CZ.1.07/1.5.00/34.0410

Mehr

INSIDER AFTER WORK APÉRO

INSIDER AFTER WORK APÉRO Wo sich die Branche trifft INSIDER AFTER WORK APÉRO 8x im Jahr in 6 Städten bis zu 600 Teilnehmer Standorte und Daten 2O17 Zürich Mascotte 26. Januar 2017 Bern 16. März 2017 Genf 4. April 2017 Basel 11.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage

Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage Teilnehmer: Ausgefüllt: 18 15 (83%) Diese Umfrage wurde mit dem Ostrakon Online Evaluation System indicate2 durchgeführt.

Mehr