Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro"

Transkript

1 Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro

2 Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße Passau Tel.: Fax: ISBN: Covergestaltung: Christian Dadlhuber Autor: Günter Lenz, Betriebswirt und Fachbereichsleiter kaufmännische Qualifizierung Kölner Wirtschaftsfachschule - Wifa-Gruppe - GmbH Drachenfelsstraße 4-7, Bad Honnef - Rhöndorf Lektorat: Inge Baumeister Herausgeber: Christian Bildner 2015 BILDNER Verlag GmbH Passau Diese Publikation ist kein offizielles Lizenzprodukt der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG. Lexware ist eine Marke der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG. Bildnachweis: Cover vorne: Jeanette Dietl - Fotolia.com Hintergrund: Eisenhans - Fotolia.com Die Informationen in diesen Unterlagen werden ohne Rücksicht auf einen eventuellen Patentschutz veröffentlicht. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt. Bei der Zusammenstellung von Texten und Abbildungen wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Verlag, Herausgeber und Autoren können für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische Verantwortung noch irgendeine Haftung übernehmen. Für Verbesserungsvorschläge und Hinweise auf Fehler sind Verlag und Herausgeber dankbar. Fast alle Hard- und Softwarebezeichnungen und Markennamen der jeweiligen Firmen, die in diesem Buch erwähnt werden, können auch ohne besondere Kennzeichnung warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz unterliegen. Die Unternehmen, Namen und Daten des verwendeten Übungsbeispiels sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit bestehenden Firmen sind rein zufällig und keinesfalls beabsichtigt. Das Werk einschließlich aller Teile ist urheberrechtlich geschützt. Es gelten die Lizenzbestimmungen der BILDNER-Verlag GmbH Passau.

3 Hinweise zum Buch Hinweise zum Buch In dieser Schulungsunterlage lernen Sie als Anwender die praxisorientierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware Lohn+Gehalt pro. Die verschiedenen Situationen aus der Lohn- und Gehaltsabrechnung werden anhand zahlreicher Übungen mit dem Programm umgesetzt und praxisnah und anschaulich dargestellt, mit dem Ziel, sowohl dem Neuanwender als auch dem Anwender mit Vorkenntnissen, das Programm umfassend näher zu bringen. Das Buch basiert auf Lexware Lohn+Gehalt 2015 pro. Bei anderen Lohnprogrammen von Lexware (plus und premium) können einzelne Programmfunktionen von den beschriebenen Bedienelementen und Bildern abweichen. Da jedoch die grundlegenden Funktionen der einzelnen Programmversionen weitgehend gleich oder ähnlich gestaltet sind, eignet sich dieses Buch auch als Lernhilfe für die Versionen plus und premium. Inhalte Für die Übungsteile haben wir uns für die fiktive Firma Matthias Cornwig e.k. Deckenplatten entschieden. Für diese Firma wird die Lohnbuchhaltung mit dem Programm Lexware Lohn+Gehalt pro durchgeführt. Das Buch führt dabei systematisch durch alle Arbeitsabläufe in der Lohnbuchhaltung und stellt diese anhand verschiedener Beispiele dar. Die Abläufe werden Schritt für Schritt erklärt und anschließend anhand von Übungen trainiert und wiederholt. Innerhalb des Übungsfalles wird ein komplettes Geschäftsjahr über das Programm abgewickelt. Spezielle Themen, wie z. B. Urlaubsgeld, Direktversicherungen, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall etc., werden im Rahmen der monatlichen Abrechnungen dargestellt und themenmäßig behandelt. Wiederholungen bei den Abrechnungen sind dabei gewollt und sollen den Lernerfolg steigern. Auch Auswertungen, Listen, Abschlüsse und Meldungen sind Gegenstand dieses Buches. Der Jahresabschluss zum Ende dieser Schulungsunterlage rundet diese Unterlage ab. Welche Kenntnisse werden vorausgesetzt? Es werden kaufmännische und buchhalterische Kenntnisse vorausgesetzt. Theoretische Grundlagen zur Lohnabrechnung sollten ebenfalls vorhanden sein, da diese im Buch nicht explizit behandelt werden. Wer nicht in der Lage ist, eine Lohnabrechnung manuell zu erstellen und alle Bezüge und Abzüge mit Hilfe der Steuertabelle und den Beitragssätzen zur Sozialversicherung korrekt zu ermitteln, sollte sich unbedingt vorher mit der manuellen Lohnbuchhaltung befassen. Einen entsprechenden Lehrgang manuelle Lohn- und Gehaltsabrechnung bietet z. B. der Verlag Schäfer Pöschel an. 3

4 Hinweise zum Buch Schreibweise Alle Programmbeschriftungen, wie z. B. Befehle, Schaltflächen und die Bezeichnung von Dialogfenstern sind zur besseren Unterscheidung grau und kursiv gesetzt. Beispiel: Datei Beenden. Von Ihnen einzugebende Angaben sind grau und in anderer Schrift hervorgehoben. Beispiel: Geben Sie das Datum ein Verwendete Symbole Wichtige Sachverhalte, die Sie unbedingt beachten sollten, sind mit diesem Symbol gekennzeichnet. Auf weitergehende Informationen weist Sie dieses Symbol hin. Fragen zu einem Thema und praktische Übungsteile sind mit diesem Symbol gekennzeichnet. Musterlösungen Soweit Übungsaufgaben bzw. deren Lösungen auch ausgedruckte Listen und Auswertungen umfassen, können Sie die Musterlösungen im pdf-dateiformat kostenlos herunterladen. Zu finden auf unserer Homepage unter Lösungsbuch Die Lösungen zu den Übungsaufgaben sind im PDF-Dateiformat verfügbar und können ebenfalls unter kostenlos heruntergeladen werden. 4

5 Inhalt Inhalt Vorbereitungen Vorbereitende Überlegungen Datenbankaktualisierung Grundbedienung Programm starten und beenden Lexware professional starten...22 Programm beenden Das Hauptnavigationsmenü Programmaufbau Zentrale Die Menüleiste...26 Die Symbolleiste Zentrale...26 Das Programm Center Hilfesystem in Lexware professional Allgemeine Hilfe...28 Das Register Inhalt...29 Das Register Index...30 Das Register Suchen...31 Das Register Favoriten...32 Die Schaltfläche Hilfe in Dialogfenstern...32 Service Center Anlegen einer eigenen Firma Firma anlegen Allgemeine Firmendaten...38 Finanzamt Umsatzsteuer...39 Finanzamt Lohnsteuer...41 Kontenrahmen und Wirtschaftsjahr festlegen...43 Gewinnermittlungsart...45 DATEV-Unterstützung...47 Buchhalter-Einstellungen...48 Einstellungen Lohn und Gehalt...49 Meldeverfahren...52 Betriebsdaten...52 Arbeitszeit...54 Sonstiges Firmenstammdaten ändern Wechsel zwischen mehreren Firmen

6 Inhalt 2.4 Optionen für das Verhalten des Programms festlegen Programmstart...62 Datensicherung...63 Benutzerverwaltung Grundbedienung Lexware Lohn+Gehalt Wechsel zwischen Zentrale und dem Programm Lohn + Gehalt Die Startseite von Lohn + Gehalt pro Aufbau der Startseite...70 Die Startseite anpassen Firmenstammdaten für die Lohn- und Gehaltsabrechnung Eigene Bankdaten erfassen Automatisch hinterlegte Stammdaten für die Lohnbuchhaltung Feiertage...77 Berufsgenossenschaftstarife einsehen...78 Gesetzliche Rechengrößen der Bundesländer Krankenkassen verwalten Krankenkassen neu anlegen...82 Krankenkassenangaben aktuelle Firma...90 Krankenkassen ausdrucken Kostenstellen für die Lohn- und Gehaltsabrechnung anlegen Lohnarten prüfen und anpassen Verwaltung der Lohnarten...98 Lohnarten drucken FIBU-Konten kontrollieren Firmendaten ausdrucken Grundeinstellungen Übergabe an die Finanzbuchhaltung Datensicherung und Datenrücksicherung Datensicherung Datenrücksicherung Gesamtsicherung oder Firmensicherung? Exkurs: Betriebsstätten Wiederholungsübungen Mitarbeiterstamm daten Der Personalmanager Personalmanager starten Mitarbeitergruppen anlegen Mitarbeitergruppe bearbeiten

7 Inhalt 5.2 Personalstammdaten Erforderliche Informationen Checkliste Personalstammblatt Personenrelevante Stammdaten Personalstammdaten eingeben Personalstammdaten bearbeiten Personalstammdaten bzw. Mitarbeiter löschen Gruppenzugehörigkeit ändern Weitere Optionen des Personalmanagers Mitarbeiterstammdaten für die Lohn- und Gehaltsabrechnung erfassen 146 SV-Status SV-Meldeangaben Tätigkeit Kassen Steuerdaten Arbeitszeiten Berufsgenossenschaft Vortragswerte Weitere Angaben Entlohnungsdaten der Mitarbeiter erfassen Vermögenswirksame Leistungen hinterlegen Mitarbeiterstammdaten drucken Wiederholungsübung: Mitarbeiter neu anlegen Lohn- und Gehaltsabrechnungen Januar und Februar Grundlagen Das Fenster Lohndaten Lohndatenfenster öffnen Lohnartenklassen und Lohnarten Aktionsleiste verwenden Die Jahresübersicht Variable Lohnarten für den Abrechnungsmonat erfassen Vorschau auf eine Lohn- und Gehaltsabrechnung durchführen Journal-Ansicht Lohndaten anzeigen Vorschau und Ausdruck der Gehaltsabrechnung eines Mitarbeiters Lohn- und Gehaltsabrechnung für mehrere Mitarbeiter Beitragsnachweise für die voraussichtlichen Bezüge erstellen Voraussichtliche Beiträge ermitteln Beitragsnachweise erstellen

8 Inhalt 6.6 Lohn- und Gehaltsabrechnung und Auswertungen drucken Berichte Firma Berichte Mitarbeiter Monatswechsel durchführen Lohn- und Gehaltsabrechnung Februar Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat März Lohnarten Überstundenzuschläge Überstundenzuschläge für Zeitlohnempfänger erfassen Überstundenberechnung bei Gehaltsempfängern Das Lohnjournal Auswertung der Lohnsteueranmeldung Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat April Die Korrekturabrechnung Korrektur von Abrechnungsdaten Korrektur von Stammdaten Erfassen von abrechnungsrelevanten Abwesenheiten Abwesenheitszeiten allgemein Erfassen der Urlaubstage von Gehaltsempfängern Urlaub von Zeitlohnempfängern erfassen Automatischer Zahlungsverkehr Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat Mai Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Gehaltsempfänger Krankheitszeiten erfassen Erstattung der Lohnfortzahlung U1/U2 für Gehaltsempfänger Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Zeitlohnempfänger Arbeitsunfähigkeitszeiten im Kalender erfassen Erstattung der Lohnfortzahlung U1/U2 für Zeitlohnempfänger Lohndaten für mehrere Mitarbeiter erfassen Buchungsbelege an Lexware buchhalter pro übergeben Grundeinstellungen in Lexware Lohn+Gehalt pro Einstellungen in Lexware buchhalter pro Buchungsbelege überprüfen Exkurs: Buchungen im Programm Lexware buchhalter pro einsehen

9 Inhalt 10 Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat Juni Monatliche Sollstunden aus den Stammdaten übernehmen Private Nutzung von Firmenwagen Geldwerten Vorteil und Pauschale Versteuerung berechnen Firmenwagen erfassen Urlaubsgeld abrechnen Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat Juli und August Austritt eines Mitarbeiters Austritt erfassen Berichte bei Beendigung der Beschäftigung Bescheinigungswesen Eintritt eines neuen Mitarbeiters Geringfügige Beschäftigung Die Krankenkasse Knappschaft Bahn-See Stammdaten eines geringfügig beschäftigten Mitarbeiters erfassen Fahrgeldzuschüsse abrechnen Wiederholung: Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat August Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat September Krankheit mit Krankengeld abrechnen Grundlagen Krankengeld Krankheitstage erfassen Gehaltskürzung Neue Lohnart anlegen Anlegen einer Lohnart in der Klasse laufendes Arbeitsentgelt Mitarbeiter mit der neuen Lohnart abrechnen Direktversicherung Definition Direktversicherung/Gruppenversicherung Beiträge zur Direktversicherung erfassen Lohn- und Gehalts abrechnung Monat Oktober Pensionsfonds Grundlagen Pensionsfonds Pensionsfonds erfassen Pensionskasse

10 Inhalt 14 Lohn- und Gehaltsabrechnung Monat November Weihnachtsgeld Pfändung Monatsabrechnung erfassen Pfändungsbetrag ermitteln Pfändungsbetrag hinterlegen Altverträge betriebliche Altersvorsorge, Direktversicherungen Mutterschaftsfristen Gesetzliche Regelung Mutterschutzfrist Daten für den Mutterschutz erfassen Berechnung Zuschuss zum Mutterschaftsgeld Lohn- und Gehalts abrechnung Dezember Bewegungsdaten Dezember erfassen Lohnsteuerjahresausgleich Arbeitgeber Urlaubsanspruch Jahresende Auswertungen Jahreswechsel Prüfung der Lohnkonten Berufsgenossenschaftsliste Lohn- und Gehaltsabrechnung Januar des Folgejahres Arbeiten zu Beginn des neuen Geschäftsjahres Anpassen der Steuerdaten Mitarbeiter für das Jahr Wechsel des Geschäftsjahres Lohnsteuerbescheinigungen Urlaubstage überprüfen Jahresentgeltmeldungen Sonstiges Das vereinfachte Schätzverfahren Die Berichtszentrale Index

11 Vorbereitungen In diesem Kapitel erfahren Sie,... welche Vorüberlegungen zum Anlegen einer Firma nötig sind, was bei der Aktualisierung einer bestehenden Lexware-Version zu beachten ist. 11

12 Vorbereitungen Vorbereitende Überlegungen Ausgangssituation In einem Meeting des mitwirkenden Steuerberaters, Herrn Michael Palme, wurden Eckpunkte für die Lohn- und Gehaltsbuchhaltung für die Firma Cornwig e.k. Deckenplatten Meckenheim festgelegt. Diese Vorüberlegungen sind sowohl für den Übungsfall als auch allgemein gültig. Vorüberlegung Existieren für die Firma Tarifverträge oder Betriebsvereinbarungen? Woher kommen die Daten für die Mitarbeiter? Gibt es besondere Regelungen, die für die Firma relevant sind, z. B. Altersteilzeit, geringfügig Beschäftigte, Zeitlohnempfänger? Mit welchem Geschäftsjahr wollen Sie beginnen? Mit welchem Kontenrahmen für die Übergabe der Lohn- und Gehaltsabrechnungen für die Buchhaltung soll gearbeitet werden? Unter Umständen beim Steuerberater nachfragen? Werden die Auswertungen der Lohnbuchhaltung hausintern oder von einem Steuerberater vorgenommen? Woher kommen die Stammdaten für die neue Firma? Übungsfirma Für die Firma Matthias Cornwig e.k. existiert eine Betriebsvereinbarung, ein kollektiver Arbeitsvertrag zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat. In ihr sind betriebliche Regelungen wie z. B. Arbeitszeiten, Gleitzeit, Fahrtkostenzuschüsse etc. geregelt. Alle Arbeitsverträge und die Stammdaten für die einzelnen Mitarbeiter wurden Ihnen von der Geschäftsleitung verantwortlich übergeben. Ja, in der Firma Cornwig sind geringfügig beschäftigte Mitarbeiter angestellt. Bezahlte Feiertags-, Urlaubs- und Krankheitsstunden werden laut Betriebsvereinbarung bei Zeitlohnempfängern mit Normalstundenlohn abgerechnet. Geschäftsjahr 2014: Beginn , Ende In unserem Fall mit dem Standardkontenrahmen SKR 03 Nein, Auswertungen der Lohnbuchhaltung werden intern durchgeführt. Die Stammdaten der Firma Cornwig e.k. wurden von der Geschäftsleitung und dem mitwirkenden Steuerberater, Herrn Palme, Bonn zur Verfügung gestellt. 12

13 Datenbankaktualisierung Vorüberlegung Werden Daten aus Lohn und Gehalt exportiert? Wie wird die Datensicherung realisiert? Übungsfirma Ja, es erfolgt eine Übergabe der Daten an das Programmmodul Buchhalter pro Die Datensicherung wird benutzerseitig durchgeführt und archiviert. Wichtiges Fazit zum Schluss Grundsätzlich gilt: Je besser Sie die Geschäftsabläufe im Betrieb kennen, umso leichter fällt es Ihnen, die Informationen richtig einzuordnen und richtig abzurechnen. Beachten Sie die folgenden Punkte: Machen Sie sich mit der Firma vertraut. Was macht die Firma genau? Wie sind die Geschäftsabläufe in der Firma? Identifizieren Sie sich mit der Firma. Welche Arbeitszeiten sind üblich? Welche Zusatzleistungen erhalten die Mitarbeiter? Datenbankaktualisierung Bevor mit Lexware 2015 pro gearbeitet werden kann, ein wichtiger Hinweis zur Datenbankaktualisierung: Die Datenbankaktualisierung wird beim ersten Programmstart nach einem Update von einer Lexware pro Vorgängerversion automatisch gestartet. Sie dient dazu, Ihre bestehenden Datenbankdefinitionen an die neue Version anzupassen und zu aktualisieren. Wenn dies bei Ihrer Programmversion vorliegt, bearbeiten Sie bitte zunächst die nachfolgenden Schritte zur Datenbankaktualisierung. Falls die bestehende Version bereits aktualisiert wurde, lesen Sie die Ausführungen informativ. Bei einem erneuten Update z. B. auf Lexware professional 2016, müssen diese Schritte wiederholt werden und sind daher in jedem Fall von Bedeutung. 1 Starten Sie zunächst Lexware professional 2015, indem Sie auf der Windows Desktopoberfläche auf das Symbol Lexware professional doppelklicken. 2 Liegt bei Ihnen eine Einzelplatzversion vor, so werden Sie automatisch als Supervisor - ohne ein Kennwort einzugeben - angemeldet (siehe Abbildung Anmeldung auf der nächsten Seite). Klicken auf die Schaltfläche OK. 13

14 Vorbereitungen Anmeldung 3 Der Datenbankaktualisierungsassistent wird gestartet, klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Der Datenbankaktualisierungsassistent Datenbankdefinitionen aktualisieren 4 Im nächsten Schritt müssen die Datenbankdefinitionen auf die neue Version aktualisiert werden. Dies ist deshalb notwendig, weil in der ausgelieferten Version eine standardmäßig installierte Musterfirma hinterlegt ist. Klicken Sie auf die Schaltfläche Starten, um mit der Aktualisierung der Datenbankdefinition zu beginnen. 14

15 Datenbankaktualisierung Der Datenbestand wird auf die neue Programmversion aktualisiert. Zusätzlich werden alle Daten gesichert, damit im Falle eines Programmabbruchs während der Aktualisierung keine Daten verloren gehen. Datensicherung 5 Der Sicherungsassistent mit Hinweisen zur Sicherung erscheint, siehe Abbildung unten. Beachten Sie: Datensicherungen sollten möglichst auf einem externen Datenträger vorgenommen werden, damit im Datenverlustfall auf diese Daten zugegriffen werden kann. 6 Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Sicherungsassistent 7 Wählen Sie - wie in der nachfolgenden Abbildung zu sehen - die Option Gesamtdatensicherung aus und klicken Sie anschließend auf Weiter. 15

16 Vorbereitungen Sicherungsart wählen 6 Im nächsten Schritt werden Angaben zur Datensicherung benötigt: Um Laufwerk und Ordner zur Datensicherung auszuwählen, klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen. Bemerkungen können Sie im Feld Bemerkungen zur Datensicherung eintragen. Angaben zur Datensicherung Speicherort auswählen Bemerkungen Online-Sicherung 16

17 Datenbankaktualisierung Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Sicherungen online in einem Hochsicherheitsrechenzentrum zu hinterlegen. Die Daten werden verschlüsselt und schnell übertragen. Die Zugangsdaten sind nur Ihnen bekannt und werden nicht übertragen. Der Dienst ist allerdings pro Monat kostenpflichtig. 8 Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. Wichtiger Hinweis: Wenn Sie, wie in unserem Beispiel, auf die lokale Festplatte speichern, vergessen Sie nicht, die Datensicherung anschließend auf einen externen Datenträger zu kopieren oder zu brennen. 9 Sie erhalten nun die unten abgebildete Meldung zur Durchführung der Datensicherung. Klicken Sie erneut auf die Schaltfläche Weiter. Durchführen der Datensicherung 8 Nachdem die Datensicherung durchgeführt wurde, wird das Ergebnis angezeigt. Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche Fertig stellen. Ergebnis der Datensicherung 17

18 Vorbereitungen Datenkonvertierung Im vorletzten Schritt wird jetzt die Datenkonvertierung auf die neue Version durchgeführt. Während der Aktualisierung werden alte Datenbankdefinitionen durch neue ersetzt. Danach werden diese Definitionen auf Ihre Datenbank angewendet. Dies bedeutet, dass zum Beispiel Ihre Daten durch neue Felder ergänzt werden. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Beenden. Datenkonvertierung Hinweis zur Datenübernahme Die Datenübernahme bietet Ihnen einen möglichst einfachen und problemlosen Übergang von Ihrer jetzigen Standard- oder Plusversion auf Lexware professional/premium. Allerdings handelt es sich bei der Datenübernahme um einen sehr aufwändigen und zeitintensiven Prozess. Es müssen für jeden einzelnen Mandanten alle Daten aus der alten Datenbank (diese sind in verschiedenen Tabellen gespeichert) gelesen, zwischengespeichert und in die neue Datenbank einsortiert werden. Sie werden in einer neuen Tabellenarchitektur gespeichert. Dieser Prozess beansprucht bei größeren Datenmengen (z. B. Firmen mit mehreren Buchungsjahren und mehreren Anwendungen) fast 100% der Rechenleistung Ihres Computers. Rechnerwechsel Kein Computer hält ewig. Häufig führt eine neue Programmversion dazu, dass der alte Computer den Anforderungen nicht mehr gewachsen ist und ein neuer angeschafft werden muss. Über Rechnerwechsel Datenbestand einspielen (siehe Abbildung rechts), kann auf eine zuvor speziell erstellte Datensicherung zugegriffen werden und ein Wechsel auf einen neuen PC vorgenommen werden. Mit Musterfirma starten Um fortzufahren, klicken Sie auf den Eintrag Musterfirma verwenden, siehe Abbildung auf der nächsten Seite. 18

19 Datenbankaktualisierung Musterfirma Sie befinden sich nun in der Zentrale von Lexware professional 2015, siehe Abbildung unten. Beenden Sie das Programm, indem Sie den Menüpunkt Datei und Beenden anklicken. Im nächsten Kapitel wird noch genauer auf das Thema der Grundbedienung eingegangen und diese übungsweise trainiert. Lexware professional - Zentrale 19

20 Vorbereitungen Notizen 20

21 1 Grundbedienung In diesem Kapitel erfahren Sie, wie... Sie das Programm starten und beenden, Sie das Hauptnavigationsmenü bedienen, das Programm Zentrale aufgebaut ist, Sie Menüs aufrufen und bedienen, Sie mit dem Hilfssystem in Lexware umgehen. 21

22 1 Grundbedienung 1.1 Programm starten und beenden Lexware professional starten Sie befinden sich auf der Desktop Oberfläche von Windows 7: 1 Klicken Sie auf die Windows-Startschaltfläche, anschließend auf Alle Programme Lexware und zuletzt auf den Eintrag Lexware professional oder tippen Sie in das Suchfeld die ersten Zeichen des Programms Lexware ein und klicken Sie dann auf Lexware professional. Bild 1.1 Anmeldung Tipp: Alternativ können Sie das Programm auch mit einem Doppelklick über das Symbol auf der Desktopoberfläche starten. 2 Es wird zunächst das Anmeldefenster für die Benutzeranmeldung angezeigt. Je nach Installationsart, Mehrbenutzeroberfläche oder Einzelplatzversion erhalten Sie von der Administration einen Benutzernamen und ein individuelles Kennwort. In der Einzelplatzversion ist kein zusätzlicher Benutzername erforderlich und Sie melden sich als Supervisor ohne Kennwort an. In unserer Übungsfirma arbeiten wir in einer Einzelplatzversion ohne Benutzernamen und Kennwörter. Bestätigen Sie daher einfach die Eingabe, indem Sie auf die Schaltfläche OK klicken. 3 Klicken Sie dann auf den Eintrag Musterfirma verwenden. Die Startseite von Lexware 2015 professional mit dem Datenbestand der Musterfirma wird angezeigt. Die wichtigsten Funktionen erreichen Sie von hier aus direkt über die großen Schaltflächen (Bild 1.2). 22

23 Programm starten und beenden In der Titelleiste werden die Version, die Firma und der Programmbereich angezeigt. Hier: Musterfirma Supervisor (=Anmeldename) Zentrale (Programmbereich): Bild 1.2 Startseite Titel Programm beenden Das Programm beenden Sie, indem Sie in der rechten oberen Ecke auf das Symbol Schließen klicken oder Sie wählen den Menüpunkt Datei Beenden oder drücken Sie die Tastenkombination Alt + F4. Bild 1.3 Beenden Schließen Datei - Beenden 23

24 1 Grundbedienung 1.2 Das Hauptnavigationsmenü Hauptnavigationsmenü anzeigen: Klicken Sie auf den Menüpunkt Ansicht Hauptnavigation, oder klappen Sie das Fenster Hauptnavigation auf, indem Sie auf der Startseite von Lexware professional auf die entsprechende Schaltfläche klicken, oder drücken Sie die Funktionstaste F10. Bild 1.4 Menü Ansicht Bild 1.5 Schaltfläche Hauptnavigation Bild 1.6 Hauptnavigationsfenster Als Ergebnis wird das Hauptnavigationsfenster mit den einzelnen Programmbereichen angezeigt. Im mittleren Bereich der Hauptnavigation können Sie nach dem Klick auf ein Programm (in unserem Fall die Programmteile von Lexware professional 2015) die entsprechenden Module auswählen. Die Hauptnavigation verfügt über eine Mouseover-Funktion. Wenn Sie die Maus auf die Schaltfläche Hauptnavigation bewegen, öffnet sich die Hauptnavigation automatisch. Programmbereiche Hauptnavigation ausklappen/einklappen Tipp: Über die Schaltfläche Hauptnavigation ausklappen, lässt sich der Navigationsbereich dauerhaft anzeigen. Die verfügbare Bildschirmfläche wird dadurch allerdings verkleinert. 24

25 Programmaufbau Zentrale 1.3 Programmaufbau Zentrale Beim Öffnen des Programms und eines Datenbestands (hier: Musterfirma) wird zunächst die Startseite angezeigt. Über den Programmbereich Zentrale können Sie eine neue Firma anlegen, bestehende Firmen bearbeiten und Datensicherungen durchführen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Termine und Aufgaben zu hinterlegen. In Bild 1.7 unten sehen Sie die wichtigsten Elemente: Bild 1.7 Startseite Menüleiste Symbolleiste (Zentrale) Hauptnavigation ein- bzw. ausblenden Das Info Center informiert Sie automatisch über alle Neuigkeiten zu Ihrem Programm. Haben Sie Lexware buchhalter pro oder Lexware warenwirtschaft pro installiert, werden Ihnen zusätzlich die vorhandenen Termine und Aufgaben angezeigt. Programm Center mit den installierten Programmen Lexware Scout sorgt dafür, dass alle angelegten Daten schlüssig sind. Plausibilitätsprüfungen im Hintergrund weisen auf Probleme oder unvollständige Daten hin. Business Cockpit gibt einen Überblick über einige wesentliche Zahlen, die aus Aufträgen resultieren. 25

26 1 Grundbedienung Bild 1.8 Menüleiste Die Menüleiste Wie in fast jedem Windows-Programm lassen sich die Menüpunkte sowohl über einen Klick auf das entsprechende Menü, als auch über Tastaturbefehle aufrufen. Mit der Maus Tastatur, in Verbindung mit der Alt-Taste Klicken Sie auf einen Menüpunkt und anschließend auf den entsprechenden Befehl, z. B. Menü Datei Anwendungen Zentrale. Dazu benutzen Sie die Alt-Taste in Verbindung mit dem unterstrichenen Buchstaben. Drücken Sie zuerst die Alt-Taste und halten Sie die Taste gedrückt, während Sie auf den unterstrichenen Buchstaben drücken. Zum Beispiel Alt + D für Datei, anschließend A für Anwendungen und dann Z für Zentrale. Bild 1.9 Symbolleiste Zentrale Die Symbolleiste Zentrale Die Symbolleiste Zentrale stellt eine Abkürzung zu Programmfunktionen her, die Sie normalerweise nur über die Menüleiste erreichen. Tipp: Wenn Sie mit der Maus langsam auf ein Symbol zeigen, wird eine Beschreibung des Symbols angezeigt. Bild 1.10 Das Programm Center Das Programm Center Über das Programm Center wechseln Sie schnell zu den installierten Anwendungen. Klicken Sie auf Buchhaltung Zur Startseite. Nach Prüfung der Plausibilität der Musterfirma wird die Startseite des Programms Buchhalter (Bild 1.11) angezeigt. 26

27 Programmaufbau Zentrale Bild 1.11 Startseite Buchhalter Über den Menüpunkt Fenster Alle schließen werden alle Programmteile, die Sie zurzeit geöffnet haben, automatisch geschlossen und Sie befinden sich wieder in der Zentrale. Bild 1.12 Alle schließen 1 Klicken Sie auf Fenster Alle schließen. 2 Analog können Sie auch über den Befehl Datei Anwendungen zum entsprechenden Programmteil wechseln. Klicken Sie auf den Befehl Datei Anwendungen Warenwirtschaft. Nun wird die Startseite des Programms Lexware Warenwirtschaft angezeigt. 3 Schließen Sie anschließend nochmals das Programm, indem Sie den Menüpunkt Fenster Alle schließen wählen. 27

28 1 Grundbedienung Übung: Programmbedienung Zentrale Öffnen Sie die Startseite des Programmmoduls Lexware Warenwirtschaft. Schließen Sie die Startseite Warenwirtschaft. Wählen Sie den Menüpunkt Ansicht Hauptnavigation und blenden Sie das Hauptnavigationsmenü aus. Blenden Sie das Hauptnavigationsmenü über den Menüpunkt Ansicht wieder ein. Öffnen Sie über den Menüpunkt Datei die Startseite des Programmmoduls Lexware Lohn+Gehalt pro. Schließen Sie die Startseite Lohn + Gehalt. 1.4 Hilfesystem in Lexware professional Lexware professional unterstützt eine Vielzahl von Hilfemöglichkeiten. Diese können von jedem beliebigen Programmpunkt aus aktiviert und in Anspruch genommen werden. Die Hilfe ist unterteilt in folgende Bereiche: Allgemeine Hilfe Schaltfläche Hilfe in Dialogfenstern Service Center Bild 1.13 Hilfefenster Allgemeine Hilfe Die Programmhilfe öffnen Sie über den Menüpunkt? Hilfethemen oder durch Drücken der Funktionstaste F1. Im Dialogfenster befinden sich die Registerkarten Inhalt, Index, Suchen und Favoriten: Register 28

29 Hilfesystem in Lexware professional Das Register Inhalt Ausgangssituation Sie möchten Informationen zur Nutzung der integrierten Software dakota erhalten. Bild 1.14 Anwendungen Anwendungen 1 Um das entsprechende Hilfethema aufzurufen, gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie auf das Plus-Symbol links vom Eintrag Anwendungen. Anstelle des -Symbols erscheint das Symbol und unterhalb und etwas eingerückt erhalten Sie Informationen zu den installierten Anwendungen. 2 Um die Hilfeeinträge zum Programm Lexware Lohn+Gehalt pro einzusehen, klicken Sie erneut auf das Plussymbol neben dem Eintrag Lohn + Gehalt. Sie erhalten nun alle Hilfeeinträge zum Programm Lexware Lohn+Gehalt pro. 3 Um den Hilfeeintrag zum Programm dakota einzusehen, klicken Sie nochmals auf das Plussymbol und anschließend auf den Eintrag dakota ( Sozialversicherung online). Als Ergebnis wird der Hilfetext zur Nutzung der integrierten Software dakota im rechten Teil des Fensters angezeigt. Bild 1.15 Hilfethema anzeigen 29

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700

Mehr

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung. mit DATEV Lohn und Gehalt comfort

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung. mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700

Mehr

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Das komplette Lernbuch für Einsteiger Bearbeitet von Günter Lenz, Christian Bildner 1. Auflage 2015. Buch. 442 S. Kartoniert ISBN

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es?

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist es enorm wichtig, mit einer aktuellen Programmversion zu arbeiten. Gesetzliche Änderungen,

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es?

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist es enorm wichtig, mit einer aktuellen Programmversion zu arbeiten. Gesetzliche Änderungen,

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen, wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Excel. Funktionen professionell einsetzen

Excel. Funktionen professionell einsetzen Excel Funktionen professionell einsetzen Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700 Fax: +49 851-6624 ISBN: 978-3-8328-0080-2

Mehr

Werner Seeger. 1. Ausgabe, September 2010. Lexware lohn + gehalt pro 2010

Werner Seeger. 1. Ausgabe, September 2010. Lexware lohn + gehalt pro 2010 Werner Seeger 1. Ausgabe, September 2010 Lexware lohn + gehalt pro 2010 LW-LG2010 Inhalt I 1 Lexware lohn + gehalt pro 2010...4 1.1 Vorwort...4 1.2 Vorbereitende Arbeiten...5 2 Allgemeines zu Lexware lohn

Mehr

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt I. Umzug von Lexware auf einen neuen Rechner und Einrichtung einer Einzelplatzinstallation (Seite 1) II. III. IV.

Mehr

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt 1. Umzug von Lexware auf einen neuen Rechner und Einrichtung einer Einzelplatzinstallation (Seite 1) 2. Umzug von

Mehr

Lexware lohn+gehalt training 2015

Lexware lohn+gehalt training 2015 Lexware Training Lexware lohn+gehalt training 2015 von Claus-Jürgen Conrad 6. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 648 06549 5 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 69

Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 69 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 11 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 12 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Lexware faktura+auftrag training

Lexware faktura+auftrag training Lexware Training Lexware faktura+auftrag training Training und Kompaktwissen in einem Band von Monika Labrenz 1. Auflage 2010 Haufe-Lexware Freiburg 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt Umzug von Lexware auf einen neuen Rechner und Einrichtung einer Einzelplatzinstallation (Seite 1) Umzug von Lexware

Mehr

Lexware warenwirtschaft pro 2010. Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010

Lexware warenwirtschaft pro 2010. Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010 Lexware warenwirtschaft pro 2010 Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010 LW-WAWI2010 Lexware warenwirtschaft pro 2010 I 1 Lexware warenwirtschaft pro 2010... 4 1.1 Vorwort...4 1.2 Vorbereitende Arbeiten...5

Mehr

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung. mit DATEV Lohn und Gehalt comfort

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung. mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten

Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten Auf vielfachen Kundenwunsch wurde der Abrechnungs- und Beitragsnachweis- Assistent konzeptionell überarbeitet und hinsichtlich der Arbeitsabläufe

Mehr

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1 K. Hartmann-Consulting Schulungsunterlage Outlook 03 Kompakt Teil Inhaltsverzeichnis Outlook... 4. Das Menüband... 4. Die Oberfläche im Überblick... 4.. Ordner hinzufügen... 5.. Ordner zu den Favoriten

Mehr

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Erfahren Sie hier die wichtigsten Schritte, für eine unkomplizierte Übernahme Ihrer Lexware-Daten in Lexware professional: Aus den Programmen der Lexware

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM-Rechnung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM - Rechnung Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zur schnellen Rechnungserfassung.

Mehr

voks: Datenübernahme LOHN

voks: Datenübernahme LOHN voks: Datenübernahme LOHN Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86231 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 2.4.

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel

Anleitung für einen Rechnerwechsel Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Vorträge aus Fremdfirmen

Vorträge aus Fremdfirmen Vorträge aus Fremdfirmen Diese Vortragswerte erfassen Sie, wenn ein neuer Mitarbeiter unterjährig in die Firma eintritt und Ihnen den steuerpflichtigen Arbeitslohn aus der Vorbeschäftigung vorlegt. In

Mehr

LobuOnline. Kurzanleitung

LobuOnline. Kurzanleitung LobuOnline Kurzanleitung I. Laden Sie LobuOnline 15.x unter www.abs-rz.de/lobu-online_download.html im Bereich Download herunter. Speichern Sie die Installationsdatei LobuOnline- 15.x.exe am besten auf

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit management gemeinsame

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick LOHN classic Die Erstellung der Lohnbuchführung bedeutet für Sie und Ihr Unternehmen die Einhaltung zahlreicher Regeln, Termine und Fristen. Zudem unterliegt sie ständigen gesetzlichen Änderungen. Durch

Mehr

Lexware lohn + gehalt pro 2011

Lexware lohn + gehalt pro 2011 LOHN & GEHALT: PRAXIS AM PC Lexware lohn + gehalt pro 2011 New Earth Publishing März 2011 nep@newearthpublishing.se www.newearthpublishing.de Autor: Jörg Merk Titelbild: Yuri Arcurs - Fotolia.com ISBN

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015.

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015. AnSyS.B4C Anleitung/Dokumentation für die Installation des Barcode-Hand-Scanners Honeywell Voyager 1400g (unter Windows) AnSyS GmbH 2015 Seite 1 2015 AnSyS GmbH Stand: 29.09.15 Urheberrecht und Gewährleistung

Mehr

osnatel Webmail Bedienungsanleitung

osnatel Webmail Bedienungsanleitung osnatel Webmail Bedienungsanleitung Hb_ot_Webmail_01.06.2009_V3.0 Seite 1 von 7 INHALTSVERZEICHNIS 1 Anmeldung (Login)... 3 2 Startseite... 4 3 Posteingang (INBOX)...4 4 Neue Nachricht verfassen...5 5

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10 Installationsanleitung 1 SDM WinLohn 2015 Installationsanleitung Ausgabe November 2014 Inhalt Einleitung 2 Allgemeine Informationen... 2 Lieferumfang... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Installation und Deinstallation

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Sie möchten Ihre Buchhaltung künftig mit Lexware buchhalter pro 2012 (bzw. Lexware financial office pro 2012) selbst erledigen?

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung:

1. Allgemeines: 2. Installation: 3. Erstanmeldung: 4. Freischaltung: 1 Vielen Dank, dass Sie sich für uns entschieden haben! Nachfolgend liegt eine kurze Beschreibung der Installation und Erstanmeldung sowie der Freischaltung vor. 1. Allgemeines: Das von Ihnen gekaufte

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7

Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7 Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7 Die neue Version des E-Bilanz-Moduls steht zur Verfügung. Wenn Sie die E-Bilanz geöffnet haben, können Sie unter Hilfe -> Über.. die bei Ihnen aktuell installierte

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

PayPal API Zugang aktivieren und nutzen Version / Datum V 1.5 / 15.09.2014. a) Aktivierung auf der PayPal Internetseite. 1 von 7

PayPal API Zugang aktivieren und nutzen Version / Datum V 1.5 / 15.09.2014. a) Aktivierung auf der PayPal Internetseite. 1 von 7 Software WISO Mein Geld Thema PayPal API Zugang aktivieren und nutzen Version / Datum V 1.5 / 15.09.2014 Das vorliegende Dokument, zeigt wie der API Zugang von PayPal auf der Internetseite aktiviert und

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe

Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Anleitung Datenfernsicherung SecureSafe Inhaltsverzeichnis 1. Migration des Datenfernsicherungskontos... 2 2. Konto einrichten bei SecureSafe... 4 2.1. Bestehendes SecureSafe Konto... 7 3. Datensicherung

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung

Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung MERK SCHLARB & PARTNER Partnerschaft mbb Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung So versäumen Sie keine Fristen und Pflichten. Stand: 2014 55543 Bad

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

Update Netzwerkversion ebanking per Telebanking/MBS-Client 5.5.0

Update Netzwerkversion ebanking per Telebanking/MBS-Client 5.5.0 Update Netzwerkversion ebanking per Telebanking/MBS-Client 5.5.0 Software-Voraussetzungen Wenn Sie noch keine ebanking per Telebanking/MBS-Version im Einsatz haben, sind keine Softwarevoraussetzungen erforderlich.

Mehr

Die wichtigsten Änderungen in 2015 11. 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15

Die wichtigsten Änderungen in 2015 11. 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15 Die wichtigsten Änderungen in 2015 11 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15 2 Abrechnungsunterlagen zusammenstellen 19 2.1 Abrechnungsrelevante Firmendaten 20 2.2 Unterlagen für Meldungen

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

Alle Inhalte dieses ebooks sind urheberrechtlich geschützt. Die Herstellung und Verbreitung von Kopien ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des

Alle Inhalte dieses ebooks sind urheberrechtlich geschützt. Die Herstellung und Verbreitung von Kopien ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Alle Inhalte dieses ebooks sind urheberrechtlich geschützt. Die Herstellung und Verbreitung von Kopien ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages gestattet. Online-Aktualisierung unter: www.haufe.de/arbeitshilfen

Mehr

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2013/2014

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2013/2014 Checkliste - Jahresabschluss 2013/2014 in GDI-Lohn & Gehalt Arbeiten im Abrechnungsmonat Dezember 2013: Lohnsteuerjahresausgleich: Sie können für die Mitarbeiter einen automatischen Lohnsteuerjahresausgleich

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel Quicken 2011 Anleitung zum Rechnerwechsel Diese Anleitung begleitet Sie beim Umstieg auf einen neuen PC und hilft Ihnen, alle relevanten Daten Ihres Lexware Programms sicher auf den neuen Rechner zu übertragen.

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Installationsanleitung CLX.NetBanking

Installationsanleitung CLX.NetBanking Installationsanleitung CLX.NetBanking Inhaltsverzeichnis 1 Installation und Datenübernahme... 2 2 Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen.. 5 1. Installation und Datenübernahme

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Citrix Receiver Installation

Citrix Receiver Installation Citrix Receiver Installation EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraße 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at, E-Mail: info@edv-hausleitner.at

Mehr

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter FTP-Zugang FTP - Zugangsdaten Kurzübersicht: Angabe Eintrag Beispiel Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter Die Einträge

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Erläuterungen zur Zeiterfassung

Erläuterungen zur Zeiterfassung Erläuterungen zur Zeiterfassung Die neue Zeiterfassungssoftware bietet Ihnen die Möglichkeit, sich vom eigenen Arbeitsplatz aus die Resultatsliste per Internetbrowser anzeigen zu lassen und eigenhändig

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Sage Start onesage Version 2.4

Sage Start onesage Version 2.4 Sage Start onesage Version 2.4 Treuhand-Datenaustausch Sage Start zu Sage Start ab Version 2013.1 Treuhand-Datenaustausch Sage Start / Sage Start 16.04.2013 2/14 Einleitung... 3 Installation und System-Voraussetzungen...

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Das Kreditkartenkonto in StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Vorgehensweise zur Verwaltung von Kreditkartenkonten in StarMoney erläutern. Exemplarisch zeigen

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office (3PC)

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office (3PC) Installationsanleitung CLX.PayMaker Office (3PC) Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 5 1. Installation

Mehr

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten?

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory Dokumente verwalten können. Dafür steht Ihnen in myfactory eine Dokumenten-Verwaltung zur Verfügung.

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Folgende Schritte sind hierfür

Mehr

Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln

Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln Wechseln Sie aus der Zentrale im Menü Datei Neu Firma in den Firmenassistenten. Hinterlegen Sie die Stammdaten beachten Sie, dass die Firmenbezeichnung

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Neuinstallation (Einzelplatz)

Neuinstallation (Einzelplatz) Anleitung Einzelplatzinstallation Seite 1 von 8 Neuinstallation (Einzelplatz) Für die Installation von diesem Programm benötigen Sie von Ihrer Bank folgende Daten: Lizenznummer (optional - je nach Bank)

Mehr

RGS Schulinventar Version 1

RGS Schulinventar Version 1 Benutzerhandbuch RGS Schulinventar Version 1 Ein Programm zur Inventarverwaltung in Schulen und ähnlichen Einrichtungen. Inhalt Installation Programm starten Inventar anlegen oder öffnen Programm anpassen

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess

Anleitung. Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Anleitung Update EBV 5.0 EBV Mehrplatz nach Andockprozess Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen

Mehr

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei 4. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Einführung Um mit dem NAFI Kfz-Kalkulator

Mehr

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Schulungsunterlage in 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Was ist eigentlich Outlook 2000? Microsoft Outlook 2000 ist ein Programm, welches mehrere Komponenten des normalen Büroalltags in einer leicht verständlichen

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Leitfaden Kontoauszug im elektronischen Postfach. Inhaltsverzeichnis

Leitfaden Kontoauszug im elektronischen Postfach. Inhaltsverzeichnis Leitfaden Kontoauszug im elektronischen Postfach Inhaltsverzeichnis 1 Systemanmeldung... 2 2 Aufruf der Kontoauszüge... 3 3 Einrichtung des Benachrichtigungsdienstes... 5 Bei der Zusammenstellung von Texten

Mehr