GESTRA Steam Systems. TRG 5-6x. Betriebsanleitung Temperaturfühler TRG 5-67, TRG 5-68

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GESTRA Steam Systems. TRG 5-6x. Betriebsanleitung 808704-01. Temperaturfühler TRG 5-67, TRG 5-68"

Transkript

1 GESTRA Steam Systems TRG 5-6x D Betriebsanleitung Temperaturfühler TRG 5-63, TRG 5-64 Temperaturfühler TRG 5-65, TRG 5-66 Temperaturfühler TRG 5-67, TRG 5-68

2 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Sicherheitshinweis...4 Einstufung gemäß Artikel 1 Druckgeräte-Richtlinie...4 ATEX (Atmosphère Explosible)...4 Erläuterungen Verpackungsinhalt...5 Systembeschreibung...5 Funktion...5 Technische Daten TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG Messwiderstands-Toleranzen nach EN Korrosionsbeständigkeit...8 Auslegung...8 Typenschild / Kennzeichnung...8 Maße TRG 5-63 und TRG Maße TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG Funktionselemente TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG Legende...11 Einbau TRG 5-63 und TRG TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG Werkzeuge...12 Einbaubeispiele...13 Legende...13 Elektrischer Anschluss TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG Messeinsatz anschließen...14 Legende...14 Anschlussplan

3 Inhalt Inbetriebnahme Seite Elektrischen Anschluss prüfen Netzspannung einschalten Medientemperatur messen Werkzeug Betrieb TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG Funktionsstörungen Fehler-Checkliste Wartung Ersatzteile Messeinsatz wechseln Anhang Außerbetriebnahme Entsorgung Konformitätserklärung

4 Wichtige Hinweise Bestimmungsgemäßer Gebrauch Die Temperaturfühler TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG 5-68 nur in Verbindung mit dem Temperaturtransmitter TRV 5-40 zum Messen von Temperaturen einsetzen. Der Einsatz ist nur innerhalb der zulässigen Druck- und Temperaturgrenzen gestattet. Jeder darüber hinausgehende Gebrauch gilt als nicht bestimmungsgemäß. Das sich daraus ergebende Risiko trägt der Benutzer allein. Der Hersteller haftet ausdrücklich nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch entstehen. Sicherheitshinweis Das Gerät darf nur von geeigneten und unterwiesenen Personen montiert und in Betrieb genommen werden. Wartungs- und Umrüstarbeiten dürfen nur von beauftragten Beschäftigten vorgenommen werden, die eine spezielle Unterweisung erhalten haben. Gefahr Die Temperaturfühler TRG 5-63 oder TRG 5-64 sind in Behälter oder Rohrleitungen eingeschraubt. Beim Lösen der Temperaturfühler kann Dampf oder heißes Wasser austreten! Schwere Verbrühungen am ganzen Körper sind möglich! Temperaturfühler nur bei Kesseldruck 0 demontieren! Der Temperaturfühler ist während des Betriebes heiß! Beim Berühren sind schwere Verbrennungen an Händen und Armen möglich. Alle Montage-, Demontage- und Wartungsarbeiten sind nur in kaltem Zustand durchzuführen! Einstufung gemäß Artikel 1 Druckgeräte-Richtlinie Kategorie Bezeichnung IV Ausrüstungsteil mit Sicherheitsfunktion CE-Kennzeichnung CE 0525 ATEX (Atmosphère Explosible) Das Gerät darf entsprechend der europäischen Richtlinie 94/9/EG nicht in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. 4

5 Erläuterungen Verpackungsinhalt TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67, TRG Temperaturfühler 1 Betriebsanleitung Systembeschreibung Die Geräte TRG 5-6x sind Temperaturfühler mit integriertem Platin - Widerstandsthermometer Pt 100 nach EN Die vom Temperaturfühler gemessenen Temperaturen werden vom Temperaturtransmitter TRV 5-40 umgesetzt und als Datentelegramm im CAN-Bus zur Verfügung gestellt. Diese Datenübertragung über den CAN-Bus erfolgt unter Anwendung des Protokolls CANopen. Der Temperaturfühler kann verwendet werden als Messwertgeber für einen Sicherheitstemperaturwächter / -begrenzer in Verbindung mit dem Temperaturtransmitter TRV 5-40 und dem Steuergerät NRS und als Geber für einen Temperaturwächter / -regler in Verbindung mit dem Temperaturtransmitter TRV 5-40 und dem Steuergerät TRS Die Gerätekombinationen können als Regler, Wächter oder Begrenzer in Dampfkessel- und Heißwasseranlagen nach TRD und EN sowie EN eingesetzt werden. Funktion In den Temperaturfühlern TRG 5-63, TRG 5-65, TRG 5-66 und TRG 5-67 ist jeweils ein Platin - Widerstandsthermometer Pt 100 eingebaut. Für den Anschluss zusätzlicher Anzeigegeräte sind die Temperaturfühler TRG 5-64 und TRG 5-68 dagegen mit zwei Platin - Widerstandsthermometern Pt 100 ausgestattet. Der Widerstandswert dieser Thermometer ändert sich definiert in Abhängigkeit von der Temperatur. Vom Temperaturtransmitter wird das Widerstandsthermometer mit einem konstanten Strom versorgt und die sich durch die Widerstandsänderung entstehende Spannung im Transmitter gemessen und weiter verarbeitet. 5

6 Technische Daten TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG 5-68 Messeinsatz (3-Leiteranschluss) TRG x Pt 100 nach EN 60751, Klasse A* TRG x Pt 100 nach EN 60751, Klasse A* TRG 5-65, TRG x Pt 100 nach EN 60751, bis 300 C Klasse A*, > 300 C Klasse B* TRG x Pt 100 nach EN 60751, Klasse B* TRG x Pt 100 nach EN 60751, Klasse B* Betriebsdruck, Betriebstemperatur TRG 5-63 Nennlänge 100, 160, 250 mm 36 bar bei 251 C Nennlänge 400 mm 18 bar bei 400 C TRG 5-64 Nennlänge 100, 160, 250, 400 mm 36 bar bei 251 C TRG 5-65, TRG bar bei 345 C 120 bar bei 540 C TRG 5-67, TRG bar bei 650 C Zulässige Strömungsgeschwindigkeit TRG 5-63, TRG 5-64 Luft 25 m/s Heißdampf 25 m/s Wasser 3 m/s TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67, TRG 5-68 Luft 60 m/s Heißdampf 60 m/s Wasser 5 m/s Mechanischer Anschluss TRG 5-63, TRG 5-64 Gewinde G 1/2, ISO TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67, TRG 5-68 Einschweißhülse, Abmessungen siehe Maße, Seite 10 Schutzrohrlänge siehe Maße, Seite 10 6

7 Technische Daten Fortsetzung TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG 5-68 Fortsetzung Werkstoffe TRG 5-63, TRG 5-64 Schutzrohr , X6 CrNiMoTi TRG 5-65, TRG 5-66 Einschweißhülse TRG 5-67, TRG 5-68 Einschweißhülse Umgebungstemperatur am Anschlusskopf Maximal 70 C Schutzart IP 66 nach DIN EN Kabeleinführung / Elektrischer Anschluss EMV Kabelverschraubung mit integrierter Zugentlastung M 20x1,5 Gewicht TRG 5-63, TRG 5-64 ca. 0,5 kg TRG 5-65, TRG 5-66 ca. 0,6 kg TRG 5-67, TRG 5-68 ca. 1 kg Messwiderstands -Toleranzen nach EN * Klasse A und B, zulässige Messwiderstandstoleranzen Zulässige Abweichung in Ω ±2 ±1,5 ±1 ±0,5 Klasse B C Klasse A C Klasse A Ω Klasse B Ω ±4 ±3 ±2 ±1 Zulässige Abweichung in C Temperatur in C 7

8 Technische Daten Fortsetzung Korrosionsbeständigkeit Bei bestimmungsgemäßen Gebrauch wird die Sicherheit des Gerätes nicht durch Korrosion beeinträchtigt. Auslegung Das Gehäuse ist nicht für schwellende Belastung ausgelegt. Dimensionierung und Korrosionszuschläge sind gemäß dem Stand der Technik ausgelegt. Typenschild / Kennzeichnung Mech. Anschluss Nennlänge Werkstoff Einsatzbereich Schutzart Gerätekennzeichnug Messeinsatz Toleranzklasse Hersteller TRG x Pt 100 Klasse A / 1 2 L= XXX 36 bar / 251 C GESTRA AG Münchener Str. 77 D Bremen TRG x Pt 100 Klasse A / 1 2 L= bar / 400 C CE-Kennzeichnung Angaben zur Materialbestellung GESTRA AG Münchener Str. 77 D Bremen TRG x Pt 100 Klasse A / 1 2 L= bar / 251 C GESTRA AG Münchener Str. 77 D Bremen TRG x Pt 100 < 300 C Kl. A > 300 C Kl. B L= bar / 345 C 120 bar / 540 C GESTRA AG Münchener Str. 77 D Bremen TRG x Pt 100 < 300 C Kl. A > 300 C Kl. B L= bar / 345 C 120 bar / 540 C GESTRA AG Münchener Str. 77 D Bremen TRG x Pt 100 Klasse B L= bar / 650 C GESTRA AG Münchener Str. 77 D Bremen TRG 5-68 Fig. 1 2x Pt 100 Klasse B L= bar / 650 C GESTRA AG Münchener Str. 77 D Bremen

9 Technische Daten Fortsetzung Maße TRG 5-63 und TRG SW 27 A B G½,DIN L C [mm] L [mm] C 26 N10 G½,DIN ,5 N8 Fig. 2 Fig. 3 9

10 Technische Daten Fortsetzung Maße TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG SW 17/24 D L E F C G L C D E F G Fig. 4 TRG 5-65 TRG 5-66 TRG 5-67 TRG 5-68 [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] [mm] ,5 12,5 10

11 Funktionselemente TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG 5-68 MAX 70 C H I K MAX 95% IP 66 J Fig. 5 Legende A B C D E F G H I J K L Dichtfläche Dichtring 13x26 Temperaturempfindliche Länge Gewindebereich Durchmesser Einschweißhülse Konus Konusspitze Deckel Anschlusskopf Messeinsatz Anschlusskopf EMV Kabelverschraubung M20x1,5 Schutzrohr / Einschweißhülse 11

12 Einbau TRG 5-63 und TRG Dichtflächen A reinigen. 2. Dichtring B auf die Dichtfläche A legen (Dichtring-Werkstoff nach Einsatzbereich auswählen). 3. Temperaturfühler einschrauben und mit Maulschlüssel SW 27 festziehen. Das Anzugsmoment beträgt im kalten Zustand 150 Nm. TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG Bohrung für Einschweißmuffe bauseitig vorsehen. 2. Oberteil des Temperaturfühlers von Einschweißhülse L abschrauben. 3. Einschweißhülse L einschweißen. Montage nur mit Lichtbogenschweißen (Schweißprozess 111 und 141 nach ISO 4063). 4. Kupferring auf die Einschweißhülse L legen und das Oberteil des Temperaturfühler in die Einschweißhülse L einschrauben. Oberteil des Temperaturfühlers mit einem Maulschlüssel (SW 17 oder 24) im kalten Zustand anziehen. Achtung Das Einschweißen von Einschweißhülsen in druckführende Rohrleitungen oder Behälter darf nur von Schweißern mit Prüfbescheinigung nach EN durchgeführt werden. Hinweis Werkzeuge Maulschlüssel SW 17 Maulschlüssel SW 24 Maulschlüssel SW 27 Bei Einbau in Rohrleitungen Winkelstück M aufschweißen, damit der temperatur-empfindliche Teil C des Temperaturfühlers gegen die Strömungsrichtung in das Medium eintaucht. Fig.8 und Fig.9 Den Temperaturfühler so installieren, dass der temperaturempfindliche Teil C ständig in das Medium eintaucht. Fig.2 und Fig.4 Die Temperaturfühler dürfen nicht vollständig einisoliert werden. Siehe Einbaubeispiele zur Behältereinbausituation. Fig.6 und Fig.7 12

13 Einbau Fortsetzung Einbaubeispiele N Fig. 6 L Fig. 7 L M M Fig. 8 Fig. 9 Legende L M N Schutzrohr / Einschweißhülse Winkelstück Wärmeisolierung 13

14 Elektrischer Anschluss TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG 5-68 Für die Anschlussleitung ist vieradriges, abgeschirmtes Kabel erforderlich, z.b. Ölflex 110 CH, Fabrikat Lapp, 4x0,5 mm². Leitungslänge zwischen Temperaturfühler und Temperaturtransmitter TRV 5-40 max. 25 m. Messeinsatz anschließen 1. Deckel H vom An,schlusskopf J abnehmen. 2. Hutmutter O der Kabelverschraubung K abschrauben und Lamelleneinsatz Q herausnehmen. Fig Außenmantel der Leitung T abtrennen und Schirmgeflecht R ca mm freilegen. 4. Hutmutter O und Lamelleneinsatz Q mit Dichtring P auf die Leitung T schieben. 5. Schirmgeflecht R rechtwinklig (90 ) nach außen biegen. 6. Schirmgeflecht R in Richtung Außenmantel umfalzen, d.h. nochmals um 180 umbiegen. 7. Lamelleneinsatz Q mit Dichtring P in den Zwischenstutzen S schieben, kurz um die Leitungsachse hin- und herdrehen und Verdrehschutz einrasten. 8. Hutmutter O fest aufschrauben. 9. Anschlussleitung entsprechend Anschlussplan an Messeinsatz I anschließen. 10.Deckel H aufsetzen und festschrauben. O P T Q R S Fig. 10 Legende O P Q R S T 14 Hutmutter Dichtring Lamelleneinsatz Schirmgeflecht Zwischenstutzen geschirmte Leitung

15 Elektrischer Anschluss Fortsetzung Anschlussplan rot ϑ Fig ϑ schwarz gelb rot Fig ϑ Hinweis An die gelb und schwarz markierten Klemmen von TRG 5-64, und TRG 5-68 können zusätzlich Anzeigegeräte angeschlossen werden. Fig.12 15

16 Inbetriebnahme Elektrischen Anschluss prüfen Prüfen Sie, ob der Temperaturfühler TRG 5-6x mit dem dazugehörigen Temperaturtransmitter TRV 5-40 gemäß dem Anschlussplan verdrahtet ist (siehe Seite 15). Netzspannung einschalten 1. Schalten Sie die Netzspannung für das Steuergerät NRS bzw. die Bus-Spannungsversorgung ein. Medientemperatur messen Mit der nachfolgenden Tabelle kann über den Widerstandswert des Pt 100 die aktuelle Temperatur des Mediums ermittelt werden. 1. Deckel H vom Anschlusskopf abnehmen. 2. Prüfleitungen direkt am Messeinsatz I anklemmen. 3. Widerstandswert mit einem Widerstandsmessgerät messen. 4. Widerstandswert in der Tabelle zuordnen, Temperatur ablesen und gegebenenfalls interpolieren. 5. Deckel H aufsetzen und festschrauben. C Ω/grd 0 100,00 103,90 107,79 111,67 115,54 119,40 123,24 127,07 130,89 134,70 138,50 0, ,50 142,28 146,06 149,82 153,57 157,32 161,04 164,76 168,47 172,16 175,84 0, ,84 179,51 183,17 186,82 190,46 194,08 197,70 201,30 204,88 208,46 212,03 0, ,03 215,58 219,13 222,66 226,18 229,69 233,19 236,67 240,15 243,61 247,06 0, ,06 250,50 253,93 257,34 260,75 264,14 267,52 270,89 274,25 277,60 280,93 0, ,93 284,26 287,57 290,87 294,16 297,43 300,70 303,95 307,20 310,43 313,65 0, ,65 316,86 320,05 323,24 326,41 329,57 332,72 335,86 338,99 342,10 345,21 0, ,21 348,30 351,38 354,45 357,51 360,55 363,59 366,61 369,62 372,62 375,61 0, ,61 378,59 381,55 384,50 387,45 390,38 0,295 Grundwerte der Messwiderstände nach DIN für Pt 100. Werkzeug Schlitz-Schraubendreher Größe 2,5, vollisoliert nach DIN VDE Schlitz-Schraubendreher Größe 8 16

17 Betrieb TRG 5-63, TRG 5-64, TRG 5-65, TRG 5-66, TRG 5-67 und TRG 5-68 Betrieb in Verbindung mit dem Temperaturtransmitter TRV 5-40 in Heißwasser- und Dampfanlagen nach TRD und EN sowie EN Hinweis Fehlfunktionen bei Inbetriebnahme können mit Hilfe der Betriebsanleitung TRV 5-40 Kapitel "Systemstörungen" analysiert und behoben werden. Funktionsstörungen Fehler-Checkliste Schaltpunkt Temperatur MAX noch nicht überschritten - aber Temperatur MAX-Alarm Fehler: Temperaturfühler defekt. Abhilfe: Prüfen, ob der Temperaturfühler (Pt 100) korrekte Messwerte ausgibt. (Grundwerte der Messwiderstände nach DIN für Pt 100). Bei Abweichungen Messeinsatz des Temperaturfühlers auswechseln. Falls Störungen oder Fehler auftreten, die mit dieser Betriebsanleitung nicht behebbar sind, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst. Servicetelefon +49(0)421/ Servicefax +49(0)421/

18 Wartung Ersatzteile Widerstandsthermometer Typ Benennung Teil Bestellnummer TRG 5-63 Maß L = 160 mm siehe Fig.2 TRG 5-64 Maß L = 160 mm siehe Fig.2 Messeinsatz 1xPt 100 I Messeinsatz 2xPt 100 I TRG 5-65 Messeinsatz 1xPt 100 I TRG 5-66 Messeinsatz 1xPt 100 I TRG 5-67 Messeinsatz 1xPt 100 I TRG 5-68 Messeinsatz 2xPt 100 I Messeinsatz wechseln Bei Bedarf kann der Messeinsatz I während des Betriebs gewechselt werden. 1. Bus-Spannungsversorgung abschalten. 2. Deckel H vom Anschlusskopf abnehmen. 3. Messeinsatz I abklemmen. 4. Befestigungsschrauben für den Messeinsatz lösen. Messeinsatz herausziehen. 5. Neuen Messeinsatz einsetzen, Befestigungsschrauben anziehen. 6. Messeinsatz I anklemmen. 7. Deckel H aufsetzen und festschrauben. 8. Bus-Spannungsversorgung wieder einschalten. 18

19 Anhang Außerbetriebnahme Entsorgung Gefahr Schwere Verbrennungen und Verbrühungen am ganzen Körper sind möglich! Bevor der Temperaturfühler demontiert wird, müssen Behälter oder Rohrleitung drucklos (0 bar) und auf Raumtemperatur (20 C) sein. Demontieren Sie den Temperaturfühler und trennen Sie die Abfallstoffe gemäß den Stoffangaben. Elektronikbauteile (Leiterplatte) müssen gesondert entsorgt werden. Bei der Entsorgung des Temperaturfühlers müssen die gesetzlichen Vorschriften zur Abfallentsorgung beachtet werden. Konformitätserklärung Für den Temperaturfühler TRG 5-6x erklären wir die Konformität mit folgenden europäischen Richtlinien: Niederspannungs-Richtlinie 73/23/EWG i.d.f. 93/68/EWG EMV-Richtlinie 89/336/EWG i.d.f. 93/68/EWG Druckgeräte-Richtlinie 97/23/EG vom Angewandtes Konformitätsbewertungsverfahren: Anhang III, Module B und D, überprüft durch die benannte Stelle 0525 Bei einer nicht mit uns abgestimmten Änderung des Gerätes verliert diese Erklärung ihre Gültigkeit. Bremen, den GESTRA AG i. V. i. V. Dipl.-Ing. Uwe Bledschun Leiter Konstruktion / Head of Design Dept. Dipl.-Ing. Lars Bohl Qualitätsbeauftragter / Quality Assurance Representative 19

20 GESTRA Weltweite Vertretungen finden Sie unter: España GESTRA ESPAÑOLA S.A. Luis Cabrera, E Madrid Tel / Fax / ; Polska GESTRA Polonia Spolka z.o.o. Ul. Schuberta 104 PL Gdansk Tel / od 10 Fax / Great Britain Flowserve Flow Control (UK) Ltd. Burrel Road, Haywards Heath West Sussex RH 16 1TL Tel / Fax / Portugal Flowserve Portuguesa, Lda. Av. Dr. Antunes Guimarães, 1159 Porto Tel / Fax / Italia Flowserve S.p.A. Flow Control Division Via Prealpi, 30 l Cormano (MI) Tel / Fax / USA Flowserve GESTRA U.S Ampere Drive Louisville, KY Tel.: / Fax: / GESTRA AG Postfach , D Bremen Münchener Str. 77, D Bremen Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Internet /1205cl 2005 GESTRA AG Bremen Printed in Germany

GESTRA Steam Systems SMK 22, SMK 22-51. Betriebsanleitung 808498-04. Kondensatableiter

GESTRA Steam Systems SMK 22, SMK 22-51. Betriebsanleitung 808498-04. Kondensatableiter GESTRA Steam Systems SMK 22 SMK 22-51 D Betriebsanleitung 808498-04 Kondensatableiter SMK 22, SMK 22-51 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Sicherheitshinweis...4 Gefahr...4

Mehr

NRG 16-12, NRG 17-12, NRG 19-12

NRG 16-12, NRG 17-12, NRG 19-12 GESTRA Steam Systems NRG 16-12 NRG 17-12 NRG 19-12 D Betriebsanleitung 803964-06 Niveauelektrode NRG 16-12, NRG 17-12, NRG 19-12 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Sicherheitshinweis...4

Mehr

GESTRA Steam Systems ER 50-1, ER 56-1. Deutsch. Betriebsanleitung 808358-03. Niveauelektrode

GESTRA Steam Systems ER 50-1, ER 56-1. Deutsch. Betriebsanleitung 808358-03. Niveauelektrode GESTRA Steam Systems ER 50-1 ER 56-1 DE Deutsch Betriebsanleitung 808358-03 Niveauelektrode ER 50-1, ER 56-1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Sicherheitshinweis...4 Gefahr...4

Mehr

Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2

Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2 GESTRA GESTRA Steam Systems Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2 DE Deutsch Zusatzbetriebsanleitung 808908-00 für die Geräte Niveauelektrode NRG 16-40, NRG 17-40, NRG 19-40, NRG 111-40 Niveauelektrode

Mehr

UNA 23 UNA 25 UNA 26 UNA 27

UNA 23 UNA 25 UNA 26 UNA 27 GESTRA GESTRA Steam Systems UNA 23 UNA 25 UNA 26 UNA 27 Betriebsanleitung 808489-04 Kondensatableiter UNA 23, UNA 25, UNA 26, UNA 26h Edelstahl, UNA 27h 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer

Mehr

Widerstandsthermometer Clamp-on Technik für Spannbandmontage, Typenreihe GA 262.

Widerstandsthermometer Clamp-on Technik für Spannbandmontage, Typenreihe GA 262. BETRIEBSANLEITUNG TYPENREIHE Widerstandsthermometer Mini-Clamp-on GA 2610 Betriebsanleitung für kleine für Rohrnennweiten Widerstandsthermometer Clamp-on Technik für Spannbandmontage, Typenreihe GA 262.

Mehr

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRS 1-50. EIN-Elektroden-Gerät. Deutsch. Betriebsanleitung 808835-00. Niveauschalter NRS 1-50

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRS 1-50. EIN-Elektroden-Gerät. Deutsch. Betriebsanleitung 808835-00. Niveauschalter NRS 1-50 GESTRA GESTRA Steam Systems NRS 1-50 EIN-Elektroden-Gerät DE Deutsch Betriebsanleitung 808835-00 Niveauschalter NRS 1-50 1 Inhalt Einsatz Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Funktion...4 Richtlinien

Mehr

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRGT 26 1 NRGT 26 1S. Betriebsanleitung 808437 07. Niveauelektrode NRGT 6 1, NRGT 6 1S

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRGT 26 1 NRGT 26 1S. Betriebsanleitung 808437 07. Niveauelektrode NRGT 6 1, NRGT 6 1S GESTRA GESTRA Steam Systems NRGT 26 1 NRGT 26 1S D Betriebsanleitung 8087 07 Niveauelektrode NRGT 6 1, NRGT 6 1S 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch... Sicherheitshinweis... Gefahr...

Mehr

NRG 16-51 NRG 17-51 NRG 19-51

NRG 16-51 NRG 17-51 NRG 19-51 GESTRA Steam Systems NRG 16-51 NRG 17-51 NRG 19-51 DE Deutsch Betriebsanleitung 808823-03 Niveauelektroden NRG 16-51, NRG 17-51, NRG 19-51 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4

Mehr

HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen

HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen Bedienungsanleitung HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen Bedienungsanleitung HBTS Temperatursensor (001-UK) 1 / 6 Inhalt Sicherheitshinweise... 3 Einführung... 4 Technische Daten...

Mehr

NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S. Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S

NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S. Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...7

Mehr

Maximal-Kennzeichnung. Abhängig von den eingebauten Komponenten. Angaben auf dem Typenschild beachten.

Maximal-Kennzeichnung. Abhängig von den eingebauten Komponenten. Angaben auf dem Typenschild beachten. e zur Anleitung Bei Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen hängt die Sicherheit von Personen und Anlagen von der Einhaltung der relevanten Sicherheitsvorschriften ab. Personen, die für die Montage

Mehr

GESTRA Steam Systems NRG 16-50 NRG 17-50 NRG 19-50 NRG 111-50 Betriebsanleitung 808807-03

GESTRA Steam Systems NRG 16-50 NRG 17-50 NRG 19-50 NRG 111-50 Betriebsanleitung 808807-03 GESTRA Steam Systems NRG 16-50 NRG 17-50 NRG 19-50 NRG 111-50 DE Deutsch Betriebsanleitung 808807-03 Niveauelektroden NRG 16-50, NRG 17-50, NRG 19-50, NRG 111-50 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer

Mehr

PKP Prozessmesstechnik GmbH. Borsigstrasse 24. D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt. Tel: 06122 / 7055-0. Fax: 06122 / 7055 50. Bedienungsanleitung TFK01

PKP Prozessmesstechnik GmbH. Borsigstrasse 24. D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt. Tel: 06122 / 7055-0. Fax: 06122 / 7055 50. Bedienungsanleitung TFK01 PKP Prozessmesstechnik GmbH Borsigstrasse 24 D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt Tel: 06122 / 7055-0 Fax: 06122 / 7055 50 Bedienungsanleitung TFK01 Kompakt-Widerstandsthermometer Einbau-und Anschlußhinweise

Mehr

GESTRA Steam Systems URB 1. Betriebsanleitung 808472-06. Bedien- und Visualisierungsgerät URB 1

GESTRA Steam Systems URB 1. Betriebsanleitung 808472-06. Bedien- und Visualisierungsgerät URB 1 GESTRA Steam Systems URB 1 D Betriebsanleitung 808472-06 Bedien- und Visualisierungsgerät URB 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 8 Sicherheitshinweis... 8 Gefahrenhinweis...

Mehr

588/21 5WG1 588-2AB21

588/21 5WG1 588-2AB21 /11 /21 Produkt- und Funktionsbeschreibung Installationshinweise Das Gerät kann für feste Installation in Innenräumen, für trockene Räume, zum Einbau in UP-Dosen verwendet Das ist ein multifunktionales

Mehr

Temperaturfühler MBT 3270. Technische Broschüre

Temperaturfühler MBT 3270. Technische Broschüre Temperaturfühler MBT 3270 Technische Broschüre Eigenschaften OEM Temperaturfühlerprogramm Unterschiedliche Fühlerelemente lieferbar (RTD, NTC, PTC) Robust, hoher Schutz gegen Feuchtigkeit Fester Messeinsatz

Mehr

Thermoelement mit gefederter Messspitze Typ TC55

Thermoelement mit gefederter Messspitze Typ TC55 Elektrische Temperaturmesstechnik Thermoelement mit gefederter Messspitze Typ TC55 WIKA Datenblatt TE 65.55 weitere Zulassungen siehe Seite 5 Anwendungen Lagertemperaturmessung an: Pumpen Getrieben Motoren

Mehr

Drehzahlwächter Typ SWE-compact BETRIEBSANLEITUNG

Drehzahlwächter Typ SWE-compact BETRIEBSANLEITUNG Drehzahlwächter Typ SWE-compact BETRIEBSANLEITUNG 2 CE-Kennzeichen und Konformität Das Gerät erfüllt die Anforderungen der geltenden europäischen und nationalen Richtlinien. Die Konformität wurde nachgewiesen,

Mehr

Befestigungstechnik. Nietwerkzeug MS 3. Bedienungsanleitung

Befestigungstechnik. Nietwerkzeug MS 3. Bedienungsanleitung L Befestigungstechnik Nietwerkzeug MS 3 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Anleitung...4 Warnungen, Hinweise und Handlungsabschnitte in der Bedienungsanleitung...5 Kennzeichnungen auf

Mehr

Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000

Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000 Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in extremer industrieller Umgebung konstruiert Gehäuse aus Edelstahl (AISI 316L) Messbereich

Mehr

Temperaturfühler, Typ MBT 3270

Temperaturfühler, Typ MBT 3270 MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Datenblatt Temperaturfühler, Typ MBT 3270 Der flexible Temperaturfühler MBT 3270 kann in unterschiedlichen industriellen Anwendungen eingesetzt werden, z. B.: Luftverdichter,

Mehr

REMKO HR. Heizregister HR 6 4-Leiter-System für KWK 100 bis 800 / KWK 100 bis 800 ZW. Bedienung Technik. Ausgabe D - F05

REMKO HR. Heizregister HR 6 4-Leiter-System für KWK 100 bis 800 / KWK 100 bis 800 ZW. Bedienung Technik. Ausgabe D - F05 REMKO HR Heizregister HR 6 4-Leiter-System für 100 bis 800 / 100 bis 800 ZW Bedienung Technik Ausgabe D - F05 REMKO HR 2 Sicherheitshinweise Lesen Sie vor der ersten Inbetriebnahme bzw. Verwendung des

Mehr

SafeLogic compact. Funktions-Modul (Motion-Control) SLC-3- MOC000300

SafeLogic compact. Funktions-Modul (Motion-Control) SLC-3- MOC000300 Funktions-Modul (Motion-Control) 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Funktions-Modul (Motion-Control) Dokumentation Integrierte Sicherheitsfunktionen SS1, SS2, SOS, SSM, SLS, SDI, SBC Frei

Mehr

Meßeinsätze. K. Meyer R - M - S GmbH. Regeln Messen Steuern

Meßeinsätze. K. Meyer R - M - S GmbH. Regeln Messen Steuern K. Meyer R - M - S GmbH Elseyer Str. 41 58119 Hagen Tel. (02334) 53747 Q Fax (02334) 51827 internet: www.meyer-rms.de e-mail: info@meyer-rms.de Meßeinsätze DIN EN ISO 9001 : 2000 QA-Nr.: 04100 11811 Meßeinsätze

Mehr

Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010

Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010 Druckmessumformer mit frontbündiger Membran, MBS 4010 Vorteile Konzipiert für den Einsatz in härtesten industriellen Umgebungen Gehäuse und medienberührte Teile aus säurefestem Edelstahl (AISI 316L) Minimales

Mehr

Zugstangenzylinder, Serie 322/521

Zugstangenzylinder, Serie 322/521 Electric Drives and Controls Hydralics Linear Motion and Assembly Technologies Pneumatics Service Zugstangenzylinder, Serie 322/52 Technical data Zugstangenzylinder, Serie 322/52 doppeltwirkend, mit verstellbarer

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

CEDES. cegard/mini Ex Micro MF Ex WICHTIGE INFORMATION. Lichtvorhänge für Aufzüge in explosionsgefährdeten Bereichen

CEDES. cegard/mini Ex Micro MF Ex WICHTIGE INFORMATION. Lichtvorhänge für Aufzüge in explosionsgefährdeten Bereichen ATEX-Bedienungsanleitung cegard/mini Ex Micro MF Ex Lichtvorhänge für Aufzüge in explosionsgefährdeten Bereichen WICHTIGE INFORMATION FOLGEN SIE GENAU DEN ANWEISUNGEN IN DIESER ANLEITUNG NICHT BEACHTEN

Mehr

Bedienungsanleitung (Einbau- und Anschlusshinweise)

Bedienungsanleitung (Einbau- und Anschlusshinweise) Temperaturmeßtechnik Geraberg GmbH Bedienungsanleitung (Einbau- und Anschlusshinweise) prozessprüfbare Temperaturmeßeinsätze Typ V/U X x Gerätegruppe II Gerätekategorie 2G Zone 1 Zündschutzart Eigensicherheit

Mehr

SafeLogic compact. CPU-Modul (EFI, ACR) SLC-3-CPU3

SafeLogic compact. CPU-Modul (EFI, ACR) SLC-3-CPU3 CPU-Modul (EFI, ACR) SLC-3-CPU3 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Schnelle Inbetriebnahme durch Systemstecker Transparente Kommunikationsanbindung über Gateways Sicherheitsgerichtete

Mehr

Messeinsatz für Widerstandsthermometer Typ TR10-A

Messeinsatz für Widerstandsthermometer Typ TR10-A Elektrische Temperaturmesstechnik Messeinsatz für Widerstandsthermometer Typ TR1-A WIKA Datenblatt TE 6.1 weitere Zulassungen siehe Seite 6 Anwendungen Austausch-Messeinsatz für den Servicefall Für alle

Mehr

Umsetzer Typ 2313. Bestelldaten. Keine zusätzliche Speisung erforderlich. Zwei Schnittstellen / Kanäle pro Karte. Zündschutzart: I M 1 EEx ia I

Umsetzer Typ 2313. Bestelldaten. Keine zusätzliche Speisung erforderlich. Zwei Schnittstellen / Kanäle pro Karte. Zündschutzart: I M 1 EEx ia I Bestelldaten Bezeichnung Typ Artikel Nr. Umsetzer 2313 118 306 01 AX Einschubbaustein, Europakarte 100 x 160mm An nicht eigensichere Telefonnetze anschließbar, mit eigensicherem Ausgang Keine zusätzliche

Mehr

Dichtemessgerät DIMF 1.3 Flüssigkeitsdichtebestimmung mittels Schwinggabel

Dichtemessgerät DIMF 1.3 Flüssigkeitsdichtebestimmung mittels Schwinggabel Innengewinde G1/4 ISO 228, Flansch DN 10 PN 40, Sterilverschraubungen nach DIN 405 PN 16 Messgenauigkeit ± 0,1 kg/m³ Reproduzierbarkeit ± 0,05 kg/m³ Messstofftemperatur je nach Ausführung -40 C bis +150

Mehr

Betriebsanleitung PN 161-4 / PN 200-4. deutsch

Betriebsanleitung PN 161-4 / PN 200-4. deutsch Betriebsanleitung PN 161-4 / PN 200-4 deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheit...3 2. Beschreibung...4 2.1 Bestimmungsgemäße Verwendung...5 2.2 Technische Daten PN 161-4/PN 200-4...6 3. Einstellarbeiten...8

Mehr

Betriebsanleitung Modulwechsel bei Druckmessumformer PASCAL CV

Betriebsanleitung Modulwechsel bei Druckmessumformer PASCAL CV Betriebsanleitung Modulwechsel bei Druckmessumformer PASCAL CV Modulwechsel In dieser Betriebsanleitung wird das Ein- und Ausbauen von Modulen beschrieben. Dies kann erforderlich werden, wenn Module ergänzt

Mehr

Druckmessumformer für Industrieanwendungen Typ MBS 32 und MBS 33

Druckmessumformer für Industrieanwendungen Typ MBS 32 und MBS 33 MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Datenblatt Druckmessumformer für Industrieanwendungen Typ MBS 32 und MBS 33 Die Standard-Druckmessumformer vom Typ MBS 32 und MBS 33 wurden für den Einsatz in fast allen Industrieanwendungen

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

SCHMIDT Strömungssensor SS 20.500 Ex Zusatz für Einsatz ATEX Gebrauchsanweisung

SCHMIDT Strömungssensor SS 20.500 Ex Zusatz für Einsatz ATEX Gebrauchsanweisung SCHMIDT Strömungssensor SS 20.500 Ex Zusatz für Einsatz ATEX Gebrauchsanweisung SCHMIDT Strömungssensor SS 20.500 Ex Variante ATEX Inhaltsverzeichnis 1 Wichtige Information... 3 2 Lagerung und Transport...

Mehr

Ventilüberwachungssystem VDK 200 A S02

Ventilüberwachungssystem VDK 200 A S02 Ventilüberwachungssystem 8.11 Printed in Germany Rösler Druck Edition 02.06 Nr. 162 770 1 6 Technik Das ist das kompakte Ventilüberwachungssystem für die automatischen Absperrventile: - Gerät arbeitet

Mehr

LED-Dimmer. LED-Dimmer 6523 U 1373-1-7953 14.06.2012

LED-Dimmer. LED-Dimmer 6523 U 1373-1-7953 14.06.2012 Pos: 2 /#Neustruktur#/Modul-Struktur/Online-Dokumentation/Titelblätter/Dimmer/Titelblatt - 6523 U @ 23\mod_1336998674648_1.docx @ 209479 @ @ 1 === Ende der Liste für Textmarke Cover === 1373-1-7953 14.06.2012

Mehr

NRS 1-40. Bedienungsanleitung 808500-04 Niveauschalter NRS 1-40

NRS 1-40. Bedienungsanleitung 808500-04 Niveauschalter NRS 1-40 NRS 1-40 Bedienungsanleitung 808500-04 Niveauschalter NRS 1-40 1 2 Inhalt Wichtige Hinweise Bestimmungsgemäßer Gebrauch...6 Sicherheitshinweis...6 Gefahrenhinweis...6 Erläuterungen Verpackungsinhalt...6

Mehr

P R o D u k T i n F o R m at i o n. TDR-Füllstandsensor LFP. Die saubere Lösung

P R o D u k T i n F o R m at i o n. TDR-Füllstandsensor LFP. Die saubere Lösung P R o D u k T i n F o R m at i o n TDR-Füllstandsensor Die saubere Lösung TYPE EL - CLASS I NOVEMBER 2010 Füllstandsensoren Die saubere Lösung Weitere Informationen Technische Daten im Detail.........3

Mehr

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse H 4135A H 4135A: Relais im Klemmengehäuse sicherheitsgerichtet, für Stromkreise bis SIL 3 nach IEC 61508 Abbildung 1: Blockschaltbild F1: max. 4 A - T, Lieferzustand: 4 A - T Die Baugruppe ist geprüft

Mehr

Bei folgenden Beanstandungen kommt es zu einem unberechtigten Getriebeaustausch:

Bei folgenden Beanstandungen kommt es zu einem unberechtigten Getriebeaustausch: Betrifft: Automatikgetriebe AR 25/35 Fahrzeuge: Omega/Carlton, Senator-B Befund: Wiederholt werden komplette automatische Getriebe AR 25/35 wegen Beanstandungen, die durch Instandsetzung behoben werden

Mehr

VAPOPHONE VKP 10. Betriebsanleitung 803579-01 Prüfgerät für Kondensatableiter

VAPOPHONE VKP 10. Betriebsanleitung 803579-01 Prüfgerät für Kondensatableiter VAPOPHONE VKP 10 Betriebsanleitung 803579-01 Prüfgerät für Kondensatableiter 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 5 Sicherheitshinweis... 5 Gefahrenhinweis... 5 Erläuterungen

Mehr

Datenblatt DA55. Absolutdruckmanometer. 09005658 DB_DE_DA55_0 Rev. ST4-B 06/15 *09005658*

Datenblatt DA55. Absolutdruckmanometer. 09005658 DB_DE_DA55_0 Rev. ST4-B 06/15 *09005658* *09005658* 09005658 DB_DE_DA55_0 Rev. ST4-B 06/15 Datenblatt DA55 Absolutdruckmanometer 1 Produkt und Funktionsbeschreibung FISCHER Mess- und Regeltechnik GmbH 1 Produkt und Funktionsbeschreibung 1.1 Bestimmungsgemäßer

Mehr

Sicherheits-Module. 8/4 Eingänge PROFIsafe S20-PSDI8/4

Sicherheits-Module. 8/4 Eingänge PROFIsafe S20-PSDI8/4 8/4 Eingänge PROFIsafe 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls 8/4 Eingänge PROFIsafe SIL 3 nach EN 61508 SILCL 3 nach EN 62061 Kategorie 4 / PL e nach EN ISO 13849-1 PROFIsafe Elektronisches Gerätetypenschild

Mehr

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 DEUT SCH Bedienungsanleitung Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 M AG N E T R Ü H R E R M I T H E I Z U N G 1. Sicherheitshinweise Vor Inbetriebnahme Lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch.

Mehr

2-Wege-Einbauventil Serie C10 D*C. Kenndaten / Bestellschlüssel

2-Wege-Einbauventil Serie C10 D*C. Kenndaten / Bestellschlüssel Kenndaten / Bestellschlüssel Merkmale Zertifikat der Berufsgenossenschaft, Nr. 00 077 für NG16 bis NG63 bei Deckel 101 Deckel zum Aufbau eines Wegeventils (seitlich), Deckel 123 Kavität und Anschlussbild

Mehr

Netz-Ladegerät FW7405M/14

Netz-Ladegerät FW7405M/14 Gerätebeschreibung und Gebrauchsanweisung Netz-Ladegerät FW7405M/14 WM 2610 Übersicht 1 Netz-Ladegerät 2 Kontroll-Leuchte 6 Netzanschlussleitung 3 KFZ-Steckdose Minuspol (außen) Pluspol (innen) 5 Netzstecker

Mehr

Bedienungsanleitung Multimeter HP760C

Bedienungsanleitung Multimeter HP760C Bedienungsanleitung Multimeter HP760C Multimeter mit Digitalanzeige mit Fehlbedienungssperre Misst Gleich- und Wechsel- Strom und Spannung, Widerstand, Kapazität, Induktivität, Frequenz, Transistor hfe-

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Version 1.08.1 Stand: 09.07 Inhaltsverzeichnis 1 Montageanleitung... 4 1.1 Wandmontage...4 1.2 Elektrischer Anschluss...4 1.3 Temperaturfühlermontage...4 1.4 Technische Daten...5

Mehr

Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DAI

Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DAI Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DI Zertifiziert nach ISO 9001:2008 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme des Gerätes. 1 Inhalt : 1. Einleitung 2. Einsatzbereich und nwendungsbereich

Mehr

Wahlweise mit Regelmembran 5 H 2 (Standard) Kurz vor Erreichen der jeweiligen Siedetemperatur

Wahlweise mit Regelmembran 5 H 2 (Standard) Kurz vor Erreichen der jeweiligen Siedetemperatur Betriebsanleitung GESTRA Duo-Superkondensomat TK 23, TK 2 Ausgabe: /9 Kondesatableiter PN 6/PN 2 DN TK 23, TK 2 A Funktion Die Duo-Superkondensomaten TK 23 und TK 2 sind thermisch gesteuerte Kondensatableiter

Mehr

Prinzip. Systemtechnik LEBER GmbH & Co.KG, Friedenstr. 33; D-90571 Schwaig,Fon: +49 (911)-54064-71, Fax: -73, www.powercontact.de

Prinzip. Systemtechnik LEBER GmbH & Co.KG, Friedenstr. 33; D-90571 Schwaig,Fon: +49 (911)-54064-71, Fax: -73, www.powercontact.de afo Schalter UI_1205 Prinzip UI_120x ist ein kontaktloses Wechselstromrelais (KWR) zum Schalten von Induktivitäten, insbesondere ansformatoren. Einschaltstromspitzen werden vermieden. Der Einschaltzeitpunkt

Mehr

Metallgeschützte Messeinsätze

Metallgeschützte Messeinsätze Produktinformation 076 Metallgeschützte Messeinsätze Thermoelemente und Widerstandsthermometer DIN 43 735 Nachfolgende Tabelle zeigt in der Gegenüberstellung die verschiedenen Messeinsatztypen. Die Bauformen

Mehr

Spezifische Betriebsanleitung für alle green line Ventile

Spezifische Betriebsanleitung für alle green line Ventile Stand 01/2015 Sämtliche Rechte an diesen Dokumenten liegen bei müller co-ax. Änderungen der Dokumente sind untersagt. müller co-ax ag Gottfried-Müller-Str. 1 74670 Forchtenberg Germany Tel. +49 7947 828-0

Mehr

Zahnradpumpenaggregat UD und UC

Zahnradpumpenaggregat UD und UC 1-19-DE Zahnradpumpenaggregat UD und UC für Hydraulik- oder Ölumlaufschmieranlagen Allgemein die Zahnradpumpenaggregate UC und UD sind stehende bzw. liegende Aggregate, die in Hydraulik- oder Öl-Umlaufschmieranlagen

Mehr

Messeinsatz für Thermoelement Typ TC10-A

Messeinsatz für Thermoelement Typ TC10-A Elektrische Temperaturmesstechnik Messeinsatz für Thermoelement Typ TC1-A WIKA Datenblatt TE 65.1 NAMUR weitere Zulassungen siehe Seite 6 Anwendungen Für alle Industrie- und Laborbereiche Austausch-Messeinsatz

Mehr

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung TCBBx2 / TCBTx2 Seite 1 von 7 Inhalt: Seite 1. Transport, Lagerung... 2 2. Bestimmungsgemäße Verwendung... 2 3. Arbeitssicherheit... 3 4. Beschreibung... 3 5. Montage und Inbetriebnahme... 5 6. Wartung...

Mehr

Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter

Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter Symbol Allgemein Die Luftkühler-Baureihe AC-LN 8-14 MI kann in allen Bereichen eingesetzt werden, in denen entweder Öl oder Wasser-Glykol

Mehr

Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG. 45 Jahre Leidenschaft und Präzision. Besuchen Sie uns im Internet unter www.guenther.

Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG. 45 Jahre Leidenschaft und Präzision. Besuchen Sie uns im Internet unter www.guenther. Eigensichere Temperaturfühler nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG 45 Jahre Leidenschaft und Präzision Seit dem Gründungsjahr 1968 steht der Name Günther für fortschrittliche Lösungen in der Temperaturmesstechnik.

Mehr

Mantel-Thermoelemente nach DIN 43710 und DIN EN 60584

Mantel-Thermoelemente nach DIN 43710 und DIN EN 60584 Typenblatt 901210 Seite 1/11 Mantel-Thermoelemente nach DIN 43710 und DIN EN 60584 Für Temperaturen von -200... +1200 C Biegsame Mantelleitung mit erschütterungsfestem Messeinsatz Schutzrohrdurchmesser

Mehr

GESTRA. GESTRA Steam Systems TRS 5-50. Deutsch. Betriebsanleitung 808885-04. Temperaturschalter TRS 5-50

GESTRA. GESTRA Steam Systems TRS 5-50. Deutsch. Betriebsanleitung 808885-04. Temperaturschalter TRS 5-50 GESTRA GESTRA Steam Systems TRS 5-50 DE Deutsch Betriebsanleitung 808885-04 Temperaturschalter TRS 5-50 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Funktion...4 Sicherheitshinweis...5

Mehr

Entspannungsprofi. Vollisolierter VDE-Drehmoment-Schlüssel mit Umschaltknarre.

Entspannungsprofi. Vollisolierter VDE-Drehmoment-Schlüssel mit Umschaltknarre. www.klauke.com Entspannungsprofi. Vollisolierter VDE-Drehmoment-Schlüssel mit Umschaltknarre. VDE Drehmoment-Schlüssel Compact VDE Drehmoment-Schlüssel Compact Macht sich klein, wenn es eng wird Der vollisolierte

Mehr

10 Last- und Motorschaltgeräte

10 Last- und Motorschaltgeräte 10 Last- und Motorschaltgeräte 01941E00 übernehmen bei Reinigungs- und Reparaturarbeiten die zwangsläufige Abtrennung der elektrischen Energiezufuhr von Maschinen und Anlagenteilen. Übliche Vorbereitungsarbeiten,

Mehr

Aufbauanleitung der Platinen Elektronik I I-S1, I-S2 und I-S3

Aufbauanleitung der Platinen Elektronik I I-S1, I-S2 und I-S3 Aufbauanleitung der Platinen Elektronik I I-S1, I-S2 und I-S3 1998/00 Ing.-Büro Kammerer Schmiedweg 5a D-85551 Kirchheim Tel. 089 / 904 802 31 Fax 089 / 904 802 33 http://www.kammerer.net e-mail: info@kammerer.net

Mehr

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 Überwachungsrelais für Überströme und Unterströme INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-C-OC-10 Überstromüberwachung von Gleich- und Wechselstrom

Mehr

Bedienungsanleitung. BACnet Kommunikation Modul POL908.00/XXX. für. Regelung ECOSMART 600

Bedienungsanleitung. BACnet Kommunikation Modul POL908.00/XXX. für. Regelung ECOSMART 600 Bedienungsanleitung BACnet Kommunikation Modul POL908.00/XXX für Regelung ECOSMART 600 Version 0.1 INHALTSVERZEICHNIS Sicherheit Seite 2 Sicherheitshinweise Seite 3-5 BACnet Kommunikation Modul Seite 6

Mehr

5 Feldbus-Technik. Ex e Feldgeräte-Koppler Reihe 9411/11

5 Feldbus-Technik. Ex e Feldgeräte-Koppler Reihe 9411/11 5 Feldbus-Technik Ex e 10942E00 Die Ex e dienen zum Ex e Anschluss von 4 oder 8 explosionsgeschützten (Ex d / Ex m) FOUNDATION TM fieldbus H1 oder Profibus PA Feldgeräten an einen nicht eigensicheren /

Mehr

Building Technologies HVAC Products

Building Technologies HVAC Products 7 615 Modbus-Schnittstelle Das Gerät dient als Schnittstelle zwischen einem LMV2...- / LMV3 - Feuerungsautomat und einem Modbus-System, wie z.b. einem Gebäudeautomationssystem (GAS). Die Modbus-Schnittstelle

Mehr

ASKOHEAT E Einschraubheizkörper R 1½ + 2 Montagevorschrift, Gebrauchsanleitung und Service Bi e Au ewahren

ASKOHEAT E Einschraubheizkörper R 1½ + 2 Montagevorschrift, Gebrauchsanleitung und Service Bi e Au ewahren Montagevorschrift, Gebrauchsanleitung und Service Bi e Au ewahren für Brauch und Heizungswasser 2.0 bis 9.0 kw (Typ A) AHR-B-A- / AHR-H-A- 2.0 bis 9.0 kw (Typ B) AHR-B-B- / AHR-H-B- 2.0 bis 9.0 kw (Typ

Mehr

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 DE - Deutsch Bedienungsanleitung Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 1. Vorwort Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für den Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 entschieden

Mehr

PICO NOZZLE MOUNT MN-F0-SS-SILSPR-S1

PICO NOZZLE MOUNT MN-F0-SS-SILSPR-S1 Bedienungsanleitung PICO NOZZLE MOUNT MN-F0-SS-SILSPR-S1 Coating-Modul zum Auftrag niedrig- bis mittelviskoser Medien auf einen zylindrischen Körper (z. B. Nadel). Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung

Mehr

Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Montage- und Betriebsanleitung 00809-0305-2654 Rev. AA, September 2001

Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Montage- und Betriebsanleitung 00809-0305-2654 Rev. AA, September 2001 Widerstandsthermometer und Thermoelemente Montage- und Betriebsanleitung 00809-0305-2654 Rev. AA, September 2001 Betriebsanleitung Montage- und Einbauhinweise Widerstandsthermometer und Thermoelemente

Mehr

Voll metrisch, voll praktisch, voll lang Die OBO V-TEC VM-L Kabelverschraubung

Voll metrisch, voll praktisch, voll lang Die OBO V-TEC VM-L Kabelverschraubung Voll metrisch, voll praktisch, voll lang Die OBO V-TEC VM-L Kabelverschraubung Für Gewinde oder Gegenmuttern. Von Profis für Profis. VBS Verbindungs- und Befestigungs-Systeme Zugentlastung mit IP 68 Alles

Mehr

Raumthermostaten. Typische Anwendungsgebiete: Geschäftsgebäude Wohngebäude Leichte Industriegebäude

Raumthermostaten. Typische Anwendungsgebiete: Geschäftsgebäude Wohngebäude Leichte Industriegebäude s 3 017 RAB31 RAB31.1 Raumthermostaten RAB31 Für Vierrohr-Ventilatorkonvektoren Raumthermostat mit Changeover-Schalter für Heizen oder Kühlen Zweipunkt-Regelverhalten Manuelle 3 Stufen-Ventilatorschaltung

Mehr

Technische Beschreibung

Technische Beschreibung Technische Beschreibung M2M-Platinum Service, Ergänzungen 2 Messwerterfassungsund Datenübertragungsmodul M2M ÄÅ Beschreibung 3 ÄÇ Technische Daten 4 ÄÉ Batteriewechsel 5 ÄÑ Einstellung DIP-Schalter, Klemmenbezeichnung

Mehr

ACE WJ. Bedienelement. Home Ventilation Unit With Heat Recovery. Appareils de ventilation domestique avec récupération de la chaleur

ACE WJ. Bedienelement. Home Ventilation Unit With Heat Recovery. Appareils de ventilation domestique avec récupération de la chaleur ACE WJ DE Bedienelement für Wohnungslüftungsgerät Installationsanleitung Deutsch EN Home Ventilation Unit With Heat Recovery User Manual and Installation Manual English FR Appareils de ventilation domestique

Mehr

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164 Ringkoppler Ausgabe 11.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise zur, Sicherheitshinweise, qualifiziertes Fachpersonal... Seite 2 Anwendung, Typ, Technische aten... Seite 3 Abmessungen, Installation...

Mehr

Zur direkten Aufschaltung auf eine DDC oder ein Überwachungssystem stehen analoge 0..10 V-Ausgänge zur Verfügung.

Zur direkten Aufschaltung auf eine DDC oder ein Überwachungssystem stehen analoge 0..10 V-Ausgänge zur Verfügung. LK-SX CO2+VOC Fühler zur Erfassung des CO 2 - und Mischgas-Gehalts in Luftkanälen Datenblatt Technische Änderungen vorbehalten Stand: 26.06.2015 Anwendung Kanal-Luftqualitätsfühler im Klappdeckel-Gehäuse

Mehr

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Montagehinweise zum Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) Hersteller: H. Heinz Messwiderstände GmbH Goethestraße 16 D-98716 Elgersburg

Mehr

VKP 40Ex VKP 40. Betriebsanleitung 808567 02. GESTRA Steam Systems

VKP 40Ex VKP 40. Betriebsanleitung 808567 02. GESTRA Steam Systems GESTRA Steam Systems VKP 40Ex VKP 40 D Betriebsanleitung 808567 02 Prüf, Registrier und Auswertsystem TRAPtest VKP 40 (bzw. VKP 40Ex für den Einsatz in explosionsgefährdeten Anlagen) zur Prüfung von Kondensatableitern

Mehr

Messumformer für Absolut-, Relativ- und Differenzdruck

Messumformer für Absolut-, Relativ- und Differenzdruck Inhaltsverzeichnis 1 Gültigkeit der Betriebsanleitung... 2 2 Bestimmungsgemäße Verwendung... 2 3 Sicherheit... 2 4 Bedienungs- und Wartungspersonal... 2 5 Allgemeine Gefahren und Unfallverhütung... 2 6

Mehr

ABB i-bus KNX Energiemodul, REG EM/S 3.16.1, 2CDG 110 148 R0011

ABB i-bus KNX Energiemodul, REG EM/S 3.16.1, 2CDG 110 148 R0011 , 2CDG 110 148 R0011 2CDC 071 009 S0012 Das Energiemodul ist ein Reiheneinbaugerät im Pro M-Design zum Einbau in den Verteiler. Der Laststrom pro Ausgang beträgt 20 A. Der Anschluss der Ausgänge erfolgt

Mehr

Betriebsanleitung Verteiler ZE-C

Betriebsanleitung Verteiler ZE-C Betriebsanleitung Verteiler ZE-C INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. Allgemeines... 2 2. Sicherheit... 2 4 A. Verteilertyp... 5 B. Anzahl der Auslässe... 5 C. Revision... 5 D. Dosiervolumen 1 Auslass... 5 E. Dosiervolumen

Mehr

Wegeventile Elektrisch betätigt Serie LS04. Katalogbroschüre

Wegeventile Elektrisch betätigt Serie LS04. Katalogbroschüre Serie LS04 InduParts Pneumatics B.V.B.A. Sint-Jorisstraat 40 B-8800 ROESELARE BELGIUM Tel. +31 (0)51 22 58 88 Fax. +31 (0)51 22 58 98 info@induparts.com www.induparts.com Katalogbroschüre Bosch Rexroth

Mehr

Montage- und Betriebsanleitung. Installation and operation manual BADU QUICK 09/05 VG 766.2400.050 1' 09/05 D/GB - BA

Montage- und Betriebsanleitung. Installation and operation manual BADU QUICK 09/05 VG 766.2400.050 1' 09/05 D/GB - BA Montage- und Betriebsanleitung Installation and operation manual D GB BADU QUICK VG 766.2400.050 1' 09/05 D/GB - BA 09/05 VG 766.2400.050 1' 09/05 D/GB - BA EG-Konformitätserklärung EC declaration of conformity

Mehr

Montageanleitung 14V 410W Lichtmaschine mit LiMa-Kontroller und Generator-Lampe

Montageanleitung 14V 410W Lichtmaschine mit LiMa-Kontroller und Generator-Lampe Montageanleitung 14V 410W Lichtmaschine mit LiMa-Kontroller und Generator-Lampe V1325 / V1335 (c)12.07.2015 21. Dezember 2015 SILENT HEKTIK Hansastr. 72b 59425 Unna Germany post@silent-hektik.de www.silent-hektik.de

Mehr

Busch-Welcome. 83340 IP-Gateway 2-Draht 0073-1-7510 08.04.2011

Busch-Welcome. 83340 IP-Gateway 2-Draht 0073-1-7510 08.04.2011 Pos: 2 /DinA4 - Anleitungen Online/Inhalt/xx_KNX/DoorEntry/83340-xxx/Titelblatt - 83340 @ 18\mod_1303299850339_1.doc @ 104451 @ @ 4 === Ende der Liste für Textmarke Cover === 0073-1-7510 08.04.2011 Busch-Welcome

Mehr

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Wir entwickeln für Ihre Zukunft. Technische Beschreibung. ErP. LaddoTRONIC 32/80 A

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Wir entwickeln für Ihre Zukunft. Technische Beschreibung. ErP. LaddoTRONIC 32/80 A Wir entwickeln für Ihre Zukunft PRODUKTINFORMATION Elektronische Kesselrücklaufanhebung LaddoTRONIC 25/7 A Für Kesselgrößen bis 50 kw (Empfehlung: HVS 16, HVS 25, HVS 40) A BC D EF A G ErP READY 2015 LaddoTRONIC

Mehr

Einbau-Thermostate Typenreihe EM

Einbau-Thermostate Typenreihe EM Seite /4 Einbau-Thermostate Typenreihe EM mit,, 3 oder 4 einpoligen Sprungschaltern Besonderheiten verfügbar mit -, -, 3- oder 4 einpoligen Sprungschaltern zugelassen nach den aktuellsten Normen Kurzbeschreibung

Mehr

TBF2-8. TG2/P Bedientableau

TBF2-8. TG2/P Bedientableau TBF28 TG2/P Bedientableau RLS Elektronische Informationssysteme GmbH Romersgartenweg 17 D36341 LauterbachMaar www.rlselektronik.de ( 06641 ) 64673 Fax ( 06641 ) 646743 Stand 09/2010 Sicherheitshinweise

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe 1

5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe 1 Electric Drives and Controls Hydralics Linear Motion and Assembly Technologies Pneumatics Service 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe Technical data 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ

Mehr

EYB250 256: ecos, Raumbediengerät für Einzelraumregler

EYB250 256: ecos, Raumbediengerät für Einzelraumregler SAUTER EY36 PDS 94.25 de Produktdatenblatt EYB25...256 EYB25 256: ecos, Raumbediengerät für Einzelraumregler Als Temperatursensor und zur Bedienung eines Einzelraumreglers ecos EYE2 bis EYE26. Gehäuse

Mehr

Min-/Max-Werteerfassung. 10 parametrierbare Stützpunkte. Programmiersperre über Codeeingabe. Schutzart IP65 frontseitig. steckbare Schraubklemme

Min-/Max-Werteerfassung. 10 parametrierbare Stützpunkte. Programmiersperre über Codeeingabe. Schutzart IP65 frontseitig. steckbare Schraubklemme Digitales Einbauinstrument 4-stellig M1 rote Anzeige von -1999 9999 Digits (optional grüne, orange oder blaue Anzeige) geringe Einbautiefe: 27 mm ohne steckbare Schraubklemme Anzeigenjustierung über Werksvorgaben

Mehr

LockerLock Schließgehäuse

LockerLock Schließgehäuse LockerLock Schließgehäuse Achtung! ÕVor Inbetriebnahme (Zuweisung von Keys) unbedingt den Abschnitt "Inbetriebnahme" dieser Anleitung durchlesen. Einsatzbereich Der Möbelverschluss LockerLock wird als

Mehr