Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.frau-und-betrieb-os.de"

Transkript

1 1

2 Impressum Herausgeber: Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.v. Bierstraße 17/ Tel.: (05 41) Fax.: (05 41) Internet: Herstellung: Krützkamp Druck er Straße Glandorf Gedruckt auf Umweltpapier 2

3 Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, Ihnen unser aktuelles Bildungsprogramm vorstellen zu dürfen. Es gibt eine wesentliche Neuerung im Erscheinungsbild! Nach 14 Jahren haben unsere Umschlagseiten ein neues Layout erhalten. Wie gefällt es Ihnen? Mit freudigem Interesse erwarten wir Ihre Rückmeldungen. Im Innenteil finden Sie wieder wie gewohnt unser breit sortiertes Bildungsprogramm mit Berufsrückkehrkursen, allgemeinen und speziellen EDV- Schulungsprogrammen, berufsspezifischen Anpassungsqualifikationen und dem Ausbau von branchenspezifischem Fachwissen. Auch als Beschäftigte in den Betrieben finden Sie interessante Angebote. Dabei werden unsere beruflichen Maßnahmen ständig weiterentwickelt und so konzipiert, dass sie den Anforderungen der heutigen Arbeitswelt entsprechen. Dieses Mal möchten wir Sie auf eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel Wenn die Arbeit nicht mehr loslässt aufmerksam machen (s. S. 12, 25). Belastungen im Arbeitsalltag und deren Folgen werden thematisiert sowie sinnvolle Möglichkeiten der Bewältigung aufgezeigt. Die Koordinierungsstelle ist für Sie eine kompetente u. erfahrene Partnerin, die Sie unterstützt, begleitet und fördert. Kontakten Sie uns. Wir sind für Sie da! 3

4 Inhalt Allgemeines Ziele und Aufgaben Weiterbildung Vorteile für Betriebe Sind Sie interessiert? Beratung Bildungsangebote Berufsrückkehr Existenzgründung Vorträge plus Berufsbezogene Fortbildung EDV-/Internet-Kurse Kompetenz Sprachen Arztpraxis Büro und Verwaltung Friseursalon Handwerk Hauswirtschaft Pflegebereich Organisatorisches Anmeldebedingungen Bezuschussung Kinderbetreuung Anmeldeformulare Nützliche Links Verbundidee Verbundbetriebe Wir machen mit

5 Allgemeines Ziele und Aufgaben der Koordinierungsstelle Frau & Betrieb Ziel der Koordinierungsstelle ist es, das Interesse von Frauen an der Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit dem Interesse der Betriebe an betriebswirtschaftlich vorteilhaften Arbeitsbedingungen zu verknüpfen. Die Aufgabengebiete der Koordinierungsstelle gliedern sich in folgende Bereiche: Einzelberatung und Gruppeninformation Initiierung von Orientierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen Geschäftsstellenarbeit für den Verbund Öffentlichkeitsarbeit Weiterbildung Die Koordinierungsstelle Frau & Betrieb wendet sich mit ihren Bildungsangeboten an BerufsrückkehrerInnen, Elternzeitnehmende und Beschäftigte. Allgemein wird der Aspekt der beruflichen Weiterbildung immer wichtiger. Deshalb bietet die Koordinierungsstelle in ihren Bildungsangeboten Frauen die notwendige Unterstützung und Rahmenbedingungen durch: 5

6 Allgemeines Fortbildungsmaßnahmen Familiengerechte Zeitformen und Strukturen Organisation der Kinderbetreuung Bezuschussung der Kurse Zusammenarbeit mit erfahrenen Bildungsträgern Vorteile für Betriebe Von qualifizierten Mitarbeiterinnen haben Betriebe immer einen Gewinn. Die Koordinierungsstelle arbeitet eng mit kleinen und mittelständischen Betrieben zusammen (s. Verbundidee). Durch die Bildungsangebote können zukünftige oder derzeitige Mitarbeiterinnen von Betrieben Berufskompetenz erwerben, erhalten oder erweitern. Unterschiedliche Angebote decken die verschiedenen Berufsebenen ab: Maßnahmen zur Berufsrückkehr Allgemeine und spezielle EDV-Schulungsprogramme Berufsspezifische Anpassungs - qualifikationen Ausbau von branchenspezifischem Fachwissen Vermittlung und Erweiterung sozialer Kompetenz im Berufsleben 6

7 Allgemeines Sind Sie interessiert? Sie erreichen uns: Bierstraße 17/ Tel.: (05 41) Fax: (05 41) Internet: Beratung: Beratung nur nach telefonischer Vereinbarung Auf Anfrage kann für die Beratungszeit eine kostenlose Kinderbetreuung organisiert werden Sprechzeiten: Mo. Fr. Mo., Di., Do Uhr Uhr Leiterinnen: Brigitte Instinsky, Dipl. Pädagogin Andrea Kalinsky, Dipl. Sozialpädagogin Verwaltung: Maria Kirchner, Dipl. Kauffrau Berthilde Tegeler, DV Sachbearbeiterin 7

8 Berufsrückkehr Neue Wege gehen Lebens- und Berufsplanung Orientierungskurs Inhalte: Der Kurs wendet sich an Frauen, die Veränderungen in ihrem Leben erwägen, sich aber noch unklar sind, wie ein erster Schritt auf noch unbekanntem Wege aussehen könnte. Alles, was Sie brauchen, ist ein bisschen Mut, neue Wege zu erkunden. Ein (Wieder-) Einstieg in das Berufsleben ist das gemeinsame Ziel. Der Weg dorthin wird für jede Frau anders aussehen. Wo liegen meine Interessen und Fähigkeiten? Welche Steine liegen auf meinem Weg und welche Hürden muss ich überwinden? Wie bringe ich Familie und berufliches Interesse unter einen Hut? Praktikum (Im Anschluss an den Kurs ist ein 4- bis 6-wöchiges Betriebspraktikum möglich) Dozentin: ab Mi. (sechs Vormittage) Uhr Haus der Volkshochschule Petra Konczalla 45, * oder 91, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS Bergstraße 8, (0541) Kurs-Nr.:

9 Berufsrückkehr Tätigkeitsfeld Altenpflegehilfe für Migrantinnen Orientierungskurs Inhalte: Dozent/in: Frauen mit einem Migrationshintergrund, die sich für eine Tätigkeit in der Altenpflege interessieren, erhalten eine grundlegende Orientierung über das Berufsfeld. Berufsfeld Altenpflege Anforderungsprofile/berufliche Perspektiven/Integration Ressourcen und Probleme bei Migrationshintergrund Behörden, Einrichtungen, Träger Aspekte der Grundpflege Feststellung der deutschen Sprachkenntnisse Fachsprache/Fachbegriffe in der Altenpflege Kultursensible Altenpflege ab Mi. + Do. (acht Abende) Uhr, Johann-Domann-Str. 10 Haus des Lernens Team 36, * oder 72, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS-er Land, Am Schölerberg 1, 49082, Tel. (0541) , Kurs-Nr.: M In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt 9

10 Existenzgründung Die eigene Chefin sein Eine Chance für Frauen? Die eigene Chefin sein kann für Frauen mit einer Gründungsidee und dem nötigen Know How eine hervorragende berufliche Alternative sein. Inhalte: Termin: Dozentin: Voraussetzungen für die Selbstständigkeit Chancen und Möglichkeiten Teilzeit-Selbstständigkeit/nebenberufliche Selbstständigkeit/Franchise Fördermöglichkeiten Vereinbarkeit Familie und Selbstständigkeit Mi. (ein Vormittag) Uhr Koordinierungsstelle Frau & Betrieb Ireen Mobach Unternehmensberaterin BuS GmbH gebührenfrei Koordinierungsstelle Frau & Betrieb Bierstraße 17/ (0541) Anmeldeschluss:

11 Vortrag Wiedereinstieg und Teilzeitbeschäftigung aus rechtlicher Sicht Dozentin: Termin: Ort: Der Wiedereinstieg in den Beruf, vor allem nach einer Erziehungspause oder bei der Pflege von Angehörigen, ist oft mit sehr grundsätzlichen Fragen und Überlegungen verbunden. Die Anforderungen von Beruf und Familie müssen in Einklang gebracht und Teilzeitarbeitsmodelle erwogen werden. Vor allem aber müssen die Vorstellungen des Betriebes mit den Wünschen der Arbeitssuchenden übereinstimmen und nicht jeder Arbeitgeber zeigt sich begeistert, wenn seine Mitarbeiterin an ihren Arbeitsplatz zurückkehren möchte. Es stellen sich Fragen wie: Welche Teilzeitarbeitsform kann ich wählen? Wie sollte mein Arbeitsvertrag nach der Berufsrückkehr aussehen? Was ist verhandelbar, worauf muss ich unbedingt achten? Was tun bei Vertragsbefristungen? Wie verhalte ich mich, wenn mir ein Aufhebungsvertrag angeboten wird? Bei diesen und ähnlichen Fragen bietet der Vortrag Hilfe und Unterstützung. Einzelberatung kann nicht stattfinden. Simone Singer, Rechtsanwältin, Schwerpunkt Arbeitsrecht Di. (ein Abend), Uhr, Haus der Volkshochschule 5, VHS, Bergstraße , (0541) Kurs-Nr.:

12 Vortrag Wenn die Arbeit nicht mehr loslässt Veranstaltungsreihe mit Themenschwerpunkten Thema 1: Dozentin: Termin: Ort: Burn-out Mehrfachbelastungen im Alltag und die Folgen Wer am Arbeitsplatz oder zu Hause permanent hohen Anforderungen ausgesetzt ist, kann an einem Burn-Out- Syndrom erkranken. Symptome wie z.b. Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Magen- Darmbeschwerden oder häufige Kopfschmerzen können ein deutlicher Hinweis sein. Dieser Vortrag zeigt Möglichkeiten zur Klärung der Situation auf und welche Schritte sinnvoll sind, um dem Burn- Out-Syndrom zu entkommen. Claudia Siefke Kinderkrankenschwester, Dipl. Soz. Päd Di. (ein Abend) Uhr Melle Johann-Uttinger-Str. 1 Christliches Seniorenstift Melle 6, VHS er Land Außenstelle Melle Engelgarten 21, Melle (05422) Kurs-Nr.: M

13 50plus Motivationstraining für berufliche Veränderung Abendkurs Inhalte: Dozentin: Sie waren viele Jahre bei einem Arbeitgeber beschäftigt und möchten Ihre Stärken nun in einem neuen Betrieb zur Geltung bringen? Wir laden Sie ein, von Vergangenem zu erzählen und neue Wünsche zu beschreiben. Stärkung des eigenen Profils Informationen über die Arbeitsmarktsituation Erstellen neuer Bewerbungsunterlagen ab Di. (drei Abende) Uhr Katholische Familien-Bildungsstätte Daniela Sarrazin, Agrar- und Wirtschaftswissenschaftlerin 10, * oder 20, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Katholische Familien-Bildungsstätte e.v. Große Rosenstraße (0541) Kurs-Nr.: F

14 EDV-Kurse EDV für Frauen fit für die Berufspraxis Inhalte: Dozentin: Vor allem Berufsrückkehrerinnen bietet der Lehrgang die Möglichkeit, ihre bisher erworbenen EDV-Kenntnisse zu systematisieren, zu aktualisieren u. zu erweitern aber auch andere Frauen sind willkommen! Eine erfahrene Dozentin vermittelt Ihnen die wichtigsten Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie anhand praktischer Übungen selbst umsetzen, so dass Sie sicher und effektiv mit den Programmen arbeiten können. Bei Interesse können Xpert-Prüfungen abgelegt werden. Word (Formatieren, Tabellen, Serienbrieferstellung) Excel (Dateieingabe, Formeln, Funktionen, Diagramme) PowerPoint (Präsentation erstellen mit Texten, Bildern, Tabellen, Diagrammen) Outlook ( s, Adress- und Terminverwaltung) Voraussetzung: Windows-Kenntnisse u. Grundkenntnisse in Word, Version 2007 ab (Herbstferien frei) Mo. und Do. (23 Vormittage) Uhr Haus der Volkshochschule Andrea Hehmann 234, * oder 384,, zahlbar in zwei Raten * Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS Bergstraße 8, (0541) Kurs-Nr.:

15 EDV-Kurse EDV fürs Büro: Word, PowerPoint, Outlook Bildungsurlaub Inhalte: Dozentin: In diesem Teilzeit-Bildungsurlaub am Vormittag haben Sie Gelegenheit, Ihre im Beruf oder Alltag erworbenen PC- Kenntnisse aufzufrischen, zu systematisieren und zu erweitern. Word (Formatieren von Zeichen u. Absätzen, Fertigen des Seitenlayouts, Erstellen u. Bearbeiten von Tabellen, Verwenden von Serienbriefen, Gliederungen u. Verzeichnissen) PowerPoint (Erstellen von Folien, Bildschirmshows, Handouts, Gestaltung von Texten, Bildern, Tabellen, Diagrammen, Organigrammen) Outlook (Funktionen u. Möglichkeiten des Programms, Kommunikation über , Pflege u. Verwaltung von Adressen, Termin- u. Aufgabenverwaltung) Voraussetzung: Grundkenntnisse mit Windows, Kenntnisse in Word u. ggf. PowerPoint erwünscht. Version Mo. bis Fr Uhr Haus der Volkshochschule Andrea Hehmann 71, * oder 106, * Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS Bergstraße 8, (0541) Kurs-Nr.:

16 EDV-Kurse Digitale Fotos und Bildbearbeitung mit Kinderbetreuung Inhalte: Im beruflichen Alltag werden wir immer wieder mit Digitalfotos konfrontiert. Machen Sie sich fit dieser Kurs gibt eine Einführung in den Umgang mit digitalen Fotos. Übertragung der Bilder auf den PC Speichern und versenden digitaler Bilder Erstellen von Bildserien oder kleinen Präsentationen Einfache Bearbeitung von Bildern Kostenlose Bildbearbeitungsprogramme aus dem Internet Bestellung von Fotos oder von Fotoalben über das Internet Dozentin: ab Do. (vier Vormittage) Uhr Katholische Familien-Bildungsstätte Dorit Brehe, Lehrerin, Software Engineer 34, * oder 68, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Katholische Familien-Bildungsstätte e.v. Große Rosenstraße (0541) Kurs-Nr.: F

17 EDV-Kurse EDV-Grundkurs Windows Word Excel Internet mit Kinderbetreuung Inhalte: Dozentin: Dieser Kurs bietet Frauen die Möglichkeit, ohne Vorkenntnisse die neuesten EDV-Kenntnisse anhand der Programme Word und Excel zu erwerben. Grundlagen im Umgang mit dem PC Schreiben, Gestalten und Speichern von Briefen, Protokollen, Einladungen etc. Integration von Grafikelementen Erstellen und Sortieren von Tabellen einfache Berechnungen mit Diagrammen Ausdrucken und Kopieren von Texten nach Word Arbeiten mit s u. im Internet Umgang mit einer Suchmaschine u.a.m. ab Do. (12 Vormittage) Uhr Katholische Familien-Bildungsstätte Dorit Brehe, Lehrerin, Software Engineer 120, * oder 180, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Katholische Familien-Bildungsstätte e.v. Große Rosenstraße (0541) Kurs-Nr.: F

18 EDV-Kurse Excel für den Büroalltag Daten Formeln Funktionen Diagramme und mehr Abendkurs Inhalte: Excel ist heute aus dem EDV-Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Mit Hilfe dieses Rechenprogramms ist es möglich, umfangreiche Kalkulationen, Statistiken, Grafiken, Tabellen oder Kostenanalysen durchzuführen. Grundlagen zur Datenverwaltung in Excel Eingabe und Datenbearbeitung Tabellengestaltung/Zahlenformate Rechnen in Formeln u. Bezügen evtl. Diagramme u. Grafiken Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows und Word Dozent: ab Do. (sechs Abende) Uhr Katholische Familien-Bildungsstätte Günter Morthorst, Dipl. Kaufmann 60, * oder 102, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Katholische Familien-Bildungsstätte e.v. Große Rosenstraße (0541) Kurs-Nr.: F

19 EDV-Kurse EXCEL und OUTLOOK Bildungsurlaub Inhalte: Dozentin: Dieser Kurs richtet sich an alle, die Routineaufgaben im Büro durch den Einsatz der Tabellenkalkulation EXCEL und den Informationsmanager OUTLOOK optimieren möchten. Mit Tipps und Tricks soll die tägliche Arbeit mit EXCEL vereinfacht und systematisiert werden Die Bandbreite der Möglichkeiten von OUTLOOK (Kalender, Kontakte, Aufgaben, -Verwaltung) Individuelle Fragestellungen aus der Praxis erwünscht. ab Mi. Fr. (drei Tage) Uhr Georgsmarienhütte Graf-Stauffenberg-Str. 19 EDV-Raum Heike Hellmeister 45, * oder 90, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS er Land Außenstelle Georgsmarienhütte Oeseder Str Geogsmarienhütte (05401) /-104 Kurs-Nr.: M

20 EDV-Kurse PC-Kenntnisse für den Büroalltag Abendangebot Inhalte: Dieser Kurs bietet eine effiziente Einführung in die Grundlagen der PC-Anwendungen Microsoft WORD und EXCEL Grundlagen im Umgang mit Dateien Erstellen, Gestalten und Speichern von Briefen und Protokollen mit WORD Grafikelemente einfügen Erstellen von Exceltabellen Einfache Berechnungen erstellen Datenaustausch zwischen den Programmen Dozentin: ab Mi. (sechs Abende) Uhr Hasbergen Schulstr. 16 Schule am Roten Berg Heike Hellmeister 34, * oder 68, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS er Land Außenstelle Hasbergen Martin-Luther-Str Hasbergen (05405) /-102 Kurs-Nr.: M

21 EDV-Kurse Wirkungsvoll präsentieren mit POWERPOINT 2007 Abendkurs Inhalte: Dozentin: Professionelle und überzeugende Präsentationen sind wichtige Bestandteile des beruflichen Alltags. Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Fähigkeiten, eine Präsentation aufzubauen und ein überzeugendes Layout zu erstellen. Das Einfügen von Bildern, Grafiken, Elementen aus WORD und EXCEL Die Festlegung zeitlicher Abläufe und Animationen Die Vermittlung von Kenntnissen über die Art und Weise des Vorführens von Präsentationen Tipps & Tricks ab Mo. (fünf Abende) Uhr Bad Essen Platanenallee 5 7 Haupt- u. Realschule, Raum 119 Heike Hellmeister 35, * oder 70, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS er Land Außenstelle Bad Essen Lindenstr. 41/43, Bad Essen (05472) Kurs-Nr.: M

22 EDV-Kurse PICASA Digitale Bilder ordnen und korrigieren Abendkurs Inhalte: Digitale Fotos zu machen ist nicht schwer. Wie kommen dann die Bilder auf den PC? Mit PICASA steht ein kostenloses Werkzeug zur Verfügung, um Ordnung in die persönliche Bildersammlung zu bringen. PICASA installieren Fotos ordnen Bildbearbeitungsfunktionen Bildgrößen verändern Drucken Mitzubringen: Digitalkamera und USB-Kabel Voraussetzung: WINDOWS-Kenntnisse Dozent: ab Do. (zwei Abende) Uhr Wallenhorst-Rulle St.-Bernhardsweg 3 VHS-Gebäude, EDV-Raum Jan Rimmek 19, * oder 38, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS er Land Außenstelle Wallenhorst Charlottenburger Str Wallenhorst (05407) Kurs-Nr.: M

23 Kompetenz Mitarbeitermotivation und Personalführung Abendkurs In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Ihre Mitarbeiter durch eine entsprechende Führungskonzeption zielorientiert führen und motivieren können. Inhalte: Dozent: Wie können die MitarbeiterInnen veranlasst werden, die gestellten Leistungsziele zu akzeptieren und anzustreben? Welche Anforderungen sind an eine moderne Führungskonzeption zu stellen, um die Aufrechterhaltung eines zielorientierten Leistungswillens auf lange Sicht zu gewährleisten? Mit welchen Methoden kann der/die führende Mitarbeiter/in stärker als bisher an die Lösung betrieblicher Probleme heranführen? ab Di. (fünf) Abende Uhr Bildungs- und Technologiezentrum der HWK Rüdiger Schäper, Kommunikations- und Vertriebstrainer 80, * oder 120, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Handwerkskammer -Emsland Bramscher Straße (0541)

24 Kompetenz Keine Angst vor Kritik Strategien für den gelassenen Umgang mit Kritik Tagesseminar Inhalte: Termin: Dozentin: Häufig werden Kritikgespräche als äußerst schmerzhaft empfunden und wenn irgend möglich vermieden. Dabei wäre es doch wünschenswert, ganz locker zu bleiben und unsachliche Kritik souverän zurückzuweisen bzw. nützliche Kritik selbstsicher annehmen zu können. Ein konstruktives Gesprächsklima herstellen: Wie Sie es schaffen, Ruhe zu bewahren, zu Wort zu kommen u. eine Eskalation zu vermeiden Das Kritikgespräch: Wie es Ihnen gelingt, mit berechtigter Kritik positiv umzugehen bzw. unberechtigte Kritik oder Unterstellungen angemessen u. selbstsicher zurückzuweisen. In entspannter Atmosphäre können Sie verschiedene Strategien ausprobieren Sa Uhr Haus der Volkshochschule Renate Steiner 29, * oder 59, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS Bergstraße (0541) Kurs-Nr.:

25 Kompetenz Wenn die Arbeit nicht mehr los lässt Veranstaltungsreihe mit Themenschwerpunkten Thema II: Inhalte: Dozentin: Stress bewältigen, Burn-Out vermeiden Wochenendseminar Stress entwickelt sich oft schleichend, wenn die Möglichkeit fehlt, belastende Situationen in der Hektik des Alltags wahrzunehmen und erfolgreich zu verändern. Mit immer mehr immer schneller zu reagieren, kann nicht die Lösung sein! Arbeitsorganisation und -abläufe überprüfen Alternative Wege entwickeln Ausstieg aus der Belastungsspirale Fr Uhr Sa Uhr Melle, Hafenstr. 17 Alte Posthalterei Susanne Rolf-Dietrich, MA, Coach, Systemische Familientherapeutin 35, * oder 70, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS er Land Außenstelle Melle Engelgarten Melle (05422) Kurs-Nr.: M

26 Kompetenz Umgang mit schwierigen Kunden Inhalte: Dozentin: Wochenendseminar Das Seminar hat zum Ziel, die kommunikative Kompetenz im Umgang mit Kunden, insbesondere auch mit schwierigen Kunden zu erhöhen und sowohl mitarbeiter- als auch kundenorientiert mit ihnen umzugehen. Schärfung der Wahrnehmung für Gesprächssituationen Hintergründe für Verhalten verstehen Körpersprachliche Signale erkennen u. einsetzen Probleme vorwurfsfrei formulieren Anbieten statt ablehnen Diplomatische Kommunikation mit Kunden Souveränes Umgehen mit Provokationen Konfliktsituationen bewusst deeskalieren Interessen des Unternehmens umsetzen u. kundenorientiert sein Gespräche beenden aus der Endlosschleife aussteigen Fr Uhr Sa Uhr Haus der Volkshochschule Christiane Brockerhoff, Kommunikationstrainerin 134, * oder 201, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS Bergstraße 8, (0541) Kurs-Nr.:

27 Sprachen Englisch zum Wiedereinstieg in den Beruf für Anfängerinnen mit Grundkenntnissen mit Kinderbetreuung Inhalte: Dozentin: Englischkenntnisse erwünscht. Wer kennt diesen Satz, der Bestandteil fast aller Stellenanzeigen ist, nicht. In diesem Kurs können Sie Ihre Englischkenntnisse auffrischen und erweitern. Telefonate in englischer Sprache entgegennehmen Einfache s schreiben Englischsprachige Gäste empfangen Grammatik- und Wortschatzübungen ab Mi. (12 Vormittage) Uhr Katholische Familien-Bildungsstätte Johanna Kalkenings 21, * oder 42, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Katholische Familien-Bildungsstätte e.v. Große Rosenstraße (0541) Kurs-Nr.: F

28 Arztpraxis Wiedereinstieg für Medizinische Fachangestellte In der Qualifizierung wird gezeigt, wie eine Arztpraxis heute organisiert wird und welche neuen Anforderungen im Dienstleistungsunternehmen Arztpraxis auf Sie zukommen. Inhalte: Dozent/in: Grundlagen des neuen EBM Grundlagen des GKV-Modernisierungsgesetzes Formularwesen und Abrechnung Praxisorganisation u. Praxisverwaltungssoftware IGeL-Leistungen Hausarztmodell Elektronische Gesundheitskarte, DMP Grundlagen des Qualitätsmanagements (11 Termine) FR Uhr SA Uhr Bissendorf Stadtweg 6a Haus am Lechtenbrink Team 296, * oder 444, *Bei Anspruch auf Bezuschussung BallerConcepts Am Kalkhügel Bissendorf (05402)

29 Büro + Verwaltung Fachkraft Lohn- und Gehaltsabrechnung Lohn und Gehalt am PC Abendkurs Inhalte: Dozent: In diesem Kurs lernen Sie die grundlegenden Arbeiten im Rahmen der Lohnabrechnung mit dem PC-Programm Lexware Lohn / Gehalt kennen. Verwaltung von Stammdaten Anlegen und Pflege von Lohnarten Durchführung der Lohnabrechnung Auswertungen (Lohnkonto / Lohnjournal / Meldungen an Krankenkasse u. Finanzamt / Zahlungsverkehr / Monatsabschluss u. Datensicherung) Voraussetzungen: Grundkenntnisse der EDV u. Teilnahme am Kurs Lohn- und Gehaltsabrechnung. Theorie oder vergleichbare Kenntnisse. Der Kurs kann mit einer Prüfung abgeschlossen werden. ab Di. (11 Abende) Uhr ein Samstag n. V Uhr Haus der Volkshochschule Georg-Christian Werner 131, * oder 196, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS Bergstraße (0541) Kurs-Nr.:

30 Büro + Verwaltung Lehrgang zur Vorbereitung auf die Prüfung zur /zum Geprüften Fachkauffrau/mann für Büromanagement (IHK) Die/der Geprüfte Fachkauffrau/mann für Büromanagement übt gehobene Assistenz- und SachbearbeiterInnen-Tätigkeiten sowie Koordinationsfunktionen in größeren Sekretariaten, Büros und Verwaltungsdiensten aus. Mit der erhöhten Sachkompetenz sowie ihrer/seiner Berufserfahrung ist sie/er auch in der Lage, Führungs- und Steuerungsaufgaben einschließlich Aufgaben der bereichsbezogenen Aus- und Weiterbildung sowie Personalentwicklung in ihrem/seinem speziellen Funktionsbereich wahrzunehmen. Die Volkshochschule bereitet berufsbegleitend auf die Prüfung vor, die von der IHK abgenommen wird. Teilnahmevoraussetzungen und ausführliche Hinweise entnehmen Sie bitte dem Programm der Volkshochschule (www.vhs-os.de) Die zweijährige Dauer ist gegliedert in 4 Semester, die den üblichen Arbeitsabschnitten der Volkshochschule entsprechen. Kosten für Lehrbücher u. Unterrichtsmaterial sind in der Gesamtgebühr nicht enthalten. Beratung u. Informationen: 0541/

31 Büro + Verwaltung Geprüfte Fachkauffrau/mann für Büromanagement (IHK) 2010/2012 Berufsbegleitender Lehrgang Inhalte: Volks- und Betriebswirtschaft Personalwirtschaft und Arbeitsrecht Informations- und Büromanagement Informations- und Kommunikationssysteme (Hard-/Software, IT-Netze, aktuelle Anwendungsprogramme) Protokollführung Texterstellung und -formulierung Situationsbezogenes Fachgespräch Dozent/in: ab Di. + Do Uhr IHK-Prüfung: September 2012 Haus der Volkshochschule Team * oder Zahlbar in 22 Monatsraten à 88, * Bei Anspruch auf Bezuschussung Erlass von zwei Raten VHS Bergstraße (0541) Kurs-Nr.:

32 Büro + Verwaltung Einführung in die Buchführung Teilzeitbildungsurlaub In diesem Angebot erlernen Sie die grundlegende Systematik sowie die praktische Umsetzung der Buchführung. Inhalte: Theoretische Grundlagen der Buchführung Auflösung der Bilanz in Konten Bildung von Buchungssätzen Buchen in Bestands- und Erfolgskonten und deren Abschluss Der Bildungsurlaub kann als Vorbereitung auf den Kurs Buchführung II bzw. auf den Lehrgang Finanzbuchhalterin (VHS) besucht werden. Dozent: Mo. bis Fr Uhr Haus der Volkshochschule Reinhold Wilmering 50, * oder 99, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS Bergstraße (0541) Kurs-Nr.:

33 Friseursalon Weiterbildung für Friseurinnen vor und während des Wiedereinstiegs in das Berufsleben In diesem Lehrgang (75 Ustd) wird die aktuelle modische Entwicklung im Friseurhandwerk vermittelt. Berufsrückkehrerinnen werden fit für den Berufseinstieg. Inhalte: Beraten und verkaufen Frisuren Moderne Schneidetechniken und Fönen Farbe und Farbbehandlungen Neue Dauerwelltechniken Im Anschluss an den Lehrgang besteht die Möglichkeit eines Praktikums. Dozentin: Mo. bis Fr Uhr Bildungs- und Technologiezentrum der HWK Karin Girod, Friseurmeisterin 260,-- * oder 520, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Handwerkskammer -Emsland Bramscher Straße (0541)

34 Handwerk Betriebsmanagerin im Handwerk Führungswissen für selbstständige Handwerkerinnen und Unternehmerfrauen im Handwerk Inhalte: Dozent/in: Dieser Lehrgang (104Ustd) will in wichtigen Punkten Hilfestellung leisten, die täglichen Aufgaben zielgerichtet und erfolgreich zu lösen. Lohnabrechnung/Steuer- u. sozialvers. rechtliche Fragen Grundzüge des Vertragsrechts/des Arbeitsrechts Betriebsabrechnung/Kalkulation EDV-Einsatz im Handwerk Mitarbeiterführung und Motivation Umgang mit Kunden/Verkaufstechnik Büroorganisation Mi. (Ferienzeiten frei) Uhr Bildungs- und Technologiezentrum der HWK Team 290, * oder 390, * Nur für Verbundbetriebe Handwerkskammer -Emsland Bramscher Straße (0541)

35 Handwerk Technische Fachwirtin (HWK) in Teilzeit Inhalte: Dozent/in: Diese neun-monatige Fortbildung richtet sich an alle, die ihre bisherigen beruflichen Kenntnisse durch eine kaufmännische-betriebswirtschaftliche Zusatzqualifikation erweitern möchten. Grundlagen des Rechnungswesens und Controllings Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im Betrieb Rechtliche und steuerliche Grundlagen Voraussetzungen: Bestandene Abschlussprüfung in einem anerkannten Beruf u. Anwenderkenntnisse in der EDV Die bestandene Abschlussprüfung wird auf Antrag als Teil III der Meisterprüfung anerkannt ab Fr Uhr Sa Uhr Bildungs- und Technologiezentrum der HWK Team 705, * oder 855, (zzgl. Lernmittel + Prüfungsgebühr) * Bei Anspruch auf Bezuschussung Handwerkskammer -Emsland Bramscher Straße (0541)

36 Hauswirtschaft Ausbildungslehrgang zur Hauswirtschafterin Inhalte: Dozent/in: Die Ausbildung zur Hauswirtschafterin bietet eine gute Möglichkeit zum (Wieder-)Einstieg in den Beruf. Sie finden Ihren Arbeitsplatz in der Versorgung und Betreuung von Menschen in Privathaushalten, Tagesstätten, Krankenhäusern, Kurheimen, Einrichtungen für ältere Menschen, Jugendliche und Kinder. Der Lehrgang kann mit einer Prüfung vor der Landwirtschaftskammer Weser- Ems abgeschlossen werden. Hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen Vermarktung hauswirtschaftlicher Produkte und Dienstleistungen Prüfungstermin: voraussichtl. Dez./Jan. 2011/ Mo. (40 Termine) Uhr (mit Ausnahme der Schulferien) Johann-Domann-Str. 10 Team 724, * oder 924, (zzgl. Lebensmittelumlagen, Materialkosten u. Prüfungsgebühr) zahlbar in 12 Raten *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS er Land Am Schölerberg (0541) Kurs-Nr.: M

37 Pflegebereich Nachtarbeit bei Licht betrachtet Zielgruppe: Pflegekräfte, die häufig / ausschließlich im Nachtdienst arbeiten Termin: , Di., Uhr Johann-Domann-Str.10, Haus des Lernens 20, * oder 40, *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS-er Land Am Schölerberg Tel. (0541) Wenn die vertraute Welt im Vergessen versinkt... Demenzerkrankungen / Handlungs- u. Lösungsstrategien Termin: , Mi., Uhr 30, * oder 60, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Johann-Domann-Str. 10 Haus des Lernens VHS-er Land Am Schölerberg Tel. (0541)

38 Pflegebereich Alltagsbegleiter/in für Menschen mit Unterstützungsbedarf X Zielgruppe: Personen mit Schulabschluss Pflegerische, erzieherische, hauswirtschaftliche Vorkenntnisse sind wünschenswert (Ferien frei) Di. + Do., Uhr drei Samstage Uhr 100 Ustd Std. Hospitation, Johann-Domann-Str. 10 Haus des Lernens 170, * oder 250, *Bei Anspruch auf Bezuschussung Personalmanagement im Pflegebereich Bildungsurlaub Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen aus der Alten- und Krankenpflege Anmeldung für beide Kurse: , Mo.-Fr., 5 Tage Norderney, Hotel am Damenpfad 220, * oder 320, (einschl. Unterbringung im DZ, Vollverpflegung, Fahrtkosten ab ). *Bei Anspruch auf Bezuschussung VHS-er Land Am Schölerberg Tel. (0541) , 38

www.frau-und-betrieb-os.de

www.frau-und-betrieb-os.de www.frau-und-betrieb-os.de 1 Impressum Herausgeber: Herstellung: Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.v. Bierstraße 17/18 49074 Tel.: (05 41) 2 70 26 Fax.: (05 41) 2 70 45 E-Mail: info@frau-und-betrieb-os.de

Mehr

www.frau-und-betrieb-os.de

www.frau-und-betrieb-os.de www.frau-und-betrieb-os.de 1 Impressum Herausgeber: Herstellung: Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.v. Bierstraße 17/18 49074 Tel.: (05 41) 2 70 26 Fax.: (05 41) 2 70 45 E-Mail: info@frau-und-betrieb-os.de

Mehr

www.frau-und-betrieb-os.de

www.frau-und-betrieb-os.de www.frau-und-betrieb-os.de 1 Impressum Herausgeber: Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.v. Bierstraße 17/18 49074 Osnabrück Tel.: (05 41) 2 70 26 Fax.: (05 41) 2 70 45 E-Mail: info@frau-und-betrieb-os.de

Mehr

Programm 2 2015. www.frau-und-betrieb-os.de

Programm 2 2015. www.frau-und-betrieb-os.de Programm 2 2015 www.frau-und-betrieb-os.de 1 Impressum Herausgeber: Herstellung: Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.v. Bierstraße 17/18 49074 Tel.: (05 41) 2 70 26 E-Mail: info@frau-und-betrieb-os.de

Mehr

September 2015 Sommerprogramm

September 2015 Sommerprogramm Soziales Lernen und Kommunikation e.v. Kooperation mit: e.v. Lernort: Am Listholze 31 30177 Hannover September 2015 Sommerprogramm Tageskurse, Wochenendseminare, Vormittags- und Abendkurse Intensivwochen

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Bildungswerk EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) 2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie

Mehr

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie deshalb unsere Angebote

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK CLM UG Business School Graf-Adolf-Str. 76, 40210 Düsseldorf Telefon: 0211-95 76 27 00 info@clmgroup.de www.clmgroup.de Ihr Ansprechpartner: Peter

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in Direkt neben der Autobahnausfahrt St. Ingbert-Rohrbach, Parken kein Problem! Fortbildung zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Start Lehrgang: Juni 2014 Start

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Gepr. Betriebswirt/in

Gepr. Betriebswirt/in fit durch Fortbildung Vorbereitungslehrgänge zur Prüfung als Gepr. Betriebswirt/in = die Fortbildung für Fachwirte- und Fachkaufleute 5. Nov. 2013 bis Sommer 2015 in Lörrach Kaufm. Berufsbildungsstätte

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

Personalsachbearbeiter/in

Personalsachbearbeiter/in 40850F15 Personalsachbearbeiter/in Abschluss der Arbeitnehmerkammer Bremen PersonalsachbearbeiterInnen werden als Bindeglied zwischen Bewerbern, Mitarbeitern und Vorgesetzten verstanden. Die stetig neuen

Mehr

Buchhalter/in. Buchhalter = Der Spezialist für Soll und Haben. fit durch Fortbildung. Vorbereitungslehrgang zur Prüfung als geprüfte/r

Buchhalter/in. Buchhalter = Der Spezialist für Soll und Haben. fit durch Fortbildung. Vorbereitungslehrgang zur Prüfung als geprüfte/r fit durch Fortbildung Vorbereitungslehrgang zur Prüfung als geprüfte/r Buchhalter = Buchhalter/in Der Spezialist für Soll und Haben Sep. 2015 bis April 2017 in Lörrach, Singen und Waldshut/Bad Säckingen

Mehr

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Wenn's um Qualität geht: vhs Friedrichshafen! Qualitätsmanagement nach ISO 9001 ECDL ECDL-Schulungs- und Prüfungszentrum (Europäischer Computerführerschein) zentrales

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

Bildungszielplanung 2015 der Agentur für Arbeit Weiden (Stand 15.01.2015) Monat Bezeichnung Vollzeit/Teilzeit Maßnahmeort Dauer in Mon.

Bildungszielplanung 2015 der Agentur für Arbeit Weiden (Stand 15.01.2015) Monat Bezeichnung Vollzeit/Teilzeit Maßnahmeort Dauer in Mon. der Agentur für Arbeit Februar Fit für den Wiedereinstieg (Berufsrückkehrerinnen) Teilzeit Agenturbezirk 6 12 Modul 1: Zeit- und Selbstmanagement, Stressbewältigung, Aktenorganisation, Besprechung effizient

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Absolventen / Absolventinnen einer Bürolehre, einer einjährigen Handelsschule oder KV- Wiedereinsteiger /-innen

Mehr

Herbst/Winter Semester

Herbst/Winter Semester Herbst/Winter Semester 2010 Fit für die Zukunft am PC Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch. Wichtig sind heute

Mehr

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) März 2012 bis Oktober 2013 Ihr Ansprechpartner Martin Löhnert Tel.:

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Kompetenzzentrum Wunstorf. Schulung Beratung Organisation

Kompetenzzentrum Wunstorf. Schulung Beratung Organisation Seminare am Steinhuder Meer 2015 GbR, Inh. Susanne Sievers, Bergstraße 15, 31515 Wunstorf/Großenheidorn, Telefon: 05033/9630199, Telefax: 05033/911597, www.kompetenz-wunstorf.de Anmeldung Anmeldung zum

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Aufstiegsfortbildung mit IHK-Prüfung Geprüfte/-r Personaldienstleistungsfachwirt/-in berufsbegleitend Zielsetzung Personaldienstleistungsfachwirte

Mehr

Berufliche BILDUNG VHS SPEZIAL. Februar bis Juli 2015. xx xxx Tel.: (05 41) E-Mail: vhs-osland.de Tel. (05 41) 501-77 77

Berufliche BILDUNG VHS SPEZIAL. Februar bis Juli 2015. xx xxx Tel.: (05 41) E-Mail: vhs-osland.de Tel. (05 41) 501-77 77 VHS SPEZIAL Berufliche BILDUNG xx xxx Tel.: (05 41) E-Mail: Februar bis Juli 2015 vhs-osland.de Tel. (05 41) 501-77 77 VHS ALLGEMEINE INFOS So können Sie sich bei uns anmelden: Schriftlich Für alle Veranstaltungen

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

epz Europäische euzbq Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation www.gutgebildet.de Grundkompetenzen für den Übergang Schule - Beruf

epz Europäische euzbq Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation www.gutgebildet.de Grundkompetenzen für den Übergang Schule - Beruf www.gutgebildet.eu euzbq Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation Grundkompetenzen für den Übergang Schule - Beruf Landesverband Inhalt euzbq - Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation Nicht

Mehr

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement

Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Antrag zur Ausbildung im Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement Handwerkskammer für München und Oberbayern Referat Ausbildungsberatung Max-Joseph-Straße 4 80333 München Sehr geehrte Damen und

Mehr

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap

Computer. Kurse in Rathenow. PC - Grundkurs und Internet. Fit mit dem eigenen Laptop. Computergrundlagen für Teilnehmer mit Handicap Computer Kurse in Rathenow Fit mit dem eigenen Laptop Sie haben ein eigenes Laptop oder Notebook zu Hause und möchten es endlich gekonnt einsetzen? Sie erlernen an Ihrem eigenen Gerät die Grundlagen der

Mehr

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin - 1-1. Einen der höchstmöglichen kaufmännischen IHK Abschlüsse erlangen Der Abschluss Geprüfter Betriebswirt/ Geprüfte Betriebswirtin stellt neben dem Geprüften

Mehr

Kaufmännische Weiterbildung. Fachkraft Personalabrechnung (VHS) 2015-2016. Mehr vom Leben.

Kaufmännische Weiterbildung. Fachkraft Personalabrechnung (VHS) 2015-2016. Mehr vom Leben. Kaufmännische Weiterbildung Fachkraft Personalabrechnung (VHS) 2015-2016 Mehr vom Leben. Fachkraft Personalabrechnung (VHS) Die Volkshochschule Lingen bietet aus dem Professional Business System - kaufmännische

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Fachwirt/in für Frühpädagogik (U3)

Fachwirt/in für Frühpädagogik (U3) Fachwirt/in für Frühpädagogik (U3) Bad Segeberg Neumünster Kiel Qualifizierung für MitarbeiterInnen in Kitas Zeitumfang/Dauer Der Lehrgang beginnt am 21. Mai 2016 und umfasst insgesamt 220 Unterrichtsstunden

Mehr

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l. Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019)

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l. Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019) I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (März 2016 April 2019) Teil II Basisqualifikation Teil I Handlungsspezifische Qualifikation Seite

Mehr

Office Schulungen. stapellos bietet Ihnen individuelle Schulungen bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Büro an.

Office Schulungen. stapellos bietet Ihnen individuelle Schulungen bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Büro an. Office Schulungen Serienbriefe mit Word? Beitragsverwaltung Ihres Kegelvereins mit Excel? Vorträge mit professionellen PowerPoint Präsentationen? Das können Sie auch! stapellos bietet Ihnen individuelle

Mehr

VORBEREITUNGSLEHRGANG ZUR PRÜFUNG ZUM/ZUR FACHASSISTENT/-IN LOHN UND GEHALT 2016

VORBEREITUNGSLEHRGANG ZUR PRÜFUNG ZUM/ZUR FACHASSISTENT/-IN LOHN UND GEHALT 2016 EINE PERSÖNLICHE BERATUNG UND DETAILLIERTE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE BEI: BIB Augsburg ggmbh, Frau Katalin Walz Memminger Straße 6, 86159 Augsburg 0821 258 581-0, walz@bibaugsburg.de oder bei Ihrem Arbeitsvermittler/Ihrer

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

Fachwirt/in für Einkauf

Fachwirt/in für Einkauf fit durch Fortbildung DHV-Vorbereitungslehrgang als geprüfte/r Fachwirt/in für Einkauf Gepr. Fachwirt/in für Einkauf = Experte/Expertin im Einkauf 7. Nov. 2015 bis Frühjahr 2017 in Freiburg Kaufm. Berufsbildungsstätte

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v.

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Kaufmännischer Betriebswirt IHK / Kaufmännische Betriebswirtin IHK Zielgruppe Die Fortbildung zum Kaufmännischen (r) Betriebswirt

Mehr

Auch im ersten Halbjahr 2014 bieten wir Ihnen wieder eine Reihe von Bildungsurlaubsveranstaltungen,

Auch im ersten Halbjahr 2014 bieten wir Ihnen wieder eine Reihe von Bildungsurlaubsveranstaltungen, Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Auch im ersten Halbjahr 2014 bieten wir Ihnen wieder eine Reihe von Bildungsurlaubsveranstaltungen, die wir als Auszug aus unserem Programmheft in dieser Broschüre

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Sie möchten Ihre Buchhaltung künftig mit Lexware buchhalter pro 2012 (bzw. Lexware financial office pro 2012) selbst erledigen?

Mehr

Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt

Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt Kultur Tourismus Wirtschaft Wissenschaft Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt Seminare 2015 kompetenzen aufbauen & stärken Ihr Unternehmen ist so gut, wie Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l

I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l I n d u s t r i e m e i s t e r M e t a l l Berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die IHK Prüfung (September 2014 Oktober 2017) Teil II Basisqualifikation Teil I Handlungsspezifische Qualifikation

Mehr

Fachkraft Rechnungswesen (VHS)

Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkräfte für Rechnungswesen übernehmen verantwortungsvolle Fachaufgaben in den Bereichen Rechnungswesen und Personalverwaltung. Allgemeines Ziel dieses Lehrganges ist,

Mehr

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT Der Garant für Ihren Erfolg SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation Teilnehmer stehen im Mittelpunkt Die SRH

Mehr

Fachwirt Fachwirtin im Erziehungswesen

Fachwirt Fachwirtin im Erziehungswesen Fachwirt Fachwirtin im Erziehungswesen 1 Was der Mensch aus sich macht, das ist er. Adolph Kolping Inhalt Fachwirt Fachwirtin im Erziehungswesen berufsbegleitende Weiterbildung Ziel......................

Mehr

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT Das Berufs- und Weiterbildungzentrum Lyss bietet einen Kurs zur Vorbereitung auf die Prüfung des SIZ an. Er richtet sich an Personen, die

Mehr

Fortbildung zur Fachhauswirtschafterin. Ein Instrument der Personalentwicklung. Andreas Thieme Pflegedienstleitung Gerontopsychiatrische Fachkraft

Fortbildung zur Fachhauswirtschafterin. Ein Instrument der Personalentwicklung. Andreas Thieme Pflegedienstleitung Gerontopsychiatrische Fachkraft Fortbildung zur Fachhauswirtschafterin. Ein Instrument der Personalentwicklung. Andreas Thieme Pflegedienstleitung Gerontopsychiatrische Fachkraft 1 Ausgangslage beim BRK Zunehmend steigender Bedarf an

Mehr

Betriebswirten, branchenorientierten Fachwirten

Betriebswirten, branchenorientierten Fachwirten 2 0 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Beruflicher Aufstieg Sie planen den beruflichen Aufstieg und wollen sich fit machen für die berufliche Zukunft und beruflichen Herausforderungen.

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

Qualifizierung zum Praxisanleiter mit der Spezialisierung: Führen und Leiten von Teams und Systemische Beratung in der familienzentrierten Pflege

Qualifizierung zum Praxisanleiter mit der Spezialisierung: Führen und Leiten von Teams und Systemische Beratung in der familienzentrierten Pflege Institut für System-Pflege-Management René Limberger M.A., M.Sc. Qualifizierung zum Praxisanleiter mit der Spezialisierung: Führen und Leiten von Teams und Systemische Beratung in der familienzentrierten

Mehr

epz Europäische Modulsystem

epz Europäische Modulsystem www.gutgebildet.eu Modulsystem Kaufmännisches Lehrgangskonzept (VHS) FinanzbuchhalterIn Fachkraft Personal- und Rechnungswesen Fachkraft Rechnungswesen Fachkraft Personalabrechnung Fachkraft Lohn und Gehalt

Mehr

für Güterverkehr und Logistik

für Güterverkehr und Logistik fit durch Fortbildung Vorbereitungslehrgang zur Prüfung als gepr. Fachwirt/in für Güterverkehr und Logistik (bislang Verkehrsfachwirt/in) 5. Sept. 2015 bis Okt. 2017 Kaufm. Berufsbildungsstätte des DHV

Mehr

Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess, Management und Führung, Fachübergreifender technikbezogener Prüfungsteil.

Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess, Management und Führung, Fachübergreifender technikbezogener Prüfungsteil. MERKBLATT Aus- und Weiterbildung GEPRÜFTE(R) TECHNISCHE(R) BETRIEBSWIRT(IN) Mit Abschluss dieser Fortbildungsprüfung soll festgestellt werden, ob Sie die notwendigen Qualifikationen besitzen, um als Führungskraft

Mehr

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden

Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden PC und 4 Multimedia Maschinenschreiben am PC in 8 Stunden 10 Finger sind schneller als 2 Sie lernen, in kürzester Zeit mit viel Spaß, die Tastatur blind zu beherrschen. Die Lehr - und Lernmethode erreicht

Mehr

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen Einladung zu Lernseminaren für medizinische PraxisassistentInnen Gemeinsame Kursveranstaltungen der, Filialen Nord, Ost, West und Zentral Ihr Engagement für noch bessere Kenntnisse Sehr geehrte Damen und

Mehr

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran!

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran! Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA Bleib dran! IN VIA macht sich stark für Jugendliche Viele junge Menschen haben nach wie vor schlechte Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.

Mehr

Office-Schulungen. Bildung ist unser wichtigstes Gut

Office-Schulungen. Bildung ist unser wichtigstes Gut Office-Schulungen Bildung ist unser wichtigstes Gut Office-Schulungen Unsere Seminare werden inhaltlich individuell auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet. Hierbei berücksichtigen wir selbstredend den

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Sektion Bern Section de Berne. Ihr Wiedereinstieg in die Pflege

Sektion Bern Section de Berne. Ihr Wiedereinstieg in die Pflege Sektion Bern Section de Berne Ihr Wiedereinstieg in die Pflege Ihr Wiedereinstieg in die Pflege 2015 Wollen Sie nach einer längeren Zeit in der Familienarbeit oder in pflegefernen Tätigkeiten wieder in

Mehr

1. Ihre persönlichen Ziele, Interessen und Erwartungen

1. Ihre persönlichen Ziele, Interessen und Erwartungen Sie suchen Kurs- und Seminarangebote zu Ihrer Weiterbildung? Aber welches Angebot ist das richtige für Sie? Auf welche Kriterien ist zu achten, um Fortbildungsangebote miteinander zu vergleichen und ganz

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Qualifizierung 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG 1 2015 im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Das Diabetesschulungszentrum Hohenmölsen bietet als bundesweit anerkannte Weiterbildungsstätte

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Lehrplankonzept. Westfälisch-Lippischer Landfrauenverband e.v. Rheinischer LandFrauenverband e.v. Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Lehrplankonzept. Westfälisch-Lippischer Landfrauenverband e.v. Rheinischer LandFrauenverband e.v. Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Westfälisch-Lippischer Landfrauenverband e.v. Rheinischer LandFrauenverband e.v. Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Lehrplankonzept Lehrplan ABFF/Stand Jan 10 Seite 1 Curriculare Vorgabe: Agrar-Bürofachfrau

Mehr

Bildungsgesellschaft mbh Pritzwalk

Bildungsgesellschaft mbh Pritzwalk Modulübersicht 2012M101059 Kaufmännisch Modul 10001 Grundlagen der Finanzbuchführung Modul 10002 Finanzbuchführung EDV-unterstützt Anwendung kaufmännischer Software Modul 10003 Grundlagen IT für kaufmännische

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Microsoft Office Specialist. Zertifikat

Microsoft Office Specialist. Zertifikat Microsoft Office Specialist Zertifikat Was ist der Microsoft Office Specialist? In beinahe keinem Beruf kommen Sie heute noch ohne Microsoft Office-Kenntnisse aus. Deshalb bieten wir Ihnen am Berufsförderungswerk

Mehr

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit Fortbildung zum/zur Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit 22. Juni 2015 bis 2. Oktober 2015 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) 1 Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) 01. Oktober 2011 bis 22. Februar 2014 Ihr Ansprechpartner Elke Wiora Tel.: (07303) 96 39 15 Fax: (07303) 96 39

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

Rahmenstoffplan. FlexiBil. Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan

Rahmenstoffplan. FlexiBil. Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan Rahmenstoffplan FlexiBil Flexible Bildungsangebote für Ihren beruflichen Erfolg! Rahmenstoffplan Registriert von CERTQUA unter Nr. 2009M100745 Gültig bis 26.01.2013 INHALTSVERZEICHNIS 1 Englisch im Berufsalltag

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie AKADEMIE Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie QUALIFIZIERUNG Mit Weiterbildung zurück ins Arbeitsleben. Unternehmen aller Größenordnungen benötigen stets Mitarbeiter

Mehr

Praxisführung für Selbstständige und Angestellte

Praxisführung für Selbstständige und Angestellte Allgemeine Weiterbildungen sermed 2008 Praxisführung für Selbstständige und Angestellte Grundfragen der Selbstständigkeit Persönliche Arbeitstechnik / Administration in der Praxis Personalwesen / Personalführung

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Vorschlag. zur Implementierung eines Prüfungsstandards. in Form eines. Businessplans. für den EU-Pilotlehrgang

Vorschlag. zur Implementierung eines Prüfungsstandards. in Form eines. Businessplans. für den EU-Pilotlehrgang Vorschlag zur Implementierung eines Prüfungsstandards in Form eines Businessplans für den EU-Pilotlehrgang Managerin im Familienbetrieb Europaweite Qualifizierung der Unternehmerfrauen in KMU der Handwerkskammer

Mehr