Staplerfahrer Arbeitsbühnen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Staplerfahrer Arbeitsbühnen"

Transkript

1 Schulungsprogramm 2016 Schulung Hochregal Berufskraftfahrer Ladungssicherung Weiterbildung Kranführer Staplerfahrer Arbeitsbühnen Staplerfahrer Weiterbildung Arbeitsbühnen Berufskraftfahrer Unterweisung Gesetzlich vorgeschriebene Schulungen: Effizient, praxisnah & zum fairen Preis 3 Gabelstaplerschulung 3 Jährliche Unterweisungen Stapler, Kran, Hebebühne, Hubarbeitsbühne 3 Ladungssicherung für Verladepersonal 3 Weiterbildung für Berufskraftfahrer 3 Abseilschulung aus Hochregalfahrzeugen 3 Kranführerschulungen 3 Ausbildung für Bediener v. Hubarbeitsbühnen 3 Lehrgang zum Qualifizierten Bedienpersonal & Sichtprüfer für Lagersysteme

2 Gabelstaplerschulung Die GRUMA-Akademie bietet bereits seit 1991 maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungen für alle Bereiche des Transports an. Mit mehr als Absolventen pro Jahr sind wir einer DER Anbieter im südbayrischen Wirtschaftsraum. Durch eine gezielte Ausbildung Ihrer Fahrer vermeiden Sie Unfälle bereits im Vorfeld und sichern somit auch die Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens. Staplerfahrer Ausbildung 3 1-Tages-Kurs Fortgeschrittene (Theorie und praktische Prüfung, mindestens 10 Stunden nachgewiesene Fahrpraxis) 3 2-Tages-Kurs Einsteiger (1. Tag Theorie, 2. Tag Praxis) DGUV Vorschrift 68 Flurförderzeuge; DGUV Grundsatz Ausbildung u. Beauftragung der Fahrer; DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention Theoretischer Teil 3 Allgemeine Vorschriften 3 Rechtl. Grundlagen Unfallverhütungsvorschrift (UVV) 3 Stapler-Aufbau-Merkmale und Fahrzeugkunde 3 Unfallanalyse 3 Schriftliche Prüfung Praktischer Teil 3 Funktions- und Sicherheitsprüfung 3 Einweisung am Flurförderzeug 3 Praktische Prüfung Wer bei uns lernt, beherrscht das Fahrzeug sicher!

3 Dauer 1 bzw. 2 Tage von jeweils Uhr Preise 1 Tageskurs 123,00 pro Person zzgl. MwSt. 2 Tageskurs 230,00 pro Person zzgl. MwSt. Pro Stapler-Fahrausweis 3,50 zzgl. MwSt. Gabelstaplerschulung Termine in Derching/Augsburg Januar Mi/Do 13./ Juli Mi/Do 06./ Fr/Sa 22./ Sa Feb. Mi/Do 03./ Fr/Sa 22./ Fr/Sa 19./ Aug. Mi/Do 03./ Sa Fr/Sa 26./ März Mi/Do 02./ Sept. Mi/Do 07./ Fr/Sa 18./ Sa April Mi/Do 06./ Fr/Sa 23./ Sa Okt. Mi/Do 05./ Fr/Sa 22./ Fr/Sa 21./ Mai Mi/Do 11./ Sa Fr/Sa 20./ Nov. Mi/Do 09./ Juni Mi/Do 01./ Fr/Sa 25./ Sa Dez. Mi/Do / Fr/Sa 24./ Fr/Sa 09./ Mi/Do 16./ Gabelstaplerschulung Termine in Kempten/Allgäu Feb. Fr/Sa 12./ Sept. Fr/Sa 23./ April Fr/Sa 29./ Nov. Fr/Sa 18./ Juli Fr/Sa 08./ Gabelstaplerschulung Termine in Traunstein Feb. Fr/Sa 19./ Juli Fr/Sa 15./ April Fr/Sa 29./ Nov. Fr/Sa 18./ Gabelstaplerschulung Termine in Ampfing Feb. Fr/Sa 19./ Sept. Fr/Sa 16./ Juni Fr/Sa 10./ Dez. Fr/Sa 09./

4 Gabelstaplerschulung Termine in Garching/München Januar Di/Mi 12./ Juli Di/Mi 05./ Fr/Sa 29./ Fr/Sa 22./ Feb. Di/Mi 02./ Sa Sa Aug. Di/Mi 02./ Fr/Sa 26./ Fr/Sa 26./ März Di/Mi 08./ Sept. Di/Mi 06./ Fr/Sa 18./ Fr/Sa 23./ April Di/Mi 05./ Okt. Di/Mi 04./ Sa Sa Fr/Sa 22./ Fr/Sa 28./ Mai Di/Mi 10./ Nov. Di/Mi 08./ Fr/Sa 20./ Fr/Sa 25./ Juni Di/Mi 07./ Dez. Sa Sa Di/Mi 06./ Fr/Sa 24./ Fr/Sa 16./

5 Jährliche Unterweisung Das Fahr- und Steuerpersonal ist trotz erfolgter Ausbildung regelmäßig, mindestens einmal jährlich, zu unterweisen. Unfallverhütungsvorschrift»Allgemeine Vorschriften«; DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention; Arbeitsschutzgesetz 12 3 Auffrischung der UVV 3 Technische Neuerungen 3 Stapler-Merkmale und Fahrzeugkunde 3 Unfallbeispiele mit Analyse 3 Diskussion und Kundenwünsche Unterweisung für Stapler, Kran und Hubarbeitsbühnen Dauer ca. 2-2,5 h ( Uhr) Preise Unterweisung 50,00 pro Person zzgl. MwSt. Jährliche Unterweisung für Bediener von Flurförderzeugen Termine in Derching/Augs. Termine in Garching/Muc Feb. Fr März Fr Juli Fr Juli Fr Okt. Fr Nov. Fr NEU! Termine in Kempten/Allgäu März Fr Sept. Fr NEU! Termin in Ampfing Termin in Traunstein Juni Fr Juli Fr NEU! Jährliche Unterweisung für Bediener v. Hubarbeitsbühnen Termine in Derching/Augs. Termine in Garching/Muc März Fr April Fr Sept. Fr Nov. Fr NEU! Jährliche Unterweisung für Bediener von Kran Termin in Derching/Augsburg Juni Fr NEU!

6 Weiterbildung für Berufskraftfahrer Seit dem muss jeder Fahrer im gewerblichen Güterverkehr innerhalb von fünf Jahren an einer Weiterbildung über insgesamt 35 Stunden (fünf Module) teilnehmen. Gesetzliche Vorgabe BKrFQG (Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz) 3 Modul 1: Eco-Training Kenntnisbereiche: 1.1, 1.2, Modul 2: Sozialvorschriften Kenntnisbereiche: 2.1, Modul 3: Fahrsicherheit Kenntnisbereiche: 1.2, 3.1,3.5 3 Modul 4: Schaltstelle Fahrer Kenntnisbereiche: 3.2,3.3, 3.4, 3.6, Modul 5: Ladungssicherung Kenntnisbereiche: 1.4 Dauer 5 Module à 7 Stunden/1 Tag Preis 1 Modul 80,00 pro Person zzgl. Mwst. Ort Anerkannter Ausbildungsort gem. 7 Abs. 2 BKrFQG (Bereich LKW): Gruma Nutzfahrzeuge GmbH, GRUMA Fördertechnik GmbH Anerkannte Weiterbildung nach BKrFQG Weiterbildung für Berufskraftfahrer in Derching/Augsburg Modul 1 (ECO-Training) Sa Sa Modul 2 (Sozialvorschriften) Do Sa Modul 3 (Fahrsicherheit) Sa Sa Modul 4 (Schaltstelle Fahrer) Sa Sa Modul 5 (Ladungssicherung) Sa Sa Weiterbildung für Berufskraftfahrer in Garching/München Modul 1 (ECO-Training) Sa Modul 2 (Sozialvorschriften) Sa Modul 3 (Fahrsicherheit) Sa Modul 4 (Schaltstelle Fahrer) Sa Modul 5 (Ladungssicherung) Sa

7 Lehrgang zum Qualifizierten Bedienpersonal & Sichtprüfer für Lagersysteme Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Lagersysteme (Regale) regelmäßig von qualifiziertem Personal gesichtet und geprüft werden müssen. DIN EN und DGUV R Qualifizierung zum Lagersysteme Bedienpersonal 3 Rechtl. Vorgaben, Kenndaten, Lagerung, Umgang, u.v.m. Qualifizierung zum Sichtprüfer für Lagersysteme 3 Mängelerkennung, -Kennzeichnung und Dokumentation 3 Änderungen an Lagereinrichtungen 3 Erstellung und Verwaltung von Sichtprüfnachweisen 3 Praktische Unterweisung an Ihren Lagersystemen 3 Schulungsunterlagen mit Prüfpunkte- und Prüfnachweise als Muster Dauer 1 Tag von Uhr Preis Tageskurs 130,00 pro Person zzgl. MwSt. Inhouse-Schulung 1.300,00 gesamt zzgl. MwSt. (Schulung bei Ihnen vor Ort bis max. 10 Personen) NEU! Schulung Bedienpersonal & Sichtprüfer Termine in Derching/Augsburg Feb. Di Juli Di Mai Mo Okt. Fr

8 Abseilschulung aus Hochregalfahrzeugen Nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz für»bediener von Hochregalgeräten«müssen diese mindestens einmal jährlich unterwiesen werden. Mit dieser Schulung kommen Sie den gesetzlichen Bestimmungen nach. DGUV Vorschrift 1 Grundsätze der Prävention; DGUV Regel ; DGUV Information Hängetrauma; DGUV Information ; PSA-Benutzungsverordnung Theoretischer Teil (ca. 2-2,5 Stunden) 3 Rechtsgrundlagen und Betriebsanleitung 3 Beschreibung u. Anforderungen Notabseilvorrichtungen 3 Ausrüstungsumfang und Prüfungen 3 Wartung, Alterung und Lagerung 3 Richtiges Anschlagen u. bestimmungsgem. Benutzung 3 Durchführung Abseilvorgang (fahrzeugspez. Abseilvorr.) 3 Verhalten nach der Rettung Notabsenkungen 3 Anlegen/Handhabung des Sitzgurtes, Seilführung 3»Trockenübungen«der Teilnehmer in kompl. Ausrüstung Praktischer Teil 3 Einweisung am Hochregalstapler 3 Abseilübung der Teilnehmer in ca. 3 Meter Höhe 3 Verhalten nach der Rettung Inhouse-Schulung wird bei Ihnen vor Ort durchgeführt. Preise und Termine auf Anfrage.

9 Ladungssicherung für Verladepersonal Nicht nur jeder Fahrer ist für die Ladungssicherung mitverantwortlich, sondern auch alle anderen Beteiligten (Abteilungsleiter, Verlademeister und Umschlagsplatzmeister). Durch mangelnde oder fehlerhafte Ladungssicherung entsteht nicht nur ein beträchtlicher volks- und betriebswirtschaftlicher Schaden, sondern auch ein deutlich erhöhtes Sicherheitsrisiko für alle Beteiligten. STVO (Straßenverkehrs-Ordnung); STVZO (Straßenverkehrs- Zulassungs-Ordnung); VDI 2700 (Verein Deutscher Ingenieure) 3 Auffrischung der UVV 3 Stapler-Merkmale und Fahrzeugkunde 3 Technische Neuerungen 3 Unfallbeispiele mit Analyse 3 Diskussion und Kundenwünsche Sicherheit geht vor! Dauer 1 Tag von Uhr Preis Tageskurs 123,00 pro Person zzgl. MwSt. Schulung Ladungssicherung Termine in Derching/Augsburg Feb. Di Okt. Di Juni Di Schulung Ladungssicherung Termine in Garching/München März Di Nov. Di

10 Kranführerschulungen Der Gesetzgeber verlangt die Schulung von Kranführern nach DGUV Vorschrift 52. Diese ist speziell auf das Führen von Krane zugeschnitten und ermöglicht Ihnen den gesetzlichen Bestimmungen nachzukommen. DGUV Vorschrift 52 Krane; DGUV Regel Kap Lastaufnahmeeinrichtung im Hebezeug-Betrieb; DGUV Grundsatz Auswahl u. Befähigungsnachweis Theoretischer Teil (ca. 5 Stunden) 3 Definition und Begriffe von Krane 3 Bauarten von Krane 3 Vorschriften für den Kranführer 3 Anforderungen an den Kranführer 3 DGUV Vorschrift 52 Krane 3 DGUV Regel Kap Lastaufnahmeeinrichtung 3 Formschlüssiges Anschlagen 3 Kraftschlüssiges Anschlagen 3 Prüfung und Ablegereife von Lastaufnahmemitteln und Anschlagmitteln 3 Kennzeichnung von Anschlagmittel 3 Anschlagen von Lasten 3 Unfallstatistiken 3 Wissenstest Praktischer Teil 3 Einweisung am Kran 3 Übungen Schulung bei Ihnen vor Ort möglich! Dauer 1 Tag von Uhr Preis Tageskurs 123,00 pro Person zzgl. MwSt. Pro Fahrausweis 3,50 zzgl. MwSt. Kranführerschulung Termine in Derching/Augsburg Feb. Fr Okt. Fr Juni Fr

11 Ausbildung Bediener Hubarbeitsbühnen Zur sicheren Bedienung von Arbeitsbühnen ist vorausgesetzt, dass die Anwender über die Standsicherheit und richtige Bedienung von Arbeitsbühnen unterwiesen werden. Die ständig steigenden Unfallzahlen zeigen, dass das Wissen über den richtigen Umgang im theoretischen und praktischen Bereich fehlt. Hier ist neben dem Bediener auch der Betreiber/Unternehmer in der Pflicht. DGUV Grundsatz ; Arbeitsschutzgesetz 3 Rechtliche Grundlagen 3 Unfallschwerpunkte 3 Arten von Hubarbeitsbühnen 3 Anforderungen an die Bediener 3 Standsicherheit 3 Steuer- und Sicherheitseinrichtungen 3 Tägliche Einsatzprüfung 3 Theoretische Prüfung 3 Praktische Einweisung mit Fahrübungen Dauer 1 Tag von Uhr Preis Tageskurs 130,00 pro Person zzgl. MwSt. Pro Fahrausweis 3,50 zzgl. MwSt. Ausbildung Hubarbeitsbühnen Termine in Derching/Augsburg Jan. Fr Juli Fr April Fr Okt. Fr Ausbildung Hubarbeitsbühnen Termine in Garching/München Jan. Fr Okt. Fr Juni Fr

12 Ihre GRUMA-Akademie Nach dem Motto»Mehr Sicherheit, weniger Kosten«hilft Ihnen die GRUMA-Akademie, die gesetzlichen Anforderungen praxisnah und effizient umzusetzen. Ihre Vorteile 3 Schutz Ihrer Mitarbeiter und Kollegen vor Unfällen 3 Qualifikation erhöht die Motivation 3 Rechtlich abgesichert im Schadensfall und immer auf dem neuesten Stand 3 Betriebskostensenkung durch qualifizierte Bediener 3 Optimierung des Materialflusses 3 Nachweis für Berufsgenossenschaften 3 Schulungen mit Vollverpflegung Ihre Ansprechpartnerin Annemarie Kohl Tel Fax Schulungsorte Das GRUMA- Akademie-Team ist gerne für Sie da! Gruma Nutzfahrzeuge GmbH Äußere Industriestraße Friedberg-Derching ADAC Fahrsicherheitsanlage Kempten Dieselstr Kempten Gruma Fördertechnik GmbH Daimlerstraße Garching/München Gruber Ampfing Schweppermannstraße Ampfing BRK Kreisverband Traunstein Gewerbepark -Kaserne Traunstein Weitere Informationen & Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen Berufskraftfahrer-Weiterbildungen Gut geschult in der PEMA Akademie Die PEMA Akademie in Kooperation mit der Kirchner-Schulung Transport & Verkehr bietet ab sofort alle relevanten Ausbildungsthemen im

Mehr

Interessengemeinschaft (IPO) privater Omnibusunternehmen eg. IPO-Rundschreiben Nr. 06/2008

Interessengemeinschaft (IPO) privater Omnibusunternehmen eg. IPO-Rundschreiben Nr. 06/2008 Interessengemeinschaft (IPO) privater Omnibusunternehmen eg Interessengemeinschaft privater Omnibusunternehmen (IPO) eg 40764 Langenfeld Heinrich-von-Stephan-Str. 1 02173/ 1 41 32 / 1 41 55 Fax 02173/

Mehr

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6 Mitgänger-Flurförderzeug umgekippt Fahrer schwer verletzt Wie sieht es mit der Haftung aus? In vielen Betrieben wird der Umgang mit sog. mitgängergeführten Flurförderzeugen auf die leichte Schulter genommen.

Mehr

Ganz sicher oben arbeiten!

Ganz sicher oben arbeiten! www.moellerart.de Die Lift2Go Safety First Programme bringen Sie nach oben. Einfach, sicher und schnell. Ganz sicher oben arbeiten! Arbeitsbühnen-Seminare w w w. m o e l l e r a r t. d e 2 0 1 4 Mit uns

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Mehr Sicherheit, weniger Kosten

Mehr Sicherheit, weniger Kosten Mehr Sicherheit, weniger Kosten Pelzer Schulungs- und Ausbildungsprogramm FAHRSCHULE Ihre Ansprechpartner/Innen Sie haben Fragen zum Thema Fahrerschulung? Wenden Sie sich hierfür einfach an: Fahrerschulung

Mehr

Ihr GRUMA Service & After Sales Persönlich. Zuverlässig. Flexibel.

Ihr GRUMA Service & After Sales Persönlich. Zuverlässig. Flexibel. Ihr GRUMA Service & After Sales Persönlich. Zuverlässig. Flexibel. Service Ihr GRUMA Service & After Sales: Wir sind rund um den Stapler für Sie da! Profitieren Sie von unserem umfangreichen Angebot. Von

Mehr

MHC Anlagentechnik GmbH Lombardinostr. 4 76726 Germersheim. Ausbildung/Unterweisung Prüfung von Arbeitsmittel. www.mhc-gruppe.de

MHC Anlagentechnik GmbH Lombardinostr. 4 76726 Germersheim. Ausbildung/Unterweisung Prüfung von Arbeitsmittel. www.mhc-gruppe.de MHC Anlagentechnik GmbH Lombardinostr. 4 76726 Germersheim Ausbildung/Unterweisung Prüfung von Arbeitsmittel www.mhc-gruppe.de Arbeitgeber bzw. Betreiber von technischen Arbeitsmitteln müssen nach dem

Mehr

Seminare und Schulungen

Seminare und Schulungen e Unwissen schützt vor Strafe nichtund schon gar nicht vor Unfällen! Deshalb wollen wir nicht nur zuverlässige Produkte verkaufen, sondern möchten auch für deren korrekten Einsatz sorgen. Aus diesem Grund

Mehr

DEKRA Akademie GmbH Seminarangebot 2016. Transport- und Lagerlogistik. München/Passau/Landshut/Rosenheim/Freilassing

DEKRA Akademie GmbH Seminarangebot 2016. Transport- und Lagerlogistik. München/Passau/Landshut/Rosenheim/Freilassing DEKRA Akademie GmbH angebot 2016 //Landshut/Rosenheim/Freilassing Transport- und Lagerlogistik Wir schaffen Sicherheit durch Training. DEKRA angebot 2016 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Güterverkehr (Lkw)

Mehr

Terminplanung. Seminare

Terminplanung. Seminare & K. - H. Windmüller Terminplanung Seminare 2015 Arbeitssicherheitsschulungen & Karl - Heinz Windmüller Diemstraße 4 D - 53881 - Wißkirchen Telefon Herr Pohl: +49 / (0) 173 / 70 94 626 +49 / (0) 2251 /

Mehr

Maßnahmenr.: 237 / 0673 / 2014. Ausbildungsplan

Maßnahmenr.: 237 / 0673 / 2014. Ausbildungsplan Kurierfahrer/in Kurier-, Express- und Paketdienstfahrer/in, auch bekannt unter der Bezeichnung KEP-Fahrer/in, Servicefahrer/in oder City-Logistiker/in. Auch für andere Branchen mit notwendiger Fahrerlaubnis

Mehr

Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Innerhalb der Europäischen Union dürfen Kraftfahrer/innen (Neueinsteiger/innen) im Güterkraftverkehr seit dem 10. September 2008 nur noch beschäftigt

Mehr

Die Neuerungen für alle Berufskraftfahrer/innen. 35 Stunden. Weiterbildung. sind gesetzlich Pflicht. (gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz)

Die Neuerungen für alle Berufskraftfahrer/innen. 35 Stunden. Weiterbildung. sind gesetzlich Pflicht. (gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz) Weiterbildung für Berufskraftfahrer Die Neuerungen für alle Berufskraftfahrer/innen 35 Stunden Weiterbildung sind gesetzlich Pflicht (gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz) Wir sind Ausbildungsakademie

Mehr

Kennen Sie schon die neue Parkkralle für LKW und Bus?

Kennen Sie schon die neue Parkkralle für LKW und Bus? Kennen Sie schon die neue Parkkralle für LKW und Bus? Anfang Juli 2006 haben Bundestag und Bundesrat das "Gesetz zur Einführung einer Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer im Güterkraft- oder

Mehr

Seminarangebot 2015. Innerbetrieblicher Transport. Lager Bau. Luftverkehr Transport Krane. Arbeitsschutz Umweltschutz. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG)

Seminarangebot 2015. Innerbetrieblicher Transport. Lager Bau. Luftverkehr Transport Krane. Arbeitsschutz Umweltschutz. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Innerbetrieblicher Transport Lager Bau angebot 2015 Luftverkehr Transport Krane Arbeitsschutz Umweltschutz EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Gefahrgutlogistik Berufsqualifikation Heilbronn Aufstiefsfortbildung

Mehr

Gesetz zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrfFQG)

Gesetz zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrfFQG) Gesetz zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrfFQG) Ab dem 09.Sept.2009 gilt das Gesetz zur Berufskraftfahrerqualifikation (BKrFQG). Alle Kfz und Kombinationen mit mehr als 3,5t Gesamtmasse, die man für

Mehr

Kurse und Termine erstes Halbjahr 2016

Kurse und Termine erstes Halbjahr 2016 Kurse und Termine erstes Halbjahr 2016 Führen von Kranen bis 300kN Tragfähigkeit für das Führen von flurgesteuerten Lauf-, Bock- und Portalkranen, Säulendreh- und Wandschwenkkranen bis 30 t. Betrieb von

Mehr

Die AWZ Rhein-Neckar GmbH stellt sich vor

Die AWZ Rhein-Neckar GmbH stellt sich vor Die AWZ Rhein-Neckar GmbH stellt sich vor Die AWZ Rhein-Neckar GmbH AWZ steht für Aus- und Weiterbildung Zentrum. Wir befinden uns mit unserer Zentrale im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar und mit

Mehr

Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T

Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T Führerscheinausbildung der Klassen B, B96, BE, C, CE, L, T PKW Mindestalter 18 Jahre, beim Begleitenden Fahren: 17 Jahre (BF 17) Kasse B Kraftfahrzeuge, ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen A1 und A,

Mehr

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6. Qualifizierungsanforderungen für den Einsatz von Fahr- und Steuerpersonal bei mobilen Arbeitsmitteln

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6. Qualifizierungsanforderungen für den Einsatz von Fahr- und Steuerpersonal bei mobilen Arbeitsmitteln Qualifizierungsanforderungen für den Einsatz von Fahr- und Steuerpersonal bei mobilen Arbeitsmitteln Nach geltendem Arbeitsschutzrecht in Deutschland dürfen an und mit Arbeitsmitteln nur Personen beschäftigt

Mehr

Standortpolitik. Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr

Standortpolitik. Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr Standortpolitik Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr Stand: August 2008 Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die gewerblichen Güterkraft- und Personenverkehr

Mehr

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG)

Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) 2016 Das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) Die Fahrschule Stratmann ist seit 35 Jahren erfolgreich im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Sachen Führerschein für Kraftfahrzeuge und

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Lkw-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Lkw-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Lkw-Fahrer Nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz Sind Sie Berufskraftfahrer bzw. Unternehmer? Dann betrifft Sie heute schon das neue Berufskraftfahrer-

Mehr

Seminarangebot 2016. DEKRA Akademie. Leipzig. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr. Lager und Logistik.

Seminarangebot 2016. DEKRA Akademie. Leipzig. EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr. Lager und Logistik. DEKRA Akademie angebot 2016 Leipzig EU-Berufskraftfahrer (BKrFQG) Transport und Verkehr Lager und Logistik Gefahrgutlogistik Arbeitssicherheit Handwerk und Industrie Kfz-Technologie Verwaltung und IT Aufstiegsfortbildungen

Mehr

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung,

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, sgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt- 04/2010 Sie setzen gelegentlich eine 400-Euro-Kraft als Ausfahrer auf Ihrem 3,75 to- Lieferfahrzeug

Mehr

Sollte der Führerschein regulär zwischen 10.09.2014 und 10.09.2016 ablaufen, kann noch eine Übergangszeit geltend gemacht werden.

Sollte der Führerschein regulär zwischen 10.09.2014 und 10.09.2016 ablaufen, kann noch eine Übergangszeit geltend gemacht werden. gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Richtlinie 2003/59/EG vom 15. Juli 2003 Wer ist betroffen? Für alle gewerblichen Bus- und LKW-Fahrer/-innen, unabhängig vom Datum der Führerscheinerteilung,

Mehr

Neue Regelungen zur obligatorischen Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr

Neue Regelungen zur obligatorischen Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr Handelskammer Bremen Postfach 105107 28051 Bremen Ihr Ansprechpartner Jörg Albertzard Telefon 0421 3637-275 Telefax 0421 3637-274 E-Mail albertzard @handelskammer-bremen.de Neue Regelungen zur obligatorischen

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9.

Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9. Ausbildungsinformation zu den Anforderungen an Fahrer im Güterkraftverkehr gemäß Berufskraftfahrer- Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) ab dem 10.9.2009 1. Grundsätze Alle Fahrer im Güterkraftverkehr, sofern

Mehr

Lager und Logistik. ...jetzt erfolgreich weiterbilden. Bildungsangebote im Bereich. mit optionalem Erwerb des FS Klasse B, BE, C, CE

Lager und Logistik. ...jetzt erfolgreich weiterbilden. Bildungsangebote im Bereich. mit optionalem Erwerb des FS Klasse B, BE, C, CE Bildungsangebote im Bereich Lager und Logistik mit optionalem Erwerb des FS Klasse B, BE, C, CE...jetzt erfolgreich weiterbilden Ausbildung Weiterbildung Fahrschule Die D&D Bildungsagentur GmbH ist ein

Mehr

Willkommen bei Schrader Industriefahrzeuge.

Willkommen bei Schrader Industriefahrzeuge. Willkommen bei Schrader Industriefahrzeuge. Die Firma Schrader Industriefahrzeuge ist bereits seit 1965 als Ihr Staplerhaus im Ruhrgebiet, Vertragshändler der Linde Material Handling GmbH, erfolgreich

Mehr

Durch das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und die Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung

Durch das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und die Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung Anlage zum ZDH-Rundschreiben vom 07.08.2009 Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung: Auswirkungen auf das Handwerk (ZDH; Juli 2009) Durch das Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz

Mehr

Richtlinienänderung 2014 was ist neu?

Richtlinienänderung 2014 was ist neu? Sehr geehrte Antragstellerinnen und Antragsteller, die Dritte Änderung der Richtlinie über die Förderung der Aus- und Weiterbildung, der Qualifizierung und Beschäftigung in Unternehmen des Güterkraftverkehrs

Mehr

VOLVO TRUCKS FAHRERTRAINING. Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG)

VOLVO TRUCKS FAHRERTRAINING. Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) VOLVO TRUCKS FAHRERTRAINING Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) Eine sinnvolle Investition Die EU-Richtlinie verlangt das Absolvieren einer 35 Stunden umfassenden Fortbildung

Mehr

Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr

Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr Obligatorische Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die gewerblichen Güterkraft- und Personenverkehr auf öffentlichen Straßen durchführen,

Mehr

Warum ist Transport ein Problem? Gefährdungsbeurteilung Verkehrswege Rechte und Pflichten Technische Ausrüstung Merkregeln Lagerung

Warum ist Transport ein Problem? Gefährdungsbeurteilung Verkehrswege Rechte und Pflichten Technische Ausrüstung Merkregeln Lagerung Überblick Warum ist Transport ein Problem? Gefährdungsbeurteilung Verkehrswege Rechte und Pflichten Technische Ausrüstung Merkregeln Lagerung Seite 1 Definitionen Gefahr ist ein Zustand oder eine Eigenschaft

Mehr

Praxishandbuch für Lagersicherheit

Praxishandbuch für Lagersicherheit Praxishandbuch für Lagersicherheit Arbeitshilfen zur einfachen Durchführung und Dokumentation von Sicherheitsmaßnahmen Bearbeitet von Burkhard Norbey Grundwerk mit Ergänzungslieferungen 2015. Loseblattwerk

Mehr

Berufskraftfahrer Wege zur Fachkräfteausbildung. DB Mobility Logistics AG DB Training 2012

Berufskraftfahrer Wege zur Fachkräfteausbildung. DB Mobility Logistics AG DB Training 2012 Berufskraftfahrer Wege zur Fachkräfteausbildung DB Mobility Logistics AG DB Training 2012 1 Inhalt Inhalt Warum Berufsabschluss? Initiativen BMBF und Arbeitsagentur Teilqualifikationen zum Berufskraftfahrer

Mehr

Was ist zu beachten, damit Jugendliche unter 18 Jahren zu Ausbildungszwecken zum Steuern von Flurförderzeugen beauftragt werden dürfen?

Was ist zu beachten, damit Jugendliche unter 18 Jahren zu Ausbildungszwecken zum Steuern von Flurförderzeugen beauftragt werden dürfen? Was ist zu beachten, damit Jugendliche unter 18 Jahren zu Ausbildungszwecken zum Steuern von Flurförderzeugen beauftragt werden dürfen? 1 Betrieblicher Arbeitsschutz muss in unternehmerischer Eigenverantwortung

Mehr

Seminare und Lehrgänge

Seminare und Lehrgänge Technische Akademie Lausitz GbR Seminare und Lehrgänge 2016 Hebe-, Förder- und Transporttechnik Arbeitssicherheit Gefahrguttransport Umwelt /Abfallwirtschaft Elektrotechnik Gebäude-, Raumluft-, Klima-

Mehr

Berufskolleg Kaufmännische Schulen Bergisch Gladbach, Berufsschule, Handelsschule, Höhere Handelsschule, Schulferien, Termine, Wirtschaftsgymnasium

Berufskolleg Kaufmännische Schulen Bergisch Gladbach, Berufsschule, Handelsschule, Höhere Handelsschule, Schulferien, Termine, Wirtschaftsgymnasium Mi 26. Nov. 2014 Ganztägig Fortbildung Büromanagement Mi 26. Nov. 2014 - Do 27. Nov. 2014 Ganztägig IHK-Abschlussprüfung Mi 26. Nov. 2014 - Do 27. Nov. 2014 Do 27. Nov. 2014 Do 4. Dez. 2014 Mo 8. Dez.

Mehr

Transport und Logistik

Transport und Logistik www.tuev-sued.de/akademie Management Anlagen- und Produktionstechnik Umwelttechnik Arbeits- und Produktsicherheit Medizin und Gesundheit Verkehr und Logistik Elektro- und Gebäudetechnik Informationstechnologie

Mehr

Dem Regalbetreiber obliegt gemäß den geltenden Vorschriften die Verantwortung für den sicheren Betrieb von Regalanlagen.

Dem Regalbetreiber obliegt gemäß den geltenden Vorschriften die Verantwortung für den sicheren Betrieb von Regalanlagen. Dem Regalbetreiber obliegt gemäß den geltenden Vorschriften die Verantwortung für den sicheren Betrieb von Regalanlagen. Prüfpflichtig gemäß DIN EN 15635 sind: "Alle ortsfesten Regalsysteme aus Stahl".

Mehr

M E R K B L A T T. Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr. Stand: August 2011

M E R K B L A T T. Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr. Stand: August 2011 M E R K B L A T T Qualifizierung von Fahrpersonal im Güter- und Personenverkehr Stand: August 2011 Fahrerinnen und Fahrer, die Güterkraft- oder Personenverkehr auf öffentlichen Straßen zu gewerblichen

Mehr

Mercedes-Benz ProfiTraining 2016. Fahrerweiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz.

Mercedes-Benz ProfiTraining 2016. Fahrerweiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz. Mercedes-Benz ProfiTraining 2016. Fahrerweiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz. Inhalt. Fahrerinformation und FahrerTraining PLUS 4 7 Fahrerinformation in Wörth 6 Fahrerinformation

Mehr

Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. Biochemie @ HS Biochemie 08:00-10:00. Physiologie @ HS Physiologie 10:00-12:00

Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. Biochemie @ HS Biochemie 08:00-10:00. Physiologie @ HS Physiologie 10:00-12:00 Mo 6. Okt. û So 12. Okt. 2014 (Berlin) Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. 06:00 07:00 @ HS - @ HS - @ HS - @ HS - @ HS - Physio logie @ HS Physiolo gie - Einf³h rungsver anstaltu ng @ Neurora

Mehr

Arbeitssicherheit - Rechtsystem. Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014

Arbeitssicherheit - Rechtsystem. Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014 Arbeitssicherheit - Rechtsystem Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014 Agenda Rechtsgrundlagen Arbeitsschutzorganisation/Risikobewertung Sicherheit bei Flurförderzeugen Betriebssicherheitsverordnung Prüfung

Mehr

Informationen zur Qualifizierung des Fahrpersonals im gewerblichen Güterkraftverkehr, im Werkverkehr und im Straßenpersonenverkehr

Informationen zur Qualifizierung des Fahrpersonals im gewerblichen Güterkraftverkehr, im Werkverkehr und im Straßenpersonenverkehr Informationen zur Qualifizierung des Fahrpersonals im gewerblichen Güterkraftverkehr, im Werkverkehr und im Straßenpersonenverkehr Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die Güterkraft- oder Personenverkehr

Mehr

S E M I N A R B R O S C H Ü R E

S E M I N A R B R O S C H Ü R E S E M I N A R B R O S C H Ü R E AS 01 Managementsystem ASI 01-01 Aufbau eines Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS) AS 02 Organisation der Arbeitssicherheit ASI 02-01 Arbeitssicherheit im Betrieb Grundlagen

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

BGI 5044. BG-Information. Auswahl und Qualifizierung von Betonpumpenmaschinisten. HVBG Hauptverband der. Carl Heymanns Verlag

BGI 5044. BG-Information. Auswahl und Qualifizierung von Betonpumpenmaschinisten. HVBG Hauptverband der. Carl Heymanns Verlag Hinweis: Seit April 1999 sind alle Neuveröffentlichungen des berufsgenossenschaftlichen Vorschriften- und Regelwerkes unter neuen Bezeichnungen und Bestell- Nummern erhältlich. Die neuen Bestellnummern

Mehr

Service To Go. Kombination Führerscheinausbildung Klasse D1 + D1E. (Busse» nicht mehr als 16 Fahrgastplätze mit Anhänger)

Service To Go. Kombination Führerscheinausbildung Klasse D1 + D1E. (Busse» nicht mehr als 16 Fahrgastplätze mit Anhänger) Service To Go Kombination Führerscheinausbildung Klasse D1 + D1E (Busse» nicht mehr als 16 Fahrgastplätze mit Anhänger) 1 Kombinierte Führerscheinausbildung Klasse D1 + D1E Welches Alter muss man haben?

Mehr

Forum 4 Nachqualifizierung Logistik und Verkehr

Forum 4 Nachqualifizierung Logistik und Verkehr Forum 4 Nachqualifizierung Logistik und Verkehr Sven Kosleck, DB Training Köln MODULAR BETRIEBSORIENTIERT - ABSCHLUSSORIENTIERT Nachqualifizierung im Beruf Berufskraftfahrer/-in sowie im Beruf Eisenbahner/-in

Mehr

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang Nr. Vorgasname Dauer Anfang Fertig stellen VorgWer 1 Kick Off 0 Tage Di 05.02.13 Di 05.02.13 Alle 2 Grobkonzept erstellen 20 Tage Di 05.02.13 Mo 04.03.131 CN 3 Vorauswahl Shopsysteme 21 Tage Di 05.02.13

Mehr

Weiterbildung nach Berufskraftfahrer-Qualifizierungsgesetz (BKrFQG) Berufskraftfahrer-Qualifizierungsverordnung (BKrFQV)

Weiterbildung nach Berufskraftfahrer-Qualifizierungsgesetz (BKrFQG) Berufskraftfahrer-Qualifizierungsverordnung (BKrFQV) 1 Weiterbildung nach Berufskraftfahrer-Qualifizierungsgesetz (BKrFQG) Berufskraftfahrer-Qualifizierungsverordnung (BKrFQV) Ausbildungsstand: Juli 2014 In Kraft getreten am 01.10.2006 Umsetzung ab 10.09.2008

Mehr

Unterrichtszeiten Dienstag/Donnerstag/Freitag 18:00 21:15 4 Lektionen Samstag und Blockseminar 08:30 16:30 8 Lektionen

Unterrichtszeiten Dienstag/Donnerstag/Freitag 18:00 21:15 4 Lektionen Samstag und Blockseminar 08:30 16:30 8 Lektionen Stundenplan Technische Kaufleute 2015 2017 Die Ausbildung dauert 4 Semester und umfasst 815 Lektionen. Unterrichtszeiten Dienstag/Donnerstag/Freitag 18:00 21:15 4 Lektionen Samstag und 08:30 16:30 8 Lektionen

Mehr

FAQ Ausbildung Gabelstaplerfahrer-/in

FAQ Ausbildung Gabelstaplerfahrer-/in FAQ Ausbildung Gabelstaplerfahrer-/in (oft gestellte Fragen zum Thema Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer-/in) Stand: 06.09.2014 1. Wer braucht den sog. Staplerschein? 2. Was kostet die Ausbildung? 3. Wie

Mehr

Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59

Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59 Bildungszentrum für Lagerlogistik/Transport Viktoriastr. 17 59425 Unna Kontakt: Klaus Schüpphaus: 02303 25413-51 Petra Schmahl: 02303 25413-59 Programm 2014 2 Werkstatt im Kreis Unna GmbH, 15. April 2014

Mehr

SVG Verkehrs-Fachschule Fahren wie die Profis!

SVG Verkehrs-Fachschule Fahren wie die Profis! SVG Verkehrs-Fachschule Fahren wie die Profis! SVG Hessen eg Schulungsstandorte SVG Hessen eg Verkehrs-Fachschule Breitenbachstraße 9 60487 Frankfurt am Main SVG AWZ Hessen GmbH Steinstraße 7-9 35641 Schöffengrund

Mehr

Mit Sicherheit Profi. AST Akademie Ausbildungsprogramm 2016-2017. www.ast-safety.com

Mit Sicherheit Profi. AST Akademie Ausbildungsprogramm 2016-2017. www.ast-safety.com AST Akademie Ausbildungsprogramm 2016-2017 Mit Sicherheit Profi Die AST Akademie bietet ein umfangreiches Aus- und Fortbildungsprogramm rund um den Themenschwerpunkt Arbeitssicherheit. AST GmbH Pappelauer

Mehr

3. Deutscher Tag der Kanalreinigung KANALMEISTER MEINE AUFGABEN UND PFLICHTEN

3. Deutscher Tag der Kanalreinigung KANALMEISTER MEINE AUFGABEN UND PFLICHTEN KANALMEISTER MEINE AUFGABEN UND PFLICHTEN Meine Tätigkeit als Kanalmeister/Betriebsmeister umfasst die Einsatzleitung und Einsatzplanung von 34 Kanalunterhaltungsarbeitern und 4 Auszubildenden im Bereich

Mehr

Herzlich willkommen. KKFW + FWBV: Ganzheitliche Kundenbetreuung in der Krankenkasse 9. Juni 2011 Michael Schulz Kundentag 2011

Herzlich willkommen. KKFW + FWBV: Ganzheitliche Kundenbetreuung in der Krankenkasse 9. Juni 2011 Michael Schulz Kundentag 2011 Herzlich willkommen KKFW + FWBV: Ganzheitliche Kundenbetreuung in der Krankenkasse 9. Juni 2011 Michael Schulz Kundentag 2011 Agenda Krankenkassenfachwirt Fachwirt für Beratung und Verkauf Folie 2 Agenda

Mehr

U S N G omnicon engineering GmbH

U S N G omnicon engineering GmbH SCHULUNGSANGEBOT U S N G omnicon engineering GmbH Wir... schulen mit modernsten Präsentationstechniken bieten praxisnahe Beispiele haben langjährige Dozentenerfahrung bei anerkannten Bildungsträgern schulen

Mehr

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Januar Mi, 01.Jan.14 Do, 02.Jan.14 Fr, 03.Jan.14 Sa, 04.Jan.14 So, 05.Jan.14 Mo, 06.Jan.14 Di, 07.Jan.14 Mi, 08.Jan.14 Do,

Mehr

VDI/DVGW 6023. Typ A und Typ B Hygiene in der Trinkwasserinstallation

VDI/DVGW 6023. Typ A und Typ B Hygiene in der Trinkwasserinstallation VDI/DVGW 6023 Typ A und Typ B Hygiene in der Trinkwasserinstallation Warum eine Schulung VDI/DVGW 6023? Die novellierte Trinkwasserverordnung fordert, dass bei der Wassergewinnung, Wasseraufbereitung und

Mehr

Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen

Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen 966 DGUV Grundsatz 966 Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen April 2010 Herausgeber Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Mittelstraße 51 10117 Berlin Tel.: 030 288763800

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Leitfaden. Förderung der Aus- und Weiterbildung. Mautharmonisierung. Neuauflage

Leitfaden. Förderung der Aus- und Weiterbildung. Mautharmonisierung. Neuauflage Leitfaden Förderung der Aus- und Weiterbildung Mautharmonisierung Neuauflage Ausbildung Allg. Weiterbildungsmaßnahmen Betriebliche Ausbildung zum Berufskraftfahrer/ zur Berufs kraftfahrerin (3-jährige

Mehr

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016. Gefahrgutfahrer. Gut gefahren mit Gefahrgut. www.tuv.com/akademie

SEMINARE. 1. Halbjahr 2016. Gefahrgutfahrer. Gut gefahren mit Gefahrgut. www.tuv.com/akademie 1. Halbjahr 2016 Gefahrgutfahrer. Gut gefahren mit Gefahrgut. www.tuv.com/akademie BERUFSKRAFTFAHRER-QUALIFIKATIONSGESETZ Das Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz (BKrFQG). Die TÜV Rheinland Akademie

Mehr

Rahmenplan für die Weiterbildung Personenverkehr

Rahmenplan für die Weiterbildung Personenverkehr Auf den folgenden Seiten finden Sie fünf Rahmenpläne für jeweils einen Tag Weiterbildung im Personenverkehr. Insgesamt für 35 Stunden Weiterbildung. Bei diesen Rahmenplänen handelt es sich um Vorschläge,

Mehr

GmbH & Co. KG. Baumaschinen Baugeräte Diamantwerkzeuge Baushop

GmbH & Co. KG. Baumaschinen Baugeräte Diamantwerkzeuge Baushop GmbH & Co. KG Baumaschinen Baugeräte Diamantwerkzeuge Baushop Schulungskatalog 2017 Schulungstermine 2017 im DiTec-Schulungszentrum: Schulungen 1+ 2 19.01.2017 / 06.02.2017 Baustellenabsicherung innerorts

Mehr

Industrie- und Handelskammer Magdeburg

Industrie- und Handelskammer Magdeburg Merkblatt zur Grundqualifikation und Weiterbildung für Fahrerinnen und Fahrer im Personen- oder Güterverkehr nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Allgemeines Das BKrFQG spricht die

Mehr

MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com

MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com e unser b e a c h t e n Si bot M e s s e ang e MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Die

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz

Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer. Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Berufskraftfahrer-Qualifikation. Weiterbildung für Bus-Fahrer Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz Sind Sie Berufskraftfahrer bzw. Unternehmer? Dann betrifft Sie heute schon das neue Berufskraftfahrer-

Mehr

BKrFQG - Schulungskonzept und Inhalte in der Weiterbildung Umsetzung bei Mercedes-Benz ProfiTraining der Daimler AG

BKrFQG - Schulungskonzept und Inhalte in der Weiterbildung Umsetzung bei Mercedes-Benz ProfiTraining der Daimler AG BKrFQG - Schulungskonzept und Inhalte in der Weiterbildung Umsetzung bei Mercedes-Benz ProfiTraining der Daimler AG Peter Bodenseh Mercedes-Benz ProfiTraining Werk Wörth Wörth, 04.09.2009 Folie 1 Organisation

Mehr

Ihr. Ansprechpartner für kompetente Aus- und Weiterbildung. Programm 2014. VAZ GmbH Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZWV

Ihr. Ansprechpartner für kompetente Aus- und Weiterbildung. Programm 2014. VAZ GmbH Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZWV Ihr Ansprechpartner für kompetente Aus- und Weiterbildung VAZ GmbH Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZWV Programm 2014 Neu Fahrlehrerausbildungsstätte VerkehrsAusbildungsZentrum VAZ GmbH Hans-Obser-Str.

Mehr

Beauftragtenwesen Problem oder Lösung?

Beauftragtenwesen Problem oder Lösung? Beauftragtenwesen Problem oder Lösung? Steffen Röddecke www.lia.nrw.de Inhalt Einführung Grundlagen - Verantwortung - Rolle - Aufgaben Welche Beauftragten braucht ein Betrieb? -die wichtigsten Beauftragten

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Grundsätzliches: Das BKrFQG dient zur Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments

Mehr

LKW-Fahrer und Busfahrer Vorgeschriebene Schulungen

LKW-Fahrer und Busfahrer Vorgeschriebene Schulungen Logistik LKW-Fahrer und Busfahrer Vorgeschriebene Schulungen TÜV Berufskraftfahrer-Qualifikation Ihr Nutzen Das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz schreibt vor, dass alle gewerblich tätigen Fahrer

Mehr

Ausbildung 2015. Ausbildung

Ausbildung 2015. Ausbildung Ausbildung zum Nail Designer / Nail Master Vom Anfänger zum Profi Die mehrstufi g aufgebauten Schulungs und Seminarprogramme von Catherine Nail Collection bieten jedem Teilnehmer fundierte, praxisnahe

Mehr

EU-Vermittlerrichtlinie Umsetzung in Vertrieb und Marketing der Hamburg-Mannheimer Vers. AG

EU-Vermittlerrichtlinie Umsetzung in Vertrieb und Marketing der Hamburg-Mannheimer Vers. AG EU-Vermittlerrichtlinie Umsetzung in Vertrieb und Marketing der Hamburg-Mannheimer Vers. AG Symposium an der Fachhochschule Köln 21. Oktober 2005 Stefan Eggelsmann, Marketingkommunikation und Service 1

Mehr

Seminarangebot 2016. SC Wuppertal und SC Duisburg mit den Standorten

Seminarangebot 2016. SC Wuppertal und SC Duisburg mit den Standorten Seminarangebot 2016 SC Wuppertal und SC Duisburg mit den Standorten Inhalt 1 Transportlogistik 4 1.1 EU-Kraftfahrer Weiterbildung Güterverkehr (Lkw) 6 1.2 Ladungssicherung (Unterweisung/VDI 2700a) 8 1.3

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 06.10.2012 Samstag MD 15.02.2013 Freitag MD Vertiefungstag 20.10.2012 Samstag MD 16.02.2013 Samstag MD Vertiefungstag 03.11.2012 Samstag MD 17.02.2013

Mehr

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt-

Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt- sgesetz in Industrie, Handel, Verwaltung, Dipl.Ing.(FH) Bernhard Resch Regierung d. Oberpfalz Gerbeaufsichtsamt- Übersicht Übersicht Rechtsgrundlagen Zuständigkeiten Geltungsbereich Ausnahmen Führerscheinrecht

Mehr

Info zur Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr

Info zur Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr Info zur Qualifizierung von Fahrpersonal im Güterkraft- und Personenverkehr Zukünftig müssen Fahrerinnen und Fahrer, die Güterkraft- oder Personenverkehr auf öffentlichen Straßen zu gewerblichen Zwecken

Mehr

Seminarprogramm Technik 1/2011

Seminarprogramm Technik 1/2011 Seminarprogramm Technik 1/2011 1151 Seite 1 / 15 1 Vorwort Sehr geehrter Leser, wir freuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten mehrere Seminare zur Weiterbildungen anbieten zu können. Unser Ziel ist eine

Mehr

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV)

Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) und Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) Das BKrFQG dient zur Umsetzung der Richtlinie 2003/59/EG des Europäischen Parlaments und des Rates

Mehr

Fachausschuss- Information

Fachausschuss- Information Fachausschuss- Information Fachausschuss Elektrotechnik Fachausschuss- Informationsblatt Nr. FA ET 6 Stellungnahme des Fachausschuss Elektrotechnik Sachgebietes Laserstrahlung: Aufgaben und Stellung des

Mehr

2 Mindestalter, Qualifikation (1) Fahrten im Güterkraftverkehr zu gewerblichen Zwecken darf. (BGBl. I 2006, 1958)

2 Mindestalter, Qualifikation (1) Fahrten im Güterkraftverkehr zu gewerblichen Zwecken darf. (BGBl. I 2006, 1958) Gesetz über die Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz BKrFQG) (BGBl. I 2006, 1958)

Mehr

Führerschein Klasse L und T

Führerschein Klasse L und T Liane Kuhstrebe Führerschein Klasse L und T Führerschein der Klasse L Führerschein der Klasse T Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind

Mehr

Weiterbildung laut Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Personenverkehr

Weiterbildung laut Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Personenverkehr 1 Weiterbildung laut Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Personenverkehr Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Seminaren zum Thema Weiterbildung nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz.

Mehr

Abfahrt St. Gallen Gültig vom 09. Dezember 2012 bis 14. Dezember 2013

Abfahrt St. Gallen Gültig vom 09. Dezember 2012 bis 14. Dezember 2013 Abfahrt St. Gallen 09 00-09 59 12 00-12 59 5 32 Trogen 12 9 02 Trogen 12 12 02 Trogen 12 15 02 Trogen 12 18 02 Trogen 12 21 02 Trogen 12 3 5 48 a Gais (- C Appenzell) 9 07 Gais - Appenzell 13 12 07 Gais

Mehr

Inaktiver Vorgang. Nur Anfang Unterbrechung. Inaktiver Meilenstein. Inaktiver Sammelvorgang Manueller Vorgang Nur Dauer

Inaktiver Vorgang. Nur Anfang Unterbrechung. Inaktiver Meilenstein. Inaktiver Sammelvorgang Manueller Vorgang Nur Dauer Nr. sname Dauer Gesamte Anfang Fertig stellen Vorgänger zeit 0 VdEW-Website-Relaunch 176 Tage0 Tage Di 24.09.13 Sa 31.05.14 1 1 Informationsveranstaltung/Briefing 1 Tag0 Tage Di 24.09.13 Di 24.09.13 2

Mehr

I S M Lagerlogistik. Ihr Servicepartner für Lager und Logistik. wir setzen Standards! www.ism-lagerlogistik.de. Institut für Sicherheit und Mobilität

I S M Lagerlogistik. Ihr Servicepartner für Lager und Logistik. wir setzen Standards! www.ism-lagerlogistik.de. Institut für Sicherheit und Mobilität Institut für Sicherheit und Mobilität I S M Lagerlogistik Ihr Servicepartner für Lager und Logistik wir setzen Standards! Lagerlogistik - Arbeitssicherheit - Ausbildung der Förderzeugausbilder - Regalprüfungen

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 18.10.2015 Sonntag WÜ 19.02.2016 Freitag WÜ Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag WÜ 20.02.2016 Samstag WÜ Vertiefungstag 14.11.2015 Samstag WÜ 21.02.2016

Mehr

SVG Verkehrs-Fachschule Fahren wie die Profis!

SVG Verkehrs-Fachschule Fahren wie die Profis! SVG Verkehrs-Fachschule Fahren wie die Profis! SVG Hessen eg Schulungsstandorte SVG Hessen eg Verkehrs-Fachschule Breitenbachstraße 9 60487 Frankfurt am Main SVG AWZ Hessen GmbH Steinstraße 7-9 35641 Schöffengrund

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 16.04.2016 Samstag H 22.10.2016 Samstag H 23.04.2016 Samstag H 05.11.2016 Samstag H 24.04.2016 Sonntag H 19.11.2016 Samstag H 30.04.2016 Samstag H 26.11.2016

Mehr