Anleitung. Simulators unter Windows. Akira Sonoda

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anleitung. Simulators unter Windows. Akira Sonoda"

Transkript

1 Anleitung zum Bau des OpenSim Simulators unter Windows Akira Sonoda Version 1.0 / Feb 2009

2 Einführung Diese Anleitung beschreibt Schritt für Schritt den Bau des OpenSim Simulators unter Microsoft Windows direkt ab dem Quellcode des OpenSim Subversion Repository. Der Bau des Simulators direkt mittels der Quellcodes ab dem Subversion Repository ist nicht schwierig, das versuche ich mit diesem Dokument zu beweisen :-) Trotzdem existieren einige Schritte im ganzen Ablauf, welche unter Umständen nicht korrekt funktionieren. Ein Beispiel ist mir während des Erstelens dieses Dokumentes selbst passiert. Und ich habe das Problem auch entsprechend im Dokument beschrieben. Deshalb meine Empfehlung: Wenn das Arbeiten mit Befehlen der Eingabeaufforderung absolutes Neuland ist. Wenn OSGrid der Grund war, sich einen Windows Server zu mieten dann würde ich folgendes machen: I. Sucht euch jemanden der euch assistieren kann. Ich helfe gerne, einfach fragen. Jeden Montag um 20:00 Uhr findet auf der Region Schwarze Sonne bei der Banana Bar ein Treffen der deutschsprachigen OSGrid Bewohner statt. dies ist eine gute Gelegenheit um Fragen zu stellen. II. III. IV. Folgt den Ratschlägen eures Trainers, wenn er lieber mit vorgefertigten Simulatoren arbeitet dann folgt seinem Rat. Forumsberichte lesen: oder ( dort existiert ein OpenSim Projekt ). ABER in Foren und auch Google Suchanfragen: Nicht alles glauben was dort steht. Zuerst das Datum der Meldung anschauen. November 2008 ist wahrscheinlich inzwischen veraltet. Wenn von Version des OpenSim die Rede ist, dann ist diese Version ebenfalls alles andere als aktuell. Quer recherchieren, nachfragen, gesunden Menschenverstand walten lassen. Ralf Haifisch und andere nette und engagierte OSGrid Bewohner stellen bereits vorgefertigte Simulatoren zur Verfügung: Warum also selber kompilieren? OSGrid ist der Spielplatz der OpenSim Entwickler hier testen sie die neusten Versionen des Simulators aus. OpenSim hat im Entwickler Sprachgebrauch Alpha Zustand. Das bedeutet, dass der OpenSim zwar läuft aber immer noch häufigen Änderungen unterworfen ist. Eine stabile Version welche über Monate eingesetzt werden kann, existiert nicht. Entwickler kompilieren ihren Code mehrmals täglich und haben deshalb entsprechende Prozeduren gebaut um diese Aufgabe möglichst einfach und sicher zu erledigen. Daraus ergeben sich folgende Vorteile: I. Es ist möglich, den allerneusten bleeding-edge Stand des Simulators zu bauen. Das kann aber auch ein Nachteil sein. II. III. IV. Es ist möglich eine ganz bestimmte Version des Simulators zu bauen, zu dem es eventuell keine vorgefertigten Versionen gibt. Eine erfolgreiche Kompilation gibt die Sicherheit, dass die notwendigen Bestandteile alle im richtigen Zustand zur Verfügung stehen und auch auf dem eigenen Server höchstwahrscheinlich lauffähig sind. Eine Kompilation ist einfach und der Arbeitsablauf dauert mit etwas Übung eine viertel Stunde bis eine halbe Stunde. Niemals vergessen. Der OpenSim Simulator ist in der aktuellen Version 0.6.x alles andere als fertig ausprogrammiert. Eine Anzahl von Funktionen welche im SecondLife problemlos funktionieren sind hier noch nicht implementiert und funktionieren einfach noch nicht, egal ob direkt ab Quellcode kompiliert oder in vorgefertigten Simulatoren. Eine Übersicht, was geht und was nicht findet ihr hier: und in Bezug auf Scripting: LSL_Status/Functions Voraussetzungen Seite 2

3 Konventionen In diesem Dokument gelten folgende Formatierungsregeln: Text welcher in der Schriftart Courier geschrieben ist, sind Befehle, welche im Fenster Eingabeaufforderung eingegeben werden muss. Das Zeichen ( ) bedeutet, dass im Anschluss an die Eingabe die Eingabetaste oder Return-Taste gedrückt werden muss. Ein Beispiel: cd opensim Hyperlinks zu Web Seiten werden wie folgt formatiert: Die Anleitung geht davon aus, dass wir direkt auf einem gemieteten Windows Server arbeiten. Diese Schritte gelten aber auch für eine Installation oder ein Update des OpenSim Simulators auf einer lokalen Windows Maschine. Wir arbeiten meist in der Eingabeaufforderung oder dem Windows Explorer Voraussetzungen Seite 3

4 Voraussetzungen Ich gehe davon aus, dass die für OpenSim erforderliche.net Version 2.0 oder Mono Laufzeitumgebung installiert ist. Um dies herauszufinden kann in der Adresszeile des Windows Explorer folgendes eingeben werden: %systemroot%\microsoft.net\framework Das Bild welches sich dann im Windows Explorer zeigt sollte etwa so aussehen Auf der rechten Seite des Explorers ist eine Anzahl Ordner mit Nummern sichtbar. Die Nummer mit der höchsten Zahl ist die aktuell gültige Version des.net Frameworks. In diesem Falle die Version 3.5. ( s. ). Üblicherweise ist.net bei aktuellen Windows Servern installiert. Die Installation dieses Frameworks ist jedoch nicht Gegenstand dieses Dokumentes. Voraussetzungen Seite 4

5 Um die Quellcodes ab dem Subversion Repository zu holen benötigen wir ein kleines Programm namens Subversion Client. Dieses Programm kann für Windows von downloads/subversion/ heruntergeladen werden. Es ist vollkommen ausreichend den Subversion Command- Line Client herunterzuladen. Wir wollen nur die Quellcodes holen und nicht einen Subversion Server einrichten. Die Grösse der Datei ist etwa 2.5 MB. Um den Download durchführen zu können muss man sich registrieren. Die Registrierung kostet nichts und CollabNet ist auch nicht dafür bekannt, dass sie Unfug mit e- mail Adressen anstellen. Der CollabNet Subversion Command-Line Client v1.5.5 (for Windows) lässt sich nach dem Download wie eine normales Windows Programm durch Anklicken eines Installationsprogramms ins System integrieren. Um festzustellen ob die Installation geklappt hat bitte eine Eingabeaufforderung öffnen und folgendes eingeben: svn help Es erscheint ein kleiner Hilfetext sowie eine Liste der möglichen Befehle. Also ist alles in bester Ordnung und wir sind bereit für das grosse Abenteuer! Anmerkung: Als Alternative zu dem Subversion Command Line Client kann auch TortoiseSVN verwendet werden. Die Anwendung dieses Werkzeugs ist jedoch nicht Bestandteil dieses Dokumentes. Es ist genau ein Arbeitsschritt für den wir den Subversion Client benötigen. Wer mehr mit Subversion macht, wird jedoch TortoiseSVN schnell schätzen lernen und kann das Werkzeug auch entsprechend bedienen. Voraussetzungen Seite 5

6 Sichern der aktuellen OpenSim Installation Dieser Schritt muss nur durchgeführt werden, wenn ein Upgrade einer bestehenden OpenSim Installation durchgeführt werden soll. Falls der OpenSim noch läuft ist jetzt der Zeitpunkt gekommen ihn zu stoppen. Dies erfolgt mit dem Befehl: shutdown im laufenden Simulator. Eventuelle Scripts, welche schauen ob der OpenSim läuft und ihn automatisch starten falls er nicht läuft ( im Fachjargon werden diese Scripts auch Watchdog genannt ) müssen nun ausgeschaltet werden. Die Sicherung ist denkbar einfach wir benennen nur den Ordner opensim um. Beispielsweise nach opensim_sicherung. Das können wir im Windows-Explorer machen. Bei meinem Beispiel befindet sich die aktuelle OpenSim Installation in einem Verzeichnis opensim direkt im C:\ Laufwerk. Nach dem Umbenennen sollte das C: Laufwerk etwa so aussehen: Nun sind wir bereit um mit dem Subversion Client die entsprechenden Quellcodes runterzuladen. Sichern der aktuellen OpenSim Installation Seite 6

7 Checkout aus dem Opensimulator.org Subversion Repository Das was ich vorhin runterladen genannt habe, wird im Fachjargon checkout genannt. Subversion erlaubt es, die unterschiedlichsten Programmversionen, auch genannt Revision mittels checkout zu holen. Ohne spezielle Eingaben holen wir einfach die allerletzte Version aus dem Repository. Da aber OpenSim ständig weiterentwickelt wird, kann es durchaus sein, dass die allerneuste Version nicht stabil läuft, weil neue Fehler eingebaut wurden oder Sachen einfach noch nicht so funktionieren wie sich der Entwickler das vorstellt. Deshalb ist es auch möglich eine ganz bestimmte Revision herauszuholen von der bekannt ist, dass sie stabil läuft. Wenn eine bestimmte Revision von den Entwicklern als stabil erachtet wird, so nennen sie diese Revision Release und geben dem einen ganz bestimmten Namen im Fachjargon Tag. Das letzte Tag war beispielsweise release welches auf der Revision 8068 basiert. Um einen bestimmten Release auszuchecken muss in der Eingabeaufforderung folgender Befehl eingegeben werden ( in diesem Falle bitte nicht machen wir werden eine andere Version auschecken ): svn co opensim Es kann auch sein, dass in den Quicknews beim Start des Viewers ein Vorschlag gemacht wird oder sogar der Befehl gegeben wird auf eine bestimmte Version zu upgraden. Beim Bild oben wird in den Quicknews vorgeschlagen ein Upgrade auf die Revision (das Plus heisst grösser oder gleich) zu machen. Wir werden auch dies nicht machen, aber der Vollständigkeit halber zeige ich den entsprechenden Befehl auf der nächsten Seite. Checkout aus dem Opensimulator.org Subversion Repository Seite 7

8 Selbstverständlich kann man mich (Akira Sonoda) auch fragen, welche Version ich empfehlen würde oder Ralf Haifisch oder sonst einen Spezialisten. Eine gute Quelle für Informationen ist auch das Forum auf der OSGrid Homepage: und natürlich das Log direkt im Subversion Repository von Opensimulator.org. Die Informationen dort sind von Entwicklern für Entwickler geschrieben, haufenweise Fach-Chinesisch, wer es versteht, dem hilft es weiter, ansonsten sein lassen. Langer Rede kurzer Sinn um eine bestimmte Revision, beispielsweise 8274 auszuchecken bitte in der Eingabeaufforderung folgenden Befehl eingeben: svn co -r opensim Dies checkt die Revision 8274 aus. Spezialisten wie Ralf Haifisch welche Dutzende von Regionen auf mehreren Servern mit mehreren OpenSim Simulatoren betreiben, holen sich meist die allerletzte Version aus dem Subversion Repository bauen sich den OpenSim Simulator und lassen den mit einer ganz speziellen Region laufen welche nur dafür aufgesetzt ist um zu schauen, ob alles sauber läuft und wenn sie sehen, dass alles in Ordnung ist, werden dann die produktiven Simulatoren auf den entsprechenden Stand gebracht. Dieses Vorgehen ist absolut zu empfehlen für jemanden der viele Simulatoren und Regionen betreibt wo eventuell sogar noch Shops drauf stehen und viele Leute sich treffen. Zum Betreiben einer oder mehrerer netter kleiner Regionen auf einem Simulator ist dies definitiv zu viel des Aufwandes! Wir haben ja eine Sicherung wo wir im schlimmsten Fall wieder darauf zurückgreifen können. Also holen wir uns die absolut neuste Revision aus dem Subversion. Das machen wir jetzt wirklich :-) Ich habe ja erwähnt dass ich in dem Beispiel den OpenSim im C:-Laufwerk installieren will. Falls die Eingabeaufforderung auf irgend ein Unterverzeichnis zeigt wie in folgendem Bild, müssen wir zuerst in das oberste Verzeichnis des C:-Laufwerkes wechseln. Das machen wir mit der folgenden Eingabe: cd \ Jetzt sind wir am richtigen Ort und können nun in der Eingabeaufforderung folgenden Befehl eingeben: svn co opensim Nun beginnt der Subversion Client zu arbeiten und holt sich alle Quellcodes des aktuellsten Release aus dem Subversion Repository. Nach einiger Zeit sollte das Bild in der Eingabeaufforderung etwa so aussehen wie auf der nächsten Seite dargestellt. Anmerkung: Bitte nie einen checkout über einen existierenden opensim Ordner durchführen! Immer schön den existierenden opensim Ordner umbenennen und danach den checkout durchführen. Ein neuer opensim Ordner wird dabei erstellt. Alles andere wird zu Problemen führen! Checkout aus dem Opensimulator.org Subversion Repository Seite 8

9 Wir sehen die einzelnen Quellcodes aufgelistet und die eigentlich wichtigste Information sehen wir ganz am Ende: Checked out revision 8392 Perfekt, wir haben nun die allerneusten Quellcodes auf unserer Maschine und diese werden wir jetzt so umwandeln, dass auch der Computer damit etwas anfangen kann. Im Fachjargon wird dies kompilieren genannt. Da jedoch OpenSim auf den unterschiedlichsten Systemen läuft wie Windows, Linux, Mac OSX und jedes der Systeme gewisse Eigenheiten hat, müssen wir zuvor gewisse Windows spezifische Einstellungen vornehmen. Keine Angst, dies läuft alles automatisch ab! Weiter auf der nächsten Seite Checkout aus dem Opensimulator.org Subversion Repository Seite 9

10 Vorbereitung mit runprebuild Beim checkout wurde uns ein neues Verzeichnis mit dem Namen opensim erstellt. Um die Vorbereitungen durchzuführen müssen wir in dieses Verzeichnis wechseln. Dazu geben wir in der Eingabeaufforderung folgendes ein: cd opensim und die Eingabeaufforderung sieht wie folgt aus: Wir geben ganz einfach folgendes in der Eingabeaufforderung ein: runprebuild Das Programm welches wir dort starten müssen heisst runprebuild.bat. Findige Köpfe sehen vielleicht, dass auch eine Datei namens runprebuild2008.bat existiert. Dies ist keine neuere Version der runprebuild.bat sondern ein spezielles Programm für Entwickler welche mit dem VisualStudio 2008 arbeiten. Diese Datei interessiert uns nicht, eben so wenig wie die Datei runprebuild.sh welche für Leute mit den Apfel- oder Pinguin- Computern gedacht ist. und schon beginnt der Computer wieder fleissig zu arbeiten und wir können auf die nächste Seite blättern... Nach einiger Zeit sollte unsere Eingabeaufforderung etwa so aussehen wie links abgebildet. Jetzt sind wir bereit für die Umwandlung der Quellcodes in ausführbare Programme! Weiter auf der nächsten Seite Vorbereitung mit runprebuild Seite 10

11 Compilieren der Quelldateien Dieser Schritt ist ebenfalls sehr einfach. In der Eingabeaufforderung folgenden Befehl eingeben: compile und wieder muss der Computer hart arbeiten. Ich finde das angenehm, wenn der Computer arbeitet und ich zuschauen kann oder mir in der Zwischenzeit einen Kaffee mache. Den brauche ich zwar nicht mehr für den Update, denn wir haben es beinahe geschafft!... warten... Uii Schock Horror!! Die Aussage mit dem Kaffee hätte ich nicht machen dürfen, das war ein schlechtes Omen!! Meine Eingabeaufforderung sieht wie folgt aus: Prozeduren wieder durchführen. Um ehrlich zu sein, dies ist das erste Mal in meiner OpenSim 'Karriere', dass eine Kompilation nicht geklappt hat. Kann aber durchaus passieren. Die gelben Warnungen sind unkritisch. Jedoch die rote Zeile ist nicht gut! Und zuoberst der Satz Build FAILED, das ist ganz schlecht. Ich hatte schlicht Pech. Im Log des Subversion hab dann gesehen, dass das Problem mit der Revision 8393 schon wieder gelöst war. Also zurück zum Kapitel Checkout aus dem OpenSimulator.org Subversion Repository. Mit dem Befehl: cd \ zurück auf das oberste Verzeichnis des C:- Laufwerkes und im Windows Explorer das Verzeichnis opensim löschen und danach die Aber wie gesagt, dies ist NICHT der Normalfall, üblicherweise klappen die Umwandlungen. Wer jetzt die Nerven verloren hat, kann ja auch das Verzeichnis opensim_sicherung wieder zu opensim umbenennen den alten OpenSim starten und es am nächsten Tag nochmals versuchen. Wie die Eingabeaufforderung aussieht, wenn es geklappt hat ist auf der nächsten Seite beschrieben. Nach dem Fehler ( wie gesagt, üblicherweise passiert der nicht ) habe ich den harten Weg auf mich genommen und die Schritte ab Seite 6 nochmals durchgeführt. Inzwischen waren die Entwickler fleissig, haben den Fehler korrigiert und wir stehen bei Revision 8395 und ich habe genüsslich meinen Kaffee getrunken während der Compiler am Umwandeln war. Nun sieht das Bild etwas anders aus: Compilieren der Quelldateien Seite 11

12 Ganz oben steht nun in beruhigenden grünen Buchstaben geschrieben Build succeeded. Das ist es was wir wollen! Die Warnungen in gelb. Ok die gibt es, da haben die Entwickler noch was zu tun, aber die sind nicht tragisch. OpenSim wird trotzdem funktionieren. Jetzt müssen wir noch einige Dateien aus der Sicherungskopie opensim_sicherung in unser neues Verzeichnis opensim kopieren. Weiter auf der nächsten Seite Compilieren der Quelldateien Seite 12

13 Wichtige Daten kopieren Dieser Schritt muss natürlich nur dann durchgeführt werden, wenn eine bestehende Installation auf eine höhere Revision angehoben ( im Fachjargon update ) werden soll. Bei Neuinstallationen gibt es nichts zu kopieren. Beim Update muss zusätzlich noch unterschieden werden, ob es sich um eine unabhängige Installation ( standalone im Fachjargon ) oder um eine Installation im OSGrid handelt. Nehmen wir den einfacheren Fall es handelt sich um eine Installation eines Simulators im Grid. Aber wir haben ja bloss einen kleinen Simulator mit ein paar Regionen im Betrieb, und nutzen die per Voreinstellung eingestellte SQLite Datenbank und nicht MySQL oder ähnliche Brocken (das ist was für Profis, welche mehrere Simulatoren mit vielen Regions auf richtig grossen Servern betreiben). Die Dateien, welche wir kopieren müssen sind: Die XML Dateien unserer Region(en) Die OpenSim.ini Datei Die OpenSim.db Datei Diese Aktionen können wir ganz bequem im Windows Explorer durchführen. Klappen wir im Windows Explorer auf der linken Seite einmal den Ordner opensim_sicherung und danach den bin Ordner auf und klicken auf den Ordner Regions, dann sehen wir unsere Regionen XML-Dokumente ( diese können übrigens frei benannt werden. Ich habe ihnen den Namen meiner Regionen 'Ko Suai' und 'Ko Sabai', ohne Leerzeichen, gegeben. Ohne spezielle Anpassungen heissen die XML-Dokumente 'Default.xml'). Diese beiden Dokumente kopieren wir nun in den entsprechenden Ordner in unserem neuen opensim Ordner. Wichtige Dateien kopieren Seite 13

14 Die beiden Dateien 'OpenSim.db' und OpenSim.ini befinden sich im 'bin' Ordner des Ordners 'opensim_sicherung'. Dieser Ordner ist ziemlich unübersichtlich und je nach Einstellung sogar ziemlich verwirrend. Deshalb würde ich hier unter dem Menu 'Ansicht' auf 'Details' klicken und in dem Menu 'Extras' unter 'Ordneroptionen' kontrollieren, dass der Eintrag 'Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden' nicht ausgewählt ist. Falls dies gemacht ist, sehen wir im Windows Explorer schön die Dateien 'OpenSim.db' und etwas weiter unten die Datei 'OpenSim.ini'. Diese beiden Dateien kopieren ( kopieren und nicht verschieben, wir wollen ja eine Sicherung für den Fall der Fälle ) wir nun in den 'bin' Ordner des neuen 'opensim' Ordners. Diejenigen, welche einen standalone Simulator updaten, müssen noch ein paar weitere Dateien kopieren. Mehr dazu auf der nächsten Seite. Wichtige Dateien kopieren Seite 14

15 Hier noch eine tabellarische Übersicht, wer welche Dateien kopieren muss: Verzeichnis Simulator im Grid Standalone Simulator bin\regions *.xml *.xml bin bin (Wer, wie später beschrieben zusätzlich die OpenSimSearch Module installiert hat. Dies bitte auch nur mit Vorsicht, da sich auch diese Module ändern können, und eventuell neuere Versionen zur Verfügung gestellt werden.). OpenSim.db OpenSim.ini OpenSimSearch.Modules.dll OpenSimSearch.Modules.dll.mdb regionassets.yap AssetStorage.db InventoryStore.db OpenSim.db userprofiles.db OpenSim.ini Nun haben wir alle Arbeiten erledigt und wir könnten den neuen Simulator starten. Ich möchte trotzdem noch auf das Thema OpenSim.ini zu sprechen kommen. Es empfiehlt sich diese Datei auch bei einem Update genauer unter die Lupe zu nehmen. Anmerkung: OpenSim ist im stetigen Umbau begriffen. Es ist deshalb durchaus möglich, dass in Zukunft weitere Dateien kopiert werden müssen. Ich werde versuchen das Dokument so aktuell wie möglich zu halten. Ein Blick auf nachfolgende Seite kann jedoch nie schaden: versionsupdate.shtml Wichtige Daten kopieren Seite 15

16 Die Datei OpenSim.ini Diese Datei steuert das Verhalten des OpenSim Simulators und je nachdem wie der Simulator eingesetzt werden soll ob lokal oder im Grid muss sie unterschiedlich angepasst werden. Bei einer Neuinstallation existiert diese Datei noch gar nicht. Diese muss erst erstellt werden. Dazu existiert eine Datei namens 'OpenSim.ini.example' im Ordner 'bin' des 'opensim' Ordners. Diese Datei kann nun nach OpenSim.ini umbenannt werden und ist dann perfekt für den Standalone- Betrieb eingerichtet. Für den Betrieb im OSGrid müssen jedoch noch ein paar Anpassungen gemacht werden. Diese Anpassungen haben wir ja bereits in der OpenSim.ini gemacht welche wir aus der Sicherung 'opensim_sicherung' kopiert haben. Es macht dennoch Sinn diese OpenSim.ini mit der neuen OpenSim.ini.example, welche wir beim checkout der neusten Version automatisch erhalten haben zu vergleichen. Wesentliche Änderungen in der OpenSim.ini werden jeweils von den Entwicklern in die OpenSim.ini.example eingetragen. Um die beiden Dateien einfach zu vergleichen gibt es Software, welche kostenlos heruntergeladen werden kann. Ich verwende dazu das Programm ExamDiff welches von hier heruntergeladen werden kann: Nachdem ich ExamDiff gestartet habe erscheint folgendes Fenster: Ich wähle also die beiden Dateien aus, welche ich vergleichen will und klicke auf 'OK'. Es erscheint nun folgendes Fenster: OpenSim Simulator starten Seite 16

17 Sieht doch hübsch aus! Links ist die Datei OpenSim.ini.example und rechts die OpenSim.ini, welche wir aus der Sicherung übernommen haben und das schöne daran ist, dass die Unterschiede farblich hervorgehoben sind. Also schauen wir die Unterschiede einmal an. Um eventuelle Änderungen gleich durchzuführen empfiehlt es sich, die Datei OpenSim.ini gleichzeitig im Editor zu öffnen. ExamDiff macht es einem diesbezüglich einfach. Das fünfte Symbol von links auf der Symbolleiste öffnet die Datei auf der rechten Seite im Editor, um sie unter Umständen gleich zu bearbeiten. Also legen wir los. Der erste Eintrag: HttpProxy = "http://proxy.com" ist für mich irrelevant, da ich keinen Proxy benutze, also ist es in Ordnung, dass er unter Kommentar ist. Einträge unter Kommentar haben einen Strichpunkt (;) am Anfang der Zeile. Da ich keinen Proxy habe ist auch der zweite Eintrag HttpProxyExceptions = ".mydomain.com;localhost" irrelevant. Deshalb ist es ebenfalls korrekt, dass er unter Kommentar ist. Der dritte Unterschied. gridmode = false Wir sind ja mit unserem Server im OSGrid also ist es korrekt, dass in unserem OpenSim.ini gridmode = true eingestellt ist. Wir blättern weiter im ExamDiff. OpenSim Simulator starten Seite 17

18 Keine Ahnung warum ein Unterschied bei asset_database angezeigt wird. Wahrscheinlich ein Tabulator anstelle von Leerzeichen. Der Eintrag default ist neu und eine gute Sache. Die Asset Datenbank, also die Datenbank in welcher die Graphiken, Shapes, Objects usw. Abgespeichert sind ist im OSGrid zentral vorhanden. Bei einer Standalone Installation ist auch die Asset Datenbank auf dem lokalen Rechner. Dies musste früher eingestellt werden und war eine häufige Ursache von Problemen der Regions im Grid. Mit default stellt der Simulator selbst fest, welche Datenbank er verwenden soll. Gute Sache, lassen wir so. Mesher. ZeroMesher ist gut und schnell. Meshmerizer ist besser dafür weniger schnell und funktioniert nur mit der OpenDynamicsEngine. Ich habe Meshmerizer eingestellt und die OpenDynamicsEngine eingeschaltet, deshalb die Differenzen hier. Die Berechtigungen in den Voreinstellungen sind zu schwach für mich. Im Standalone Modus ok. Wir sind jedoch im grid-modus! OpenSim Simulator starten Seite 18

19 Wir haben ja nur einen kleinen Simulator auf unserem Server, also gehen die vorgegebenen http_listener_port=9000 und remoting_listener_port=8895 in Ordnung. Eventuelle Firewalls sind hoffentlich offen für diese Ports. Anmerkung: remoting_listener_port=8895 wird in neueren Versionen nicht mehr verwendet und verschwindet nächstens wahrscheinlich aus der Datei OpenSim.ini.example. default_location_x und default_location_y. Ist eigentlich nur im Standalone Betrieb wesentlich. Ich habe trotzdem mal sicherheitshalber meine Koordinaten eingetragen. Die weiteren Einträge grid_*_*, user_*_* und *_server_url, sind in Ordnung so. Auf der linken Seite die Einstellungen wie sie im Standalone Betrieb gelten. Und rechts wie sie im Grid Modus gelten. REST eine spannende neue Architektur, welche Anfangs Jahr eingeführt wurde. Informationen darüber sind dürftig. Grund warum ich die RestPlugins eingeschaltet habe war dieser Post im Forum: If you're having problems with region crossings, I'd start here - it definitely should work, and be reasonably stable, and without REST region-crossing is a very risky business anyway. I'm unsure what the state of non-rest boundaries processing is these days Not that it'll help greatly with TPing - that uses a different mechanism to effect the transfer, REST or not. RestHandler habe ich nicht eingeschaltet, weil der mir immer einen Fehler beim Aufstarten gibt. Irgend eine Komponente kann nicht gefunden werden. Muss diesbezüglich noch nachforschen OpenSim Simulator starten Seite 19

20 DotNetEngine. Will ich nicht! Deshalb habe ich sie ausgeschaltet. Die ScriptEngine die ich verwende ist die Xengine. Sicher, es ist möglich mit DotNet viele lustige Sachen zu machen, welche mit der Xengine unter Umständen nicht realisierbar sind. Aber gross hier zu erklären warum ich DotNet Scripting nicht mag würde zu weit führen, diejenigen die das wollen sollen es einschalten ich will es nicht! Die Einträge unter DataSnapshot sind dann wichtig wenn im Viewer in der Suche auch etwas gefunden werden soll. Dazu müssen jedoch noch zusätzliche zwei Komponenten installiert werden, welche nicht im Subversion verwaltet sind. Zu finden sind sie hier: Die beiden Komponenten 'OpenSimSearch.Modules.dll' und 'OpenSimSearch.Modules.dll.mdb' welche im Zip Archiv enthalten sind ins 'bin' Verzeichnis kopieren und die OpenSim.ini so anpassen wie auf der rechten Seite gezeigt wird, dann klappt die Suche. Übrigens: ist eine andere Suchmaschine, wo Inhalte aus dem SecondLife und auch aus dem OSGrid gefunden werden können. Ich habe diese ebenfalls eingeschaltet. Damit diese korrekt funktioniert muss ebenfalls eine zusätzliche Komponente installieren werden. Ich bin aber nicht sicher ob die Änderungen des grossen Umbau ( Fachjargon refactoring ) schon dort eingeflossen sind. Unter [Economy] habe ich bloss die Anzahl Prims auf 15'000 limitiert. Das sollte fürs erste genügen. OpenSim Simulator starten Seite 20

21 Bei der XEngine habe ich die Verwendung der OS-Funktionen eingeschaltet. Da aber einige davon gefährlich sein können habe ich nur diejenigen eingeschaltet, wo OSFunctionThreatLevel = VeryLow ist. Weiter habe ich noch explizit die Funktion osgetsimulatorversion berechtigt. Einige Scripts werden deshalb nicht laufen, aber das ist in Ordnung so. Wer OS-Funktionen anwenden will sollte wissen was er tut. Anmerkung: Nachfolgende Änderung der OpenSim.ini habe ich mit Version 8537 festgestellt: [SMTP] ; ## Customized Cache Implementation ; ; The AssetCache value allows the name of an alternative caching ; implementation to be specified. This can normally be omitted. ; This value corresponds to the provider value associated with the ; intended cache implementation plugin. ; See also: asset_database ; AssetCache = "OpenSim.Framework.Communications.Cache.AssetCache" ; ## MODULE ; module = Default Module enabled=false ;enabled=true ;internal_object_host=lsl.opensim.local ;host_domain_header_from= ;SMTP_SERVER_HOSTNAME= ;SMTP_SERVER_PORT=25 ;SMTP_SERVER_LOGIN=foo ;SMTP_SERVER_PASSWORD=bar Die entsprechend neu aufgenommenen Module sind entweder unter Kommentar (;) oder ein Schalter enabled=false ist gesetzt. Die Kommentare entfernen oder enabled=true setzen würde ich nur, wenn bekannt ist, was die entsprechenden Optionen bewirken. Aufgrund der schnellen Änderungsfrequenz des OpenSim Simulator, bitte diese Beschreibung der OpenSim.ini nicht als abschliessend betrachten. Weitere Umbauten der OpenSim.ini sind bereits angedroht. Damit haben wir die Untersuchung der OpenSim.ini abgeschlossen. Wir können nun unsern OpenSim Simulator starten. OpenSim Simulator starten Seite 21

22 OpenSim Simulator starten Dazu wechsle ich ins 'bin' Verzeichnis des aktuellen opensim mit folgendem Befehl: cd \opensim\bin und starte dort den OpenSim mit folgendem Befehl: OpenSim oder falls ich einen dicken 64Bit Windows Server gemietet habe: OpenSim.32BitLaunch Bei Neuinstallationen wo noch keine XML-Datei in dem Ordner opensim/bin/regions vorhanden ist, wird nun folgendes abgefragt: Zuerst der Name der neu zu erstellenden Region. 'OpenSim Test' wird sie heissen wenn nichts nichts eingegeben wird. Danach die X-Koordinate. Hier die entsprechende Zahl eines freien Platzes im OSGrid eingeben. Oder die Vorgabe von 1000 belassen, wenn der Simulator Standalone betrieben wird. Danach die Y-Koordinate. Hier die entsprechende Zahl eines freien Platzes im OSGrid eingeben. Oder die Vorgabe von 1000 belassen, wenn der Simulator Standalone betrieben wird. Danach die interne IP-Adresse des Servers angeben diese kann durch Eingabe von ipconfig in einem andern Eingabeaufforderungs-Fenster in Erfahrung gebracht werden: Die Vorgabe von kann beibehalten werden, wenn der Simulator standalone betrieben werden soll. OpenSim Simulator starten Seite 22

23 Die nächste Frage nach dem Port für einkommende UDP Verbindungen kann auf dem Vorgabewert von 9000 belassen werden, wenn es die allererste Region ist, welche aufgesetzt wird. Die nächsten Regions kriegen dann die Ports 9001, 9002 usw. Gilt für Standalone und Grid Installationen. Danach muss der externe Host-Name angegeben werden. Vorgabe ist welches dem lokalen Rechner ( localhost ) entspricht und für Standalone Installationen absolut stimmt. Im Grid einfach die IP Adresse eingeben, die vom Vermieter vergeben wurde. Stimmt möglicherweise sogar mit derjenigen überein, welche mittels ipconfig ausgelesen werden kann. Danach der Vorname des Avatar dem die Region gehört. In meinem Fall tippe ich da Akira ein. Danach der Nachname des Avatar dem die Region gehört. In meinem Fall tippe ich da Sonoda ein. Im Standalone-Modus will er noch ein Master Passwort, welches nun ebenfalls eingeben werden kann. Die Vorgabe ist 'test'. Danach läuft noch einiges ab und wenn alles gut geht erscheint folgende Meldung: Und unser Simulator läuft!!! Dass das Starten 18 Minuten 49 Sekunden dauert ist nicht üblich :-) Der Grund liegt darin, dass ich während des Startens (ich habe im Standalone Modus aufgestartet) noch all die oben beschriebenen Fragen beantworten musste und gleichzeitig Seite 18 und 19 dieses Dokumentes geschrieben habe. Jetzt ist die Zeit gekommen wo wir den Viewer ( LindenLab oder Hippo oder was immer ) aufstarten und eine Region unseres schönen neu gebauten Simulators besuchen gehen können um zu schauen ob alles in Ordnung ist! Viel Spass Akira Sonoda OpenSim Simulator starten Seite 23

Hello World in Java. Der Weg zum ersten Java-Programm

Hello World in Java. Der Weg zum ersten Java-Programm Vorwort Hello World in Java Der Weg zum ersten Java-Programm Diese Anleitung wurde unter Windows XP verfasst. Grundsätzlich sollte sie auch unter späteren Windows Versionen wie Windows Vista oder Windows

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen

Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Baqué und Lauter GmbH 02255 / 950300 Falkenweg 3 Fax 02255 / 950303 53881 Euskirchen Anleitung für die Installation ein Netzwerks unter Windows 95,98,Me,2000. Netzwerke können auf sehr unterschiedliche

Mehr

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Inhaltsverzeichnis 1 Installation der Datenbank 3 1.1 Erstellen der Datenbank 3 1.2 Tabellen und Minimal Daten einlesen 4 1.3 Benutzer JTheseus

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Knottenwäldchen Software

Knottenwäldchen Software Knottenwäldchen Software Installationsanleitung für die netzbasierte Lösung Knottenwäldchen Software März.2011 Knottenwäldchen Software Seite 2 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Übersicht... 3 3 Installation...

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

- 1 - WAMP: Apache MySql PHP PhpMyAdmin Installation W2K. Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein!

- 1 - WAMP: Apache MySql PHP PhpMyAdmin Installation W2K. Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein! Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein! 1. Zunächst einen Ordner Install direkt auf C:\ anlegen. In diesen Ordner die Dateien zum Installieren hineinkopieren:

Mehr

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse 1/15 Inhaltsverzeichnis 1 ÜBER... 3 2 INSTALLATION... 4 2.1 INSTALLATION VON ECLIPSE... 4 2.2 INSTALLATION VON PYDEV... 4 3

Mehr

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Diese Dokumentation beschäftigt sich mit folgenden Themen: 1. Firewall-Freigabe auf dem Server (falls keine Datenbankverbindung

Mehr

Installation Messerli MySQL auf MAC OS X

Installation Messerli MySQL auf MAC OS X Installation Messerli MySQL auf MAC OS X Einleitung Grundsätzlich wird bei der Installation der Messerli Software auf einem Mac-Server wie folgt vorgegangen: 1. Angepasster RMI-MySQL Server wird auf Mac

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Anleitung Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Einleitung Apple Time Capsule Geräte vereinen in sich die Funktionen einer Netzwerk-Festplatte und eines WLAN-Routers (Wireless

Mehr

Serverumzug mit Win-CASA

Serverumzug mit Win-CASA Serverumzug mit Win-CASA Wenn Sie in Ihrem Netzwerk einen Umzug der Server-Version durchführen müssen, sollten Sie ein paar Punkte beachten, damit dies ohne Probleme abläuft. 1. Nachweis-Ordner In der

Mehr

Netzwerk einrichten unter Windows XP

Netzwerk einrichten unter Windows XP Netzwerk einrichten unter Windows XP Dieses Tutorial beschreibt, wie Sie unter Windows XP das Netzwerk einrichten. Es wird vorausgesetzt, dass der Computer bereits über eine Netzwerkkarte verfügt. Das

Mehr

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt.

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Fragen und Antworten Klicken Sie auf den blauen Textbegriff Thema Frage Antwort Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10 Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Zugriffsprobleme

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Update Messerli MySQL auf Linux

Update Messerli MySQL auf Linux Update Messerli MySQL auf Linux Einleitung Grundsätzlich wird beim Update der Messerli Software auf einem Linux-Server wie folgt vorgegangen: 1. Vorhandener RMI-MySQL Server wird auf Linux aktualisiert

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Schnellstartanleitung für Alt.Binz

Schnellstartanleitung für Alt.Binz Schnellstartanleitung für Alt.Binz Inhalt 1. Herunterladen und Installieren von Alt.Binz: 2. Server und Verbindungen einstellen: 3. Alt.Binz einstellen, damit es in einen bestimmten Ordner herunterlädt:

Mehr

Druckanpassung von Mahnungen

Druckanpassung von Mahnungen Druckanpassung von Mahnungen Nur wenn Sie die faktura in der Einzelversion nutzen, steht Ihnen für die Druckanpassung der Mahnungen auch der Formularassistent zur Verfügung. Dort können Sie die gewünschten

Mehr

Informatik I Tutorial

Informatik I Tutorial ETH Zürich, D-INFK/D-BAUG Herbstsemester 2015 Dr. Martin Hirt Daniel Jost Informatik I Tutorial Dieses Tutorial hat zum Ziel, die notwendigen Tools auf dem eigenen Computer zu installieren, so dass ihr

Mehr

SharePoint Foundation 2013 Installation & konfiguration

SharePoint Foundation 2013 Installation & konfiguration [Geben Sie Text ein] SharePoint Foundation 2013 Installation & konfiguration SharePoint Foundation 2013 Installation & konfiguration Inhalt Windows Server Vorbereitung... 2 SharePoint Foundation 2013 Softwarevoraussetzungen

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

BLECHCENTER Plus. Installationsanweisung. Hilfe für Anwender

BLECHCENTER Plus. Installationsanweisung. Hilfe für Anwender Hilfe für Anwender IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Straße 41; 26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax: 04421-994371; www.ibe-software.de; Info@ibe-software.de Vorwort Installationen von Programmen

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows)

JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows) JBuilder X Seite 1 JBuilderX: Installation und Kurzanleitung (Windows) 1. JBuilder installieren Eine Gratis-Version kann von der Webseite www.borland.de heruntergeladen werden. Systemvoraussetzungen: 256

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

Revolver Server Handbuch

Revolver Server Handbuch Revolver Server Handbuch 2011 Revolver Software GmbH 1 Schneller Start 1.1 Einführung 4 1.2 Installation 5 1.3 Server hinzufügen 9 1.4 Freischalt-Code eingeben 13 1.5 Server starten 16 1.6 Mit dem Client

Mehr

Installation Messerli MySQL auf Linux

Installation Messerli MySQL auf Linux Installation Messerli MySQL auf Linux Einleitung Grundsätzlich wird bei der Installation der Messerli Software auf einem Linux-Server wie folgt vorgegangen: 1. Angepasster RMI-MySQL Server wird auf Linux

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden,

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden, WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für Arcon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Die Netzwerkinstallation von Win-CASA (Server- und Arbeitsplatzinstallation) läuft weitgehenst automatisch ab. Ein Netzwerkadministrator ist nicht zwingend erforderlich.

Mehr

1) JAVA JRE auf der QNAP Box installieren

1) JAVA JRE auf der QNAP Box installieren Hallo, hier eine kleine unvollständige Anleitung wie das CCU-Historian auf der QNAP läuft. Wenn Du eine QNAP hast, solltest Du diesen Weg nur dann beschreiten, wenn Du einmal eine Kommandozeile gesehen

Mehr

DCC E2 GRUNDWISSEN : TEIL VIER DCC E2. Einen Symlink erstellen

DCC E2 GRUNDWISSEN : TEIL VIER DCC E2. Einen Symlink erstellen DCC E2 GRUNDWISSEN : TEIL VIER DCC E2 Einen Symlink erstellen Manchmal braucht man eine FTP Verbindung zur Dreambox. Auch in vielen Foren (wenn ihr mal Hilfe braucht) wird man euch oft fragen eine FTP

Mehr

Daten sichern mit SyncBack

Daten sichern mit SyncBack Daten sichern mit SyncBack Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de Daten sichern

Mehr

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle Versionskontrolle mit Subversion Einstieg in die Versionskontrolle Dipl.Ing.(FH) K. H. Marbaise Agenda Wozu Versionskontrolle? Was leistet Versionskontrolle? Historie zu Subversion Projekt Handling Installation

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Publizieren von Webs mit SmartFTP

Publizieren von Webs mit SmartFTP Publizieren von Webs mit SmartFTP Informationen FTP steht für File Transfer Protocol. Ein Protokoll ist eine Sprache, die es Computern ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. FTP ist das Standardprotokoll

Mehr

Migration Mambo 4.5.x auf Joomla 1.x der einfache Weg

Migration Mambo 4.5.x auf Joomla 1.x der einfache Weg Migration Mambo 4.5.x auf Joomla 1.x der einfache Weg wernerduss.ch Bevor du anfängst... Dies ist nicht der offizielle Weg der von Joomla.org empfohlen wird sondern die einfache Lösung die jedoch gut funktioniert.

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles INHALT 1 Dein kann fast alles... 1 2 Erste Schritte... 1 2.1 Systemeinstellungen vornehmen... 1 2.2 Ein Problem... 1 3 Menü b... 3 4 Symbolisches Rechnen... 3 5 Physik... 4 6 Algebra... 5 7 Anbindung an

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP

USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP USB Treiber Einbindung wie z.b. den Prolific Treiber in Windows XP Wichtig! Die Nutzung dieser Informationen geschieht auf Ihr alleiniges Risiko. Fehler, Irrtümer, Änderungen vorbehalten. Für die Nutzung

Mehr

CalenGoo Einführung 1.5.14

CalenGoo Einführung 1.5.14 English Deutsch Start Einführung Konfiguration Support Updates Impressum/Datenschutz CalenGoo Einführung 1.5.14 Einführung Der folgende Text gibt einen Überblick wie CalenGoo bedient wird. Er erklärt die

Mehr

C# Tutorial Part 1. Inhalt Part 1. Einleitung. Vorbereitung. Eagle Eye Studios. Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt

C# Tutorial Part 1. Inhalt Part 1. Einleitung. Vorbereitung. Eagle Eye Studios. Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt Eagle Eye Studios C# Tutorial Part 1 Inhalt Part 1 Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt Einleitung Wer sich mit dem Programmieren schon einigermaßen auskennt, kann diesen Abschnitt überspringen. Programmieren,

Mehr

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS

Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Mac OS 11. März 2009, Version 1.0 Installationsanleitung für Mac OS X Verwaltungsdirektion Informatikdienste Installationsanleitung für Mac OS Inhaltsverzeichnis...1 Installation... 1 Voraussetzungen...1 Version

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Tastatur auf Hebräisch umstellen

Tastatur auf Hebräisch umstellen Tastatur auf Hebräisch umstellen 19.08.2015 Inhaltsverzeichnis 1. Die hebräische Tastatur in Windows Vista und XP, Windows 7, Windows 8 und Windows 10 anlegen... 2 1.1 Die Tastatur in Windows XP und Windows

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen YouTube-Video einfügen in PowerPoint 2013 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Vorbereitungen...

Mehr

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann 1 Einführung 2 Voraussetzungen 3 I nstallation allgemein 4 I nstallation als Plugin für AT Contenator 5 Funktionalitäten 6

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des kostenlos unter verschiedenen Betriebssystemplattformen (Windows, Apple

Mehr

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Hinweis: Gerne bietet Ihnen moveit Software die Durchführung einer zentralen Netzwerkinstallation zu einem günstigen Pauschalpreis an. Die rasche und

Mehr

C A L D E R A G R A P H I C S. Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens

C A L D E R A G R A P H I C S. Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens C A L D E R A G R A P H I C S Wie geht das? Benutzen des Backup Verfahrens Visage...einfach perfekt drucken! Caldera Graphics 2008 Caldera Graphics und alle Caldera Graphics Produkte, die in dieser Publikation

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Installation SQL- Server 2012 Single Node

Installation SQL- Server 2012 Single Node Installation SQL- Server 2012 Single Node Dies ist eine Installationsanleitung für den neuen SQL Server 2012. Es beschreibt eine Single Node Installation auf einem virtuellen Windows Server 2008 R2 mit

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP Es empfiehlt sich, Bilder, die per E-Mail gesendet werden sollen, vorher durch Verkleinern zu optimieren, da sehr große Dateien von manchen E-Mail-Systemen nicht übertragen werden. Viele E- Mail-Server

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Newsleecher Anleitung

Newsleecher Anleitung Newsleecher Anleitung Newsleecher ist ein Newsreader, der speziell für die Binaries des Usenet entwickelt wurde. Es kann zu mehreren Servern gleichzeitig Verbindung aufnehmen und damit superschnelle Downloads

Mehr

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Allgemeines zum Server HASP...2 1.2. Installation des Sentinel HASP License Manager (Windows Dienst) auf dem Windows

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen

Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen Detaillierte Anleitung für Kunden der neuen TopMaps Produkte Für Kunden die Ihre bestehende Installation der Top DVD Betrachtungs-Software der früheren DVD Produkte weiterhin verwenden wollen Teil 1: Einbinden

Mehr

IPCOP OPENVPN TUTORIAL

IPCOP OPENVPN TUTORIAL IPCOP OPENVPN TUTORIAL von Blue nach Green über VPN mit installiertem BOT Zerina Plugin 0.9.4b und OPENVPN GUI auf IPCOP 1.4.10 http://www.ipcop.org http://www.carinthian-linux.at http://www.openvpn-forum.de

Mehr

Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012. Modul Arbeitsplatz+ 1 von 5

Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012. Modul Arbeitsplatz+ 1 von 5 Software WISO Mein Büro Thema Netzwerkinstallation Version / Datum 12.00.05.100 / 05.07.2012 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist seit der Jahresversion 2012 das Modul Arbeitsplatz+

Mehr

Informatik 1 Tutorial

Informatik 1 Tutorial ETH Zürich, D-INFK/D-BAUG Herbstsemester 2014 Dr. Martin Hirt Christian Badertscher Informatik 1 Tutorial Dieses Tutorial hat zum Ziel, die notwendigen Tools auf dem eigenen Computer zu installieren, so

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Bitte beachten Sie beim Update einer Client / Server Version die Checkliste zum Update

Bitte beachten Sie beim Update einer Client / Server Version die Checkliste zum Update Hinweise zum Update Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein pixafe System zu aktualisieren, die vorliegenden Hinweise helfen dabei neue Versionen zu finden und diese zu installieren. Dabei werden verschiedene

Mehr

Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten!

Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten! Anmeldung über SSH Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten! Besitzer der Homepage Advanced und Homepage Professional haben die Möglichkeit, direkt

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8

Stundenerfassung Version 1.8 Stundenerfassung Version 1.8 Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe des Freischaltcodes ist verboten! Eine kostenlose Demo-Version zur Weitergabe erhalten Sie unter www.netcadservice.de

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung. Installieren Sie an PC1 CESIO-Ladedaten einschl. dem Firebird Datenbankserver, wie in der Anleitung beschrieben.

Installationsanleitung. Installieren Sie an PC1 CESIO-Ladedaten einschl. dem Firebird Datenbankserver, wie in der Anleitung beschrieben. Technische Dokumentation CESIO-Ladedaten im Netzwerk Installationsanleitung Für jeden PC brauchen Sie dazu zunächst einmal eine Lizenz. Dann gehen Sie so vor: Installieren Sie an PC1 CESIO-Ladedaten einschl.

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

So bringst du Prolog zum Laufen...

So bringst du Prolog zum Laufen... Diese Anleitung soll dir dabei helfen den freien Prolog-Interpreter SWI-Prolog zu installieren einen geeigneten Texteditor auszuwählen, mit dem du Prolog-Programme schreiben kannst das erste kleine Programm

Mehr

4 Die FrontPage-Website

4 Die FrontPage-Website 4 Die FrontPage-Website Ziele dieses Kapitels A Sie lernen die Struktur einer Website kennen. A Sie können Websites verschachteln. A Sie können Websites konvertieren. Microsoft Office Frontpage 2003 Einführung

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Auszug aus dem Hinweisheft zur Erhebung zum Stichtag 03.02.2011

Auszug aus dem Hinweisheft zur Erhebung zum Stichtag 03.02.2011 Auszug aus dem Hinweisheft zur Erhebung zum Stichtag 03.02.2011 1.3.1 Installation und Übernahme der Daten durch die Schule Das Programm izn-stabil, Version 2010/2.1, und die Daten für die Schule stehen

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

Installationsanleitung für ein WAWI Update

Installationsanleitung für ein WAWI Update Warenwirtschaft Kommunikation Holztechnik Zeiterfassung Ges.m.b.H Installationsanleitung für ein WAWI Update 1 Voraussetzungen Damit Sie ein Update erfolgreich in Ihr System einspielen können, sollten/müssen

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Über die Internetseite www.cadwork.de Hier werden unter Download/aktuelle Versionen die verschiedenen Module als zip-dateien bereitgestellt.

Über die Internetseite www.cadwork.de Hier werden unter Download/aktuelle Versionen die verschiedenen Module als zip-dateien bereitgestellt. Internet, Codes und Update ab Version 13 Um Ihnen einen möglichst schnellen Zugang zu den aktuellsten Programmversionen zu ermöglichen liegen Update-Dateien für Sie im Internet bereit. Es gibt drei Möglichkeiten

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme Software Bedienungsanleitung ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme V1.0 April 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 Generelle Einstellungen... 3 4 Dienste

Mehr

Was bedeutet Internet?

Was bedeutet Internet? Internet 1 Was bedeutet Internet? Im Internet sind Computer, die sich an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Ländern befinden, durch Telefonleitungen weltweit miteinander verbunden. Der Name Internet

Mehr

Kurzanleitung - XVA Provider unter Mac OSX 10

Kurzanleitung - XVA Provider unter Mac OSX 10 Kurzanleitung - XVA Provider unter Mac OSX 10 Installation und Bedienung- Inhalt Allgemeine Hinweise:... 1 Kapitel 1 Installation und Konfiguration... 2 Schritt 1: Java SE Development Kit 6 installieren:...

Mehr