BME-eLÖSUNGSTAGE Sourcing Procurement Integration

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BME-eLÖSUNGSTAGE Sourcing Procurement Integration"

Transkript

1 BME-eLÖSUNGSTAGE Sourcing Procurement Integration März 2010 Maritim Hotel Bonn Interaktion und viel Raum für Expertengespräche Wir bieten Best Practices und neue Lösungswege Zwei Tage, die sich lohnen... Interaktiv Ergebnisorientiert Praxis pur Implementierung von Procure-to-Pay-Prozessen Professionelles Datenmanagement Elektronische Ausschreibungen Lieferantenmanagement und Einkaufscockpits Einkäuferarbeitsplatz der Zukunft

2 BME-eLÖSUNGSTAGE 2010 eprocurement und esourcing mehr Power für den Einkauf! Das systematische Ausrollen von elösungen ist zu einer Kernaufgabe der modernen Einkaufsorganisation geworden. Erfolgreiche Unternehmen wissen, dass elösungen die Durchschlagskraft und Effizienz des Einkaufs nachhaltig erhöhen. Professionelle IT-Systeme ermöglichen ein Lieferantenmanagement basierend auf eindeutigen Daten und Fakten. Einkaufsportale werden zum Backbone der Zusammenarbeit innerhalb der Einkaufsorganisation und mit den Lieferanten. Benutzerfreundliche Einkaufscockpitlösungen erhöhen die Akzeptanz unter den Einkäufern. Zudem werden Medienbrüche im Procure-to-Pay-Prozess eliminiert, und die SAP-Integration der elösungen sorgt für durchgängige, zuverlässige und vor allem schnellere Prozesse. Die BME-eLÖSUNGSTAGE Ihre Plattform für Interaktion! Nutzen Sie das umfangreiche Angebot an Best Practice-Vorträgen, Diskussionsrunden, interaktiven Workshops und Round Tables, um aktiv Ihr Wissen zum Thema esolutions zu vertiefen und Ihr persönliches Netzwerk zu pflegen! Durch die begleitende Fachausstellung mit wegweisenden Partnern im Bereich esolutions können Sie die Best Practices aus den Fachforen direkt vor Ort unter Einbezug Ihrer individuellen Anforderungen diskutieren. Kommen Sie mit Fragen gehen Sie mit Lösungen! Dr. Jürgen Marquard Vorsitzender des BME e.v., Leiter Strategischer Einkauf, Bosch Rexroth AG, Lohr a. M. Dr. Jürgen Marquard Dr. Holger Hildebrandt Dr. Holger Hildebrandt Hauptgeschäftsführer des BME e.v., Frankfurt/M.

3 Programmübersicht 9.45 Plenum Donnerstag, Lückenlose Prozesse schaffen Mehr Transparenz erzeugen Leistungsfähigkeit der Systeme erhöhen Procurement-Systeme praxisnah erleben FACHFORUM 1 FACHFORUM 2 FACHFORUM 3 Workshop Durchgängige und medienbruchfreie Prozesse Systeme für mehr Transparenz Ausschreibungen und Auktionen erfolgreich nutzen! Nutzen kommt von Nutzung: Maximaler Benefit aus elösungen Mittagspause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Tables in der Fachausstellung FACHFORUM 4 Workshop 3 FACHFORUM 6 Workshop Systeme aus einem Guss IT-gestütztes Spend- und Risikomanagement Nutzungsraten erhöhen Prozesskosten senken! Von der Lieferantenselbstauskunft zur prozessorientierten Lieferantenqualifizierung Kaffeepause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Tables in der Fachausstellung Plenum Abendveranstaltung Freitag, Frühstücksbuffet in der Fachausstellung 9.00 Plenum FACHFORUM 7 FACHFORUM 8 FACHFORUM 9 Trend-Thema 9.30 Einsatz von eprocurement-systemen im internationalen Umfeld Datenmanagement sauber und effizient gestaltet! Lieferanten mit System managen: Purchase-to-Pay und SRM in Aktion! Dienstleistungsbeschreibungen für den elektronischen Austausch ein noch ungelöstes Problem Kaffeepause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Tables in der Fachausstellung FACHFORUM Einsatz von eprocurement-systemen im internationalen Umfeld FACHFORUM 8 Datenmanagement sauber und effizient gestaltet! FACHFORUM 9 Lieferanten mit System managen: Purchase-to-Pay und SRM in Aktion! Mittagspause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Tables in der Fachausstellung Abschluss-Diskussion

4 Donnerstag, Eröffnung der Veranstaltung Dr. Jürgen Marquard, Vorstandsvorsitzender BME e.v., Leiter Strategischer Einkauf, Bosch Rexroth AG, Lohr a.m Veränderungen im Einkauf durch elösungen: Beyond Bits und Bytes Dr. Hugo Eckseler, Chief Procurement Officer, Deutsche Post AG, Bonn Procurement Excellence durch systemseitig integrierten Einkauf Dr. Ulrich Piepel, Geschäftsführer & Leiter Konzerneinkauf RWE, RWE Service GmbH, Dortmund Moderation: Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Fachliche Leitung BME-eLÖSUNGSTAGE, Lehrstuhl für BWL und Industriebetriebslehre, Julius-Maximilians-Universität, Würzburg Wechselpause FACHFORUM 1 Durchgängige und medienbruchfreie Prozesse Moderation: Christian Thöne, Leiter Beschaffungsmanagement, DekaBank, Frankfurt Cost of Finance wie Einsparpotenziale im Purchase-to-Pay-Bereich genutzt werden können P2P ein zentraler Ansatzpunkt bei der Optimierung von Unternehmensprozessen Globale Organisationen Herausforderungen und Chancen im internationalen Geschäftsumfeld Go-Live welche Einsparungen lassen sich wirklich umsetzen und realisieren? Carsten Knebel, Marketing Manager & Business Manager Procurement, Basware GmbH, München mit Referenzkunde SAP-integrierte Beschaffung und Abwicklung von Bau- und Dienstleistungen Ziele und Anforderungen an das Gesamtprojekt Change Management als Herausforderung Lösungsvorstellung und Erfahrungen aus Kundensicht Klaus Rabe, Abteilungsleiter Logistik, Rheinbahn AG, Düsseldorf Hartmut Schwadtke, Geschäftsführer, Futura Solutions GmbH, Wiesbaden FACHFORUM 2 Systeme für mehr Transparenz Moderation: Prof. Dr. Robert Fieten, Fachliche Leitung BME-eLÖSUNGSTAGE, Leiter Management-Forschungs-Team, Köln Arbeitsplatzoptimierung durch Nutzung eines Einkaufscockpits Abläufe strukturieren und Arbeitsvorräte organisieren Transparenz schaffen und Durchlaufzeiten verbessern Status verfolgen und Termine halten Norbert Bürger, Leiter Materialwirtschaft, DIEHL Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz Siegfried Mänzel, Manger der BusinessLine E-Business, DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg Implementierung eines Einkaufscockpits: Wie erreicht man eine hohe Nutzung durch den Facheinkäufer? Dr. Thomas Andreßen, Head of Instruments / Systems, K+S Aktiengesellschaft, Kassel Dr. Manfred Eckert, Leiter Materialwirtschaft, Prokurist, ALLGAIER WERKE GmbH, Uhingen Bernd Joerdens, Leitung Procurement Operations, Bayer Business Services, Leverkusen Diskussion Mittagspause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Table 1 Wie flexibel müssen Einkaufsprozesse und -Systeme sein? Lassen sich diese Anforderungen noch mit Standardsoftware-Lösungen erfüllen? Thomas Mailänder, Head of Team SRM & Procurement, T-Systems International GmbH, Heilbronn Round Table 2 Welche Tools brauchen Einkäufer? Ralf Blankenberg, Geschäftsführer, Deutsche Business Consulting GmbH, Eschborn Round Table 4 Global Data Synchronisation Vorsprung durch einfachen Informationsaustausch Martin Bühler, Business Consultant, Stibo Systems, Hamburg Round Table 5 10 Jahre eprocurement Wie erreicht die Einkaufsabteilung 100% automatisierte Bestellabwicklung und Rechnungsabgleich? Thomas Holz, Manager Business Development, IBX Deutschland GmbH, Frankfurt/M.

5 Donnerstag, FACHFORUM 3 Ausschreibungen und Auktionen erfolgreich nutzen! Moderation: Prof. Dr.-Ing. Frank-Dieter Dorloff (emeritus), Institut for Computer Science and Business Information Systems (ICB), Universität Duisburg-Essen, Essen esourcing vom Lieferantenkontakt bis zur Auftragsvergabe Die Bedeutung von esourcing für einen erfolgreichen Einkauf bei DEKRA Supplier Management und Sourcing Management aus einem Guss Vom Content Management zum Order Processing Oliver Jacobsen, Leiter Zentraleinkauf, Beschaffung und Logistik, DEKRA AG, Stuttgart Online Bidding Events unterstützen den weltweiten Einkauf der Daimler AG Weltweite Verhandlungen im Produktions- und Nichtproduktionsmaterialeinkauf werden online abgewickelt Verhandlungserfolge durch die richtige Auktionsstrategie und eine gründliche Vorbereitung Konsequente Erfolgsmessung und Steuerung im Einkauf durch ausführliche Reports Katja Ayros, OBE-Consultant, newtron AG, c/o Daimler AG, Stuttgart Workshop 1 Nutzen kommt von Nutzung: Maximaler Benefit aus elösungen Zielsetzung Erfahren Sie, welche Faktoren die tatsächliche Nutzung von ebusiness-lösungen beeinflussen. Lernen Sie anhand eines Praxisbeispiels eine Methode kennen, mit der sich schnelle Prozessverbesserungen und Einsparmöglichkeiten identifizieren und umsetzen lassen. Außerdem erfahren Sie, welche versteckten Kosten bei der Einführung von ebusiness-lösungen anfallen können und wie diese in einer realistischen ROI-Betrachtung berücksichtigt werden können. Themen Voraussetzungen für die erfolgreiche Einführung einer ebusiness-lösung Vorstellung der Methodik zur Bewertung der Effizienz und Effektivität von Prozessen an der Schnittstelle Einkauf/Lieferant Praxisbeispiel mit Demonstration der SupplyOn-Lösung Maßnahmen zur konsequenten Nutzung und ROI-Betrachtung Prof. Dr. Alexander E. Meier, AMT-Group, Niefern Werner Busenius, Director Sales, SupplyOn AG, Hallbergmoos Florian Rotter, Product Management, SupplyOn AG, Hallbergmoos Mittagspause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Table 3 E-Books, E-Journals und Online-Datenbanken Kostensenker oder Spielerei? Wie sieht die Zukunft von Fachinformationseinkauf und Wissensmanagement aus? Alexander Graff, Programm Manager e-procurement, Schweitzer Fachinformationen, München Round Table 6 einvoicing und eordering in der Lieferkette: Neue Services für mehr Transparenz und weniger papierbasierte Kommunikation Klaus Tenderich, Business Manager Automation Services, basware GmbH, München

6 Donnerstag, FACHFORUM 4 Systeme aus einem Guss Moderation: Dr. Heinz Schäffer, Chief Procurement Officer NORCEE, AXA Service AG, Köln Integration der esourcing-standardsoftware ASTRAS in die Prozesse und Systeme der BMW Group Nutzung einer einheitlichen Ausschreibungssoftware für Produktions- und Nicht-Produktionsmaterial Einbindung der erfx-software in das Lieferantenportal und den Einkäuferarbeitsplatz portalm der BMW Group Erfolgsfaktoren der Implementierung, z.b. flexibles Templatemanagement Peter Breuer, Bereichsmanagement Einkauf indirektes Material, BMW Group, München Bernhard Soltmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Allocation Network GmbH, München eprocurement-plattformen im Outsourcing-Betrieb Kostenersparnis oder Risikofaktor? Diskussion Workshop 3 IT-gestütztes Spend- und Risikomanagement Einsparpotenziale mit Spend Performance Management identifizieren Zielsetzung Im Rahmen dieses Workshops lernen Sie, wie Sie durch den Einsatz von Procurement-Tools das Spend under Management im Unternehmen aktiv erhöhen, proaktiv Kosten senken und Lieferrisiken erkennen. Themen Alle direkten und indirekten Ausgaben auf einen Blick erfassen Methoden zur Erhöhung des Spend under Management Kostensenkungspotenziale und Lieferrisiken frühzeitig identifizieren Thomas Fobbe, Mitglied der Geschäftsleitung, Einkauf und Facility Management, Trilux GmbH & Co. KG, Arnsberg Klaus Lawory, Prokurist, Leiter Einkauf, KIRCHHOFF Automotive Deutschland GmbH, Attendorn Vertreter der DIG digital-information-gateway GmbH SAP Deutschland AG & Co. KG Kaffeepause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Table 7 Herausforderung Lieferantenevaluierung und Verifizierung in China! Welche Schwierigkeiten und Chancen birgt der Markt? Olaf Holzgrefe, Global Project Manager BMEQualitySourcing.com, BMEnet GmbH, Frankfurt Round Table 8 N.N. noch zu besetzen Erreichen Unternehmen Ihre eprocurement-ziele? Ein Blick auf den aktuellen Stand in deutschen Unternehmen Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky Abendveranstaltung im Rahmen der Fachausstellung Abendveranstaltung Weinprobe Erleben Sie die Faszination des Weines! Genießen Sie im Rahmen der Fachausstellung ausgesuchte Weine aus verschiedenen Anbaugebieten. In entspannter Atmosphäre reichen wir dazu kulinarische Köstlichkeiten. Nutzen Sie gleichzeitig die Gelegenheit zum Networken mit Fachkollegen und lassen Sie sich verwöhnen! - Weinseminar Der Exklusiv-Partner basware lädt Sie zu einem exquisiten Wein-Event ein: Tauschen Sie sich in angenehmer Atmosphäre mit Insidern der Weinszene aus und lernen Sie ausgewählte Weine nicht nur in ihrer geschmacklichen, sondern auch in Ihrer kulturellen Dimension kennen. Begrenzte Teilnehmerzahl, daher ist eine Anmeldung unter erwünscht.

7 Donnerstag, FACHFORUM 6 Nutzungsraten erhöhen Prozesskosten senken! Moderation: Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky esourcing-methodik Wie strategische Einkäufer das Potenzial von esourcing-lösungen besser ausschöpfen Die technische Lösung reicht nicht aus Notwendigkeit einer esourcing-strategie Erfolgsfaktor: Globale Penetration und User Adoption esourcing-services Marcus Flory, Head of Strategic Global esourcing Team, Deutsche Telekom AG, Bonn Markus Bojack, Geschäftsführer, a.m.consult GmbH, Bonn Effizientes Management von fremdbezogenen Leistungen mit SAP Kürzere Durchlaufzeiten bei der Abwicklung von erbrachten Leistungen Vorteile durch webbasierte Rückmeldungen/Leistungserfassung Direkte Verbuchung als SAP-Leistungserfassungsblatt Schnelle Implementierung innerhalb der eigenen Organisation Frank Gawantka, Leiter Assetmanagement Deutschland, Creos Deutschland GmbH, Saarbrücken Amina Sander, Produkt- und Projektmanagerin, prego services GmbH, Saarbrücken Workshop 2 Von der Lieferantenselbstauskunft zur prozessorientierten Lieferantenqualifizierung Zielsetzung Die Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick zu den wesentlichen Aspekten der Lieferantenqualifizierung und deren Einbindung in ein ganzheitliches Lieferantenmanagement. Hierfür werden Best Practices vorgestellt und konkrete Lösungsansätze gemeinsam erarbeitet. Themen Lieferantenqualifizierung mit den Teilprozessen: - Lieferantenregistrierung - Lieferantenselbstauskunft - Lieferantenqualifizierung und -freigabe - Lieferantenklassifizierung Einbindung der Lieferantenqualifizierung in ein ganzheitliches Lieferantenmanagement - Mit der Lieferantenbewertung zur qualitativen Lieferantenauswahl und Bieterliste - Folgemaßnahmen Auditierung und Lieferantenentwicklung - Lieferantenqualifizierung als Basis für effizientes ERP Stammdatenmanagement ( Master Data Management ) Integration von wesentlichen Aspekten aus - Risikomanagement, inklusive Prüfung der wirtschaftlichen Situation - Compliance Vorgehensmodelle und Erfolgsfaktoren für die erfolgreiche Umsetzung in der Praxis Martin Berr-Sorokin, Managing Director, Xcitec GmbH, München Florian Winterstein, Director Business Development, Xcitec GmbH, München Round Table 9 Kaffeepause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables N.N. noch zu besetzen 1. Fachforum Öffentliche Beschaffung Uhr E-Government-Lösungen auf dem neuesten Stand separat buchbar! Die Informationstechnik spielt eine immer größere Rolle im Alltag, in der Wirtschaft und in der öffentlichen Verwaltung. Durch die Grundgesetzänderung in Artikel 91 nimmt die Bundesrepublik Deutschland international eine Vorreiterrolle ein, indem sie als erster Staat Strukturregelungen für die IT mit Verfassungsrang ausstattet. Dies ist nicht nur ein Zeichen, die Möglichkeiten zu nutzen, die die Informationstechnologie bietet, sondern auch ein Signal, die Umsetzung von E-Government-Strategien zu forcieren. Die Einführung von IT zur Unterstützung der Prozesse in der öffentlichen Beschaffung und zur Optimierung des Informationstransfers mit potenziellen Bietern ist eine Herausforderung. Dieser Herausforderung gilt es sich zu stellen, um Effizienz- und Einsparpotenziale zu generieren! Zudem eröffnet der Blick auf elektronische Lösungen und Prozesse in der öffentlichen Beschaffung Gestaltungs- und Handlungsspielräume für die Zukunft, gerade auch in Zeiten knapper öffentlicher Haushaltsmittel. Auf den BME-eLÖSUNGSTAGEN präsentieren wir Ihnen in der Praxis erprobte Lösungen für IT-gestützte Prozesse in der öffentlichen Beschaffung. Machen Sie sich selbst ein Bild und ergreifen Sie die Gelegenheit zum Networking und Erfahrungsaustausch. Wir freuen uns auf Sie und einen regen Austausch mit Ihnen! Teilnahmegebühr: EUR 125,- Informationen und Anmeldung über: Parallelveranstaltung

8 Freitag, Einladung zum Frühstücksbuffet im Rahmen der Fachausstellung 9.00 Begrüßung der Teilnehmer, Zusammenfassung der Inhalte des ersten Veranstaltungstages und Ausblick auf den zweiten Tag Prof. Dr. Robert Fieten 9.20 Wechselpause FACHFORUM 7 Einsatz von eprocurement-systemen im internationalen Umfeld Moderation: Roland Höger, Head of Purchasing, BALLUFF GmbH, Neuhausen 9.30 Capture Spend: Wie Sie 90% Ihres Beschaffungsvolumens über ein System abwickeln Reduzierung des Kosten pro Bestellung auf 10 Euro Roll-out in über 50 Ländern Voll integrierter Purchase-to-Pay-Prozess Gerold Carl, Leiter e-purchasing, Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt FACHFORUM 8 Datenmanagement sauber und effizient gestaltet! Moderation: Hans-Joachim Lumbe, Senior Advisor, Nokia Siemens Networks GmbH Co. KG, München Viele Dateninseln sind keine Lösung Klebstoffspezialist organisiert seine Daten Implementierung eines Datenmanagementsystems Korrekte Daten als Basis für korrekte Ergebnisse Standards, Zugriffsrechte und Vorgaben Jörg Landwehr, Marketing und Kommunikation, STAUF Klebstoffwerk GmbH, Wilnsdorf Ralf Wiegand, Projektleiter PROZEUS, Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH, Köln Kaffeepause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Table Jahre eprocurement Wie erreicht die Einkaufsabteilung 100% automatisierte Bestellabwicklung und Rechnungsabgleich? Thomas Holz, Manager Business Development, IBX Deutschland GmbH, Frankfurt/M. Round Table 11 einvoicing und eordering in der Lieferkette: Neue Services für mehr Transparenz und weniger papierbasierte Kommunikation Klaus Tenderich, Business Manager Automation Services, basware GmbH, München Auf dem Weg zur High-Performance-Organisation: Internationaler SAP SRM Roll-out bei Linde Gas Herausforderungen für den Einkauf nach dem Merger Implementierung einer High-Performance-Organisation im Einkauf Internationaler SAP SRM Roll-out Herausforderungen, Implementierungsansatz und Lessons learned Dr. Jürgen Heina, Global Procurement - Head of Data, Systems and Processes, Linde AG - Linde Gas Division, Pullach Thomas Herbst, Geschäftsführer, apsolut GmbH, Bielefeld Ungenutzte Einsparungspotenziale durch den elektronischen Instandhaltungseinkauf erschließen Dienstleistungseinkauf Der Einkauf macht nicht bei der Büroklammer halt Einbeziehung der Lieferanten in den Gesamtprozess Unterstützung von komplexen Dienstleistungen am Beispiel der Instandhaltung Stefan Rauterkus, Leiter Prozessmanagement/CSD, InfraServ GmbH & Co. KG, Frankfurt Wolfgang Zoth, Geschäftsführer, Zoth GmbH & Co. KG, Westernohe Gregor Göbel, Vice President Sales & Marketing, POET AG, Karlsruhe Katalogmanagement Aufgabe des Bestellers oder des Lieferanten? Wer sorgt für ein konsistentes Produkt-Informations-Management? Dieter Dömges, Director Corporate Procurement, Schenker AG, Essen Jürgen Eberz, Leiter der Einheit Business Processes and Analytics, BASF SE, Ludwigshafen Rolf J. Heiler, Gründer & CEO, Heiler Software AG, Stuttgart Thorsten van de Sand, Leiter Einkaufsverhandlungen, CEMEX Deutschland AG, Ratingen Einführung eines Multilieferanten-Katalogsystems in der dezentralen Unternehmensstruktur der GEA Group Ausbau des bestehenden strategischen Beschaffungskonzeptes bei Bedarfsmaterialen (C-Artikel) Projektziele: Mengen bündeln, Lieferanten reduzieren, Transparenz schaffen, Prozesse optimieren Systemauswahl/Implementierung/weltweites Roll-out Rainer Hackstein, Supply Chain Manager, GEA Group Aktiengesellschaft, Bochum Diskussion Mittagspause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Round Table 13 Welche Tools brauchen Einkäufer? Ralf Blankenberg, Geschäftsführer, Deutsche Business Consulting GmbH, Eschborn Round Table 16 Herausforderung Lieferantenevaluierung und Verifizierung in China! Welche Schwierigkeiten und Chancen birgt der Markt? Olaf Holzgrefe, Global Project Manager BMEQualitySourcing.com, BMEnet GmbH, Frankfurt Round Table 14 Global Data Synchronisation Vorsprung durch einfachen Informationsaustausch Martin Bühler, Business Consultant, Stibo Systems, Hamburg Round Table 17 Wie flexibel müssen Einkaufsprozesse und -Systeme sein? Lassen sich diese Anforderungen noch mit Standardsoftware-Lösungen erfüllen? Thomas Mailänder, Head of Team SRM & Procurement, T-Systems International GmbH, Heilbronn Sind Investitionen in esolutions auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sinnvoll? Moderation: Prof. Dr. Robert Fieten Andreas Schwarze, Geschäftsführer, ONVENTIS GmbH, Stuttgart Frank Eck, Vice President Product Management Procurement Business Solutions & Technology, SAP AG, Walldorf Thomas Mailänder, Head of Team SRM & Procurement, Systems Integration, T-Systems International GmbH, Heilbronn Dr.-Ing. Horst Pfeifer, Leiter ZF Informatik N & Sparte Logistische Systeme, ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen Ende der Veranstaltung

9 Freitag, FACHFORUM 9 Lieferanten mit System managen: Purchase-to-Pay und SRM in Aktion! Moderation: Werner Kalbfuß, Leiter Konzernfunktion Einkauf, Carl Zeiss AG, Oberkochen Purchase-to-Pay: Überwinden elektronische Prozesse das Silodenken in Einkauf und Finanzabteilung? Hubert Hohenstein, Vorsitzender des Vorstandes, Verein elektronische Rechnungslegung e.v., Ismaning Raimund Schlotmann, Geschäftsführer, Itella Information GmbH, Düsseldorf Rüdiger Volkert, Leiter Einkauf/Allgemeine Dienste, Bonner General-Anzeiger, Bonn Kaffeepause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables Diskussion Trend-Thema Datenmanagement Dienstleistungsbeschreibungen für den elektronischen Austausch ein noch ungelöstes Problem Unterschiede von elektronischen Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen Anforderungen an die Beschreibung solcher Dienstleistungen Ansätze zur Beschreibung von E-Dienstleistungen: BMEcat versus Ontologien Prof. Dr.-Ing. Frank-Dieter Dorloff (emeritus), Institut for Computer Science and Business Information Systems (ICB), Universität Duisburg-Essen, Essen Round Table 12 E-Books, E-Journals und Online-Datenbanken Kostensenker oder Spielerei? Wie sieht die Zukunft von Fachinformationseinkauf und Wissensmanagement aus? Alexander Graff, Programm Manager e-procurement, Schweitzer Fachinformationen, München Transparenz über Lieferanten und Spend: Voraussetzung für hohe Beiträge zur Wertschöpfung durch das Konditionenmanagement Analyse und Strukturierung von Lieferanten und Vereinbarungen Potenziale im Konzernverbund identifizieren Organisation und Steuerung von Verhandlungsrunden Controlling-Instrumente des Konditionenmanagement Heribert Paprotny, Direktor Konditionenmanagement, Otto Group, Hamburg Martin Rau, Bereichsleiter Strategisches Beschaffungsmanagement, gicom GmbH, Overath Lieferantenmanagement heute: Aufbau und Nutzung einer SRM-Lösung Koordination aller Anforderungen und Erstellung Blueprint Auswahl und Ausschreibeprozess Aktueller Projektstand 3 Monate nach GoLive Ralf Vigelius, Projektleiter Lieferantenmanagement System, Miele & Cie. KG, Gütersloh Round Table 15 N.N. noch zu besetzen Round Table 18 Mittagspause im Rahmen der Fachausstellung mit parallel stattfindenden Round Tables N.N. noch zu besetzen Freitag, Fachforum für Young Professionals Uhr Tauschen Sie sich mit Ihren jungen Kolleginnen und Kollegen aus! Im Anschluss an einen interessanten Fachvortrag haben Sie die Gelegenheit zum Networking in der Fachausstellung. Knüpfen Sie neue Kontakte und nutzen Sie die einmalige Chance zur Erweiterung Ihres Netzwerkes! Teilnahmegebühr: kostenlos für Young Professionals Informationen und Anmeldung über: 3. Networking-Veranstaltung der BME-West-Regionen Uhr Lernen Sie Ihre Fachkollegen aus den Nachbarregionen kennen! Von Uhr treffen sich die Mitglieder der BME-Regionen Aachen, Köln, Düsseldorf/Mittlerer Niederrhein, Duisburg-westl. Ruhrgebiet, Bergisch-Land, Ruhrgebiet und Koblenz zum Erfahrungsaustausch und Networking. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten und Vorzüge einer aktiven Arbeit im Verband BME zu informieren. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei! Teilnahmegebühr: Kostenfrei Informationen und Anmeldung über: separat buchbar! Parallelveranstaltungen Diskussion

10 Partner und Aussteller Nutzen Sie die Gelegenheit, mit den wichtigsten Dienstleistern und Lieferanten in Kontakt zu treten! Das Who-is-who der Dienstleister im eprocurement-umfeld präsentiert sich auf den BME-eLÖSUNGSTAGEN 2010! Sowohl kleine und mittelgroße Spezialisten als auch Global Player präsentieren ihre Konzepte und Lösungen für die Optimierung Ihrer Beschaffungsprozesse. Experten der Anbieter stehen Ihnen für einen qualifizierten Austausch im Rahmen der BME-eLÖSUNGSTAGE 2010 gerne zur Verfügung! BME e.v. Ivonne Damm Senior Account Manager Tel.: +49 (0) Exklusiv-Partner Basware ist mit mehr als Kunden und Anwendern in über 50 Ländern weltweiter Marktführer bei Purchaseto-Pay-Lösungen. Die Lösungen optimieren den gesamten Prozess von der Bedarfsanforderung bis hin zur Rechnungsbearbeitung. Sie erlauben einen voll automatischen Prozess, beginnend beim Bedarf über Genehmigung, Bestellung, Auftragsund Lieferbestätigung bis hin zur Rechnungsbearbeitung. Speziell im Beschaffungsmanagement werden Ausschreibungen, Katalog- sowie Freitextbestellungen und ein effizientes Vertragsmanagement unterstützt. In 2008 wurde ein Umsatz von 86 Mio EUR erreicht. Die Basware Corporation, 1985 gegründet, ist an der NASDAQ OMX Helsinki Ltd. gelistet. Das Unternehmen mit Headquarter in Finnland hat Tochtergesellschaften in zahlreichen europäischen Ländern sowie den USA. Weitere Informationen unter Basware GmbH Carsten Knebel Neumarkter Str. 28, D München Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) Schweitzer Fachinformationen ist mit 160 Millionen Jahresumsatz und 700 Mitarbeitern einer der führenden europäischen Komplettanbieter für Fachinformationsbeschaffung und Wissensmanagement in Unternehmen. Schweitzer betreibt in Deutschland 34 Standorte und eine Niederlassung in New York City, USA. E-Procurement, individuelle Intranet- und Fulfillmentkonzepte, die Einbindung von E-Books, E-Journals, Online Datenbanken und auch kundeneigene Datenbanken mit übergreifender Suche sowie die bundesweite vor-ort Logistik für Bücher und Abonnements machen das Unternehmen zum starken Partner in Sachen kompletter Wissens- und Literaturbeschaffung und -verwaltung. Schweitzer Fachinformationen Alexander Graff Lenbachplatz 1, D München Tel.: +49 (0) Partner Allocation Network bietet Software für Lieferantenmanagement (SRM), Ausschreibungen (erfx), Auktionen und Qualitätsmanagement (8D, APQP). Die Funktionalitäten unserer nach BSI-Richtlinien sicherheitsgetesteten Standardsoftware können kundenspezifisch parametrisiert werden. Mit über 12 Jahren Erfahrung zählen wir unter anderem die BMW Group, MAGNA und die Münchener Rück zu unseren langjährigen Kunden. Seit 2008 ist Allocation Network der amtierende Testsieger des e-procure-award in GOLD für das beste integrierte Ausschreibungstool und Benchmark in diesem Bereich. Allocation Network GmbH - e-sourcing e-auctions & SRM Bernhard Soltmann Stahlgruberring 22, D München Tel.: +49 (0) Die a.m.consult GmbH ist seit 7 Jahren ein international tätiger Beratungsspezialist für Einkauf und Supply Chain Management. Mit seinen 30 erfahrenen SCM-Beratern an den Standorten Bonn, Hamburg und Berlin, sowie im Verbund mit einem internationalen Partnernetzwerk, steht amc für Erfolgsorientierung, Umsetzungsstärke und Nachhaltigkeit. Gemäß dem Motto Gewinnoptimierung beginnt beim Einkauf optimiert a.m.consult gemeinsam mit seinen Kunden die variablen und fixen Kostenblöcke entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Sinne des Supply Chain Managements. a.m.consult GmbH Andreas Pohle Ulrich-von-Hassell-Straße 64, D Bonn Tel.: +49 (0) Der Name apsolut (advanced, processes and solutions) steht für Originalität, Produktivität und Ideenreichtum. Als wegweisendes Beratungshaus in Deutschland im Bereich des SAP Supplier Relationship Managements (SRM) sind wir auf die Optimierung von Geschäftsprozessen für den strategischen und operativen Einkauf fokussiert und zählen damit zu den führenden Beratungshäusern in diesem Geschäftsumfeld. apsolut konzentriert sich auf eine ganzheitliche Einkaufsberatung und bietet Ihnen den optimalen Mix aus Prozess-, klassischem IT- und Applikationsverständnis. apsolut GmbH advanced processes & solutions Meller Str. 2, D Bielefeld Tel.: +49 (0) Die Deutsche Business Consulting GmbH ist eine führende Unternehmensberatung für Einkauf und Beschaffungssysteme. Unter ihrem Dach finden sich Experten aus allen relevanten Fachrichtungen - z.b. strategische und operative Einkäufer, Unternehmensberater und IT-Spezialisten für SAP SRM, EBP, MM, BW. Sie ist spezialisiert auf Einkaufsthemen wie esourcing, eprocurement, Contract Management und Lieferantenmanagement. Seit über 14 Jahren erarbeitet sie gemeinsam mit Kunden Strategien, um aus einem Best Practice Ansatz eine praxisorientierte Lösung zu realisieren. Deutsche Business Consulting GmbH Brigitte Mennig Quadriga Haus, Kölner Straße 10, D Eschborn Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) Die DIEHL Informatik bietet Ihnen durch hohe Kompetenz und Praxiserfahrung umfassende Beratung und Unterstützung in allen Belangen Ihrer Aktivitäten. Von der Analyse und strategischen Beratung über die Gestaltung von Prozessen bis zum Betrieb der Systeme sind wir Ihr starker Partner und das sind wir in allen Bereichen Ihres Unternehmens. Wir unterstützen Ihren Einkauf mit unseren Anwendungen zu Procurement, Ausschreibungen sowie Lieferantenmanagement und setzen auf ein höchstes Maß an Zukunftssicherheit, Modularität, Benutzerfreundlichkeit und hoher Integrationsfähigkeit zu den eingesetzten ERP-Systemen. DIEHL Informatik GmbH Reinhard Ebert Stephanstr. 49, D Nürnberg Tel.: +49 (0) die gemeinsame Sprache im ebusiness ist der internationale Standard zur Klassifizierung und Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Der e.v. ist die Organisation, die diesen Standard international entwickelt und verbreitet. Insbesondere für KMU hat das BMWi das Projekt für den Mittelstand initiiert. wird in mehreren Sprachen unter zum Download angeboten. e.v. Geschäftsstelle Thomas Einsporn Konrad-Adenauer-Ufer 21, D Köln Tel.: +49 (0)

11 Partner und Aussteller Seit über 10 Jahren optimiert Futura Solutions erfolgreich Prozesse rund um die SAP integrierte Planung, Beschaffung und Abwicklung von Dienstleistungen. Zum Produktportfolio zählt die esourcing Plattform myfutura, über die jährlich mehr als Anfragen und Angebote zwischen Einkauf und Lieferanten ausgetauscht werden, sowie die Futura Ordering Plattform zur Bestellabwicklung und Leistungserfassung. Abgerundet wird das Portfolio durch eine SAP integrierte AVA mit Lieferantenanbindung. Zu den Kunden zählen 20% der DAX30 Unternehmen, sowie mittelständische Firmen, die einen hohen Bedarf an Fremddienstleistungen aufweisen. Futura Solutions GmbH Hubert Schröder Kreuzberger Ring 68, D Wiesbaden Tel.: +49 (0) gicom gestaltet erfolgreich die Integration und Umsetzung von Beschaffungsprozessen und den dazugehörigen Stammdaten in bestehende komplexe und heterogene Umgebungen. Hierzu offerieren wir Nutzen stiftende Modelle, Methoden, Lösungen und Add-ons, darunter Operatives und Strategisches Beschaffungsmanagement, ganzheitliches Lieferanten- und Konditionsmanagement, Automation von Stammdatenpflegeprozessen. Das Portfolio runden KPIs, Cockpits, Workflows, BI und Unternehmensportale ab. Branchenschwerpunkte: Handel, Logistik, Konsumgüter, Chemie und Pharmazie. gicom Propsteistraße 21, D Overath Tel.: +49 (0) Stefan Hilger Thorsten Nimbs Heiler Software ist ein führender Anbieter von Enterprise Product Information Management Software für alle Vertriebskanäle. Händlern und Herstellern technischer Handelswaren ermöglicht Heiler Software das Master Data Management (MDM) aller Produktdaten aus einer zentralen Datenquelle für alle Kommunikationskanäle und Sprachen. Jeder Zeit, an jedem Ort. Heiler unterstützt große, multinationale Unternehmen im E-Procurement. Branchenunabhängige Kataloglösungen sorgen für die automatisierte und kostensparende Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen sowie deren Lieferantenanbindung. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen auf Lösungen von Heiler. Zu ihnen zählen unter anderem Daimler, Coca Cola und die Hagemeyer Gruppe. Heiler Software AG Benjamin Rund Mittlerer Pfad 5, D Stuttgart Tel.: +49 (0) IBX ist Anbieter von Beratung, Service und Lösungen für den effizienten Einkauf. Mit einem ganzheitlichen Ansatz unterstützt IBX Unternehmen dabei, ihre Einsparpotenziale zu identifizieren und auszuschöpfen. IBX zeichnet sich durch fundierte Einkaufsexpertise, einen großen Erfahrungsschatz und eine effektive esourcing- und eprocurement-technologie aus. Mehr als Unternehmen handeln heute über das IBX Lieferanten- und Einkäufernetzwerk. IBX verfügt über Niederlassungen in Stockholm, Antwerpen, Kopenhagen, Frankfurt, Helsinki, Mailand, Oxford, Oslo und Paris. Weitere Informationen: www. ibxgroup.com IBX Deutschland GmbH Jan-Hendrik Sohn Wilhelm-Leuschner-Str. 78, D Frankfurt/M. Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) Itella Information ist führender Anbieter von Lösungen zur Optimierung und Automatisierung von Rechnungsprozessen und verwandten Prozessen. Mit unseren Lösungen bringen wir Effizienz in die Financial Supply Chain. Itella bietet alle Kommunikationskanäle (elektronisch und papierbasiert) on demand und aus einer Hand erzielte Itella mit über Mitarbeitern in 15 europäischen Ländern einen Umsatz von rund 250 Millionen im Bereich Document & Information Logistics. Itella Information GmbH Raimund Schlotmann Wahlerstraße 8-10, D Düsseldorf Tel.: +49 (0) Die newtron AG wurde 1998 mit der Zielsetzung gegründet, ganzheitliche Lösungen für die Abdeckung der gesamten Wertschöpfungskette des strategischen und operativen Einkaufs zu entwickeln und ist heute mit ihren Lösungen einer der Marktführer in Europa. Mehr als 180 einkaufende Unternehmen nutzen heute die Handelsplattform, über Lieferanten bieten Ihre Produkte und Dienstleistungen dort an, von Unternehmen aus der Automobilbranche, dem Maschinenund Anlagenbau bis hin zum Verlagswesen. newtron AG Sebastian Hornemann, Inside Consultant Fruchthof, Oberhafenstr. 1, D Hamburg Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) ONVENTIS ist führender Hersteller von on demand E-Procurement und SRM Software mit Firmensitz in Stuttgart. ONVENTIS bietet mittleren und großen Unternehmen eine ganzheitliche Software und den dazugehörigen Service bei einem klar kalkulierbaren und schnellen ROI. Mit TradeCore SRM von ONVENTIS strukturieren und automatisieren Unternehmen proaktiv ihre operativen und strategischen Beschaffungsprozesse. Das erhöht die Transparenz und schafft eine verbesserte Entscheidungsgrundlage im Einkauf. ONVENTIS GmbH Andreas Schwarze, Geschäftsführer Untere Waldplätze 21, D Stuttgart Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) Die POET AG ist Entwickler, Softwareanbieter und Dienstleister von ebusiness-lösungen für die Bereiche eprocurement und ecommerce. Führende Einkaufs- und Verkaufsorganisationen vertrauen auf die innovative ebusiness Software und die umfassenden Serviceleistungen vom Marktführer im Katalogmanagement. Die Kunden profitieren bei der eprocure Suite durch das zentrale Management der Produktinformationen von Gütern bis zu Dienstleistungen, vom schnellen und effektiven Finden und Bestellen der richtigen Produkte sowie durch die reibungslose Bestellprozessabwicklung. POET AG Gregor Göbel Karl-Friedrich-Str , D Karlsruhe Tel.: +49 (0) Die prego services GmbH (Saarbrücken) optimiert als einer der führenden Spezialisten operative Geschäftsprozesse mit einem umfassenden Angebot an IT- und Service-Leistungen. Von der langjährigen Erfahrung der Tochtergesellschaft von VSE AG, PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT und Enovos Deutschland AG profitieren vor allem Energieversorger, mittelständische Industrieunternehmen und öffentliche Verwaltungen. prego services wurde im Jahr 2001 gegründet und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2008 mit rund 300 Mitarbeitern ca. 61,6 Millionen Euro Umsatz. prego services GmbH Elke Stolz Am Halberg 3, D Saarbrücken Tel.: +49 (0) Gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium steht PROZEUS Entscheidern aus dem Mittelstand bei Fragen rund um ebusiness und Standards zur Seite. Die Initiative weist ebusiness-einsteigern unabhängig, neutral und kostenlos den Weg zu rentablen und zukunftsfähigen Lösungen auf der Basis von integrierten Prozessen und etablierten Standards. GS1 Germany GmbH und Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH führen das Projekt gemeinsam durch. PROZEUS Prozesse und Standards Manuela Alevrakis Postfach , D Köln Tel.: +49 (0)

12 Partner und Aussteller Als führender Anbieter von Unternehmenssoftware entwickelt SAP seit 1972 Softwarelösungen für heute mehr als Kunden weltweit. SAP hat Niederlassungen in über 50 Ländern und beschäftigt mehr als Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte SAP einen vorläufigen Umsatz von 11,565 Mrd. Euro. Das Lösungsportfolio von SAP ermöglicht eine reibungslose, standort- und zeitunabhängige Zusammenarbeit zwischen Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Die Einkaufslösungen der SAP helfen, sämtliche Beschaffungsaktivitäten für Waren und Dienstleistungen durchgängig, schnell und effizient abzuwickeln. SAP AG Dietmar-Hopp-Allee 16, D Walldorf Tel.: +49 (0) Stibo Systems bietet mehr als 30 Jahre Erfahrung in der effizienten Erfassung, Bearbeitung, Verteilung und Publizierung von Stammdaten. Unsere STEP-Lösung für Master Data Management (MDM), Product Information Management (PIM) und Katalogproduktionssysteme unterstützt Unternehmen aller Branchen und Größen, ihre Stammdaten zentral und konsistent darzustellen unternehmensweit und unternehmensübergreifend. Als zertifizierter 1SYNC-Partner helfen wir auch bei der Datensynchronisierung und der Bereitstellung von Daten im Global Data Synchronization Network (GDSN) über den 1SYNC- Datenpool. Stibo Systems GmbH Manfred Heckt Kurt-A.-Körber-Chaussee 10, D Hamburg Tel.: +49 (0) SupplyOn ermöglicht die effiziente unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in den Bereichen Einkauf, Logistik, Qualität und Finanzen durch die weltweite Vernetzung von Geschäftspartnern einfach on-demand über das Internet. Mit mehreren Tausend Kunden aus über 70 Ländern ist SupplyOn weltweit der größte Anbieter von webbasierten Services für Supply Chain Management in der Automobil- und Fertigungsindustrie. Über SupplyOn wird ein Transaktionsvolumen von über 50 Milliarden Euro pro Jahr abgewickelt. SupplyOn erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von mehr als 20 Millionen Euro. SupplyOn AG Ludwigstr. 49, D Hallbergmoos Tel.: +49 (0) Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Großkundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund Mitarbeiter verknüpfen Branchenkompetenz und ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte T-Systems einen Umsatz von rund 9,3 Milliarden Euro. T-Systems International GmbH Relation Center SAP Altrottstraße 31, D Walldorf Tel. +49 (0) Xcitec ist auf Softwarelösungen für den strategischen Einkauf und Lieferantenmanagement spezialisiert. Mit Best-practice Methoden, bewährten Vorgehens-modellen sowie einer ganzheitlichen Softwarelösung optimieren Sie Ihren Einkauf. - Lieferantenqualifizierung - Materialgruppenmanagement - Lieferantenbewertung - Vertragsmanagement - Lieferantenklassifizierung - Ausschreibungen - Lieferantenentwicklung - Einkaufscontrolling 10 Jahre Expertise, Benutzer und 40% Marktanteil im DAX bestätigen umfassende Kompetenz und leistungsstarke Lösungen. Mit der Xcitec Softwarelösung schaffen Sie Transparenz, minimieren Risiken, reduzieren Kosten und steigern die Lieferantenleistung. Xcitec GmbH Einsteinring 22, D Aschheim b. München Tel.: +49 (0) Besuchen Sie die Exklusiv-Partner und Partner auch im Rahmen unserer Ausstellung. Aussteller Effizient, komfortabel und kostensenkend mit den Lösungen von billinx können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse entscheidend optimieren. Mit dem billinx account profitieren sie von einer lieferantenübergreifende Sammelrechnung und können ihre Zahlungen problemlos abwickeln. Ergänzt wird das Angebot von der billinx card. Sie ermöglicht Mitarbeitern bei dezentralen Ad-Hoc-Einkäufen die schnelle und einfache Bezahlung. Hinter billinx stecken zwei Jahrzehnte Kompetenz von AirPlus im internationalen Rechnungsmanagement. Weltweit vertrauen über Firmen auf AirPlus. billinx Invoice Management by AirPlus Joachim V. Brockmann Dornhofstraße 36, D Neu-Isenburg Tel: +49 (0) , Fax: +49 (0) DIG hat sich als kompetenter Kommunikationsdienstleister (ASP) mit den Geschäftsfeldern elektronische Beschaffung, elektronische Datenübertragung, elektronische Rechnungsbearbeitung im Aus- und Eingang etabliert. Primär als Outsourcing- Lösungen. Elektronische Bestellungen, webbasierte Lieferantenplattformen, digitale Verträge, automatisierte Rechnungslegung sind die Eckpfeiler. Effiziente, vereinfachte, transparente Prozesse mit dem Fokus auf das Kerngeschäft das Resultat! DIG digital-information-gateway GmbH Stefan Roggatz Groß-Berliner Damm 73D, D Berlin Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) Hubwoo ist der weltweit führende Anbieter elektronischer Beschaffungslösungen Software as a Service (SaaS). Einkaufende Unternehmen können sich durch die Nutzung integrierter Tools und Prozesse sowie eines umfangreichen Serviceangebots on demand auf ihre strategischen Beschaffungsaufgaben konzentrieren und ihre Geschäftsabläufe automatisieren. Hubwoo betreibt die größte B2B Community mit mehr als 140 weltweit einkaufenden Unternehmen (davon gehören 50 zu den Fortune 1000) und über angeschlossenen Lieferanten. Hubwoo ist international vertreten und strategischer BPO-Partner der SAP AG mit Powered by SAP -Zertifikat. Hubwoo Deutschland Brühler Str. 9, D Bonn Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) ims Internationaler Medien Service ist eines der führenden Unternehmen in der Beschaffung von Literatur für Firmenkunden und gehört mehrheitlich zur Axel Springer AG. ims beschafft alle verfügbaren Titel weltweit über elektronische Einkaufslösungen - bis hin zur Abrechnung mittels Gutschriftsverfahren. Dazu gehört auch die Einbindung von Online-Abonnements und ebooks. ims hat allein in Deutschland exklusiven Zugriff auf 30 Logistikstandorte. Ausgefeilte Beschaffungs- und Lieferkonzepte gewähren die termingerechte Frühzustellung in bis zu drei Touren täglich. ims Internationaler Medien Service GmbH & Co. KG Dr. Sabine Pfeifer Süderstraße 77, D Hamburg Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) Die jcatalog Software AG ist führender Anbieter von Lösungen für Product Information Management und Katalogverwaltung. jcatalog verbindet dabei die gesamte Informationskette vom Einkauf und den katalogbasierten Procurement-Prozessen bis zur Synchronisation, Verwaltung und Verteilung von Produktinformationen über alle Kanäle innerhalb und außerhalb des Unternehmens einschließlich Cross-Media-Publishing. jcatalog Software AG Stephan Albers Lindemannstr. 79, D Dortmund Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0)

13 Partner und Aussteller SoftconCIS ist renommierter Anbieter integrierter Informations- und Controllinglösungen für den Einkauf. Die leistungsfähige Einkaufscontrolling-Suite liefert vollständige Transparenz über das Einkaufsgeschehen. SoftconCIS unterstützt in den Bereichen Einkaufscontrolling, Reporting, Kennzahlenmanagement, Benchmarking, Lieferantenbeurteilung, Kontraktmanagement, Maverick-Buying-Analyse sowie Produkt- und Prozesscontrolling. Auf die hohe Fach- und IT-Kompetenz von SoftconCIS vertrauen rund 250 nationale und internationale Unternehmen aller Größen und Branchen. SoftconCIS Gesellschaft für Controlling-Informationssysteme mbh Dietmar Schild Grünwalder Weg 28g, D Oberhaching Tel.: +49 (0) Die Lösungen der WALLMEDIEN AG bilden im SAP-Umfeld einen Standard in der elektronischen Beschaffung. Die WALL- MEDIEN-Software setzt regelmäßig den Maßstab in Sachen Innovation und Preis-Leistungsverhältnis bei E-Procurementlösungen für SAP-Anwender. Die WALLMEDIEN-Lösungen sind wiederholt Basis für verschiedene Auszeichnungen, u.a. der BME Innovationspreis, der KPMG Award Best in class e-procurement oder Kundenauszeichnungen wie die von Magyar Telekom. Von der Implementierung, dem Betrieb, der Lieferantenintegration über Benchmarkservices und dem Outsourcing von Transaktionsservices erhalten die Kunden eine maßgeschneiderte Lösung aus einer Hand. Dabei werden die operativen Prozesse weitestgehend automatisiert und die strategischen Einkaufsfunktionen integriert abgebildet. Aktuelle Highlights sind die Lösungen zur integrierten Dienstleistungsbeschaffung. Seit mehr als 10 Jahren sind Kunden weltweit von unserer Leistungsfähigkeit überzeugt. WALLMEDIEN AG Corinna Schäfer Detmolder Str. 19, D Paderborn Tel.: +49 (0) Kooperationspartner BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. vertritt mehr als Unternehmen, davon 950 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software, IT-Services und Telekommunikationsdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungspolitische Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein. Mehr Informationen finden Sie unter: Medienpartner All about Sourcing berichtet 9x jährlich über die Praxis und strategische Fragen entlang der Lieferkette. Im Fokus stehen Lieferanten, Logistik, Länder, Beschaffung, Märkte, neue Produkte, Geschäftsstrategien rund um Einkauf, Logistik, Materialwirtschaft. Die Website liefert tagesaktuelle News, Studien & Praxis, Leserforum, Stellenmarkt, Terminkalender und Anbieterverzeichnis. Über den Newsletter können sich Leser gebündelt unterrichten lassen. Mehr Informationen finden Sie unter: und Die NetSkill AG mit Hauptsitz in Köln, zählt mit ihren Internet-Plattformen zu den führenden deutschsprachigen Kompetenznetzwerken in den Bereichen Management, Personal, IT, Recht und Branchen. In über 90 Competence Centern werden die Nutzer durch hochkarätige Inhalte, Experten und Partner-Organisationen in ihren Entscheidungsprozessen umfangreich und fundiert unterstützt. Anbieter können sich auf der Plattform als Kompetenzträger positionieren und so für ihre Produkte/Dienstleistungen werben. Zudem kooperiert die Competence Site mit Veranstaltern, Verlagen und der Wissenschaft (bspw. Hochschulen). NetSkill AG Kristin Lachmann NetSkill AG Büro Berlin Saalmannstr. 7-9, D Berlin Tel.: +49 (0) IT-DIRECTOR ist als Business-Magazin konzipiert und berichtet über wirtschaftliche Lösungen durch den Einsatz modernster Informations- und Kommunikationstechnologien im gehobenen Mittelstand sowie in Großunternehmen und Konzernen. Der Fokus liegt auf Kosten-Nutzen-Optimierung und Investitionssicherheit. IT-DIRECTOR nimmt durch seine hochwertige Aufmachung, die exklusive Berichterstattung und attraktive Verbreitung eine führende Rolle unter den IT-Magazinen auf den Chefetagen und in IT-Abteilungen ein. Mehr Informationen finden Sie unter: IT-MITTELSTAND ist das große Magazin für moderne und erfolgsorientierte mittelständische Unternehmen. Es adressiert ausschließlich den Mittelstandsmarkt und informiert die IT-Investitionsentscheider: Geschäftsführer, IT-Chefs und Bereichsleiter. IT-MITTELSTAND spricht die Sprache seiner Kernzielgruppe und bildet so die praxisnahe Schnittstelle zwischen IT und mittelständischer Wirtschaft. Mehr Informationen finden Sie unter: Der VDEB ist die Vertretung des IT-Mittelstands in Deutschland und der einzige IT-Fachverband der mittelständische Interessen profiliert vertritt. Die Mitglieder sind in allen Bereichen der IT-Wirtschaft aktiv. Es ist das Ziel des Verbandes durch intensive Netzwerkbildung das Unternehmenswachstum und die Produktivität der IT-KMUs zu beschleunigen und die Marktentwicklung voranzutreiben. Zu diesem Zweck kommuniziert der Verband die Perspektiven, Stärken, Bedeutung, Chancen und Probleme des IT-Mittelstand in der Politik und der Öffentlichkeit. Aus den Anstrengungen des Verbands entstehen fortwährend neue Business to Business -Beziehungen und Private-Public-Partnerships. Stellvertretend für seine Mitglieder ist der VDEB ist Kontaktstelle für Endkunden, die sich auf den neuesten Stand der Informationstechnologie bringen wollen oder nach Lösungen für ihre Probleme suchen. Der Verband organisiert Veranstaltungen, kultiviert ein weitreichendes Partnernetzwerk, realisiert erfolgreiche Public-Relations-Kampagnen und organisiert den Wissenstransfer mit Universitäten und Forschungseinrichtungen. Besonders Letzteres ist wichtig für die Fachgruppen des VDEB. Diese Gruppen, zusammengesetzt aus Mitgliedern des VDEB, diskutieren IT-Fachthemen, die von neuen Technologien wie Radio Frequency Identification über Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen bis zu Standardisierungen und Regulierungen reichen. Die Resultate der Fachgruppenarbeit werden als Richtlinien, Fallbeispiele und Fachartikel publiziert. Mehr Informationen finden Sie unter:

14 Anmeldung BME e.v. l Bolongarostraße 82 l Frankfurt Gleich anmelden per Fax: +49 (0) oder unter: Ja, ich bin BME-Mitglied. Meine BME-Mitgliedsnummer lautet: Sales Name Position Vorname Abteilung Ja, ich nehme an den BME-eLösungstagen 2010 inkludiert sind der Besuch der Fachausstellung, die Parallelveranstaltungen und die Abendveranstaltung wie folgt teil: Teilnahmegebühr BME-Mitglied Nicht-Mitglied ,- 545, ,- 345, ,- 345,- Belegungsplan BME-eLösungstage 2010 Donnerstag, 18. März 2010 Fachforum 1 Fachforum 2 Fachforum 3 Fachforum 4 Fachforum 5 Fachforum 6 Workshop 1 Workshop 2 Freitag, 19. März 2010 Fachforum 7 Fachforum 8 Fachforum 9 Ja, ich besuche die Fachausstellung der BME-eLösungstage 2010: 18. März März ,- (inkl. Verpflegung und Abendveranstaltung) 30,- (inkl. Verpflegung) Ja, ich nehme an folgender Parallelveranstaltung teil: Fachforum Öffentliche Beschaffung 125,- Fachforum für Young Professionals kostenfrei für Young Professionals Networking-Veranstaltung BME-West-Regionen kostenfrei Ja, ich interessiere mich für eine Marketingplattform als Partner. Bitte informieren sie mich unverbindlich. Telefon Firma: Firma Straße/Postfach Datum Abweichende Rechnungsanschrift: Name Position Firma Straße/Postfach Telefon Fax PLZ/Ort Unterschrift Vorname Abteilung PLZ/Ort Fax

15 Veranstaltungshinweise Veranstaltungstermin: März 2010 Veranstaltungsort: Maritim Hotel Bonn Godesberger Allee (Zufahrt/Access: Kurt-Georg-Kiesinger Allee 1) D Bonn Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) EZ: ab 127,- inkl. Frühstück, abrufbar bis Mitte Februar 2010 Weiteres Zimmerkontingent: Maritim Hotel Königswinter Rheinallee 3 D Königswinter Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) EZ: ab 127,- inkl. Frühstück, abrufbar bis Mitte Februar 2010 Bitte beachten Sie, dass Zimmerbuchungen nur bis zum genannten Abruftermin und im Rahmen des verfügbaren Kontingentes möglich sind. Die Zimmerreservierungen nehmen Sie bitte selbst unter dem Stichwort BME vor. Für Stornierungen oder Umbuchungen ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Veranstalter: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. BME Bolongarostraße Frankfurt Tel.: Fax: Teilnahmegebühr: 2-Tageskarte: 1-Tageskarte: 495,- BME-Mitglieder 545,- Nicht-Mitglieder 295,- BME-Mitglieder 345,- Nicht-Mitglieder Die Teilnahmegebühr beinhaltet: Teilnahme an den Fachveranstaltungen Besuch der Fachausstellung Kaffepausen, Mittagessen und Getränke Abendveranstaltung Frühstückbuffet am 19. März 2010 Online-Tagungsunterlagen Fachausstellung: In der Teilnahmegebühr von 30,- pro Tag sind der Besuch der Fachausstellung, Round Tables, die Pausenverpflegung und die Abendveranstaltung inkludiert. Rücktritt: Bei Absage vor dem 18. Februar 2010 bitten wir um Verständnis, dass eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- berechnet wird. Bei späteren Absagen oder Nichterscheinen wird die volle Gebühr berechnet. Ersatzteilnehmer werden akzeptiert. Absagen sind schriftlich mitzuteilen. Ihre BME-Ansprechpartner: Inhaltliche Fragen: Hendrikje Steinbrecht Tel.: Organisatorische Fragen und Anmeldungen: Jacqueline Berger Tel.:

16

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013 Sourcing Procurement Integration 19. 20. März 2013 Maritim Hotel Düsseldorf Frühbucherpreis bis 15.11.2012 Sie sparen 100,- Größte Plattform für esourcing und eprocurement zur Optimierung der Beschaffungsprozesse

Mehr

Costbusters-Tour 2008

Costbusters-Tour 2008 Kostenfresser im Einkauf eliminieren wallmedien AG und Partner laden zur kostenlosen Veranstaltungsreihe Costbusters-Tour 2008 Bewährte Lösungen und Trends im Einkauf Paderborn Berlin Stuttgart Düsseldorf

Mehr

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management Titel des E-Interviews: Name: Vorstellung des Arbeitskreises mit seinen aktuellen Themenschwerpunkten Marc Koch Funktion/Bereich:

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 18. April 2013, Frankfurt LEISTUNGSFÄHIGES LIEFERANTEN- MANAGEMENT: WORAUF ES ANKOMMT! Auswahl, Bewertung und Entwicklung Weiterbildung von Lieferanten

Mehr

Thomas Bickert, Director SRM 26.06.2012 SupplyOn Executive Summit 2012. 2012 SupplyOn AG Public

Thomas Bickert, Director SRM 26.06.2012 SupplyOn Executive Summit 2012. 2012 SupplyOn AG Public Integriertes Beschaffungs- und Lieferantenmanagement für direktes und indirektes Material Mit SAP SRM und SupplyOn Einsparpotenziale realisieren und die Qualität erhöhen Thomas Bickert, Director SRM 26.06.2012

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement 3. BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 10. Juni 2015, Düsseldorf Potenziale erkennen und gemeinsam aktiv nutzen Effiziente Gestaltung des Supplier-Management-Prozesses Proaktiver Umgang mit

Mehr

Innovationsschauplatz R+V Versicherung

Innovationsschauplatz R+V Versicherung BME-Thementag Innovationsschauplatz 7. Mai 2015, Wiesbaden Das Erfolgskonzept des BME-Innovationspreisträgers 2014 Der Einkauf als Marke: Kundenorientierte Neupositionierung des Konzerneinkaufs Intensive

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

7. BME-eLÖSUNGSTAGE Sourcing Procurement Integration

7. BME-eLÖSUNGSTAGE Sourcing Procurement Integration 7. BME-eLÖSUNGSTAGE Sourcing Procurement Integration 8. 9. März 2016 Maritim Hotel Düsseldorf Best Practices im esourcing und eprocurement Roll-out von elösungen: kritische Erfolgsfaktoren im Projektmanagement

Mehr

Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen

Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen 12. November 2009, Berlin Grundgesetz-Erweiterung: Chance für Innovation und Transparenz! Best Practices in der öffentlichen Beschaffung! Bedeutung

Mehr

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Thomas Bickert 25.11.2014 SupplyOn Business Lunch

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

elösungen für öffentliche Auftraggeber

elösungen für öffentliche Auftraggeber elösungen für öffentliche Auftraggeber 25. März 2014, Düsseldorf Elektronische Beschaffung: Chancen erkennen, Potenziale nutzen elösungen Elektronische Beschaffung: Chancen erkennen, Potenziale nutzen

Mehr

Wertbeiträge durch schlagkräftige Einkaufsorganisation

Wertbeiträge durch schlagkräftige Einkaufsorganisation M A N A G E M E N T T A L K Wertbeiträge durch schlagkräftige Einkaufsorganisation Leistung Kosten Kapital Nachhaltigkeit Datum I Ort 15. MÄRZ 2016 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

Einkauf von Entsorgungsleistungen

Einkauf von Entsorgungsleistungen 4. BME-Thementag Einkauf von Entsorgungsleistungen 12. Dezember 2012, Frankfurt KOSTENEFFIZIENT UND UMWELTBEWUSST ENTSORGEN Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) Was hat sich wirklich geändert? Die

Mehr

Vertragsmanagement im Einkauf

Vertragsmanagement im Einkauf 4. BME-Thementag Vertragsmanagement im Einkauf 22. April 2013, Wiesbaden Ganzheitlich Global Transparent Vertragsmanagement in der Praxis Chancen und Herausforderungen Globales Vertragsmanagement im Einkauf

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement 4. BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 25. April 2016, Bonn Transparenz schaffen wertvolle Partnerschaften aufbauen Ganzheitliches Lieferantenmanagement realisieren Transparenz durch Data

Mehr

Taktik vor Strategie. Elektronische Prozesse im Einkauf

Taktik vor Strategie. Elektronische Prozesse im Einkauf Elektronische Prozesse im Einkauf Taktik vor Strategie Weil Lieferanten heute tief in die Wertschöpfungskette eingreifen, hat der moderne Einkauf ein großes strategisches Potential. Viele Unternehmen haben

Mehr

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014

Fachtagung Beschaffung 2014. asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Fachtagung Beschaffung 2014 asem group/q_perior/sap Schweiz 29.4.2014 Organisatorisches Ausfahrtickets für den Parkplatz vor der SAP erhalten Sie beim Empfang. Bei Abgabe des Fragebogen bis zur Pause wird

Mehr

Innovative Software + Services für Ihren Procure-to-Pay-Prozess WALLMEDIEN

Innovative Software + Services für Ihren Procure-to-Pay-Prozess WALLMEDIEN Innovative Software + Services für Ihren Procure-to-Pay-Prozess WALLMEDIEN Procurement Solutions Jeden Tag nutzen Unternehmen in mehr als 49 Ländern E-Procurement-Lösungen von WALLMEDIEN, um die Funktionalität

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

FORUM ecommerce EINLADUNG 27. 28.10.2010. e-procurement. elektronischer datenaustausch. ProduktInformationsmanagement

FORUM ecommerce EINLADUNG 27. 28.10.2010. e-procurement. elektronischer datenaustausch. ProduktInformationsmanagement FORUM ecommerce EINLADUNG 27. 28.10.2010 e-procurement elektronischer datenaustausch prozesskostenoptimierung workflowoptimierung ProduktInformationsmanagement EINLADUNG 27. 28.10.2010 u Neben unserem

Mehr

DIRECTPURCHASECONTROL

DIRECTPURCHASECONTROL BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT DIRECTPURCHASECONTROL transparent requisitions management for SAP Transparente Bedarfsanforderungen in und mit SAP Software & Solutions & Services designed by AFI Ihr Komfort

Mehr

Tag der öffentlichen Auftraggeber

Tag der öffentlichen Auftraggeber Tag der öffentlichen Auftraggeber 25. Februar 2014, Berlin Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie in den Vorjahren bietet der Tag der öffentlichen Auftraggeber öffentlichen Entscheidungsträgern die

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden Einladung SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden HYDRO Systems KG AP Von als ProAlpha strategische zu SAP Unternehmenslösung eine strategische Entscheidung der HYDRO Systems KG SAP-live:

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE)

Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE) C E N T R A L & E A S T E R N E U R O P E C O N F E R E N C E Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE) Datum I Ort 8. SEPTEMBER 2015 Courtyard by Marriott Zürich

Mehr

Einkauf von Beratungsleistungen

Einkauf von Beratungsleistungen 6. BME-Thementag Einkauf von Beratungsleistungen 4. Februar 2013, Frankfurt Projekterfolg durch klare Strukturen und Transparenz im Einkauf Einheitliche und verbindliche Prozesse im Beratungseinkauf schaffen

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Persönliche Einladung Am 19. April 2012, Rilano Hotel Hamburg, Hein Saß Weg 40 Optimierung und IT-Automatisierung von Prozessen entlang der Wertschöpfungskette Mit Referenzkundenvortrag der HANSA-FLEX

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

LCM PURCHASE. Vertragsmanagement und Supplier Relationship Management für den Einkauf und Beschaffungsorganisationen

LCM PURCHASE. Vertragsmanagement und Supplier Relationship Management für den Einkauf und Beschaffungsorganisationen Vertragsmanagement und Supplier Relationship Management für den Einkauf und Beschaffungsorganisationen LCM PURCHASE 2/3 LCM PURCHASE The Quality Group ist eines der führenden Software- und Beratungsunternehmen

Mehr

Berater, Autoren, Architekten für nachhaltige Wertschöpfung. Unternehmensprofil

Berater, Autoren, Architekten für nachhaltige Wertschöpfung. Unternehmensprofil Berater, Autoren, Architekten für nachhaltige Wertschöpfung Unternehmensprofil Wir helfen Unternehmen ihre Leistung nachhaltig zu verbessern Wir helfen Unternehmen ihre Leistung nachhaltig zu verbessern

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

im Einkauf 23. November 2015 Frankfurt Einstieg Aufbau Optimierung Schnittstellenmanagement am Beispiel verschiedener Datentypen

im Einkauf 23. November 2015 Frankfurt Einstieg Aufbau Optimierung Schnittstellenmanagement am Beispiel verschiedener Datentypen 5. BME-Thementag Stammdatenmanagement im Einkauf 23. November 2015 Frankfurt Langfristige Datenqualität als Mission und Ziel Einstieg Aufbau Optimierung Schnittstellenmanagement am Beispiel verschiedener

Mehr

elösungen für öffentliche Auftraggeber

elösungen für öffentliche Auftraggeber elösungen für öffentliche Auftraggeber 24. März 2015, Düsseldorf Elektronische Beschaffung: Chancen erkennen, Potenziale nutzen elösungen Elektronische Beschaffung: Chancen erkennen, Potenziale nutzen

Mehr

Cloud Computing EINSATZ VON CLOUD COMPUTING IN UNTERNEHMEN RISIKEN BEHERRSCHEN. BME-Thementag. 27. September 2011, Köln. Chancen des Cloud Computings

Cloud Computing EINSATZ VON CLOUD COMPUTING IN UNTERNEHMEN RISIKEN BEHERRSCHEN. BME-Thementag. 27. September 2011, Köln. Chancen des Cloud Computings BME-Thementag Cloud Computing 27. September 2011, Köln EINSATZ VON CLOUD COMPUTING IN UNTERNEHMEN RISIKEN BEHERRSCHEN Chancen des Cloud Computings Anwendungsszenarien in Public Cloud, Private Cloud und

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C

27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C Persönliche Einladung 27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C Mit Kundenerfahrungsbericht DÜRKOPP ADLER AG

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION. F&E-Produktivität steigern. 2. März 2016 Königswinter Bonn. Follow up

CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION. F&E-Produktivität steigern. 2. März 2016 Königswinter Bonn. Follow up CONSULTING & INNOVATION DRIVING INNOVATION F&E-Produktivität steigern 2. März 2016 Königswinter Bonn Follow up 2 DRIVING INNOVATION Das war die Driving Innovation 2014 Das World Café ist ein sehr gutes

Mehr

Dennso Management Consulting BESSER BERATEN.

Dennso Management Consulting BESSER BERATEN. Dennso Management Consulting BESSER BERATEN. BESSER BERATEN. Dennso Management Consulting - Ziele erreichen Schon kleine Veränderungen können Grosses bewirken. Manchmal bedarf es einfach nur eines kleinen

Mehr

SAP SRM im Einsatz für die Spitzenforschung

SAP SRM im Einsatz für die Spitzenforschung SAP SRM im Einsatz für die Spitzenforschung Online Beschaffung im Forschungszentrum Jülich Rolf-Dieter Heitz Forschungszentrum Jülich GmbH Horst Heckel Acando GmbH DSAG JAHRESKONGRESS 2010 21. 23. September

Mehr

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Bernhard Psonder, Director Global Procurement and Supply Chain Management, Knapp AG Drasko Jelavic, CEO & Owner, Cirtuo

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Enterprise Information Management: Wunsch oder Wirklichkeit im strategischen Einkauf? Ganz klar persönlich. Nutzung von EIM in der Praxis Sichere und aktuelle Bereitstellung von Dokumenten, Verträgen und

Mehr

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone?

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone? Online-Anmeldung. Experten für Experten ist ein Angebot für Kunden von T-Systems. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Nutzen Sie die Online-Anmeldung unter:

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

SCM-Solution Day. 16. Juli 2015, Frankfurt. Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen

SCM-Solution Day. 16. Juli 2015, Frankfurt. Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen 3. BME-Thementag SCM-Solution Day 16. Juli 2015, Frankfurt Transparenz herstellen Lösungen passgenau anwenden Lieferketten designen Herausforderungen und Lösungsansätze im Supply Chain Management Detaillierte

Mehr

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v.

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Die renommierten IT-Unternehmen DocuWare, GDC und SMF haben sich zu einer Mitgliedschaft im VDEB entschlossen. Interessenvertretung, Internationalisierung

Mehr

09. Dezember 2008 Köln. BME-Thementag. Einkauf von Software as a Service On Demand Lösungen im Steilflug. Standards, Trends und Optimierungsstrategien

09. Dezember 2008 Köln. BME-Thementag. Einkauf von Software as a Service On Demand Lösungen im Steilflug. Standards, Trends und Optimierungsstrategien BME-Thementag Einkauf von Software as a Service On Demand Lösungen im Steilflug 09. Dezember 2008 Köln Standards, Trends und Optimierungsstrategien Effiziente Ausrichtung des Einkaufs durch On Demand Lösungen

Mehr

Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft

Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft Presseinformation 18.11.2015 Henkel Adhesive Technologies vergibt Supplier Awards 2015 an Kaneka, Dow Corning und Covestro Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft Die enge Zusammenarbeit mit seinen

Mehr

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH IT-FORUM OBERFRANKEN PROZESSE Oberfranken ist eine zukunftsweisende und innovationsstarke IT-Region. Regionale IT-Unternehmen mit dem Branchennetzwerk

Mehr

Einkauf in der Maschinen- und Anlagenindustrie

Einkauf in der Maschinen- und Anlagenindustrie 6. BME-Thementag Einkauf in der Maschinen- und Anlagenindustrie 19. Oktober 2015, Stuttgart Prozesse optimieren. Risiken minimieren. Partnerschaften entwickeln. Die schlanke Einkaufsorganisation Herausforderungen

Mehr

State of the Art und Trends im eprocurement Ergebnisse der jährlichen BME-Studie

State of the Art und Trends im eprocurement Ergebnisse der jährlichen BME-Studie State of the Art und Trends im eprocurement Ergebnisse der jährlichen BME-Studie Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. IB Universität Würzburg Lehrstuhl für BWL Julius-Maximilians-Universität

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme

Full Speed Systems. Kompetent, Zuverlässig und Professionell. Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme Full Speed Systems Kompetent, Zuverlässig und Professionell Ihr Partner für optimierte integrierte Business Prozesse und IT-Systeme by Full Speed Systems AG 2010 Dafür stehen wir Transparenz, Effizienz

Mehr

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark RWE Service lieferantenmanagement Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark 3 lieferantenmanagement einleitung LIEFERANTENMANAGEMENT IM ÜBERBLICK Wir wollen gemeinsam mit Ihnen noch besser

Mehr

Statements der United E-Commerce Partner

Statements der United E-Commerce Partner Statements der United E-Commerce Partner econda GmbH - Katrin Maaß, Partner Manager Das Netzwerk United E-Commerce ist für uns eine gute Möglichkeit, uns mit starken Partnern im Magento-Umfeld zu positionieren.

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

MehrWert durch IT. Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens.

MehrWert durch IT. Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens. MehrWert durch IT Optimierung von Transporten und Change Prozessen im SAP Umfeld an Hand eines mittelständischen Unternehmens. Ing. Gernot Hugl, MBA Sales Large Enterprise gernot.hugl@realtech.com www.realtech.com

Mehr

Zum Verhältnis von Technik, Organisation und Kultur beim Wissensmanagement

Zum Verhältnis von Technik, Organisation und Kultur beim Wissensmanagement Zum Verhältnis von Technik, Organisation und Kultur beim Wissensmanagement Dr. Birte Schmitz Fachtagung Wissen ist was wert Bremen, den 11.2.2003 Business and Systems Aligned. Business Empowered. TM BearingPoint

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, Global EDIFACT, SAP Fiori... JANUAR APRIL 2016 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Einkauf von Verpackungen

Einkauf von Verpackungen 8. BME-Thementag Einkauf von Verpackungen 3. November 2014, Niedernhausen b. Frankfurt Optimierungspotenziale nutzen! Übersicht über die aktuelle Preisentwicklung u. a. bei Pappe, Wellpappe, Karton, Kunststoff,

Mehr

Teilnehmer-Informationnformation. Expertenrunde & Arbeitskreis: Einkauf (2015/2016)

Teilnehmer-Informationnformation. Expertenrunde & Arbeitskreis: Einkauf (2015/2016) Teilnehmer-Informationnformation Expertenrunde & Arbeitskreis: Einkauf (2015/2016) Expertenrunde & Arbeitskreis Einkauf Die beste Zukunft ist die, die wir uns selbst gestalten. Gestalten wir sie gemeinsam!

Mehr

Fallstudie: National Health Service

Fallstudie: National Health Service Fallstudie: National Health Service Vorstellung NSH, Projektrahmen, Ausgangssituation, Zielsetzung und realisierte Beschaffungslösung (Resultate und Kennzahlen) März 2013 BravoSolution Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH UnternehmerTUM-Fonds und KfW investieren in die Orpheus GmbH, einen auf Einkaufscontrolling und Einsparungsmanagement spezialisierten Softwareanbieter in Nürnberg Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013 UnternehmerTUM-Fonds

Mehr

Liquiditätshebel in Einkauf und Logistik

Liquiditätshebel in Einkauf und Logistik BME-Thementag Liquiditätshebel in Einkauf und Logistik 1. Oktober 2009, Frankfurt Mit optimierten Prozessen und Kostenstrukturen zur Verbesserung des Working Capital Managements Cash is king: In der Krise

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE Ihr Partner für prozessbasierte beratung... SAP GxP... LOGISTIK IT SERVICE COMPLIANCE in der Life Science Industrie Das zeichnet uns aus Exzellente Expertise in der Life Science Industrie: Erfahrung: Orientierung

Mehr

Executive Summary. Der Markt fordert Innovationen Sichern Sie Ihren Vorsprung. Mit POOL4TOOL. Thomas Dieringer Vorstand Stand vom Januar 2012

Executive Summary. Der Markt fordert Innovationen Sichern Sie Ihren Vorsprung. Mit POOL4TOOL. Thomas Dieringer Vorstand Stand vom Januar 2012 Executive Summary Der Markt fordert Innovationen Sichern Sie Ihren Vorsprung. Mit POOL4TOOL. Thomas Dieringer Vorstand Stand vom Januar 2012 Agenda Informationen zur POOL4TOOL AG Erklärung der Software

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM

CONTROLLER MEETING 20. JUNI 2012 IN ULM In Kooperation mit Weiterführende Informationen und Ihre Anmeldung Institut für Controlling Prof. Dr. Ebert GmbH Strohstr. 11, 72622 Nürtingen www.ifc-ebert.de Frau Schopf: ch.schopf@ifc-ebert.de Tel.:

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?

Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer? eisqforum Dienstleistersteuerung Qualitätsmanagement als Herausforderung für Dienstleistersteuerer?! 21./22. Mai 2014 Königstein/Taunus Medienpartner: Beim eisqforum profitieren Experten von Experten Eine

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG

EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA WACHSEN GROWTH THROUGH AUS EIGENER OUR KRAFT OWN RESOURCES INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG AGENDA

Mehr

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Name: Sandra Ebinger Funktion/Bereich: Geschäftsführung Organisation: NetAcad GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

onspot Event bei Griesser AG

onspot Event bei Griesser AG Veranstaltungsort: onspot Event bei Griesser AG Lean Supply Chain Management & Kaizen Dienstag, 18. November 2014 Aadorf www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Hauptsponsor onspot Event bei Griesser AG Lean

Mehr

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains M A N A G E M E N T T A L K Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains Datum I Ort 24. MAI 2016 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten STEFAN GÄCHTER Leiter

Mehr

Das Erfolgskonzept der ProSiebenSat.1 Media SE

Das Erfolgskonzept der ProSiebenSat.1 Media SE Excellence in esolutions Das Erfolgskonzept der ProSiebenSat.1 Media SE 19. Juli 2016, Unterföhring/München Das Gewinnerkonzept der BME-eLÖSUNGSTAGE 2016 DER EINKAUF ALS HIGH-PERFORMANCE DIENSTLEISTER

Mehr

BMEnet Gütesiegel Software geprüft vom Fachverband

BMEnet Gütesiegel Software geprüft vom Fachverband BMEnet Gütesiegel Software geprüft vom Fachverband BMEnet Gütesiegel Software geprüft vom Fachverband Geprüfte Softwarequalität Seite -1- BMEnet Gütesiegel - Erreichen Sie Einkaufsentscheider! BMEnet Gütesiegel

Mehr

im Einkauf 23. November 2015 Frankfurt Einstieg Aufbau Optimierung Schnittstellenmanagement am Beispiel verschiedener Datentypen

im Einkauf 23. November 2015 Frankfurt Einstieg Aufbau Optimierung Schnittstellenmanagement am Beispiel verschiedener Datentypen 5. BME-Thementag Stammdatenmanagement im Einkauf 23. November 2015 Frankfurt Langfristige Datenqualität als Mission und Ziel Einstieg Aufbau Optimierung Schnittstellenmanagement am Beispiel verschiedener

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Öffentliche Beschaffung

Öffentliche Beschaffung Fachforum Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen 8. November 2012, Berlin Aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht Optimierte Prozesse durch Kennzahlen und Benchmarking Nachhaltiges Beschaffungswesen

Mehr

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette.

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. NEUE ANTWORTEN FÜR IHRE SUPPLY CHAIN Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. Globalisierung, sprunghaftes Wachstum neuer Märkte und steigender Wettbewerbsdruck stellen

Mehr