SONDERDRUCK. 76 Privatbanken-Test Deutschlands beste Adressen für Millionäre. Mit freundlicher Empfehlung überreicht von:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SONDERDRUCK. 76 Privatbanken-Test Deutschlands beste Adressen für Millionäre. Mit freundlicher Empfehlung überreicht von:"

Transkript

1 76 Privatbanken-Test Deutschlands beste Adressen für Millionäre SONDERDRUCK ISSN A, L: 7,50 CH: 12,20 SFR CZ: 270 CZK E, F, I, NL, Portugal Cont.: 7,90 PL: 37 PLN SK: 7, W I R T S C H A F T Deutschland 6.50 P O L I T I K B Ö R S E Mit freundlicher Empfehlung überreicht von:

2 Glänzende Gewinner uro prüfte Deutschlands Elite der Vermögensverwalter zum fünften Mal. Welche Privatbanken bei dem verdeckten Test überzeugen, was sie betuchten Kunden empfehlen von Lucas vogel Stellen Sie sich vor, Sie fragen jemanden, ob Sie ihm vier Millionen Euro anvertrauen dürfen und erhalten als Antwort ein freundliches Nein, danke. Etwas verblüfft war unser Testkunde Eberhard P. (Name von der Redaktion geändert) schon, als das Bankhaus Metzler ihm absagte. Wir haben bei Metzler einen klaren Ansatz, der nicht zu allen Kunden passt, begründet Berater Markus Kutzschbach die Entscheidung, kein Angebot für unseren Testmandanten abzugeben. Gerne hätten wir auch beim diesjährigen Test der Privatbanken Deutschlands die Leistung des Bankhauses Metzler bewertet. Schließlich fand es sich bisher stets in der Spitzengruppe. Doch auch trotz dieses Ausfalls war die Qualität der erarbeiteten Anlagevorschläge über das gesamte Teilnehmerfeld hoch. Breiter streuen: Der Sorge unserer Kunden um die Stabilität des Euro begegnen wir schon länger mit einer Diversifikation in andere, stabile Währungsräume, sagt Gregor Broschinski, Mitglied des Vorstands von Sal. Oppenheim In geheimer Mission. Bereits zum fünften Mal schickte uro in Zusammenarbeit mit dem Institut für Vermögensaufbau (IVA) verdeckte Bankermittler durch die Republik. Dieses Mal stellten sich zwei betuchte Ruheständler aus Franken zur Verfügung, führten lange Gespräche und sammelten Anlagevorschläge ein (siehe Kasten Der Testfall ). Die Banken machten Vorschläge, wie sie vier bis fünf Millionen Euro mit einer Zielrendite von fünf Prozent nach Kosten und Steuern anlegen würden. Bei der Bewertung kam es dem Leiter des IVA, Andreas Beck, nicht so sehr auf die Beurteilung der Auswahl einzelner Aktien, Anleihen oder Fonds an. Vielmehr musste das Portfolio in seiner Gesamtheit zu den Kundenwünschen passen und ausreichend strukturiert und diversifiziert sein. Banken, die eine solche Foto: Dieter Mayr für uro

3 Qualität zu einem fairen und transparenten Preis anboten, bekamen in unserem Test Bestnoten. In diesem Jahr vergaben uro und das IVA an drei der 20 geprüften Banken die Note sehr gut. Die Testsieger HSBC Trinkaus, Sal. Oppenheim und Merck Finck & Co haben eines gemeinsam: Sie sind Teil einer Großbank, werden aber als unabhängige Einheit wie eine echte Privatbank geführt (siehe Bankenporträt). Sal. Oppenheim gehört seit 2009 zur Deutschen Bank, Merck Finck (noch) zur belgischen KBC und Trinkaus trägt schon länger das Kürzel des britischen Bankenkonzerns HSBC im Namen (...) Siegerformel. Auch der zweite Testsieger, das Bankhaus Sal. Oppenheim, weicht bei konservativen Anlagen Euro- Staatsanleihen weitestgehend aus. Sie empfiehlt nur eine Deutsche Bundesanleihe, die aber lediglich 0,8 Prozent des Portfolios ausmacht. Höhere Renditen sollen Unternehmensanleihen und Schuldpapiere von Schwellenländern in lokalen Währungen bringen. Für die Sicherheit sollen dagegen Anlagen in stabilen Währungen wie Singapur-Dollar, Norwegische Krone und Schweizer Franken sorgen. Der Sorge unserer Kunden um die Stabilität des Euro begegnen wir schon länger mit einer Diversifikation in andere, stabile Währungsräume, erklärt Vorstandsmitglied Gregor Broschinski. Insgesamt empfiehlt Oppenheim unserem Testkunden, fast 50 Prozent der anzulegenden Summe in Währungen außerhalb des Euroraums anzulegen. Nicht zuletzt wegen der breiten Streuung erhält die Bank in der Unterka tegorie Gesamteindruck Portfolio die Note 1. Das Institut mit Stammsitz in Köln schafft es so bereits zum zweiten Mal in Folge in unserem Test unter die besten Privatbanken Deutschlands. IVA-Chef Andreas Beck kennt den Grund für den Erfolg: Sal. Oppenheim ist seit der Umstruktu- Der Testfall: zwei Millionäre aus Franken Nur nicht auffliegen! Seit fünf Jahren fühlen wir mit einem sogenannten Mystery-Shopping der Crème de la Crème unter den Bankberatern auf den Zahn. In diesem Jahr konnte das Institut für Vermögensaufbau (IVA), mit dem uro den Private-Banking-Test durchführt, zwei wohlhabende ruheständler aus dem Raum Nürnberg/Fürth/Erlangen als Testpersonen gewinnen. Ihr Auftrag: Banken und Vermögensverwalter von Flensburg bis Garmisch zu besuchen und Anlagevorschläge zu folgenden Aufgabenstellungen einsammeln: Während Testperson 1 den Verkauf einiger Immobilien als Quelle der Millionen angab, behauptete Testperson 2, in Kürze eine große Erbschaft zu erwarten. Weitere Vorgabe für unsere beiden Tester: Bloß nicht auffliegen! Meist wollen die Banken ein bis zwei persönliche Gespräche führen, bevor sie einen konkreten Anlagevorschlag entwickeln und zuschicken. Zusammen mit Infos zur Bank und weiteren Unterlagen kommt da ganz schön was zusammen. Unsere Tester erreichten teilweise Pakete von mehreren Kilo. Mit dabei: Ein ladungen zu Konzerten, Sommerfesten und Abendessen. Im echten Leben können potenzielle Kunden da schon mal schwach werden. Bei unserem Test erhielten dagegen nur diejenigen Institute Bestnoten, die sich diese nach objektiven Kriterien verdient hatten: ç vier bis fünf Millionen Euro Anlagesumme ç Renditeziel fünf Prozent nach Steuern und Kosten ç hoher Aktienanteil erwünscht ç keine deutschen Staatsanleihen Unsere zweite Testperson fragte nach einer etwas vorsichtigeren Anlagestruktur, wollte langfristig aber die gleiche Rendite: ç vier bis fünf Millionen Euro Anlagesumme ç Renditeziel fünf Prozent nach Steuern und Kosten ç Verlustgrenze zehn Prozent ç Interaktion (Gewichtung: 20 Prozent) ç ganzheitliche Beratung (20 Prozent) ç Kosten (20 Prozent) ç Gesamteindruck Portfolio (20 Prozent) ç Transparenz (10 Prozent) ç Risikoanalyse (10 Prozent) In diesem Jahr gaben die Banker nicht nur sehr unterschiedlich gewichtete Portfolios ab (siehe Chart Seite 81), sondern lagen auch bei den Preisen weit auseinander. Die günstigste Bank verlangte ein jährliches Fixum von 0,7 Prozent der Anlagesumme, die teuerste wollte 1,65 Prozent. Bei vier Millionen Anlagesumme ist das ein Kostenunterschied von Euro pro Jahr selbst für mehrfache Millionäre eine stolze Summe. Die große Preisspanne erklärt auch die Spreizung in der Gesamtbenotung ( siehe Tabelle Seite 82). Denn die reine Portfolioqualität war noch nie so gut: Acht Banken erhielten vom IVA die note 1 für den Gesamteindruck des Portfolios.

4 rierung im Zuge des Verkaufs der Bank stets in der Spitzengruppe. (...) Besser als die Mutter. Seit der Eingliederung in die Deutsche-Bank-Gruppe betreibt Oppenheim kein Investmentbanking mehr und konzentriert sich auf Vermögensverwaltung. Hier agieren wir unabhängig am Markt und verfolgen dabei eine eigenständige Anlagestrategie, die den Kunden in den Mittelpunkt stellt, betont Vorstand Broschinski die Eigenständigkeit von der Konzernmutter. Diese wird auch in unserem Test deutlich. Nicht nur die Anlageprozesse und die Produktauswahl von Oppenheim und Deutsche Bank Private Wealth Management, wie das gehobene Privatkundensegment bei der Deutschen Bank heißt, unterscheiden sich deutlich. Beim Gebührenmodell kann die Deutsche Bank von den Kölner Privatbankern durchaus noch einiges lernen. (...) Für den unrühmlichen Titel Absteiger des Jahres kommt beim Vergleich mit den Vorjahresplatzierungen nur die Große Unterschiede Die einzelnen Bankempfehlungen variierten stark Verteilung der Anlageklassen bei den Anlagevorschlägen aller Banken % ,0 89,7 Maximum Durchschnitt ,2 33, ,0 0 8, Minimum Quelle: IVA Liquidität Anleihen Immobilien Aktien Alternatives Commerzbank in Frage. Glänzte die Bank in den zwei Tests zuvor noch mit schlanken Portfolios und einer günstigen Umsetzung mittels ETFs, empfahl der Berater dieses Mal vor allem teurere Fonds des eigenen Hauses. Eine Direktinvestitionsquote von gerade mal 21 Prozent und die beigelegte Werbebroschüre für einen Geschlossenen Flugzeugfonds lassen die Commerzbank im Ranking abrutschen. Mit solchen Angeboten wird es schwer werden, auf Dauer am deutschen Private-Banking- Markt erfolgreich zu sein. Denn dort wird hart gekämpft, sehr hart. Neue Unternehmen und damit neue Vermögen entstehen im Vergleich zu den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg kaum noch. Gebuhlt wird also hauptsächlich um die Bestandskunden der Konkurrenz. Was den Kunden durchaus Vorteile bringt: Generell steigt die Qualität der Beratung und der Portfolios, die Kosten sinken. Das ist der Trend unserer Private-Banking-Tests der vergangenen Jahre. Dieser Wettbewerbsdruck ist auch eine gute Voraussetzung für einen spannenden Test im nächsten Jahr mit neuen Lockvögeln, neuen Testfällen und hoffentlich einem Bankhaus Metzler, das mehr Konkurrenz schafft. Ergebnis des Private-Banking-Tests 2012 Ein fürstlicher Aufsteiger und drei Gewinner Bank/Vermögensverwalter Jury-Urteil Kommentar HSBC Trinkaus sehr gut Exzellentes Portfolio mit vielen Direktinvestments. Vereinzelter Einsatz von Fonds nachvollziehbar. Wenig Bankanleihen Sal. Oppenheim sehr gut Exzellentes Portfolio. Wie im Vorjahr: Anlagen in stabilen Währungsräumen wie Schweizer Franken, Schwedischer Krone Merck Finck & Co. sehr gut Eingehen auf Sicherheitsbedürfnis des Kunden. Rentenlastiges Portfolio und günstige, transparente Kostenstruktur HypoVereinsbank gut Qualitätssprung nach vorn im Vergleich zu den Vorjahren. Sehr gutes Portfolio, fast ausschließlich Aktien und Renten Flossbach von Storch gut Gutes Portfolio mit Schwerpunkt Substanzaktien und Rohstoffe. Durchdacht und konsistent mit der Argumentation des Hauses Fürstlich Castell sche Bank gut Im Vergleich zum Vorjahr erneut verbessert. Günstige Struktur, die aber noch transparenter präsentiert werden müsste Quirin Bank gut Rein passives Portfolio, ausschließlich mit ETFs und sehr wissenschaftlichem Ansatz. Klare Struktur, günstige Gebühren Julius Bär befriedigend Dank blitzsauberem Portfolio, detaillierten Unterlagen und hoher Direktinvestitionsquote bester Schweizer Anbieter Vontobel befriedigend Überschneidungen bei Einzeltiteln und Fonds sowie überdurchschnittlich hohe Gebühren verhindern ein besseres Ergebnis Berenberg Bank befriedigend Zertifikateanteil im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesenkt. Gutes Portfolio ohne größere Besonderheiten M.M. Warburg befriedigend Effizientes Portfolio mit vielen Direktanlagen. Nur Aktien, Renten, Cash. Gold soll der Kunde bei Bedarf physisch kaufen Bethmann Bank befriedigend Fast 100 Prozent Direktanlagen in einem gut strukturierten Portfolio mit den klassischen Schwerpunkten Europa und USA UBS befriedigend Hochwertige Beratung mit aufwendigen Simulationen. Portfolio aber mit zu vielen Eigenprodukten und Zertifikaten bestückt Deutsche Bank befriedigend Struktur, Streuung und Umsetzung des Portfolios exzellent. Die Deutsche Bank ist schlicht zu teuer, um besser abzuschneiden Bank Sarasin befriedigend Hoher Anteil an Fonds. Nachhaltigkeitsansatz wird mit Best-in-Class gefahren. Daher auch mit schmutzigen Industrien BNP Paribas befriedigend Antizyklisches, aktives Portfolio mit Nebenwerten. Hohe Kosten und fehlende Risikoanalyse verhindern eine bessere Note Commerzbank befriedigend Gute Portfoliostruktur, aber kaum Direktinvestitionen. Einziger Anbieter, der einen geschlossenen Fonds (Flugzeug) anpreist Bank Schilling befriedigend Nur Aktien und Bargeld, um dem Kundenwunsch nahezukommen. Kein ganzheitlicher Ansatz und keine Risikoanalyse BHF nicht bewertet Die Bank versandte lediglich einen groben Vorschlag, der für eine detaillierte Analyse und Benotung nicht ausreichte Bankhaus Metzler nicht bewertet Die Bank verzichtete auf ein Angebot. Der Ansatz des Hauses war mit den Kundenvorstellungen nicht vereinbar Quelle: Institut für Vermögensaufbau IVA, uro

5 Private Banking 2012» sehr gut «Sal. Oppenheim 1789 gegründet, finanziert die Kölner Bank im 19. Jahrhundert den Aufbau der Schwerindustrie und des Eisenbahnnetzes. Nur knapp entgeht das Haus im Dritten Reich der Arisierung und baut nach dem Krieg das Wertpapiergeschäft sowie die Industriefinanzierung aus. Nach der Pleite des Konzerns Arcandor wird dessen Großaktionär Sal. Oppenheim im Oktober 2009 von der Deutschen Bank übernommen. Seither konzentriert sich das Institut auf Vermögensverwaltung. Eigner Deutsche Bank (100 %) Haftendes Eigenkapital 960 Mio. Bilanzsumme ,4 Mrd. Verwaltetes Vermögen ca. 60 Mrd. Mitarbeiter im Priv. Banking ca. 220 Standorte in Deutschland 11 Das Portfolio Mit einer Aktienquote von etwas mehr als 60 Prozent liegt Sal. Oppenheim knapp über dem Durchschnitt des Tests. In Europa setzt die Bank auf Einzeltitel. Dabei schreckt sie auch vor Banken aus den Krisenländern Italien und Spanien nicht zurück. Sonder themen auf der Aktienseite sind Pharma sowie grüne Technologien und die Anlageklasse Wandelanleihen. Überdurchschnittlich hoch gewichtet Sal. Oppenheim die alternativen Anlageklassen Hedgefonds, Rohstoffe und Private Equity. Musterportfolio Anlagen in % Liquidität 0,8 Alternative Assetklassen 14,9 % 22,7 Anleihen Aktien 61,6 Quelle: Unterlagen der Banken

6 Leistung ist kein Zufall, sondern Vermögen Dauerhaft und insbesondere in schwierigen Marktphasen ist nur erfolgreich, wer das Vermögen besitzt, passende Anlagekonzepte zu entwickeln und immer wieder zu überdenken. Sie diszipliniert zu verfolgen und dabei flexibel zu reagieren. Risiken zu vermeiden und bewusst einzugehen. Kurz: marktunabhängige und risikoeffiziente Anlagekonzepte anbieten zu können. Auf diese Weise wird aus unserem Vermögen Ihr Vermögen. firstfive 2012 unabhängiges vermögensverwalter-ranking in der Kategorie top-rendite, risikoklasse konservativ Erstplatzierter über 12 Monate und 60 Monate private-banking-test des instituts für vermögens aufbau und des magazins uro 2012 mit dem Testurteil sehr gut insbesondere für exzellentes PortfoLio und faire gebühren fuchs-report tops 2011 vermögensmanagement im test in der Kategorie konservativ Auswertung über 36 Monate fuchs-report stiftungsvermögen 2011 in der Kategorie ewige bestenliste stiftungsmanagement

Ein Hoch auf die Aktie

Ein Hoch auf die Aktie Ausgabe 06-2013 Ein Hoch auf die Aktie Zum sechsten Mal testete uro die Elite der Privatbanken Deutschlands. Die Sieger sind sich einig: Um ihr Vermögen zu bewahren, brauchen Anleger mehr Mut von lucas

Mehr

Kleine Scheibe, große Wirkung.

Kleine Scheibe, große Wirkung. Was Banker vermögen Privatbanken uro testet Deutschlands führende Geldberater für reiche Kunden und zeigt, was sie ihrer Millionärsklientel in einem schwierigen Börsenumfeld raten von Lucas Vogel und Ralf

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer

Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer Bewertung von Banken und Asset Managern aus der Sicht institutioneller Anleger Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer Studienverantwortung: Studienbeschrieb

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

Das Weberbank Premium-Mandat.

Das Weberbank Premium-Mandat. Das Weberbank Premium-Mandat. Individuell. Nachhaltig. Unabhängig. Meine Privatbank. Ein Vermögen ist viel zu wichtig, um sich nur nebenbei darum zu kümmern. 3 Nutzen Sie die Vorteile einer der meistausgezeichneten

Mehr

VSA in der Praxis. Case Studies SGE Information & Investment Services AG, September 2011

VSA in der Praxis. Case Studies SGE Information & Investment Services AG, September 2011 VSA in der Praxis Case Studies SGE Information & Investment Services AG, September 2011 VSA in der Praxis Case Studies Fall 1: Vermögensgröße Family Office Kunde (50 M ) vs. Private Banking Kunde (250

Mehr

Präsentationsmappe DELTA COACHING

Präsentationsmappe DELTA COACHING Präsentationsmappe DELTA ASSET MANAGEMENT DELTA Coaching GmbH Zämattlistrasse 2d Postfach 53 CH-6318 Walchwil/ZG Tel +41 41 758 00 80 Fax +41 41 758 00 88 www.deltacoaching.ch Geschäftsführer: Gerd Lehner,

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz. Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus

Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz. Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus Vermögensverwaltungsmandat Domestic Schweiz Ihre individuelle Lösung mit Schweizer Fokus LGT Domestic Schweiz Mandat eine einfache und verständliche Anlagelösung Die Welt der Anlagemöglichkeiten wird immer

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Willkommen in Xiberg

Willkommen in Xiberg Willkommen in Xiberg HINWEIS: Dies ist eine Werbemitteilung. Die Anlage in Investmentfonds ist Marktrisiken unterworfen. Performance-Ergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige

Mehr

Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung

Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung Sutor Bank Hermannstr. 46 20095 Hamburg Tel. +49 (40) 822223 163 E-Mail: info@sutorbank.de www.sutorbank.de Honorarberatung: Privatbank für alle Sutor Bank demokratisiert die Vermögensverwaltung Hamburg,

Mehr

Vermögensverwaltung. Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch

Vermögensverwaltung. Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch Vermögensverwaltung Wir begleiten Sie mit einem durchdachten Anlagekonzept. www.zugerkb.ch Wir legen Wert darauf, dass Ihr Portefeuille im Einklang mit Ihren individuellen Bedürfnissen steht Bei der Vermögensverwaltung

Mehr

Metzler Vermögensverwaltungsfonds:

Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Michael, 43 Jahre: Kurator Erfahren Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Die passende Kombination aus Vorsorge und Wertbeständigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Vorsorge ist Vertrauenssache

Mehr

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Vermögensverwaltung Swisscanto Vermögensverwaltung einfach und professionell Unsere Vermögensverwaltung ist die einfache Lösung.

Mehr

Das Privatbankenportfolio

Das Privatbankenportfolio Das Privatbankenportfolio Selektion der Qualitätsführer: Unabhängige Privatbanken und Investmentboutiquen Fürst Fugger Privatbank Bankhaus Metzler Ethna Privatbankhaus Julius Bär Carmignac Privatbankhaus

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr

Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS

Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS Fonds- Vermögensverwaltung PROFESSIONELLE VERMÖGENSVERWALTUNG MIT INVESTMENTFONDS Individualität & Transparenz Effiziente Arbeitsteilung Aktive Erfolgskontrolle Ihr Anlageziel ist es, Ihr Vermögen vor

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Banken (Gross-, Kantonal-,

Banken (Gross-, Kantonal-, I. Überblick: Der Schweizer Portfolio Check 2013/14 von der SKS & MoneyPark Laufzeit Anzahl der Teilnehmer Anzahl überprüfter Finanzdienstleister 19.11.2013-21.02.2014 1. Insgesamt 547 Teilnehmer Mit den

Mehr

KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG...

KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG... INHALT KUNST & VERMÖGEN... 3 PHILOSOPHIE & WERTE... 5 INSPIRATION & ERFOLG... 7 PORTFOLIO & ANLAGEPOLITIK... 9 SMS & VERMÖGENSVERWALTUNG... 11 SMS & ANLAGEBERATUNG... 13 SMS & WEITERE DIENSTLEISTUNGEN...

Mehr

Überlegungen eines strategischen Investors

Überlegungen eines strategischen Investors Überlegungen eines strategischen Investors Basel, CONVITUS Sammelstiftung: 18. März 2014 Prof. Dr. Maurice Pedergnana Chefökonom / Geschäftsführender Partner, Einleitung. Beobachtungsfelder. Portfoliokontext

Mehr

Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet

Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet werden können. 35! 30! 25! 20! 15! 10! 5! 0! Aktienfonds!

Mehr

QUALITÄTSVERBESSERUNG IN DER PORTFOLIO OPTIMIERUNG Frankfurt

QUALITÄTSVERBESSERUNG IN DER PORTFOLIO OPTIMIERUNG Frankfurt Quantitative Investmentanalysen objektiv unabhängig standardisiert QUALITÄTSVERBESSERUNG IN DER PORTFOLIO OPTIMIERUNG Frankfurt 19. Mai 2014 1 Quantitative Investmentanalysen objektiv unabhängig standardisiert

Mehr

PRIVATE INVESTING Best of ETF

PRIVATE INVESTING Best of ETF PRIVATE INVESTING Best of ETF DIE BESONDERE ETF-STRATEGIE: Globale Investmentstrategie Stringentes Risikomanagement Antizyklischer Ansatz Geringe Kosten Erfahrener Investmentberater Starker ETF-Anbieter

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren

Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren Fondsgebundene Lebensversicherung Fürstlich investieren Fürstlich investieren Vermögen aufbauen, Werte schaffen, Erfolge genießen. Vermögen sind selten Glückstreffer, aber oft die Folge kluger, langfristiger

Mehr

Die Anlagestrategie, die bisher nur vermögenden Fußballprofis vorbehalten war.

Die Anlagestrategie, die bisher nur vermögenden Fußballprofis vorbehalten war. Die Anlagestrategie, die bisher nur vermögenden Fußballprofis vorbehalten war. Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Information zur Werbung für ein Produkt der Multi-Invest, Frankfurt/Main.

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage.

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Die Philosophie Die Strategie die Partner Flexibel. Hervorragend. Ausgewählt. Substanzwerte waren selten so großen Schwankungen ausgesetzt wie heute.

Mehr

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Wealth Management und Mittelstandsbank Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Die Herausforderungen, vor denen Sie als Unternehmer sowie als Privatperson stehen, sind oftmals

Mehr

Vergleich verschiedener Optimierungsansätze

Vergleich verschiedener Optimierungsansätze Vergleich verschiedener Optimierungsansätze Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Welchen Nutzen schafft munio?... 3 3 Analysen... 3 3.1 Schritt 1: Optimierung anhand von Indizes... 3 3.2 Schritt 2: Manuell

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Historische Wertentwicklung von Aktien, Renten, Rohstoffen Risiken von Aktien,

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR Zwei starke Partner für Ihr Vermögen DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR Eine gute Entscheidung Herzlich willkommen bei der DAB bank! Zwei starke Partner haben sich zu Ihrem Nutzen zusammengetan; Sie

Mehr

Verdientes Vertrauen Was ist heutzutage eigentlich noch sicher? Das ist

Verdientes Vertrauen Was ist heutzutage eigentlich noch sicher? Das ist EDITORIAL Frank Pöpsel, Chefredakteur Immer mittwochs. Immer FOCUS-MONEY. Impressum Redaktion: Michael Groos Verlag: Die Verlagsbeilage erscheint in der FOCUS Magazin Verlag GmbH. Verantwortlich für den

Mehr

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Jürgen Raeke Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Inhaltsverzeichnis A B C Schwarze

Mehr

Reglement. Vermögensverwaltung EASV

Reglement. Vermögensverwaltung EASV Entwurf: Ausgabe 2006 V5. Eidgenössischer Armbrustschützen-Verband EASV Reglement Vermögensverwaltung EASV Anhang zum Geschäfts- und Verwaltungsreglement genehmigt an der EASV Delegiertenversammlung Vom

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll

vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll vermögensverwaltung Aktiv, professionell und verantwortungsvoll wie wir wurden, was wir sind Die Migros Bank ist 1958 als kleine Etagenbank im 3. Stock des Migroshauses am Zürcher Limmatplatz gegründet

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG TOP MANAGER

VERMÖGENSVERWALTUNG TOP MANAGER Ihr Wegbegleiter für Wachstum und Stabilität im Vermögensaufbau VERMÖGENSVERWALTUNG TOP MANAGER Vermögensverwalter der Netfonds Gruppe Stand 04 2015 Nur wer sein Ziel kennt, findet auch den Weg, ob nun

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Die neue Form der Veranlagung in Kurzform. Value Investment Strategie

Die neue Form der Veranlagung in Kurzform. Value Investment Strategie Die neue Form der Veranlagung in Kurzform Value Investment Strategie Ausgangslage: Das Verhalten der Märkte Das Wesen der Märkte unserer Zeit erfordert neuartige Ansätze Die Aktienmärkte haben in den letzten

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Ihre persönliche Depotanalyse in Zahlen. Unsere Einschätzung in Worten.

Ihre persönliche Depotanalyse in Zahlen. Unsere Einschätzung in Worten. Ihre persönliche Depotanalyse in Zahlen. Unsere Einschätzung in Worten. Ihr Depot im Überblick: Liquidität Währung Betrag % Sparkonto CHF 22'414 5.7% Sparkonto 2 CHF 19'261 4.9% Sparkonto 3 CHF 1'537 0.4%

Mehr

Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen.

Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen. Gestern. Heute. Morgen. Wir geben Ihnen Fakten, keine Versprechungen. Anlagelösungen im Überblick Aus Erfahrung Alle Finanzlösungen aus einer Hand Das Beste aus beiden Welten Ohne jegliche Interessenkonflikte.

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

Ihr Wegbegleiter für Unabhängigkeit, Sicherheit und Vermögensaufbau. Vermögensverwalter der Netfonds Gruppe

Ihr Wegbegleiter für Unabhängigkeit, Sicherheit und Vermögensaufbau. Vermögensverwalter der Netfonds Gruppe Ihr Wegbegleiter für Unabhängigkeit, Sicherheit und Vermögensaufbau. Vermögensverwaltung Top Manager Vermögensverwalter der Netfonds Gruppe Stand 06 2013 Nur wer sein Ziel kennt, findet auch den Weg, ob

Mehr

Produktinformation für Anleger. Managed Depot. Ich will s besser. Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot

Produktinformation für Anleger. Managed Depot. Ich will s besser. Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot Produktinformation für Anleger Managed Depot Ich will s besser Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot smart, bequem, günstig das financescout24 managed depot Standardisierte Vermögensverwaltung:

Mehr

1 von 5 26.04.2012 15:46

1 von 5 26.04.2012 15:46 1 von 5 26.04.2012 15:46 26. April 2012» Drucken ANLAGESTRATEGIE 26.04.2012, 10:12 Uhr Auf welche Aktien, Anleihen und Fonds setzen Vermögensverwalter? Eine Auswertung von 200 Depots von 50 Vermögensverwaltern

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert 8 Fonds für individuelle e Von rendite- bis wertzuwachsorientiert PPS Vermögenspolice bietet Ihnen je nach Ihrer Anlagementalität die Wahl zwischen 8 Fonds. In einem individuellen Gespräch beraten wir

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Salzburger Sparkasse Private Banking

Salzburger Sparkasse Private Banking Salzburger Sparkasse Private Banking Globaler Ausblick Wirtschaft und Finanzmärkte mit Fokus Österreich / CEE 17. Dezember 2013 Regina Ovesny-Straka, Generaldirektorin der Salzburger Sparkasse Bank AG

Mehr

Informationen zur Fondsauswahl

Informationen zur Fondsauswahl Informationen zur Fondsauswahl Im Folgenden erhalten Sie Informationen und Erläuterungen zu unserem Fondsangebot. Bitte lesen Sie die untenstehenden Informationen vor Antragstellung. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer

Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer Produktangebote und -strategien von Investmentgesellschaften zur Abgeltungssteuer Inhalt 1. Dachfonds 2.Multi-Asset-Fonds ( Superfonds ) 3. 130/30-Strategie 4. Target-Fonds 5. Core-Satellite-Ansatz 6.

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.

Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung. Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung. John F. Kennedy DER VEREIN Der Akademische Börsenverein Göttingen e.v. (ABVG) wurde 1995 an der Georg-August- Universität Göttingen

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

www.sutorbank.de Zum fünften Mal in Folge Herausragend!

www.sutorbank.de Zum fünften Mal in Folge Herausragend! Zum fünften Mal in Folge Herausragend! www.sutorbank.de Zeitlose Eleganz kostet Geld. Wissen ist Geld. EDITORIAL Frank Pöpsel, Chefredakteur Impressum Redaktion: Michael Groos Verlag: Die Verlagsbeilage

Mehr

Auswertungsbericht Bankentest BILANZ Schweiz 2011

Auswertungsbericht Bankentest BILANZ Schweiz 2011 AUSWERTUNGSBERICHT BANKENTEST CH 2011 1 Auswertungsbericht Bankentest BILANZ Schweiz 2011 Andreas Ritter, Dr. Gabriel Layes, Dr. Andreas Beck Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG Inhalt 1. VORBEMERKUNG...

Mehr

Mit den Fonds von VILICO

Mit den Fonds von VILICO Die Antwort auf die Abgeltungssteuer! Mit den Fonds von VILICO * Für den Fonds wird als Vergleichsindex der Dow Jones EURO STOXX 50 Price Index (EUR) herangezogen. 1 Zitat "Die große Kunst besteht nur

Mehr

Vontobel Private Banking. Advisory@Vontobel

Vontobel Private Banking. Advisory@Vontobel Vontobel Private Banking Advisory@Vontobel Unser Beratungsprozess: Innovation und Expertise Unsere Anlageberatung kombiniert das Beste aus zwei Welten: moderne, innovative, leistungsfähige Informationstechnologie,

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

Zeitlose Eleganz kostet Geld. Wissen ist Geld.

Zeitlose Eleganz kostet Geld. Wissen ist Geld. Zeitlose Eleganz kostet Geld. Wissen ist Geld. EDITORIAL Frank Pöpsel, Chefredakteur Foto: S. Ugurlu/FOCUS-MONEY Impressum Redaktion: Michael Groos Verlag: Die Verlagsbeilage erscheint in der FOCUS Magazin

Mehr

Handelszeitung Anlagevorschlag

Handelszeitung Anlagevorschlag Handelszeitung Anlagevorschlag ZURICH Dreikönigstrasse 6 Postfach CH-8022 ZürichLUGANO Contrada di Sassello 2 Postfach CH-6900 Luganoinfo@maerki-baumann.ch Telefon +41 44 286 25 25 Telefax +41 44 286 25

Mehr

Vernünftig Investieren

Vernünftig Investieren Vernünftig Investieren Thomas Freiberger Vermögensverwaltung GmbH Thomas Freiberger 15.09.2014 Seite 1 Die wissenschaftlich fundierte Vermögensverwaltung: Spekulieren beruht auf Hoffen und Nichtwissen,

Mehr

NEWSLETTER WAS TUN MIT FRISCHEM KAPITAL? Auch frisches Kapital folgt dem Portfolioplan. Passen Sie Ihr Portfolio einmal im Jahr an

NEWSLETTER WAS TUN MIT FRISCHEM KAPITAL? Auch frisches Kapital folgt dem Portfolioplan. Passen Sie Ihr Portfolio einmal im Jahr an NEWSLETTER EDITORIAL Sie haben es vielleicht bemerkt: Unsere Webseite hat eine neue Struktur: die sechs Schritte zum richtigen Investieren. Der Grund: Ich möchte unseren Lesern einen klaren und auf wissenschaftlichen

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

WMP Anlagestrategie «FUNDAMENTAL» November 2013

WMP Anlagestrategie «FUNDAMENTAL» November 2013 WMP Anlagestrategie «FUNDAMENTAL» November 2013 WMPartners: Auf einen Blick Kontinuität Gründung: 1971 Kontinuierliches Wachstum zu einem der Top 1% UVV* der Schweiz Mitarbeiter: ~ 25 Assets under Management:

Mehr

Wie investieren große Stiftungen?

Wie investieren große Stiftungen? Wie investieren große Stiftungen? Lösungsmöglichkeiten für kleinere und mittlere Stiftungen Dr. Harald Lohre, Deka Investment GmbH Deutscher Stiftungstag 2014 Hamburg, 21. Mai 2014 Lösungsmöglichkeiten

Mehr

Adaptiver gleitender Durchschnitt

Adaptiver gleitender Durchschnitt Adaptiver gleitender Durchschnitt Bevor auf den adaptiven gleitenden Durchschnitt eingegangen wird, soll der einfache gleitende Durchschnitt erklärt werden. Mit einem einfachen gleitenden Durschnitt können

Mehr

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN stiftungen Sinn stiften der Zukunft dienen Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Bank begleitet Vermögensinhaber über Generationen. Die auf

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Optimale Ertrags-Risiko-Kombination

Optimale Ertrags-Risiko-Kombination Optimale Ertrags-Risiko-Kombination mit deiner EBM-FAMILIE EBM Portfolio Bond Protect EBM Portfolio Klassik Ausgewogen Wachstum Spass am Investment Deine EBM-FAMILIE Welcher Anlegertyp sind Sie? Ausgewogen:

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

Vermögensverwaltung im Fondsmantel

Vermögensverwaltung im Fondsmantel Vermögensverwaltung im Fondsmantel Die Gothaer Comfort Fonds Norbert Jehl Gothaer Asset Management AG 17. März 2015 Die Gothaer Asset Management AG Asset Manager der gesamten Kapitalanlagen des Gothaer

Mehr

Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen. Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung

Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen. Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung Wiesbaden, 18.06.2015 Die Konjunktur läuft ganz gut und es gibt

Mehr

Persönliche Finanzplanung leicht gemacht. Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs

Persönliche Finanzplanung leicht gemacht. Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs Persönliche Finanzplanung leicht gemacht Erfolgreich und sicher investieren mit ETFs Persönliche Finanzplanung leicht gemacht mit ETFs Wir alle stellen uns gerade in Zeiten der Krise immer wieder die gleiche

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

STARS. Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser

STARS. Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Fondsmanager Markus Kaiser ist bereits seit mehr als 15 Jahren in der Vermögensverwaltung tätig und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz. Er zählt zu den erfolgreichsten Dachfonds-Pionieren in Deutschland

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Kann ich auch in diesen Zeiten mein Vermögen noch erfolgreich anlegen? Zeit, weiter zu denken: Private Investing.

Kann ich auch in diesen Zeiten mein Vermögen noch erfolgreich anlegen? Zeit, weiter zu denken: Private Investing. BCA Bank AG Private Investing BCA Bank AG Private Investing 1 2 Inhalt 04 06 08 10 Kann ich auch in diesen Zeiten mein Vermögen noch erfolgreich anlegen? Zeit, weiter zu denken: Private Investing. Wie

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr

Zeitlose Eleganz kostet Geld. Wissen ist Geld.

Zeitlose Eleganz kostet Geld. Wissen ist Geld. Zeitlose Eleganz kostet Geld. Wissen ist Geld. EDITORIAL Frank Pöpsel, Chefredakteur Impressum Redaktion: Michael Groos Verlag: Die Verlagsbeilage erscheint in der FOCUS Magazin Verlag GmbH. Verantwortlich

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Vermögensmanagement Ihr Vertrauen ruht auf starken Säulen.

Vermögensmanagement Ihr Vertrauen ruht auf starken Säulen. Vermögensmanagement Ihr Vertrauen ruht auf starken Säulen. FÜRST FUGGER Vermögensmanagement Qualität aus guten Gründen. Das geprüfte ist exzellent für den Vermögensaufbau geeignet, lautete das Gesamturteil

Mehr