Kaufen (von Kaufen seit 28/04/2008)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kaufen (von Kaufen seit 28/04/2008)"

Transkript

1 fairview Schaltbau Holding AG Kaufen (von Kaufen seit 28/04/2008) Maschinenbau 51,28 Deutschland 03.August 2015 Starke operative Performance Umsatzanstieg um 19,8% Das Unternehmen hat vorläufige Halbjahreszahlen veröffentlicht. Der Umsatz hat sich im ersten Halbjahr um 19,8% auf 235,6 Mio. erhöht. Der Auftragseingang verbesserte sich um 13,9% auf 259,4Mio. Das EBIT verbesserte sich sogar um 60% auf 19,8Mio. (Vorjahr 12,3Mio.). Das Nettoergebnis lag bei 14 Mio. (Vorjahr 20,3Mio.). Das Nettoergebnis in 2014 profitierte von der Neubewertung der Beteiligung RAWAG über 10,6 Mio. Die Schaltbau Holding hat 65% an dem italienischen Unternehmen SPII erworben. SPII wird im laufenden Jahr ein Umsatzvolumen von 27Mio. mit 110 Mitarbeitern erzielen. Schaltbau hat den Anteil von der Private Equity Gesellschaft Wise SGR SpA erworben. Die restlichen 35% werden weiterhin von der Familie Foiadelli, den Unternehmensgründern, und dem Management gehalten. Wir schätzen einen Kaufpreis von 16,8Mio. Das Unternehmen hat erfolgreich Schuldscheine im Volumen von 70Mio. platziert. Die Schuldscheine werden fällig in 2022 und Der durchschnittliche Zinssatz liegt bei 2,3%. Das Angebot war sechsfach überzeichnet. Das Management hat die Umsatzprognose für das laufende Jahr erhöht. Der Umsatz soll jetzt bei 485Mio. liegen. Das EBIT bleibt aufgrund von akquisitions- und integrationsbedingten Kosten weiterhin bei 37Mio. Wir halten an unserer Kaufempfehlung und Kursziel von 65 je Aktie unverändert fest. Ergebnis Q2`15 vorl. Nächstes Ereignis Q2`-13.Aug. 15 ISIN DE Kursziel 65 Marktkap. 314,7Mio. Nettoverschuld. 15E 146,4Mio. Buchwert p.aktie 15E 14,53 Range (12M.) 38,00-54,90 D.Tagesvolumen Streubesitz 79,25% CG Scorecard 94% fairpoints: FFFFF Performance (%) 1M 3M 12M Relativ 9,0-10,1-27,9 Absolut 12,7-3,3 2,2 Kurs (Uhrzeit): 10:21 Aktienkurs (blau) vs SDAX (1 y.) Kennzahlen Jahr - Dez. Umsatz ( Mio.) EBITDA ( Mio.) Nettoergebnis ( Mio.) EpA ( ) Nettodividende ( ) P/E (x) EV/ EBITDA (x) Nettorendite (%) ,6 38,3 24,8 4,04 1,00 11,7 11,2 2,1% E 484,5 49,8 20,7 3,38 1,00 15,2 9,3 2,0% 2016E 502,3 54,2 23,9 3,90 1,02 13,1 8,6 2,0% 2017E 518,9 56,9 25,9 4,21 1,04 12,2 8,2 2,0% Quelle: Capital IQ Schaltbau Holding SDAX Heinz Steffen +49 (0)6173 /

2 Zusammenfassung Q2`Umsatz-und Ergebnisentwicklung (vorläufig) % % 8% 6% 4% 2% 0 Q2`06 Q2`07 Q2`08 Q2`09 Q2`10 Q2`11 Q2`12 Q2`13 Q2`14 Q2`15 vorl. 0% Umsatz (in Mio.) EBIT-Marge Ergebnisentwicklung hat sich in Q2`15 beschleunigt Das Management hat die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2015 veröffentlicht. Die endgültigen Zahlen werden am 13. August publiziert. Der Umsatz konnte um 19,8% auf 235,6Mio. gesteigert werden. Der Auftragseingang hat sich im gleichen Zeitraum um 13,9% auf 259,4Mio. erhöht. Das operative Ergebnis verbesserte sich überproportional um 60% von 12,3Mio. auf 19,8Mio. Die Ergebnisentwicklung wurde im Wesentlichen im zweiten Quartal erzielt. So erhöhte sich das operative Ergebnis im zweiten Quartal um 86,8% von 6,1Mio. auf 11,4Mio. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 21,5% auf 127,6Mio. an. Die EBIT-Marge verbesserte sich von einem relativ niedrigen Niveau von 5,9% auf das normale Niveau von 8,9%. Das Nettoergebnis nach Steuern fiel um 32% auf 10,2Mio. Im zweiten Quartal 2014 profitierte das Unternehmen von Zuschreibungen in Höhe von 10,6Mio. aus der Neubewertung der RAWAG. Das Management hat die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Allein der Umsatz wurde aufgrund der SPII-Akquisition auf 485Mio. erhöht. Die Prognosen für das operative Ergebnis bleiben mit 37Mio. und das Ergebnis je Aktie mit 2,91 unverändert. Im Geschäftsjahr 2016 wird SPII erstmalig zum Ergebnis beitragen. Teure Akquisition, aber solides Ergebnis Die Akquisition von SPII Schaltbau hat 65% an dem italienischen Unternehmen SPII von der Private Equity Gesellschaft Wise SGR SpA erworben. Die Gründerfamilie Foiadelli und das Management haben gleichzeitig ihren Anteil von 25% auf 35% angehoben. Der Kaufpreis wurde nicht erwähnt, aber nach unseren Einschätzungen liegt er bei ca. 16,8Mio. oder 12x EV/EBIT. SPII mit seinem Hauptsitz in Saronno, wurde August

3 gegründet und bietet maßgeschneiderte kundenindividuelle Systemlösungen für die Eisenbahn- und die Automatisierungsindustrie an. Der Unternehmensschwerpunkt liegt auf der Designentwicklung und Fertigung von elektromechanischen Systemen und Komponenten für die Eisenbahnindustrie. Das Unternehmen bietet Relais, Mikroschalter, Schalter, Konnektoren, optische Sensoren, Joysticks und Krankontrolleinheiten an. Im laufenden Geschäftsjahr wird mit einem Umsatzvolumen von 27Mio. gerechnet, der mit 110 Mitarbeitern erreicht werden soll. SPII - Akquisition SPII in Mio. EBIT-Marge in Mio. Umsatz 27,0 9,5% 2,57 Umsatz mit Schaltbau 2,5 16,5% 0,41 Nettoumsatz 24,5 8,8% 2,15 EV/EBIT 12,0 Unternehmenswert 25,8 Wert 65%-Anteil 16,8 Nach unseren Schätzungen erzielte Schaltbau ein Umsatzvolumen von 2,5Mio. mit dem Unternehmen. Im Wesentlichen handelte es sich dabei um Schalter, Konnektoren und Schnappschalter. Wir haben bei unserer Bewertung diesen Umsatzanteil aus der SPII- Kaufpreisbewertung herausgenommen. Nach unseren Schätzungen lag die EBIT-Marge bei 8,8% und bei einem Faktor 12x bei der Kennzahl EV/EBIT beläuft sich der Kaufpreis somit auf 16,8Mio. Nach unseren Berechnungen hat das Unternehmen eine deutliche Prämie für den Mehrheitsanteil von 65% an SPII bezahlt. So lag der Umsatz je Mitarbeiter bei , der mehr einem Handels- als einem Produktionsunternehmen entspricht. Die Akquisition wird das bestehende Produktprogramm des Unternehmens sinnvoll ergänzen. Die Risiken sind anders als bei den Akquisitionen in Spanien überschaubarer. Ein Grund dafür ist auch die über 40-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit SPII. RDS-Anteil von 50% auf 65% erhöht Das Management hat seinen Anteil von 50% an dem englischen Unternehmen RDS (Rail Door Systems) auf 65% aufgestockt. In 2014 erzielte das Unternehmen ein Umsatzvolumen von 6,6Mio. mit 39 Mitarbeitern. Die Unternehmensschwerpunkte sind dabei die Reparatur und Wartung von Türsystemen in Großbritannien und Irland. RDS wird voll konsolidiert werden und nicht mehr at equity. Das Unternehmen ist profitabel und die Vollkonsolidierung führt dazu, das sich Umsatz und EBIT erhöhen werden. Gleichzeitig steigt aber auch der Anteil Dritter. Faiveley Transport S.A. wird von Wabtech übernommen M&A-Aktivitäten gewinnen an Dynamik Das US-Unternehmen Wabtec Corporation wird das französische Unternehmen Faiveley Transport S.A., einem führenden Anbieter von integrierten Systemen und Dienstleistungen für die 03.August

4 Eisenbahnindustrie, übernehmen. Der Verkaufspreis beträgt 1,66Mrd. oder US$1,8Mrd. Wabtec bietet allen Faiveley-Aktionären einen Kaufpreis je Aktie von 100 an nach Auszahlung einer Dividende von 0,90 im Oktober Die Übernahmeprämie liegt bei 41% basierend auf dem letzten Aktienkurs vom 24. Juli Wabtec wird die Übernahme in bar und mit Hilfe von eigenen Vorzugsaktien bezahlen. Für eine Faiveley-Aktie liegt das Umtauschverhältnis bei 1,125 Wabtec-Stammaktien (16 Faiveley-Aktien für eine Wabtec- Vorzugsaktie). Die neue Gruppe wird insgesamt ein Umsatzvolumen von 4Mrd. mit einem ausgewogenen Produktangebot erzielen. Das gemeinsame Unternehmen wird in 31 Ländern mit über 104 Produktionsstätten und Mitarbeitern präsent sein. Der Umsatzanteil Fracht/Güterverkehr zu Transit liegt bei ausgewogenen 46% bei Fracht und 54% bei Transit. Übernahmepreis für Schaltbau beträgt mindestens 72 je Aktie Faiveley Transport S.A. zählt zu den wichtigen Wettbewerbern der Schaltbau-Gruppe. Das Produktangebot und die Aktionärsstruktur ähneln sich sehr stark. Wir haben deshalb die Bewertung des Deals Wabtec/Faiveley auf die Bewertung der Schaltbau Holding übertragen. Basierend auf den Kennzahlen EV/Umsatz und EV/EBITDA ist das Unternehmen deutlich unterbewertet. Nach unseren Schätzungen liegt der faire Wert ca. 40.1% über dem derzeitigen Unternehmenswert. Dies ist nahezu die gleiche Prämie, die Wabtec für die Übernahme von Faiveley gezahlt hat. Faiveley M&A-Bewertung übertragen auf Schaltbau in Mio. Faiveley Schaltbau Bewertungslücke in % Kurs je Aktie Enterprise Value 1.660,0 461,1 51,28 Umsatz 1.200,0 484,5 EBITDA 2015/16 128,0 49,8 EBITDA 2016/17 137,0 54,2 EV/Umsatz 1,4 1,0 45,3% 74,53 EV/EBITDA 2015/16 13,0 9,3 40,1% 71,84 EV/EBITDA 2016/17 12,1 8,5 42,3% 72,99 Schuldscheindarlehen 6-fach überzeichnet Finanzierung gesichert Das Unternehmen hat erfolgreich ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 70Mio. am Markt platziert. Ursprünglich war ein Volumen von 50Mio. geplant gewesen, aber aufgrund der großen Nachfrage wurde die Emission auf 70Mio. aufgestockt. Insgesamt war die Emission 6-fach überzeichnet. Die Laufzeiten der Schuldscheine liegen bei 5 und 7 Jahren. Der durchschnittliche Zinssatz liegt mit 2,3% auf einem relativ niedrigen Niveau. Die Finanzierung ermöglicht dem Unternehmen über Akquisitionen weiter zu wachsen. Gleichzeitig reduzieren sich die Zinsaufwendungen. Schlussfolgerungen Wir halten an unserem Kursziel von 65 je Aktie und der Kaufempfehlung unverändert fest. Aufgrund der SPII-Übernahme 03.August

5 haben wir die Umsatzprognose nach oben angepasst. Die Akquisition von SPII wird nicht nur das operative Ergebnis in 2016 erhöhen, sondern auch einen gut aufgestellten Partner an Bord bringen. Nach unseren Einschätzungen hat Schaltbau einen relativ hohen Kaufpreis für den 65%-Anteil gezahlt. Wir glauben jedoch, dass die Übernahme interessante Möglichkeiten geschaffen hat, das Produktangebot abzurunden, den Vertriebskanal zu sichern und den Marktanteil in Italien zu erhöhen. Die Gründerfamilie wird weiterhin in der operativen Verantwortung bleiben. Anders als bei den Akquisitionen in Spanien handelt es sich bei SPII nicht um einen Sanierungsfall. Consensus und fairesearch - Schätzungen 2015E 2016E 2017E fairesearch EpA 3,38 3,90 4,21 Consensus EpA 3,27 4,19 4,79 fairesearch KGV 15,19 13,15 12,17 Consensus KGV 15,68 12,24 10,71, I/B/E/S-Schätzungen 03.August

6 Kennzahlen E Kennzahlen Schaltbau Holding AG E 2016E 2017E Umsatz ( Mio.) 269,8 280,4 318,4 362,8 390,7 429,6 484,5 502,3 518,9 EBITDA ( Mio.) 26,5 30,1 34,7 37,0 45,1 38,3 49,8 54,2 56,9 EBIT ( Mio.) 20,3 23,8 27,5 29,5 36,0 27,3 37,6 41,6 43,9 Nettoergebnis ( Mio.) 12,3 12,1 18,7 19,0 21,4 24,8 20,7 23,9 25,9 Margen EBITDA-Marge 9,8% 10,8% 10,9% 10,2% 11,5% 8,9% 10,3% 10,8% 11,0% EBITA-Marge 7,5% 8,5% 8,6% 8,1% 9,2% 6,4% 7,8% 8,3% 8,5% EBIT-Marge 7,5% 8,5% 8,6% 8,1% 9,2% 6,4% 7,8% 8,3% 8,5% Eigenkapitalrentabilität 70,2% 42,5% 35,7% 28,0% 27,0% 26,6% 23,2% 26,0% 27,5% ROCE (inkl.goodwill) 18,2% 26,3% 28,0% 23,6% 18,6% 17,3% 14,7% 15,5% 15,6% Bilanz Enterprise Value (EV) 140,0 161,9 202,4 256,9 330,6 428,4 461,1 463,2 466,9 Nettoverschuldung/(-vermögen) ( Mio.) 74,4 73,3 63,7 91,0 92,2 138,0 146,4 148,5 152,2 Capital Employed (durchschnittl.) 90,4 99,9 106,5 127,9 151,3 174,6 197,2 203,3 210,0 Net Working Capital ( Mio.) 53,71 62,77 64,14 101,06 101,90 125,69 134,67 136,52 138,68 Eigenkapital ( Mio.) 20,5 33,1 59,5 76,5 89,4 112,5 107,2 109,1 109,8 Eigenkapital/Gesamtvermögen(%) 12,2% 17,5% 27,9% 29,9% 33,4% 31,2% 25,0% 24,9% 24,5% Nettoverschuldung/EK (%) 52,1% 43,7% 29,0% 33,2% 25,5% 29,0% 28,9% 29,4% 30,2% Kapitaleffizienz/Solvabilität Umsatz/CE (inkl. Goodwill) (x) 2,8 2,7 2,8 2,6 2,4 2,2 2,1 2,1 2,1 Umsatz/Sachanlagen (x) 6,5 6,7 7,2 7,8 7,4 6,3 7,4 7,2 6,9 Umsatz/Net working capital (x) 5,0 4,5 5,0 3,6 3,8 3,4 3,6 3,7 3,7 Vorräte/Umsatz (Tage) 54,9 65,8 68,8 74,4 63,1 71,8 68,1 70,0 72,1 Forderungen LL/Umsatz 50,5 59,2 54,1 65,9 61,0 67,3 62,9 58,6 54,9 Verbindlichkeiten LL/Umsatz 20,2 23,6 22,6 21,0 19,3 26,4 24,2 24,0 23,9 CAPEX/Abschreibungen (%) 1,6 1,7 1,8 1,2 1,9 1,6 1,4 1,4 1,4 Zinsdeckung (x) 3,5 3,8 4,2 5,7 7,4 6,1 8,8 10,1 11,1 Dividendenausschüttungsquote 10,6% 16,9% 19,2% 25,0% 27,6% 24,8% 29,6% 26,1% 24,7% Steuerquote 16,7% 16,8% 13,2% 14,6% 26,6% 17,4% 25,0% 25,2% 25,4% Bewertung E 2016E 2017E EpA ( ) 2,20 2,16 3,13 3,09 3,48 4,04 3,38 3,90 4,21 EpA ( ) voll verwässert 2,06 2,03 3,13 3,09 3,48 4,04 3,38 3,90 4,21 CFpA ( ) 3,01 3,01 4,33 4,31 4,96 5,82 5,36 5,95 6,33 Dividende ( ) 0,23 0,37 0,60 0,77 0,96 1,00 1,00 1,02 1,04 Buchwert ( ) 3,14 5,09 8,75 11,06 12,89 15,21 14,53 15,02 15,33 Adjustierter Buchwert ( ) 2,23 4,19 7,02 9,18 11,04 10,02 9,35 9,84 10,15 KGV 5,7 7,8 7,4 8,7 11,2 11,7 15,2 13,1 12,2 KCF 3,5 4,8 5,4 6,3 7,8 8,1 9,6 8,6 8,1 Kurs/Buchwert 3,7 3,1 2,6 2,4 3,0 3,1 3,5 3,4 3,3 Dividendenrendite (%) 2,0% 2,3% 2,6% 2,8% 2,5% 2,1% 2,0% 2,0% 2,0% EV/Umsatz (x) 0,52 0,58 0,64 0,71 0,85 1,00 0,95 0,92 0,90 EV/EBITDA (x) 5,29 5,37 5,84 6,94 7,34 11,20 9,26 8,55 8,20 EV/EBIT (x) 6,89 6,82 7,36 8,71 9,18 15,69 12,25 11,14 10,63 EV/Capital Employed (x) 1,55 1,62 1,90 2,01 2,19 2,45 2,34 2,28 2,22 EV/CE (inkl.goodwill) (x) 1,47 1,54 1,77 1,85 2,03 2,18 2,01 1,97 1,93, Anmerkungen: Der Enterprise Value beinhaltet auch die Pensionsrückstellungen und Anteile Dritter 03.August

7 Vertragsbedingungen Diese Analyse wurde unabhängig vom analysierten Unternehmen von fairesearch GmbH & Co. KG und dem auf der Frontseite aufgeführten Analysten (beide werden hiernach gemeinsam oder einzeln als Autor bezeichnet) erstellt. Nur wenn es auf der Frontseite ausdrücklich erwähnt ist, hat das analysierte Unternehmen für diese Studie bezahlt. Der Autor wurde von der ICF Bank AG beauftragt, das Unternehmen zu analysieren. Die in unseren Studien dargestellten Informationen und Meinungen basieren auf öffentlich bekannten Informationen, insbesondere Berichten, Veröffentlichungen und Präsentationen des analysierten Unternehmens, von deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Glaubwürdigkeit der Autor ohne weitere Prüfung ausgegangen ist. Der Autor garantiert die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen nicht. Die Studie wurde erstellt, um Anleger zu unterstützen; sie ist aber in keinem Fall als Ersatz für vom Leser selbst vorzunehmende Anlageentscheidungen zu verwenden. Der Autor behält sich das Recht vor, Aussagen und Meinungen im Rahmen der Analyse jederzeit und ohne zusätzliche Information zu ändern. Das heißt, die Meinungen in dieser Studie reflektieren die Entscheidung des Autors mit Datum dieser Analyse. Grundsätzlich veröffentlicht der Autor seine Studien zunächst auf seiner Homepage. Es ist durchaus möglich, dass diese Analyse daher nicht zeitgleich beim Leser angekommen ist. Die angegeben Aktienkurse sind die Schlusskurse vom Vortag, falls nicht anders gekennzeichnet. Die Analyse ist nicht gedacht und sollte nicht als Angebot verwendet werden, um Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen. Jeder Verweis auf die vergangene Entwicklung eines Wertpapiers darf nicht als Gewähr für die zukünftige Entwicklung eines Wertpapiers gewertet werden. Der Autor übernimmt somit keinerlei Gewähr und/oder Verpflichtung für die Übernahme von möglichen Verlusten, die einem Investor aus der Verwertung dieser Analyse entstehen oder entstehen könnten. Die Studie unterliegt dem Urheberrecht, und sie wird nur an ausgesuchte Leser verschickt bzw. der Leser kauft die Studie in elektronischer Form, Es ist untersagt, die Analyse (teilweise oder im Ganzen) ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Autors an Dritte in duplizierter Form oder auf elektronischem Weg weiterzuleiten. Der Autor hat keine und wird keine Aktien des in dieser Studie analysierten Unternehmens kaufen oder verkaufen. Der Autor hat nicht und wird nicht als Berater des in dieser Studie analysierten Unternehmens agieren. Es ist möglich, dass die Studie vor der Endfassung dem analysierten Unternehmen oder dessen Beratern zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt worden ist. Der Autor ist aber auf keinen Fall an die Anmerkungen des Unternehmens bzw. dessen Berater gebunden. Die englischen Analysen des Autors sind ausschließlich an professionelle Investoren (in den USA: Major Institutional Investors ) gerichtet. Der Autor ist weder in Großbritannien noch in den USA registriert. Mit dem Kauf dieser Analyse akzeptieren Sie diese Bedingungen. Unser Bewertungssystem spiegelt die erwartete absolute Performance in nationaler Währung in einem 6-Monats-Zeitraum wider: KAUFEN = erwartete Performance über 10% HALTEN = erwartete Performance zwischen 5% und 10% VERKAUFEN = erwartete Performance schlechter als 5% In Deutschland ist fairesearch GmbH & Co.KG bei der BaFin, Marie-Curie Straße in Frankfurt/Main registriert. Der Autor arbeitet als zertifizierter DVFA-Analyst. FIRST ACTIVE INDEPENDENT RESEARCH fairesearch GmbH & Co. KG Westerbachstraße 23C D Kronberg Tel, +49 (0)6173 / Fax: +49 (0)6173 / Internet: 03.August

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert)

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert) Software AG Ergebnisse 1. Quartal (IFRS, nicht testiert) 25. April Software AG. Alle Rechte vorbehalten. Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation enthält auf die Zukunft gerichtete Aussagen, die

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG Akt. Kurs (31.08.11, 09:02, Xetra): 23,90 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 28,00 (28,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Bloomberg: Kurs 12 Mon.: Aktueller Kurs: Aktienzahl ges.:

Mehr

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert Akt. Kurs (07.09.10, 09:05, Xetra): 18,78 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 23,00 (23,00) EUR Branche: Land Finanzdienstleistungen Deutschland ISIN: DE0005494165 Reuters: E1SGn.DE Bloomberg:

Mehr

Ralf Zastrau. Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial. Interview Nanogate AG. 19. November 2015

Ralf Zastrau. Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial. Interview Nanogate AG. 19. November 2015 MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Ralf Zastrau CEO, Nanogate AG, Deutschland Nanogate auf Rekordkurs: Neue Technologie beschert Millionenpotenzial Großes Interesse an unseren Lösungen : Die Nanogate

Mehr

Centrotec Sustainable AG Einziger integrierter Anbieter von Gebäude-Energiesparsystemen

Centrotec Sustainable AG Einziger integrierter Anbieter von Gebäude-Energiesparsystemen Solventis Wertpapierhandelsbank Research 17. November 2006 Klaus Soer Klaus Schlote Tel.: +49 (0) 69-71589152 Tel.: +49 (0) 69-71589151 ksoer@solventis.de kschlote@solventis.de Centrotec Sustainable AG

Mehr

Kurzporträt. Anlagekriterien 20.08.2015 GESCO AG

Kurzporträt. Anlagekriterien 20.08.2015 GESCO AG Akt. Kurs (20.08.2015, 17:07, Xetra): 72,50 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Beteiligungsgesellschaft Deutschland DE000A1K0201 GSC1n.DE

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.de Internet: www.kloeckner.de Datum

Mehr

Internationale Finanzierung 6. Bewertung von Aktien

Internationale Finanzierung 6. Bewertung von Aktien Übersicht Kapitel 6: 6.1. Einführung 6.2. Aktienbewertung mittels Kennzahlen aus Rechnungswesen 6.3. Aktienbewertung unter Berücksichtigung der Wachstumschancen 6.4. Aktienbewertung mittels Dividenden

Mehr

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Medien-Information Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Steinhausen, 23. November 2010 Die Zuger Elektronikgruppe Carlo Gavazzi

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (18.05.15, 09:02, Xetra): 58,36 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz Stefan Fuchs, Vorsitzender des Vorstands Dr. Alexander Selent, Stv. Vorsitzender des Vorstands Mannheim, 5. Mai 2014 FUCHS ist gut in das Jahr 2014 gestartet

Mehr

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@LBBW.de www.lbbw.de LBBW mit solider

Mehr

Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011. Werte in Mio. Euro Q1/2011 Q1/2010. Kennzahlen je Aktie in EUR, andere Angaben in Mio.

Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011. Werte in Mio. Euro Q1/2011 Q1/2010. Kennzahlen je Aktie in EUR, andere Angaben in Mio. Hypoport AG Empfehlung: Kursziel: Potenzial: Kaufen 16,00 Euro +52 Prozent Starker Jahresstart Guidance zu konservativ? Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011 Hypoport hat heute die Zahlen für das erste Quartal

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.08.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.08.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (14.08.15, 12:51, Xetra): 49,66 EUR Einschätzung: Kaufen (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an

Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an Pressemitteilung - 1 - Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an Operatives Ergebnis (EBIT) steigt nach neun Monaten auf 1,38 Mrd Umsatz

Mehr

Werte in Mio. Euro H1/2011 H1/2010. Umsatz 35,8 28,0 EBITDA 3,9 3,3 Tickerdaten EBIT 1,3 1,1 8,45 Euro (Xetra) Nettoergebnis 0,7 0,2 DE0005493365

Werte in Mio. Euro H1/2011 H1/2010. Umsatz 35,8 28,0 EBITDA 3,9 3,3 Tickerdaten EBIT 1,3 1,1 8,45 Euro (Xetra) Nettoergebnis 0,7 0,2 DE0005493365 Hypoport AG Empfehlung: Kursziel: Potenzial: Kaufen 14,40 Euro +70 Prozent Schwächeres Q2 in einem insgesamt positiven H1 Hypoport hat am Montag die Zahlen für das erste Halbjahr 2011 veröffentlicht. Nach

Mehr

Umsatz und EBIT Marge 2004-2011E Umsatz nach Bereichen 2008-2011E 9,0% 8,0% 7,0% 6,0% 5,0% 4,0% 3,0% in m 2,0% 1,0% 0,0% 20 2008 2009P 2010E 2011E

Umsatz und EBIT Marge 2004-2011E Umsatz nach Bereichen 2008-2011E 9,0% 8,0% 7,0% 6,0% 5,0% 4,0% 3,0% in m 2,0% 1,0% 0,0% 20 2008 2009P 2010E 2011E Empfehlung: KAUFEN(Vorl. Ergebnis 2009) Risiko: Kursziel: MITTEL (Mittel) 60,00 EUR (60,00 EUR) 8 Februar 2010 2009er Ergebnisse sehr solide Bewertungsniveau immer noch zu niedrig Erwartete EBIT-Marge

Mehr

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein CANCOM SE wächst in eine neue Ertragskraft hinein. Das verdeutlicht

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG Akt. Kurs (14.11.11, 09:57, Ffm): 25,50 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 42,00 (63,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Segment Internet Deutschland DE000A0Z2318 OMLG.DE Open Market

Mehr

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit Unternehmensnachrichten sino AG Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Branche: Bank Land: D ISIN: DE0005765507 Bloomberg: XTP Kurs

Mehr

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO 1 Überblick AC-Service im Überblick 9-Monats-Zahlen 2007 Zusammenfassung und Ausblick 12 Monate 2007 Fragen & Antworten Anhang und Kontakt 2 Kürzlich veröffentlicht

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 30. April 2008 Joachim Weith Konzern-Kommunikation Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr@fmc-ag.de www.fmc-ag.de Fresenius Medical Care mit sehr gutem Start

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Ihr Ansprechpartner investor.relations@merckgroup.com Datum: 14. August 2012 Merck Q2 2012: Transformationsprozess zeigt erste Ergebnisse Merck erzielt solides Umsatzwachstum getragen von allen Sparten

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 2 Fundamentalanalyse

Trader-Ausbildung. Teil 2 Fundamentalanalyse Trader-Ausbildung Teil 2 Fundamentalanalyse Teil 2 - Fundamentalanalyse - Was ist eine Aktie und wie entsteht ein Aktienkurs? - Wie analysiert man eine Aktie? - Top-Down Down-Ansatz - Bottom-Up Up-Ansatz

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

Technology Semiconductor Integrated Circuits

Technology Semiconductor Integrated Circuits TIPP 1: Amkor Technology Börse Land Ticker Symbol ISIN Code Sektor Nasdaq Vereinigte Staaten AMKR US0316521006 Technology Semiconductor Integrated Circuits Amkor Technology (AMKR) ist die weltweit zweitgrößte

Mehr

DATAGROUP IT Services Holding AG

DATAGROUP IT Services Holding AG Halbjahreskonzernabschluss der DATAGROUP IT Services Holding AG für den Zeitraum vom 01.10.2009 bis 31.03.2010 Seite 1 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, die DATAGROUP IT Services AG (WKN A0JC8S)

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

Finanzen. Finanzen Mehrwert schaffen. Ausschüttung an die Aktionäre

Finanzen. Finanzen Mehrwert schaffen. Ausschüttung an die Aktionäre Finanzen Finanzen Mehrwert schaffen Die Bilanzstruktur der Schaffner Gruppe präsentiert sich zum Ende des Geschäftsjahres 2013/14 solide. Die Eigenkapitalquote lag mit 43 % auch nach der Übernahme der

Mehr

1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe

1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe 1. Halbjahr 2005: ProSiebenSat.1-Gruppe steigert Umsatz und Ergebnis in schwierigem Werbemarkt Umsatz erhöht sich um 1 Prozent auf 937,8 Mio Euro EBITDA wächst um 2 Prozent auf 190,8 Mio Euro Vorsteuerergebnis

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011. Lübeck, 4. Mai 2011

Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011. Lübeck, 4. Mai 2011 Telefonkonferenz Zwischenbericht 1. Januar bis 31. März 2011 Lübeck, 4. Mai 2011 Disclaimer Die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch

Mehr

Segmentberichterstattung

Segmentberichterstattung Konzernzwischenabschluss nach IFRS zum 31. März 2008 der BEKO HOLDING AG Wien, 30. Mai 2008 LAGEBERICHT - GESAMTENTWICKLUNG Erfolgreiche Konzernerweiterung All-time-high bei Umsatz und EBIT Das 1. Quartal

Mehr

Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar 10. Juni 2008

Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar 10. Juni 2008 Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar Der Post-Konzern im Überblick Brief Paket & Logistik Filialnetz Konzern Filialnetz 8,3% Paket & Logistik 31,9% Briefe Pakete Postdienstleistungen

Mehr

Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland

Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE Das am schnellsten wachsende IT-Systemhaus 2014 in Deutschland Mit der Auflage eines ADR-Programms hat der TecDAX-Konzern CANCOM im

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

Vorläufiger Konzern abschluss 2014 >

Vorläufiger Konzern abschluss 2014 > Vorläufiger Konzern abschluss 2014 > 14 Die Angaben sind vorläufig und wurden vom Aufsichtsrat noch nicht gebilligt bzw. festgestellt. Vorläufiger Konzernabschluss 2014 1 Continental-Konzern Continental-Konzern

Mehr

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN 134 DIE VALORA AKTIE 1 KURSENTWICKLUNG Generelle Börsenentwicklung Schweiz. Die Schweizer Börse startete verhalten positiv in das Jahr 2012, konnte aber in der Folge das erste Quartal mit einer Performance

Mehr

PATRIZIA FRANCE. Eigeninvestments (nur in Deutschland) Co-Investments Administrations: Investment Platform Platform Administration

PATRIZIA FRANCE. Eigeninvestments (nur in Deutschland) Co-Investments Administrations: Investment Platform Platform Administration Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit nahezu 30 Jahren mit heute 640 Mitarbeitern als Investor und Dienstleister in über zehn Ländern auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der

Mehr

BILANZ + ERFOLGSANALYSE

BILANZ + ERFOLGSANALYSE 1. BILANZ Passivenstruktur Fremdfinanzierungsgrad BILANZ + ERFOLGSANALYSE Seite 1a Eigenfinanzierungsgrad Selbstfinanzierungsgrad 1 Selbstfinanzierungsgrad 2 Finanzierungsverhältnis Aktivenstruktur Intensität

Mehr

Drägerwerk AG & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz Hamburg, 12.03.2013

Drägerwerk AG & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz Hamburg, 12.03.2013 Image H 9.4 cm x W 27.53 cm Drägerwerk AG & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz Hamburg, 2.03.203 Disclaimer Die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015 ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Die Burkhalter Gruppe Führende Anbieterin von Elektrotechnik-Leistungen am Bauwerk 2015 Burkhalter

Mehr

Zwischenbericht 9 Monate 2012/13

Zwischenbericht 9 Monate 2012/13 Zwischenbericht 9 Monate 2012/13 Analysten-Telefonkonferenz am 13.08.2013 1 Aurubis kann an das sehr gute Ergebnis des Vorjahres nicht anknüpfen 9 Monate GJ 2012/13 9 Monate GJ 2011/12 EBT operativ (Mio.

Mehr

Unternehmens- Präsentation

Unternehmens- Präsentation Unternehmens- Präsentation Mensch und Maschine Software SE April 28 Geschäftsmodell Mensch und Maschine Software SE ist einer der führenden Anbieter von CAD/CAM-Lösungen in Europa (CAD/CAM = Computer Aided

Mehr

EV/EBITDA - - 7,10 3,40 2,39 EV/EBIT - - 10,74 5,17 3,72 KGV - - 17,53 11,64 9,44

EV/EBITDA - - 7,10 3,40 2,39 EV/EBIT - - 10,74 5,17 3,72 KGV - - 17,53 11,64 9,44 Kaufen Risiko: Kursziel: EUR 52,00 (alt: Kaufen) hoch Bloomberg: M3V GY Kurs: 30,50 Reuters: M3VG.DE Tech-AS: 955,47 ISIN: DE000A0LBFE4 Internet: www.mevis.de Segment: Prime Standard Branche: Medizintechnik

Mehr

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd.

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd. Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com Internet: www.kloeckner.com

Mehr

Kurzporträt 20.02.2015 GESCO AG. Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR

Kurzporträt 20.02.2015 GESCO AG. Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Akt. Kurs (20.02.2015, 09:55, Xetra): 70,10 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Beteiligungsgesellschaft Land Deutschland ISIN: DE000A1K0201 Reuters: GSC1n.DE

Mehr

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 1 The Art of Shopping Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 Phoenix-Center Hamburg, 18. April 2005 2 Agenda 1. Highlights 2004 2. Umstellung von HGB auf IFRS 3. Ergebnisse 2004 und Net Asset Value

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

Hauptversammlung 2014 in Augsburg

Hauptversammlung 2014 in Augsburg Hauptversammlung 2014 in Augsburg 28. Mai 2014 Hauptversammlung 2014 in Augsburg Rede des Vorstandsvorsitzenden 28. Mai 2014 KUKA Konzern Creating new Dimensions KUKA Aktiengesellschaft Seite 3 I 28. Mai

Mehr

Hauptversammlung XING AG 14. Juni 2012

Hauptversammlung XING AG 14. Juni 2012 Hauptversammlung XING AG 14. Juni 2012 Rede des Vorstandsvorsitzenden Dr. Stefan Groß-Selbeck Hamburg, 14. Juni 2012 Advertising Events e-recruiting... 2011: erfolgreiche Umsetzung der Strategie 2 Umwandlung

Mehr

K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL. April 2000 H U G O B O S S 1

K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL. April 2000 H U G O B O S S 1 H U G O B O S S K O N Z E R N UNTERNEHMENSPROFIL April 2000 H U G O B O S S 1 Inhalt BOSS Woman Seite 3 Mono-Marken-Shops Seite 7 Ergebnisausblick 2000 und mittelfristige Erwartungen Seite 8 Entwicklung

Mehr

Research Report. Dr. Hönle AG

Research Report. Dr. Hönle AG GBC German Business Concepts - R E S E A R C H & I N V E S T M E N T A N A L Y S E N - Research Report Dr. Hönle AG November 2005 (vorangegangene Studie am: 02.06.2005) Rating: KAUFEN WICHTIGER HINWEIS:

Mehr

Fresenius Medical Care legt Geschäftszahlen für erstes Quartal 2013 vor Ausblick für Gesamtjahr 2013 bestätigt

Fresenius Medical Care legt Geschäftszahlen für erstes Quartal 2013 vor Ausblick für Gesamtjahr 2013 bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

Telefonkonferenz Konzern-Ergebnis Q1 2012

Telefonkonferenz Konzern-Ergebnis Q1 2012 Telefonkonferenz Konzern-Ergebnis Q1 212 BayernLB schließt erstes Quartal 212 mit Vorsteuergewinn ab Stephan Winkelmeier, CFO/COO 16. Mai 212, 1: CET Telefonkonferenz 16. Mai 212 Seite 1 Agenda 1 Kernaussagen

Mehr

Fokus: Beratungs- und Softwarespezialist. Vorstand: Kurt Bengel, Christian Pusch

Fokus: Beratungs- und Softwarespezialist. Vorstand: Kurt Bengel, Christian Pusch ID3 EV/EBIT ID3 KBV ID2 GBC Research Comment Rating: KAUFEN Kursziel: 9,50 aktueller Kurs: 6,56 10.8.2012 / ETR Währung: EUR Unternehmensprofil Branche: Software Fokus: Beratungs- und Softwarespezialist

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

AWD stärkt Marktposition in Deutschland

AWD stärkt Marktposition in Deutschland Corporate Release AWD stärkt Marktposition in Deutschland Deutschland-Umsatz steigt in herausforderndem Marktumfeld auf 185,9 Mio. (+0,6 %) Österreich und UK besonders betroffen durch Finanz- und Immobilienkrise

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt Kommunalforum 11. März 2015 Michael Janßen Marco Eisenschmidt Zinsprognose 2 Swap-Sätze aktuelle Zinsen (05.02.15) Zinsprognosevorschlag und Delta zur Altprognose Swapsätze (gg. 6M-Euribor) Tendersatz

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr

Bericht über das erste Quartal 2000

Bericht über das erste Quartal 2000 Bericht über das erste Quartal 2000 Bericht über das erste Quartal 2000 Entwicklung des Konzerns Im ersten Quartal 2000 konnte die Palfinger-Gruppe erneut die Wachstumsraten bei Absatz, Umsatz und Ergebnis

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Die Crealogix Gruppe hat das Geschäftsjahr 2003/2004 einmal mehr mit Gewinn abgeschlossen und das trotz schwierigem Marktumfeld und damit

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

KGV 590,0 59,0 29,5 20,4 KUV

KGV 590,0 59,0 29,5 20,4 KUV Research-Update 14. Juni 2006 Wire Card AG Wire Card AG Zusammenfassung Wachstumskurs im ersten Quartal fortgesetzt: In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres ist der Konzernumsatz des Spezialisten

Mehr

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG Research-Update 23. Dezember 2003 Teles AG Teles AG Highlights Erneut gutes Quartalsergebnis: Bei einem Umsatz von 19,4 Mio. Euro erzielte Teles ein EBT von 4,0 Mio. Euro. Damit wächst das Unternehmen

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 4. Mai 2010 Joachim Weith Konzern-Kommunikation Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr@fmc-ag.de www.fmc-ag.de Fresenius Medical Care startet erfolgreich

Mehr

KUKA Aktiengesellschaft. Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015

KUKA Aktiengesellschaft. Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 Rede des Vorstandsvorsitzenden Dr. ill Reuter Hauptversammlung 2015 in Augsburg 10. Juni 2015 2014 1 das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte von KUKA

Mehr

Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers

Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers Slide 2 Raiffeisen Futura Swiss Stock Produktprofil Unser Ziel ist eine Outperformance von 1 2% p.a. vs. SPI auf einer 3-Jahres rollierenden

Mehr

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE HABEN SIE TEIL: DIE : ECKDATEN ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE Emittent Hörmann Finance GmbH WKN/ISIN A1YCRD / DE000A1YDRD0 Volumen 50 Mio. Stückelung 1.000 Ausgabe-/Rückzahlungskurs 100 % Laufzeit

Mehr

Marktanalyse Österreich

Marktanalyse Österreich Aktienmonitor GLOBAL ECONOMICS & FI/FX RESEARCH GLOBALCREDIT RESEARCH GLOBAL EQUITY RESEARCH CROSS ASSET RESEARCH März 28 Der ATX fiel im Februar im Gleichklang mit den meisten europäischen Börsen um ca.

Mehr

ACTIEN CLUB COELN. Gewinne zählen. Update: Aktienanlage in schwierigen Zeiten. Bonn, 24. Oktober 2014. Orientierung auf Erfolgskurs

ACTIEN CLUB COELN. Gewinne zählen. Update: Aktienanlage in schwierigen Zeiten. Bonn, 24. Oktober 2014. Orientierung auf Erfolgskurs Orientierung auf Erfolgskurs Update: Aktienanlage in schwierigen Zeiten Bonn, 24. Oktober 2014 Dirk Arning, Vorsitzender des Kölner Börsenvereins e.v. und Geschäftsführer ACC Actien Club Coeln ACTIEN CLUB

Mehr

Willkommen auf der. Hauptversammlung 2012

Willkommen auf der. Hauptversammlung 2012 Willkommen auf der Hauptversammlung 2012 1 2 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2 Quelle: Statistisches Bundesamt 3 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 3 4 Kursentwicklung 2011/2012 4 5 Konzernbilanz zum

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

SAP: Innovation nach Maß

SAP: Innovation nach Maß SAP: Innovation nach Maß Präsentation zum 3. Quartal 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen

Mehr

Factsheet der German Pellets GmbH 7,25 % Anleihe 2013/2018

Factsheet der German Pellets GmbH 7,25 % Anleihe 2013/2018 Angaben zum Wertpapier Emittentin German Pellets GmbH Zeichnungsfrist 01.-05. Juli 2013 WKN/ISIN A1TNAP / DE000A1TNAP7 Sicherungsart * (unbesichert, Garantie, etc.) unbesichert Zinssatz 7,25 % p.a. Zinszahlungsmodus

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Umsatz- und Gewinnerwartungen für 2014 erfüllt Ausschüttung vorgeschlagen Aktienrückkaufprogramm beschlossen

Umsatz- und Gewinnerwartungen für 2014 erfüllt Ausschüttung vorgeschlagen Aktienrückkaufprogramm beschlossen Pressemitteilung Umsatz- und Gewinnerwartungen für 2014 erfüllt Ausschüttung vorgeschlagen Aktienrückkaufprogramm beschlossen Umsatzanstieg von 4 Prozent gegenüber Vorjahr Brutto- und EBIT-Margen durch

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien 23.04.2015 ORBIS AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien 23.04.2015 ORBIS AG Akt. Kurs (23.04.15, 08:20, Ffm.): 3,06 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 3,60 (3,60) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Softw are Deutschland DE0005228779 OBSG.DE Bloomberg: OBS:GR Hoch

Mehr

Research Flash Update

Research Flash Update Research Flash Update Inhaltsverzeichnis Cancom 4) 2 Bitte lesen Sie den Hinweis zur Erstellung dieses Dokumentes, die, die Hinweise zu möglichen Interessenkonflikten und die Pflichtangaben zu 34b Wertpapierhandelsgesetz

Mehr

Dividendenvorschlag von 3,00 Euro führt das Feld der Solartitel im TecDAX an

Dividendenvorschlag von 3,00 Euro führt das Feld der Solartitel im TecDAX an Pressemitteilung der SMA Solar Technology AG SMA Solar Technology AG übertrifft Rekordergebnis des Vorjahres Umsatz auf 1,9 Mrd. Euro verdoppelt Rekord-EBIT-Marge von 26,9 % Hoher Cash Flow durch geringe

Mehr

Entwicklung der italienischen Fliesenindustrie

Entwicklung der italienischen Fliesenindustrie Entwicklung der italienischen Fliesenindustrie ANALYSE der HANSA Unternehmensberatung Autor: Carlo A. Cit ITALIEN Hat die italienische Fliesenindustrie bis 2008 jährlich über 600 Millionen Quadratmeter

Mehr

Max Otte Vermögensbildungsfonds - Value Investing in Zeiten der Krise

Max Otte Vermögensbildungsfonds - Value Investing in Zeiten der Krise Max Otte Vermögensbildungsfonds - Value Investing in Zeiten der Krise Prof. Dr. Max Otte Januar 2015 1 Warum haben wir underperformt? - Teure Aktien (USA, Qualität) wurden noch teurer - Billige Aktien

Mehr

Thema: Q3-Zahlen vom 08.11.2010

Thema: Q3-Zahlen vom 08.11.2010 Hypoport AG Empfehlung: Kursziel: Potenzial: Tickerdaten Kaufen 15,00 Euro +55 Prozent Kurs 9,67 Euro (Xetra) ISIN DE0005493365 WKN 549336 Ticker HYQ Starke Q3-Zahlen vom Markt nicht ausreichend honoriert

Mehr

Geschäftsjahr 2014/15

Geschäftsjahr 2014/15 Geschäftsjahr 2014/15 Pressegespräch 3. Juni 2015 Herzlich willkommen! www.voestalpine.com Ergebnisse und Highlights GJ 2014/15 2 03.06.2015 Bilanzpressekonferenz 2015 Geschäftsjahr 2014/15 Wirtschaftliches

Mehr

Kurzbeschreibung. 19.03.2015 Ahlers AG Vz

Kurzbeschreibung. 19.03.2015 Ahlers AG Vz Akt. Kurs (19.03.2015, 16:00, Ffm.): 11,49 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 11,50 (11,50) EUR Branche: Konsum (Bekleidung) Land Deutschland ISIN: DE0005009732 Reuters: AAHG_p.F Bloomberg:

Mehr

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 1 1 ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Fakten Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Zahlen 2009/2010 2010/2011 Auftragseingang Mio 41.250 50.247 Umsatz Mio 42.621

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 05.08.2008 Silicon Sensor International AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 05.08.2008 Silicon Sensor International AG Akt. Kurs (05.08.08, 11:28, Xetra): 7,06 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 14,00 (15,00) EUR Branche: Technologie (Halbleiter) Land Deutschland ISIN: DE0007201907 Reuters: SISG.DE Bloomberg:

Mehr

Zwischenbericht zum 30. Juni 2015

Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 12. August 2015 Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Telefonkonferenz Presse Per Utnegaard, CEO Eindrücke Bilfinger befindet sich in schwieriger Zeit Vertrauen von Öffentlichkeit und Kapitalmarkt nach Gewinnwarnungen

Mehr