internet facts 2005-IV

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "internet facts 2005-IV"

Transkript

1 internet facts 2005-IV Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Juli 2006

2 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2

3 AGOF-Universum Internet-Nutzer letzte Woche (NPW): 31,61 Mio Internet-Nutzer in den letzten 3 Monaten (WNK): 35,88 Mio Gesamtbevölkerung: 64,89 Mio. Basis: ungewichtete Fälle, deutsche Wohnbevölkerung ab 14 Jahren Quelle: AGOF e.v. / internet facts 2005-IV Seite 3

4 Marktrelevanz Nutzung AGOF-Angebote: 92,1% Keine Nutzung AGOF- Angebote: 7,9% Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Quelle: AGOF e.v. / internet facts 2005-IV Seite 4

5 Soziodemographie Onliner vs. Bevölkerung männlich weiblich 55,8 48,4 44,2 51, ,2 13, und älter 19,2 12,4 16,1 22,3 21,7 18,1 12,9 14,4 10,3 30,8 kein oder Hauptschulabschluss Mittlere Reife Hochschulreife 20,7 32,8 38,3 33,0 28,9 46,3 in Ausbildung berufstätig nicht oder nicht mehr berufstätig 11,0 18,5 16,8 37,7 51,3 64, Bevölkerung Internetnutzer Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / ungewichtete Fälle (Wohnbevölkerung ab 14 Jahre) / Seite 5

6 Frauenanteil in Altersgruppen 100% 50,9 53,4 54,0 57,2 58,3 65,2 80% 60% 40% 49,1 46,6 46,0 42,8 41,7 34,8 20% 0% Frauen Männer Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Seite 6

7 Soziodemographie Onliner vs. Nonliner männlich weiblich 38,9 44,2 55,8 61, und älter 1,2 13,6 3,6 19,2 7,8 22,3 13,5 21,7 12,9 16,2 10,3 57,6 kein oder Hauptschulabschluss 32,8 63,9 Mittlere Reife Hochschulreife 10,3 25,8 28,9 38,3 in Ausbildung berufstätig nicht oder nicht mehr berufstätig 1,5 18,5 16,8 33,8 64,8 64, Nicht-Internetnutzer Internetnutzer Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / ungewichtete Fälle (Nicht-Internetnutzer) / Seite 7

8 Geschlechterverteilung Onliner vs. Nonliner Internetnutzer 55,8 44,2 Nicht- Internetnutzer 38,9 61,1 0% 20% 40% 60% 80% 100% Männer Frauen Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / ungewichtete Fälle (Nicht-Internetnutzer) / Seite 8

9 Altersstrukturen Onliner vs. Nonliner Internetnutzer Nicht- Internetnutzer % 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / ungewichtete Fälle (Nicht-Internetnutzer) / Seite 9

10 Nutzungserfahrung 60,2 12,8 15,5 5,1 6,4 weniger als ein halbes Jahr ein halbes bis ein Jahr 1-2 Jahre 2-3 Jahre mehr als 3 Jahre Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Seit wann nutzen Sie persönlich das Internet in etwa? Seite 10

11 Nutzungsort 92,4 35,3 25,8 11,4 9,0 7,7 Zu Hause Am Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz In der Schule bzw. Universität An öffentlichen Orten Unterwegs Woanders, bei Freunden/Verwandten Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) An welchen Orten haben Sie in den letzten 12 Monaten das Internet genutzt? Seite 11

12 Genutzter Internet-Zugang 36,0 28,6 21,9 7,8 Analoges Modem ISDN DSL Kabelmodem, Satellit, andere / unbekannte Verbindungstechnik Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Welche Verbindungstechnik nutzen Sie für Ihren Internetzugang zu Hause? Seite 12

13 Ausrichtung der Internet-Nutzung 94,7 59,7 40,3 5,3 ja nein ja nein Private Internetnutzung Berufliche Internetnutzung Basis: gewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Nutzen Sie das Internet privat? / Nutzen Sie das Internet beruflich? Seite 13

14 Thematische Schwerpunkte Private s versenden und empfangen Recherche in Suchmaschinen / Web-Katalogen 86,2 85,1 Nachrichten zum Weltgeschehen Online-Einkaufen bzw. -Shoppen Online-Banking Regionale oder lokale Nachrichten 61,3 57,8 53,6 49,2 Sportergebnisse und -berichte Kinofilme, Kinoprogramm Chats und Foren Messenger Essen, Trinken und Genießen Familie und Kinder Aktuelles Fernsehprogramm Fitness und Wellness Stars und Prominente Flirten und Kontakte 33,2 29,9 28,9 27,7 24,4 23,4 18,8 17,4 16,5 15,7 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie? Seite 14

15 Themen / Ort (1-4) 52,0 37,2 29,6 19,3 17,3 24,8 21,9 22,7 25,0 24,9 23,3 24,0 21,8 20,5 13,6 10,4 Aktuelles Fernsehprogramm Chats & Foren Essen, Trinken und Genießen Familie und Kinder zu Hause am Arbeitsplatz in der Schule / Uni Öffentl. Orte, unterwegs, woanders Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie? Seite 15

16 Themen / Ort (5-8) 51,2 47,3 38,3 35,9 17,6 17,8 14,6 17,6 16,0 25,7 20,0 30,6 30,9 28,6 23,1 11,6 Fitness und Wellness Flirten und Kontake Kinofilme, Kinoprogramm Messenger zu Hause am Arbeitsplatz in der Schule / Uni Öffentl. Orte, unterwegs, woanders Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie? Seite 16

17 Themen / Ort (9-12) 88,4 89,8 88,5 88,7 62,6 69,8 56,9 63,6 54,9 66,1 53,0 59,4 63,3 49,6 60,8 29,4 Nachrichten zum Weltgeschehen Online-Banking Online-Einkaufen bzw. Shoppen zu Hause am Arbeitsplatz in der Schule / Uni Öffentl. Orte, unterwegs, woanders Private s versenden und empfangen Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie? Seite 17

18 Themen / Ort (13-16) 86,6 90,9 91,0 88,3 50,1 54,1 49,8 40,1 33,9 34,0 33,7 33,3 16,9 25,4 18,8 13,0 Regionale oder lokale Nachrichten Recherche in Suchmaschinen bzw. Web-Katalogen Sportergebnisse, Sportberichte zu Hause am Arbeitsplatz in der Schule / Uni Öffentl. Orte, unterwegs, woanders Stars und Prominente Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie? Seite 18

19 Geschlechterverteilung in den Themenbereichen Aktuelles Fernsehprogramm 61,8 38,2 Chats und Foren 56,8 43,2 Essen, Trinken und Genießen 48,9 51,1 Familie und Kinder 49,4 50,6 Fitness und Wellness 46,9 53,1 Flirten und Kontakte 60,2 39,8 Kinofilme, Kinoprogramm 52,9 47,1 Messenger 56,3 43,7 Nachrichten zum Weltgeschehen 61,0 39,0 Online-Banking 59,4 40,6 Online-Einkaufen bzw. -Shoppen 56,1 43,9 Private s versenden und empfangen 55,3 44,7 Regionale oder lokale Nachrichten 59,9 40,1 Recherche in Suchmaschinen bzw. Web-Katalogen 56,3 43,7 Sportergebnisse, Sportberichte 74,9 25,1 Stars und Prominente 44,8 55,2 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% männlich weiblich Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie? Seite 19

20 Altersverteilung in den Themenbereichen Chats und Foren Messenger Flirten und Kontakte Familie und Kinder Online-Banking Essen, Trinken und Genießen % 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Nutzen Sie diese Themen und Angebote häufig, gelegentlich, selten oder nie? Seite 20

21 Generelles Produkt-Interesse (Top 10) Bücher 63,9 Musik-CDs Urlaubs- und auch Last- Minute-Reisen Eintrittskarten für Kino, Theater etc. 56,1 61,3 58,4 Mode oder Schuhe 51,7 Unterhaltungselektronik 51,1 Telekommunikationsprodukte 50,0 Autos 49,9 Filme auf DVDs, Videos Computer-Hardware und - Zubehör 47,8 47,3 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) An welchen der folgenden Produkte sind Sie (sehr) interessiert? Seite 21

22 Generelles Produkt-Interesse - weitere Hotels für Urlaubs- oder Geschäftsreisen Flug- und Bahntickets Möbel, Wohnungseinrichtung Körper-, Haar- oder Zahnpflegeprodukte Alkoholfreie Getränke Computer-Software ohne Games Private Altersvorsorge Sportartikel Versicherungen Parfums, Düfte für Damen oder Herren Elektrische Haushaltsgeräte Gesundheitsprodukte, Medikamente Heimwerkerbedarf Damen- oder Herrenkosmetik Geldanlagen, Aktien, Wertpapiere Süßwaren und salzige Snacks Computer- und Videogames Schmuck und Uhren Haus oder Wohnung zum Kauf oder zur Miete Alkoholische Getränke, Spirituosen Tiefkühlprodukte, Fertiggerichte Gebührenpflichtige Musik oder Filme 39,3 37,3 36,9 36,3 34,1 33,4 31,8 31,3 30,4 30,1 28,8 28,6 27,7 24,6 23,7 20,6 18,4 47,2 46,6 45,0 44,5 44,2 Mietwagen Kostenpflichtige Lotteriespiele 8,8 10,4 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) An welchen der folgenden Produkte sind Sie (sehr) interessiert? Seite 22

23 Produkt Kaufplanung (Top 10) Urlaubs- und auch Last- Minute-Reisen Flug- und Bahntickets Hotels für Urlaubs- oder Geschäftsreisen Computer-Hardware und Zubehör Möbel, Wohnungseinrichtung 62,4 58,5 53,1 51,7 48,7 Unterhaltungselektronik 47,5 Elektrische Haushaltsgeräte Computer-Software ohne Games Heimwerkerbedarf 47,4 47,1 45,5 Telekommunikationsprodukte 45,0 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / Welche der folgenden Produkte planen Sie bestimmt / vielleicht, in den nächsten 12 Monaten zu kaufen? Angaben in Prozent Quelle: AGOF e.v. / internet facts 2005-IV Seite 23

24 Produkt Kaufplanung - weitere Schmuck und Uhren 33,9 Autos 25,0 Geldanlagen, Aktien, Wertpapiere 24,3 Versicherungen 23,0 Private Altersvorsorge 18,4 Haus oder Wohnung zum Kauf oder zur Miete 16,5 Mietwagen 15,4 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / Welche der folgenden Produkte planen Sie bestimmt / vielleicht, in den nächsten 12 Monaten zu kaufen? Seite 24

25 Produktkäufe in den letzten 3 Monaten Alkoholfreie Getränke Körper-, Haar- oder Zahnpflegeprodukte Süsswaren und salzige Snacks Mode oder Schuhe Tiefkühlprodukte und Fertiggerichte Gesundheitsprodukte, Medikamente Alkoholische Getränke und Spirituosen Damen- oder Herrenkosmetik Bücher 94,4 91,5 86,7 78,8 74,4 73,8 72,7 70,8 67,8 Eintrittskarten für Kino, Theater etc. Musik-CDs Parfums, Düfte für Damen oder Herren 56,6 53,9 59,0 Filme auf DVDs, Videos Sportartikel, Sportgeräte 35,5 42,5 Computer- und Videogames Kostenpflichtige Lotteriespiele 23,9 23,6 Gebührenpflichtige Musik oder Filme 9,3 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / Sagen Sie bitte zu jedem der folgenden Produkte, wann Sie es selbst zuletzt gekauft haben: In den letzten 14 Tagen, den letzten 3 Monaten, länger her, noch nie? / Darstellung: letzte 14 Tage + letzte 3 Monate Seite 25

26 Informationen im Internet gesucht (Top 10) Urlaubs- und auch Last- Minute-Reisen 58,3 Flug- und Bahntickets 55,6 Bücher Hotels für Urlaubs- oder Geschäftsreisen Eintrittskarten für Kino, Theater etc. 52,6 51,2 54,9 Autos 50,9 Musik-CDs 47,8 Telekommunikationsprodukte Computer-Hardware und - Zubehör 46,4 46,1 Unterhaltungselektronik 41,9 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / Zu welchen der nachfolgenden Produkte haben Sie schon einmal Informationen im Internet gesucht? Seite 26

27 Informationen im Internet gesucht - weitere Computer-Software ohne Games Mode oder Schuhe Filme auf DVDs, Videos Möbel, Wohnungseinrichtung Computer- und Videogames Sportartikel, Sportgeräte Versicherungen Elektrische Haushaltsgeräte Haus oder Wohnung zum Kauf oder zur Miete Gesundheitsprodukte, Medikamente Geldanlagen, Aktien, Wertpapiere Gebührenpflichtige Musik oder Filme Heimwerkerbedarf Schmuck und Uhren Private Altersvorsorge Mietwagen Parfums, Düfte für Damen oder Herren Damen- oder Herrenkosmetik Körper-, Haar- und Zahlpflegeprodukte Alkoholische Getränke und Spirituosen Kostenpflichtige Lotteriespiele Alkoholfreie Getränke Süsswaren und salzige Snacks Tiefkühlprodukte und Fertiggerichte 8,7 8,3 5,3 4,0 3,7 39,0 38,0 37,4 34,5 30,7 30,5 29,8 28,5 26,8 24,9 24,7 24,2 23,5 20,3 18,4 15,2 14,8 14,2 12,8 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / Zu welchen der nachfolgenden Produkte haben Sie schon einmal Informationen im Internet gesucht? Seite 27

28 Produkte im Internet gekauft (Top 10) Bücher 36,1 Eintrittskarten für Kino, Theater etc. 29,1 Flug- und Bahntickets 26,2 Hotels für Urlaubs- oder Geschäftsreisen 24,2 Musik-CDs 22,7 Computer-Hardware und -Zubehör 21,3 Mode oder Schuhe 20,6 Urlaubsreisen und auch Last-Minute-Reisen 19,8 Filme auf DVDs, Videos 17,4 Computer-Software ohne Games 16,1 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Haben Sie in den letzten 12 Monaten folgende Produkte über das Internet gekauft? Seite 28

29 Produkte im Internet gekauft - weitere Telekommunikationsprodukte Unterhaltungselektronik Computer- und Videogames Gebührenpflichtige Musik oder Filme Sportartikel, Sportgeräte Elektrische Haushaltsgeräte Möbel, Wohnungseinrichtung Schmuck und Uhren Heimwerkerbedarf Gesundheitsprodukte, Medikamente Autos Mietwagen Parfums, Düfte für Damen oder Herren Damen- oder Herrenkosmetik Geldanlagen, Aktien, Wertpapiere Versicherungen Kostenpflichtige Lotteriespiele Körper-, Haar- und Zahnpflegeprodukte Haus oder Wohnung zum Kauf oder zur Miete Alkoholische Getränke und Spirituosen Süsswaren und salzige Snacks Alkoholfreie Getränke Private Altersvorsorge Tiefkühlprodukte und Fertiggerichte 1,1 1,0 0,9 0,8 2,1 2,6 8,0 7,1 6,9 6,6 6,1 5,8 5,6 5,4 5,3 5,2 5,1 4,4 9,6 10,8 10,4 13,2 13,1 14,3 Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) Haben Sie in den letzten 12 Monaten folgende Produkte über das Internet gekauft? Seite 29

30 Graphiken aus Teil 2 des Berichtsbandes Seite 30

31 Ranking der Vermarkter Vermarkter Durchschnittlicher Monat Rang Reichweite in % (bezogen auf Internet- User letzte 3 Monate) Netto-Reichweite in Mio. Unique User InteractiveMedia CCSP GmbH 1 45,2 16,22 United Internet Media AG 2 45,2 16,20 TOMORROW FOCUS AG 3 41,0 14,71 Yahoo! Deutschland GmbH 4 30,3 10,87 AdLINK Internet Media GmbH 5 26,0 9,35 freenet.de AG 6 22,7 8,16 SevenOne Interactive GmbH 6 22,7 8,16 AOL Deutschland GmbH & Co.KG 8 18,8 6,74 IP Deutschland GmbH 9 18,3 6,58 QUALITY CHANNEL GMBH 10 17,4 6,25 LYCOS Europe GmbH 11 16,3 5,85 G+J Electronic Media Sales GmbH 12 12,3 4,41 Bild.T-Online.de AG & Co. KG 13 9,8 3,51 mobile.de GmbH 14 9,7 3,48 mediasquares GmbH 15 6,4 2,31 GWP online marketing 16 5,6 2,00 Tiscali GmbH 17 4,2 1,52 Orkla Media Sales GmbH 18 3,5 1,27 OnVista Media GmbH 19 3,0 1,06 teltarif.de Onlineverlag GmbH 20 2,6 0,92 Netpoint media Gmbh 21 2,1 0,75 BAUER MEDIA KG 22 2,0 0,73 autobild.de - AS Autoverlag GmbH 23 1,5 0,53 Ad2Net AG 24 0,7 0,23 Angaben in Mio. Unique User für einen durchschnittlichen Monat im Untersuchungszeitraum Oktober - Dezember 2005 / Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / Quelle: AGOF e.v. / internet facts 2005-IV Seite 31

32 Top-20-Werbeträger pro Monat T-Online WEB.DE Yahoo! Deutschland MSN.de GMX freenet AOL ProSieben.de RTL.de SPIEGEL ONLINE LYCOS Bild.T-Online mobile.de CHIP Online FOCUS Online Sport1.de stern.de Falk.de PC-Welt Sat1.de 5,02 4,93 4,27 4,05 3,51 3,48 2,90 2,73 2,31 2,07 1,85 1,82 1,82 6,31 7,30 7,93 10,87 10,45 11,15 14,18 Angaben in Mio. Unique User für einen durchschnittlichen Monat im Untersuchungszeitraum Oktober - Dezember 2005 / Basis: ungewichtete Fälle (Internetnutzer letzte 3 Monate) / Quelle: AGOF e.v. / internet facts 2005-IV Seite 32

33 Graphiken aus Teil 3 des Berichtsbandes Seite 33

34 3-Säulen-Modell Schritt 1: Data-Mining + Profiling Schritt 2: Zusammenführung (Fusion) Technische Messung (Grundgesamtheit PCs) Säule I OnSite-Befragung (Grundgesamtheit Internetnutzer 14+) Säule II Datenbestand I Datenbestand II = internet facts Telefonische Basisbefragung (Grundgesamtheit Gesamtbev. 14+) Säule III Seite 34

internet facts 2006-I

internet facts 2006-I internet facts 2006-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2006 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internet-Nutzer letzte Woche: 31,70 Mio Internet-Nutzer in den

Mehr

internet facts 2006-III

internet facts 2006-III internet facts 2006-III Graphiken zum Berichtsband AGOF e.v. März 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer letzte Woche: 33,00 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2006-IV Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Mai 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer letzte Woche: 33,00 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. August 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 27,40 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-III Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Januar 2008 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 32,72 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2007-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Oktober 2007 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 27,40 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011

internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011 internet facts 2011-01 AGOF e.v. Mai 2011 GRAFIKEN ZUR INTERNETNUTZUNG AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,51 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 51,78 Mio Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten

Mehr

internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011

internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011 internet facts 2011-06 AGOF e.v. September 2011 GRAFIKEN ZUR INTERNETNUTZUNG AGOF Universum Gesamtbevölkerung 70,33 Mio. Davon: Internetnutzer gesamt 51,23 Mio. Davon: Internetnutzer in den letzten drei

Mehr

Graphiken zu dem Berichtsband. AGOF e.v. September 2010

Graphiken zu dem Berichtsband. AGOF e.v. September 2010 internet facts 2010-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2010 Graphiken zur Internetnutzung Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer in den letzten 3 Monaten (WNK): 49,68 Mio. Internetnutzer

Mehr

internet facts 2008-I Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2008-I Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2008-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Juni 2008 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 37,20 Mio. Internetnutzer in den letzten 3

Mehr

internet facts 2008-II Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2008-II Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2008-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2008 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 37,20 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2008-III Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2008-III Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2008-III Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Dezember 2008 Graphiken aus Teil 1 des Berichtsbandes Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer gestern: 41,50 Mio. Internetnutzer in den letzten

Mehr

internet facts 2008-IV Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2008-IV Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2008-IV Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. März 2009 Graphiken zur Internetnutzung Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer in den letzten 3 Monaten (WNK): 41,75 Mio. Internetnutzer insgesamt:

Mehr

internet facts 2009-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2009

internet facts 2009-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2009 internet facts 2009-II Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. September 2009 Graphiken zur Internetnutzung Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer in den letzten 3 Monaten (WNK): 42,22 Mio. Internetnutzer

Mehr

internet facts 2009-I Graphiken zu dem Berichtsband

internet facts 2009-I Graphiken zu dem Berichtsband internet facts 2009-I Graphiken zu dem Berichtsband AGOF e.v. Juni 2009 Graphiken zur Internetnutzung Seite 2 AGOF-Universum Internetnutzer in den letzten 3 Monaten (WNK): 42,22 Mio. Internetnutzer insgesamt:

Mehr

Teil A: Soziodemografie und Marktdaten Satzlänge: 350 Felder. Länge. Code. Basis. 1 2 Personengewicht, Basis 1000. 5 2 Laufende Satznummer: Fall-ID

Teil A: Soziodemografie und Marktdaten Satzlänge: 350 Felder. Länge. Code. Basis. 1 2 Personengewicht, Basis 1000. 5 2 Laufende Satznummer: Fall-ID Basis 1 2 Personengewicht, Basis 1000 5 2 Laufende Satznummer: Fall-ID 7 1 2005 Untersuchungs-ID: Jahrgang 8 1 4 Untersuchungs-ID: Welle 11 1 Gebiet 1 West 2 Ost 12 1 Nielsen-Gebiete 1 I 2 II 3 IIIa 4

Mehr

Männer bei CHIP Online

Männer bei CHIP Online Männer bei CHIP Online Männer bei CHIP Online Der Gamer 0,64 Mio. junge Männer bis 24 Jahre Der Macher 0,69 Mio. Männer im Alter zwischen 25 und 39 Jahren Der Entscheider 0,83 Mio. Männer ab 40 Jahren

Mehr

Berichtsband Teil 1 zur internet facts 2007-III

Berichtsband Teil 1 zur internet facts 2007-III Berichtsband Teil 1 zur internet facts 2007-III AGOF e.v. Januar 2008 Seite 1 Inhalt Teil 1 1. Vorwort Zielsetzung der Studie, Kurzvorstellung der Kern-Ergebnisse sowie Basis-Rahmendaten 2. Kerndaten zur

Mehr

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2005-II

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2005-II Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2005-II AGOF e.v. September 2005 Seite 1 Inhalt 1. Zielsetzungen und Rahmendaten der Studie 2. Kerndaten zur Internetnutzung in Deutschland 2.1. Vorstellung

Mehr

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2005-IV

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2005-IV Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2005-IV AGOF e.v. Juli 2006 Seite 1 Inhalt 1. Zielsetzungen und Rahmendaten der Studie 2. Kerndaten zur Internetnutzung in Deutschland 2.1. Vorstellung

Mehr

Branchenbericht Finanzen. Basis: internet facts 2008-IV. Tabellen zum Berichtsband

Branchenbericht Finanzen. Basis: internet facts 2008-IV. Tabellen zum Berichtsband Branchenbericht Finanzen Basis: internet facts 2008-IV Tabellen zum Berichtsband Branchenbericht internet facts 2008-IV / Finanzen AGOF e.v. April 2009 Seite 1 Vorstellung des AGOF Universums Grundgesamtheit

Mehr

Branchenbericht Versicherungen. Basis: internet facts 2009-II. Tabellen zum Berichtsband

Branchenbericht Versicherungen. Basis: internet facts 2009-II. Tabellen zum Berichtsband Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2009-II Tabellen zum Berichtsband Branchenbericht internet facts 2009-II / Versicherungen AGOF e.v. November 2009 Seite 1 Vorstellung des AGOF Universums

Mehr

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2006-IV

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2006-IV Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2006-IV AGOF e.v. Mai 2007 Seite 1 Inhalt 1. Zielsetzungen und Rahmendaten der Studie 2. Kerndaten zur Internetnutzung in Deutschland 2.1. Vorstellung

Mehr

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web Wissen schafft Zukunft. Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web 15. Runder Tisch der Gewerbetreibenden 25. August 2014 www.bbe.de by BBE Handelsberatung GmbH www.bbe.de 2 Bedeutung des

Mehr

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2007-III

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2007-III Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2007-III AGOF e.v. Januar 2008 Seite 1 Inhalt 1. Zielsetzungen und Rahmendaten der Studie 2. Kerndaten zur Internetnutzung in Deutschland 2.1. Vorstellung

Mehr

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2007-I

Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2007-I Berichtsband - Zusammenfassung zur internet facts 2007-I AGOF e.v. August 2007 Seite 1 Inhalt 1. Zielsetzungen und Rahmendaten der Studie 2. Kerndaten zur Internetnutzung in Deutschland 2.1. Vorstellung

Mehr

Männlich? Weiblich? Berufstätig? Sportinteressiert? Verheiratet? Autofahrer?

Männlich? Weiblich? Berufstätig? Sportinteressiert? Verheiratet? Autofahrer? Männlich? Weiblich? Berufstätig? Sportinteressiert? Verheiratet? Autofahrer? Besser, wenn man es genau weiß. 02 03 Der OVK präsentiert die internet facts der AGOF. Der Online-Vermarkterkreis (OVK) ist

Mehr

Teil A: Soziodemografie und Marktdaten

Teil A: Soziodemografie und Marktdaten 1 2 Personengewicht, 1000 5 2 Laufende Satznummer 7 1 2015 Untersuchungs-ID: Jahrgang 8 1 3 Untersuchungs-ID: Welle 9 1 Kind (10-13 Jahre) 2 nein 11 1 Gebiet 1 West 2 Ost 12 1 Nielsen-Gebiete 1 I 2 II

Mehr

Sonderauswertung Computer Kundenpotentiale für die Hard- und Software-Industrie. Basis: internet facts 2007-III. AGOF e.v. Februar 2008 Seite 1

Sonderauswertung Computer Kundenpotentiale für die Hard- und Software-Industrie. Basis: internet facts 2007-III. AGOF e.v. Februar 2008 Seite 1 Sonderauswertung Computer Kundenpotentiale für die Hard- und Software-Industrie Basis: internet facts 2007-III AGOF e.v. Februar 2008 Seite 1 Inhalt Sonderauswertung Computer 0. Vorwort 1. Zielsetzung

Mehr

SBROKER.DE PORTFOLIO DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE

SBROKER.DE PORTFOLIO DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE INFOPAKET PORTFOLIO SBROKER.DE DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE KURZPROFIL Mit einer hohen Wertpapierkompetenz und einem breiten, unabhängigen Online-Angebot ermöglicht es der Sparkassen

Mehr

SBROKER.DE PORTFOLIO DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE

SBROKER.DE PORTFOLIO DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE INFOPAKET PORTFOLIO SBROKER.DE DER ZENTRALE ONLINE-BROKER DER SPARKASSEN FINANZGRUPPE KURZPROFIL Mit einer hohen Wertpapierkompetenz und einem breiten, unabhängigen Online-Angebot ermöglicht es der Sparkassen

Mehr

Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF

Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e. V. Research Plus, 18.09.2014, Frankfurt Wer ist die AGOF? Zusammenschluss der führenden

Mehr

Branchenbericht Finanzen Basis: internet facts 2008-IV Graphiken zum Berichtsband

Branchenbericht Finanzen Basis: internet facts 2008-IV Graphiken zum Berichtsband Branchenbericht Finanzen Basis: internet facts 2008-IV Graphiken zum Berichtsband AGOF e.v April 2009 Inhalt 1. Zielsetzung / Studiensteckbrief 2. Vorstellung der Kundenpotenziale 3. Nutzerstrukturen 4.

Mehr

Ergebnisse mobile facts 2011

Ergebnisse mobile facts 2011 Ergebnisse mobile facts 2011 Kommunikationsrichtlinien Die Veröffentlichung der mobile facts 2011 stellt aufgrund der damit vorgenommenen methodischen Anpassungen eine deutliche Zäsur zur vorhergehenden

Mehr

Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013

Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013 Customer Journey Folgen Sie Ihrer Zielgruppe: Sonderanalyse der AGOF exklusiv auf der ITB 2013 In 20 Minuten Wir über uns Zielgruppenanalysen Kennen Sie Ihre Zielgruppe im Netz? Mediennutzungsverhalten

Mehr

Sonderauswertung Automobil. Basis: internet facts 2008-I. AGOF e.v. August 2008 Seite 1

Sonderauswertung Automobil. Basis: internet facts 2008-I. AGOF e.v. August 2008 Seite 1 Sonderauswertung Automobil Basis: internet facts 2008-I AGOF e.v. August 2008 Seite 1 Inhalt Sonderauswertung Automobil 0. Vorwort 1. Zielsetzung / Studiensteckbrief 2. Vorstellung der Kundenpotentiale

Mehr

Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2011-08 Grafiken zum Berichtsband

Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2011-08 Grafiken zum Berichtsband Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2011-08 Grafiken zum Berichtsband AGOF e.v November 2011 Inhalt 1. Management Summary 2. Zielsetzung / Studiensteckbrief 3. Vorstellung der Kundenpotenziale

Mehr

Infopaket OnVista.de

Infopaket OnVista.de Infopaket.de Portfolio.de: Eines der führenden Finanzportale Kurzprofil.de ist seit 2000 einer der Marktführer unter den Finanzportalen im deutschsprachigen Internet und eines der reichweitenstärksten

Mehr

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. E-Commerce. November 06

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. E-Commerce. November 06 Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. E-Commerce November 06 Umsatzentwicklung 14000 Gesamt 12000 10000 8000 6000 6.347 8.840 11.195 12.957 +16 % Umsätze wachsen kontinuierlich 2005 fast 13 Mrd.

Mehr

Infopaket Boerse-Stuttgart.de

Infopaket Boerse-Stuttgart.de Infopaket Portfolio : Deutschlands Derivate-Börse Nr.1 Kurzprofil Die Börse Stuttgart ist die führende europäische Börsenorganisation für private Anleger. Mit der European Warrant Exchange, kurz Euwax,

Mehr

Mit einem Klick zur Traumreise Digitale Nutzung und Nutzerpotenziale aus Sicht der Touristikbranche

Mit einem Klick zur Traumreise Digitale Nutzung und Nutzerpotenziale aus Sicht der Touristikbranche Mit einem Klick zur Traumreise Digitale Nutzung und Nutzerpotenziale aus Sicht der Touristikbranche Dr. Sven Dierks, Geschäftsführer AGOF Services GmbH Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) e. V.

Mehr

Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2006-I

Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2006-I Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2006-I AGOF e.v. September 2006 Seite 1 Inhalt Teil 3 7. Methode 7.1. Methodische Grundlage: Das Drei-Säulen-Modell 7.2. Kennziffern und USPs 8. Studiensteckbrief

Mehr

Auszug ACTA 2013. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2013. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Informationsinteresse: Online-Shopping (Einkaufen,

Mehr

OVK Online- Report 2007/01

OVK Online- Report 2007/01 OVK Online- Report 2007/01 Zahlen und Trends im Überblick. In Zusammenarbeit mit Inhalt. OVK-Werbestatistik. 04 Umsatzentwicklung der Online-Werbung. 07 Online-Werbung im Vergleich. 08 Online-Werbung nach

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013

G+J Mobile 360 Studie // 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 Ergebnisse der Befragung im Juli 2013 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2013 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.200 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL 1 MARKEN- DREIKLANG & ZIELGRUPPEN-

Mehr

Demografische Daten XING. Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: April 2015. www.xing.com

Demografische Daten XING. Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: April 2015. www.xing.com Demografische Daten XING Online und Mobile Deutschland Österreich Schweiz (D-A-CH) Stand: April 2015 www.xing.com 0 Inhaltsverzeichnis Demografische Daten XING Seite Allgemeine Traffic-Daten..... 02 Karriere,

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Von Google profitieren und Chance nutzen 9. Oktober 2008 Über TechDivision TechDivision ist eine Full Service Agentur aus Rosenheim mit dem Schwerpunkt Kommunikation im Bereich

Mehr

Die Themen-Channel der iq digital

Die Themen-Channel der iq digital Die Themen-Channel der iq digital iq digital Portfolio Qualitätsreichweite sowohl Online als auch Mobile General News Redaktioneller Special Interest Community Themennetzwerke Online: 16,89 Mio. UU; AGOF

Mehr

MyVideo Next Generation TV. Unterföhring, April 2010

MyVideo Next Generation TV. Unterföhring, April 2010 MyVideo Next Generation TV Unterföhring, April 2010 Marktführende Video Community - Marktführende Video Community in Deutschland mit 6,24 Mio Unique User* und mehr als 8 Mio registrierte Mitglieder** -

Mehr

Reuters.de Exklusivplatzierung 2015

Reuters.de Exklusivplatzierung 2015 Reuters.de Exklusivplatzierung 2015 Affine Zielgruppen und exklusive Platzierung für Ihre Produktnews Ihre Branche sind Finanzen + Versicherungen, Computer + IT, Heimkino + Unterhaltung oder der Kraftfahrzeugmarkt?

Mehr

OVK Online- Report 2006/01. Zahlen und Trends im Überblick.

OVK Online- Report 2006/01. Zahlen und Trends im Überblick. OVK Online- Report 2006/01 Zahlen und Trends im Überblick. Der Online-Werbemarkt in Deutschland 02 03 Am meisten investieren Werbetreibende in klassische Online-Werbung. Online-Werbung gehört derzeit zu

Mehr

teltarif.de DSL: Zielgenaue Ansprache shoppingaffiner

teltarif.de DSL: Zielgenaue Ansprache shoppingaffiner teltarif.de DSL: Zielgenaue Ansprache shoppingaffiner Nutzer sangabe Erwartungsgemäß sind die Nutzer der teltarif.de Belegungseinheit DSL affin für Breitbandanschlüsse. 27 Prozent der Nutzer in dieser

Mehr

Vertical Finance Mediadaten

Vertical Finance Mediadaten Vertical Finance Mediadaten Vertical Finance Reichweite Mit dem Vertical Finance erreichen Sie pro Monat durchschnittlich 7,50 Mio. Unique User. Das Vertical beinhaltet die folgenden FowardAdGroup Portale:

Mehr

OVK Online- Report 2006/02

OVK Online- Report 2006/02 OVK Online- Report 2006/02 Zahlen und Trends im Überblick. In Zusammenarbeit mit OVK Online-Report 2006/02 Part 1 02 03 Im ersten Halbjahr 2006 betrug das Brutto-Wachstum im Segment klassische Online-Werbung

Mehr

ACTA 2008. Internetinduzierte Veränderungen von Kaufentscheidungen und Kaufverhalten. Dr. Johannes Schneller

ACTA 2008. Internetinduzierte Veränderungen von Kaufentscheidungen und Kaufverhalten. Dr. Johannes Schneller Internetinduzierte Veränderungen von Kaufentscheidungen und Kaufverhalten Dr. Johannes Schneller Präsentation am 16. Oktober 2008 in München Institut für Demoskopie Allensbach Private Internetnutzung %

Mehr

Branchenbericht Möbel & Wohnen

Branchenbericht Möbel & Wohnen Branchenbericht Möbel & Wohnen Basis: internet facts 2011-04 AGOF Branchenbericht Möbel & Wohnen Seite 1 Inhalt Branchenbericht Möbel & Wohnen 0. Vorwort 1. Management Summary 2. Zielsetzung / Studiensteckbrief

Mehr

Generation Internet die 10- bis 19-Jährigen im Netz

Generation Internet die 10- bis 19-Jährigen im Netz die 10- bis 19-Jährigen im Netz Hamburg, im Juli 2005 Eine Studie von BRAVO.de Inhalt Steckbrief Wie viele Jugendliche sind online? Wie oft geht man ins Internet? Welcher Internetanschluss wird genutzt?

Mehr

Branchenbericht Versicherungen. Basis: internet facts 2011-08

Branchenbericht Versicherungen. Basis: internet facts 2011-08 Branchenbericht Versicherungen Basis: internet facts 2011-08 AGOF Branchenbericht Versicherungen Seite 1 Inhalt Branchenbericht Versicherungen 0. Vorwort 1. Management Summary 2. Zielsetzung / Studiensteckbrief

Mehr

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen Auszug aus den Gesamtergebnissen Kay Schneemann Head of Digital Research Hamburg 2013 Die Studie liefert Ergebnisse mit Hilfe von Befragung und technischer Messung im Rahmen eines Mobile Panels. Warum

Mehr

in der Welt der Nutzer des OnVista Media Sales Portfolios willkommen in der Welt der besseren Männer!

in der Welt der Nutzer des OnVista Media Sales Portfolios willkommen in der Welt der besseren Männer! in der Welt der Nutzer des OnVista Media Sales Portfolios willkommen in der Welt der besseren Männer! Wofür interessieren sich Männer im Alter von 30 bis 50 Jahren, die sehr gebildet sind und überdurchschnittlich

Mehr

Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2007-III

Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2007-III Berichtsband Teil 3 zur internet facts 2007-III AGOF e.v. Januar 2008 Seite 1 Inhalt Teil 3 7. Methode 7.1. Methodische Grundlage: Das Drei-Säulen-Modell 7.2. Kennziffern und USPs 8. Studiensteckbrief

Mehr

M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ]

M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ] M E D I A D AT E N 2 0 0 8 [ P r e i s l i s t e g ü l t i g a b 0 1. 0 6. 2 0 0 8 ] 1. DAF - Der Sender Die Experten für aktuelle Finanzberichterstattung - Umfassende Finanzberichterstattung - Etabliert

Mehr

Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten. Games Convention 2007 Special CHIP Online

Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten. Games Convention 2007 Special CHIP Online Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten Games Convention 2007 Special CHIP Online August 2007: Games Convention Messe: Mi, 22.08.2007 So, 26.08.2007 CHIP Online begleitet die Games Convention 2007

Mehr

OVK Online- 2010/ 01. Zahlen und Trends im Überblick

OVK Online- 2010/ 01. Zahlen und Trends im Überblick OVK Online- Report 2010/ 01 Zahlen und Trends im Überblick Inhalt 3 Vorwort 04 Online-Werbung im Vergleich 06 Monatliche Entwicklung der Bruttowerbeinvestitionen 10 Entwicklung ausgewählter Werbeformate

Mehr

CHIP Online Der Breitband Report 2005/2006 - Excerpt

CHIP Online Der Breitband Report 2005/2006 - Excerpt CHIP Online Der Breitband Report 2005/2006 - Excerpt Was Sie hier finden: Der Breitband-Markt boomt. So weit, so bekannt. Doch welche Interessen haben die Nutzer, in welchem sozialen Umfeld bewegen sie

Mehr

Ergebnisse der Studie 2013-II. 19. September 2013

Ergebnisse der Studie 2013-II. 19. September 2013 Ergebnisse der Studie 2013-II 19. September 2013 Status Quo Die ÖWA wurde 1998 gegründet und ist die unabhängige Mess- und Kontrolleinrichtung für Online-Medien in Österreich. In der ÖWA Basic werden mit

Mehr

teltarif.de: Ideales Umfeld zur Bewerbung von Digitalkameras

teltarif.de: Ideales Umfeld zur Bewerbung von Digitalkameras teltarif.de: Ideales Umfeld zur Bewerbung von s sangabe In den aktuellen internet facts der AGOF zeigt sich, dass teltarif.de eine attraktive Zielgruppe für die Bewerbung von s bietet, eine Kampagne Ihrer

Mehr

teltarif.de Mobile Computing: Ideales Umfeld zur Bewerbung von Computer-Hardware oder -Zubehör

teltarif.de Mobile Computing: Ideales Umfeld zur Bewerbung von Computer-Hardware oder -Zubehör teltarif.de Mobile Computing: Ideales Umfeld zur Bewerbung von Computer-Hardware oder -Zubehör www.teltarif.de/media 1 Ein passendes Umfeld für Computer-Hardware Kampagnen? Das bietet Ihnen teltarif.de

Mehr

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT 1 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Mails pro Jahr in Deutschland

Mehr

DEUTSCHLANDS GROSSE KINO-WEBSEITE. Mediadaten 2015

DEUTSCHLANDS GROSSE KINO-WEBSEITE. Mediadaten 2015 DEUTSCHLANDS GROSSE KINO-WEBSEITE Mediadaten 2015 VORHANG AUF FÜR IHRE WERBUNG KINO.DE DIE GROSSE BÜHNE Enorme Informationsbreite und -tiefe im gesamten Entertainmentbereich, über alle digitalen Kanäle.

Mehr

ACTA 2011. Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung. Professor Dr. Renate Köcher

ACTA 2011. Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung. Professor Dr. Renate Köcher Mobile: Neue Dimensionen der Internetnutzung Professor Dr. Renate Köcher Präsentation am 6. Oktober 2011 in Hamburg Institut für Demoskopie Allensbach Die Option der mobilen Internetnutzung revolutioniert

Mehr

iqd finance.net Das Finanzen-Themennetzwerk

iqd finance.net Das Finanzen-Themennetzwerk iqd finance.net Das Finanzen-Themennetzwerk Inhaltsverzeichnis Positionierung Zielgruppe Werbemöglichkeiten Vorteile Preisliste 2 iq digital Portfolio Qualitätsreichweite sowohl Online als auch Mobile

Mehr

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Das Online Universum Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Gesamtbevölkeru ng 73,36

Mehr

Herzlich Willkommen zum etourism Forum Modul IV. www.etourism-forum.org

Herzlich Willkommen zum etourism Forum Modul IV. www.etourism-forum.org etourism-forum Herzlich Willkommen zum etourism Forum Modul IV www.etourism-forum.org Der etourist (Roman Egger) Web 2.0 & Communities (Clemens Költringer) Rating (Steffen Konrath) CRM (Steffen Konrath)

Mehr

VuMA 2005 Seite 1. Gesamt BRD-West BRD-Ost Männer Frauen 14-29 J. 30-49 J. 50+ J.

VuMA 2005 Seite 1. Gesamt BRD-West BRD-Ost Männer Frauen 14-29 J. 30-49 J. 50+ J. VuMA 2005 Seite 1 Frage 1: Freizeitbeschäftigungen Zeitung lesen mehrmals in der Woche 79,0 80,2 74,6 80,3 77,8 54,1 79,3 89,6 mehrmals im Monat 12,1 11,5 14,6 11,7 12,5 24,6 12,8 6,2 etwa einmal im Monat

Mehr

VuMA 2001. Seite 1. Erwachsene ab 14 Jahre BRD Gesamt

VuMA 2001. Seite 1. Erwachsene ab 14 Jahre BRD Gesamt Frage 1: Freizeitbeschäftigungen Zeitung lesen mehrmals in der Woche 80,4 81,5 76,2 81,6 79,4 61,5 82,0 88,2 mehrmals im Monat 11,5 11,1 13,0 10,4 12,4 20,7 11,4 7,0 etwa einmal im Monat 2,1 2,0 2,6 2,2

Mehr

Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-II. Januar 2013

Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-II. Januar 2013 Berichtsband zur AGOF mobile facts 2012-II Januar 2013 AGOF mobile facts 2012-II Seite 1 Inhalt AGOF mobile facts 2012-II 1. Vorwort 2. Kerndaten zur Mobilnutzung in Deutschland 2.1 Vorstellung des AGOF

Mehr

Der mobile Nutzer Reichweitendaten für Mobile Advertising: Ergebnisse und Einsatz der AGOF mobile facts.

Der mobile Nutzer Reichweitendaten für Mobile Advertising: Ergebnisse und Einsatz der AGOF mobile facts. Der mobile Nutzer Reichweitendaten für Mobile Advertising: Ergebnisse und Einsatz der AGOF mobile facts. Medienfachtung Ostfalia 2011, 14. Oktober, Salzgitter Reichweite (Medien) Die Reichweite gibt den

Mehr

Reach out to Business Professionals. Hamburg, August 2012

Reach out to Business Professionals. Hamburg, August 2012 Reach out to Business Professionals Hamburg, August 2012 Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 XING: Das Business-Netzwerk 04 Business Professionals auf XING 06 Werbemöglichkeiten 10 Preise & Daten 19 Key Facts

Mehr

VuMA 2003 Seite 1 Erwachsene ab 14 Jahre BRD Gesamt

VuMA 2003 Seite 1 Erwachsene ab 14 Jahre BRD Gesamt VuMA 2003 Seite 1 Frage 1: Freizeitbeschäftigungen Zeitung lesen mehrmals in der Woche 80,3 81,3 76,1 81,9 78,8 57,5 81,8 89,2 mehrmals im Monat 11,1 10,9 12,2 9,8 12,3 22,2 11,2 6,1 etwa einmal im Monat

Mehr

Apps und MEW's des Vermarkters. Vermarkter. PC-WELT (MEW Gesamt) COMPUTERWOCHE (MEW Gesamt) Mobile.de (Android Phone App)

Apps und MEW's des Vermarkters. Vermarkter. PC-WELT (MEW Gesamt) COMPUTERWOCHE (MEW Gesamt) Mobile.de (Android Phone App) Vermarkter apprupt Axel Springer Media Impact BAUER ADVERTISING Business Advertising CondeNast ebay Advertising Group Deutschland G+J Electronic Media Sales Apps und MEW's des Vermarkters PC-WELT (MEW

Mehr

Versicherungen Markttrend 2007

Versicherungen Markttrend 2007 Versicherungen Markttrend 2007 Informationen zur Befragung Grundgesamtheit Methode In Privathaushalten lebende, deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland Telefonische

Mehr

Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz

Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz Nutzung der Digitalen Dividende für die Breitbandversorgung im ländlichen Raum Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz Hans-J. Hippler Die Fragestellungen SCENE Feststellung des Istzustandes

Mehr

(Einfaches Beispiel für einen) Rekrutierungsleitfaden (Website-Analyse)

(Einfaches Beispiel für einen) Rekrutierungsleitfaden (Website-Analyse) (Einfaches Beispiel für einen) Rekrutierungsleitfaden (Website-Analyse) Zielgruppe: Gesamtzahl der Testpersonen (netto): N = Geschlechtsquote: x% Frauen; y% Männer Familienstand: x% in Paarbeziehung

Mehr

Online-Mediaplanung. step by step für die Touristikbranche

Online-Mediaplanung. step by step für die Touristikbranche Online-Mediaplanung step by step für die Touristikbranche Agenda 1. 10 gute Gründe für Ihre Online-Kampagne 2. Spendings & Benchmarks 3. Mediaplanung step by step Seite 2 10 gute Gründe für Ihre Kampagne

Mehr

Digital Worlds. Wie sich die Eroberung der digitalen Welten auf das Media Marketing auswirkt

Digital Worlds. Wie sich die Eroberung der digitalen Welten auf das Media Marketing auswirkt Digital Worlds Wie sich die Eroberung der digitalen Welten auf das Media Marketing auswirkt Ein Sonderbericht der AGOF und der Koelnmesse zur dmexco 2015 INHALT 1. Vorwort 2. Intro: Die Digitalisierung

Mehr

teltarif.de Business: Zielgenaues B2B-Targeting

teltarif.de Business: Zielgenaues B2B-Targeting teltarif.de Business: Zielgenaues B2B-Targeting 1 Ein passendes Umfeld, um Geschäftskunden anzusprechen? Das bietet Ihnen die teltarif.de Belegungseinheit Business! Sprechen Sie Geschäftskunden zielgenau

Mehr

SPIEGEL ONLINE Mobil. Unterwegs wissen, was wichtig ist

SPIEGEL ONLINE Mobil. Unterwegs wissen, was wichtig ist SPIEGEL ONLINE Mobil Unterwegs wissen, was wichtig ist Die erste Adresse für Nachrichten SPIEGEL ONLINE ist der Meinungsführer im deutschsprachigen Web Aktuell, analytisch, exklusiv: SPIEGEL ONLINE liefert

Mehr

Fußball-Weltmeisterschaft Sponsoring- und Werbemöglichkeiten

Fußball-Weltmeisterschaft Sponsoring- und Werbemöglichkeiten Fußball-Weltmeisterschaft Sponsoring- und Werbemöglichkeiten Die Fußball- Weltmeisterschaft Absolutes Mega Event für Deutschland, weit größer als Olympia 1972 3,33 Mrd. TV Zuschauer weltweit sind prognostiziert

Mehr

G+J Mobile 360 Studie // Round 3

G+J Mobile 360 Studie // Round 3 G+J Mobile 360 Studie // Round 3 Ergebnisse der Panelbefragung 2014 TITELBILD G+J Media Research Services Hamburg 2014 Wichtige Key-Facts zur G+J Mobile 360 Studie 1.400 SMARTPHONE USER IM G+J MOBILE PANEL

Mehr

BURDA NEWS GROUP. Crossmedia-Pakete von TV SPIELFILM plus. Oktober 2011

BURDA NEWS GROUP. Crossmedia-Pakete von TV SPIELFILM plus. Oktober 2011 BURDA NEWS GROUP Crossmedia-Pakete von TV SPIELFILM plus Oktober 2011 Die Markenfamilie von TV SPIELFILM plus 2 Fakten Auf einen Blick TV SPIELFILM plus Die Medienmarke Soziodemographie der TV SPIELFILM

Mehr

G+J EMS Mobile 360 Studie

G+J EMS Mobile 360 Studie G+J EMS Mobile 360 Studie Gesamtergebnispräsentation Frank Vogel G+J Media Research Services Hamburg 2013 360 Studie Bestandsaufnahme Der Megatrend Digitalisierung zündet die nächste Stufe Seite 2/ 35

Mehr

Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog

Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog Initiative E-Mail im BVDW - Marketing-, Service-, und Geschäftskommunikation für ganzheitlichen digitalen Dialog am 26. Juli 2014, 11:00 bis 11:30 Uhr Initiative E-Mail BVDW Seite 1 07.07.2014 Marketing-,

Mehr

Social Media Effects 2010

Social Media Effects 2010 Social Media Effects 2010 Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Die künftig in regelmäßigen Abständen durchgeführte Studie soll Kunden und Agenturen künftig die Möglichkeit geben den Social Media Markt

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Studie zum Thema. Kommunikation, Datensicherheit und Cloud-Computing im Internet. Juni 2012. Extrakt Vorveröffentlichung

Studie zum Thema. Kommunikation, Datensicherheit und Cloud-Computing im Internet. Juni 2012. Extrakt Vorveröffentlichung Studie zum Thema Kommunikation, Datensicherheit und Cloud-Computing im Internet Juni 2012 Extrakt Vorveröffentlichung 1 Methodische Vorgehensweise Zielgruppe: Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland

Mehr