Fördermaterialienordner Mathematik 5/6

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fördermaterialienordner Mathematik 5/6"

Transkript

1 Fördermaterialienordner 5/6 Inhaltsverzeichnis 1 Zahl und Zahlbereiche 1.1 Natürliche Zahlen 1.2 Rechnen mit natürlichen Zahlen 1.3 Rechnen mit Größen 1.4 Brüche 1.5 Teilbarkeit 1.6 Rechnen mit Brüchen Ganze Zahlen 2 Geometrie 2.1 Grundbegriffe der Geometrie 2.2 Geometrie in der Ebene 2.3 Geometrische Körper 3 Funktionaler Zusammenhang 3.1 Zuordnungen 4 Daten und Zufall 4.1 Statistik 4.2 Wahrscheinlichkeitsrechnung 5 Allgemeine Methoden, Informationen und Vorlagen 5.1 Methoden 5.2 er 5.3 Hilfsmittel Anhang Impressum Hinweise zur CD

2 1 Zahl und Zahlbereiche 1.7 Informationen und Tests Informationen zum Test Teste dich! Arbeitsblätter in zwei Niveaustufen Brüche in umwandeln Brüche, und Prozentsätze vergleichen und ordnen im Kopf addieren im Kopf subtrahieren Schriftliche Addition und Subtraktion von Einkaufen Einfache Multiplikation und Division von Multiplikation von im Kopf Kreuzzahlrätsel zur Multiplikation von Dividieren im Kopf Terme und Vorrangregeln am Zahlenstrahl ablesen und ergänzen Aufgaben mit Worten Methoden, Infotexte und Spiele Methode Bruchrechnen mit dem Taschenrechner Brüche und (Memory-Spiel) Rechenkette zur Addition und Subtraktion Multiplikation von (Memory-Spiel) X X X X X X X X X X X X X X X X X X X X

3

4 1 Zahl und Zahlbereiche 1.7 Informationen und Tests Mithilfe der Teste dich! -Seiten können die Schülerinnen und Schüler prüfen, ob sie den Stoff des Themas verstanden haben und gegebenenfalls Lücken gezielt schließen: Die Tests bieten Aufgaben zu den wichtigsten Lernzielen des Themas. Die Lösungen auf der Rückseite des Tests bieten die Möglichkeit zur Selbstkontrolle. Vor jedem Test gibt es einen Feedback-Bogen, mit dessen Hilfe die Schülerinnen und Schüler überprüfen können, wie weit sie die Lernziele des Themas verstanden haben. Die Tabelle unten bietet Hinweise auf Arbeitsblätter mit vertiefendem Übungsmaterial. Teste dich! Tabelle mit Hinweisen auf Arbeitsblätter mit ähnlichen Aufgaben: Aufgabe Stoff Arbeitsblätter mit ähnlichen Aufgaben 1 Brüche in umwandeln (auch periodische ) und umgekehrt 2 und Brüche in Prozentsätze umwandeln 3, 4 mit Zehnerpotenzen multiplizieren und durch Zehnerpotenzen dividieren - Brüche in umwandeln - Brüche, und Prozentsätze - Brüche, und Prozentsätze - Einfache Multiplikation und Division von 4, 17 einfache Gleichungen lösen - im Kopf addieren - im Kopf subtrahieren - Terme und Vorrangregeln 5, 7 der Größe nach ordnen - vergleichen und ordnen 5, 8, 9, 12, 18 6, 9, 13, 18 addieren und subtrahieren multiplizieren 8, 10, 16 Aufgaben durch Überschlag lösen und Ergebnisse durch einen Überschlag kontrollieren 10, 11, durch natürliche 12 Zahlen dividieren 11, 18 durch dividieren 14, 15 am Zahlenstrahl ablesen und darstellen - im Kopf addieren - im Kopf subtrahieren - Schriftliche Addition und Subtraktion von - Einkaufen - Einkaufen - Multiplikation von im Kopf - Kreuzzahlrätsel zur Multiplikation von - im Kopf addieren - Einkaufen - Einfache Multiplikation und Division von - Dividieren im Kopf - am Zahlenstrahl ablesen und ergänzen 19 Texte in Terme umformen - Brüche, und Prozentsätze

5

6 Arbeitsblatt Feedback-Bogen Jetzt prüfe ich selbst, was ich kann! Was ich im Kapitel gelernt habe: Ich kann... Brüche in umwandeln (auch periodische ) und umgekehrt. einfache und gemeine Brüche in Prozentsätze umwandeln. mit Zehnerpotenzen multiplizieren und durch Zehnerpotenzen im Kopf dividieren. einfache Gleichungen lösen. der Größe nach ordnen. addieren und subtrahieren. multiplizieren. Aufgaben durch Überschlag lösen und Ergebnisse durch einen Überschlag kontrollieren. durch natürliche Zahlen dividieren. durch dividieren. am Zahlenstrahl ablesen und darstellen. Texte in Terme umformen. Ich habe noch nicht verstanden: Ich möchte noch üben: Meine Bewertung Wie ich die Aufgaben bearbeitet habe: Ich habe die Aufgabenstellungen verstanden. Ich konnte meine Antworten schriftlich formulieren. Ich konnte meine Antworten durch eine Zeichnung ergänzen. Ich konnte zusätzliche Informationen zum Thema finden und nutzen. Ich habe die im Unterricht besprochenen Themen so gut verstanden, dass ich mit ihrer Hilfe Lösungen zu neuen Problemen finden konnte. Ich konnte die Zeit, die ich für die Bearbeitung der Aufgaben benötigt habe, richtig einschätzen. Meine Bewertung 5

7 Infotext interaktiv Anleitung zum Feedback-Bogen Wie schätze ich mich selbst ein? Alles klar!? Die Teste-dich!-Seiten im Schülerbuch am Ende jedes Kapitels bieten dir eine Möglichkeit zu überprüfen, ob du den Inhalt des Kapitels verstanden hast und neu erlernte Arbeitstechniken anwenden kannst. Wieder alles vergessen!? Die meisten Inhalte merkt man sich am besten, wenn man die Zusammenhänge verstanden hat. Einige Inhalte müssen aber auch auswendig gelernt oder häufig geübt werden. Was kannst du und was weißt du? Bearbeite zuerst alle Aufgaben auf den beiden Teste-dich!-Seiten im Schülerbuch. Die Lösungen zu den Aufgaben findest du im Anhang des Buches. Aber nicht schummeln! Erst lösen, dann nachschlagen. Ordne deinen Lösungen im Heft einen Smiley zu: Ich konnte die Aufgabe richtig lösen. Ich konnte die Aufgabe nicht komplett lösen. Ich konnte die Aufgabe nicht lösen. Auf dem Feedback-Bogen kannst du nun den Lerninhalten jeweils einen Smiley zuordnen:, oder. Wie gut bist du? Beobachte dich selbst beim Lernen. Konntest du die Aufgaben des Testes lösen? Auf welche Schwierigkeiten bist du gestoßen? Der Feedback-Bogen hilft dir bei deiner Selbsteinschätzung. Verwende wieder die Smileys, und. Achtung! Die Feedback-Bögen können nicht immer alle Inhalte eines Kapitels abfragen. Sammle die Feedback-Bögen in deinem Hefter. Hast du dich im Laufe der Zeit verbessern können? 6

8 Arbeitsblatt Teste dich! - (1/5) 1 Wandle in einen gekürzten Bruch bzw. in eine Dezimalzahl um. a) 0,24 = ; 0,08 = ; 0,85 = ; 0,777 = 1 b) = 3 13 ; = ; = ; = 25 2 Wandle die Brüche bzw. die in Prozentsätze um. 3 1 a) = b) = 5 c) 4 1 = 2 d) 0,08 = e) 0,25 = f) 0,55 = 3 Multipliziere jeweils mit 10 und mit 100. a) 1,652 b) 0,951 c) 0,044 d) 15,6 4 Berechne die fehlende Zahl. a) 7,45 = 7450 = b) 100 = 450 = c) 9,05 = 90,5 = d) 0, = = e) = 4,56 = f) 100 = 0,58 = fuhren beim Bob-Weltcup-Rennen 4er-Herren in Lake Placid die ersten vier Bobs folgende Zeiten: Name Land 1. Durchgang 2. Durchgang Steven Holcomb USA 1 55,16 s 55,49 s Andre Lange GER 1 54,86 s 55,55 s Alexandr Zoubkov RUS 1 54,70 s 55,24 s Martin Annen SUI 1 54,99 s 55,44 s Die Platzierung ergibt sich aus der Summe der beiden Durchläufe. 7

9 Lösungsblatt Teste dich! - (1/5) 1 Wandle in einen gekürzten Bruch bzw. in eine Dezimalzahl um a) 0,24 = 25 ; 0,08 = 25 ; 0,85 = ; 0,777 = 1000 b) 1 = 0,2 ; 5 3 = 0,75 ; 4 13 = 0,4 ; = 0, Wandle die Brüche bzw. die in Prozentsätze um. a) 3 1 = 75 % b) = 5 20 % c) 4 1 = 50 % 2 d) 0,08 = 8 % e) 0,25 = 25 % f) 0,55 = 55 % 3 Multipliziere jeweils mit 10 und mit 100. a) 1,652 16,52; 165,2 b) 0,951 9,51; 95,1 c) 0,044 0,44; 4,4 d) 15,6 156; Berechne die fehlende Zahl. a) 7,45 = 7450 = 1000 b) 100 = 450 = 4,5 c) 9,05 = 90,5 = 10 d) 0, = = 2,3 e) = 4,56 = 0, f) 100 = 0,58 = 0, fuhren beim Bob-Weltcup-Rennen 4er-Herren in Lake Placid die ersten vier Bobs folgende Zeiten: Name Land 1. Durchgang 2. Durchgang Steven Holcomb USA 1 55,16 s 55,49 s Andre Lange GER 1 54,86 s 55,55 s Alexandr Zoubkov RUS 1 54,70 s 55,24 s Martin Annen SUI 1 54,99 s 55,44 s Die Platzierung ergibt sich aus der Summe der beiden Durchläufe. 1: RUS 1 (109,94 s); 2: GER 1 (110,41 s); 3: SUI 1 (110,43 s); 4: USA 1 (110,65 s) 8

10 Arbeitsblatt Teste dich! - (2/5) 6 Rechne möglichst geschickt im Kopf. a) 0,5 20 0,84 = b) 0,02 6, = c) 0,5 10 5,6 0,2 = d) 0,4 2,5 3,6 10 = e) 2 5,6 0,05 4 0,25 = 7 Ordne der Größe nach. Beginne mit der größten Zahl. 1,023; 1,203; 0,321; 1,032; 2,013; 1,230 8 Berechne schriftlich. Überschlage zunächst das Ergebnis. a) 235, , , ,3 b) 659,21 354,09 32, ,35 9 Auf dem Kassenzettel sind einige Beträge nicht mehr lesbar. 9

11 Lösungsblatt Teste dich! - (2/5) 6 Rechne möglichst geschickt im Kopf. a) 0,5 20 0,84 = 8,4 b) 0,02 6, = 63,2 c) 0,5 10 5,6 0,2 = 5,6 d) 0,4 2,5 3,6 10 = 36 e) 2 5,6 0,05 4 0,25 = 0,56 7 Ordne der Größe nach. Beginne mit der größten Zahl. 1,023; 1,203; 0,321; 1,032; 2,013; 1,230 2,013; 1,230; 1,203; 1,032; 1,023; 0,321 8 Berechne schriftlich. Überschlage zunächst das Ergebnis. a) 235, , , ,3 b) 659,21 354,09 32, ,35 a) 1456,496 b) 77,209 9 Auf dem Kassenzettel sind einige Beträge nicht mehr lesbar. 2,91; Total = 6,55; BAR = 20,55; 6,55 10

12 Arbeitsblatt Teste dich! - (3/5) 10 Setze im Dividenden das Komma so, dass das Ergebnis richtig ist. a) 438 : 12 = 3,65 b) 609 : 7 = 8,7 c) 9876 : 6 = 16,46 d) 5616 : 24 = 0,234 e) 675 : 15 = 0,45 11 Berechne schriftlich. a) 55,28 : 0,8 b) 0,9669 : 0,11 c) 98,76 : 1,2 d) 979,335 : 1,5 e) 14,04 : 0,009 f) 8,97 : 0,002 g) 6,59 : 1,25 12 Die Klasse 6 e fährt mit einem Bus zur Marksburg. Die Buskosten betragen 320,22. Für die Führung auf der Marksburg kommen pro Person nochmals 3 hinzu. Wie viel muss jeder der 27 Schüler bezahlen? 13 Die Klasse 6 a möchte vier Tage auf Langeoog verbringen. Wie viel kostet die Übernachtung mit Vollpension für 27 Schüler? Anzahl der Übernachtungen Preis pro Tag pro Person ,40 ab 4 20,60 11

13 Lösungsblatt Teste dich! - (3/5) 10 Setze im Dividenden das Komma so, dass das Ergebnis richtig ist. a) 43,8 : 12 = 3,65 b) 60,9 : 7 = 8,7 c) 98,76 : 6 = 16,46 d) 5,616 : 24 = 0,234 e) 6,75 : 15 = 0,45 11 Berechne schriftlich. a) 55,28 : 0,8 b) 0,9669 : 0,11 c) 98,76 : 1,2 d) 979,335 : 1,5 e) 14,04 : 0,009 f) 8,97 : 0,002 g) 6,59 : 1,25 a) 69,1 b) 8,79 c) 82,3 d) 652,89 e) 1560 f) 4485 g) 5, Die Klasse 6 e fährt mit einem Bus zur Marksburg. Die Buskosten betragen 320,22. Für die Führung auf der Marksburg kommen pro Person nochmals 3 hinzu. Wie viel muss jeder der 27 Schüler bezahlen? 320,22 : = 14,86 Jeder muss 14,86 zahlen. 13 Die Klasse 6 a möchte vier Tage auf Langeoog verbringen. Wie viel kostet die Übernachtung mit Vollpension für 27 Schüler? Anzahl der Übernachtungen Preis pro Tag pro Person ,40 ab 4 20,60 4 Tage, d.h. 3 Nächte; Die Übernachtungskosten liegen bei ,40 = 1814,40. 12

14 Arbeitsblatt Teste dich! - (4/5) 14 Zeichne einen passenden Zahlenstrahlausschnitt und markiere folgende : 2,3; 2,6; 2,45; 2,525; 2,375; 2,25 15 Stelle die durch die Großbuchstaben markierten Zahlen als und als gemischte Zahlen dar. 16 Löse durch Überschlag. Beim New-York-Marathon (42,195 km) wird die Strecke in Meilen angegeben. Wie viele Meilen müssen die Läufer hinter sich bringen? (1 Meile = 1,609 km) 13

15 Lösungsblatt Teste dich! - (4/5) 14 Zeichne einen passenden Zahlenstrahlausschnitt und markiere folgende : 2,3; 2,6; 2,45; 2,525; 2,375; 2,25 15 Stelle die durch die Großbuchstaben markierten Zahlen als und als gemischte Zahlen dar. A = 26,4 = B = 26,6 = C = 26,8 = D = 26,44 = E = 26,46 = F = 26,49 = G = 26,5 = Löse durch Überschlag. Beim New-York-Marathon (42,195 km) wird die Strecke in Meilen angegeben. Wie viele Meilen müssen die Läufer hinter sich bringen? (1 Meile = 1,609 km) 42 : 1,6 = 26,25 Die Läufer müssen ca. 26 Meilen zurücklegen. 14

16 Arbeitsblatt Teste dich! - (5/5) 17 Wie lautet die fehlende Zahl? a) 90,5 + = 101,652 = b) 10,802 = 4,003 = c) 0,128 = 2,05 = d) 7,5 + = 12,3 = 18 Trage die fehlenden Größen der Rechtecke in die Tabelle ein. Länge Breite Umfang Flächeninhalt 1,2 cm 3,4 cm 2,5 cm 13 cm 2 1,4 km 8,7 km 2,9 mm 1,2 mm 1,9 cm 7,9 mm 19 Rechenrätsel a) Dividiere 14,25 durch die Summe aus 1,15 und 3,6. b) Addiere zum Produkt aus 5,6 und 1,3 die Differenz der beiden Zahlen. c) Multipliziere die Summe aus 2,5 und 5,1 mit der Zahl 0,6. d) Subtrahiere den Quotienten aus 21,552 und 1,2 von 22,4. e) Dividiere die Differenz der Zahlen 18,3 und 6,1 durch ihre Summe. 15

17 Lösungsblatt Teste dich! - (5/5) 17 Wie lautet die fehlende Zahl? a) 90,5 + = 101,652 = 11,152 b) 10,802 = 4,003 = 6,799 c) 0,128 = 2,05 = 2,178 d) 7,5 + = 12,3 = 4,8 18 Trage die fehlenden Größen der Rechtecke in die Tabelle ein. Länge Breite Umfang Flächeninhalt 1,2 cm 0,5 cm 3,4 cm 0,6 cm 2 5,2 cm 2,5 cm 15,4 cm 13 cm 2 2,95 km 1,4 km 8,7 km 4,13 km 2 2,9 mm 1,2 mm 8,2 mm 3,48 mm 2 1,9 cm 7,9 mm 53,8 mm 150,1 mm 2 19 Rechenrätsel a) Dividiere 14,25 durch die Summe aus 1,15 und 3,6. 14,25 : (1,15 + 3,6) = 3 b) Addiere zum Produkt aus 5,6 und 1,3 die Differenz der beiden Zahlen. 5,6 1,3 + 5,6 1,3 = 11,58 c) Multipliziere die Summe aus 2,5 und 5,1 mit der Zahl 0,6. (2,5 + 5,1) 0,6 = 4,56 d) Subtrahiere den Quotienten aus 21,552 und 1,2 von 22,4. 22,4 21,552 : 1,2 = 4,44 e) Dividiere die Differenz der Zahlen 18,3 und 6,1 durch ihre Summe. (18,3 6,1) : (18,3 + 6,1) = 0,5 16

18 1 Zahl und Zahlbereiche 1.7 Arbeitsblätter in zwei Niveaustufen Alle Arbeitsblätter liegen in zwei Niveaustufen vor: Niveau 2 zielt auf das Grundniveau, Niveau 1 stellt ein Differenzierungsangebot für schwächere Schülerinnen und Schüler dar. Die Niveaustufe 1 bietet gleiche Inhalte und ähnliche Aufgaben wie Niveaustufe 2, verwendet aber einfacheres Zahlenmaterial und gibt zusätzlich Hilfestellungen. Beide Arbeitsblätter können parallel im Unterricht eingesetzt werden. Inhalt: Brüche in umwandeln Brüche, und Prozentsätze vergleichen und ordnen im Kopf addieren im Kopf subtrahieren Schriftliche Addition und Subtraktion von Einkaufen Einfache Multiplikation und Division von Multiplikation von im Kopf Kreuzzahlrätsel zur Multiplikation von Dividieren im Kopf Terme und Vorrangregeln am Zahlenstrahl ablesen und ergänzen Aufgaben mit Worten X X X X X X X X X X X X X X

19

20 Arbeitsblatt Brüche in umwandeln (Niveau 1) 1 Wandle die Brüche in um. 8 7 a) = b) = c) d) g) = f) 1 = e) = 5 h) = 10 i) 3 10 = 4 1 = 4 1 = 2 Wandle die Brüche durch Division in um. 87 a) = b) = c) = 4 5 d) = e) = 4 8 f) 20 = 3 19

21 Lösungsblatt Brüche in umwandeln (Niveau 1) 1 Wandle die Brüche in um. a) 8 = 2 b) 4 7 = 3,5 c) 2 10 = 2, d) = 0,5 e) = ,1 f) = 0, g) = 5 0,2 h) = 0,7 10 i) = 0, Wandle die Brüche durch Division in um. 87 a) = b) = 3,25 c) = 2,4 4 5 d) 55 = 13,75 e) 4 17 = 2,125 8 f) 20 = 6,6 3 20

22 Arbeitsblatt Brüche in umwandeln (Niveau 2) 1 Wandle die Brüche in um. 2 a) = 3 5 b) = 4 c) 3 23 d) = 8 e) = 20 f) g) 7 = = = 8 h) = 15 i) 4000 = 2 Wandle die Brüche durch Division in um a) = 8 b) = 6 c) = 33 d) = 3 e) = 16 f) = 6 21

23 Arbeitsblatt Brüche in umwandeln (Niveau 2) 1 Wandle die Brüche in um. 2 a) = 3 5 b) = 4 c) 3 23 d) = 8 e) = 20 f) g) 7 = = = 8 h) = 15 i) 4000 = 2 Wandle die Brüche durch Division in um a) = 8 b) = 6 c) = 33 d) = 3 e) = 16 f) = 6 22

24 Arbeitsblatt Brüche, und Prozentsätze (Niveau 2) 1 Ergänze jeweils die passende Prozent- bzw. Dezimalzahl. 10 % 25 % 75 % 0,2 0,5 1 2 In einem Fernsehquiz treten drei Schülerinnen und Schüler gegeneinander an. Nils konnte 21 der 25 Fragen beantworten, Amelie wusste 88 % der Antworten und Lukas hat vier Fünftel der Fragen richtig beantwortet. Wer hat das Quiz gewonnen? 3 Ordne die Brüche und den Prozentsätzen zu. Setzt man die Buchstaben in die richtige Reihenfolge, ergeben sich Lösungswörter. 0,04 A B T L 0,75 Ä I G 9 25 R 0,25 S C H E 4 % 25 % 75 % 23

25 Lösungsblatt Brüche, und Prozentsätze (Niveau 1) 1 Verbinde die Prozentsätze mit den passenden durch eine Linie. 2 In einem Quiz treten drei Schülerinnen und Schüler gegeneinander an. Erik konnte 18 der 20 Fragen beantworten, Fenja wusste 80 % der Antworten und Hannah hat drei Viertel der Fragen richtig beantwortet. Wer hat das Quiz gewonnen? 18 Erik: = 90 % (18 richtige Antworten) Fenja: 80 % = (16 richtige Antworten) Hannah: = =75 % (15 richtige Antworten) 4 20 Erik hat mit 18 richtigen Antworten das Quiz gewonnen. 3 Ordne die Brüche und den Prozentsätzen zu. Setzt man die Buchstaben in die richtige Reihenfolge, ergeben sich Lösungswörter. 0,1 I 5 B 0,05 A N S Ä U 10 E 1 R T L O 100 % B Ä R 10 % I N S E L 5 % A U T O 24

26 Arbeitsblatt Brüche, und Prozentsätze (Niveau 2) 1 Ergänze jeweils die passende Prozent- bzw. Dezimalzahl. 10 % 25 % 75 % 0,2 0,5 1 2 In einem Fernsehquiz treten drei Schülerinnen und Schüler gegeneinander an. Nils konnte 21 der 25 Fragen beantworten, Amelie wusste 88 % der Antworten und Lukas hat vier Fünftel der Fragen richtig beantwortet. Wer hat das Quiz gewonnen? 3 Ordne die Brüche und den Prozentsätzen zu. Setzt man die Buchstaben in die richtige Reihenfolge, ergeben sich Lösungswörter. 0,04 A B T L 0,75 Ä I G 9 25 R 0,25 S C H E 4 % 25 % 75 % 25

27 Lösungsblatt Brüche, und Prozentsätze (Niveau 2) 1 Ergänze jeweils die passende Prozent- bzw. Dezimalzahl. 10 % 20 % 25 % 50 % 75 % 100 % 0,1 0,2 0,25 0,5 0, In einem Fernsehquiz treten drei Schülerinnen und Schüler gegeneinander an. Nils konnte 21 der 25 Fragen beantworten, Amelie wusste 88 % der Antworten und Lukas hat vier Fünftel der Fragen richtig beantwortet. Wer hat das Quiz gewonnen? 21 Nils: = 84 % (21 richtige Antworten) Amelie: 88 % = (22 richtige Antworten) 25 Lukas: 5 4 = 80 % (20 richtige Antworten) Amelie hat mit 22 richtigen Antworten das Quiz gewonnen. 3 Ordne die Brüche und den Prozentsätzen zu. Setzt man die Buchstaben in die richtige Reihenfolge, ergeben sich Lösungswörter. 0,04 A B T L 0,75 Ä I G 9 25 R 0,25 S C H E 4 % ALGE 25 % TISCH 75 % BÄR 26

28 Arbeitsblatt vergleichen und ordnen (Niveau 1) 1 Setze die richtigen Zeichen ein: <, > oder =. a) 1 0,1 b) 0,9 0,2 c) 0,50 0,5 d) 3 3,00 e) 0,008 0,800 f) 0,4 0,6 g) 2,2 2,25 h) 0,72 0,27 i) 0,004 0,04 2 Setze die richtigen Zeichen ein: <, > oder =. a) ,5 b) 0,6 10 c) 1 4 0,1 7 d) 50 0,5 e) 2, f) 100 1,59 61 g) 6,9 10 h) Markiere alle Zahlen rot, die größer als 0,5 sind ,501 0,59 0,005 0,09 0, ,2 i) 0,555 0,49 0, ,4 4 Vergleiche die. Markiere jeweils die Stelle rot, an der du entscheidest, welche Zahl größer ist. a) 0,08 0,01 b) 0,49 0,79 c) 1,1 5,1 d) 3,515 3,525 e) 0,022 0,031 f) 5,31 0,51 5 Setze geeignete natürliche Zahlen ein. a) 0,2 = 10 < 0,4 < 10 = 1 2 = 0, b) 0,3 = 10 < 0, < 2 = 0,5 < 10 = 0,9 27

29 Lösungsblatt vergleichen und ordnen (Niveau 1) 1 Setze die richtigen Zeichen ein: <, > oder =. a) 1 > 0,1 b) 0,9 > 0,2 c) 0,50 = 0,5 d) 3 = 3,00 e) 0,008 < 0,800 f) 0,4 < 0,6 g) 2,2 < 2,25 h) 0,72 > 0,27 i) 0,004 < 0,04 2 Setze die richtigen Zeichen ein: <, > oder =. a) = 0,5 b) 0,6 > 10 c) 1 4 > 0,1 7 d) 50 < 0,5 e) 2,8 > f) 100 = 1,59 61 g) 6,9 > 10 h) Markiere alle Zahlen rot, die größer als 0,5 sind ,501 0,59 0,005 0,09 0, < 1,2 i) 0,555 > 10 0,49 0, ,4 4 Vergleiche die. Markiere jeweils die Stelle rot, an der du entscheidest, welche Zahl größer ist. a) 0,08 > 0,01 b) 0,49 < 0,79 c) 1,1 < 5,1 d) 3,515 < 3,525 e) 0,022 < 0,031 f) 5,31 > 0,51 5 Setze geeignete natürliche Zahlen ein. a) 0,2 = 10 < 0,4 < 10 = 1 2 = 0, b) 0,3 = 10 < 0, < 2 = 0,5 < 10 = 0,9 28

30 Arbeitsblatt vergleichen und ordnen (Niveau 2) 1 Setze die richtigen Zeichen ein: <, > oder =. a) 0,1 0,01 b) 0,8 0,80 c) 0,123 0,231 d) 0,340 0,3400 e) 0,54 0,45 f) 1,204 1,203 g) 1,17 1,107 h) 9,6209 9,621 i) 1,32 1,321 2 Setze die richtigen Zeichen ein: <, > oder =. a) 1 6 d) ,9 b) 0, ,64 e) 6, c) 1 4 f) ,24 1, g) 1,35 20 h) Markiere alle Zahlen rot, die größer als 0,55 sind ,501 0,5051 0,055 0,550 0, ,11 i) 0,41 0,4999 0, , Vergleiche die. Markiere jeweils die Stelle rot, an der du entscheidest, welche Zahl größer ist. a) 0,750 0,705 b) 0,39 0,41 c) 0,1235 0,1234 d) 12, ,4058 e) 0,0022 0,0002 f) 2,531 2,351 5 Setze geeignete natürliche Zahlen ein. a) 0,2 = 5 < 0,3 < = < 0, 50 b) 0,2 0 > 0,20 = 100 > 0,1 > 0,1 > 0, 29

31 Lösungsblatt vergleichen und ordnen (Niveau 2) 1 Setze die richtigen Zeichen ein: <, > oder =. a) 0,1 > 0,01 b) 0,8 = 0,80 c) 0,123 < 0,231 d) 0,340 = 0,3400 e) 0,54 > 0,45 f) 1,204 > 1,203 g) 1,17 > 1,107 h) 9,6209 < 9,621 i) 1,32 < 1,321 2 Setze die richtigen Zeichen ein: <, > oder =. a) 1 6 d) g) 1,35 < 20 < 0,9 b) 0,220 = < 0,64 e) 6,2 < h) Markiere alle Zahlen rot, die größer als 0,55 sind ,501 0,5051 0,055 0,550 0, c) 1 4 f) > 0,24 = 1,432 4 < 1,11 i) 0,41 > 10 0,4999 0, , Vergleiche die. Markiere jeweils die Stelle rot, an der du entscheidest, welche Zahl größer ist. a) 0,750 > 0,705 b) 0,39 < 0,41 c) 0,1235 > 0,1234 d) 12,4508 < 21,4058 e) 0,0022 > 0,0002 f) 2,531 > 2,351 5 Setze geeignete natürliche Zahlen ein. Lösungen sind zum Teil beispielhaft. a) 0,2 = 5 < 0,3 < = < 0, 50 b) 0,2 0 > 0,20 = 100 > 0,1 > 0,1 > 0, 30

32 Arbeitsblatt im Kopf addieren (Niveau 1) 1 Addiere im Kopf. a) 2 + 0,5 = b) 3 + 1,4 = c) 5,7 + 2 = d) 0,3 + 0,4 = e) 0,2 + 0,8 = f) 1,3 + 5,1 = g) 2,6 + 0,7 = h) 1,4 + 3,9 = 2 Ergänze zu richtig gelösten Aufgaben. a) 3 + = 10 b) + 0,5 = 1 c) 4,6 + = 5 d) + 9,2 = 10 e) 22 + = 25,8 f) + 0,5 = 2,2 3 Ergänze die fehlenden Zahlen, so dass sich regelmäßige Zahlenreihen ergeben. a) 0,2 0,4 0,6 1,4 b) 1,5 3 4,5 10,5 c) 2,4 2,8 3,2 4,8 4 Gib den Überschlag bei den folgenden Rechnungen an. a) 999,99 + 5,003 b) 2,49 + 1,103 Überschlag: Überschlag: c) d) 0, ,612 Überschlag: Überschlag: e) 34, ,86 f) 2000, ,05 Überschlag: Überschlag: 31

33 Lösungsblatt im Kopf addieren (Niveau 1) 1 Addiere im Kopf. a) 2 + 0,5 = 2,5 b) 3 + 1,4 = 4,4 c) 5,7 + 2 = 7,7 d) 0,3 + 0,4 = 0,7 e) 0,2 + 0,8 = 1 f) 1,3 + 5,1 = 6,4 g) 2,6 + 0,7 = 3,3 h) 1,4 + 3,9 = 5,3 2 Ergänze zu richtig gelösten Aufgaben. a) = 10 b) 0,5 + 0,5 = 1 c) 4,6 + 0,4 = 5 d) 0,8 + 9,2 = 10 e) ,8 = 25,8 f) 1,7 + 0,5 = 2,2 3 Ergänze die fehlenden Zahlen, so dass sich regelmäßige Zahlenreihen ergeben. a) 0,2 0,4 0,6 0,8 1 1,2 1,4 1,6 b) 1,5 3 4,5 6 7,5 9 10,5 12 c) 2,4 2,8 3,2 3,6 4 4,4 4,8 5,2 4 Gib den Überschlag bei den folgenden Rechnungen an. a) 999,99 + 5,003 b) 2,49 + 1,103 Überschlag: = 1005 Überschlag: 2,5 + 1,1 = 3,6 (gerundet auf Einer) (gerundet auf Zehntel) c) d) 0, ,612 Überschlag: = Überschlag: 0,1 + 0,6 = 0, (gerundet auf Tausender) (gerundet auf Zehntel) e) 34, ,86 f) 2000, ,05 Überschlag: = 48 Überschlag: = 2128 (gerundet auf Einer) (gerundet auf Einer) 32

34 Arbeitsblatt im Kopf addieren (Niveau 2) 1 Addiere im Kopf. a) 2,5 + 1,2 = b) 0,5 + 8,5 = c) 3,6 + 0,3 = d) 3,6 + 0,4 = e) 0,15 + 0,20 = f) 10,7 + 7,1 = g) 14,8 + 12,2 = h) 14,8 + 12,5 = 2 Ergänze zu richtig gelösten Aufgaben. a) 2,5 + = 5 b) + 4,6 = 9 c) 30,5 + = 37,6 d) + 8,2 = 10 e) 21,3 + = 22,1 f) + 8,2 = 10,8 3 Ergänze die fehlenden Zahlen, so dass sich regelmäßige Zahlenreihen ergeben. a) 1,2 2,4 3,6 8,4 b) 0,3 0,7 1,1 2,7 c) 1,2 1,3 1,5 4 Gib den Überschlag bei den folgenden Rechnungen an. a) 465, ,806 b) 45, ,05 Überschlag: Überschlag: c) 6704, ,075 d) 3,75 + 0,97 Überschlag: Überschlag: e) 34, ,07 + 5,002 f) 6471, ,5 Überschlag: Überschlag: 33

35 Lösungsblatt im Kopf addieren (Niveau 2) 1 Addiere im Kopf. a) 2,5 + 1,2 = 3,7 b) 0,5 + 8,5 = 9 c) 3,6 + 0,3 = 3,9 d) 3,6 + 0,4 = 4 e) 0,15 + 0,20 = 0,35 f) 10,7 + 7,1 = 17,8 g) 14,8 + 12,2 = 27 h) 14,8 + 12,5 = 27,3 2 Ergänze zu richtig gelösten Aufgaben. a) 2,5 + 2,5 = 5 b) 4,4 + 4,6 = 9 c) 30,5 + 7,1 = 37,6 d) 1,8 + 8,2 = 10 e) 21,3 + 0,8 = 22,1 f) 2,6 + 8,2 = 10,8 3 Ergänze die fehlenden Zahlen, so dass sich regelmäßige Zahlenreihen ergeben. a) 1,2 2,4 3,6 4,8 6 7,2 8,4 9,6 b) 0,3 0,7 1,1 1,5 1,9 2,3 2,7 3,1 c) 1,2 1,3 1,5 1,8 2,2 2,7 3,3 4,0 4 Gib den Überschlag bei den folgenden Rechnungen an. a) 465, ,806 b) 45, ,05 Überschlag: = 481 Überschlag: = 408 (gerundet auf Einer) (gerundet auf Einer) c) 6704, ,075 d) 3,75 + 0,97 Überschlag: = 6730 Überschlag: 3,8 + 1 = 4,8 (gerundet auf Zehner) (gerundet auf Zehntel) e) 34, ,07 + 5,002 f) 6471, ,5 Überschlag: 34,1 + 12,1 + 5 = 51,2 Überschlag: = 6560 (gerundet auf Zehntel) (gerundet auf Zehner) 34

36 Arbeitsblatt im Kopf subtrahieren (Niveau 1) 1 Subtrahiere im Kopf. a) 5,3 2 = b) 4 0,5 = c) 1,2 0,2 = d) 0,9 0,7 = e) 1,5 0,1 = f) 2,3 1,3 = g) 4,9 2,5 = h) 1,1 0,2 = 2 Ergänze zu richtig gelösten Aufgaben. a) 2,5 = 1,5 b) 0,5 = 1 c) 12,3 = 10,3 d) 0,6 = 3 e) 5,6 = 4 f) 0,1 = 0,9 3 Ergänze die fehlenden Zahlen, so dass sich regelmäßige Zahlenreihen ergeben. a) 26,9 24,9 22,9 14,9 b) 4,0 3,5 3,0 1,0 c) 2,4 2,2 2,0 1,2 4 Gib den Überschlag bei den folgenden Rechnungen an. a) 99,99 19,89 b) 8,1 5,9 Überschlag: Überschlag: c) 850,12 49,88 d) 1,097 0,1 Überschlag: Überschlag: e) 39,67 11,49 f) 36 0, Überschlag: Überschlag: 35

37 Lösungsblatt im Kopf subtrahieren (Niveau 1) 1 Subtrahiere im Kopf. a) 5,3 2 = 3,3 b) 4 0,5 = 3,5 c) 1,2 0,2 = 1 d) 0,9 0,7 = 0,2 e) 1,5 0,1 = 1,4 f) 2,3 1,3 = 1 g) 4,9 2,5 = 2,4 h) 1,1 0,2 = 0,9 2 Ergänze zu richtig gelösten Aufgaben. a) 2,5 1 = 1,5 b) 1,5 0,5 = 1 c) 12,3 2 = 10,3 d) 3,6 0,6 = 3 e) 5,6 1,6 = 4 f) 1 0,1 = 0,9 3 Ergänze die fehlenden Zahlen, so dass sich regelmäßige Zahlenreihen ergeben. a) 26,9 24,9 22,9 20,9 18,9 16,9 14,9 12,9 b) 4,0 3,5 3,0 2,5 2 1,5 1,0 0,5 c) 2,4 2,2 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 4 Gib den Überschlag bei den folgenden Rechnungen an. a) 99,99 19,89 b) 8,1 5,9 Überschlag: = 80 Überschlag: 8 6 = 2 (gerundet auf Einer bzw. Zehner) (gerundet auf Einer) c) 850,12 49,88 d) 1,097 0,1 Überschlag: = 800 Überschlag: 1,1 0,1 = 1 (gerundet auf Einer bzw. Zehner) (gerundet auf Zehntel) e) 39,67 11,49 f) 36 0, Überschlag: = 30 Überschlag: 36 0 = 36 (gerundet auf Zehner) (gerundet auf Einer) 36

38 Arbeitsblatt im Kopf subtrahieren (Niveau 2) 1 Subtrahiere im Kopf. a) 4,3 0,2 = b) 1,5 0,5 = c) 2,8 0,8 = d) 2,8 0,9 = e) 0,2 0,1 = f) 10,7 7,1 = g) 65,4 3,2 = h) 5,7 4,8 = 2 Ergänze zu richtig gelösten Aufgaben. a) 8,3 = 4 b) 3,7 = 7,0 c) 28,0 = 25,2 d) 8,2 = 10 e) 99,9 = 97,1 f) 0,2 = 0,4 3 Ergänze die fehlenden Zahlen, so dass sich regelmäßige Zahlenreihen ergeben. a) 18,0 17,2 16,4 13,2 b) 20,5 19,4 18,3 13,9 c) 1,2 1,15 1,1 4 Gib den Überschlag bei den folgenden Rechnungen an. a) 895,78 202,5 b) 255,9 24,8 Überschlag: Überschlag: c) 847,88 84,788 d) 2100,74 857,88 Überschlag: Überschlag: e) 278,88 199,99 49,99 f) 24,07 3,28 14,65 Überschlag: Überschlag: 37

39 Lösungsblatt im Kopf subtrahieren (Niveau 2) 1 Subtrahiere im Kopf. a) 4,3 0,2 = 4,1 b) 1,5 0,5 = 1 c) 2,8 0,8 = 2 d) 2,8 0,9 = 1,9 e) 0,2 0,1 = 0,1 f) 10,7 7,1 = 3,6 g) 65,4 3,2 = 62,2 h) 5,7 4,8 = 0,9 2 Ergänze zu richtig gelösten Aufgaben. a) 8,3 4,3 = 4 b) 10,7 3,7 = 7,0 c) 28,0 2,8 = 25,2 d) 18,2 8,2 = 10 e) 99,9 2,8 = 97,1 f) 0,6 0,2 = 0,4 3 Ergänze die fehlenden Zahlen, so dass sich regelmäßige Zahlenreihen ergeben. a) 18,0 17,2 16,4 15,6 14,8 14,0 13,2 12,4 b) 20,5 19,4 18,3 17,2 16, ,9 12,8 c) 1,2 1,15 1,1 1,05 1 0,95 0,9 0,85 4 Gib den Überschlag bei den folgenden Rechnungen an. a) 895,78 202,5 b) 255,9 24,8 Überschlag: = 693 Überschlag: = 231 (gerundet auf Einer) (gerundet auf Einer) c) 847,88 84,788 d) 2100,74 857,88 Überschlag: = 763 Überschlag: = 1240 (gerundet auf Einer) (gerundet auf Zehner) e) 278,88 199,99 49,99 f) 24,07 3,28 14,65 Überschlag: = 30 Überschlag: = 6 (gerundet auf Zehner) (gerundet auf Einer) 38

40 Arbeitsblatt Schriftliche Addition und Subtraktion von (Niveau 1) 1 Ergänze die fehlenden Ziffern. Überprüfe dein Ergebnis durch einen Überschlag. 2 Subtrahiere schriftlich. Addiere zur Kontrolle alle Ergebnisse. Der Wert der Summe ist eine Zahl, in der nur gleiche Ziffern vorkommen. a) 0,4674 0,2222 0,1111 b) 7,7777 6,2034 1,3231 c) 9,9989 1, d) 7,6559 4,1230 1, Löse die Aufgaben schriftlich. Überprüfe dein Ergebnis durch einen Überschlag. a) 82,57 10,14 52,32 b) 12, , ,40 c) 8, ,359 d) 6, ,23 + 0,051 39

41 Lösungsblatt Schriftliche Addition und Subtraktion von (Niveau 1) 1 Ergänze die fehlenden Ziffern. Überprüfe dein Ergebnis durch einen Überschlag. 2 Subtrahiere schriftlich. Addiere zur Kontrolle alle Ergebnisse. Der Wert der Summe ist eine Zahl, in der nur gleiche Ziffern vorkommen. a) 0,4674 0,2222 0,1111 b) 7,7777 6,2034 1,3231 c) 9,9989 1, d) 7,6559 4,1230 1, Löse die Aufgaben schriftlich. Überprüfe dein Ergebnis durch einen Überschlag. a) 82,57 10,14 52,32 b) 12, , ,40 c) 8, ,359 d) 6, ,23 + 0,051 40

42 Arbeitsblatt Schriftliche Addition und Subtraktion von (Niveau 2) 1 Ergänze die fehlenden Ziffern. Überprüfe dein Ergebnis durch einen Überschlag. 2 Subtrahiere schriftlich. Addiere zur Kontrolle alle Ergebnisse. Der Wert der Summe ist eine Zahl, in der nur gleiche Ziffern vorkommen. a) 4,36 0,784 2,6 0,8445 b) 5,4 2,7091 1,34 0,1133 c) 6,3804 4,11 1,6233 0,058 d) 9,706 1,37 0,5897 5, Löse die Aufgaben schriftlich. Überprüfe dein Ergebnis durch einen Überschlag. a) 6,267 0,102 2,1 0,123 b) 1, , ,11 + 1,3 c) 3,047 1,01 0,999 0,005 d) 0, ,37 + 1,5 + 7,39 41

43 Lösungsblatt Schriftliche Addition und Subtraktion von (Niveau 2) 1 Ergänze die fehlenden Ziffern. Überprüfe dein Ergebnis durch einen Überschlag. 2 Subtrahiere schriftlich. Addiere zur Kontrolle alle Ergebnisse. Der Wert der Summe ist eine Zahl, in der nur gleiche Ziffern vorkommen. a) 4,36 0,784 2,6 0,8445 b) 5,4 2,7091 1,34 0,1133 c) 6,3804 4,11 1,6233 0,058 d) 9,706 1,37 0,5897 5, Löse die Aufgaben schriftlich. Überprüfe dein Ergebnis durch einen Überschlag. a) 6,267 0,102 2,1 0,123 b) 1, , ,11 + 1,3 c) 3,047 1,01 0,999 0,005 d) 0, ,37 + 1,5 + 7,39 42

44 Einkaufen (Niveau 1) Arbeitsblatt Preise im Supermarkt Edamer (100 g): 0,59 Frischmilch (1 ): 0,59 Kartoffeln (2,5 kg): 0,65 Fischfilet (400 g): 1,78 Mischbrot (0,5 kg): 0,78 Schokolade (100 g): 0,99 1 Ruth soll einkaufen gehen. Ihr Vater hat ihr einen Einkaufszettel geschrieben. a) Überschlage, wie viel der Einkauf kosten wird. b) Wie viel Geld muss Ruths Vater ihr geben, wenn er ihr nur Scheine mitgeben will? c) Berechne exakt, wie viel der Einkauf kostet. d) Wie viel Geld gibt Ruth ihrem Vater zurück? 2 Karl hilft seiner Mutter bei ihrem Einkauf. 100 g Edamer 5 kg Kartoffeln 400 g Fischfilet 0,5 kg Mischbrot 100 g Schokolade a) Er bekommt einen möglichst kleinen Geldschein mit. Welchen? b) Wie viel kostet der Einkauf? c) Wie viel Rückgeld erhält Karl? 3 Stelle die Beträge mit möglichst wenigen Scheinen und Münzen zusammen. Betrag -Scheine -Münzen ct-münzen in , ,60 64, ct ct 43

45 Lösungsblatt Einkaufen (Niveau 1) Preise im Supermarkt Edamer (100 g): 0,59 Frischmilch (1 ): 0,59 Kartoffeln (2,5 kg): 0,65 Fischfilet (400 g): 1,78 Mischbrot (0,5 kg): 0,78 Schokolade (100 g): 0,99 1 Ruth soll einkaufen gehen. Ihr Vater hat ihr einen Einkaufszettel geschrieben. a) Überschlage, wie viel der Einkauf kosten wird. rund 9 b) Wie viel Geld muss Ruths Vater ihr geben, wenn er ihr nur Scheine mitgeben will? Er muss ihr einen 10 -Schein mitgeben. c) Berechne exakt, wie viel der Einkauf kostet. Der Einkauf kostet 8,09. d) Wie viel Geld gibt Ruth ihrem Vater zurück? Ruth gibt ihm 1,91 zurück. 2 Karl hilft seiner Mutter bei ihrem Einkauf. 100 g Edamer 5 kg Kartoffeln 400 g Fischfilet 0,5 kg Mischbrot 100 g Schokolade zu c) 2 0,99 = 1,98 3 0,59 = 1,77 1 0,78 = 0,78 2 1,78 = 3,56 a) Er bekommt einen möglichst kleinen Geldschein mit. Welchen? Summe: 8, Schein b) Wie viel kostet der Einkauf? 5,44 c) Wie viel Rückgeld erhält Karl? 4,56 3 Stelle die Beträge mit möglichst wenigen Scheinen und Münzen zusammen. Betrag -Scheine -Münzen ct-münzen in , , , ct ct

46 Einkaufen (Niveau 2) Arbeitsblatt Preise im Supermarkt Edamer (100 g): 0,59 Margarine (250 g): 0,75 Frischmilch (1 ): 0,59 Kartoffeln (2,5 kg): 0,65 Fischfilet (400 g): 1,78 Mischbrot (0,5 kg): 0,78 Schwarzbrot (500 g): 0,95 Schokolade (100 g): 0,99 1 Lukas soll einkaufen gehen. Sein Vater hat ihm einen Einkaufszettel geschrieben. a) Überschlage, wie viel der Einkauf kosten wird. b) Wie viel Geld muss Lukas Vater ihm geben, wenn er ihm nur Scheine mitgeben will? c) Berechne exakt, wie viel der Einkauf kostet. d) Wie viel Geld gibt Lukas seinem Vater zurück? 2 Sabine hilft ihren Großeltern bei ihrem Wocheneinkauf. 1,5 kg Schwarzbrot 750 g Mischbrot 400 g Edamer 750 g Margarine 7,5 kg Kartoffeln 800 g Fischfilet a) Sie geben ihr einen möglichst kleinen Geldschein mit. Welchen? b) Wie viel kostet der Einkauf? c) Wie viel Rückgeld erhält Sabine? 3 Stelle die Beträge mit möglichst wenigen Scheinen und Münzen zusammen. Betrag -Scheine -Münzen ct-münzen in ,35 32,36 199, ct 45

47 Lösungsblatt Einkaufen (Niveau 2) Preise im Supermarkt Edamer (100 g): 0,59 Margarine (250 g): 0,75 Frischmilch (1 ): 0,59 Kartoffeln (2,5 kg): 0,65 Fischfilet (400 g): 1,78 Mischbrot (0,5 kg): 0,78 Schwarzbrot (500 g): 0,95 Schokolade (100 g): 0,99 1 Lukas soll einkaufen gehen. Sein Vater hat ihm einen Einkaufszettel geschrieben. a) Überschlage, wie viel der Einkauf kosten wird. rund 13 b) Wie viel Geld muss Lukas Vater ihm geben, wenn er ihm nur Scheine mitgeben will? Er muss ihm einen 10 - und einen 5 -Schein, also 15, mitgeben. c) Berechne exakt, wie viel der Einkauf kostet. Der Einkauf kostet 12,21. d) Wie viel Geld gibt Lukas seinem Vater zurück? Lukas gibt ihm 2,79 zurück. 2 Sabine hilft ihren Großeltern bei ihrem Wocheneinkauf. 1,5 kg Schwarzbrot 750 g Mischbrot 400 g Edamer 750 g Margarine 7,5 kg Kartoffeln 800 g Fischfilet zu c) 2 0,75 = 1,50 4 0,78 = 3,12 3 0,95 = 2,85 3 0,59 = 1,77 3 0,99 = 2,97 Summe: 12,21 a) Sie geben ihr einen möglichst kleinen Geldschein mit. Welchen? 20 -Schein b) Wie viel kostet der Einkauf? 14,14 c) Wie viel Rückgeld erhält Sabine? 5,86 3 Stelle die Beträge mit möglichst wenigen Scheinen und Münzen zusammen. Betrag -Scheine -Münzen ct-münzen in , , , ct

48 Arbeitsblatt Einfache Multiplikation und Division von (Niveau 1) 1 Rechne im Kopf und fülle die Multiplikations- und Divisionstabellen aus. a) b) 0,1 0,01 0,001 0,0001 0, , c) : d) : 0,1 0,01 0,001 0, ,9 2 Berechne im Kopf. a) 5,6 10 = b) 5,6 : 10 = c) 5,6 0,1 = d) 5,6 : 0,1 = e) 0,9 100 = f) 0,9 : 100 = g) 0,9 0,01 = h) 0,9 : 0,01 = 3 Ergänze die Divisionstabellen. a) : b) : ,8 0,2 c) : d) : ,6 0,03 0,96 4 Löse die Aufgaben im Kopf. a) 2,6 : 2 = b) 3,6 : 3 = c) 1,2 : 12 = d) 0,8 : 4 = e) 0,09 : 3 = f) 0,004 : 2 = g) 1,21 : 11 = h) 14,4 : 12 = 47

49 Lösungsblatt Einfache Multiplikation und Division von (Niveau 1) 1 Rechne im Kopf und fülle die Multiplikations- und Divisionstabellen aus. a) b) 0,1 0,01 0,001 0,0001 0, ,5 0,05 0,06 0, ,6 c) : d) : 0,1 0,01 0,001 0, ,8 0,08 0, ,5 0,35 0, Berechne im Kopf. a) 5,6 10 = 56 b) 5,6 : 10 = 0,56 c) 5,6 0,1 = 0,56 d) 5,6 : 0,1 = 56 e) 0,9 100 = 90 f) 0,9 : 100 = 0,009 g) 0,9 0,01 = 0,009 h) 0,9 : 0,01 = 90 3 Ergänze die Divisionstabellen. a) : b) : ,8 2,4 1,2 0,8 0,6 0,2 0,10 0,05 0,04 0,02 c) : d) : ,5 1 0,6 0,2 9,6 4,8 3,2 2,4 1,2 0,03 0,015 0,01 0,006 0,002 0,96 0,48 0,32 0,24 0,12 4 Löse die Aufgaben im Kopf. a) 2,6 : 2 = 1,3 b) 3,6 : 3 = 1,2 c) 1,2 : 12 = 0,1 d) 0,8 : 4 = 0,2 e) 0,09 : 3 = 0,03 f) 0,004 : 2 = 0,002 g) 1,21 : 11 = 0,11 h) 14,4 : 12 = 1,2 48

50 Arbeitsblatt Einfache Multiplikation und Division von (Niveau 2) 1 Rechne im Kopf und fülle die Multiplikations- und Divisionstabellen aus. a) b) 0,1 0,01 0,001 0,0001 2, , c) : d) : 0,1 0,01 0,01 0, , ,8 2 Berechne im Kopf. a) 2, = b) 2,35 : 1000 = c) 0, = d) 0,00026 : 10 = e) 2,69 0,01 = f) 3,502 : 0,1 = g) 0,078 0,00001 = h) 0,02764 : 0,0001 = 3 Ergänze die Divisionstabellen. a) : b) : ,8 0,648 0,84 21,6 c) : d) : ,15 22,8 10,5 1,14 4 Löse die Aufgaben im Kopf. a) 0,32 : 8 = b) 0,045 : 5 = c) 7,2 : 12 = d) 1,26 : 9 = e) 32,4 : 18 = f) 0,0093 : 3 = g) 0,85 : 17 = h) 0,00092 : 4 = 49

51 Lösungsblatt Einfache Multiplikation und Division von (Niveau 2) 1 Rechne im Kopf und fülle die Multiplikations- und Divisionstabellen aus. a) b) 0,1 0,01 0,001 0,0001 2,45 24, ,1 3,61 0,361 0,1368 1,368 13,68 136, ,8 c) : d) : 0,1 0,01 0,01 0, ,7 09,17 0,917 0,0073 0,073 0,73 7, ,5 2,05 0,205 2, Berechne im Kopf. a) 2, = 236,8 b) 2,35 : 1000 = 0,00235 c) 0, = 35,4 d) 0,00026 : 10 = 0, e) 2,69 0,01 = 0,0269 f) 3,502 : 0,1 = 35,02 g) 0,078 0,00001 = 0, h) 0,02764 : 0,0001 = 276,4 3 Ergänze die Divisionstabellen. a) : b) : ,8 8,4 5,6 4,2 2,4 0,648 0,216 0,162 0,108 0,072 0,84 0,42 0,28 0,21 0,12 21,6 7,2 5,4 3,6 2,4 c) : d) : ,15 1,05 0,63 0,45 0,21 22,8 11,4 4,56 3,8 1,9 10,5 3,5 2,1 1,5 0,7 1,14 0,57 0,228 0,19 0,095 4 Löse die Aufgaben im Kopf. a) 0,32 : 8 = 0,04 b) 0,045 : 5 = 0,009 c) 7,2 : 12 = 0,6 d) 1,26 : 9 = 0,14 e) 32,4 : 18 = 1,8 f) 0,0093 : 3 = 0,0031 g) 0,85 : 17 = 0,05 h) 0,00092 : 4 = 0,

52 Arbeitsblatt Multiplikation von im Kopf (Niveau 1) 1 Wähle jeweils eine Zahl aus dem rechten Feld und eine aus dem linken Feld und multipliziere sie im Kopf. Notiere die Aufgaben und die zugehörigen Ergebnisse. 0, ,6 0,01 0,5 5 0,8 1,2 50 0, ,7 2 0,2 0,04 0, a) = b) = c) = d) = e) = f) = g) = h) = i) = j) = k) = l) = 2 Multipliziere zeilen- und spaltenweise im Kopf. 2 0,5 0, , ,1 0,2 0, ,02 0,7 0,5 0,2 0,1 0, ,8 0,3 2 51

53 Lösungsblatt Multiplikation von im Kopf (Niveau 1) 1 Wähle jeweils eine Zahl aus dem rechten Feld und eine aus dem linken Feld und multipliziere sie im Kopf. Notiere die Aufgaben und die zugehörigen Ergebnisse. 0, ,6 0,01 0,5 5 0,8 1,2 50 0, ,7 2 0,2 0,04 0, a) individuell = b) = c) = d) = e) = f) = g) = h) = i) = j) = k) = l) = 2 Multipliziere zeilen- und spaltenweise im Kopf. 2 0,5 1 0, ,1 6 0,6 10 0,1 1 0,2 0,5 0,1 0,2 0,3 6 0,5 0, ,02 2 0,7 0,5 0,35 0,2 0,1 0,02 0, ,2 5 0,8 4 0,3 2 0,6 12 0,2 3,5 0,4 0,06 0,2 52

54 Arbeitsblatt Multiplikation von im Kopf (Niveau 2) 1 Wähle jeweils eine Zahl aus dem rechten Feld und eine aus dem linken Feld und multipliziere sie im Kopf. Notiere die Aufgaben und die zugehörigen Ergebnisse. 0,25 3 0, ,04 0,4 0,12 0,2 30 2,5 45 4,5 0, ,03 1,2 0, a) = b) = c) = d) = e) = f) = g) = h) = i) = j) = k) = l) = 2 Multipliziere zeilen- und spaltenweise im Kopf. 2 0,4 0,8 5 1,5 4 0,2 1,5 10 0,12 0,2 0,4 2,1 0,6 0,9 1,6 1,2 1,2 7 1,3 1,3 0,8 1,1 1,3 53

55 Lösungsblatt Multiplikation von im Kopf (Niveau 2) 1 Wähle jeweils eine Zahl aus dem rechten Feld und eine aus dem linken Feld und multipliziere sie im Kopf. Notiere die Aufgaben und die zugehörigen Ergebnisse. 0,25 3 0, ,04 0,4 0,12 0,2 30 2,5 45 4,5 0, ,03 1,2 0, a) individuell = b) = c) = d) = e) = f) = g) = h) = i) = j) = k) = l) = 2 Multipliziere zeilen- und spaltenweise im Kopf. 2 0,4 0,8 0, , ,2 1,5 0,3 10 0,12 1,2 0,2 0,4 0,08 0,4 0,6 8 0,6 0,3 1,6 2,1 0,6 1,26 0,9 1,6 1,44 1,2 1,2 1,44 7 1,3 9,1 1,3 0,8 1,04 1,1 1,3 1,43 14,7 0,78 1,17 1,28 1,32 1,56 54

56 Arbeitsblatt Kreuzzahlrätsel zur Multiplikation von (Niveau 1) Trage die Ergebnisse der Aufgaben Stelle für Stelle in das Zahlenschema ein. Beachte: Das Komma hat auch ein Feld! wagerecht: 1 0,4 0,5 3 0, senkrecht: 1 2 0,3 2 2, wagerecht: 1 0, ,1 senkrecht: 1 0, , wagerecht: 1 6, ,1 4 25,2 0,2 senkrecht: 1 2, ,48 0, ,

57 Lösungsblatt Kreuzzahlrätsel zur Multiplikation von (Niveau 1) Trage die Ergebnisse der Aufgaben Stelle für Stelle in das Zahlenschema ein. Beachte: Das Komma hat auch ein Feld! 1 0, 2 2 wagerecht: 1 0,4 0,5 3 0,33 200, 1 senkrecht: 1 2 0,3 2 2, , 8,, 5, 4 wagerecht: 1 0, ,1 senkrecht: 1 0, , , 2 8 wagerecht: 1 6, ,1 4 25,2 0,2 7, 3, 1 2 senkrecht: 1 2, ,48 0, ,05 4 5,

58 Arbeitsblatt Kreuzzahlrätsel zur Multiplikation von (Niveau 2) Trage die Ergebnisse der Aufgaben Stelle für Stelle in das Zahlenschema ein. Beachte: Das Komma hat auch ein Feld! wagerecht: 1 1,52 3,6 5 1,6 1, ,04 8 0, ,2 0, ,25 410, senkrecht: 1 2,09 2,5 2 12,0 3,5 3 0, ,0 4 38,25 6,4 7 13,5 0,6 10 0,8 102,5 wagerecht: 1 0, , ,3 5 0, , ,2 6 5 senkrecht: , , ,

59 Lösungsblatt Kreuzzahlrätsel zur Multiplikation von (Niveau 2) Trage die Ergebnisse der Aufgaben Stelle für Stelle in das Zahlenschema ein. Beachte: Das Komma hat auch ein Feld! 1 5,, , 4 wagerecht: 1 1,52 3,6 5 1,6 1, ,04 8 0, ,2 0, ,25 410, , 8, , , 8 4 6, 3 6 senkrecht: 1 2,09 2,5 2 12,0 3,5 3 0, ,0 4 38,25 6,4 7 13,5 0,6 10 0,8 102,5 wagerecht: 1 0, , ,3 5 0, , ,2 6 5, 5, 1 8, 1, senkrecht: , , , , 4 58

60 Arbeitsblatt Dividieren im Kopf (Niveau 1) 1 Rechne im Kopf und fülle die Divisionstabellen aus. a) : ,1 0,01 b) : 2 0,2 0,02 0, ,7 0,6 c) : 5 0,5 0,05 0,005 d) : 4 0,4 0,04 0, ,1 0,12 e) : 0,3 0,03 0,003 9 f) : 0,6 0,06 0, ,09 0,24 2 Berechne die Aufgaben im Kopf. Wenn du in der Tabelle unten alle Felder ausmalst, in denen eine der 14 Lösungen steht, so erhältst du ein Lösungsmuster. Achtung: Die Lösungszahlen können in der Tabelle mehrfach vorkommen. a) 0,5 : 10 = b) 10 : 0,5 = c) 1,5 : 3 = d) 3 : 1,5 = e) 3 : 0,3 = f) 0,3 : 3 = g) 0,8 : 0,2 = h) 0,08 : 0,2 = i) 0,9 : 0,3 = j) 0,9 : 0,03 = k) 35 : 0,5 = l) 3,5 : 0,5 = m) 0,35 : 0,5 = n) 0,45 : 0,5 = 0,05 0, , , ,8 3 0,01 0,7 0,2 30 0,6 20 0,02 0,9 0, ,8 4 0, ,2 6 0,5 0,8 0,1 8 0,4 0, , ,2 2 0, ,9 59

61 Lösungsblatt Dividieren im Kopf (Niveau 1) 1 Rechne im Kopf und fülle die Divisionstabellen aus. a) : ,1 0,01 b) : 2 0,2 0,02 0, , ,7 0,07 0, ,6 0, c) : 5 0,5 0,05 0,005 d) : 4 0,4 0,04 0, ,1 0,02 0, ,12 0,03 0, e) : 0,3 0,03 0,003 9 f) : 0,6 0,06 0, ,09 0, ,01 0,24 0, ,02 2 Berechne die Aufgaben im Kopf. Wenn du in der Tabelle unten alle Felder ausmalst, in denen eine der 14 Lösungen steht, so erhältst du ein Lösungsmuster. Achtung: Die Lösungszahlen können in der Tabelle mehrfach vorkommen. a) 0,5 : 10 = 0,05 b) 10 : 0,5 = 20 c) 1,5 : 3 = 0,5 d) 3 : 1,5 = 2 e) 3 : 0,3 = 10 f) 0,3 : 3 = 0,1 g) 0,8 : 0,2 = 4 h) 0,08 : 0,2 = 0,4 i) 0,9 : 0,3 = 3 j) 0,9 : 0,03 = 30 k) 35 : 0,5 = 70 l) 3,5 : 0,5 = 7 m) 0,35 : 0,5 = 0,7 n) 0,45 : 0,5 = 0,9 0,05 0, , , ,8 3 0,01 0,7 0,2 30 0,6 20 0,02 0,9 0, ,8 4 0, ,2 6 0,5 0,8 0,1 8 0,4 0, , ,2 2 0, ,9 60

62 Arbeitsblatt Dividieren im Kopf (Niveau 2) 1 Rechne im Kopf und fülle die Divisionstabellen aus. a) : 0,5 0,05 0,005 2,5 b) : 0,3 0,03 0,003 1,3 2,5 0,039 0,25 3,9 c) : 0,4 0,04 0,004 8 d) : 0,7 0,07 0,007 2,1 1,6 0,063 0,16 6,3 e) : 0,12 0,012 0,0012 7,2 f) : 0,15 0,015 0,0015 3,5 14,4 0,0105 0,144 1,05 2 Berechne die Aufgaben im Kopf. Wenn du in der Tabelle unten alle Felder ausmalst, in denen eine der 14 Lösungen steht, so erhältst du ein Lösungsmuster. Achtung: Die Lösungszahlen können in der Tabelle mehrfach vorkommen. a) 0,12 : 4 = b) 0,08 : 0,2 = c) 0,2 : 0,05 = d) 4,9 : 0,07 = e) 0,39 : 0,3 = f) 0,56 : 0,8 = g) 0,51 : 1,7 = h) 7,7 : 0,7 = i) 0,081 : 0,9 = j) 0,96 : 1,6 = k) 1,44 : 1,2 = l) 1,04 : 1,3 = m) 0,095 : 0,19 = n) 0,12 : 2,4 = 0,8 0,01 0,6 0,9 0,09 0,024 0, ,3 11 0,4 2 1,2 1,7 0,5 1,4 0,3 0,01 1,4 0,3 0,77 1,3 70 0,5 0,01 0,4 2 0,5 0,77 0, ,09 0,1 0,3 11,5 0,05 0,1 11 1,7 11,5 0,7 0,1 0,05 1,7 0,8 1 0,03 0,7 0,6 0,024 0,001 1,2 0,9 61

63 Lösungsblatt Dividieren im Kopf (Niveau 2) 1 Rechne im Kopf und fülle die Divisionstabellen aus. a) : 0,5 0,05 0,005 2,5 b) : 0,3 0,03 0,003 1,3 2, ,039 0,13 1,3 13 0,03 0,25 0, ,1 3, c) : 0,4 0,04 0,004 8 d) : 0,7 0,07 0,007 2,1 1, ,2 0,063 0,09 0,9 9 0,03 0,16 0, ,02 6, e) : 0,12 0,012 0,0012 7,2 f) : 0,15 0,015 0,0015 3,5 14, ,0105 0,07 0,7 7 0,003 0,144 1, ,02 1, ,3 2 Berechne die Aufgaben im Kopf. Wenn du in der Tabelle unten alle Felder ausmalst, in denen eine der 14 Lösungen steht, so erhältst du ein Lösungsmuster. Achtung: Die Lösungszahlen können in der Tabelle mehrfach vorkommen. a) 0,12 : 4 = 0,03 b) 0,08 : 0,2 = 0,4 c) 0,2 : 0,05 = 4 d) 4,9 : 0,07 = 70 e) 0,39 : 0,3 = 1,3 f) 0,56 : 0,8 = 0,7 g) 0,51 : 1,7 = 0,3 h) 7,7 : 0,7 = 11 i) 0,081 : 0,9 = 0,09 j) 0,96 : 1,6 = 0,6 k) 1,44 : 1,2 = 1,2 l) 1,04 : 1,3 = 0,8 m) 0,095 : 0,19 = 0,5 n) 0,12 : 2,4 = 0,05 0,8 0,01 0,6 0,9 0,09 0,024 0, ,3 11 0,4 2 1,2 1,7 0,5 1,4 0,3 0,01 1,4 0,3 0,77 1,3 70 0,5 0,01 0,4 2 0,5 0,77 0, ,09 0,1 0,3 11,5 0,05 0,1 11 1,7 11,5 0,7 0,1 0,05 1,7 0,8 1 0,03 0,7 0,6 0,024 0,001 1,2 0,9 62

64 Arbeitsblatt Terme und Vorrangregeln (Niveau 1) 1 Rechne im Kopf. Beachte die Vorrangregeln. a) 8 0,6 : 2 = b) 10 0,5 3 = c) 1,4 + 0,6 2 = d) 4,8 (1 0,2) = e) 22,3 + 1 : 0,5 = f) (1,1 + 2,3) 2 = g) (15,4 3,4) 0,5 = h) 6,4 : 8 0,4 = Unter diesen Zahlen befinden sich die Lösungen: 0,4 2 2,1 2,6 4 5,3 6 6,8 7,7 19,7 24,3 2 Finde die fehlende Zahl. Überprüfe dein Ergebnis. a) 1,3 = 3,9 Probe: = b) 12,5 : = 2,5 Probe: = c) 16,8 = 15 Probe: = d) + 3,4 = 5,6 Probe: = e) 8,4 = 84 Probe: = 3 Ergänze Rechenzeichen, Klammern oder Zahlen, damit die Rechnung stimmt. Hinweis: Nicht immer müssen alle Kästchen ausgefüllt werden. a) 3 1,5 = 4,5 b) 1,4 0,3 = 1,7 c) 6,2 2 = 3,1 d) 23,6 10,2 = 13,4 e) 2 0,5 0,9 = 0,9 f) 1,4 : 2 0,9 : 3 = 1 g) 0,5 0,4 + 1,8 = 1,1 h) 6,8 5 : 0,1 = 18 i) (0,7 + 1,3) = 3 j) ( 0,2 3) 2 = 2 63

65 Lösungsblatt Terme und Vorrangregeln (Niveau 1) 1 Rechne im Kopf. Beachte die Vorrangregeln. a) 8 0,6 : 2 = 7,7 b) 10 0,5 3 = 2 c) 1,4 + 0,6 2 = 2,6 d) 4,8 (1 0,2) = 4 e) 22,3 + 1 : 0,5 = 24,3 f) (1,1 + 2,3) 2 = 6,8 g) (15,4 3,4) 0,5 = 6 h) 6,4 : 8 0,4 = 0,4 Unter diesen Zahlen befinden sich die Lösungen: 0,4 2 2,1 2,6 4 5,3 6 6,8 7,7 19,7 24,3 2 Finde die fehlende Zahl. Überprüfe dein Ergebnis. a) 1,3 = 3,9 Probe: 1,3 3 = 3,9 = 3 b) 12,5 : = 2,5 Probe: 12,5 : 5 = 2,5 = 5 c) 16,8 = 15 Probe: 16,8 1,8 = 15 = 1,8 d) + 3,4 = 5,6 Probe: 2,2 + 3,4 = 5,6 = 2,2 e) 8,4 = 84 Probe: 8,4 10 = 84 = 10 3 Ergänze Rechenzeichen, Klammern oder Zahlen, damit die Rechnung stimmt. Hinweis: Nicht immer müssen alle Kästchen ausgefüllt werden. a) 3 1,5 = 4,5 b) 1,4 + 0,3 = 1,7 c) 6,2 : 2 = 3,1 d) 23,6 10,2 = 13,4 e) 2 0,5 0,9 = 0,9 f) 1,4 : 2 + 0,9 : 3 = 1 g) 0,5 ( 0,4 + 1,8 ) = 1,1 h) ( 6,8 5 ) : 0,1 = 18 i) (0,7 + 1,3) 1,5 = 3 j) (1,6 0,2 3) 2 = 2 64

66 Arbeitsblatt Terme und Vorrangregeln (Niveau 2) 1 Rechne im Kopf. Beachte die Vorrangregeln. a) : 0,4 = b) 40 0,5 13,7 = c) 2,8 + 0,8 0,4 = d) 3,9 (2,8 0,9) = e) 22, ,2 : 0,1 = f) (10,7 + 7,1) 2 = g) (65,4 3,2) 0,5 = h) 5,6 : 0,08 68,5 = Unter diesen Zahlen befinden sich die Lösungen: 1,5 2 3,12 6, ,4 24,345 31,1 35,6 42, Finde die fehlende Zahl. Überprüfe dein Ergebnis. a) 7,4 = 169,46 Probe: = b) 21,44 : = 6,7 Probe: = c) 65,4 = 32,45 Probe: = d) + 15,67 = 23,3 Probe: = e) 2,5 = 24,5 Probe: = 3 Ergänze Rechenzeichen, Klammern oder Zahlen, damit die Rechnung stimmt. Hinweis: Nicht immer müssen alle Kästchen ausgefüllt werden. a) 5,2 6,6 = 34,32 b) 1,2 0,9 = 2,1 c) 0,228 0,012 = 19 d) 83,67 20,27 = 63,4 e) 0,5 0,6 0,7 = 0,21 f) 4,5 : 9 3,6 : 4 = 1,4 g) 0,9 0,8 + 0,58 : 0,65 = 2 h) (0,72 : 1,2 + 5,6 : 0,8) ( 0,4 3) = 1,52 65

67 Lösungsblatt Terme und Vorrangregeln (Niveau 2) 1 Rechne im Kopf. Beachte die Vorrangregeln. a) : 0,4 = 12 b) 40 0,5 13,7 = 6,3 c) 2,8 + 0,8 0,4 = 3,12 d) 3,9 (2,8 0,9) = 2 e) 22, ,2 : 0,1 = 24,345 f) (10,7 + 7,1) 2 = 35,6 g) (65,4 3,2) 0,5 = 31,1 h) 5,6 : 0,08 68,5 = 1,5 Unter diesen Zahlen befinden sich die Lösungen: 1,5 2 3,12 6, ,4 24,345 31,1 35,6 42, Finde die fehlende Zahl. Überprüfe dein Ergebnis. a) 7,4 = 169,46 Probe: 7,4 22,9 = 169,46 = 22,9 b) 21,44 : = 6,7 Probe: 21,44 : 3,2 = 6,7 = 3,2 c) 65,4 = 32,45 Probe: 65,4 32,95 = 32,45 = 32,95 d) + 15,67 = 23,3 Probe: 7, ,67 = 23,3 = 7,63 e) 2,5 = 24,5 Probe: 2,5 9,8 = 24,5 = 9,8 3 Ergänze Rechenzeichen, Klammern oder Zahlen, damit die Rechnung stimmt. Hinweis: Nicht immer müssen alle Kästchen ausgefüllt werden. a) 5,2 6,6 = 34,32 b) 1,2 + 0,9 = 2,1 c) 0,228 : 0,012 = 19 d) 83,67 20,27 = 63,4 e) 0,5 0,6 0,7 = 0,21 f) 4,5 : 9 + 3,6 : 4 = 1,4 g) ( 0,9 0,8 + 0,58 ) : 0,65 = 2 h) (0,72 : 1,2 + 5,6 : 0,8) (1,4 0,4 3) = 1,52 66

68 Arbeitsblatt am Zahlenstrahl ablesen und ergänzen (Niveau 1) 1 Lies die markierten Zahlen ab. Achte dabei auf die Einteilung des Zahlenstrahls. a) b) A = B = C = A = B = C = c) A = B = C = D = 2 Markiere auf dem Zahlenstrahl folgende Zahlen. a) 0,02 b) 0,06 c) 0,08 d) 0,12 e) 0,15 f) 0,18 g) 0,22 h) 0,23 i) 2,051 j) 2,053 k) 2,055 l) 2,056 m) 2,0585 n) 2,

Themenkreise der Klasse 5

Themenkreise der Klasse 5 Mathematik Lernzielkatalog bzw. Inhalte in der MITTELSTUFE Am Ende der Mittelstufe sollten die Schüler - alle schriftlichen Rechenverfahren beherrschen. - Maßeinheiten umformen und mit ihnen rechnen können.

Mehr

Rationale Zahlen. Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen

Rationale Zahlen. Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen Rationale Zahlen Vergleichen und Ordnen rationaler Zahlen Von zwei rationalen Zahlen ist die die kleinere Zahl, die auf der Zahlengeraden weiter links liegt.. Setze das richtige Zeichen. a) -3 4 b) - -3

Mehr

Berufsreifeprüfung Studienberechtigung. Mathematik. Einstiegsniveau

Berufsreifeprüfung Studienberechtigung. Mathematik. Einstiegsniveau Berufsreifeprüfung Studienberechtigung Mathematik Einstiegsniveau Zusammenstellung von relevanten Unterstufenthemen, die als Einstiegsniveau für BRP /SBP Kurse Mathematik beherrscht werden sollten. /brp

Mehr

Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck.

Bruchzahlen. Zeichne Rechtecke von 3 cm Länge und 2 cm Breite. Dieses Rechteck soll 1 Ganzes (1 G) darstellen. von diesem Rechteck. Bruchzahlen Zeichne Rechtecke von cm Länge und cm Breite. Dieses Rechteck soll Ganzes ( G) darstellen. Hinweis: a.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 b.) Färbe ; ; ; ; ; ; 6 von diesem Rechteck. von diesem Rechteck.

Mehr

Negative Zahlen. Lösung: Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6. Das Dezimalsystem

Negative Zahlen. Lösung: Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6. Das Dezimalsystem Negative Zahlen Negative Zahlen Ordne in einen Zahlenstrahl ein! 7;5; 3; 6 Das Dezimalsystem Zerlege in Stufen! Einer, Zehner, usw. a) 3.185.629 b) 24.045.376 c) 3.010.500.700 Das Dezimalsystem a) 3M 1HT

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

Übertrittsprüfung 2011

Übertrittsprüfung 2011 Departement Bildung, Kultur und Sport Abteilung Volksschule Übertrittsprüfung 2011 Aufgaben Prüfung an die 1. Klasse Sekundarschule / 1. Klasse Bezirksschule Prüfung Name und Vorname der Schülerin / des

Mehr

Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen. Mathematik. Aufgabenheft 1

Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen. Mathematik. Aufgabenheft 1 Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen Mathematik Aufgabenheft 1 Name: Klasse: Herausgeber: Projekt VERA (Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen) Universität Koblenz-Landau Campus Landau Fortstraße

Mehr

Lernziele Matbu. ch 8

Lernziele Matbu. ch 8 Lernziele Matbu. ch 8 Beachte auch den Refernzrahmen des Stellwerk8 www. stellwerk- check. ch LU Priorität Grobziel (aus Mathbu.ch 8) Lernziele Begriffe 2 1 Mit gebrochenen Zahlen operieren: Gebrochene

Mehr

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation

Klasse 9. Zahlenraum Mengen Vergleiche. Addition. Subtraktion. Multiplikation Klasse 9 Maximalplan Kurs A Minimalplan Kurs B Zahlenbereich bis 10.000/100.000 (B) und 1.000.000 (A) - Grundrechenarten Bis 1.000.000 erarbeiten; Zahlenhaus, Stellentafel, Zahlenhaus, Stellentafel, Grundrechnen

Mehr

Aufgabensammlung Bruchrechnen

Aufgabensammlung Bruchrechnen Aufgabensammlung Bruchrechnen Inhaltsverzeichnis Bruchrechnung. Kürzen und Erweitern.................................. 4. Addition von Brüchen................................... Multiplikation von Brüchen...............................

Mehr

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:...

II* III* IV* Niveau das kann ich das kann er/sie. Mein Bericht, Kommentar (Einsatz, Schwierigkeiten, Fortschritte, Zusammenarbeit) Name:... Datum:... Titel MB 7 LU Nr nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB V* Mit Kopf, Hand und Taschenrechner MB 7 LU 3 nhaltliche Allg. Buch Arbeitsheft AB einfache Rechnungen im Kopf lösen und den TR sinnvoll einsetzen

Mehr

Curriculum Mathematik. Bereich Schulabschluss

Curriculum Mathematik. Bereich Schulabschluss Curriculum Mathematik Bereich Schulabschluss Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über alle Lerneinheiten im Fach Mathematik. Das Fach Mathematik ist in Lernstufen, Kapitel, Lerneinheiten und Übungen

Mehr

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1

Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1 Lerninhalte ALFONS Lernwelt Mathematik 2. Klasse Seite 1 1. Zählen, Mengen erfassen und Zahlen schreiben 1. Mengen erfassen 1 2. Mengen erfassen 2 3. Zähle die Kästchen 4. Zähle die Gegenstände 5. Zähle

Mehr

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben

5. bis 10. Klasse. Textaufgaben. Alle Themen Typische Aufgaben Mathematik 5. bis 10. Klasse 150 Textaufgaben Alle Themen Typische Aufgaben 5. bis 10. Klasse 1.3 Rechnen mit ganzen Zahlen 1 25 Erstelle zu den folgenden Zahlenrätseln zunächst einen Rechenausdruck und

Mehr

Hinweise zu Anforderungen des Faches Mathematik in Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft

Hinweise zu Anforderungen des Faches Mathematik in Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft Berufsbildende Schule 11 der Region Hannover Hinweise zu Anforderungen des Faches Mathematik in Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft Das folgende Material soll Ihnen helfen sich einen Überblick

Mehr

Rechnen mit Brüchen (1) 6

Rechnen mit Brüchen (1) 6 Rechnen mit Brüchen () 6. Erweitern und Kürzen Der Wert eines Bruches ändert sich nicht, wenn entweder Zähler und Nenner mit derselben natürlichen Zahl multipliziert werden: a a m ( a, b, m ) ERWEITERN,

Mehr

Währungseinheiten. Mathematische Textaufgaben, Klasse 3 Bestell-Nr. 350-10 Mildenberger Verlag

Währungseinheiten. Mathematische Textaufgaben, Klasse 3 Bestell-Nr. 350-10 Mildenberger Verlag Währungseinheiten Anzahl der Centmünzen Es gibt sechs verschiedene Centmünzen. Dies sind Münzen zu 1 Cent, Münzen zu 2 Cent, Münzen zu 5 Cent, Münzen zu 10 Cent, Münzen zu 20 Cent und Münzen zu 50 Cent.

Mehr

Mathematische Grundlagen 2. Termrechnen

Mathematische Grundlagen 2. Termrechnen Inhaltsverzeichnis: 2. Termrechnen... 2 2.1. Bedeutung von Termen... 2 2.2. Terme mit Variablen... 4 2.3. Vereinfachen von Termen... 5 2.3.1. Zusammenfassen von gleichartigen Termen... 5 2.3.2. Vereinfachen

Mehr

Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung

Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung Diagnostisches Interview zur Bruchrechnung (1) Tortendiagramm Zeigen Sie der Schülerin/dem Schüler das Tortendiagramm. a) Wie groß ist der Teil B des Kreises? b) Wie groß ist der Teil D des Kreises? (2)

Mehr

Zeichen bei Zahlen entschlüsseln

Zeichen bei Zahlen entschlüsseln Zeichen bei Zahlen entschlüsseln In diesem Kapitel... Verwendung des Zahlenstrahls Absolut richtige Bestimmung von absoluten Werten Operationen bei Zahlen mit Vorzeichen: Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren

Mehr

Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse

Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse Langenscheidt Training plus - Mathe Langenscheidt Training plus, Mathe 6. Klasse Bearbeitet von Uwe Fricke 1. Auflage 13. Taschenbuch. ca. 128 S. Paperback ISBN 978 3 68 60073 9 Format (B x L): 17,1 x

Mehr

6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN

6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN 6. KLASSE MATHEMATIK GRUNDWISSEN Thema BRÜCHE Bruchteil - Man teilt das Ganze durch den Nenner und multipliziert das Ergebnis mit dem Zähler von 24 kg = (24 kg : 4) 2 = 6 kg 2 = 12 kg h = von 1 h = (1

Mehr

Teilbarkeit von natürlichen Zahlen

Teilbarkeit von natürlichen Zahlen Teilbarkeit von natürlichen Zahlen Teilbarkeitsregeln: Die Teilbarkeitsregeln beruhen alle darauf, dass man von einer Zahl einen grossen Teil wegschneiden kann, von dem man weiss, dass er sicher durch

Mehr

Meine. Lernziele. für das. 4. Schuljahr

Meine. Lernziele. für das. 4. Schuljahr Meine Lernziele für das 4. Schuljahr Was ich alles kann! Name, Klasse & Datum: Mathematik Ich kann die Zahlen bis 1 000 000 vergleichen und runden. Ich rechne schnell und sicher im Kopf. Ich kann schriftlich

Mehr

Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8. Lerninhalte Natürliche Zahlen. Lernziele Natürliche Zahlen. Didaktik der Algebra und Gleichungslehre

Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8. Lerninhalte Natürliche Zahlen. Lernziele Natürliche Zahlen. Didaktik der Algebra und Gleichungslehre Didaktik der Algebra und Gleichungslehre Algebra in den Jahrgangsstufen 5 bis 8 Dr. Christian Groß Lehrstuhl Didaktik der Mathematik Universität Augsburg Sommersemester 2008 Vollrath: Algebra in der Sekundarstufe

Mehr

Pangea Ablaufvorschrift

Pangea Ablaufvorschrift Pangea Mathematik-Wettbewerb 2011 Klassenstufe 9 Pangea Ablaufvorschrift Antwortbogen Überprüfung der Anmeldedaten Kennzeichnung (Beispiel) beachten! Prüfung Zur Beantwortung der 25 Fragen hast du 60 Minuten

Mehr

Inhalt. Lösungsstrategien. Zuordnungen und lineare Funktionen. Prozent- und Zinsrechnung. Text- und Sachaufgaben, Zahlenrätsel

Inhalt. Lösungsstrategien. Zuordnungen und lineare Funktionen. Prozent- und Zinsrechnung. Text- und Sachaufgaben, Zahlenrätsel Inhalt A Lösungsstrategien 1 Lösungsstrategien für Text- und Sachaufgaben 6 2 Lösungsstrategie für geometrische Sachaufgaben 11 3 Lösungsstrategie für einfache Gleichungen, lineare Gleichungssysteme und

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hardy Seifert Mathematik üben Klasse 8 Terme und Gleichungen Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Terme

Mehr

Projekt: Winkel im Igelweg

Projekt: Winkel im Igelweg JAHRESARBEITSPLAN denkstark 2 978-3-507-84816-0 Schulwoche Zeitraum Leitidee Projekte und Inhalt denkstark 2 978-3-507-84816-0 Kompetenzen denkstark 2 1-3 3 Wochen Messen Raum und Form Projekt: Winkel

Mehr

Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik

Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik Aufgabenbeispiele/ Schwerpunkte zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung im Fach Mathematik. Bruchrechnung (ohne Taschenrechner!!!) a) Mache gleichnamig! 4 und ; und ; 4 7 b) Berechne! 8 7 8 + 4 9 8 4

Mehr

Wenn Du Deinen Rechner zum ersten Mal einschaltest, verlangt er von Dir einige Angaben. Wähle als Sprache Deutsch.

Wenn Du Deinen Rechner zum ersten Mal einschaltest, verlangt er von Dir einige Angaben. Wähle als Sprache Deutsch. INHALT 1 Dein TI nspire CX CAS kann fast alles... 1 2 Erste Schritte... 1 2.1 Systemeinstellungen vornehmen... 1 2.2 Der Startbildschirm... 2 2.3 Berechnungen... 2 3 Menü b... 3 4 Symbolisches Rechnen...

Mehr

M6 : Übungsaufgaben zur zentralen Klassenarbeit 6 / G8 Januar 2014

M6 : Übungsaufgaben zur zentralen Klassenarbeit 6 / G8 Januar 2014 M6 : Übungsaufgaben zur zentralen Klassenarbeit 6 / G8 Januar 0!!! Gib alle Ergebnisse zur Bruchrechnung gekürzt und gegebenenfalls als gemischte Zahlen an. Rechne ohne Taschenrechner!!! Rechenübungen.

Mehr

Didaktischer Kommentar: Vektorrechnung in der Ebene, Teil 1

Didaktischer Kommentar: Vektorrechnung in der Ebene, Teil 1 Didaktischer Kommentar: Vektorrechnung in der Ebene, Teil 1 Dieser Lernpfad bietet einen Einstieg in die Grundlagen der Vektorrechnung. Durch interaktive Applets, Übungen und Aufgaben mit Lösungen sollen

Mehr

Mit Zehnerzahlen malrechnen oder durch Zehnerzahlen teilen. Den Wert einer Zahl 10 mal so gross machen.

Mit Zehnerzahlen malrechnen oder durch Zehnerzahlen teilen. Den Wert einer Zahl 10 mal so gross machen. F2 Rechnungen verstehen mal durch Verständnisaufbau Mit Zehnerzahlen malrechnen oder durch Zehnerzahlen teilen Den Wert einer Zahl 10 mal so gross machen. Beispiel: Ein Stapel wiegt 1.2kg, 10 solche Stapel

Mehr

Übungsbuch Algebra für Dummies

Übungsbuch Algebra für Dummies ...für Dummies Übungsbuch Algebra für Dummies von Mary Jane Sterling, Alfons Winkelmann 1. Auflage Wiley-VCH Weinheim 2012 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 527 70800 0 Zu Leseprobe

Mehr

M ATHEMATIK Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen. Der Zahlenraum bis 1000 (S. 14 25)

M ATHEMATIK Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen. Der Zahlenraum bis 1000 (S. 14 25) M ATHEMATIK Klasse 3 Stoffverteilungsplan Sachsen Duden Mathematik 3 Lehrplan: Lernziele / Inhalte Der (S. 14 25) Entwickeln von Zahlvorstellungen/Orientieren im Schätzen und zählen, Zählstrategien, Anzahl

Mehr

Brüche. Zuordnungen. Arithmetik/Algebra. 1 Multiplizieren von Brüchen 2 Dividieren von Brüchen 3 Punkt vor Strich. Klammern Üben Anwenden Nachdenken

Brüche. Zuordnungen. Arithmetik/Algebra. 1 Multiplizieren von Brüchen 2 Dividieren von Brüchen 3 Punkt vor Strich. Klammern Üben Anwenden Nachdenken Brüche Schuleigener Lehrplan Mathematik Klasse 7 auf der Basis der Kernlehrpläne Stand August 2009 Zeitraum Prozessbezogene Kompetenzen Inhaltsbezogene Kompetenzen Schnittpunkt 7 5 Doppelstunden Kommunizieren

Mehr

Mathematik. Hauptschulabschlussprüfung 2007. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben 1. Teil. Name: Vorname: Klasse:

Mathematik. Hauptschulabschlussprüfung 2007. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben 1. Teil. Name: Vorname: Klasse: Hauptschulabschlussprüfung 2007 Pflichtaufgaben 1. Teil Mathematik x+3 45 Name: Klasse: Die Aufgabenblätter sind Bestandteil der Prüfungsarbeit und müssen mit deinem Namen versehen werden. Du darfst in

Mehr

Übungsblatt Proportionale Zuordnungen (Einführung) Klasse 7

Übungsblatt Proportionale Zuordnungen (Einführung) Klasse 7 Übungsblatt Proportionale Zuordnungen (Einführung) Klasse 7 Jan möchte Computerkabel kaufen. Er sieht weit und breit keinen Verkäufer. Nur folgendes Diagramm gibt angeblich Auskunft über die Preise bei

Mehr

Rechenbausteine. Training. Herausgegeben von Stephan Hußmann Susanne Prediger Bärbel Barzel Timo Leuders

Rechenbausteine. Training. Herausgegeben von Stephan Hußmann Susanne Prediger Bärbel Barzel Timo Leuders Rechenbausteine Training Herausgegeben von Stephan Hußmann Susanne Prediger Bärbel Barzel Timo Leuders 2 A B C D E F G H I J K L M N O Inhaltsverzeichnis THEMA 1 Zahlen und Rechnungen lesen und darstellen

Mehr

Geld wechseln kann als Visualisierung des Zehnerübergangs dienen. Die Zwischengrössen (CHF 2.-, 5.-, 20.-, 50.-) weglassen.

Geld wechseln kann als Visualisierung des Zehnerübergangs dienen. Die Zwischengrössen (CHF 2.-, 5.-, 20.-, 50.-) weglassen. E2 Rechnungen verstehen plus minus Verständnisaufbau Geld wechseln Geld wechseln kann als Visualisierung des Zehnerübergangs dienen. Die Zwischengrössen (CHF 2.-, 5.-, 20.-, 50.-) weglassen. Ich bezahle

Mehr

Inhaltsübersicht. Jahrgang: 6 Schuljahr: 2015/2016 Halbjahr: 1/2. inhaltsbezogene prozessbezogene Kompetenzen. Halbjahr/1 Zeit (in Wochen)

Inhaltsübersicht. Jahrgang: 6 Schuljahr: 2015/2016 Halbjahr: 1/2. inhaltsbezogene prozessbezogene Kompetenzen. Halbjahr/1 Zeit (in Wochen) Halbjahr/1 Zeit (in Wochen) Inhalte Seite inhaltsbezogene Kompetenzen prozessbezogene Kompetenzen / mögliche Berufsfelder / 1 6 Wochen 1 18.09.15 1. Teilbarkeit 1.1 Noch fit? 1.2 Teiler und Vielfache 1.3

Mehr

Vergleichsarbeit Mathematik. Gesamtschulen, Jahrgang 8, Kurs I. Schuljahr 2005/2006

Vergleichsarbeit Mathematik. Gesamtschulen, Jahrgang 8, Kurs I. Schuljahr 2005/2006 , Jahrgang 8, Kurs I 9. März 006 Unterlagen für die Lehrerinnen und Lehrer Diese Unterlagen enthalten: I II III Allgemeine Hinweise zur Arbeit Aufgabenblätter in den Versionen A und B Lösungsskizzen, Punkteverteilung

Mehr

Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten. Größen und Messen Konstruieren Winkel zeichnen

Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten. Größen und Messen Konstruieren Winkel zeichnen Zeitraum prozessbezogene Kompetenzen inhaltsbezogene Kompetenzen Lambacher Schweizer 5 Seiten Mit symbolischen, formalen und technischen Elementen der Mathematik umgehen Symbolschreib- symbolische und

Mehr

Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte)

Bedeutung des Teilbildungsbereichs ( Grobziele und Inhalte / Treffpunkte) KK/Werkjahr mit Mindeststandards [Druckversion] Leitdeen/Richtziele Stundentafeln Sprache Geometrisches Zeichnen Mensch und Umwelt Gestalten und Musik Sport Individuum und Gemeinschaft Niveaus E P Links

Mehr

Skript und Aufgabensammlung Terme und Gleichungen Mathefritz Verlag Jörg Christmann Nur zum Privaten Gebrauch! Alle Rechte vorbehalten!

Skript und Aufgabensammlung Terme und Gleichungen Mathefritz Verlag Jörg Christmann Nur zum Privaten Gebrauch! Alle Rechte vorbehalten! Mathefritz 5 Terme und Gleichungen Meine Mathe-Seite im Internet kostenlose Matheaufgaben, Skripte, Mathebücher Lernspiele, Lerntipps, Quiz und noch viel mehr http:// www.mathefritz.de Seite 1 Copyright

Mehr

Schulinterne Lehrpläne der Städtischen Realschule Waltrop. im Fach: MATHEMATIK Klasse 7

Schulinterne Lehrpläne der Städtischen Realschule Waltrop. im Fach: MATHEMATIK Klasse 7 1. Rationale Zahlen Vernetzen Geben Ober- und Unterbegriffe an und führen Beispiele und Gegenbeispiele als Beleg an (z.b. Proportionalität, Viereck) Überprüfen bei einem Problem die Möglichkeit mehrerer

Mehr

Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005

Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005 Schulinterne Richtlinien Mathematik auf der Grundlage des Kernlehrplans 2005 Klasse 5 I Natürliche Zahlen 1 Zählen und darstellen 2 Große Zahlen 3 Rechnen mit natürlichen Zahlen 4 Größen messen und schätzen

Mehr

2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen

2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen 2 Lineare Gleichungen mit zwei Variablen Die Klasse 9 c möchte ihr Klassenzimmer mit Postern ausschmücken. Dafür nimmt sie 30, aus der Klassenkasse. In Klasse 7 wurden lineare Gleichungen mit einer Variablen

Mehr

Kapitel 3 Mathematik. Kapitel 3.3. Algebra Gleichungen

Kapitel 3 Mathematik. Kapitel 3.3. Algebra Gleichungen TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Kapitel 3 Mathematik Kapitel 3.3 Algebra Gleichungen Verfasser: Hans-Rudolf Niederberger Elektroingenieur FH/HTL Vordergut 1, 877 Nidfurn 055-654 1 87 Ausgabe: Februar 009

Mehr

Teil A - Einführung und Tipps für Lernbegleiter (Eltern, Pädagogen, Therapeuten, Lehrer)

Teil A - Einführung und Tipps für Lernbegleiter (Eltern, Pädagogen, Therapeuten, Lehrer) Teil A - Einführung und Tipps für Lernbegleiter (Eltern, Pädagogen, Therapeuten, Lehrer) Methode des Konzentrierten Einmaleins-Trainings Teil A Dieses Training baut auf den Teil des Konzentrierten Einmaleins-Kurses

Mehr

Zahlen und Operationen (Klasse 3)

Zahlen und Operationen (Klasse 3) Zahlen und (Klasse 3) LZ überwiegend Zahldarstellungen, Zahlbeziehungen, Zahlvorstellungen verstehen beherrschen In Kontexten rechnen LZ voll Du orientierst Dich sicher im Zahlenraum bis 1000 und kannst

Mehr

a) Welche der beiden Halbgeraden stehen für die Tarife REGENBOGEN und UFO? Begründe. b) Hat Lena recht oder Giuseppe? Begründe.

a) Welche der beiden Halbgeraden stehen für die Tarife REGENBOGEN und UFO? Begründe. b) Hat Lena recht oder Giuseppe? Begründe. 38 3 Lineare Gleichungsssteme mit zwei Variablen Lineare Gleichungsssteme grafisch lösen Beim Tarif REGENBGEN zahle ich für das Telefonieren mit dem Hand zwar einen Grundpreis. Dafür sind aber die Gesprächseinheiten

Mehr

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 3 1. Semester ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 3 1. Semester ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN ARBEITSBLATT 3 RECHNEN MIT GANZEN ZAHLEN Wir wollen nun die Rechengesetze der natürlichen Zahlen auf die Zahlenmenge der ganzen Zahlen erweitern und zwar so, dass sie zu keinem Widerspruch mit bisher geltenden

Mehr

ANHANG. 1.1 Erhebungsbogen. 1.2 Beispiel für Digitalisierung und Zusammenfassung: Bereich III / 4 Nachbearbeitung des Einkaufens

ANHANG. 1.1 Erhebungsbogen. 1.2 Beispiel für Digitalisierung und Zusammenfassung: Bereich III / 4 Nachbearbeitung des Einkaufens ANHANG 1.1 Erhebungsbogen 1.2 Beispiel für Digitalisierung und Zusammenfassung: Bereich III / 4 Nachbearbeitung des Einkaufens 1.3 Gliederung der Website 1.4 Ergebnisse aus den Zugriffsstatistiken 1.5

Mehr

1/6. Zeitraum Lambacher Schweizer 6 Inhaltsbezogene Kompetenzen prozessbezogene Kompetenzen. Methoden / Material

1/6. Zeitraum Lambacher Schweizer 6 Inhaltsbezogene Kompetenzen prozessbezogene Kompetenzen. Methoden / Material Schulinterner Lehrplan Mathematik Klasse 6 Schulbuch (SB): Lambacher Schweizer 6; ISBN 3-12-734461-9 (Einsatz Taschenrechner ab 2. Halbjahr - Casio fx-991 ES) Einsatz der Software Klett-Mathetrainer 6

Mehr

In Tabellen hoch- und runterrechnen

In Tabellen hoch- und runterrechnen Vertiefen 1 In Tabellen hoch- und runterrechnen zu Aufgabe 1 Schulbuch, Seite 240 1 Übersicht durch Tabellen Pia, Till und Merve haben unterschiedliche Tabellen angelegt, um drei Hostels in Barcelona zu

Mehr

Grundwissen Rationale Zahlen

Grundwissen Rationale Zahlen Michael Körner Grundwissen Rationale Zahlen 7.-10. Klasse Bergedorfer Kopiervorlagen Zu diesem Material Rationale Zahlen spielen in der gegenwärtigen und zukünftigen Lebensumwelt Ihrer Schülerinnen und

Mehr

Mathematik-Dossier 8 Rechnen mit Variablen (angepasst an das Lehrmittel Mathematik 1)

Mathematik-Dossier 8 Rechnen mit Variablen (angepasst an das Lehrmittel Mathematik 1) Name: Mathematik-Dossier 8 Rechnen mit Variablen (angepasst an das Lehrmittel Mathematik 1) Inhalt: Terme umformen / Rechenregeln mit Variablen Klammerregeln Verbindung von Operationen verschiedener Stufe

Mehr

Lösung: a) 1093 1100 b) 1093 1090

Lösung: a) 1093 1100 b) 1093 1090 OvTG Guting, Grundwissen Mthemtik 5. Klsse 1. Ntürliche Zhlen Dezimlsystem Mn nennt die Zhlen, die mn zum Zählen verwendet, 10963 = 1 10000+ 0 1000+ 9 100+ 6 10 + 3 1 ntürliche Zhlen. Der Stellenwert der

Mehr

5. Lerntheken. Inhaltsverzeichnis

5. Lerntheken. Inhaltsverzeichnis 5. Lerntheken Inhaltsverzeichnis Allgemeines Seite Übersicht der Lerntheken Seite 3 0 Klassenarbeitsplan Seite Schülerarbeitsplan Seite Lerntheke Seite 3 6 Lerntheke Seite 7 0 Lerntheke 3 Seite 4 Lerntheke

Mehr

Bevor lineare Gleichungen gelöst werden, ein paar wichtige Begriffe, die im Zusammenhang von linearen Gleichungen oft auftauchen.

Bevor lineare Gleichungen gelöst werden, ein paar wichtige Begriffe, die im Zusammenhang von linearen Gleichungen oft auftauchen. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 13.0.010 Lineare Gleichungen Werden zwei Terme durch ein Gleichheitszeichen miteinander verbunden, so entsteht eine Gleichung. Enthält die Gleichung die Variable

Mehr

Repetitionsaufgaben: Lineare Gleichungen

Repetitionsaufgaben: Lineare Gleichungen Kantonale Fachschaft Mathematik Repetitionsaufgaben: Lineare Gleichungen Zusammengestellt von Hannes Ernst, KSR Lernziele: - Lineare Gleichungen von Hand auflösen können. - Lineare Gleichungen mit Parametern

Mehr

Mathematik. Hauptschulabschlussprüfung 2008. Saarland. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben 1. Teil. Name: Vorname: Klasse:

Mathematik. Hauptschulabschlussprüfung 2008. Saarland. Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben 1. Teil. Name: Vorname: Klasse: Hauptschulabschlussprüfung 2008 Schriftliche Prüfung Pflichtaufgaben 1. Teil Mathematik Saarland Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur Name: Vorname: Klasse: Bearbeitungszeit: 45 Minuten

Mehr

Sachaufgaben für die 3. Klasse

Sachaufgaben für die 3. Klasse Sachaufgaben für die 3. Klasse Inhaltsverzeichnis. Im Spielwarengeschäft, Sachaufgaben zum Zusammenzählen und Wegnehmen bis 00, Zeichnung als Lösungshilfe, Rechenfragen zuordnen, 6 Seiten 2. Im Erlebnisbad,

Mehr

3 Berechnungen und Variablen

3 Berechnungen und Variablen 3 Berechnungen und Variablen Du hast Python installiert und weißt, wie man die Python-Shell startet. Jetzt kannst Du etwas damit machen. Wir fangen mit ein paar einfachen Berechnungen an und wenden uns

Mehr

Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6

Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6 Übungsblatt Teiler, Vielfache, Teilbarkeit und Primzahlen Klasse 6 1. Bestimme jeweils die Teilermenge der folgenden Zahlen: a) 62 b) 25 c)71 d) 28 Lösungsbeispiel: T 62 = {...} (Einzelne Elemente der

Mehr

Mit Flex und Flo durch das 1. Schuljahr 1

Mit Flex und Flo durch das 1. Schuljahr 1 Mit Flex und Flo durch das 1. Schuljahr 1 Erhebung der Lernausgangslage* Eingangsdiagnostik (ca. 1 Woche) o Vergleichen und ergänzen, Farben und Formen kennen o Vergleichen o Figur-Grund-Wahrnehmung o

Mehr

Diagnoseaufgaben. egative Zahlen. Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund

Diagnoseaufgaben. egative Zahlen. Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund aufgaben egative Zahlen Ganz In mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW. TU Dortmund 1 Kann ich beschreiben, was das Minus vor einer Zahl bedeutet? a) Erkläre, was die beiden meinen. Welche

Mehr

MatheBlatt (Version 2)

MatheBlatt (Version 2) MatheBlatt (Version 2) Bilder und Formvorlagen für Mathe-Arbeitsblätter / Inhaltsverzeichnis Copyright Hans Zybura Software, 2008. Alle Rechte vorbehalten. Formatvorlagen aus Word-Zeichnen Elementen und

Mehr

DOWNLOAD. Ganze Zahlen 7./8. Klasse: Grundrechenarten. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler

DOWNLOAD. Ganze Zahlen 7./8. Klasse: Grundrechenarten. Mathetraining in 3 Kompetenzstufen. Brigitte Penzenstadler DOWNLOAD Brigitte Penzenstadler 7./8. Klasse: Grundrechenarten Mathetraining in 3 Kompetenzstufen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie in seinen Teilen unterliegt dem deutschen

Mehr

Zahlensysteme. von Christian Bartl

Zahlensysteme. von Christian Bartl von Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Einleitung... 3 2. Umrechnungen... 3 2.1. Dezimalsystem Binärsystem... 3 2.2. Binärsystem Dezimalsystem... 3 2.3. Binärsystem Hexadezimalsystem... 3 2.4.

Mehr

Sachaufgaben auf der Spur

Sachaufgaben auf der Spur Sachaufgaben auf der Spur Lehrgang zur Förderung von Sach- und Textverständnis 60 Arbeitsblätter Lösungsheft von Anne Lenze und Helga Schubert illustriert von Barbara Stachuletz Übersicht Tipps Lerner-Mini

Mehr

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles INHALT 1 Dein kann fast alles... 1 2 Erste Schritte... 1 2.1 Systemeinstellungen vornehmen... 1 2.2 Ein Problem... 1 3 Menü b... 3 4 Symbolisches Rechnen... 3 5 Physik... 4 6 Algebra... 5 7 Anbindung an

Mehr

Box. Mathematik 2. Begleitheft mit. 20 Kopiervorlagen zur Lernstandskontrolle. Beschreibung der Übungsschwerpunkte. Beobachtungsbogen.

Box. Mathematik 2. Begleitheft mit. 20 Kopiervorlagen zur Lernstandskontrolle. Beschreibung der Übungsschwerpunkte. Beobachtungsbogen. Box Mathematik 2 Begleitheft mit 20 Kopiervorlagen zur Lernstandskontrolle Beschreibung der Übungsschwerpunkte Beobachtungsbogen Lernbegleiter -Box Mathematik 2 Inhalt des Begleitheftes Zur Konzeption

Mehr

Becker I Brucker. Erfolg in Mathe 2015. Realschulabschluss Baden-Württemberg Wahlteil. Übungsbuch mit Tipps und Lösungen

Becker I Brucker. Erfolg in Mathe 2015. Realschulabschluss Baden-Württemberg Wahlteil. Übungsbuch mit Tipps und Lösungen Becker I Brucker Erfolg in Mathe 2015 Realschulabschluss Baden-Württemberg Wahlteil Übungsbuch mit Tipps und Lösungen Inhaltsverzeichnis Vorwort 1 Aufgaben 5 1 Algebra.......................................

Mehr

Schulcurriculum Mathematik, Klasse 05-06

Schulcurriculum Mathematik, Klasse 05-06 Schulcurriculum Mathematik, Klasse 05-06 Themen/Inhalte: Die Nummerierung schreibt keine verbindliche Abfolge vor. Fakultative/schulinterne Inhalte sind grau hinterlegt. Kompetenzen Leitideen (= inhaltsbezogene

Mehr

Arbeitsblatt 2: Festlegen des Wenn-Dann-Plans. Arbeitsblatt 3: Beispiele von Zielen und Wenn-Dann-Plänen

Arbeitsblatt 2: Festlegen des Wenn-Dann-Plans. Arbeitsblatt 3: Beispiele von Zielen und Wenn-Dann-Plänen Materialien Informationsblatt für Eltern Arbeitsblatt 1: Welche Ziele hast Du? Arbeitsblatt 2: Festlegen des Wenn-Dann-Plans Arbeitsblatt 3: Beispiele von Zielen und Wenn-Dann-Plänen Beispiele für bearbeitete

Mehr

Mathematik-Dossier Grundoperationen in der Menge Z

Mathematik-Dossier Grundoperationen in der Menge Z Name: Mathematik-Dossier Grundoperationen in der Menge Z Inhalt: Die Erweiterung des Zahlenraumes Das rechtwinklige Koordinatensystem Addition und Subtraktion und ihre Verbindung in Z Multiplikation und

Mehr

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man

Primzahlen zwischen 50 und 60. Primzahlen zwischen 70 und 80. Primzahlen zwischen 10 und 20. Primzahlen zwischen 40 und 50. den Term 2*x nennt man die kleinste Primzahl zwischen 0 und 60 zwischen 0 und 10 zwischen 60 und 70 zwischen 70 und 80 zwischen 80 und 90 zwischen 90 und 100 zwischen 10 und 20 zwischen 20 und 0 zwischen 0 und 40 zwischen 40

Mehr

Stoffverteilungsplan Elemente der Mathematik 6 Nordrhein-Westfalen ISBN 978 3 507 87231 8

Stoffverteilungsplan Elemente der Mathematik 6 Nordrhein-Westfalen ISBN 978 3 507 87231 8 Stoffverteilungsplan Elemente der Mathematik 6 Nordrhein-Westfalen ISBN 978 3 507 87231 8 Die Aufbereitung der mathematischen Themen in Elemente der Mathematik ist so konzipiert, dass mit den inhaltsbezogenen

Mehr

Test zur Geometrischen Kreativität (GCT-DE)

Test zur Geometrischen Kreativität (GCT-DE) Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd Institut für Mathematik und Informatik Abteilung Informatik Test zur Geometrischen Kreativität (GCT-DE) Erstellt von Mohamed El-Sayed Ahmed El-Demerdash Master

Mehr

Übungsplan zu ganzen Zahlen Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung von Markus Baur, StR Werdenfels-Gymnasium

Übungsplan zu ganzen Zahlen Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung von Markus Baur, StR Werdenfels-Gymnasium Übungsplan zu ganzen Zahlen Aufgaben zur Prüfungsvorbereitung von Markus Baur, StR Werdenfels-Gymnasium Das Dokument steht unter einer Creative Commons Lizens: Das Werk darf unter den folgenden Bedingungen

Mehr

Inhalt 1 Natürliche Zahlen 2 Addition und Subtraktion natürlicher Zahlen 3 Multiplikation und Division natürlicher Zahlen

Inhalt 1 Natürliche Zahlen 2 Addition und Subtraktion natürlicher Zahlen 3 Multiplikation und Division natürlicher Zahlen Inhalt 1 Natürliche Zahlen 1.1 Der Zahlbegriff... 6 1.2 Das Zehnersystem... 7 1.3 Andere Stellenwertsysteme... 8 1.4 Römische Zahlen... 10 1.5 Große Zahlen... 11 1.6 Runden... 13 1.7 Rechnen mit Einheiten...

Mehr

Mathematik-Dossier Rechnen mit Zahlvariablen

Mathematik-Dossier Rechnen mit Zahlvariablen Name: Mathematik-Dossier Rechnen mit Zahlvariablen Inhalt: Was bringt Algebra? Bilden und Umformen von Termen in Z Gleichungen Ungleichungen Verwendung: Dieses Dossier dient der Repetition und Festigung

Mehr

Rechnung wählen Lernstandserfassung

Rechnung wählen Lernstandserfassung Rechnungen verstehen Richtige F1 Rechnung wählen Lernstandserfassung 1. Wie rechnen Sie? Höhe eines Personenwagens Schätzen Sie die Höhe des Gebäudes. Schätzen Sie die Grundfläche des Gebäudes. Schätzen

Mehr

Einmaleins-Tabelle ausfüllen

Einmaleins-Tabelle ausfüllen Einmaleins-Tabelle ausfüllen M0124 FRAGE Kannst du in die leere Einmaleins-Tabelle alle Ergebnisse eintragen? ZIEL über das Einmaleins geläufig verfügen MATERIAL Einmaleins-Tabelle (leer), Schreibzeug,

Mehr

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen

Mehr

Didaktik der Algebra Jürgen Roth Didaktik der Algebra 4.1

Didaktik der Algebra Jürgen Roth Didaktik der Algebra 4.1 Didaktik der Algebra 4.1 Didaktik der Algebra Didaktik der Algebra 4.2 Inhalte Didaktik der Algebra 1 Ziele und Inhalte 2 Terme 3 Funktionen 4 Gleichungen Didaktik der Algebra 4.3 Didaktik der Algebra

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Lebensnahe Sachaufgaben. rund ums Geld. zur Vollversion. Arbeitsmaterialien für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

DOWNLOAD VORSCHAU. Lebensnahe Sachaufgaben. rund ums Geld. zur Vollversion. Arbeitsmaterialien für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf DOWNLOAD Christina Barkhausen, Vanessa Murfino Lebensnahe Sachaufgaben rund ums Geld Arbeitsmaterialien für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf Bergedorfer Unterrichtsideen Christina Barkhausen

Mehr

Lineare Funktionen. 1 Proportionale Funktionen 3 1.1 Definition... 3 1.2 Eigenschaften... 3. 2 Steigungsdreieck 3

Lineare Funktionen. 1 Proportionale Funktionen 3 1.1 Definition... 3 1.2 Eigenschaften... 3. 2 Steigungsdreieck 3 Lineare Funktionen Inhaltsverzeichnis 1 Proportionale Funktionen 3 1.1 Definition............................... 3 1.2 Eigenschaften............................. 3 2 Steigungsdreieck 3 3 Lineare Funktionen

Mehr

OECD Programme for International Student Assessment PISA 2000. Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest. Deutschland

OECD Programme for International Student Assessment PISA 2000. Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest. Deutschland OECD Programme for International Student Assessment Deutschland PISA 2000 Lösungen der Beispielaufgaben aus dem Mathematiktest Beispielaufgaben PISA-Hauptstudie 2000 Seite 3 UNIT ÄPFEL Beispielaufgaben

Mehr

Mathematik VOLKSSCHULEN KANTONE SOLOTHURN BASEL-LANDSCHAFT ORIENTIERUNGSARBEIT. Primarschule. Lösungen und Korrekturanweisungen

Mathematik VOLKSSCHULEN KANTONE SOLOTHURN BASEL-LANDSCHAFT ORIENTIERUNGSARBEIT. Primarschule. Lösungen und Korrekturanweisungen VOLKSSCHULEN KANTONE BASEL-LANDSCHAFT SOLOTHURN Primarschule 5. Klasse Name Vorname Schuljahr 2014/2015 Datum der Durchführung 4. September 2014 ORIENTIERUNGSARBEIT Primarschule Mathematik Lösungen und

Mehr

Einführung des Rechners mit Beispielen aus der Mathematik. Abstandsmessungen. Weg Zeitdiagramme. Distance Match. Lernzielkontrolle

Einführung des Rechners mit Beispielen aus der Mathematik. Abstandsmessungen. Weg Zeitdiagramme. Distance Match. Lernzielkontrolle Einführung des Rechners mit Beispielen aus der Mathematik Abstandsmessungen Weg Zeitdiagramme Distance Match Lernzielkontrolle Inhaltsverzeichnis TI-84 PLUS im Mathematikunterricht Seite 1 TI-84 PLUS wichtige

Mehr

Weiterbildung und Zusatzausbildung der PHZ Luzern Interessantes und Spannendes aus der Welt der Mathematik September 2006, Dieter Ortner

Weiterbildung und Zusatzausbildung der PHZ Luzern Interessantes und Spannendes aus der Welt der Mathematik September 2006, Dieter Ortner Weiterbildung und Zusatzausbildung der PHZ Luzern Interessantes und Spannendes aus der Welt der Mathematik September 2006, Dieter Ortner Rechengesetze 1. Rechengesetze für natürliche Zahlen Es geht um

Mehr

Was kann ich schon? Lesen Ich kann. Schilder verstehen: Rauchen verboten. in Texten Informationen finden, die ich brauche. Einladungen verstehen

Was kann ich schon? Lesen Ich kann. Schilder verstehen: Rauchen verboten. in Texten Informationen finden, die ich brauche. Einladungen verstehen Lesen Schilder verstehen: Rauchen verboten in Texten Informationen finden, die ich brauche Einladungen verstehen Abkürzungen verstehen: Mo Fr, Tel. verstehen, was ich lese gut vorlesen Schreiben meinen

Mehr

Repetitionsaufgaben Wurzelgleichungen

Repetitionsaufgaben Wurzelgleichungen Repetitionsaufgaben Wurzelgleichungen Inhaltsverzeichnis A) Vorbemerkungen B) Lernziele C) Theorie mit Aufgaben D) Aufgaben mit Musterlösungen 4 A) Vorbemerkungen Bitte beachten Sie: Bei Wurzelgleichungen

Mehr

Informationen und Tests Informationen zum Test 149 Teste dich! Ähnlichkeit 153

Informationen und Tests Informationen zum Test 149 Teste dich! Ähnlichkeit 153 2 Geometrie 2.2 Informationen und Tests Informationen zum Test 149 Teste dich! 153 Arbeitsblätter in zwei Niveaustufen Ähnliche Figuren erkennen 165 Mit dem Maßstab rechnen und zeichnen 169 Streckungen

Mehr