CNO-Research Ein CRM für vier Standorte. Fallstudie TBS Schlager AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CNO-Research 2006. Ein CRM für vier Standorte. Fallstudie TBS Schlager AG"

Transkript

1 Ein CRM für vier Standorte Fallstudie TBS Schlager AG

2 Inhalt 1 TBS Schlager AG 4 2 Ausgangslage Herausforderung für die Verkäufer Herausforderungen für die TBS 6 3 Einführung CRM Ziele Lösungs-Infrastruktur Funktionalität CRM Erweiterte Funktionalität ERP 9 4 Nutzen 10 Seite 2/11

3 CNO-Research erforscht und entwickelt Ideen und Lösungen für ein besseres Verständnis der Anforderungen an die Informatik und die Nützlichkeit der Informatik für das Business. Das Projekt wird getragen von Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Ermöglicht wird es durch die Enabling-Partners: Weitere Projektpartner sind: Institut für Organisation und Personal der Universität Bern, die Schmalenbachgesellschaft, Fachhochschule beider Basel FHBB, Zürcher Hochschule Winterthur, Institut für Wirtschaftsinformatik Abteilung Informationsmanagement der Universität Bern, SwissICT, swiss interactive media association, Netzwoche, IT Business, SWISS MARKETING Schweizerischer Marketing Club SMC CMS (Co- Patronat), Dr. Pascal Sieber & Partners AG. Seite 3/11

4 1 TBS Schlager AG Die TBS Schlager AG mit Sitz in Aarburg, gehört zur TBS Gruppe mit Holdingsitz in Basel. Zur Unternehmensgruppe gehören neben der TBS Schlager AG Aarburg (TBS- CH) auch die Vertriebsgesellschaften TBS Printware-Vertriebs GmbH (TBS-D) und TBS Printcare GmbH in Deutschland sowie eine Produktionsstätte TBS Printware GmbH in Berlin und in Polen. Die TBS Schlager AG vertreibt Tonerkartuschen und Druckerzubehör. Sie ist spezialisiert auf das Rebuilding von Tonerkartuschen für Laserdrucker und Refill- Tintenpatronen für Tintenstrahldrucker. Beim Rebuilding werden gebrauchte Tonerkartuschen zerlegt, gereinigt und die Verschleissteile ersetzt. Anschliessend werden sie wieder eingesetzt. Neben den Rebuildingprodukten vertreibt die TBS aber auch Originalzubehör aller führenden Markenhersteller. Die Hälfte des Umsatzes im Vertrieb wird mit Originalzubehör gemacht, die andere Hälfte mit Rebuildprodukten. Neben den Aussendienstmitarbeitenden und dem Telemarketing dient ein Internetshop als Vertriebskanal der Produkte. Zusätzlich zum Rebuilding bietet TBS auch Serviceleistungen wie Druckerwartung, Liefer- und Abholservice für Druckerzubehör, Leergutlogistik sowie ein Produkteangebot im Umfeld der Drucker, wie Papiere, Etiketten und Datenträger an. In der Schweiz sind 14 Mitarbeitende tätig. Diese erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 7 bis 8 Mio. Schweizer Franken. Die Kunden der TBS-CH sind Eidgenössische- und Kantonale Verwaltungen, Banken, Versicherungen, Dienstleistungsbetriebe vom Grossunternehmen über KMU bis zur Einzelfirma. Der Markt für Drittanbieter von Tonerkartuschen verändert sich zurzeit stark. Der Trend geht zum Mieten von Printservices, welche von den Produktherstellern angeboten werden. Dies fordert auch von der TBS, sich neue Märkte und Dienstleistungen zu erschliessen, wenn sie nicht Umsatzeinbussen hinnehmen will. Dazu benötigt sie mehr Informationen über ihre Kunden. Die folgende Fallstudie beschreibt, wie sie dieser Herausforderung mit dem Einsatz eines vollständig integrierten CRM begegnen will. Ansprechpartner Unternehmen Funktion Rudolf Dreier TBS Schlager AG Geschäftsleitung David Lauchenauer B+L Consulting Geschäftsleitung Marc André Hahn sieber&partners Autor Seite 4/11

5 2 Ausgangslage Die fünf Standorte der TBS Holding arbeiten mit einem älteren ERP-System, welches auf einer AS400 betrieben wird. Auf dieses System greifen alle Mitarbeitenden sowohl in Deutschland und Polen als auch in der Schweiz über einen speziellen Client zu. Das ERP-System wird am deutschen Standort Zeesen betrieben. Auch der Internetshop ist an das ERP angeschlossen. Um die Kundeninformationen zu hinterlegen war bei der TBS-CH eine CRM-Lösung auf der Basis von Lotus Notes im Einsatz. Diese Lösung ist jedoch stark auf das Projektgeschäft ausgelegt, und erfüllt weniger die Anforderungen einer Vertriebsgesellschaft. Sie dient auch als Groupware mit Kalenderfunktionalität, Aufgabenverwaltung und eigenem Mailclient. In diesem System werden Mails und andere Informationen über die Kunden abgelegt. Auswertungen über die bestehenden Kunden können jedoch zuwenig gemacht werden. Bei TBS-D ist noch kein CRM im Einsatz. Den Verkäufern steht nur ein Verkaufsberichtswesen auf der Basis einer selbstprogrammierten Access-Lösung zur Verfügung. Kundenspezifische Informationen über die beim Kunden im Einsatz befindlichen Produkte, Umsatz, Offerten usw. können nicht abgespeichert werden. Rudolf Dreier Geschäftsleitung Auslöser für die Einführung unseres CRM waren die Verkäufer. Sie konnten mit dem bestehenden System zu wenig Informationen über die Kunden bekommen. Dadurch können sie sich nicht angemessen auf wichtige Kundenbesuche vorbereiten. 2.1 Herausforderung für die Verkäufer Zur Kundengewinnung und Kundenentwicklung besuchen die Verkäufer in der Schweiz ihre potentiellen und bestehenden Kunden in der Regel persönlich. Der normale Verkaufsprozess der TBS hat drei Schritte: Schritt 1: Der Verkäufer besucht den Kunden und nimmt dessen Bedürfnisse auf. Dazu analysiert er den vorhanden Printerpark und das ungefähre Druckvolumen. Schritt 2: Der Verkäufer erstellt entweder selbst eine Offerte oder gibt die Analyse an die Zentrale der TBS weiter und diese übernimmt die Offertstellung Schritt 3: Der Verkäufer fasst solange beim Kunden nach, bis entweder ein Auftrag zustande kommt oder eine Absage vom Kunden erfolgt. Seite 5/11

6 Die existierende Lotus-Notes-CRM-Lösung unterstützt die Verkäufer in diesem Prozess ungenügend, die Access-Lösung bei TBS-D gar nicht. Ausser den Kontaktdaten liegen im CRM kundenspezifische Informationen, die jedoch nur rudimentär ausgewertet werden können. Dies erschwert die Kundenpflege und -entwicklung. Wenn ein Verkäufer nicht weiss, welche Druckerinfrastruktur ein Kunde hat, ist es sehr viel schwerer diesem gezielt auch über die Produkte hinausgehende Serviceleistungen zu offerieren. Bei TBS-D führt jeder Verkäufer ein Dossier über seine eigenen Kunden. Sobald aber ein Personalwechsel ansteht oder ein Verkäufer die Verkaufsregion wechselt, sind diese Daten nicht gesichert. Das Nachverfolgen von Offerten muss der Verkäufer manuell terminieren. Dadurch gehen viele Verkaufschancen und damit Umsatz verloren. Die Verkäufer arbeiten mit Notebooks. Auf diesen ist sowohl ein Client für das ERP- System installiert, als auch ein Client für Lotus Notes. Kundendaten und allfällige Aufträge geben die Verkäufer in ihrem Notebook ein. Diese werden dann mit Lotus Notes und dem ERP-System synchronisiert, sobald der Verkäufer sich am lokalen Netz anmeldet. Bei der Synchronisation gab es aufgrund der verschiedenen Schnittstellen häufig Probleme, die der interne Support beheben musste. 2.2 Herausforderungen für die TBS Es gibt keine zentrale Ablage für alle Kundeninformationen. Damit fehlt der Geschäftsleitung der TBS die Basis um kurz- und mittelfristige strategische Entscheidungen zu treffen. Möchte die TBS etwas über ihre Kunden erfahren, muss sie alle Verkäufer zusammenrufen und das Wissen über die Kunden bei diesen abholen. Angesichts der Herausforderung, dass sich der Markt für Dienstleistungen im Druckerbereich verändert, ist das detaillierte Wissen über die Kunden, Dienstleistungen bei Kunden, die Segmentierung des Marktes usw. wichtig. Wenn die Geschäftsleitung dieses Wissen nicht abrufen kann, kann dies existenzbedrohend für einzelne Geschäftszweige sein. Es können keine neuen Dienstleistungen entwickelt und angeboten werden, ohne das Risiko einzugehen, dass diese an den Bedürfnissen des Marktes vorbei gehen. Die Bindung des Wissens an einzelne Personen birgt ein hohes Risiko. Wenn ein Verkäufer die Firma verlässt, geht unter Umständen wertvolles Wissen über eine ganze Kundengruppe verloren. Da der Salesprozess nicht im CRM abgebildet ist, ist ein strukturiertes Leadmanagement und eine Umsatzplanung nicht möglich. Seite 6/11

7 3 Einführung CRM 3.1 Ziele Angesichts der Herausforderung entschied sich die TBS ein firmenweites CRM-System einzuführen. Die Ziele, die mit der Einführung des neuen CRM erreicht werden sollten, waren eindeutig: Unterstützung des Salesprozesses Zentrale Ablage des Wissens über die Kunden Bessere Möglichkeit zur Auswertung des Wissens über die Kunden Gemeinsame Nutzung eines CRM für alle vier Unternehmen der Holding Vollständige Integration in das bestehende ERP-System Investitionsschutz durch Erweiterbarkeit der Lösung Nach einer kurzen Evaluationsphase hat sich die TBS gegen ein Update der Lotus Notes Lösung und für das CRM von myfactory entschieden. Der Hauptgrund waren die guten Integrationsmöglichkeiten mit dem bestehenden ERP-System und die Verfügbarkeit aller Informationen in Echtzeit. Die Lotus Notes Lösung wäre eine reine Insellösung ohne Anbindungsmöglichkeiten an andere Systeme. Diese hätten mit sehr hohen Kosten extra programmiert werden müssen. 3.2 Lösungs-Infrastruktur myfactory CRM ist Teil des webbasierten ERP-Systems myfactory.businessworld. Benutzer, die auf das CRM zugreifen, benötigen lediglich den Internet Explorer als clientseitige Software. Der Server für die Anwendung steht im Rechenzentrum der Cosmik GmbH (ein Unternehmen der TBS-Gruppe) in Frankfurt. Die Mitarbeitenden von allen vier Standorten können mit jedem beliebigen PC auf das CRM-System zugreifen. Der Firstlevel-Support des CRM-Systems wird von Mitarbeitenden des Rechenzentrums gemacht. Da das System mandantenfähig ist, muss die Lösung nur einmal installiert und konfiguriert werden. Es ist nur ein einziger Server im Einsatz, auf dem die vier Unternehmen unabhängig voneinander jeweils ihre eigenen Kundendaten pflegen. Das bestehende ERP-System wird vorläufig erhalten. Da myfactory.businessworld jedoch eine komplette ERP-Funktionalität bietet und nicht nur CRM können diese Funktionen auch genutzt werden. myfactory.businessworld dient vorläufig jedoch nur als Viewer für ERP Daten, nicht für das Erfassen oder Ändern der Daten. Alle Daten aus dem bestehenden ERP-System und myfactory.businessworld werden automatisch zwischen den beiden Systemen synchronisiert. Seite 7/11

8 Damit der Zugriff auf das CRM auch von Unterwegs möglich ist, werden die Mitarbeitenden im Verkauf mit MobileOffice Karten ausgestattet. Diese ermöglichen die Verbindung mit dem Internet über GPRS, UMTS oder WLAN. CRM (myfactory) (Standort: Frankfurt) Synchronisation ERP (Standort: Zeesen) Mitarbeitende TBS-CH Internet Mitarbeitende TBS-D Vertrieb Mitarbeitende Produktion Polen Mitarbeitende TBS-D Produktion Abbildung 1: Infrastruktur. 3.3 Funktionalität CRM Die myfactory.businessworld ersetzt die komplette Lotus Notes Umgebung. Alle Groupwarefunktionen, wie das management, das Terminmanagement und das Aufgabenmanagement werden mit der neuen CRM-Lösung erfüllt. Durch diese Integration sind viele Prozesse und Koordinationsaufgaben automatisiert. Diese Funktionen unterstützen die Verkäufer während des gesamten Verkaufsprozesses. Vor dem Kundenbesuch können alle relevanten Kundendaten aus dem CRM abgefragt werden. E- Mails, Aufgaben und Termine, Telefongespräche usw. die zu einem Kunden gehören, können abgerufen werden. Die Aussendienstmitarbeiter können sich optimal auf die Kundenbesuche vorbereiten. Wenn sich ein Mitarbeiter am CRM-System anmeldet, werden ihm alle für ihn relevanten Informationen angezeigt neue s, anstehende Termine und Aufgaben. Seite 8/11

9 Abbildung 2: Personalisierte Startseite von myfactory. TBS-D und TBS-CH erstellen ihre Offerten unterschiedlich. Bei TBS-D werden die Offerten direkt im CRM erstellt. Bei TBS-CH geschieht dies vorläufig noch im ERP- System. Wird die Offerte an den Kunden verschickt, dann generiert und terminiert das CRM automatisch eine Aufgabe für den Verkäufer zum Nachfassen beim Kunden. Dieses ist eine Kernfunktion des neuen CRM. Das CRM stellt auch alle für das Marketing wichtigen Funktionen zur Verfügung. Aus dem Kundenstamm und dynamisch verfügbaren Kennzahlen lassen sich verschiedene Zielgruppen bilden, die dann mit besonderen Marketingaktivitäten bearbeitet werden können. Es können Kampagnen und Aktivitäten für diese Gruppen geplant werden. 3.4 Erweiterte Funktionalität ERP Da myfactory.businessworld mit dem bestehenden ERP-System verknüpft ist kann das CRM auch als Management Informationssystem (MIS) genutzt werden. Die Funktionen wie Umsatzplanung und Budgetplanung können aus myfactory.businessworld aufgerufen werden. Für die Geschäftsleitung sind Standardreports und -berichte im System Seite 9/11

10 vorbereitet. Diese können jederzeit mit den aktuellen Zahlen aus dem ERP erstellt werden. Abbildung 3: MIS-Funktionen des CRM. Rudolf Dreier Geschäftsleitung Die Arbeitsweise des Managements wird sich verändern. Berichte und Reports kann jetzt jeder selbst erstellen. Die wird es nicht mehr auf Papier geben. 4 Nutzen Trotz vier verschiedener Unternehmen in drei Ländern kann die TBS mit einem zentralen CRM-System arbeiten. Alle Informationen sind standortunabhängig jederzeit aktuell abrufbar. Da das gesamte System webbasiert ist, muss auf keinem der Arbeitsplätze ein zusätzlicher Client installiert werden. Dies spart sowohl Ressourcen beim Unterhalt des zentralen Servers als auch beim Unterhalt der Arbeitsplätze. Aufgrund des Hostings der gesamten CRM mit Groupwarefunktionalität in einem Datencenter, können sich die Mitarbeitenden der TBS wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und müssen Seite 10/11

11 weniger IT-Support leisten. Der Wegfall von Schnittstellen zwischen den einzelnen Anwendungen reduziert die Anzahl möglicher Fehlerquellen. Da das existierende ERP-System ohne grossen Aufwand mit dem CRM verbunden werden kann, konnten die gesamten Projektkosten tief gehalten werden. Es können beliebig weitere Module mit Funktionen bis zur kompletten Migration des ERP-System ausgebaut werden. Rudolf Dreier Geschäftsleitung Endlich muss ich mich nicht mehr darum kümmern, dass unsere Groupware-Lösung mit allen Schnittstellen auch läuft. Das wird jetzt zentral gemacht und es kümmern sich die Profis darum. Die Verfügbarkeit von ERP-, PPS-, MIS- und CRM-Funktionen in einem System, ermöglicht der Geschäftsleitung der TBS eine solide Grundlage, um das Unternehmen strategisch zu entwickeln. Die integrierte Groupwarefunktionalität macht den Einsatz einer separaten Groupwarelösung überflüssig. Durch die Verfügbarkeit von Kundeninformationen für die Mitarbeitenden im Verkauf und die konsequente, automatische Unterstützung des Verkaufsprozesses rechnet die TBS mit steigenden Umsatzzahlen. Die Informationen über die Kunden befinden sich nun im Besitz der Firma und nicht mehr nur in den Köpfen und auf den Festplatten der Verkäufer. Mit der Auswertung dieser Daten können gezielt Verkaufsaktivitäten koordiniert werden. Seite 11/11

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM innovativ effizient bewährt Mit dem MOTIONDATA CRM geben Sie Ihrem Unternehmen ein Powertool. Durch gezielte Kundenbearbeitung verbessern Sie Ihre Abschlussrate

Mehr

CNO-Research 2006. Elektronische Bestellabwicklung und Rechnungsstellung. Fallstudie CREABETON MATERIAUX AG

CNO-Research 2006. Elektronische Bestellabwicklung und Rechnungsstellung. Fallstudie CREABETON MATERIAUX AG Elektronische Bestellabwicklung und Rechnungsstellung Fallstudie CREABETON MATERIAUX AG Inhalt 1 CREABETON MATERIAUX AG 4 2 Ausgangslage 5 3 Elektronische Bestellabwicklung und Rechnungsstellung 6 4 Nutzen

Mehr

CNO NETZWERK 2007. Persönliche Kundenbetreuung in komplexen Verkaufsprozessen. Fallstudie Swisscom IT Services

CNO NETZWERK 2007. Persönliche Kundenbetreuung in komplexen Verkaufsprozessen. Fallstudie Swisscom IT Services Persönliche Kundenbetreuung in komplexen Verkaufsprozessen Fallstudie Swisscom IT Services Inhalt 1 Swisscom IT Services 3 2 Komplexer Verkauf von Outsourcing-Dienstleistungen 5 2.1 Winning Complex Sales

Mehr

Open Source Dokumentenmanagement-System agorum core

Open Source Dokumentenmanagement-System agorum core Open Source Dokumentenmanagement-System agorum core DMS ganz einfach mit dem Windows Explorer weiterarbeiten wie gewohnt Dateien werden einfach in Verzeichnissen gespeichert/kopiert/aufgerufen. Das DMS

Mehr

12.04.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand

12.04.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand 12.04.2011 Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Die Situation Ausgangslage Neugründung als Dienstleister für Kundenbeziehungsmanagement Leistungsspektrum Datenmanagement (Verwaltung der Kundendaten)

Mehr

Branchen und Zielgruppen von mobidas. -Hintergrundinformation -Checkliste für den Vertrieb

Branchen und Zielgruppen von mobidas. -Hintergrundinformation -Checkliste für den Vertrieb Branchen und Zielgruppen von mobidas -Hintergrundinformation -Checkliste für den Vertrieb erp mobidas erp Das mobidas-erp System ist nahezu unschlagbar, wenn es um Funktionalität gepaart mit Flexibilität

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl

Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl GI-Fachgruppentreffen Requirements Engineering Agenda arvato services innerhalb der Bertelsmann AG Herausforderungen

Mehr

CNO-Research 2005. Coop Multi-Channel Kundenbeziehung mit einem Business Process Management System

CNO-Research 2005. Coop Multi-Channel Kundenbeziehung mit einem Business Process Management System Coop Multi-Channel Kundenbeziehung mit einem Business Process Management System Inhalt 1 Coop Konsumentendienst... 2 2 Ausgangslage... 3 3 Herausforderung... 4 4 Lösung... 5 4.1 Internet... 5 4.2 Telefon...

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz.

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. Ein CRM-System spielt seine Effizienz nur dann voll aus, wenn es optimal in Ihre IT-Infrastruktur eingebunden ist. CRM CRM Warum Sie mit einer

Mehr

myfactory.übersicht Leistungsstarke Software für Ihren Erfolg! Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil PRIVATE CLOUD PUBLIC CLOUD

myfactory.übersicht Leistungsstarke Software für Ihren Erfolg! Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil PRIVATE CLOUD PUBLIC CLOUD Betriebswirtschaftliche Softwarelösungen - modern und mobil Leistungsstarke Software für Ihren Erfolg! PUBLIC PRIVATE LIZENZ- INSTALLATI- ON 1. Wofür steht myfactory? myfactory steht für zeitgemäße und

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office. weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Microsoft Dynamics CRM Perfekte Integration mit Outlook und Office weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie

Mehr

Von der Insel zum zentralen Werkzeug

Von der Insel zum zentralen Werkzeug Von der Insel zum zentralen Werkzeug HAWE setzt im Dokumenten- und Informationsmanagement auf Wilken InfoShare 3.500 Software-Programme täglich archivieren zwei Contra 150 Manntage migration 2,8 Millionen

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren

Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren Erfolgreiche Verkäufer glänzen durch einen guten Draht zum Kunden und eine proaktive Umsetzung der Kundenwünsche. Soweit die

Mehr

Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher

Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher Simple Solutions for a more complex World Mehr Effizienz im mobilen Verfahren Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher Wie den Cloud mobile Apps unterstützt... Das Unternehmen Unternehmensentwicklung

Mehr

mobifleet Beschreibung 1. Terminverwaltung in der Zentrale

mobifleet Beschreibung 1. Terminverwaltung in der Zentrale mobifleet Beschreibung 1. Terminverwaltung in der Zentrale Die Termine werden wie bisher im Outlook verwaltet und erfasst. Der Außendienst selbst, wie auch andere Personen, die Termine für den Außendienst

Mehr

Cad-OasEs Int. GmbH. 20 Jahre UG/NX Erfahrung prägen Methodik und Leistungen. Nutzen Sie dieses Wissen!

Cad-OasEs Int. GmbH. 20 Jahre UG/NX Erfahrung prägen Methodik und Leistungen. Nutzen Sie dieses Wissen! Cad-OasEs Int. GmbH 20 Jahre UG/NX Erfahrung prägen Methodik und Leistungen Nutzen Sie dieses Wissen! Roland Hofmann Geschäftsführer der Cad-OasEs Int. GmbH Die Cad-OasEs bietet seit mehr als 20 Jahren

Mehr

INFORMATIK-BESCHAFFUNG

INFORMATIK-BESCHAFFUNG Leistungsübersicht Von Anbietern unabhängige Entscheidungsgrundlagen Optimale Evaluationen und langfristige Investitionen Minimierte technische und finanzielle Risiken Effiziente und zielgerichtete Beschaffungen

Mehr

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential

Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Digitaler Vertriebsassistent Ihr Potential Referenzen Unsere Kunden, die mit dem Digitalen Vertriebsassistenten potentielle B2B-Kunden generieren, qualifizieren und transferieren IT und Telekommunikation

Mehr

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag Thema Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme Handout zum Beitrag Schnittstellen zu anderen Systemen Sinnvolle Integrationsmöglichkeiten zur Optimierung

Mehr

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Nutzen Sie wirklich Ihre Kundendaten optimal?

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Nutzen Sie wirklich Ihre Kundendaten optimal? Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Nutzen Sie wirklich Ihre Kundendaten optimal? Möchten Sie Ihre Kundendaten professionell verwalten und jederzeit von überall abrufen können? Das CRM bietet Ihnen einen Sofortzugriff

Mehr

Unternehmenskommunikation

Unternehmenskommunikation Unternehmenskommunikation...mit sicherer Internetanbindung Katharina Höckh NetWerk GmbH Agenda Unternehmensalltag und Anforderungen Die Entwicklung einer (zukunfts- ) sicheren Infrastruktur und Erklärung

Mehr

» Weblösungen für HSD FM MT/BT-DATA

» Weblösungen für HSD FM MT/BT-DATA Die Bedeutung der Online-Verfügbarkeit von aktuellen Daten ist in vielen Bereichen fester Bestandteil der täglichen Arbeit. Abteilungen werden zentralisiert und dezentrales Arbeiten wird immer wichtiger.

Mehr

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Basis - Version Die Software zur Verwaltung sämtlicher Verträge / Lizenzen mit Cash Flow und Erinnerungsfunktionen Vertrags-Management.. Dashboard Übersicht alle Verträge

Mehr

Opacc Rolf B. Künzi Roland Kurmann

Opacc Rolf B. Künzi Roland Kurmann Opacc Software AG Opacc, XX. Oktober 2009 Opacc Rolf B. Künzi Roland Kurmann Product Manager OpaccOne Product Manager EnterpriseCRM ERP-Impulse für Marketing Menschen Wer ist Opacc / Was macht Opacc True

Mehr

Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit?

Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit? Unterstützt oder beschäftigt Ihr CRM- System die Mitarbeiter bei Ihrer täglichen Arbeit? Beat Jörg Swiss Life AG Projektleiter CRM Thomas Heiz Trivadis AG Business Development Manager BASEL BERN LAUSANNE

Mehr

SHAREPOINT UND SAP Synergieeffekte der beiden strategischen Unternehmensplattformen

SHAREPOINT UND SAP Synergieeffekte der beiden strategischen Unternehmensplattformen SHAREPOINT UND SAP Synergieeffekte der beiden strategischen Unternehmensplattformen RDS Consulting GmbH Gründung 1982 Inhabergeführtes Familienunternehmen Mehr als 110 Mitarbeiter Zahlreiche Projekte

Mehr

OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND. Überblick CRM-Paket

OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND. Überblick CRM-Paket OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND Überblick CRM-Paket OSC 2012 / Überblick CRM-Paket SAP Business ByDesign Seite 2 Starterpakete SAP Business ByDesign: Ganz nach Bedarf Zum

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Software Lösungen von masventa

Software Lösungen von masventa Software Lösungen von masventa SoftASA Business Software Microsoft Dynamics CRM masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 rainer.wendt@masventa.de

Mehr

Daylite 3: CRM & Groupware mit Telefonieintegration

Daylite 3: CRM & Groupware mit Telefonieintegration Daylite 3: CRM & Groupware mit Telefonieintegration Ein effizientes Kontakt- & Team-Managementsystem ist heutzutage das Herzstück eines jeden Unternehmens - egal ob Sie selbständig agieren oder eine Firma

Mehr

CM Mobile Kundenbindung durch mobiles Kunden- und Servicemanagement

CM Mobile Kundenbindung durch mobiles Kunden- und Servicemanagement CM Mobile Kundenbindung durch mobiles Kunden- und Servicemanagement Business Solutions Man kann nicht nicht kommunizieren" Paul Watzlawick DI (FH) Haimo Lorenz Business Solutions Potentialfelder DI (FH)

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine

Mehr

IDV Assessment- und Migration Factory für Banken und Versicherungen

IDV Assessment- und Migration Factory für Banken und Versicherungen IDV Assessment- und Migration Factory für Banken und Versicherungen Erfassung, Analyse und Migration von Excel- und AccessAnwendungen als User-Selfservice. Sind Ihre Excel- und Access- Anwendungen ein

Mehr

Die Lösung für die Bauwirtschaft

Die Lösung für die Bauwirtschaft Die Lösung für den Maschinenbau Die Onlinelösung für Ihr nationales und internationales Vertriebs- und Projektmanagement Preiswert, weil schon angepasst auf Ihre Bedürfnisse ab 89 pro User im Monat. Schnell,

Mehr

OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH. I. Übersicht

OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH. I. Übersicht Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH I. Übersicht Dieses Dokument beschreibt aus technischer Sicht. Einsatzgebiet und Funktionen von Das

Mehr

Pro-aktives Controlling dank integriertem ERP am Beispiel Zühlke Engineering

Pro-aktives Controlling dank integriertem ERP am Beispiel Zühlke Engineering Pro-aktives Controlling dank integriertem ERP am Beispiel Zühlke Engineering Wer ist Zühlke? > Internationales Unternehmen für Softwarelösungen, Produktinnovation und Managementberatung. > ca. 600 Mitarbeiter

Mehr

MOBILE Pro. Bestandsdaten. einfach mobilisieren. www.proteam.de

MOBILE Pro. Bestandsdaten. einfach mobilisieren. www.proteam.de Bestandsdaten einfach mobilisieren www.proteam.de WAS LEISTET MOBILE PRO DAS MOBILE PRO FUNKTIONSPRINZIP Mit MOBILE Pro können wichtige und nützliche In- unterstützt. Die mobile Applikation kann an nahezu

Mehr

Industrie & Wirtschaft. Unsere Business-Lösungen

Industrie & Wirtschaft. Unsere Business-Lösungen Industrie & Wirtschaft Unsere Business-Lösungen Unsere Business-Lösungen für Industrie und Wirtschaft Wir sprechen Ihre Sprache! Auch wenn die Wirtschaft boomt: Als Unternehmer bekommt man nichts geschenkt,

Mehr

Präsentation. Integration Leascom und CRM

Präsentation. Integration Leascom und CRM Präsentation Integration Leascom und CRM Ansprechpartner der SMC IT AG Kai Jesse Senior Consultant CRM Geschäftsführer, SMC IT GmbH Karlsruhe Page 2 CRM-System CAS genesisworld CAS genesisworld Umfangreiches

Mehr

Unternehmensvorstellung Leistungskatalog

Unternehmensvorstellung Leistungskatalog Terna Datum: 00.00.00 Unternehmensvorstellung Leistungskatalog Natalie Söll Vertriebs und Marketingservice Niederlassung Buchen Odenwaldhöhe 1 74722 Buchen http://www.soell-vertrieb.de Tel. 06284 929 6621

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 27. September 2012 Einstein Congress, St. Gallen «Innovation durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen

sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen Vorwort Für Ihr Interesse am Zusatzmodul Digitale Personalakte bedanken wir uns. Integrierte Sage HR Lösungen basierend auf einer Datenbank

Mehr

SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011

SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011 SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011 THOM AS M ARX M ARKETING UND VERKAUF EGELI Informatik AG Gegründet 1986 Familienaktiengesellschaft 42 Mitarbeiter, davon 8 Lehrlinge Firmensitz in St.Gallen, Filiale

Mehr

TIckeT-ManageMenT und VerMarkTung MIT SySTeM SpezIell für SporTVeranSTalTer und -VereIne TIXX

TIckeT-ManageMenT und VerMarkTung MIT SySTeM SpezIell für SporTVeranSTalTer und -VereIne TIXX Ticket-Management und Vermarktung mit System speziell für sportveranstalter und -Vereine TIXX Effektiv verkaufen wirtschaftlich arbeiten TIXX ist die internetbasierte Ticket-Lösung für Sportveranstalter.

Mehr

Aus Address-Book wird cobra

Aus Address-Book wird cobra Aus Address-Book wird cobra Durch den Wechsel von Caleido Address-Book zu cobra, entstehen viele zusätzliche Möglichkeiten für komfortables Adress- und Kontaktmanagement. Dieses Dokument beschreibt lediglich

Mehr

Integrierte Software für Rechtsschutzversicherungen

Integrierte Software für Rechtsschutzversicherungen Integrierte Software für Rechtsschutzversicherungen www.ibv.eu mycompany - Ihre Versicherung in einer Software mycompany ist eine xrm (Extended Relationship Management) Software, die es Ihnen ermöglich

Mehr

Kundenmanagement für Industrie- und Handelsvertreter

Kundenmanagement für Industrie- und Handelsvertreter Kundenmanagement für Industrie- und Handelsvertreter Outsourcing Vertrieb Mit Industrie- und Handelsvertretern zusammen arbeiten Unternehmen, die neue Märkte erschließen, Informationen über Marktentwicklung

Mehr

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics. Produktinformation workany Stand: 02. April 2013 ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.com workany @ Swiss Fort Knox Cloud Computing und Private Cloud

Mehr

netcadcrm eine Lösung für alle Aspekte eines Fernwärmenetzes

netcadcrm eine Lösung für alle Aspekte eines Fernwärmenetzes netcadcrm eine Lösung für alle Aspekte eines Fernwärmenetzes Was ist netcadcrm? Sie betreiben ein Fernwärmenetz? Sie bauen es auf oder aus? Dann kennen Sie sicherlich die verschiedenen Bereiche in denen

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

»Das Internet der Dienste«

»Das Internet der Dienste« »Das Internet der Dienste«myfactory International GmbH Seite 1 Marktführer von webbasierter Business-Software für den Mittelstand Deutscher Hersteller - Zentrale in Frankfurt am Main Historie 1999 Entwicklungsstart

Mehr

28.09.2010. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand

28.09.2010. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand 28.09.2010 Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Die Ausgangslage Neugründung im Bereich Vertriebskommunikation oder auch Dienstleister für Kundenbeziehungsmanagement Leistungsspektrum Datenmanagement

Mehr

Schulverwaltungssoftware mit Bestnoten. Bleichemattstrasse 2 5000 Aarau +41 62 832 60 32 scolaris@pmi.ag www.pmi.ag

Schulverwaltungssoftware mit Bestnoten. Bleichemattstrasse 2 5000 Aarau +41 62 832 60 32 scolaris@pmi.ag www.pmi.ag Schulverwaltungssoftware mit Bestnoten Die Lern- und Arbeitsplattform für Ihre Schule Bleichemattstrasse 2 5000 Aarau +41 62 832 60 32 scolaris@pmi.ag www.pmi.ag PMI.AG Vorstellung Steven Marti Geschäftsleiter

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One.

Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One. Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One. Online handeln und dabei alle Vorteile von SAP Business One nutzen. Das Internet überzeugt

Mehr

Corporate Design leicht gemacht. officeatwork für Microsoft Dynamics AX und Microsoft Dynamics CRM

Corporate Design leicht gemacht. officeatwork für Microsoft Dynamics AX und Microsoft Dynamics CRM Corporate Design leicht gemacht officeatwork für Microsoft Dynamics AX und Microsoft Dynamics CRM officeatwork Dynamics Connector Corporate Design leicht gemacht officeatwork ist die Business-Lösung für

Mehr

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management Stand 05/2014 CRM - aktivieren... 2 CRM einrichten und anpassen... 3 Stammdaten erstellen... 4 Einstellungen... 4 Quellen... 4 Status Verkaufsgelegenheit...

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

Messecycle. Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle.

Messecycle. Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle. Messecycle Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle. VOR DER MESSE MEHR SICHTBARKEIT. MEHR SERVICE. MEHR QUALIFIZIERTE KONTAKTE. MARKETING Anmeldeformular Erleichtern Sie Ihren Kontakten

Mehr

E Commerce: Neue Märkte erschließen, Effizienz steigern

E Commerce: Neue Märkte erschließen, Effizienz steigern Haslauer setzt auf avista.erp E Commerce: Neue Märkte erschließen, Effizienz steigern 10.06.15 Autor / Redakteur: Ulrich Reinbeck / Gesine Herzberger Der Online Shop der Firma Haslauer sollte nicht nur

Mehr

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld Gute Beziehungen gute Geschäfte! Beziehungen wachsen, wenn man stets gut informiert ist. unterstützt Sie dabei mit vielfältigen Funktionen.

Mehr

Vitamine für den Vertrieb. Münster 2010

Vitamine für den Vertrieb. Münster 2010 AG Vitamine für den Vertrieb Münster 2010 Die ieq-network AG bündelt die Aktivitäten ihrer operativen Gesellschaften. Sie besitzt branchenübergreifendes Wissen sowie langjährige Erfahrung als Berater und

Mehr

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Swiss CRM Forum 2012 Alain Kurath, Swisscanto Mattias Langner, ELCA 28. Juli 2012 0 Agenda Ausgangslage für CRM- Vorhaben bei Swisscanto

Mehr

After Sales mit Rundumsicht

After Sales mit Rundumsicht After Sales mit Rundumsicht Balz Zürrer, Yolanda Danioth 26. November 2013 Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch After Sales mit Rundumsicht GESCHÄFTS- PROZESS WACHSAMKEIT LEADERSHIP

Mehr

Wir sind Partner der Servicon Service & Consult eg für die Mitglieder der Verbundgruppen des ZGV (Zentralverband gewerblicher Verbundgruppen).

Wir sind Partner der Servicon Service & Consult eg für die Mitglieder der Verbundgruppen des ZGV (Zentralverband gewerblicher Verbundgruppen). Gibt es bei Ihnen Optimierungbedarf beim Thema Mengenbündelung bzw. beim zentralregulierten Einkauf? Verbundgruppenkunden und deren Mitgliedsunternehmen nutzen hierfür epool. Was ist epool? Verbundgruppen

Mehr

HR MONITOR Plattform. Personalmanagement effizient gemacht

HR MONITOR Plattform. Personalmanagement effizient gemacht Personalmanagement effizient gemacht Effizientes Management aller Personalprozesse Kompetenzen der im Mittelpunkt Sie wissen: Wirkungsvolles Personalmanagement ist effiziente Administration und individuelle

Mehr

ERP-Erweiterungen mit FileMaker

ERP-Erweiterungen mit FileMaker ERP-Erweiterungen mit FileMaker Schnelle, kostengünstige Unterstützung von Unternehmensprozessen Herzlich Wilkommen Marcin Pankowski Prozesse im Unternehmen Talbrückenstrasse 42 33611 Bielefeld Inhalt

Mehr

hcauftrag Auftragsverwaltung Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch

hcauftrag Auftragsverwaltung Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung hcauftrag Auftragsverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch KUNDE Einfaches

Mehr

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht Herzlich willkommen zum Webinar Kundendatenpflege leicht gemacht 1 Eric Beuchel Fa. Eric Beuchel e.k. Sitz Mötzingen / Nagold Gründung 1994 www.beuchel-online.de 2 Über mich 3 Das Unternehmen 4 Was ist

Mehr

Smarte kleine Apps für ganz großes Business

Smarte kleine Apps für ganz großes Business BY YUKAWA Smarte kleine Apps für ganz großes Business Die digitale Revolution lässt keinen Stein auf dem anderen. Daten gibt es ja eigentlich schon mehr als genug. Aber wer bringt Ordnung und wer strukturiert

Mehr

CNO NETZWERK 2007. Dispositions- und Lieferantenmanagement. Fallstudie espritex

CNO NETZWERK 2007. Dispositions- und Lieferantenmanagement. Fallstudie espritex Dispositions- und Lieferantenmanagement bei der espritex Fallstudie espritex Inhalt 1 espritex 4 2 Herausforderungen 5 2.1 Erstellung von Stücklisten für den Einkauf 5 2.2 Dispositions- und Lieferantenmanagement

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf 360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf Von der Entstehung bis heute 1996 als EDV Beratung Saller gegründet, seit 2010 BI4U GmbH Firmensitz ist Unterschleißheim (bei München)

Mehr

Datenpool statt Datengrab - E-Mail-Archivierung mit Oracle Universal Content Management

Datenpool statt Datengrab - E-Mail-Archivierung mit Oracle Universal Content Management Datenpool statt Datengrab - E-Mail-Archivierung mit Oracle Universal Content Management Georg Wittmann QUERPLEX GmbH Nürnberg Katerina Mpalaska ORACLE Deutschland GmbH Stuttgart Schlüsselworte: E-Mailarchivierung,

Mehr

CRM, Management der Kundenbeziehungen

CRM, Management der Kundenbeziehungen CRM, Management der Kundenbeziehungen Günter Rodenkirchen Wir machen Gutes noch besser Agenda Brauche ich überhaupt ein CRM System? Was soll ein CRM System können? Anwendungsbereiche Ziele und Erwartungen

Mehr

PLANTA. Professional Services Automation PPSA

PLANTA. Professional Services Automation PPSA PLANTA Professional Services Automation PPSA 3/16 Professional Services Automation Potenzielle Anwender von PLANTA Professional Services Automation (PPSA) sind wissensbasierte, projektgetriebene, kleine

Mehr

beveb best business software...increasing your business

beveb best business software...increasing your business -erp Das -erp System ist nahezu unschlagbar, wenn es um Funktionalität gepaart mit Flexibilität geht. Die volle Integration der einzelnen Module, die konsequente Nutzung der Webtechnologie auf Basis führender

Mehr

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363 In Solingen seit 1996 Beratung, Erstellung und Programmierung von komplett webbasierter ERP- Software Fullservice-Dienstleister bei On- Demand Software Alle relevanten Dienstleistungen aus einer Hand Kompetente

Mehr

FAKTEN. Zusammen mit unseren 350 Partnern betreuen wir weltweit 5 000 Kunden und über 45 000 Anwender setzen auf unsere Software.

FAKTEN. Zusammen mit unseren 350 Partnern betreuen wir weltweit 5 000 Kunden und über 45 000 Anwender setzen auf unsere Software. cool business apps FAKTEN coresystems Ireland Support center coresystems Denmark Support center coresystems UK Business unit coresystems Switzerland Headquarter coresystems USA Business unit coresystems

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Vorzüge auf einen Blick Umfassend: Gezielt: Komfortabel: Übersichtlich: Effektiv: Unterstützend: Effiziente Kontaktverwaltung Workflow-gestützte Bearbeitung firmeninterner Vorgänge Serienbrieffunktion

Mehr

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch

hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch hcadress Adressverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch HCADRESS - STANDARDVERSION Einfaches Erfassen der Daten Es können diverse Angaben über

Mehr

Dialogik Cloud. Die Arbeitsumgebung in der Cloud

Dialogik Cloud. Die Arbeitsumgebung in der Cloud Dialogik Cloud Die Arbeitsumgebung in der Cloud Seite 2 Diagramm Dialogik Cloud Cloud Box unterwegs im Büro Dialogik Cloud Anwendungen, welche über das Internet zur Verfügung stehen. unterwegs Zugriff

Mehr

Treuhand Cloud. Die Arbeitsumgebung in der Cloud

Treuhand Cloud. Die Arbeitsumgebung in der Cloud Treuhand Cloud Die Arbeitsumgebung in der Cloud Seite 2 Diagramm Treuhand Cloud Server Server Treuhand-Büro Home-Office Treuhand-Kunde Treuhand-Büro Interne IT-Infrastruktur des Treuhänders. Zugriff auf

Mehr

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb 03.05.2007 Matthias Gehrig (Online Consulting AG) Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913

Mehr

Das Daten-Dilemma. Daten auf dem neuesten Stand zu halten ist eine der größten Herausforderungen für alle B2B-Vertriebs- und Marketingteams

Das Daten-Dilemma. Daten auf dem neuesten Stand zu halten ist eine der größten Herausforderungen für alle B2B-Vertriebs- und Marketingteams Das Daten-Dilemma Daten auf dem neuesten Stand zu halten ist eine der größten Herausforderungen für alle B2B-Vertriebs- und Marketingteams Lösung des Daten-Dilemmas Der erste Schritt Mit Datenbanken von

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing

Leistungen für. Adress- und Kontaktmanagement. Büroorganisation. Vertrieb und Service. Direktmarketing Leistungen für Adress- und Kontaktmanagement Büroorganisation Vertrieb und Service Direktmarketing Dieses Dokument beschreibt lediglich einen Auszug der Leistungen von cobra Adress PLUS. Für weitere Informationen

Mehr

PRODUKTINFORMATION CRM

PRODUKTINFORMATION CRM PRODUKTINFORMATION CRM ECHTER KUNDENNUTZEN BEGINNT BEI IHREN MITARBEITERN Der Fokus auf das Wesentliche schafft Raum für eine schlanke und attraktive Lösung. In vielen Fällen wird der Einsatz einer CRM-Software

Mehr

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz.

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. Ein CRM-System spielt seine Effizienz nur dann voll aus, wenn es optimal in Ihre IT-Infrastruktur eingebunden ist. CRM Warum Sie mit einer Integration

Mehr

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch

IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD. Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch IT-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD Flexibel, planbar & sicher. www.enteccloud.ch Die flexible und kosteneffiziente IT-Lösung in der entec cloud Verzichten Sie in Zukunft auf Investitionen in lokale Infrastruktur:

Mehr

Gemeinsam unschlagbar - OMEGA Software GmbH und baramundi software AG: Zwei IT-Spezialisten und Marktkenner kooperieren

Gemeinsam unschlagbar - OMEGA Software GmbH und baramundi software AG: Zwei IT-Spezialisten und Marktkenner kooperieren Gemeinsam unschlagbar - OMEGA Software GmbH und baramundi software AG: Zwei IT-Spezialisten und Marktkenner kooperieren Omega Software GmbH Obersulm, Hersteller von Lösungen für das IT Service Management

Mehr

Seite: 1 Revisionssichere Firewalls mit Tufin SecureTrack. NUBIT 2006 Kiel, 17. Februar 2006. Martin Seeger NetUSE AG ms@netuse.de

Seite: 1 Revisionssichere Firewalls mit Tufin SecureTrack. NUBIT 2006 Kiel, 17. Februar 2006. Martin Seeger NetUSE AG ms@netuse.de Seite: 1 mit Tufin SecureTrack NUBIT 2006 Kiel, 17. Februar 2006 Martin Seeger NetUSE AG ms@netuse.de Seite: 2 mit Tufin SecureTrack Agenda Herausforderungen Aufbau und Funktionsweise Versionsstände Vergleiche

Mehr

Happy Landing. in neuen Märkten. Einfach und schnell mehr Reichweite und Umsatz für Ihr E-Commerce.

Happy Landing. in neuen Märkten. Einfach und schnell mehr Reichweite und Umsatz für Ihr E-Commerce. Happy Landing in neuen Märkten Einfach und schnell mehr Reichweite und Umsatz für Ihr E-Commerce. eooster steht für: 1. 2. Maximale Reichweite 3. Effektive Steuerung des Vertriebs Paradigmenwechsel Das

Mehr

Unsere Dienstleistungen

Unsere Dienstleistungen Unsere Dienstleistungen ABACUS Gesamtlösung ABACUS-Software Wir finden die passende ABACUS-Lösung für Sie und übernehmen die komplette Beschaffung, Installation, Einführung und Schulung. Selbstverständlich

Mehr

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten In Echtzeit informiert Neue Features Optimiert Abstimmungsprozesse Alleinstellungsmerkmale Anforderungen Kommunikationsund Vertrebskanäle Immer und überall in Echtzeit informiert und grenzenlos handlungsfähig

Mehr

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 FineSolutions AG Culmannstrasse 37 8006 Zürich Telefon +41 44 245 85 85 Telefax +41 44 245 85 95 support@finesolutions.ch Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...

Mehr

Microsoft Dynamics CRM IT PRO

Microsoft Dynamics CRM IT PRO Microsoft Dynamics Mit Flexibilität und Leichtigkeit zum jeweiligen Ziel UNTERNEHMEN Gründung Oktober 1999 Geschäftsführer DI Johannes Leitner Oliver Zauner Team 14 Mitarbeiter Standorte Linz Schärding

Mehr