Werkstoffbeschreibung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Werkstoffbeschreibung"

Transkript

1 Grund LF 832 lösemittelfreies, transparentes Grundierharz im Floortec PUR-Beschichtungssystem sowie unter Dickschicht LF 834 Eigenschaften Lösemittelfreies, zweikomponentiges niedrigviskoses Epoxidharz für mineralische Bodenflächen. Glänzend, transparent, mit sehr guten Hafteigenschaften auf Beton und Zementestrich sowie selbstverlaufend in Abhängigkeit vom Füllgrad. Hoch füllbar mit feuergetrocknetem Quarzsand. Mechanisch und chemisch hoch belastbar. Anwendungsbereich Als Grundierung im Floortec PUR-Beschichtungssystem für außen sowie unter Floortec 2K- Epoxi-Dickschicht LF 834 für innen. In Verbindung mit Floortec Quarzsand 1526 einsetzbar als Kratz-, Lunker- und Ausgleichsspachtelung sowie Verlaufbeschichtung. Darüber hinaus anwendbar zur Verklebung von geeigneten Hohlkehlenprofilen bzw. zur manuellen Ausbildung von Hohlkehlen. Einsetzbar auf mineralischen Untergründen wie Zementestrich ( ZE30) oder Beton ( C20/25 bzw. B25), im Systemaufbau mit folgenden Beschichtungen: Floortec - PUR-Beschichtung 852-2K-PUR-Dickschicht LF 833-2K-Epoxi-Dickschicht LF 834. Werkstoffbeschreibung Standardfarbton: transparent Glanzgrad: glänzend Bindemittelbasis: Epoxidharz, lösemittelfrei Dichte: - Stammmaterial: ca. 1,14 g/cm³ - Härter: ca. 1,00 g/cm³ Verpackung: 5 kg, 10 kg (Kombigebinde inkl. Härter) Verarbeitung Anmischen mit Härter im vorgegebenen Mischungsverhältnis ansetzen. Auf restlose Entleerung des Härtergebindes achten. Beide Komponenten gründlich miteinander mischen, bis eine schlierenfreie, homogene Masse entsteht. Hierzu empfehlen wir den Einsatz eines langsam laufenden Rührgerätes (max. 400 U/min) mit speziellem 2K-Rührstab, um das Einrühren von Luft zu vermeiden. Anschließend die Masse in ein anderes Gefäß umtopfen und noch einmal gut durchrühren. Nach dem Anmischen sofort verarbeiten. Mischungsverhältnis 3 Gewichtsteile Floortec 2K- Epoxi-Grund LF 832 zu 1 Gewichtsteil Härter. Verdünnung Unverdünnt verarbeiten. Abtönen Nicht abtönen. Verträglichkeit Nur mischbar mit den in diesem Praxismerkblatt dafür vorgesehenen Materialien. Auftrag im Streich- und Rollauftrag, z. B. mit der Universal-Farbwalze 1102 bzw. Polyamid-Farbwalze 1314 oder im Spachtelauftrag verarbeiten. Als Grundierung ungefüllt, ohne Zugabe von Quarzsand, verarbeiten. Als Kratz-, Lunker- und Ausgleichsspachtelung bzw. Verlaufbeschichtung im vorgegebenen Mischungsverhältnis mit 1526 und, falls erforderlich, zusätzlich mit Floortec Stellmittel 824 mischen und auftragen. Weitere Angaben in der nachfolgenden Tabelle Quarzsandzugabe beachten. Die Kratz- und Lunkerspachtelung nur mit ungezahnter Edelstahl-Glättkelle ausführen. Zur Verklebung von geeigneten Hohlkehlenprofilen im vorgegebenen Mischungsverhältnis mit Floortec Stellmittel 824 mischen. Stand: Seite 1 von 5

2 Die nasse Schicht gleich nach dem Auftrag mit 1526 (0,1 0,4 mm) fehlstellenfrei matt abstreuen. In Abhängigkeit von der Untergrundsaugfähigkeit und der Nassschichtdicke sind hierzu ca. 1,0 2,0 kg/m² Quarzsand erforderlich, jedoch nicht im Überschuss absanden. Nach Trocknung überschüssigen Sand gründlich abfegen und absaugen. Topfzeit (bei +20 C) Maximal 20 Minuten. Höhere Temperaturen verkürzen die Topfzeit. In der Regel bewirkt eine Temperaturabweichung von 10 C eine Halbierung bzw. Verdoppelung der aufgeführten Topfzeit. Bei spürbarer Erwärmung der Gebindeaußenseite ist das Ende der Topfzeit erreicht. Nach Ende der Topfzeit darf das Material nicht weiterverarbeitet Stellmittelzugabe Für den Einsatz an senkrechten und geneigten Flächen, je nach Erfordernis, bis max. 4 % Floortec Stellmittel 824 zugeben. Zur Verklebung von Hohlkehlenprofilen 2 3 % Floortec Stellmittel 824 zugeben. Die exakte Stellmittelzugabe richtet sich nach Objekt- und Werkstofftemperatur sowie der Quarzsandzugabe (Füllgrad). Quarzsandzugabe (Füllgrade) Schichtdicke Mischungsverhältnis Harz/Quarz 1) (Gewichtsteile) Sieblinie Quarzsand Gesamtverbrauch 2) (je mm) Harzverbrauch 2) (je mm) Kratz- und Lunkerspachtelung 1:1 0,1 0,4 mm ( ) 1,20 kg/m² 0,60 kg/m² Verlaufbeschichtung Ausgleichsspachtelung / Gefälleestrich, Reparaturmörtel ca. 1,5 mm 1:2 0 1 mm 1,76 kg/m² 0,58 kg/m² ca. 2,5 mm 1:3 0 2 mm 1,90 kg/m² 0,48 kg/m² bis 5 mm 1:5 0,2 0,7 mm ( ) 2,06 kg/m² 0,34 kg/m² 6-12 mm 1:8 0 1 mm 2,20 kg/m² 0,24 kg/m² > 12 mm 1: mm 2,30 kg/m² 0,20 kg/m² Mörtel für Hohlkehlen 3) 1:5 0,1 0,4 mm ( ) 1,20 kg/m 0,2 kg/m 1) Das jeweilige Mischungsverhältnis ist abhängig von der Untergrundrauigkeit sowie der Objekt- und Werkstofftemperatur. 2) Genaue Verbrauchswerte durch Probeauftrag am Objekt ermitteln. 3) Die weiteren Angaben zur Hohlkehlenausbildung unter Anschlüsse und Fugen beachten. Verbrauch Zur Grundierung: ca. 300 g/m². Zur Verklebung von Hohlkehlenprofilen: ca. 200 g/m. Die Verbrauchsmengen beziehen sich nur auf die angemischte Grundierung ohne Stellmittel- und Quarzsandzugabe. Genaue Verbrauchswerte durch Probeauftrag am Objekt ermitteln. Weitere Verbrauchswerte siehe Tabelle Quarzsandzugabe. Verarbeitungstemperatur Luft-, Untergrund- und Werkstofftemperatur müssen mindestens +10 C und max. +30 C betragen. Taupunkttemperatur beachten. Die Oberflächentemperatur muss mindestens 3 C über dem Taupunkt liegen. Die relative Luftfeuchte darf 80 % nicht übersteigen. Seite 2 von 5

3 Werkzeugreinigung Nach Gebrauch sofort mit Epoxi-Verdünnung 854 reinigen. Trocknung (+20 C, 65 % r. F.) Begehbar und weiterer Systemaufbau nach ca. 12 Stunden. Bei niedrigerer Temperatur und/ oder höherer Luftfeuchtigkeit längere Trocknungszeit berücksichtigen. Lagerung Kühl und frostfrei. Anbruchgebinde dicht verschließen. Bei sachgerechter Lagerung im original verschlossenen Gebinde mindestens 12 Monate lagerfähig. Deklaration Wassergefährdungsklasse WGK 2, nach VwVwS. Produkt-Code RE 1. Es gelten die Angaben im aktuellen Sicherheitsdatenblatt. Beschichtungsaufbau Untergrundvorbehandlung Der Untergrund muss fest, trocken, sauber, griffig, tragfähig, formstabil und frei von Trennmitteln, korrosionsfördernden Bestandteilen oder sonstigen Verbund störenden Zwischenschichten sein. Grundsätzlich muss der Untergrund den bautechnischen Normen entsprechen und eine Haftzugfestigkeit von mindestens 1,5 N/mm² aufweisen. Der Untergrund muss vor aufsteigender Feuchtigkeit geschützt und alle erforderlichen Horizontalsperren müssen eingebaut sein. Glatte Bodenflächen, z. B. mit der Stahlkelle geglättete Flächen, müssen zur Praxismerkblatt 832 Haftverbesserung angeraut Vorhandene Verschmutzungen, z. B. Öle, Fette, Gummiabrieb usw., sowie nicht tragfähige Schichten und Beschichtungen müssen durch geeignetes objektbezogenes Verfahren entfernt Unter Berücksichtigung der individuellen Objektverhältnisse sind z. B. folgende Verfahren für die Untergrundvorbehandlung von Bodenflächen geeignet: Schleifen, Fräsen, Blastrac-Strahlen (staubfreies Kugelstrahlen) und Druckluftstrahlen mit festem Strahlmittel. Kleinere Ausbrüche und Schadstellen in mineralischen Untergründen mit einer spachtelfähigen Mischung aus und 1526 nass in nass im Zuge der Grundierung oberflächenbündig beispachteln. Größere Schadstellen (Tiefe > 10 mm) können auch mit den Reparaturmörteln des Brillux Betonschutz-Systems oberflächenbündig verfüllt Die Untergrund-Restfeuchtigkeit darf 4 CM-% nicht überschreiten. Siehe auch VOB Teil C, DIN 18363, Absatz 3. Hohlkehlenerstellung im Systemaufbau Hohlkehle mit Epoxidmörtel oder vorgefertigten Profilen herstellen Untergründe Grundierung Hohlkehlenerstellung 1) Beschichtung unbehandelte, intakte Bodenflächen, außen, Beton- ( C20/25 bzw. B25) und Estrichflächen ( ZE30) Grund LF 832 Grund LF 832, abgestreut mit bis zu g/m² Floortec Quarzsand 1526 (0,1 0,4 mm) nass in nass Hohlkehlen mit Epoxidmörtel herstellen (s. Tabelle Quarzsandzugabe ) Verklebung von Hohlkehlenprofil 1593 mit Floortec 2K-Epoxi-Grund LF 832 unter Zugabe von 2 3 % Floortec Stellmittel 824 1) Die weiteren Angaben zur Hohlkehlenerstellung unter Anschlüsse und Fugen beachten. weiterer Systemaufbau mit Floortec - 2K-PUR-Dickschicht LF PUR-Beschichtung 852-2K-Epoxi-Dickschicht LF 834 Seite 3 von 5

4 Anschlüsse und Fugen Bei der Ausführung von Wandaufkantungen ist im Anschlussbereich eine Hohlkehle auszubilden. Hierzu sind die Eckbereiche immer mit Floortec 2K- Epoxi-Grund LF 832 zu grundieren. Hohlkehle mit Epoxidmörtel Vorab einen Randstreifen aus PE-Schaum, z. B. den Randdämmstreifen SK 3018 vor Einbringen des Mörtels setzen. Anschließend eine spachtelfähige Mischung aus Floortec 2K- Epoxi-Grund LF 832 und Floortec Quarzsand 1526 (0,1 0,4 mm) herstellen (MV 1:5), in die noch nasse Grundierung einbringen, ausrunden und glattziehen (z. B. PVC-Rundrohr, Radius ca. 6 cm). Verbrauch Mörtelgemisch: ca. 1,2 kg/m. Hohlkehle mit vorgefertigten Profilen Alternativ können auch die vorgefertigten Hohlkehlenprofile 1593 nach der Grundierung verklebt Vorhandene Bauteilfugen müssen übernommen und fachgerecht ausgebildet Dieses gilt auch für den Hohlkehlenbereich. Die Fugengestaltung sollte grundsätzlich nach der DIN ausgeführt Ausgleichspachtelungen Verlaufbeschichtung oder Ausgleichsspachtelung bzw. Gefälleestrich im jeweiligen Mischungsverhältnis nach den Angaben der Tabelle Quarzsandzugabe herstellen. Die zu spachtelnde Fläche oder Schadstelle immer mit Floortec 2K- Epoxi-Grund LF 832 grundieren und die Spachtelmasse in die noch nasse Grundierung einbringen. Hinweise Bei tragfähiger Altbeschichtung Für die Überarbeitung alter, tragfähiger Bodenbeschichtungen kann kein allgemeingültiger Regelaufbau vorgegeben Diese bedürfen, wie Sanierungsmaßnahmen, der örtlichen Beratung. Hierzu sollte der Brillux Beratungsdienst hinzugezogen Weitere Angaben Die Angaben in den Praxismerkblättern der zur Anwendung kommenden Produkte beachten. Technische Beratung Für weitere technische Auskünfte steht Ihnen der Brillux Beratungsdienst zur Verfügung. Tel Fax Seite 4 von 5

5 CE-Kennzeichnung 0754 Brillux GmbH & Co. KG Weseler Straße 401 D Münster Werk CPD EN :2004 Oberflächenschutzprodukt nach Tabelle ZA. 1d, ZA. 1e und ZA. 1f Lineares Schrumpfen 0,3 % Druckfestigkeit II ( 50 N/mm 2 ) Abriebfestigkeit CO2-Durchlässigkeit Wasserdampfdurchlässigkeit < 3000 mg S d > 50 m Klasse II Wasseraufnahme w < 0,1 kg/m 2 x h 0,5 Temperaturwechselverträglichkeit 2,0 (1,5) N/mm 2 Schlagfestigkeit Abreissversuch (Haftfestigkeit) I ( 4Nm) Brandverhalten B fl -s1 1,5 (1,0) N/mm² Gefährliche Stoffe EN , 5.3 Anmerkung Dieses Praxismerkblatt basiert auf intensiver Entwicklungsarbeit und langjähriger praktischer Erfahrung. Der Inhalt bekundet kein vertragliches Rechtsverhältnis. Der Verarbeiter/Käufer wird nicht davon entbunden, unsere Produkte auf ihre Eignung für die vorgesehene Anwendung in eigener Verantwortung zu prüfen. Darüber hinaus gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mit Erscheinen einer Neuauflage dieses Praxismerkblattes mit neuem Stand verlieren die bisherigen Angaben ihre Gültigkeit. Die aktuelle Version ist im Internet abrufbar. Brillux Postfach Münster Tel Fax Seite 5 von 5

Anwendungsbereich. Laborräume, Molkereien,

Anwendungsbereich. Laborräume, Molkereien, seidenglänzend, wasserverdünnbar, desinfektionsmittelbeständig, dekontaminierbar, Nassabriebbeständigkeit Klasse 1, für innen Eigenschaften Wasserverdünnbare, zweikomponentige Beschichtung mit extrem strapazierfähiger

Mehr

Silicon-Putz KR. Werkstoffbeschreibung

Silicon-Putz KR. Werkstoffbeschreibung Silicon-Putz KR Dekorputz in Kratzputzstruktur, mit perfekter Wasserdampfdiffusionsfähigkeit, optimaler Schutz für außen Eigenschaften Silicon-Putz KR ist witterungsbeständig, hervorragend wasserabweisend

Mehr

Anleitung für Bodenbeschichtung auf Betonboden mit MIPA 2K Epoxidharz-Bodenfarbe auf Wasserbasis

Anleitung für Bodenbeschichtung auf Betonboden mit MIPA 2K Epoxidharz-Bodenfarbe auf Wasserbasis MIPA WBS 2K-Epoxidharz Fußbodenfarbe ist eine hochabriebfeste, chemikalienbeständige 2K-Fußbodenbeschichtung, für mineralische Untergründe im Innenbereich. Zur Beschichtung von Fußböden in Garagen, Werkstätten,

Mehr

2-komponentiges Epoxidharzbindemittel für Grundierung, Egalisierung und Mörtelherstellung

2-komponentiges Epoxidharzbindemittel für Grundierung, Egalisierung und Mörtelherstellung Produktdatenblatt Ausgabe 08.03.2011 Identifikationsnummer 2011/RS Versionsnummer 2 SikaFloor -156 SikaFloor -156 2-komponentiges Epoxidharzbindemittel für Grundierung, Egalisierung und Mörtelherstellung

Mehr

Technisches Merkblatt - Produktinformation Produkt: PREMIUM-FÜLLER HS 4:1

Technisches Merkblatt - Produktinformation Produkt: PREMIUM-FÜLLER HS 4:1 DD 1401 DE (dunkelgrau) Besonders schnelle Trocknung, leichte Schleifbarkeit und hohes Füllvermögen sind die herausragenden Merkmale dieses modernen 2-Komponenten-Acryl-Füllers. Je nach Verdünnungsgrad

Mehr

Technisches Merkblatt StoPur KV

Technisches Merkblatt StoPur KV PUR Versiegelung, konduktiv leitfähig, lösemittelhaltig Charakteristik Anwendung innen für mechanisch und chemisch gering beanspruchte Bodenflächen elektrisch leitfähige Versiegelung Eigenschaften erfüllt

Mehr

Gebrauchsanweisung. resinence. Versiegelung. Schutzharzlack transparent Matt, seidenmatt und glänzend Für alle Untergründe.

Gebrauchsanweisung. resinence. Versiegelung. Schutzharzlack transparent Matt, seidenmatt und glänzend Für alle Untergründe. Gebrauchsanweisung resinence Versiegelung Schutzharzlack transparent Matt, seidenmatt und glänzend Für alle Untergründe Versiegeln Eigenschaften Résinence Versiegelung ist ein Zwei-Komponenten-Kunstharz

Mehr

Construction. Lagerung. Technische Daten. Mechanische / physikalische Eigenschaften. Beständigkeit

Construction. Lagerung. Technische Daten. Mechanische / physikalische Eigenschaften. Beständigkeit Lieferform SikaCor VE Lösung, gelb : 25 kg Eimer SikaCor VE Härter: 1 kg Flasche SikaCor VEL Mehl: 25 kg Sack Sika Textilglasmatte (450 g/m2): Rolle ca. 81 kg Sika Oberflächenvlies (30 g/m2): Rolle ca.

Mehr

Beton Mineral resinence

Beton Mineral resinence Beton Mineral resinence by Wände, Fussböden, Arbeitsplatten und Möbel innen Gebrauchsanweisung Information.. p. 2 Eigenschaften.. p. 3 Material.. p. 4 Vorbereitung.. p. 5 Anwendung.. p. 7 Vor Gebrauch

Mehr

Sikagard -950 UV-stabile, farbliche Beschichtung für Sarnafil und Sikaplan Abdichtungsbahnen

Sikagard -950 UV-stabile, farbliche Beschichtung für Sarnafil und Sikaplan Abdichtungsbahnen Produktdatenblatt Ausgabe 09-2015 Identifikationsnummer 02 09 45 07 120 0 000001 Version DE-04 Sikagard -950 UV-stabile, farbliche Beschichtung für Sarnafil und Sikaplan Abdichtungsbahnen Produktbeschreibung

Mehr

Auch bei Regen verarbeitbar, kein Abdecken erforderlich! vdw K-FugenMörtel hochverdichtend. Qualität für Profis. > 8 mm

Auch bei Regen verarbeitbar, kein Abdecken erforderlich! vdw K-FugenMörtel hochverdichtend. Qualität für Profis. > 8 mm vdw 855 2K-FugenMörtel hochverdichtend Für die Verfugung von Natursteinpflaster, Betonsteinpflaster und Klinkerbelägen auf Plätzen, Pflasterstraßen, Einfahrten, Ladezonen sowie im Altstadtbereich. für

Mehr

Pandomo Boden Pandomo Hartkorn Boden Essenza di terra Wand Pandomo Loft Boden Pandomo Loft Wand Hauptmerkmale Art mineralischer Zementbelag, lösemittelfrei mineralischer Zementbelag, lösemittelfrei Verarbeitung

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG. Sikafloor-305 W ESD. 1 EINDEUTIGER KENNCODE des Produkttyps:

LEISTUNGSERKLÄRUNG. Sikafloor-305 W ESD. 1 EINDEUTIGER KENNCODE des Produkttyps: LEISTUNGSERKLÄRUNG 0208120600300000051008 1 EINDEUTIGER KENNCODE des Produkttyps: 2 VERWENDUNGSZWECK oder vorgesehene Verwendungszwecke des Bauprodukts gemäß der anwendbaren harmonisierten technischen

Mehr

Construction. Epoxidharzhaftbrücke. Beschreibung. Atteste

Construction. Epoxidharzhaftbrücke. Beschreibung. Atteste Produktdatenblatt Ausgabe 11.08.2015 Identifikationsnummer 2015/RS Versionsnummer 1 Epoxidharzhaftbrücke Beschreibung ist ein feuchtigkeitsverträglicher, 2-KomponentenHaftvermittler auf Epoxidharzbasis

Mehr

Werkstoffbeschreibung

Werkstoffbeschreibung Super Latex ELF 3000 lösemittel- und weichmacherfrei, stumpfmatt, weiß, altweiß bzw. farbig, Nassabriebbeständigkeit Klasse 2, für innen Eigenschaften Lösemittel- und weichmacherfreie, hochwertige Innendispersionsfarbe

Mehr

PRODUKTDATENBLATT Sikafloor Gewässerschutz-System 390 N

PRODUKTDATENBLATT Sikafloor Gewässerschutz-System 390 N PRODUKTDATENBLATT Sikafloor Gewässerschutz-System 390 N Chemisch hoch beständiges Beschichtungssystem gemäß WHG und TRwS 786 PRODUKT- BESCHREIBUNG ANWENDUNGSGEBIETE PRODUKTMERKMALE PRÜFUNGEN / ZULASSUNGEN

Mehr

Leistungserklärung. Leistungserklärung. Sikafloor-235 ESD EN 13813: Produkttyp Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Sikafloor-235 ESD

Leistungserklärung. Leistungserklärung. Sikafloor-235 ESD EN 13813: Produkttyp Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Sikafloor-235 ESD Flooring Auflage 01.07.2013 Kennnummer Ausgabe EN 1504-2: 2004 08 0921 EN 13813: 2002 EN 13813:2002 1. Produkttyp Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: 2. Typ Chargen- oder Seriennummer oder ein anderes

Mehr

2K-PflasterfugenMörtel

2K-PflasterfugenMörtel vdw 800 2K-PflasterfugenMörtel Für die Verfugung von Natursteinpflaster, Betonsteinpflaster, Platten und Klinkerbelägen auf Terrassen, Wegen, in Fußgängerzonen und Passagen. für leichte Verkehrsbelastung

Mehr

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung

Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 10.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Therma TR26 FM Flachdach-Dämmplatten auf Stahlbeton mit Auflast Seite: 2 von 6 01. 1,000 psch...... Untergrund auf

Mehr

Sikadur -Combiflex CF Typ N und Typ R

Sikadur -Combiflex CF Typ N und Typ R Roofing Produktdatenblatt Ausgabe 11-2014 Identifikationsnr. 02 07 03 02 003 0 000002 Version: D 02 Sikadur -Combiflex CF Typ N und Typ R 2-komponentiger Epoxidharzkleber Teil des Sarnafil -Dilatec ER300

Mehr

1000 x 600 mm ± 1,0 mm Flächengewicht 3,2 kg/m² ± 5% Druckfestigkeit (DIN 53456) Biegefestigkeit (DIN 53453) Reißfestigkeit (DIN 53457)

1000 x 600 mm ± 1,0 mm Flächengewicht 3,2 kg/m² ± 5% Druckfestigkeit (DIN 53456) Biegefestigkeit (DIN 53453) Reißfestigkeit (DIN 53457) PRODUKTINFORMATION Seite 1 von 2 Entkopplungs- und Trittschalldämmplatte Weritherm 4 mm zur Entkopplung und Schalldämmung auf kritischen Untergründen Eigenschaften und Anwendungsbereich Weritherm 4 mm

Mehr

Technisches Merkblatt StoPur BB 100

Technisches Merkblatt StoPur BB 100 PUR Bodenbeschichtung, optisch hochwertig, emissionsarm Charakteristik Anwendung innen als farbige Bodenbeschichtung mit gestalterischem Anspruch auf zementgebundene Untergründe auf harte Gussasphaltestriche

Mehr

VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen DIN 1960

VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen DIN 1960 Datum: 04.11.2013 CL Leistungsverzeichnis BV: AD 4.6 T E C H N I S C H E V O R B E M E R K U N G E N jeweils in ihrer neuesten gültigen Ausführung Leistungsverzeichnis VOB-Teil A Allgemeine Bestimmungen

Mehr

REPARATUR - SPEZIFIKATION Stahlrohrtürme für Windenergieanlagen

REPARATUR - SPEZIFIKATION Stahlrohrtürme für Windenergieanlagen Originalsysteme (Die Einzelschichten sowie das Gesamtsystem können in ihrer Dicke variieren): Außen: 2K-Epoxidharz-Zinkstaub 60 µm 2K-Epoxidharz 150-190 µm 2K-Polyurethan 70 µm Innen: 2K-Epoxidharz-Zinkstaub

Mehr

MasterEmaco T K-Reparaturmörtel auf Acrylatbasis, tieftemperatur- und schnellhärtend, für Schichtstärken von 5 30 mm. Bisher: Emaco APS T 2040

MasterEmaco T K-Reparaturmörtel auf Acrylatbasis, tieftemperatur- und schnellhärtend, für Schichtstärken von 5 30 mm. Bisher: Emaco APS T 2040 MATERIALBESCHREIBUNG MasterEmaco T 2040 ist ein polymergebundener, schnell erhärtender 3-komponentiger Reparaturmörtel. ANWENDUNGSBEREICHE MasterEmaco T 2040 wird bei partiellen Instandsetzungen von zementgebundenen

Mehr

Technisches Merkblatt StoPox WHG Deck 110

Technisches Merkblatt StoPox WHG Deck 110 EP Beschichtung, geprüfte Gewässerschutzsysteme, elektrisch leitfähig Charakteristik Anwendung innen und freibewittert als farbige, elektrisch leitfähige Beschichtung für Industriebodenflächen (HBV Flächen)

Mehr

GaLaBau Pflaster, Kies und Dekorsteine wasserdurchlässig binden. hahne 1K PFM 52H HADALAN TB 12E HADALAN LF68 12P

GaLaBau Pflaster, Kies und Dekorsteine wasserdurchlässig binden. hahne 1K PFM 52H HADALAN TB 12E HADALAN LF68 12P GaLaBau Pflaster, Kies und Dekorsteine wasserdurchlässig binden hahne 1K PFM 52H HADALAN TB 12E HADALAN LF68 12P Ein Programm. Drei Produkte. Unzählige Möglichkeiten. Mit dem hahne GaLaBau-Programm stehen

Mehr

Rigips. Oberflächen. Einwandfrei. Rigips. Spachtelmassen und Handputze von Rigips.

Rigips. Oberflächen. Einwandfrei. Rigips. Spachtelmassen und Handputze von Rigips. Rigips Oberflächen. Einwandfrei. Spachtelmassen und Handputze von Rigips. Rigips Rigips Handputze. Stark durch innovative Lösungen Rigips Handputze sind qualitativ hochwertige Produkte, mit einer wesentlich

Mehr

Technische Information

Technische Information Ausschreibung der Bodenbelagsarbeiten von Wineo Laminatboden Bauvorhaben: Ausführungszeitpunkt: Bauherr: Architekt: Allgemeine / technische Vorbemerkungen 1. Die in dem nachfolgenden Leistungsverzeichnis

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EU-Bauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG-13_001_09/0356. ÄLLFÄtherm Mineralwolle expert.org nach ETA-09/0356

LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EU-Bauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG-13_001_09/0356. ÄLLFÄtherm Mineralwolle expert.org nach ETA-09/0356 A IGATOR LEISTUNGSERKLÄRUNG nach EUBauproduktenverordnung Nr. 305/2011 ALG13_001_09/0356 ÄLLFÄtherm expert.org nach ETA09/0356 Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Zulassung Erklärte Leistung

Mehr

LOSE VERLEGUNG VON BETONWERKSTEIN- & NATURSTEINPLATTEN DIE INNOVATIVE LÖSUNG VON MAPEI

LOSE VERLEGUNG VON BETONWERKSTEIN- & NATURSTEINPLATTEN DIE INNOVATIVE LÖSUNG VON MAPEI LOSE VERLEGUNG VON BETONWERKSTEIN- & NATURSTEINPLATTEN DIE INNOVATIVE LÖSUNG VON MAPEI Innovation kann so einfach sein. Perfektionieren Sie die lose Verlegung von Betonwerkstein- und Natursteinplatten.

Mehr

PRODUKTDATENBLATT Sikalastic -842 BG

PRODUKTDATENBLATT Sikalastic -842 BG PRODUKTDATENBLATT Sikalastic -842 BG Polyurea-Flüssigkunststoffabdichtung PRODUKT- BESCHREIBUNG ANWENDUNGSGEBIETE PRODUKTMERKMALE PRÜFUNGEN / ZULASSUNGEN PRODUKTDATEN FARBTON GEBINDEGRÖSSE LAGERFÄHIGKEIT

Mehr

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN 2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN Auf Holzbalkendecken läßt sich bei Verwendung von Trockenstrichen aus Holzwerkstoffen ein von L w,h = 9 bis 12 db erreichen, bei Estrichen aus Gußasphalt

Mehr

Schäden an Dachdeckungen

Schäden an Dachdeckungen Auszug aus Günter Zimmermann Schäden an Dachdeckungen»Schadenfreies Bauen«Band 40 Schäden an Dachdeckungen Schadenfreies Bauen, 40 Günter Zimmermann Hrsg.: Günter Zimmermann, Ralf Ruhnau 2006, 264 S.,

Mehr

Universell einsetzbares, transparentes Epoxydharz

Universell einsetzbares, transparentes Epoxydharz Universell einsetzbares, transparentes Epoxydharz Verfügbarkeit Anz. pro Palette 168 120 45 30 12 VPE 1 kg 2,5 kg 5 kg 10 kg 25 kg Art.-Nr. Mehrkammerb. Mehrkammerb. Eimer W Eimer W Eimer W Gebinde-Schlüssel

Mehr

Gebrauchsanweisung. Versiegelung. resinence. Versiegeln. Transparente Versiegelung Lack - Spiegeleffekt Möbel und Arbeitsplatten

Gebrauchsanweisung. Versiegelung. resinence. Versiegeln. Transparente Versiegelung Lack - Spiegeleffekt Möbel und Arbeitsplatten Gebrauchsanweisung resinence Versiegelung Transparente Versiegelung Lack - Spiegeleffekt Möbel und Arbeitsplatten Versiegeln Eigenschaften Vorbereitung des Materials Résinence Versiegelung Lackeffekt ist

Mehr

Hinweise zur Kollektion

Hinweise zur Kollektion Hinweise zur Kollektion Produkteignungen Einsatzgebiete Pflegehinweise Lamellenbreiten bei VertikalJalousie Picto Beschreibung Picto Beschreibung Picto Beschreibung Picto Beschreibung Eignung für senkrechte

Mehr

WiBB Floorblack uni und WiBB Floor

WiBB Floorblack uni und WiBB Floor Verlegeanleitung Nr. 9409 - R - 01 1. Einsatzzweck WiBB Floorblack uni und WiBB Floor Dämmunterlage zur Trittschalldämmung und Entkopplung. Sie kann unter Laminat, Parkett, Teppich sowie Linoleum und PVC

Mehr

Montageschiene 47x37 Art.-Nr *

Montageschiene 47x37 Art.-Nr * Montageschiene 47x37 Art.-Nr. 0865 747* Bezeichnung nach DIN EN 573-3 : EN-AW-6063 T6 / EN-AW-AlMg0,7Si Mechanische Eigenschaften für EN AW-6063 T6 Profilwanddicke (3 mm < e < 25 mm) nach EN 755-2 Zugfestigkeit

Mehr

NPK 663 V'05 Projekt: nora - flooring systems ag Seite Elastische Beläge, Ausschreibungsart 1 nach Norm SIA Bodenbeläge 214 Elastische B

NPK 663 V'05 Projekt: nora - flooring systems ag Seite Elastische Beläge, Ausschreibungsart 1 nach Norm SIA Bodenbeläge 214 Elastische B NPK Bau Projekt: nora - flooring systems ag Seite 1 663D/05 Beläge aus Linoleum, Kunststoffen, Textilien und dgl. (V'05) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen,

Mehr

Schweißen en an Gusseisen. Stronger, with Castolin Eutectic

Schweißen en an Gusseisen. Stronger, with Castolin Eutectic Stronger, with Castolin Eutectic Thomas Weithaler Schweißlehrer, Schweißfachmann Augsburg, 01. März 2010 Die Geschichte der Castolin 1906. Anwendungsfälle für die Gussreparatur Verbindungsschweißen an

Mehr

Ableitfähige Vinylester Laminatbeschichtung. SikaCor VEL ist eine glasfaserverstärkte, 2-komponentige Laminatbeschichtung auf Vinylester-Basis.

Ableitfähige Vinylester Laminatbeschichtung. SikaCor VEL ist eine glasfaserverstärkte, 2-komponentige Laminatbeschichtung auf Vinylester-Basis. datenblatt Ausgabe 20.01.2015 Version Nr. 4 Ableitfähige Vinylester Laminatbeschichtung Beschreibung SikaCor VEL ist eine glasfaserverstärkte, 2-komponentige Laminatbeschichtung auf Vinylester-Basis. Anwendung

Mehr

AV Feuerwehrflächen Seite 1

AV Feuerwehrflächen Seite 1 AV Feuerwehrflächen Seite 1 Lesefassung Ausführungsvorschriften zu 5 und 15 Abs. 1 und 4 der Bauordnung für Berlin (BauOBln) über Flächen für die Feuerwehr auf Grundstücken - Feuerwehrflächen - (AV FwFl)

Mehr

easywall Die Wandinnovation in XXL Für Bad-, Küche- und Wohnbereich

easywall Die Wandinnovation in XXL Für Bad-, Küche- und Wohnbereich easywall Die Wandinnovation in XXL Für Bad-, Küche- und Wohnbereich WAND INNOVATION EASYWALL Anstelle von Fliesen schützt ein revolutionäres Schichtsystem die Wände vor Nässe und Schmutz. Ob im Bad oder

Mehr

Wegweisend in Ökologie und Qualität. Kwasny gewinnt den BHB-Kundenservicepreis belton free ist DIE Innovation in der Lackspraydose

Wegweisend in Ökologie und Qualität. Kwasny gewinnt den BHB-Kundenservicepreis belton free ist DIE Innovation in der Lackspraydose Wegweisend in Ökologie und Qualität Über belton FREE Die neue Wasserlack-Generation 100 % Qualität 100 % Ökologie belton free ist die technologische Revolution in der Lackspraydose*: Mit brillanter Optik

Mehr

Hinweise zu Betonkonsistenz 2016

Hinweise zu Betonkonsistenz 2016 Hinweise zu Betonkonsistenz 2016 Beton-Sortenschlüssel Verdichtungsmass-Klasse Ausbreitmass-Klasse Klasse Verdichtungsmass Klasse Ausbreitmass (Durchmesser in mm) C0 1.46 F1 340 C1 1.45 1.26 F2 350 410

Mehr

DELO-DUOPOX AD897 Universeller 2k-Epoxidharz-Klebstoff, raumtemperaturhärtend, hochviskos, gefüllt

DELO-DUOPOX AD897 Universeller 2k-Epoxidharz-Klebstoff, raumtemperaturhärtend, hochviskos, gefüllt DELO-DUOPOX AD897 Universeller 2k-Epoxidharz-Klebstoff, raumtemperaturhärtend, hochviskos, gefüllt Basis - Epoxidharz-Klebstoff - zweikomponentig - nonylphenolfreies Produkt Verwendung - zum Verspachteln

Mehr

PRODUKTDATENBLATT Sikafloor -350 N Elastic

PRODUKTDATENBLATT Sikafloor -350 N Elastic PRODUKTDATENBLATT Sikafloor -350 N Elastic Geprüfte Schwimm- und Verschleißschicht für Brücken und Parkhausbeschichtung PRODUKT- BESCHREIBUNG ANWENDUNGSGEBIETE PRODUKTMERKMALE PRÜFUNGEN / ZULASSUNGEN ist

Mehr

!$W)." DIN Betonstahl Betonstabstahl. Reinforcing steels Reinforcing steel bars Aciers pour béton armé Aciers en barres droites

!$W). DIN Betonstahl Betonstabstahl. Reinforcing steels Reinforcing steel bars Aciers pour béton armé Aciers en barres droites DEUTSCHE NORM DIN 488-2 August 2009 D ICS 77.140.15 Ersatz für DIN 488-2:1986-06 Betonstahl Betonstabstahl Reinforcing steels Reinforcing steel bars Aciers pour béton armé Aciers en barres droites Gesamtumfang

Mehr

Technisches Merkblatt StoPox WHG Deck 115

Technisches Merkblatt StoPox WHG Deck 115 EP Beschichtung, geprüfte Gewässerschutzsysteme, elektrisch leitfähig Charakteristik Anwendung innen und freibewittert als farbige, elektrisch leitfähige Beschichtung für Industriebodenflächen (LAUund

Mehr

ARDONIT MONTANA. Kleinformatige Dach- und Fassadenplatten

ARDONIT MONTANA. Kleinformatige Dach- und Fassadenplatten ARDONIT MONTANA Kleinformatige Dach- und Fassadenplatten Egal ob Sie ein Material suchen für Ihre Fassade oder Ihr Dach, bei SVK sind Sie immer an der richtigen Adresse: Das große Angebot von SVK setzt

Mehr

VINYLDESIGNBÖDEN VERLEGUNG

VINYLDESIGNBÖDEN VERLEGUNG VINYLDESIGNBÖDEN VERLEGUNG VEREG GmbH Mühlgasse 13 A-3950 Gmünd Tel: +43 2852 720 40 Fax: +43 2852 720 40 3 Mail: office@vereg.eu Web: www.vereg.eu 1 Unterboden: eben, fest, staubfrei, frei von Rissen,

Mehr

Produktdatenblatt. NewPro-CYANEX - das Holzbleichmittel. 3 Komponenten-Produkt als Abbeizmittel. Entferner für frischen Kalk +Zemententferner

Produktdatenblatt. NewPro-CYANEX - das Holzbleichmittel. 3 Komponenten-Produkt als Abbeizmittel. Entferner für frischen Kalk +Zemententferner Produktdatenblatt NewPro-CYANEX - das Holzbleichmittel 3 Komponenten-Produkt als Abbeizmittel Entferner für frischen Kalk +Zemententferner Produktbeschreibung NewPro-CYANEX ist ein aus 3 Komponenten bestehendes

Mehr

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen

Luftschalldämmung nach DIN EN ISO einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen Joseph von Egle-Institut für angewandte Forschung - Bereich Akustik - Bericht Nr. 122-007-04P-80 Luftschalldämmung nach DIN EN ISO 140-3 einer Wand aus Gips-Wandbauplatten mit Steinwolle-Randstreifen Antragsteller:

Mehr

Technisches Merkblatt StoAqua Radiatorlack

Technisches Merkblatt StoAqua Radiatorlack Wasserverdünnbarer, vergilbungs- und hitzebeständiger Heizkörperlack, glänzend Charakteristik Anwendung innen zur Lackierung von Warmwasserheizkörpern aller Profile und Systeme auf Guß, Stahl, Kupfer,

Mehr

BONDEX ALGEN UND GRÜNBELAG ENTFERNER 4169

BONDEX ALGEN UND GRÜNBELAG ENTFERNER 4169 Reinigungskonzentrat. Hochergiebig bis maximal 1:20 mit Wasser verdünnbar. Einsetzbar auf Holz, Stein, Beton, Glas Keramik, Kunststoff etc. Chlorfrei. 1. Allgemeine Beschreibung 1.1 Produktbezeichnung

Mehr

100 % WASSERDICHT & 100 % TROCKEN - IN EINEM ARBEITSGANG -

100 % WASSERDICHT & 100 % TROCKEN - IN EINEM ARBEITSGANG - IZONIL 100 % WASSERDICHT & 100 % TROCKEN - IN EINEM ARBEITSGANG - IZONIL IST EIN NATÜRLICHER ZUSATZSTOFF FÜR TROCKEN GEMISCHTE PUTZE. NACH ZUGABE WERDEN DIE PUTZE 100 % WASSERDICHT 100 % TROCKEN UND GLEICHZEITIG

Mehr

VERSUCH 1. Lineal Matheheft Faden Schere Heftzwecke. Was beobachtest du? Warum ist das so? VERSUCH 2

VERSUCH 1. Lineal Matheheft Faden Schere Heftzwecke. Was beobachtest du? Warum ist das so? VERSUCH 2 VERSUCH 1 Nagel Schraube Wäscheklammer Bleistift Lineal Matheheft Faden Schere Heftzwecke Durchführung: Untersuche mit dem en die Gegenstände und ordne sie! VERSUCH 2 Faden Durchführung: Hänge die an den

Mehr

Technisches Merkblatt Sto-Verblend-Sanierdübel VSD 8U-V 01

Technisches Merkblatt Sto-Verblend-Sanierdübel VSD 8U-V 01 Verblend-Sanier-Dübel für zweischaliges Mauerwerk Charakteristik Anwendung Eigenschaften Format Optik Besonderheiten/Hinweise außen zur nachträglichen Sicherung von Vormauerschalen bei zweischaligen Wandaufbauten/-konstruktionen

Mehr

LÖSUNG UNBRENNBARE DECKENDÄMMUNG. Wärme-, Schall- und Brandschutz für Decken in Kellern und Parkgaragen

LÖSUNG UNBRENNBARE DECKENDÄMMUNG. Wärme-, Schall- und Brandschutz für Decken in Kellern und Parkgaragen LÖSUNG UNBRENNBARE DECKENDÄMMUNG Wärme-, Schall- und Brandschutz für Decken in Kellern und Parkgaragen WAS IST PROMASPRAY T Die unbrennbare und schallabsorbierende Sprühdämmung für die Kellerdecke Promaspray

Mehr

Schrägdach- system MSP-PR Technische Daten

Schrägdach- system MSP-PR Technische Daten Schrägdachsystem Technische Daten 1. Grundformen und Werkstoffe der Komponenten Produktbeschreibung Material Dimensionierung* Produktbeschreibung Material Dimensionierung* Distanzplatte -SP 10mm PA66 GF30

Mehr

Wärmedämmung und Trittschaldämmung mit FIM LEICHTAUSGLEICH Unter jedem Bodenbelag

Wärmedämmung und Trittschaldämmung mit FIM LEICHTAUSGLEICH Unter jedem Bodenbelag Wärmedämmung und Trittschaldämmung mit FIM LEICHTAUSGLEICH Unter jedem Bodenbelag FIM Leichtausgleich ist ein Fertigmischung auf Basis wiederverwendeter EPS-Granulat mit Zement als Bindemittel. Lässt sich

Mehr

1: GFK OSMOSE REPARATUR

1: GFK OSMOSE REPARATUR Seite 1 von 5 SYSTEMBESCHREIBUNG Dieses System beschreibt, wie Osmose von einem GFK Schiff unter der Wasserlinie behandelt werden kann. ANWENDUNG Eine Osmose Behandlung unter der Wasserlinie eines GFK

Mehr

327 x 164(185) Ø 110/100/ 90/75. HL Regensinkkasten. Regenentwässerung DN110

327 x 164(185) Ø 110/100/ 90/75. HL Regensinkkasten. Regenentwässerung DN110 Ø 110/100/ 327 x 164(185) 255 HL Regensinkkasten Regenentwässerung www.hutterer-lechner.com HL Regensinkkasten Grundsatzinformation zu Planung und Ausführung Zum baulichen Standard eines modernen Gebäudes

Mehr

Treppensockel abdichten in 10 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Treppensockel abdichten in 10 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Treppen im Außenbereich sind starken Belastungen durch Sonne, Schnee und Regen ausgesetzt. Vor allem die Fugen entlang der Treppenstufen müssen deshalb den unterschiedlichen

Mehr

Produktdeklaration - DGNB Neubauversion Büro- und Verwaltungsgebäude (NBV09) 22%

Produktdeklaration - DGNB Neubauversion Büro- und Verwaltungsgebäude (NBV09) 22% Produktbewertung Das Produkt erfüllt die en an die Qualitätsstufen 1 bis 4 und trägt zur Erreichung von 10 (von max. 10 erreichbaren) Bewertungspunkten im Steckbrief 06 `Risiken für die lokale Umwelt bei.

Mehr

Physik für Mediziner im 1. Fachsemester

Physik für Mediziner im 1. Fachsemester Physik für Mediziner im 1. Fachsemester #7 28/10/2008 Vladimir Dyakonov dyakonov@physik.uni-wuerzburg.de Mechanik Teil 3 - Versuche M1 Dichte und Hydrodynamik: Bestimmung der Dichte eines zylindrischen

Mehr

X xtricoflex. Bauwerke einfach dichtkleben

X xtricoflex. Bauwerke einfach dichtkleben X xtricoflex Bauwerke einfach dichtkleben 8 X x 9 Bauwerke einfach dichtkleben Vorteile von Tricoflex ideale Lösung zur Abdichtung von z. B.: Fertigteil- und Elementwandfugen, Lichtschächten und Gebäudetrennfugen,

Mehr

Leistungserklärung Nr gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 für das Produkt: thermotec BEPS-WD 100R

Leistungserklärung Nr gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 für das Produkt: thermotec BEPS-WD 100R Leistungserklärung Nr. 0025-02 gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 für das Produkt: thermotec BEPS-WD 100R 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: thermotec BEPS-WD 100R 2. Typen-, Chargen-

Mehr

AQUAMARIJN Verarbeitungshinweise / Technische Daten

AQUAMARIJN Verarbeitungshinweise / Technische Daten AQUAMARIJN Verarbeitungshinweise / Technische Daten LINAL Universaloelfarbe Produktbeschreibung Hochwertige, halbglänzende, deckende Oelfarbe auf Leinsamenölbasis. Universell einsetzbar, innen und aussen.

Mehr

PFLEGEANLEITUNG FÜR WIND- UND WASSERDICHTE OUTDOORTEXTILIEN. Hier ein paar Tipps und Kniffe

PFLEGEANLEITUNG FÜR WIND- UND WASSERDICHTE OUTDOORTEXTILIEN. Hier ein paar Tipps und Kniffe PFLEGEANLEITUNG FÜR WIND- UND WASSERDICHTE OUTDOORTEXTILIEN Hier ein paar Tipps und Kniffe KLEINE VORARBEITEN Die Waschanleitung in dem Bekleidungsstück muss auf jeden Fall beachtet werden, wir geben hier

Mehr

Praktische Prüfung Maler/in und Beschichtungstechniker/in Schwerpunkt: Historische Maltechnik. Gegenstand Prüfarbeit

Praktische Prüfung Maler/in und Beschichtungstechniker/in Schwerpunkt: Historische Maltechnik. Gegenstand Prüfarbeit Praktische Prüfung Maler/in und Beschichtungstechniker/in Schwerpunkt: Historische Maltechnik Gegenstand Prüfarbeit Name: Prüf. Nr.: Arbeitsauftrag err. Punkte max. Punkte 1. Aufgabe: Untergrundvorbereitung,

Mehr

Abrechnung von Erdarbeiten unter Berücksichtigung der 4. Ausgabe (2012) der DIN 4124 Baugruben und Gräben Böschungen, Verbau, Arbeitsraumbreiten

Abrechnung von Erdarbeiten unter Berücksichtigung der 4. Ausgabe (2012) der DIN 4124 Baugruben und Gräben Böschungen, Verbau, Arbeitsraumbreiten Abrechnung Erdarbeiten www.institut-fuer-baubetrieb.de 1 Prof. Dr.-Ing. Axel Poweleit Abrechnung von Erdarbeiten unter Berücksichtigung der 4. Ausgabe (2012) der DIN 4124 Baugruben und Gräben Böschungen,

Mehr

Fassung: Mai Seite 1 von 5

Fassung: Mai Seite 1 von 5 Spezielle Zulassungs- und Prüfgrundsätze für Rinnenkonstruktionen aus Beton, Stahlbeton, Kunstharzbeton, Stahl oder Gusseisen zur Verwendung in LAU-Anlagen Seite 1 von 5 Impressum Deutsches Institut für

Mehr

Die Montage. Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung.

Die Montage. Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung. Die Montage Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung. TEKOFIX Für Fassaden ohne Wärmebrücken. TEKOFIX ist ein Unterkonstruktionssystem für vorgehängte hinterlüftete Fassaden. Die tekofix

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT TECHNISCHES DATENBLATT PRODUKTBESCHREIBUNG Das flexible Fernwärmesystem terraflex HT-single/double PE-X, PN6 verfügt über korrosionssichere Mediumrohre aus vernetztem PE-Xa laut DIN 16892/16893 und einer

Mehr

Technisches Merkblatt StoMiral Kalk K

Technisches Merkblatt StoMiral Kalk K Mineralischer Oberputz in Kratzputzstruktur Charakteristik Anwendung Eigenschaften Optik Besonderheiten/Hinweise innen eingesumpfter Kalkputz für dekorative Oberflächen für Wand- und Deckenflächen schimmelpilzhemmend

Mehr

Fundament erstellen in 8 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Fundament erstellen in 8 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Unterschiedliche Bauwerke erfordern unterschiedliche Fundamente. Je nachdem, wie sich die Last der geplanten Konstruktion auf den Boden überträgt, kommen Punkt-, Streifen-

Mehr

PUZO. Plattenmaterial MATERIALEIGENSCHAFTEN

PUZO. Plattenmaterial MATERIALEIGENSCHAFTEN EIGENSCHAFTEN Alcalight Alcalight ist ein leichtes Material mit hervorragenden Verarbeitungseigenschaften. Alcalight lässt sich thermoplastisch gut formen. Einsetzbar als Aufbaumaterial, Deckmaterial,

Mehr

MULTIFUGE Diamond Echte Farben. Echte Qualität. Echt vielseitig. Echte Farben. Echte Qualität. Echt vielseitig.

MULTIFUGE Diamond Echte Farben. Echte Qualität. Echt vielseitig. Echte Farben. Echte Qualität. Echt vielseitig. MULTIFUGE Diamond Echte Farben. Echte Qualität. Echt vielseitig. MULTIFUGE Diamond Echte Farben. Echte Qualität. Echt vielseitig. www.botament.com Baustoffe für Profis. GENIALE VERARBEITUNG Vielseitig

Mehr

Warmarbeitsstahl

Warmarbeitsstahl 1.2343 Warmarbeitsstahl DIN-BEZEICHNUNG X38CrMoV5-1 WERKSTOFFEIGENSCHAFTEN* Gute Warmfestigkeit und Zähigkeit Gute Anlassbeständigkeit CHEMISCHE ZUSAMMENSETZUNG Richtwerte in % C Si Mn Cr Mo V 0,38 1,00

Mehr

PRODUKTDATENBLATT SikaCor EG-5

PRODUKTDATENBLATT SikaCor EG-5 PRODUKTDATENBLATT Optisch ansprechende Acryl-PUR-Deckbeschichtung PRODUKT- BESCHREIBUNG SikaCor EG-5 ist eine 2-komponentige, seidenglänzende Deckbeschichtung auf Polyurethanbasis. Durch Zugabe von 1 Gew.

Mehr

Prüfbericht P 7128 SILIKAL RE 517 ESD. SILIKAL GmbH Ostring Mainhausen. J. Magner. 7 Seiten

Prüfbericht P 7128 SILIKAL RE 517 ESD. SILIKAL GmbH Ostring Mainhausen. J. Magner. 7 Seiten Kiwa Polymer Institut GmbH Quellenstraße 3 65439 Flörsheim-Wicker Tel. +49 (0)61 45-5 97 10 Fax +49 (0)61 45-5 97 19 www.kiwa.de Prüfbericht P 7128 Prüfauftrag: Prüfung von elektrostatischen Eigenschaften

Mehr

Verarbeitungshinweise Planziegel mit Dünnbettmörtel MAXIT MUR 900 (Tauchen oder Rollen)

Verarbeitungshinweise Planziegel mit Dünnbettmörtel MAXIT MUR 900 (Tauchen oder Rollen) Ziegelwerk Englert GmbH Krautheimer Str. 8 97509 Zeilitzheim Tel. (0 93 81) 71 08 98-0 Fax (0 93 81) 71 08 98-19 info@ziegelwerk-englert.de www.ziegelwerk-englert.de Verarbeitungshinweise Planziegel mit

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Seite 1 von 5 1. Handelsname: setta Wandfarbe extra Plus Überarbeitet am 24.04.2003 Ersetzt alle vorherigen Ausgaben Druckdatum: 24.04.2003 Tel.: 02103/89 07-0 Notfallrufnummer: Tel.: 030/19240 Produkt-Code

Mehr

Quark und Frischkäse

Quark und Frischkäse Quark und Frischkäse pasteurisieren. Mit der Pasteurisation wird bezweckt, dass möglichst viele Keime und Enzyme (Fettspalter) abgetötet werden. Kultur: micromilk ME pasteurisieren der Milch wenn möglich

Mehr

Experimentalphysik für ET. Aufgabensammlung

Experimentalphysik für ET. Aufgabensammlung Experimentalphysik für ET Aufgabensammlung 1. Drehbewegung Ein dünner Stab der Masse m = 5 kg mit der Querschnittsfläche A und der Länge L = 25 cm dreht sich um eine Achse durch seinen Schwerpunkt (siehe

Mehr

Baufeuchte-Messung in Gebäuden Dipl.-Ing. Ralph Rulle, Zertifizierter Thermograf der Stufe 3 nach EN374

Baufeuchte-Messung in Gebäuden Dipl.-Ing. Ralph Rulle, Zertifizierter Thermograf der Stufe 3 nach EN374 Baufeuchte-Messung in Gebäuden Dipl.-Ing. Ralph Rulle, Zertifizierter Thermograf der Stufe 3 nach EN374 MESSBAR.DE Wärmebildkameras und Baufeuchte-Messgeräte für Gebäude Steinröschenstr. 14 85591 Vaterstetten

Mehr

TIARA STELLA t e x t i l e p a s s i o n

TIARA STELLA t e x t i l e p a s s i o n TIARA STELLA textile TIARA STELLA TIARA STELLA. Ein Stern am Himmel. TIARA STELLA ist ein feiner, melierter Saxony Velours mit einem dezenten Farbeffekt. Dieser vielseitig einsetzbare Teppichboden ist

Mehr

Hygienischer Anfahrschutz

Hygienischer Anfahrschutz Hygienischer Anfahrschutz WASSER ABWEISEND SPART ZEIT STOßFEST ANTIBAKTERIELL VORGEFERTIGTES SYSTEM LEBENSMITTELSICHER HACCP FüR DIE LEbENsmITTELVERARbEITUNG, REINRäUmE, supermärkte, CATERING, pharmaindustrie,...

Mehr

Überbrückungsträger TITAN Alu-Schalungsträger TITAN 225 kraftvoll kombinieren mit Alu-Trägerkupplung TITAN. Geprüfte Typenstatik. Durchfahrtsöffnungen

Überbrückungsträger TITAN Alu-Schalungsträger TITAN 225 kraftvoll kombinieren mit Alu-Trägerkupplung TITAN. Geprüfte Typenstatik. Durchfahrtsöffnungen Durchfahrtsöffnungen Überbrückungen Überbrückungsträger TITAN Alu-Schalungsträger TITAN 225 kraftvoll kombinieren mit Alu-Trägerkupplung TITAN Geprüfte Typenstatik Sanierung und Umgestaltung eines denkmalgeschützten

Mehr

GARTENHAUS Gran Canaria. Rühler Dorfstraße Meppen Tel Fax

GARTENHAUS Gran Canaria.  Rühler Dorfstraße Meppen Tel Fax GARTENHAUS Gran Canaria Zeichnung Stückliste Montagezeichnung Fundamenterstellung Anstrich Rühler Dorfstraße 11 49716 Meppen Tel. 05931-496 576 0 Fax 05931-498 640 2 E-Mail: info@steda-online.de Details

Mehr

3 K MP 220 WE Pflasterfugenmörtel

3 K MP 220 WE Pflasterfugenmörtel Gr. 8 Seite - 40 - MEGAPLAST BAUCHEMIE GMBH Seite 1 von 5 Technisches Merkblatt Stand 09.11.2012 Änderungen seit der letzten Ausgabe!! Produktbeschreibung: Einsatzgebiete: Eigenschaften: 3K MP 220 Pflasterfugenmörtel

Mehr

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets

Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Pellets Brennstoffdaten Brennstoffdaten Scheitholz, Hackgut, Wärme aus Biomasse www.eta.co.at Es gibt genügend Holz Holz in Deutschland und Österreich / Angaben in Millionen Vorratsfestmeter Österreich Deutschland

Mehr

Anwendungsbereich. ermöglicht eine vielfältige Oberflächengestaltung

Anwendungsbereich. ermöglicht eine vielfältige Oberflächengestaltung Gewebe Profession Gewebe 3457 in bewährter Qualität und klassischen Strukturen Eigenschaften Gewebe mit klassischen, ausdrucksstarken Dessins und gleichmäßiger, hochwertiger Spezialappretur. Strapazierfähig,

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-011/V02 ETA-08/0069

LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-011/V02 ETA-08/0069 LEISTUNGSERKLÄRUNG S13-011/V02 ETA-08/0069 Capatect Mineralwolle Dämmsystem mit Capatect MINERA Carbon Typ/Charge Vorgesehene Anwendung Systemanbieter Zulassung Erklärte Leistung Siehe Verpackungen/Etiketten

Mehr

3 Polyesterfolien 7868, 7871, 7871 FL, 7872, 7872 FL, 7873, 7876, 7879 FL, 7903, 7905, 7908, 7909

3 Polyesterfolien 7868, 7871, 7871 FL, 7872, 7872 FL, 7873, 7876, 7879 FL, 7903, 7905, 7908, 7909 3 Polyesterfolien 7868, 7871, 7871 FL, 7872, 7872 FL, 7873, 7876, 7879 FL, 7903, 7905, 7908, 7909 Produktinformation Mai 2006 1. Beschreibung 3M Polyesterfolien mit der Klebstoffserie 350 lösen eine Vielzahl

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 überarbeitet am: 18.06.2009 Version: 1,0 Seite: 1 von 5 1. Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung 1.1 1.2 Verwendungszwecke: Beton- und /oder Mörtelzusatzmittel 1.3 Hersteller/Lieferant/nachgeschalteter

Mehr