F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN)"

Transkript

1 F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN) SA SO VIERNHEIM / WIESLOCH NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH

2 // SIE STUDIEREN ZAHNMEDIZIN UND SIND AKTUELL IN DER VORKLINIK? // IHR FACHLICHER GEWINN: Sie studieren in Deutschland Zahnmedizin und möchten sich gezielt auf die praktischen Kurse, das Physikum oder Testate vorbereiten, um diese mit mehr Sicherheit und Routine meistern zu können? FIT4CLINIC ermöglicht Ihnen unter perfekten Bedingungen in einer modernen Praxisklinik an Phantomköpfen zahnmedizinische Behandlungen zu üben oder Prüfungen zu simulieren und in einem Dentallabor unter zahntechnischer Anleitung zahntechnische Arbeiten durchzuführen. Wir geben Ihnen gerne zu jedem Behandlungsschritt Feedback und zeigen Ihnen Verbesserungsmöglichkeiten, die Sie sofort umsetzen können um dauerhaft bessere Ergebnisse zu erzielen. Es ist durchgehend immer mindestens ein Zahnarzt und Zahntechniker für Fragen und Anleitung anwesend. Gerne können Sie nach Rücksprache mit uns auch individuelle Schwerpunkte setzen, z.b. genau die Zähne präparieren, die auch in Ihren Prüfungen drankommen. MODUL I / II / III: Dieses Modul teilt sich in 2 Teile und Veranstaltungsorte: Am Samstag werden im Labor Provisorien hergestellt, Zähne aufgewachst und Alginatabformungen durchgeführt. Am Sonntag werden in der Zahnklinik Zähne präpariert. Genaue Infos finden Sie auf den nächsten 2 Seiten. IHR PERSÖNLICHER GEWINN: In den Pausen und zwischendurch kommt natürlich der Spaß in lockerer Athmophäre und der persönliche Austausch mit dem Referenten und Studenten anderer Universitäten (Networking!) nicht zu kurz. Sie werden feststellen: Es geht allen irgendwie ähnlich. ;-) Die Teilnehmerzahl ist auf 14 begrenzt, da wir eine perfekte Betreuung gewährleisten möchten! Sie erhalten ein Teilnehmerzertifikat mit Fortbildungspunkten. Natürlich passen wir uns an Ihre Uni-Richtlinien an!

3 // ÜBERSICHT LEIHGERÄTE - BESTE QUALITÄT - GÜNSTIGER MIETPREIS

4 // REFERENT DR. PHILIPP MAATZ & TUTOREN & ZAHNTECHNIKER // WORKSHOP-REFERENT DR. MED. DENT. PHILIPP MAATZ 2012 Gründung von FIT4CLINIC 2014 Staatsexamen Zahnmedizin (Universität Heidelberg) 2015 Promotion zum Dr. med. dent., Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden seit 2015 Tätigkeitsschwerpunkt Endodontie zertifiziert durch die American Association of International Endodontics, University of Pennsylvania seit 2015 Assistenzzahnarzt in einer Praxis nahe Heidelberg Mitgliedschaften: Premium-Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung, DGPZM Premium-Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und Traumatologie, DGET Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Orale Implantologie, DGOI

5 // PROGRAMM // SAMSTAG, // UHR Begrüßung und Einführung Allgemeine Grundsätze / Schwierigkeiten der Provisorienherstellung, Tricks und Systematik UHR Provisorienherstellung Frontzahn UHR Kaffeepause UHR Provisorienherstellung Seitenzahn BENÖTIGTE MATERIALIEN: Modellierinstrumente für Wachs (5-farbig) 4-Farben-Wachs ANFAHRT ZUM VERANSTALTUNGSORT: Busenbender Dental Studio Alfred-Nobel-Straße 10a Viernheim Vor dem Labor stehen Parkplätze zur Verfügung, die Sie gerne nutzen dürfen UHR Gemeinsames Mittagessen UHR Aufwachsübung Molar / Prämolar nach Payne / Lundeen / Polz UHR Kaffeepause UHR Alginatabformung am Phantomkopf

6 // VERANSTALTUNGSORT BUSENBENDER DENTAL STUDIO // RALF BUSENBENDER ZAHNTECHNIKER, LABORINHABER Busenbender Dental Studio, 2004 von Ralf Busenbender gegründet mit Zahntechnikermeisterin Peggy Helfferich als Laborleiterin Fokussierung auf Implantologie, Vollkeramik und digitale Technologien Zwei Standorte: Viernheim und Konstanz am Bodensee Ein Team von 20 Mitarbeitern mit 9 Zahntechnikern und 6 Zahntechnikermeistern Hochwertige Fortbildungen und Workshops für Zahnärzte, Assistenzzahnärzte und Studenten in eigenen Schulungsräumen 2006: erstes DENTAL EXPERT MEETING auf Mallorca. Mit Top-Themen und Top-Referenten aus der Praxis und mit dem Mut, über den dentalen Tellerrand zu blicken: Gastreferenten wie Kochstar Tim Mälzer, Schönheitschirurg Prof. Werner Mang, Fußballlegende Reiner Calmund, Bestsellerautor Wladimir Kaminer,...

7 // PROGRAMM // SONNTAG, // SONNTAG, UHR Begrüßung und Einführung UHR Schwierigkeiten bei der Präparation kennen und meistern: Do s und Dont s Hilfsmittel Vorgehensmöglichkeiten UHR Hands-on am Phantomkopf, Präparation 11 / 21 für eine Vollkeramikkrone Übungszeit / Präparation Krone 16 / 36 BENÖTIGTE MATERIALIEN: Alle Materialien werden gestellt ANFAHRT ZUM VERANSTALTUNGSORT: Dr. Zastrow und Kollegen Heidelberger Str Wiesloch Vor der Praxisklinik stehen 7 Parkplätze zur Verfügung, die sie gerne nutzen dürfen UHR Gemeinsames Mittagessen UHR Hands-on am Phantomkopf, Übungszeit / Präparation Brücke / Übungszeit / Präparation Teilkrone 26

8 // VERANSTALTUNGSORT: DR. ZASTROW UND KOLLEGEN // ZAHNKLINIK DR. ZASTROW UND KOLLEGEN Die Zahnheilkunde ist heute keine Disziplin mehr, in der nur Allrounder tätig sind, sondern fordert das Zusammenwirken von exzellent ausgebildeten Spezialisten. Deshalb haben wir in unserer Praxisklinik alle wichtigen Fachbereiche der modernen Zahnheilkunde vereint, um unseren Patienten den höchsten Nutzen zu bieten. Zahnärzte mit unterschiedlichen Spezialisierungen arbeiten hier zusammen unter einem Dach.

9 F I T4 C L I N I C M O D U L I I I (PRÄPARATIONEN) TERMINE: / / / IN FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH

10 // SIE STUDIEREN ZAHNMEDIZIN UND SIND AKTUELL IN DER VORKLINIK? // IHR FACHLICHER GEWINN: Sie studieren in Deutschland Zahnmedizin und möchten sich gezielt auf Prüfungen und Testate vorbereiten, um diese mit mehr Sicherheit und Routine meistern zu können? FIT4CLINIC ermöglicht Ihnen unter perfekten Bedingungen in einer modernen Praxisklinik an Phantomköpfen zahnmedizinische Behandlungen zu üben oder Prüfungen zu simulieren. Wir geben Ihnen gerne zu jedem Behandlungsschritt Feedback und zeigen Ihnen Verbesserungsmöglichkeiten, die Sie sofort umsetzen können. IHR PERSÖNLICHER GEWINN: In den Pausen und zwischendurch kommt natürlich der Spaß in lockerer Athmophäre und der persönliche Austausch mit dem Referenten und Studenten anderer Universitäten (Networking!) nicht zu kurz. Die Teilnehmerzahl ist auf 14 begrenzt, da wir eine perfekte Betreuung gewährleisten möchten! Sie erhalten ein Teilnehmerzertifikat mit Fortbildungspunkten. Es ist durchgehend immer mindestens ein Zahnarzt für Fragen und Anleitung anwesend. Gerne können Sie nach Rücksprache mit uns auch individuelle Schwerpunkte setzen, z.b. genau die Zähne präparieren, die auch in Ihren Prüfungen drankommen. Natürlich passen wir uns an Ihre Uni-Richtlinien an!

11 // PROGRAMM // SAMSTAG UHR Begrüßung und Einführung UHR Schwierigkeiten bei der Präparation kennen und meistern: Do s und Dont s Hilfsmittel Vorgehensmöglichkeiten UHR Kaffeepause UHR Hands-on am Phantomkopf, Übungszeit / Präparation 11 / 21 für eine Vollkeramikkrone UHR Gemeinsames Mittagessen UHR Hands-on am Phantomkopf, Übungszeit / Präparation 16 / 35 für eine Vollgusskrone SONNTAG UHR Begrüßung UHR Hands-on am Phantomkopf, Übungszeit / Präparation 26 / 46 für eine Teilkrone UHR Kaffeepause UHR Hands-on am Phantomkopf, Übungszeit / Provisorienherstellung 16 / UHR Gemeinsames Mittagessen UHR Hands-on am Phantomkopf, Übungszeit / Präparationen auf Zeit

12 // VERANSTALTUNGSORT: ZAHNARZTPRAXIS DR. MOGHADAM, FRANKFURT // DR. MED. DENT. MARCUS MOGHADAM, M.SC. PARODONTOLOGIE, PRAXISINHABER 12/ / / /2008 Staatsexamen Zahnmedizin Johannes Gutenberg-Universität Mainz Angestellter Zahnarzt in Teheran/Iran Approbation als Zahnarzt Vorbereitungsassistent Niederlassung in eigener Praxis in Frankfurt am Main, Leipziger Straße 10 Abschluss Master of Science Parodontologie

13 // FIT4CLINIC // WORKSHOPS FÜR ZAHNMEDIZINSTUDIERENDE Wenn man eine Klausur schreibt, lernt man dafür aus Büchern. Aber wie soll man sich als Zahnmedizinstudent auf praktische Prüfungen vorbereiten, bei denen Arbeitsproben abgegeben werden müssen? Dafür gab es bisher, außer an der Universität selbst, keine Möglichkeit. Deshalb habe ich noch während meines Zahnmedizinstudiums FIT4CLINIC gegründet. FIT4CLINIC bietet praktische Workshops für Zahnmedizinstudenten und Assistenzzahnärzte in Zahntechniklaboren und Zahnarztpraxen an. Themen sind u. a. für Vorklinikstudenten:- Zahnpräparationen an Phantomköpfen, Zahnaufstellung und Provisorienherstellung, je nach Kurs unter Aufsicht von Zahnärzten, studentischen Tutoren und Zahntechnikern. Für Assistenzzahnärzte und Studenten im klinischen Semester haben wir Module zur Implantologie, zahnärztlicher Chirurgie, Endodontie und weiteren Fachgebieten, die weit über das Lehrplanwissen des Zahnmedizinstudiums hinausgehen. In den Workshops stehen das praktische Lernen und die Wissensweitergabe an vorderster Stelle. Dabei ist FIT4CLINIC unabhängig von der Industrie. Da Spezialisierungen in der Zukunft immer wichtiger werden, bietet FIT4CLINIC so eine Möglichkeit, bereits während des Studiums in verschiedene Fachbereiche hineinzuschnuppern und eigene Neigungen zu finden. Einige Module mit komplexen Themen finden über das Studium hinaus statt, um eine dauerhafte Gemeinschaft bis ins aktive Berufsleben hinein zu bilden. Neben den Workshops bietet FIT4CLINIC einen Verleihservice für professionelle Phantomköpfe, Mikromotoren, Hand- und Winkelstücke und alles, was man für praktische Übungen benötigt. Am besten, ihr schaut mal auf unserer Website vorbei...

14 NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH NOCH MEHR INFOS UNTER: Workshops Vorklinik: Aufwachsen, Präparieren, Zahnaufstellung und vieles mehr! Kleine Kurse unter Anleitung von Zahntechnikern, Zahnärzten und Tutoren! Verleihservice für Phantomköpfe, Mikromotoren, Hand- und Winkelstücke und viele andere Geräte. Workshops Klinik: Implantologie, Endodontie, Parodontologie

15 // ANMELDUNG UND INFOS // ZUR ANMELDUNG EINFACH EINE SENDEN AN: Bitte teilen Sie uns mit an welchen Workshopterminen Sie teilnehmen möchten (02.04/03.04, 21.05/22.05, 11.06/12.06, 16.07/17.07) Bei FRAGEN stehen wir Ihnen gerne jederzeit auch unter FON: zur Verfügung. WORKSHOP-GEBÜHR PRO WOCHENENDE: Premium-Angebot: Sie arbeiten alleine an einer Einheit, keine Platzwechsel, dadurch doppelte Behandlungszeit: inkl. aller Materialkosten, inkl. Mwst. keine Verpflegung in der Pause!: Ein Tag: 170,- Euro oder in Monatsraten Beide Tage: 325,- Euro oder in Monatsraten Standard-Angebot: 2 Personen arbeiten pro Einheit. Nach jedem Arbeitsschritt wird gewechselt, einer arbeitet, der andere saugt ab: inkl. aller Materialkosten, inkl. Mwst. keine Verpflegung in der Pause!: Ein Tag: 105,- Euro oder in Monatsraten Beide Tage: 199,- Euro oder in Monatsraten Teilen Sie uns bitte bei der Anmeldung mit, welches Angebot Sie in Anspruch nehmen wollen. VERANSTALTER: FIT4CLINIC. Rahmengasse Heidelberg Umsatzsteuernr: DE Kooperationspartner:

F I T4 C L I N I C MODUL III

F I T4 C L I N I C MODUL III F I T4 C L I N I C MODUL III (PRÄPARATIONEN) SA. 23.01.2016 SO. 24.01.2016 FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE W ORKSHOPS VERLEIH // SIE STUDIEREN ZAHNMEDIZIN UND SIND AKTUELL IN DER VORKLINIK? // IHR FACHLICHER

Mehr

F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G

F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G TERMINE: 21.05 / 22.05 11.06 / 12.06 16.07 / 17.07 IN FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH // SIE SIND INTERNATIONALER ZAHNARZT?

Mehr

F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN) SA SO VIERNHEIM / WIESLOCH

F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN) SA SO VIERNHEIM / WIESLOCH F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN) SA. 02.04.2016 SO. 03.04.2016 VIERNHEIM / WIESLOCH // SIE STUDIEREN ZAHNMEDIZIN UND SIND AKTUELL IN DER

Mehr

ORALCHIRUGIE M O D U L I HEIDELBERG: SA., HAMBURG: SA.,

ORALCHIRUGIE M O D U L I HEIDELBERG: SA., HAMBURG: SA., ORALCHIRUGIE M O D U L I HEIDELBERG: SA., 23.07.2016 HAMBURG: SA., 30.07.2016 // ZAHNMEDIZINSTUDENT ODER ASSISTENZZAHNARZT? // IHR FACHLICHER GEWINN: Sie studieren Zahnmedizin oder sind Assistenzzahnarzt

Mehr

Einladung. Dental Curriculum

Einladung. Dental Curriculum Einladung Dental Curriculum Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 19. März bis 19. November 2016 in der Pluradent Niederlassung Kassel und in der Praxis Dr. Andreas Koch in Witzenhausen

Mehr

Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3. Kurzbiographie...4 Gliederung...6 Materialliste...6

Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3. Kurzbiographie...4 Gliederung...6 Materialliste...6 1/2008 Prof. Dr. Peter Eickholz... 2 Regenerative Therapie an Zahn 14 und 24... 2 Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3 Dr. Detlef Hildebrand... 4 Insertion von zwei enossalen Implantaten

Mehr

Dental Curriculum. Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015

Dental Curriculum. Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015 Zwei Veranstaltungsorte: Hannover und Kassel Dental Curriculum Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015 Herzlich willkommen zum Pluradent Dental

Mehr

partnerschaft zum erfolg Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Matthias Wolfgarten Drei Gewinner: Sie, Ihre Patienten und Wir.

partnerschaft zum erfolg Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Matthias Wolfgarten Drei Gewinner: Sie, Ihre Patienten und Wir. Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Matthias Wolfgarten Implantologie und Parodontologie Ästhetische Zahnheilkunde partnerschaft zum erfolg Drei Gewinner: Sie, Ihre Patienten und Wir. sie, liebe kollegen, wissen,

Mehr

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT.

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. FIX per FAX, FON oder Mail anmelden. Ich melde mich verbindlich für folgende EndoFIT Veranstaltung, jeweils von 14:00 bis 19:30 Uhr, an: 10. Februar 2016

Mehr

Was macht deutschen Zahnersatz so sicher?

Was macht deutschen Zahnersatz so sicher? Einladung zur Pressekonferenz Marburg, 10. August 2010 Sehr geehrte Damen und Herren, Zahnersatz ist Vertrauenssache. Verständlicherweise wünschen sich Patienten daher sichere und hochwertige Qualität.

Mehr

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT.

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. 2 EndoFIT EndoFIT. Fortbildung, Inspiration, Training Der Stellenwert und die Anzahl von endodontischen Behandlungen wachsen seit Jahren enorm. Ein Grund

Mehr

Tradition und Fortschritt Symposium zur Verabschiedung von Prof. Dr. Dr. Jürgen Düker

Tradition und Fortschritt Symposium zur Verabschiedung von Prof. Dr. Dr. Jürgen Düker 2006 Tradition und Fortschritt Symposium zur Verabschiedung von Prof. Dr. Dr. Jürgen Düker 8. April 2006 Freiburg UNIVERSITÄTS FREIBURG KLINIKUM Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichts- Chirurgie

Mehr

2. Tokuyama Symposium Berlin. Excellence in Aesthetics State of the Art

2. Tokuyama Symposium Berlin. Excellence in Aesthetics State of the Art Excellence in Aesthetics State of the Art Das Symposium Nationale und internationale Top-Referenten geben einen Einblick in den - State of the Art - ästhetischer Zahnrestaurationen mit Komposit. Im Rahmen

Mehr

Professionelle Dentalfotografie hilft, Qualität zu sichern

Professionelle Dentalfotografie hilft, Qualität zu sichern Pressemitteilung Heraeus Kulzer bietet ein breites Kurs-Angebot Professionelle Dentalfotografie hilft, Qualität zu sichern Hanau, 24. August 2015 Ob zur Dokumentation, Ausbildung oder Motivation: Hochwertige

Mehr

champions-implants.com Kursprogramm 1. Halbjahr 2013 Implantologie Marketing Laser Zahntechnik

champions-implants.com Kursprogramm 1. Halbjahr 2013 Implantologie Marketing Laser Zahntechnik champions-implants.com Kursprogramm 1. Halbjahr 2013 Implantologie Marketing Laser Zahntechnik Kursprogramm und Veranstaltungsübersicht 1. Halbjahr 2013 Bitte buchen Sie Ihr Hotel selbst. Wir empfehlen

Mehr

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bianca Olpp

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bianca Olpp Fortbildungen Zahnarzt Dr. Bianca Olpp Fortbildungen in 2012 Januar Ästhetik Plastisch-Ästhetische Parodontalchirurgie (Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde) Januar Integration der Lachgassedierung in

Mehr

Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION

Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION Schöne Zähne Gutes Aussehen Im Mittelpunkt stehen Sie Wir wissen, dass ein Besuch beim Zahnarzt

Mehr

IMC Joint Degree Master Program. Zeitplan 2013/2014. M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache

IMC Joint Degree Master Program. Zeitplan 2013/2014. M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache IMC Joint Degree Master Program M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2013/2014 Bitte beachten Sie dass Änderungen möglich sind. Di 01.10.2013 Einführungsveranstaltung, 18-19

Mehr

PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer

PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer Workshop mit Hands-On Parodontologie und Implantologie ein parodontologisches Therapiekonzept 2. 3. Oktober 2014 (bei Zürich), Schweiz Herzlich Willkommen im Zimmer

Mehr

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN D I G I T A L E V O L U M E N T O M O G R A F I E SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege, die diagnostischen Möglichkeiten der digitalen

Mehr

clix lingual molar distalizer

clix lingual molar distalizer Kurs & Workshop Neue Wege zu mehr Platz: Distalisation, Expansion und Retention im Oberkiefer Kieferorthopädische Fortbildung mit Kurs, Workshop und Demonstration am Patienten clix lingual molar distalizer

Mehr

Praxismarketing für Zahnmediziner

Praxismarketing für Zahnmediziner Praxismarketing für Zahnmediziner classic online mobile Professionelles Praxismarketing Leistungsspektrum Corporate Design Keine Praxis ist wie die Ihre, kein Leistungsangebot ist mit dem Ihren vergleichbar

Mehr

INFO. 20 Jahre Zahntechnik

INFO. 20 Jahre Zahntechnik INFO 20 Jahre Zahntechnik Wir verstehen uns als modernes Meisterlabor mit persönlicher Note. Getreu unserer Laborphilosophie : Kundenzufriedenheit durch Qualität und Service meistern wir für Sie die vielfältigsten

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 KURSBESCHREIBUNG 2 AUGMENTATIVE VERFAHREN DER HART UND WEICHGEWEBE KURS AM HUMANPRÄPARAT Durch die

Mehr

Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten

Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten DGOI-Workshop mit Hands-On am Zimmer Institute Dr. Georg Bayer und Dr. Frank Kistler 14. / 15. November 2014 Winterthur

Mehr

Erfolgskonzept Prophylaxe Der Gewinn für Patient und Praxis

Erfolgskonzept Prophylaxe Der Gewinn für Patient und Praxis Erfolgskonzept Prophylaxe Der Gewinn für Patient und Praxis Status und Trends der Prophylaxebehandlung in Deutschland Einladung zur Veranstaltungsreihe Erfolgskonzept Prophylaxe Der Gewinn für Patient

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

Informationen für unsere Patienten

Informationen für unsere Patienten Informationen für unsere Patienten Regelmäßige Prophylaxe Qualitative Zahnerhaltung Verlässlicher Zahnersatz Ästhetik und Funktion Behandlungsschwerpunkte Prophylaxe Viele Erkrankungen sind eng mit unseren

Mehr

Einladung. Dental Curriculum

Einladung. Dental Curriculum Einladung Dental Curriculum Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 05. März bis 19. November 2016 in der Pluradent Niederlassung Hannover und in der MKG-Praxis Dr. Dr. Kim Redecker & Partner

Mehr

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS Stand Dezember 2014 CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS ANWENDERBERICHT PRAXISINTEGRATION 02 ZUR EINLEITUNG Die Einführung einer neuen Technologie stellt CEREC Zahnärzte vor die Aufgabe einer schnellen

Mehr

Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter?

Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter? Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter? - Symposium 15. März 2014 Universitätszahnklinik Wien Sensengasse 2a, 1090 Wien - Symposium 15. März 2014 Geschätzte Kolleginnen

Mehr

Composite- Workshops. Zahnmedizinische. Ästhetik einfach umsetzbar mit Composites von GC. von GC

Composite- Workshops. Zahnmedizinische. Ästhetik einfach umsetzbar mit Composites von GC. von GC Ansprechpartner Für alle Fragen rund um unsere Composite- Workshops und Referenten steht Ihnen Ihr persönlicher GC-Fachberater gerne zur Verfügung. Unter dem folgenden Link haben Sie die Möglichkeit, sich

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

Dental Curriculum. Einladung zur Veranstaltungsreihe in Hamburg, Bremen und Kiel vom 04. September bis 20. November 2015

Dental Curriculum. Einladung zur Veranstaltungsreihe in Hamburg, Bremen und Kiel vom 04. September bis 20. November 2015 Dental Curriculum Einladung zur Veranstaltungsreihe in Hamburg, Bremen und Kiel vom 04. September bis 20. November 2015 Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 04. September bis 20. November

Mehr

Flemming Dental präsentiert

Flemming Dental präsentiert Flemming Dental präsentiert Die sieben Wege zur Okklusion! QUALITÄT MADE IN GERMANY Piet Troost kommt nach Nörten-Hardenberg! Mittwoch, 16. Juli 2014 Hardenberg BurgHotel Flemming Dental präsentiert 1.

Mehr

Die zukünftige Approbationsordnung Herausforderungen für die Zahnmedizin

Die zukünftige Approbationsordnung Herausforderungen für die Zahnmedizin Die zukünftige Approbationsordnung Herausforderungen für die Zahnmedizin H.-Ch. Lauer Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main Direktor: Prof. Dr. H.-Ch. Lauer

Mehr

...nächster Stopp: Frankfurt, Dortmund, Eckernförde, Berlin, Köln, München, Nürnberg, Die Themenauswahl

...nächster Stopp: Frankfurt, Dortmund, Eckernförde, Berlin, Köln, München, Nürnberg, Die Themenauswahl Die Themenauswahl Seite 4+5 Deutschlandweite Vortragsreihe für die Zahnarztpraxis von morgen Als Veranstalter vielzähliger Fortbildungen und Curricula wissen wir, wie schwer es für viele Zahnarztpraxen

Mehr

Neue Perspektiven für die zahnärztliche Praxis

Neue Perspektiven für die zahnärztliche Praxis Pressemitteilung Heraeus Kulzer Symposien: Jetzt anmelden! Neue Perspektiven für die zahnärztliche Praxis Hanau, 10. März 2014 Der Gesundheitsmarkt der Zukunft verlangt von Zahnärzten aktuelles Know-how.

Mehr

7 Fußchirurgischer Hands-on Ku K rs Programm 19./20. März 2015 in Lübeck

7 Fußchirurgischer Hands-on Ku K rs Programm 19./20. März 2015 in Lübeck 7.Fußchirurgischer Programm 19./20. März 2015 in Lübeck Basiskurs Traumatologie Fuß / Sprunggelenk Praktische Übungen an anatomischen Präparaten In Zusammenarbeit mit dem Institut für Anatomie der Universität

Mehr

Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND:

Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND: Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden Klinik für MKG Prof. Päßler Fetscherstr. 74 01307 Dresden (Flat Panel

Mehr

» I ch vertraue medentis medical,

» I ch vertraue medentis medical, Das faire Premium- Implantat. P» I ch vertraue medentis medical, denn ICX-templant ist die Zukunft der Implantologie erschwinglich & hochwertig! «59 je IC X-I mpla ntat Alle Läng en, alle D urch mess *zzgl.

Mehr

botiss academy Leipzig

botiss academy Leipzig dental bone & tissue regeneration botiss biomaterials botiss academy Leipzig Weichgewebemanagement Aufbaukurs in 4 Modulen Adrian Kasaj / Univ. Mainz Olaf Daum / Leimen Fabian Hirsch / Zeuthen Rasmus Sperber

Mehr

Curriculum Parodontologie

Curriculum Parodontologie LZK Fortbildung Curriculum Curriculum Parodontologie Mai 2012 bis Juni 2013 Mit Live-OP-Kurs! Fortbildungspunkte: 122 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Vorwort

Mehr

D R. M E D. D E N T. M S C

D R. M E D. D E N T. M S C DR. MED. DENT. MSC Mitgliedschaften in Fachgesellschaften: Akademie Praxis und Wissenschaft BDiZ Bundesverband der niedergelassenen implantologisch tätigen Zahnärzte in Deutschland e.v. Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Panta rhei Alles im Fluss?

Panta rhei Alles im Fluss? Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Städtisches Klinikum Akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden Marcolini-Praxisklinik Dresden Praxis für Hand- und Plastische Chirurgie 8.Dresdner Handkurs 2013 Panta

Mehr

Dentale Fortbildung mit bredent medical

Dentale Fortbildung mit bredent medical Dentale Fortbildung mit bredent medical B erufliche Weiterbildung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für Zahnärzte und Implantologen. bredent, ein Unternehmen mit über 30-jähriger Erfahrung in der Entwicklung

Mehr

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung...

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung... 1/2009 Dr. Nikolaos Kopsahilis (Autor)... 2 Veneerpräparation bei starken keilförmigen Defekten... 2 Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3 Priv. - Doz. Dr. med. dent. Alexander Hassel

Mehr

Digitale Dentale Technologien

Digitale Dentale Technologien Digitale Dentale Technologien Schnittstellen zwischen Zahnarzt und Zahntechniker 23./24. Januar 2009 Hagen Dentales Fortbildungszentrum Hagen Goldsponsoren: Programm Freitag, 23. Januar 2009 Workshops

Mehr

Implantologie für Einsteiger

Implantologie für Einsteiger Implantologie für Einsteiger Implantologie für Einsteiger Your first implant Einsteigerkurse Implantologie 1- bis 2-tägige Kurse TEILNEHMERZAHL Zahnärzte ohne oder mit geringer Implantationserfahrung bis

Mehr

10./11. März 2016 in Lübeck. Basiskurs Traumatologie Fuß/Sprunggelenk Praktische Übungen an anatomischen Präparaten

10./11. März 2016 in Lübeck. Basiskurs Traumatologie Fuß/Sprunggelenk Praktische Übungen an anatomischen Präparaten 8. Fußchirurgischer Programm 10./11. März 2016 in Lübeck Basiskurs Traumatologie Fuß/Sprunggelenk Praktische Übungen an anatomischen Präparaten In Zusammenarbeit mit dem Institut für Anatomie der Universität

Mehr

IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE

IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Curr icu lum IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Sehr geehr te Da men und Her ren Vielen Dank für Ihr Interesse an der DGZI-geprüften Fortbildungsreihe für

Mehr

Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz

Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz Digitale 3D Abformung statt Biss in die Abdruckmasse und Einsetzen noch am selben Tag so angenehm kann Zahnarzt sein! Wegfall des herkömmlichen

Mehr

PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele

PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele Workshop mit Hands-On Moderne implantat-prothetische Rehabilitationen Vorhersagbare, innovative Behandlungskonzepte für die funktionelle Zone 12. 13. Juni 2015

Mehr

Akademie für Immunologie und Darmgesundheit. Aufbauseminar 2016

Akademie für Immunologie und Darmgesundheit. Aufbauseminar 2016 Akademie für Immunologie und Darmgesundheit Aufbauseminar 2016 AKADEMIE SEMINAR Immunologie Präventionsmodell für stille, systemische Inflammation und deren Folgeerkrankungen Immunsystem, Inflammation,

Mehr

Füllungstherapie à la Mix & Match

Füllungstherapie à la Mix & Match Pressemitteilung Erste dentxperts assistant Aktiv-Schulung von Heraeus Kulzer Füllungstherapie à la Mix & Match Hanau, 09. November 2015 Eine Fortbildung exklusiv für Assistenzärzte, vollgepackt mit theoretischem

Mehr

MasterVerband Implantologie

MasterVerband Implantologie Bitte einsenden an Dr. Henry Schneider MasterVerband Implantologie Rurstr. 47a 52441 Linnich MasterVerband Implantologie 01. Januar 2007 Gründungsurkunde mvi Aktuelle Infos unter www.master-implantologie.de

Mehr

Das WeldOne -Konzept für stabile und dauerhafte Chairside -Lösungen

Das WeldOne -Konzept für stabile und dauerhafte Chairside -Lösungen Das WeldOne -Konzept für stabile und dauerhafte Chairside -Lösungen Mit Live-OP und Hands-on Kurse 2014 Das WeldOne -Konzept ermöglicht die Sofortversorgung von Patienten mit einer stabilen, spannungsfrei

Mehr

Next level Step I. Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 22. bis 25. August 2013 auf der Insel Mallorca

Next level Step I. Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 22. bis 25. August 2013 auf der Insel Mallorca Next level Step I Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 22. bis 25. August 2013 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar Praxismarketing Next level Step I 22. bis 25.

Mehr

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail.

Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail. Dieses Profil sowie die Zeugnisse/Zertifikate sind anonymisiert, bei Interesse kontaktieren Sie uns gern telefonisch oder per E-Mail. Referenznummer: 30255AA Bewerbungsunterlagen für die Position als:

Mehr

Entspanntes Lernen mit Meerwert

Entspanntes Lernen mit Meerwert Entspanntes Lernen mit Meerwert Interaktive Workshops 13. 14. Mai 2016 SYLT, Dorfhotel 8 Punkte Workshop-Programm 13. Mai 2016 14:00-18:00 Uhr Aktuelles zu BEMA und GOZ 2016 Dipl. Kffr. Ursula Duncker,

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Kurzbiographie... 2. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5 Materialliste... 5. Kurzbiographie... 6 Gliederung... 7 Materialliste...

Kurzbiographie... 2. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5 Materialliste... 5. Kurzbiographie... 6 Gliederung... 7 Materialliste... 2/2009 Dr. Gerhard Iglhaut (Autor)... 2 Augmentation regio 16 mit SonicWeld Rx System... 2 Kurzbiographie... 2 Dr. med. dent. Erwin Marggraf (Autor)... 4 Die Anwendung von autogenem PRGF in der plastischen

Mehr

White Paper. Warum Zahnärzte ein spezielles Dental-Display brauchen

White Paper. Warum Zahnärzte ein spezielles Dental-Display brauchen White Paper Warum Zahnärzte ein spezielles Dental-Display brauchen Die digitale Zahnmedizin gewinnt zunehmend an Bedeutung. Zahnarztpraxen steigen von herkömmlichen 2D-Röntgenbildern und Lichtkästen auf

Mehr

ORALE MEDIZIN. Kraniofaziale Orthopädie (CMD) 2. Auflage. Curriculum. Curriculum

ORALE MEDIZIN. Kraniofaziale Orthopädie (CMD) 2. Auflage. Curriculum. Curriculum Curriculum Kraniofaziale Orthopädie (CMD) Eröffnen Sie Ihren Patienten neue Heilungschancen. Von Praktikern für Praktiker. Insgesamt 90 Fortbildungspunkte Curriculum ORALE MEDIZIN Auftakt: 04.07.2014 Grundlagen

Mehr

zahnarztpraxis Z AHNÄRZTE dres. becker & kollegen

zahnarztpraxis Z AHNÄRZTE dres. becker & kollegen zahnarztpraxis Z AHNÄRZTE dres. becker & kollegen willkommen dres. becker & kollegen Unser kompetentes Behandlerteam bietet Ihnen nicht nur das gesamte Leistungsspektrum einer hochmodernen ambulanten Zahnarztpraxis,

Mehr

Craniomandibuläre und muskuloskelettale Medizin

Craniomandibuläre und muskuloskelettale Medizin Postgradueller Master-Studiengang Craniomandibuläre und muskuloskelettale Medizin Abschluss zum Master of Science Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskelettale Medizin ( DGMSM) und der

Mehr

C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S

C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S K U R S I N H A L T CAD - CAM gefertigte Brücken im Frontzahn- wie auch im Seitenzahnbereich haben sich seit einigen Jahren bewährt.

Mehr

WINTER AKADEMIE. Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Nanotechnologie in der Zahnmedizin. 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart

WINTER AKADEMIE. Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Nanotechnologie in der Zahnmedizin. 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart WINTER AKADEMIE 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart 2013 Fortbildungspunkte BZÄK / KZBV / DGZMK Nanotechnologie in der Zahnmedizin Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Landeszahnärztekammer

Mehr

Programm Career Service Sommersemester 2014

Programm Career Service Sommersemester 2014 Programm Career Service Sommersemester 2014 Kurs Datum Uhrzeit Pers. (max.) Mut zur Messe Vorbereitung auf die SKB; im Anschluss Bewerbungsmappen- Check Karriere Brunch ENGINEERING In die Zukunft denken

Mehr

Rechtsgrundlagen und Geltungsbereich

Rechtsgrundlagen und Geltungsbereich Studienordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Endodontologie der Düsseldorf Dental Academy GmbH an der Heinrich-Heine-Universität mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) der Medizinischen

Mehr

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 4 Materialliste... 4. Kurzbiographie... 5 Gliederung... 6 Materialliste... 6. Kurzbiographie...

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 4 Materialliste... 4. Kurzbiographie... 5 Gliederung... 6 Materialliste... 6. Kurzbiographie... 3/2008 Dr. Matthias Mayer M.Sc.D. (Autor)... 2 Augmentative Techniken zur Verbesserung der Hartgewebssituation vor Implantatinserierung in den Oberkiefer... 2 Kurzbiographie... 2 Gliederung... 4 Materialliste...

Mehr

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife Curriculum Vitae Name Geburtsdatum Familienstand Dr. med. dent. Ingo Brockmann, Master of Science Parodontologie Zertifizierter Umweltzahnmediziner 08. Juli 1965 in Gevelsberg verheiratet, 2 Kinder Ausbildung

Mehr

Dr. Oliver Liebl Kurse 2015 Das ABC der selbstligierenden Brackets aus der Praxis, für die Praxis Workshop Tipps und Tricks für die KFO Praxis

Dr. Oliver Liebl Kurse 2015 Das ABC der selbstligierenden Brackets aus der Praxis, für die Praxis Workshop Tipps und Tricks für die KFO Praxis Dr. Oliver Liebl Kurse 2015 Das ABC der selbstligierenden Brackets aus der Praxis, für die Praxis Workshop Tipps und Tricks für die KFO Praxis Indirektes Kleben, Arbeiten mit SL-Brackets, Intraorale Fotografie

Mehr

Reformbedarf der Zahnärztlichen Approbationsordnung. Maja Nickoll Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.v.

Reformbedarf der Zahnärztlichen Approbationsordnung. Maja Nickoll Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.v. Reformbedarf der Zahnärztlichen Approbationsordnung von 1955! Maja Nickoll Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.v., Berlin Meine Damen und Herren! Vielen Dank für die Einladung, als

Mehr

Der Erfolgskurs der Implantologie

Der Erfolgskurs der Implantologie »Fortschritt beginnt mit Innovation«Der Erfolgskurs der Implantologie Drs. Kniha und Gahlert »Erfolg durch Erfolgskurse«Eine Frage der Philosophie. Was macht eine Praxis überdurchschnittlich erfolgreich?

Mehr

Dental Curriculum. Einladung zur Veranstaltungsreihe in Bremen, Hamburg und Rostock/Warnemünde vom 07. Februar bis 29. Mai 2015

Dental Curriculum. Einladung zur Veranstaltungsreihe in Bremen, Hamburg und Rostock/Warnemünde vom 07. Februar bis 29. Mai 2015 Dental Curriculum Einladung zur Veranstaltungsreihe in Bremen, Hamburg und Rostock/Warnemünde vom 07. Februar bis 29. Mai 2015 Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 07. Februar bis 29.

Mehr

Selbstredend werden die Bausteinkurse 1-6 Rheinland-Pfalz weit bei der BZKR anerkannt.

Selbstredend werden die Bausteinkurse 1-6 Rheinland-Pfalz weit bei der BZKR anerkannt. In einer modernen qualitätsorientierten Zahnarztpraxis braucht der Zahnarzt Mitarbeiter/ Mitarbeiter/-innen mit umfassendem Wissen über eine prophylaktisch ausgerichtete Zahnheilkunde. Der/die Mitarbeiter/-in

Mehr

Klinikstipendien für Studierende Förderung und Bindung

Klinikstipendien für Studierende Förderung und Bindung Klinikstipendien für Studierende Förderung und Bindung Klinikstipendien Das grobe Konzept Studenten brauchen: Geld Förderung Kliniken brauchen: Nachwuchs Werbung Die Klinik verpflichtet sich, den Studenten

Mehr

Start frei für die eigene Zahnarztpraxis

Start frei für die eigene Zahnarztpraxis Start frei für die eigene Zahnarztpraxis Mallorca, 19. 21. September 2008 Beratung & Service Start frei für die eigene Zahnarztpraxis Mallorca, 19. 21. September 2008 Beratung & Service 2 Unser Rezept

Mehr

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Inhalte Nutzen Methoden Teilnehmerkreis Ein Bild sagt mehr als tausend Worte 'Das Auge isst mit... ' gilt nicht nur am Tisch. Was in einem Workshop sichtbar wird, sei

Mehr

Programm Intensivkurs Ellenbogen und Unterarm Operationstechniken am anatomischen Präparat 12. 13. Februar 2016, Hannover 17. 18.

Programm Intensivkurs Ellenbogen und Unterarm Operationstechniken am anatomischen Präparat 12. 13. Februar 2016, Hannover 17. 18. Programm Intensivkurs Ellenbogen und 12. 13. Februar 2016, Hannover 17. 18. März 2016, Köln Universität zu Köln, Medizinische Fakultät, Zentrum Anatomie/ Klinikum Region Hannover, Klinikum Nordstadt Vorwort

Mehr

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science in EconomicS. (B Sc) Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science in EconomicS. (B Sc) Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni. Bachelor of Science in EconomicS (B Sc) Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium ist die perfekte Lösung für Personen,

Mehr

Medizindidaktische Qualifizierung für Lehrende. Kurstermine 1. Halbjahr 2016. Workshops in Aachen. Kontakt

Medizindidaktische Qualifizierung für Lehrende. Kurstermine 1. Halbjahr 2016. Workshops in Aachen. Kontakt Kontakt Medizinische Fakultät Modellstudiengang Medizin Gebäude MTI, Raum 117 Wendlingweg 2 52074 Aachen Referentin für Weiterentwicklung und Medizindidaktik Dr. med. vet. Melanie Simon, MME Tel.: 0241

Mehr

1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN. Freitag, 17. Juni 2016, Berlin. Miteinander zum Erfolg. Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK. 6 Punkte

1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN. Freitag, 17. Juni 2016, Berlin. Miteinander zum Erfolg. Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK. 6 Punkte 1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN Freitag, 17. Juni 2016, 6 Punkte Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK Miteinander zum Erfolg Walter Esinger Geschäftsführer BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG Sehr geehrte Damen

Mehr

Einfach machbar: für Praxen und Labore. Einzigartig: stepps Marketing-Programm

Einfach machbar: für Praxen und Labore. Einzigartig: stepps Marketing-Programm Einfach machbar: Marketing für Praxen und Labore Einzigartig: stepps Marketing-Programm Für jede Frage... Wie gewinne ich neue Patienten? Werde ich im Internet gefunden? Was macht meine Praxis oder mein

Mehr

WORLD-CLASS IS IN SESSION. YOUR SEAT IS WAITING. IMPLANTOLOGIE FÜR DIE EXPERTEN VON MORGEN GET THE RIGHT FEELING

WORLD-CLASS IS IN SESSION. YOUR SEAT IS WAITING. IMPLANTOLOGIE FÜR DIE EXPERTEN VON MORGEN GET THE RIGHT FEELING WORLD-CLASS IS IN SESSION. YOUR SEAT IS WAITING. IMPLANTOLOGIE FÜR DIE EXPERTEN VON MORGEN GET THE RIGHT FEELING Wien, 12. 13. Dezember 2014 VORWORT: Liebe Kolleginnen und Kollegen, BIOMET 3i hat bereits

Mehr

Datum Veranstalter Punkte

Datum Veranstalter Punkte Datum Veranstalter Punkte Beschreibung der Fortbildungsveranstaltung Ort der Veranstaltung Nachweis vorhanden 11.12.1992 Arbeitsschritte bei der Behandlung mit festsitzenden Apparaturen Leipzig Medicom

Mehr

Einladung Forum Hepatologie 2013

Einladung Forum Hepatologie 2013 HEPATOLOGEN Einladung Forum Hepatologie 2013 Interaktiv Praxisrelevant Zertifiziert Hepatitis -Therapie im Wandel Eine besondere Herausforderung 25. 26. Oktober 2013 Mannheim Diese Veranstaltung wird von

Mehr

DENTAL BALANCE NEWSLETTER

DENTAL BALANCE NEWSLETTER Ausgabe: Mai 2014 DENTAL BALANCE NEWSLETTER hotbond ist für mich die derzeit innovativste Entwicklung auf dem Dentalmarkt und aus meiner täglichen Arbeit nicht mehr wegzudenken. ZTM Hans-Joachim Lotz,

Mehr

2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium

2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden 2. Internationales Dresdner Ultraschall Symposium mit Refresherkurs: Management von Hochrisikoschwangerschaften und NT Kurs und aktuelle Tendenzen des 11+0-13+6

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Allgemeine Angaben der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Allgemeine Angaben der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie B-32.1 Allgemeine Angaben der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Fachabteilung: Art: Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie nicht Betten führend Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med.

Mehr

GAC DAYS LUZERN. 23. 24. Mai 2014 in Luzern am VierwaldstäTTer See. Innovative Konzepte und Techniken für die kieferorthopädische Praxis von morgen

GAC DAYS LUZERN. 23. 24. Mai 2014 in Luzern am VierwaldstäTTer See. Innovative Konzepte und Techniken für die kieferorthopädische Praxis von morgen GAC DAYS LUZERN 23. 24. Mai 2014 in Luzern am VierwaldstäTTer See CONF GAC DaysLuzern 2014 GER 12/2013 Innovative Konzepte und Techniken für die kieferorthopädische Praxis von morgen Die GAC DAYS stehen

Mehr

Genießen, ohne sich Sorgen um die Zähne zu machen!

Genießen, ohne sich Sorgen um die Zähne zu machen! Genießen, ohne sich Sorgen um die Zähne zu machen! Feste Zähne an einem Tag! Feste Zähne steigern die Lebensqualität! Fehlen die eigenen Zähne, kann mit Zahnimplantaten eine Alternative geboten werden.

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Liebe Studentinnen und Studenten!

Liebe Studentinnen und Studenten! Universität zu Lübeck Sektion Medizin Der Studiengangsleiter Ratzeburger Allee 160 23562 Lübeck Studierenden des 1. Semesters Studiengang Humanmedizin Der Studiengangsleiter Medizin Tel.: +49 451 500 4000

Mehr

Konservative/Minimalinvasive

Konservative/Minimalinvasive Konservative/Minimalinvasive Therapie der Harnund Stuhlinkontinenz EINLADUNG WISSEN- SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDER- GELASSENE FACHÄRZTE TERMIN: 02. APRIL 2014 17:00 UHR Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Integrierte klinische Kurse am CharitéCentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Integrierte klinische Kurse am CharitéCentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Integrierte klinische Kurse am CharitéCentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 1. Peroz, Ingrid, Abteilung für Zahnärztliche Prothetik, Alterszahnmedizin und Funktionslehre, Berlin 2. Jost-Brinkmann,

Mehr

Präsentationstraining: So präsentiert Ihre Agentur erfolgreich!

Präsentationstraining: So präsentiert Ihre Agentur erfolgreich! Training für Kundenberater So präsentiert Ihre Agentur erfolgreich! Nächster Termin: 24. / 25.09.2012 So präsentiert Ihre Agentur erfolgreich! Montag, 24. September 2012 10:00 18:00 Uhr & Dienstag, 25.

Mehr

Patientensicherheit in der Pharmakotherapie

Patientensicherheit in der Pharmakotherapie Einladung 6. Netzwerkertreffen Süddeutschland Patientensicherheit in der Pharmakotherapie Samstag, 25.01.2014 von 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr Veranstaltungsort: Landesmesse Stuttgart GmbH ICS - Int. Congresszentrum

Mehr