BESCHLEUNIGUNG VON SAP ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BESCHLEUNIGUNG VON SAP ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS"

Transkript

1 BESCHLEUNIGUNG VON SAP ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS VERBESSERTE INTERNET-LEISTUNG UND BESTÄNDIGKEIT, SCHNELLERE REAKTIONSZEIT FÜR ANWENDUNGEN Mai 2013, Version 1.0 White Paper SAP Co-Innovation Labor

2 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 2 Danksagung Dieses Dokument ist die Arbeit eines virtuellen Projektteams im SAP Co-Innovation Labor. Teammitglieder sind unter Anderem Junaid Akhtar (CDNetworks), Sharon Bell (CDNetworks), Junho Choi (CDNetworks), David Cruickshank (SAP), Chung-ho Fan (SAP), Roger Guedes (SAP), John Kang (CDNetworks), Kevin Liu (SAP), John McIlwain* (CDNetworks), Joerg Nalik* (SAP), Irakli Natsvlishvili (SAP), Simon Petch (CDNetworks), sowie viele weitere Kollegen von SAP und CDNetworks, die bei diesem Projekt mitgeholfen haben. *Co-Authoren

3 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 3 Inhaltsverzeichnis Einleitung... Error! Bookmark not defined. Stärken der CDNetworks Dynamic Web Acceleration... Error! Bookmark not defined. Test-Umgebung... 7 Beständigkeits-Stress-Test: Aufbau und Ergebnisse Weitere Ressourcen von CDN Sicherheit... Error! Bookmark not defined. Weitere Features von CDNetworks, die nicht getestet wurden... Error! Bookmark not defined. Auswertung... Error! Bookmark not defined.

4 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 4 Einleitung SAP-Kunden haben die Möglichkeit, in örtlichen SAP Anwendungs-Landschaften über Ihre Investments hinaus Neuerungen für Kernfunktionen des Unternehmens einzuführen, indem sie neues, von SAP gestelltes, Potential hinzufügen. (siehe Bild 1). Ihre IT-Teams können helfen, das Unternehmen aufzuwerten, indem sie die Cloud, mobile Technologie, neue Analytik und Daten- und Plattform-Technologien einführen, ohne dabei den laufenden Betrieb zu unterbrechen. Bild 1: SAP Produkt-Strategie SAP Cloud Solutions können im Rahmen eines bestehendenvertrages ohne große Bearbeitungszeit aufgestockt werden und SAP bietet zunehmend die Einbindung von Cloud oder on-demand Applikationen in bereits existierende Anwendungen an für allumfassende Hybrid-Applikations- und Geschäftsszenarios. Alle Endnutzer seien es Angestellte, Geschäftspartner oder Kunden - können mobile Anwendungen, die extrem schnell entwickelt und in bereits bestehende Backend-Systeme mit SAP-Software integriert werden, nutzen. Die "in-memory"-verarbeitung der SAP HANA Plattform liefert Nutzern Hilfe bei Geschäftentscheidungen in Realzeit, indem sie direkte und analytische Datenverarbeitungsleistungen in einer Form zusammen bringt, die zuvor nicht vorstellbar war. Langjährige SAP-Kunden sehen bereits jetzt, wie sich die Reichweite ihrer SAP-Anwendungen durch die Web- Aktivierung ihrer Anwendungen auf neue Nutzer ausweitet, die von ausserhalb arbeiten - von zu Hause aus oder auf Reisen. Des Weiteren werden nun auch örtliche on-demand Anwendungen und mobile Apps über das Internet genutzt. Beide Trends haben gemeinsam, dass man noch mehr auf Beständigkeit, Sicherheit und Leistung von Langstrecken- Wide-area-network (WAN)-Verbindungen achten muss. Wide-area-networks unterscheiden sich extrem von Datencenter-Netzwerken und es gibt neue Netzwerktechnologien im Angebot, die diese Unterschiede entschärfen und eine gleichmäßig verteilte Integration und Nutzung von Anwendungen ermöglichen. Netzwerk-Technologien werden als Hardware geliefert, als virtuelle Anwendungen, oder als Proxy vor Datencenter-Applikationen oder an Netzwerk- Eingangspunkten in Filialen bzw. auf Mobilgeräten. Auf der Anwendungsseite gibt es ebenfalls ein Netzwerk-Service- Modell, das mit der Cloud vergleichbar ist: das sogenannte Content Delivery Network (CDN). Solche Angebote von "Netzwerk als Service" brauchen keine Einrichtung oder zusätzliche Software und können schnell und auf Bestellung hinzugefügt werden. In diesem Dokument präsentieren CDNetworks und SAP die Ergebnisse eines Testes, der den Beweis für dieses Konzept liefern sollte und den wir gemeinsam im SAP Co-Innovation Labor durchgeführt haben. Wir werden hier zeigen, wie einfach der Service von CDNetworks in einer Testlandschaft im SAP Co-Innovation Labor eingesetzt werden kann, vor welche Probleme der Endnutzer sich gestellt sehen mag, wenn er auf eine solche Landschaft zugreift und wie eben diese Probleme von der CDNetworks Cloud Technologie gelöst werden.

5 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 5 Stärken der CDNetworks Dynamic Web Acceleration Die typische Beschaffenheit eines Cloud-basierten CDN bietet enorme Vorteile für Unternehmen, deren Angestellte, Kunden, Partner und Zulieferer mit SAP-Anwendungen arbeiten. Die CDNetworks Dynamic Web Acceleration (DWA) Architektur kombiniert nahtlos Netzwerk-Technologien, die das Internt effizienter machen und die Leistung von Anwendungen in der ganzen Welt verbessern. Indem es die Effizienz von Netzwerk-Protokollen erhöht, verbessert CDNetworks die Netzwerk-Leistung für SAP-Anwendungen und verwandte Inhalte, Medien und dynamische Webseiten. CDNetworks beschleunigt ERP-Anwendungen über eine all-in-one Netzwerk-Architektur, inklusive Cloudbasierte, statische und dynamische Content-Beschleunigung, Domain Name Service (DNS), Belastungsausgleich und Cloud-Speicher. Das Ganze wird so eingebaut, dass es die schnellstmögliche Anwendungs-Leistung ermöglicht. Schneller Einsatz Das CDNetworks-Netzwerk ist immer online und seine Kapazität ist so groß, dass neue Kunden ganz einfach ihren DNS auf unsere Cloud-basierte Infrastruktur ausrichten können, und so die globale Akzeleration sofort zum Einsatz bringen. Diese Möglichkeit eines schnellen Einsatzes verwandelt die Art und Weise, wie ein IT-Unternehmen Hochleistungs-Anwendungen über sonst minderwertige Internetverbindungen liefern kann - keine schwierige und zeitraubende Einrichtung von Netzwerk-Hardware vor Ort ist mehr nötig. OpEx und CapEx Effizienz und Ersparnisse Die betriebsinternen Kosten und Fachkenntnis, die man braucht, um zuverlässige Business-Anwendungen mit guter Netzwerk-Leistung für Endnutzer in der ganzen Welt einzuführen, kann sich als unerschwinglich teuer und sehr zeitraubend herausstellen. Oftmals müssen Unternehmen übermäßig grosse Rücklagen in den Bereichen Hardware, Software und Bandbreite anschaffen, um eine erhöhte Nachfrage von ihren Nutzern auffangen zu können, was die Business-Anwendungen am Ende oft sehr teuer macht. Darüber hinaus erhöhen mehrfache Lieferservices und andere Produkte für wichtige Infrastrukturkomponenten - Content Delivery, DNS-Optimierung, Belastungsausgleich, und Speicherplatz den generellen Aufwand, was die Kosten weiter in die Höhe treibt. Im Vergleich dazu kombiniert CDNetworks die nötigen Netzwerk- und Akzelerationskomponenten in einer Cloud-Architektur. SAP-Kunden erzielen optimale Leistung, Belastbarkeit und Messbarkeit mit dem niedrigstmöglichen OpEx und CapEx durch eine komplett integrierte Cloud-Technologie-Architektur. Eindringen in neue Märkte CDNetworks ist der einzige globale CDN-Provider, der in allen neuen Märkten der Welt tätig ist, inklusive Infrastruktur, Betrieben und Personal in China. Dies ist besonders wichtig für Unternehmen, die SAP-Anwendungen und on-demand Service-Angebote mit Lieferpartnern in Export-Ländern wie Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC) teilen. Gleichzeitig sind viele BRIC Länder zu wichtigen Kundenmärkten geworden und CDNetworks beliefert diese Märkte nahtlos mit SAP-Anwendungen für Angestellte, Partner und Kunden. Globale Reichweite Verbesserung der Konnektivität, sowohl in der westlichen als auch der östlichen Hemisphäre, ist für die meisten Unternehmen, die SAP-Business-Anwendungen nutzen, wichtig. Die globale Reichweite der CDNetworks Cloud Architektur ermöglicht es Tausenden von Kunden, ihre Netzwerk-Beständigkeit, Sicherheit und Leistung für Business-Anwendungen überall in der Welt zu optimieren.

6 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 6 Bild 2: Die Reichweite der CDNetworks Architektur Die Weltkarte (Bild 2) demonstriert die Reichweite der CDNetworks Architektur und den Fokus auf Optimierung der Leistung in den schwierigsten Märkten der Welt; Bild 3 zeigt den Prozessablauf von CDNetworks Dynamic Web Acceleration.

7 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 7 Bild 3: Prozessablauf der CDNetworks Dynamic Web Acceleration Tiefgreifende Sicherheit Die Kommunikation bei Business-Anwendungen überträgt vertrauliche Geschäftsinformationen; aus diesem Grund sollte die Netzwerk-Übertragung verschlüsselt sein. CDNetworks stärkt die Sicherheit von öffentlichen Netzwerken für eine unverschlüsselte und verschlüsselte, sichere Netzwerk-Übertragung. Mit Security-Key Austausch, Datenverschlüsselung und Nachrichten-Authentifikation zwischen dem Server eines Unternehmens und den Stakeholdern außerhalb der Firewall gewährleisten die PCI-zertifizierten CDNetworks Services, dass Daten schnell und sicher durch das Internet bewegt werden können. Test-Umgebung CDNetworks und SAP haben zusammen im SAP Co-Innovation Labor gearbeitet, um die Beschleunigung von SAP- Anwendungen für globale Endnutzern akkurat zu testen. Die Test-Landschaft des Labors befindet sich in Palo Alto, Kalifornien. Der Test wurde auf CDNetworks' globalem Netzwerk und DWA durchgeführt. CDNetworks DWA optimiert die sogenannte middle mile im Internet, indem es die Anzahl an Runden, die Daten zurücklegen, um eine Web-Anfrage abzuschließen, reduziert - sogar für dynamischen Content. DWA beschleunigt die Anwendungsleistung und verbessert das Erlebnis für den Endnutzer. Die "middle mile" bezeichnet die Langstrecken Netzwerk-Verbindung zwischen dem CDN Endpunkt, welcher der eigenen Anwendung am nächsten ist, und dem Kunden.

8 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 8 Bild 4: Architektur des SAP Co-Innovation Labor Test Die Test-Landschaft ähnelte einem on-premise Datencenter, mit einer SAP NetWeaver Portal Komponente, die Unternehmensdaten von einem SAP ERP Central Component (SAP ECC) 6.0 Back-End System durch eine SAP NetWeaver Composite Environment Applikation ins Internet übertrug. (Siehe Bild 4.) Um das interne Datencenter- Netzwerk vor nicht-authorisierten Zugriffen aus dem Internet zu schützen, wurde eine Firewall und ein Reverse Proxy zwischen SAP NetWeaver Portal und dem Internet platziert. Da alle Unternehmensdaten streng vertraulich sind, wurden sie als HTTPS Traffic vor der Außenwelt des Datencenters verschlüsselt. Der Reserve Proxy beendete die HTTP-SSL Session und sendete innerhalb des geschützten Datencenter-Netzwerkes eine Anfrage zum SAP NetWeaver Portal mit einfachem HTTP Protokoll. Das NetWeaver Portal schickte dann eine Anfrage durch eine SAP NetWeaver Composite Environment Komponente an ein SAP ECC 6.0 System für den Abruf von Unternehmensdaten. Der Traffic von produktiv angewendeten Applikationen konnte sowohl von den Mobilgeräten der Angestellten geschickt werden, als auch von Angestellten in Filialen oder von Geschäftspartnern und Kunden, je nachdem, was das Ziel der Anwendung im Datencenter war. Für unser gemeinsames Projekt wurde der Endnutzer-Verkehr mit dem Cloudbasierten Testservice Compuware Gomez nachgebildet. CDNetworks Test-Umgebung: CDNetworks nutzte Compuware s Gomez Test-Service, um die Leistung für globale Endnutzer zu testen. Gomez hat mehr als Backbone und Last-Mile Test-Orte in fast 170 Ländern und mehr als ISPs. Die Tests fanden zwischen dem 09. und 13. Februar 2013 statt. Test-Resultate wurden stündlich eingeholt. Eines der Ziele der Tests war es, ihre funktionale Korrektheit zu bestätigen, indem sie sowohl mit als auch ohne CDNetworks-Service durchgeführt wurden, um klarzustellen, dass beide Tests dieselben funktionalen Resultate produzierten. Darüber hinaus wiesen wir nach, dass das CDN sicheren Verkehr über HTTPS verarbeiten konnte, mit zu erwartenden Ergebnissen. In Bezug auf Leistung war das Ziel, die Vorteile von der Nutzung von CDN nachzuweisen und gleichzeitig verbesserte Beständigkeit zu prüfen. Es wurden zwei Hauptszenarien geprüft: 1) Nutzer-Login ins SAP NetWeaver Portal: nach dem Login wird eine content-reiche Willkommensseite angezeigt:: a) Anfrage der Login-Seite b) Eingabe von Nutzer-Angaben und Aufbau von Willkommensseite

9 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 9 c) Wieder ausloggen 2) Download von großer, 5 MB PowerPoint Präsentation von Knowledge Management Komponente innerhalb des SAP NetWeaver Portal: a) Durchführung von Schritten a und b aus Szenario 1 b) Download von PowerPoint Dokument (5 MB, non-cacheable) c) Ausloggen Die Szenarios wurden mit zahlreichen Wiederholungen ausgeführt. Zwischen den Szenario-Schritten und - Durchführungen wurde eine 4-sekündige Nutzer-Bedenkzeit eingeführt. Wir verschlüsselten außerdem die HTTPSbasierten Kommunikationen zwischen Endnutzer und dem SAP Co-Innovation Labor Datencenter. Das CDN kann so konfiguriert werden, dass das Cachen der Leistung mit Zertifikat optimiert wird, oder ohne Zertifikat, um Cachen zu limitieren. In diesem Szenario wurde ein Zertifikat benutzt, um das Cachen der Leistung zu optimieren. Wir konnten außerdem bestätigen, dass Geschäftsszenarios, die Zugang zu Back-end Applikationsdaten durch das SAP NetWeaver Portal ermöglichen, funktional korrekt waren, wenn sie durch den CDNetworks Service geleitet wurden.

10 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 10 Ergebnisse In diesem Absatz präsentieren wir einige der Ergebnisse in Bezug auf Leistungs- und Beständigkeitsverbesserung beim Vergleich von Zugang zu SAP-Anwendungen durch das normale Internet mit dem Zugang durch den CDNetworks Service. In den folgenden Aufstellungen und Texten meint "Ursprung" das normale Internet und CDNW meint Resultate, die mit dem CDNetworks Service erzielt wurden. Content-reiche Willkommensseite Bild 5: Vergleich von SAP Application Access durch normalen Internet Zugang mit dem Zugang durch CDNetworks Service Die Willkommensseite, die Nutzer sehen, wenn sie sich im SAP NetWeaver Portal eingeloggen, ist der erste Eindruck, den sie von dieser Anwendung haben. Daher ist es besonders wichtig, dass die Leistung, die Nutzer an dieser Stelle bekommen, sehr gut ist. Beim Testen der Leistung der Willkommensseite lieferte der Ursprung einen weltweiten Durchschnitt in der Endnutzer-Reaktionsschnelle von 4,7 Sekunden, während die verbesserte Lösung von CDNetworks eine Reaktionszeit von 2,3 Sekunden lieferte. Dies entspricht einer Verbesserung von 52% und einer Verschnellerung von 2.1 Mal. Es ist zu beachten, dass die verbesserten Reaktionszeiten von CDNetworks relativ gleichbleibend in der ganzen Welt sind, mit nur minimalen Variationen zwischen verschiedenen Orten. Im Gegensatz dazu variierten rein Internet-basierte Anwendungen in unserem Versuch bis zu 500% zwischen verschiedenen Orten. Dieselben Resultate wie oben aufgeführt werden in der Aufstellung unten gezeigt, im Durchschnitt und gruppiert auf große Regionen der Welt.

11 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 11 Download eines 5 MB-großen Dokumentes Bilder 6 und 7: Gleichbleibende Reaktionszeiten in der ganzen Welt

12 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 12 Große Dateien an weit entfernte Orte zu übertragen bedeutet immer eine Herausforderung an die WAN-Leistung, wenn man es mit Büro-internen oder Campus-internen Netzwerken vergleicht. Was in einem örtlichen Netzwerk Sekunden dauert, kann sich auf Minuten ausweiten, wenn man die Verbindung von weit her herstellt. Download-Zeiten verhalten sich proportional zu Distanz, Datengröße und schwankender Internet-Qualität. Bei unseren Tests sind wir zu den oben in der Aufstellung gezeigten Ergebnissen gekommen. Der SAP- Ursprung lieferte eine global durchschnittliche Reaktionszeit für den Endnutzer von 21,9 Sekunden, während die verbesserte Lösung von CDNetworks Reaktionszeiten von 7,5 Sekunden lieferte. Dies bedeutet eine Verbesserung von 66% und eine Verschnellerung von 2,9 Mal. Unten zeigen wir wieder die zusammengefassten und durchschnittlichen Resultate nach Region. Bild 8: Reaktionszeiten per Region Beständigkeits-Stress-Test: Aufbau und Ergebnisse Leistung ist nicht alles, worauf es bei Netzwerk-Qualität ankommt. Vielleicht noch wichtiger für das Geschäft von SAP- Kunden ist die Beständigkeit von WAN-Verbindungen. Wenn solche Verbindungen unterbrochen werden, können viele Aktivitäten, die auf Anwendungen basieren, nicht durchgeführt werden, was zu einem Verlust von Einnahmen und Kunden führen kann. Daher passten wir unser SAP NetWeaver Portal Willkommensseiten-Szenario so an, dass in einem Zeitraum von 6 Stunden SAP-Nutzer Transaktionen durchführen konnten, mit jeweils 4 Sekunden Bedenkzeit zwischen den einzelnen Schritten. Die Endnutzer wurden wieder mit Hilfe des Gomez Service nachgebildet, mit Nutzern an verschiedenen Orten in der ganzen Welt.

13 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 13 Bild 9: Vergleich der Anzahl von Transaktionen pro Minute Im Stress-Teil des Testes lieferte der SAP- Ursprung Transaktionen pro Minute, während der beschleunigte Service von CDNetworks Transaktionen pro Minute lieferte. Bild 10: Vergleich von Login-Reaktionszeit Im Stress-Teil des Testes dauerte die Login-Reaktionszeit mit SAP- Ursprung 7-8 Sekunden, mit dem beschleunigten Service von CDNetworks dauerte die Login-Reaktionszeit 1 Sekunde, was ungefähr 650% schneller ist. Auf den folgenden Graphiken sieht man die vollständigen Testzeiten, inklusive Rauf- und Runterfahren.

14 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 14 Bild 11: Fehlerraten beim Gebrauch von CDNetworks Wie die rot-umrandeten Zahlen zeigen, sahen wir eine ca. 4%ige Fehlerrate bei der Durchführung unseres 3-seitigen Szenarios im Internet. Man könnte erwarten, dass die Fehlerraten proportional größer werden mit der Anzahl und Seiten/Schritten in einem Geschäfts-Szenario. Bei größeren Szenarien mit 10 Schritten oder mehr wären die Nutzer ziemlich genervt, wenn ihre Aktivitäten oft unterbrochen würden. Ganz im Gegenteil gab es keinerlei Fehlermeldungen beim Gebrauch von CDNetworks. Die Beständigkeit des Zugangs zu Anwendungen wird signifikant verbessert. Weitere Leistungen im Angebot bei CDNetworks Sicherheit CDNetworks verbindet die neuesten Entwicklungen in CDN Sicherheit mit der Leistung einer gleichmäßig verteilten, Cloud-basierten Infrastruktur, um die Seiten der Kunden leistungsstark und sicher zu halten. CDNetworks berücksichtigt Sicherheit bei allem, was wir tun, und macht so die Cloud schneller und sicherer für unsere Kunden, während wir Innovationen in die neuen Märkte der Welt einführen und uns so dort etablieren. Es gibt zahlreiche Aspekte, wenn es um Sicherheitsmaßnahmen geht, die wir für unsere Kunden in unsere eigene CDN Infrastruktur einbringen. Sie können in 4 Kategorien eingeteilt werden, die auf die Bedürfnisse unserer Anwendungs- und Website-Kunden eingehen:

15 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 15 Hohe Erreichbarkeit: Cloud-basierte Lieferung einer robusten Webseite und Funktionalität von Anwendungen mit hochqualitativer Leistung. "Distributed denial of service" (DDoS)/Angriffsverteidigung: Schutz von Webseiten durch DDoS CDNetworks Service kann solche Angriffe im Ursprung stoppen, bevor sie die Internetverbindung und den Datencenter eines Kunden erreichen. Datensicherheit: Schutz der Daten eines Unternehmens und seiner Kunden, indem man führende Sicherheitsmethoden und Standards einsetzt, wie z.b. PCI Übereinstimmung, TLS/SSL, und Digital Rights Management Regulatorische Übereinstimmung: Stärkung von CDN Infrastruktur und Services, um die Industrie- und Regierungsstandards zu unterstützen, die sich um die Organisation und den Schutz von persönlichen und finanziellen Daten von Konsumenten kümmern. Bitte beachten: Nicht jede Funktionalität wurde während der Tests mit SAP angewendet. Andere Features von CDNetworks, die nicht getestet wurden Feature Beschreibung Vorteile Content-Beschleunigung durch Content-Caching Ein Netzwerk von weit eingesetzten Cachespeichern, die in Verbindung mit intelligenter Cache-Software und Cloudgestützten Speichern arbeiten und so den Content-Delivery von Webseiten für Endnutzer in der ganzen Welt optimieren. Stellt sicher, dass statischer Content von Webseiten überall auf der Welt optimal angezeigt wird durch HTTP oder HTTPS Dynamic network acceleration (DNA) Ein on-demand Netzwerk- Beschleunigungsservice für Unternehmens-Anwendungen (hinter der Firewall) Misst schnell und zuverlässig und beschleunigt sowohl Browser- als auch nicht-browser-basierte Anwendungen China Akzeleration Medien Akzeleration Die besondere Kompetenz, sowohl lizensierte Geschäftsbetriebe als auch CDN POPs in China zu haben, um damit Business-Content und -Anwendungen in China viel schneller einzuführen als es sonst dort möglich wäre Ressourcen für beschleunigte Lieferung von Inhalten mit hoher Bandbreite, wie z.b. Streaming von Medien und hochauflösenden Inhalten Öffnet den Internet-Markt in China für Businesses-Anwendungen und -Content sowohl für betriebliche Leistungen als auch als Einnahmequelle Ermöglicht es den Unternehmen, Medien global über das HTTP Protokoll zu liefern und damit Web-basierte Initiativen zu unterstützen Cloud-Speicher Online Speichernetzwerk, bei dem die Daten in mehreren Datencentern lagern, anstatt auf individuell zugeordneten Gibt unbegrenzte Wachstumsmöglichkeit in Speichern zu fairen Preisen für ultimative Flexibilität und Elastizität

16 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 16 Servern Cloud DNS Cloud-basierte globale Lieferung von Distributed Name System (DNS) Service Beschleunigt die globale Leistung von Anwendungen und Webseiten, da DNS der erste Schritt in jeder Web- Aktion/Transaktion ist Cloud Belastungsausgleich Ausgleichung von Belastung basierend auf Richtlinien - sowohl nach Geographie als auch nach bestehenden Regeln -, um Inhalte basierend auf Kosten und/oder Leistung zu liefern Gibt Kunden Kontrolle über Ihre Prioritäten und Kosten, indem sie nach bestehenden Richtlinien die Belastung zwischen CDNs, Clouds und Datencentern aufteilen können, nach ihren eigenen Regeln

17 BESCHLEUNIGUNG VON SAP-ANWENDUNGEN MIT CDNETWORKS 17 Auswertung Die Beständigkeit und Messbarkeit des globalen Netzwerks von CDNetworks hebt die sonst typischen Leistungsschwächen des Internet auf und liefert qualitativ hochwertige Leistungen für SAP-Anwendungen in der ganzen Welt. Wie wir in dem Test mit dem Dritt-Serviceanbieter Gomez beweisen konnten, verbessert CDNetworks die Leistung von Internet-Anwendungen in der ganzen Welt um mehr als 50% im Durchschnitt, und macht Seiten mit viel Inhalt und Anwendungen um ca. 210% schneller. Die Leistungssteigerung ist noch höher, wenn SAP-Anwendungen von neuen Märkten aus via CDNetworks abgerufen werden. In BRIC-Ländern zum Beispiel lag die durchschnittliche Steigerung in Leistung und Geschwindigkeit bei jeweils ca. 75% und 300%, wenn CDNetworks genutzt wurde. Die robuste Natur der CDNetworks Architektur wurde in Stress-Tests bewiesen, in denen CDNetworks durchweg die Internet-Leistung übertroffen hat: 650% schnellere Login-Zeiten und 33%-80% mehr verarbeitetes Transaktions- Volumen. Während die Stress-Tests eine deutliche Leistungssteigerung zeigten, ist die Behebung von Netzwerk- Fehlern ebenso wichtig für ungestörte Geschäftsabläufe. CDNetworks Leistung und Beständigkeit sind überzeugende Argumente für Unternehmen, die ihre Netzwerke für SAP-Anwendungen beschleunigen wollen. Wenn man dann noch die sehr viel niedrigeren Anforderungen im Netzwerk CapEx und OpEx dazu nimmt, wird dies zum zwingend notwendigen Argument für IT-Abteilungen, die mit limitiertem Budget arbeiten. Referenzen CDNetworks: SAP Co-innovation Lab: Copyright/Trademark

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure Immer mehr Unternehmen wechseln von einer lokalen Rechenzentrumsarchitektur zu einer öffentlichen Cloud-Plattform wie Microsoft Azure. Ziel ist es, die Betriebskosten zu senken. Da cloud-basierte Dienste

Mehr

Mobile ERP Business Suite

Mobile ERP Business Suite Greifen Sie mit Ihrem ipad oder iphone jederzeit und von überall auf Ihr SAP ERP System zu. Haben Sie Up-To-Date Informationen stets verfügbar. Beschleunigen Sie Abläufe und verkürzen Sie Reaktionszeiten

Mehr

Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live. 2012 SAP AG. All rights reserved. 1

Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live. 2012 SAP AG. All rights reserved. 1 Software-Contest 2012 20.11.2012 BERNEXPO erleben und geniessen Sie live 2012 SAP AG. All rights reserved. 1 Über DDIAG Gegründet 1975, heute 10 Mitarbeitende Schlüsselfertige IT-Gesamtlösungen (Soft-

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren!

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Quality Point München

Quality Point München Quality Point München Test webbasierter Applikationen - Vorgehen, Instrumente, Probleme Gestern habe ich mich wieder über eine fehlerhafte Webanwendung geärgert. Muss das sein? Test ist halt auch hier

Mehr

proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht

proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht www.proaxia-consulting.com proaxia Mobile Business Solutions mit SAP Anschluss Durch die Mobilisierung der Mitarbeiter im Unternehmen steigt der Bedarf an Mobilen

Mehr

Web-Performance-Optimierung - Websites auf Speed SEO Barbecue - DIWISH - Kiel - 01. August 2012. Timo Heinrich t.heinrich@online-werbung.

Web-Performance-Optimierung - Websites auf Speed SEO Barbecue - DIWISH - Kiel - 01. August 2012. Timo Heinrich t.heinrich@online-werbung. SEO Barbecue Web-Performance-Optimierung - DIWISH - Kiel - 01. August 2012 - Websites auf Speed 1 2 Kinder 1 Frau 41 Jahre jung Seit 1996 autodidaktischer Onliner Schwerpunkte: Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Einführung mobile Entwicklungsplattform Neptune Application Designer Fink IT-Solutions Christian Fink, Andreas Hofmann 01.07.2014

Einführung mobile Entwicklungsplattform Neptune Application Designer Fink IT-Solutions Christian Fink, Andreas Hofmann 01.07.2014 Einführung mobile Entwicklungsplattform Neptune Application Designer Fink IT-Solutions Christian Fink, Andreas Hofmann 01.07.2014 Agenda 1 2 3 4 5 Unternehmensvorstellung Enterprise Mobility Mobile Lösungen

Mehr

Erste Group runs SAP FIORI

Erste Group runs SAP FIORI Erste Group runs SAP FIORI Überblick über die Erste Group und die SAP Fiori Implementierung SAP SUMMIT 2015 Herbert Fuchs, Head of Netweaver Applications, Sourcing & Architecture Salzburg, 21.04.2015 Page

Mehr

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 FineSolutions AG Culmannstrasse 37 8006 Zürich Telefon +41 44 245 85 85 Telefax +41 44 245 85 95 support@finesolutions.ch Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...

Mehr

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me Die.tel Domain Mehrwert für Ihr Unternehmen Der Weg ins mobile Computing Was kann ich unter der.tel-domain für mein Unternehmen speichern? Warum eine.tel-domain? Mit einer.tel Domain können Sie Ihre

Mehr

Whitepaper webmethods 9.0. webmethods 9.0. Die Integrationsplattform für BPM, EAI und SOA 2013 SYRACOM AG

Whitepaper webmethods 9.0. webmethods 9.0. Die Integrationsplattform für BPM, EAI und SOA 2013 SYRACOM AG Whitepaper webmethods 9.0 webmethods 9.0 Die Integrationsplattform für BPM, EAI und SOA 1 Einleitung Die Integrationsplattform webmethods der Software AG ist die Standardlösung für viele Unternehmen, wenn

Mehr

Anforderungen an die Nutzung einer gemeinsamen Noah-System-4- Datenbank zwischen verschiedenen Filialen eines Geschäftes (WAN-/VPN Support)

Anforderungen an die Nutzung einer gemeinsamen Noah-System-4- Datenbank zwischen verschiedenen Filialen eines Geschäftes (WAN-/VPN Support) Anforderungen an die Nutzung einer gemeinsamen Noah-System-4- Datenbank zwischen verschiedenen Filialen eines Geschäftes (WAN-/VPN Support) HIMSA hat folgende Liste mit Anforderungen für Geschäfte veröffentlicht,

Mehr

CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG

CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG International Carrier Sales and Solutions (ICSS) CDN-Service Application Delivery Network (ADN) Mehr Leistung für webbasierte Anwendungen

Mehr

StorageCraft ImageManager ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu

StorageCraft ImageManager ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu Produktszenarien Was kann das Produkt für Sie tun? ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu StorageCraft ShadowProtect, mit deren Hilfe Sie von einer einfachen Backup- und Wiederherstellungslösung zu einer

Mehr

Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations

Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations Falko Martin Esri Deutschland GmbH 28. Juni 2012, 9. Esri Anwendertreffen, Stuttgart Inhalt + ArcGIS Online eine neue Komponente

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Caching von Webanwendungen. 1.1.1 Clientseites Caching

1 Einleitung. 1.1 Caching von Webanwendungen. 1.1.1 Clientseites Caching 1.1 Caching von Webanwendungen In den vergangenen Jahren hat sich das Webumfeld sehr verändert. Nicht nur eine zunehmend größere Zahl an Benutzern sondern auch die Anforderungen in Bezug auf dynamischere

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS

Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS Die neue KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS 1 Erfolgsfaktoren und ihre Auswirkungen auf die IT AGILITÄT Kurze Reaktionszeiten, Flexibilität 66 % der Unternehmen sehen Agilität als Erfolgsfaktor EFFIZIENZ

Mehr

Was ist Office 365? Warum Office 365? Anmelden und zusammenarbeiten. Alles unter Ihrer Kontrolle. Sicherheit für Sie

Was ist Office 365? Warum Office 365? Anmelden und zusammenarbeiten. Alles unter Ihrer Kontrolle. Sicherheit für Sie Was ist Office 365? Office 365 stellt vertraute Microsoft Office-Tools für die Zusammenarbeit und duktivität über die Cloud bereit. So können alle ganz einfach von nahezu überall zusammenarbeiten und auf

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

A B A S T A R T Fehlerbehebung

A B A S T A R T Fehlerbehebung A B A S T A R T Fehlerbehebung April 2015 / OM Version 1.0 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere das Recht, die Unterlagen mittels irgendeines Mediums (grafisch, technisch, elektronisch

Mehr

proaxia Mobile Solutions

proaxia Mobile Solutions proaxia Mobile Solutions Solutions Übersicht proaxia consulting group ag Peter M. Brak Juli 2010 www.proaxia-consulting.com proaxia Mobile Business Solutions mit SAP Anschluss Durch die Mobilisierung der

Mehr

HighQ beschleunigt dynamische Cloud- Anwendungen um bis zu 2.000 % für eine bessere globale Zusammenarbeit seiner Kunden

HighQ beschleunigt dynamische Cloud- Anwendungen um bis zu 2.000 % für eine bessere globale Zusammenarbeit seiner Kunden KUNDENBEISPIEL HighQ beschleunigt dynamische Cloud- Anwendungen um bis zu 2.000 % für eine bessere globale Zusammenarbeit seiner Kunden Übersicht Unternehmen HighQ Hauptsitz London, Großbritannien Branche

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

GIS in der Cloud ArcGIS.com

GIS in der Cloud ArcGIS.com GIS in der Cloud ArcGIS.com Heiko Claußing Esri Deutschland GmbH 11. Mai 2012, Hannover ESRI Deutschland GmbH 2010 Das ganz große Bild 2 2011 Esri Deutschland GmbH 1 Das ganz große Bild Cloud 3 GIS & Cloud

Mehr

1 Hochverfügbarkeit. 1.1 Einführung. 1.2 Network Load Balancing (NLB) Quelle: Microsoft. Hochverfügbarkeit

1 Hochverfügbarkeit. 1.1 Einführung. 1.2 Network Load Balancing (NLB) Quelle: Microsoft. Hochverfügbarkeit 1 Hochverfügbarkeit Lernziele: Network Load Balancing (NLB) Failover-Servercluster Verwalten der Failover Cluster Rolle Arbeiten mit virtuellen Maschinen Prüfungsanforderungen von Microsoft: Configure

Mehr

Berichte für Domino-Infrastrukturen

Berichte für Domino-Infrastrukturen Service-orientierte Auswertungen und Berichte für Domino-Infrastrukturen Geschäftsrelevante Betriebsinformationen White Paper www.hypersoft.com Hypersoft Informationssysteme GmbH, 2007 1 Einführung: Domino

Mehr

BeamYourScreen Sicherheit

BeamYourScreen Sicherheit BeamYourScreen Sicherheit Inhalt BeamYourScreen Sicherheit... 1 Das Wichtigste im Überblick... 3 Sicherheit der Inhalte... 3 Sicherheit der Benutzeroberfläche... 3 Sicherheit der Infrastruktur... 3 Im

Mehr

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.

Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens. Machen Sie die besten Geschäfte Ihres Lebens.. erhöhen. Kosten senken. Wir haben Tausende von Unternehmen dabei unterstützt, auf schlauere Art zu arbeiten. Wir können auch Sie unterstützen. Senken Sie

Mehr

DIE GRUNDLAGEN DER FERNÜBERWACHUNG

DIE GRUNDLAGEN DER FERNÜBERWACHUNG DIE GRUNDLAGEN DER FERNÜBERWACHUNG Verbraucherleitfaden Version 1.0 Deutsch Einleitung Derzeit sind am Markt zahlreiche Videoüberwachungssysteme erhältlich, die einen digitalen Zugriff über Netzwerkverbindungen

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Das Wichtigste im Überblick 3 Sicherheit der Inhalte Sicherheit der Benutzeroberfläche Sicherheit der Infrastruktur.

Das Wichtigste im Überblick 3 Sicherheit der Inhalte Sicherheit der Benutzeroberfläche Sicherheit der Infrastruktur. MIKOGO SICHERHEIT Inhaltsverzeichnis Das Wichtigste im Überblick 3 Sicherheit der Inhalte Sicherheit der Benutzeroberfläche Sicherheit der Infrastruktur Seite 2. Im Einzelnen 4 Komponenten der Applikation

Mehr

29. Mai 2008. Schutz gegen DoS-Angriffe auf Webapplikationen

29. Mai 2008. Schutz gegen DoS-Angriffe auf Webapplikationen 29. Mai 2008 Schutz gegen DoS-Angriffe auf Webapplikationen Agenda Bedrohung Schutz aktiv passiv 29.05.2008, Seite 2 Bedrohung Definition Denial of Service Angriffe auf Webapplikationen erfolgen auf Schicht

Mehr

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Ausgangslage: Der klassische Ansatz der Automatisierung-Pyramide hat bisher nicht zu einer standardisierten und durchgängigen Vernetzung

Mehr

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN

whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN whitepaper CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN UND SUPPORT-ANWENDUNGEN CLOUD-ENTWICKLUNG: BESTE METHODEN 1 Cloud-basierte Lösungen sind auf dem IT-Markt immer weiter verbreitet und werden von immer mehr

Mehr

Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie

Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie Sichere Alternativen zu FTP, ISDN und E-Mail Verzahnung von Büro- und Produktionsumgebung Verschlüsselter Dateitransfer in der Fertigung

Mehr

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen.

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Seite 1 QCfetcher Handbuch Ein Zusatztool zum QuoteCompiler Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Die neuesten Informationen gibt es auf der Webseite: http://finanzkasper.de/

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

Browser mit SSL und Java, welcher auf praktisch jedem Rechner ebenso wie auf vielen mobilen Geräten bereits vorhanden ist

Browser mit SSL und Java, welcher auf praktisch jedem Rechner ebenso wie auf vielen mobilen Geräten bereits vorhanden ist Collax SSL-VPN Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als SSL-VPN Gateway eingerichtet werden kann, um Zugriff auf ausgewählte Anwendungen im Unternehmensnetzwerk

Mehr

Identity und Access Management im Kontext der Cloud. Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH

Identity und Access Management im Kontext der Cloud. Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH Identity und Access Management im Kontext der Cloud Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH Raiffeisen Informatik Konzern Länder: 29 Standorte: 100 Mitarbeiter: 2.800 Umsatz 2011: 1,4 Mrd. Raiffeisen

Mehr

Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005

Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005 Interactive Forms based on Adobe Software: Überblick Peter Körner Adobe Systems Berlin, 3. Juni 2005 Einleitung Anwendungsszenarios Technologie Einleitung Anwendungsszenarios Technologie Anforderungen

Mehr

Anwenderleitfaden Citrix. Stand Februar 2008

Anwenderleitfaden Citrix. Stand Februar 2008 Anwenderleitfaden Citrix Stand Februar 2008 Inhalt 1. Ansprechpartner...3 2. Einführung...4 3. Citrix-Standard-Anwendungen...5 4. Sperrung der Citrix-Session durch falsche Anmeldung...5 5. Unterbrechung

Mehr

digital business solution Scannen und Klassifizieren

digital business solution Scannen und Klassifizieren digital business solution Scannen und Klassifizieren 1 Das digitale Erfassen und automatische Auslesen von Papierdokumenten beschleunigen die Geschäftsprozesse, verkürzen Durchlaufzeiten und unterstützen

Mehr

.TEL Eine innovative Nutzung des DNS

.TEL Eine innovative Nutzung des DNS .TEL Eineinnovative NutzungdesDNS 1 von 5 DAS KONZEPT Die.tel-Registry nutzt das Domain Name System (DNS) auf eine Weise, die Inhabern einer.tel-domain Unternehmen oder Einzelpersonen die Kontrolle in

Mehr

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Internet TV

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Internet TV Content Management Playout Encryption Broadcast Internet Internet TV Wir bieten Ihnen alle technischen Dienstleistungen die Sie zur Verbreitung Ihrer Videoinhalte über das Internet benötigen, um ihre Zuschauer

Mehr

Einfache VPN Theorie. Von Valentin Lätt (www.valentin-laett.ch)

Einfache VPN Theorie. Von Valentin Lätt (www.valentin-laett.ch) Einfache VPN Theorie Von Valentin Lätt (www.valentin-laett.ch) Einführung Der Ausdruck VPN ist fast jedem bekannt, der sich mindestens einmal grob mit der Materie der Netzwerktechnik auseinandergesetzt

Mehr

Die Vorteile von Multicore-UTM. Umfassender Echtzeit-Schutz jenseits der Geschwindigkeitsbarriere

Die Vorteile von Multicore-UTM. Umfassender Echtzeit-Schutz jenseits der Geschwindigkeitsbarriere Die Vorteile von Multicore-UTM Umfassender Echtzeit-Schutz jenseits der Geschwindigkeitsbarriere Inhalt Netzwerksicherheit wird immer komplexer 1 UTM ist am effizientesten, wenn ganze Pakete gescannt werden

Mehr

pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente

pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente pro.s.app document status check Bringen Sie mehr Transparenz in Ihre Dokumente Mit dem vollständig in SAP ERP integrierten Modul pro.s.app for document status check können sämtliche mit SAP verknüpfte

Mehr

HOB RD VPN Web Server Gate

HOB RD VPN Web Server Gate HOB GmbH & Co. KG Schwadermühlstr. 3 90556 Cadolzburg Tel: 09103 / 715-0 Fax: 09103 / 715-271 E-Mail: support@hob.de Internet: www.hob.de HOB RD VPN Web Server Gate Sicherer Zugang mobiler Anwender und

Mehr

VORSTELLUNG EBF. Philosophie Optimierte Geschäftsprozesse durch mobile Lösungen Mehr Effizienz durch maßgeschneiderte Softwareprodukte

VORSTELLUNG EBF. Philosophie Optimierte Geschäftsprozesse durch mobile Lösungen Mehr Effizienz durch maßgeschneiderte Softwareprodukte VORSTELLUNG EBF Unternehmen EBF GmbH, 1994 gegründet, inhabergeführt und privat finanziert Standorte in Köln und Münster 40 Mitarbeiter, Wachstumskurs Mehr als 1.550 aktive Kunden Mobile Infrastruktur

Mehr

CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS)

CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS) CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS) CDN FUNKTION ICSS ROUTE UNSERE LÖSUNG FÜR DIE VERWALTUNG IHRES DOMÄNEN- NAMENSDIENSTES (DNS) Obwohl

Mehr

Version 2.0.1 Deutsch 28.10.2014

Version 2.0.1 Deutsch 28.10.2014 Version.0. Deutsch 8.0.04 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie die Performance der IAC-BOX und damit auch die Ihres Netzwerks optimieren können. Inhaltsverzeichnis.... Hinweise.... Hardware... 3..

Mehr

Datensicherheit. Vorlesung 5: 15.5.2015. Sommersemester 2015 h_da. Heiko Weber, Lehrbeauftragter

Datensicherheit. Vorlesung 5: 15.5.2015. Sommersemester 2015 h_da. Heiko Weber, Lehrbeauftragter Datensicherheit Vorlesung 5: 15.5.2015 Sommersemester 2015 h_da, Lehrbeauftragter Inhalt 1. Einführung & Grundlagen der Datensicherheit 2. Identitäten / Authentifizierung / Passwörter 3. Kryptografie 4.

Mehr

ARTS Server 3.5. Produktbeschreibung. Uptime Services AG

ARTS Server 3.5. Produktbeschreibung. Uptime Services AG Uptime Services AG Brauerstrasse 4 CH-8004 Zürich Tel. +41 44 560 76 00 Fax +41 44 560 76 01 www.uptime.ch ARTS Server 3.5 Produktbeschreibung Uptime Services AG Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2

Mehr

MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung!

MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation MHP Lösung

Mehr

ÜBERPRÜFEN SIE, OB IHRE WEBSITES FÜR STRESSIGE TAGE GEWAPPNET SIND 11 METHODEN ZUR VERMEIDUNG VON LEISTUNGSPROBLEMEN

ÜBERPRÜFEN SIE, OB IHRE WEBSITES FÜR STRESSIGE TAGE GEWAPPNET SIND 11 METHODEN ZUR VERMEIDUNG VON LEISTUNGSPROBLEMEN ÜBERPRÜFEN SIE, OB IHRE WEBSITES FÜR STRESSIGE TAGE GEWAPPNET SIND 11 METHODEN ZUR VERMEIDUNG VON LEISTUNGSPROBLEMEN SO SIND SIE PROBLEMEN BEI ERHÖHTEM DATENVERKEHR GANZJÄHRIG EINEN SCHRITT VORAUS Leistungsprobleme

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

CRIBMASTER TECH DOC. Störbehebung bei Ausführung des Connectivity Checkers

CRIBMASTER TECH DOC. Störbehebung bei Ausführung des Connectivity Checkers CRIBMASTER TECH DOC Störbehebung bei Ausführung des Connectivity Checkers Inhalt Störbehebung bei Ausführung des Connectivity Checkers Störbehebung bei Ausführung des Connectivity Checkers... 1 Abschnitt

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

SERVICE-ORIENTIERTE METRIKEN FÜR GROß DOMINO-INFRASTRUKTUREN

SERVICE-ORIENTIERTE METRIKEN FÜR GROß DOMINO-INFRASTRUKTUREN DNUG Conferences: Strategy and Experience on Lotus Software 2007 SERVICE-ORIENTIERTE METRIKEN FÜR GROß DOMINO-INFRASTRUKTUREN Dr. Serguei Dobrinevski Hypersoft Informationssysteme GmbH Einführung: Domino

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

Seminar: Innovative Netztechnologien

Seminar: Innovative Netztechnologien Seminar: Innovative Netztechnologien Content Distribution Networks Andreas Siemer 06/2002 1 Inhalt 1. Content Networking 2. 3. Akamai 2 Begriffe: Content Networking Inhalt (Content) im Internet verfügbare

Mehr

Recordersoftware Version 7.1.4 SP C

Recordersoftware Version 7.1.4 SP C Technische Mitteilung Recordersoftware Version 7.1.4 SP C DLS-Recorder Deutsch Version 1.1 / 2011-12-19 1 Zusammenfassung Dieses Dokument beinhaltet Informationen über Neuerungen und Änderungen, die mit

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505 GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505 PROAKTIVER SCHUTZ FÜR IHRE DATEN Nur eine Firewall, die kontinuierlich

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

SAP-INSIDE kaufmännische Prozesse SAP Fiori - Überblick der neuen rollenbasierten SAP-Lösung. Kriszta Oláh 28.10.2015

SAP-INSIDE kaufmännische Prozesse SAP Fiori - Überblick der neuen rollenbasierten SAP-Lösung. Kriszta Oláh 28.10.2015 SAP-INSIDE kaufmännische Prozesse SAP Fiori - Überblick der neuen rollenbasierten SAP-Lösung Kriszta Oláh 28.10.2015 Agenda WAS IST SAP FIORI? WARUM SAP FIORI? LIVE DEMO FÜR WEN IST FIORI VON INTERESSE

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

EPO Consulting GmbH. Ihr Partner für HTML5 und SAP UI5 Apps. www.epoconsulting.com. Stand 2015/04. EPO Consulting GmbH - 1 -

EPO Consulting GmbH. Ihr Partner für HTML5 und SAP UI5 Apps. www.epoconsulting.com. Stand 2015/04. EPO Consulting GmbH - 1 - EPO Consulting GmbH Ihr Partner für HTML5 und SAP UI5 Apps www.epoconsulting.com Stand 2015/04 EPO Consulting GmbH - 1 - EPO Mobile Apps für HTML5 und SAP UI5 Apps SAP bietet künftig für alle SAP Produkte

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Internet Briefing. Developer Konferenz. Clientseitige Last- & Performancetesting. Namics.

Internet Briefing. Developer Konferenz. Clientseitige Last- & Performancetesting. Namics. Internet Briefing. Developer Konferenz. Clientseitige Last- & Performancetesting. Jürg Stuker. CEO. Partner. 8. Dezember 2011 Thema 1 Verstehen was zwischen User Agent und Server geschwatzt wird... 8.

Mehr

Sun ONE. Sun Open Net Environment. Architektur für Web-Services on Demand. Dr. Rainer Eschrich rainer.eschrich@sun.com

Sun ONE. Sun Open Net Environment. Architektur für Web-Services on Demand. Dr. Rainer Eschrich rainer.eschrich@sun.com Sun ONE Sun Open Net Environment Dr. Rainer Eschrich rainer.eschrich@sun.com Architektur für Web-Services on Demand Sun ONE Vision Wie kann Software dem Kunden helfen? Kostenreduktion: Wie? In dem man

Mehr

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten,

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, OUTDOOR webservices 1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, Kostenstellen oder Kostenträgern... 2

Mehr

BITEC Solutions GmbH SAP Business One

BITEC Solutions GmbH SAP Business One BITEC Solutions GmbH SAP Business One zu groß, zu komplex, zu teuer? SAP im Mittelstand einige Zahlen 79 % von SAPs 23 neue

Mehr

White Paper: 4 unternehmensweite Vorteile durch die Optimierung von Lagerbestandsverwaltung

White Paper: 4 unternehmensweite Vorteile durch die Optimierung von Lagerbestandsverwaltung White Paper: 4 unternehmensweite Vorteile durch die Optimierung von Lagerbestandsverwaltung 2015 EazyStock Wie Sie Unternehmenssilos innerhalb Ihrer Lieferkette aufgliedern Es ist einfach anzunehmen, dass

Mehr

SZENARIO BEISPIEL. Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix. Redundanz und Skalierbarkeit

SZENARIO BEISPIEL. Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix. Redundanz und Skalierbarkeit SZENARIO BEISPIEL Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix Redundanz und Skalierbarkeit Rahmeninformationen zum Fallbeispiel Das Nachfolgende Beispiel zeigt einen Aufbau von Swiss SafeLab M.ID

Mehr

Jens Zwer. End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen

Jens Zwer. End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen Jens Zwer Applications & Systems Management Solutions End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen Mai 2010 Kosten Online-Applikation vs. Nutzen & Kundenzufriedenheit? Entwicklung Test

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Einfluss der Treatment Sets auf Ladezeiten und Datenvolumen am Beispiel von SharePoint Server 2010

Einfluss der Treatment Sets auf Ladezeiten und Datenvolumen am Beispiel von SharePoint Server 2010 : Einfluss der Treatment Sets auf Ladezeiten und Datenvolumen am Beispiel von SharePoint Server 2010 von Thomas Stensitzki, Senior Consultant icomcept GmbH Management Summary Der Aufbau von Webseiten kann

Mehr

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client Univention Corporate Client Quickstart Guide für Univention Corporate Client 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 4 2. Voraussetzungen... 5 3. Installation des UCS-Systems... 6 4. Inbetriebnahme des Thin

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Panel1 UG Hosted Exchange 2013. Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Panel1 UG Hosted Exchange 2013 Die klassische perfekte Lösung für Email Groupware und Zusammenarbeit Hosted Exchange 2013 Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt Telefon: 07348 259

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung

E-Mail-Verschlüsselung E-Mail-Verschlüsselung In der Böllhoff Gruppe Informationen für unsere Geschäftspartner Inhaltsverzeichnis 1 E-Mail-Verschlüsselung generell... 1 1.1 S/MIME... 1 1.2 PGP... 1 2 Korrespondenz mit Böllhoff...

Mehr

DATENBLATT. Deutsche IT-Monitoring Software. Fon: 0 68 81-9 36 29 77 Fax: 0 68 81-9 36 29 99. Koßmannstraße 7 66571 Eppelborn

DATENBLATT. Deutsche IT-Monitoring Software. Fon: 0 68 81-9 36 29 77 Fax: 0 68 81-9 36 29 99. Koßmannstraße 7 66571 Eppelborn DATENBLATT Datenblatt IT Monitoring mit bedeutet Monitoring von Hardware, Software, Netzwerke und Kommunikation. bietet Lösungsansätze, mit denen Partner die Anforderungen ihrer Kunden optimal bedienen

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Zerto IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? ZERTO Fallstudie: Schmuckhersteller (anonymisierte Fallstudie)

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Die SAP Business One Cloud Plattform auf SQL und HANA. Preisliste Juni 2016. www.cloudiax.de

Die SAP Business One Cloud Plattform auf SQL und HANA. Preisliste Juni 2016. www.cloudiax.de Die SAP Business One Cloud Plattform auf SQL und HANA Juni 2016 Cloudiax Preis im Monat UVP $/ Metrik Cloudiax Basis 50,00 pro User oder Gerät Optionen Mobile User 10,00 pro User Office 2016 Standard*

Mehr

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Cloud und ihre Möglichkeiten Ihre Cloud- Optionen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Eine Lösung, die zu Ihnen passt Bei HP glauben wir nicht an einen für alle passenden,

Mehr

CDN services sicherheit. Deutsche Telekom AG

CDN services sicherheit. Deutsche Telekom AG CDN services sicherheit Deutsche Telekom AG International Carrier Sales and Solutions (ICSS) CDN Services Sicherheit Sichere und stets verfügbare Websites Integriert und immer verfügbar Dank der Cloud-/Edge-basierten

Mehr