... and Action! BELFOR international journal #9. Von Actiondramen, Heldenkrisen und anderen Katastrophen Action im Film Action bei BELFOR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "... and Action! BELFOR international journal #9. Von Actiondramen, Heldenkrisen und anderen Katastrophen Action im Film Action bei BELFOR"

Transkript

1 BELFOR international journal #9... and Action! Von Actiondramen, Heldenkrisen und anderen Katastrophen Action im Film Action bei BELFOR Die Jahrhundertflut BELFOR saniert einen Großschaden bei Bombardier in Bautzen Expect the Unexpected BELFOR Prevention ein wichtiger Baustein in der neuen BELFOR- Markenstruktur Raus aus Afghanistan BELFOR macht sich bei der niederländischen Armee verdient Nach dem Tsunami Mit der Kraft der Vernunft gegen die Gewalt der Natur Tokio-Marine-Versicherung und BELFOR in Japan

2 Inhalt Deutschland Italien Großbritannien Frankreich Slowakei Österreich Niederlande Japan Japan USA Von Actiondramen, Heldenkrisen und 6 anderen Katastrophen Die Flut 12 BELFOR gräbt der Überschwemmung bei Bombardier das Wasser ab Da draußen ist die wirkliche Welt 18 Special Effects, Visual Effects und Kopfkino Keine falschen Tricks! 20 Special Effects im Film und bei BELFOR Wie man Häuser und Markengebäude aufbaut 22 Die neue Markenstruktur von BELFOR Expect the unexpected 26 BELFOR Prevention ein wichtiger Baustein im Angebot von BELFOR Risiken erkennen, bewerten und vermeiden 28 Professionelles Risikomanagement mit P.I.A. SAFE in Italien Dirty Money 29 BELFOR poliert eine Münzfabrik in Südwales Flammendes Inferno 30 BELFOR saniert einen m 2 -Brandschaden bei Hilti in Frankreich Race with the Devil 32 Faszination Verfolgungsjagd Vollgas bis zum Totalschaden Colors Farben der Gewalt 34 BELFOR reinigt 235 Fahrzeuge von hartnäckiger Farbe Unter Strom 35 BELFOR behebt Brandschäden nach einem technischen Defekt Wege zum Ruhm 36 BELFOR macht sich bei der niederländischen Armee verdient Gefährliche Brandung 38 Mit der Kraft der Vernunft gegen die Gewalt der Natur Open Water 40 BELFOR legt eine Papierfabrik trocken Mit guter Regie zum Erfolg 41 Am Filmset und am Katastrophenherd Method-Acting bei BELFOR 42 Wie unsere Akteure in ihren Rollen aufgehen Twister 44 BELFOR bietet der Verwüstung die Stirn USA Undercover Boss 46 Sheldon Yellen, CEO BELFOR USA, im Einsatz in der beliebten US- Reality-Show Impressum 47 44

3 Editorial 2 3 Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, wenn die Filmklappe klackt, gibt s kein Halten mehr: Es wird gerannt, gejagt und geschossen. Alles mit nur einem Ziel: uns, die Zuschauer, zwei Stunden lang an den Kinosessel zu fesseln, wo wir mitfiebern, mitleiden und auf das erlösende Happy End hoffen. Im Actionfilm gerät die Welt aus den Fugen, um heldenhaft wieder in Ordnung gebracht zu werden. Die Mitarbeiter von BELFOR, der weltweiten Nummer 1 in der Schadensanierung, erleben oft ähnlich dramatische Szenen. Allerdings live, hautnah, ohne vollklimatisiertes Dolby-Surround-Kino! Das hat uns auf die Idee gebracht, die neunte Ausgabe von Solutions unter das Motto Actionfilm zu stellen. Zwischen Fiction und Faction Hollywood und BELFOR gibt es zahlreiche Parallelen, aber auch signifikante Unterschiede: Was im Actiondrama der Schurke anzettelt, erledigen in der Realität oft natürliche Feinde wie Feuer, Wasser, Stürme, toxische Dämpfe oder schleichende Korrosionen. Sie folgen keinem spitzfindigen Plot, sondern dem viel gnadenloseren Zufall. Mutter Natur schreibt das Script nach ihren eigenen Regeln, bestimmt die Drehorte und baut dramatische Wendepunkte ein auf die unsere Protagonisten schnell und flexibel reagieren müssen. Nicht wie die Helden im Film mit Superkräften, Geheimwaffen und bombastischen Rundumschlägen, sondern mit Expertise, Effizienz und Ausdauer. Dafür bekommt man am Ende keinen Oscar, wird aber fast immer mit einem zufriedenen Kunden belohnt. Einige unserer Hauptdarsteller plaudern in dieser Ausgabe über ihre Rollen bei BELFOR. Und nicht nur das: Mein Kollege Sheldon Yellen, CEO BELFOR USA, agierte als Hauptdarsteller in der beliebten US-Reality- Show Undercover Boss ; mit großem Erfolg, wie die Einschaltquoten und Reaktionen hinterher zeigten. Mehr dazu auf Seite 46. Im Film ist alles möglich. In der Realität leider nicht: Hier gibt es keine Pyrotechniker, die einen Großbrand unter Kontrolle halten. Keine Miniaturbauer, die dafür sorgen, dass die Katastrophe klein bleibt. Keine Visual-Effects- Spezialisten, die virtuelle Wunder wirken. Keine Stuntmen, die einem die Gefahr abnehmen. Von einem schlechten Film kann sich der Regisseur mit dem Pseudonym Alan Smithee Film ist Wahrheit. 24-mal in jeder Sekunde. (Jean-Luc Godard) distanzieren (siehe Seite 41). Bei BELFOR verantwortet jeder das, was er tut, mit seinem Namen! Ein guter Film schlägt ein wie eine Bombe. Blockbuster heißt wörtlich Wohnblock-Zersprenger. Eine gute Sanierung tut das Gegenteil: Sie macht jeden zerstörerischen Einschlag wieder wett. Noch besser ist natürlich, wenn die Katastrophe gar nicht erst einschlagen kann. Auch dafür haben wir das passende Script parat: BELFOR Prevention. BELFOR Prevention ist wie ein guter Vorfilm, nach dem man idealerweise auf den Hauptfilm das Actiondrama verzichten kann. Wie das geht und was Sie davon haben, erfahren Sie ab Seite 26. Jedes Actionspektakel hat wie die Sanierungsdienstleistungen von BELFOR einen reinigenden Effekt. Wir genießen die Filmkatastrophe als Katharsis [gr. für Reinigung]. Es gibt eine klare Aufteilung in Helden und Schurken, die Helden retten die Bedrohten, und eine Ordnung wird wiederhergestellt, schreibt die deutsche Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen. Wir hoffen, dass es Ihnen bei der Lektüre dieses Magazins ähnlich ergeht: dass Sie sich von unseren Actioneinsätzen zwar mitreißen lassen. Dass Sie am Ende aber von einigen Ihrer Sorgen gereinigt sind in dem Bewusstsein, dass es auch in der Realität immer ein Happy End gibt. Dazu möchte BELFOR seinen Teil beitragen. In diesem Sinne: viel Spaß beim Film! Ihr Bernd Elsner CEO BELFOR Europe GmbH

4 Carolco/The Kobal Collection Thema: Action

5 4 5 Hasta la vista, baby. (T-800 alias Arnold Schwarzenegger in Terminator 2: Judgment Day Carolco, 1991)

6 Thema: Action Von Actiondramen, Heldenkrisen und anderen Katastrophen Hollywood ist eine befremdliche Stadt. Vor 100 Jahren nichts weiter als ein verschlafenes Nest am Rande von Los Angeles. Staub, Lehmziegelhütten, Bretterbuden und ein paar Orangenhaine. Kultiviert von Farmern, für die die erste Filmkamera das Ding aus einer anderen Welt * gewesen sein muss stellte Cecil B. DeMille ein solches Ding hier auf, um den ersten abendfüllenden Western zu drehen, THE SQUAW MAN. Davon hat sich diese Gegend nie mehr erholt. Immer mehr Cowboys und Indianer fielen ein und begründeten das mystische Urgenre des Actionfilms, den Western. Die Pferde stürzten in spektakulären Stunts, die Krieger sattelten um: auf Dampfrösser, Motorräder, Autos, Flugzeuge, Jedi-Abfangjäger, Ikrane. Von der tapferen Rothaut Nat-uritch in THE SQUAW MAN bis zur blauhäutigen Häuptlingstochter Neytiri in AVATAR vergehen gerade einmal 100 Jahre. In dieser Zeit erlangen Stars und Sternchen sagenhaften Ruhm. Kulissen und Kosten schießen in die Höhe. Drehbuchautoren, Regisseure, Kameramänner, Maskenbildner, Stuntmen und Visual-Effects-Spezialisten wetteifern um den perfekten cineastischen Traum: Meist kreist er um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse und erwacht im Happy End, das uns nach fiebernden 90 Minuten wieder in die heile Welt entlässt. Solutions fragt: Was macht die anhaltende Lust am neuen, alten Actiondrama aus? *DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT, Science-Fiction-Klassiker von Howard Hawks, USA Dumb movies for dumb people? Die erste Antwort fällt kurz aus: Es ist die Action! Der Drang der Tat, die Poesie der Körperlichkeit, die Choreographie der Bewegung. Leider wird dieses zentrale Motiv in akademischen Filmdiskursen bis heute wenig gewürdigt. Zu Unrecht, wie wir finden! Der Kunsthistoriker Erwin Panofsky (1892 bis 1968) schrieb: Der Ursprung der Freude am Film war nicht ein objektives Interesse an bestimmten Inhalten,... sondern ganz einfach die Freude an etwas, das sich zu bewegen schien, ganz gleich, was es sein mochte (Stil und Medium im Film, 1999). Der Actionfilm als bewegtes Bewegungsbild löst das filmische Genussversprechen doppelt ein. Höher, schneller, weiter: Das ist der ungeschriebene Metaplot hinter jedem neuen Bewegungsspektakel. Doch wer ins Actionkino geht, blickt nicht nur auf eine bewegte Oberfläche, sondern auch in menschliche Abgründe. Laufen und Schießen das Drama der Menschwerdung Wer ins Kino geht, riskiert immer eine anthropologische Lektion, schreibt der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk (Sendboten der Gewalt Zur Metaphysik des Aktions-Kinos, 1993). Nach dem düster-erhellenden Bilderrausch von TERMINATOR 2, der Mutter aller modernen Action-Opern, konstatiert er, der moderne Action-Film bearbeite mit den Mitteln avancierter Film-Technik die archäologischen Ge-

7 6 7 Wenn man mit gutem Geschmack tötet, kann es sehr unterhaltsam sein. (Arnold Schwarzenegger, zitiert nach Nigel Andrews True Myths The life and time of Arnold Schwarzenegger, London 1995) heimnisse der Menschheit. Die beiden Universalien des Aktions-Kinos Laufen und Schießen spiegelten das Drama der Hominisation, der Menschwerdung. Fliehend habe sich der frühe Mensch zunächst in Distanz zu einer bedrohlichen Natur gesetzt, um dann aus sicherer Entfernung zum Gegenangriff überzugehen. Erst mit Steinen, dann mit Pfeilen, später mit Schusswaffen. Dem Werfen folgt das Unterwerfen des tierischen, des menschlichen Gegners, schließlich der gesamten Natur. Im Action-Kino wird der epochale Menschheits- Entwurf zur unterhaltsamen Episode. Mythos Mann das Testosteron-Kino der 1980er Jahre Und wer wirft am besten? Alt-Hollywood kennt die Antwort: der Mann! Die cineastische Evolution der Männlichkeit gipfelt in James Camerons humanoidem Cyborg T-800. Hier hat sich der Hanswurst des Neolithikums, CONAN DER BARBAR, zum Halbgott des kybernetischen Zeitalters gemausert. Als stattlicher Adonis auf die Erde geworfen umhüllt von einer strahlenden Lichtkugel ruft der TERMI- NATOR alle vertrauten Männlichkeitsposen aus dem Bildrepertoire des Abendlands auf vom antiken Athleten bis zum Denker Rodins. Der Maschinenengel gerät zur Apotheose [Vergöttlichung] des ballistischen Mannes (Sloterdijk), die Schusswaffe zum Heilsbringer, der die Welt in letzter Minute vor dem nuklearen Nirwana rettet. Mit stoischer Gelassenheit: Hasta la vista, baby! Anschließend schmilzt der Maschinen-Märtyrer im kochenden Stahlsud dahin und mit ihm die Herzen der hartgesottensten Zuschauer. Vom Hard Body... Inzwischen sind die extremen Muskelmänner out. Vorbei die Zeiten, als ROCKY IV den Kalten Krieg in Runde 15 mit einer weit ausholenden Linken beendete. Vorbei die Zeiten, als RAMBO II im Alleingang das amerikanische Vietnamtrauma wettmachte um im Sequel auch noch die verhassten Sowjets aus Afghanistan zu vertreiben. Vorbei die Zeiten, als John McLane alias Bruce Willis in STIRB LANGSAM als einfacher Streifenpolizist dem organisierten Verbrechen das Hand- und Mundwerk legte. Yippie-ya-yeah, Schweinebacke! Uralte mannhafte Tugenden Mut, Unbezwingbarkeit und Verantwortung kombiniert mit Coolness und übermännlicher Oberkörperformung: ein Erfolgsrezept, das im Bodybuilding-Boom der 1980er Jahre seine Wurzeln hatte und an den Kinokassen olympische Einspielrekorde stemmte. Dann schlafften die Actionhelden ab.

8 Thema: Action... zum Smart Body Auf Bodybuilding folgt in den 1990er Jahren die Fitness-Welle, auf Fitness der Wellness-Boom. Die Arme werden dünner, die harten Jungs smarter, Performance statt Posing ist gefragt. Die jungen Wilden, Tom Cruise (Ethan Hunt), Keanu Reeves (Neo) oder Matt Damon (Jason Bourne) nicht zu vergessen der immersmarte James Bond, bewegen sich männlich-moderat, tänzerisch-agil, elegant-eloquent durch die Kulissen der Moderne und hebeln die Gravitationsgesetze mit subtileren Mitteln aus: elaborierter Hightech (MISSI- ON IMPOSSIBLE) oder asiatischem Kampftanz (THE MATRIX) statt stupidem Haudrauf. Die janusköpfige Doppelfigur zwischen realem und idealem Mann, Mensch und Übermensch, verkörpert der Superheld: Im wirklichen Leben unscheinbar, ungeschickt und oft voller Komplexe mutiert er meist durch einen pathogenen Defekt oder Strahlen-GAU zum Ausnahmetalent mit weltrettenden Ambitionen. Batman, Spiderman, Wolverine, Iron Man, Watchmen die Superhelden haben im vergangenen Jahrzehnt eine beispiellose Renaissance erlebt und geben dem Menschenunmöglichen ein menschliches Gesicht. Den Höhepunkt der ironischen Abkehr vom männlichen Actionideal vollzog der Prototyp des Muscular Cinema selbst: In JUNIOR (1994) wird Arnie schwanger und entblößt seine feminine Seite. Damen beginnen keine Kämpfe, Damen beenden sie. (Das weiße Kätzchen Marie in Aristocats, 1971) Von Action-Amazonen und Killerfeen Frauen waren im klassischen Actionfilm lange nur schmückendes Beiwerk, erotische Staffage oder gutaussehendes Opfer, das mit hilflosem Gekreische den Hochfrequenzbereich der Tonspur bespielte. Die Frau blieb vom Schutz und Wohlwollen des Mannes abhängig. Bis der Heldengießerei Hollywood die originären maskulinen Helden ausgingen. In ihre Fußstapfen traten die Action-Heroinen trifft DER SPION, DER MICH LIEBTE erstmals auf eine weibliche Gegenspielerin. Und während DREI ENGEL FÜR CHARLIE noch nominell im Dienst eines männlichen Protagonisten stehen, betreiben Racheengel wie die Braut in KILL BILL nur noch dessen effektvoll inszenierte Auslöschung. Alice alias Milla Jovovich knüpft sich in RESIDENT EVIL gleich die gesamte männlich-manipulativ-militante Wirtschaftsmacht unter dem Deckmantel der Umbrella Corporation vor. Die weiblichen Problemlöser werden schöner, härter, gnadenloser und jünger: In Joe Wrights filmischer Identitätssuche WER IST HANNA? wird ein 16 Jahre junger Botticelli- Engel (Saoirse Ronan) zur androgynen Killerfee ausgebildet, um die böse Stiefmutter alias Cate Blanchet, ohne mit der

9 8 9 Frau im Hotel Wieso legen Sie nicht Ihre Waffen hin und gehen nach Hause? Killer: Sind Sie bescheuert? Das ist der Showdown! (Ralph Fiennes als Harry in Brügge sehen... und sterben? ) Wimper zu zucken, aus der Welt zu rumsen. Und James Cameron, der unbestrittene Actiongott der 1980er, 1990er und 2000er Jahre, ermächtigte in seinem Sci-Fi-Epos AVATAR die Muttergöttin Eywa unschwer als Mutter Erde zu erkennen dazu, die letzten militaristischen Maschinen-Männer zur Raison zu zwingen. In Fukushima hat männlicher Machbarkeitswahn seine Kernschmelze erlebt. Die Rettung der Welt wird zumindest im Film weiblich! Wir dürfen gespannt sein, wie die Actionheldinnen und -helden der Zukunft den neuen Herausforderungen begegnen. Auf der Leinwand. Auf der Weltbühne. Bei BELFOR. Film-Tipps: Vom Film zur Wirklichkeit Übrigens: Wie im Actionfilm ist auch bei BELFOR alles ständig in Bewegung. Über Männer und Frauen von BELFOR kümmern sich weltweit darum, reale Katastrophen in den Griff zu bekommen. Wir nehmen neue Herausforderungen an, entwickeln innovative Techniken und suchen effiziente Lösungen, um jeden Schaden für die Betroffenen ob Geschädigter, Versicherer oder Zuschauer zum Happy End zu führen. Die actiongeladenen Berichte darüber finden Sie in diesem Heft. Viel Spaß beim Lesen viel Spaß beim Gucken!

10 Universal/The Kobal Collection Thema: Action

11 10 11 Houston - wir haben ein Problem (Kommandant Lovell alias Tom Hanks in Apollo 13, Universal, 1995)

12 BELFOR im Einsatz: Deutschland Die Flut* BELFOR gräbt der Überschwemmung bei Bomdardier das Wasser ab 1. Akt: Exposition 1846: In Bautzen beginnt die Fertigung dampfbetriebener und von Pferden gezogener Schienenfahrzeuge für den Berliner Raum. 1920: Mit elektrischen Triebwagen, Straßenbahnen und Lokomotiven erobert das Werk in Bautzen den Nah- und Fernverkehr und fertigt die ersten Industrielokomotiven für internationale Kunden. 1998: Die Deutsche Waggonbau AG in Bautzen wird in die Bombardier Transportation GmbH eingegliedert. 2006: Nach über ausgelieferten Schienenfahrzeugen feiert das Bautzener Bombardier-Werk sein 160-jähriges Bestehen. 2. Akt: Konflikt August 2010: Im Dreiländereck Deutschland, Polen, Tschechien regnet und regnet es. Der stärkste Niederschlag seit Beginn der Aufzeichnungen von l pro m 2 allein in Sachsen. Der Oberlauf der Spree erklimmt den historischen Höchststand von 5,30 m. 7. August. Nachts: Der Damm des Bombardier-Werks in Bautzen bricht. Die Druckwelle überflutet das Betriebsgelände: m 2 stehen bis zu 1,80 m tief unter Schlamm und Wasser. Das Wasser steht Bombardier buchstäblich bis zum Hals. *Originaltitel: FLOOD, Katastrophenfilm von Tony Mitchell, Großbritannien/Südafrika 2007.

13 Akt: Auflösung 8. August: Bombardier nimmt Kontakt zu BELFOR auf. Am nächsten Tag wird der Schaden besichtigt und der Auftrag über Sofortmaßnahmen erteilt. 9. August: BELFOR startet mit den Sofortmaßnahmen: Alle Akten, Dokumente und Fahrzeugpläne werden aus den überfluteten Kellern geborgen. Das BELFOR-Großschadenteam leitet die weiteren organisatorischen Maßnahmen ein. 10. August: BELFOR errichtet ein Containerdorf für über 350 Mitarbeiter. Der Gerätepark wächst: Über 250 Hochdruckreinigungsgeräte, Hunderte von Beleuchtungskörpern sowie Kilometer an Schläuchen und Kabeln werden angeliefert und ausgerollt, um alle Stellen mit Wasser, Strom und Licht versorgen zu können. 11. August: Alle geborgenen Akten werden in eines unserer Dokumententrocknungszentren nach Prag gebracht und mit speziellen Verfahren wie Vacuum Freeze Drying getrocknet. (Mehr zu unseren Dokumententrocknungsverfahren unter Special Effects auf Seite 20) 12. August: BELFOR stellt ein umfassendes Sanierungskonzept vor, das auch der Bombardier- Zentrale in Kanada zur Genehmigung vorgelegt wird. Ab 13. August: Strom und Wasser vertragen sich nicht. Deshalb mietet BELFOR eine separate Fläche im Technologie- und Gründungszentrum Bautzen an, um eine externe Werkstatt für die Elektroniksanierung einzurichten. Entschlammung und Grobreinigung: Alle Bodenflächen und Wände bis zur Wasserlinie werden vorgereinigt. Dabei kommen über 200 Hochdruckwaschgeräte sowie Hochleistungspumpen und Wassersauger zum Einsatz. Die Stromversorgung wird über Notstromaggregate gedeckt, da das Hochwasser die elektrische Infrastruktur lahmgelegt hat.

14 BELFOR im Einsatz: Deutschland Grund- und Feinreinigung: Die Wand- und Bodenflächen inkl. Gruben, Kanälen und Schächten werden grundgereinigt. Druckluftleitungen, Lichtschutzelemente und Raumtrenner werden feingereinigt. Viele Funktionsräume müssen bis auf das Skelett entkernt werden: Mitarbeiter von BELFOR demontieren Trockenbauelemente, entfernen Dämmungen, Fliesen und Tapeten und schlagen den Putz von den Wänden, um fortschreitenden Schimmelbefall abzuwehren. Trocknung: Großtrockner mit Luftumsätzen von m 3 /h vertreiben die letzte Feuchtigkeit aus dem angegriffenen Mauerwerk. Zu Spitzenzeiten sind 450 verschiedene Trocknungsaggregate im Einsatz. Maschinensanierung, die erste: Ca. 340 Maschinen drohen durch fortschreitende Korrosion unbrauchbar zu werden, darunter Dreh- und Hubvorrichtungen, Fräs- und Drehmaschinen, Schleif- und Richtmaschinen, Abkantbänke, Stahlsägen, Strahlkabinen und Schweißgeräte. Die Maschinensanierungsexperten von BELFOR müssen ran! Maschinensanierung, die zweite: Die Maschinensanierung erfolgt nach engen Zeit- und Prioritätsvorgaben in fünf Schritten: k Roststopmittel-Einsatz k Grobreinigung k Feinreinigung k Korrosionsentfernung k Konservierung

15 14 15 Maschinensanierung, die dritte: BELFOR übernimmt die De- und Remontage, Ersatzteilbestellung und -austausch sowie die Wiederinbetriebnahme. Umfassende Maschinenlisten werden erstellt, Ersatzteile und erbrachte Dienstleistungen detailliert dokumentiert. Elektroniksanierung: In der neuen BELFOR-Werkstatt im Bautzener Technologiezentrum werden parallel Schalt- und Steuerschränke, Schweißgeräte und weitere elektronische Komponenten saniert. Dazu wurden zwei Nassreihen sowie Umluft- und Vakuumtrockenschränke aufgestellt. Eine dritte Nassreihe wird später im Bombardier-Werk installiert. Special Effects: Ultraschall-Reinigungsstraßen (URS): BELFOR stellt sechs Ultraschall- Tauchbadreihen auf. Jede besteht aus fünf Tauchbecken, die mit Ultraschallschwingern ausgerüstet sind. Der Schall erzeugt Druckwellen, die durch Kavitation (Gasblasenbildung) und Implosion (Zusammenfallen der Gasblasen) hartnäckige Korrosionen lösen. In fünf Arbeitsschritten Vorreinigung, Spülung, Korrosionsentfernung, Nachspülung, Konservierung werden Zigtausende von Einzelteilen innerhalb von acht Wochen rückstandslos entrostet. (Weitere Special Effects von BELFOR auf Seite 20, 21.) H a p p y E n d Oktober 2010: In Kooperation mit anderen Bombardier-Werken läuft die Produktion wieder an. Februar 2011: Das Bombardier-Werk in Bautzen nimmt die volle Produktion wieder auf. April 2011: Die meisten Arbeiten sind abgeschlossen. Die Mitarbeiter von Bombardier Transportation und das Team von BELFOR sind geschafft... und haben es geschafft! Credits: k Über 450 verschiedene Trocknungsaggregate zur Spitzenzeit im Einsatz k Über Einsatztage Hochdruckreiniger k Über l Abwasseraufbereitung pro Tag k Über km Transportleistungen k Über l Chemikalieneinsatz in Tauchbädern k Über Stunden Personaleinsatz Fortsetzung folgt... Einige BELFOR-Gewerke sind nach wie vor im Einsatz, um Bombardier Transportation in Bautzen den letzten Feinschliff zu geben. Es bleibt spannend!

16 BELFOR im Einsatz: Deutschland Die Weichen richtig stellen Was man aus dem Bombardier-Einsatz in Bautzen lernen kann Wenn ein Jahrhundertwerk einem Jahrhundertunwetter zum Opfer fällt, bedarf es beinah einer Jahrhundertanstrengung, um wieder Herr der Lage zu werden. Wie Sie gesehen haben, war BELFOR mit Hunderten von Mitarbeitern im Einsatz, um dem führenden Straßen- und Stadtbahn-Bauer aufs gewohnte Erfolgsgleis zu verhelfen. Warum wir in so kurzer Zeit so viele Kräfte mobilisieren konnten? Weil wir die Weichen im eigenen Haus frühzeitig richtig gestellt hatten. Das BELFOR-Großschadenteam Als hätten wir es geahnt, hat BELFOR bereits im Frühjahr 2009 über ein Jahr vor dem Dammbruch mit dem Aufbau eines spezialisierten Großschadenteams begonnen. Dabei wurden sämtliche Kapazitäten und Kompetenzen neu gebündelt und straff organisiert. So konnten wir im August 2010 nicht nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein sondern auch mit der erforderlichen Manpower und logistischen Rückendeckung zupacken : Geschäftsführer, Maschinenbauingenieure, Projektleiter, Einsatzleiter, Sicherheitsingenieure, Trocknungstechniker, Fachmonteure, Sanierungselektroniker, Maschinensanierer, Sanierungsfacharbeiter und Logistiker traten gemeinsam an, um dem Hochwasser die Stirn zu bieten. So viele verschiedene Kräfte wollen nicht nur perfekt koordiniert werden, sie wollen auch essen, trinken und schlafen. BELFOR rüstet auf: 19 Personalcontainer, drei Bürocontainer, zwei Sozialcontainer, ein Hotelbüro für Pro- Malwine Braunwarth (Head of Risk Engineering bei Bombardier) erinnert sich: In der Nacht von Samstag auf Sonntag, am 8. August, wurde ich durch lang andauerndes Telefonklingeln aus dem Schlaf geschreckt. Am anderen Ende der Leitung: ein Standortvertreter aus Bautzen. Seine Worte: Wir haben einen Wasserschaden. Zuerst dachte ich an einen kleineren Rohrbruch im Keller, doch schon während des Telefonates wurde das gewaltige Ausmaß klar. Auf der Fahrt zum Standort konnte ich mich jedoch nur wundern: strahlender Sonnenschein und in der Gegend um Bautzen von Hochwasser keine Spur, noch nicht einmal eine überschwemmte Wiese. Schon auf dem Weg wurde der BELFOR- Notdienst verständigt, so dass deren Schadenexperten zeitgleich im Werk eintrafen. Genau ab Werkgrenze fing dann das Desaster an: Das Wasser war zwar schon in der Nacht zurückgegangen, aber überall Schlamm, umgekippte Container, halbfertige Bahnen mit Rädern in tiefen Pfützen und Wasserablagerungen bis auf Fensterhöhe, eine durch die Wucht des Wassers teilweise zerstörte Schiebebühne und verbogene Hallentore, Drehgestelle, fertig zur Abholung, unter einer Schlammschicht verborgen und das waren nur die sofort erkennbaren Schäden im Außenbereich. In unserem Werk, in dem normalerweise Beschäftigte tätig sind und eine Bahn nach der anderen ihre Testrunden dreht, herrschte ungewöhnliche Ruhe. jektbesprechungen, ein Großzelt für Sanierungsgeräte und Massenartikel, acht Container zur Einlagerung von Sondergeräten sowie eine externe Elektronik-Sanierungswerkstatt werden aufgestellt. Um die Versorgung mit Material und Schutzkleidung sicherzustellen, pendeln BELFOR-LKWs Tag und Nacht. Regionale Ferien- und Wochenendfahrverbote werden sogar aufgehoben, um den reibungslosen An- und Abtransport zu gewährleisten. So stark wie nötig so schlank wie möglich Doch Größe ist nichts ohne Effizienz: Deshalb achtet BELFOR auch bei Großeinsätzen darauf, dass das Team ein Lean Team bleibt so stark wie nötig, aber so schlank (= lean) wie möglich. Das gilt insbesondere für die Schadenleitung, die obgleich strategisch unentbehrlich im Bombardier-Fall nur vier Prozent der Personalkapazitäten ausmachte. BELFOR-Mannschaft bei Bombardier

17 16 17 Malwine Braunwarth In den ersten Tagen lag der Fokus darauf, sauber zu machen und die Infrastruktur wieder zum Laufen zu bringen sowie einen Überblick über die genauen Schäden zu erhalten und zu prüfen, inwieweit andere Werke helfen können. Doch die wichtigste Maßnahme war, unsere Mitarbeiter einzubinden. Schon von Beginn an war klar, dass wir dem Ziel Schnellstmöglich in Bautzen wieder Bahnen bauen! jeden Tag ein Stück näher kommen wollten. Jeder sollte wissen, dass sein Arbeitsplatz nicht im Hochwasser untergehen würde und tatkräftig mit anpacken! Schon am frühen Morgen wurde gemeinsam mit BELFOR der Standort besichtigt und wurden Sofortmaßnahmen eingeleitet. Neben der Beauftragung von technischen Reinigungsmaßnahmen seitens BELFOR war für uns ein erster Schritt, Hunderte von Gummistiefeln und Schneeschaufeln für die Schlammbeseitigung auch durch unsere Mitarbeiter zu besorgen. Am Ende konnten alle Schäden behoben werden vor allem durch die tatkräftige Hilfe seitens unserer Mitarbeiter, externer Fachleute aus den unterschiedlichsten Bereichen und auch dank BELFOR. Einzeln kämpfen zusammen gewinnen Eine starke Teamleistung sollte aber nicht über den Einsatz jedes Einzelnen hinwegtäuschen, der Tag für Tag seinen Mann bzw. seine Frau steht. Bei Bombardier gingen viele BELFOR-Mitarbeiter an ihre körperlichen Grenzen und darüber hinaus: Morgenappell um 7:00 Uhr drei Lagebesprechungen, morgens, mittags und abends, mit anschließendem Einsatz ein schnelles Abendessen gefolgt vom kurzen Schlaf fernab von zu Hause. Großschadensanierer sind in der Regel Frühaufsteher, Schnellesser und Akkordarbeiter! Kollektiver Erfolg ist die Summe vieler Einzelner, die alles geben wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchten! Von der Schlammschlacht zur Hightech-Sanierung Nur weil jeder sein Bestes gab, konnten wir Bestes mit Bestem verknüpfen sprich: das gesamte BELFOR-Leistungsspektrum mobilisieren. Das war auch nötig, denn der Bombardier-Schaden wandelte sich immer mehr vom Massenschaden zum Technikschaden und rief die unterschiedlichsten Gewerke auf den Plan: erst die Gebäude- und Dokumentensanierer, dann die Maschinen- und Werkzeugsanierer, schließlich die Fachmonteure und Elektronikexperten für den umfangreichen Maschinenpark. Vom Bombardier-Hochwasser zu neuen Ufern Um unsere Kunden in Zukunft noch schneller mit unserem gesamten Dienstleistungsangebot zu erreichen, haben wir auch unsere Markengleise ausgebaut: Neben unserer Hauptschiene BELFOR Schadensanierung profitieren Sie künftig von BELFOR Prevention und BELFOR Technology, die noch spitzer auf die unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten sind. Näheres zur neuen Dreispurigkeit von BELFOR erfahren Sie auf Seite 22 und 23. Die Erfolgsfaktoren von BELFOR im Überblick: k Kurze Reaktionszeiten bei hohen Massenanforderungen k Zuverlässige Einhaltung aller Termin- und Qualitätsanforderungen k Überzeugendes Großschadenmanagement vom Massenbis zum Technikschaden k Vertrauensvolles Verhältnis zu allen Entscheidungsträgern k Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

18 Thema: Action Da draußen ist die wirkliche Welt * Special Effects, Visual Effects und Kopfkino *Jake Sully alias Sam Worthington in AVATAR, Vulkane explodieren. Meteoriten pulverisieren Metropolen. Mittelerde wird von Mordors Truppen überrannt. Die Welt geht effektvoll unter... oder auf: Neverland, Narnia und Pandora entführen uns in fremde Universen, damit wir in ihnen das verlorene Eigene wiederfinden. Mit welchen Mitteln Lucas, Spielberg, Cameron und Co. das Unmögliche möglich machen, erfahren Sie hier. Spezialeffekte so alt wie die Geschichte des Films Seit der französische Filmpionier Georges Méliès in DIE REI- SE ZUM MOND, 1902, die ersten Zuschauer mit Filmtricks in Staunen versetzte, hat das Kino eine kometenhafte Karriere besser gesagt atemberaubende Schlacht der Spezialeffekte erlebt. Dabei unterscheidet man zwischen klassischen Special Effects (SFX oder SPFX), die mit künstlichem Regen, Pyrotechnik, Zuckerglas und Filmblut die Realität so gut wie möglich imitieren, und den neueren Visual Effects (VFX), die mithilfe digitaler Bildbearbeitung die Grenzen der Realität vollständig verschieben. Beide haben ein Ziel: das sinnliche Erleben im Kinosessel auf die Spitze zu treiben. Ob täuschend real, surreal oder irreal Tausendschaften von Special-Effects-Experten erweitern Jahr für Jahr den Raum unseres imaginären Sichtfeldes. Vom Latex zur Matrix Für jeden Special Effect gibt es Koryphäen, die ihren Job so gut beherrschen, dass die Illusion perfekt wird. So gelingt es Maskenbildnern z. B. den Hollywood-Beau Brad Pitt in DER SELTSAME FALL DES BENJAMIN BUTTON steinalt aussehen zu lassen. Oder aus dem 2,21 m großen Peter Mayhew mit Latexmaske, Yak-Strähnen und seilgesteuerten Gesichtszügen den liebenswerten Wookiee Chewbacca zu machen. Mit ihm hat George Lucas, der filmische Vater der STAR-WARS- Sextologie, eine ganze Avantgarde außerirdischer Exoten gegen die Physiognomie des Gewohnten ins Feld geschickt und fest in unserem visuellen Universum verankert: C-3PO, Yoda, Jar Jar Binks, Jabba the Hutt. Nicht zu vergessen die dunkle Seite der Macht, deren todbringende Atemgeräusche es mittlerweile als Handy-Klingelton gibt.

19 18 19 Deine Augen können dich täuschen, traue ihnen nicht! (Obi-Wan Kenobi alias Alec Guinness in STAR WARS, Episode IV, USA 1977) Das Universum von STAR WARS entstand 1975 in einer nur m 2 großen Lagerhalle in Los Angeles und begründete den legendären Ruhm der Effektschmiede Industrial Light & Magic (ILM). Zunächst mit klassischen filmischen Tricks wie Masken, Miniaturen und Kameraeffekten. Doch schon 1977 mit der ersten filmreifen Computeranimation dem 40-sekündigen Kreisen des Todessterns mithilfe eines vektorgenerierten Drahtgittermodells. Computer-Generated Imagery, kurz CGI, war geboren. Auch wenn beim Anblick des Todessterns heute niemandem mehr der Angstschweiß auf die Stirn tritt, wurde schnell klar: Mit der wachsenden Rechenleistung der Computer gab es keine Grenzen mehr. Der legendäre Bullet-Time-Effekt in THE MATRIX wurde durch 120 gleichzeitig aufnehmende Einzelbildkameras realisiert. Zu seiner technischen und philosophischen Sternstunde gelangte CGI 1999 in dem Kult-Streifen THE MATRIX: Mit seinen Kamerafahrten um eingefrorene Körper und Projektile machte der Film nicht nur den Zeitlupeneffekt Bullet- Time weltweit populär. Als Illusion (Matrix) in der Illusion (Film) dekodierte er gleichzeitig die Doppelbödigkeit unserer Realität und enthüllte an alte religiöse und neue neurologische Erkenntnisse anknüpfend die Ambivalenz unserer Wahrnehmung. Realitätsverlust warum so gewinnend? Doch was fasziniert uns so sehr am Betreten künstlicher Welten? Medienforscher unterstellen: die Flucht aus der eigenen Welt. In der modernen Medienpsychologie gilt Eskapismus als ein zentrales Motiv der Mediennutzung. Künstliche Welten bieten eine Exit-Option aus dem reglementierten, strukturierten und routinierten Alltag. Wir schlüpfen aus unseren belasteten gesellschaftlichen Rollen direkt in prototypische Idealrollen hinein, in denen wir mal die schönsten Frauen, mal die kühnsten Männer erobern, mal die Welt retten oder ihre Ungerechtigkeit rächen. Der filmische Spannungsaufbau dient dem psychologischen Spannungsabbau und entführt uns in einen Kurzurlaub vom grauen Alltag ins Auenland, nach Hogwarts oder zu den schwebenden Halleluja-Bergen von Pandora. Manchmal lebt sich s in der Phantasiewelt besser als in der Realität! (Hilary Duff in Cinderella Story, USA/Kanada 2005) Hollywood will nicht mehr flach sein 3-D und die Zukunft der Visual Effects Mit der raumgreifenden 3-D-Technologie hält eine neue Ära des Sehens Einzug in unsere Kinos und Köpfe. In James Camerons Epos AVATAR erlebten über zwei Milliarden Zuschauer hinter schwarzen Stereoskopie-Brillen ihr blaues Wunder. Eine neue virtuelle Kamera, ein innovatives Performance-Capture-Verfahren (siehe Seite 21), zwei Petabyte (= zwei Billiarden Byte) Festplattenspeicherplatz und über Effektspezialisten darunter 150 von Industrial Light & Magic waren nötig, um den erfolgreichsten Film aller Zeiten auf Flughöhe zu bringen. Ihre Namen flimmern endlos über den Abspann, während der Zuschauer benommen die Nachbilder auf der Netzhaut sortiert. Mit jedem animierten Avatar wächst allerdings auch die Gefahr, dass der reale Schauspieler überflüssig wird. Die vollständige Digitalisierung menschlicher Mimik und Bewegung ist aufgrund der hohen Komplexität aber nach wie vor Zukunftsmusik. Zum Glück! In welche Höhen sich das Effektkino von morgen auch aufschwingt man hört von 4-D- und 5-D-, Vibrations-, Wetterund Geruchskino, bei allem Fortschritt bleibt eine Feststellung tröstlich: Die imposanteste Form der virtuellen Realität ist die, die in unseren Köpfen stattfindet das Kopfkino. Und das kann man ganz ohne Special Effects bereits bei einem guten Buch erleben! Die größten Special-Effects-Schlachten der Filmgeschichte:

20 Thema Action: Technik Keine falschen Tricks! Special Effects im Film und bei BELFOR (Glossar) Im Film dienen Special Effects der Erschaffung neuer Welten und nicht selten der Zerstörung alter. Die Special Effects von BELFOR bezwecken genau das Gegenteil: Sie wollen jede Zerstörung rückgängig machen. Dabei können wir uns keine Fakes leisten. Bei BELFOR ist alles echt keine optischen Täuschungen, keine Stuntmen, keine Computertricks! Dafür zahlreiche Verfahren, die wir in über 35 Jahren Sanierungstätigkeit zum Teil exklusiv entwickelt und verbessert haben. Dabei verfolgen wir das gleiche Ziel wie die meisten Filmschaffenden: das HAPPY END für unsere Kunden. Wie Kameramänner sich ein Bild machen Spezialobjektive: z. B. Fischauge, Weitwinkel, Zoom, Anamorphot (für Cinema- Scope, Panavision) Farbfilter: z. B. Rotfilter, um eine Feuersbrunst zu simulieren (in VOM WINDE VERWEHT, 1939) Highspeed-Kamera: erfasst extrem schnell ablaufende Bewegungen, Bewegungen z. B. Einschüsse, Explosionen, Crashtests mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde Bullet-Time-Effekt: spezielle Zeitlupenfotografie, die Kamerafahrten um eingefrorene Objekte ermöglicht (erstmals in THE MATRIX, 1999) Steadycam: mit Körpergurten fixierte Kamera, die auf ein Schwebestativ montiert ist. Der Kameramann kann frei laufen, ohne das Bild zu verwackeln (erstmals eingesetzt von Stanley Kubrick in den berühmten Labyrinthszenen von SHI- NING, 1980). Crashcam (Opferkamera): für den Einsatz in Gefahrenbereichen, z. B. bei Explosionen, Unfällen. Da die Kamera beim Einsatz zerstört wird, werden die Bilder per Kabel oder Funk übertragen. Blue-Screen-/Green- Screen-Technik: Durch farbbasierte Bildfreistellung (Chroma Keying) werden Personen nachträglich in einen neuen Hintergrund gesetzt (erstmals 1933 in KING KONG) Split Screen: Parallelschnitt-Verfahren zur Darstellung von Gleichzeitigkeit und Spannungssteigerung Wie sich BELFOR ein Bild macht Das geschulte Auge: erfahrene Mitarbeiter scannen die Lage so schnell wie möglich und entscheiden gezielt, was zu tun ist Thermografie: Leckageortung per Wärmebild durch Infrarotkamera Video-Endoskopie: Inspektion und Schadenmonitoring von Rohren, Abflüssen, Hohlräumen und Schächten bei Wasserschäden Akustische Leckortung: Ortung von austretendem Wasser über Schallwellen mithilfe von Hochleistungsmikrophonen, Spezialverstärkern, Equalizern und Kopfhörern Elektroakustische Leitungsortung: durch Erzeugung elektromagnetischer Felder entlang von Wasserleitungen Korrelations-Leckagesuche: Zwei Mikrofonmesspunkte leiten elektroakustische Werte per Funk weiter. Der Korrelator errechnet die Entfernung zwischen Leckagestelle und Messpunkt. Feuereffekte Pyrotechnik: Feuer, Rauch, Feuerwerk Sprengtechnik: z. B. Schießpulver, Propangas, Dieseltreibstoff, Druckluft, Rohr- Rampen für Autoüberschläge, Pneumatik-Katapulte, die Menschen und Autos in die Luft schleudern (Air Ram) Waffentechnik: z. B. Platzpatroneneinsatz, Mündungsfeuersimulation, Einschusslöcher an Gebäuden und Körpern durch präparierte Squibs (Schwarzpulver-Detonatoren), kugelsichere Westen, Schleuder- und Zugvorrichtungen (z. B. Ratchet Pull, Nitrogen-Ratchet, Jerk Ram) Brennende Menschen: professionelle Stunts mithilfe von Feuerschutzkleidung (Nomex-, Asbest-, Rennfahreranzüge), hitzeabweisender Paste, Gesichtsmasken und Überhandschuhen Antifeuereffekte Vorbeugender baulicher Brandschutz: z. B. Brandschutzmörtel, Weich- und Hartschotts, Kabelbandagen, Brandschutzkissen, Stahlschutzbeschichtungen, Stützenund Trägerbekleidung, Brandschutzfugen, Brandschutzmanschetten, Brandschutzwände, Brandschutzdecken und Brandschutztüren Soot Removal Film: exklusives BELFOR-Verfahren zur Trockenreinigung von rußkontaminierten Wänden, Decken, Holzflächen und empfindlichen Oberflächen; hocheffektiv, staubfrei, rückstandsfrei und umweltverträglich (Anwendung siehe Seite 29) Wassereffekte Regen: z. B. durch Sprinkleranlagen mit großporigen Wasserlöchern. Die Regentropfen müssen größer sein als echter Regen, damit die Kamera sie aufzeichnen kann. Unwetter kann durch den Einsatz von Windmaschinen und Ventilatoren verstärkt werden. Schnee: z. B. fallender Schnee in Form von Schneepuder aus Papier, Stärke oder Kunststoff (meist Polyethylen), liegender Schnee in allen Variationen, z. B. durch Schneevlies Eis: z. B. durch Eis-Wachs, Eis-Gel, Frost - Powder und Frostblumenspray Wassertanks: z. B. für Flugsimulationen. Der Wassertank wird mit Kapok-Wölkchen als Polstermaterial gefüllt und das Flugobjekt hindurchgezogen (eingesetzt z. B. für die Ankunft des Alienschiffs über New York in INDEPENDENCE DAY, 1996). Antiwassereffekte Gebäudetrocknung: E r s t m a ß n a h m e n : Wasser absaugen, Hausrat und Maschineninventar bergen Schadenanalyse: Feuchtigkeitsmessung mit Schadenprotokoll Leckageortung: zerstörungsfreie Ursachenfindung Technische Gebäudetrocknung: z. B. mit Hochleistungs-Trockengeräten (Anwendung siehe Seite 14, 15) Adsorptionstrocknung, Kondensationstrocknung, Geruchsbeseitigung: z. B. durch Ausheizen, Einkapselung, Filtration und Adsorption, Fogging (Vernebelung von Duftstoffen), Ozonisierung, Ionisierung Dokumententrocknung: Vacuum Freeze Drying in drei Trock-

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

CISCON Versicherungsmakler GmbH Sommerhausener Weg 16, 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 & Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.

CISCON Versicherungsmakler GmbH Sommerhausener Weg 16, 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 & Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon. HAUSRAT Es kann viel passieren: Bei einem Gewitter schlägt ein Blitz ein, ein Feuer zerstört Ihre liebgewonnene Einrichtung oder eine defekte Wasserleitung setzt Ihre Wohnung unter Wasser. Solche Schäden

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

How to make a PIXAR movie

How to make a PIXAR movie How to make a PIXAR movie Our Quality Assurance Guarantee: 100% Genuine Animation! No motion capture or any other performance shortcuts were used in the production of this film. Aus dem Abspann von Ratatouille

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen)

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Ziel des Spiels Plyt Herausforderungen Spieler richtig multiplizieren (oder hinzufügen) eine Anzahl von Würfeln zusammen und Rennen entlang der Strecke der

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Dann nimmt sie seine Hand

Dann nimmt sie seine Hand 1 Dann nimmt sie seine Hand Nach all der Anstrengung, der Angst, der Hitze ist seine Hand so leicht und kalt. Der Ring glänzt unversehrt. Sie trägt den gleichen. Tausendmal hat sie ihn gedreht in den letzten

Mehr

Trailer für eine Fernsehserie. Diplomprojekt 3D-Visualisierung und Animation EB Zürich. Ron Amacher

Trailer für eine Fernsehserie. Diplomprojekt 3D-Visualisierung und Animation EB Zürich. Ron Amacher Trailer für eine Fernsehserie Diplomprojekt 3D-Visualisierung und Animation EB Zürich 16.11.04 All FUTURE APART Materials And Designs 2004 Story Trailer für eine Fernsehserie 0/1 16.11.04 FUTURE APART

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Der innere sichere Ort soll die Erfahrung von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln (Reddemann und Sachse, 1997). Früh und komplex traumatisierte Personen haben den

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Am Strand - über Nestern

Am Strand - über Nestern Am Strand über Nestern! # $ 20 30 (carettacaretta) ' $ $ $ ( ;;; ) ( ')' : Dies Jahr in unserem Urlaub auf Zakynthos haben wir uns den Strand nicht nur mit anderen Touristen geteilt sondern auch mit gewissen

Mehr

Privatdetektive im Einsatz. Actionreiche Einsätze, ergreifende Schicksale, Verbrechen hautnah!

Privatdetektive im Einsatz. Actionreiche Einsätze, ergreifende Schicksale, Verbrechen hautnah! Privatdetektive im Einsatz Actionreiche Einsätze, ergreifende Schicksale, Verbrechen hautnah! Februar 2012 Die Fakten Sendungstitel Privatdetektive im Einsatz Genre Doku-Serie Sendeplatz EA: Montag Freitag,

Mehr

Industrie und Anlagenservice

Industrie und Anlagenservice Industrie und Anlagenservice Die Service-Profis Ihre Anlage in besten Händen! Die Service-Profis Pro Service Partner Ihrer Anlage Unsaubere oder schlecht gewartete Maschinen und Anlagen wirken sich negativ

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

So erstellen Sie Ihren Business Avatar

So erstellen Sie Ihren Business Avatar HTTP://WWW.BERND-ZBORSCHIL.COM So erstellen Sie Ihren Business Avatar Bernd Zborschil 05/2015 Inhalt So erstellen Sie Ihren Business Avatar...2 Sammeln Sie Informationen über Ihren Business Avatar...3

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana

E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana Titel des E-Interviews: Kostengünstige Datenrettung ohne Verlust und über alle Distanzen hinweg wie mit Enterprise Data Recording (EDR) von Axxana eine

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr

Verdienen $300 pro Tag ist leicht!

Verdienen $300 pro Tag ist leicht! Verdienen $300 pro Tag ist leicht! Erstens möchte ich mich bedanken, dass Sie diese Informationen gekauft haben. Ich bitte keinen enormen Betrag dafür, daher hoffe ich, dass Sie es nützlich finden werden.

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Übersetzt von Udo Lorenzen 1

Übersetzt von Udo Lorenzen 1 Kapitel 1: Des Dao Gestalt Das Dao, das gesprochen werden kann, ist nicht das beständige Dao, der Name, den man nennen könnte, ist kein beständiger Name. Ohne Namen (nennt man es) Ursprung von Himmel und

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays

Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays Unverkäufliche Leseprobe aus: Keegan, Marina Das Gegenteil von Einsamkeit Stories und Essays Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg Erster Bürgermeister 30. April 2014: Smart City Initiative / Memorandum of Understanding Meine sehr geehrten Damen und Herren, Wir schaffen das moderne Hamburg. Unter diese

Mehr

Starker Partner unserer Kunden vor Ort

Starker Partner unserer Kunden vor Ort SOMATOM Spirit eine Erfolgsge schichte aus China Reportage 2 Starker Partner unserer Kunden vor Ort Im chinesischen Shanghai fertigt Siemens das Einsteigerprodukt SOMATOM Spirit. Ein Drittel der jährlichen

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Denk. dich die. andere. nur ein HAUS, für. für. Haushalts- und Eigenheimversicherung. Zuhause & Glücklich

Denk. dich die. andere. nur ein HAUS, für. für. Haushalts- und Eigenheimversicherung. Zuhause & Glücklich Denk für andere dich die nur ein HAUS, ganze WELT. für Zuhause & Glücklich Haushalts- und Eigenheimversicherung Denk wenn was passiert, nichts ist fast passiert. Unsere eigenen vier Wände sind der Ort,

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Raum für neue Ideen. Perfektion für jedes Gewerk

Raum für neue Ideen. Perfektion für jedes Gewerk Ausbau/Sanierung Trocken-/Innenausbau Wasserschadenbehebung www.raum-werk.at Raum für neue Ideen. Perfektion für jedes Gewerk Unsere Prioritäten: Eine hohe Qualität, die Zufriedenheit unserer Kunden und

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Die Dreipunkt- Beleuchtung

Die Dreipunkt- Beleuchtung Die Dreipunkt- Beleuchtung Die Dreipunkt- Beleuchtung ist eine der Standard -Methoden bei der Ausleuchtung in der Materie Film und Foto und wurde auch für die Ausleuchtung im Bereich der Computer-generierten

Mehr

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation»Soft Skills kompakt«verlag Junfermann Ihr Kommunikationsstil zeigt, wer Sie sind 19 in guter Absicht sehr schnell

Mehr

Führen in der neuen Wirtschaftswelt

Führen in der neuen Wirtschaftswelt Führen in der neuen Wirtschaftswelt Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Was uns heute noch unmöglich erscheint, kann morgen bereits die Norm sein. Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich im

Mehr

Aufgabe 1: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst. Variante A. Wechselspiel: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst

Aufgabe 1: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst. Variante A. Wechselspiel: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst Aufgabe 1: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst Vorbereitung: Die Schüler besprechen die einzelnen Episoden der Geschichte, indem sie einander Fragen stellen und Antworten geben und zusammen nach der Antwort

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben.

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben. Presseinformation Neuerscheinung: Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau Ein ungarischer Junge erkämpft sein Überleben Leslie Schwartz Ich sollte nicht leben. Es ist ein Fehler. Ich wurde am 12. Januar

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG FORSCHERIXA NATURWISSENSCHAFTEN UND TECHNIK IN DER ELEMENTAREN BILDUNG Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E Inhalt 1 Handbuch der naturwissenschaftlichen Bildung 2 Das große KITA- Bildungsbuch:

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden?

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Wenn Sie damit origineller, markanter, informativer und publikumswirksamer meinen, dann sollten wir uns kennenlernen. In aller Bescheidenheit:

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Ich kann hier nicht wohnen bleiben! Mein erster Blick geht immer zur Terrassentür Sie müssen sich vorstellen, es geht jemand in meine Wohnung,

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1 Per spec tives imp perspectives MANAGEMENT JOURNAL EUR 40 GESCHÄFTSLOGIKEN DER ZUKUNFT 02 1 EINZ I GARTIGKEIT IM MANAGEMENT 2 IMP Perspectives 82 einzigartige Perspektiven oder über einzigartige Sichtweisen

Mehr

Kein Datenverlust. Seit 1996!

Kein Datenverlust. Seit 1996! Falls dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier Liebe Freundinnen und Freunde unserer Agentur, werte Leserinnen und Leser, wer kann 100%ig sicher sein, vor Datenverlust verschont

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

Klein und zuverlässig, diese beiden Anforderungen muss die Steuerungstechnik. bei Motorrädern der Spitzenklasse meistern, erklärt Jürgen

Klein und zuverlässig, diese beiden Anforderungen muss die Steuerungstechnik. bei Motorrädern der Spitzenklasse meistern, erklärt Jürgen Starrflex-Leiterplatte legt sich zuverlässig in jede Kurve Motorradsport stellt an Technik und Material die höchsten Anforderungen: rasantes Tempo, extreme Lastwechsel in Kurven, Seite 1 von 5 hochsommerliche

Mehr

wissenssammlung. Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann

wissenssammlung. Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Smartphones sind aus unserem Alltag kaum wegzudenken: Wir telefonieren mit

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 -

Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Ein einziges Detail kann alles verändern. - Teil 3 - Liebe Leserin, lieber Leser, der Journalist Caleb Brooks ist im Roman SPÄTESTENS IN SWEETWATER einigen mysteriösen Zufällen und unerklärlichen Fügungen

Mehr

Beauty Oase. Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß

Beauty Oase. Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß Beauty Oase Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß Shiseido Shiseido als japanisches Unternehmen verbindet in allen Aktivitäten wissenschaftliches Know-How mit asiatischer Tradition. Abgestimmt auf

Mehr

Games. Computerspiele erforschen und konzipieren. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker

Games. Computerspiele erforschen und konzipieren. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Games. Computerspiele erforschen und konzipieren Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Games als Forschungsgegenstand Computerspiele werden über alle Altersgruppen hinweg genutzt. Spiele werden von Entwicklern

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause.

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. Perfekter Schutz für Neubauten und Sanierungen. SKS Vorsatz-Rollladensysteme Für mehr Wohnqualität. In Haus und Wohnung. Bester

Mehr

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen . Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen Android-Tablets lassen sich sprichwörtlich mit dem richtigen Fingerspitzengefühl steuern. Das Grundprinzip von Tippen,

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Flusskaskoversicherung. Mit uns auf Kurs. Allianz Global Corporate & Specialty

Flusskaskoversicherung. Mit uns auf Kurs. Allianz Global Corporate & Specialty Flusskaskoversicherung Mit uns auf Kurs Allianz Global Corporate & Specialty "Wir blicken mit Stolz auf unsere Geschichte als Flusskasko- und Transportversicherer zurück. Schon immer standen wir für qualitativ

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Posten 3: Strom aus Wasserkraft Lehrerinformation

Posten 3: Strom aus Wasserkraft Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die Sch lösen in Gruppen den vorliegenden Posten unter Einbezug der vorhandenen Unterlagen und Materialien. Ziel Material Die Sch sind in der Lage, die unterschiedlichen

Mehr

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Für Studenten wird es immer wichtiger, schon in jungen Jahren Klarheit über die Karriereziele zu haben und

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (.

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (. SHARP. SHARP,..,.. (R600a: ) ( )..... (.)...,.., SHARP... 2..,. 3.,,,...., 5,. 2... 3.,.,. 4.. 5..,,. 6..,. 7... 8.,,. :, +5 C 38 C. To -0 C. 220-240V. 4.,. 5.,.. 6.,. 7.,, SHARP. 8.,.. 9... 0...... 2..,,.

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr