Vigor2930-Serie Dual-WAN Security Firewall. Schnellstart-Anleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vigor2930-Serie Dual-WAN Security Firewall. Schnellstart-Anleitung"

Transkript

1 Vigor2930-Serie Dual-WAN Security Firewall Schnellstart-leitung Copyright 2007 DrayTek GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

2 Hinweise und merkungen Sicherheitshinweise Lesen Sie die Installationsanweisungen gründlich durch, bevor Sie den Vigor konfigurieren. Öffnen oder reparieren Sie den Vigor niemals selbst! Ihr Vigor ist ein komplexes elektronisches Gerät und darf nur von authorisiertem und qualifiziertem Personal repariert werden. Stellen Sie den Vigor nicht in einem feuchten Raum, z.b. dem Bad, auf. Sorgen Sie für einen aus thermischer und elektromagnetischer Sicht sinnvollen Sicherheitsabstand zu anderen elektronischen Geräten. Verwenden Sie den Vigor ausschließlich in geschlossenen Räumen mit einem Temperaturbereich von +5 bis +40 Grad Celcius. Verwenden Sie auch die Verkabelung der LAN-Hosts nicht außerhalb des Gebäudes es besteht das Risiko eines elektrischen Schlags auf die elektronischen Komponenten. Setzen Sie den Vigor nie direktem Sonnenlicht oder anderen warmen Quellen aus. Diese könnten dem Gehäuse oder der Elektronik schaden. Bewahren Sie Verpackungsmaterialien und Einzelteile nicht in Reichweite von Babies und Kleinkindern auf Erstickungsgefahr! Bei der Entsorgung des Routers ist auf die örtlichen Vorgaben für eine umweltfreundliche Entsorgung zu achten. Wir garantieren dem Endkunden (Käufer), dass der Vigor für einen Zeitraum von zwei (2) Garantie bestimmungen Jahren frei von Fabrikations- oder Materialdefekten, beginnend ab dem Kaufdatum bei einem legalen Händler, sein wird. Als Nachweis gilt der Kaufbeleg. Sollte das Gerät während der Garantiezeit aufgrund von Herstellungs- und/oder Materialfehlern versagen, werden wir das Gerät entweder kostenfrei reparieren oder das defekte Gerät bzw. die defekten Komponenten ersetzen, so dass das Gerät wieder einwandfrei funktioniert. Austauschgeräte werden nur nach unserem freien Ermessen angeboten, wobei es sich dabei um ein Neugerät oder ein vergleichbares gleichwertiges Gerät handelt. Die Garantie verfällt, wenn das Produkt in irgendeiner Weise verändert, missbraucht, manipuliert oder durch höhere Gewalt zerstört wurde oder wenn es abnormalen Arbeitsbedingungen ausgesetzt wurde. Die Garantie gilt nicht für beiliegende SoftwareLizenzen anderer Hersteller. Auf Mängel, die die Verwendbarkeit des Gerätes nicht maßgeblich beeinträchtigen, besteht keine Garantie. Wir behalten uns das Recht vor, das Benutzerhandbuch und die Online-Dokumentation zu überarbeiten sowie von Zeit zu Zeit Änderungen vorzunehmen, ohne unsere Kunden direkt davon in Kenntnis zu setzen. Firmware & Tools Updates Aufgrund der ständigen technischen Weiterentwicklung der DrayTek-Produkte stellen wir für unsere Kunden kostenlos neue Upgrades unserer aktuellen Router zur Verfügung. Informationen über aktuelle Firmware, neueste Tools sowie umfangreiche Dokumentationen erhalten Sie auf den Webseiten oder European Community Declarations Hersteller: Adresse: Produkt: DrayTek Corp. No. 26, Fu Shing Road, HuKou County, HsinChu Industrial Park, Hsin-Chu, Taiwan 303 Router der Vigor2930-Serie DrayTek Corp. erklärt, dass die Router-Serie Vigor2930 die Grundbedingungen und anderen relevanten forderungen der R&TTE Directive 1995/5/EEC erfüllt. Das Produkt entspricht den forderungen der Electro-Magnetic Compatibility (EMC) Directive 89/336/EEC durch die Erfüllung der Bedingungen der EN55022/Class B und EN55024/Class B. Das Produkt entspricht den forderungen der Low Voltage (LVD) Directive 73/23/EEC durch die Erfüllung der Bedingung der EN Besuchen Sie auch: Diese Veröffentlichung beinhaltet Informationen, welche urheberrechtlich geschützt sind. Sie dürfen weder im Ganzen noch als Teile ohne schriftliche Genehmigung reproduziert, versendet, überschrieben, übersetzt oder zum Download bereit gestellt werden. In diesem Dokument verwendete Produkte können Handelsmarken bzw. eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Hersteller sein. 2/16

3 Inhaltsverzeichnis Hinweise und merkungen Einleitung schlüsse und Kontrolllampen (LED) Beschreibung der Kontrolllampen Erläuterung der Schnittstellen Beschreibung der LEDs an den Ports Vorder- und Rückansicht der Vigor2930-Modelle Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör Installation des Routers Installation der Hardware Installation des ISDN-Telefonadapters Konfiguration des Vigors Einrichten des Internets Einrichtung des Wireless LAN (WLAN) Problembehandlung /16

4 1. Einleitung Der Vigor2930 ist ein Dual-WAN-Breitbandrouter mit regelbasierendem Load Balancing, Failover und BoD (Bandbreite bei Bedarf). Er unterstützt eine erweiterte Bandbreitenkontrolle wie z.b. IPLayer-basierendes QoS, NAT-Session-Begrenzung, Bandbreitenbeschränkung und vieles mehr, um eine einfache, flexible und zuverlässige Zugriffskontrolle und Bandbreitenmanagement zu gewährleisten. Die integrierte SPI (Stateful Packet Inspection) Firewall nutzt das objektbasierende Design, wodurch eine leichtere Konfiguration der Firewall ermöglicht wird. Das CSM (Content Security Management) ermöglicht eine präzise und effiziente Zugriffskontrolle für IM (Instant Messenger) und P2P-wendungen (z.b. EMule oder BitTorrent). Des Weiteren unterstützt der Vigor2930 auch eine DoS/DDoS (Denial of Service / Distributed DoS) Abwehr und einen URL- sowie Web Content Filter. Diese Features schützen Ihr Netzwerk sowohl von Außen als auch von Innen. Mit dem hardwarebeschleunigten Multi-VPN ist es dem Vigor2930 möglich, bis zu 100 VPNTunnel aufzubauen. Der Vigor2930 unterstützt die Protokolle IPSec/PPTP/ L2TP/L2TP over IPSec mit den Verschlüsslungen AES/DES/3DES und MD5/SHA-1 für die Authentifizierung. Die Vigor2930 n -Modelle sind konform zum IEEE n Draft-n WLAN-Standard. Zur Verschlüsselung wird WEP/WPA/WPA2 angeboten. Weitere Sicherheitsmerkmale sind die MACAdressenkontrolle, die Trennung des WLAN vom LAN, die W_VLAN Funktion sowie die 802.1X Authentifizierung. Mit der Bandbreitenbegrenzung für das WLAN kann jedem einzelnen WLANClient eine bestimmte Bandbreite zugeteilt werden. Mit der integrierten WDS-Funktion können Sie die Reichweite des WLAN mit entsprechenden Repeatern/Bridges noch zusätzlich erhöhen. Die Vigor2930 V -Modelle unterstützen zwei analoge Telefonanschlüsse. Die S -Modelle haben zwei ISDN-S0-Busse. Ebenso gibt es die Kombination aus dem V - und S -Modell. Dementsprechend weist das VS -Modell neben den zwei ISDN-S0-Ports auch zwei analoge Ports auf. einem der S0-Ports können ISDN-Telefone angeschlossen werden, der andere S0Port ist konfigurierbar und kann entweder als interner S0 für Telefone oder als externer S0 für ISDN-Amtsanschlüsse genutzt werden. Der Vigor2930 unterstützt mehrere SIP/VoIP Konten mit flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten und Komfortmerkmalen. 4/16

5 1.1 schlüsse und Kontrolllampen (LED) Hinweis: Das Vorhandensein von LEDs und Schnittstellen ist abhängig von dem jeweiligen Modell. (siehe dazu Kapitel 1.2) Beschreibung der Kontrolllampen LED Status ACT (Activity) Aus DoS (Denial of Service) CSM (Content Security Management) CPA (Content Portal Authority) WLAN WAN1/2 MGMT (Management) Phone 1/2 VPN QoS (Quality of Service) Aus Erläuterung Der Vigor ist angeschaltet und arbeitet normal. Der Vigor ist ausgeschaltet. Die DoS/DDoS-Funktion ist aktiv. Ein griff wird gerade abgewehrt. Das CSM-Profil für IM/P2P-Applikationen ist aktiv (Aktivierung in Objekte und Gruppen >> CSM-Profil). Der Web Content Filter ist aktiv (Aktivierung in Firewall >> inhaltsbezogener Web-Filter). Der Wireless Access Point ist bereit. Es werden gerade Daten über WLAN übermittelt. Die WAN1- oder WAN2-Verbindung ist bereit. Es werden gerade Daten übermittelt. Der Router wird über Telnet verwaltet. Der Router wird über einen Browser verwaltet. Der Telefonhörer wurde abgehoben. Der Telefonhörer ist aufgelegt. Ein ruf geht ein. Ein VPN-Tunnel ist aktiv. Die QoS-Funktion ist aktiv Erläuterung der Schnittstellen Schnittstelle Erläuterung Factory Reset Auf Werkseinstelungen zurücksetzen wendung: Schalten Sie den Router an (die ACT LED blinkt). Drücken Sie den versenkten Taster länger als 10 Sekunde. Wenn die ACT-LED beginnt, schneller als normal zu blinken, kann die Taste losgelassen werden. Jetzt wird der Vigor mit den Werkseinstellungen neu gestartet. Neustart des Routers mit gleicher Konfiguration Schnittstellen für den schluss von analogen Telefonen Schnittstelle für ISDN-Telefone (NUR mit ISDN-Telefonadapter betreiben, da beim schluss anderer Kabel der Router schwer beschädigt werden kann!) Schnittstelle für die ISDN-Amtsleitung (NTBA, ISDN-TK-lage) oder ISDNTelefon je nach Konfiguration (siehe Kapitel 2.2) (ISDN line) Schnittstellen für Modems und Router zur Internetverbindung Schnittstellen für lokale Netzwerkgeräte Netzteilanschluss -Ausschalter Restart Phone (1/2) ISDN S0 1 ISDN S0 2 WAN (1/2) LAN (1-4) PWR ON/OFF 5/16

6 1.1.3 Beschreibung der LEDs an den Ports schlusskontrollleuchten ISDN S0 1 linke LED (orange) rechte LED (grün) ISDN S0 2 linke LED (orange) Aus rechte LED (grün) WAN 1/2 linke LED (grün) rechte LED (grün) LAN 1/2/3/4 linke LED (grün) rechte LED (grün) Aus Aus Aus Aus Erläuterung Der ISDN NT-Modus (ISDN S0 intern) ist aktiv und ein ISDN-Gerät ist angeschlossen. Der ISDN NT-Modus (ISDN S0 intern) ist aktiv, aber es ist kein ISDN-Gerät angeschlossen. Ein Telefon ist angeschlossen. (Wenn kein Telefon angeschlossen ist, leuchtet die grüne LED nicht.) Der Telefonhörer ist abgehoben bzw. ein ruf geht ein. Der ISDN NT-Modus (ISDN S0 intern) ist aktiv (konfiguriert in VoIP>>Telefoneinstellungen) und ein ISDN-Gerät ist angeschlossen. Der ISDN NT-Modus (ISDN S0 intern) ist aktiv (konfiguriert in VoIP>>Telefoneinstellungen), aber es ist kein ISDN-Gerät angeschlossen. Der ISDN TE-Modus ist aktiv (konfiguriert in VoIP >>Telefoneinstellungen). Ein Telefonadapter mit Telefon ist angeschlossen (ISDN S0 intern) oder eine ISDN-Amtsleitung ist angeschlossen (ISDN S0 extern). Wenn nichts angeschlossen ist, leuchtet die LED nicht. ISDN NT-Modus (ISDN S0 intern): Der Telefonhörer ist abgehoben oder ein ruf geht ein. ISDN TE-Modus: Daten, ein Fax oder Sprache wird gerade übermittelt. Der Port ist verbunden. Der Port ist nicht verbunden. Ethernet Datenpakete werden transferiert. Der Port ist mit 100Mbit/s verbunden. Der Port ist mit 10Mbit/s verbunden. Der Port ist verbunden. Der Port ist nicht verbunden. Ethernet Datenpakete werden transferiert. Der Port ist mit 100Mbit/s verbunden. Der Port ist mit 10Mbit/s verbunden. 1.2 Vorder- und Rückansicht der Vigor2930-Modelle Vigor2930 Vigor2930n 6/16

7 Vigor2930Vn Vigor2930VS Vigor2930VSn 1.3 Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör Schnellstart-leitung CD-ROM mit Handbuch und Tools Ethernet-Kabel, blau (RJ-45) ISDN-Kabel, schwarz (RJ-45) (S-Modelle) 2x ISDN-Telefonadapter (S-Modelle) Netzteil mit Eurostecker (max Watt) 3x abnehmbare tennen (n -Modelle) 7/16 1x TAE-Adapter (V-Modelle)

8 2. Installation des Routers Dieses Kapitel führt Sie Schritt für Schritt durch den schluss der Hardware und die Konfiguration der Routereinstellungen im Web-Browser zur Installation Ihres Routers. 2.1 Installation der Hardware Bevor Sie mit der Konfiguration des Routers beginnen, müssen zunächst alle Kabel korrekt angeschlossen werden (siehe Abb.): 1. Verbinden Sie Ihr Kabelmodem / DSL-Modem / Media Converter mit einem WAN-Port des Routers. Verwenden Sie dafür ein Ethernet-Kabel (RJ-45). 2. Verbinden Sie einen beliebigen LAN-Port (P1, P2, P3, P4) mit der Ethernet- Schnittstelle Ihres Computers. Verwenden Sie hierfür das beiliegende blaue Ethernet-Kabel (RJ-45). 3. Sie haben bei den V-Modellen die Möglichkeit, zwei analoge Telefone an die TelefonPorts (Phone) anzuschließen. 4. Versorgen Sie den Vigor mit Strom. Verwenden Sie hierfür das beiliegende Netzteil, welches Sie mit dem Netzteilanschluss (PWR) an der Rückseite des Routers verbinden. 5. Schalten Sie nun den Vigor an, indem Sie den ON/OFF-Schalter an der Rückseite des Routers auf ON stellen. 6. Nach einem kurzen Systemtest beginnt die ACT-LED zu blinken. Die WANKontrollleuchte sowie die LAN-Kontrollleuchte leuchten je nach Übertragungsgeschwindigkeit (100 oder 10 Mbit/s) links oder rechts von der angeschlossenen Schnittstelle, sofern dort Geräte angeschlossen sind. (Für detaillierte Informationen über die die LED-Signalisierung siehe Kapitel 1.1) ACHTUNG: die Telefon-Ports dürfen nur analoge Telefone angeschlossen werden! Schließen Sie diese schlüsse nicht an eine Amtsleitung an, da dies den Router beschädigen kann! 8/16

9 2.2 Installation des ISDN-Telefonadapters nur für S-Modelle (Vigor2930VS, Vigor2930VSn) einem der S0-Ports können ISDN-Telefone angeschlossen werden, der andere S0-Port ist konfigurierbar und kann entweder als interner S0-Bus für Telefone oder als externer S0 für ISDN-schlüsse genutzt werden. Am Port ISDN S0 1 können nur ISDN-Telefone angeschlossen werden. Der Port ISDN S0 2 hingegen ist unter VoIP >> Telefoneinstellungen als NT (ISDN S0 intern) oder TE (ISDN S0 extern) frei konfigurierbar. Im NT-Modus (ISDN S0 2 ist intern) leuchtet die LED orange. Mit den beiliegenden ISDNTelefonadaptern können am Vigor2930VS mehrere Telefone angeschlossen werden. (siehe Abb.) Im TE-Modus (ISDN S0 2 ist extern) leuchtet am ISDN S0 2-Port die grüne LED. Dann kann an diesem Port nur die ISDN-Amtsleitung angeschlossen werden. (siehe Abb.) 9/16

10 3. Konfiguration des Vigors Um eine Verbindung ins Internet aufzubauen, führen Sie nach der vollständigen Installation der Hardware bitte die Konfiguration durch. Sie können die Vigor2930-Serie komfortabel mit der integrierten grafischen Benutzeroberfläche konfigurieren. 3.1 Einrichten des Internets 1. Geben Sie hierfür in das Adressfeld Ihres Browsers (z.b. Mozilla Firefox) die IP-Adresse des Vigors ein, welche ab Werk ist. 2. Die meldeaufforderung bestätigen Sie einfach mit, da die Werkseinstellungen keine Eingabe des Benutzernamens oder Passwortes erfordern. Nun öffnet sich die grafische Benutzeroberfläche des Vigors. Wenn Sie Probleme haben, die grafische Benutzeroberfläche des Routers zu öffnen, gehen Sie zu Kapitel 4 Problembehandlung. 10/16

11 3. Wählen Sie den Menüpunkt Schnellstart-Assistent. Das folgende Fenster öffnet sich: 4. Zur Sicherheit Ihres Netzwerks und Ihrer Konfigurationen sollten Sie ein Passwort vergeben. Dieses müssen Sie bei der nächsten meldung und auch nach Beenden des Schnellstart Assistenten angeben. Klicken Sie auf. 5. Im nächsten Fenster geben Sie bitte die verwendete WAN-Schnittstelle an, wählen Sie automatisch als WAN-Verbindungstyp und klicken Sie auf. 6. Wählen Sie nun bitte die richtige Internetverbindungsart gemäß den Informationen Ihres Internetanbieters (ISP). In Deutschland verwenden die meisten bieter das Protokoll PPPoE. Klicken Sie dann auf. 11/16

12 PPPoE: Wenn Sie PPPoE ausgewählt haben, geben Sie bitte den von Ihrem ISP zur Verfügung gestellten Benutzernahmen und Passwort ein und klicken dann auf : PPTP: Wenn Sie PPTP ausgewählt haben, erscheint das folgende Fenster. Geben Sie alle relevanten Informationen ein, die Sie von Ihrem ISP erhalten haben und klicken Sie auf : Feste IP: Wenn Sie Feste IP gewählt haben, erscheint das folgende Fenster. Geben Sie alle relevanten IP-Daten ein und klicken Sie auf : 12/16

13 DHCP: Wenn Sie DHCP gewählt haben, klicken Sie in dem folgenden Fenster einfach auf. Der Vigor bezieht die IP-Daten von einem DHCP-Server aud dem angeschlossen Netzwerk. Auf der letzten Seite des Schnellstart-Assistenten werden Ihre Eingaben nochmals in einer Übersicht dargestellt. Sind alle Eingaben richtig, bestätigen Sie diese mit. Hiermit beenden Sie den Schnellstart-Assistenten und die Konfiguration wird übernommen. Sie haben nun Zugang zum Internet. 13/16

14 3.2 Einrichtung des Wireless LAN (WLAN) nur für n-modelle (Vigor2930n, Vigor2930Vn, Vigor2930VSn) Um die WLAN-Funktion der Modelle Vigor2930n/Vn/VSn zu nutzen, folgen Sie bitte den folgenden weisungen zur Einrichtung Ihres WLANs. Basiskonfiguration 1. Öffnen Sie die unter Wireless LAN >> Basiskonfiguration das folgende Fenster: 2. Setzen Sie unter Wireless LAN > Basiskonfiguration das Eingabefeld aktiv, um die Wireless LAN (WLAN) Funktionen zu aktivieren. 3. Wählen Sie als zu verwendenden WLAN-Modus gemischt (11b+11g+11n), so dass der Vigor die Einwahl von IEEE802.11b (2,4 MHz), IEEE802.11g (5 MHz) und Draft-n WLANClients akzeptiert. 4. Vergeben Sie einen Namen für die SSID (wir empfehlen, den standardmäßig gesetzten Namen default mit einem Namen Ihrer Wahl zu ersetzen) und wählen Sie den Kanal. 14/16

15 Sicherheitseinstellungen 1. Unter Wireless LAN > Verschlüsselung können Sie die Sicherheitseinstellungen für die drahtlose Übertragung vornehmen. 2. Wählen Sie in dem Menü Modus Ihre bevorzugte Datenverschlüsselung. inaktiv Die Datenverschlüsselung wird deaktiviert. Zur Sicherheit der Übertragung sollten Sie jedoch besser eine Verschlüsselung wählen. nur WEP Nur WLAN-Clients mit WEP-Verschlüsselung und dem gleichen Schlüssel werden akzeptiert. Vergeben Sie einen Schlüssel. (Es kann nur einer der vier Schlüssel ausgewählt werden.) nur WEP/802.1x Nur WEP-Clients mit 802.1x-Authentifizierung Schlüssel wird automatisch vergeben. nur WPA/PSK Nur WLAN-Clients mit WPA-Verschlüsselung und gleichem Schlüssel werden werden akzeptiert. Der akzeptiert. Vergeben Sie einen Schlüssel (PSK). nur WPA/802.1x Nur WPA-Clients mit 802.1x Authentifizierung werden akzeptiert. Der Schlüssel (PSK) wird automatisch vergeben. Geben Sie die WPA-Variante an. ACHTUNG: Wenn der Modus nur WEP/802.1x oder nur WPA/802.1x gewählt wurde, muss der RADIUS- Server in Ihrem Netzwerk ebenfalls auf den entsprechenden Modus eingestellt werden. 3. Bestätigen Sie die Eingaben mit. Bitte beachten Sie, dass die Einstellungen zur Art der Datenverschlüsselung sowie die zugewiesenen Schlüssel auch von den WLAN-Clients übernommen werden müssen. Nur wenn die Einstellungen in dem Vigor und den Clients gleich ist, kann eine Kommunikation stattfinden! 15/16

16 4. Problembehandlung Dieses Kapitel erörtert mögliche Fehlerquellen bei Installation und Inbetriebnahme Ihres Vigors. Prüfen der Hardware Sind die LAN/WAN-Kabel und die Stromversorgung richtig angeschlossenen? (vgl. Kap. 2.1) Blinkt die ACT-LED nach dem Einschalten gleichmäßitg einmal pro Sekunde und leuchten die angeschlossenen LAN-LEDs (z. B. P1 für LAN-Port 1)? Netzwerkeinstellungen am PC kontrollieren Bezieht Ihr Computer die IP-Adresse automatisch (DHCP-Client)? Erreichbarkeit mit Ping testen Können Sie die voreingestellte IP-Adresse des Vigors ( ) mit einem Ping erreichen? Prüfen der ISP-Einstellungen Haben Sie die Vorgaben von Ihrem Internetanbieter in den Einstellungen zur Einwahl ins Internet korrekt eingetragen? Sind die Einstellungen aktiv? Wurden Benutzername und Passwort korrekt eingegeben (PPPoE/PPPoA)? Entsprechen IP-Adresse, Subnetz Maske sowie Gateway-Adresse bei IP-Adresse automatisch beziehen den Vorgaben des Internetanbieters (MPoA)? Auf Werkseinstellungen zurücksetzen Software Reset: Folgen Sie bitte dem Pfad Systemmanagement >> Neustart, wählen Auf Werkseinstellungen zurücksetzen und bestätigen Sie mit Ok. Hardware Reset: Verwenden Sie den Taster Factory Reset. Die wendung wird in Kapitel 2 erläutert. Tipp: Weitere technische Hilfestellung sowie aktuelle Produktinformationen finden Sie auf unserer Homepage Bitte wenden Sie sich mit Ihren regungen oder Mitteilungen zu den DrayTek Produkten oder diesem Dokument vertrauensvoll an uns unter 16/16

VigorAP 900 Dualband WLAN Access Point

VigorAP 900 Dualband WLAN Access Point VigorAP 900 Dualband WLAN Access Point Schnellstart-Anleitung Version: 1.0 Stand: 25.07.2013 Garantie Wir garantieren dem Endbenutzer (Käufer), dass der Router für einen Zeitraum von zwei Jahren ab Kaufdatum

Mehr

Kurzbeschreibung des Acer WLAN 11b Broadband Routers

Kurzbeschreibung des Acer WLAN 11b Broadband Routers Vorbereitung 1 Mindestens ein PC mit installiertem IEEE802.11b WLAN Client. 2 Ein Straight-Through-Ethernetkabel Kategorie 5 zur Verknüpfung der WAN-Schnittstelle mit xdsl oder CM (Internetverbindung).

Mehr

Vigor2850-Serie VDSL2-Sicherheits-Router Schnellstart-Anleitung

Vigor2850-Serie VDSL2-Sicherheits-Router Schnellstart-Anleitung Vigor2850-Serie VDSL2-Sicherheits-Router Schnellstart-leitung Version: 1.0 Firmware-Version: V3.3.6 Stand: 23.05.2011 - II - Copyright-Informationen CopyrightInformationen Copyright 2010 - alle Rechte

Mehr

Wenn Sie für einen gemeinsam genutzten Inter netzug

Wenn Sie für einen gemeinsam genutzten Inter netzug H A N D B U C H N I - 7 0 7 5 0 2 1 L I E F E R U M F A N G : 4 T E C H N I S C H E D AT E N 4 A N W E N D U N G S B E R E I C H 4 H A R D W A R E - I N S TA L L AT I O N 5 R O U T E R - K O N F I G U

Mehr

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 Ausgabe vom November 2014 1. Einleitung... 1 2. Gerät anschliessen... 1 3. Gerät Konfigurieren - Initial... 1 3.1. Mit dem Internet verbinden...

Mehr

BIPAC-7500G / 7500GL

BIPAC-7500G / 7500GL BIPAC-7500G / 7500GL 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router mit 3DES-Akzelerator Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC-7500G/ 7500GL 802.11g ADSL VPN Firewall-Router mit 3DES Akzelerator Detaillierte Anweisungen

Mehr

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart)

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Konfiguration des Routers:... 2 3 Kontakt und Hilfe... 8 1 Einleitung Für

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch DRAYTEK VIGOR 2820 http://de.yourpdfguides.com/dref/2425499

Ihr Benutzerhandbuch DRAYTEK VIGOR 2820 http://de.yourpdfguides.com/dref/2425499 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für DRAYTEK VIGOR 2820. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die DRAYTEK VIGOR 2820

Mehr

3G Mobiler Breitband Router

3G Mobiler Breitband Router 3G Mobiler Breitband Router WL0082 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router

DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 5.x, Netscape Navigator 4.x). DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router

Mehr

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0 Technicolor TWG870 Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem Version 2.0 Your ambition. Our commitment. Tel. 0800 888 310 upc-cablecom.biz Corporate Network Internet Phone TV 1. Beschreibung Das Kabelmodem

Mehr

BIPAC 7402G. 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BIPAC 7402G. 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung BIPAC 7402G 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC 7402G 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router Detaillierte Anweisungen für die Konfiguration und Verwendung des 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router

Mehr

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2 GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2 Ausgabe vom 16. Januar 2014 1. Einleitung... 1 2. Gerät anschliessen... 1 3. Gerät Konfigurieren - Initial... 2 3.1. Mit dem Internet verbinden...

Mehr

Quick-Installation-Guide CT-ROUTER ADSL

Quick-Installation-Guide CT-ROUTER ADSL Quick-Installation-Guide CT-ROUTER ADSL comtime GmbH Gutenbergring 22 22848 Norderstedt Tel: +49 40 554489-40 Fax: +49 40 554489-45 mail@comtime-com.de 2 Der CT-Router ADSL ermöglicht einen einfachen Zugang

Mehr

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Verbinden Sie den Router mit der sdt.box, indem Sie das beigefügte Netzwerkkabel des

Mehr

ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router

ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router A. Anschluß des ALL0276VPN Routers Step 1: Bevor Sie beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie alle notwendigen Informationen über Ihren Internet-Account von

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub 3 4 Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt

Mehr

BIPAC 5102 / 5102S / 5102G

BIPAC 5102 / 5102S / 5102G BIPAC 5102 / 5102S / 5102G (802.11g) ADSL2+ Modem/Router Kurz-Bedienungs-Anleitung Billion BIPAC 5102 / 5102S / 5102G ADSL2+ Modem/Router Detaillierte Anweisungen für die Konfiguration und Verwendung

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Gezeigt mit Antenne und im Stand. CD-Rom Beinhält Handbuch und Garantie. Ethernet Kabel (CAT5 UTP Straight-Through)

Gezeigt mit Antenne und im Stand. CD-Rom Beinhält Handbuch und Garantie. Ethernet Kabel (CAT5 UTP Straight-Through) Dieses Produkt kann mit jedem Webbrowser installiert werden, z.b., Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator 6.2.3. DSL-G664T Wireless ADSL Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router erworben haben,

Mehr

BIPAC 5100 / 5100W. (Wireless) ADSL Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BIPAC 5100 / 5100W. (Wireless) ADSL Router. Kurz-Bedienungsanleitung BIPAC 5100 / 5100W (Wireless) ADSL Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC 5100 / 5100W ADSL Router Für weitere Informationen zur Konfiguration und Nutzung des (Wireless) ADSL Firewall Router, schauen

Mehr

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I)

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) deep AG Comercialstrasse 19 CH-7000 Chur Fon 0812 585 686 Fax 0812 585 687 Mail info@deep.ch Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) Mit den folgenden Schritten können Sie das ADSL-Endgerät

Mehr

Schnellstart Handbuch

Schnellstart Handbuch VMG1312-B30A Schnellstart Handbuch ADSL2+/VDSL2-Modem-Router mit WLAN nach N-Standard, 4 Ethernet Ports und USB Edition 1, 06/2012 Standard Login Parameter IP-Adresse: http://192.168.1.1 Benutzername:

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

BiPAC 7402VL/VGL/VGP. (802.11g) VoIP-ADSL2+-Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BiPAC 7402VL/VGL/VGP. (802.11g) VoIP-ADSL2+-Router. Kurz-Bedienungsanleitung BiPAC 7402VL/VGL/VGP (802.11g) VoIP-ADSL2+-Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion VoIP/(802.11g) ADSL2+ Router Detaillierte Anweisungen für die Konfiguration und Verwendung des (802.11g) VoIP-ADSL2+-Router

Mehr

BiPAC 7402R2. ADSL2+-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung

BiPAC 7402R2. ADSL2+-VPN-Firewall-Router. Kurz-Bedienungsanleitung BiPAC 7402R2 ADSL2+-VPN-Firewall-Router Kurz-Bedienungsanleitung Billion BiPAC 7402R2 ADSL2+-VPN-Firewall-Router Detaillierte Anweisungen für die Konfiguration und Verwendung des ADSL2+-VPN-Firewall-Router

Mehr

DFL-700 Network Security Firewall

DFL-700 Network Security Firewall Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 6). DFL-700 Network Security Firewall Vor dem Start 1. Damit Sie mit der Network

Mehr

Applikationsbeispiel für VPN Verbindung mit dem ZR150G und Net-Net Router

Applikationsbeispiel für VPN Verbindung mit dem ZR150G und Net-Net Router Applikationsbeispiel für VPN Verbindung mit dem ZR150G und Net-Net Router Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Aufbau...4 Einstellungen Vigor Router...5 Einstellung ADSL-Modem Netopia...6 PC

Mehr

Schnellinstallationshandbuch

Schnellinstallationshandbuch Schnellinstallationshandbuch DN-7059 LAN DRAHTLOS-BREITBANDROUTER Paket-Inhalt... Seite 1 Netzwerk-Verbindungsaufbau... Seite 2 Netzwerk-Einstellung... Seite 3 Paket-Inhalt Bevor Sie anfangen, diesen Router

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen Antennen

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) Modell:FI8916W Farbe: schwarz Modell:FI8916W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Zyxel P2302rl guide. Gebrauchsanleitung für die schnelle Konfiguration des Internetzugangs und des VTX-VoIP-Kontos

Zyxel P2302rl guide. Gebrauchsanleitung für die schnelle Konfiguration des Internetzugangs und des VTX-VoIP-Kontos 0800 200 211 MEHR INFOS (GRATISNUMMER) Zyxel P2302rl guide Gebrauchsanleitung für die schnelle Konfiguration des Internetzugangs und des VTX-VoIP-Kontos Anschluss des Gerätes Anschlüsse auf der Rückseite

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Konfiguration für die Nutzung mit dem Kabel-Gateway Cisco EPC3208G! Sie möchten einen anderen WLAN-Router mit dem Cisco EPC3208G verbinden? Der jeweilige Router

Mehr

Kurzanleitung für den 4-port Wireless Internet Broadband Router A. Hardware Installation 1. Verbindung mit dem LAN: 2. Verbindung mit dem WAN:

Kurzanleitung für den 4-port Wireless Internet Broadband Router A. Hardware Installation 1. Verbindung mit dem LAN: 2. Verbindung mit dem WAN: Wichtige Informationen für Nutzer von Zeit- oder Volumenabhängigen xdsl-verbindungen ohne flat rate ** Sehr geehrter Kunde, mit diesem Wireless Internet Breitband Router haben Sie ein hochwertiges Gerät

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Begriffe Folgende Begriffe werden in dem Dokument genutzt: Access Point: Zugangspunkt, an dem sich WLAN-Clients anmelden. Es kann sich dabei um einen

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Ein Unternehmen der EnBW Installationsanleitung ComHome more tv» FRITZ!Box 7490» DSL über TAE» LWL über Konverter» IPTV Set-Top-Box NetCom BW GmbH Unterer Brühl 2. 73479 Ellwangen kundenmanagement@netcom-bw.de.

Mehr

Deckblatt. VPN-Tunnel über Internet. SCALANCE S61x und SOFTNET Security Client Edition 2008. FAQ August 2010. Service & Support. Answers for industry.

Deckblatt. VPN-Tunnel über Internet. SCALANCE S61x und SOFTNET Security Client Edition 2008. FAQ August 2010. Service & Support. Answers for industry. Deckblatt SCALANCE S61x und SOFTNET Security Client Edition 2008 FAQ August 2010 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag stammt aus dem Service&Support Portal der Siemens AG,

Mehr

Konfiguration eines Cisco Router 761 für ISDN

Konfiguration eines Cisco Router 761 für ISDN Diese Anleitung habe ich für einen Freund geschrieben, der einen Cisco 761 in seinem Büro einsetzt um die einzelnen Arbeitsplätze den Zugang zum Internet mit nur einem ISDN Anschluß zu T-Online zu ermöglichen.

Mehr

Anleitung Anschluss und Konfiguration des Technicolor TC7200.20 Kabelmodems mit WLAN

Anleitung Anschluss und Konfiguration des Technicolor TC7200.20 Kabelmodems mit WLAN Anleitung Anschluss und Konfiguration des Technicolor TC7200.20 Kabelmodems mit WLAN Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Lieferumfang... 3 1.2 Anschlusserläuterung... 3 2 Allgemeine Hinweise... 4

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

DI-614+ 2.4GHz Wireless Router

DI-614+ 2.4GHz Wireless Router Zur Einrichtung des Produkts eignet sich ein aktueller Web-Browser, z.b. Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator 6.2.3. DI-614+ 2.4GHz Wireless Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router erworben

Mehr

(W)LAN Tutorial. Einstellen der Karte: IP-Adresse, bei der WLAN-Karte zusätzlich auch SSID und Netzwerktopologie

(W)LAN Tutorial. Einstellen der Karte: IP-Adresse, bei der WLAN-Karte zusätzlich auch SSID und Netzwerktopologie (W)LAN Tutorial Diese Anleitung erklärt Schritt für Schritt wie eine Verbindung zwischen ProfiLux mit LAN-Karte (PLM-LAN) oder WLAN-Karte (PLM-WLAN) und PC hergestellt wird. Zur Umsetzung der nachfolgend

Mehr

300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER

300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER 300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER Kurzanleitung zur Installation DN-7059-2 Inhalt Packungsinhalt... Seite 1 Netzwerkverbindungen aufbauen... Seite 2 Netzwerk einrichten... Seite 3 Packungsinhalt Bevor

Mehr

Bedienungsanleitung Wireless-N Mini-Router

Bedienungsanleitung Wireless-N Mini-Router Bedienungsanleitung Wireless-N AP/Repeater Mini-Router 1 Inhalt Seite 1. Der Mini-Router 02 2. Verbinden mit dem Wireless-N Router 02 1) Zugriff über W-LAN 03 2) Zugriff über Kabel 04 3. Konfiguration

Mehr

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware Haben Sie von Ihrem Kabelprovider ein Modem-Router-Kombigerät erhalten und möchten

Mehr

Konfiguration eines WLAN-Routers

Konfiguration eines WLAN-Routers Konfiguration eines WLAN-Routers Die vorliegende Dokumentation gilt für WLAN-Router ohne eingebautes DSL-Modem. Für die Konfiguration einer Fritz!Box nutzen Sie bitte die Dokumentation unter http://www.emotec-service.de/networks/downloads_networks.html

Mehr

WhiteRapid N+ PoE ACCESS POINT. Kurzinstallationsanleitung (DN-7058)

WhiteRapid N+ PoE ACCESS POINT. Kurzinstallationsanleitung (DN-7058) WhiteRapid N+ PoE ACCESS POINT Kurzinstallationsanleitung (DN-7058) Packungsinhalt...Seite 1 Netzwerkverbindungen herstellen... Seite 2 Einrichtung des Netzwerks...Seite 3 Packungsinhalt Vor der Inbetriebnahme

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr

1. Konfigurieren Internet-Zugang

1. Konfigurieren Internet-Zugang 1. Konfigurieren Internet-Zugang - Verbinden Sie den Netzwerk-Anschluss Ihres Rechner mit einem LAN-Port auf der Rückseite Ihrer Fritz!Box, jedoch nicht mit dem LAN1-Port - dieser wird anschließend für

Mehr

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

Mehr

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler. Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 7). DI-524 AirPlus G 802.11g/2.4GHz Wireless Router Vor dem Start 1. Wenn

Mehr

DVG-2001S. Kurzinstallationsanleitung

DVG-2001S. Kurzinstallationsanleitung DVG-2001S Kurzinstallationsanleitung Voraussetzung ist: - eine DSL-Flatrate bei einem Internet-Provider - bei PPTP Zugangsart ein Router - bei PPPoE ein DSL-Modem für die Nutzung des DVG-2001S Punkt 1

Mehr

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden Beginn der Installation: Anschluß des Routers an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk (Beispiel anhand eines DI-614+, DI-624, DI-624+) WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden

Mehr

Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2)

Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2) Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Lieferumfang... 2 1.2 Anschlusserläuterung... 2 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 WLAN Konfiguration...

Mehr

GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE

GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE Handbuch BEDNIENUNGSANLEITUNG GARANTIEERKLÄRUNG / SERVICE KUNDENSERVICE Vielen Dank, dass Sie sich für den Erwerb des entschieden haben. Die Garantie beträgt 24 Monate ab Verkaufsdatum an den Endverbraucher.

Mehr

VigorPhone 350 Schnellstart-Anleitung

VigorPhone 350 Schnellstart-Anleitung VigorPhone 350 Schnellstart-Anleitung Copyright 2009 DrayTek Corporation 1 European Community Declarations Hersteller: DrayTek Corp. Adresse: No. 26, Fu Shing Road, HuKou Township, HsinChu Industrial Park,

Mehr

Anleitung Quickline Modem Technicolor TC7230

Anleitung Quickline Modem Technicolor TC7230 Anleitung Quickline Modem Technicolor TC7230 1. Installation Modem Wichtige Hinweise zum Start Zu Ihrer Sicherheit: Das Kabelmodem darf nur an der vereinbarten Installationsadresse genutzt werden, da andernfalls

Mehr

I-Fly Wireless Broadband Router

I-Fly Wireless Broadband Router with 4 Fast Ethernet ports + 1 Wan port Kurze Anleitung A02-WR-54G/G4 (November 2003)V1.00 Dieses Handbuch ist als eine Schnellenleitung gedacht worden, deshalb nehmen Sie auf das weite Handbuch, das in

Mehr

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet.

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. Schnellinstallations Anleitung: Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. 1) Verkabeln Sie Ihr Netzwerk. Schließen Sie den Router ans Stromnetz,

Mehr

DI-804 Kurzanleitung für die Installation

DI-804 Kurzanleitung für die Installation DI-804 Kurzanleitung für die Installation Diese Installationsanleitung enthält die nötigen Anweisungen für den Aufbau einer Internetverbindung unter Verwendung des DI-804 zusammen mit einem Kabel- oder

Mehr

Installationsanleitung Router

Installationsanleitung Router Installationsanleitung Router AOL Deutschland GmbH + Co. KG Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 AOL Namen einrichten 2 Tarif wechseln 3 Geräte anschliessen 5 Einbau Netzkarten (falls noch nicht vorhanden) 5

Mehr

Router-150 WiFi-N Router-300 WiFi-N

Router-150 WiFi-N Router-300 WiFi-N Router-150 WiFi-N Router-300 WiFi-N BEDIENUNGSANLEITUNG Einführung Router WiFi-N ist ein kombiniertes verdrahtetes/drahtloses Netzwerkverbindungsgerät, das speziell für die Netzwerkanforderungen kleiner

Mehr

Horstbox Professional (DVA-G3342SB)

Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Anleitung zur Einrichtung eines VoIP Kontos mit einem DPH-120S Telefon im Expertenmodus: Vorraussetzung ist, dass die Horstbox bereits mit den DSL Zugangsdaten online

Mehr

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Ethernet nach RS-232/485 Gateways, 1 bis 8 serielle Ports I-7188E1(D) I-7188E2(D) I-7188E3(D) I-7188E3-232(D) I-7188E4(D), I-7188E5(D) I-7188E5-485(D) 7188E8(D) I-7188E

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS. Inhalt:

INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS. Inhalt: INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS Inhalt: Seite 2-6 : Hardwareinstallation Seite 7-10: Installation unter Windows XP Seite 11-13: Installation unter Windows 98 Seite 1 von 13 Stand Juni 2003 Hardware-Installation

Mehr

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen ewon - Technical Note Nr. 005 Version 1.3 Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen 08.08.2006/SI Übersicht: 1. Thema 2. Benötigte Komponenten

Mehr

PBX SBOX ERSTE SCHRITTE STATIONÄRE TELEFONANLAGE

PBX SBOX ERSTE SCHRITTE STATIONÄRE TELEFONANLAGE PBX SBOX ERSTE SCHRITTE STATIONÄRE TELEFONANLAGE Telematica Hosting Provider KG Stand: Dezember 2013 Lieber Telematica Kunde, liebe Telematica Kundin, vielen Dank dass Sie sich für eine Telematica SBOX

Mehr

Bedienungsanleitung. CSL Wireless-N WiFi Repeater

Bedienungsanleitung. CSL Wireless-N WiFi Repeater Bedienungsanleitung Stand: 11.03.2013 Inhaltsverzeichnis 1 Verpackungsinhalt 2 Eigenschaften 3 Technische Daten 4 Sicherheitshinweise 5 Inbetriebnahme 5.1 Konfiguration 5.1.1 Konfiguration über Wireless-LAN

Mehr

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP 2.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration als Access Point beschrieben. Zur Verschlüsselung wird WPA-TKIP verwendet. Im LAN besitzen

Mehr

1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK

1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK 1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK Copyright 26. August 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH bintec Workshop Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

Konfiguration des Wireless Breitband Routers.

Konfiguration des Wireless Breitband Routers. Konfiguration des Wireless Breitband Routers. 1.1 Starten und Anmelden Aktivieren Sie Ihren Browser und deaktivieren Sie den Proxy oder geben Sie die IP-Adresse dieses Produkts bei den Ausnahmen ein. Geben

Mehr

INBETRIEBNAHME DER KUNDENENDGERÄTE

INBETRIEBNAHME DER KUNDENENDGERÄTE INBETRIEBNAHME DER KUNDENENDGERÄTE Anbei finden Sie Anschlussbeispiele der üblichen Anschlussvarianten. Bei weiteren Fragen erreichen Sie unseren Kundenservice unter 04541 807 807. Gerne können Sie sich

Mehr

VPN mit INSYS-Routern IPsec-Teilnehmer mit Authentifizierung durch Passphrase für Scalance konfigurieren. Konfigurations-Handbuch

VPN mit INSYS-Routern IPsec-Teilnehmer mit Authentifizierung durch Passphrase für Scalance konfigurieren. Konfigurations-Handbuch VPN mit INSYS-Routern IPsec-Teilnehmer mit Authentifizierung durch Passphrase für Scalance konfigurieren Konfigurations-Handbuch Pos: 1 /Datenkommunikation/Configuration Guide/=== ORGA - Module ===/1 Einführung:

Mehr

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200 Kabelrouter anschliessen Schliessen Sie den Kabelrouter wie oben abgebildet an. Das Gerät benötigt nun 30-60 Minuten bis es online ist und das erste Update installiert. Nach dem Update startet das Modem

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG INSTALLATION SIEMENS GIGASET

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG INSTALLATION SIEMENS GIGASET 1. Bedienungsoberfläche starten Wir empfehlen Ihnen für die Installation einen WEB- Browser, zum Beispiel Firefox 2.0 oder Internet Explorer 6.1 oder höher. Geben Sie die Adresse des Routers in die Adresszeile

Mehr

Tornado 830 / 831. ADSL Router - 4 port Ethernet switch - Wireless 802.11G - Access Point - Firewall - USB printer server

Tornado 830 / 831. ADSL Router - 4 port Ethernet switch - Wireless 802.11G - Access Point - Firewall - USB printer server Tornado 830 / 831 ADSL Router - 4 port Ethernet switch - Wireless 802.11G - Access Point - Firewall - USB printer server Tornado 830 Annex A Tornado 831 Annex B 1 1.1 Starten und Anmelden Aktivieren Sie

Mehr

tellows Anrufblocker Betriebsanleitung Hinweis! Lesen Sie diese Betriebsanleitung, bevor Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden.

tellows Anrufblocker Betriebsanleitung Hinweis! Lesen Sie diese Betriebsanleitung, bevor Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden. tellows Anrufblocker Betriebsanleitung Hinweis! Lesen Sie diese Betriebsanleitung, bevor Sie das Gerät zum ersten Mal verwenden. 2 Inhaltsverzeichnis Inhalt 1. Lieferumfang / Teileplan... 3 2. Inbetriebnahme

Mehr

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti WLAN einrichten Manuelles Einrichten und Problembehebung Installer WLAN Installation manuelle et résolution des problèmes Installare WLAN Configurazione manuale e risoluzione dei guasti Setup WLAN Manual

Mehr

1. Netzteil Angeschlossen 2. Schalter auf EIN. 1. Verkabelung überprüfen 2. Leitung prüfen 3. Splitter

1. Netzteil Angeschlossen 2. Schalter auf EIN. 1. Verkabelung überprüfen 2. Leitung prüfen 3. Splitter Geräte Diagnose 1. Netzteil Angeschlossen 2. Schalter auf EIN Leuchtet die PWR LED 1. Verkabelung überprüfen 2. Leitung prüfen 3. Splitter Leuchtet die DSL LED dauerhaft Gerät bei Arcor tauschen lassen

Mehr

DI-804HV 4-Port Breitband Firewall-Router

DI-804HV 4-Port Breitband Firewall-Router Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 6.2.3). DI-804HV 4-Port Breitband Firewall-Router Vor dem Start 1. Um Ihren

Mehr

ALL1682511. 500Mbits Powerline WLAN N Access Point. Kurzanleitung

ALL1682511. 500Mbits Powerline WLAN N Access Point. Kurzanleitung ALL1682511 500Mbits Powerline WLAN N Access Point Kurzanleitung VORWORT Dieses Dokument beschreibt die Installation des ALLNET Powerline Ethernet Adapters ALL168205. Technische Änderungen am Gerät sind

Mehr

Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung

Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung 1. Lieferumfang. 2 2. Anschluss.. 3 3. Anzeigen und Anschlüsse.. 5 4. Fehlerbehebung 8 5. Konfiguration Betriebsysteme... 9 5.1

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 bis 4) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI 8. Technische Daten Stromanschluss:

Mehr

Zyxel P-2702R Handbuch

Zyxel P-2702R Handbuch Zyxel P-2702R Handbuch Quickstart Guide für die Konfiguration der Internetverbindung und des VTX VoIP-Kontos Merkmale des Zyxel P-2702R - VoIP-Gateway - 1x WAN-Port/ 1x LAN-Port 10/100 Mbps - 2 RJ11-Ports

Mehr

Kapitel 1 Verbindung des Routers mit dem Internet

Kapitel 1 Verbindung des Routers mit dem Internet Kapitel 1 Verbindung des Routers mit dem Internet In diesem Kapitel wird beschrieben, wie der Router in Ihrem Local Area Network (LAN) eingerichtet und mit dem Internet verbunden wird. Es wird erläutert,

Mehr

Quick-Installation-Guide CT-ROUTER LTE

Quick-Installation-Guide CT-ROUTER LTE Quick-Installation-Guide CT-ROUTER LTE comtime GmbH Gutenbergring 22 22848 Norderstedt Tel: +49 40 554489-40 Fax: +49 40 554489-45 mail@comtime-com.de 2 Der CT-Router LTE ermöglicht einen einfachen Zugang

Mehr

Technical Note 0603 ewon

Technical Note 0603 ewon Technical Note 0603 ewon ewon an Standard OpenVPN-Server anmelden - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2 Hinweis... 3 1.3 Anschluss PC und ewon... 3 2 Internet-Zugang am ewon

Mehr

EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung

EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung Seite 1 EasyCom C24 ISDN-VOIP Gateway Installations- und technische Anleitung Seite 2 1. Copyright Copyright 2004 Easycom GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf weder reproduziert, weitergegeben,

Mehr

FAQ - Internetverbindung mit Router

FAQ - Internetverbindung mit Router FAQ - Internetverbindung mit Router (sdt.box Modell: CopperJet, SV2042 o. SV2004) Fragen und Antworten / Problemstellungen zur Netzwerkverbindung oder einer Wireless LAN Verbindung unter Verwendung eines

Mehr