Verwenden von Fiery WebTools

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verwenden von Fiery WebTools"

Transkript

1 18 Verwenden von Fiery WebTools Mit Hilfe der Fiery-Dienstprogramme können entfernte Benutzer Server-Funktionen anzeigen. Darüber hinaus können Benutzer von ihrem entfernten Standort aus Aufträge verwalten, falls ihnen der Systemadministrator entsprechende Rechte zugewiesen hat. Dieses Kapitel bildet eine Einführung in die Fiery WebTools und enthält eine Beschreibung der Tools und der Methoden, um auf sie zuzugreifen. Übersicht über Fiery WebTools Die Fiery WebTools befinden sich in der Phaser 790 und können von Client-Arbeitsstationen unter Windows 95/98, Windows 2000, Windows NT 4.0 und Mac OS aus aufgerufen werden, die Internet-Browser mit Java-Unterstützung besitzen. Die Fiery-Software besitzt eine Homepage, über die Sie von Ihrem entfernten Standort aus Server-Funktionen anzeigen und Aufträge verwalten können. Einige der Funktionen, z. B. WebSpooler, erfordern u. U. ein Kennwort, falls der Administrator beim Setup Administrator- und Operator- Kennwörter eingerichtet hat. Die WebTools Status, WebLink und WebDownloader erfordern keine besonderen Zugriffsrechte. Sofern der Administrator beim Setup die Web Services aktiviert und den Benutzern die IP-Adresse des Druckers mitgeteilt hat, können diese WebTools von jedem verwendet werden. Xerox Phaser

2 In der folgenden Tabelle sind die Fiery WebTools zusammengefasst, auf die über die Fiery-Homepage zugegriffen werden kann, und wird auf die jeweilige Support-Dokumentation verwiesen. WebTool Status WebSpooler* WebLink Installer WebDownloader WebSetup* Font Manager Übersicht Zeigt die derzeit verarbeiteten oder gedruckten Aufträge an. Ermöglicht Anzeige, Neuanforderung, Verwaltung, Druckwiederholung und Löschen von Aufträgen, die momentan gespoolt, verarbeitet oder gedruckt werden. Dieses Tool befähigt den Benutzer, das Auftragsprotokoll anzuzeigen, zu drucken und zu löschen. Stellt eine Verknüpfung zu einer anderen Webseite bereit, falls Sie eine funktionierende Internet-Verbindung besitzen. Die vorgegebene WebLink-Zieladresse lautet Dieses Ziel kann vom Administrator geändert werden. Ermöglicht es, die Installationsprogramme der Druckerdateien direkt vom Server herunterzuladen. Ermöglicht das Herunterladen von PostScript-, PCL-, EPSund PDF-Dateien auf den Drucker. Ermöglicht dem Administrator, die Fiery-Konfiguration (Setup) von einem entfernten Standort aus zu ändern. Ermöglicht das Herunterladen von Schriftarten auf den Drucker. *Spezielle Vorgehensweisen bei den Dienstprogrammen Fiery Link, WebSpooler und WebSetup werden in separaten Kapiteln behandelt. Weitere Informationen finden Sie in den Kapiteln Verwenden von Fiery Link, Verwenden von Fiery WebSpooler und Durchführen des Setup über WebSetup. Die folgenden Abschnitte dieses Kapitels enthalten weitere Informationen und Anleitungen zu den übrigen WebTools Xerox Phaser 790

3 Öffnen der Fiery WebTools Starten Sie Ihren Internet-Browser. 1. Geben Sie die IP-Adresse oder den DNS-Namen der Phaser 790 in die URL-Zeile des Browsers ein. 2. Wenn ein Anmeldungsdialogfeld angezeigt wird, wählen Sie Guest und OK. Das Anmeldungsdialogfeld wird nur angezeigt, wenn der Administrator ein Kennwort festgelegt hat. Der Zugriff als Gast genügt, um die WebTools Status, WebLink und WebDownloader so verwenden zu können, wie es in diesem Abschnitt beschrieben wird. Die Homepage von Fiery WebTools erscheint, in der die einzelnen Fiery WebTools auf der linken Seite aufgelistet sind. 3. Um eins der Fiery WebTools zu starten, wählen Sie den Namen des Tools, auf das Sie zugreifen möchten. Richten Sie den Mauszeiger auf die Schaltflächen, damit Informationen über die jeweilige Option angezeigt werden. Xerox Phaser

4 Verwenden von Status WebTool Status WebTool zeigt die Aufträge an, die zur Zeit verarbeitet und gedruckt werden. 1. Wählen Sie die Schaltfläche Status. Der aktuelle RIP-Status und der Druckerstatus werden angezeigt. 2. Um für die Anzeige von Status ein neues Browser-Fenster zu öffnen, wählen Sie Float. Anschließend können Sie andere Browser-Fenster schließen und das Status-Fenster geöffnet lassen, damit weiterhin geprüft wird, welche Aufträge derzeit dem RIP-Verfahren unterzogen und gedruckt werden. Solange das Status-Fenster geöffnet ist, wird es dynamisch aktualisiert. Um weitere Informationen über den Status von Aufträgen zu erhalten, verwenden Sie Fiery WebSpooler oder Command WorkStation. Sie können auch Fiery Link verwenden, wie dies im Kapitel Verwenden von Fiery Link beschrieben wird. Verwenden von WebLink WebLink verbindet Sie mit einer Hilfeseite oder mehreren Webseiten, falls Sie eine funktionierende Internet-Verbindung haben. Der Administrator Ihres Standorts kann das WebLink-Ziel einstellen. Wählen Sie die Schaltfläche WebLink und zeigen Sie die dadurch verfügbar werdenden Informationen an Xerox Phaser 790

5 Verwenden von Installer WebTool Installer WebTool ermöglicht Ihnen, Druckertreiber direkt vom Drucker auf Ihre Arbeitsstation herunterzuladen. Verwenden Sie dieses Tool nicht bei Windows 2000-Druckertreibern. 1. Starten Sie Ihren Internet- oder Intranet-Browser und geben Sie den DNS-Namen oder die IP-Adresse des Druckers ein. 2. Wählen Sie eine Anmelde-Ebene. Geben Sie nötigenfalls ein Kennwort ein. Wählen Sie OK. Das Anmeldungsdialogfeld wird nur angezeigt, wenn der Administrator ein Kennwort festgelegt hat. Für die Anmeldung als Guest wird kein Kennwort benötigt. Gäste haben vollen Zugriff auf das Installer WebTool. 3. Wählen Sie die Schaltfläche Installer. Xerox Phaser

6 4. Wählen Sie unter dem Namen Ihres Betriebssystems die Option Printer Files. Bei Windows-Arbeitsstationen erscheint ein Dialogfeld, in dem Sie aufgefordert werden, die Datei in einem Verzeichnis Ihrer Wahl zu speichern. Bei Mac OS-Arbeitsstationen wird ein Ordner namens Printer Driver in komprimiertem BinHex-Format auf den Desktop heruntergeladen. Wenn Ihr Internet-Browser mit einem geeigneten Dekomprimierungsprogramm wie beispielsweise StuffIt Expander ausgestattet ist, wird der Ordner automatisch dekodiert und dekomprimiert. 5. Führen Sie einen der folgenden Arbeitsschritte durch: Bei Windows-Arbeitsstationen: Wechseln Sie an die Stelle (Laufwerk und Verzeichnis), an der die Datei Prntdrve.exe gespeichert werden soll, und wählen Sie Save. Bei Mac OS-Arbeitsstationen: Wenn der Druckertreiberordner nicht automatisch dekodiert und dekomprimiert wurde, dann starten Sie ein Dienstprogramm, mit dem Sie dies nachholen können. 6. Bei Windows-Arbeitsstationen doppelklicken Sie auf die Datei Prntdrve.exe oder wechseln Sie an die Stelle (Laufwerk und Verzeichnis), an der Sie den Ordner installieren möchten, und wählen Sie Next. 7. Installieren Sie den Ihrem Betriebssystem entsprechenden Druckertreiber. Informationen dazu finden Sie in dem Kapitel Installieren von Benutzer-Software für Ihr Betriebssystem Xerox Phaser 790

7 Verwenden von WebDownloader WebDownloader ermöglicht Ihnen, PostScript-, EPS (Encapsulated PostScript)-, PCL- und PDF (Portable Document Format)-Dateien an den Drucker zu senden, ohne die Datei zuerst in einer Anwendung zu öffnen. 1. Wählen Sie die Schaltfläche WebDownloader. 2. Wählen Sie die Warteschlange im Dropdown-Menü Print Connection. 3. Sie können Dateien in die direct-, print- oder hold- Warteschlange herunterladen. Dateien, die in die print- Warteschlange gesendet werden, werden in den Druckerspeicher gespoolt. Dateien, die in die hold-warteschlange gesendet werden, bleiben im Speicher, bis sie entweder in die print- Warteschlange verschoben oder gelöscht werden. 4. Wenn Sie einen PDF-Auftrag senden, dann wählen Sie das Kontrolltrollkästchen PDF. Wenn dieses Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, kann das Herunterladen einen PS-Fehler zur Folge haben. 5. Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen. Wenn ein bestimmter Seitenbereich gedruckt werden soll, geben Sie die erste und die letzte Seite des gewünschten Seitenbereichs an. 6. Wählen Sie die Schaltfläche Browse, um die Datei zu suchen, die Sie herunterladen möchten. Wählen Sie die Datei und danach Open. 7. Wählen Sie die Schaltfläche Send File. Xerox Phaser

8 Font Manager Der Font Manager ermöglicht Ihnen, Sonderschriftarten, die nicht Bestandteil der integrierten Druckerschriftarten sind, herunterzuladen, beizubehalten oder wiederherzustellen. 1. Wählen Sie die Schaltfläche Font Manager. 2. Um eine Schriftart herunterzuladen, wählen Sie die Schaltfläche Browse und suchen Sie nach der gewünschten Schriftart. Wählen Sie die Schaltfläche Download Font. 3. Um die heruntergeladene Schriftart beizubehalten, wählen Sie das Kontrollkästchen Validate Only. Wählen Sie die Schaltfläche Browse und suchen Sie nach der gewünschten Font- Sicherungsdatei. Wählen Sie die Schaltfläche Download Font Backup File. 4. Um die Sicherungsschriftart wiederherzustellen, wählen Sie die Schaltfläche Get Font Backup File Xerox Phaser 790

Installieren von Benutzer-Software unter Mac OS

Installieren von Benutzer-Software unter Mac OS 12 Installieren von Benutzer-Software unter Mac OS Die Installation der Software und das Einrichten des Druckvorgangs in einer Mac OS-Umgebung werden gemäß der nachfolgenden Anweisungen durchgeführt. Ihre

Mehr

Drucken unter Windows

Drucken unter Windows 14 Drucken unter Windows Nachfolgende Anweisungen dienen dem Einrichten der Optionen und dem Drucken unter einem der folgenden Betriebssysteme: Windows 95 Windows 98 Windows 2000 Windows NT 4.0 Weitere

Mehr

Fiery EX4112/4127. Drucken unter Mac OS

Fiery EX4112/4127. Drucken unter Mac OS Fiery EX4112/4127 Drucken unter Mac OS 2007 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Fiery Network Controller für WorkCentre 7300 Serie. Drucken unter Mac OS

Fiery Network Controller für WorkCentre 7300 Serie. Drucken unter Mac OS Fiery Network Controller für WorkCentre 7300 Serie Drucken unter Mac OS 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments

Mehr

Fiery Print Controller MX-PEX1. Drucken unter Mac OS

Fiery Print Controller MX-PEX1. Drucken unter Mac OS Fiery Print Controller MX-PEX1 Drucken unter Mac OS 2006 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.6 mit Fiery Extended Applications 4.2 Das Softwarepaket Fiery Extended Applications Package v4.2 enthält Fiery Anwendungsprogramme, mit denen Sie bestimmte

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Verwenden von Fiery WebSpooler

Verwenden von Fiery WebSpooler 20 Verwenden von Fiery WebSpooler Mit Fiery WebSpooler können viele der Funktionen der Command WorkStation durchgeführt werden. WebSpooler ermöglicht die Auftragsverfolgung und -verwaltung von mehreren

Mehr

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse.

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse. Macintosh Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Anforderungen auf Seite 3-34 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-34 Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x auf Seite 3-34 Aktivieren und

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Fiery Color Server für Xerox DocuColor 242/252/260. Drucken unter Mac OS

Fiery Color Server für Xerox DocuColor 242/252/260. Drucken unter Mac OS Fiery Color Server für Xerox DocuColor 242/252/260 Drucken unter Mac OS 2007 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments

Mehr

Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke

Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke Novell NetWare Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke auf Seite 3-42 Schnelles Setup auf Seite 3-42 Advanced Setup auf Seite 3-42 Einrichten des Druckservers in

Mehr

Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server. Drucken unter Mac OS

Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server. Drucken unter Mac OS Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server Drucken unter Mac OS 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt

Mehr

Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press. Drucken unter Mac OS

Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press. Drucken unter Mac OS Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Xerox 700 Digital Color Press Drucken unter Mac OS 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch

Mehr

Fiery EX4112/4127. Drucken unter Windows

Fiery EX4112/4127. Drucken unter Windows Fiery EX4112/4127 Drucken unter Windows 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses

Mehr

Druckermanagement-Software

Druckermanagement-Software Druckermanagement-Software Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Verwenden der Software CentreWare auf Seite 3-10 Verwenden der Druckermanagement-Funktionen auf Seite 3-12 Verwenden der Software CentreWare

Mehr

Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0

Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0 Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software der Version 1.0 für den Fiery E 10 50-45C-KM Color Server. Stellen Sie allen

Mehr

Erstellt von: Xerox Corporation Global Knowledge and Language Services 800 Phillips Road, Bldg. 0845-17S Webster, New York 14580-9791 USA

Erstellt von: Xerox Corporation Global Knowledge and Language Services 800 Phillips Road, Bldg. 0845-17S Webster, New York 14580-9791 USA Xerox Production Print Services und CentreWare Windows-Druckertreiber für den Xerox Nuvera 100/120 digitalen Kopierer/Drucker und das Xerox Nuvera 100/120 digitale Produktionssystem Kurzanleitung 708P87713

Mehr

Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x)

Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) Kurzanleitung Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) 2 Info über Cisco Unity Connection Web Inbox 2 Steuerelemente in Web Inbox

Mehr

Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für DocuColor 8080 Digital Press. Drucken

Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für DocuColor 8080 Digital Press. Drucken Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für DocuColor 8080 Digital Press Drucken 2011 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg DokID: RZ_0302_HR_Sophos_public, Vers. 15, 22.03.2016, RZ/THN Seite 1/6 Sophos Anti-Virus

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2)

Installationsanleitung des Druckertreibers für das Output Management Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2) Installationsanleitung des Druckertreibers für das Projekt unter Mac OS (Ver. 10.5.4 10.8.2) Hochschule Reutlingen Installationsanleitung Mac OS (10.5.4-10.8.2) Seite 1 von 12 Sicherheitseinstellungen

Mehr

Installieren der Fiery-Software für Windows und Macintosh

Installieren der Fiery-Software für Windows und Macintosh 13 Installieren der Fiery-Software für Windows und Macintosh Die Benutzer-Software-CD enthält Programme zur Installation der Fiery Link-Software. Fiery-Software wird von Windows 95/98, Windows 2000, Windows

Mehr

Release-Informationen Fiery E100 60-55C-KM, Version 1.0

Release-Informationen Fiery E100 60-55C-KM, Version 1.0 Release-Informationen Fiery E100 60-55C-KM, Version 1.0 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese Informationen allen Anwendern in Kopie zur Verfügung, bevor Sie die

Mehr

Unterrichtseinheit 10

Unterrichtseinheit 10 Unterrichtseinheit 10 Begriffe zum Drucken unter Windows 2000 Druckgerät Das Hardwaregerät, an dem die gedruckten Dokumente entnommen werden können. Windows 2000 unterstützt folgende Druckgeräte: Lokale

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

Drucken an PR Infobroschüre für Lernende

Drucken an PR Infobroschüre für Lernende Drucken an PR Infobroschüre für Lernende 30.1.2015 / ko / Ha Drucken an der BBZ PR für Lernende Mit den neuen Graphax MFP gibt es für Lernende grundsätzlich drei Möglichkeiten, um Dokumente auszudrucken:

Mehr

HQM Downloader Wegweiser V2.0

HQM Downloader Wegweiser V2.0 HQM Downloader Wegweiser V2.0 KRIPTON HQM Store Inhalt I. Was ist der HQM Downloader? 3 II. Grundlagen 3 1. Erstmalige Verwendung des HQM Downloaders 3 1) Installation 3 (1) Auf Ihrem Computer ist Adobe

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Prodanet ProductManager WinEdition

Prodanet ProductManager WinEdition UPDATE Beschreibung Prodanet ProductManager WinEdition Prodanet GmbH Hauptstrasse 39-41 D-63486 Bruchköbel Tel: +49 (0) 6181 / 9793-0 Fax: +49 (0) 6181 / 9793-33 email: info@prodanet.com Wichtiger Hinweis

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk -

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Lesen Sie diese Installationsanleitung aufmerksam und vollständig durch, um Fehler bei der Installation zu vermeiden. Beachten Sie die Systemanforderungen,

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3 Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Einstellen der Druckoptionen

Einstellen der Druckoptionen Einstellen der Druckoptionen Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Festlegen der Druckoptionen auf Seite 2-19 Festlegen der Eigenschaften eines Druckauftrags (Mac) auf Seite 2-23 Auswählen der Druckqualitätsmodi

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Unterrichtseinheit 7

Unterrichtseinheit 7 Unterrichtseinheit 7 Freigegebene Ordner: Durch freigegebene Ordnern können Benutzer Zugriff auf Dateien und Ordner innerhalb eines Netzwerkes (auch bei verstreut gespeicherten Daten, mit Hilfe des Distributed

Mehr

Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung

Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung Novell Filr 2.0 Web-Kurzanleitung Februar 2016 Kurzanleitung Dieses Dokument macht Sie mit Novell Filr vertraut und enthält Informationen zu den wichtigsten Konzepten und Aufgaben. Funktionen von Filr

Mehr

Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden.

Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden. 7-Zip 1. Installationsprogramm starten Das Installationsprogramm kann von http://download.2ingis-implantatplanung.de heruntergeladen werden. Die Installationsdatei (7z465.exe) kann in einem beliebigen

Mehr

Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5. KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1

Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5. KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1 1 Installationsanleitung für die netzbasierte Variante Bis Version 3.5 Copyright KnoWau Software 2013 KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise Seite 1 2 Seite absichtlich leer KnoWau, Allgemeine Bedienhinweise

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

Release-Informationen Xerox EX 570 Print Server, Powered by Fiery / Xerox EXi 570 Print Server, Powered by Fiery, Version 1.0

Release-Informationen Xerox EX 570 Print Server, Powered by Fiery / Xerox EXi 570 Print Server, Powered by Fiery, Version 1.0 Release-Informationen Xerox EX 570 Print Server, Powered by Fiery / Xerox EXi 570 Print Server, Powered by Fiery, Version 1.0 Dieses Dokument enthält wichtige Hinweise zu diesem Release. Stellen Sie diese

Mehr

Release-Informationen Fiery X3eTY 50C-KM, Version 2.0

Release-Informationen Fiery X3eTY 50C-KM, Version 2.0 Release-Informationen Fiery X3eTY 50C-KM, Version 2.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software Version 2.0 des Fiery X3eTY 50C-KM. Sie ergänzen die Angaben in den Release-Informationen zur

Mehr

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden.

Windows / Mac User können sich unter folgenden Links die neueste Version des Citrix Receiver downloaden. Zugriff auf Citrix 1 EINRICHTUNG WICHTIG: 1. Sollten Sie als Betriebssystem bereits Windows 8 nutzen, müssen Sie.Net Framework 3.5 installiert haben. 2. Ihre Einstellungen in den Programmen werden jedes

Mehr

PHSt VPN Verbindung für Studierende der Berufspädagogik

PHSt VPN Verbindung für Studierende der Berufspädagogik PHSt VPN Verbindung für Studierende der Berufspädagogik Inhalt: 1 Was ist VPN?... 1 2 Voraussetzungen für den Zugriff von zu Hause... 1 3 Windows 7... 2 3.1 Einrichtung Windows 7, Windows VISTA oder Windows

Mehr

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Sabre Red Workspace Basisinstallation inkl. Merlin Kurzreferenz ERSTE SCHRITTE Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Dateien

Mehr

PHSt VPN Verbindung für ZIDA Mitarbeiter/innen

PHSt VPN Verbindung für ZIDA Mitarbeiter/innen PHSt VPN Verbindung für ZIDA Mitarbeiter/innen Inhalt: 1 Was ist VPN?... 1 2 Voraussetzungen für den Zugriff von zu Hause... 1 3 Windows 7... 2 3.1 Einrichtung Windows 7 und Windows VISTA... 2 3.2 Herstellung

Mehr

Tactical Sailing - Ein Spiel gegen den Wind. Einrichtung des Programms zur Offline-Nutzung.

Tactical Sailing - Ein Spiel gegen den Wind. Einrichtung des Programms zur Offline-Nutzung. Tactical Sailing - Ein Spiel gegen den Wind. Einrichtung des Programms zur Offline-Nutzung. A) Hinweise B) Standard Setup (automatisch, empfohlen) 1. CD -Version 2. Download-Version C) Benutzerdefinierter

Mehr

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 CFX Software GmbH Karl-Marx-Allee 90 A 10243 Tel.: 030 293811-30 Fax: 030 293811-50 Email: info@cfx-berlin.de Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 1 Vorbereitung der Installation

Mehr

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 Bevor Sie IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager installieren und mit dem Tool arbeiten können,

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Autorinnen: J. Reinhardt, S. Haug Portalbereich: Medientechnik Stand: 31.10.2003 ...

Autorinnen: J. Reinhardt, S. Haug Portalbereich: Medientechnik Stand: 31.10.2003 ... Download und Autorinnen: J. Reinhardt, S. Haug Portalbereich: Medientechnik Stand: 31.10.2003 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...1 2 Voraussetzung: Verbindung zum Internet...2 3 Sicherheitshinweis...2 4

Mehr

Features. Zugriffsmöglichkeiten

Features. Zugriffsmöglichkeiten widataspace Kurzanleitung Firmensitz: Ruckergasse 30-32, 1120 Wien Tel. +43 (1) 8120544-0 Fax DW -900 www.widder.at Service Center HTC: Gutheil-Schoder-Gasse 8-12, 1102 Wien support@widder.at Tel. +43

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des kostenlos unter verschiedenen Betriebssystemplattformen (Windows, Apple

Mehr

E-Invoice. Express Invoicing. TNT Swiss Post AG. Benutzerhinweise

E-Invoice. Express Invoicing. TNT Swiss Post AG. Benutzerhinweise E-Invoice Express Invoicing TNT Swiss Post AG Benutzerhinweise Inhaltsverzeichnis 1.0 Überblick 2 2.0 Benachrichtigung per E-Mail 2 3.0 Anmeldemaske 3 4.0 Rechnungsmaske 3 5.0 Suchen und Sortieren von

Mehr

Software-Updates Benutzerhandbuch

Software-Updates Benutzerhandbuch Software-Updates Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Hewlett-Packard ( HP ) haftet ausgenommen

Mehr

WICHTIG: Verwenden Sie für die Installation ausschließlich den Browser Firefox (http://www.mozillaeurope.org/de/products/firefox/)

WICHTIG: Verwenden Sie für die Installation ausschließlich den Browser Firefox (http://www.mozillaeurope.org/de/products/firefox/) Installationshilfe SqueezeCenter auf DiskStation Dies ist eine zusätzliche Hilfestellung, damit Sie SSOSD erfolgreich auf Ihrer DiskStation installieren können. Bitte lesen Sie unbedingt auch die Dokumentation

Mehr

Release-Informationen Fiery EXP50 Color Server Version 1.0

Release-Informationen Fiery EXP50 Color Server Version 1.0 Release-Informationen Fiery EXP50 Color Server Version 1.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software Version 1.0 für den Fiery EXP50 Color Server. Stellen Sie allen Anwendern diese Release-Informationen

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit NetDrive Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des Hilfsprogramms NetDrive zum Einbinden von WebDAV Ordnern als Laufwerk

Mehr

Bedienungsanleitung für den VM-1 MP-Dateibetrachter

Bedienungsanleitung für den VM-1 MP-Dateibetrachter Bedienungsanleitung für den VM-1 MP-Dateibetrachter (Für Macintosh-Anwender) Wenn Sie ein Standbild mit einer Kamera aufnehmen, die über die Funktionen M-Serie Plus, Geschw.-Serie oder Multi-Messfeld AF

Mehr

Bomgar B100 -Gerätehandbuch Index

Bomgar B100 -Gerätehandbuch Index Bomgar B100 -Gerätehandbuch Index Konfiguration der Bomgar Box 2 Grundlagen 2 Speicher 3 Mein Konto 3 IP-Konfiguration 4 Statische Routen 5 Geräteverwaltung 5 SSL-Konfiguration 6 E-Mail-Konfiguration 7

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

QL-500 QL-560 QL-570 QL-650TD QL-1050

QL-500 QL-560 QL-570 QL-650TD QL-1050 QL-500 QL-560 QL-570 QL-650TD QL-1050 Software- Installationsanleitung LB9153001A Einführung P-touch Editor Druckertreiber P-touch Address Book (nur Windows ) Macht es für jedermann möglich, eine Vielzahl

Mehr

Installationsanweisung Live Update RadarOpus 1.40 bzw. 1.41 für MAC. WICHTIGER HINWEIS! Sie benötigen für das Update ca. 30 60 Minuten.

Installationsanweisung Live Update RadarOpus 1.40 bzw. 1.41 für MAC. WICHTIGER HINWEIS! Sie benötigen für das Update ca. 30 60 Minuten. WICHTIGER HINWEIS! Sie benötigen für das Update ca. 30 60 Minuten. Die Installation des Live Updates nimmt abhängig von der verfügbaren Internetgeschwindigkeit und Leistung Ihres Computers etwas Zeit in

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC

Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC Voraussetzung für eine erfolgreiche Installation 1. Sie müssen sich an Ihrem PC mit einem Benutzer anmelden, der administrative Rechte hat. 2. Die aktuellen Windows

Mehr

WIBU CodeMeter Licensing Key mit Ashlar-Vellum Software verwenden

WIBU CodeMeter Licensing Key mit Ashlar-Vellum Software verwenden WIBU CodeMeter Licensing Key mit Ashlar-Vellum Software verwenden Deutsche Anleitung für Windows Anwender Copyright 2014 Ashlar Incorporated www.ashlar-vellum.com Arnold CAD GmbH www.arnold-cad.com Alle

Mehr

Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server. Dienstprogramme

Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server. Dienstprogramme Xerox 700 Digital Color Press mit Integrated Fiery Color Server Dienstprogramme 2008 Electronics for Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Hinweise: - Dies ist eine schrittweise Anleitung um auf den Server der Ag-Kim zuzugreifen. Hierbei können Dateien ähnlich wie bei Dropbox hoch-

Mehr

Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box

Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box Inhalt 1 Installation Tachostore...2 2 Beseitigung der Installationsprobleme...2 3 Registrierung bei Micropross...3 4 D-Box USB Treiber Installation...3

Mehr

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0)

Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Kapitel 7 TCP/IP-Konfiguration zum Drucken (Windows NT 4.0) Benutzer von Windows NT 4.0 können Ihre Druckaufträge direkt an netzwerkfähige Brother FAX/MFC unter Verwendung des TCP/IP -Protokolls senden.

Mehr

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Diese Anleitung wird Ihnen die nötigen Installationsabläufe erklären. Vorbereitungen am Windows 2000/2003-Server Die Hardwarevoraussetzungen entnehmen

Mehr

NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN

NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN Kurzinstallationsanleitung DN-70230 Systemanforderung Betriebssystem und Software: Windows 2000, XP, 2003, Vista, Mac OS X oder höher, Linux Erforderliche Hardware: 10/100

Mehr

Installation der 4Dv12sql Software für Verbindungen zum T.Base Server

Installation der 4Dv12sql Software für Verbindungen zum T.Base Server Installation der 4Dv12sql Software für Verbindungen zum T.Base Server Die Server-Software für die T.Base Datenbank wird aktualisiert. Damit Sie eine Verbindung zur T.Base Server herstellen können, müssen

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Thunderbird herunterladen, Installieren und einrichten Version 31.3.0 (portable)

Thunderbird herunterladen, Installieren und einrichten Version 31.3.0 (portable) Thunderbird herunterladen, Installieren und einrichten Version 31.3.0 (portable) Thunderbird ist ein quelloffenes E-Mail-Programm (manchmal auch Client genannt), das leicht herunterzuladen und zu installieren

Mehr

Arbeiten im Novell-Cluster auf Windows 7-Arbeitsplatzrechnern im Universitätsnetz: Installation und Konfiguration des Novell Clients

Arbeiten im Novell-Cluster auf Windows 7-Arbeitsplatzrechnern im Universitätsnetz: Installation und Konfiguration des Novell Clients Arbeiten im Novell-Cluster auf Windows 7-Arbeitsplatzrechnern im Universitätsnetz: Installation und Konfiguration des Novell Clients Inhalt Inhalt... 1 Version des Novell Clients... 1 Download... 1 Installation...

Mehr

OPTICAL DISC ARCHIVE FILE MANAGER ODS-FM1

OPTICAL DISC ARCHIVE FILE MANAGER ODS-FM1 OPTICAL DISC ARCHIVE FILE MANAGER ODS-FM1 INSTALLATION GUIDE [German] 1st Edition (Revised 4) Marken Microsoft, Windows und Internet Explorer sind in den Vereinigten Staaten bzw. anderen Ländern eingetragene

Mehr

Schnellinstallation. Grundlegende Installation

Schnellinstallation. Grundlegende Installation Schnellinstallation In dieser Anleitung finden Sie Informationen zur Installation und Grundlagen für das Einrichten des AXIS StorPoint HD-Servers. Detailliertere Anweisungen z. B. für die Konfiguration

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

XEROX SICHERHEITSBULLETIN XRX05-004 Eine Schwachstelle im Xerox MicroServer-Webserver könnte zu einem Denial of Service (DoS) führen.

XEROX SICHERHEITSBULLETIN XRX05-004 Eine Schwachstelle im Xerox MicroServer-Webserver könnte zu einem Denial of Service (DoS) führen. XEROX SICHERHEITSBULLETIN XRX05-004 Eine Schwachstelle im Xerox MicroServer-Webserver könnte zu einem Denial of Service (DoS) führen. Die folgende Softwarelösung und die nachstehend beschriebenen Self-Service-Anweisungen

Mehr

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2

HOSTED SHAREPOINT. Skyfillers Kundenhandbuch. Generell... 2. Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 HOSTED SHAREPOINT Skyfillers Kundenhandbuch INHALT Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 Mac OS X... 5 Benutzer & Berechtigungen...

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Update Version 2.0... 1 1.1 Vor der Installation... 1 1.2 Installation des Updates... 1 2 Installation... 4 2.1 Installation unter

Mehr

Canon uniflow-drucker

Canon uniflow-drucker Canon uniflow-drucker Installation unter MacOS 10.7 und höher zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 22 Inhaltsverzeichnis Installation des iprint-clients:... 3 Installation

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen

Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen Authentifizierung, Autorisierung und sichere Kommunikation Auf der Orientierungsseite finden Sie einen Ausgangspunkt und eine vollständige Übersicht zum Erstellen

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Getting Started Guide Deutsch

Getting Started Guide Deutsch Getting Started Guide Deutsch Inhalt Die PrintShop Mail-Technik... 2 Systemanforderungen für PrintShop Mail... 4 Übersicht über den Inhalt der CD-ROM... 5 Installieren von PrintShop Mail (Windows)... 6

Mehr

Das Registrierungs- und Autorisierungsbüro von Autodesk schickt Ihnen die Lizenzdatei im Textformat per E-Mail.

Das Registrierungs- und Autorisierungsbüro von Autodesk schickt Ihnen die Lizenzdatei im Textformat per E-Mail. So beschaffen Sie den Hostnamen und die Host-ID 1. Rufen Sie im Windows Explorer den Ordner \netsetup\support\adlm auf der AutoCAD 2002-CD-ROM auf, und doppelklicken Sie auf lmtools.exe. 2. Wählen Sie

Mehr