ZurAuslegung und CFD-Simulation von Strömungsmaschinen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZurAuslegung und CFD-Simulation von Strömungsmaschinen"

Transkript

1 NUMET 010 ZurAuslegung und CFD-Simulation von Strömungsmaschinen Dipl.-Ing. Ralph-Peter Müller CFturbo Software & Engineering GmbH

2 Inhalt 1. Einführung 1.1 KlassifizierungStrömungsmaschinen 1. CAE-basierter Entwicklungsprozess. Auslegungsmethodikvon Strömungsmaschinen.1 Auslegungund Entwurf einer einstufigenkreiselpumpe, Online-Demo. Grundgleichungenzur Auslegungvon Strömungsmaschinen.3 Anwendung empirischererkenntnisse beim Laufradentwurf 3. CFD-Simulation 3.1 BeispielTurboverdichter Vernetzungs-und Simulationsmethodik 3. BeispielPumpe VergleichverschiedenerCFD-Solver 3.3 BeispielAxialventilator Rotor-Stator-Interfaces 3.4 Software 3.5 Literatur NUMET 010 Seite

3 1.1 Klassifizierung, Beispiele Kreiselpumpen Propeller Windturbinen Dampf-und Gasturbinen Ventilatoren Wasserturbinen Gebläse Turboverdichter Abgasturbolader NUMET 010 Seite 3

4 1.1 Klassifizierung von Strömungsmaschinen Laufradform * Q n q = n Y * Spezifische Drehzahl n q = n q = n q = Radialrad Halbaxialrad, Diagonalrad Axialrad Dichteänderung im Fluid Inkompressibel Kompressibel Hydraulische Strömungsmaschine Thermische Strömungsmaschine Energieübertragung Mechanische Energie Strömungsenergie Strömungsenergie Mechanische Energie Arbeitsmaschine (Pumpen, Verdichter, Ventilatoren) Kraftmaschine (Turbinen) NUMET 010 Seite 4

5 1. CAE-basierter Entwicklungsprozess Auslegung,Vorentwurf Auslegung,Vorentwurf Auslegung,Vorentwurf Geometriemodell Geometriemodell Geometriemodell Simulation CFD, FEA Simulation CFD, FEA Prototyp Voroptimierung Prototyp Optimierung Modellversuch Optimierung Modellversuch Optimierung Validierung Serienprodukt Serienprodukt Serienprodukt Ohne Simulation Simulation& Protyping Virtual Engineering NUMET 010 Seite 5

6 1. CAE-basierter Entwicklungsprozess ZIELE Schnelleund zuverlässige Vorausberechung der Kennlinien/Kennfelder, der Wirkungsgrade und des Leistungsbedarfder Turbomaschine Berechnungvon Kräften, Momenten und Temperaturen als Grundlageder Dimensionierungund Gestaltung von Bauteilen DetaillierteUntersuchungvon Verlustmechanismen(z.B. Radseitenreibung, Spaltverlustein Dichtungen, Stoßverluste, usw.) Kavitation, bei hydraulischenströmungsmaschinen Simulation transienterund akustischerphänomene NUMET 010 Seite 6

7 1. CAE-basierter Entwicklungsprozess ZIEL - Vorausberechnung Kennlinien/Kennfeldern Wirkungsgraden Leistungsbedarf Automatisierte CAE-Prozesse erlauben schnellenwechsel zwischenauslegung/ Entwurf und Simulationen, ohne Interaktion Voraussetzungen -ParametriesierbaresEntwurfsprogramm -VollautomatischenNetzgenerator -BatchfähigenCFD-Löser, inkl. Postproc. Auslegung,Vorentwurf Geometriemodell CFD-Simulation Optimierung Validierung Serienprodukt NUMET 010 Seite 7

8 .1 Auslegung und Entwurf einer einstufigen Kreiselpumpe Online Auslegungsdaten -Volumenstrom -Förderhöhe 100 m³/h 35 m ( p total = 3.5 bar) -Drehzahl 3500 min -1 -Fluiddichte 1000 kg/m³ NUMET 010 Seite 8

9 . Grundgleichungen zur Auslegung von Strömungsmaschinen..1 Masseerhaltung (Kontinuität) Allgemein: Inkompressibel: Laufrad: m & = ρ A c = const. Q = A c = const. Q = π 4 ( ds dn ) cms = πdb cm.. Impulserhaltung Allgemein : Inkompressibel : Laufrad: (Umfangsrichtung) m & c + F = 0 ( ρc A) + F + F + F + F = 0 p G Impuls Wandreibung Statischer Druck Wanddruck Gravitation F u W = m& c M = m& P = Mω = m& u ( c u) u τ ( c r) u EulerscheHauptgleichung der Turbomaschinen NUMET 010 Seite 9

10 . Grundgleichungen zur Auslegung von Strömungsmaschinen..3 Energieerhaltung Erster Hauptsatz der Thermodynamik: ( mh ) + P + P 0 & Enthalpiestrom t Th Me = mechanisch thermisch mit h p c = U + + ρ t + gz Innere Energie potentiell statisch dynamisch Ohne äußere Energieübertragung; U=const.: ( mh t ) = 0 & p t = p 1 + ρ 1 c 1 + ρ 1 gz 1 = p + ρ c + ρ gz ( + p ) V Totaldruck (Staudruck) Druckverluste Bernoulli-Gleichung für stationäre Strömung NUMET 010 Seite 10

11 Inkompressibel: ρ = const. T= const. m = const. & + ρ = = c c p p m h m P 1 1 t Me & & c c p p p gh h Y 1 1 t t + ρ = ρ = = = Annahmen: P th = 0, z const., + = = 1 1 c c h h m h m P t Me & & 1 1 c c h h h Y t + = =..3 Energieerhaltung. Grundgleichungen zur Auslegung von Strömungsmaschinen NUMET 010 Seite

12 . Grundgleichungen zur Auslegung von Strömungsmaschinen..4 Absolute und relative Strömung Absolutgeschwindigkeit Relativgeschwindigkeit Umfangsgeschwindigkeit w rcr r u r = ω Kinematische Grundgleichung der Turbomaschinen r c r = u r + w Eulergleichung P = Mω = m& Spezifische Arbeit ( c u) Y=P/m= c u *u c u1 *u 1 u NUMET 010 Seite 1

13 . Grundgleichungen zur Auslegung von Strömungsmaschinen..4 Absolute und relative Strömung Spezifische Arbeit Y= c u *u c u1 *u 1 Höhere Arbeitsübertragung im Laufrad z.b. durch: -Drehzahlsteigerung ( u) -Größerer Schaufelaustrittswinkel β s ( c u ) bei ansonsten vergleichbaren Bedingungen. Geschwindigkeitsdreiecke a : Winkel der Absolutströmung b : Winkel der Relativströmung NUMET 010 Seite 13

14 . Grundgleichungen zur Auslegung von Strömungsmaschinen..5 Leistung Förderleistung Kupplungsleistung P = m& Y = ρq gh = Q Q p t P = P ~ + P + P C S M P ~ = m ~ & Y ~ = Mechanische Verluste (Dichtungen, Lager) Radseitenreibung Schaufelleistung (inkl. Strömungsverluste und Leckage) m& Y η η η v h T PQ = η η η Interne Arbeit Interner Massestrom v h T Entwurfswirkungsgrad NUMET 010 Seite 14

15 . Grundgleichungen zur Auslegung von Strömungsmaschinen..6 Wirkungsgrad Gesamtwirkungsgrad η = η P P i ηm = Q = C Förderleistung Kupplungsleistung ( Nutzen) ( Aufwand) η i Innerer WG = η h η T η v η s PM Mechanischer WG ηm = 1 95% K 99.5% P Radseitenreibungs WG Volumetrischer WG Tip clearance WG η η s v C P = 1 P S C (kleine große Maschinen) 65% K 99% Q = 93% 99% Q ~ K P = 1 P 1 k Strömungs WG Y ηh = 60% 95% Y ~ K η T (Maschinengröße ) T C β x ( b + b ) 1 Tip (n q ) NUMET 010 Seite 15

16 .3 Anwendung empirischer Erkenntnisse beim Laufradentwurf Zur Gestaltung der Laufräder und Spiralgehäusewerden eine Reihe von verfügbarenempirischenzusammenhängengenutzt. Diese sind im Regelfall über der spezifischendrehzahl aufgetragen- dimensionslosoder dimensionsbehaftet- z.b. für -VerschiedeneWirkungsgrade -Druckzahl -Breitenzahl, Durchmesserzahl -Minderumlenkung, Minderleistung -Eintritts- und Austrittswinkelder Strömung -Umschlingungswinkelder Schaufeln -Schaufelanzahlen -Schaufeldickenverteilung Nutzung allgemein zugängigerund/oder proprietäter Erkenntnisseim Entwurfsprozess NUMET 010 Seite 16

17 .3 Anwendung empirischer Erkenntnisse beim Laufradentwurf Beispiel: Hydraulischer Wirkungsgrad für Pumpenlaufräder η h = f(n q,q) NUMET 010 Seite 17

18 3. CFD-Simulation, Beispiele 1. Turboverdichter. Pumpe 3. Axialventilator Anhandder Beipiele werden die Integration der Entwürfe in die CAE-Umgebung dargestellt, sowie verschiedeneaspekte zur Vernetzung, CFD-Simulation und Optimierungerläutert NUMET 010 Seite 18

19 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1 -Turboverdichter Auslegungspunkt -Massestrom m= 0.85 kg/s HauptabmessungenLaufrad -Saugmund-Durchmesser DS = 60 mm -Druckverhältnis Π tot =.5 -Laufrad-Durchmesser D =103 mm -Drehzahl n min -1 -Laufrad-Breite b = 5 mm -Luft, Ruhetemperatur T R =0 C NUMET 010 Seite 19

20 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1 -Turboverdichter Ableitung Berechnungsgebiet(Flow Domain) NUMET 010 Seite 0

21 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1-Turboverdichter Vergabe der Vernetzungsparameter Automatisierte Vernetzung Setup imauslegungsprogramm NUMET 010 Seite 1

22 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1-Turboverdichter Gittertyp Hexaeder oder Tetra/Prism? Tetra/Prism (automated) Hexa (manual) Design and meshing for whole compressor/turbine stage takes less than 1 hour Script-based impeller meshing (ICEM Hexa and TurboGrid) in development NUMET 010 Seite

23 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1-Turboverdichter Vorgabe der Randbedingungen Ziel der Berechnungen INLET Total Pressure, Temperature SchnelleKennfeldvorhersage So viele Rechenläufewie nötig, so wenige wie möglich! Nutzung von Ähnlichkeitsbeziehungen Vergleichverschiedener Entwürfe Druckverhältnisse Wirkungsgrade StabilerBetriebsbereich Steady Simulation RSI - Frozen Rotor SST-Turbulence Model OUTLET Static Pressure or Massflow NUMET 010 Seite 3

24 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1-Turboverdichter Planung Simulation EmpirischeKennfeldschätzung Simulation Strategy P stat Outlet = 150kPa Π ts = 1.48 Possible Unstable Region Π ts = 1.48 P tot Inlet = Pa P stat Outlet = 150kPa NUMET 010 Seite 4

25 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1-Turboverdichter SimulierteModelle Drei Laufräder, ein Spiralgehäuse 1. Laufrad ohnetip clearance. Laufradmit 0. mm Tip clearance 3. Laufradmit 0.4 mm Tip clearance Tip Clearance Shroud Span Hub Impeller NUMET 010 Seite 5

26 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1 -Turboverdichter Einfluss der Tip Clearance auf den Tip Vortex im Laufrad 0. mm Tip Clearance 0.4 mm Tip Clearance NUMET 010 Seite 6

27 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1 -Turboverdichter Einfluss der Tip Clearance auf die Machzahlvertreilungim Laufrad Mach Number 90% Span No Tip Clearance 0. mm Tip Clearance 0.4 mm Tip Clearance NUMET 010 Seite 7

28 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1 -Turboverdichter Einfluss der Tip Clearance auf Verdichter-Kennlinie und Wirkungsgrad No Tip Clearance 0. mm Tip Clearance 0.4 mm Tip Clearance Design Point CFturboEstimation NUMET 010 Seite 8

29 3.1 CFD-Simulation, Beispiel 1 -Turboverdichter Vorhersage der Pumpgrenze bei Ventilatoren und Verdichtern mittels CFD?? nredv = 50.9 * 103 min-1 Schwierig mittels quasistationären CFD- Berechnungen: hisv = Transientes Problem -Systemabhänging! Aufwendig mittels transienter Simulation Indizien für instabilen Bereich -Lösungsstabilität und Konvergenzverhalten schlechter als bei hohen Masseströmen -Versperrung des freien Strömungsquerschnitt am Laufradaustritt NUMET 010 Seite 9

30 3. CFD-Simulation, Beispiel - Pumpe Kennlinienberechnungmit verschiedenen CFD-Solvern -Auslegungder Pumpe mit CFturbo, analog Online-Demo -AutomatischeDatenaufbereitungund Vernetzung (t<30 min) -CFD-Simulation mitansys-cfx, CFdesign, PumpLinx -Kennlinienvergleich NUMET 010 Seite 30

31 3. CFD-Simulation, Beispiel - Pumpe Entwurf, CAE-Setup NUMET 010 Seite 31

32 3. CFD-Simulation, Beispiel - Pumpe PumpLinx NUMET 010 Seite 3

33 3. CFD-Simulation, Beispiel - Pumpe CFdesign NUMET 010 Seite 33

34 3. CFD-Simulation, Beispiel - Pumpe ANSYS-CFX NUMET 010 Seite 34

35 3. CFD-Simulation, Beispiel - Pumpe Vergleichder Kennlinen Auslegung CFturbo Abweichungen DH < 8 % Auswahl des CFD-Solvers nach speziellen Anforderungen und Möglichkeiten des Anwenders Empfehlung: Benchmarkdurchführen! NUMET 010 Seite 35

36 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 -Axialventilator VirtuellerPrüfstand Kühlmodul -Grundsatzuntersuchungfür Einbauzustand im Fahrzeug -Berechnungder Lüfter-Kennlinienund derabströmprofile -VergleichverschiedenerMethoden zur Mittelung am Rotor-Stator- Interface NUMET 010 Seite 36

37 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 - Axialventilator Zulaufgebiet Wärmetauscher Lüfterzarge Laufrad Stator Abströmkanalmit Verblockung NUMET 010 Seite 37

38 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 -Axialventilator VirtuellerPrüfstand Kühlmodul - Transiente Strömungssimulation NUMET 010 Seite 38

39 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 -Axialventilator Vergleichverschiedener Rotor-Stator-Interfaces Frozen Rotor 1:1 Übertragung der physikalischen Größen von der einen auf die andere Seite des Interfaces (Momentaufnahme) Mixing Plane (Stage Inteface) Umfangsmittelung - Radiales Impulsund Druckprofil wird um Drehachse rotiert (funktioniert in beide Richtungen) ALTERNATIVEN zur transienten Simulation! (?) NUMET 010 Seite 39

40 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 - Axialventilator Mixing Plane Transient Rotor Stator Frozen Rotor V z NUMET 010 Seite 40

41 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 -Axialventilator Abströmprofil -TransienteStrömungssimulation NUMET 010 Seite 41

42 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 - Axialventilator RSI Differenz Statischer Druck (S3-S6) [Pa] Volumenstrom Q/Qref Lösung für MP und FR ist abhängig von der Lage der Rotor-Stator-Interfaces (RSI)! Berechnung der Arbeitsübertragung im Laufrad wird über Lage des RSI beeinflusst. Transient Mixing Plane (MP) Frozen Rotor (FR) NUMET 010 Seite 4

43 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 - Axialventilator Frozen Rotor Transient Mixing Plane NUMET 010 Seite 43

44 3.3 CFD-Simulation, Beispiel 3 - Axialventilator Transient MP +0 mm/+0 mm MP +50 mm/+50 mm Fazit: Wahl und Lage der RSI immer kritisch hinterfragen, hier + 50 mm Abstand ausreichend NUMET 010 Seite 44

45 3.4 Software* Auslegungs- und Entwurfssoftware -Agile Design System, AxCent -ANSYS Blade Modeler -AxStream -CFturbo -Turbodesign -1 CFD-Simulationssoftware -ANSYS CFX, Fluent -CFdesign -Fine/TURBO -PumpLinx -STAR CCM+ (Firma) (Concepts NREC) (ANSYS) (SoftInWay) (CFturbo) (ADT) - Inverses Entwurfsverfahren (ANSYS) (Blue Ridge Numerics) (NUMECA) (Simerics) (CD Adapco) * ExemplarischeAufstellung, KeinerleiWertung der Programmedurchdie Reihenfolge, Kein Anspruchauf Vollständigkeit NUMET 010 Seite 45

46 3.5 Literatur Turbomaschinen ALLGEMEIN Werner Fister Fluidenergiemaschinen Bd. 1 und Springer-Verlag, 1984 und 1986 Carl Pfleiderer, Hartwig Petermann Strömungsmaschinen Springer-Verlag, 1991 Joachim Raabe Hydraulische Maschinen und Anlagen VDI-Verlag, 1989 Arnold Whitfield, Nicholas C. Baines Design of Radial Turbomachines Longman Scientific & Technical, 1990 TURBOVERDICHTER Ronald H. Aungier Centrifugal Compressors ASME Press, 000 Klaus H. Lüdtke Process Centrifugal Compressors Springer-Verlag, 004 Bruno Eckert, Erwin Schnell Axial-und Radialkompressoren Springer-Verlag, 1980 David Japikse Centrifugal Compressors Design and Performance Concepts ETI, 1996 N. A. Cumpsty Compressor aerodynamics Krieger publishing, 004 Ernst Lindner Turboverdichter, in: Taschenbuch Maschinenbau, Band 5 Verlag Technik Berlin, 1989 TURBINEN Ronald H. Aungier Turbine Aerodynamics ASME Press, 006 Hany Moustapha, Mark Zelesky, Nicholas C. Baines, Davide Japikse Axial and Radial Turbines Concepts NREC, 003 VENTILATOREN Leonhard Bommes, Jürgen Fricke, Reinhard Grundmann Ventilatoren Vulkan-Verlag, 003 Bruno Eck Ventilatoren Springer-Verlag, 1991 Thomas Carolus Ventilatoren Teubner-Verlag, 003 KREISELPUMPEN Johann F. Gülich Kreiselpumpen Springer-Verlag, 1999 Kurt Holzenberger, Klaus Jung Kreiselpumpen Lexikon KSB AG, 1989 John Tuzson Centrifugal pump design John Wiley & Sons, 000 Walter Wagner Kreiselpumpen und Kreiselpumpenanlagen Vogel-Verlag, 1994 Gotthard Will Kreiselpumpen, in: Taschenbuch Maschinenbau, Band 5 Verlag Technik Berlin, NUMET 010 Seite 46

Auslegung, Entwurf, Nachrechnung und Optimierung einer Hochdruck-Turboverdichterstufe

Auslegung, Entwurf, Nachrechnung und Optimierung einer Hochdruck-Turboverdichterstufe Auslegung, Entwurf, Nachrechnung und Optimierung einer Hochdruck-Turboverdichterstufe Alexander Fischer, Marius Korfanty, Ralph-Peter Müller CFturbo Software & Engineering GmbH, München Johannes Strobel

Mehr

Auslegung, Entwurf und Nachrechnung von Hochleistungs-Kreiselpumpen mittels CFturbo und Ansys CFX

Auslegung, Entwurf und Nachrechnung von Hochleistungs-Kreiselpumpen mittels CFturbo und Ansys CFX 8. CFD Seminar Power Generation Auslegung, Entwurf und Nachrechnung von Hochleistungs-Kreiselpumpen mittels CFturbo und Ansys CFX Dr.-Ing. Oliver Velde CFturbo Software & Engineering GmbH Inhalt Intro

Mehr

Optimierung eines Radialventilators mit optislang und ANSYS CFD

Optimierung eines Radialventilators mit optislang und ANSYS CFD Optimierung eines Radialventilators mit optislang und ANSYS CFD Uwe Salecker CFX Berlin Software GmbH Uwe.Salecker@CFX-Berlin.de Simon Joßberger Lehrstuhl für Flugantriebe TU München Auslegung Förderaufgabe

Mehr

Grundlagen der Berechnung von hydraulischen Strömungsmaschinen

Grundlagen der Berechnung von hydraulischen Strömungsmaschinen 11.01.013 Grunlagen er Berechnung von hyraulischen trömungsmaschinen Dr. Gero Kreuzfel CFturbo oftware & Engineering GmbH Dresen, München gero.kreuzfel@cfturbo.e Kurzlehrgang Turbomaschinen, Universität

Mehr

CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin

CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin Anwendungsbeispiele Simulation Strömungsberechnung eines Turboverdichters CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin CFX Berlin Software GmbH Tel.: +49 30 293 811 30 E-Mail: info@cfx-berlin.de

Mehr

Fakultät für Maschinenbau Schwerpunkt 24 Kraft- und Arbeitsmaschinen

Fakultät für Maschinenbau Schwerpunkt 24 Kraft- und Arbeitsmaschinen Arbeitsmaschinen mech. Energie Strömungsenergie Kraftmaschinen Strömungs-/Thermische Energie mech. Energie Erhöhung der Energie des Fluids Energieabnahme des Fluids Umwandlung in mech. Energie Hybride

Mehr

Dipl.-Ing. Robert Basile und Prof. Dr.-Ing. Thomas Carolus Institut für Fluid- und Thermodynamik Universität Siegen D-57068 Siegen

Dipl.-Ing. Robert Basile und Prof. Dr.-Ing. Thomas Carolus Institut für Fluid- und Thermodynamik Universität Siegen D-57068 Siegen Einfluss von Zwischenschaufel auf die aerodynamischen Eigenschaften von Radialventilatoren - Vergleich verschiedener numerischer Stromfeldberechnungsverfahren Dipl.-Ing. Robert Basile und Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Auslegung, Entwurf und Optimierung eines Hochleistungs- Radialventilators zur Anwendung in einer Kehrmaschine

Auslegung, Entwurf und Optimierung eines Hochleistungs- Radialventilators zur Anwendung in einer Kehrmaschine Auslegung, Entwurf und Optimierung eines Hochleistungs- Radialventilators zur Anwendung in einer Kehrmaschine Dimensioning, conceptual design and optimization of a highperformance radial impeller for application

Mehr

Die Hersteller bieten in ihren Programmen entsprechende Radialventilatoren

Die Hersteller bieten in ihren Programmen entsprechende Radialventilatoren Markus Lobmaier Reinhard Willinger Der vorliegende Beitrag beschreibt die Anwendung des kommerziellen Programmpaketes FLUENT 6.1 zur Simulation der Strömung in einem Radialventilator mit hoher spezifischer

Mehr

Simulation einer Außenzahnradpumpe mit TwinMesh und ANSYS CFX

Simulation einer Außenzahnradpumpe mit TwinMesh und ANSYS CFX Simulation einer Außenzahnradpumpe mit TwinMesh und ANSYS CFX Farai Hetze Technische Universität Berlin Dr. Andreas Spille-Kohoff, Dipl.-Ing. Jan Hesse CFX Berlin Software GmbH Inhalt Einführung in die

Mehr

Die Umsetzung der Öko-Design-Richtlinien (ErP) für Pumpen und Ventilatoren. Daniel Gubler, AFC Zürich Oliver Velde, CFturbo Dresden

Die Umsetzung der Öko-Design-Richtlinien (ErP) für Pumpen und Ventilatoren. Daniel Gubler, AFC Zürich Oliver Velde, CFturbo Dresden Die Umsetzung der Öko-Design-Richtlinien (ErP) für Pumpen und Ventilatoren Daniel Gubler, AFC Zürich Oliver Velde, CFturbo Dresden Klimaschutz und Massnahmen... EU-Richtlinie zu Energy-related-Product

Mehr

Schneller Designprozess für Radialverdichterlaufräder durch Beurteilung der Meridianströmung und der Schaufeldruckverteilung während des Entwurfs

Schneller Designprozess für Radialverdichterlaufräder durch Beurteilung der Meridianströmung und der Schaufeldruckverteilung während des Entwurfs Schneller Designprozess für Radialverdichterlaufräder durch Beurteilung der Meridianströmung und der Schaufeldruckverteilung während des Entwurfs O. Velde a,1, G. Kreuzfeld a,2, I. Lehmann, b,3, K. Buchmann

Mehr

4.1 Arbeitsverfahren der Strömungsmaschinen

4.1 Arbeitsverfahren der Strömungsmaschinen 189 Das Kennzeichen jeder Strömungs- oder Turbomaschine ist das umlaufende, mit einem Kranz von gekrümmten Schaufeln besetzte Rad und das stetige Umströmen dieser umlaufenden Schaufeln durch das Arbeitsmedium

Mehr

Wirkungsgradsteigerung. von Kohlekraftwerken. mit Hilfe von CFD-Simulationen. der Luft- und Rauchgaskanäle. in bestehenden Anlagen

Wirkungsgradsteigerung. von Kohlekraftwerken. mit Hilfe von CFD-Simulationen. der Luft- und Rauchgaskanäle. in bestehenden Anlagen Wirkungsgradsteigerung von Kohlekraftwerken mit Hilfe von CFD-Simulationen der Luft- und Rauchgaskanäle in bestehenden Anlagen Dipl. Ing. Daniel Depta Dresden, 13.10.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung

Mehr

Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden

Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden Prof. Dr.-Ing. Marius Geller, M.Eng. Dipl.-Ing. Christoph Schemmann Fachhochschule Dortmund, Dortmund,

Mehr

Untersuchung der DurchstrÄmung eines Radialventilators mit nicht rotationssymmetrischen Laufrad

Untersuchung der DurchstrÄmung eines Radialventilators mit nicht rotationssymmetrischen Laufrad Untersuchung der DurchstrÄmung eines Radialventilators mit nicht rotationssymmetrischen Laufrad Albert Jeckel, Alexander Fischer, Ludwig Berger CFD Schuck Ingenieurgesellschaft mbh, D-89518 Heidenheim

Mehr

3D- Strömungsberechnungen zur aerodynamischen Optimierung von Hochleistungsgebläsen

3D- Strömungsberechnungen zur aerodynamischen Optimierung von Hochleistungsgebläsen optimale Konfigurationen der Gebläse gefunden werden und experimentelle Untersuchungen auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Darüber hinaus erlaubt diese Methode ein umfassenderes Verständnis der Strömungsphänomene

Mehr

Strömungsmaschinen FH D

Strömungsmaschinen FH D FH D Fachhochschule Düsseldorf Strömungsmaschinen Strömungsmaschinen Vorlesungsskript zur zweisemestrigen Lehrveranstaltung für Studierende der Konstruktionstechnik und der Energietechnik und in Auszügen

Mehr

5. Energieumwandlungen als reversible und nichtreversible Prozesse 5.1 Reversibel-isotherme Arbeitsprozesse Energiebilanz für geschlossene Systeme

5. Energieumwandlungen als reversible und nichtreversible Prozesse 5.1 Reversibel-isotherme Arbeitsprozesse Energiebilanz für geschlossene Systeme 5. Energieumwandlungen als reversible und nichtreversible Prozesse 5.1 Reversibel-isotherme Arbeitsprozesse Energiebilanz für geschlossene Systeme Für isotherme reversible Prozesse gilt und daher Dies

Mehr

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG ACUM Zürich 2015 SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG Henrik Nordborg Mit herzlichem Dank an: Alain Schubiger, Marc Pfander, Simon Boller, IET Cornelia Steffen, IPEK

Mehr

CFD-Simulation von Störkörpern

CFD-Simulation von Störkörpern CFD-Simulation von Störkörpern Arbeitsgruppe 7.52 Neue Verfahren der Wärmemengenmessung Fachgebiet Fluidsystemdynamik - Strömungstechnik in Maschinen und Anlagen Vor-Ort-Kalibrierung von Durchflussmessgeräten

Mehr

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Dipl.-Ing. (FH) Peter Thiel Dr.-Ing. Thomas Hildebrandt NUMECA Ingenieurbüro NUMECA, a New Wave in Fluid Dynamics Überblick 1. Motivation: Warum non-deterministische

Mehr

Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation

Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation Dipl. Ing. Dr. Michael Harasek und Christian Jordan Institut für Verfahrens-, Brennstoff-

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN DIPLOMARBEIT. Messtechnische Untersuchungen an radialen Kreiselpumpenlaufrädern mit niedriger spezifischer Drehzahl

TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN DIPLOMARBEIT. Messtechnische Untersuchungen an radialen Kreiselpumpenlaufrädern mit niedriger spezifischer Drehzahl TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN DIPLOMARBEIT Messtechnische Untersuchungen an radialen Kreiselpumpenlaufrädern mit niedriger spezifischer Drehzahl ausgeführt zum Zwecke der Erlangung des akademischen Grades

Mehr

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie Charakteristik einer Kreiselpumpe Kreiselpumpen sind Strömungsmaschinen zur Energieerhöhung in einem rotierenden Laufrad. Man spricht auch vom hydrodynamischen Förderprinzip. Bei diesem Prinzip wird das

Mehr

Diskussion zu den Möglichkeiten hydroakustischer Anwendung aeroakustischer Verfahren

Diskussion zu den Möglichkeiten hydroakustischer Anwendung aeroakustischer Verfahren Diskussion zu den Möglichkeiten hydroakustischer Anwendung aeroakustischer Verfahren Iris Pantle FG Strömungsmaschinen Uni Karlsruhe Hydroakustische Anwendung aeroakustischer Verfahren Agenda : Ziel Methoden

Mehr

Grenzen verschieben. Turbinensimulation für Turbolader der nächsten Generation

Grenzen verschieben. Turbinensimulation für Turbolader der nächsten Generation Grenzen verschieben Turbinensimulation für Turbolader der nächsten Generation KWOK-KAI SO, BENT PHILLIPSEN, MAGNUS FISCHER Die numerische Strömungsmechanik (Computational Fluid Dynamics, CFD) ist ein unverzichtbares

Mehr

Simerics. Unternehmen. Über uns. info@simerics.de. Telefon +49 7472 96946-25. www.simerics.de

Simerics. Unternehmen. Über uns. info@simerics.de. Telefon +49 7472 96946-25. www.simerics.de Simerics Über uns Unternehmen Die Simerics GmbH ist ein Joint Venture der Partnergesellschaften Simerics Inc. (USA) und der CFD Consultants GmbH (Deutschland). Die Gründung erfolgte 2014 mit dem Ziel die

Mehr

Angewandte Strömungssimulation

Angewandte Strömungssimulation Angewandte Strömungssimulation 2. Praktikum Stefan Hickel Geometrie z=0 z=0,1 Ziel: turbulente Zylinderumströmung bei Re=2000 Größenabmessungen des Zylinders mit Integrationsgebiet (Größen a und h gem.

Mehr

Modellentwicklung zur aerodynamischen Simulation der Turbomaschinenkomponenten in Mikrogasturbinen für die energetische Biomassenutzung

Modellentwicklung zur aerodynamischen Simulation der Turbomaschinenkomponenten in Mikrogasturbinen für die energetische Biomassenutzung Die aerothermodynamische Auslegung von Mikrogasturbinen unterscheidet sich wesentlich von der großer Gasturbinen, so dass ein einfaches Skalieren nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen kann. Ziel

Mehr

CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin

CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin Anwendungsbeispiele Simulation Elektromagnetische Simulation eines Elektromotors CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin CFX Berlin Software GmbH Tel.: +49 30 293 811 30 E-Mail: info@cfx-berlin.de

Mehr

Kennfeldverbreiterung eines Radialverdichters für Abgasturbolader durch multidisziplinäre CFD-FEM-Optimierung mit FINE /Turbo

Kennfeldverbreiterung eines Radialverdichters für Abgasturbolader durch multidisziplinäre CFD-FEM-Optimierung mit FINE /Turbo 2011 Kennfeldverbreiterung eines Radialverdichters für Abgasturbolader durch multidisziplinäre CFD-FEM-Optimierung mit FINE /Turbo Th. Hildebrandt, L. Gresser, M. Sievert Inhaltsverzeichnis 01 02 03 04

Mehr

INSTITUTSVORSTELLUNG Institut für Thermodynamik LRT10

INSTITUTSVORSTELLUNG Institut für Thermodynamik LRT10 INSTITUTSVORSTELLUNG Institut für Thermodynamik LRT10 Institutsleitung: Prof. Dr. rer. nat. Michael Pfitzner, Prof. Dr.-Ing. Christian Mundt Oberingenieur: Dr.-Ing. Tobias Sander Ansprechpartner experimentelle

Mehr

CAE in der Cloud. - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015

CAE in der Cloud. - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015 CAE in der Cloud - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015 CAE in der Cloud - Vorteile & Probleme - Wolfgang Gentzsch & Burak Yenier ISC @ CeBIT, 19. März 2015

Mehr

Dynamische Modellierung einer Anlage zur solaren Wasserstoffherstellung

Dynamische Modellierung einer Anlage zur solaren Wasserstoffherstellung www.dlr.de Folie 1 Dynamische Modellierung einer Anlage zur solaren Wasserstoffherstellung www.dlr.de Folie 2 Inhalt ydrosol 3D Modellierung Ergebnisse O Prinzip Geschichte Was? Wie? Warum so? Ist das

Mehr

CFD Simulation. www.dr-breier-consulting.de info@dr-breier-consulting.de

CFD Simulation. www.dr-breier-consulting.de info@dr-breier-consulting.de CFD Simulation www.dr-breier-consulting.de info@dr-breier-consulting.de Beratung Thermisches Management Beurteilung und Erarbeitung von Kühlkonzepten Unterstützung bei der Beurteilung vorhandener Simulationsergebnisse

Mehr

Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen

Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen DIPLOMARBEIT zur Erlangung des akademischen Grades DIPLOMINGENIEUR

Mehr

von Festbettreaktoren für stark exotherme STAR-Konferenz Deutschland 09. und 10.11.2009 Kevin Seidler / Thomas Eppinger Fachgebiet Verfahrenstechnik

von Festbettreaktoren für stark exotherme STAR-Konferenz Deutschland 09. und 10.11.2009 Kevin Seidler / Thomas Eppinger Fachgebiet Verfahrenstechnik Kopplung von DEM und CFD zur Simulation von Festbettreaktoren für stark exotherme Reaktionen Cand.-Ing. Kevin Seidler Dipl.-Ing. Thom mas Eppinger thomas.eppinger@tu-berlin.de 314-8733 Gliederung Motivation

Mehr

Formel X Leistungskurs Physik 2005/2006

Formel X Leistungskurs Physik 2005/2006 System: Wir betrachten ein Fluid (Bild, Gas oder Flüssigkeit), das sich in einem Zylinder befindet, der durch einen Kolben verschlossen ist. In der Thermodynamik bezeichnet man den Gegenstand der Betrachtung

Mehr

Strategische Umsetzung von Verbundforschung in der maritimen Industrie

Strategische Umsetzung von Verbundforschung in der maritimen Industrie Strategische Umsetzung von Verbundforschung in der maritimen Industrie Dr.-Ing. Lars Greitsch Head of Research & Innovation Hydrodynamic Propeller Design greitsch@mmg-propeller.de 19.11.2014 1 Überblick

Mehr

Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern

Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern Dipl.-Ing. Melanie Grote 1, Dr.-Ing. Klaus Lucka 1, Prof. Dr.-Ing. Heinrich Köhne 1, Dipl.-Ing. Günther Eberspach 2, Dr.-rer. nat. Bruno Lindl

Mehr

NUMERISCHE SIMULATION IM ARMATURENBAU

NUMERISCHE SIMULATION IM ARMATURENBAU NUMERISCHE SIMULATION IM ARMATURENBAU www.merkle-partner.de MERKLE & PARTNER Seit mehr als 20 Jahren ein zuverlässiger Partner für ingenieurwissenschaftliche Berechnungen und Simulationen Methodenentwicklung

Mehr

3D STRÖMUNGSVISUALISIERUNG AN EINEM SIROCCO VENTILATOR MIT HILFE VON PARTICLE IMAGE VELOCIMETRY UND NUMERISCHER SIMULATION

3D STRÖMUNGSVISUALISIERUNG AN EINEM SIROCCO VENTILATOR MIT HILFE VON PARTICLE IMAGE VELOCIMETRY UND NUMERISCHER SIMULATION Fachtagung Lasermethoden in der Strömungsmesstechnik 6. 8. September 2011, Ilmenau 3D STRÖMUNGSVISUALISIERUNG AN EINEM SIROCCO VENTILATOR MIT HILFE VON PARTICLE IMAGE VELOCIMETRY UND NUMERISCHER SIMULATION

Mehr

Interesse an numerischer Simulation für Vorgänge in Wärme- bzw. Kältespeichern

Interesse an numerischer Simulation für Vorgänge in Wärme- bzw. Kältespeichern Interesse an numerischer Simulation für Vorgänge in Wärme- bzw. Kältespeichern Thorsten Urbaneck, Bernd Platzer, Rolf Lohse Fakultät für Maschinenbau Professur Technische Thermodynamik 1 Quelle: Solvis

Mehr

Rüdiger Schwarze. CFD-Modellierung. Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen

Rüdiger Schwarze. CFD-Modellierung. Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen CFD-Modellierung Rüdiger Schwarze CFD-Modellierung Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen Rüdiger Schwarze Technische Universität Bergakademie Freiberg Freiberg Deutschland Zusätzliches Material

Mehr

CFD in KMU Swiss VPE Symposium 2012

CFD in KMU Swiss VPE Symposium 2012 Institut für Energietechnik CFD in KMU Swiss VPE Symposium 2012 Rapperswil, 19. April 2012 Strömungen in der Technik CFD wird seit langem von Grosskonzernen genutzt Spezielle Computerumgebungen (Linux)

Mehr

Herzlich willkommen. Entwicklung und Strömungssimulation an einem Sicherheitsteil eines Wasserkraftwerks

Herzlich willkommen. Entwicklung und Strömungssimulation an einem Sicherheitsteil eines Wasserkraftwerks 4. VPE Swiss Symposium für virtuelle Produktenwicklung Herzlich willkommen Entwicklung und Strömungssimulation an einem Sicherheitsteil eines Wasserkraftwerks Referent: MSc. FHO Alexander Gilgen Institutsleiter:

Mehr

PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN. Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten

PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN. Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten Fortschrittliche Hilfsmittel Perfektes Engineering Pöyry Experten finden dank numerischen Methoden

Mehr

Experimentelle und numerische Untersuchung zum Einfluss von Einbaubedingungen auf das Betriebs- und Kavitationsverhalten von Kreiselpumpen

Experimentelle und numerische Untersuchung zum Einfluss von Einbaubedingungen auf das Betriebs- und Kavitationsverhalten von Kreiselpumpen Experimentelle und numerische Untersuchung zum Einfluss von Einbaubedingungen auf das Betriebs- und Kavitationsverhalten von Kreiselpumpen Vom Fachbereich Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt

Mehr

Kennwort. Vorhaben Nr. L235

Kennwort. Vorhaben Nr. L235 Kennwort Vorhaben Nr. L235 Theoretische Untersuchungen und experimentelle Validierung zur Aufwertung von Wirkungsgrad und Druckziffer bei Radialventilatoren Abschlussbericht Kurzfassung: Im Rahmen dieser

Mehr

Aeroakustische Untersuchung des gekapselten Hubschrauber-Heckrotors für den Vorwärtsflugzustand

Aeroakustische Untersuchung des gekapselten Hubschrauber-Heckrotors für den Vorwärtsflugzustand Technische Universität München Aeroakustische Untersuchung des gekapselten Hubschrauber-Heckrotors Simulation und Validierung bei Strömungsschallproblemen in der Luftfahrt, Fahrzeug- und Anlagentechnik

Mehr

CFD in der Verfahrenstechnik. Auslegung von Extraktionskolonnen durch CFD und Populationsbilanzen

CFD in der Verfahrenstechnik. Auslegung von Extraktionskolonnen durch CFD und Populationsbilanzen Gemeinsame Sitzung der Obleute der Arbeitskreise Umwelttechnik, Energietechnik und Verfahrenstechnik der VDI Bezirksvereine CFD in der Verfahrenstechnik Auslegung von Extraktionskolonnen durch CFD und

Mehr

5. Arbeit und Energie

5. Arbeit und Energie Inhalt 5.1 Arbeit 5.2 Konservative Kräfte 5.3 Potentielle Energie 5.4 Kinetische Energie 5.1 Arbeit 5.1 Arbeit Konzept der Arbeit führt zur Energieerhaltung. 5.1 Arbeit Wird Masse m mit einer Kraft F von

Mehr

9.Vorlesung EP WS2009/10

9.Vorlesung EP WS2009/10 9.Vorlesung EP WS2009/10 I. Mechanik 5. Mechanische Eigenschaften von Stoffen a) Deformation von Festkörpern b) Hydrostatik, Aerostatik c) Oberflächenspannung und Kapillarität 6. Hydro- und Aerodynamik

Mehr

Rührwerke im Faul- Stapelraum

Rührwerke im Faul- Stapelraum Rührwerke im Faul- Stapelraum Wie bekannt kam es in der Vergangenheit zu Wellenbrüchen an Vertikalrührwerken. Dies ist nicht nur in der Schweiz, sondern überall wo diese Technik eingebaut wurde. Es ist

Mehr

Herzlich Willkommen. Entwicklungsprozess mit HyperShape/CATIA

Herzlich Willkommen. Entwicklungsprozess mit HyperShape/CATIA Herzlich Willkommen Entwicklungsprozess mit HyperShape/CATIA 6. HyperWorks Anwendertreffen für Hochschulen 07.November 2011, World Conference Center Bonn stefan.binder@hs-bochum.de Hochschule Bochum -

Mehr

Inhalt. CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench

Inhalt. CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Henrik Nordborg CADFEM (Suisse) AG Inhalt CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Prinzip

Mehr

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Dipl.-Ing. (FH) Peter Thiel Dr.-Ing. Thomas Hildebrandt NUMECA Ingenieurbüro ro NUMECA, a New Wave in Fluid Dynamics Überblick 1. Motivation: Warum

Mehr

Strömungsmaschinen. Tätigkeitsbericht 2003 und 2004. Prof. Dr.-Ing. F.-K. Benra

Strömungsmaschinen. Tätigkeitsbericht 2003 und 2004. Prof. Dr.-Ing. F.-K. Benra Strömungsmaschinen Tätigkeitsbericht 2003 und 2004 Prof. Dr.-Ing. F.-K. Benra Universität Duisburg Essen Fachbereich Ingenieurwissenschaften Institut für Energie- und Umweltverfahrenstechnik Universität

Mehr

Das flexible System zur Belüftung und Entrauchung von Parkgaragen

Das flexible System zur Belüftung und Entrauchung von Parkgaragen Das flexible System zur Belüftung und Entrauchung von Parkgaragen Schwere Industrie-Radialventilatoren Leichte Kompakte Industrie-Radialventilatoren Axialventilatoren Umwälzer Einbauventilatoren Entrauchungsventilatoren

Mehr

Design und hydraulische Leistung einer gegenläufigen Mikroturbine

Design und hydraulische Leistung einer gegenläufigen Mikroturbine Design und hydraulische Leistung einer gegenläufigen Mikroturbine Diplomand/in Daniel Biner Ziel des Projekts Das Design, die Herstellung, die Simulation und die Prüfung von Rädern der gegenläufigen Mikroturbine

Mehr

Simulation der Wechselwirkung Fäden-Luft in Filamentprozessen

Simulation der Wechselwirkung Fäden-Luft in Filamentprozessen Simulation der Wechselwirkung Fäden-Luft in Filamentprozessen 21. Hofer Vliesstofftage 8. / 9. November 2006 Marco Günther Übersicht Fadenmodellierung und -dynamik Wechselwirkung Fäden-Luft Glaswolleproduktion

Mehr

CFD * in der Gebäudetechnik

CFD * in der Gebäudetechnik CFD * in der Gebäudetechnik * CFD = Computational Fluid Dynamics Innenraumströmung Systemoptimierung Weitwurfdüsen Anordnung von Weitwurfdüsen in einer Mehrzweckhalle Reinraumtechnik Schadstoffausbreitung

Mehr

1. Bernoulli - Gleichung für ideale Flüssigkeiten (reibungsfrei) und ohne Energiezu- und -abfuhr

1. Bernoulli - Gleichung für ideale Flüssigkeiten (reibungsfrei) und ohne Energiezu- und -abfuhr Bernoulli - Gleichung. Bernoulli - Gleichung für ideale Flüssigkeiten (reibungsfrei) und ohne Energiezu- und -abfuhr Sie sagt aus, dass jedes Teilchen in einer Stromröhre denselben Wert der spezifischen

Mehr

Über den Einfluss der Einlaufgehäusegestaltung auf die. Strömung in der ersten Transsonikstufe eines. Axialkompressors

Über den Einfluss der Einlaufgehäusegestaltung auf die. Strömung in der ersten Transsonikstufe eines. Axialkompressors Über den Einfluss der Einlaufgehäusegestaltung auf die Strömung in der ersten Transsonikstufe eines Axialkompressors Vom Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Technischen Universität Kaiserslautern

Mehr

3D-Convection Zwischen Systemsimulation und CFD

3D-Convection Zwischen Systemsimulation und CFD 3D-Convection Zwischen Systemsimulation und CFD Vitja Schröder 25.03.2015 3D Innenraummodell 1 Vitja Schröder Ladestraße 2 38442 Wolfsburg, Germany Tel: ++49-(0)5362-938 28 84 schroeder@xrg-simulation.de

Mehr

CFD-Simulation von Biomasse-Rostfeuerungen Stand der Technik und aktuelle Weiterentwicklungen

CFD-Simulation von Biomasse-Rostfeuerungen Stand der Technik und aktuelle Weiterentwicklungen CFD-Simulation von Biomasse-Rostfeuerungen Stand der Technik und aktuelle Weiterentwicklungen Dipl.-Ing. Dr. Robert Scharler Dipl.-Ing. Dr. Martin Forstner Prof. Dipl.-Ing. Dr. Ingwald Obernberger BIOS

Mehr

Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD

Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD Masterarbeit Studiendepartment Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD Michael Fehrs 04. Oktober 2011 VI Inhaltsverzeichnis Kurzreferat Aufgabenstellung

Mehr

Abb. 1 Akustikprüfstand, gemessene Geschwindigkeitsprofile hinter der Mehrlochblende (links); Spektrogramm der Mehrlochblende (rechts)

Abb. 1 Akustikprüfstand, gemessene Geschwindigkeitsprofile hinter der Mehrlochblende (links); Spektrogramm der Mehrlochblende (rechts) IGF-Vorhaben Nr. 17261 N/1 Numerische Berechnung des durch Turbulenz erzeugten Innenschalldruckpegels von Industriearmaturen auf der Basis von stationären Strömungsberechnungen (CFD) Die Vorhersage der

Mehr

Ulrich Heck, Martin Becker Angepasste CFD-Lösungen am Beispiel der Auslegung von Extrusionswerkzeugen

Ulrich Heck, Martin Becker Angepasste CFD-Lösungen am Beispiel der Auslegung von Extrusionswerkzeugen Ulrich Heck, Martin Becker Angepasste CFD-Lösungen am Beispiel der Auslegung von Extrusionswerkzeugen Einführung Hintergrund Open-Source Löser Löser Anpassung Benchmark CAD Modell basierter Workflow Zusammenfassung

Mehr

Verbesserung der Langsamflugeigenschaften des Doppeldeckers FK-12 Comet mit Hilfe von Strömungssimulationen

Verbesserung der Langsamflugeigenschaften des Doppeldeckers FK-12 Comet mit Hilfe von Strömungssimulationen Verbesserung der Langsamflugeigenschaften des Doppeldeckers FK-12 Comet mit Hilfe von Strömungssimulationen Tim Federer, Peter Funk, Michael Schreiner, Christoph Würsch, Ramon Zoller Institut für Computational

Mehr

Einsatz der Numerischen Strömungssimulation (CFD) in industrieller Forschung und Entwicklung

Einsatz der Numerischen Strömungssimulation (CFD) in industrieller Forschung und Entwicklung ISF Lemgo, Residenzstr. 14, 32657 Lemgo ISF Institut für angewandte Simulationstechnik und Forschungstransfer im IWT IWT-Geschäftsführer Dr. Jürgen Ermeling ISF-Leitung Dipl.-Ing. Matthias Dörr Dipl.-Ing.

Mehr

Motorpolzahl 2=2900 U/Min 50 Hz 4=1400 U/Min 50 Hz 6=900 U/Min 50 Hz 8=750 U/Min 50 Hz 12=500 U/Min 50 Hz. H=Starker

Motorpolzahl 2=2900 U/Min 50 Hz 4=1400 U/Min 50 Hz 6=900 U/Min 50 Hz 8=750 U/Min 50 Hz 12=500 U/Min 50 Hz. H=Starker HC Axialventilatoren mit Wandplatte, Motorschutzart IP55 Axialventilatoren mit Wandplatte, mit Laufrad aus glasfaserverstärktem Kunststoff Ventilator: Grundrahmen aus Stahlblech Laufrad aus glasfaserverstärktem

Mehr

Online-Monitoring an Industriemaschinen

Online-Monitoring an Industriemaschinen professionell kundenorientiert kostenbewusst Online-Monitoring an Industriemaschinen Dipl.-Ing. R. Schuhmann, Fachzentrum - Rotating Equipment III. RTM Forum Stuttgart 15.April 2008 Die BASF in das weltweit

Mehr

Ergänzende Informationen zum Beitrag in molkerei-industrie Ausgabe 3/14

Ergänzende Informationen zum Beitrag in molkerei-industrie Ausgabe 3/14 Ergänzende Informationen zum Beitrag in molkerei-industrie Ausgabe 3/14 Was haben PACKO Kreiselpumpen mit der VERORDNUNG (EU) Nr. 547/2012 DER KOMMISSION zu tun? Im Januar2013 ist eine neue EU Verordnung

Mehr

CFD = Colorfull Fan Design

CFD = Colorfull Fan Design CFD = Colorfull Fan Design Ein kritischer Blick auf die Möglichkeiten von CFD in der Entwicklung von Ventilatoren Dr. Ing. Roy Mayer, FlowMotion, Delft (NL) Kurzfassung: Seit den letzten Jahren spielen

Mehr

LIST OF PUBLICATIONS

LIST OF PUBLICATIONS Fachgebiet STRÖMUNGSMASCHINEN (Prof. Dr.-Ing. T. Carolus), University of Siegen 1 LIST OF PUBLICATIONS + Journal paper, ++ Conference paper, # peer reviewed + Zeitschriftenbeitrag, ++ Tagungsbeitrag, #

Mehr

CFturbo 10. Handbuch für die Software CFturbo 10. CFturbo Software & Engineering GmbH

CFturbo 10. Handbuch für die Software CFturbo 10. CFturbo Software & Engineering GmbH CFturbo 10 Handbuch für die Software CFturbo 10 CFturbo 10 Einleitung Diese Dok umentation beschreibt die Nutzung der Software CFturbo 10 und entspricht inhaltlich der mitgelieferten Online-Hilfe., 2015

Mehr

Nutzung von Grid- Ressourcen mittels Virtualisierung

Nutzung von Grid- Ressourcen mittels Virtualisierung Nutzung von Grid- Ressourcen mittels Virtualisierung Dr. Andreas Spille-Kohoff CFX Berlin Software GmbH November 2009 Inhalt CFX Berlin Software GmbH Plasma-Technologie-Grid Anforderungen an kommerzielle

Mehr

ANDRITZ Kreiselpumpe Serie ISO

ANDRITZ Kreiselpumpe Serie ISO ANDRITZ Kreiselpumpe Serie ISO www.andritz.com Hohe Wirtschaftlichkeit und geringer Wartungsaufwand ANDRITZ steht seit mehr als 100 Jahren für Kompetenz und Innovation im Bau von Kreiselpumpen. Als Anbieter

Mehr

Fluidmechanik Prof. Dr.- Ing. Peter Hakenesch Sprechstunde Mittwoch 13:30 14:15 B162 peter.hakenesch@hm.edu http://hakenesch.userweb.mwn.

Fluidmechanik Prof. Dr.- Ing. Peter Hakenesch Sprechstunde Mittwoch 13:30 14:15 B162 peter.hakenesch@hm.edu http://hakenesch.userweb.mwn. Fluidmechanik Einführung Fluidmechanik Prof. Dr.- Ing. Peter Hakenesch Sprechstunde Mittwoch 13:30 14:15 B162 peter.hakenesch@hm.edu http://hakenesch.userweb.mwn.de Folie 1 von 47 1 Einleitung...3 1.1

Mehr

Ein Beitrag zur Validierung der numerischen Berechnung von Kreiselpumpen

Ein Beitrag zur Validierung der numerischen Berechnung von Kreiselpumpen Ein Beitrag zur Validierung der numerischen Berechnung von Kreiselpumpen Vom Fachbereich Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt zur Erlangung des Grades eines Doktor-Ingenieurs (Dr.-Ing.)

Mehr

Innovationen von Venti Oelde. Numerische Strömungsmechanik an Ventilatoren und Anlagen

Innovationen von Venti Oelde. Numerische Strömungsmechanik an Ventilatoren und Anlagen Innovationen von Venti Oelde Numerische Strömungsmechanik an Ventilatoren und Anlagen Numerische Strömungsmechanik an Ventilatoren und Anlagen Ventilatorenoptimierung mittels CFD-Simulationen 2 Im Strömungsmaschinenbau

Mehr

Ermittlung der zulässigen Verlustleistung

Ermittlung der zulässigen Verlustleistung Ermittlung der zulässigen Verlustleistung Thema für Bachelor- oder Masterarbeit Aufgabenstellung Die R. Stahl Schaltgeräte GmbH ist ein führender Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen für

Mehr

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan Advanced Propulsion Systems Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan 1. Wärmekraftmaschinen: Arten, Prozessführung, Energieumsetzung 1.1 Einsatzszenarios von Wärmekraftmaschinen in Energiemanagementsystemen

Mehr

CFD, Simulation von Strömungen (3D, instationär)

CFD, Simulation von Strömungen (3D, instationär) Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung...2 2. Einleitung...2 3. Ziele des Projektes...4 4. Modellbildung...5 5. Ergebnisse...5 6. Kritische Betrachtung der Ergebnisse des Projektes...7 7. Ausblick...8 8.

Mehr

Experimental Investigation and Validation of High Cycle Fatigue Design Systems for Centrifugal Compressors

Experimental Investigation and Validation of High Cycle Fatigue Design Systems for Centrifugal Compressors Diss. ETH No. 20670 Experimental Investigation and Validation of High Cycle Fatigue Design Systems for Centrifugal Compressors A dissertation submitted to the ETH ZURICH for the degree of DOCTOR OF SCIENCES

Mehr

Herausforderungen bei der Simulation von Faserverbundstrukturen am Beispiel des KTM X-Bow

Herausforderungen bei der Simulation von Faserverbundstrukturen am Beispiel des KTM X-Bow Herausforderungen bei der Simulation von Faserverbundstrukturen am Beispiel des KTM X-Bow Mechatroniktag 2014, Saalfelden, 3. März 2014 Dr.-Ing. Martin Perterer Inhalt Kurzvorstellung KTM Technologies

Mehr

FH D. Praktikum Strömungstechnik II - CFD. Sommersemester 2013. 3. Aufgabe:

FH D. Praktikum Strömungstechnik II - CFD. Sommersemester 2013. 3. Aufgabe: FH D Fachhochschule Düsseldorf Praktikum Strömungstechnik II Sommersemester 2013 3. Aufgabe: Durchführung einer numerischen Strömungsberechnung (CFD) anhand eines 90 -Kreisrohrkrümmers Prof. Dr.-Ing. Frank

Mehr

Anwendung von CFD-Verfahren zur Analyse von Propellerentwürfen im Hinblick auf verkehrswasserbauliche Fragestellungen

Anwendung von CFD-Verfahren zur Analyse von Propellerentwürfen im Hinblick auf verkehrswasserbauliche Fragestellungen zurück zum Inhaltsverzeichnis zur Kurzfassung Anwendung von CFD-Verfahren zur Analyse von Propellerentwürfen im Hinblick auf verkehrswasserbauliche Fragestellungen M. Abdel-Maksoud, S.-B. Müller, M. Gutsch

Mehr

Numerische Auslegung und CFD-Simulation einer Anlage zur Nutzung biogener Energieträger in Brennstoffzellen

Numerische Auslegung und CFD-Simulation einer Anlage zur Nutzung biogener Energieträger in Brennstoffzellen Numerische Auslegung und CFD-Simulation einer Anlage zur Nutzung biogener Energieträger in Brennstoffzellen Dr. Wolfram Heineken, Dipl.-Ing. T. Birth Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung

Mehr

FH D. Praktikum Strömungstechnik I - CFD. Wintersemester 2014/2015. 4. Termin:

FH D. Praktikum Strömungstechnik I - CFD. Wintersemester 2014/2015. 4. Termin: FH D Fachhochschule Düsseldorf Praktikum Strömungstechnik I Wintersemester 2014/2015 4. Termin: PP Prof. Dr.-Ing. Frank Robert Heinze M.Sc. Fachbereich 4 Maschinenbau und Verfahrenstechnik Strömungstechnik

Mehr

Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX

Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des Grades Master

Mehr

Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD)

Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD) Zur Anzeige wird der QuickTime Dekompressor TIFF (LZW) benötigt. Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD) Marc-André Baillifard Thomas Nussbaumer Hochschule

Mehr

Numerische Fluidmechanik

Numerische Fluidmechanik Numerische Fluidmechanik Vorlesungsumdruck 1 mit Übersichten und ausgewählten Vorlesungsfolien sowie Übungsaufgaben und kompakter Einführung in die CFD Inhaltsverzeichnis Übersichten... 1 Inhaltsübersicht

Mehr

Strömungs-Simulationen in der Luft- und Kältetechnik

Strömungs-Simulationen in der Luft- und Kältetechnik Strömungs-Simulationen in der Luft- und Kältetechnik Von Dr.-Ing. Roy Mayer In fast allen luft- und kältetechnischen Anlagen spielen Fluidströmungen (Gase und Flüssigkeiten) eine entscheidende Rolle. Auf

Mehr

We hereby confirm that all electrical tests on this machine have been performed in accordance with the relevant standards.

We hereby confirm that all electrical tests on this machine have been performed in accordance with the relevant standards. Bemessungsdaten / Rated Data Spannung / Voltage 690,0 V Betriebsart / Duty type S 1 Frequenz / Frequency 50,0 Hz Wärmeklasse / Temp. class 155(F) Strom / Current 510,0 A Ausnutzung / Utilization F Leistung

Mehr

PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht

PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht Martin Zogg Kirchstutz 3 Prof.Dr.sc.techn. CH-3414 Oberburg Verfahrenstechnik (+41)34-422-07-85 MVT für Windows Version 2.0 Filtration Das

Mehr

Influence of Rim Seal Purge Flow on the Performance of an End Wall Profiled Axial Turbine

Influence of Rim Seal Purge Flow on the Performance of an End Wall Profiled Axial Turbine Diss. ETH No. 18458 Influence of Rim Seal Purge Flow on the Performance of an End Wall Profiled Axial Turbine A dissertation submitted to the Swiss Federal Institute of Technology (ETH Zürich) for the

Mehr

EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring

EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring Robert Meier, Thomas Theiner ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15.-19. Juni 2015 Auf zu neuen Effizienz-Potenzialen 1. Die Kälteanlage:

Mehr