User Manual Bedienungsanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "User Manual Bedienungsanleitung"

Transkript

1 Broadband Cable Networks August 31, (20) CXX Series CXX Reihe User Manual Bedienungsanleitung Teleste Corporation en de CXE160 House distribution amplifier Hausanschlussverstärker

2 Broadband Cable Networks August 31, (20) Content Content 3 Technical specifications... 5 Block diagram... 6 Housing... 7 Interfaces... 7 Powering... 8 Front panel... 9 Adjustments Forward path Return path

3 Broadband Cable Networks August 31, (20) Introduction CXE160 is a compact distribution amplifier with one active output. It can be used in house amplifier use as well as in line use with remote powering. There is no need for separate plug-in modules, because diplex filters, return amplifier and adjustments are built-in. WEEE Notice This product complies with the relevant clauses of the European Directive 2002/96/EC on Waste Electrical and Electronic Equipment (WEEE). The unit must be recycled or discarded according to applicable local and national regulations. European Conformity This equipment conforms to all applicaple regulations and directives of European Union which concern it and has gone through relevant conformity assessment procedures. 4

4 Broadband Cable Networks August 31, (20) Technical specifications Downstream signal path Frequency range Return loss Gain Input attenuator control range Input equaliser control range Mid-stage slope Mid stage gain selection Flatness Noise figure (high gain/low gain) Output level, CTB CENELEC 41 ch Output level, CSO CENELEC 41 ch Output level, XMOD CENELEC 41 ch MHz MHz -1.5 db / oct 40.0 db / 32 db db db 8 db / 0 db 0 db / -8 db ± 0.5 db 5.0 db / 5.5 db dbμv dbμv dbμv Upstream signal path Frequency range Return loss Gain Gain control range (output) Gain control range (input) Slope control range Flatness Noise figure Output level, DIN 45004B MHz 18 db 29.0 db db 0 / -10 db 0 9 db ± 0.75 db 4.8 db dbμv General Power consumption 9.5 W Supply voltage V AC / V AC Maximum current feed through 3.0 A / port Input / Output connectors PG11 (several adaptors available) Dimensions (h x w x d) 140 (148) mm x 182 (210) mm x 84 mm Weight 1.5 kg Operating temperature C Class of enclosure IP54 EMC EN Additional EMC tests for RF ports ESD 4 kv / Surge 4 kv 5

5 Broadband Cable Networks August 31, (20) Block diagram Sloped High gain db Flat Low gain db 0 db -10 db TP -20dB TP -20dB INPUT OUTPUT 6

6 Broadband Cable Networks August 31, (20) Housing The amplifier can be installed either into a street cabinet or to outdoor environment. The amplifier should be installed in a vertical position so that the external cable connectors are underneath. At least 100 mm of free space should be left above the amplifier to ensure sufficient cooling air circulation. The class of enclosure is IP54. Note, used connector type might have lower IPclassification than the amplifier housing. The cover of the housing is closed by a single bolt. There are no hinges. Open cover is to be removed completely. When closing the cover use a PZD 2 screwdriver to tighten the bolt to a torque of Nm. To ground the amplifier housing connect at least 4 mm 2 grounding wire (Cu) from a proper earth to the grounding point. NOTE! Make sure the input attenuator adjustment (Figure 4 pos. 3) is at its minimum level before connecting power to the amplifier Figure 1. CXE160 Amplifier 1) Input, 2) Ground, 3) Output Interfaces Underneath the CXE160 amplifier there are two cable connection points: input and output. All coaxial connection points have a standard PG11 thread and they accept a KDC type adapter or connector Figure 2. Centre conductor length 7

7 Broadband Cable Networks August 31, (20) Powering The supply voltage of the remote powered amplifier ( V AC) can be fed through the output port (Figure 1 pos. 3) or the input port (Figure 1 pos. 1). Make sure the remote powering jumper (Figure 4 pos. 11) is in the correct position for remote powering. Refer to table 1. External power can also be fed through the amplifier into the network by moving remote powering jumpers of the output ports to on position. Maximum feed-through current is 3 A per port. Note that the external wiring connected to terminals that are hazardous live requires installation by an instructed person. Because the amplifier is not equipped with an all-pole mains switch, the powering shall be carried out in accordance with all applicable installation rules. The power intake of the remote powered amplifier may also be done externally via the cable feed-through that is located on the upper right corner of the amplifier (see Figure 3). The protective fuse is located on the left hand side of the power supply board AC GND led Figure 3. Remote cable connector The locally powered amplifier is connected to the mains voltage of V AC via its own power cord. The mains power supply is double shielded and does not require separate grounding. However, the amplifier housing has to be grounded from the grounding point. The supply voltage fuse is located on the upper right corner of the amplifier, beneath the shroud of the power supply unit. 8

8 Broadband Cable Networks August 31, (20) Front panel Figure 4. CXE160 Front panel 1) RF input 2) Input test point, -20 db transformer 3) Forward path attenuator adjustment 4) Forward path equaliser adjustment 5) Mid stage slope selection jumpers 6) Mid stage gain selection jumpers 7) RF output 8) Output test point, -20 db directional coupler 9) Return path input attenuation jumper 10) Return path equaliser adjustment 11) Remote powering jumper 12) Return path attenuator adjustment Mid stage slope selection jumpers (Figure 4 pos. 5) Mid stage attenuation selection jumpers (Figure 4 pos. 6) Return path input attenuator jumpers (Figure 4 pos. 9) Remote powering jumper (Figure 4 pos. 11) Flat 0 db 0 db On Sloped 8 db -8 db -10 db Off Table 1. Jumper configurations 9

9 Broadband Cable Networks August 31, (20) Adjustments Forward path Return path Set the downstream slope of the amplifier according to the network plan calculation by means of the mid stage slope selection jumper (Figure 4 pos. 5). The available options are flat or 8 db sloped. The output level of the amplifier is adjusted with the variable input attenuator (Figure 4 pos. 3). Measurements on the output are made at the -20 db output test point (Figure 4 pos. 8). Make final adjustment of the output slope with the variable input equaliser (Figure 4 pos. 4). If you are having trouble obtaining the expected output level then check the input test point (Figure 4 pos. 2) to verify that the level is as expected at the input of the amplifier. The mid stage gain selection jumper (Figure 4 pos. 6) can be used to reduce gain with 8 db if input levels are enough to cause a high distortion level in the input amplifier. The return path adjustment is based on unity gain principle such that the return path gain of the amplifier exactly matches the loss of the cable following it (i.e. cable span toward the headend). Connect measuring equipment where the return path ends (normally at the Head End, HE or at Hub). Start adjustment with the first amplifier nearest to the headend. The return path requires a specific signal level for proper operation. The ideal level at the amplifier is based on the incoming power and the maximum loss through which that signal must travel on its way to the amplifier. A typical channel level at the return path input is in range of dbµv. Inject a test signal of known power to the output test point (Figure 4 pos. 8). The output test point can be used as an injection point for return path test signal. Measure the output level at the headend. Adjust the gain (Figure 4 pos. 12) and the slope (Figure 4 pos. 10) of the amplifier until the target level is produced. Maximum control range for the return path slope is 9 db. The adjustment range for return path gain is 15 db. In the case of high input level it is recommended that the return path input attenuator is in -10 db mode. (Figure 4 pos. 9). Thus, it is possible to achieve higher attenuation with a maximum amount of 25 db. 10

10 Broadband Cable Networks August 31, (20) Inhalt Einleitung Technische Daten Blockschaltbild Gehäuse Schnittstellen Spannungsversorgung Frontplatte Einstellungen Vorwärtsweg Rückweg

11 Broadband Cable Networks August 31, (20) Einleitung Der CXE160 ist ein kompakter Verteilverstärker mit einem Ausgang. Er kann in Hausverteilanlagen genauso wie in Übertragungsstrecken mit Fernspeisung verwendet werden. Es sind keine zusätzlichen Steckmodule erforderlich, da Diplexfilter, Rückwegverstärker und Einstellmöglichkeiten bereits integriert sind. Hinweis zur WEEE-Richtlinie Dieses Produkt entspricht den relevanten Artikeln der EU-Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (Waste Electrical and Electronic Equipment, WEEE). Das Gerät muss entsprechend der lokalen und nationalen Gesetzgebung vor Ort entsorgt oder verwertet werden. CE-Konformität Dieses Gerät entspricht allen anwendbaren und das Gerät betreffenden Bestimmungen und Richtlinien der Europäischen Union und hat die relevanten Konformitätsprüfungen durchlaufen. 12

12 Broadband Cable Networks August 31, (20) Technische Daten Vorwärtsweg Frequenzbereich Rückflussdämpfung Verstärkung Einstellbereich Eingangsdämpfung Einstellbereich Eingangsentzerrer Einstellbereich Interstage-Schräglage Linearität Rauschmaß (bei 40 db / 32 db) Ausgangspegel, CTB CENELEC (41 Kanäle) Ausgangspegel, CSO CENELEC (41 Kanäle) Ausgangspegel, XMOD CENELEC (41 Kanäle) MHz MHz -1.5 db / Oktave 40.0 db / 32.0 db (Jumper) db db 8 db / 0 db (Jumper) ± 0.5 db 5.0 db / 5.5 db dbμv dbμv dbμv Rückweg Frequenzbereich Rückflussdämpfung Verstärkung Einstellbereich Verstärkung Einstellbereich Eingangsdämpfung Einstellbereich Schräglage Linearität Rauschmaß Ausgangspegel, DIN 45004B MHz 18 db 29.0 db db 0 / -10 db (Jumper) 0 9 db ± 0.75 db 4.8 db dbμv Allgemein Leistungsaufnahme Versorgungsspannung Fernspeisestrom Belastbarkeit Anschlüsse Eingang/Ausgang 9.5 W V AC / V AC 3.0 A pro Anschluss PG11 oder mehrere optionale Adapter erhältlich Messpunkte Eingang / Ausgang F-Buchse (-20 db) Abmessungen (H x B x T) 182 (210) x 140 (148) x 84 mm Gewicht 1.5 kg Betriebstemperatur C Schutzart IP54 Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) EN Zusätzliche EMV-Tests für HF-Anschlüsse ESD 4 kv Kontakt / Überspannung 4 kv 13

13 Broadband Cable Networks August 31, (20) Blockschaltbild Schräglage 8 db Verstärkung 40 db db Flach Verstärkung 32 db db 0 db - 10 db TP - 20 db TP - 20 db EINGANG AUSGANG 14

14 Broadband Cable Networks August 31, (20) Gehäuse Der CXE160 kann entweder im Schaltschrank oder in Außenbereichen installiert werden. Der Verstärker sollte senkrecht installiert werden, so dass sich die externen Leitungsanschlüsse an der Unterseite befinden. Um eine ausreichende Kühlung zu gewährleisten, sollte oberhalb des Geräts ein Montageabstand von mindestens 100 mm eingehalten werden. Die Schutzart ist IP54. Beachten Sie, dass die verwendeten Anschlüsse unter Umständen eine geringere Schutzart haben können als das Verstärkergehäuse selbst. Die Gehäuseabdeckung wird nur mit einer einzigen Schraube befestigt. Es gibt keine Scharniere. Daher muss die geöffnete Abdeckung komplett abgenommen werden. Zum Verschließen und Befestigen der Abdeckung verwenden Sie einen Pozidriv-Kreuzschlitzschraubendreher der Größe PZ2 und ziehen die Schraube mit einem Anzugsdrehmoment von 2,5 3,5 Nm fest. Das Gehäuse sollte mit einer Erdungsleitung (Cu) und einem Querschnitt von mindestens 4 mm 2 zwischen einer geeigneten Erdungsvorrichtung und dem Massenanschluss am Gerät geerdet werden. HINWEIS! Vergewissern Sie sich, dass der Eingangsdämpfungssteller (Abbildung 4 Pos. 3) auf seinen Minimalpegel eingestellt ist, bevor Sie eine Spannung an das Gerät anlegen Abbildung 1. Verstärker CXE160 1) Eingang, 2) Masseanschluss, 3) Ausgang 15

15 Broadband Cable Networks August 31, (20) Schnittstellen An der Unterseite des Verstärkers CXE160 befinden sich zwei Leitungsanschlüsse (Abb. 1): 1 Eingang und 1 Ausgang. Alle koaxialen Anschlüsse haben ein Standard PG11-Gewinde und akzeptieren alle Arten von KDC-Adaptern oder -Steckern Abbildung 2. Länge des Innenleiters Spannungsversorgung Die Versorgungsspannung des ferngespeisten Verstärkers ( VAC) kann entweder über den Ausgang (Abbildung 1. Pos. 3) oder den Eingang (Abbildung 1. Pos. 1) eingespeist werden. Vergewissern Sie sich, dass die Jumper für die Fernspeisung (Abbildung 4. Pos. 11) so gesteckt sind, dass die Fernspeisung auch aktiviert ist (siehe Tabelle 1. Jumpereinstellungen). Eine externe Versorgungsspannung kann auch durch den Verstärker in das Netzwerk gespeist werden, indem die Jumper für Fernspeisung der Ausgänge auf "EIN" gesteckt werden. Hier beträgt die maximale Fernspeisestrom-Belastbarkeit bei 3 A pro Anschluss. Beachten Sie, dass die externe Verdrahtung an gefährliche, spannungsführende Klemmen ausschließlich durch geschultes Fachpersonal ausgeführt werden darf. Da der Verstärker nicht über einen allpoligen Netzschalter verfügt, sollte der Anschluss an die Spannungsversorgung gemäß allen anwendbaren Installationsrichtlinien ausgeführt werden. Die Spannungsversorgung des ferngespeisten Verstärkers kann auch extern über die Leitungsdurchführung in der rechten oberen Ecke des Gerätes erfolgen (siehe Abbildung 33). Die Sicherung befindet sich auf der linken Seite der Spannungsversorgungsplatine AC GND led Abbildung 3. Leitungsanschluss für Fernspeisung 16

16 Broadband Cable Networks August 31, (20) Wird der Verstärker ortsgespeist, so erfolgt die Spannungsversorgung von VAC über ein eigenes Netzkabel. Die Netzversorgung ist doppelt geschirmt und erfordert keine separate Erdung. Dennoch muss das Gehäuse vom Masseanschluss aus geerdet werden. Die Sicherung für die Spannungsversorgung befindet sich in der oberen rechten Ecke des Verstärkers unter dem Schirmblech des Netzteils. Frontplatte Abbildung 4. Frontplatte des CXE160 1) HF-Eingang 2) Eingangsmessbuchse, -20 db Transformator 3) Dämpfungssteller für Vorwärtsweg 4) Entzerrer für Vorwärtsweg 5) Interstage-Schräglage, Jumper 6) Interstage-Verstärkung, Jumper 7) HF-Ausgang 8) Ausgangsmessbuchse, -20 db gerichtete Kopplung 9) Dämpfung Rückweg Eingang, Jumper 10) Entzerrer für Rückweg 11) Jumper für Fernspeisung 12) Dämpfungssteller für Rückweg Jumper für Einstellung der Interstage- Schräglage (Abb. 4 Pos. 5) Jumper für Einstellung Interstage- Verstärkung (Abb. 4 Pos. 6) Jumper für Dämpfung- Rückweg Eingang (Abb. 4 pos. 9) Jumper für Fernspeisung (Abb. 4 Pos. 11) Flach 0 db 0 db Ein Schräglage 8 db T -8 db -10 db Aus Tabelle 1. Jumpereinstellungen 17

17 Broadband Cable Networks August 31, (20) Einstellungen Vorwärtsweg Stellen Sie die Ausgangsschräglage des Verstärkers gemäß den Berechnungen aus dem Netzwerkplan anhand des Jumpers für die Schräglageneinstellung ein (Abb. 4 Pos. 5). Die verfügbaren Optionen sind "Flach" oder "8 db". Der Ausgangspegel des Verstärkers wird anhand des variablen Eingangsdämpfungsstellers (Abb. 4 Pos. 3) eingestellt. Die Messungen am Ausgang werden an der -20 db Ausgangsmessbuchse (Abb. 4 Pos. 8) vorgenommen. Die Schräglage des Frequenzverlaufs wird anhand des variablen Eingangsentzerrers (Abb. 4 Pos. 4) eingestellt. Über die Interstage-Verstärkung (Abb. 4 Pos. 6) kann die Verstärkung gemäß Planungsvorgabe eingestellt werden. Die Verstärkung läst sich über Jumper auf 40 db oder 32 db einstellen. Rückweg Die Einstellungen am Rückweg basieren auf dem Prinzip, dass die Rückwegverstärkung des Verstärkers genau den Leitungsverlusten des darauf folgenden Kabels entspricht (z.b. die Leitungslänge bis zur Kopfstelle). Führen Sie Messungen am anderen Ende des Rückwegs aus (normalerweise an der Kopfstelle oder dem Netzknoten). Beginnen Sie mit den Einstellungen an dem Verstärker, der der Kopfstelle am nächsten liegt. Für den einwandfreien Betrieb ist im Rückweg ein bestimmter Signalpegel erforderlich. Der ideale Pegel am Verstärker ergibt sich aus der Eingangsleistung und der maximalen Dämpfung, der das Signal auf dem Weg zum Verstärker ausgesetzt ist. Ein typischer Kanalpegel am Rückwegeingang liegt im Bereich zwischen 60 und 75 dbµv. Geben Sie auf die Ausgangsmessbuchse ein Testsignal, dessen Leistung Ihnen bekannt ist (Abb. 4 Pos. 8). Die Ausgangsmessbuchse kann als Messsignaleingang für den Rückweg verwendet werden. Messen Sie den Ausgangspegel an der Kopfstelle. Stellen Sie die Verstärkung (Abb. 4 Pos. 12) und die Schräglage (Abb. 4 Pos. 10) des Verstärkers solange ein, bis der gewünschte Pegel erreicht wird. Der maximale Regelbereich für die Rückweg- Schräglage beträgt 9 db. Der Einstellbereich für die Rückweg-Verstärkung beträgt 15 db. Im Fall eines hohen Eingangspegels wird empfohlen den Eingangsdämpfungssteller im Rückweg auf -10 db einzustellen. (Abb. 4 Pos. 9) So kann eine höhere Dämpfung bis maximal 25 db erreicht werden. 18

18 Notes

19 Notes

20 MCC201 User manual 63

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

Anwendungsbeispiele Verstärker Application Examples Amplifiers

Anwendungsbeispiele Verstärker Application Examples Amplifiers Anwendungsbeispiele Verstärker Application Examples Amplifiers Anwendungsbeispiele Application examples Multimedia-Verteilung in Sternstruktur über Abzweiger Multimedia distribution in star structure

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

BK-Hausanschlussverstärker CATV-Home Distribution Amplifier

BK-Hausanschlussverstärker CATV-Home Distribution Amplifier BK-Hausanschlussverstärker CATV-Home Distribution Amplifier HC 30/40125 N Bedienungsanleitung/ Operating manual 0901375 V1 HINWEIS Der Inhalt dieses Firmenhandbuches ist urheberrechtlich geschützt und

Mehr

Sensors Monitoring Systems

Sensors Monitoring Systems Sensors Monitoring Systems Dr.E.Horn GmbH Im Vogelsang 1 71101 Schönaich Germany Tel: +49 7031 6302-0 info@dr-horn.org DK 002629 Rev: 2 01.07.2015 1 /14 Absolut-Drehgeber Absolut-Encoder EGD50.5X und EGD50.7X

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

LORENZ MESSTECHNIK GmbH

LORENZ MESSTECHNIK GmbH DMS- Messverstärker - SG Measuring Amplifier / 2S Zum Anschluss von bis zu 4 350 Ω- Wägezellen 4- oder 6- Leitertechnik ±10 Vdc oder 0-10 Vdc und 4-20 ma Analogausgang Kontrollsignal für die Kalibrierung

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

Beipackzettel Instruction leaflet

Beipackzettel Instruction leaflet Beipackzettel Instruction leaflet Montage an einen Wandarm Mounting to wall arm Pepperl+Fuchs GmbH Antoniusstr. 21 D-73249 Wernau Germany Tel.: +49(0) 621 776-3712 Fax: +49(0) 621 776-3729 www.pepperl-fuchs.com

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 DE EN Anschluss an die Gebäudeleittechnik Die Hygienespülung verfügt über zwei Schnittstellen: Schnittstelle RS485 Digitale Schnittstelle

Mehr

Quick Start Guide RED 50

Quick Start Guide RED 50 Quick Start Guide RED 50 RED 50 Sophos RED Appliances Before you begin, make sure you have a working Internet connection. 1. Preparing the installation Congratulations on your purchase of the Sophos RED

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Acer. WLAN 11g Broadband Router. Quick Start Guide

Acer. WLAN 11g Broadband Router. Quick Start Guide Acer WLAN 11g Broadband Router Quick Start Guide 1 This product is in compliance with the essential requirements and other relevant provisions of the R&TTE directive 1999/5/EC. Product Name: Model Name

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug

Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug NT003 Netzteil 12VDC ungeregelt Eurostecker Power supply 12VDC unregulated euro plug Empfohlen für / Recommended for: MR005XX Pegelwandler / Master 3 Zähler / Level converter / Master 3 meters MR006XX

Mehr

Lieferumfang / unit as delivered Best. Nr. / Order Code 1 HQI - Projektor AP 2 HQI -projector AP 2

Lieferumfang / unit as delivered Best. Nr. / Order Code 1 HQI - Projektor AP 2 HQI -projector AP 2 PANI Projektoren lösen weltweit schwierigste Projektionsaufgaben. Der AP2 ist ein Spezialprojektor, der für den Dauerbetrieb bei Architekturprojektionen durch seine lange Lebensdauer der HQI-Lampe bestens

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

zu den Video-Audio-Modulatoren VAM 220 NF VAM 420 NF

zu den Video-Audio-Modulatoren VAM 220 NF VAM 420 NF Byk-Gulden-Str. 22 D-78224 Singen Telefon: +49 (0) 7731-86730 Telefax: +49 (0) 7731-64202 e-mail: info@spaun.de www.spaun.de Technische Hinweise zu den Video-Audio-Modulatoren VAM 220 NF VAM 420 NF! Wichtig:

Mehr

Output Choke Installation Instructions

Output Choke Installation Instructions L Output Choke Installation Instructions C I N B F G E C B J H I Ground A D Wire and Terminal Torques - Field Wiring Connectors 2 A H Frame 3TC00-4AD1 3TC01-0BD0 3TC03-2CD0 Tightening Torque (Nm) 1.1 1.5

Mehr

SCHLEIFENBAUER. PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken

SCHLEIFENBAUER. PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken SCHLEIFENBAUER PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken Ü B E R S C H L E I F E N B A U E R Schleifenbauer Products: Europäischer Hersteller von Systemen für die

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16 PS / PS / PC XBOX 60 GAMING HEADSET LX6 CHAT GAME Content Inhalt Lioncast LX6 gaming headset Lioncast LX6 Gaming Headset Inline remote kabelgebundene Fernbedienung MUTE - MIC - ON XBOX PS PS PC RCA splitter

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

EG -Konformitätserklärung

EG -Konformitätserklärung EG -Konformitätserklärung Dokument - Nr. / Monat. Jahr : ENS_F4_E.DOC / 08. 2005 Hersteller : n AC Das bezeichnete Produkt stimmt mit den Vorschriften folgender Europäischer Richtlinien überein : Nummer

Mehr

Verteilnetz-Verstärker Line Amplifiers

Verteilnetz-Verstärker Line Amplifiers Verteilnetz-Verstärker Line Amplifiers CV 30 126 N/F CV 40 126 N/F Bedienungsanleitung/ Operating manual 0900647 V4 Sicherheitshinweise Vor Inbetriebnahme des Gerätes bitte unbedingt folgende Sicherheitsbestimmungen

Mehr

Delphi Stereo Speaker. Bedienungsanleitung - User s Guide

Delphi Stereo Speaker. Bedienungsanleitung - User s Guide Delphi Stereo Speaker Bedienungsanleitung - User s Guide Introduction Thank you for purchasing the Delphi Stereo Speaker System. The unique, integrated speaker and amplifier design of this advanced system

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL KAAN SIM III haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Quick Start Guide RED 10

Quick Start Guide RED 10 Quick Start Guide RED 10 Sophos Access Points 1. Preparation Note: Before you begin, please make sure that you have a working Internet connection. Congratulations on your purchase of the Sophos RED security

Mehr

600 3 100 00-3 100 02-3 100 09 TABLE OF CONTENTS

600 3 100 00-3 100 02-3 100 09 TABLE OF CONTENTS 87045 LIMOGES Cedex Telephone : (+33) 05 55 06 87 87 - Fax : (+33) 05 55 06 88 88 Niky 600 3 100 00-3 100 02-3 100 09 TABLE OF CONTENTS Page 1. General features...1 2. Technical features...1 1. GENERAL

Mehr

Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves

Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves Technische Daten Technical Specifications Kenngrößen Parameters Nenndurchfluss (max. Durchfluss) Nominal flow rate (max. flow rate) Max. Druck max. pressure rate Max.

Mehr

MHG - Modular Humidity Generator

MHG - Modular Humidity Generator MHG - Modular Humidity Generator Humidity Control Kontrollierte Luftfeuchtigkeit To provide reliable and reproducible results, an increasing number of analytical test methods require controlled environmental

Mehr

Serviceinformation Nr. 02/11

Serviceinformation Nr. 02/11 Serviceinformation Nr. 02/11 vom: 06.10.2011 von: BAM 1. Software Navigator und Release Notes Auf unserer Homepage unter www.idm-energie.at/de/navigator-software.html steht ab sofort eine neue Version

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 CH-8108 Dällikon Tel: +41(0)44 8440355 www.bahnelektronik.ch Seite: 1/8 Dritte oder andere Verwertung dieses Dokumentes sind ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verboten. B+Z

Mehr

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en

Bedienungsanleitung. Operating Manual. Starter-KIT FIT ) -AED-KIT. A2022-1.0 de/en Bedienungsanleitung Operating Manual Starter-KIT ) -AE-KIT 2 -AE-KIT 1 Allgemeines as Starter-KIT dient dem Anschluss der (CAN / evicenet) bzw. AE9401A (mit A103C) an einen PC. Es ist nur im Laborbereich

Mehr

Síťový usměrňovač NG 3004-0

Síťový usměrňovač NG 3004-0 Produktinformation Netzgleichrichter NG 3004-1 Line rectifier NG 3004-1 Redresseur secteur Alimentatore Netgelijkrichter Strømforsyning Nätaggregat Síťový usměrňovač 1 2 3 4/5 Deutsch Montage Hinweis Der

Mehr

Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec

Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec 1 Bleifreie Bauteile Gesetzliche Grundlage Leadfree Devices Legislation 2 Ausnahmeregelungen in den Richtlinien, Bsp. 2002/95/EG - ROHS Exemptions

Mehr

Westenberg Wind Tunnels

Westenberg Wind Tunnels MiniAir20 Hand measurement device for flow, humidity and temperature The hand measurement device MiniAir20 is used for the acquisition of temperature, relative humidity, revolution and flow velocity such

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

DT7&DR16 2.4G RC System User Manual V1.00

DT7&DR16 2.4G RC System User Manual V1.00 DT7&DR16 2.4G RC System User Manual V1.00 Congratulations on purchasing your new DJI product. Please read this manual carefully to ensure you can get the most out of it. In the box DT7 Remote Controller,

Mehr

3/2 way poppet valve with Piezo-pilot valve, overlapping, Normally closed (NC) Allgemeines

3/2 way poppet valve with Piezo-pilot valve, overlapping, Normally closed (NC) Allgemeines 3/2 Wegeventil mit PIEZO-Pilotventil Baureihe P8 385 3/2 way valve with Piezo-pilot valve Series P8 385 P8 385RF-* NW 1,6 12 2 10 Eigenerwärmungsfrei Ein Produkt für alle Ex-Bereiche Kompatibel zu Microcontrollern

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm Bild/Pic. 1 1 Allgemeine Beschreibung Der 9 x 1 Transceiver ist speziell geeignet für Anwendungen mit dem 1mm Standard- Kunststofflichtwellenleiter. Bestückt mit einer schnellen

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

Hardwarehandbuch. CAN-IB120/PCIe Mini. PC/CAN-Interface. CAN-IB520/PCIe Mini. PC/CAN FD-Interface

Hardwarehandbuch. CAN-IB120/PCIe Mini. PC/CAN-Interface. CAN-IB520/PCIe Mini. PC/CAN FD-Interface Hardwarehandbuch CAN-IB120/PCIe Mini PC/CAN-Interface CAN-IB520/PCIe Mini PC/CAN FD-Interface HMS Technology Center Helmut-Vetter-Straße 2 88213 Ravensburg Germany Tel.: +49 (0)7 51 / 5 61 46-0 Fax: +49

Mehr

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Wagenhebers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden, welches ansprechendes Design und durchdachte technische

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus Bedienungsanleitung User Manual System AED Plus INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS Einleitung Sicherheitshinweise Verwendungszweck... 3 Lieferumfang Technische Daten Zubehör.... 4 Montage. 5 Bedienung

Mehr

GFT 270. Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270. Zubehör Accessories 110 V/230 V AC

GFT 270. Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270. Zubehör Accessories 110 V/230 V AC Spannkraftmessgerät GFT 270 Gripping force tester GFT 270 Handgerät Hand held unit Laptop/PC Laptop/PC Messkopf M3 Measuring head M3 Chuck-Explorer- Software auf CD--ROM Chuck-explorersoftware on CD-ROM

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. PV-Anschlussdose PV-Connection box Typ(en) / Type(s): 740-00115 (Engage Coupler)

Mehr

Solenoid Valves. Magnetventile. Type 65 for Series 65/79/81/83/87. Betätigungsmagnet Typ 65 für Baureihe 65/79/81/83/87

Solenoid Valves. Magnetventile. Type 65 for Series 65/79/81/83/87. Betätigungsmagnet Typ 65 für Baureihe 65/79/81/83/87 Magnetventile Solenoid Valves Betätigungsmagnet Typ 65 für Baureihe 65/79///7 Type 65 for Series 65/79///7 Elektrische Daten 65er Magnetsystem Elektrische Ausführung: mäß VDE 050, VDE 00 Ansprechstrom:

Mehr

SignalManager 500. Bedienungsanleitung Operation Manual

SignalManager 500. Bedienungsanleitung Operation Manual SignalManager 500 Bedienungsanleitung Operation Manual TLS Communication GmbH Tel.: +49 (0) 2103 50 06-0 Marie-Curie-Straße 20 Fax: +49 (0) 2103 50 06-90 D - 40721 Hilden e-mail: info@tls-gmbh.com Bedienungsanleitung

Mehr

Montageanleitung zum Einbau und Betrieb der seriellen QUATECH PC-High-Speed Schnittstellenkarte

Montageanleitung zum Einbau und Betrieb der seriellen QUATECH PC-High-Speed Schnittstellenkarte Montageanleitung zum Einbau und Betrieb der seriellen QUATECH PC-High-Speed Schnittstellenkarte Fitting Instructions for the installation and operation of the QUATECH PC serial high-speed interface card

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

PS-24 Mains Adaptor Installation Guide ENGLISH DEUTSCH

PS-24 Mains Adaptor Installation Guide ENGLISH DEUTSCH PS-24 Mains Adaptor Installation Guide ENGLISH DEUTSCH PS-24 Mains Adaptor Mount the PS-24 box using the supplied holders Package contents: a) 4 holders b) 4 wood screws c) 4 screws for holders d) 4 concrete

Mehr

SCHRAMM empty switchgear cabinet enclosures are assigned to the EU Directive 2006/95/EC - Low Voltage Directive in terms of their CE marking.

SCHRAMM empty switchgear cabinet enclosures are assigned to the EU Directive 2006/95/EC - Low Voltage Directive in terms of their CE marking. CE-Kennzeichnung der SCHRAMM-Schaltschranksysteme CE-Marking of SCHRAMM- Switchgear cabinet systems TELEFON + 49 69 42007 0 TELEFAX + 49 69 42007 26 E-MAIL: info@schramm-gmbhde ALTEBERGSTRASSE 44 36341

Mehr

Technische Daten Technical data

Technische Daten Technical data Technische Technical PLVario-NET E3010000 PLVario-NET E3010001 PLVario-NET/MBUS E3010002 PLVario-NET/MODBUS/RTU E3010003 PLVario-NET/AE E3010004 PLVario-NET/AE/MBUS E3010005 PLVario-NET/AE/MODBUS/RTU bus

Mehr

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008 I IA Sensors and Communication - Process Analytics - Karlsruhe, Germany Page 6 of 10 Out Baking Of The MicroSAM Analytical Modules Preparatory Works The pre-adjustments and the following operations are

Mehr

Dienstleistungen Labor Hochfrequenz

Dienstleistungen Labor Hochfrequenz Eidgenössisches Institut für Metrologie METAS CH-3003 Bern-Wabern, 30. Juni 2015 en Labor Hochfrequenz Gültig ab: 01.07.2015 In den Hochfrequenzlabors kalibrieren wir Ihre Normale und Messinstrumente auf

Mehr

Installation guide Danfoss Air PC Tool

Installation guide Danfoss Air PC Tool Danfoss Heating Solutions Installation guide Danfoss Air Tool www.danfoss.com 1. How to connect your to the Installer: Connection by USB cable (standard mini USB cable) USB cable End user: Connection by

Mehr

Optischer Rückkanalempfänger SEO 120

Optischer Rückkanalempfänger SEO 120 Optischer Rückkanalempfänger SEO 120 Erz.-Nr. 88650359 Systembeschreibung INHALTSVERZEICHNIS 1 DOKUMENT UND ÄNDERUNGSSTÄNDE 3 2 EINLEITUNG 4 3 TECHNISCHE BESCHREIBUNG 4 4 TECHNISCHE DATEN 6 4.1 Systemdaten

Mehr

4.3-10 4.1-9.5. 256 Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG, Germany, Phone +49 (0)8684 18-0, info@rosenberger.de, www.rosenberger.

4.3-10 4.1-9.5. 256 Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG, Germany, Phone +49 (0)8684 18-0, info@rosenberger.de, www.rosenberger. The connector system is designed to meet the rising performance needs of mobile network equipment e.g. to connect the RRU to the antenna. Features of the Connectors are compact connector sizes, best electrical

Mehr

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD

FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD FIRMWARE UPDATE TAPMOTION TD CMP-SPF TO WHOM IT MAY CONCERN Seite 1 von 9 Inhalt / Overview 1. Firmware überprüfen und Update-file auswählen / Firmware check and selection of update file 2. Update File

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

AS-Interface Erweiterung S7. AS-Interface extension S7 671085 DE/GB 03/03

AS-Interface Erweiterung S7. AS-Interface extension S7 671085 DE/GB 03/03 AS-Interface Erweiterung S7 AS-Interface extension S7 533028 671085 DE/GB 03/03 Best.-Nr.: 671085 Benennung: AUFBAUANLEITUNG Bezeichnung: D:LP-ERWS7-ASi-DE/GB Stand: 03/2003 Autoren: Hans Jürgen Eberhardt

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

HFRA 1356. Passive Magnetische Sende-Rahmenantenne Passive Magnetic TX Loop Antenna

HFRA 1356. Passive Magnetische Sende-Rahmenantenne Passive Magnetic TX Loop Antenna Passive Magnetische Sende-Rahmenantenne Passive Magnetic TX Loop Antenna Beschreibung: Die HFRA 1356 ist eine auf Resonanz abgestimmte passive Rahmenantenne. Der Rahmen, bestehend aus zwei kreisrunden

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 TIC Antispam: Limitierung SMTP Inbound Kunde/Projekt: TIC The Internet Company AG Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 Autor/Autoren: Aldo Britschgi aldo.britschgi@tic.ch i:\products\antispam antivirus\smtp

Mehr

Klausur Verteilte Systeme

Klausur Verteilte Systeme Klausur Verteilte Systeme SS 2005 by Prof. Walter Kriha Klausur Verteilte Systeme: SS 2005 by Prof. Walter Kriha Note Bitte ausfüllen (Fill in please): Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang: Table

Mehr

Instrument table HT-020. description/ technical data. table height min.: 650mm table height max.: 1320mm tabletop Multiplex beech: 700x 460mm.

Instrument table HT-020. description/ technical data. table height min.: 650mm table height max.: 1320mm tabletop Multiplex beech: 700x 460mm. Wagner&Guder UG(mbH) & Co.KG HT-020 Multiplex beech: 700x 460mm table weight: 40kg 6x multiple socket 230VAC Schuko under table with wheels, two of them with brakes Wagner&Guder UG(mbH) & Co.KG HT-100

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

RackMaster - 19 KVM-Konsole

RackMaster - 19 KVM-Konsole RackMaster - 9 KVM-Konsole RackMaster - 9 KVM user station RackMaster the efficiency KVM solution for 9 racks Der RackMaster ist eine effiziente Lösung für den 9 Schrank und ermöglicht einen netzwerkunabhängigen

Mehr