User Manual Bedienungsanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "User Manual Bedienungsanleitung"

Transkript

1 Broadband Cable Networks August 31, (20) CXX Series CXX Reihe User Manual Bedienungsanleitung Teleste Corporation en de CXE160 House distribution amplifier Hausanschlussverstärker

2 Broadband Cable Networks August 31, (20) Content Content 3 Technical specifications... 5 Block diagram... 6 Housing... 7 Interfaces... 7 Powering... 8 Front panel... 9 Adjustments Forward path Return path

3 Broadband Cable Networks August 31, (20) Introduction CXE160 is a compact distribution amplifier with one active output. It can be used in house amplifier use as well as in line use with remote powering. There is no need for separate plug-in modules, because diplex filters, return amplifier and adjustments are built-in. WEEE Notice This product complies with the relevant clauses of the European Directive 2002/96/EC on Waste Electrical and Electronic Equipment (WEEE). The unit must be recycled or discarded according to applicable local and national regulations. European Conformity This equipment conforms to all applicaple regulations and directives of European Union which concern it and has gone through relevant conformity assessment procedures. 4

4 Broadband Cable Networks August 31, (20) Technical specifications Downstream signal path Frequency range Return loss Gain Input attenuator control range Input equaliser control range Mid-stage slope Mid stage gain selection Flatness Noise figure (high gain/low gain) Output level, CTB CENELEC 41 ch Output level, CSO CENELEC 41 ch Output level, XMOD CENELEC 41 ch MHz MHz -1.5 db / oct 40.0 db / 32 db db db 8 db / 0 db 0 db / -8 db ± 0.5 db 5.0 db / 5.5 db dbμv dbμv dbμv Upstream signal path Frequency range Return loss Gain Gain control range (output) Gain control range (input) Slope control range Flatness Noise figure Output level, DIN 45004B MHz 18 db 29.0 db db 0 / -10 db 0 9 db ± 0.75 db 4.8 db dbμv General Power consumption 9.5 W Supply voltage V AC / V AC Maximum current feed through 3.0 A / port Input / Output connectors PG11 (several adaptors available) Dimensions (h x w x d) 140 (148) mm x 182 (210) mm x 84 mm Weight 1.5 kg Operating temperature C Class of enclosure IP54 EMC EN Additional EMC tests for RF ports ESD 4 kv / Surge 4 kv 5

5 Broadband Cable Networks August 31, (20) Block diagram Sloped High gain db Flat Low gain db 0 db -10 db TP -20dB TP -20dB INPUT OUTPUT 6

6 Broadband Cable Networks August 31, (20) Housing The amplifier can be installed either into a street cabinet or to outdoor environment. The amplifier should be installed in a vertical position so that the external cable connectors are underneath. At least 100 mm of free space should be left above the amplifier to ensure sufficient cooling air circulation. The class of enclosure is IP54. Note, used connector type might have lower IPclassification than the amplifier housing. The cover of the housing is closed by a single bolt. There are no hinges. Open cover is to be removed completely. When closing the cover use a PZD 2 screwdriver to tighten the bolt to a torque of Nm. To ground the amplifier housing connect at least 4 mm 2 grounding wire (Cu) from a proper earth to the grounding point. NOTE! Make sure the input attenuator adjustment (Figure 4 pos. 3) is at its minimum level before connecting power to the amplifier Figure 1. CXE160 Amplifier 1) Input, 2) Ground, 3) Output Interfaces Underneath the CXE160 amplifier there are two cable connection points: input and output. All coaxial connection points have a standard PG11 thread and they accept a KDC type adapter or connector Figure 2. Centre conductor length 7

7 Broadband Cable Networks August 31, (20) Powering The supply voltage of the remote powered amplifier ( V AC) can be fed through the output port (Figure 1 pos. 3) or the input port (Figure 1 pos. 1). Make sure the remote powering jumper (Figure 4 pos. 11) is in the correct position for remote powering. Refer to table 1. External power can also be fed through the amplifier into the network by moving remote powering jumpers of the output ports to on position. Maximum feed-through current is 3 A per port. Note that the external wiring connected to terminals that are hazardous live requires installation by an instructed person. Because the amplifier is not equipped with an all-pole mains switch, the powering shall be carried out in accordance with all applicable installation rules. The power intake of the remote powered amplifier may also be done externally via the cable feed-through that is located on the upper right corner of the amplifier (see Figure 3). The protective fuse is located on the left hand side of the power supply board AC GND led Figure 3. Remote cable connector The locally powered amplifier is connected to the mains voltage of V AC via its own power cord. The mains power supply is double shielded and does not require separate grounding. However, the amplifier housing has to be grounded from the grounding point. The supply voltage fuse is located on the upper right corner of the amplifier, beneath the shroud of the power supply unit. 8

8 Broadband Cable Networks August 31, (20) Front panel Figure 4. CXE160 Front panel 1) RF input 2) Input test point, -20 db transformer 3) Forward path attenuator adjustment 4) Forward path equaliser adjustment 5) Mid stage slope selection jumpers 6) Mid stage gain selection jumpers 7) RF output 8) Output test point, -20 db directional coupler 9) Return path input attenuation jumper 10) Return path equaliser adjustment 11) Remote powering jumper 12) Return path attenuator adjustment Mid stage slope selection jumpers (Figure 4 pos. 5) Mid stage attenuation selection jumpers (Figure 4 pos. 6) Return path input attenuator jumpers (Figure 4 pos. 9) Remote powering jumper (Figure 4 pos. 11) Flat 0 db 0 db On Sloped 8 db -8 db -10 db Off Table 1. Jumper configurations 9

9 Broadband Cable Networks August 31, (20) Adjustments Forward path Return path Set the downstream slope of the amplifier according to the network plan calculation by means of the mid stage slope selection jumper (Figure 4 pos. 5). The available options are flat or 8 db sloped. The output level of the amplifier is adjusted with the variable input attenuator (Figure 4 pos. 3). Measurements on the output are made at the -20 db output test point (Figure 4 pos. 8). Make final adjustment of the output slope with the variable input equaliser (Figure 4 pos. 4). If you are having trouble obtaining the expected output level then check the input test point (Figure 4 pos. 2) to verify that the level is as expected at the input of the amplifier. The mid stage gain selection jumper (Figure 4 pos. 6) can be used to reduce gain with 8 db if input levels are enough to cause a high distortion level in the input amplifier. The return path adjustment is based on unity gain principle such that the return path gain of the amplifier exactly matches the loss of the cable following it (i.e. cable span toward the headend). Connect measuring equipment where the return path ends (normally at the Head End, HE or at Hub). Start adjustment with the first amplifier nearest to the headend. The return path requires a specific signal level for proper operation. The ideal level at the amplifier is based on the incoming power and the maximum loss through which that signal must travel on its way to the amplifier. A typical channel level at the return path input is in range of dbµv. Inject a test signal of known power to the output test point (Figure 4 pos. 8). The output test point can be used as an injection point for return path test signal. Measure the output level at the headend. Adjust the gain (Figure 4 pos. 12) and the slope (Figure 4 pos. 10) of the amplifier until the target level is produced. Maximum control range for the return path slope is 9 db. The adjustment range for return path gain is 15 db. In the case of high input level it is recommended that the return path input attenuator is in -10 db mode. (Figure 4 pos. 9). Thus, it is possible to achieve higher attenuation with a maximum amount of 25 db. 10

10 Broadband Cable Networks August 31, (20) Inhalt Einleitung Technische Daten Blockschaltbild Gehäuse Schnittstellen Spannungsversorgung Frontplatte Einstellungen Vorwärtsweg Rückweg

11 Broadband Cable Networks August 31, (20) Einleitung Der CXE160 ist ein kompakter Verteilverstärker mit einem Ausgang. Er kann in Hausverteilanlagen genauso wie in Übertragungsstrecken mit Fernspeisung verwendet werden. Es sind keine zusätzlichen Steckmodule erforderlich, da Diplexfilter, Rückwegverstärker und Einstellmöglichkeiten bereits integriert sind. Hinweis zur WEEE-Richtlinie Dieses Produkt entspricht den relevanten Artikeln der EU-Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (Waste Electrical and Electronic Equipment, WEEE). Das Gerät muss entsprechend der lokalen und nationalen Gesetzgebung vor Ort entsorgt oder verwertet werden. CE-Konformität Dieses Gerät entspricht allen anwendbaren und das Gerät betreffenden Bestimmungen und Richtlinien der Europäischen Union und hat die relevanten Konformitätsprüfungen durchlaufen. 12

12 Broadband Cable Networks August 31, (20) Technische Daten Vorwärtsweg Frequenzbereich Rückflussdämpfung Verstärkung Einstellbereich Eingangsdämpfung Einstellbereich Eingangsentzerrer Einstellbereich Interstage-Schräglage Linearität Rauschmaß (bei 40 db / 32 db) Ausgangspegel, CTB CENELEC (41 Kanäle) Ausgangspegel, CSO CENELEC (41 Kanäle) Ausgangspegel, XMOD CENELEC (41 Kanäle) MHz MHz -1.5 db / Oktave 40.0 db / 32.0 db (Jumper) db db 8 db / 0 db (Jumper) ± 0.5 db 5.0 db / 5.5 db dbμv dbμv dbμv Rückweg Frequenzbereich Rückflussdämpfung Verstärkung Einstellbereich Verstärkung Einstellbereich Eingangsdämpfung Einstellbereich Schräglage Linearität Rauschmaß Ausgangspegel, DIN 45004B MHz 18 db 29.0 db db 0 / -10 db (Jumper) 0 9 db ± 0.75 db 4.8 db dbμv Allgemein Leistungsaufnahme Versorgungsspannung Fernspeisestrom Belastbarkeit Anschlüsse Eingang/Ausgang 9.5 W V AC / V AC 3.0 A pro Anschluss PG11 oder mehrere optionale Adapter erhältlich Messpunkte Eingang / Ausgang F-Buchse (-20 db) Abmessungen (H x B x T) 182 (210) x 140 (148) x 84 mm Gewicht 1.5 kg Betriebstemperatur C Schutzart IP54 Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) EN Zusätzliche EMV-Tests für HF-Anschlüsse ESD 4 kv Kontakt / Überspannung 4 kv 13

13 Broadband Cable Networks August 31, (20) Blockschaltbild Schräglage 8 db Verstärkung 40 db db Flach Verstärkung 32 db db 0 db - 10 db TP - 20 db TP - 20 db EINGANG AUSGANG 14

14 Broadband Cable Networks August 31, (20) Gehäuse Der CXE160 kann entweder im Schaltschrank oder in Außenbereichen installiert werden. Der Verstärker sollte senkrecht installiert werden, so dass sich die externen Leitungsanschlüsse an der Unterseite befinden. Um eine ausreichende Kühlung zu gewährleisten, sollte oberhalb des Geräts ein Montageabstand von mindestens 100 mm eingehalten werden. Die Schutzart ist IP54. Beachten Sie, dass die verwendeten Anschlüsse unter Umständen eine geringere Schutzart haben können als das Verstärkergehäuse selbst. Die Gehäuseabdeckung wird nur mit einer einzigen Schraube befestigt. Es gibt keine Scharniere. Daher muss die geöffnete Abdeckung komplett abgenommen werden. Zum Verschließen und Befestigen der Abdeckung verwenden Sie einen Pozidriv-Kreuzschlitzschraubendreher der Größe PZ2 und ziehen die Schraube mit einem Anzugsdrehmoment von 2,5 3,5 Nm fest. Das Gehäuse sollte mit einer Erdungsleitung (Cu) und einem Querschnitt von mindestens 4 mm 2 zwischen einer geeigneten Erdungsvorrichtung und dem Massenanschluss am Gerät geerdet werden. HINWEIS! Vergewissern Sie sich, dass der Eingangsdämpfungssteller (Abbildung 4 Pos. 3) auf seinen Minimalpegel eingestellt ist, bevor Sie eine Spannung an das Gerät anlegen Abbildung 1. Verstärker CXE160 1) Eingang, 2) Masseanschluss, 3) Ausgang 15

15 Broadband Cable Networks August 31, (20) Schnittstellen An der Unterseite des Verstärkers CXE160 befinden sich zwei Leitungsanschlüsse (Abb. 1): 1 Eingang und 1 Ausgang. Alle koaxialen Anschlüsse haben ein Standard PG11-Gewinde und akzeptieren alle Arten von KDC-Adaptern oder -Steckern Abbildung 2. Länge des Innenleiters Spannungsversorgung Die Versorgungsspannung des ferngespeisten Verstärkers ( VAC) kann entweder über den Ausgang (Abbildung 1. Pos. 3) oder den Eingang (Abbildung 1. Pos. 1) eingespeist werden. Vergewissern Sie sich, dass die Jumper für die Fernspeisung (Abbildung 4. Pos. 11) so gesteckt sind, dass die Fernspeisung auch aktiviert ist (siehe Tabelle 1. Jumpereinstellungen). Eine externe Versorgungsspannung kann auch durch den Verstärker in das Netzwerk gespeist werden, indem die Jumper für Fernspeisung der Ausgänge auf "EIN" gesteckt werden. Hier beträgt die maximale Fernspeisestrom-Belastbarkeit bei 3 A pro Anschluss. Beachten Sie, dass die externe Verdrahtung an gefährliche, spannungsführende Klemmen ausschließlich durch geschultes Fachpersonal ausgeführt werden darf. Da der Verstärker nicht über einen allpoligen Netzschalter verfügt, sollte der Anschluss an die Spannungsversorgung gemäß allen anwendbaren Installationsrichtlinien ausgeführt werden. Die Spannungsversorgung des ferngespeisten Verstärkers kann auch extern über die Leitungsdurchführung in der rechten oberen Ecke des Gerätes erfolgen (siehe Abbildung 33). Die Sicherung befindet sich auf der linken Seite der Spannungsversorgungsplatine AC GND led Abbildung 3. Leitungsanschluss für Fernspeisung 16

16 Broadband Cable Networks August 31, (20) Wird der Verstärker ortsgespeist, so erfolgt die Spannungsversorgung von VAC über ein eigenes Netzkabel. Die Netzversorgung ist doppelt geschirmt und erfordert keine separate Erdung. Dennoch muss das Gehäuse vom Masseanschluss aus geerdet werden. Die Sicherung für die Spannungsversorgung befindet sich in der oberen rechten Ecke des Verstärkers unter dem Schirmblech des Netzteils. Frontplatte Abbildung 4. Frontplatte des CXE160 1) HF-Eingang 2) Eingangsmessbuchse, -20 db Transformator 3) Dämpfungssteller für Vorwärtsweg 4) Entzerrer für Vorwärtsweg 5) Interstage-Schräglage, Jumper 6) Interstage-Verstärkung, Jumper 7) HF-Ausgang 8) Ausgangsmessbuchse, -20 db gerichtete Kopplung 9) Dämpfung Rückweg Eingang, Jumper 10) Entzerrer für Rückweg 11) Jumper für Fernspeisung 12) Dämpfungssteller für Rückweg Jumper für Einstellung der Interstage- Schräglage (Abb. 4 Pos. 5) Jumper für Einstellung Interstage- Verstärkung (Abb. 4 Pos. 6) Jumper für Dämpfung- Rückweg Eingang (Abb. 4 pos. 9) Jumper für Fernspeisung (Abb. 4 Pos. 11) Flach 0 db 0 db Ein Schräglage 8 db T -8 db -10 db Aus Tabelle 1. Jumpereinstellungen 17

17 Broadband Cable Networks August 31, (20) Einstellungen Vorwärtsweg Stellen Sie die Ausgangsschräglage des Verstärkers gemäß den Berechnungen aus dem Netzwerkplan anhand des Jumpers für die Schräglageneinstellung ein (Abb. 4 Pos. 5). Die verfügbaren Optionen sind "Flach" oder "8 db". Der Ausgangspegel des Verstärkers wird anhand des variablen Eingangsdämpfungsstellers (Abb. 4 Pos. 3) eingestellt. Die Messungen am Ausgang werden an der -20 db Ausgangsmessbuchse (Abb. 4 Pos. 8) vorgenommen. Die Schräglage des Frequenzverlaufs wird anhand des variablen Eingangsentzerrers (Abb. 4 Pos. 4) eingestellt. Über die Interstage-Verstärkung (Abb. 4 Pos. 6) kann die Verstärkung gemäß Planungsvorgabe eingestellt werden. Die Verstärkung läst sich über Jumper auf 40 db oder 32 db einstellen. Rückweg Die Einstellungen am Rückweg basieren auf dem Prinzip, dass die Rückwegverstärkung des Verstärkers genau den Leitungsverlusten des darauf folgenden Kabels entspricht (z.b. die Leitungslänge bis zur Kopfstelle). Führen Sie Messungen am anderen Ende des Rückwegs aus (normalerweise an der Kopfstelle oder dem Netzknoten). Beginnen Sie mit den Einstellungen an dem Verstärker, der der Kopfstelle am nächsten liegt. Für den einwandfreien Betrieb ist im Rückweg ein bestimmter Signalpegel erforderlich. Der ideale Pegel am Verstärker ergibt sich aus der Eingangsleistung und der maximalen Dämpfung, der das Signal auf dem Weg zum Verstärker ausgesetzt ist. Ein typischer Kanalpegel am Rückwegeingang liegt im Bereich zwischen 60 und 75 dbµv. Geben Sie auf die Ausgangsmessbuchse ein Testsignal, dessen Leistung Ihnen bekannt ist (Abb. 4 Pos. 8). Die Ausgangsmessbuchse kann als Messsignaleingang für den Rückweg verwendet werden. Messen Sie den Ausgangspegel an der Kopfstelle. Stellen Sie die Verstärkung (Abb. 4 Pos. 12) und die Schräglage (Abb. 4 Pos. 10) des Verstärkers solange ein, bis der gewünschte Pegel erreicht wird. Der maximale Regelbereich für die Rückweg- Schräglage beträgt 9 db. Der Einstellbereich für die Rückweg-Verstärkung beträgt 15 db. Im Fall eines hohen Eingangspegels wird empfohlen den Eingangsdämpfungssteller im Rückweg auf -10 db einzustellen. (Abb. 4 Pos. 9) So kann eine höhere Dämpfung bis maximal 25 db erreicht werden. 18

18 Notes

19 Notes

20 MCC201 User manual 63

Verstärker / Amplifiers. Linien- und Verteilverstärker / Trunk and distribution amplifier

Verstärker / Amplifiers. Linien- und Verteilverstärker / Trunk and distribution amplifier Konzeption der Linien- und Verteilverstärker der LV-Verstärkerserie Concept of the trunk and distribution amplifiers of the LV amplifier series 1. Eingangsentzerrer vorwärts (Auslieferungszustand: 0 db-steckdämpfer)

Mehr

AKTIVE DVB-T ZIMMERANTENNE ANSCHLUSSHINWEISE ACTIVE DVB-T INDOOR ANTENNA CONNECTION INSTRUCTIONS

AKTIVE DVB-T ZIMMERANTENNE ANSCHLUSSHINWEISE ACTIVE DVB-T INDOOR ANTENNA CONNECTION INSTRUCTIONS K la vi er l ac ko p tik AKTIVE DVB-T ZIMMERANTENNE ANSCHLUSSHINWEISE ACTIVE DVB-T INDOOR ANTENNA CONNECTION INSTRUCTIONS ZA 8970 DRUCKS0682.indd 1 05.09.12 15:15 VerpAckunGsinhAlT UKW / UHF / VHF Flachantenne

Mehr

UWC 8801 / 8802 / 8803

UWC 8801 / 8802 / 8803 Wandbedieneinheit Wall Panel UWC 8801 / 8802 / 8803 Bedienungsanleitung User Manual BDA V130601DE UWC 8801 Wandbedieneinheit Anschluss Vor dem Anschluss ist der UMM 8800 unbedingt auszuschalten. Die Übertragung

Mehr

A04 Tel. +49 (0)7081 / Fax +49 (0)7081 /

A04 Tel. +49 (0)7081 / Fax +49 (0)7081 / Hausanschlussverstärker Die HG-Verstärker-Serie bietet Hausanschluss- und Hausverteil-Verstärker in bester POLYTRON-Qualität mit einem bis 1 GHz. Zuverlässige Komponenten und hochwertige Gehäuse untermauern

Mehr

Konzeption der Linien- und Verteilverstärker der LV-Verstärkerserie Concept of the trunk and distribution amplifiers of the LV amplifier series

Konzeption der Linien- und Verteilverstärker der LV-Verstärkerserie Concept of the trunk and distribution amplifiers of the LV amplifier series 82 Linien- und Verteilverstärker / Trunk and distribution amplifiers Linienverstärker 862 MHz und 1 GHz / Trunk amplifiers 862 MHz and 1 GHz Konzeption der Linien- und Verteilverstärker der LV-Verstärkerserie

Mehr

User Manual Bedienungsanleitung

User Manual Bedienungsanleitung 17.12.2013 1(20) CXE Series CXX Reihe User Manual Bedienungsanleitung Teleste Corporation en 02 de 11 CXE280 Universal amplifier Universal Verstärker 17.12.2013 2(20) Contents Introduction... 3 Technical

Mehr

PSG 512 A. Stromversorgung / Power supply. Betriebstemperatur / Operation temperature C

PSG 512 A. Stromversorgung / Power supply. Betriebstemperatur / Operation temperature C Multischalter Green Line A Verstärker / Amplifier B Kopfstellen / Headends C Optische Komponenten Multischalter Green Line 5 IN Endmultischalter zur Verteilung von 4 SAT-ZF- (z.b. ASTRA) und terrestrischen

Mehr

AU-D2. Coaxial/Optical Audio Converter OPERATION MANUAL

AU-D2. Coaxial/Optical Audio Converter OPERATION MANUAL AU-D2 Coaxial/Optical Audio Converter OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Operation Controls and Functions 2 3.1 Input Panel Diagram 2 3.2 Output Panel Diagram 2 3.3 Switcher

Mehr

DELTA Multischalter / Multiswitches

DELTA Multischalter / Multiswitches Mulitschalter Profi Line / Multiswitchers Profi Line Mit der Profi Line wurde eine Schalterlinie entwickelt, die durch ihre exzellente Mechanik und Elektronik besticht. Die Umsetzung im Druckgussgehäuse

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

AU-D21. Digital Audio Optical Switcher OPERATION MANUAL

AU-D21. Digital Audio Optical Switcher OPERATION MANUAL AU-D21 Digital Audio Optical Switcher OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Operation Controls and Functions 2 3.1 Front Panel Diagram 2 3.2 Rear Panel Diagram 2 3.3 Side

Mehr

Hausanschluss-Verstärker VOS 32/F 20910020

Hausanschluss-Verstärker VOS 32/F 20910020 Hausanschluss-Verstärker VOS 32/F 20910020 Hausanschluss-Verstärker Hausanschluss-Verstärker für moderne HFC-Netze Eingebautes Netzteil Gussgehäuse mit F-Anschlüssen LED als Betriebsanzeige Verstärkung

Mehr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr

Westfalia Bedienungsanleitung. Nr Bedienungsanleitung Nr. 107375 Bedienungsanleitung Satelliten Finder RL-TC-0101 Artikel Nr. 54 25 97 Instruction Manual Satellite Finder RL-TC-0101 Article No. 54 25 97 Benutzung Funktionsumfang Regelbare

Mehr

HEAG 151, 152, 153, 154 Digital Converter

HEAG 151, 152, 153, 154 Digital Converter Montage- und Betriebsanleitung Installation and operating instructions MB095-11055704 Baumer_HEAG151-152-153-154_II_DE-EN (16A1) HEAG 151, 152, 153, 154 Digital Converter 1-2 Allgemeine Hinweise - Funktionsweise

Mehr

Betriebsarten-Umschalter Common mode / Differential mode switch

Betriebsarten-Umschalter Common mode / Differential mode switch Betriebsarten-Umschalter Common mode / Differential mode switch Beschreibung: Der Betriebsarten-Umschalter CMDM 87 erweitert die Messmöglichkeiten zweier V-Netznachbildungen um die einer T- und Delta-Netznachbildung.

Mehr

MU-307 A SAFETY INSTRUCTIONS SICHERHEITSHINWEISE FEATURES MERKMALE

MU-307 A SAFETY INSTRUCTIONS SICHERHEITSHINWEISE FEATURES MERKMALE SAFETY INSTRUCTIONS Read all safety instruction before operating the amplifiers. 1. Install equipment as follow condition: - Install at flat place, not bending curved. - Do not install near the water and

Mehr

Anwendungsbeispiele Verstärker Application Examples Amplifiers

Anwendungsbeispiele Verstärker Application Examples Amplifiers Anwendungsbeispiele Verstärker Application Examples Amplifiers Anwendungsbeispiele Application examples Multimedia-Verteilung in Sternstruktur über Abzweiger Multimedia distribution in star structure

Mehr

INSTALLATION AND OPERATING INSTRUCTIONS FOR LPS203-M LPS203-M 操 作 指 示

INSTALLATION AND OPERATING INSTRUCTIONS FOR LPS203-M LPS203-M 操 作 指 示 BEDIENUNGSANLEITUNG To comply with the published safety standards, the following must be observed when using this power supply. Um den zur Zeit gültigen Sicherheitsbestimmungen zu genügen, müssen die nachstehenden

Mehr

E/A-Bedieneinheit. I/O Control unit 658552 DE/GB 08/02

E/A-Bedieneinheit. I/O Control unit 658552 DE/GB 08/02 E/A-Bedieneinheit I/O Control unit 527429 658552 DE/GB 08/02 Best.-Nr.: 658552 Benennung: DATENBLATT Bezeichnung: D:LP-BED.EINH.-E/A-DE/GB Stand: 08/2002 Autoren: Christine Löffler Grafik: Doris Schwarzenberger

Mehr

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

AU-D4. Analogue to Digital Audio Converter OPERATION MANUAL

AU-D4. Analogue to Digital Audio Converter OPERATION MANUAL AU-D4 Analogue to Digital Audio Converter OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Package Contents 1 4. Operation Controls and Functions 2 4.1 Front Panel Diagram 2 4.2 Rear

Mehr

Installation Instructions

Installation Instructions EN DE Installation Instructions WLAN Installation Kit, 300 Mbps, 5 GHz, 16 dbi AK-4 Wireless Kit Scope of delivery Junction box AK-4 (1x) 1 Connection board AK-4 CB with 12VDC power supply unit (1x) 2

Mehr

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit :

miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : miditech 4merge 4-fach MIDI Merger mit : 4 x MIDI Input Port, 4 LEDs für MIDI In Signale 1 x MIDI Output Port MIDI USB Port, auch für USB Power Adapter Power LED und LOGO LEDs Hochwertiges Aluminium Gehäuse

Mehr

CAN-Bus RPM adapter. User Manual Anwender-Beschreibung

CAN-Bus RPM adapter. User Manual Anwender-Beschreibung CAN-Bus RPM adapter COT02 User Manual Anwender-Beschreibung Stand: 12.02.03 GRABAU Computertechnik GmbH Elsener Str. 30 33102 Paderborn Tel: +49 5251 1367-0 Fax: +49 5251 1367-30 Email: info@grabau.de

Mehr

INDEX. 3. Package Contents Connection and Operation...4

INDEX. 3. Package Contents Connection and Operation...4 3 - P O R T H D M I S w i t c h V i s i o n 3 3 2 7 0 3 INDEX 1. I n t r o d u c t i o n... 2 2. S p e c i f i c a t i o n s... 3 3. Package Contents...3 4. P a n e l D e s c r i p t i o n s.. 4 5. Connection

Mehr

GK-Serie MONOVOLT. DC/DC-Wandler

GK-Serie MONOVOLT. DC/DC-Wandler GK-Serie: MONOVOLT DC/DC-Wandler 30 bis 120 Watt primärgetaktete DC/DC-Einschubwandler mit einer in 3HE-Eurokassetten für den Einsatz in 19"-Baugruppenträgern nach DIN41494 Kompakter Aufbau in stabiler

Mehr

4CH AHD Digital Video Recorder kit

4CH AHD Digital Video Recorder kit 4CH AHD Digital Video Recorder kit with 4x 720P outdoor fixed Lens cameras Quick Installation Guide DN-16120 Connect directly to your DVR Connecting your cameras to your DVR: 1. Find the 60ft. BNC cable,

Mehr

Sampling Rate / Sample rate. Modulation (gem. DVB-Standard) Modulation (DVB standard) 16 QAM 256 QAM QPSK, 16 QAM, 64 QAM

Sampling Rate / Sample rate. Modulation (gem. DVB-Standard) Modulation (DVB standard) 16 QAM 256 QAM QPSK, 16 QAM, 64 QAM -Modulatoren modulators 1x in oder DVB-T Modulator zur Umsetzung eines -Signals in einen Kanal (QAM) oder in einen DVB-T Kanal (COFDM). Die Ausgangsmodulation kann über das Menü eingestellt werden. Der

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

ZU Endlagenschalter, elektrisch für WA 131 / 131 H Limit Switch, Electrical, for WA 131 / 131 H.

ZU Endlagenschalter, elektrisch für WA 131 / 131 H Limit Switch, Electrical, for WA 131 / 131 H. ZU 0859 Endlagenschalter, elektrisch für WA 131 / 131 H Limit Switch, Electrical, for WA 131 / 131 H www.knick.de Bauart und Funktion Der Endlagenschalter ZU 0859 wandelt die pneumatischen Endlagen signale,

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

AMS 508 ECOswitch SAT range Frequency range [MHz] Gain [db] 2 ± 2,5

AMS 508 ECOswitch SAT range Frequency range [MHz] Gain [db] 2 ± 2,5 ASTRO Multischalter Hochwertige Kompakt-Multischalter; 4 SAT-Ebenen + Terrestrik Features Terrestrischer Eingang, UKW passiv oder aktiv zuschaltbar; zum direkten Anschluss einer Antenne Separater Pegelsteller

Mehr

USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch

USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch USB -> Seriell Adapterkabel Benutzerhandbuch 1. Produkt Eigenschaften 1 2. System Vorraussetzungen 1 3. Treiber Installation (Alle Windows Systeme) 1 4. Den COM Port ändern 2 5. Einstellen eines RS232

Mehr

SY-720SC. SCART to HDMI Scaler OPERATION MANUAL

SY-720SC. SCART to HDMI Scaler OPERATION MANUAL SY-720SC SCART to HDMI Scaler OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Package Contents 1 4. Operation Controls and Functions 1 4.1 Scart Pinout Configuration 2 5. Connection

Mehr

Ein- und Ausgangsspannung 220-240V / Leistung: 800 VA / Abmessungen: 203 x 147 x 445mm / Gewicht: 20kg / Normenzertifikate: EN 60950, EN 60601-1

Ein- und Ausgangsspannung 220-240V / Leistung: 800 VA / Abmessungen: 203 x 147 x 445mm / Gewicht: 20kg / Normenzertifikate: EN 60950, EN 60601-1 Produktinformationen Powervar ABCE800-22IEC USV POWERVAR Unterbrechungsfreier Strommanager Der neue Security One USM oder unterbrechungsfreier Strommanager, hat viele neue Funktionen zu bieten. Sie können

Mehr

Externer Temperaturfühler External temperature sensor

Externer Temperaturfühler External temperature sensor Externer Temperaturfühler External temperature sensor 3124.400 Kurzanleitung Quick guide E Kurzanleitung DE 1 Allgemeine Hinweise Der Temperaturfühler ist kompatibel mit den Schaltschrank-Kühlgeräten der

Mehr

C 146 EMV Gehäuse/EMC Housings

C 146 EMV Gehäuse/EMC Housings 146 EMV Gehäuse/EM Housings Für Serien 146 E 6-24 pol 146 D 4-64 pol 146 M 2-7 Module 146 HSE 6 pol For series 146 E 6-24 contacts 146 D 4-64 contacts 146 M 2-7 Module 146 HSE 6 contacts mphenol 151 146

Mehr

WISI VALUE LINE VX 24 VX 25. Betriebsanleitung Operating instructions. Ortsgespeister Verstärker / Local feed distribution amplifier

WISI VALUE LINE VX 24 VX 25. Betriebsanleitung Operating instructions. Ortsgespeister Verstärker / Local feed distribution amplifier Betriebsanleitung Operating instructions WISI VALUE LINE VX 24 VX 25 Ortsgespeister Verstärker / Local feed distribution amplifier Ferngespeister Verstärker / Remote feed distribution amplifier Sehr kompaktes

Mehr

Digitale Kanalaufbereitungs System TSH 2010 Digital Channel Processing System TSH 2010 Das digitale Aufbereitungssystem TSH dient zum Aufbau von kompa

Digitale Kanalaufbereitungs System TSH 2010 Digital Channel Processing System TSH 2010 Das digitale Aufbereitungssystem TSH dient zum Aufbau von kompa Digitale Kanalaufbereitungs System TSH 2010 Digital Channel Processing System TSH 2010 Das digitale Aufbereitungssystem TSH dient zum Aufbau von kompakten Kopfstellen, die Gemeinschaftsantennenanlagen

Mehr

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits Application of EN ISO 13849-1 in electro-pneumatic control systems Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits These examples of switching circuits are offered free

Mehr

Bedienungsanleitung. User Manual

Bedienungsanleitung. User Manual Bedienungsanleitung Seite: -3 User Manual LightmaXX 5ive STAR LED LIG0009669-000 Page: 4-5 Lieber Kunde, vielen Dank das Sie sich für ein Produkt von LightmaXX entschieden haben. In der folgenden Anleitung

Mehr

NPLC NPLC 8500 Netznachbildung NPLC 8500 Line Impedance Stabilization Network

NPLC NPLC 8500 Netznachbildung NPLC 8500 Line Impedance Stabilization Network NPLC 8500 Netznachbildung NPLC 8500 Line Impedance Stabilization Network Beschreibung: Die Netznachbildung NPLC 8500 wurde speziell für PLC-Messungen in Anlehnung an die ITU-T G.9901 entwickelt. Um die

Mehr

ELMTEC. Drehzahlsensoren Speed Sensors 1 Kanal Hall Zoll Familie 1 Channel Hall Inch Type

ELMTEC. Drehzahlsensoren Speed Sensors 1 Kanal Hall Zoll Familie 1 Channel Hall Inch Type Drehzahlsensoren Speed Sensors 1 Kanal Hall Zoll Familie 1 Channel Hall Inch Type Kurzdaten Versorgung Frequenzbereich Betriebstemperatur Schutzart (IEC 529) 0 15.000 Hz -40 +125 C IP67, IP69K Data summary

Mehr

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät Betriebsanleitung RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät ä 2 Operating Instructions RS232 Connection, RXU10 Setting up an RS232 connection

Mehr

Deceleration Technology. Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 0607 WRD-H 0805 WRD-H 1208 WRD-H 1610 WRD-H

Deceleration Technology. Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 0607 WRD-H 0805 WRD-H 1208 WRD-H 1610 WRD-H Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 67 WRD-H 85 WRD-H 128 WRD-H 161 WRD-H 21 Deceleration Technology ONLINE CALCULATION AND 2D / 3D CAD DOWNLOAD M m L F Benefits Applications: - Mechanical and

Mehr

Sensors Monitoring Systems

Sensors Monitoring Systems Sensors Monitoring Systems Dr.E.Horn GmbH Im Vogelsang 1 71101 Schönaich Germany Tel: +49 7031 6302-0 info@dr-horn.org DK 002629 Rev: 2 01.07.2015 1 /14 Absolut-Drehgeber Absolut-Encoder EGD50.5X und EGD50.7X

Mehr

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide

300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide LevelOne WAB-5120 300Mbps Wireless Outdoor PoE Access Point/Bridge Quick Installation Guide English Deutsch - 1 - Table of Content English... - 3 - Deutsch... - 9 - This guide covers only the most common

Mehr

Signal Processing LWL-Sender/Empfänger mit Outdoor-Box für die störsichere Übertragung von Rechtecksignalen

Signal Processing LWL-Sender/Empfänger mit Outdoor-Box für die störsichere Übertragung von Rechtecksignalen LWL-Sender/Empfänger mit Outdoor-Box für die störsichere Übertragung von Rechtecksignalen LWL Sender/Empfänger mit Outdoor-Box Merkmale LWL-SBR, Übertragungsweiten bis zu 1500 m Wandlung üblicher Rechtecksignale

Mehr

EL-21SY. 2 in, 1 out v1.3 HDMI Switcher OPERATION MANUAL

EL-21SY. 2 in, 1 out v1.3 HDMI Switcher OPERATION MANUAL EL-21SY 2 in, 1 out v1.3 HDMI Switcher OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Package Contents 1 4. Operation Controls and Functions 2 4.1 Front Panel Diagram 2 4.2 Rear

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

A VGA monitor of the highest resolution that you will be using on any computer in the installation A PS/2 Keyboard A PS/2 Mouse

A VGA monitor of the highest resolution that you will be using on any computer in the installation A PS/2 Keyboard A PS/2 Mouse PS/2 KVM SWITCH 2-PORT Vision 331217 Requirements Console A VGA monitor of the highest resolution that you will be using on any computer in the installation A PS/2 Keyboard A PS/2 Mouse Computers The following

Mehr

ABB i-bus EIB. EIB Power Supply Units

ABB i-bus EIB. EIB Power Supply Units ABB i-bus EIB EIB Power Supply Units Product Range Overview EIB Power Supplies ABB STOTZ-KONTAKT GmbH, 2002 - SK 029 F 02 E Product Range Overview EIB Power Supplies! EIB Power Supply, 320 ma SV/S 30.320.5!

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

1. Hardware Configuration Hardware-Konfiguration Software-Konfiguration Software Configuration...4

1. Hardware Configuration Hardware-Konfiguration Software-Konfiguration Software Configuration...4 Einzel- und Verbundkonfiguration Stand-alone and Multi-unit Configuration Inhaltsverzeichnis 1. Hardware-Konfiguration... 2 1.1 Netzwerkadressen...2 1.2 Verkabelung...2 Contents 1. Hardware Configuration...2

Mehr

Serviceinformation Nr. 05/10

Serviceinformation Nr. 05/10 Serviceinformation Nr. 05/10 vom: 05.08.2010 von: GRC 1. Strömungswächter für Grundwasseranlagen Ab sofort können anstelle der Seikom Strömungswächter GF Schwebekörper Durchflussmesser mit Reed Kontakt

Mehr

Aktivelektronik VP 150

Aktivelektronik VP 150 Leistungsmerkmale der VP 150 Die VP 150 ist eine Einplatinenlösung, die aufgrund des Platinendesigns für den Einsatz als Subwoofer Aktiv-Modul gedacht ist. Verstärkerelektronik inkl. Aktivweiche zum Betrieb

Mehr

Bedienungsanleitung / User Manual. PAR 56 RGB LED PAR 64 RGB LED (183x10mm LED s) mit 5 DMX Kanälen/ with 5 DMX channles

Bedienungsanleitung / User Manual. PAR 56 RGB LED PAR 64 RGB LED (183x10mm LED s) mit 5 DMX Kanälen/ with 5 DMX channles Bedienungsanleitung / User Manual PAR 56 RGB LED PAR 64 RGB LED (183x10mm LED s) mit 5 DMX Kanälen/ with 5 DMX channles Inhalt 1 Sicherheitsbestimmungen... 3 2 Übersicht... 3 3 Funktionen... 4 3.1 Automatischer

Mehr

BK-Hausanschlussverstärker CATV-Home Distribution Amplifier

BK-Hausanschlussverstärker CATV-Home Distribution Amplifier BK-Hausanschlussverstärker CATV-Home Distribution Amplifier HC 30/40125 N Bedienungsanleitung/ Operating manual 0901375 V1 HINWEIS Der Inhalt dieses Firmenhandbuches ist urheberrechtlich geschützt und

Mehr

(825M) 2-Draht-Sender

(825M) 2-Draht-Sender Kamera SKS Bussystem 300004 (825M) 2-Draht-Sender 1. Installation Gefahr für Personen durch einen elektrischen Schlag. Verbrennungsgefahr, Geräteschäden und Fehlfunktionen. Bei der Installation sind die

Mehr

Optische Rückumsetzer Optical Converter OPM-QTS OPM-QMS. Bedienungsanleitung/ Operating manual V2

Optische Rückumsetzer Optical Converter OPM-QTS OPM-QMS. Bedienungsanleitung/ Operating manual V2 Optische Rückumsetzer Optical Converter OPM-QTS OPM-QMS Bedienungsanleitung/ Operating manual 0901734 V2 Beschreibung Die optischen Rückumsetzer OPM-QTS und OPM-QMS von Polytron, wandeln ein optisches

Mehr

CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP

CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP ANLEITUNGEN // INSTRUCTIONS CONTROLLER RECEIVER REPEATER PAIRING SLIM CLIP BEDIENUNGSANLEITUNG // INSTRUCTION MANUAL MONTAGEANLEITUNG // ASSEMBLY INSTRUCTION MONTAGEANLEITUNG // ASSEMBLY INSTRUCTION KOPPLUNG

Mehr

Produktdatenblatt. Artikel Nr.: Wandaufbauleuchte, Alpha II, Weiß, V AC/50-60Hz, 100,00 W. Technische Daten.

Produktdatenblatt. Artikel Nr.: Wandaufbauleuchte, Alpha II, Weiß, V AC/50-60Hz, 100,00 W. Technische Daten. Produktdatenblatt Artikel Nr.: 341107 Wandaufbauleuchte, Alpha II, Weiß, 220-240V AC/50-60Hz, 100,00 W Technische Daten Charakteristik Material Farbe Weiß Optik im Lieferumfang Elektrische Daten Leistung

Mehr

Technisches Datenblatt Technical Data Sheet. Drehzahlsensoren Speed Sensors 1 Kanal Hall M18 Familie 1 Channel Hall M18 Type

Technisches Datenblatt Technical Data Sheet. Drehzahlsensoren Speed Sensors 1 Kanal Hall M18 Familie 1 Channel Hall M18 Type Drehzahlsensoren Speed Sensors 1 Kanal Hall M18 Familie 1 Channel Hall M18 Type Kurzdaten Versorgung Frequenzbereich Betriebstemperatur Schutzart (IEC 529) 0 15.000 Hz -40 +125 C IP67, IP69K (siehe Typen)

Mehr

RIN-APU24 UNINTERRUPTABLE POWER SUPPLY

RIN-APU24 UNINTERRUPTABLE POWER SUPPLY RIN-APU UNINTERRUPTABLE POWER GENERAL These instructions pertain to the following six scenarios: wiring the RIN-APU to a Power Supply Module XP0, which in turn is powering XC00C / XC00 controllers (see

Mehr

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch English snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter Deutsch User Manual Bedienungsanleitung 2007 snom technology AG All rights reserved. Version 1.00 www.snom.com English snom Wireless

Mehr

Attenuator and Distribution System Zehnder ComfoWell 520

Attenuator and Distribution System Zehnder ComfoWell 520 Attenuator and Distribution System Zehnder ComfoWell 520 Benefits All air treatment functions available: attenuator, fine filter, active carbon filter, manifold box Modular design Compact dimensions Easy

Mehr

LORENZ MESSTECHNIK GmbH

LORENZ MESSTECHNIK GmbH DMS- Messverstärker - SG Measuring Amplifier / 2S Zum Anschluss von bis zu 4 350 Ω- Wägezellen 4- oder 6- Leitertechnik ±10 Vdc oder 0-10 Vdc und 4-20 ma Analogausgang Kontrollsignal für die Kalibrierung

Mehr

Fundamentals of Electrical Engineering 1 Grundlagen der Elektrotechnik 1

Fundamentals of Electrical Engineering 1 Grundlagen der Elektrotechnik 1 Fundamentals of Electrical Engineering 1 Grundlagen der Elektrotechnik 1 Chapter: Operational Amplifiers / Operationsverstärker Michael E. Auer Source of figures: Alexander/Sadiku: Fundamentals of Electric

Mehr

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide 1 SET ALL1681 Upon you receive your wireless Router, please check that the following contents are packaged: - Powerline Wireless Router

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

MultiPortSwitch. VGA Umschalter. Version 1.0 As of April 19 th 2004 Subject to change!

MultiPortSwitch. VGA Umschalter. Version 1.0 As of April 19 th 2004 Subject to change! MultiPortSwitch VGA Umschalter Version 1.0 As of April 19 th 2004 Subject to change! Document version: Version Date Name Comment 1.00 29.03.2004 J. Klein Compiled Distributed by: idata industrielle Datensysteme

Mehr

miditech midiface 8x8

miditech midiface 8x8 miditech midiface 8x8 8In-/8 Out USB MIDI Interface 8 x MIDI In / 8 x MIDI Out USB MIDI Interface 128 MIDI Kanäle 8 LEDs für MIDI Input 8 LEDs für MIDI Output USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel Hochwertiges

Mehr

External USB Enclosure for SATA HDD/SSDs

External USB Enclosure for SATA HDD/SSDs External USB Enclosure for SATA HDD/SSDs Package Contents C A B D (A) 1x Rapid-Case 2,5" USB 3.1 Type C (B) 1x USB 3.1 (Typ-C-Stecker auf Typ-C-Stecker) (C) 1x Schraubendreher (D) 1x Anleitung (A) 1x Rapid-Case

Mehr

Breitbandverstärker 93154, 93156, 93158, 93159

Breitbandverstärker 93154, 93156, 93158, 93159 Breitbandverstärker 93154, 93156, 93158, 93159 ANWENDUNG Die Verstärker der Serie 9315x können durch verwendung des steckbaren Verteilers mit 2 Ausgänge betrieben werden. Ein Durchschleifung des Eingangssignals

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01

Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01 D GB Leister SYSTEM SINGLE PATCH MODULE SPM 01 Leister Process Technologies Galileo-Strasse 10 CH-05 Kaegiswil/Switzerland Tel. +41-41 4 4 Fax +41-41 4 1 www.leister.com sales@leister.com Einbauanleitung

Mehr

HF13-Programm HF13 Programme

HF13-Programm HF13 Programme S. 221 HF13 plugs S. 222 HF13-Adapter HF13 adapters S. 223 HF13-Buchsen s 2 HF13 - Programm Die HF-Steckverbindungen der Serie 13/4 werden in Anlagen der Nachrichtentechnik (DIN 47 283 und DIN 47 284),

Mehr

Optische Verteiltechnik Optical Distribution Technology. premium-line. Optischer LNB Optical LNB

Optische Verteiltechnik Optical Distribution Technology. premium-line. Optischer LNB Optical LNB Optische Verteiltechnik Optical Distribution Technology Optischer LNB Optical LNB das Signal eines Satelliten wird in ein optisches Signal gewandelt optischer Ausgang in 30 nm-technologie 2V-Netzteil im

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

SensorView 890 HSD

SensorView 890 HSD SensorView 890 HSD 0290.005 SensorView 890 Übersicht Der SensorView 890 ermöglicht mit einem IP-65 Touchscreen Monitor die Konfiguration und Überwachung von einem oder mehreren Checkern der 4G Serie. SensorView

Mehr

Table of Cont 6. 2 General Information... 4 Purpose...4 Documentation...4 Scope of Supply...5 Technical Data Safety Regulations...

Table of Cont 6. 2 General Information... 4 Purpose...4 Documentation...4 Scope of Supply...5 Technical Data Safety Regulations... 2 General Information........................ 4 Purpose........................................4 Documentation................................4 Scope of Supply................................5 Technical

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

DC/AC INVERTER 80VA. Eingangsspannungsbereich Input voltage range 11 14V DC

DC/AC INVERTER 80VA. Eingangsspannungsbereich Input voltage range 11 14V DC AC-RIDER 80VA WWW.AC-RIDER.COM TÜV Rheinland geprüfte Sicherheit Besondere Merkmale Features 12 VDC Eingang 12 VDC input Hoher Wirkungsgrad High efficiency Überlast / Kurzschlußfest Overload / Short-circuit

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Reflector Type STANDARD: Reflector Type CUSTOM:

Reflector Type STANDARD: Reflector Type CUSTOM: options rot red blau blue grün green weiß (5600K) white warmweiß (3500K) warmwhite ultraweiß (6500K) ultrawhite RGB (nicht für Komplettlösungen verfügbar) RGB (not available for assembled solution) Ø 5

Mehr

Cisco SSPA122. Installation und manuelle Rekonfiguration. Dokumentenversion 1

Cisco SSPA122. Installation und manuelle Rekonfiguration. Dokumentenversion 1 Cisco SSPA122 Installation und manuelle Rekonfiguration Dokumentenversion 1 Placetel UC-One Cisco SPA122 Installation und manuelle Rekonfiguration Copyright Hinweis Copyright 2015 finocom AG Alle Rechte

Mehr

Signal Processing Präzisions-Sinusvervielfacher Wandlung von SinCos-Gebersignale in vervielfachte SinCos-Ausgangssignale

Signal Processing Präzisions-Sinusvervielfacher Wandlung von SinCos-Gebersignale in vervielfachte SinCos-Ausgangssignale Präzisions-Sinusvervielfacher Wandlung von SinCos-Gebersignale in vervielfachte SinCos-Ausgangssignale Merkmale Wandlung von SinCos-Signalen in vervielfachte SinCos-Signale Vervielfachungsfaktor 1...18

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

Produktinformation Access-Gateway. Product information Access gateway AGW 670-0

Produktinformation Access-Gateway. Product information Access gateway AGW 670-0 Produktinformation Access-Gateway Product information Access gateway AGW 670-0 1 2 3 4 2 Deutsch Anwendung Access-Gateway zur physikalischen Trennung von 2 Netzwerken an einem Access-Server. Durch den

Mehr

GD/ SERVICE DOCUMENTATION. Tube 100

GD/ SERVICE DOCUMENTATION. Tube 100 GD/ 18.11. 99 SERVICE DOCUMENTATION Tube 100 GD/ 18.11. 99 Inhaltsverzeichnis/ Contents 1 Schaltpläne/ schematic diagrams 2 Bestückungspläne/ component parts 3 Bestellnummern/ order no. 4 Bestellinformationen/

Mehr

zu den Video-Audio-Modulatoren VAM 220 NF VAM 420 NF

zu den Video-Audio-Modulatoren VAM 220 NF VAM 420 NF Byk-Gulden-Str. 22 D-78224 Singen Telefon: +49 (0) 7731-86730 Telefax: +49 (0) 7731-64202 e-mail: info@spaun.de www.spaun.de Technische Hinweise zu den Video-Audio-Modulatoren VAM 220 NF VAM 420 NF! Wichtig:

Mehr

Compressed air - dewpoint 10K under ambient temperature - ISO8573-1, Kl. 3 Durchflussrichtung Flow direction EIN: von 1-2 AUS: von 2 3

Compressed air - dewpoint 10K under ambient temperature - ISO8573-1, Kl. 3 Durchflussrichtung Flow direction EIN: von 1-2 AUS: von 2 3 3/2 Wegeventil mit PIEZO-Pilotventil Baureihe P20 3/2 way valve with Piezo-pilot valve Series P20 P20 381RF-* NW 2 Eigenerwärmungsfrei Ein Produkt für alle Ex-Bereiche Kompatibel zu Microcontrollern Kompatibel

Mehr

Hausanschlussverstärker Home Distribution Amplifier

Hausanschlussverstärker Home Distribution Amplifier Hausanschlussverstärker Home Distribution Amplifier HA 20114 N/F A/P HA 30114 N/F A/P Bedienungsanleitung/ Operating manual 0900946 V.2 1 HINWEIS Der Inhalt dieses Firmenhandbuches ist urheberrechtlich

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid USB base driver installation

iid software tools QuickStartGuide iid USB base driver installation iid software tools QuickStartGuide iid software tools USB base driver installation microsensys Nov 2016 Introduction / Einleitung This document describes in short form installation of the microsensys USB

Mehr

TracVision - Update der Tracking Frequenzen

TracVision - Update der Tracking Frequenzen TracVision - Update der Tracking Frequenzen - 07.01.2011 Betrifft alle TracVision-Antennen mit der Einstellung ASTRA1 Am 07.01.2011 wurde die Tracking-Frequenz 10921 MHz auf Astra 1 geändert. Dies betrifft

Mehr

CS 80 MAGNEO Zusatzset Sensorik add. set for safety sensor DORMA IRIS ON ACTIV8 ONE ON. Jupiter. Art Motion

CS 80 MAGNEO Zusatzset Sensorik add. set for safety sensor DORMA IRIS ON ACTIV8 ONE ON. Jupiter. Art Motion WN 0 0 /0.. IS ACTIV E Presence Sensor Art Motion Nutzen Sie die beiliegende Bohrschablone des Herstellers. = = = = Please use the enclosed drill template provided by the manufacturer. oben top side unten

Mehr

Shock pulse measurement principle

Shock pulse measurement principle Shock pulse measurement principle a [m/s²] 4.0 3.5 3.0 Roller bearing signals in 36 khz range Natural sensor frequency = 36 khz 2.5 2.0 1.5 1.0 0.5 0.0-0.5-1.0-1.5-2.0-2.5-3.0-3.5-4.0 350 360 370 380 390

Mehr