3D- Strömungsberechnungen zur aerodynamischen Optimierung von Hochleistungsgebläsen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3D- Strömungsberechnungen zur aerodynamischen Optimierung von Hochleistungsgebläsen"

Transkript

1 optimale Konfigurationen der Gebläse gefunden werden und experimentelle Untersuchungen auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Darüber hinaus erlaubt diese Methode ein umfassenderes Verständnis der Strömungsphänomene als Voraussetzung zur Steigerung der Effizienz von Hochleistungsgebläsen und zur Verkürzung der Entwicklungszeiten. Entwurf industrieller Gebläse für neue Anforderungen In der Vergangenheit war der Markt für Hochleistungsgebläse primär durch die Beschaffungsbzw. Herstellungskosten der Maschinen geprägt, während Effizienz, Leistungsdichte und Leistungs- 3D- Strömungsberechnungen zur aerodynamischen Optimierung von Hochleistungsgebläsen Dr. Wilfried Rick, Dr. Eribert Benz, Alain Godichon Während die Forschung im Bereich der Strömungsphysik noch vorwiegend experimentell betrieben wird, setzt sich die Simulation als bevorzugtes Verfahren für die eingehende Untersuchung von Strömungsvorgängen immer stärker durch. Bei ABB sind für den Entwurf von Hochleistungsgebläsen auch CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics) auf der Basis von 3D-Navier-Stokes-Gleichungen herangezogen worden, um neue optimale Konfigurationen für Komponenten von Strömungsmaschinen zu ermitteln und experimentelle Untersuchungen auf ein Minimum zu beschränken. Zusätzlich kann das Betriebsverhalten der Gebläse insgesamt optimiert werden, und neue Produkte können bei geringerem Risiko in kürzerer Zeit entwickelt werden. Darüber hinaus haben die Simulationen gezeigt, dass sich CFD routinemäßig zur Abstimmung von Maschinenkomponenten in vielen anderen Anwendungen einsetzen lässt. In Ergänzung zu experimentellen Untersuchungen werden von den meisten Herstellern von Ventilatoren empirische 1D- oder 2D-Strömungsberechnungen für den grundlegenden aerodynamischen Entwurf von Hochleistungsgebläsen herangezogen [1]. Die im Vergleich zu anderen Turbomaschinen geringe Anzahl von Veröffentlichungen zur Anwendung von 3D-Strömungsberechnungen auf Industrieventilatoren unterstützt die Vermutung, dass Hochleistungsventilatoren überwiegend auf der Basis von Ähnlichkeitsgesetzen oder der genannten vereinfachten Berechnungsmethoden entworfen werden. Dieses Verfahren, das bekanntlich umfangreiche Datenbanken erfordert und nur für ähnliche Maschinen anwendbar ist, ist zeit- und kostenintensiv und liefert keine Erkenntnisse über das detaillierte Strömungsverhalten, insbesondere bei Abweichung von bekannten Maschinenkonzepten. Um genauere Informationen über die Strömungsvorgänge in den Laufschaufelkanälen oder im Gehäuse des Ventilators zu gewinnen, sind langwierige und kostspielige experimentelle Untersuchungen notwendig. Aus diesem Grunde setzt ABB Solyvent-Ventec zunehmend numerische Strömungssimulationen auf der Basis der 3D-Navier-Stokes-Gleichungen ein. Eingebettet in den bisherigen Entwurfs- und Entwicklungsprozess, können nun durch solche Berechnungen ABB Technik 2/

2 Technology Review Die ABB Fan Group verfügt über mehrere Prüflabors, die Tests gemäß nationalen und internationalen Normen, wie z. B. ISO, AMCA, NF und BS, durchführen können. regelung von untergeordneter Bedeutung waren. Auf dem heutigen globalen, durch starken Verdrängungswettbewerb gekennzeichneten Markt hingegen wird den Betriebskosten nun ein deutlich höherer Stellenwert zugeordnet. So wird heute beispielsweise von den in Wärmekraftwerken eingesetzten großen Unterwindgebläsen erwartet, dass sie einen hohen aerodynamischen Wirkungsgrad aufweisen, der über einen im Vergleich zu älteren Gebläsen wesentlich größeren Betriebsbereich erreicht wird. Als Anwendungsbeispiel, welches veranschaulicht, wie gut CFD-Simulationen für die Leistungsvorhersage und die eingehende Untersuchung der Gebläseaerodynamik geeignet sind, wird nachfolgend die Analyse eines doppelseitig ansaugenden Radialgebläses hoher spezifischer Drehzahl mit verstellbarem Vorleitapparat(zur Strömungsregelung) und Spiralgehäuse gemäß 2 vorgestellt. Dargestellt sind die Saugkästen mit den verstellbaren Eintrittsleitschaufeln (IGV), die Einläufe und das radiale Laufrad sowie ein typisches Spiralgehäuse konstanter Breite. Die verstellbaren Eintrittsleitschaufeln passen die Betriebskennlinie des Gebläses durch eine Drosselung der Fördermenge an die jeweilige Last an und sollen gleichzeitig eine ausreichend gute Anströmung des Laufrades sichern. Der Mitdrall, den die Einlaufströmung bei konstanter Maschinendrehzahl durch Veränderung der Staffelung der Leitschaufeln erhält, verringert gleichzeitig den Gebläsedruck, so dass der Arbeitspunkt der Maschine längs konstanten Widerstandslinien geregelt werden kann. Das halbaxiale verstellbare Vorleitgitter ist im konischen Austritt des Saugkastens eingebaut. Die verstellbaren Leitschaufeln solcher Umstaffelungsgitter sind typischerweise flache, konische Klappen aus Metallblech, die sich bis zu 90 drehen lassen. Diese einfache, kostengünstige Lösung ermöglicht neben geringen Strömungsverlusten bei voller Öffnung des Vorleitgitters eine näherungsweise Null-Förderung bei vollständig geschlossenem Gitter. Im Teillastbetrieb mit starker Drosselung hingegen führt die meridionale Umlenkung der Strömung bei gleichzeitiger Überlagerung einer Drallkomponente durch das Vorleitgitter zu einer komplexen dreidimensionalen Einlaufströmung. Aufgrund dieser Komplexität sind eindimensionale Berechnungsmethoden zur Erfassung der Druckverluste und insbesondere der Wechselwirkung von Einlauf- und Laufradströmung eher ungeeignet. Das dargestellte doppelseitig ansaugende Laufrad hoher Schluckfähigkeit ist mit einer profilierten, rückwärtsgeneigten Beschaufelung ausgeführt. Bezogen auf den Auslegungsbetriebspunkt des Ventilators ist die Lieferzahl 0,307 und die Druckzahl 1, entsprechend einer spezifischen Drehzahl von 1,65. Die auf Eintrittszustand, Laufradumfangsgeschwindigkeit und Laufradaustrittsbreite bezogene Machzahl und Reynoldszahl beträgt 0,14 bzw. 0, ABB Technik 2/2000

3 Neue Impulse für Industrieventilatoren durch F&E 2 Schnittzeichnung eines Unterwindgebläses sie zeigt die Saugkästen mit dem verstellbaren Vorleitgitter und dem doppelseitig ansaugendem Laufrad sowie das Spiralgehäuse. Ventilatoren besitzen eine enorme Vielfalt von Maschinentypen und Maschinengrößen mit einem weiten Spektrum von Einsatzgebieten. In der thermischen Verfahrenstechnik werden sie zum Transport von Gasen, Dämpfen und Gas/Feststoff- Gemischen in den Bereichen Ventilation, Kühlung, Trocknung, Klimatisierung und Verbrennung eingesetzt. Industrielle Anwendungen von Ventilatoren sind beispielsweise Wärmekraftwerke, Tunnelbelüftungen, Zementherstellung, chemische und petrochemische Anlagen und Bergwerke. Kleinere Ventilatoren werden als Massenprodukte zur Kühlung von elektronischen Komponenten und Motoren verwendet. CFD-Modelle Die numerische Strömungssimulation (CFD) wird zunehmend als leistungsfähiges Werkzeug zur Vorhersage von komplexen Strömungsvorgängen in Turbomaschinenkomponenten akzeptiert. Unter Ausnutzung dieser Tatsache haben ABB Solyvent-Ventec und ABB Corporate Research Ltd 1 kommerzielle CFD-Software in den Entwurfsprozess von Hochleistungsgebläsen integriert. Die Berechnungsergebnisse des nachfolgend beschriebenen Anwendungsbeispieles dokumentieren, dass auch die Vorhersage der Kennlinien des gesamten Gebläses mit ausreichender Genauigkeit möglich ist. Die aerodynamische Analyse des beschriebenen Radialgebläses erfolgte mit einem kommerziellen CFD-Programm unter der Annahme eines stationären inkompressiblen Strömungsfeldes. Das Programm, das die «Reynolds-gemittelten» Navier- Stokes-Gleichungen auf strukturierten Gittern löst, wurde auf eine Schaufelteilung des Vorleitgitters und des Laufrades sowie auf ein Modell, bestehend aus vollständigem Laufrad und Spiralgehäuse, angewendet. Das verwendete Berechnungsgitter des dreidimensionalen Modells ist für eine Hälfte des Spiralgehäuses und des Laufrads in 3 gezeigt. Für die stationären Strömungsberechnungen wurde das Standard-«K-ε» Turbulenzmodell in Verbindung mit Wandfunktionen zur Schließung der «Reynolds-gemittelten» Navier-Stokes- Gleichungen verwendet. Für die genannten CFD-Modelle wurde in beiden Fällen die Strömung im Radseitenraum berücksichtigt, so dass die Zirkulation entlang der Laufraddeckscheibe infolge der Spaltströmung zwischen dem stationären Radeinlauf und der rotierenden Deckscheibe erfasst werden konnte. Generell erfolgt an den Schnittstellen der stationären und rotierenden Berechnungsgitter 1 Die Aktivitäten von ABB Corporate Reseach auf diesem Gebiet hat inzwischen Alstom Power Technology Ldt. übernommen. Durch den Zwang der Wettbewerbskräfte auf den globalen Märkten werden zunehmend neue Technologien in der Produktentwicklung angewendet, von Flugtriebwerken über stationäre Gasturbinen bis hin zu Industriekompressoren und Industrieventilatoren. In diesem Sinne sieht sich ABB als ein weltweit führender Anbieter von Industrieventilatoren verpflichtet, mit den neusten Technologien Schritt zu halten. Jüngste F&E-Arbeiten haben zu neuen wichtigen Erkenntnissen geführt, die ABB, wie beispielsweise in diesem Artikel gezeigt, zur Verbesserung der Aerodynamik von Hochleistungsventilatoren nutzt. Als Beitrag zum Fortschritt «umweltschonender Produkte» können durch den Einsatz dieser Technologie Ventilatoren mit geringerem Leistungsbedarf entwickelt werden. Dies umfasst in der Anwendung Axialventilatoren von ABB Fläkt mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 2,5 MW und Radialventilatoren von ABB Solyvent-Ventec mit bis zu 10 MW und 5 m Laufraddurchmessern. ABB Technik 2/

4 Technology Review 3 Rechengitter für Spiralgehäuse und Laufrad. Solche CFD-Modelle werden verwendet, um die Strömungsvorgänge in den Gebläsekomponenten zu erfassen. eine Koppelung auf der Basis einer konservativen Die Berechnungen wurden für vier verschiedene Betriebspunkte bei konstanter Drehzahl in Umfangsmittelung der numerischen Flüsse. Jedoch an der Schnittstelle zwischen Laufrad und einem Bereich von 80 bis 140% der Auslegungsfördermenge durchgeführt. Für die Betriebs- Spiralgehäuse des dreidimensionalen Modells, bei der im Falle einer Abweichung vom Auslegungspunkt des Ventilators bei einer vollständigen Ummenge wurde ein ungestaffeltes Vorleitgitter punkte mit 100% und 140% Auslegungsförderdrehung für jeden einzelnen Schaufelkanal erhebliche Variationen des Strömungszustandes auftre- bzw. 45, bezogen auf die Meridionalebene, im berücksichtigt, während Staffelungswinkel von 60 ten können, wurde ein sogenannter «Frozen Falle von 80% bzw. 90% Auslegungsfördermenge Rotor»-Ansatz angewendet. Diese quasi-stationäre angenommen wurden. Approximation erfasst in guter Näherung die Ungleichförmigkeiten des Druckfeldes im Spiralgehäuse und erlaubt eine deutliche Reduzierung Mit dem Ziel einer Veranschaulichung der Detaillierte Strömungsanalyse der Rechenzeiten gegenüber transienten Strömungsberechnungen. Als Eintrittsrandbedingung ventilatoren sowie der zu erwartenden Genauig- Komplexität der Strömungsvorgänge in Radial- wurden Massenstrom und Turbulenzgrößen keiten bei der Vorhersage von Leistungsdaten vorgeschrieben. mittels CFD zur Optimierung von Maschinenkomponenten, werden nachfolgend einige Einzelheiten der CFD-Studie vorgestellt. So ist beispielsweise der Inzidenzwinkel der Laufradanströmung bekanntlich ein wichtiger Parameter zur aerodynamischen Optimierung der Schaufelgeometrie. Bei einem positiven Inzidenzwinkel ergibt sich eine Verschiebung des Staupunktes auf der Schaufelvorderkante zur Profildruckseite mit einer höheren aerodynamischen Belastung der Schaufel im Vergleich zur inzidenzfreien Anströmung. Die damit verbundene verstärkte Verzögerung der Grenzschichtströmung auf der Profilsaugseite führt zu einem größeren Risiko einer Grenzschichtablösung und einer demzufolge starken Zunahme der Laufradverluste. Andererseits können bei kleinen Machzahlen und insbesondere profilierten Schaufeln große Fehlanströmungen toleriert werden. In diesem Sinne trägt eine gleichförmige Verteilung des Inzidenzwinkels entlang der Profilvorderkante zu einer deutlichen Steigerung des Wirkungsgrades bzw. der Druckerhöhung des Laufrades bei [1]. Bei dem betrachteten radialen Laufrad mit einer starken meridionalen Strömungsumlenkung vor dem Radeintritt und einer Spaltströmung, die zu einer Beaufschlagung der Schaufelvorderkante in der Nähe der Laufraddeckscheibe führt, ist im Hinblick auf eine Optimierung aus diesem Grunde eine Analyse der Strömung im Bereich der Schaufelvorderkante unerlässlich. Strömungsverhältnisse bei Auslegungsbedingungen Das Strömungsfeld in der Nähe der Laufraddeckscheibe und des Laufradaustritts bei Auslegungsbedingungen wird durch die Geschwindigkeitsverteilung in 4 dargestellt. Deutlich zu erkennen ist die typische Formation des sogenannten «jet/wake flow pattern» im Bereich des Laufrad- 80 ABB Technik 2/2000

5 4 Geschwindigkeitsverteilung bei Auslegungsfördermenge und vollständiger Öffnung des Vorleitgitters. Dieses Bild zeigt das Strömungsbild in der Nähe der Laufraddeckscheibe und des Laufradaustritts. 5 Vektorielles Strömungsfeld bei Auslegungsfördermenge und vollständiger Öffnung des Vorleitgitters (nahe Laufraddeckscheibe). Die CFD-Analyse zeigt, dass selbst bei Auslegungsbedingungen die Grenzschichtströmung entlang der Profildruckseite ablösegefährdet ist. austritts, entsprechend einer Ansammlung von stark verlustbehaftetem Fluid im Bereich der Deckscheibe/Profilsaugseite und von verlustarmem Fluid hoher Geschwindigkeit im Bereich der Radmittelebene/Profildruckseite. Die zunehmende Wirbelintensität in Hauptströmungsrichtung resultiert einerseits aus einer Sekundärströmung mit verlustreichem Fluid entlang der Profiloberfläche zur Laufraddeckscheibe, hervorgerufen durch die Zentrifugalkräfte der axialen/ radialen Strömungsumlenkung, andererseits aus der Sekundärströmung entlang der Deckscheibe und Radmittelebene von der Profildruckseite zur Saugseite infolge der im radialen Teil der Schaufelkanäle vorherrschenden Coriolis-Kräfte. Allerdings ist aus 5, in dem das entsprechende vektorielle Strömungsfeld dargestellt ist, zu erkennen, dass an diesem Strömungsprozess keine Rückströmung im Sinne einer Grenzschichtablösung beteiligt ist. Zugleich zeigt die CFD-Analyse jedoch, dass sich die Grenzschichtströmung entlang der Profildruckseite nahe der Deckscheibe selbst bei Auslegungsbedingungen kurz vor einer Ablösung der Strömung befindet. Verantwortlich ist dafür eine Anströmung mit leicht negativem Inzidenzwinkel in diesem Bereich der Schaufelvorderkante, die zu einer zusätzlich verstärkten Diffusion der Grenzschichtströmung entlang der Profildruckseite führt. Dieser Mechanismus wurde in [1] und [2] ausführlich behandelt. 6 Geschwindigkeitsverteilung bei Teillast mit Mitdrall der Laufradanströmung infolge einer 60 -Schließung des Vorleitgitters Strömungsverhältnisse bei Teillast Bei Teillastbetrieb mit 80% Auslegungsfördermenge bewirkt das Schließen des Vorleitgitters, entsprechend einem Staffelungswinkel von 60, ABB Technik 2/

6 Technology Review 7 Vektorielles Strömungsfeld bei Teillast mit einer 60 -Schließung des Vorleitgitters. Durch eine Ablösung der Grenzschichtströmung entlang der Laufraddeckscheibe tritt eine partielle Rückströmung im Laufrad ein. einen Mitdrall der Laufradanströmung mit einer Reduzierung der aerodynamischen Belastung. Infolgedessen sind die Sekundärströmung und die Wirbelintensität in Hauptströmungsrichtung generell weniger stark ausgeprägt als im Fall drallfreier Anströmung bei gleicher Maschinendrehzahl 6. Dennoch ist gegenüber dem Auslegungsbetriebspunkt der Bereich geringer Strömungsgeschwindigkeit bei halber Schaufelsehnenlänge nahe der Profildruckseite deutlich größer 7. Das entsprechende Vektorfeld zeigt in dieser Zone nahe der Laufraddeckscheibe eine radial einwärts gerichtete Rückströmung. Eine genauere Analyse ergab, dass sich diese Rückströmung infolge einer verstärkten Fehlanströmung (negativer Inzidenzwinkel) auf den Bereich nahe der Deckscheibe des Laufrades beschränkt. Verbunden mit dieser partiellen Rückströmung ist die Ausbildung eines sogenannten «corner-stall»-wirbels auf der Profildruckseite. Außerdem zeigte sich, dass die Spaltströmung vom Radseitenraum zur Verursachung der Fehlanströmung beiträgt. Diese Spaltströmung führt zudem zu einer Zirkulation entlang der Laufraddeckscheibe, verbunden mit volumetrischen Laufradverlusten. Ebenso wurde bei diesem Teillastbetriebspunkt die Anströmung der Profilvorderkante in der Nähe der Radmittelebene untersucht. Im Gegensatz zur Fehlanströmung mit negativem Inzidenzwinkel zeigt sich in diesem Profilschnitt ein stark positiver Inzidenzwinkel mit der Ausbildung eines Vorderkantenwirbels, welcher die Profilvorderkante umschließt. Die Ursache ist eine Ablösung und ein «Aufrollen» der Grenzschicht der Zuströmung, hervorgerufen durch den positiven Druckgradienten infolge der Verdrängung der Schaufel. Der Verlauf der Staustromlinie und die Position des sogenannten Sattelpunktes, der die Ablöselinie des saug- und druckseitigen Zweigs des Vorderkantenwirbels trennt, sind in 8 dargestellt. Zusätzlich ist erkennbar, dass sich die neu entstehende Grenzschicht stromabwärts von der Ablöselinie infolge der Umströmung der Profilvorderkante und einer nachfolgenden Verzögerung in der Kante der Profilsaugseite und Radmittelebene ablöst. Wechselwirkung zwischen Laufrad- und Gehäuseströmung Zur Vorhersage des Gesamtwirkungsgrads des Gebläses und zur Feststellung, in welcher Komponente die höchsten Verluste auftreten, muss die Strömung im Spiralgehäuse ebenso untersucht werden. Entsprechend dem Strömungswinkel der aus dem Laufrad austretenden Drallströmung, für den die Spirale ausgelegt ist, gibt es für jede Linie kons- 8 Vektorielles Strömungsfeld bei Teillast mit einer 60 -Schließung des Vorleitgitters (nahe der Radmittelebene). Infolge einer Fehlanströmung der Profilvorderkante bildet sich ein Vorderkantenwirbel aus. 82 ABB Technik 2/2000

7 9 Vektorielles Strömungsfeld des Laufrades und Spiralgehäuses in einem achsnormalen Schnitt bei Auslegungsfördermenge. Der Staupunkt der Stromlinie, die den in das Gehäuse eintretenden Massenstrom von demjenigen, der durch den Druckstutzen austritt, trennt, liegt auf der Zungenvorderkante. 10 Vektorielles Strömungsfeld des Laufrades und Spiralgehäuses in einem achsnormalen Schnitt bei 140% Auslegungsfördermenge. Infolge einer Expansion der Rückströmung um die Zunge des Spiralgehäuses kommt es zu einer massiven Strömungsablösung im Diffusor. tanter Laufraddrehzahl nur einen Arbeitspunkt (normalerweise der Auslegungspunkt), für den die Spirale am Laufradumfang eine näherungsweise konstante Druckverteilung erzeugt. Während einer Abweichung von dieser Fördermenge tritt im Spiralgehäuse ein unsymmetrisches Druckfeld auf, das eine ungleichmäßige Verteilung des Durchflusses und der aerodynamischen Belastung der einzelnen Schaufelkanäle zur Folge hat. Durch die «Frozen Rotor»-Approximation mit der Annahme einer fixierten Position des Laufrades gegenüber der Spirale im Laufe der Strömungsberechnung ist es möglich, die quasi-stationäre Wechselwirkung zwischen Laufrad- und Gehäuseströmung zu erfassen. Gleichzeitig ist es gelungen, die Rechenzeiten gegenüber transienten Berechnungen auf eine für den Designprozess sinnvolle Größenordnung zu reduzieren. Bei einem Betrieb mit Auslegungsfördermenge liegt der Staupunkt der Stromlinie, welche den in das Spiralgehäuse eintretenden Massenstrom von demjenigen, der durch den Diffusor bzw. Druckstutzen austritt, trennt, entsprechend einer inzidenzfreien Anströmung auf der Zungenvorderkante des Spiralgehäuses. Bei größerer Fördermenge ist das Gehäuse zu klein, um die Strömung aufzunehmen, so dass eine Beschleunigung in Umfangsrichtung eintritt. Der statische Druck im Eintrittsquerschnitt des Gehäuses ist somit höher als am Eintritt zum Diffusor. Der Staupunkt dieser Stromlinie wird in das Spiralgehäuse verschoben, und der statische Druckgradient bewirkt eine Rückströmung in den Diffusor. Umgekehrt wird bei kleinerer Fördermenge im Vergleich zum Auslegungspunkt die Strömung bis zum Diffusoreintritt verzögert, begleitet von einer Rückströmung in das Spiralgehäuse und einer Verschiebung des Staupunktes in Richtung des Austrittsstutzens. Details des Strömungsfeldes in der Nähe der Zunge des Spiralgehäuses sind für den Fall der Auslegungsfördermenge in 9 dargestellt. Wie erwartet liegt der Staupunkt bei einer näherungsweisen konstanten statischen Druckverteilung am Laufradumfang auf der Zungenvorderkante. Lediglich infolge der Verdrängungswirkung der Zunge ergibt sich eine lokale Störung mit höherem Gegendruck für die sich der Zunge nähernden Schaufelkanäle. Dies führt abweichend vom Mittelwert aller Kanäle zu einem lokal verringerten Durchfluss, verbunden mit einer positiven Inzidenz der Anströmung und entsprechend höherer aerodynamischer Belastung. Im Fall von 140% Auslegungsfördermenge erfolgt eine Rückströmung in den Austrittsdiffusor mit einer Verschiebung des Staupunktes in das Spiralgehäuse. Durch die starke Expansion um die Gehäusezunge mit einer nachfolgenden Verzögerung ergibt sich eine massive Strömungsablösung im Diffusor 10. Vergleich von Messung und Berechnungsergebnissen ABB Solyvent-Ventec führte an einer maßstabgetreuen Versuchsanordnung Leistungsmessungen durch und benutzte die Messdaten dazu, die CFD-Vorhersagen mit den globalen Messungen der Gesamtdruckerhöhung und des Gesamtwirkungsgrads zu vergleichen. Wie 11 und 12 zeigen, besteht eine sehr gute Übereinstimmung zwischen den gemessenen und den vorhergesagten Leistungsdaten. Die Unsicherheiten beim ABB Technik 2/

8 Technology Review 100 N=950 rpm 2000 N=950 rpm F[%] η p F [Pa] Experiment CFD; IGV 0 deg CFD; IGV+45 deg CFD; IGV+60 deg Q[m 3 /s] 0 Experiment CFD; IGV 0 deg CFD; IGV+45 deg CFD; IGV+60 deg Q[m 3 /s] 11 Darstellung der gemessenen Wirkungsgradkennlinien des Gebläses im Vergleich zu den Berechnungsergebnissen bei Voll- und Teillastbetrieb η F Gebläsewirkungsgrad Q Fördermenge 12 Darstellung der gemessenen Kennlinien der Gesamtdruckerhöhung im Vergleich zu den Berechnungsergebnissen bei Voll- und Teillastbetrieb p F Gebläsedruck Q Fördermenge Gesamtwirkungsgrad (unter Vernachlässigung der mechanischen Lagerverluste), die für den Bereich von 80 bis 140% der Auslegungsfördermenge vorhergesagt wurden, betrugen weniger als 1,5%. Die Ergebnisse zeigen, dass CFD geeignet ist, komplexe Strömungsstrukturen vorherzusagen, und vermittelt dem Konstrukteur damit genauere Kenntnisse über das Betriebsverhalten radialer Gebläse in einem weiten Betriebsbereich. Vorteile für die Bewertung von Entwurfsvarianten Wie die Ergebnisse der beschriebenen Untersuchung zeigen, ermöglichen die CFD-Vorhersagen zum Strömungsfeld, die Strömungsphänomene innerhalb des Gehäuses eingehend zu untersuchen, und vermeiden somit bis zu einem gewissen Grad kostspielige und zeitraubende experimentelle Arbeiten. Mit Sicherheit kann festgestellt werden, dass solche Strömungsvorgänge nicht mit empirischen 1D- oder 2D-Strömungsgleichungen erfasst werden können, obwohl der Einsatz solcher Verfahren für die Voroptimierung in den ersten Entwurfsphasen unabdingbar ist. Das CFD-Programm bildet somit zusammen mit solchen empirischen Methoden einen Teil eines integrierten Systems zur Beurteilung von Designvarianten. Die Untersuchung fundiert die von ABB gesammelten Erfahrungen in der Anwendung von CFD-Programmen für den Entwurf von Hochleistungsgebläsen und bestätigt, dass die Genauigkeit der numerischen Strömungsberechnungen selbst bei vollständiger Modellierung der Gebläse ausreicht, um beispielsweise routinemäßig CFD-Simulationen zur Abstimmung von Maschinenkomponenten in einem breiten Anwendungsbereich einzusetzen. Adressen der Autoren Dr. Wilfried Rick Dr. Eribert Benz ABB Corporate Research Center AG Postfach 5102 CH-5405 Baden-Dättwil Schweiz Telefax: Alain Godichon ABB Solyvent-Ventec SNC Postfach 67 F Meyzieu-Cedex Frankreich Telefax: Literaturhinweise [1] I. Bennett, M. Vezza: Flows within industrial centrifugal fans. VDI reports no. 1249, [2] W. Rick: CFD analysis of the radial fans DXW, DZW. Internal ABB report, ABB CHCRC, Sept ABB Technik 2/2000

Grenzen verschieben. Turbinensimulation für Turbolader der nächsten Generation

Grenzen verschieben. Turbinensimulation für Turbolader der nächsten Generation Grenzen verschieben Turbinensimulation für Turbolader der nächsten Generation KWOK-KAI SO, BENT PHILLIPSEN, MAGNUS FISCHER Die numerische Strömungsmechanik (Computational Fluid Dynamics, CFD) ist ein unverzichtbares

Mehr

Untersuchung der DurchstrÄmung eines Radialventilators mit nicht rotationssymmetrischen Laufrad

Untersuchung der DurchstrÄmung eines Radialventilators mit nicht rotationssymmetrischen Laufrad Untersuchung der DurchstrÄmung eines Radialventilators mit nicht rotationssymmetrischen Laufrad Albert Jeckel, Alexander Fischer, Ludwig Berger CFD Schuck Ingenieurgesellschaft mbh, D-89518 Heidenheim

Mehr

Berechnung der Strömung im Laufrad einer Kreiselpumpe

Berechnung der Strömung im Laufrad einer Kreiselpumpe Berechnung der Strömung im Laufrad einer Kreiselpumpe Dipl. Ing. Dr. Bernhard List, Dipl. Ing Dr. Eduard Doujak, Dipl. Ing. Michael Artmann Institut für Wasserkraftmaschinen und Pumpen E305 Tel.: 58801

Mehr

Die Hersteller bieten in ihren Programmen entsprechende Radialventilatoren

Die Hersteller bieten in ihren Programmen entsprechende Radialventilatoren Markus Lobmaier Reinhard Willinger Der vorliegende Beitrag beschreibt die Anwendung des kommerziellen Programmpaketes FLUENT 6.1 zur Simulation der Strömung in einem Radialventilator mit hoher spezifischer

Mehr

Abb. 1 Akustikprüfstand, gemessene Geschwindigkeitsprofile hinter der Mehrlochblende (links); Spektrogramm der Mehrlochblende (rechts)

Abb. 1 Akustikprüfstand, gemessene Geschwindigkeitsprofile hinter der Mehrlochblende (links); Spektrogramm der Mehrlochblende (rechts) IGF-Vorhaben Nr. 17261 N/1 Numerische Berechnung des durch Turbulenz erzeugten Innenschalldruckpegels von Industriearmaturen auf der Basis von stationären Strömungsberechnungen (CFD) Die Vorhersage der

Mehr

Auslegung, Entwurf, Nachrechnung und Optimierung einer Hochdruck-Turboverdichterstufe

Auslegung, Entwurf, Nachrechnung und Optimierung einer Hochdruck-Turboverdichterstufe Auslegung, Entwurf, Nachrechnung und Optimierung einer Hochdruck-Turboverdichterstufe Alexander Fischer, Marius Korfanty, Ralph-Peter Müller CFturbo Software & Engineering GmbH, München Johannes Strobel

Mehr

CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin

CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin Anwendungsbeispiele Simulation Strömungsberechnung eines Turboverdichters CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin CFX Berlin Software GmbH Tel.: +49 30 293 811 30 E-Mail: info@cfx-berlin.de

Mehr

CFD-Simulation von Störkörpern

CFD-Simulation von Störkörpern CFD-Simulation von Störkörpern Arbeitsgruppe 7.52 Neue Verfahren der Wärmemengenmessung Fachgebiet Fluidsystemdynamik - Strömungstechnik in Maschinen und Anlagen Vor-Ort-Kalibrierung von Durchflussmessgeräten

Mehr

CFD = Colorfull Fan Design

CFD = Colorfull Fan Design CFD = Colorfull Fan Design Ein kritischer Blick auf die Möglichkeiten von CFD in der Entwicklung von Ventilatoren Dr. Ing. Roy Mayer, FlowMotion, Delft (NL) Kurzfassung: Seit den letzten Jahren spielen

Mehr

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Dipl.-Ing. (FH) Peter Thiel Dr.-Ing. Thomas Hildebrandt NUMECA Ingenieurbüro NUMECA, a New Wave in Fluid Dynamics Überblick 1. Motivation: Warum non-deterministische

Mehr

3D STRÖMUNGSVISUALISIERUNG AN EINEM SIROCCO VENTILATOR MIT HILFE VON PARTICLE IMAGE VELOCIMETRY UND NUMERISCHER SIMULATION

3D STRÖMUNGSVISUALISIERUNG AN EINEM SIROCCO VENTILATOR MIT HILFE VON PARTICLE IMAGE VELOCIMETRY UND NUMERISCHER SIMULATION Fachtagung Lasermethoden in der Strömungsmesstechnik 6. 8. September 2011, Ilmenau 3D STRÖMUNGSVISUALISIERUNG AN EINEM SIROCCO VENTILATOR MIT HILFE VON PARTICLE IMAGE VELOCIMETRY UND NUMERISCHER SIMULATION

Mehr

Numerische Berechnung der Strömungs- und Temperaturverhältnisse. rippengekühlten Elektromotor

Numerische Berechnung der Strömungs- und Temperaturverhältnisse. rippengekühlten Elektromotor Numerische Berechnung der Strömungs- und Temperaturverhältnisse in einem rippengekühlten Elektromotor Dipl.-Ing. Matthias Föse AEM ANHALTISCHE ELEKTROMOTORENWERK DESSAU GmbH m.foese@aem-dessau.de Dipl.-Ing.

Mehr

roße Pötte auf kleiner Flamme

roße Pötte auf kleiner Flamme G roße Pötte auf kleiner Flamme Energieeinsparung durch Optimierung von Containerschiffspropellern Photodic Der wachsende Welthandel hat auf den Meeren eine Epoche der stählernen Riesen eingeläutet. Die

Mehr

Dipl.-Ing. Robert Basile und Prof. Dr.-Ing. Thomas Carolus Institut für Fluid- und Thermodynamik Universität Siegen D-57068 Siegen

Dipl.-Ing. Robert Basile und Prof. Dr.-Ing. Thomas Carolus Institut für Fluid- und Thermodynamik Universität Siegen D-57068 Siegen Einfluss von Zwischenschaufel auf die aerodynamischen Eigenschaften von Radialventilatoren - Vergleich verschiedener numerischer Stromfeldberechnungsverfahren Dipl.-Ing. Robert Basile und Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Thomas Höhne. Kühlmittelvermischung in Druckwasserreaktoren. Vergleich von Kuhlmittelströmung und -vermischung in einem skalierten Modell des

Thomas Höhne. Kühlmittelvermischung in Druckwasserreaktoren. Vergleich von Kuhlmittelströmung und -vermischung in einem skalierten Modell des FZRm21O Februar 1998 Thomas Höhne Kühlmittelvermischung in Druckwasserreaktoren Vergleich von Kuhlmittelströmung und -vermischung in einem skalierten Modell des D WR Konvoi mit den Vorgängen im Originalreaktor

Mehr

Numerische Berechnungen der Windumströmung des ZENDOME 150. Dr.-Ing. Leonid Goubergrits Dipl.-Ing. Christoph Lederer

Numerische Berechnungen der Windumströmung des ZENDOME 150. Dr.-Ing. Leonid Goubergrits Dipl.-Ing. Christoph Lederer Numerische Berechnungen der Windumströmung des ZENDOME 150 Dr.-Ing. Leonid Goubergrits Dipl.-Ing. Christoph Lederer 03.08.2007 1. Hintergrund Die Windlast auf den ZENDOME 150 bei Windgeschwindigkeiten

Mehr

Computational Fluid Dynamics - CFD Overview

Computational Fluid Dynamics - CFD Overview Computational Fluid Dynamics - CFD Overview Claus-Dieter Munz Universität Stuttgart, Institut für Aerodynamik und Gasdynamik Pfaffenwaldring 21, 70550 Stuttgart Tel. +49-711/685-63401 (Sekr.) Fax +49-711/685-63438

Mehr

Praktikum Netzkennlinie für Lüfter einer Klimaanlage

Praktikum Netzkennlinie für Lüfter einer Klimaanlage HTW Dresden V-SM 5 Lehrgebiet Strömungsmaschinen Praktikum Netzkennlinie für Lüfter einer Klimaanlage 1 Ziel des Praktikums Untersuchung des Ventilators einer Klimaanlage im eingebauten Zustand Dazu sind

Mehr

2 Entwurf radialer Ventilatoren

2 Entwurf radialer Ventilatoren Entwurf radialer Ventilatoren Im Vordergrund dieses Kapitels steht ein Entwurfsverfahren für die Schaufeln des Radialrades, insbesondere für einfach gekrümmte Schaufeln (Kreisbogen- oder logarithmische

Mehr

Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren

Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren Dr.-Ing. Dieter Holzdeppe, TLT-Turbo GmbH, Zweibrücken, 2. März 2015 Einleitung TLT-Turbos neue, fortschrittliche Beschichtungen für Ventilatoren

Mehr

Johann F. Gülich. Kreiselpumpen. Ein Handbuch für Entwicklung, Anlagenplanung und Betrieb. Mit 282 Abbildungen und 47 Tafeln / / / Springer

Johann F. Gülich. Kreiselpumpen. Ein Handbuch für Entwicklung, Anlagenplanung und Betrieb. Mit 282 Abbildungen und 47 Tafeln / / / Springer Johann F. Gülich Kreiselpumpen Ein Handbuch für Entwicklung, Anlagenplanung und Betrieb Mit 282 Abbildungen und 47 n / / / Springer Inhaltsverzeichnis Formelzeichen XVIII 1 Allgemeine strömungstechnische

Mehr

Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation

Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation Dipl. Ing. Dr. Michael Harasek und Christian Jordan Institut für Verfahrens-, Brennstoff-

Mehr

Praktikum Kleinventilator

Praktikum Kleinventilator Gesamtdruckerhöhung in HTW Dresden V-SM 3 Praktikum Kleinventilator Lehrgebiet Strömungsmaschinen 1. Kennlinien von Ventilatoren Ventilatoren haben unabhängig von ihrer Bauart einen bestimmten Volumenstrom

Mehr

Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern

Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern Dipl.-Ing. Melanie Grote 1, Dr.-Ing. Klaus Lucka 1, Prof. Dr.-Ing. Heinrich Köhne 1, Dipl.-Ing. Günther Eberspach 2, Dr.-rer. nat. Bruno Lindl

Mehr

Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen

Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen DIPLOMARBEIT zur Erlangung des akademischen Grades DIPLOMINGENIEUR

Mehr

Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD

Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD Masterarbeit Studiendepartment Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD Michael Fehrs 04. Oktober 2011 VI Inhaltsverzeichnis Kurzreferat Aufgabenstellung

Mehr

Ventilatoreinheit mit optimiertem Nachleitrad-Design für kleine Nabenverhältnisse Dr. W. Angelis, Technische Leitung Lufttechnik ZIEHL-ABEGG SE

Ventilatoreinheit mit optimiertem Nachleitrad-Design für kleine Nabenverhältnisse Dr. W. Angelis, Technische Leitung Lufttechnik ZIEHL-ABEGG SE Fachverband Gebäude-Klima e. V. Nachleitrad-Design für kleine Nabenverhältnisse, Technische Leitung Lufttechnik ZIEHL-ABEGG SE Berlin, 14./15. April 2016 Nachleitrad-Design 1 Nachleitrad- Design für kleine

Mehr

4.1 Arbeitsverfahren der Strömungsmaschinen

4.1 Arbeitsverfahren der Strömungsmaschinen 189 Das Kennzeichen jeder Strömungs- oder Turbomaschine ist das umlaufende, mit einem Kranz von gekrümmten Schaufeln besetzte Rad und das stetige Umströmen dieser umlaufenden Schaufeln durch das Arbeitsmedium

Mehr

Auslegung, Entwurf und Nachrechnung von Hochleistungs-Kreiselpumpen mittels CFturbo und Ansys CFX

Auslegung, Entwurf und Nachrechnung von Hochleistungs-Kreiselpumpen mittels CFturbo und Ansys CFX 8. CFD Seminar Power Generation Auslegung, Entwurf und Nachrechnung von Hochleistungs-Kreiselpumpen mittels CFturbo und Ansys CFX Dr.-Ing. Oliver Velde CFturbo Software & Engineering GmbH Inhalt Intro

Mehr

Optimierung eines Radialventilators mit optislang und ANSYS CFD

Optimierung eines Radialventilators mit optislang und ANSYS CFD Optimierung eines Radialventilators mit optislang und ANSYS CFD Uwe Salecker CFX Berlin Software GmbH Uwe.Salecker@CFX-Berlin.de Simon Joßberger Lehrstuhl für Flugantriebe TU München Auslegung Förderaufgabe

Mehr

Innovationen von Venti Oelde. Numerische Strömungsmechanik an Ventilatoren und Anlagen

Innovationen von Venti Oelde. Numerische Strömungsmechanik an Ventilatoren und Anlagen Innovationen von Venti Oelde Numerische Strömungsmechanik an Ventilatoren und Anlagen Numerische Strömungsmechanik an Ventilatoren und Anlagen Ventilatorenoptimierung mittels CFD-Simulationen 2 Im Strömungsmaschinenbau

Mehr

Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen

Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen Clemens Buske Dr. Volker Kassera CFD Consultants GmbH Sprollstraße 10/1 D-72108 Rottenburg Tel.: 07472 988688-18 www.cfdconsultants.de - Folie 1 / 33 - Überblick

Mehr

Wirkungsgradsteigerung. von Kohlekraftwerken. mit Hilfe von CFD-Simulationen. der Luft- und Rauchgaskanäle. in bestehenden Anlagen

Wirkungsgradsteigerung. von Kohlekraftwerken. mit Hilfe von CFD-Simulationen. der Luft- und Rauchgaskanäle. in bestehenden Anlagen Wirkungsgradsteigerung von Kohlekraftwerken mit Hilfe von CFD-Simulationen der Luft- und Rauchgaskanäle in bestehenden Anlagen Dipl. Ing. Daniel Depta Dresden, 13.10.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung

Mehr

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung INHALT THERMISCHE SIMULATION & KLIMATISIERUNGSKONZEPTE 2 GEHÄUSEKLIMATISIERUNG ELEKTRONIKKÜHLUNG LÜFTERMANAGEMENT KÜHLKÖRPERDIMENSIONIERUNG

Mehr

Laserschneiddüsen. CFD-Simulation der Wechselwirkung zwischen einer supersonischen Düsenströmung und einem festen Werkstück

Laserschneiddüsen. CFD-Simulation der Wechselwirkung zwischen einer supersonischen Düsenströmung und einem festen Werkstück Laserschneiddüsen CFD-Simulation der Wechselwirkung zwischen einer supersonischen Düsenströmung und einem festen Werkstück Herr J. A. Comps Herr Dr. M. Arnal Herr Prof. Dr. K. Heiniger Frau Dr. I. Dohnke

Mehr

CFD Simulation. www.dr-breier-consulting.de info@dr-breier-consulting.de

CFD Simulation. www.dr-breier-consulting.de info@dr-breier-consulting.de CFD Simulation www.dr-breier-consulting.de info@dr-breier-consulting.de Beratung Thermisches Management Beurteilung und Erarbeitung von Kühlkonzepten Unterstützung bei der Beurteilung vorhandener Simulationsergebnisse

Mehr

Diskussion zu den Möglichkeiten hydroakustischer Anwendung aeroakustischer Verfahren

Diskussion zu den Möglichkeiten hydroakustischer Anwendung aeroakustischer Verfahren Diskussion zu den Möglichkeiten hydroakustischer Anwendung aeroakustischer Verfahren Iris Pantle FG Strömungsmaschinen Uni Karlsruhe Hydroakustische Anwendung aeroakustischer Verfahren Agenda : Ziel Methoden

Mehr

Entwicklung optimaler Turbinen für Kleinwasserkraftwerke

Entwicklung optimaler Turbinen für Kleinwasserkraftwerke Entwicklung optimaler Turbinen für Kleinwasserkraftwerke R. Schilling, S. Thum, A. Gantner, M. Hutter Lehrstuhl für Fluidmechanik TU München 16. Internationales Anwenderforum Kleinwasserkraftwerke Luzern/CH

Mehr

Bauarten und Leistungsdaten

Bauarten und Leistungsdaten Bauarten und Leistungsdaten 2 Zusammenfassung Kreiselpumpen dienen zum Fördern von Flüssigkeiten. Die Förderleistung der Pumpe bei einer gegebenen Rotordrehzahl wird durch den Volumenstrom, die Druckerhöhung

Mehr

Entwicklung eines kombinierten Warmwasser- Sorptionswärmespeichers für thermische Solaranlagen KoWaSS -

Entwicklung eines kombinierten Warmwasser- Sorptionswärmespeichers für thermische Solaranlagen KoWaSS - Programm Lebensgrundlage Umwelt und ihre Sicherung (BWPLUS) Kurzbericht anlässlich des Statuskolloquiums Umweltforschung Baden-Württemberg 13 am. und 21. Februar 13 im KIT-Campus Nord Entwicklung eines

Mehr

Energieeffiziente Ventilatoren. Ralf Mühleck, Projektingenieur 25.9.2014

Energieeffiziente Ventilatoren. Ralf Mühleck, Projektingenieur 25.9.2014 Energieeffiziente Ventilatoren Ralf Mühleck, Projektingenieur 25.9.2014 Agenda Energiebedarf Lüftungsanlage Ökodesignrichtlinie für Motoren u. Ventilatoren EC-Motor Funktionsweise mechanischer Aufbau EC

Mehr

Strömungs-Simulationen in der Luft- und Kältetechnik

Strömungs-Simulationen in der Luft- und Kältetechnik Strömungs-Simulationen in der Luft- und Kältetechnik Von Dr.-Ing. Roy Mayer In fast allen luft- und kältetechnischen Anlagen spielen Fluidströmungen (Gase und Flüssigkeiten) eine entscheidende Rolle. Auf

Mehr

Beispiele zum Einsatz numerischer Strömungsrechnung in der Zementindustrie

Beispiele zum Einsatz numerischer Strömungsrechnung in der Zementindustrie Beispiele zum Einsatz numerischer Strömungsrechnung in der Zementindustrie M. Cabrera 2), H. Schoeffmann 1), J. Vanderstichelen 2) und M. Weichinger 3) 1) Lafarge CTEC, Wien Gumpendorfer Straße 19-21 A

Mehr

Magazin. Strömungssimulation und Produktentwicklung im Radsport

Magazin. Strömungssimulation und Produktentwicklung im Radsport Magazin Strömungssimulation und Produktentwicklung im Radsport 2 Aerodynamik bringt s auch im Radsport! Im Radsport kämpfen Hochleistungssportler um wenige Sekunden Vorsprung um zu gewinnen. bionic surface

Mehr

Ölverteilung im Getriebe Netzlose CFD bietet Potenzial

Ölverteilung im Getriebe Netzlose CFD bietet Potenzial Ölverteilung im Getriebe Netzlose CFD bietet Potenzial Vortragender: Dr. Christof Rachor, MSC Software 26. Januar 2012 5. Simulationsforum Nord MSC Software und NEXT LIMIT TECHNOLOGIES Partnerschaft seit

Mehr

Simerics. Unternehmen. Über uns. info@simerics.de. Telefon +49 7472 96946-25. www.simerics.de

Simerics. Unternehmen. Über uns. info@simerics.de. Telefon +49 7472 96946-25. www.simerics.de Simerics Über uns Unternehmen Die Simerics GmbH ist ein Joint Venture der Partnergesellschaften Simerics Inc. (USA) und der CFD Consultants GmbH (Deutschland). Die Gründung erfolgte 2014 mit dem Ziel die

Mehr

Lehrfach: Pumpen und Verdichter Dozent: Hellmann. LV-Nummer: 86-352 SWS: 4 V Credits: 6

Lehrfach: Pumpen und Verdichter Dozent: Hellmann. LV-Nummer: 86-352 SWS: 4 V Credits: 6 Lehrfach: Pumpen und Verdichter Dozent: Hellmann LV-Nummer: 86-352 SWS: 4 V Credits: 6 Darstellung der Energieumwandlung in Strömungs- und Verdrängermaschinen, ausgehend von den Erhaltungssätzen der Physik

Mehr

SCHEUCH VENTILATOREN SEIT ÜBER 50 JAHREN AUS ÜBERZEUGUNG FÜR HÖCHSTE PERFEKTION & QUALITÄT

SCHEUCH VENTILATOREN SEIT ÜBER 50 JAHREN AUS ÜBERZEUGUNG FÜR HÖCHSTE PERFEKTION & QUALITÄT SCHEUCH VENTILATOREN SEIT ÜBER 50 JAHREN AUS ÜBERZEUGUNG FÜR HÖCHSTE PERFEKTION & QUALITÄT INDIVIDUELL ANWENDBAR UNSER HERZ SCHLÄGT FÜR VENTILATOREN Seit der Firmengründung vor über 50 Jahren wurden bereits

Mehr

Schneller Designprozess für Radialverdichterlaufräder durch Beurteilung der Meridianströmung und der Schaufeldruckverteilung während des Entwurfs

Schneller Designprozess für Radialverdichterlaufräder durch Beurteilung der Meridianströmung und der Schaufeldruckverteilung während des Entwurfs Schneller Designprozess für Radialverdichterlaufräder durch Beurteilung der Meridianströmung und der Schaufeldruckverteilung während des Entwurfs O. Velde a,1, G. Kreuzfeld a,2, I. Lehmann, b,3, K. Buchmann

Mehr

Discontinuous Galerkin Verfahren in der CFD

Discontinuous Galerkin Verfahren in der CFD Discontinuous Galerkin Verfahren in der CFD Dr. Manuel Keßler Universität Stuttgart Status Quo - Aerodynamik Verfahren Finite Volumen Codes 2. Ordnung im Raum Zeitintegration 1.-4. Ordnung (Runge-Kutta

Mehr

Anwendung von CFD-Verfahren zur Analyse von Propellerentwürfen im Hinblick auf verkehrswasserbauliche Fragestellungen

Anwendung von CFD-Verfahren zur Analyse von Propellerentwürfen im Hinblick auf verkehrswasserbauliche Fragestellungen zurück zum Inhaltsverzeichnis zur Kurzfassung Anwendung von CFD-Verfahren zur Analyse von Propellerentwürfen im Hinblick auf verkehrswasserbauliche Fragestellungen M. Abdel-Maksoud, S.-B. Müller, M. Gutsch

Mehr

9.Vorlesung EP WS2009/10

9.Vorlesung EP WS2009/10 9.Vorlesung EP WS2009/10 I. Mechanik 5. Mechanische Eigenschaften von Stoffen a) Deformation von Festkörpern b) Hydrostatik, Aerostatik c) Oberflächenspannung und Kapillarität 6. Hydro- und Aerodynamik

Mehr

Strömungsakustische Untersuchung einer Antriebseinheit für Vakuumreiniger. Diplomarbeit im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der

Strömungsakustische Untersuchung einer Antriebseinheit für Vakuumreiniger. Diplomarbeit im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der FH D Fachhochschule Düsseldorf Strömungsakustische Untersuchung einer Antriebseinheit für Vakuumreiniger Diplomarbeit im Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der Fachhochschule Düsseldorf

Mehr

Auslegung, Entwurf und Optimierung eines Hochleistungs- Radialventilators zur Anwendung in einer Kehrmaschine

Auslegung, Entwurf und Optimierung eines Hochleistungs- Radialventilators zur Anwendung in einer Kehrmaschine Auslegung, Entwurf und Optimierung eines Hochleistungs- Radialventilators zur Anwendung in einer Kehrmaschine Dimensioning, conceptual design and optimization of a highperformance radial impeller for application

Mehr

Firmenpräsentation. Schwere Heavy duty Industrie-Radialventilatoren. industrial centrifugal fans Axialventilatoren Einbauventilatoren

Firmenpräsentation. Schwere Heavy duty Industrie-Radialventilatoren. industrial centrifugal fans Axialventilatoren Einbauventilatoren Schwere Heavy duty Industrie-Radialventilatoren industrial centrifugal fans Kompakte Compact industrial Industrie-Radialventilatoren centrifugal fans Axialventilatoren fans Einbauventilatoren Plug fans

Mehr

Martin Geyler, Fraunhofer IWES (Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik) Telefon: +49-561-7294-364 e-mail: mgeyler@iset.uni-kassel.

Martin Geyler, Fraunhofer IWES (Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik) Telefon: +49-561-7294-364 e-mail: mgeyler@iset.uni-kassel. 0327676 Martin Geyler, Fraunhofer IWES (Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik) Telefon: +49-561-7294-364 e-mail: mgeyler@iset.uni-kassel.de Quelle: Multibrid 100.. 500 kw Starrer Blattwinkel

Mehr

Ermittlung der zulässigen Verlustleistung

Ermittlung der zulässigen Verlustleistung Ermittlung der zulässigen Verlustleistung Thema für Bachelor- oder Masterarbeit Aufgabenstellung Die R. Stahl Schaltgeräte GmbH ist ein führender Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen für

Mehr

Hydrodynamik Kontinuitätsgleichung. Massenerhaltung: ρ. Massenfluss. inkompressibles Fluid: (ρ 1 = ρ 2 = konst) Erhaltung des Volumenstroms : v

Hydrodynamik Kontinuitätsgleichung. Massenerhaltung: ρ. Massenfluss. inkompressibles Fluid: (ρ 1 = ρ 2 = konst) Erhaltung des Volumenstroms : v Hydrodynamik Kontinuitätsgleichung A2, rho2, v2 A1, rho1, v1 Stromröhre Massenerhaltung: ρ } 1 v {{ 1 A } 1 = ρ } 2 v {{ 2 A } 2 m 1 inkompressibles Fluid: (ρ 1 = ρ 2 = konst) Erhaltung des Volumenstroms

Mehr

CFD * in der Gebäudetechnik

CFD * in der Gebäudetechnik CFD * in der Gebäudetechnik * CFD = Computational Fluid Dynamics Innenraumströmung Systemoptimierung Weitwurfdüsen Anordnung von Weitwurfdüsen in einer Mehrzweckhalle Reinraumtechnik Schadstoffausbreitung

Mehr

1. Dynamische Energiesysteme

1. Dynamische Energiesysteme Optimierung thermischer Solaranlagen durch Simulation Dr.-Ing. Gerhard Valentin Dr. Valentin EnergieSoftware GmbH www.valentin.de Solar Energy, Tagung für Architekten und Ingenieure 1. Dynamische Energiesysteme

Mehr

Thermohydraulische Untersuchung von Transformatorwicklungen durch Messung und Simulation

Thermohydraulische Untersuchung von Transformatorwicklungen durch Messung und Simulation Thermohydraulische Untersuchung von Transformatorwicklungen durch Messung und Simulation Dipl.-Ing Andreas WEINLÄDER, Universität Stuttgart, Germany; Prof. Dr.-Ing. Stefan TENBOHLEN Universität Stuttgart,

Mehr

Vorwort. Zusätzlich werden. die Maschinenrichtlinie bezüglich der funktionalen Sicherheit

Vorwort. Zusätzlich werden. die Maschinenrichtlinie bezüglich der funktionalen Sicherheit Vorwort 3 Vorwort Der zunehmende Einsatz von elektronischen Baugruppen und Geräten in der industriellen Automatisierung zwingt Entwickler, Konstrukteure, Projektanten und Anlagenplaner, sich intensiv mit

Mehr

Energieeffizienz konkret.

Energieeffizienz konkret. Energieeffizienz konkret. Raumlufttechnische Geräte stets mit aktuellem Energieeffizienz-Label: Ob nach der RLT-Richtlinie 01 des Herstellerverbands RLT-Geräte e.v. oder nach der EUROVENT-Richtlinie. Energieeffizienz:

Mehr

Vorausberechnung der Kalibrierkurven von pneumatischen Strömungssonden mittels CFD. Sondengeometrie, Bohrungskoeffizienten und Kalibrierkoeffizienten

Vorausberechnung der Kalibrierkurven von pneumatischen Strömungssonden mittels CFD. Sondengeometrie, Bohrungskoeffizienten und Kalibrierkoeffizienten Vorausberechnung der Kalibrierkurven von pneumatischen Strömungssonden mittels CFD Dipl.-Ing. Dr. Reinhard Willinger Institut für Thermische Turbomaschinen und Energieanlagen Technische Universität Wien

Mehr

Rührwerke im Faul- Stapelraum

Rührwerke im Faul- Stapelraum Rührwerke im Faul- Stapelraum Wie bekannt kam es in der Vergangenheit zu Wellenbrüchen an Vertikalrührwerken. Dies ist nicht nur in der Schweiz, sondern überall wo diese Technik eingebaut wurde. Es ist

Mehr

1. Hintergrund. 2. Definition der Randbedingungen. U z

1. Hintergrund. 2. Definition der Randbedingungen. U z Numerische Berechnungen der Windumströmung des ZENDOME 150 Dr.-Ing. Leonid Goubergrits Dipl.-Ing. Christoph Lederer 03.08.2007 Vervielfältigung und Weitergabe an Dritte ist nur mit schriftlicher Genehmigung

Mehr

Das verwendete Bildmaterial wurde hauptsächlich der Internetseite: www.ksb.de/ entnommen.

Das verwendete Bildmaterial wurde hauptsächlich der Internetseite: www.ksb.de/ entnommen. 1 Aufgabe 3.01 Das verwendete Bildmaterial wurde hauptsächlich der Internetseite: www.ksb.de/ entnommen. Ihnen wird die Aufgabe übertragen, eine Pumpeanlage vollständig auszulegen, mit der sauberes Regenwasser

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN DIPLOMARBEIT. Messtechnische Untersuchungen an radialen Kreiselpumpenlaufrädern mit niedriger spezifischer Drehzahl

TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN DIPLOMARBEIT. Messtechnische Untersuchungen an radialen Kreiselpumpenlaufrädern mit niedriger spezifischer Drehzahl TECHNISCHE UNIVERSITÄT WIEN DIPLOMARBEIT Messtechnische Untersuchungen an radialen Kreiselpumpenlaufrädern mit niedriger spezifischer Drehzahl ausgeführt zum Zwecke der Erlangung des akademischen Grades

Mehr

Die Rolle von CFD in der

Die Rolle von CFD in der R A T G E B E R Die Rolle von CFD in der Konstruktionspraxis Übersicht In diesem White Paper wird anhand von Beispielen (Kühlkörper, medizinische Absaugvorrichtung, Backofen und industrielles Regelventil)

Mehr

Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD)

Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD) Zur Anzeige wird der QuickTime Dekompressor TIFF (LZW) benötigt. Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD) Marc-André Baillifard Thomas Nussbaumer Hochschule

Mehr

Experimentelle und numerische Untersuchung zum Einfluss von Einbaubedingungen auf das Betriebs- und Kavitationsverhalten von Kreiselpumpen

Experimentelle und numerische Untersuchung zum Einfluss von Einbaubedingungen auf das Betriebs- und Kavitationsverhalten von Kreiselpumpen Experimentelle und numerische Untersuchung zum Einfluss von Einbaubedingungen auf das Betriebs- und Kavitationsverhalten von Kreiselpumpen Vom Fachbereich Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt

Mehr

STRÖMUNGSMECHANIK IM AUTOMOBILBAU. www.merkle-partner.de. www.merkle-partner.de

STRÖMUNGSMECHANIK IM AUTOMOBILBAU. www.merkle-partner.de. www.merkle-partner.de STRÖMUNGSMECHANIK IM AUTOMOBILBAU DAS UNTERNEHMEN MERKLE & PARTNER ist der zuverlässige Partner für Simulation und virtuelle Produktentwicklung für Industriekunden. Wir verstehen die Physik und entwickeln

Mehr

von der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik der Universität der Bundeswehr München zur Erlangung des Grades eines

von der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik der Universität der Bundeswehr München zur Erlangung des Grades eines Numerische Optimierung dreidimensional parametrisierter Turbinenschaufeln mit umfangsunsymmetrischen Plattformen Entwicklung, Anwendung und Validierung von der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik der

Mehr

Strömungssimulation mit CFD-Programmen Flow simulations with CFD codes

Strömungssimulation mit CFD-Programmen Flow simulations with CFD codes Strömungssimulation (CFD) Strömungssimulation mit CFD-Programmen Flow simulations with CFD codes Prof. Dr.-Ing. H. Frick, Fachbereich Maschinenbau Zusammenfassung Das Forschungsvorhaben "Strömungssimulation

Mehr

4 Produktspezifische Ausfallwahrscheinlichkeit und Ausbeute

4 Produktspezifische Ausfallwahrscheinlichkeit und Ausbeute 4.1 Grundlagen 4 Produktspezifische Ausfallwahrscheinlichkeit und Ausbeute 4.1 Grundlagen In den bisherigen Ausführungen wurden die Grundlagen der Ausbeuteberechnung behandelt. So wurde bereits im Abschnitt

Mehr

Anleitung zum Nachbau von radialen und halbaxialen Turbomaschinen mit CFturbo am Beispiel eines Verdichters

Anleitung zum Nachbau von radialen und halbaxialen Turbomaschinen mit CFturbo am Beispiel eines Verdichters Anleitung zum Nachbau von radialen und halbaxialen Turbomaschinen mit CFturbo am Beispiel eines Verdichters CFturbo Software & Engineering GmbH, 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung...1 1.1 Abschätzung

Mehr

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan Advanced Propulsion Systems Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan 1. Wärmekraftmaschinen: Arten, Prozessführung, Energieumsetzung 1.1 Einsatzszenarios von Wärmekraftmaschinen in Energiemanagementsystemen

Mehr

EP 1 806 277 A1 (19) (11) EP 1 806 277 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 11.07.2007 Patentblatt 2007/28

EP 1 806 277 A1 (19) (11) EP 1 806 277 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 11.07.2007 Patentblatt 2007/28 (19) (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 1 806 277 A1 (43) Veröffentlichungstag: 11.07.2007 Patentblatt 2007/28 (21) Anmeldenummer: 06003966.6 (1) Int Cl.: B63H 1/14 (2006.01) B63H 1/26 (2006.01)

Mehr

Aerodynamik von Hochleistungsfahrzeugen. Gliederung.

Aerodynamik von Hochleistungsfahrzeugen. Gliederung. WS10/11 Folie 5.1 Hochleistungsfahrzeugen. Gliederung. 1. Einführung (Typen, Rennserien) 2. Aerodynamische Grundlagen 3. Aerodynamik und Fahrleistung 4. Entwicklung im Windkanal 5. Entwicklung mit CFD

Mehr

Windenergie. P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] ρ A ( ) ( ) ( )

Windenergie. P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] ρ A ( ) ( ) ( ) Windenergie P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] Maximum berechnen durch Ableiten nach v 2 und Null setzen: ρ A ( ) Klanmerausdruck muss

Mehr

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie Charakteristik einer Kreiselpumpe Kreiselpumpen sind Strömungsmaschinen zur Energieerhöhung in einem rotierenden Laufrad. Man spricht auch vom hydrodynamischen Förderprinzip. Bei diesem Prinzip wird das

Mehr

Elektrische Kühlmittelpumpen. Immer richtig temperiert

Elektrische Kühlmittelpumpen. Immer richtig temperiert Elektrische Kühlmittelpumpen Immer richtig temperiert Elektrische Kühlmittelpumpen Konventionelle Kühlmittelpumpen zur Motorkühlung werden über Zahnriemen angetrieben mit fester Kopplung an die Motordrehzahl.

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Motivation und Zielsetzung der Untersuchung

1 Einleitung. 1.1 Motivation und Zielsetzung der Untersuchung 1 Einleitung 1.1 Motivation und Zielsetzung der Untersuchung Obgleich Tourenplanungsprobleme zu den am häufigsten untersuchten Problemstellungen des Operations Research zählen, konzentriert sich der Großteil

Mehr

Gasdynamik Die Gasdynamik beschreibt kompressible Strömungen, d.h. Strömungen mit Dichteänderungen:

Gasdynamik Die Gasdynamik beschreibt kompressible Strömungen, d.h. Strömungen mit Dichteänderungen: Gasdynamik Die Gasdynamik beschreibt kompressible Strömungen, d.h. Strömungen mit Dichteänderungen: ρ ρ 0; t x 0;etc. Als Unterscheidungskriterium zwischen inkompressibel und kompressibel wird die Machzahl

Mehr

Energieeffizienz 2012

Energieeffizienz 2012 Energieeffizienz 2012 VDI Bezirksverein 13. September 2011 Karlsruhe Effizienz-Klassifizierungen Effizienzklassifizierungen im Überblick Spezifische Ventilatorleistung (SFP E -Klassen) nach DIN EN 13779:2007

Mehr

Stabilitätsanalysen für grosse Windkraftanlagen

Stabilitätsanalysen für grosse Windkraftanlagen Stabilitätsanalysen für grosse Windkraftanlagen Die Blätter von grossen offshore Windkraftanlagen haben heute eine typische Länge von 70 m. Der Turm ist oft 100 m hoch und die Leistung liegt bei 5 bis

Mehr

Simulation der Pendelrampe des Scherlibaches. 1 Einführung in Computed Fluid Dynamics (CFD)

Simulation der Pendelrampe des Scherlibaches. 1 Einführung in Computed Fluid Dynamics (CFD) Simulation der Pendelrampe des Scherlibaches Lukas Moser: ProcEng Moser GmbH 1 Einführung in Computed Fluid Dynamics (CFD) 1.1 Grundlagen der numerischen Strömungssimulation CFD steht für computed fluid

Mehr

- NEWS. Forschungs-Informations-Austausch Fachinstitut Gebäude-Klima e. V. www.fia-news.de

- NEWS. Forschungs-Informations-Austausch Fachinstitut Gebäude-Klima e. V. www.fia-news.de - NEWS Forschungs-Informations-Austausch Fachinstitut Gebäude-Klima e. V. Gefördert vom Bundesministerium 30. Ausgabe, Oktober 2001 für Wirtschaft und Technologie Projektvorstellung eines Forschungsvorhabens,

Mehr

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG ACUM Zürich 2015 SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG Henrik Nordborg Mit herzlichem Dank an: Alain Schubiger, Marc Pfander, Simon Boller, IET Cornelia Steffen, IPEK

Mehr

PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN. Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten

PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN. Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten Fortschrittliche Hilfsmittel Perfektes Engineering Pöyry Experten finden dank numerischen Methoden

Mehr

Herzlich willkommen. Entwicklung und Strömungssimulation an einem Sicherheitsteil eines Wasserkraftwerks

Herzlich willkommen. Entwicklung und Strömungssimulation an einem Sicherheitsteil eines Wasserkraftwerks 4. VPE Swiss Symposium für virtuelle Produktenwicklung Herzlich willkommen Entwicklung und Strömungssimulation an einem Sicherheitsteil eines Wasserkraftwerks Referent: MSc. FHO Alexander Gilgen Institutsleiter:

Mehr

HR mural. Radialventilatoren in TAC Technologie

HR mural. Radialventilatoren in TAC Technologie HR mural Die HR mural 4, 6, 8 und 12 sind mechanische Lüftungsgeräte mit einem Luft/Luft- Aluminiumplattentauscher und hoher Effizienz (über 9%), die aus einem hochwirksamen Gegenstromwärmetauscher, einer

Mehr

Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX

Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des Grades Master

Mehr

HINTERGRUND Februar 2012

HINTERGRUND Februar 2012 HINTERGRUND Februar 2012 Ökodesign-Richtlinie 1 Ventilatoren Verordnung (EU) Nr. 327/2011 der Kommission vom 30. März 2011 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen Parlaments und des

Mehr

Oxyfuel-Verbrennung Bilanzierung und Schadstoffbildung

Oxyfuel-Verbrennung Bilanzierung und Schadstoffbildung Oxyfuel-Verbrennung Bilanzierung und Schadstoffbildung Dipl.-Ing. R. Wilhelm, TU Dresden, Dresden; Dipl.-Ing. S. Weigl, TU Dresden, Dresden; Prof. Dr.-Ing. M. Beckmann, TU Dresden, Dresden; Kurzfassung

Mehr

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Applikationsbericht Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Die Wärmelasten in Rechenzentren steigen stetig an, wobei die Raumklimatisierung erfahrungsgemäss

Mehr

SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE

SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE BRENNER FACKELKÖPFE VERBRENNUNGSANLAGEN TEILE & SERVICE SCHWEFELRÜCK- GEWINNUNGSANLAGE zur Abgasreinigung, für GOST-R-Anforderungen entworfen und gebaut. Zeeco kann lokale

Mehr

CFD-Simulation von Tonal- und Breitbandlärm als Folge u.a. von Schaufelschwingungen in Triebwerken

CFD-Simulation von Tonal- und Breitbandlärm als Folge u.a. von Schaufelschwingungen in Triebwerken www.dlr.de Folie 1 CFD-Simulation von Tonal- und Breitbandlärm als Folge u.a. von Schaufelschwingungen in Triebwerken Simulation von Vibration und Schall im Verkehrswesen Graham Ashcroft Numerische Methoden

Mehr

SOLIDWORKS SIMULATION SUITE

SOLIDWORKS SIMULATION SUITE SOLIDWORKS SIMULATION SUITE 3D-ENGINEERING-LÖSUNGEN SIMULATIONS- GESTÜTZTE 3D-KONSTRUKTION UND -ENTWICKLUNG Fertigungsunternehmen in allen Brachen haben aus der virtuellen 3D-Simulation ein wertvolles

Mehr