DC-USV dienen zur Pufferung einer Spannung über einen bestimmten Zeitraum. Die Module enthalten folgende Funktionsgruppen:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DC-USV dienen zur Pufferung einer Spannung über einen bestimmten Zeitraum. Die Module enthalten folgende Funktionsgruppen:"

Transkript

1 DC-USV 500 Modul DC - USV 500 KURZBESCHREIBUNG DC-USV dienen zur Pufferung einer Spannung über einen bestimmten Zeitraum. Die Module enthalten folgende Funktionsgruppen: B Power Fail: Bei Netzausfall wird über einen Optokoppler ein Signal (open collector) ausgegeben. Tiefentladeschutz: Sinkt die Batteriespannung unter einen bestimmten Wert, wird die Batterie vom Verbraucher getrennt. Wiedereinschaltung erfolgt, wenn die Eingangsspannung wieder vorhanden ist. Batterie low: Kurz bevor der Tiefentladeschutz schaltet, wird über einen Optokoppler (open collector) ein Signal ausgegeben. Shut Down: Über einen Optokopplereingang kann die USV abgeschaltet werden. Der Neustart beginnt, wenn die Eingangsspannung wieder o.k. ist. Auto-Shut Down: Bei bestimmten Betriebssystemen wird kein shut down - Signal ausgegeben. Hier schaltet der Auto-shut down selbstständig die USV nach einer eingestellten Zeit ab. Lastsensor: Dieser Sensor überwacht den externen Stromverbrauch und schaltet die USV beim Unterschreiten des eingestellten Wertes bei USV-Betrieb ab. Akkustische Anzeige: Zu der LED-Anzeige wird noch ein akkustisches Signal über einen Piezo ausgegeben. Dabei erfolgt ein Ton im Abstand von 1sec. bei power fail und im Abstand von 0,3sec. bei batterie low. Akkutest: Während des Normalbetriebes wird der Zusatzakku in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Ist der Akku entladen bzw. defekt wird ein Error Signal (LED) ausgegeben. Batterieladeeinheit: Aus der Nenneingangsspannung wird die erhöhte Ladespannung generiert.

2 TECHNISCHE DATEN Eingang Ausgang Eingangsspannung: 12V / 24V - 10% % Ausgangsspannung: Ue - 0,3V bzw. bei USV-Betrieb U Bat -0,3V B Temperaturverhalten Temperaturbereich: C ab 50 C 2,5% Derating / K Vorschriften Sicherheitsvorschriften: EN60950, EN Kennzeichnung: CE Mechanische Daten Gewicht: Abmessungen: Anschluss: Allgemeine Daten Luftfeuchtigkeit: Timer option (shut down): Anzeige LED Anzeige: Eigenverbrauch: Lastsensor (Werkseinstellung): Akkutest: ca. 230g H: 105mm B: 150mm T: 130mm Schnellverschlussstecker 0-95%, nicht kondensierend Zeitgesteuerte Abschaltung im USV Betrieb lieferbar 0-15 min/ 4 Sec. Standard LED - Zustandsanzeige Power o.k ->grün/ USV-Betrieb ->gelb/ Batt low -> rot ca. 30 ma bei USV Betrieb 200mA +/- 30% Zeitintervall 8 min BESTELLNUMMER DC-USV/500 Version 12V/5A DC-USV/500 Version 24V/5A DC-USV/500/12 DC-USV/500/24 Wolfgang Bürger Degerschlachterstr, Reutlingen Telefon (07121) Telefax (07121) Internet

3 DC-USV Anschlussplan DC-USV 100 DC-USV Eingang Ausgang 12/24V Absicherung DC - USV 100 8A DC - USV A 12V Akku 1 Bei 12V Version 2 x 6V Akku V Akku 2 Option: Taster zum Starten des Moduls ohne Eingangsspannung. Der Laststrom wird sofort vom Modul übernommen. - + Verbraucher Letzte Änderung: Dateiname: DC_USV_1_Anschluss.cdr

4 Konfiguration Anschluss DC USV Lastsensor DC USV Uht 10 DC USV Uht 10 DC USV LS 5 50k LS 5 GND 12 LS 5 GND 12 Werkseinstellung ca ma => ca. 0,25V an Punkt 5 Steigt die Spannung an Punkt 5, so erhöht sich die Abschaltschwelle alternativ Hinweis: Jede USV hat eine Shut down Sperre, die ca. 2 Minuten (+/-20%) nach dem Einschalten der USV wirkt. Dies betrifft auch den Lastsensor. Der Lastsensor kann nur abschalten, wenn der eingestellte Strom unterschritten ist und die Zeit der Shut down Sperre abgelaufen ist. Auto Shut down Übertemperaturanzeige bzw. Akku defekt DC USV DC USV BUZ 11 Temp 8 ASD 6 GND 12 Offen => ASD inaktiv Geschlossen => ASD aktiv LED leuchtet bei Übertemperatur und defektem Akku Externe dreifarben LED Alarmausgang DC USV LED-R 14 DC USV Uht 10 LED-G 13 grün rot GND 12 BUZ 11 Interne LED schaltet ab, bzw. wird dunkler Uo: ca. 3,3V I: ca. 5mA - + Piezo Timer Shut down DC USV Uht 10 Time 1 1MR => 15 min 100k => 1 min 15 sec 47k => 40 sec 10k => 8 sec 4,7k => 4 sec 1k => 1 sec OHM 1M 800k 600k 400k 200k USV Zeiteinstellung - shut down timer Standard 4,7k unterhalb von LED frei zugänglich Minuten Rmin: 1kR Rmax: 1MR Letzte Änderung: Dateiname: Konfigurations_Anschluss_1.cdr

5 Steckerbelegung Signalteil DCUSV Widerstand Shut down Timer Widerstand Shut down Sperre (* ca. 2min) Leiterplatte Stecker LED 2 1 Stecker Kühler * Hinweis: Die Zeit der shut down Sperre kann durch Reduzierung des Widerstandes verkleinert werden. Stecker 1: PIN Beschreibung Abkürzung 1 Timer Time 2 Shut down SD 3 Power fail PF 4 Signalground Gnd A 5 Lastsensor LS 6 Auto shut down ASD 7 Pull up Spannungseingang U Temperatur bzw. Akkudefektausgang Temp 9 Batterie low BL 10 Hilfsspannung * Uht 11 Buzzer Anschluss BUZ 12 Ground Gnd 13 Anschluss LED grün LED-G 14 Anschluss LED rot LED-R * Hinweis: Hilfsspannung bei 24V = 12V; bei 12V = 5V; sie darf maximal statisch bis 10mA belastet werden. Stecker 2: PIN Beschreibung Abkürzung 1 Eingangsspannung + Uin+ 2 Eingangsspannung - GND 3 Ausgangsspannung + Ua+ 4 Ausgangsspannung - GND 5 Batteriespannung + Ubat+ 6 Batteriespannung - GND \\P2200\e\WordDat\PRODUK~1\KFZ_USV\Steckerbelegung_Signalteil.doc Letzte Änderung:

6 Anschlusskabel DC - USV 100 Anschlusskabel DC - USV Typ 1 USV Seite Flachbandkabel Rechnerseite D - SUB 9 polig weiblich NC NC NC 7 NC 1 Anwendung: Direkte Verbindung an den PC mit PC Software RUPS 2000 oder Windows 2000 professional Standardlänge 50cm Hinweise: Bei Windows 2000 erfolgt im Standard die Abschaltung über den Lastsensor. Der Batteriezustand wird softwaremäßig nicht überwacht. Anschlusskabel Varianten: Typ 1: Standard 50cm Typ 2: Zusätzlich mit auto shut down (ASD) und timer shut down Widerstand für 3 min. Typ 3: Zusätzlich mit Überwachungs- LED im Stecker Typ 4: Zusätzlich mit Buzzer für Alarm im Stecker Typ 5: Sonderkabel die aus Kombinationen der Standardtypen bestehen. Letzte Änderung: Dateiname: Anschlusskabel DCUSV100.cdr

7 Schnittstellenbeschreibung Betriebssystem: LINUX 7.1 USV Software: RUPS 2000 V Schnittstellenbeschreibung: Am Server wird die USV an der COM - Schnittstelle angeschlossen. Nach dem Starten der RUPS Software liegen folgende Pegel an der Schnittstelle: RTS + 11V vom Server, hiermit werden über interne Pull - up Widerstände die Signale power fail (CTS) und batterie low (CD) auf positiven Pegel gezogen. Bei Meldung power fail bzw. batterie low, wird die Common Spannung - 11V von der TXD Leitung des Servers von der USV auf die jeweilige Meldeleitung durchgeschaltet. Die USV Software RUPS2000 löst dann ein kontrolliertes Herunterfahren des Servers aus. Abschaltung erfolgt über den Lastsensor. Hinweis: Das rote RUPS 2000 Kabel wird bei KfZ- USV Modul nicht benutzt, da die Widerstände integriert sind. Schnittstelle: RS232 Eingang: RS232 Ausgang: Power fail (CTS) Batterie low (CD) Shut down (DTR) wird von LINUX nicht unterstützt, aber notwendig für Windows NT Common (TXD) Lastsensor: Abschaltung bei ca. 5W im Standard Schnittstelle: USV Anschluss: PIN CTS PF 3 Optokoppler für power fail RTS (+11V) U CD BL 9 TXD (-11V) GndA 4 DTR SD 2 Optokoppler für batterie low Optokoppler für shut down Interne Beschaltung der DC-USV Letzte Änderung: Dateiname: Schnittstellenbeschreibung

8 Technische Hinweise Shut down Sperre Die ersten 2 Minuten ist der shut down und auto shut down gesperrt. Reboot Funktion Wird der shut down bzw. auto shut down ausgelöst, so läuft die timer shut down Zeit und die USV schaltet ab. Dies geschieht auch dann, wenn zwischenzeitlich die Versorgungsspannung wieder hergestellt ist. In diesem Fall schaltet die USV nach ca. 2sec. automatisch wieder ein. Timer shut down Das Standardmodul hat im Standard einen 4,7kR Widerstand 4 sec. für den timer shut down. Der Widerstand ist von außen, unterhalb der LED, frei zugänglich und muss für größere Zeiten geändert werden. Letzte Änderung: Dateiname: Technische_Hinweise.cdr

9 Sub- D 1 Entwicklungskit 2 H A + I E K 14 D G B C F A) Lastsensor Lastsensor aus ca.1a ca.1,7a ca.2,5a ca.4a Werkseinstellung ca. 0,2A-0,25A B) Shut down Timer 1 2 Interner shut down Widerstand 4 sec Tolerenz +/- 20% 8 sec 40 sec 1 min 15 sec 3 min 6 min Für Position 2-7 muss der Widerstand unter der LED des DC-USV-Moduls entfernt werden Letzte Änderung: Dateiname: Entwicklungskit_2.cdr

10 Entwicklungskit 2 C) Auto Shut down: ASD ein ASD aus D) LED: Leuchtet bei Übertemperatur bzw. bei defektem oder fehlendem Akku. Akkutest: Während des normalen Betriebes wird ca. alle min. ein Akkutest durchgeführt. Fehlender oder defekter Akku wird über die LED angezeigt. Das Akku Defekt- Signal wird bei Fehlerbeseitigung ( nach 10 min), oder durch einen USV Fall zurückgesetzt. E) LED gelb: Power fail Schnittstellensimmulation LED rot: Batterie low Schnittstellensimmulation F) S hut down: Schnittstellensimmulation G) Interne RS232 Simmulation Externer RS232 Anschluss H) Piezo akkustischer Alarm: Bei USV Betrieb wird ein langsamer Alarm ausgegeben. Dieser Alarm wird bei batterie low schneller. I) LED Anzeige: Grün = normal/ Gelb = USV/ Rot = BL Parallelanschluss zur internen LED, die dabei dunkler wird K) Flachbandkabel: Anschluss an das DC-USV Modul Letzte Änderung: Dateiname: Entwicklungskit_1.cdr

11 Prinzipschaltbild DC-USV Lastteil Ue + Ue - Ua + Ua - Verbraucher Laderegler U Bat + Steuerüberwachung Signalteil U Bat Letzte Änderung: Dateiname: Prinzipschaltbild_DC-USV.cdr

12 DC-USV Batteriebetrieb DC-USV 100 DC-USV 200 Absicherung DC - USV 100 8A DC - USV A Eingang Ausgang Signalstecker Batterie LL4148 Starttaste BC549 4,7k Pf vom Signalstecker 100k Diese Zusatzschaltung verhindert das Wiedereinschalten, wenn sich die Batteriespannung nach dem Abschalten erholt. 8A 12V Akku V Akku Bei 12V Version 2 x 6V Akku Verbraucher Option: Taster zum Starten des Moduls ohne Eingangsspannung. Der Laststrom wird sofort vom Modul übernommen. Letzte Änderung: Dateiname: Batteriebetrieb

13 DC-USV EMV - Regeln DC-USV 100 DC-USV Eingang Ausgang DR1 12/24V DR2 Akku Akku Verbraucher Hinweise: 1. Kühler der DC-USV sollte mit GND verbunden werden, dabei sollten keine Masseschleifen entstehen. Im Zweifelsfall direkt vom Hauptstecker eine Leitung von Minus auf`s Gehäuse setzen. 2. Einfügen von Stabdrosseln in die Eingangs- und Ausgangsplusleitung Drahtstärke Induktivität Stromstärke Typenbezeichnung 1,2 mm 2,2µH 10-15A Stabdrossel 1,2 0,8 mm 4,8µH 5-7A Stabdrossel Ein- und Ausgangsverkabelungen, sowie Verkabelungen zum Akku sollten verdrillt werden. Nachgeschaltete Verbraucher sollten am Eingang Kapazitäten aufweisen, dies ist in der Regel immer der Fall. Letzte Änderung: Dateiname: EMV_Regeln.cdr

14 Steckerbelegung ST3 ST2 ST1 ST Stecker 1 (5 Pins): Programmierschnittstelle für µ-controller (Microchip); Wird nur für die Inbetriebnahme und Softwareupdate benötigt: Stecker 2 (16 Pins): LED/ BUZZER und Bedienungselemente. 1 GND 2 GND 3 LED Batterie not ok. 4 LED Batterie low 5 GND 6 NC 7 BUZZER + 8 GND 9 GND 10 LED Power Fail 11 Power ok 12 NC 13 Anschluss für ext. Tempfühler (NTC 47k) 14 Einschalttaste (Eingang) 15 Anschluss für ext. Tempfühler (NTC 47k) 16 Einschalttaste (5V VDD) Stecker 3 (12 Pins): Powerstecker für Zu- und Abgänge der einzelnen Spannungen. 1 GND 2 GND 3 GND 4 Bat + (zusätzlicher Akku) 5 12V in 6 12V in 7 NC 8 5V in 9 5V in 10-12V out 11 5V out 12 12V out Stecker 4 (10 Pins): Anschluss serielle Schnittstelle Rechner. 1 SD (Option) wird nicht benötigt, kommt über serielles Protokoll 2 NC (not connected) 3 TXD 4 NC 5 RXD 6 NC 7 NC 8 NC 9 GND 10 NC USV_MC_Steckerbelegung

15 Steckerpinbelegung DC-USV1000 Pinbelegung Variante Schraubstecker: Eingangsstecker männlich PIN 1/2: + PIN 3/4: - Ausgangsbuchse weiblich PIN 1/2: + PIN 3/4: - Letzte Änderung: Dateiname: Steckerpinbelegung_Schraubstecker.cdr

16 Gehäuseabmessung DC-USV Draufsicht DC-USV 100 DC-USV ,1 mm Anschlussseite 20 2,5 Alugrundplatte 2,5mm dick Alle Angaben in mm Letzte Änderung: Dateiname: Gehäuseabmessung DC-USV Seite 1 von 1

17 Letzte Änderung: Dateiname: Akkupack Akkupack

Sentinel Dual TM On-Line USV-Anlagen 6500 VA bis 10000 VA

Sentinel Dual TM On-Line USV-Anlagen 6500 VA bis 10000 VA Die Sentinel Dual TM ist eine Online USV-Anlage (Typ VFI-SS-111 nach DIN-EN 62040-3) mit Leistungen von 6500 bis 10000 VA mit 3- phasigem Eingang und 1-phasigem Ausgang. Diese USV-Anlagen der neuesten

Mehr

Applikationshinweis. Wechsel von DSM9-PB zu TSP10-PB

Applikationshinweis. Wechsel von DSM9-PB zu TSP10-PB AN-1207-01-02-DE-DSM9-PB.doc Schrittmotor-Ansteuerung -PB Seite 1 von 8 Applikationshinweis Wechsel von DSM9-PB zu -PB Technische Daten Anschlussbelegung Einstellwerte AHS Antriebstechnik GmbH Fichtenweg

Mehr

UEM 302 ISDN Terminal Adapter

UEM 302 ISDN Terminal Adapter UEM 302 Automation Systems GmbH Gutenbergstr. 16 63110 Rodgau Telefon: 06106/84955-0 Fax: 06106/84955-20 E-Mail: info@ohp.de Internet: http://www.ohp.de Stand: 12.12.2005 Seite - 1 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: voll funktionsfähiger embedded Webserver 10BaseT Ethernet Schnittstelle weltweite Wartungs- und Statusanzeige von Automatisierungsanlagen Reduzierung des Serviceaufwands einfaches Umschalten

Mehr

Sentinel Dual TM On-Line USV-Anlagen 6500 VA bis 10000 VA

Sentinel Dual TM On-Line USV-Anlagen 6500 VA bis 10000 VA Die Sentinel Dual TM ist eine Online USV-Anlage (Typ VFI-SS-111 nach DIN-EN 62040-3) mit Leistungen von 6500 bis 10000 VA mit 3- phasigem Eingang und 1-phasigem Ausgang. Diese USV-Anlagen der neuesten

Mehr

Stromerkennungsrelais für Wechselstrom

Stromerkennungsrelais für Wechselstrom Stromerkennungsrelais für Wechselstrom Allgemeines Übersicht ZIEHL Stromrelais zur Stromerkennung sind elektronische Messrelais für die Stromüberwachung in bis zu 1 Messkreisen. Die Stromerfassung erfolgt

Mehr

LWL-718 LWL-L1, LWL-L2. Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung. Bedienungsanleitung

LWL-718 LWL-L1, LWL-L2. Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung. Bedienungsanleitung LWL-718 LWL-L1, LWL-L2 Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung Bedienungsanleitung Seite 1 Seite 2 Leiser N eubiberg Le is er N eubiberg 1. Allgemein LWL-718

Mehr

Technische Beschreibung. Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3

Technische Beschreibung. Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3 Technische Beschreibung Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3 Version 01.02 28.06.2002 FIRMENINFO Sicherheitshinweise Die Sicherheitsvorschriften und technischen Daten dienen der fehlerfreien Funktion des

Mehr

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Serielles Kasseninterface für Kaffeemaschinen mit OP1-Interface Version vom: 10.04.2001 Update: 05.11.2008 Hardware CBOX V0113 Industriestrasse 49 Seite 1/9 1. Anwendung

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

Spannungsrelais für Drehstrom

Spannungsrelais für Drehstrom Spannungsrelais Typ SW Spannungsrelais für Drehstrom Unterspannung SW31K Unterspannungswächter für Drehstromnetze ohne N zur Überwachung auf Spannungsausfall. Die Messung erfolgt gegen einen künstlichen

Mehr

Leuze electronic. Smartcamera redcam. Hardware Beschreibung

Leuze electronic. Smartcamera redcam. Hardware Beschreibung Smartcamera redcam Hardware Beschreibung Vorbehalt und Haftung Wir haben bei der Erstellung dieses redcam Handbuches versucht Fehler zu vermeiden und es leicht verständlich zu formulieren. Alle Informationen

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen Datenblatt 6277A 10/2000 $ " ) Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung und Installation der Produktfamilie

Mehr

DF PROFI II PC/104-Plus

DF PROFI II PC/104-Plus DF PROFI II PC/104-Plus Installationsanleitung V1.3 04.08.2009 Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PC/104-Plus COMSOFT d:\windoc\icp\doku\hw\dfprofi ii\installation\pc104+\version_1.3\df profi ii pc

Mehr

PROFIBUS-DP / INTERBUS-S / CAN-OPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH

PROFIBUS-DP / INTERBUS-S / CAN-OPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH PROFIBUSDP / INTERBUSS / CANOPEN / DEVICE NET FÜR MULTIMACH Die erweiterbaren modularen Slaves für Multimach entsprechen der gleichen Philosophie der absoluten Modularität des Multimach Systemes. Es gibt

Mehr

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs 12 Technische Daten 12.1 CATVision Video: Auflösung: max. 1920 x 1440 Bildpunkte (abhängig von Kabel und Videosignal) Übertragungslänge: 10 bis max. 300 Meter (abhängig von Kabel, Auflösung und Videosignal)

Mehr

Technische Daten Sentinel Dual SDL High Power 3,3-10 KVA 1phasig

Technische Daten Sentinel Dual SDL High Power 3,3-10 KVA 1phasig Sentinel Dual High Power 3,3-10 KVA 1phasig Die Sentinel Dual ist eine Online USV-Anlage (Typ VFI-SS-111 nach DIN-EN 62040-3) mit Leistungen von 3300 bis 10000 VA. Diese USV- Anlagen der neuesten Generation

Mehr

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 DCD 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 DB 9M EX-6031 8. Technische Daten Stromanschluss: 5V

Mehr

DC-USV Auf den Seiten 230 bis 251 finden Sie eine Auswahl an DC-USVs und Batteriepacks.

DC-USV Auf den Seiten 230 bis 251 finden Sie eine Auswahl an DC-USVs und Batteriepacks. Auf den Seiten 230 bis 251 finden Sie eine Auswahl an s und Batteriepacks. Das Gesuchte ist nicht dabei? Dann sprechen Sie uns doch einfach an! Unser Lieferprogramm an Standard- und Sondermodellen ist

Mehr

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) :

EX-6032. 2 x RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 6. Anschlüsse. 7. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : 6. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 und 2) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI DB 9M EX-6032 7. Technische Daten

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. 1de. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. 1de. www.helmholz.de Kurzanleitung Version 1de www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der OPTopus PROFIBUS Optical Link ist trotz seiner kleinen Bauweise ein ganz normaler PROFIBUS Repeater. Er ermöglicht die

Mehr

A n l e i t u n g. Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 )

A n l e i t u n g. Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 ) A n l e i t u n g Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 ) Kapitel 1: Vorbereitende Schritte......................................... Seite 1 bis 5 Kapitel 2: Auswechseln des Beamertreibers mittels........................

Mehr

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Technische Daten Sicherheitstechnik Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Inhalt Seite 1 Beschreibung........................................ 2 1.1 L208/R..............................................

Mehr

Datenblatt. Hochspannungsnetzgerät der Geräteklasse HPS (LPS) 2. Generation, 1,5 kw, 19

Datenblatt. Hochspannungsnetzgerät der Geräteklasse HPS (LPS) 2. Generation, 1,5 kw, 19 Datenblatt Hochspannungsnetzgerät der Geräteklasse HPS (LPS) 2. Generation, 1,5 kw, 19 D - 01454 Radeberg/ Rossendorf Allgemeine Hinweise Es ist untersagt das Gehäuse zu öffnen, um mögliche Schäden vom

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

tensiolink USB Konverter INFIELD 7

tensiolink USB Konverter INFIELD 7 tensiolink USB Konverter INFIELD 7 UMS GmbH München, August 2005 tensiolink USB Konverter Einleitung Der tensiolink USB Konverter dient zum direkten Anschluss von Sensoren und Geräten mit serieller tensiolink

Mehr

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251 Modem, Gateway und SPS in einem Gerät Die Geräte der MT-200 Serie verzichten weitestgehend auf I/Os, sind aber im übrigen Funktionsumfang mit den Telemetriemodulen der MT-100 Serie identisch. Schnittstellen

Mehr

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1 Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management Folie 1 SNMP-Karte Der SNMP-Adapter integriert die USV in das Netzwerk. Weiteres Zubehör für Gebäude-Management erhältlich. (nur mit SNMP-Karte in Professional

Mehr

easyident Transponder Technologie

easyident Transponder Technologie easyident Transponder Technologie Preisliste gültig ab 1. Juli 2010 Alle Brutto Preise beinhalten 19% Mehrwertsteuer. Alle vorherigen Preislisten verlieren hiermit Ihre Gültigkeit. Alle Preisangaben sind

Mehr

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB Dok-Rev. 1.6 vom 14.11.2007 Hardware-Rev. 2.1 vom 11.06.1997 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 4 1.1 Handhabung 4 1.2 Installation 4 1.3 Erklärung

Mehr

Ingenieurbüro Bernhard Redemann Elektronik, Netzwerk, Schulung. -Datenblatt- Bernhard Redemann www.b-redemann.de b-redemann@gmx.

Ingenieurbüro Bernhard Redemann Elektronik, Netzwerk, Schulung. -Datenblatt- Bernhard Redemann www.b-redemann.de b-redemann@gmx. USB-Modul PML232-45RL -Datenblatt- Seite 1 Achtung! Unbedingt lesen! Bei Schäden, die durch Nichtbeachten der Anleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch. Sicherheitshinweise Das USB-Modul

Mehr

Schnittstellenbeschreibung

Schnittstellenbeschreibung 1 Anschlüsse Bezeichnung Funktion, Beschreibung 13 Pressure UT Ausgang Druckluft, Verbindung zum Vorratsbehälter / Kartusche / Tank des Mediums 14 Pressure IN Eingang Druckluft, Schlauchanschluss, 4mm

Mehr

Netzmodule. TMT Serie, 10 bis 50 Watt. Bestellnummer Ausgangsleistung Ausgang Platinenmontage Chassismontage max. max.

Netzmodule. TMT Serie, 10 bis 50 Watt. Bestellnummer Ausgangsleistung Ausgang Platinenmontage Chassismontage max. max. Merkmale Ultrakompakte, komplett vergossene Schaltnetzteile im Kunststoffgehäuse Modelle mit Single-, Dual- und Tripleausgang Lieferbar in zwei Gehäuse-Varianten: - für Platinenmontage mit Lötpins - für

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

ALLNET 4duino Smart Home Kit

ALLNET 4duino Smart Home Kit ALLNET 4duino Smart Home Kit Experimentierkasten 4duino Einplatinencomputer Realisiert die Technik der Home-Automation viele verschiedene Sensoren und Module Messen, Steuern und Regeln mit dem 4duino Komponenten

Mehr

TM-72427. Bahnübergangssteuerung Benutzerhandbuch

TM-72427. Bahnübergangssteuerung Benutzerhandbuch TM-72427 Bahnübergangssteuerung Benutzerhandbuch 2011 BioDigit Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung und/oder Veröffentlichung der Inhalte des vorliegenden Dokuments in jeglicher Form, einschließlich

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

On-Line USV-Anlagen 100 kva bis 120 kva Typ 3/3

On-Line USV-Anlagen 100 kva bis 120 kva Typ 3/3 On-Line Dauerwandler USV-Anlage nach IEC / EN 62040-3 (VFI-SS-111) mit sinusförmiger Ausgangsspannung in allen Betriebsarten, LCD Anzeige, RS232 Schnittstelle, USB Anschluss, Alarmkontakten, Notaus-Funktion,

Mehr

Siemens. Siemens. SLx0xx LESER

Siemens. Siemens. SLx0xx LESER SLx0xx LESER Lesemodule für Siedle-Vario 611 Gehäuseumgebung. Legic (13,56 MHz): SL10xx Miro, EM und Hitag (125kHz): SL20xx Mifare (13,56 MHz): SL30xx Lesemodul zum Einbau in das Sprechanlagenprogramm

Mehr

Digitalmodule AS-i in IP20, 22,5 mm

Digitalmodule AS-i in IP20, 22,5 mm Kostengünstige Lösung in IP20 BWU1938 BWU2759 (Abbildung ähnlich) BWU2490 BWU2800 Gehäuse, Bauform: IP20, 22,5 mm x 114 mm: Gehäuse digital digital AS-i Adresse 1 Artikel Nr. 4 x COMBICON 4 1 AB Slave

Mehr

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Gerätebeschreibung - 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de DSL electronic GmbH Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Weiteingangsbereich 90...132 / 180

Mehr

Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul

Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul Produkt: Evaluation Board für RFID Modul Rev: 20121030 Datenblatt Evaluation Board für RFID Modul Artikelnummer.: EVALB1356 Beschreibung: KTS bietet ein Evaluation Board mit RFID Modul an, mit welchem

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: CZ044451 DIE DIGITALEN TIMER DIESER SERIE BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELLMÖG- LICHKEITEN EIN GROSSES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE.

Mehr

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten

EX-6030. RS-232 zu Ethernet / IP. Din Rail Kit (EX-6099) Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker (Port 1 bis 4) : Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 CDC 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 RI 8. Technische Daten Stromanschluss:

Mehr

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle ZIP-USB- Pegelumsetzer USB/ Interface zwischen einer USBund einer -Schnittstelle Inhalt Technische Daten 2 Sicherheitshinweise 2 Produktmerkmale 2 Lokaler Anschluss an Servicebuchse 4 Lokaler Anschluss

Mehr

Die Sentinel Dual ist die beste Lösung zur Versorgung hochverfügbarer Verbraucher und Sicherheitseinrichtungen

Die Sentinel Dual ist die beste Lösung zur Versorgung hochverfügbarer Verbraucher und Sicherheitseinrichtungen SOHO DATACENTRE E-MEDICAL Sentinel Dual High Power INDUSTRY TRANSPORT EMERGENCY VFI TYPE 6 ONLINE ToweRack 1:1 3:1 3,3-10 kva USB plug HIGHLIGHTS Hot swap battery Energy share von COS 0,9 Betriebsarten

Mehr

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert

Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Digitaler Timer mit Anzeige und mit einem Schwellwert Typ: NTM52E0 DIE DIGITALEN TIMER DER SERIE NTM BESITZEN DURCH IHRE UMFANGREICHEN EINSTELL- MÖGLICHKEITEN EIN GROßES EINSATZFELD IN DER INDUSTRIE. NTM51,

Mehr

Handbuch CompactPCI-Karten

Handbuch CompactPCI-Karten Handbuch CompactPCI-Karten W&T Typ 1341 1361 Version 1.0 05/004 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft verwendet werden.

Mehr

Kommunikationseinheit 520CMD01 Datenblatt

Kommunikationseinheit 520CMD01 Datenblatt RTU520 Produktlinie Kommunikationseinheit 520CMD01 Datenblatt Die Kommunikationseinheit wird auf einer DIN-Schiene montiert, zusammen mit dem Spannungsversorgungsmodul und den E/ A-Modulen. Die Baugruppe

Mehr

Building Technologies HVAC Products

Building Technologies HVAC Products 7 615 Modbus-Schnittstelle Das Gerät dient als Schnittstelle zwischen einem LMV2...- / LMV3 - Feuerungsautomat und einem Modbus-System, wie z.b. einem Gebäudeautomationssystem (GAS). Die Modbus-Schnittstelle

Mehr

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10

EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 EMD-SL-C-OC-10 EMD-SL-C-UC-10 Überwachungsrelais für Überströme und Unterströme INTERFACE Datenblatt PHOENIX CONTACT - 11/2005 Beschreibung EMD-SL-C-OC-10 Überstromüberwachung von Gleich- und Wechselstrom

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: Digital-Analog-Wandler Wandelt binäre Signale in analoge Signale Zwei 16Bit Analogausgänge die Strom oder auch optional Spannungssignale liefern Durch Serienschaltung auf maximal 13 MR620

Mehr

Katalog Messgeräte TRANSMETRA. Forschung, Prototypenbau. Maschienenbau

Katalog Messgeräte TRANSMETRA. Forschung, Prototypenbau. Maschienenbau Katalog Messgeräte Chemische Industrie Prozess Überwachung Forschung, Prototypenbau Maschienenbau GmbH Winterthurerstr. 702 CH-8247 Flurlingen Tel. +41 52 624 86 26 E-Mail: info@transmetra.ch www.transmetra.ch

Mehr

Bestellbezeichnung. 10 Jahre, EEPROM 10 Jahre, EEPROM. LED rot / LED grün LED rot / LED grün

Bestellbezeichnung. 10 Jahre, EEPROM 10 Jahre, EEPROM. LED rot / LED grün LED rot / LED grün Tachometer Tachometer Vorwahl mit zusätzlicher Voraktivierung 6 Dekaden LED-Anzeige, rot/grün Bestellbezeichnung -V6S-V -V6S-C Technische Daten Allgemeine Daten Vorwahl Datenspeicherung einfach einfach

Mehr

C-IPC Erweiterungsprint

C-IPC Erweiterungsprint C-IPC Erweiterungsprint Mit dem Erweiterungsprint kann ein C-IPC um bis zu 4 weitere Schnittstellen erweitert werden. Das spezielle Design erlaubt eine einfache Montage und Befestigung des Erweiterungsprints.

Mehr

- technische Information -

- technische Information - ISDN - GSM900 / DCS1800 Schnittstelle AS 503 - technische Information - Hinweis: Es ist darauf zu achten, daß am Aufstellungsort der Antenne ausreichende Empfangsfeldstärke herrscht und keine anderen elektronischen

Mehr

BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG

BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG BFI Industrie-Elektronik GmbH + Co. KG ELEKTRONIK AC-Display BFI Industrie-Elektronik GmbH & Co. KG Winchenbachstr. 3b 42281 Wuppertal Tel.: 0202/260446-0 Fax: 0202/260446-24 info@bfi-elektronik.de www.bfi-elektronik.de

Mehr

Calantec GmbH www.calantec.de

Calantec GmbH www.calantec.de CO5700 OEM 3-Achs Servomotorsteuerung der CO-Serie mit integrierten DC-Servo-Endstufen Gehäuse/Aufbau: Leiterplatte, Abmessungen 18 x 11 x 30 mm³ Stromversorgung: 24 V DC (+/- 10%), Stromverbrauch ohne

Mehr

S-TEC electronics AG MDB3. Hardwarebeschreibung MDB3 V9901. Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik

S-TEC electronics AG MDB3. Hardwarebeschreibung MDB3 V9901. Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik Hardwarebeschreibung V9901 Version vom: 17.05.2000, update: 05.11.2008 Industriestrasse 49 Seite 1/8 1. Anwendung Das -Interface ist ein Vending Machine Controller VMC. Er verbindet eine Kaffeemaschine

Mehr

Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver 1.07.06) Seite 1

Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver 1.07.06) Seite 1 Installationsanleitung / Kurzbeschreibung mo BlackBox Typ 2 und mo Box Silver (Ver 1.07.06) Seite 1 Seite 2 Welchen Boxen Typ besitzen Sie? Im weiteren TYP 1 Im weiteren TYP 2 Im weiteren Silver Seite

Mehr

Inhaltsverzeichnis. FC-M CPU 20 Datenblatt

Inhaltsverzeichnis. FC-M CPU 20 Datenblatt Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 2 1.1 Prozessoreinheit... 2 1.1 Modulanzahl... 3 1.2 Datenpunktabtastung... 3 1.3 Datensicherung... 4 1.4 Abmessungen... 4 1.5 Gehäuse... 5 1.6 Betriebs- und Umgebungsbedingungen...

Mehr

Transponder Zutrittskontrolle. Set 1 / 2 / 3. Bedienungsanleitung

Transponder Zutrittskontrolle. Set 1 / 2 / 3. Bedienungsanleitung Transponder Zutrittskontrolle Set 1 / 2 / 3 Bedienungsanleitung Das RFID Zutrittskontrollsystem ermöglicht die Ansteuerung eines elektrischen Türöffners über einen potentialfreien Relaiskontakt. Die Freigabe

Mehr

Handbuch. Digitale optische Übertragungsstrecke für PSI5-Signale

Handbuch. Digitale optische Übertragungsstrecke für PSI5-Signale BV15 Handbuch Digitale optische Übertragungsstrecke für PSI5-Signale Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang...4 2 Eigenschaften...4 3 Einsatzbereiche...4 4 Wartung und Pflege...5 5 Fehlersuche...6 6 Zubehör

Mehr

Abzugsmessgerät AM1050

Abzugsmessgerät AM1050 Abzugsmessgerät AM1050 Netzanschluss Rechneranschluss Display Kraftarm Aufnahme für Crimpkontakt Kabelaufnahme Kreuzgriff Rechnerkabel Das digitale Abzugsmessgerät AM 1050 ist ein kompaktes und einfach

Mehr

TM-87235. Ampelsteuerung Benutzerhandbuch

TM-87235. Ampelsteuerung Benutzerhandbuch TM-87235 Ampelsteuerung Benutzerhandbuch 2011 BioDigit Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Es ist verboten, den Inhalt des vorliegenden Dokuments in jeglicher Form, einschließlich in elektronischer und mechanischer

Mehr

W(G)S3 Positionssensor analog oder A/D-Wandler synchron seriell

W(G)S3 Positionssensor analog oder A/D-Wandler synchron seriell W(G)S3 Positionssensor analog oder A/D-Wandler synchron seriell Positions- und Geschwindigkeits-Sensor für mittlere Meßbereiche Schutzart IP50 Meßbereich: 0... 3750 mm bis 0... 7500 mm Mit analogem oder

Mehr

Kommunikationszubehör für USV PROTECT C. / C.R / 1. / 1.M Communication accessory for UPS PROTECT C. / C.R / 1. / 1.M

Kommunikationszubehör für USV PROTECT C. / C.R / 1. / 1.M Communication accessory for UPS PROTECT C. / C.R / 1. / 1.M Kommunikationszubehör für USV PROTECT C. / C.R /. /.M Communication accessory for UPS PROTECT C. / C.R /. /.M Einsteckkarte pot.-freie Kontakte Slotcard potential - free contacts AEG Power Solutions GmbH

Mehr

ULTRASONIC. Ultraschall-Abstands- und Näherungssensoren. Serie UPR-A ATEX. Key-Features:

ULTRASONIC. Ultraschall-Abstands- und Näherungssensoren. Serie UPR-A ATEX. Key-Features: ULTRASONIC Ultraschall-Abstands- und Näherungssensoren Serie UPR-A ATEX Key-Features: Inhalt: Technische Daten...2 Einstellungen...3 Anschluss & Teachen...4 Bestellcode & Zubehör...5 Sicherheitshinweise...5

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

Zusatzplatine MP-Bus HZS 562

Zusatzplatine MP-Bus HZS 562 ZUSATZPLATINE MP-BUS HZS 562 Zusatzplatine MP-Bus HZS 562 Die MP-Bus Interfaceelektronik stellt die Schnittstelle zwischen einem CAN-Bus-System und einem MP-Bus-System dar. Die Elektronik wird als MP-Bus

Mehr

Produktbeschreibung. 8x230VAC - Eingangsadapter. HomeAutomationSystem Edition V0.1 Dipl.-Ing. Pankraz Viktor

Produktbeschreibung. 8x230VAC - Eingangsadapter. HomeAutomationSystem Edition V0.1 Dipl.-Ing. Pankraz Viktor Produktbeschreibung 8x230VAC - Eingangsadapter Projekt HomeAutomationSystem Edition V0.1 Author Dipl.-Ing. Pankraz Viktor Copyright Viktor Pankraz 2016 All rights reserved Fragen und Anregungen Sie haben......

Mehr

EX-1361 / EX-1361IS EX-1362 / EX-1362IS. 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation

EX-1361 / EX-1361IS EX-1362 / EX-1362IS. 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation Bedienungsanleitung EX-1361 / EX-1361IS 1S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation EX-1362 / EX-1362IS 2S PCMCIA Karte Standard und Surge Protection & Optical Isolation Version 1.3

Mehr

Produktschulung DOM AccessManager

Produktschulung DOM AccessManager Produktschulung DOM AccessManager SICHERHEIT, QUALITÄT, DOM. Seite 1 von 38 Produktschulung DOM AccessManager 08/2005 DOM AccessManager Leistungsmerkmale Speicherinhalt: Bis zu 1.000 Schließmedien (Optional

Mehr

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Ethernet nach RS-232/485 Gateways, 1 bis 8 serielle Ports I-7188E1(D) I-7188E2(D) I-7188E3(D) I-7188E3-232(D) I-7188E4(D), I-7188E5(D) I-7188E5-485(D) 7188E8(D) I-7188E

Mehr

Bedienungsanleitung. Touch Terminal

Bedienungsanleitung. Touch Terminal Touch Terminal 2005 by Bachstraße 59, 5023 Salzburg Österreich www.orderman.com Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Kopieren - auch auszugsweise - ist ohne schriftliche Genehmigung durch think dig High

Mehr

GSM/ GPRS/ Edge-Modem 500MDD01 Datenblatt

GSM/ GPRS/ Edge-Modem 500MDD01 Datenblatt RTU500 Serie GSM/ GPRS/ Edge-Modem 500MDD01 Datenblatt COM RS232 Antenna GSM/ GPRS/ EDGE Quad Band Modem Chip DC/DC Converter 24 V DC SIM-Card Abbildung 1: Blockdiagramm 500MDD01 Merkmale Anwendung Die

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de Kurzanleitung Version ab 2 HW 4 www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der FLEXtra multirepeater ist in erster Linie ein normaler Repeater mit der Erweiterung um 3 (beim 4-way) oder 5 (beim

Mehr

STAND-ALONE -SYSTEMS

STAND-ALONE -SYSTEMS Typenbezeichnung HPS 00 Wall 4/48/60V - 00A HPS 400 Floor 4/48/60V-400A HPS 760 mit BVS 800 4/48/60V-760A Verbraucherverteilung integriert integriert in BVS 800 Gleichrichtergerät HR 300 / HR 400 HR 300

Mehr

Bedienungsanleitung Prozessorgesteuertes Matrix Audio System

Bedienungsanleitung Prozessorgesteuertes Matrix Audio System Bedienungsanleitung Prozessorgesteuertes Matrix Audio System Version: 2.3 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 2 BEZEICHNUNGEN 3 ON - STAND BY / RESET / SYSTEMMONITOR / MIXER 4 ON/STAND BY(2) - RESET

Mehr

EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer

EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer EM-UIF / EM-PTF Frequenz-Umformer Der Impulsausgang des Frequenz-Umformer wird an eine Zähl- und Rückmeldeeinheit EMF 1102 angeschlossen. Somit können Sensoren mit beliebigen Ausgangssignalen oder Temperaturen

Mehr

CSL Powerline. Handbuch

CSL Powerline. Handbuch CSL Powerline Handbuch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang... 3 Sicherheitshinweise... 4 CE-Erklärung... 4 Übersicht... 5 Anzeigen... 6 Powerline-Netzwerk einrichten... 8 Powerline-Netzwerk verschlüsseln...

Mehr

PCAN-AU5790 Buskonverter High-Speed-CAN zu Single-Wire-CAN. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-15)

PCAN-AU5790 Buskonverter High-Speed-CAN zu Single-Wire-CAN. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-15) PCAN-AU5790 Buskonverter High-Speed-CAN zu Single-Wire-CAN Benutzerhandbuch Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-15) Berücksichtigte Produkte Produktbezeichnung Ausführung Artikelnummer PCAN-AU5790 IPEH-002040

Mehr

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio Guntermann & Drunck GmbH Installations- und Bedienungsanleitung LwLVision 12 Technische Daten Video Auflösung (lokal): max. 1920 1200 Bildpunkte (max. Wert) Auflösung (entfernt): max. 1920 1200 Bildpunkte

Mehr

Praktikumsreferenz Mikroprozessortechnik Platinenversion 3.1

Praktikumsreferenz Mikroprozessortechnik Platinenversion 3.1 Praktikumsreferenz Mikroprozessortechnik Platinenversion 3.1 1 Einleitung... Installation... 3 Die Hardware... 3.1 Stromversorgung... 3 3. Bedienelemente... 3 3..1 Taster RESET Reset... 3 3.. Taster BOOT

Mehr

PCAN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von CAN-Daten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-18)

PCAN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von CAN-Daten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-18) PCAN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von CAN-Daten Benutzerhandbuch Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-18) Berücksichtigte Produkte Produktbezeichnung Ausführung Artikelnummer PCAN-LWL IPEH-002026

Mehr

Handbuch Serielle PCI Express-Karten

Handbuch Serielle PCI Express-Karten Handbuch W&T Typ 13031 13431 13631 Version 1.0 Irrtum und Änderung vorbehalten 1 01/2009 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen

Mehr

Hydro & Solar Charger System

Hydro & Solar Charger System Hydro & Solar Charger System Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie die Anleitung sorgfältig durch damit ein korrektes Funktionieren garantiert ist. WICHTIG: Der Charger darf nie ohne fest angebrachtes Batteriekabel

Mehr

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 )

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Inhaltsverzeichnis 1 quanton flight control rev. 1 3 1.1 Anschlüsse für Peripheriegeräte 3 1.1.1 Eingänge / Ausgänge 3 1.1.2

Mehr

Embedded-SYSTEMS. Max. Anzahl Gleichrichter. cos φ 1, EN 61000-3-2. Leistungsfaktor. Ausgang 100 A / 50 A 1 60 A / 30 A 1.

Embedded-SYSTEMS. Max. Anzahl Gleichrichter. cos φ 1, EN 61000-3-2. Leistungsfaktor. Ausgang 100 A / 50 A 1 60 A / 30 A 1. Stromversorgungssystem HPU 900 4 V, / 75 A (60 V / 6 A) HPU 500 4 V, / 00 A (60 V / 84 A) MPSU 000 U / 60 A Typenbezeichnung HPU-G48/75-GRE HPU-G48/00-GRE MPSU 000 U Gleichrichtergerät HR 00 (HR 400) HR

Mehr

Bedienungsanleitung TIME IT. a Look Solutions 1 product

Bedienungsanleitung TIME IT. a Look Solutions 1 product Bedienungsanleitung TIME IT a Look Solutions 1 product 2 Inhalt 1. Einleitung 3 2. Beschreibung der einzelnen Tasten 4 2.1 Tasten-/Displayfunktionen 3. Arbeiten mit dem TIME IT 6 3.1 Einsatz als Kabelfernbedienung

Mehr

XT - NANO - XXL XT-NANO-XXL

XT - NANO - XXL XT-NANO-XXL XT - NANO - XXL MADE IN GERMANY XT-NANO-XXL Mit seinen extrem geringen Ausmaßen von nur 20 x 34 mm ist das neue XT-NANO XXL Modul besonders gut geeignet, auch in sehr kleine Endgräte integriert zu werden.

Mehr

S-TEC electronics AG MDB4. Hardwarebeschreibung MDB4 V0216. Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik

S-TEC electronics AG MDB4. Hardwarebeschreibung MDB4 V0216. Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik Hardwarebeschreibung V0216 Version vom: 03.05.2002, update: 05.11.2008 Industriestrasse 49 Seite 1/10 1. Anwendung Das -Interface ist ein Vending Machine Controller VMC. Es ist das Nachfolgeprodukt vom

Mehr

PrioComP vdx. Manual. 2013 alpha 2000 GmbH www.alpha2000.de

PrioComP vdx. Manual. 2013 alpha 2000 GmbH www.alpha2000.de PrioComP vdx Manual 2013 alpha 2000 GmbH www.alpha2000.de Einführung Der PrioComP-PC basiert auf einem leistungsfähigen PC-104-Board mit Low- Power CPU, IDE- Interface, 10/100Mbit Ethernet, COM-, LPT,

Mehr

Bedienungsanleitung Multimeter HP760C

Bedienungsanleitung Multimeter HP760C Bedienungsanleitung Multimeter HP760C Multimeter mit Digitalanzeige mit Fehlbedienungssperre Misst Gleich- und Wechsel- Strom und Spannung, Widerstand, Kapazität, Induktivität, Frequenz, Transistor hfe-

Mehr

Tech Note: RESI-T7 Serielle Schnittstellen verkabeln

Tech Note: RESI-T7 Serielle Schnittstellen verkabeln Grundlagen Der Controller RESI-T7 verfügt über vier serielle Schnittstellen. Diese haben folgende Funktionen: : RS232/RS485 COM2: RS485 COM3: RS232 : RS232/RS485 COM3 COM2 Seite 1 Revision: R100 JUMPER

Mehr

Handbuch W&T. Universal FO-Interfaces. Typ 41215 81215 Version 1.2

Handbuch W&T. Universal FO-Interfaces. Typ 41215 81215 Version 1.2 Handbuch Universal FO-Interfaces Typ 41215 81215 Version 1.2 Serial Fiber Optic Interfaces 07/2015 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer

Mehr

Aktiven Diagnose Stecker

Aktiven Diagnose Stecker Dokumentation zum Aktiven Diagnose Stecker BMW AG München Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG 3 2 BESTELLUNTERLAGEN 4 3 AUFBAU 5 3.1 Blockschaltbild 5 3.2 Signalbeschreibung 6 3.3 Schaltplan 7 3.4

Mehr

SLB Smart Lamp Ballast - Datenblatt -

SLB Smart Lamp Ballast - Datenblatt - SLB Smart Lamp Ballast - Datenblatt - Index: 1. Allgemeine Beschreibung 2. Typen und Bestell-Informationen 3. Wie verbinde ich 3.1 JMP-Typ 3.2 DIM-Typ 3.3 RS485-Typ 3.4 Selbst dimmen 4. Ballast Montage

Mehr

ALLNET 4duino Sensor Kit

ALLNET 4duino Sensor Kit ALLNET 4duino Sensor Kit Experimentierkasten Zubehör zum 4duino Einplatinencomputer 37 Sensoren und Module Komponenten sind in einem praktischen Sortierkasten untergebracht Artikel: 111861 Das 4duino Sensor

Mehr