Chateaurel GmbH. SafeCom Vertretung für Deutschland. Sicherheit beim Drucken. Schwerpunkte. Hendrik Herberger. Rheinlandtreffen 8.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Chateaurel GmbH. SafeCom Vertretung für Deutschland. Sicherheit beim Drucken. Schwerpunkte. Hendrik Herberger. Rheinlandtreffen 8."

Transkript

1 Chateaurel GmbH Sicherheit beim Drucken Sicheres Drucken Folie 1 Chateaurel GmbH SafeCom Vertretung für Deutschland Hewlett-Packard IPG Solution Business Partner HP Lösungsintegrator Schwerpunkte - Sicheres Drucken - Authentifizierung & Verschlüsselung - Kostenabrechnung Sicheres Drucken Folie 2 Hendrik Herberger 1

2 HP SPI HP Secure Printing Initiative Eine Aufgabe der HP SPI ist das Sicherheitsbewusstsein beim Drucken, Kopieren uns digitale Senden zum Kunden zu bringen Chateaurel und VigiTrust sind Partner der HP SPI VigiTrust ist spezialisiert auf IT-Sicherheit Sicheres Drucken Folie 3 Roadmap Lösungen zum sicheren Drucken Sicherheitsgrundsätze Sicherheitsrisiken CIA-Grundsatz Authentifizierung Verschlüsselung Druckkosten Sicheres Drucken Folie 4 2

3 Sicheres Drucken Wozu Sicherheit beim Drucken? Zugriff auf vertrauliche Dokumente Verändern der Geräteeinstellungen Druckjobs sniffen Aufdecken von Information Sicheres Drucken Folie 5 Hardware- Diebstahl Rechtliche Anforderungen Sicherheitsgrundsätze Was umfasst die Unternehmenssicherheit? Sicherheitsrichtlinien Sicherheitsbewußtsein der Anwender Technische Lösung Sicheres Drucken Folie 6 3

4 Sicherheitsgrundsätze Es ist alles eine Frage des Bewusstsein Ich werde nie Kinder haben. Ich habe gehört, die brauchen neun Monate zum Herunterladen. Sicheres Drucken Folie 7 Sicherheitsrisiken Wie verwundbar kann die Druckumgebung sein? Wie viel Aufmerksamkeit widmen Anwender Ihren Druckjobs? Ausdrucke werden nicht am Drucker abgeholt Mehrere Exemplare werden gedruckt, obwohl nur eines benötigt wird Anwender können nicht unterstützte Drucker anschließen und installieren Anwender können ohne Zugriffserlaubnis an MFPs Dokumente scannen, kopieren, faxen und en Wie viel Aufmerksamkeit widmen Organisationen Ihrem Druckumfeld? Gewöhnlich nur kostenseitig getrieben, erst später Sicherheitsbedenken Organisationen können nur selten ihr Druckumfeld erfassen (Gerätetypen, Verhältnis Anwender/Geräte, MFP-Funktionen, usw ) Druck- und MFP-Rechte werden nicht zentral verwaltet Sicheres Drucken Folie 8 4

5 Wussten Sie.? Sicherheitsrisiken dass administrativer Telnet-Zugriff auf den meisten HP JetDirect Netzwerkdruckern offen ist, und dieser übrigens standardmäßig nicht passwortgeschützt ist. SNMP, FTP und HTTP Zugriffe sind ähnlich verwundbar. telnet <hostname> OPMSG DISPLAY= Gerätefehler ! Bitte Support verständigen. <ENTER> Gerät geht offline und zeigt Support-Meldung an Sicheres Drucken Folie 9 Wussten Sie.? Sicherheitsrisiken dass Anleitungen zum Drucker hacken im Internet verbreitet sind. Dort erhalten Sie Informationen wie: Druckjobs sniffen und noch mal ausführen Administrationseinstellungen ändern Willkommensseite des Administrators hacken Drucker als Zombies konfigurieren (um weitere Angriffe durchzuführen) Suchen nach gespeicherten Druckjobs und Faxe Schauen Sie z.b. auf h2 Sicheres Drucken Folie 10 5

6 Slide 10 h2 later Hendrik more hendrik, 11/7/2006

7 Beispiele gefällig.? Sicherheitsrisiken Tool Phenoelit Hijetter (http://www.phenoelit.de/hp/) Nur IP-Adresse oder HOST-Name benötigt Zugriff selbst auf passwortgeschütze Geräte Sicheres Drucken Folie 11 Beispiele gefällig.? Sicherheitsrisiken Tool Phenoelit Hijetter: 1. Drucker und MFPs Fehler und falsche Meldungen anzeigen lassen Sicheres Drucken Folie 12 6

8 Beispiele gefällig.? Sicherheitsrisiken Tool Phenoelit Hijetter: 1. Drucker und MFPs Fehler und falsche Meldungen anzeigen lassen Sicheres Drucken Folie 13 Beispiele gefällig.? Sicherheitsrisiken Tool Phenoelit Hijetter: 2. Standard-Einstellungen der Drucker und MFPs ändern Sicheres Drucken Folie 14 7

9 Beispiele gefällig.? Sicherheitsrisiken Tool Phenoelit Hijetter: 3. Zugriff auf gespeicherte Dokumente der Drucker- und MFP-Festplatte Sicheres Drucken Folie 15 Beispiele gefällig.? Sicherheitsrisiken Tool Phenoelit Hijetter: 3. Zugriff auf gespeicherte Dokumente der Drucker- und MFP-Festplatte Sicheres Drucken Folie 16 8

10 Beispiele gefällig.? Sicherheitsrisiken Tool Phenoelit Hijetter: 3. Zugriff auf gespeicherte Dokumente der Drucker- und MFP-Festplatte -> TIFF eines gesendeten Fax Sicheres Drucken Folie 17 Security Checklist NIST Security Checkliste für HP MFP Einstellungen am Gerät Passwort vergeben Access Control List Web Server (HTTP) Zugriff verweigern Authentifizierung Sichere Festplattenlöschung Einstellungen über HP Web Jetadmin SNMPv3 verwenden SSL verwenden Ungenutzte Protokolle (z.b. FTP, Telnet) abschalten Ungenutzte Ports schließen Sicheres Drucken Folie 18 9

11 Sicherheitsgrundsätze Sicherheitsgrundsätze Confidentiality - Geheimhaltung - Vollständigkeit Availability - Verfügbarkeit Verantwortlichkeit Sicheres Drucken Folie 19 Quelle: VigiTrust Best Practice Security Framework Traditioneller Druck Drucken heute Push Print Push Windows Server Confidentiality - Geheimhaltung - Vollständigkeit Availability - Verfügbarkeit Verantwortlichkeit Sicheres Drucken Folie

12 Confidentiality Confidentiality - Vertraulichkeit Authentifizierung Druckausgabe in Anwesenheit des Benutzers -> Persönlicher Druck auf Zentralgeräten -> Keine sensiblen Daten im Ausgabefach der Drucker/MFPs Sicheres Drucken Folie 21 Confidentiality Pull Print privater Druck Karte zeigen / user code eintippen SafeCom Windows Server Pool Rec und/oder PIN Dokumente wählen Pull Sicheres Drucken Folie

13 Confidentiality Sicheres Drucken Folie 23 Referenzen Confidentiality Pull Print / Authentifizierung - hohe Sicherheitsanforderungen von ebay - Kartensystem war bereits implementiert - Nun europaweite Erweiterung auf das Drucken SafeCom Go auf HP LJ 9040mfp Besonderes: - Gästekarten - Hohe Fluktuation Sicheres Drucken Folie

14 Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Welcher Drucker? Konfigurationsseite via SNMP-Tool (z.b. HP WebJetAdmin) nmap (Portscanner) nmap -A * Google inurl:hp/device/this.lcdispatcher Sicheres Drucken Folie 25 Quelle: Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Sicheres Drucken Folie 26 Quelle: 13

15 Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Tool Ettercap (http://ettercap.sourceforge.net/) Aufzeichnen von Netzwerkströmen per ARP Spoofing Sicheres Drucken Folie 27 Quelle: Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Sicheres Drucken Folie 28 Quelle: 14

16 Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Tool Ettercap (http://ettercap.sourceforge.net/) Aufzeichnen von Netzwerkströmen per ARP Spoofing Ethereal (http://www.ethereal.com) Sortieren und Filtern von Netzwerkströmen Sicheres Drucken Folie 29 Quelle: Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Sicheres Drucken Folie 30 Quelle: 15

17 Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Druckströme filtern und öffnen Sicheres Drucken Folie 31 Quelle: Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Sicheres Drucken Folie 32 Quelle: 16

18 Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Sicheres Drucken Folie 33 Quelle: Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Druckströme filtern und öffnen Druckströme an anderem Gerät ausgeben Sicheres Drucken Folie 34 Quelle: 17

19 Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Sicheres Drucken Folie 35 Quelle: Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Druckströme filtern und öffnen Druckströme an anderem Gerät ausgeben oder am Bildschirm anzeigen lassen z.b. mit Tool EscapeE von RedTitan Sicheres Drucken Folie 36 Quelle: 18

20 Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Sicheres Drucken Folie 37 Quelle: Sicherheitslücke: Druckjobs abhören Sicheres Drucken Folie 38 Quelle: 19

21 - Datenintegrität Schützt Dokumente vor unberechtigten Betrachtern und Manipulation Verschlüsselung der Daten von der Workstation bis zum Drucker Pool Am Server immer verschlüsselt Rec Verschlüsselung am Client Sicheres Drucken Folie 39 Entschlüsselung am Drucker/MFP Referenzen Pull Print / Authentifizierung / Verschlüsselung - höchste Vertraulichkeit der Ausdrucke - verschlüsseltes Roaming der Druckjobs - sichere Verschlüsselungstechnik - Druckjobs werden länderübergreifend gedruckt und abgeholt Sicheres Drucken Folie

22 Availablity Availablity - Verfügbarkeit SafeCom Windows Server Pool Rec Pull Dokument folgt dem Benutzer Sicheres Drucken Folie 41 für nahezu jeden Drucker am Markt Referenzen Availablity Pull Print / Authentifizierung / Restricted Access - privater Druck muss gewährleistet werden - hohe Sicherheitsanforderungen - Lösung muss hochverfügbar sein Besonderes: - Benutzer dürfen nur an bestimmten Geräten drucken Sicheres Drucken Folie

23 Zugriffskontrolle Accountability Verantwortlichkeit erst nach Authentifizierung stehen: Druckjobs Kopierfunktion Send-to- / Send-to-folder Fax zur Verfügung Sicheres Drucken Folie 43 Accountability Verantwortlichkeit Der Versender wird fest übernommen verhindert Identity Spoofing (Identitätsübernahme) Sicheres Drucken Folie

24 Accountability Verantwortlichkeit Überwachen des Druckergebrauchs Druckerund Kopierergebrauchs Windows Server Pool Rec Kopienkontrolle Embedded für HP Externe Lösungen für Canon, Xerox, Sharp, Ricoh, Kyocera Mita, Konica Minolta, Océ u.a. Sicheres Drucken Folie 45 Rec Tracking Accountability Verantwortlichkeit aufgezeichnete Daten SafeCom Reports User Statistics Weiterverarbeitung Billing Statistics SafeCom trackt Daten für Printer Statistics Crystal Reports Job List SAP etc Sicheres Drucken Folie 46 TrackingID ComputerName ExportTrackingID TransactionID AccountingModelUsed StartDate StopDate TrackingState TrackingPageCount ParserPageCount DriverPageCount JobSubmitLogon JobName JobDate JobSize UserID UserDomainID UserLogon FullName Description DeviceMac DeviceID DeviceName DeviceLocation DeviceIpAddr DeviceSupportsDuplex DeviceSupportsColor DeviceModel DriverName JobPageFormat JobIsDuplex JobIsColor BillingClient BillingAccount JobPrice JobType PageCountStatus UserAccountingModel UserNodeID DeviceNodeID 23

25 SafeCom Druckkosten abrechnen Kostenzuweisung für gedruckte und kopierte Seiten Zuweisung der Abteilungen / Kostenstellen (Import der Organisationseinheiten aus dem AD, edirectory, etc.) Kostenzuweisung auch von dezentralen Druckern Jeder Drucker hat ein eigenes Abrechnungsmodell Feste Preise für bestimmte Druckjobs Optimierung der Druckerstandorte durch Auslastungskontrolle Prepaid-Druck möglich Sicheres Drucken Folie 47 BDI Referenzen Pull Print / Authentifizierung / Tracking - Steigende Kosten für Sender- und Druckerreparaturen - Definierte Workflows weiter verfeinern - Auslaufende Kopiererverträge SafeCom Go auf HP LJ 9040mfp/9050mfp/9500mfp Besonderes: - Anpassung SafeCom Sicheres Drucken Folie

26 SafeCom Druckkosten reduzieren persönlicher Druck auf zentralen Geräten -> einfachere Umsetzung einer Balanced Deployment-Strategie Überwachen der Druckjobs Nicht abgeholte Druckjobs werden ungedruckt gelöscht Keine aufwendige Entsorgung nicht abgeholter Druckjobs Regelgestütztes Drucken, z.b. s in EconoMode, Benutzergruppen xy nur s/w Einfachere Administration Erfahrungen mit weniger Helpdesk-Calls Sicheres Drucken Folie 49 Stimmen zu SafeComSafeCom Die Skalierbarkeit der SafeCom-Lösung ist marktführend Der SafeCom Server ist die robusteste Software auf dem Markt SafeCom ist das flexibelste System auf dem Markt durch die Einbindung der APIs Die SafeCom-Lösung beinhaltet das umfassenste Toolset für Performance auf dem Markt SafeCom erhielt auf der 2006 Worldwide IPG Solution Partner Conference den Outstanding HP Partner Award Sicheres Drucken Folie

27 Sicheres Drucken Zusammenfassung - Sicheres Drucken Drucker & MFPs sind wie Server zu behandeln kontrolliertes Druckumfeld Sicheres Drucken Folie 51 Sicheres Drucken Zusammenfassung - Sicheres Drucken Drucker und MFP in das Sicherheitskonzept/Richtlinien einbeziehen Maßnahmen die sofort greifen umsetzen Paßwörter vergeben, z.b. für den EWS aktuelle Protokolle mit Sicherheitsfeatures verwenden, z.b. SNMP v3, IPSec, IPP nicht verwendete Ports schließen sichere Festplattenlöschung regelmäßig Firmware upgraden (auch Netzwerkkarten) Authentifizierung per Karte und/oder PIN am Gerät Verschlüsselung der Druckdaten Informationen zum Druckauftrag kontinuierlich erfassen Sicheres Drucken Folie

28 Sicheres Drucken Zusammenfassung - Sicheres Drucken Sicherheit geht jeden etwas an Die technischen Lösungen sind nur so stark wie die Richtlinien und die daraus erstellten Verfahrensweisen sicheres Drucken sollte in der Sicherheitsstrategie berücksichtigt werden Denken Sie an das CIA-Konzept! Um eine Sicherheitsstrategie erfolgreich umzusetzen, muss das Management diese vorantreiben, IT und HR diese implementieren, die Mitarbeiter diese verstehen und einhalten Fragen? Sicheres Drucken Folie 53 Sicheres Drucken weiterführende Informationen (Lösungsanbieter für Sicherheit beim Drucken) (Drucklösung sicheres Drucken) (allgemeine Sicherheit) (Sicherheit beim Drucken) (Sicherheitsfeatures WJA) checklists.nist.gov/repository/1087.html (Checkliste LJ 4345MFP) (Sicherheitsexperten) (Sicherheitslücken) oder Sicheres Drucken Folie

29 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Sicheres Drucken Folie

Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten?

Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten? HP Access Control Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten? Welche sind Ihre Sicherheits- und Compliance- Richtlinien? Wo in Ihrer Organisation werden vertrauliche oder geschäftskritische

Mehr

Sicherheit von multifunktionalen Druckern

Sicherheit von multifunktionalen Druckern Sicherheit von multifunktionalen Druckern sichere Netzwerkintegration & sicheres Drucken Dr. Hans-Werner Stottmeister, ToshibaTec BITKOM AK Document & Print Management Solutions Frankfurt, 27.November

Mehr

MySolutions feat. GreenIT. Wie kann Software helfen IT Umweltverträglicher zu gestalten?

MySolutions feat. GreenIT. Wie kann Software helfen IT Umweltverträglicher zu gestalten? MySolutions feat. GreenIT Wie kann Software helfen IT Umweltverträglicher zu gestalten? Agenda 1. Genius Bytes 2. Monitoring 3. Prozesse 4. Drucken Geschichte 2000-2 Gründung 2002 Erste Druck und Accounting

Mehr

SafeCom Smart Printing. Produktübersicht 40%

SafeCom Smart Printing. Produktübersicht 40% SafeCom Smart Printing Produktübersicht 40% Druckdienste und Dokumentensicherheit optimieren SafeCom Smart Printing bietet Unternehmen eine sichere Druck- und Dokumentenverwaltungs-Lösung, mit der sie

Mehr

AutoStore für ELO Dezentrales Scannen mit MFPs in ELO

AutoStore für ELO Dezentrales Scannen mit MFPs in ELO AUTOSTORE FÜR ELO NSi AutoStore ist eine Capture Middleware die vor allem auf die dezentrale Erfassung von Informationen spezialisiert ist. Hierbei werden vor allem MFPs (Multifunktionale Printer / Kopierer)

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

Sichere Bürokommunikation am Beispiel von Fax, Kopierern, Druckern, Scannern und Mail Tag der IT-Sicherheit, 2. Februar 2015 - Torsten Trunkl

Sichere Bürokommunikation am Beispiel von Fax, Kopierern, Druckern, Scannern und Mail Tag der IT-Sicherheit, 2. Februar 2015 - Torsten Trunkl Sichere Bürokommunikation am Beispiel von Fax, Kopierern, Druckern, Scannern und Mail Tag der IT-Sicherheit, 2. Februar 2015 - Torsten Trunkl 1 Gliederung 1. Wer sind wir? 2. Datenschutz und Informationssicherheit

Mehr

Samsung Electronics Deutschland GmbH IT Printing Division August 2014 deux

Samsung Electronics Deutschland GmbH IT Printing Division August 2014 deux Business Core Printing Solution Was sind die Business Core Printing Solution Die Samsung Business Core Printing Solution (BCPS) sind eine Software-Suite, bestehend aus fünf Modulen. Sie dienen der Erweiterung

Mehr

Kopier- und Druckkonzept:

Kopier- und Druckkonzept: Kanton St.Gallen Kantonsschule Sargans Gymnasium / FMS / WMS-WMI Kopier- und Druckkonzept: Kurzanleitung Bildungsdepartement Agenda Kurzanleitung Neue Geräte Konzept Erfassen der Campuskarte Anmeldung

Mehr

Sicherheitsfunktionen von Konica Minolta.

Sicherheitsfunktionen von Konica Minolta. Technische Daten Sicherheitsfunktionen bizhub C252 C300 C352 C451 C550 C650 250 350 360 420 500 600 750 C6500 1050e C6500e 920 * Zugriffskontrolle ISO 15408 EAL3 Zertifizierung Kostenstellen Kopien/Druck

Mehr

Basisanleitung Kopieren / Drucken / Scannen MFP Canon ir Advance

Basisanleitung Kopieren / Drucken / Scannen MFP Canon ir Advance Basisanleitung Kopieren / Drucken / Scannen MFP Canon ir Advance Version 1.0 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1. BEDIENFELDER... 4 1.1. Tastenbedienfeld... 4 1.2. Touchscreen... 4 2. ANMELDEN

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Accounting & Follow-Me Offi ce Solutions Portfolio

Accounting & Follow-Me Offi ce Solutions Portfolio Accounting & Follow-Me Offi ce Solutions Portfolio 1 Accounting & Follow Me Optimieren Sie jetzt Ihre Druckerumgebung mit einer Accounting & Follow Me Lösung. Die Kosten im Bereich Output Management nehmen

Mehr

Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege.

Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege. Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege. Das Unternehmen im Fokus Kostenersparnis Geld sparen, Produktivität steigern, die Umwelt schonen: My MFP hilft

Mehr

Praktikum IT-Sicherheit

Praktikum IT-Sicherheit IT-Sicherheit Praktikum IT-Sicherheit - Versuchshandbuch - Aufgaben Angriffstechniken In diesem Versuch werden verschiedene Angriffstechniken anhand von Beispielen vorgestellt. Die Ausarbeitung der Übungen

Mehr

Neue Funktionen von HP Druckern kennen und richtig einsetzen. Dieter Lämbgen & Alex Näpfer / 6. April 2016

Neue Funktionen von HP Druckern kennen und richtig einsetzen. Dieter Lämbgen & Alex Näpfer / 6. April 2016 Neue Funktionen von HP Druckern kennen und richtig einsetzen Dieter Lämbgen & Alex Näpfer / 6. April 2016 1 Hardware Support Chart Bewegt es sich? Nein Sollte es? Ja Sollte es? Nein Ja Ja Nein Kein Problem

Mehr

Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW

Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW Martin Scheiwiller Building Competence. Crossing Borders. xswi@zhaw.ch / 1. September 2014 Themen 1. Netzwerkinfrastruktur 2. WEB Seiten 3. Software 4. EDV Support

Mehr

Quick-Installation. Personal Printing. Version 3.0. Cortado AG Alt-Moabit 91 a/b 10559 Berlin Germany/ Alemania

Quick-Installation. Personal Printing. Version 3.0. Cortado AG Alt-Moabit 91 a/b 10559 Berlin Germany/ Alemania Personal Printing Version 3.0 Quick-Installation Cortado AG Alt-Moabit 91 a/b 10559 Berlin Germany/ Alemania Cortado, Inc. 7600 Grandview Avenue Suite 200 Denver, Colorado 80002 USA/EEUU Cortado Pty. Ltd.

Mehr

Produktbroschüre. xbrowse. TGC 2010 Alle Rechte vorbehalten

Produktbroschüre. xbrowse. TGC 2010 Alle Rechte vorbehalten Produktbroschüre xbrowse. 01 Administration bisher: Bisher waren die Einrichtung von Freigaben und das Anlegen von Profilen erforderlich, um einigermaßen komfortabel in ein Dateisystem zu scannen. Diese

Mehr

Drucken an PR Infobroschüre für Lernende

Drucken an PR Infobroschüre für Lernende Drucken an PR Infobroschüre für Lernende 30.1.2015 / ko / Ha Drucken an der BBZ PR für Lernende Mit den neuen Graphax MFP gibt es für Lernende grundsätzlich drei Möglichkeiten, um Dokumente auszudrucken:

Mehr

Die HCU- Card sollte von Ihnen gut vor Verlust geschützt werden!

Die HCU- Card sollte von Ihnen gut vor Verlust geschützt werden! Intro / Allgemeines Mitarbeiter/Innen und Studenten/Innen steht an der HCU zentrale Druck- System der Firma KONICA MINOLTA mit einheitlichen InterCard Druck- / Kopier- / Scanner- Funktionen zur Verfügung

Mehr

Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW

Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW Martin Scheiwiller Building Competence. Crossing Borders. xswi@zhaw.ch / 28. August 2013 Themen 1. Netzwerkinfrastruktur 2. WEB Seiten 3. Software 4. EDV Support

Mehr

NTCS Synchronisation mit Exchange

NTCS Synchronisation mit Exchange NTCS Synchronisation mit Exchange Mindestvoraussetzungen Betriebssystem: Mailserver: Windows Server 2008 SP2 (x64) Windows Small Business Server 2008 SP2 Windows Server 2008 R2 SP1 Windows Small Business

Mehr

Sicherheitsmaßnahmen bei modernen Multifunktionsgeräten (Drucker, Kopierer, Scanner, FAX)

Sicherheitsmaßnahmen bei modernen Multifunktionsgeräten (Drucker, Kopierer, Scanner, FAX) Sicherheitsmaßnahmen bei modernen Multifunktionsgeräten (Drucker, Kopierer, Scanner, FAX) Sommerakademie 2008 Internet 2008 - Alles möglich, nichts privat? Die Situation Multifunktionsgeräte (Drucker,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Ein Beispielunternehmen und seine Anforderungen... 15 Beschreibung des Unternehmens... 15 Beschreibung der Anforderungen...

Inhaltsverzeichnis. 2 Ein Beispielunternehmen und seine Anforderungen... 15 Beschreibung des Unternehmens... 15 Beschreibung der Anforderungen... Vorwort......................................................... Danksagung................................................ XI XII 1 Einführung.................................................. 1 Warum

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Secure Socket Layer (SSL) Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Inhalt 1) Allgemeiner Überblick 2) Kurzer geschichtlicher Rückblick 3) Vorteile

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail Kundeninformation zu Secure E-Mail Das sogenannte Sniffen, Ausspähen von E-Mail-Inhalten und Authentifizierungsdateien sowie das E-Mail Spoofing, das Erstellen einer E-Mail mit gefälschtem Absender, sind

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich Bremen, 13. Juni 2007 IGEL Technology bietet ab sofort sein aktuelles Microsoft

Mehr

IT-Security Herausforderung für KMU s

IT-Security Herausforderung für KMU s unser weitblick. Ihr Vorteil! IT-Security Herausforderung für KMU s Christian Lahl Agenda o IT-Sicherheit was ist das? o Aktuelle Herausforderungen o IT-Sicherheit im Spannungsfeld o Beispiel: Application-Control/

Mehr

Neue Perspektiven für ein sicheres mobiles Drucken

Neue Perspektiven für ein sicheres mobiles Drucken Technisches Whitepaper Neue Perspektiven für ein sicheres mobiles Drucken Inhalt Einleitung... 2 Gründe für mobiles Drucken... 2 IT-Sicherheit... 2 Die Sicherheit der Netzwerkinfrastruktur... 2 Widerstand

Mehr

Data Overwrite Kit. Optional Data Overwrite Kit GP-1050 für e-studio230/280 e-studio350/450 GP-1060 für e-studio520/600/720/850 e-studio281c/351c/451c

Data Overwrite Kit. Optional Data Overwrite Kit GP-1050 für e-studio230/280 e-studio350/450 GP-1060 für e-studio520/600/720/850 e-studio281c/351c/451c Toshibas Sicherheitslösung für MFP Daten Optional GP-1050 für e-studio230/280 e-studio350/450 GP-1060 für e-studio520/600/720/850 e-studio281c/351c/451c Einführung Digitale multifunktionale Peripheriegeräte

Mehr

01. Vereinfacht die Administration. 02. Vereinfacht Scanprozesse. 03. Vereinfacht Druckprozesse

01. Vereinfacht die Administration. 02. Vereinfacht Scanprozesse. 03. Vereinfacht Druckprozesse 01. Vereinfacht die Administration 02. Vereinfacht Scanprozesse 03. Vereinfacht Druckprozesse Vereinfacht die Administration Administration bisher: Bisher waren, um einigermaßen komfortabel in ein Dateisystem

Mehr

Dimatek Ihr Partner rund um PaperCut

Dimatek Ihr Partner rund um PaperCut Authorized Solution Center Dimatek Ihr Partner rund um PaperCut Vollständige Druck-, Kopie, Scan- und Faxkontrolle Mit PaperCut MF erhalten Sie eine günstige, plattformübergreifende Software-Lösung zur

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

12. Kieler OpenSource und Linux Tage. Wie funktioniert eigentlich Mail? 20.09.2014, Frank Agerholm, Linux User Group Flensburg e.v.

12. Kieler OpenSource und Linux Tage. Wie funktioniert eigentlich Mail? 20.09.2014, Frank Agerholm, Linux User Group Flensburg e.v. 12. Kieler OpenSource und Linux Tage Wie funktioniert eigentlich? 20.09.2014, Frank Agerholm, Linux User Group Flensburg e.v. Frank Agerholm Vorstellung Linux System Engineer RZ-Administration Konzeptionierung

Mehr

Installations Anleitung publiplan V4

Installations Anleitung publiplan V4 Installations Anleitung publiplan V4 Dok.-Nr: 71794 Version: 2.0 Datum: 01.07.2010 Status: In Bearbeitung Klassifizierung: Unklassifiziert Autor: Remo Marti / publisuisse SA Verteiler: Alle publiplan online

Mehr

primos Print. Mobile. Secure.

primos Print. Mobile. Secure. primos Print. Mobile. Secure. by // Mobiles Drucken von ipad und iphone. MOBIL UND SICHER DRUCKEN MIT IHREM IOS-ENDGERÄT. IMMER UND ÜBERALL. PRIMOS MACHT S MÖGLICH. Die universelle, mobile Drucklösung

Mehr

Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke

Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke Novell NetWare Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Konfigurationssoftware für NetWare-Netzwerke auf Seite 3-42 Schnelles Setup auf Seite 3-42 Advanced Setup auf Seite 3-42 Einrichten des Druckservers in

Mehr

Einführung in 802.1x Organisatorische und technische Voraussetzungen Zertifikatsbasierte 802.1x Anwendung in der Praxis

Einführung in 802.1x Organisatorische und technische Voraussetzungen Zertifikatsbasierte 802.1x Anwendung in der Praxis Präsentationen Einführung in 802.1x Organisatorische und technische Voraussetzungen Zertifikatsbasierte 802.1x Anwendung in der Praxis Erfahrungsbericht Wireless 802.1x am USZ Anforderungen des USZ und

Mehr

Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen

Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen Stellen Sie Ihren Mitarbeitern sowie Schülern und Studenten Druck-, Kopier- und Scanmöglichkeiten zur Verfügung - und lassen Sie

Mehr

Zugriffssteuerung - Access Control

Zugriffssteuerung - Access Control Zugriffssteuerung - Access Control Basierend auf den mehrsprachigen Firmwares. Um bestimmten Rechnern im LAN den Internetzugang oder den Zugriff auf bestimmte Dienste zu verbieten gibt es im DIR- Router

Mehr

Die HCU- Card sollte von Ihnen gut vor Verlust geschützt werden!

Die HCU- Card sollte von Ihnen gut vor Verlust geschützt werden! Intro / Allgemeines Mitarbeiter/Innen und Studenten/Innen steht an der HCU zentrale Druck- System der Firma KONICA MINOLTA mit einheitlichen InterCard Druck- / Kopier- / Scanner- Funktionen zur Verfügung

Mehr

Zugriffssteuerung - Access Control

Zugriffssteuerung - Access Control Zugriffssteuerung - Access Control Basierend auf den mehrsprachigen Firmwares. Um bestimmten Rechnern im LAN den Internetzugang oder den Zugriff auf bestimmte Dienste zu verbieten gibt es im DIR- Router

Mehr

Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen

Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen Erstellen sicherer ASP.NET- Anwendungen Authentifizierung, Autorisierung und sichere Kommunikation Auf der Orientierungsseite finden Sie einen Ausgangspunkt und eine vollständige Übersicht zum Erstellen

Mehr

P106: Hacking IP-Telefonie

P106: Hacking IP-Telefonie P106: Hacking IP-Telefonie Referent: Christoph Bronold BKM Dienstleistungs GmbH 2005 BKM Dienstleistungs GmbH Angriffe auf ein IP-Telefonie Netzwerk Vorgehensweise eines Voice Hackers Best-Practices Designrichtlinien

Mehr

Technische Dokumentation Scalera Mailplattform MS Entourage Konfigruation unter Mac OS X für EveryWare Kunden

Technische Dokumentation Scalera Mailplattform MS Entourage Konfigruation unter Mac OS X für EveryWare Kunden Technische Dokumentation Scalera Mailplattform MS Entourage Konfigruation unter Mac OS X für EveryWare Kunden Vertraulichkeit Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht

Mehr

Quick Guide. Installation SeeTec Version 5-1 -

Quick Guide. Installation SeeTec Version 5-1 - Quick Guide Installation SeeTec Version 5-1 - Inhaltsverzeichnis 1. Installation der SeeTec Software...3 1.1 Hinweise zur Installation...3 2. Standardinstallation (Server und Client)...3 2.1 SeeTec Administration

Mehr

Druckermanagement-Software

Druckermanagement-Software Druckermanagement-Software Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Verwenden der Software CentreWare auf Seite 3-10 Verwenden der Druckermanagement-Funktionen auf Seite 3-12 Verwenden der Software CentreWare

Mehr

Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren

Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren Mobile Endgeräte - Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren Enrico Mahl Information Technology Specialist Infinigate Deutschland GmbH ema@infinigate.de 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones& Tabletserweitern

Mehr

SequiMe Access. Eine weitere Applikation der SequiSoft GmbH im. Bereich Control- & Security-Management. SequiMe

SequiMe Access. Eine weitere Applikation der SequiSoft GmbH im. Bereich Control- & Security-Management. SequiMe SequiMe Access Zugangs und Funktionskontrolle von multifunktionalen Geräten Eine weitere Applikation der SequiSoft GmbH im Integriertes KostenstellenManagement via MFP Access ermöglicht es Unternehmen,

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

S Sparkasse. UnnaKamen. Secure Mail Notwendigkeit?

S Sparkasse. UnnaKamen. Secure Mail Notwendigkeit? S Sparkasse UnnaKamen Secure Mail Notwendigkeit? Das sogenannte Sniffen, Ausspähen von E-Mailinhalten und Authentifizierungsdateien sowie das E-Mail Spoofing, das Erstellen einer E-Mail mit gefälschtem

Mehr

Copyright 1995-2010 Notable Solutions, Inc. All rights reserved. 7/5/2012 1

Copyright 1995-2010 Notable Solutions, Inc. All rights reserved. 7/5/2012 1 Copyright 1995-2010 Notable Solutions, Inc. All rights reserved. 7/5/2012 1 Die AutoStore Platform 1. Erfassung Erfassen von elektronischen Informationen und Papierdokumenten von unterschiedlichen Quellen

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients

Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients Ausgabe vom 17. Oktober 2008 Konfigurationsdokument für Hosted Exchange

Mehr

Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien.

Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien. Vorwort Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien. Neben den großen Vorteilen, welche uns diese Medien bieten, bergen Sie aber auch zunehmend Gefahren. Vorgetäuschte E-Mail-Identitäten,

Mehr

Sicherheitslösungen. Zum Schutz Ihrer Daten.

Sicherheitslösungen. Zum Schutz Ihrer Daten. Sicherheitslösungen Zum Schutz Ihrer Daten. Ricoh Ihr zuverlässiger Partner Die Innovationen in der Informationstechnologie haben die Erstellung, Verwaltung, Verteilung und Archivierung von Informationen

Mehr

Zentraler Druckserver mit CUPS

Zentraler Druckserver mit CUPS Zentraler Druckserver mit CUPS Daniel van Ross Mathematisches Institut CUPS allgemein CUPS Common Unix Printing System (cups.org) entwickelt von Easy Software Products (easysw.com) Open Source (GPL/LGPL)

Mehr

VPN-Technologien gestern und heute Entwicklungen, Tendenzen und Fakten

VPN-Technologien gestern und heute Entwicklungen, Tendenzen und Fakten VPN-Technologien gestern und heute Entwicklungen, Tendenzen und Fakten Dr. Matthias Rosche Manager Security Consulting 1 Agenda VPN-Technologien Kundenwünsche und Praxis Neue Lösungsansätze Empfehlungen

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

DOCUMENT CONSULTING MAXIMALE DATENSICHERHEIT BEI UTAX SOVIEL IST SICHER.

DOCUMENT CONSULTING MAXIMALE DATENSICHERHEIT BEI UTAX SOVIEL IST SICHER. DOCUMENT CONSULTING MAXIMALE DATENSICHERHEIT BEI UTAX SOVIEL IST SICHER. DATENSICHERHEIT MODERNE INFORMATIONSTECHNOLOGIE SCHAFFT VORSPRÜNGE UND MUSS GENAU DESHALB SICHER SEIN. Wachsende Transparenz, zunehmende

Mehr

Fleet & Service Management im Verbund weiterer Mercury Module. Mercury Fleet & Service Management Modulare Erweiterungen. Daten Parser.

Fleet & Service Management im Verbund weiterer Mercury Module. Mercury Fleet & Service Management Modulare Erweiterungen. Daten Parser. für heterogene Druckerlandschaften Was ist? Alle Druck- und Multifunktionssysteme beliebiger Hersteller stellen in einem Netzwerk die unterschiedlichsten Betriebsinformationen sowie geräteabhängige Statusinformationen

Mehr

Installation des Zertifikats am Beispiel eines Exchange-Mail-Servers. Voraussetzungen. Zertifikate importieren. Outlook-Webaccess

Installation des Zertifikats am Beispiel eines Exchange-Mail-Servers. Voraussetzungen. Zertifikate importieren. Outlook-Webaccess HS-Anhalt (FH) Fachbereich EMW Seite 1 von 6 Stand 04.02.2008 Installation des Zertifikats am Beispiel eines Exchange-Mail-Servers Bedingt durch die verschiedenen Transportprotokolle und Zugriffsmethoden

Mehr

safe Global Security for iseries

safe Global Security for iseries safe Global Security for iseries Komplette Security Suite für Ihre iseries (AS/400) TCP/IP und SNA Verbindungen Jemand versucht in Ihr System einzubrechen Ist es gesichert? Immer wenn Ihre iseries (AS/400)

Mehr

ITIL & IT-Sicherheit. Michael Storz CN8

ITIL & IT-Sicherheit. Michael Storz CN8 ITIL & IT-Sicherheit Michael Storz CN8 Inhalt Einleitung ITIL IT-Sicherheit Security-Management mit ITIL Ziele SLA Prozess Zusammenhänge zwischen Security-Management & IT Service Management Einleitung

Mehr

WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering. SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda

WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering. SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda Überblick Wireless und Netzwerk Protokoll Was ist Netzwerk Monitoring? Was ist Netzwerk Filtering?

Mehr

Wie macht man einen Web- oder FTP-Server im lokalen Netzwerk für das Internet sichtbar?

Wie macht man einen Web- oder FTP-Server im lokalen Netzwerk für das Internet sichtbar? Port Forwarding Wie macht man einen Web- oder FTP-Server im lokalen Netzwerk für das Internet sichtbar? Server im lokalen Netzwerk können für das Internet durch das Weiterleiten des entsprechenden Datenverkehrs

Mehr

Verbindung auf eigenen PC (Windows 2000)

Verbindung auf eigenen PC (Windows 2000) Verbindung auf eigenen PC (Windows 2000) im Explorer 5. Im Menu Remote Steuerung von PC s wählen 6. Schnellverbindung PC-Duo zum eigenen PC am Arbeitsplatz (Domänen-Benutzer) 7. Zum verlassen: PC Abmelden,

Mehr

NEUE FUNKTIONEN IN IQ4DOCS 1.4.3

NEUE FUNKTIONEN IN IQ4DOCS 1.4.3 NEUE FUNKTIONEN IN IQ4DOCS 1.4.3 1. ANALOGE FAX FUNKTION ÜBER DEN EMBEDDED CLIENT 2. KOPIERFUNKTIONEN ÜBER DEN EMBEDDED CLIENT 3. BENUTZUNG DER MFP BUTTONS IM EMBEDDED CLIENT 4. BESTÄTIGTER DRUCKAUFTRAG

Mehr

Drucken Sie noch oder sparen Sie schon?

Drucken Sie noch oder sparen Sie schon? Drucken Sie noch oder sparen Sie schon? Mehr Effizienz und Produktivität mit HP Printing Sabine Wolf Category Manager Printing Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Benjamin Köhler EMEA Printing Solution Specialist

Mehr

Dipl.-Ök. Thorben Sandner Institut für Wirtschaftsinformatik Leibniz Universität Hannover. sandner@iwi.uni-hannover.de

Dipl.-Ök. Thorben Sandner Institut für Wirtschaftsinformatik Leibniz Universität Hannover. sandner@iwi.uni-hannover.de 09. Juni 2009 Dipl.-Ök. Thorben Sandner sandner@iwi.uni-hannover.de Definition Sicherheit Sicherheit bezeichnet den Zustand des Sicherseins vor Gefahr oder Schaden bzw. einen Zustand, in dem Schutz vor

Mehr

Universal Mobile Gateway V4

Universal Mobile Gateway V4 PV-Electronic, Lyss Universal Mobile Gateway V4 Autor: P.Groner Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen... 3 Copyrightvermerk... 3 Support Informationen... 3 Produkte Support... 3 Allgemein... 4 Definition

Mehr

SMTP-Verfahren POP-Verfahren IMAP-Verfahren

SMTP-Verfahren POP-Verfahren IMAP-Verfahren IT Zertifikat Mailserver 01 Server Mailserver Protokolle Teil des Client-Server-Modells bietet Dienste für lokale Programme/ Computer (Clients) an -> Back-End-Computer Ausbau zu Gruppe von Servern/ Diensten

Mehr

Management Software Quality Focus Documentation System. 11.08.2012 Seite 1

Management Software Quality Focus Documentation System. 11.08.2012 Seite 1 Management Software Quality Focus Documentation System 11.08.2012 Seite 1 Managementsoftware MS LDS MS LDS wurde gezielt entwickelt, um die Dokumente eines Managementsystems papierlos, schnell und effizient

Mehr

SequiMe Access. Eine weitere Applikation der SequiSoft GmbH im. Bereich Control- & Security-Management. SequiMe

SequiMe Access. Eine weitere Applikation der SequiSoft GmbH im. Bereich Control- & Security-Management. SequiMe SequiMe Access Zugangs und Funktionskontrolle von multifunktionalen Geräten Eine weitere Applikation der SequiSoft GmbH im Integriertes KostenstellenManagement via MFP Access ermöglicht es Unternehmen,

Mehr

Sicherheitsaspekte unter Windows 2000

Sicherheitsaspekte unter Windows 2000 Sicherheitsaspekte unter Windows 2000 Margarete Kudak Sascha Wiebesiek 1 Inhalt 1. Sicherheit 1.1 Definition von Sicherheit 1.2 C2 - Sicherheitsnorm 1.3 Active Directory 2. Sicherheitslücken 3. Verschlüsselung

Mehr

Die Software Mobile Warehouse ist modular aufgebaut und besteht aus den folgenden Modulen:

Die Software Mobile Warehouse ist modular aufgebaut und besteht aus den folgenden Modulen: MOBILE WAREHOUSE: ist eine von Bluetech Systems entwickelte kostengünstige Middleware zur Anbindung von mobilen Datenerfassungsgeräten an die verschiedensten ERP Systeme, und beinhaltet alle Funktionen

Mehr

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Was ist

Mehr

Sophos Virenscanner Konfiguration

Sophos Virenscanner Konfiguration Ersteller/Editor Ulrike Hollermeier Änderungsdatum 12.05.2014 Erstellungsdatum 06.07.2012 Status Final Konfiguration Rechenzentrum Uni Regensburg H:\Sophos\Dokumentation\Sophos_Konfiguration.docx Uni Regensburg

Mehr

Drucken mit den ErgoSoft RIPs

Drucken mit den ErgoSoft RIPs Application Notes Drucken mit den ErgoSoft RIPs Inhalt Einleitung... 1 Grundsätzliches zum Drucken... 2 Direkt zum Anschluss drucken... 3 Mit dem Print Client drucken... 4 Kopien drucken... 5 Andere Druck

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch)

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) Good Dynamics by Good Technology eberhard@keyon.ch brunner@keyon.ch V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) 1 Über Keyon Experten im Bereich IT-Sicherheit und Software Engineering Als Value added Reseller von

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Drucken vom Notebook auf den Multifunktionsgeräten in der Stabi

Drucken vom Notebook auf den Multifunktionsgeräten in der Stabi Tipps & Informationen Drucken vom Notebook auf den Multifunktionsgeräten in der Stabi Kurzanleitung für Windows XP / Windows 2000 Windows Vista / Windows 7 (Starter Edition wird nicht unterstützt) Voraussetzung:

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server

Microsoft Office SharePoint Server Microsoft Office SharePoint Server von Dipl.-Ing. Thomas Simon Dipl.-Ing. Lars Kuhl Dipl.-Des. Alexandra Meyer Dominik Zöller Microsoft Office SharePoint Server 2007 Seite 4-83 4 Planungsaspekte 4.1 Architektur

Mehr

Vereinfacht die Administration

Vereinfacht die Administration Alliance Partner 01 Administration bisher: Bisher waren, um einigermaßen komfortabel in ein Dateisystem zu scannen, die Einrichtung von Freigaben und das Anlegen von Profilen erforderlich. Diese Profile

Mehr

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 Häufig gestellte Fragen... Wie geben wir unseren Zweigstellen Zugang zu sensiblen Daten? Wie komme ich unterwegs

Mehr

S Sparkasse Fürstenfeldbruck

S Sparkasse Fürstenfeldbruck S Sparkasse Fürstenfeldbruck Kundeninformation zur Sicheren E-Mail Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Sicherheit im Internet Was ist Sicherheit - das Vokabular Angriff und Verteidigung Zugriff verweigert - drei A s Lücken und Löcher - man kommt doch rein Lauschangriff und Verschluesselung DoS - nichts

Mehr

NetSeal Pro. Installations- und Bedienungsanweisung. Printserver L1 USB. Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic.

NetSeal Pro. Installations- und Bedienungsanweisung. Printserver L1 USB. Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic. NetSeal Pro Installations- und Bedienungsanweisung Printserver L1 USB Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic.de Inhalt Inhalt...2 Vorbereitungen...3 Allgemeines... 3 Installation der

Mehr

Solutions Leistungsstarke Dokumenten-Outputmanagement- Software. Steuert und kontrolliert alle Druck-, Kopier- und Scanprozesse.

Solutions Leistungsstarke Dokumenten-Outputmanagement- Software. Steuert und kontrolliert alle Druck-, Kopier- und Scanprozesse. Broschüre Solutions Leistungsstarke Dokumenten-Outputmanagement- Software. Steuert und kontrolliert alle Druck-, Kopier- und Scanprozesse. Prozesseffizienz Vereinfachung der Dokumentenprozesse und Integration

Mehr

FTP-Leitfaden Inhouse. Benutzerleitfaden

FTP-Leitfaden Inhouse. Benutzerleitfaden FTP-Leitfaden Inhouse Benutzerleitfaden Version 1.4 Stand 08.03.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Zeitaufwand... 3 2 Beschaffung der Software... 3 3 Installation... 3 4 Konfigurieren der Firewall...

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung. Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung. Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Endpoint Web Control...3 2 Enterprise Console...4

Mehr

IT-Sicherheit IAIK 1

IT-Sicherheit IAIK 1 IT-Sicherheit IAIK 1 Motivation Rechner enthalten Informationen Informationen haben Wert Manche Firmen: gesamter Wert in elektronischer Form Aufgabe von Betriebssystemen: Information vor unautorisierter

Mehr

InterCafe 2010. Handbuch für Druckabrechnung

InterCafe 2010. Handbuch für Druckabrechnung Handbuch für InterCafe 2010 Der Inhalt dieses Handbuchs und die zugehörige Software sind Eigentum der blue image GmbH und unterliegen den zugehörigen Lizenzbestimmungen sowie dem Urheberrecht. 2009-2010

Mehr