Access für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Automatisierung, Programmierung ACC2010P

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P"

Transkript

1 Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011 Access 2010 für Windows Automatisierung, Programmierung ACC2010P

2 4 Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung 4 Mit Modulen arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was unter Modulen zu verstehen ist welche Modultypen es gibt was Prozeduren sind Voraussetzungen Access-Grundlagen Grundlagen der Programmierung 4.1 Module Beschreibung Durch die Vorgaben der strukturierten Programmierung entsteht fast automatisch die Situation, dass ganze Programmierprojekte sich in kleinere Einheiten zerlegen lassen, die dann jeweils einzeln und fast getrennt vom Gesamtprojekt erstellt werden können. In Access stehen dazu sogenannte Module zur Verfügung, die sich jeweils eigenständig um einen Teilbereich der Programmieraufgaben kümmern können. Jedes Modul fungiert dabei wie ein Container, in dem Prozeduren und Funktionen zum gleichen Thema zusammengefasst werden. Die in Modulen enthaltenen Prozeduren werden dann im Gesamtablauf der Anwendung bei bestimmten Ereignissen aufgerufen, z. B. durch das Anklicken einer Schaltfläche. Modultypen in Access Standardmodul (globales Modul) Ist für die gesamte Datenbank gültig Enthält Prozeduren, die nicht an ein bestimmtes Datenbankobjekt gebunden sind Wird im Navigationsbereich von Access verwaltet Modultypen Standardmodul Klassenmodul Formularmodul Berichtsmodul Access-Modultypen im Überblick Klassenmodul Formularmodul Berichtsmodul Ist mit einem Datenbankobjekt verbunden Es sind Formular- und Berichtsmodule verfügbar. Es gibt die Option, eigene Klassen (Datenbankobjekte) zu programmieren. Klassenmodul für ein Formular Alle Ereignisprozeduren eines Formulars werden hier erstellt und gespeichert. Klassenmodul für einen Bericht Alle Ereignisprozeduren eines Berichts werden hier erstellt und gespeichert. 20 HERDT-Verlag

3 Mit Modulen arbeiten 4 Aufbau eines Moduls Ein Modul besteht aus zwei Teilen: dem Deklarationsbereich ganz am Anfang und dem Prozedurbereich. Im Deklarationsbereich werden allgemeine Einstellungen zum Modul angegeben, die alle Prozeduren des Moduls beeinflussen. Standardmäßig gibt Access hier z. B. die Anweisung Option Compare Database vor, die die Sortierreihenfolge von Zeichenketten bestimmt. Im Prozedurbereich sind alle Prozeduren des Moduls untergebracht. Deklarationsbereich Deklarationen Prozedur 1 Prozedurbereich Funktion Prozedur 2 Aufbau eines Moduls im Modell Aufbau eines Moduls im Programmcode 4.2 Standardmodule Module im Navigationsbereich Standardmodule enthalten allgemeine Prozeduren, die nicht mit einem anderen Objekt verbunden sind und die von jeder beliebigen Stelle innerhalb Ihrer Datenbank aus ausgeführt werden können. Ein Modul als solches kann nicht ausgeführt werden. Access stellt für die Verwaltung der Standardmodule die Kategorie MODULE im Navigationsbereich zur Verfügung. Falls diese Kategorie nicht sichtbar sein sollte, können Sie mit Anklicken der Schaltfläche ein Menü öffnen, das z. B. den Befehl ALLE ACCESS-OBJEKTE enthält. Der Navigationsbereich Standardmodul erstellen Wählen Sie im Menüband das Register ERSTELLEN. Klicken Sie in der Gruppe MAKROS UND CODE auf die Schaltfläche. Access öffnet die VBA-Entwicklungsumgebung (detaillierte Beschreibung vgl. Kapitel 5) und blendet ein leeres Code-Fenster ein, das standardmäßig die Anweisungen Option Compare Database und Option Explicit enthält. Die zweite Anweisung erscheint allerdings nur, wenn die explizite Deklaration von Variablen durch die entsprechende VBA-Option vorher aktiviert worden ist. Möchten Sie, dass Variablendeklarationen für alle neuen Module nicht zwingend erforderlich sind, rufen Sie den Menüpunkt EXTRAS - OPTIONEN auf. Dort deaktivieren Sie im Register EDITOR das Kontrollfeld VARIABLENDEKLARATION ERFORDERLICH. VBA-Entwicklungsumgebung mit einem neuen Modul HERDT-Verlag 21

4 4 Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung Option Compare Database Option Explicit Diese Anweisung legt die Sortierreihenfolge beim Vergleich von Zeichenfolgen fest. Näheres hierzu finden Sie im VBA-Hilfesystem unter dem Stichwort Option Compare- Anweisung. Sie können die Vorgabe beibehalten. Diese Anweisung legt fest, dass Variablen vor ihrer ersten Verwendung deklariert werden müssen. Dies erleichtert Ihnen den Überblick über die verwendeten Variablen und hilft Ihnen, Fehler im späteren Programmablauf durch falsch geschriebene Variablennamen zu vermeiden. In das Code-Fenster schreiben Sie Ihren Programmtext. Die VBA-Entwicklungsumgebung erleichtert Ihnen dabei mit vielen Funktionen die Arbeit. Modul speichern Wählen Sie in der VBA-Entwicklungsumgebung den Menüpunkt DATEI Datenbankname - SPEICHERN oder klicken Sie auf die Schaltfläche. Alternative: STRG S Das Modul wird zusammen mit allen anderen Modulen und Formularen in der Datenbankdatei gespeichert. Beim ersten Speichern erscheint ein Dialogfenster, in dem Sie den Namen des Moduls eingeben können. Standardmodul bearbeiten oder Öffnen Sie im Navigationsbereich von Access die Kategorie MODULE. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Modul, das Sie bearbeiten möchten. Wählen Sie den Kontextbefehl ENTWURFSANSICHT. Klicken Sie doppelt auf das Modul, das Sie bearbeiten möchten. Code-Fenster mit geladenem Modul Access öffnet die VBA-Entwicklungsumgebung und blendet das Code-Fenster mit dem Programmcode des ausgewählten Moduls ein. Standardmodul löschen Öffnen Sie im Navigationsbereich von Access die Kategorie MODULE. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Modul, das Sie löschen möchten. Wählen Sie den Kontextbefehl LÖSCHEN. Alternative: ENTF Standardmodul löschen oder exportieren und löschen Der Projekt-Explorer Markieren Sie im Projekt-Explorer der VBA-Entwicklungsumgebung das Modul, das Sie löschen möchten. Rufen Sie den Kontextmenüpunkt ENTFERNEN VON Modulname auf. 22 HERDT-Verlag

5 Mit Modulen arbeiten 4 Das abgebildete Dialogfenster erscheint. Wählen Sie NEIN, um das Modul sofort zu löschen, oder JA, um das Modul in einer Datei zu speichern (exportieren) und dann aus dem Projekt zu löschen. Als Dateiformat wird eine ganz normale Textdatei mit dem Kürzel *.bas als Dateinamenserweiterung verwendet. Solche Dateien können jederzeit in Access-Projekte importiert werden und stehen dann wieder als Module zur Verfügung. Abfrage vor dem Entfernen Standardmodul exportieren Öffnen Sie das Modul, das Sie exportieren möchten, zum Bearbeiten im Entwurfsmodus. In der VBA-Entwicklungsumgebung wählen Sie den Menüpunkt DATEI - DATEI EXPORTIE- REN. Alternative: STRG E Access öffnet das Fenster DATEI EXPORTIEREN. Wählen Sie einen Dateinamen und ein Verzeichnis, um die Datei zu speichern, und bestätigen Sie die Auswahl mit OK. Access speichert das Modul in einer Textdatei mit der Endung *.bas für BASIC-Dateien, analog zum Vorgehen beim Löschen eines Moduls. Standardmodul kopieren Öffnen Sie im Navigationsbereich von Access die Kategorie MODULE. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Modul, das Sie kopieren möchten. Wählen Sie den Kontextbefehl KOPIEREN. Alternativen: STRG C oder Schaltfläche KOPIEREN (Register START, Gruppe ZWISCHENABLAGE) Wählen Sie den Kontextbefehl EINFÜGEN. Alternativen: STRG V oder Schaltfläche EINFÜGEN (Register START, Gruppe ZWISCHENABLAGE) Access fordert Sie in einem Fenster auf, einen Namen für die Kopie einzugeben. Geben Sie einen Namen ein und bestätigen Sie mit OK. 4.3 Formular- und Berichtsmodule Formular- oder Berichtsmodul bearbeiten Jedem Formular und Bericht ist ein Klassenmodul zugeordnet. Dieses Klassenmodul wird Formular- oder Berichtsmodul genannt. In Formular- und Berichtsmodulen sind die Prozeduren zusammengefasst, die das betreffende Datenbankobjekt direkt betreffen. Meistens sollen diese Prozeduren auf bestimmte Vorgänge im Formular oder Bericht reagieren, wie den Klick auf eine Schaltfläche oder das Öffnen eines Berichts. Access erstellt Formular- und Berichtsmodule automatisch, wenn Sie eine Ereignisprozedur für das Formular oder den Bericht erstellen. Den Namen für diese Module legt Access dabei selbst fest: Der Name eines Formularmoduls setzt sich immer aus dem Text Form_ und dem Namen des Formulars zusammen, zum Beispiel Form_Mitarbeiter. Der Name eines Berichtsmoduls beginnt stets mit Report_. Danach folgt der Name des Berichts, zum Beispiel Report_Stundennachweis. Öffnen Sie das betreffende Formular oder den Bericht in der Entwurfsansicht. Wählen Sie im Menüband das Register ENTWURF der FORMULAR- bzw. BERICHTSLAYOUTTOOLS. Klicken Sie in der Gruppe TOOLS auf die Schaltfläche CODE ANZEIGEN. HERDT-Verlag 23

6 4 Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung Vom Entwurf zum Quellcode Access öffnet die VBA-Entwicklungsumgebung und stellt im Code-Fenster den Quellcode des entsprechenden Formular- oder Berichtsmoduls zur Bearbeitung bereit. Formular- oder Berichtsmodul löschen Im Normalfall bilden ein Formular oder ein Bericht im Vordergrund und das entsprechende Modul im Hintergrund ein Paar aus zwei zwar zusammengehörenden, aber doch eigenständigen Objekten. Für den Fall, dass es Formulare oder Berichte gibt, für die keinerlei Programmiercode notwendig ist, ist es möglich, ein Modul zu löschen. Ein erwähnenswerter Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass das Öffnen der Vordergrundobjekte, z. B. eines Formulars, erheblich schneller vor sich geht. Öffnen Sie das betreffende Formular oder den Bericht im Entwurfsmodus. Klicken Sie doppelt auf den Formularoder Berichtsmarkierer in der linken oberen Ecke. Das Fenster mit der Liste der Eigenschaften des Formulars oder Berichts wird geöffnet. Alternative: Kontextmenüpunkt EIGENSCHAFTEN Wählen Sie im Eigenschaftenfenster das Register ANDERE. Im Listenfeld der Eigenschaft ENT- HÄLT MODUL wählen Sie den Eintrag NEIN. Es erscheint ein Warnhinweis. Bestätigen Sie diesen mit JA. Access löscht mit dem Formular- oder Berichtsmodul den gesamten dort enthaltenen Programmcode. Eventuell vorhandene Ereignisprozeduren oder Funktionen gehen damit verloren. 24 HERDT-Verlag

7 Mit Modulen arbeiten Prozeduren in VBA Prozedurtypen Prozedurtypen Die Hilfe von VBA unterscheidet zwischen Function- Prozeduren und Sub-Prozeduren. Alternativ dazu ist es auch möglich, von Funktionen und Prozeduren zu sprechen. Function-Prozedur Sub-Prozedur Function-Prozeduren Werden in einer anderen Prozedur aufgerufen Liefern einen Wert zurück, der einer Variablen zugewiesen werden kann Können in allen Modultypen erstellt werden Allgemeine Prozedur Prozedurtypen in Access Ereignisprozedur Sub-Prozeduren Geben keinen Wert zurück Werden in allgemeine Prozeduren und Ereignisprozeduren unterteilt Allgemeine Prozeduren Sind für die gesamte Datenbankanwendung gültig Werden in Standardmodulen erstellt Der Aufruf erfolgt durch eine andere Prozedur. Ereignisprozeduren Werden als Reaktion auf ein Ereignis ausgeführt (zum Beispiel Klicken auf eine Schaltfläche) Werden in Formular- oder Berichtsmodulen gespeichert 4.5 Schnellübersicht Was bedeutet? Objekte Standardmodule Formular- oder Berichtsmodule (Klassenmodule) Prozedur Sub-Prozedur Function-Prozedur Alle Elemente in Access Enthalten Prozeduren, die für die gesamte Datenbank Gültigkeit haben Enthalten alle Ereignisprozeduren des betreffenden Formulars oder Berichts (Prozeduren sind mit dem Objekt verbunden.) Anweisungen zum Durchführen einer Teilaufgabe; werden in Modulen gespeichert Spezielle Prozedur, die keinen Rückgabewert liefert Prozedur, die einen Wert zurückliefert HERDT-Verlag 25

8 4 Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung Sie möchten ein Standardmodul erstellen ein Standardmodul bearbeiten ein Standardmodul löschen ein Formular-/Berichtsmodul bearbeiten ein Formular-/ Berichtsmodul löschen Register ERSTELLEN, Gruppe MAKROS UND CODE, Schaltfläche Doppelklick auf das Modul im Navigationsbereich Modul im Navigationsbereich markieren, ENTF -Taste Formular oder Bericht in der Entwurfsansicht öffnen, Register FORMULARENTWURFTOOLS BZW. BERICHTSENTWURFSTOOLS - ENTWURF, Gruppe TOOLS, Schaltfläche Eigenschaftenfenster des Formulars oder Berichts öffnen, Eigenschaft ENTHÄLT MODUL auf NEIN setzen 4.6 Übung Module erstellen, umbenennen und löschen Übungsdatei: Gehalt04.accdb Ergebnisdatei: Gehalt04-E.accdb Öffnen Sie die Datenbank Gehalt04.accdb und erstellen Sie ein neues leeres Modul. Schließen Sie die VBA-Entwicklungsumgebung, die sich durch die vorherige Aktion automatisch geöffnet hat. Sie sehen, dass Access noch kein neues Modul anzeigt. Öffnen Sie nun erneut die VBA-Entwicklungsumgebung; benutzen Sie dazu die Tastenkombination ALT F11. Speichern Sie die Datenbank, z. B. über den Menüpunkt DATEI - GEHALT04 SPEICHERN in der VBA-Entwicklungsumgebung. Geben Sie dem Modul den Namen AllgemeineProzeduren, wenn Access Sie dazu auffordert. Erstellen Sie ein neues Modul mit dem Namen Modul2, indem Sie das bestehende Modul kopieren. Löschen Sie das Modul Modul2. 26 HERDT-Verlag

9 Mit Modulen arbeiten 4 HERDT-Verlag 27

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Dezember 2010. Automatisierung, Programmierung ACC2010P

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Dezember 2010. Automatisierung, Programmierung ACC2010P Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Dezember 2010 Access 2010 für Windows Automatisierung, Programmierung ACC2010P I Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung 1 Über dieses Buch...4 1.1

Mehr

VBA- Programmierung. Integrierte Lösungen mit Office 2013. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, November 2013

VBA- Programmierung. Integrierte Lösungen mit Office 2013. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, November 2013 VBA- Programmierung Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, November 2013 Integrierte Lösungen mit Office 2013 VBA2013 3 VBA-Programmierung - Integrierte Lösungen mit Office 2013 3 Die VBA-Entwicklungsumgebung

Mehr

Überschrift/Caption. Eigenschaftenfenster

Überschrift/Caption. Eigenschaftenfenster UsserrForrm errssttel llen Dass Codeffensstterr 22000044 NNi iikkoo BBeecckkeerr Öffnen Sie EXCEL und wechseln Sie mit der Tastenkombination Alt + F11 in den Visual Basic-Editor. Alternativ können Sie

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Problem: In relationalen Datenbanken verteilen sich die Informationen i.d.r. auf mehrere Tabellen. Die Eingabe neuer Daten und die

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler Schnellübersichten Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler 1 Abfragen mit Funktionen 2 2 Abfragen mit erweiterten Funktionen 3 3 Formular in der Entwurfsansicht erstellen 4 4 Eigenschaften

Mehr

easyident Configurator 1.0

easyident Configurator 1.0 easyident Configurator 1.0 Der easyident Configurator ist ein Programm zur Verwaltung von Transpondern und zur Konfiguration von easyident Modulen. Dazu werden die Transponder und Module zuerst in einer

Mehr

Wichtige Standardaktionen durchführen

Wichtige Standardaktionen durchführen Anhang A Wichtige Standardaktionen durchführen Die Themen dieses Anhangs So geht es mit Access 2013 So geht es mit Access 2010 So geht es mit Access 2007 So geht es mit Access 2003 In diesem Anhang wird

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

Access 2010. Grundlagen für Anwender. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA

Access 2010. Grundlagen für Anwender. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Access 2010 Grundlagen für Anwender inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA 3 Access 2010 - Grundlagen für Anwender 3 Daten in Formularen bearbeiten

Mehr

Access 2010. für Windows. Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011. Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D

Access 2010. für Windows. Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011. Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D Tanja Bossert, Andrea Weikert 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011 Access 2010 für Windows Grundlagen für Datenbankentwickler ACC2010D 8 Access 2010 - Grundlagen für Datenbankentwickler 8 Formulare

Mehr

Access 2010. für Windows. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 4. Aktualisierung, Juni 2012. Grundlagen für Anwender

Access 2010. für Windows. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 4. Aktualisierung, Juni 2012. Grundlagen für Anwender Andrea Weikert 1. Ausgabe, 4. Aktualisierung, Juni 2012 Access 2010 für Windows Grundlagen für Anwender ACC2010 2 Access 2010 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren

Mehr

Windows 7. Grundkurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 K-W7-G

Windows 7. Grundkurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 K-W7-G Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 Windows 7 Grundkurs kompakt K-W7-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Erste Schritte mit Windows 7 7 1.1 Das Betriebssystem Windows 7...8 1.2 Windows starten...8

Mehr

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de Befehlsschaltfläche, Makro 2010 Niko Becker Mit Hilfe von Steuerelementen können Sie Formulare nicht nur ansprechend gestalten, sondern auch eine Art Benutzerführung einrichten, indem Sie beispielsweise

Mehr

Erstellen Sie ein Standardmodul, Seite 131. Legen Sie Optionen fest oder deklarieren Sie Konstanten für ein Modul, Seite 133

Erstellen Sie ein Standardmodul, Seite 131. Legen Sie Optionen fest oder deklarieren Sie Konstanten für ein Modul, Seite 133 Erstellen Sie ein Standardmodul, Seite 131 Legen Sie Optionen fest oder deklarieren Sie Konstanten für ein Modul, Seite 133 Erstellen Sie allgemeine Subund Function-Prozeduren, Seite 134 bzw. Seite 138

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Michael Kolberg. einfach klipp & klar. Microsofft* Press

Michael Kolberg. einfach klipp & klar. Microsofft* Press Michael Kolberg einfach klipp & klar Microsofft* Press III Vorwort 11 Die CD-ROM zum Buch 21 Die AutoPlay-Funktion der CD-ROM 22 Installation der Testfragen und des Ebooks 23 Installation des Computer-Lexikons

Mehr

Word 2003 - Grundkurs 89

Word 2003 - Grundkurs 89 Word 2003 - Grundkurs 89 Modul 8: Der letzte Schliff Kann auch nachträglich geprüft werden? Kann die Rechtschreibprüfung auch in anderen Sprachen durchgeführt werden? Kann ich die Sprachen auch innerhalb

Mehr

Menü Macro. WinIBW2-Macros unter Windows7? Macros aufnehmen

Menü Macro. WinIBW2-Macros unter Windows7? Macros aufnehmen Menü Macro WinIBW2-Macros unter Windows7?... 1 Macros aufnehmen... 1 Menübefehle und Schaltflächen in Macros verwenden... 4 Macros bearbeiten... 4 Macros löschen... 5 Macro-Dateien... 5 Macros importieren...

Mehr

Microsoft Access 2010 Bilder

Microsoft Access 2010 Bilder Microsoft Access 2010 Bilder Hyperlinks... arbeiten ähnlich wie ein Link in einer Webseite. sind ein Verweis auf eine Datei (access2010\material\beispiel\tabledevelop\automat.accdb). können ein Verweis

Mehr

VBA-Programmierung WS 2008/09

VBA-Programmierung WS 2008/09 VBA-Programmierung Sibylle Schwarz Westsächsische Hochschule Zwickau Dr. Friedrichs-Ring 2a, RII 263 http://wwwstud.fh-zwickau.de/~sibsc/ sibylle.schwarz@fh-zwickau.de WS 2008/09 Organisation der Lehrveranstaltung

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Datenbankentwickler 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Tabellen 4 4 Feldeigenschaften 6 5 Indizes festlegen 7 6 Beziehungen zwischen Tabellen

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen

Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen WI.005, Version 1.1 07.04.2015 Kurzanleitung Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen Möchten Sie Ordner oder Dateien direkt in die Taskleiste ablegen, so ist das nur mit einem Umweg möglich,

Mehr

Eine Kundendatenbank erstellen

Eine Kundendatenbank erstellen Eine Kundendatenbank erstellen Situation Sie möchten Ihre Kundendaten künftig effektiver mit Hilfe eines Datenbankprogramms verwalten. 1. Starten Sie das Programm Microsoft Access 2000. Start -> Programme

Mehr

Inventarverwaltung mit Access 2007/10

Inventarverwaltung mit Access 2007/10 Inventarverwaltung mit Access 2007/10 Version 1.0 kostenlose Vollversion Autor: sbduss Beat Duss Schweiz http://www.sbduss.com letzte Änderung 21.06.2015 Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Hauptfenster...

Mehr

Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER

Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER Standard-Formatvorlagen in WORD und WRITER Inhalt: 1. Was ist eine Formatvorlage und wozu braucht man sie? 2. Formatvorlage in WORD (2010) erstellen 3. Formatvorlage in WRITER erstellen 4. Die Standard-Formatvorlage

Mehr

Access [basics] Aktionsabfragen per VBA ausführen. Beispieldatenbank. Aktionsabfragen. Die Execute-Methode. Datenzugriff per VBA

Access [basics] Aktionsabfragen per VBA ausführen. Beispieldatenbank. Aktionsabfragen. Die Execute-Methode. Datenzugriff per VBA Aktionsabfragen lassen sich bequem mit der Entwurfsansicht für Abfragen zusammenstellen. Sie können damit Daten an Tabellen anfügen, bestehende Daten ändern oder löschen und sogar gleich die passende Tabelle

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Access 2010 Grundlagen 2. MS Access Datenbanken

Access 2010 Grundlagen 2. MS Access Datenbanken Access2010Grundlagen 2. MSAccessDatenbanken MS Access ist ein relationales Datenbankmanagementsystem (rdbms), was bedeutet, dass Daten nicht nur gespeichert, sondern auch aufgrund vorhandener Beziehungen

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Neben dem Symbol Entwurfsmodus ist das Symbol Befehlschaltfläche zu sehen.

Neben dem Symbol Entwurfsmodus ist das Symbol Befehlschaltfläche zu sehen. Visual Basic / EXCEL Unterrichtsreihe von Herrn Selbach / Makro Programmierung 1. Die Steuerelemente Toolbox Durch Ansicht Symbolleisten Steuerelemente-Toolbox kann man Befehlschaltflächen (CommandButton),

Mehr

Inhaltsverzeichnis. KnowWare

Inhaltsverzeichnis. KnowWare KnowWare Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Anforderungen... 4 Grenzen... 4 Hilfestellung notwendig?... 4 Die Entwicklungsumgebung entdecken... 5 Verschiedene VBA-Versionen... 5 Den VBA-Editor starten...

Mehr

4.5 Tabelle ausdrucken

4.5 Tabelle ausdrucken 4 Tabellen DATENERFASSUNG 4.5 Tabelle ausdrucken Druckvorbereitung Seitenansicht Wenn Sie die Datensätze einer Tabelle ausdrucken wollen, so sollten Sie zuvor in der Seitenansicht kontrollieren, ob der

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Kontakteinträge und Adressbücher

Kontakteinträge und Adressbücher Kontakteinträge und Adressbücher Kontakte anlegen und speichern In den Ordner KONTAKTE wechseln und auf die Schaltfläche NEU klicken S n Die Kontaktdaten in die Formularfelder eingeben Die wichtigsten

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein ECDL5-07-5. Autoren: Tanja Bossert, Andrea Schwarz, Peter Wies. 1. Ausgabe vom 7.

ECDL Europäischer Computer Führerschein ECDL5-07-5. Autoren: Tanja Bossert, Andrea Schwarz, Peter Wies. 1. Ausgabe vom 7. ECDL5-07-5 Autoren: Tanja Bossert, Andrea Schwarz, Peter Wies 1. Ausgabe vom 7. April 2008 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Das ECDL-Logo ist ein eingetragenes Markenzeichen

Mehr

Inhalt. Inhalt. Einleitung... 19. Kapitel 1 Access kennenlernen... 25

Inhalt. Inhalt. Einleitung... 19. Kapitel 1 Access kennenlernen... 25 Inhalt Einleitung............................................................. 19 Kapitel 1 Access kennenlernen.................................................... 25 1.1 Erste Tätigkeiten........................................................

Mehr

Access Verbrecherdatenbank Teil 1

Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Allgemeines In dieser Übung erstellst du mit Microsoft Access eine Verbrecherdatenbank. Dabei lernst du die wesentlichen Elemente einer Datenbank wie Tabellen, Formulare

Mehr

Access 2010 Programmierung

Access 2010 Programmierung Access 2010 Programmierung Bücher Handbuch des RRZN: Access 2010; Automatisierung und Programmierung. Dobrenz, Gewinnus: Microsoft Access 2010 Programmierung; Microsoft Press Hölscher, Lorenz: Richtig

Mehr

Wenn nicht alle alles mitbekommen sollen: Surfspuren vollständig beseitigen

Wenn nicht alle alles mitbekommen sollen: Surfspuren vollständig beseitigen Wenn nicht alle alles mitbekommen sollen: Surfspuren vollständig beseitigen 4 Wenn nicht alle alles mitbekommen sollen: Surfspuren vollständig beseitigen Ihre Frau möchte nachher im Internet surfen, und

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

E-Mails lesen, senden und empfangen

E-Mails lesen, senden und empfangen Kontakt samt Adresse in MS- Word einfügen Kontakt samt Adresse in MS-Word einfügen Sie möchten eine Adresse aus dem -Adressbuch in ein Word-Dokument einfügen. Eine entsprechende Funktion ist in Word allerdings

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007 12. Grafiken Durch das Verwenden von grafischen Objekten lassen sich Sachverhalte auflockern und plausibel darstellen. Diese Objekte sind Zeichnungen, Bilder, Fotos, Illustrationen, Diagramme oder auch

Mehr

Auswertungen von Mitgliedsdaten. Dokumentvorlagen für MS Word entwerfen. Tipps und Tricks Ausgabe aus D'ORG - 2. Teil. Bestehende Vorlagen kopieren

Auswertungen von Mitgliedsdaten. Dokumentvorlagen für MS Word entwerfen. Tipps und Tricks Ausgabe aus D'ORG - 2. Teil. Bestehende Vorlagen kopieren Auswertungen von Mitgliedsdaten Um unter D'ORG Auswertungen über Mitgliedsdaten zu erhalten muss man den Knopf "Auswertung" drücken. 1. Aufruf der Partnerverwaltung aus dem Menü D'ORG 2. Suchen des Mitglieds

Mehr

SharePoint 2013. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 ISBN: 978-3-86249-372-2 SHPSO2013

SharePoint 2013. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 ISBN: 978-3-86249-372-2 SHPSO2013 SharePoint 2013 Dr. Benjamin S. Bergfort für Site Owner 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2014 SHPSO2013 ISBN: 978-3-86249-372-2 5 SharePoint 2013 für Site Owner 5 Mit Bibliotheken und Listen arbeiten

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDL Europäischer Computer Führerschein Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Juni 2014 Modul Präsentation Advanced (mit Windows 8.1 und PowerPoint 2013) Syllabus 2.0 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDLAM6-13-2 3 ECDL -

Mehr

Mehr Features für Office 2000, Teil 1

Mehr Features für Office 2000, Teil 1 ITMAGAZINE Mehr Features für Office 2000, Teil 1 von Marc von Ah 27. Februar 2001 - Mit VBA lassen sich nicht nur Viren, sondern auf einfache Weise auch Ergänzungen für die Office-Suite schreiben. Im ersten

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

Ereignisse (Abb. 2 kleiner Screenshot) zugeordnet werden - einer Schaltfläche beispielsweise das Ereignis Beim Klicken.

Ereignisse (Abb. 2 kleiner Screenshot) zugeordnet werden - einer Schaltfläche beispielsweise das Ereignis Beim Klicken. Einführung VBA 2010 Niko Becker Mit unseren Übungsaufgaben zu ACCESS haben Sie sich bereits umfangreiche Kenntnisse zu dieser Datenbankanwendung angeeignet. Sie arbeiten mit Tabellen, Abfragen, Formularen

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

Winfried Seimert. Microsoft Access 2010 Anwendung und Programmierung Das bhv Taschenbuch

Winfried Seimert. Microsoft Access 2010 Anwendung und Programmierung Das bhv Taschenbuch Winfried Seimert Microsoft Access 2010 Anwendung und Programmierung Das bhv Taschenbuch -----.J_ Inhaltsverzeichnis - Vorwort Einleitung Konzeption des Buches Aufbau des Buches Grundlagen und erste Schritte

Mehr

17 Datenbank aufteilen

17 Datenbank aufteilen 17 Datenbank aufteilen Warum teilt man eine Datenbank auf und was bedeutet dies? Eine Access-Datenbankdatei ist ein Monolith. Sie enthält alle notwendigen Objekte wie Tabellen, Abfragen, Formulare, Berichte,

Mehr

0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ

0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ 0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ $QVLFKW Zu einer anderen Ansicht in der Approach-Datei gehen, eine Ansicht anzeigen oder verbergen. $XVI KUHQ Einen anderen Makro oder ein globales

Mehr

Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook

Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook Wenn Sie schon mit Outlook arbeiten, ist der erste Schritt, die Sicherung Ihrer Daten aus Ihrem derzeitigen Outlook Profil (Dieses Profil wird in einem

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17 Inhaltsverzeichnis 1 Beiträge verwalten 2 1.1 Kategorie erstellen.............................. 2 1.2 Beitrag erstellen................................ 3 1.3 Beitragsberechtigungen verwalten......................

Mehr

1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden.

1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden. Der Serienversand Was kann man mit der Maske Serienversand machen? 1. Adressen für den Serienversand (Briefe Katalogdruck Werbung/Anfrage ) auswählen. Die Auswahl kann gespeichert werden. 2. Adressen auswählen,

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Notizen erstellen und organisieren

Notizen erstellen und organisieren 261 In diesem Kapitel lernen Sie wie Sie Notizen erstellen und bearbeiten. wie Sie Notizen organisieren und verwenden. Es passiert Ihnen vielleicht manchmal während der Arbeit, dass Ihnen spontan Ideen

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Markus Krimm, Linda York. Kommunikation (mit Outlook 2013) 1. Ausgabe, Februar 2014

Xpert - Europäischer ComputerPass. Markus Krimm, Linda York. Kommunikation (mit Outlook 2013) 1. Ausgabe, Februar 2014 Xpert - Europäischer ComputerPass Markus Krimm, Linda York 1. Ausgabe, Februar 2014 Kommunikation (mit Outlook 2013) XP-OL2013 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Kommunikation (mit Outlook 2013) 3 E-Mails

Mehr

mybev Shop des e-geodata Austria Portal

mybev Shop des e-geodata Austria Portal mybev Shop des e-geodata Austria Portal Das vorliegende Tutorial richtet sich an alle Personen, die mybev Shop benützen oder ihn anderen Benutzern präsentieren wollen. mybev Shop setzt die Registrierung

Mehr

Schnellübersichten. Excel 2016 Aufbaukurs kompakt

Schnellübersichten. Excel 2016 Aufbaukurs kompakt Schnellübersichten Excel 2016 Aufbaukurs kompakt 1 Namen 2 4 Diagramme individuell bearbeiten 3 5 Professionell mit Diagrammen arbeiten 4 6 Daten kombinieren und konsolidieren 5 7 Pivot-Tabellen erstellen

Mehr

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V.

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V. Click-N-Type Click-N-Type Eine kurze Anleitung Kommhelp e.v. 2014 Kontakt Telefon: +49. (0)30 3260 2572 Vereinsregister Spendenkonto Fax: +49. (0)30 3260 2573 Amtsgericht Berlin Charlottenburg Nr. 10183

Mehr

10 Anwenderfreundlich mit Makros

10 Anwenderfreundlich mit Makros 10 Anwenderfreundlich mit Makros»Ogni bel gioco dura poco. Alles Schöne hat einmal ein Ende.«Dies ist das letzte Kapitel, das sich schwerpunktmäßig mit Makros beschäftigt. Aber keine Angst, VBA ist ja

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung Makro Aufzeichnen Makro + VBA 2010 effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 Einführung Sie können Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ähnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Berichte... zeigen Daten zum Lesen an. können Daten gruppieren und berechnen. beziehen die Daten aus einer Tabelle oder Abfrage / SQL- Anweisung. bereiten

Mehr

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren Einsteiger Fortgeschrittene Profis markus.meinl@m-quest.ch Version.0 Voraussetzungen für diesen Workshop Die M-Quest Suite 005 oder höher ist auf einem Rechner installiert Das Produkt M-Plot Suite ist

Mehr

Wichtige Standardaktionen durchführen

Wichtige Standardaktionen durchführen Anhang Wichtige Standardaktionen durchführen Die Themen dieses Anhangs So geht es mit Access 2000/2003 So geht es mit Access 2007 In diesem Anhang wird dargestellt, wie verschiedene Standardaktionen in

Mehr

4.3 Dateneingabe in Tabellen

4.3 Dateneingabe in Tabellen DATENERFASSUNG 4 Tabellen 4.3 Dateneingabe in Tabellen Mit Access 2010 können neue Daten direkt in die eingegeben werden, wenn eine Tabelle in der Datenblattansicht geöffnet ist. Sie können hier aber auch

Mehr

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010 1. Ausgabe, Juni

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Dateiname: ecdl5_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Access

Mehr

4.3 Organisieren von PDF-Dateien

4.3 Organisieren von PDF-Dateien 4.3 Organisieren von PDF-Dateien 187 Über die Hinzufügen-Schaltfläche können Sie aber auch eine Vielzahl von zusätzlichen Funktionen definieren, die bei einem Klick auf das Lesezeichen ausgeführt werden

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 CRM SharePoint Schnittstelle Benutzerhandbuch Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 Inhalt 1. Vorwort...3 2. Funktionsbeschreibung...4 2.1. Die Menüleiste in der CRM SharePoint Schnittstelle... 4 2.1.1.

Mehr

Konvertieren von Settingsdateien

Konvertieren von Settingsdateien Konvertieren von Settingsdateien Mit SetEdit können sie jedes der von diesem Programm unterstützten Settingsformate in jedes andere unterstützte Format konvertieren, sofern Sie das passende Modul (in Form

Mehr

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten Datenexport aus Scopevisio nach Excel Szenario Sie erledigen Ihre Finanzbuchhaltung mit Scopevisio und möchten mit den Finanzdaten auch Excel- Tabellen automatisch befüllen,

Mehr

Arbeiten mit Werbung auf der Homepage des Priester- und Bildungshauses Berg Moriah

Arbeiten mit Werbung auf der Homepage des Priester- und Bildungshauses Berg Moriah Arbeiten mit Werbung auf der Homepage des Priester- und Bildungshauses Berg Moriah Helen Wallisch-Prinz/ Jürgen Eckert - Domplatz 2-96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75, Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01

Mehr

Anwendungsdokumentation: Update Sticker

Anwendungsdokumentation: Update Sticker Anwendungsdokumentation: Update Sticker Copyright und Warenzeichen Windows und Microsoft Office sind registrierte Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Produktschulung WinDachJournal

Produktschulung WinDachJournal Produktschulung WinDachJournal Codex GmbH Stand 2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Starten des Programms... 4 Erfassen von Notizen in WinJournal... 6 Einfügen von vorgefertigten Objekten in WinJournal...

Mehr

Mediator 9 - Lernprogramm

Mediator 9 - Lernprogramm Mediator 9 - Lernprogramm Ein Lernprogramm mit Mediator erstellen Mediator 9 bietet viele Möglichkeiten, CBT-Module (Computer Based Training = Computerunterstütztes Lernen) zu erstellen, z. B. Drag & Drop

Mehr

Excel 2010. Automatisierung, Programmierung. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, Oktober 2010 EX2010P

Excel 2010. Automatisierung, Programmierung. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, Oktober 2010 EX2010P Excel 2010 Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Oktober 2010 Automatisierung, Programmierung EX2010P I Excel 2010 - Automatisierung, Programmierung Makros aufzeichnen 1 Excel programmieren...4 1.1 Was

Mehr

PowerPoint 2007 SmartArt-Grafiken erstellen und bearbeiten

PowerPoint 2007 SmartArt-Grafiken erstellen und bearbeiten 1. SmartArts bieten Ihnen die Möglichkeit, Folien schnell optisch aufzuwerten und Informationen als aussagekräftige Grafiken zu visualisieren, die sogar problemlos in andere Programme exportiert werden

Mehr

Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen

Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Adressen aus snap für Etiketten oder Serienbriefe einzusetzen. Die einfachsten Wege sind hier beschrieben.

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen

3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen 3 Formularvorlage für einen Kostenvoranschlag bereitstellen In diesem Kapitel erfahren Sie was Mustervorlagen sind wie Sie Mustervorlagen erstellen und bearbeiten wie Sie eine Mustervorlage für neue Arbeitsmappen

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Mit der neue CommSy-Version wurde auch der persönliche Bereich umstrukturiert. Sie finden all Ihre persönlichen Dokumente jetzt in Ihrer CommSy-Leiste. Ein

Mehr

Verteilte Datenbanken

Verteilte Datenbanken Verteilte Datenbanken André Minhorst, Duisburg Kleinere Datenbankanwendungen mit wenigen Inhalt Benutzern und nicht allzu großem Datenverkehr 1 Gründe für verteilte Anwendungen... 1 können auch im Netzwerk

Mehr