Vorstellung. Netzplanung. Telefon: Bernhard Schmidt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorstellung. Netzplanung. Telefon: -27885. Bernhard Schmidt"

Transkript

1 Vorstellung Bernhard Schmidt Netzplanung Mail: Telefon: Raum: S4517

2 Agenda Entstehung und Entwicklung Technische Details Adressen und Prefixe Protokollmechanismen DNS Verbreitung (Netze, Dienste) weltweit (kommerziell und Forschungsnetze) DFN LRZ Hard- und Software Vorführung (?)

3 Enstehung und Entwicklung Entstehung: - Nachfolger von IPv4 gesucht (IPng, 1992) - Empfehlung durch IETF-Direktorium für SIPP (Juli 1994) - SIPP wird nach Feinschliff IPv6 Ziele: - größerer, feiner aufgeteilter Adressraum - Vereinfachung des Protokolls - Unterstützung für Erweiterungen und Optionen Meilensteine: - RFC 1883 (Internet Protocol, Version 6; Dezember 1995; Stephen Deering (Xerox) und Robert Hinden (Ipsilon Networks)) - erstes weltweites Nicht-Labornetz: 6bone (ab März 1996) - Anfang der Implementation auf Unix-Systemen Mitte 1996 (KAME) - RFC 2460 (Internet Protocol, Version 6; Dezember 1998; Stephen Deering (Cisco) und Robert Hinden (Nokia)) - erste Adresszuweisungen durch RIR (August 1999)

4 Was bringt IPv6? Größerer Adressraum, dadurch hierarchische Adresszuweisung zukunftssichere Zuweisungsgrößen ( Eine Adresse für jedes Staubkorn ) Verzicht auf NAT-PT, keine Probleme mehr mit VoIP, P2P, IPsec etc. kein aktiver Dienst für Adresszuweisung mehr nötig Viele optionale Erweiterungen von IPv4 (zukünftiger) Teil des IPv6-Standards Multicast IPsec Anycast Mobile IPv6 QoS generell: IPv6 skaliert besser als IPv4 last but not least: starker Imagegewinn für early adopters!

5 Adressen Fakten: Bit Länge (IPv4: 32 Bit) - Darstellung unterteilt in acht Blöcke mit je 16 Bit - Hexadezimalnotation - starke hierarchische Ansätze - bekannte Ansätze aus CIDR : : : : : : : Beispiel: Mein Notebook im LRZ-Mitarbeiternetz: 2001:0638:0100:0F00:020D:60FF:FE11:ACAA IPv6-Loopback (entspricht in IPv4): 0000:0000:0000:0000:0000:0000:0000: :0608:0000:0008:0000:0000:0000:0136

6 Adressen Komprimierte Darstellung hoher Schreibaufwand, redundante Informationen -> Komprimierung Methode - Streichen führender Nullen in jedem 16 Bit-Block - einmaliges Ersetzen eines oder mehrerer aufeinanderfolgender '0'-Blöcke durch '::' 2001:0638:0100:0F00:020D:60FF:FE11:ACAA (2001: 638: 100: F00: 20D:60FF:FE11:ACAA) -> 2001:638:100:F00:20D:60FF:FE11:ACAA 0000:0000:0000:0000:0000:0000:0000:0001 ( 0: 0: 0: 0: 0: 0: 0: 1) -> ::1 2001:0608:0000:0008:0000:0000:0000:0136 (2001: 608: 0: 8: 0: 0: 0: 136) -> 2001:608:0:8:: :0000:0000:0001:0000:0000:0000:0001 ( 0: 0: 0: 1: 0: 0: 0: 1) -> 0:0:0:1::1 oder ::1:0:0:0:1 NICHT ::1::1

7 Adressen Struktur und Netzmasken :0638:0100:0F00:020D:60FF:FE11:ACAA Format Prefix (variable Länge) IANA -> RIR -> ISP ISP -> Kunde Format Prefix: - definiert Typ der Adresse Kunde -> Subnetz IANA -> RIR -> ISP: - Block von der Adressverwaltung an den ISP zur Weitergabe an den Kunden - kleinste international dynamisch routebare Einheit - mindestens /32, bei Bedarf größer Interface Interface: - kann von Hand oder automatisch vergeben werden - automatisch: aus MAC-Adresse abgeleitet (modified EUI-64) 2000::/3 Global Unicast2000::/16 unbenutzt MAC 00:0D:60:11:AC:AA entspricht Interface 020D:60FF:FE11:ACAA 2001::/16 RIR-Space 2002::/16 6to4 Relay 2003::/16 RIR-Space 2004::/16 unbenutzt... 3FFD::/16 3FFE::/16 3FFF::/16 FE80::/16 Link local FF00::/8 Multicast FF02::/16 FF7E::/16 unbenutzt 6bone unbenutzt well known group, link local scope embedded RP, global scope

8 Protokoll Viele bekannte Mechanismen aus IPv4 funktionieren bei IPv6 sehr ähnlich, haben aber andere Namen IPv4 IPv6 Aufgabe ARP ND Mapping L3-Adresse auf L2-Adresse IGMP MLD group-subscription bei Multicast ARP: 00:a0:c9:92:6a:77 ff:ff:ff:ff:ff:ff arp who-has tell :e0:18:f4:5c:37 00:a0:c9:92:6a:77 arp reply is-at 00:e0:18:f4:5c:37 ND: 00:e0:18:f4:5c:37 33:33:ff:00:00: :a60:f001:1::2 > ff02::1:ff00:69: icmp6: neighbor sol: who has 2001:a60:f001:1::69 00:a0:c9:92:6a:77 00:e0:18:f4:5c: :a60:f001:1::69 > 2001:a60:f001::2: icmp6: neighbor adv: tgt is 2001:a60:f001:1::69

9 Protokoll - Konfiguration Automatische Adresskonfiguration IPv4: IPv6: DHCP (stateful, vielfältige Optionen) zwei Möglichkeiten a) Router Advertisement: stateless, Standard von Anfang an b) DHCPv6: DHCP von IPv4 sehr ähnlich (noch kein Standard) Funktionsweise Router Advertisements: Konfigurierter Router sendet periodisch und auf Anfrage eines Clients (router solicitation) ein Broadcast -Paket in das Segment. Inhalt: Der Sender dieses Pakets ist ein möglicher Default-Router Das Prefix dieses Segments ist 2001:638:100:F00::/64 Client setzt seine eigene Adresse aus dem Prefix und der EUI-64 Konvertierung der MAC-Adresse zusammen

10 Protokoll - DNS Unterschied DNS-Transport und DNS-Inhalt ein neuer Record-Type definiert (AAAA, Quad-A) Forward (Hostname zu Adresse): stream.lrz-muenchen.de. IN A stream.lrz-muenchen.de. IN AAAA 2001:638:100:102:0:3:1337:1 Reverse (Adresse zu Hostname): in-addr.arpa. IN PTR stream.lrz-muenchen.de \ ip6.arpa. IN PTR stream.lrz-muenchen.de. Bei Vorhandensein beider Einträge: Reihenfolge abhängig vom Betriebssystem des Clients (meist IPv6-IPv4) IPv4-only Clientsoftware ignoriert AAAA-Einträge IPv6-fähige Clientsoftware mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit failover-fähig

11 Status - weltweit 937 an ISPs vergebene Adressbereiche weltweit - RIRs: RIPE 449, APNIC 189, ARIN 134, LACNIC 21-6bone: 144 davon 532 derzeit in Benutzung kommerzielle ISPs: Cable&Wireless, Tiscali, Verio, France Telecom, Easynet, M net u.v.m. Forschungsnetze: nahezu alle weltweiten Forschungsnetze, bspw. Abilene, GEANT, Chinanet, WIDE, CA*net IPv6-Nameserver in nahezu allen TLDs, u.a..com/.net,.de,.fr,.nl,.uk Tunnelbroker für kleine Benutzer SixXS (http://www.sixxs.net): 15 POPs in Europa, 3600 Tunnel beste Verbreitung in der APNIC-Region, sogar IPv6-only Produkte

12 Status - weltweit (Fortsetzung) Bereits ein Viertel aller Provider, die am wichtigsten deutschen Internet- Knoten DE-CIX angeschlossen sind, unterstützen den Internet-Standard IPv6. ( ) T-Com, die Festnetzsparte der Telekom, will noch in diesem Jahr einen ersten IPv6-Test in ihrem Netz fahren ( ) Als eine der ersten Registries hat die DeNIC ihren IPv6-Nameserver in die Rootzone eingetragen. ( ) Die deutsche Registry DeNIC hat in den vergangenen Wochen ihr globales Nameserver-Netz erweitert und ausgebaut. [...] Zudem hat das DeNIC einen zweiten IPv6-Nameserver in Wien in Betrieb genommen. ( )

13 Status - weltweit (Fortsetzung) EU-Kommissar Erkki Liikanen hat gestern den offiziellen Startschuss für das erste weltweite Forschungsnetz über IPv6 gegeben. Basis ist Geant, [...] Künftig soll sich jeder einzelne Forscher und Student an jeder einzelnen der angeschlossenen Forschungsinstitutionen einfach und ohne Anpassung ins Netz gehen können. ( ) Gleich mehrere Regierungen wollen eine führende Rolle beim Umstieg auf das neue Internet-Protokoll IPv6 anstreben. Bei einer zweitägigen Konferenz anlässlich des Startschusses für ein globales v6-forschungsnetz sagte der irische Minister [...]: Wir sind dabei, wenn es darum geht, Europa hier in eine Spitzenposition zu bringen. ( ) China hat die erste Ausbaustufe des Hochgeschwindigkeitsnetzes Cernet2 abgeschlossen. [...] Das Netz [...] verwendet ausschließlich IPv6-Adressen ( )

14 Status - DFN Seperates Netz für IPv6 -> 6WiN: - mit eigenen Leitungen und eigenen Routern - in der Vergangenheit betrieben durch JOIN/Uni-Münster - Zukunft ungewiss was bringt das X-WiN? Bekannte DFN-Kunden (aktiv in IPv6): - Uni Erlangen - TU Kaiserslautern - Uni Münster - Uni Leipzig - Leibniz Rechenzentrum :-)

15 Status - LRZ Dualstack-Netz (IPv4 und IPv6 auf den gleichen Routern) Forwarding auf Sup720 in Hardware in allen Standorten außer DSL möglich eingeschaltet und aktiv: csrwan, csr1cz, csr0aa, csrkb1, csrkic Upstream zum DFN (Tunnel) und Backup zu M net (native) Adressierungsprobleme Mitarbeiternetz mit IPv6 (je nach Tageszeit bis zu 15 aktive Rechner) Server: lxmhs19, lxmhs21, stream, Proxies; viele weitere in Planung aktive Benutzer: - Informatik der TUM - Fachschaft Elektrotechnik TUM - Tagungsnetze (beispielsweise GUUG) Interessenten: - Informatik der LMU - Studentenwerk - Elektrotechnik TUM, LDV, LKN

16 Status - LRZ (Idee Adresszuweisung) 2001:0DB8:WXYZ:1234:0000:0000:DEAD:BEEF W angeschlossene Einrichtung 0 = LRZ, 1 = TUM, 2 = LMU, 3 = FHM... X z.b. Fakultäten Y z.b. Institute Z z.b. Lehrstühle Beispiel: 2001:DB8:0123::/48 LRZ,??,??,?? 2001:DB8:1A00::/48 TUM, EI, Energietechnik, EWT 2001:DB8:1A11::/48 TUM, EI, Informationstechnik, LDV 2001:DB8:1A13::/48 TUM, EI, Informationstechnik, LKN 2001:DB8:1B00::/40 TUM, Informatik (2001:DB8:1B??::/40) 2001:DB8:2200::/48 LMU, Informatik, Kommunikationsnetze Bisher nur wage Idee, zur Umsetzung müssen die Strukturen der Universitäten analysiert werden

17 Status - LRZ (Aufwand) Netz: keine zusätzliche Hardware, keine zusätzliche Software Basiskonfiguration eines Routers ca. 20 Zeilen gleiche Geschwindigkeit bei IPv4 und IPv6 Server: in allen modernen Plattformen ohne Zusatzsoftware verfügbar Zugangsbeschränkungen durch hierarchische Adressvergabe sehr einfach sehr hoher Anteil an IPv6-fähiger Open-Source-Software, selten neuer Compilerlauf nötig Serveradressen entweder automatisch oder manuell mit Servicekodierung Einrichtungen: one size fits all, ein Kunde = ein Netz Netzgröße vordefiniert, Prefix aus Adressschema Konfigurationsaufwand im Router: zwei Zeilen aber: keine weiteren Dienste (DHCP) nötig Sicherheitsprobleme bei unvorsichtiger Einführung, lösbar durch ACL

18 Unterstützung Betriebssysteme: Microsoft Windows (XP ab SP1, 2003, CE) Linux *BSD (FreeBSD, OpenBSD, NetBSD, MacOS X) Solaris 8 und höher Appliances: Network Appliance NetCache Meinberg NTP-Zeitserver F5 BigIP Loadbalancer Software unzählbar Kuriosität: In Japan bereits Kühlschränke und Waschmaschinen mit IPv6 erhältlich

19 Fragen?

IPv6 bei DESY. Was bringt der neue Internetstandard IPv6? Rico Lindemann IPv6-Grundlagen 25.09.2012

IPv6 bei DESY. Was bringt der neue Internetstandard IPv6? Rico Lindemann IPv6-Grundlagen 25.09.2012 IPv6 bei DESY. Was bringt der neue Internetstandard IPv6? Rico Lindemann IPv6-Grundlagen 25.09.2012 IPv6 bei DESY. Was bringt der neue Internetstandard IPv6? Ipv6 Grundlagen und Möglichkeiten Rico Lindemann

Mehr

IPv6 Multicast. 40. DFN -Betriebstagung, 09.-10. März 2004, Berlin Christian Schild, JOIN Projekt Team, WWU Münster

IPv6 Multicast. 40. DFN -Betriebstagung, 09.-10. März 2004, Berlin Christian Schild, JOIN Projekt Team, WWU Münster IPv6 Multicast Christian Schild JOIN Projekt Team Zentrum für Informationsverarbeitung Westfälische Wilhelms-Universität Münster http://www.join.uni-muenster.de mailto: join@uni-muenster.de Agenda IPv6-Multicast-Adressformat

Mehr

basics 21. August 2010 Hubert Denkmair Thomas Jakobi

basics 21. August 2010 Hubert Denkmair <hubert.denkmair@bingo-ev.de> Thomas Jakobi <fake@bingo-ev.de> basics 21. August 2010 Hubert Denkmair Thomas Jakobi ... ist im Prinzip wie IPv4, nur die Adressen sehen anders aus. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

Mehr

Internet Protocol Version 6

Internet Protocol Version 6 Internet Protocol Version 6 Internet Protocol 6 IPv6 Felix B. Holzke 8. Mai 2006 Übersicht Beweggründe für IPv6 Der IPv6 Header Adressräume Übergangsstrategien Überblick über den Einsatz von IPv6 Warum

Mehr

Internet Protocol v6

Internet Protocol v6 Probleme von IPv4 IPv6-Überblick IPv6 unter Linux Internet Protocol v6 Ingo Blechschmidt Linux User Group Augsburg e. V. 5. Januar 2011 Probleme von IPv4 IPv6-Überblick IPv6 unter Linux Inhalt 1 Probleme

Mehr

IPv6. Bernd Aard Wachter, Immo FaUl Wehrenberg. August 31, 2005. Bernd Aard Wachter, Immo FaUl Wehrenberg IPv6 August 31, 2005 1 / 39

IPv6. Bernd Aard Wachter, Immo FaUl Wehrenberg. August 31, 2005. Bernd Aard Wachter, Immo FaUl Wehrenberg IPv6 August 31, 2005 1 / 39 IPv6 Bernd Aard Wachter, Immo FaUl Wehrenberg August 31, 2005 Bernd Aard Wachter, Immo FaUl Wehrenberg IPv6 August 31, 2005 1 / 39 Geschichtliches und Aktuelles Übersicht 1 Geschichtliches und Aktuelles

Mehr

Mit Linux ins IPv6 Internet. DI Stefan Kienzl, BSc

Mit Linux ins IPv6 Internet. DI Stefan Kienzl, BSc Mit Linux ins IPv6 Internet DI, BSc Grazer Linuxtage 2014 Entwicklung von IPv6 1992 wurde Problem der Adressknappheit erkannt 1998 wurde IPNG definiert IPv5 wurde 1979 definiert und findet sich heute in

Mehr

IPv6 TCP/IP-Update. Hans Peter Dittler BRAINTEC Netzwerk-Consulting GmbH

IPv6 TCP/IP-Update. Hans Peter Dittler BRAINTEC Netzwerk-Consulting GmbH IPv6 TCP/IP-Update Hans Peter Dittler BRAINTEC Netzwerk-Consulting GmbH Inhalt Einleitung Geschichte Adressen bei IPv4 NAT bei IPv4 Tools bei IPv4 Vorbereitung für IPv6 IPv6 - Basis Adressen Vergabe von

Mehr

Migration IPv4 auf IPv6. Untersuchung verschiedener Methoden für die Migration von IPv4 auf Ipv6 Tobias Brunner, 9.7.2008

Migration IPv4 auf IPv6. Untersuchung verschiedener Methoden für die Migration von IPv4 auf Ipv6 Tobias Brunner, 9.7.2008 Migration IPv4 auf IPv6 Untersuchung verschiedener Methoden für die Migration von IPv4 auf Ipv6 Tobias Brunner, 9.7.2008 1 Agenda Kurzer Überblick über das Protokoll IPv6 Vorstellung Migrationsmethoden

Mehr

IPv6 - Der Stand der Dinge

IPv6 - Der Stand der Dinge IPv6 - Der Stand der Dinge von Holger Beck Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077 Göttingen Fon: 0551 201-1510 Fax: 0551 201-2150 gwdg@gwdg.de www.gwdg.de

Mehr

Einleitung Adressen Features Migration Fazit. IPv6 in der Praxis. Anwendung RN Carsten Schindler FH Merseburg

Einleitung Adressen Features Migration Fazit. IPv6 in der Praxis. Anwendung RN Carsten Schindler FH Merseburg IPv6 in der Praxis Anwendung RN Carsten Schindler FH Merseburg 16.01.2008 Carsten Schindler IPv6 in der Praxis 1 Übersicht 16.01.2008 Carsten Schindler IPv6 in der Praxis 2 IPv6 wieso? IPv6 kurz & bündig

Mehr

Agenda 2010. IPv6 - Internet Protocol Version 6 (oder auch IPnG)

Agenda 2010. IPv6 - Internet Protocol Version 6 (oder auch IPnG) Agenda 2010 IPv6 - Internet Protocol Version 6 (oder auch IPnG) Referenten Markus Noelker Geschäftsführer Michael Michaelis Rechenzentrum Folie 2 von 18 Agenda o Protokolle Allgemein IPv6 o Hintergrund

Mehr

IPv6 Mag. Dr. Klaus Coufal

IPv6 Mag. Dr. Klaus Coufal IPv6 Mag. Dr. Klaus Coufal Übersicht 1. IPv6 Adressierung 2. IPv6 SLAAC+DHCPv6 3. IPv6 ACLs 4. IPv6 Statische Routen 5. IPv6 RIP (RIPng) 6. IPv6 EIGRP 7. IPv6 OSPF (OSPFv3) Dr. Klaus Coufal 20.3.2014 IPv6

Mehr

Das Protokoll der Zukunft: IPv6

Das Protokoll der Zukunft: IPv6 benutzen Das Protokoll der Zukunft: Ingo Ebel Seminar Next Generation Internet, WS 2009/10 Gliederung benutzen 1 Warum und Wofür eigentlich? 2 Vorteile von Nachteile von 3 benutzen Provider Workshop 4

Mehr

IPv6 Einführung im Rechenzentrum SLAC 2011

IPv6 Einführung im Rechenzentrum SLAC 2011 Konstantin Agouros IPv6 Einführung im Rechenzentrum SLAC 2011 2.12.2011 Dieses Dokument unterliegt dem ausschließlichen und unbeschränkten Nutzungs- und Urheberrecht. 2011, n.runs AG - vertraulich Datum

Mehr

IPv6 Sicher(t) die Zukunft!

IPv6 Sicher(t) die Zukunft! IT-Trends Sicherheit 28.03.2012 Thomas Neumann Agenda Kurzer Blick auf IPv6 Warum ist IPv6 plötzlich relevant? Eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation und der mittelfristigen

Mehr

Multicast & Anycast. Jens Link FFG2012. jenslink@quux.de. Jens Link (jenslink@quux.de) Multicast & Anycast 1 / 29

Multicast & Anycast. Jens Link FFG2012. jenslink@quux.de. Jens Link (jenslink@quux.de) Multicast & Anycast 1 / 29 Multicast & Anycast Jens Link jenslink@quux.de FFG2012 Jens Link (jenslink@quux.de) Multicast & Anycast 1 / 29 Übersicht 1 Multicast 2 Anycast Jens Link (jenslink@quux.de) Multicast & Anycast 2 / 29 Wer

Mehr

IPv6 Next Generation Internet

IPv6 Next Generation Internet IPv6 Next Generation Internet markus.wichmann@hdm-stuttgart.de Warum eine neue Version von IP? (1 von 4) Adressraum von IPv4 bald erschöpft IPv4: Nur 42 Milliarden theoretisch mögliche Adressen Viele Nutzer

Mehr

IPv6 und JETZT? Muss ich, kann ich, soll ich?

IPv6 und JETZT? Muss ich, kann ich, soll ich? IPv6 und JETZT? Muss ich, kann ich, soll ich? Mathias Hein Ingolstädterstrasse 3i 86633 Neuburg/Do T: 0172-6156261 E-Mail: Hein@vaf-ev.de VAF.2011 1 Erfolg des IPv4 Protokolls IPv4 ist ein wichtiger Bestandteil

Mehr

Netze und Protokolle für das Internet

Netze und Protokolle für das Internet Inhalt Netze und Protokolle für das Internet 7. Internet Protocol Version 6 Adressierungsprobleme IPng-Entwicklung IPng/IPv6 Eigenschaften Univast- und Multicast-Adressen IPv4 und IPv6 Header Erweiterungs-Header

Mehr

MO. 29. SEP. 2003, 17:00 UHR. NEW INTERNET PROTOCOL IPv6 DIE MIGRATION KOMMT VORAN: WEITER ZUWARTEN ODER SOFORT REAGIEREN? MIT ROUNDTABLE-DISKUSSION

MO. 29. SEP. 2003, 17:00 UHR. NEW INTERNET PROTOCOL IPv6 DIE MIGRATION KOMMT VORAN: WEITER ZUWARTEN ODER SOFORT REAGIEREN? MIT ROUNDTABLE-DISKUSSION MO. 29. SEP. 2003, 17:00 UHR NEW INTERNET PROTOCOL IPv6 DIE MIGRATION KOMMT VORAN: WEITER ZUWARTEN ODER SOFORT REAGIEREN? MIT ROUNDTABLE-DISKUSSION WIRD PRÄSENTIERT VON MEDIENPARTNER The Case for IPv6

Mehr

O Reillys Taschenbibliothek. DNS & BIND im IPv6. kurz & gut. Cricket Liu O REILLY. Deutsche Übersetzung von Kathrin Lichtenberg

O Reillys Taschenbibliothek. DNS & BIND im IPv6. kurz & gut. Cricket Liu O REILLY. Deutsche Übersetzung von Kathrin Lichtenberg O Reillys Taschenbibliothek DNS & BIND im IPv6 kurz & gut O REILLY Cricket Liu Deutsche Übersetzung von Kathrin Lichtenberg Inhalt Vorwort... 1 DNS und IPv6... 1 Hintergrund... 1 IPv6 und DNS... 2 Die

Mehr

Wie Sie IPv6 erfolgreich in der Praxis umsetzen

Wie Sie IPv6 erfolgreich in der Praxis umsetzen IPv6 ist da was nun? Wie Sie IPv6 erfolgreich in der Praxis umsetzen Rolf Leutert, Leutert NetServices Alex Bachmann, Studerus AG Vorstellung Rolf Leutert, Network Consultant Leutert NetServices 8058 Zürich-Flughafen

Mehr

Der Widerspenstigen Zähmung Unmanaged IPv6 im lokalen Netz und die Gefahren

Der Widerspenstigen Zähmung Unmanaged IPv6 im lokalen Netz und die Gefahren Der Widerspenstigen Zähmung Unmanaged IPv6 im lokalen Netz und die Gefahren 19. DFN-CERT-Workshop 2012 Inhaltsübersicht Dual Stack Implementierungen Native IPv6 Windows, Linux, MacOS X Technik - Autoconfiguration

Mehr

Automatische Netzwerk- Konfiguration von IPv6-Rechnern. Klaus Kusche, Juni 2013

Automatische Netzwerk- Konfiguration von IPv6-Rechnern. Klaus Kusche, Juni 2013 Automatische Netzwerk- Konfiguration von IPv6-Rechnern Klaus Kusche, Juni 2013 Eigentlich: Zum Titel... Automatische Netzwerk-Konfiguration von IPv6-Interfaces (Netzwerk-Karten) Denn: Konfiguration ist

Mehr

Einführung in IPv6 Next Generation Internet Protocol

Einführung in IPv6 Next Generation Internet Protocol Einführung in IPv6 Next Generation Internet Protocol Die Grenzen von IPv4 IPv6 Highlights Adressierung IPv6 Paketformate QoS Weitere Eigenschaften Migrationsszenarien 1 Prof. Dr. Thomas Schmidt http:/www.informatik.haw-hamburg.de/~schmidt

Mehr

IPv6 Adressierungskonzept für das Funkfeuer Wien Mesh-Netz

IPv6 Adressierungskonzept für das Funkfeuer Wien Mesh-Netz IPv6 Adressierungskonzept für das Funkfeuer Wien Mesh-Netz Dieses Dokument beschreibt die Ergebnisse der Design Sessions der IPv6-Wien-Gruppe. Der Betrachtungfokus richtet sich ausschließlich auf den Bereich

Mehr

LANCOM Systems Kurzvorstellung LCOS 8.63 Beta 1 Juni 2012

LANCOM Systems Kurzvorstellung LCOS 8.63 Beta 1 Juni 2012 LANCOM Systems Kurzvorstellung LCOS 8.63 Beta 1 Juni 2012 www.lancom.de LCOS 8.63 Beta 1 Allgemein Das LANCOM Betriebssystem LCOS und die entsprechenden Management-Tools (LCMS) stellen regelmäßig kostenfrei

Mehr

Rechnernetze Übung 8 15/06/2011. Schicht 7 Schicht 6 Schicht 5 Schicht 4 Schicht 3 Schicht 2 Schicht 1. Switch. Repeater

Rechnernetze Übung 8 15/06/2011. Schicht 7 Schicht 6 Schicht 5 Schicht 4 Schicht 3 Schicht 2 Schicht 1. Switch. Repeater Rechnernetze Übung 8 Frank Weinhold Professur VSR Fakultät für Informatik TU Chemnitz Juni 2011 Schicht 7 Schicht 6 Schicht 5 Schicht 4 Schicht 3 Schicht 2 Schicht 1 Repeater Switch 1 Keine Adressen 6Byte

Mehr

IPv6 - Einführung. Jens Link jenslink@quux.de. sage@guug-hh,06/2008. Jens Link () IPv6 - Einführung sage@guug-hh,06/2008 1 / 43

IPv6 - Einführung. Jens Link jenslink@quux.de. sage@guug-hh,06/2008. Jens Link () IPv6 - Einführung sage@guug-hh,06/2008 1 / 43 IPv6 - Einführung Jens Link jenslink@quux.de sage@guug-hh,06/2008 Jens Link () IPv6 - Einführung sage@guug-hh,06/2008 1 / 43 Übersicht 1 Einführung IPv6 Adressen Protokolle 2 Konfiguration Linux Dienste

Mehr

IPv6. Stand: 20.5.2012. 2012 Datapark AG

IPv6. Stand: 20.5.2012. 2012 Datapark AG IPv6 Stand: 20.5.2012 Inhalt Wer ist die Datapark AG Wieso IPv6, Vorteile IPv6 Adressraum, IPv6 Adressaufbau Migrationsvarianten IPv6g Dual Stack IPv6 IPv4/IPv6 Tunneling Vorgehensweise Migration IPv6

Mehr

RUB-Netzbetreuertreffen RIPE IPv6 PIP OpenVPN WLAN Robin Schröder RUB-NOC

RUB-Netzbetreuertreffen RIPE IPv6 PIP OpenVPN WLAN Robin Schröder RUB-NOC RUB-Netzbetreuertreffen RIPE IPv6 PIP OpenVPN WLAN Robin Schröder RUB-NOC RUB-Netzbetreuertreffen 2015-1 Verschiedenes Überblick RIPE-Mitgliedschaft IPv6 Personal IP (PIP) OpenVPN Routing im WLAN RUB NBT

Mehr

IPv6. Grundlagen Funktionalität Integration. Silvia Hagen. Sunny Edition CH-8124 Maur www.sunny.ch

IPv6. Grundlagen Funktionalität Integration. Silvia Hagen. Sunny Edition CH-8124 Maur www.sunny.ch IPv6 Grundlagen Funktionalität Integration Silvia Hagen Sunny Edition CH-8124 Maur www.sunny.ch Vorwort.................................................................... xv 1.1 Für wen dieses Buch geschrieben

Mehr

Masterarbeit über IPv6 Security: http://blog.webernetz.net/2013/05/06/ipv6-security-master-thesis/ Xing:

Masterarbeit über IPv6 Security: http://blog.webernetz.net/2013/05/06/ipv6-security-master-thesis/ Xing: 1 Masterarbeit über IPv6 Security: http://blog.webernetz.net/2013/05/06/ipv6-security-master-thesis/ Xing: https://www.xing.com/profile/johannes_weber65 2 3 4 Kernproblem: Wer hatte wann welche IPv6-Adresse?

Mehr

IPv6 Theorie, Praxis, Realität

IPv6 Theorie, Praxis, Realität Felix Krohn fx@kro.hn.org UnFUG 19.1.2006 Übersicht 1 2 Theorie Praxis Header 3 Header Autoconfiguration 4 Tunnel nativ / Dual-Stack anders 5 iproute2 radvd IPv6? Wieso? Wo? Wann? und vor allem: Wie? IPv6

Mehr

IPv6 - Einführung. Jens Link jenslink@quux.de. sage@guug-berlin, 11/2007. IPv6 - Einführung. Jens Link. Einführung. Konfiguration.

IPv6 - Einführung. Jens Link jenslink@quux.de. sage@guug-berlin, 11/2007. IPv6 - Einführung. Jens Link. Einführung. Konfiguration. - - jenslink@quux.de sage@guug-berlin, 11/2007 Übersicht - Warum? (I) - Heise: ICANN legt sich für rasche Migration zu ins Zeug Zwischen 2009 und 2011 wird die Internet Assigned Numbers Authority (IANA)

Mehr

IPv6 Names & Numbers

IPv6 Names & Numbers IPv6 Names & Numbers Namensauflösung in IPv6 Netzwer ken ix, DE-CIX IPv6 Kongress 28. 29. Mai 2009 Fr ankfur t Holger.Zuleger@hznet.de 2009:05:28::11:17 Holger Zuleger 2001:db8::23:1 > c Einführ ung Agenda

Mehr

IPv6: Fragen, Antworten & Diskussion

IPv6: Fragen, Antworten & Diskussion IPv6: Fragen, Antworten & Diskussion 40. DFN-Betriebstagung 09.-10. März 2003 IPv6-Forum Tina Strauf (JOIN) 1 Werden die IPv4-Adressen tatsächlich bald ausgehen? Prognosen reichen von 2005-2020 2,4 von

Mehr

IPv6 Refresher. Welt-IPv6 Tag: 8. Juni 2011

IPv6 Refresher. Welt-IPv6 Tag: 8. Juni 2011 Welt-IPv6 Tag: 8. Juni 2011 IPv6 Refresher Kurt Hauser Dozent für Kommunikationstechnik Institute of Embedded Systems InES Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften kurt.hauser@zhaw.ch Kurt Hauser

Mehr

Das IPv6-Protokoll (Internet Protocol Version 6)

Das IPv6-Protokoll (Internet Protocol Version 6) Kapitel 8 Das IPv6-Protokoll (Internet Protocol Version 6) In diesem Kapitel: Die Nachteile von IPv4 220 IPv6-Adressierung 222 Basisprotokolle von IPv6 225 Unterschiede zwischen IPv4 und IPv6 227 Zusammenfassung

Mehr

IPv6. Jens Link. Ende von IPv4. jl@jenslink.net. Jens Link (jl@jenslink.net) IPv6 1 / 24

IPv6. Jens Link. Ende von IPv4. jl@jenslink.net. Jens Link (jl@jenslink.net) IPv6 1 / 24 IPv6 Jens Link jl@jenslink.net Ende von IPv4 Jens Link (jl@jenslink.net) IPv6 1 / 24 Packungsbeilage Vortrag enthält hohe Dosen Ironie und Sarkasmus Jens Link (jl@jenslink.net) IPv6 2 / 24 Don t panic

Mehr

IPv6 in Jülich Schritt für Schritt (Rückblick auf 2011)

IPv6 in Jülich Schritt für Schritt (Rückblick auf 2011) IPv6 in Jülich Schritt für Schritt (Rückblick auf 2011) März 2013 Abteilung Kommunikationssysteme (JSC KS) Referent: Inhaltsübersicht h Historie IPv6 im JSC bis März 2011 IPv6 Motivation Erfahrungen IPv6

Mehr

IPV6 EDUCATION SERIES DER WORKSHOP DER IHREN ANFORDERUNGEN ENTSPRICHT. IHRE TRAINER: Enno Rey & Christopher Werny

IPV6 EDUCATION SERIES DER WORKSHOP DER IHREN ANFORDERUNGEN ENTSPRICHT. IHRE TRAINER: Enno Rey & Christopher Werny IHRE TRAINER: Enno Rey & Christopher Werny IPV6 EDUCATION SERIES DER WORKSHOP DER IHREN ANFORDERUNGEN ENTSPRICHT. ERNW GmbH Carl-Bosch-Str. 4 69115 Heidelberg Deutschland info@ernw.de +49 (0)6221 480390

Mehr

"IPv6 ist da. Was nun?"

IPv6 ist da. Was nun? smekal.at :: IT Consulting "IPv6 ist da. Was nun?" Das neue Internet Protokoll - Grundlagen, Potenziale, Migration smekal.at :: Goesta Smekal 15 Jahre als IT Professional unterschiedliche Umgebungen: 24x7

Mehr

NVS1 - DHCP DHCP C. HORNY

NVS1 - DHCP DHCP C. HORNY NVS1 - DHCP DHCP C. HORNY Inhalt Funktionsweise Vor und Nachteile Konfigurationshinweise Lease-Time DHCPv6 DHCP - Einleitung DHCP, das Dynamic Host Configuration Protocol, dient dazu, die Einrichtung des

Mehr

LOKALE NETZE MIT IPv6 Erfahrungen aus der Implementierung

LOKALE NETZE MIT IPv6 Erfahrungen aus der Implementierung LOKALE NETZE MIT IPv6 Erfahrungen aus der Implementierung Autoren: Autor: Timo Baumgart Version: 17.11.14 1.0 AGENDA Überblick Vorgehensmodell IPv6 Adresskonzept Router Advertisement Daemon Server Rollen

Mehr

IPv6-Tunnelbroker leicht gemacht: OpenVPN

IPv6-Tunnelbroker leicht gemacht: OpenVPN IPv6-Tunnelbroker leicht gemacht: OpenVPN 40. DFN-Betriebstagung in Berlin 9.3.-10.3.2004 Copyright 2004 by Christian Strauf Christian Strauf (JOIN) 1 Agenda Was ist ein Tunnelbroker? Szenarien für Tunnelbroker

Mehr

1 Jahr IPv6 bei Strato. BLIT, 6. November 2010

1 Jahr IPv6 bei Strato. BLIT, 6. November 2010 1 Jahr IPv6 bei Strato Warum IPv6? Forwarding on behalf of APNIC. Two /8s allocated to APNIC from IANA (49/8 and 101/8) Dear colleagues The information in this announcement is to enable the Internet community

Mehr

CCNA Exploration Network Fundamentals. Chapter 6 Subnetze

CCNA Exploration Network Fundamentals. Chapter 6 Subnetze CCNA Exploration Network Fundamentals Chapter 6 Subnetze Chapter 6: Zu erwerbende Kenntnisse Wissen über: Rechnen / Umrechnen im binären Zahlensystem Strukturteile einer IP-Adresse Spezielle IPv4-Adressen

Mehr

Fünf Jahre IPv6 im Rückblick. Lutz Donnerhacke IKS Service GmbH

Fünf Jahre IPv6 im Rückblick. Lutz Donnerhacke IKS Service GmbH Fünf Jahre IPv6 im Rückblick Lutz Donnerhacke IKS Service GmbH Definition von Erfolg von IPv6 Kriterien: IPv6 muss ohne manuellen Eingriff sauber einfach funktionieren (nicht als Störfaktor auffallen)

Mehr

Projekte IPv4 IPv6 Routing Configuration. OSI-3 - u23 2014. yanosz, florob, nomaster, rampone, ike, gevatter thomas.wtf. Chaos Computer Club Cologne

Projekte IPv4 IPv6 Routing Configuration. OSI-3 - u23 2014. yanosz, florob, nomaster, rampone, ike, gevatter thomas.wtf. Chaos Computer Club Cologne OSI-3 u23 2014 yanosz, florob, nomaster, rampone, ike, gevatter thomas.wtf e.v. https://koeln.ccc.de Cologne 2014-10-13 1 Projekte 2 IPv4 3 IPv6 4 Routing 5 Configuration 1 Projekte 2 IPv4 3 IPv6 4 Routing

Mehr

IPv6 ist da was nun? (15:50 Uhr, Track 3) Wie Sie IPv6 erfolgreich in der Praxis umsetzen

IPv6 ist da was nun? (15:50 Uhr, Track 3) Wie Sie IPv6 erfolgreich in der Praxis umsetzen IPv6 ist da was nun? (15:50 Uhr, Track 3) Wie Sie IPv6 erfolgreich in der Praxis umsetzen Rolf Leutert, Leutert NetServices Alex Bachmann, Studerus AG Vorstellung Rolf Leutert, Network Consultant Leutert

Mehr

39. DFN-Betriebstagung

39. DFN-Betriebstagung IPv6-Forum 39. DFN-Betriebstagung Agenda: JOIN Update (Tina Strauf) DHCPv6 (Christian Strauf) VLAN basierte IPv6 Erschließung von Campusnetzen (Uwe Tönjes) Meinberg Lantime und IPv6-Integration (Christian

Mehr

IPv6 Sicherheit. Bedrohungen in neuem Gewand. Peter Infanger. 12.05.2009 by P. Infanger Seite 1. Well-known Facts zu IPv6

IPv6 Sicherheit. Bedrohungen in neuem Gewand. Peter Infanger. 12.05.2009 by P. Infanger Seite 1. Well-known Facts zu IPv6 IPv6 Sicherheit Bedrohungen in neuem Gewand Peter Infanger 12.05.2009 by P. Infanger Seite 1 Well-known Facts zu IPv6 Adressen bis zum Abwinken modularer Header erweiterbar neue Diensttypen (z.b. Anycast)

Mehr

IPv6 das neue Internetprotokoll

IPv6 das neue Internetprotokoll Handout zum Thema IPv6 das neue Internetprotokoll im Rahmen des Seminars Internet Protokolle bei Joern Clausen. Von Alexa Breuing und Belkis Sahin IPv6 das neue Internetprotokoll Überblick über IPv6 IPv6

Mehr

Grundlagen Migration. MMS, vgl. www.openmobilealliance.org Mobile E-Mail

Grundlagen Migration. MMS, vgl. www.openmobilealliance.org Mobile E-Mail Zustand IPv4 IP Version 6, RFC2460 Router im Internet haben > 200000 Einträge in der Routingtabelle IP Adressen sind eine extrem knappe Resource Viele Dienste sind nur mit Hilfe neuer und komplizierter

Mehr

IPv6 in der Praxis. Felix von Leitner CCC Berlin felix@ccc.de. Dezember 2000. IPv6 in der Praxis

IPv6 in der Praxis. Felix von Leitner CCC Berlin felix@ccc.de. Dezember 2000. IPv6 in der Praxis IPv6 in der Praxis Felix von Leitner CCC Berlin felix@ccc.de Dezember 2000 IPv6 in der Praxis Agenda 1. Autoconfiguration, Neighbor Discovery 2. Router Discovery, Router Renumbering 3. BSD socket API Erweiterungen

Mehr

8 Das DHCPv6-Protokoll

8 Das DHCPv6-Protokoll 8 Das DHCPv6-Protokoll IPv6 sollte DHCP als eigenständiges Protokoll ursprünglich überflüssig machen, da viele DHCP- Funktionen serienmäßig in IPv6 enthalten sind. Ein IPv6-fähiger Rechner kann aus der

Mehr

IPv6 Adresskonzept : Entstehung und Inhalt

IPv6 Adresskonzept : Entstehung und Inhalt Direktion ICT / IONN Winterthur, 30.05.2013 IPv6 Adresskonzept : Entstehung und Inhalt Manuela Roth Netzwerk Managerin Agenda UniversitätsSpital Zürich IPv4 Adressierung IPv6 Adresskonzept - Entwicklungsverlauf

Mehr

Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG

Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG Netzwerk Linux-Kurs der Unix-AG Benjamin Eberle 5. Februar 2015 Netzwerke mehrere miteinander verbundene Geräte (z. B. Computer) bilden ein Netzwerk Verbindung üblicherweise über einen Switch (Ethernet)

Mehr

IPv4 vs. IPv6 IPv6 im praktischen Einsatz

IPv4 vs. IPv6 IPv6 im praktischen Einsatz IPv4 vs. IPv6 IPv6 im praktischen Einsatz Referat im Fach Kommunikationsnetze von Stefan Macke http://www.stefan www.stefan-macke.com 1 Agenda Geschichtliche Entwicklung von IPv6 Von festen Netzklassen

Mehr

Classless Inter Domain Routing CIDR. Jonas Sternisko Albert Ludwigs Universität Freiburg

Classless Inter Domain Routing CIDR. Jonas Sternisko Albert Ludwigs Universität Freiburg Classless Inter Domain Routing CIDR Classless Inter Domain Routing 1993 eingeführte Verfeinerung des IP-Adressschemas CIDR, sprich cider Domain: virtuelle Hosts im Internet...Verfahren mit dem zwischen

Mehr

Scaling IP Addresses. CCNA 4 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg

Scaling IP Addresses. CCNA 4 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg Scaling IP Addresses CCNA 4 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg auf der Grundlage von Rick Graziani, Cabrillo College Vorbemerkung Die englische Originalversion finden Sie unter : http://www.cabrillo.cc.ca.us/~rgraziani/

Mehr

Lars Ehrhardt 02.10.2003

Lars Ehrhardt 02.10.2003 IPv6 Linux/Unix Usergroup Sankt Augustin Lars Ehrhardt 02.10.2003 IPv6 1 Lars Ehrhardt Übersicht Teil 1: Grundlagen Teil 2: Voraussetzungen für IPv6 Tunnelbroker Realisierung von IPv6 für

Mehr

AUTOMOTIVE INFOCOM TRANSPORT & ENVIRONMENT AERONAUTICS SPACE DEFENCE & SECURITY. IPv6. Jetzt die Weichen stellen

AUTOMOTIVE INFOCOM TRANSPORT & ENVIRONMENT AERONAUTICS SPACE DEFENCE & SECURITY. IPv6. Jetzt die Weichen stellen AUTOMOTIVE INFOCOM TRANSPORT & ENVIRONMENT AERONAUTICS SPACE DEFENCE & SECURITY IPv6 Jetzt die Weichen stellen 1 Überblick Relevanz von IPv6 Kernvorteile von IPv6 IPv6 Transition Nationale und internationale

Mehr

Nico Maas Universität des Saarlandes 29.08.2012, HIZ

Nico Maas Universität des Saarlandes 29.08.2012, HIZ Nico Maas Universität des Saarlandes 29.08.2012, HIZ Inhalt Grundlagen - Vergleich IPv4 / IPv6 - Schreibweisen - Adresstypen - Spezialadressen - Protokolle OS Unterstützung Evaluierung Switches Evaluierung

Mehr

Grundlagen Funktionsweise Anhang Begriffserklärungen. DHCP Grundlagen. Andreas Hoster. 9. Februar 2008. Vortrag für den PC-Treff Böblingen

Grundlagen Funktionsweise Anhang Begriffserklärungen. DHCP Grundlagen. Andreas Hoster. 9. Februar 2008. Vortrag für den PC-Treff Böblingen 9. Februar 2008 Vortrag für den PC-Treff Böblingen Agenda 1 Einleitung Netzwerkeinstellungen 2 Feste Zuordnung Lease 3 4 Einleitung Einleitung Netzwerkeinstellungen DHCP, das Dynamic Host Configuration

Mehr

Thema IPv6. Geschichte von IPv6

Thema IPv6. Geschichte von IPv6 Geschichte von IPv6 IPv6 ist der Nachfolger des aktuellen Internet Protokolls IPv4, welches für die Übertragung von Daten im Internet zuständig ist. Schon Anfang der 90er Jahre wurde klar, dass die Anzahl

Mehr

IPv6 und die Sicherheit

IPv6 und die Sicherheit IPv6 und die Sicherheit Workshop "Einführung von IPv6 in den Hochschulen 58. DFN Betriebstagung 13. März 2013 Klaus Möller DFN-CERT Services GmbH IPv6 Sicherheit Problemquellen Historisches IPv6-originäre

Mehr

Chapter 9 TCP/IP-Protokoll Protokoll und IP-Adressierung. CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg auf der Grundlage von

Chapter 9 TCP/IP-Protokoll Protokoll und IP-Adressierung. CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg auf der Grundlage von Chapter 9 TCP/IP-Protokoll Protokoll und IP-Adressierung CCNA 1 version 3.0 Wolfgang Riggert,, FH Flensburg auf der Grundlage von Rick Graziani Cabrillo College Vorbemerkung Die englische Originalversion

Mehr

IP Adressen & Subnetzmasken

IP Adressen & Subnetzmasken IP Adressen & Subnetzmasken Jörn Stuphorn stuphorn@rvs.uni-bielefeld.de Universität Bielefeld Technische Fakultät Stand der Veranstaltung 13. April 2005 Unix-Umgebung 20. April 2005 Unix-Umgebung 27. April

Mehr

IPv6 - Eine Einführung

IPv6 - Eine Einführung IPv6 - Eine Einführung Jens Link jenslink@quux.de 3. Secure Linux Administration Conference, Dezember 2008 Jens Link (jenslink@quux.de) IPv6 - Einführung 1 / 52 Übersicht 1 Einführung IPv6 Adressen Protokolle

Mehr

IPv6 Netzarchitektur, Möglichkeiten und Ausblick. Dirk Walter

IPv6 Netzarchitektur, Möglichkeiten und Ausblick. Dirk Walter IPv6 Netzarchitektur, Möglichkeiten und Ausblick Dirk Walter Agenda Einführung / Was ist IPv6? Grundsätzliche Transition Strategie Warum auf IPv6 wechseln? Empfehlung IPv6 T-Systems 2 Einführung IPv6 T-Systems

Mehr

Agenda. Teil I Warum IPv6 Notation Features Aktueller Stand. Teil II Netzplanung Technische Details. IPv6 im Produktivbetrieb

Agenda. Teil I Warum IPv6 Notation Features Aktueller Stand. Teil II Netzplanung Technische Details. IPv6 im Produktivbetrieb IPv6 Markus Schade Agenda Teil I Warum IPv6 Notation Features Aktueller Stand Teil II Netzplanung Technische Details IPv6 im Produktivbetrieb Es war einmal 1970er: 32 Bit für das Experiment Internet v4

Mehr

IPv6. Das neue Internetprotokoll im Überblick. Torben Keil. von

IPv6. Das neue Internetprotokoll im Überblick. Torben Keil. von IPv6 Das neue Internetprotokoll im Überblick von Torben Keil Der Rote Faden Rechnernetzwerke ISO- / OSI-Schichtenmodell Verbindungsweiterleitung duch Hub / Switch / Router Verbindungsweiterleitung Protokollbeispiele

Mehr

Hauptdiplomklausur Informatik März 2002: Internet Protokolle

Hauptdiplomklausur Informatik März 2002: Internet Protokolle Universität Mannheim Fakultät für Mathematik und Informatik Lehrstuhl für Praktische Informatik IV Professor Dr. W. Effelsberg Hauptdiplomklausur Informatik März 2002: Internet Protokolle Name:... Vorname:...

Mehr

Standardisierte Lösungen zur IPv6 Einführung im Carrierumfeld. K. Fleischhauer; Telekom Deutschland GmbH, Z TE122-15. Frankfurt 20.

Standardisierte Lösungen zur IPv6 Einführung im Carrierumfeld. K. Fleischhauer; Telekom Deutschland GmbH, Z TE122-15. Frankfurt 20. Standardisierte Lösungen zur IPv6 Einführung im Carrierumfeld. K. Fleischhauer; Telekom Deutschland GmbH, Z TE122-15. Frankfurt 20. Mai 2010 Inhalt. Inhalt. Standardisierungsgremien und notwendige Standards

Mehr

Informationen zur. LCOS Software Release 8.61 BETA2

Informationen zur. LCOS Software Release 8.61 BETA2 Informationen zur LCOS Software Release 8.61 BETA2 Copyright (c) 2002-2012 LANCOM Systems GmbH, Würselen (Germany) Die LANCOM Systems GmbH übernimmt keine Gewähr und Haftung für nicht von der LANCOM Systems

Mehr

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access Frankfurt, 07.06.2013 IPv6-Kongress 1 Über mich Thorsten Raucamp IT-Mediator Berater Infrastruktur / Strategie KMU Projektleiter, spez. Workflowanwendungen im

Mehr

10. Übungszettel. 1 http://de.wikipedia.org/wiki/ipv6

10. Übungszettel. 1 http://de.wikipedia.org/wiki/ipv6 10. Übungszettel 1) IPv6 Privacy 1 - IPv6-Adressen sind 128 Bit lang (IPv4: 32 Bit) - die letzten 64 Bit bilden für Netzwerkschnittstelle einen eindeutigen Interface Identifier (,interface ID ) - die Erzeugung

Mehr

IPv6 in der MPG. von. Holger Beck. Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen. Am Fassberg 11, 37077 Göttingen

IPv6 in der MPG. von. Holger Beck. Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen. Am Fassberg 11, 37077 Göttingen IPv6 in der MPG von Holger Beck Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg 11, 37077 Göttingen Fon: 0551 201-1510 Fax: 0551 201-2150 gwdg@gwdg.de www.gwdg.de Panic:

Mehr

Was bedeutet IPv6, und wann wird IPv6 eingeführt?

Was bedeutet IPv6, und wann wird IPv6 eingeführt? IPv6 aus Sicht des Providers (10:50 Uhr, Track 3) Was bedeutet IPv6, und wann wird IPv6 eingeführt? Martin Gysi, Swisscom IPv6 aus Sicht des Providers Martin Gysi Netzentwicklung, Swisscom November 2011

Mehr

The Cable Guy März 2004

The Cable Guy März 2004 The Cable Guy März 2004 Local Server-Less DNS-Namensauflösung für IPv6 von The Cable Guy Alle auf Deutsch verfügbaren Cable Guy-Kolumnen finden Sie unter http://www.microsoft.com/germany/ms/technetdatenbank/ergebnis.asp?themen=&timearea=3j&prod=

Mehr

Grundlagen TCP/IP. C3D2 Chaostreff Dresden. Sven Klemm sven@elektro-klemm.de

Grundlagen TCP/IP. C3D2 Chaostreff Dresden. Sven Klemm sven@elektro-klemm.de Grundlagen TCP/IP C3D2 Chaostreff Dresden Sven Klemm sven@elektro-klemm.de Gliederung TCP/IP Schichtenmodell / Kapselung ARP Spoofing Relaying IP ICMP Redirection UDP TCP Schichtenmodell Protokolle der

Mehr

Deutscher EDV-Gerichtstag e.v. peritus GmbH consulting

Deutscher EDV-Gerichtstag e.v. peritus GmbH consulting Deutscher EDV-Gerichtstag e.v. IPv6: Postleitzahl für Ihr Unternehmen - Warum jetzt? SIHK 23. Januar 2012 Folie 2 gegründet 1995 hervorgegangen aus dem Gewerbe Hanisch Datenbanksysteme von 1990 seit 2005

Mehr

IPv6 in den Bereichen Internet Access und WAN

IPv6 in den Bereichen Internet Access und WAN GEN6 National RoadShow Germany Berlin 24./25.11.2014 IPv6 in den Bereichen Internet Access und WAN Gerold Gruber This project has received funding from the European Union s Citkomm Wer wir sind Mehr als

Mehr

IP-Recherchen. Die Wurzeln ausgraben - Recherchen nach und mit IPs. Wer steckt hinter den Adressen im Netz? Albrecht Ude

IP-Recherchen. Die Wurzeln ausgraben - Recherchen nach und mit IPs. Wer steckt hinter den Adressen im Netz? Albrecht Ude IP-Recherchen -Wer steckt hinter den Adressen im Netz? Bl. 1 / 13 IP-Recherchen Die Wurzeln ausgraben - Recherchen nach und mit IPs Wer steckt hinter den Adressen im Netz? freier Journalist Rechercheur

Mehr

IPv6 Universität Kaiserslautern

IPv6 Universität Kaiserslautern IPv6 Universität Kaiserslautern Patrick Koppen koppen@unix-ag.uni-kl.de September 2004 6. September 2004 IPv6 Universität Kaiserslautern Patrick Koppen koppen@unix-ag.uni-kl.de September 2004 AG Integrierte

Mehr

IPv6 genug Adressen für alle?

IPv6 genug Adressen für alle? IPv6 genug Adressen für alle? Adressallokation und RIPE-Policies Gert Döring, SpaceNet AG, München Swiss IPv6 Council, 01.12.2011, Zürich IPv6 Genug Adressen für alle? Mit IPv6 gibt es wirklich genug Adressen:

Mehr

IPv6 was nun? Ipv4. Ipv6. 58. DFN Betriebstagung M. Liebchen Rechenzentrum Universität zu Köln. Universität zu Köln RRZK

IPv6 was nun? Ipv4. Ipv6. 58. DFN Betriebstagung M. Liebchen Rechenzentrum Universität zu Köln. Universität zu Köln RRZK IPv6 was nun? 58. DFN Betriebstagung Rechenzentrum Universität zu Köln Ipv6 Ipv4 Folie: 1 IPv6 Warum handeln? IPv6 Transition global nicht aufzuhalten. Offen bleibt Frage nach dem Wann? IPv4 Adressknappheit

Mehr

Die Stärken und Vorteile von IPv4

Die Stärken und Vorteile von IPv4 IPv6 Summit Switzerland Die Internet-Evolution TCP/IP Version 6, kurz IPv6 genannt, ist das Nachfolgeprotokoll von TCP/IP Version 4 (IPv4), das meist verbreitete Kommunikationsprotokoll für Datenübermittlung

Mehr

Advanced IP Services über Satellit

Advanced IP Services über Satellit DLR-Workshop "Satellitenkommunikation in Deutschland" Advanced IP Services über Satellit Gerhard Geßler IABG mbh gessler@iabg.de Satellitenkommunikation in Deutschland Inhaltsverzeichnis Advanced IP Services

Mehr

Abgesetzte Nebenstelle TECHNIK-TIPPS VON per VPN

Abgesetzte Nebenstelle TECHNIK-TIPPS VON per VPN Abgesetzte Nebenstelle VPN Nachfolgend wird beschrieben, wie vier Standorte mit COMfortel 2500 VoIP Systemtelefonen an eine COMpact 5020 VoIP Telefonanlage als abgesetzte Nebenstelle angeschlossen werden.

Mehr

IPv6: The additional IP Protocol

IPv6: The additional IP Protocol Matthias Bauer bauerm@weggla.franken.de Nov 25 2007 Übersicht 1 Geschichte 2 3 4 5 IPv6 Geschichte Schon in den ganz frühen 90ern ist der IANA aufgefallen, dass v4 Adressen nicht ewig reichen. Mitte der

Mehr

Using Cryptographically Generated Adresses for securing Mobile IPv6

Using Cryptographically Generated Adresses for securing Mobile IPv6 Using Cryptographically Generated Adresses for securing Mobile IPv6 Seminarvortrag Olaf Christ Fakultät Technik und Informatik Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg 01.12.2006 Olaf Christ Using

Mehr

IPv6 - Eine Einführung

IPv6 - Eine Einführung IPv6 - Eine Einführung Jens Link jenslink@quux.de BLIT2009 Jens Link (jenslink@quux.de) IPv6 - Einführung 1 / 58 Übersicht 1 Einführung IPv6 Adressen Protokolle 2 Konfiguration Linux Dienste 3 Netzplanung

Mehr

GRUNDLEGENDE EINFÜHRUNGSKONZEPTE FÜR IPV6

GRUNDLEGENDE EINFÜHRUNGSKONZEPTE FÜR IPV6 Matthias Heyde / Fraunhofer FOKUS GRUNDLEGENDE EINFÜHRUNGSKONZEPTE FÜR IPV6 IPV6, JA GERN ABER WIE? (UND WIE NICHT) Carsten Schmoll, 24. November 2014 ANNO 2012 2 KLEINE FRAGE VORAB IPv6 mit / statt /

Mehr

IPv6 Rollout im Datacenter

IPv6 Rollout im Datacenter IPv6 Rollout im Datacenter Varianten der Integration von IPv4 und IPv6 Swiss IPv6 Council Event 24.11.2014 Tobias Brunner Linux and Network Engineer VSHN AG @tobruzh Aarno Aukia CTO VSHN AG @aarnoaukia

Mehr

IPv6 Daheim und Unterwegs

IPv6 Daheim und Unterwegs IPv6 Daheim und Unterwegs 8. Oktober 2013 IPv6 - Merkmale Internet Protocol Version 6 früher auch Internet Protocol next Generation (IPnG) genannt IPv6 soll IPv4 ablösen RFC 2460 Internet Protocol, Version

Mehr