ÜBERBLICK CODEMETER.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ÜBERBLICK CODEMETER. www.ptvgroup.com"

Transkript

1 ÜBERBLICK CODEMETER

2 Copyright: 2014 PTV AG, Karlsruhe PTV Visum is a trademark of PTV AG PTV Vissim is a trademark of PTV AG PTV Viswalk is a trademark of PTV AG PTV Vistro is a trademark of PTV AG Alle Markenzeichen- oder Produktnamen in dieser Dokumentation sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen oder Organisationen. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsausschluss: Die in dieser Dokumentation enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden und stellen keine Verpflichtung seitens des Verkäufers dar. Dieses Dokument darf zu keinem anderen Zweck als zur persönlichen Nutzung durch den Käufer verwendet werden. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der PTV AG darf dieses Handbuch in keinerlei Form mit irgendwelchen Mitteln, elektronisch oder mechanisch, mittels Fotokopie, durch Aufzeichnung oder mit Informationsverarbeitungssystemen reproduziert oder übertragen werden. Impressum: PTV AG Traffic Software Haid-und-Neu-Straße 15 D Karlsruhe Deutschland Tel Fax PTV AG, Karlsruhe Überblick CodeMeter PTV AG 2

3 1 Inhalt 1 Inhalt 3 2 Aktualisierung des CodeMeter Runtime Kit Welche Version wird verwendet? Wie wird das CodeMeter Runtime Kit aktualisiert? 4 3 CodeMeter als Dongleserver einrichten Voraussetzungen Installation der zugehörigen CodeMeter Software CodeMeter Server starten 8 4 CodeMeter Server verwenden Voraussetzungen Anstecken eines CodeMeter Dongles Anstecken mehrerer CodeMeter Dongles PTV Vision Software starten Verbindung zum Server richtig überprüfen 16 5 Fehlerbehebung Lizenzschlüssel nicht gefunden CodeMeter Fehler 18 6 Remote-Programmierung des Dongles Kontextdatei erstellen Updatedatei einspielen Update der CodeMeter Dongle Firmware Proxy Einstellungen 25 7 Support Direkter Support Indirekter Support 27 Überblick CodeMeter PTV AG 3

4 Aktualisierung des CodeMeter Runtime Kit 2 Aktualisierung des CodeMeter Runtime Kit Mit Einführung der Versionen PTV Visum 14 bzw. PTV Vissim 7 haben wir ebenfalls eine neue Version des CodeMeter Runtime Kit eingeführt. Die Software setzt jetzt Version 5.10c des Runtime Kit voraus. 2.1 Welche Version wird verwendet? Um herauszufinden, welche Version des Runtime Kit Sie verwenden, gibt es mehrere Möglichkeiten: 1. Machen Sie einen Rechtsklick auf das CodeMeter Symbol im Systemtray von Windows, rechts unten am Bildschirmrand. Im Kontextmenü wählen Sie dann den Eintrag Über. Daraufhin öffnet sich ein neues Dialogfenster, dem Sie die Versionsnummer Ihres installierten Runtime Kit entnehmen können. 2. Öffnen Sie das CodeMeter Kontrollzentrum über das Startmenü: Start -> Programme -> CodeMeter -> CodeMeter Control Center Im Menü Hilfe wählen Sie den Eintrag Über aus. Daraufhin öffnet sich ein neues Dialogfenster, dem Sie die Versionsnummer Ihres installierten Runtime Kit entnehmen können. 3. Öffnen Sie den CodeMeter WebAdmin, z. B. über das CodeMeter Kontrollzentrum, Knopf WebAdmin rechts unten, oder über das CodeMeter Symbol im Systemtray, Rechtsklick, Kontextmenüeintrag WebAdmin. Im WebAdmin, im Bereich Home wird die Server Version der Software angezeigt. 4. Erstellen Sie einen sogenannten CmDust Bericht, siehe Kapitel 7.1, und schicken Sie ihn an den Traffic Customer Service: 2.2 Wie wird das CodeMeter Runtime Kit aktualisiert? Sie finden die jeweils aktuellste Version des CodeMeter Runtime Kit auf der Internetseite des Herstellers WIBU SYSTEMS AG unter: Im Bereich Downloads stellt der Hersteller die jeweils aktuellste Version des Runtime Kit kostenfrei zur Verfügung. Angeboten werden Runtime Kits für Windows, 32- und 64-Bit, Linux und Mac OS X. Die beiden letztgenannten kommen nur für Dongleserver in Frage. Bei der Auswahl Variante des Runtime Kit (32- oder 64-Bit) ist Ihr Betriebssystem entscheidend und nicht die 32- oder 64-Bit Edition der PTV Software. Nach Installation einer neuen CodeMeter Runtime Kit Version müssen Sie Ihren PC zwingend neu starten. Wir empfehlen Ihnen dringend, nicht die aktuellste Version des Runtime Kit zu installieren, sondern die von uns empfohlene Version. Aktuell empfehlen wir die Version 5.10c zu verwenden, die Sie auf unserem Webserver zum Download finden. Überblick CodeMeter PTV AG 4

5 CodeMeter als Dongleserver einrichten 3 CodeMeter als Dongleserver einrichten In diesem Kapitel informieren wir Sie über Voraussetzungen der Nutzung des CodeMeter Dongles als Server-Dongle im Netzwerk. 3.1 Voraussetzungen Der CodeMeter Dongle benötigt zum Betrieb die Software CodeMeter Runtime Kit, die sich auf der Installations-DVD befindet und normalerweise automatisch bei der Installation der ausgelieferten Vision Traffic Software mit installiert wird. Die neueste Version der Software kann auf der CodeMeter Webseite (http://www.codemeter.de) heruntergeladen werden. Bei der Standard-Installation eines unserer Produkte wird im Windows Startmenü ein Menüeintrag CodeMeter angelegt. Außerdem wird die zugehörige CodeMeter Software bei jedem Start des Betriebssystems automatisch gestartet. Zu erkennen ist die gestartete CodeMeter Software an dem Symbol im Windows Systemtray unten rechts am Bildschirmrand. Die zugehörige CodeMeter Software kann unabhängig von der ausgelieferten Vision Traffic Software installiert werden (vgl. Kapitel 3.2). Der PC, der als Dongleserver vorgesehen ist, muss über einen USB Anschluss verfügen. Als Betriebssystem können Windows, Linux oder Mac OS X eingesetzt werden. Üblicherweise verfügt ein Betriebssystem zum Schutz über eine Firewall. Diese schützt den PC, indem Sie Zugriffe über das Netzwerk verhindert. Falls Ihr PC eine entsprechende Firewall besitzt (standardmäßig bei Microsoft Windows), müssen Sie den Port für die Protokolle TCP und UDP für Ihr Netzwerk freigeben. Freigegebene Ports stellen prinzipiell ein Sicherheitsrisiko für Ihr Netzwerk dar. Wir empfehlen ggf. die Administration der Firewall einem Spezialisten zu überlassen. 3.2 Installation der zugehörigen CodeMeter Software Die Software für den Betrieb des CodeMeter Dongles wird automatisch bei der Installation der Vision Traffic Software installiert. Möchten Sie jedoch den Dongle an einem Server betreiben, auf dem keine unserer Software installiert werden soll, so können Sie die zugehörige CodeMeter Software auch unabhängig davon installieren. Dazu navigieren Sie bitte ins Verzeichnis Installers\win32x64\wibu auf der Installations-DVD. Die darin befindliche Datei CodeMeterRuntime.exe starten Sie bitte durch Doppelklick. Sie werden danach durch den Installationsvorgang geführt. Bitte klicken Sie den Knopf Weiter. Überblick CodeMeter PTV AG 5

6 CodeMeter als Dongleserver einrichten Abbildung 1: CodeMeter Installationsvorgang, Dialog 1 Abbildung 2: CodeMeter Installationsvorgang, Dialog 2 Im Dialog (vgl. Abbildung 2) müssen Sie dem Lizenzvertrag zwischen Ihnen und der Firma WIBU SYSTEMS AG (Hersteller des CodeMeter Dongles) zustimmen. Danach klicken Sie bitte wieder auf den Knopf Weiter. Überblick CodeMeter PTV AG 6

7 CodeMeter als Dongleserver einrichten Abbildung 3: CodeMeter Installationsvorgang, Dialog 3 Bitte geben Sie in dem Dialog (vgl. Abbildung 3) Ihren Namen und den Namen Ihrer Organisation an. Danach klicken Sie auf den Knopf Weiter. Abbildung 4: CodeMeter Installationsvorgang, Dialog 4 Nach Bestätigen des Dialogs (vgl. Abbildung 4) wird die Software installiert. Dieser Vorgang kann einige Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Überblick CodeMeter PTV AG 7

8 CodeMeter als Dongleserver einrichten Abbildung 5: CodeMeter Installationsvorgang, Dialog 5 Bei erfolgreicher Installation der CodeMeter Software erscheint eine Meldung (vgl. Abbildung 5). Nach Klick auf den Knopf Fertigstellen wird der Dialog geschlossen und Sie werden ggf. aufgefordert, Ihren PC neu zu starten. 3.3 CodeMeter Server starten Nach Installation und Neustart des PCs erscheint im Windows Systemtray unten rechts am Bildschirmrand das Symbol. Wenn es grau dargestellt ist, ist die Software zwar gestartet worden, aber es wurde kein zugehöriger CodeMeter Dongle gefunden. Sobald Sie den ausgelieferten CodeMeter Dongle an den PC anschließen, färbt sich das Symbol zu. Die CodeMeter Software wird standardmäßig nicht als Server installiert. Ein falsch oder nicht konfigurierter CodeMeter Server verringert die Performance Ihres PCs, da es zu unnötiger Netzwerk-Aktivität kommt. Um den Dongle Server einzurichten, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf das CodeMeter Symbol im Windows Systemtray unten rechts am Bildschirmrand. Wählen Sie dort bitte den Eintrag WebAdmin aus (vgl. Abbildung 6). Abbildung 6: CodeMeter Kontextmenü WebAdmin Überblick CodeMeter PTV AG 8

9 CodeMeter als Dongleserver einrichten Daraufhin öffnet sich Ihr Webbrowser (bei Windows standardmäßig Internet Explorer) und präsentiert Ihnen die CodeMeter WebAdmin Anzeige (vgl. Abbildung 7). Abbildung 7: CodeMeter WebAdmin Bitte beachten Sie die in Abbildung 7 gezeigte URL des Browsers: Der Name localhost bezieht sich dabei auf den PC, an dem Sie das Fenster geöffnet haben. Die Zahl betrifft den Port, der in Ihrer Firewall freigeschaltet sein muss (vgl. Kapitel 3.3). Zur optimalen Darstellung des WebAdmin muss Ihr Webbrowser Javascript Code erlauben. Unter Verwendung der WebAdmin Oberfläche kann der CodeMeter Server auch aus der Ferne administriert werden. Geben Sie dazu einfach den folgenden URL in die Adresszeile Ihres Browsers ein: oder IP Adresse des Servers>:22350/Content.html Ersetzen Sie dabei bitte Name oder IP Adresse des Servers durch den Namen oder die IP-Adresse des CodeMeter Servers. Fragen Sie ggf. Ihren lokalen Netzwerk-Administrator. Wie Sie bereits erkennen können, ist der Server nicht gestartet. Um den Server beim nächsten Start der CodeMeter Software zu starten, aktivieren Sie bitte die Checkbox (vgl. Abbildung 8) und übernehmen Sie die Änderung durch Klick auf den Knopf Übernehmen. Überblick CodeMeter PTV AG 9

10 CodeMeter als Dongleserver einrichten Abbildung 8: CodeMeter WebAdmin, Einstellungen Netzwerk Damit wird der Server beim nächsten Start der CodeMeter Software ebenfalls gestartet. Um die Änderung zu aktivieren, muss die CodeMeter Software jetzt neu gestartet werden. Dies erledigen Sie am einfachsten im Kontrollzentrum der CodeMeter Software. Klicken Sie dazu bitte wieder mit der rechten Maustaste auf das CodeMeter Symbol in der Windows Statusleiste unten rechts am Bildschirmrand. Abbildung 9: CodeMeter Kontextmenü, Anzeigen Es wird das Kontextmenü angezeigt (vgl. Abbildung 9), wählen Sie den Menüeintrag Anzeigen aus. Dadurch wird das CodeMeter Kontrollzentrum geöffnet. Überblick CodeMeter PTV AG 10

11 CodeMeter als Dongleserver einrichten Abbildung 10: CodeMeter Kontrollzentrum, stoppen Um die CodeMeter Software anzuhalten, wählen Sie im Menü Aktion bitte den Eintrag CodeMeter Dienst stoppen aus, (vgl. Abbildung 10). Danach verschwinden sämtliche Schalter im Kontrollzentrum und das Symbol im Windows Systemtray unten rechts am Bildschirmrand verfärbt sich ebenfalls grau. Die Statuszeile unten links im Fenster des CodeMeter Kontrollzentrums informiert über den Status der Software (vgl. Abbildung 11). Abbildung 11: CodeMeter Kontrollzentrum, gestoppt Jetzt starten Sie die CodeMeter Software bitte wieder, in dem Sie im Menü Aktion des CodeMeter Kontrollzentrums den Menüeintrag CodeMeter Dienst starten auswählen (vgl. Abbildung 12). Abbildung 12: CodeMeter Kontrollzentrum, starten Überblick CodeMeter PTV AG 11

12 CodeMeter als Dongleserver einrichten Nun färben sich die Schalter im Kontrollzentrum wieder ein und das Symbol im Windows Systemtray unten rechts am Bildschirmrand wird wieder farbig. Sie können das Ergebnis im Kontrollzentrum prüfen (vgl. Statuszeile unten links in der Abbildung 13). Abbildung 13: CodeMeter Kontrollzentrum, gestartet Überblick CodeMeter PTV AG 12

13 CodeMeter Server verwenden 4 CodeMeter Server verwenden In diesem Kapitel informieren wir Sie über die Voraussetzungen für die Nutzung des CodeMeter Dongles im Netzwerk. 4.1 Voraussetzungen Wie bereits in Kapitel 3.3 beschrieben wurde, muss der CodeMeter Server gestartet und über Ihr Netzwerk erreichbar sein. Sie können die Erreichbarkeit des Servers prüfen, in dem Sie folgende URL in Ihrem Webbrowser eingeben: oder IP Adresse des Servers>:22350/Content.html Ersetzen Sie dabei bitte <Name oder IP-Adresse des Servers> durch den Netzwerknamen oder die IP-Adresse des PCs, auf dem der CodeMeter Server gestartet wurde. Wie Sie den Namen oder die IP-Adresse des PCs in Erfahrung bringen, erfahren Sie von Ihrem Administrator. Falls Sie das Fenster von CodeMeter WebAdmin sehen können (vgl. Abbildung 7), ist die Erreichbarkeit gewährleistet. 4.2 Anstecken eines CodeMeter Dongles Der von der PTV AG ausgelieferte CodeMeter Dongle verfügt über einen eingebauten Flash-Speicher und wird von Microsoft Windows Betriebssystemen normalerweise als Massenspeichergerät erkannt. Das führt in manchen Fällen dazu, dass beim Anstecken des Dongles das automatische Laden bestimmter Dateien gestartet wird. Microsoft Windows macht durch einen Dialog darauf aufmerksam (vgl. Abbildung 14). Um einen reibungslosen Betrieb des Dongles zu gewährleisten, sollten Sie diesen Vorgang nicht abbrechen. Abbildung 14: Microsoft Windows, Autoplay 4.3 Anstecken mehrerer CodeMeter Dongles Es ist möglich, mehrere CodeMeter Dongles an einem einzigen Dongle-Server zu betrei- Überblick CodeMeter PTV AG 13

14 CodeMeter Server verwenden ben. Das kann nötig sein, wenn Sie mehrere unterschiedliche Software Konfigurationen im Netzwerk anbieten wollen (z. B. zwei Versionen von PTV Visum mit unterschiedlichen Netzwerkgrößen). In diesem Fall ändert sich der Status des kleinen CodeMeter Symbols im Systemtray von Windows unten rechts am Bildschirmrand zu. Falls mehr als ein Dongle am Server angesteckt sind, achten Sie bitte sehr genau auf die korrekt ausgewählte Seriennummer des Dongles, wenn Sie sich auf einen bestimmten Dongle beziehen wollen (vgl. Abbildung 15) Abbildung 15: CodeMeter Kontrollzentrum, Auswahl einer bestimmten Seriennummer 4.4 PTV Vision Software starten Starten Sie bitte jetzt Ihre ausgelieferte Vision Traffic Software. Falls es nur einen CodeMeter Server in Ihrem Netzwerk gibt, wird die Software geöffnet und Sie können sofort mit Ihrer Arbeit beginnen. Bestimmte Netzwerk-Einstellungen oder das Vorhandensein mehrerer CodeMeter Server können dazu führen, dass es beim Start der Vision Traffic Software zur Fehlermeldung kommt (vgl. Abbildung 16). Abbildung 16: Dongle nicht gefunden In diesem Fall müssen Sie in den Einstellungen im CodeMeter WebAdmin auf demjenigen PC, auf dem Sie die Vision Traffic Software starten wollen, folgende Einstellung vornehmen: Geben Sie an, wo die CodeMeter Software nach dem Dongle suchen soll. Klicken Sie dazu bitte den Knopf Hinzufügen (vgl. Abbildung 17). Überblick CodeMeter PTV AG 14

15 CodeMeter Server verwenden Abbildung 17: WebAdmin, Server Suchliste einstellen Daraufhin erscheint ein neues Dialogfenster, in dem Sie zur Eingabe einer IP-Adresse aufgefordert werden (vgl. Abbildung 18). Geben Sie bitte hier die gültige IP-Adresse des PCs an, der als CodeMeter Server fungieren soll und an dem der CodeMeter Dongle angesteckt ist. Abbildung 18: WebAdmin, IP-Adresse eingeben Wenn Sie Ihre Eingabe mit Ok bestätigen, schließt sich das Dialogfenster und Sie gelangen wieder zur WebAdmin Oberfläche. Klicken Sie bitte den Knopf Übernehmen, um Ihre soeben eingegebene IP-Adresse in die Suchliste des CodeMeter Servers zu übernehmen. Werden hier zu viele oder ungültige IP-Adressen angegeben, kann es sein, dass sich Ihre Vision Traffic Software nicht mehr oder nur nach sehr langer Verzögerung starten lässt. Abbildung 19: WebAdmin, Server Suchliste verändert Überblick CodeMeter PTV AG 15

16 CodeMeter Server verwenden Die Checkbox Starte muss nicht als Server aktiviert sein (vgl. Abbildung 19). Die CodeMeter Software sucht ab jetzt ausschließlich die in der Suchliste angegeben PCs nach einem passenden CodeMeter Dongle ab. Sie können jetzt versuchen, Ihre Vision Traffic Software zu starten. Jetzt wird der CodeMeter Server im Netzwerk gefunden und die Software kann geöffnet werden. Bei leerer Server Suchliste sucht das CodeMeter Runtime Kit nur in dem Subnetz, in dem sich der lokale Arbeitsplatz-PC befindet. Andere Subnetze werden nicht durchsucht. In der Lizenzübersicht erhalten Sie weitere Angaben zur Lizenz und zum verwendeten Dongle (vgl. Abbildung 20). Abbildung 20: Beispiel PTV Visum Lizenzübersicht 4.5 Verbindung zum Server richtig überprüfen In diesem Teil informieren wir Sie über Möglichkeiten, die Verbindung Ihres Clients mit dem Server zu prüfen. Voraussetzung ist, dass der Server gestartet und über das Netzwerk erreichbar ist. Ferner müssen sich Server und Client im selben Subnetz befinden oder der Rechnername bzw. die IP-Adresse des Servers muss in der Server-Suchliste des Clients aufgeführt sein. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, empfehlen wir Ihnen, die Verbindung zwischen Server und Client wie folgt zu überprüfen. Klicken Sie in der WebAdmin Oberfläche im Menü Home auf den grünen Knopf hinter Rechnername. Der Knopf ist mit dem Rechnernamen Ihres PCs beschriftet. Daraufhin öffnet sich ein zweites, kleines Browser-Fenster (vgl. Abbildung 21). Überblick CodeMeter PTV AG 16

17 CodeMeter Server verwenden Abbildung 21: Ergebnis Server-Suche Dieses Fenster enthält eine Auswahlbox mit allen gefundenen CodeMeter Lizenzservern. Standardmäßig ist Ihr eigener PC, localhost, eingestellt. Daneben sollten Sie aber auch den in Ihrer Server-Suchliste eingetragenen Server finden. Sofern verfügbar wird in der Liste immer der Rechnername und seine IP-Adresse angezeigt. Wählen Sie aus der Auswahlbox Ihren CodeMeter Lizenzserver aus und klicken Sie anschließend auf Auswählen. Dadurch schließt sich das kleine Browser-Fenster wieder und Sie gelangen erneut zur CodeMeter WebAdmin Oberfläche. Kontrollieren Sie dort bitte im Menü Home den Rechnernamen und in der Adressleiste des Browsers die Adresse. Sie sollten sich bereits auf Ihrem CodeMeter Lizenzserver befinden. Falls Sie im Rechnernamen den Namen Ihres CodeMeter Lizenzservers lesen bzw. in der Adressleiste den Namen oder die IP Adresse Ihres CodeMeter Lizenzservers finden, haben Sie die Verbindung zwischen Client und Server erfolgreich überprüft. Damit ist sichergestellt, dass auch das CodeMeter Runtime Kit die Verbindung herstellen kann und Sie Ihre PTV Software wie erwartet starten werden können. Überblick CodeMeter PTV AG 17

18 Fehlerbehebung 5 Fehlerbehebung In diesem Kapitel informieren wir Sie über Fehlermeldungen, die beim Einsatz eines CodeMeter Dongles auftreten können, und Möglichkeiten zur Behebung der Fehler. 5.1 Lizenzschlüssel nicht gefunden Falls die in Abbildung 16 dargestellte Fehlermeldung beim Starten der Software erscheint, konnte die CodeMeter Software keinen passenden CodeMeter Dongle finden. Bitte überprüfen Sie folgende Punkte und korrigieren Sie ggf.: Ist der richtige CodeMeter Dongle an Ihrem lokalen PC oder an einem über das Netzwerk erreichbaren PC angesteckt? Ist die CodeMeter Software gestartet (das zugehörige Symbol muss in der Statusleiste unten rechts am Bildschirmrand sichtbar sein)? Falls der CodeMeter Dongle an einem anderen PC steckt, können Sie diesen von Ihrem lokalen PC aus erreichen? Falls der CodeMeter Dongle an einem anderen PC steckt, ist auf diesem PC die CodeMeter Software gestartet? Falls der CodeMeter Dongle an einem anderen PC steckt, ist auf diesem PC der Port freigegeben (dies können Sie mit Ihrem Webbrowser unter Angabe der entsprechenden URL testen, vgl. Kapitel 3.3). 5.2 CodeMeter Fehler Falls Sie die Vision Traffic Software als Netzwerk-Version verwenden, d.h. der CodeMeter Dongle nicht direkt an Ihrem lokalen PC steckt, muss gewährleistet sein, dass die Netzwerkverbindung zum CodeMeter Server nicht abbricht. Falls die Verbindung aus irgendeinem Grund doch unterbrochen wird, wird die in Abbildung 22 dargestellte Meldung angezeigt. Mögliche Ursachen für diese Fehlermeldung sind: Der CodeMeter Dongle wurde versehentlich abgezogen Die Netzwerkverbindung wurde unterbrochen Die CodeMeter Software auf dem entfernten PC wurde beendet Der CodeMeter Server wurde abgeschaltet Die CodeMeter Software auf Ihrem lokalen PC wurde beendet Abbildung 22: CodeMeter Fehler Überblick CodeMeter PTV AG 18

19 Fehlerbehebung Es folgt die Anzeige einer weiteren Fehlermeldung (vgl. Abbildung 23). Bitte klären Sie die Gründe für die Netzwerkunterbrechung und stellen Sie die Verbindung wieder her. Abbildung 23: CodeMeter, Ausführungsfehler Sie sollten in jedem Fall versuchen, die Verbindung wieder herzustellen. Anderenfalls wird Ihre Vision Traffic Software ohne die Möglichkeit, Ihre bisherige Arbeit abzuspeichern, beendet! Alle Änderungen und Berechnungsergebnisse sind dann verloren. Sie haben folgende Möglichkeiten, die Verbindung wieder herzustellen: Stecken Sie den CodeMeter Dongle wieder an den entfernten PC Stellen Sie die Netzwerkverbindung wieder her Starten Sie die CodeMeter Software auf dem entfernten PC wieder Schalten Sie den entfernten PC wieder ein und warten Sie bis das Betriebssystem komplett gestartet wurde Starten Sie die CodeMeter Software auf Ihrem lokalen PC wieder Zusätzlich können auch folgende Punkte ausgeführt werden, um mit der Vision Traffic Software weiter arbeiten zu können: Sie können den CodeMeter Dongle an Ihren lokalen PC anstecken Sie können den CodeMeter Dongle an einen anderen entfernten PC anschließen, sofern er von Ihrem lokalen PC aus über Ihr Netzwerk erreichbar ist (bitte aktualisieren Sie ggf. die Server Suchliste entsprechend, vgl. Kapitel 4.4) Wenn Sie die Verbindung wieder hergestellt haben, klicken Sie bitte auf den Knopf Retry. Bei tatsächlich wiederhergestellter Verbindung verschwindet der Dialog (vgl. Abbildung 23) und Sie können Ihre Arbeit fortsetzen. Überblick CodeMeter PTV AG 19

20 Remote-Programmierung des Dongles 6 Remote-Programmierung des Dongles Dieses Kapitel befasst sich mit der Remote-Programmierung des Dongles. Die Remote- Programmierung wird immer dann nötig, wenn Informationen auf dem Dongles geändert werden sollen, z. B. bei einer vorübergehenden Erweiterung der Lizenz. 6.1 Kontextdatei erstellen Um den Austausch einer Schlüsseldatei für Ihre Vision Traffic Lizenz vornehmen zu können, müssen wir wissen, um welchen CodeMeter Dongle es sich handelt. Zu diesem Zweck benötigen wir die sog. Kontextdatei des Dongles. Jeder Dongle trägt eine individuelle Seriennummer. Bitte öffnen Sie zum Erzeugen der Kontextdatei das CodeMeter Kontrollzentrum (Abbildung 12). Danach navigieren Sie bitte zum Reiter Lizenz, wo Ihnen das in Abbildung 24 dargestellte Fenster gezeigt wird. Der CodeMeter Dongle muss an Ihrem lokalen PC stecken. Klicken Sie dort bitte den Knopf Lizenzaktualisierung, woraufhin ein neues Dialogfenster mit dem CmFAS Assistenten geöffnet wird (vgl. Abbildung 25). Klicken Sie Weiter. Abbildung 24: CodeMeter Kontrollzentrum, Lizenzierung Überblick CodeMeter PTV AG 20

21 Remote-Programmierung des Dongles Abbildung 25: CodeMeter Kontrollzentrum, Lizenzanforderung erzeugen Wählen Sie im nächsten Fenster die Option Lizenzanforderung erzeugen und klicken Sie dann Weiter. Abbildung 26: CodeMeter Kontrollzentrum, Bestehende Lizenz erweitern Im nächsten Fenster übernehmen Sie bitte die Voreinstellung. Der Eintrag PTV AG (100321) ist bereits markiert. Klicken Sie dann Weiter. Abbildung 27: CodeMeter Kontrollzentrum, Softwarehersteller auswählen Überblick CodeMeter PTV AG 21

22 Remote-Programmierung des Dongles Um die Kontextdatei zu speichern, klicken Sie nun bitte den Knopf Anwenden (vgl. Abbildung 28). Zuvor müssen Sie ggf. eine geeignete Position auf der Festplatte Ihres PCs definieren. Bitte verändern Sie bei dieser Gelegenheit nicht den Namen der zu speichernden Datei (im Beispiel: WibuCmRaC). Abbildung 28: CodeMeter Kontrollzentrum, Dateinamen An der Dateierweiterung WibuCmRaC können Sie erkennen, dass es sich um eine Kontextdatei (engl. context) handelt. Konnte die neue Kontextdatei vom Kontrollzentrum erfolgreich angelegt werden, werden Sie über den in Abbildung 29 gezeigten Dialog darüber informiert. Abbildung 29: CodeMeter Kontrollzentrum, Kontextdatei erfolgreich angelegt Nach erfolgreichem Export der Kontextdatei möchten wir Sie bitten, uns diese per zu schicken (die Datei ggf. bitte mit einem geeigneten Programm komprimieren, z.b. Win- ZIP). 6.2 Updatedatei einspielen Die CodeMeter Updatedatei erhalten Sie von uns als Download von unserem Webserver. Wir stellen Ihnen dort ZIP-Dateien zur Verfügung, die vor Verwendung ausgepackt werden Überblick CodeMeter PTV AG 22

23 Remote-Programmierung des Dongles müssen. Bitte öffnen Sie zum Einspielen der Kontextdatei das CodeMeter Kontrollzentrum, (vgl. Kapitel 3.3, Abbildung 12). Danach klicken Sie den Knopf Lizenzaktualisierung (vgl. Abbildung 30). Klicken Sie Weiter. Der CodeMeter Dongle muss an Ihrem lokalen PC stecken. Im nächsten Fenster wählen Sie bitte die Option Lizenzaktualisierung einspielen aus. Klicken Sie dann Weiter. Abbildung 30: CodeMeter Kontrollzentrum, Lizenzaktualisierung einspielen Daraufhin wählen Sie bitte den Pfad zur Updatedatei, die wir Ihnen gezippt auf unserem Webserver zur Verfügung gestellt haben. Klicken Sie dann auf Anwenden. Abbildung 31: CodeMeter Kontrollzentrum, Dateiname Sofern die ausgewählte Updatedatei und der ausgewählten Dongle zusammenpassen, wird das Update eingespielt und Sie werden abschließend darüber informiert. Überblick CodeMeter PTV AG 23

24 Remote-Programmierung des Dongles Abbildung 32: CodeMeter Kontrollzentrum, Lizenzaktualisierung erfolgreich 6.3 Update der CodeMeter Dongle Firmware Es ist möglich, dass Sie die Firmware des Dongles zuerst aktualisieren müssen, um ein Update einspielen zu können. Der Aktualisierungsvorgang der Firmware setzt eine funktionierende Internetverbindung des CodeMeter Runtime Kit voraus. Bitte überprüfen Sie in diesem Zusammenhang auch die Proxy-Einstellungen des Runtime Kit unter Starten Sie das CodeMeter Kontrollzentrum (vgl. Abbildung 33) und klicken Sie im Reiter Lizenz das Symbol. Bitte beachten Sie, dass während der Aktualisierung der Firmware der Dongle am PC stecken muss. Das ggf. benötigte Passwort lautet CodeMeter. Abbildung 33 CodeMeter Kontrollzentrum Bitte ziehen Sie bis zum Abschluss der Aktualisierung der Firmware den Dongle auf keinen Fall von Ihrem PC ab. Überblick CodeMeter PTV AG 24

25 Remote-Programmierung des Dongles Abbildung 34: CodeMeter nicht abziehen Das Ende des Aktualisierungsvorgangs wird entweder durch eine Erfolgs- oder Misserfolgsmeldung gekennzeichnet. Abbildung 35: Firmware erfolgreich aktualisiert 6.4 Proxy Einstellungen In manchen Fällen, z. B. bei großen Firmen oder Organisationen, ist Ihr Computer zwar ans Internet angeschlossen, die Verbindung ins Internet findet aber nicht auf direktem Wege statt, sondern über einen sog. Proxy-Server. Diese Information muss auch dem Code- Meter Runtime Kit mitgeteilt werden. Dazu gibt es zwei Wege: Sie können das Runtime Kit die Proxy-Einstellungen automatisch ermitteln lassen Sie nehmen die Einstellungen selbst vor Automatische Ermittlung der Proxy-Einstellungen: Über das Startmenü -> Alle Programme -> CodeMeter -> Tools -> CodeMeter Command Prompt auswählen. Daraufhin öffnet sich die schwarze MS DOS Box. Bitte geben Sie dort den Befehl cmu32 --detect-proxy --write force Die Ausgabe sollte wie folgt aussehen (vgl. Abbildung 36) 1) Abbildung 36: Ausgabe Command Prompt Überblick CodeMeter PTV AG 25

26 Remote-Programmierung des Dongles Einstellungen selbst vornehmen: Sie können stattdessen in der CodeMeter WebAdmin Oberfläche, im Menü Einstellungen, im Untermenü Proxy die erforderlichen Einstellungen manuell vornehmen. Ihre IT wird Ihnen alle erforderlichen Informationen zukommen lassen. Schauen Sie z. B. unter: Überblick CodeMeter PTV AG 26

27 Support 7 Support Dieses Kapitel stellt Ihnen die Möglichkeiten des CodeMeter Dongle Supports vor. 7.1 Direkter Support Gerne können Sie sich bei Problemen mit Ihrem Dongle an den Traffic Customer Service wenden. Um Ihnen schnellstmöglichen Support bieten zu können, bitten wir Sie jedoch zuvor um folgendes Vorgehen. 1. Überprüfen Sie die Version des CodeMeter Runtime Kit und installieren Sie ggf. die aktuellste Version (vgl. Kapitel 2). 2. Aktualisieren Sie zuerst die Firmware des CodeMeter Dongles, (vgl. Kapitel 6.3). 3. Erstellen Sie vom betroffenen CodeMeter Dongle die sog. Kontextdatei (vgl. Kapitel 6.1). Schicken Sie uns bitte diese Datei zu. 4. Abschließend benötigen wir noch den sog. CmDust-Bericht. Öffnen Sie dafür das Startmenü. Über den Eintrag Programme erreichen Sie das CodeMeter Menü. Darunter finden Sie den Eintrag Tools. Dort können Sie mit Klick auf den Eintrag CmDust die Berichtsdatei CmDust-Result.log erstellen lassen (warten Sie, bis die MS-Dos Box geschlossen wird). Bei Verwendung eines Netzwerkdongles schicken Sie uns bitte CmDust-Berichte vom Server und von jedem Client, bei dem Probleme auftreten. 5. Zur besseren und schnelleren Analyse Ihres Problems benötigen wir ferner die Log- Dateien des Installationsvorgangs. Sie finden die Dateien mit dem Namen Setup Log *.txt im Verzeichnis: %tmp% (ohne in der Adresszeile des Windows Explorer eingeben) Bitte schicken Sie uns im Support-Fall alle drei oben erwähnten Dateien unter Angabe Ihrer PTV customer ID an unsere Adresse 7.2 Indirekter Support Durch den Erwerb des Dongles besteht Anspruch auf Supportleistung durch den Hersteller des Dongles. Die Herstellerfirma WIBU-Systems AG bietet hierfür kompetenten Support an. Sie erreichen den Hersteller unter folgenden Angaben: Web: Telefon: 0700/ bzw CODEMETER Überblick CodeMeter PTV AG 27

28 PTV AG Haid-und-Neu-Straße Karlsruhe Deutschland Telefon +49 (0) Fax +49 (0)

Eltako-FVS. Lizenzaktivierung ohne Internetverbindung

Eltako-FVS. Lizenzaktivierung ohne Internetverbindung Eltako-FVS Lizenzaktivierung ohne Internetverbindung Aktivierung der Funk-Visualisierungs- und Steuerungs-Software FVS über die Lizenzaktivierungsdatei, sofern die direkte Eingabe des Lizenzschlüssels

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Allgemeines zum Server HASP...2 1.2. Installation des Sentinel HASP License Manager (Windows Dienst) auf dem Windows

Mehr

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver Rev: 1.2.0 INHALTSVERZEICHNIS 1. IP-Adresse des Printservers einstellen 3 2. Manuelle Erstellung eines TCP/IP-Druckeranschlusses 4 3. TCP/IP-Einstellungen

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13

Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13 Änderungen im Softwareschutz für ArchiCAD 13 Mit ArchiCAD 13 führt GRAPHISOFT für neue Nutzer mit dem CodeMeter von WIBU einen neuen Dongletyp ein. Der CodeMeter repräsentiert die ArchiCAD Lizenz, so wie

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Technical Note 0101 ewon

Technical Note 0101 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0101 ewon ebuddy - 1 - Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 bestmeetingroom VMware Install Seite 2 Voraussetzungen: Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation des

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

HIT-Software Installieren und Starten der Netzwerklizenz als Download-Anwendung

HIT-Software Installieren und Starten der Netzwerklizenz als Download-Anwendung HIT-Software Installieren und Starten der Netzwerklizenz als Download-Anwendung Grundsätzliches Die HIT-Software ist eines der drei Module des Lernkonzepts HEIDENHAIN Interactive Training für Steuerungen

Mehr

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch Leica icon Series Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch Version 1.0 Deutsch Inhaltsverzeichnis Inhalt Kapitel Seite 1 icon robot 50 3 1.1 Aktualisieren der Firmware auf dem icon robot 50 3 1.2

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

Shellfire OpenVPN Setup Windows

Shellfire OpenVPN Setup Windows Shellfire OpenVPN Setup Windows Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ OpenVPN unter gängigen Windows-Versionen konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

Installationsanleitung Netzwerklizenzen Vectorworks 2014

Installationsanleitung Netzwerklizenzen Vectorworks 2014 Installationsanleitung Netzwerklizenzen Vectorworks 2014 Beginnt Ihre Seriennummer mit einem G, lesen Sie hier weiter. Beginnt Ihre Seriennummer mit einem C, lesen Sie bitte auf Seite 4 weiter. Installation

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009

Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Netzwerkinstallation von Win-CASA 2009 Die Netzwerkinstallation von Win-CASA (Server- und Arbeitsplatzinstallation) läuft weitgehenst automatisch ab. Ein Netzwerkadministrator ist nicht zwingend erforderlich.

Mehr

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6

Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationshinweise zur lokalen Installation des KPP Auswahltools 7.6 Installationsvoraussetzungen: Die Setup-Routine benötigt das DotNet-Framework 4.0 Client Profile, das normalerweise über Microsoft

Mehr

Installation der kostenlosen Testversion

Installation der kostenlosen Testversion Installation der kostenlosen Testversion Datenbank einrichten Installieren Trial-Lizenz aktivieren Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de

Mehr

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 1. Einleitung...2 2. Einrichten der Arbeitsgruppe und des Computernamen...2 2.1 Windows

Mehr

Amadeus Selling Platform

Amadeus Selling Platform Amadeus Selling Platform Installationsanleitung Version 1.07 Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zur Installation... 3 2 Vor der Installation... 4 2.1 Besondere Vorausetzungen für Windows Vista... 4 2.2 Hinweise

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

Format Online Update Service Dokumentation

Format Online Update Service Dokumentation 1 von 7 31.01.2012 11:02 Format Online Update Service Dokumentation Inhaltsverzeichnis 1 Was ist der Format Online Update Service 2 Verbindungswege zum Format Online Center 2.1 ohne Proxy 2.2 Verbindungseinstellungen

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL

Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL Bedienungsanleitung MatrixAdmin-BDE100510 Version 1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu dieser Anleitung....................... 3 1.1 Gültigkeitsbereich....................................

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

KYOCERA CLOUD CONNECT INSTALLATIONSANLEITUNG

KYOCERA CLOUD CONNECT INSTALLATIONSANLEITUNG KYOCERA CLOUD CONNECT INSTALLATIONSANLEITUNG WARENZEICHEN HyPAS ist ein Warenzeichen der KYOCERA Document Solutions Inc. EVERNOTE und die Evernote Elephant Logos sind Warenzeichen der Evernote Corporation

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Installationsanleitung ab-agenta fx

Installationsanleitung ab-agenta fx Installationsanleitung ab-agenta fx ab-agenta fx Installationsanleitung Während der Hauptinstallation wird der SQL- Server automatisch installiert, soweit erforderlich. Die Installation kann mehrere Minuten

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev.

WIE-SERVICE24. Konfiguration Ihres Zugangs. VPN Portal. WIE-SERVICE24.com. Technical Notes. 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. WIE-SERVICE24 Konfiguration Ihres Zugangs VPN Portal WIE-SERVICE24.com Technical Notes 2011-12-03_WIESERVICE24_TN1.doc Stand: 12/2011 (Rev. A) Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.1

Mehr

Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2)

Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2) Inhalt Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2)... 1 1. Die integrierte Firewall von Windows XP... 2 2. Convision ActiveX und Internet Explorer 6... 3 3. Probleme

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Mit dieser Anleitung soll das Einrichten eines Webservers auf dem Betriebssystem Server 2008 R2 sowie das anschließende in Betrieb nehmen

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Kurzanleitung Visualisierungssoftware Easywave CCsoft

Kurzanleitung Visualisierungssoftware Easywave CCsoft ELDAT GmbH Im Gewerbepark 14 D-15711 Königs Wusterhausen Tel. + 49 (0) 33 75 / 90 37-0 Fax: + 49 (0) 33 75 / 90 37-90 Internet: www.eldat.de E-Mail: info@eldat.de Titel: Kurzanleitung Visualisierungssoftware

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 1 Ein neues Signal in der CS2 anlegen Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein neues Signal in der CS2 anzulegen und

Mehr

2 ALLGEMEINE HINWEISE ZUM EINSATZ DES ELSTER-TELEMODULS ÜBER PROXY/GATEWAY BZW. FIREWALL 2

2 ALLGEMEINE HINWEISE ZUM EINSATZ DES ELSTER-TELEMODULS ÜBER PROXY/GATEWAY BZW. FIREWALL 2 1 Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 2 ALLGEMEINE HINWEISE ZUM EINSATZ DES ELSTER-TELEMODULS ÜBER PROXY/GATEWAY BZW. FIREWALL 2 2.1 PROXY/GATEWAY 2 2.2 FIREWALL 2 3 KONFIGURATION DES JANA-SERVERS

Mehr

Netzwerklizenz Installation. Release: VISI 21 Autor: Christian Dallaserra Datum: 18.12.2012 Update: Simon Schmitt Datum: 09.02.

Netzwerklizenz Installation. Release: VISI 21 Autor: Christian Dallaserra Datum: 18.12.2012 Update: Simon Schmitt Datum: 09.02. Netzwerklizenz Installation Release: VISI 21 Autor: Christian Dallaserra Datum: 18.12.2012 Update: Simon Schmitt Datum: 09.02.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Netzwerklizenz... 3 1.1 Softwareschutz... 3 1.2 Der

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

windream mit Firewall

windream mit Firewall windream windream mit Firewall windream GmbH, Bochum Copyright 2004 2006 by windream GmbH / winrechte GmbH Wasserstr. 219 44799 Bochum Stand: 08/06 1.0.0.3 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Beschreibung

Mehr

Netzwerk einrichten unter Windows XP

Netzwerk einrichten unter Windows XP Netzwerk einrichten unter Windows XP Dieses Tutorial beschreibt, wie Sie unter Windows XP das Netzwerk einrichten. Es wird vorausgesetzt, dass der Computer bereits über eine Netzwerkkarte verfügt. Das

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Error! Style not defined. U N I V E R S I T Ä T KOBLENZ LANDAU Campus Koblenz Gemeinsames Hochschulrechenzentrum Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Stand:

Mehr

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme

Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Anleitung für eine Erstinstallation der TAP-Programme Die folgende Installationsanleitung bezieht sich auf alle drei TAP-Programme (TAP, KiTAP, TAP-M), da die wesentlichen Schritte identisch sind. Vorbereitung

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Hauptgeschäftssitz: Trimble Geospatial Division 10368 Westmoor Drive Westminster, CO 80021 USA www.trimble.com Copyright und Marken: 2005-2013, Trimble Navigation Limited.

Mehr

INSTALLATION SCAN SUITE 8

INSTALLATION SCAN SUITE 8 8 8 1 UPDATEN 1. UPDATEN Die neueste Version der SCAN CT 8 Software kann von der Homepage im Memberbereich heruntergeladen werden. Der Memberbereich wird über Support Members erreicht. In diesem Bereich

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme Software Bedienungsanleitung ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme V1.0 April 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 Generelle Einstellungen... 3 4 Dienste

Mehr

Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client

Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client Installationshandbuch für den DAKOSY J Walk Windows Client Version 1.1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG Mattentwiete 2 20457 Hamburg Telefon: 040 370 03 0 Fax: - 370 Erstellt von : Jan Heins Geprüft

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr

TimePunch SQL Server Datenbank Setup

TimePunch SQL Server Datenbank Setup TimePunch TimePunch SQL Server Datenbank Setup Benutzerhandbuch 26.11.2013 TimePunch KG, Wormser Str. 37, 68642 Bürstadt Dokumenten Information: Dokumenten-Name Benutzerhandbuch, TimePunch SQL Server Datenbank

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Informationen zu Firewall-Programmen und StarMoney Mit diesem Dokument möchten wir Ihnen wichtige Informationen sowie Hinweise

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

1. Einführung 1. 2. Update manuell installieren 1. 3. Update wird immer wieder verlangt 2. 4. Download des Updates bricht ab (keine Meldung) 5

1. Einführung 1. 2. Update manuell installieren 1. 3. Update wird immer wieder verlangt 2. 4. Download des Updates bricht ab (keine Meldung) 5 Inhalt 1. Einführung 1 2. Update manuell installieren 1 3. Update wird immer wieder verlangt 2 4. Download des Updates bricht ab (keine Meldung) 5 5. Download des Updates bricht ab (Meldung: changes must

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in MEINE EKR ID Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Der Zugang zum geschützten Portal des Epidemiologische

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Installation der 4Dv12sql Software für Verbindungen zum T.Base Server

Installation der 4Dv12sql Software für Verbindungen zum T.Base Server Installation der 4Dv12sql Software für Verbindungen zum T.Base Server Die Server-Software für die T.Base Datenbank wird aktualisiert. Damit Sie eine Verbindung zur T.Base Server herstellen können, müssen

Mehr

Installation und Konfiguration des SQL-Server. Beispiel: SQL-Server 2008 Express. Seite 1 von 20

Installation und Konfiguration des SQL-Server. Beispiel: SQL-Server 2008 Express. Seite 1 von 20 Installation und Konfiguration des SQL-Server Beispiel: SQL-Server 2008 Express Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Installation SQL-Server 2008 Express... 3 1.1 Voraussetzungen für Installation SQL-Server

Mehr

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Diese Dokumentation beschäftigt sich mit folgenden Themen: 1. Firewall-Freigabe auf dem Server (falls keine Datenbankverbindung

Mehr

Installations-Anleitung

Installations-Anleitung Installations-Anleitung OS6.0 - Bedieneroberfläche Installation für PC-Systeme mit Windows 7 (oder höher) Inhalte: Installationsvorbereitung OS6.0 Installation via Internet OS6.0 Installation mit CD-ROM

Mehr

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart...

TZ Programm. die ersten Schritte zum Erfolg. Ratgeber für. ... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... Inhaltsübersicht TZ Programm die ersten Schritte zum Erfolg Ratgeber für... den Download... die Installation... den ersten Programmstart... das Update Programm herunterladen...2 Datei entpacken >> nur

Mehr

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch ZMI Benutzerhandbuch Sophos Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems

Überprüfung ADSL2+ Bereitschaft des Zyxel Modems Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Die Telecom Liechtenstein freut sich, Sie als ADSL2+ Kunden willkommen zu heissen! Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihren ADSL Anschluss ADSL2+ fähig machen

Mehr

Copyright. Rechtliche Vereinbarungen. Einschränkung der Gewährleistung. Impressum

Copyright. Rechtliche Vereinbarungen. Einschränkung der Gewährleistung. Impressum PTVDI MATOOL HANDBUCH Copyright September 2013 PTV AG, D Alle Markenzeichen- oder Produktnamen in dieser Dokumentation sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen oder Organisationen.

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows 7 konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr