Betrifft: Konrad Infoveranstaltung zum Endlager Konrad Stockmaier, Glindkamp

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betrifft: Konrad Infoveranstaltung zum Endlager Konrad Stockmaier, Glindkamp"

Transkript

1 Betrifft: Knrad Infveranstaltung zum Endlager Knrad Stckmaier, Glindkamp

2 Welche Arten radiaktiver Abfälle gibt es? Wärmeentwickelnde Abfälle Abfälle mit vernachlässigbarer Wärmeentwicklung high level waste intermediate level waste lw level waste Aktivität Freigebbare Abfälle very lw level waste 2

3 Welche Arten radiaktiver Abfälle gibt es? Wärmeentwickelnde Abfälle Aktivität Abfälle mit vernachlässigbarer Wärmeentwicklung 3

4 Welche Arten radiaktiver Abfälle gibt es? Aktivität 1% 99% m³ Rückgehlte Abfälle aus der Schachtanlage Asse ll Vlumen m³ Abfälle aus der Uranreicherung m³ Endlager Knrad Abfälle mit vernachlässigbarer Wärmeenergie Wärmeentwickelnde Abfälle 4

5 Welche Arten radiaktiver Abfälle gibt es? Wärme entwickelnde Abfälle Abfälle mit vernachlässigbarer Wärmeentwicklung Hhe Aktivitätsknzentratinen Hhe Zerfallswärmeleistungen geringe Aktivitätsknzentratinen geringe Zerfallswärmeleistungen Spaltprduktknzentrat, Hülsen und Strukturteile, abgebrannte Brennelemente Inenaustauscherharze, Luftfilter, Strahlenquellen, Labrabfälle, Schutzkleidung, Dekntaminatins- und Reinigungsmittel 5

6 Typische Abfallarten Mischabfälle Inenaustauscherharze Verdampferknzentrate Quelle: GNS Quelle: GNS Quelle: Industrialrplants.cm Quelle: evaled.cm Kerneinbauten Bauschutt Grßkmpnenten Quelle: wikimedia.rg Quelle: cntainerdienst-blum.de Quelle: Natinal Park Service Quelle: EWN-GmbH.de 6

7 Wie verteilen sich die bisher angefallenen und verarbeiteten Abfälle für Knrad? Landessammelstelle 3% Wiederaufarbeitung im Inland 13% Frschungseinrichtungen 36% Stand: Menge: m³ Quelle: Verzeichnis radiaktiver Abfälle Kernkraftwerke in der Nachbetriebsphase, bzw. der Stilllegung 32% Kernkraftwerke im Leistungsbetrieb 7% Kerntechnische Industrie 9% 7

8 Sicherheitsanalysen Knrad Sicherheitsanalysen der Betriebsphase Bestimmungsgemäßer Betrieb Sicherstellung der Unterkritikalität in der Betriebsphase Störfallanalyse Sicherheitsanalysen der Nachbetriebsphase Langzeitsicherheit Sicherstellung der Unterkritikalität in der Nachbetriebsphase Thermische Beeinflussung des Wirtsgesteins 8

9 Sicherheitsanalyse für die Betriebsphase: Bestimmungsgemäßer Betrieb Ziel: Sichere Einhaltung der Grenzwerte Pfad Dsis Kleinkind [msv/a] Dsis Erwachsener [msv/a] Abluft ( 47 StrlschV) 0,05 0,028 0,3 Abwasser ( 47 StrlschV) 0,139 0,061 0,3 Direktstrahlung ( 46 StrlschV) 0,6 0,6 Summe aus Ableitungen + Direktstrahlung ( 46 StrlschV) Werte: Stand PfB 0,79 0,69 1 Grenzwert [msv/a] 9

10 Sicherheitsanalysen für die Betriebsphase: Störfallanalysen Szenarien für technisches, menschliches Versagen der gebirgsmechanische Einwirkungen mögliche Freisetzungen radiaktiver Stffe berechnet Störfallanalysen zeigen, dass keine ernsten radilgischen Knsequenzen für die Bevölkerung in der Umgebung zu erwarten sind 10

11 Sicherheitsanalysen für die Nachbetriebsphase: Verschlssenes Endlager Langzeitsicherheit Grubengebäude Gesphäre Bisphäre Ergebnis Ausfällung Srptin Transprtverzögerung Verdünnung Trinkwasser Beregnung Vergleich Strahlenexpsitin mit Beurteilungsmaßstab 11

12 Sicherheitsanalysen für die Nachbetriebsphase: Verschlssenes Endlager Thermische Beeinflussung des Wirtsgesteins Sicherstellung der Unterkritikalität 12

13 Anfrderungen der Endlagerungsbedingungen Anfrderungen an Abfalleigenschaften Grundanfrderungen: z.b. fest, trcken, druckls Höhere Abfallprduktgruppen mit weiteren Anfrderungen Aktivitätsbegrenzungen Zulässige Aktivitäten Deklaratin vn Radinukliden Anfrderungen an Abfallbehälter Anfrderungen an Abfallgebinde Ortsdsisleistung Masse und Schwerpunktlage Begrenzung nicht radiaktiver schädlicher Stffe Stffliche Beschreibung Genehmigte Massen 13

14 Knradspezifisches Regelwerk Anfrderungen an endzulagernde Abfallgebinde sind in den Endlagerungsbedingungen Knrad festgeschrieben. Anfrderungen werden in den flgenden Berichten weiterführend erläutert und präzisiert: Prduktkntrlle radiaktiver Abfälle, radilgische Aspekte Prduktkntrlle radiaktiver Abfälle, stffliche Aspekte Unterlagen abrufbar unter: 14

15 Prduktkntrlle In Knrad dürfen nur Abfallgebinde eingelagert werden, die diese Anfrderungen und Grenzwerte erfüllen! Die Prduktkntrlle hat die Aufgabe sicherzustellen, dass die Abfallgebinde die Endlagerungsbedingungen Knrad einhalten: Qualifizierung der Knditinierungsverfahren Bauartprüfung vn Endlagerbehältern Begleitende Kntrllen bei Knditinierung Prüfung der knditinierten Abfallgebinde 15 15

16 Arbeitsschritt Prüfschritt A1 Anmeldung einer Einlagerungskampagne beim BfS Meldefrmular X X X X X Prduktkntrlle - Verfahren W * T = in Abstimmung zugezgener Sachverständiger Erstellung bzw. Prüfung des Ablaufplans Datum: Prüfvermerk: Datum: Unterschrift: (Datum: Unterschrift:) T = Gutachter bzw. Freigabe des Ablaufplans durch BfS (Freigabe der Kampagne durch Aufsichtsbehörde) W = Auftragnehmer K = Auftraggeber Pm+1 Prüfung und Testierung der Abfalldatenblätter und Erstellung des Prüfberichtes durch den vm BfS beauftragten Sachverständigen An + 1 Erstellung der Gesamtdkumentatin und Übergabe der Abfalldatenblätter und ergänzender Unterlagen an den vm BfS beauftragten Sachverständigen A5 X X X *.... Knditinierungs- und Prüfschritte.. P1 An Pm X X X * A4 Freigabe des Ablaufplans durch das BfS (und der Kampagne durch die Aufsichtsbehörde) A3 Kampagnenabhängige Verfahrensbeurteilung durch den vm BfS beauftragten Sachverständigen und Übergabe an das BfS (und Aufsichtsbehörde) A2 Übergabe der vrhandenen Dkumentatin an den vm BfS (und den vn der Aufsichtsbehörde) beauftragten Sachverständigen Beschreibung des Arbeits- bzw. Prüfschrittes Frmblatt/ Anweisung W K T W K T Prüfer Prüfung durchg. Nachweis Abfallart: Endlager: Bundesendlager ALP-Nr.: Datum: Kampagne: Knditinierung vn und Einlagerung in ein Bundesendlager Blatt 1 vn X Anmeldung Qualifizierung Knditinierung und Datenerfassung BfS/EWB/01/2006 Verpackung und Datenerfassung Dkumentatin Welche Daten brauche ich? Endlagerung 16 16

17 Knditinierungsverfahren - Verpressen Vlumenreduktin Feuchtigkeit tritt aus und wird festgestellt Trcknung Bei vllständiger Umhüllung: Freisetzungsverhalten wird reduziert Quelle: GNS 17

18 Knditinierungsverfahren - Verbrennen Hhe Vlumenreduktin Nicht brennbare Abfallprdukte Hmgenisierung Verbrennungsanlage Frschungszentrum Jülich 18

19 Knditinierungsverfahren - Einschmelzen Gießlinge Filteranlage Schlacke Aktivität reichert sich in Schlacke und Filterstaub an Gießlinge ft freigebbar Weniger Abfall Stabiles, hmgenes Abfallprdukt Quelle: Siempelkamp 19

20 Knditinierungsverfahren - Zementieren Stabile Abfallprdukte Geringere Freisetzung Quelle: Helmhlz-Zentrum Berlin Quelle: Bilfinger 20

21 Knditinierungsverfahren - Verpacken Knditinierte Abfälle in Fässern, Presskartuschen bzw. auch Einzelkmpnenten (z.b. Gießlinge, Kernbauteile) müssen vr der Endlagerung in bauartgeprüfte Behälter eingestellt werden. Verfüllen Cntainer mit Quarzsand zur Ladungsfixierung Verfüllen Cntainer mit Betn als Teil der Verpackung (Rückhaltung) Quelle: Siemens Quelle: Siemens 21

22 Knrad Abfallgebinde Transprt eines Abfallgebindes (Zwischenlager Nrd) 22