Schleswig-Holstein Der echte Norden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schleswig-Holstein Der echte Norden"

Transkript

1 Schleswig-Holstein Der echte Norden Building Information Modeling (BIM) Pilotprojekt A7, Rastanlage Ellund BIM-Workshop "Pilotprojekte" 23. Oktober 2017 in Berlin Heiko Tessenow, Niederlassung Flensburg

2 Themenüberblick - BIM- Ziele - A 7, Umbau Rastanlage Ellund als BIM-Pilotprojekt - Projektgruppe - Zeitvorstellung - Aktueller Stand / aktuelle Themen Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 2

3 (externe) BIM- Ziele - Erwerb von Methodenkompetenz in BIM - Erkenntnisgewinn: Vorteile und Einsatzvoraussetzungen von BIM - Weiterentwicklung von BIM für den Straßenbau/ für den LBV.SH - Entwicklung von AG-seitigen Anforderungen an Datenmodelle (Informationsinhalte, Detailtiefen) - Entwicklung geeigneter Kommunikationsprozesse und Schnittstellendefinitionen Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 3

4 BIM-Pilotprojekt Rastanlage Ellund Lage: A7 im Abschnitt 010 Länge: ca. 400 m Umfang: Umbau/ Bereitstellung von 25 Stellplätzen für Lkw, 34 Stellplätzen für Pkw und Flächen für Großraumund Schwertransporte Besonderheiten: Schaffung klarer Strukturen ca m² Oberbau - Grenze zu Dk verläuft durch Anlage - Bedeutung als Mautstation Bild: LBV-SH Vorleistung: Machbarkeitsstudie abgeschlossen Luftbild: Digitaler Atlas Nord Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 4

5 BIM-Pilotprojekt Rastanlage Ellund externe BIM- Ziele: - Erwerb von Methodenkompetenz in BIM - Erkenntnisgewinn: Vorteile und Einsatzvoraussetzungen von BIM - Weiterentwicklung von BIM für den Straßenbau/ für den LBV.SH - Entwicklung von AG-seitigen Anforderungen an Datenmodelle (Informationsinhalte, Detailtiefen) - Entwicklung geeigneter Kommunikationsprozesse und Schnittstellendefinitionen Eignung als Pilotprojekt im Hinblick auf externe BIM- Ziele: - typische Elemente und Schnittstellen des Straßenbaus enthalten (z.b. unterschiedliche Oberbauformen, Entwässerung, Landespflege, Nebenbetrieb usw.) - zeitlich und räumlich nicht mit anderen laufenden Maßnahmen verknüpft - Entwurf, Bau und Betrieb innerhalb kurzer Zeitfolge möglich, da Umfang überschaubar und keine Planfeststellung erforderlich Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 5

6 (interne) BIM- Ziele - Transparenz hinsichtlich Planungsständen und Planungsverlauf - Transparenz hinsichtlich Auswirkungen von Planänderungen - Erhöhung der Planungsqualität - Erhöhung der Kostensicherheit, verbesserte Kalkulationsgrundlage - Verbesserung der Datengrundlage für Entscheidungen und Prozesssteuerung in Planung, Baudurchführung und Betrieb - Schaffung einer digitalen Datengrundlage zur Optimierung von Betrieb und Instandhaltung - Transparenz/ Verbesserung in der Kommunikation der Beteiligten Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 6

7 Projektgruppe Steuerung Leitung Fachl. Begleitung Entwurf Fachl. Begleitung Bau Fachl. Begleitung Betrieb Fachl. Begleitung IT Projektbearbeitung Projektbearbeitung Projektbearbeitung Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 7

8 BIM-Pilotprojekt Rastanlage Ellund geplanter zeitlicher Ablauf: BIM- Vorbereitung Planung Ausschreibung/ Vergabe Baudurchführung Betriebsphase Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 8

9 Stand: BIM-Vorbereitung / Lph 0 Informationsanforderungen Auswertungsanforderungen Level of Information Bereitstellung von Daten (z.b. als Modelle oder 2D-Pläne) in einzelnen Phasen Modellstrukturen und Detailierungsgrade Teilmodelle Level of Detail BIM Management Rollen (Aufgaben/ Verantwortung) Prozessdefinition Technisches Daten und Prozessmanagement Gemeinsame Datenhaltung und Datenstrukturen für alle Projektbeteiligten Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 9

10 Stand: BIM-Vorbereitung / Lph 0 Informationsanforderungen Auswertungsanforderungen Level of Information Bereitstellung von Daten (z.b. als Modelle oder 2D-Pläne) in einzelnen Phasen Zielbeschreibung AIA Auftraggeber- Informations- Anforderungen Modellstrukturen und Detailierungsgrade Teilmodelle Level of Detail BIM Management Rollen (Aufgaben/ Verantwortung) Prozessdefinition Technisches Daten und Prozessmanagement Gemeinsame Datenhaltung und Datenstrukturen für alle Projektbeteiligten Wegbeschreibung BAP BIM- Abwicklungs- Plan Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 10

11 AIA aktuell: LoI, LoD Level of Information Element Attribut Kommentar Aufsatzform rechteckig / quadratisch Muldenform, verschließbar Einbauort Rinne / Bordstein Material (Unterteil) Beton / Kunststoff Höhe OK Aufsatz bis UK Unterteil Eimer (DIN 4052) A4, B1, C3, D1 Straßenablauf Bodenteil 1a, 2a Schaft 5b, 5c, 5d, Muffenteil 3a Zwischenteil 6a, 6b, Schaftkonus 11 Lage Koordinaten Muffe KG-Muffe, Steckmuffe L, Muffe LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) LoI*) Level of Detail Modell Planunterlagen Bemerkungen LoD 200 Das Modell ist im Maßstab 1:1000 Lageplan 1:1000 (Darstellungsgenauigkeit: 10 cm) in Anlehnung an die Mengen RE 2012 abzugeben. Dies entspricht einer Auflösung von (dpi?) überschlägige Kosten Lageplan 1:500 inkl. Entwässerung grob, Baugrund, LBP grob Das Modell ist im Maßstab 1:100 Höhenplan 1:500/50 (Darstellungsgenauigkeit 1 cm) in Anlehnung an die RE LoD 300 Mengen Inkl. Entwässerung, GEW Daten, LBP, Baugrund 2012 abzugeben. Dies entspricht einer Auflösung von (dpi?) Kosten Straßenquerschnitte 1:100 Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 11

12 Anlaufbesprechung Besprechungsvermerk Vermerk BAP aktuell: Prozesse/ Arbeitsbesprechung Rollen Inhalt/Stand Erstellung Grundlagenmodell Übergabe Grundlagenmodell Prüfung Grundlagenmodell (Prüfung Daten und fachliche Prüfung) Topographische Daten Leitungen Anschreiben 1 Satz Bestandspläne Protokoll Feldvergleich Kataster Info Objektbesprechung Versorgungs- Träger stetig wiederkehrende Teilprozesse: Bearbeitung Dokumentation Nein O.K.? Prüfvermerk Qualitätskontrolle Ja Datenaustausch Grafik: Stufenplan zur Einführung von BIM - Endbericht, PlanenBauen 4.0 Dezember 2015 Freigabe des Grundlagenmodells für die Vorplanung Kollisionsprüfung Freigabe Archivierung Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 12

13 Ende Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 13