Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in HFP

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in HFP"

Transkript

1 Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in HFP Die Weiterbildung, in der Sie eine Schlüsselposition für die schweizweite Wirtschaftsentwicklung einnehmen Sie haben den Lehrgang zum/-r Elektroprojektleiter/-in abgeschlossen und möchten in der Karriereleiter noch weiter aufsteigen? Mit dem Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten bietet Ihnen das SIU nicht nur eine fundierte Weiterbildung zur Unternehmensführung, sondern auch das nötige Rüstzeug, um fachkundig im Installationsbereich gemäss Niederspannungs-Installationsverordnung (NIV) zu werden. Ihr Wirken trägt zum schonenden Umgang mit natürlichen und materiellen Ressourcen bei, insbesondere im Bereich der erneuenbaren Energien. Das berufsbegleitende Studium mit dem Unterrichtsmodell high-voltage-learning verknüpft Vorteile aus klassischen Unterrichtsmodellen, um Ihnen maximale zeitliche und örtliche Flexibilität zu ermöglichen

2 Welche Titel kann ich erreichen? Eidgenössisch anerkannter Titel Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in HFP Nur erfolgreiche Absolvierende der eidg. Höheren Fachprüfung dürfen diesen geschützten Titel tragen. Wie ist diese Weiterbildung positioniert? Einordnung in der Schweizer Bildungslandschaft Höhere Fachprüfungen sind anspruchsvolle berufliche Weiterbildungen, die ihre Ursprünge in den Meisterprüfungen haben. Die Bildungsgänge sind praxisorientiert und fördern insbesondere die Fähigkeit zu methodischem und vernetztem Denken, zur Analyse von berufsbezogenen Aufgabenstellungen und zur praktischen Umsetzung. Höhere Fachprüfungen sind in der Schweiz in allen Berufsfeldern anerkannt. Berufs- und Branchenverbände sorgen als Prüfungsträger dafür, dass die Abschlüsse der eidgenössischen Prüfungen einen direkten Bezug zur beruflichen Praxis und zum Arbeitsmarkt haben. Wer über ein eidg. Diplom verfügt und die jeweiligen Zusatzbedingungen erfüllt, kann eine Fachhochschule besuchen und danach eine Universität oder ETH. Höhere Berufsbildung mit eidg. Anerkennung Grundbildung mit eidg. Anerkennung Dipl. Techniker/-in HF Eidg. dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in Eidg. Fachausweis (FA) Berufsprüfung (BP) Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) Eidg. Berufsattest (EBA) Was bringt mir diese Weiterbildung? Ihr Nutzen Sie übernehmen die Führung für Installations- und Sicherheitsunternehmen fachtechnisch und unternehmerisch. Das Planen, Überwachen und Verantworten von elektrotechnischen Installationsprojekten gehört zu Ihrem Alltag. Sie erstellen sicherheitstechnische Expertisen, Analysen und Elektro-Sicherheitskonzepte und beurteilen Energieerzeugungsanlagen und deren Optimierungspotenzial. Im Lehrgang lernen Sie in zweiter Linie strategisch zu führen und die elektronische Sicherheit zu verantworten. Weiter pflegen Sie Kundenbeziehungen und akquirieren Neukunden. Sie legen die Firmenstrategie nach ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltigen Grunsätzen fest und setzen sie um. Die Finanzadministration, das Marketing und die Rekrutierung und Beurteilung von Mitarbeitenden liegt in Ihrer Verantwortung. Berufsbild Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten/-innen arbeiten in ihrem eigenen Unternehmen, Elektroinstallationsunternehmen, Elektrokontrollunternehmen, Planungsbüros, Elektrizitäts-Versorgungs-Unternehmen oder in der Industrie. Kerngebiete sind die Elektrotechnik, die Betriebswirtschaft und die Kundenbeziehungen. Mit ihrem erlangten Wissen verhandeln sie mit der Kundschaft, mit Behörden oder beraten diese. Sie analysieren und bewerten technische sowie gesellschaftliche Entwicklungen. Ein wesentlicher Aufgabenbereich ist der Einsatz, die Führung und Ausbildung von Mitarbeitenden. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten/-innen verstehen komplexe Zusammenhänge in ihrer Branche und verknüpfen ihre eigenen Fachgebiete mit denjenigen der verwandten Branchen wie Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär. 2

3 high-voltage-learning, hochspannendes Lernen Was ist high-voltage-learning? Um den zukünftigen Anforderungen der Arbeitswelt gerecht zu werden, bietet das SIU eine neue Form der Unterrichtsgestaltung an. high-voltage-learning ist eine revolutionäre Kombination von Lernmethoden, die auf ideale Weise die bisherigen Lernformen von physischem Präsenzunterricht und einem Fernstudium verknüpfen. highvoltage-learning ermöglicht lernwilligen Personen, auch bei hoher beruflicher und privater Belastung, beste Voraussetzungen eine Weiterbildung erfolgreich zu absolvieren. Die Vorteile im Überblick» maximale zeitliche und örtliche Flexibilität» effizient» nachhaltig» berufsbegleitend (100% Arbeitspensum möglich)» abwechslungsreich» individuelles Lerntempo high-voltage-learning ist KEIN Fernstudium, denn im Gegensatz zu einem Fernstudium werden Sie beim high-voltagelearning immer begleitet. Bei dieser Methode sind die Vorteile des Präsenzunterrichts und des Fernstudiums vereint. Wieso high-voltage-learning? «Die Menschen arbeiten in immer flexibleren Zeitmodellen und wechseln den Arbeitgeber und damit den Arbeitsort viel häufiger. Diese Entwicklung hat zur Folge, dass für viele Studierende die Anreise an einen fixen Schulort zu einem vorgegebenen Zeitpunkt eine hohe Hürde darstellt. Zudem ermöglichen es die Endgeräte der Studierenden jederzeit und überall auf der Welt an bestimmte Fakten zu gelangen. Das Lernen und Lehren hat und wird sich dahingehend ändern, als dass die gemeinsame Zeit im Schulzimmer vermehrt der Vernetzung und dem Anwenden in Gruppen/ Teams gewidmet werden kann. Viele Curricula sind aber noch traditionell auf Wissensvermittlung aufgebaut. Dies hat zur Folge, dass das Lernen aus Sicht des Studierenden sehr ineffizient erfolgt.» Quellen: Bericht aus dem Human Resources Manager von 2012/Bericht der Friedrich Ebert Stiftung von 2008 Ausbildungsmodell nach high-voltage-learning Ca. einmal pro Monat trifft sich die Klasse zum klassischen Präsenzunterricht. Dieser dient vor allem dem Praxisaustausch, der Vernetzung und der Vertiefung des Stoffes. Die Präsenzzeit der Teilnehmenden an einem bestimmten Ort, zu einer bestimmten Zeit, wird so auf ein Minimum reduziert. In Lernvideos wird dem Teilnehmenden neues Wissen und Theorie vermittelt. Die kurzen Videosequenzen haben den Vorteil, dass sie von überall und jederzeit wiederholt angeschaut werden können. Jeder kann somit sein eigenes Lerntempo bestimmen. Die Zeitverschwendung von Theorie lesen und behandeln während des klassischen Präsenzunterrichts wird dadurch hinfällig. Damit der Teilnehmende weiss, ob er das aufgenommene Wissen verstanden hat, löst er anschliessend elektronische Blocktests. Diese helfen dem Dozenten zudem für die Vorbeitung auf den nächsten Unterricht, um allfällige Lücken gezielt schliessen zu können. Ein weiterer Vorteil hat die unvergleichliche Technik, welche wir für das virtuelle Klassenzimmer anwenden. Die Übertragung läuft lippensynchron und Teilnehmende und Dozierenden können sich live unterhalten, Diskussionen führen, sich Fragen stellen und dies unabhängig davon, wo sie gerade sind. Einzig ein Internetzugang, sowie ein Computer müssen gewährleistet sein. Der ortsunabhängige, gemeinsame Austausch spart den Teilnehmenden und Dozierenden die Reisewege - doch die Qualität und das Gefühl, als sitze man im selben Raum, bleibt! 3

4 high-voltage-learning, hochspannendes Lernen Präsenzunterricht Fernstudium Nachteile Vorteile Vorteile Nachteile» Reisekosten und -zeit» zeitlich gebunden» örtlich gebunden» Lerntempo gemäss Dozierenden» direkter Wissenstransfer» intensiver Austausch unter den Teilnehmenden» Begleitung durch Dozierende» örtliche Flexibilität» zeitlich unabhängig» keine Reisekosten» individuelles Lerntempo» kein Austausch unter den Teilnehmenden» hohe Eigenverantwortung nötig Kombination der Vorteile von unterschiedlichen Schulungsmethoden in das neue Unterrichtsmodell high-voltage-learning direkter Wissenstransfer auch bei Vollzeitanstellung möglich minimale Reisekosten örtliche Flexibilität mehrere Abschlüsse möglich wenige physische Präsenz zeitlich unabhängig individuelles Lerntempo grosser Zeitgewinn Begleitung durch Dozierende intensiver Austausch unter den Teilnehmenden 4

5 Was lerne ich in dieser Weiterbildung? Die abgebildeten Lernfelder orientieren sich an der neuen EIT.swiss/VSEI-Wegleitung und decken die volle Vorbereitung auf die Höhere Fachprüfung ab. Diese Fächertafel sind Richtwerte und können unter Umständen noch leicht angepasst werden. Die Anzahl aufgeführter Lektionen bestehen aus physischen Unterricht, virtuellem Unterricht und Lernvideos - nicht enthalten ist der Lernaufwand im Selbststudium sowie für das Qualifikationsverfahren (Semesterprüfungen, Semesterarbeit etc.). 5

6 Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? Zur eidg. Höheren Fachprüfung (nach neuem Reglement) wird zugelassen, wer: a) die Berufsprüfung als «Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit» oder eine gleichwertige Prüfung bestanden hat; oder b) Inhaber/-in des Fachausweises «Elektro-Projektleiter/-in» nach dem Reglement vom 25. Juni 2003 über die Durchführung der Berufs- und höheren Fachprüfung im Elektro- und Telematik-Installationsgewerbe ist; und c) über die erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen verfügt; und d) die Dispostion Diplomarbeit einreicht; und e) nach der Berufsprüfung mindestens ein Jahr Praxis in der einschlägigen Branche nachweisen kann. Vorbehalten bleibt die fristgerechte Überweisung der Prüfungsgebühr nach Ziff Technische Infrastruktur: Da der Lehrgang mit dem Modell high-voltage-learning unterrichtet wird, ist für die Weiterbildung ein eigenes Notebook oder ein PC (idealerweise mit einem Bildschirm mit mind. 15,6 Zoll) und Internetanschluss Voraussetzung. Wie laufen die Prüfungen ab? Modulprüfungen Um die Kompetenzen und das erworbene Wissen nachzuweisen und sich für die eidgenössische Prüfung zu qualifizieren, müssen die Teilnehmenden vier Modulprüfungen mit einer Abschlussnote von 4.0 oder mehr absolvieren. Höhere Fachprüfung (nach neuem Reglement) Die Höhere Fachprüfung besteht aus folgenden Teilen: 1 Diplomarbeit» Dokumentation schriftlich» Präsentation und Fachgespräch mündlich 2 Fallstudie schriftlich und mündlich 3 Technische Projektanalyse (mit Fachgespräch) schriftlich und mündlich Mit der Diplomarbeit haben die Absolvierenden den Nachweis zu erbringen, dass sie/er in der Lage sind, aus dem Bereich der Installation und Sicherheit oder Planung praxisorientiert und selbstständig ein Lösungskonzept zu entwickeln. Das SIU begleitet die Absolvierenden bei der Erarbeitung einer Disposition. Im Rahmen der eidgenössischen Abschlussprüfung schreiben sie mit der Hilfe einer fachlichen Betreuung aus dem Betrieb schliesslich die Diplomarbeit im Umfang von 25 bis 35 Seiten. Änderungen vorbehalten! Die genauen Teilprüfungen und Zeiten entnehmen Sie bitte dem neuen EIT.swiss/VSEI- Reglement. 6

7 Wie gross ist der finanzielle Aufwand für diese Weiterbildung? Lehrgangskosten CHF pro Semester (CHF mit Subventionen*) In den Lehrgangskosten nicht enthalten sind: Modulprüfungen CHF Lehrmittel ca. CHF pro Semester Diplomarbeit CHF *50% Subventionen Die Subventionen für die höhere Berufsbildung werden seit Herbst 2017 durch den Bund geregelt. Es werden 50% der Kosten für Kursgeld, Lehrmittel und Modulprüfungen vom Bund nach Absolvieren der eidg. Prüfung zurückerstattet. Für Fragen zu den Subventionen nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir geben Ihnen gerne Auskunft. Wer unterrichtet in dieser Weiterbildung? Dozierende Unsere Dozierenden sind ausgewiesene Experten auf ihrem Gebiet und verfügen über fundierte Praxiserfahrung. Sie gestalten den Unterricht nach modernen methodisch-didaktischen Grundsätzen und sorgen mit Beispielen aus dem Berufsalltag und regelmässigen Lernkontrollen für einen positiven Lernerfolg. Unsere Dozierneden pflegen den Dialog mit den Teilnehmenden, schaffen ein positives Lernklima und sprechen eine klare, verständliche Sprache. Welche Qualität kann ich in dieser Weiterbildung erwarten? Auf die Qualität legen wir bei all unseren Dienstleistungen und Lehrgängen höchsten Wert. In unseren Klassen führen wir regelmässig Befragungen durch und lassen die gewonnenen Erkenntnisse in die Weiterentwicklung unserer Angebote einfliessen. Unsere Qualität wird regelmässig geprüft und ist zertifiziert:» Eduqua» ISO 9001» ISO Ich bin begeistert von der neuen Unterrichtsform der SIU Elektrotechnik! Raffael Barberio, Teilnehmer der SIU Elektrotechnik 7

8 Wann und wo kann ich mit dieser Weiterbildung beginnen? Die Lehrgänge starten jeweils im März an den Standorten Zürich, Zug, Bern und Olten. Mit der ortsunabhängigen Stoffvermittlung wird der Durchführungsort jedoch zur Nebensache. An folgenden Tagen haben Sie jeweils Unterricht:» Präsenzunterricht an Ihrem ausgewählten Standort: In der Regel 1x pro Monat an einem Samstag von Uhr (In Ausnahmefällen auch Freitag)» Virtueller Unterricht (wo Sie auch immer gerade sind): Ca. 3x pro Monat an einem Abend von Uhr Wie kann ich mich für diese Weiterbildung anmelden? Die konkreten Daten sowie das Online-Anmeldeformular finden Sie auf unserer Website Bitte melden Sie sich frühzeitig an, die Teilnehmerzahl pro Klasse ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Wer beantwortet meine Fragen? Informationsanlässe Wir führen mehrmals pro Jahr an verschiedenen Standorten Informationsanlässe durch. Sie erfahren alles Wissenswerte über den Lehrgang und können Ihre Fragen stellen. Wir werden Ihnen ausserdem high-voltage-learning, die neuartige Technologie im virtuellen Klassenzimmer, vorführen. Sie erleben live, was wir unter zeitlich modular, effizienter, flexibel, begleitetes Lernen und REVOLUTIONÄR verstehen. Die konkreten Daten und Standorte der nächsten Informationsanlässe finden Sie auf unserer Website: Individuelle Beratung Haben Sie Fragen zum Lehrgang, zu Ihrer persönlichen Ausgangslage oder Zulassung? Wir beraten Sie gerne telefonisch unter von Montag bis Freitag, durchgehend von Uhr. Nach Voranmeldung sind auch persönliche Beratungen an unserem Standort in Zürich möglich. 8

9 Über SIU Organisation und Trägerschaft Das Schweizerische Institut für Unternehmerschulung ist seit 1966 als Genossenschaft organisiert. Weit über hundert Gewerbe- und Berufsverbände gehören zu unserer Trägerschaft. Dank dieser ausgezeichneten Vernetzung kennen wir die Bedürfnisse der Schweizer Wirtschaft bestens und können so jederzeit einen hohen Praxisbezug in unseren Lehrgängen und Kursen sicherstellen. Als nichtprofitorientierte Organisation haben wir den Vorteil, unsere Gewinne vollumfänglich in die Weiterentwicklung und Optimierung unserer Lehrgänge investieren zu können. Dies garantiert unseren Teilnehmenden jederzeit aktuelle und qualitativ hochstehende Weiterbildungen. SIU Weiterbildungen für Ihre Zukunft In den 50 Jahren Bestehen und Erfahrung hat sich das SIU verschiedene Standbeine geschaffen und entwickelt sich stetig weiter. Zum einen wurde die SIU KMU Unternehmerschule speziell für Führungskräfte aus Schweizer KMU entwickelt. Die berufsbegleitenden Weiterbildungen überzeugen mit dem branchenübergreifenden Austausch in den Klassenzimmern und dem Praxistransfer. Die Teilnehmenden erhalten ein solide betriebswirtschaftliches Fundament, welches ihnen die Sicherheit gibt, ein Unternehmen selbständig zu führen oder verantwortungsvolle Aufgaben in einem KMU zu übernehmen. Weiter ist das SIU die Kaderschmiede für Mitarbeitende des Detailhandels. Wir bieten ein breites Spektrum an berufsbegleitenden Weiterbildungen, ganz speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse des Schweizer Detailhandels. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind im Schweizer Detailhandel dank ihres aktuellen Wissens und ihrer hohen Umsetzungskompetenz gefragte Fach- und Führungspersonen. Mit SIU Elektrotechnik bilden wir Führungskräfte auch im technischen Bereich professionell und mit den höchsten Ansprüchen an uns selbst aus. Dazu arbeiten wir eng mit Profis aus der Elektro-Branche zusammen und setzen mit der revolutionären Ausbildungsmethode high-voltage-learning neue Massstäbe für die Zukunft! Lehrgänge im Überblick» Betriebswirtschafter/-in KMU» KMU Geschäftsfrau» Fachleute Unternehmensführung KMU» Verkaufsleiter/-in» Detailhandelsfachleute» Detailhandelsspezialist/-in» Shop Manager/-in» Filialleiter/-in» Pharma-Betriebsassistent/-in» Berufsbildner/-in Detailhandel» Pharma-Teamleiter/-in» Berufsbildner/-in Apotheken» Techniker/-in HF Elektrotechnik» Mathematik-Vorkurs» Elektroinstallations- und» Elektroprojektleiter/-in Sicherheitsexperte/-in (Installation und Sicherheit oder» Berufsbildner/-in Elektrotechnik Planung) Kontakt SIU Schweizerisches Institut für Unternehmerschulung Verena-Conzett-Strasse Zürich Schweiz Schalteröffnungszeiten: Mo - Fr 07:30-17:00 Uhr Telefonische Erreichbarkeit: Mo - Fr 08:00-18:00 Uhr Bildungsberatung: Fax: