»Mama, Papa!«Nele sitzt mit Mama und Papa beim Frühstück, als David in die Küche stürmt.»die Zahnfee war da!«aufgeregt klappert er mit einem kleinen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "»Mama, Papa!«Nele sitzt mit Mama und Papa beim Frühstück, als David in die Küche stürmt.»die Zahnfee war da!«aufgeregt klappert er mit einem kleinen"

Transkript

1 »Mama, Papa!«Nele sitzt mit Mama und Papa beim Frühstück, als David in die Küche stürmt.»die Zahnfee war da!«aufgeregt klappert er mit einem kleinen Kästchen. Darin sind fünf wunderschön glänzende Murmeln.»Aha«, stellt Nele fest,»ist dein Wackelzahn also endlich raus.«papa seufzt erleichtert.»zum Glück muss ich jetzt nicht mehr ständig mit ansehen, wie du mit der Zunge daran herumwackelst. Das war ja wie in der Geisterbahn!«Mama sagt:»nele, weißt du was? Es wird Zeit, dass wir beide auch mal zum Zahnarzt gehen.«nele erschrickt.»kinderspiel, Schwesterchen«, meint David.»Das ist richtig klasse da!«

2 Die Milchzähne sind deine ersten Zähne denn in dem kleinen Kiefer von Kindern hätten die großen Zähne, die später kommen, gar keinen Platz. Wenn du größer wirst, fangen die Milchzähne an zu wackeln. Sie fallen aus und die»bleibenden Zähne«wachsen nach. Aber warum heißen Milchzähne eigentlich Milchzähne? Na, weil sie so weiß sind wie Milch! Kennst du die Zahnfee? Vielleicht kommt sie auch zu dir, wenn dein erster Milchzahn ausfällt. Den Zahn legst du vorm Einschlafen unter das Kopfkissen. In der Nacht nimmt die Zahnfee den Zahn mit und hinterlässt ein kleines Geschenk für dich.

3 In der Zahnarztpraxis gehen Mama und Nele zur Anmeldung.»Hallo, wir haben einen Termin«, sagt Mama und gibt der Zahnarzthelferin eine Plastikkarte. Darauf steht Neles Name das ist ihre Versicherungskarte.»Ah, die kleine Nele!«Die Helferin nickt Nele freundlich zu.»du bist zum ersten Mal bei uns. Wie schön. Spiele doch noch ein bisschen. Wir rufen dich dann auf.«erst jetzt schaut Nele sich um: Das Wartezimmer ist das tollste Spielzimmer, das sie je gesehen hat! Sogar eine kleine Rutsche gibt es. Und eine Eisenbahn, die quer durchs Zimmer fährt.

4 Wie sieht der Zahn von innen aus?

5 Viel zu schnell holt die Helferin Nele aus dem Wartezimmer ab. Sie geht mit Nele in einen Nebenraum. Nele staunt. Vor einem langen Spiegel sitzen Kinder und putzen sich die Zähne! Die Helferinnen zeigen ihnen, wie sie die Zähne richtig sauber machen. Einige Kinder haben einen bunten Pass um den Hals hängen.»was ist das denn?«, fragt Nele.»Das ist ein Putzpass«, erklärt die Helferin.»So einen bekommst du auch gleich. Den füllt die Zahnärztin nach der Untersuchung aus. Komm, ich zeige dir, wie du am besten putzt.«nun ist Nele ein bisschen aufgeregt. Was wird die Zahnärztin wohl zu ihren Zähnen sagen? So putzt du richtig Zuerst schrubbst du die Kauflächen.

6 Jetzt sind die Außenflächen der Zähne dran. Dann putzt du die Innenflächen. Zum Schluss benutzt du die Zahnseide.

7 Nach dem Zähneputzen wartet die Zahnärztin schon auf Nele. Nele klettert auf den großen Stuhl und macht den Mund sperrangelweit auf.»aaaaaah!«die Zahnärztin lacht.»lass mich erst mal die Hände desinfizieren.desinfi-was?«nele runzelt die Stirn.»Ich mache mir die Hände sauber, damit wir beide uns nicht anstecken, falls der Patient vor dir zum Beispiel Schnupfen hatte«, erklärt die Zahnärztin. Dann zieht sie Einmalhandschuhe an.

8 Der Behandlungsstuhl fährt mit einem Brummen nach hinten. Die Zahnärztin knipst das Licht darüber an und schaut sich mit dem Mundspiegel jeden Zahn von Nele ganz genau an.

9 Als die Untersuchung zu Ende ist, bekommt Nele in ihren nagelneuen Putzpass eine strahlende Sonne eingeklebt. Die Zahnärztin lacht.»wenn du weiter so gut putzt, dann muss ich mir meine Wolken- und Regenaufkleber wohl zu Hause an den Kühlschrank kleben. Das hast du toll gemacht!«nun darf Nele sich noch ein kleines Geschenk aussuchen. Und weil es Nele so gut in der Praxis gefallen hat, macht Mama gleich einen neuen Termin für den nächsten Besuch aus.

10

11 Zu Hause läuft Nele zu Papa und zeigt ihm ihren neuen Putzpass. Papa freut sich.»ich bin ganz schön stolz auf dich«, sagt er und gibt Nele einen Kuss auf die Haare. Nach dem Abendessen putzt Nele mit Papa und David zusammen die Zähne. Papa dreht dafür die Sanduhr auf dem Waschbecken um. Die 3 Minuten, in denen der Sand durchrinnt, kommen Nele auf einmal ganz schön lang vor. Da dreht Papa das Radio auf und nuschelt mit dem Mund voller Schaum:»Darf ich zum Zahnputztanz bitten?«und schon machen Nele und Papa einen Zahnmonster- Verschwinde-Tanz quer durchs Badezimmer...

12 UNVERKÄUFLICHE LESEPROBE Usch Luhn Ich bin Nele - Nele beim Zahnarzt ORIGINALAUSGABE Gebundenes Buch, Pappband, 12 Seiten, 23,0x27,0 ISBN: cbj Erscheinungstermin: April 2015 Keine Angst vorm Zahnarzt! Mit drei bis vier Jahren steht die erste Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt an. Dieses informative Buch hilft Eltern, ihre Kinder auf dieses Erlebnis vorzubereiten. Auf großformatigen Doppelseiten wird erklärt, wie der Besuch beim Zahnarzt abläuft: Von der Anmeldung bei der Sprechstundenhilfe bis hin zur ersten Begegnung mit dem Zahnarzt im Behandlungszimmer. An einem Modell erklärt er Nele, wie die verschiedenen Zähne heißen und wozu sie gut sind. Nele erfährt, was genau in ihrem Mund untersucht wird und wie die Geräte funktionieren, die der Zahnarzt benutzt. Dazu gibt es eine Anleitung zum richtigen Zähneputzen und zur richtigen Ernährung für gesunde Zähne. Am Ende darf Nele sich ein kleines Gummitier aussuchen. Nele wählt einen Hund, der aussieht wie die dicke Bertha.

Ross Antony Sabine Zett. Mit Illustrationen von Sabine Kraushaar

Ross Antony Sabine Zett. Mit Illustrationen von Sabine Kraushaar Ross Antony Sabine Zett Mit Illustrationen von Sabine Kraushaar Im Kuscheltierland herrscht große Aufregung. Beim Spielen, Essen und sogar beim Zähneputzen haben die Kuscheltiere nur ein Thema: Wann werden

Mehr

Zahnarztbesuch für Mutige Kyra Pfeifer

Zahnarztbesuch für Mutige Kyra Pfeifer Zahnarztbesuch für Mutige Niklas sitzt am Mittagstisch. Heute gibt es Spagetti. Hmm, lecker. Niklas hat einen Riesenappetit. Spagetti sind nämlich sein Lieblingsgericht. Da fällt Niklas Blick auf den Kalender.

Mehr

Hannah und die Ungeheuer Aus: Hannahs Nachtgeschichten von Judith Le Huray. Zeichnungen: Katrin Lachenmaier

Hannah und die Ungeheuer Aus: Hannahs Nachtgeschichten von Judith Le Huray. Zeichnungen: Katrin Lachenmaier Hannah und die Ungeheuer Aus: Hannahs Nachtgeschichten von Judith Le Huray. Zeichnungen: Katrin Lachenmaier Hannahs kleine Schwester Lea ist 5 Jahre alt. Sie ist ein richtiger Wirbelwind. Die beiden spielen

Mehr

Marita Erfurth. Be My Baby. Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe

Marita Erfurth. Be My Baby. Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe Marita Erfurth Be My Baby Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe Ich Ich heiße Nicole. Ich habe das Down-Syndrom. Sagt meine Mama. Ich finde das nicht. 7 Mama

Mehr

Verbinde die Satzteile richtig miteinander!

Verbinde die Satzteile richtig miteinander! Verbinde die Satzteile richtig miteinander! Paulas Haare sind hübsch aus. Sie sind rot und ziemlich wäscht Paula ihre Haare. Sie sind so geringelt wie Haare sind toll! Meistens bindet die Mama etwas Besonderes.

Mehr

Opas Reise zu den Sternen

Opas Reise zu den Sternen Anja Kieffer I Katja Pagel Opas Reise zu den Sternen Ein Kinderbuch zu Tod und Trauer Gütersloher Verlagshaus Inhalt Einleitung 6 Jakobs Opa 8 Opa ist gestorben 10 Die Beerdigung 28 Nachwort 41 4 5 Einleitung

Mehr

Einstieg Lehrerinformation

Einstieg Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Witze zum Thema Zahnarzt erzählen. Wortspielereien rund um das Thema Zähne und Zahnarzt. Im Plenum werden Witze zum Thema gelesen. Dazu erfolgt eine Diskussionsrunde.

Mehr

Tim. und das Geheimnis der blauen Pfote

Tim. und das Geheimnis der blauen Pfote Tim und das Geheimnis der blauen Pfote 2 3 Guten Tag! Ich bin Tim, ein kleines Eichhörnchen. Ich lebe im Wald von Boizibar mit meinem Papa, meiner Mama, und meiner kleinen Schwester Jenny. Mein Haus sitzt

Mehr

"...Steck deine Kindheit in die Tasche und renne davon denn das ist alles was Du hast..."

...Steck deine Kindheit in die Tasche und renne davon denn das ist alles was Du hast... "...Steck deine Kindheit in die Tasche und renne davon denn das ist ' alles was Du hast..." ' (Wolf Albach-Retty) Gewidmet: Meinem Sohn Samuel 06 Hey, hallo du, das bin ich, der Samuel. Mein Spitzname

Mehr

An einem schönen Sommertag ging der kleine Tiger spazieren, über die grüne Wiese in den Wald

An einem schönen Sommertag ging der kleine Tiger spazieren, über die grüne Wiese in den Wald 1 Ich mach dich gesund sagte der Bär An einem schönen Sommertag ging der kleine Tiger spazieren, über die grüne Wiese in den Wald um Pilze zu sammeln. Als er wieder auf dem Rückweg über die Wiese ging,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Übernachtungsbesuch Barbara Peters, Stéffie Nasution Häschen Lilly kann nicht einschlafen Ursula Keicher, Sven Leberer...

Inhaltsverzeichnis. Übernachtungsbesuch Barbara Peters, Stéffie Nasution Häschen Lilly kann nicht einschlafen Ursula Keicher, Sven Leberer... Inhaltsverzeichnis Übernachtungsbesuch Barbara Peters, Stéffie Nasution... 8 Häschen Lilly kann nicht einschlafen Ursula Keicher, Sven Leberer... 10 Ein Wecker für das Sandmännchen Gerswid Schöndorf, Antje

Mehr

Weißt du, welche Dinge man in einer Apotheke kaufen kann? Denke gut nach und kreise die Dinge, die du in der Apotheke bekommst, ein.

Weißt du, welche Dinge man in einer Apotheke kaufen kann? Denke gut nach und kreise die Dinge, die du in der Apotheke bekommst, ein. Arbeitsblatt - Volksschule Weißt du, welche Dinge man in einer Apotheke kaufen kann? Denke gut nach und kreise die Dinge, die du in der Apotheke bekommst, ein. Weil Menschen an jedem Wochentag und zu jeder

Mehr

Text: Tatjana Munz. Illustrationen: Kinder der Kleinen Malschule ZKE in Essen: Tatjana Munz

Text: Tatjana Munz. Illustrationen: Kinder der Kleinen Malschule ZKE in Essen:  Tatjana Munz Text: Tatjana Munz Illustrationen: Kinder der Kleinen Malschule ZKE in Essen: www.kleinemalschule-zke.de Tatjana Munz Buchillustrationen: Kinder der Kleinen Malschule ZKE Ronja Soraya Mirie Marie Clara

Mehr

... und Die Vollmond Verschworung

... und Die Vollmond Verschworung 2329 6435... und Die Vollmond Verschworung Unterstützt von Kapitel 1 Dieser verflixte Kerl geht mir allmählich auf die Nerven! Celina Rübenkamp sah ihren Großvater quer über den Tisch überrascht an. Noch

Mehr

jeden Tag nervt. Natürlich wollte Luzies Mutter auch noch die Adresse. Zur Sicherheit, wie sie sagte. Ich habe ihr die Adresse eines erstklassigen

jeden Tag nervt. Natürlich wollte Luzies Mutter auch noch die Adresse. Zur Sicherheit, wie sie sagte. Ich habe ihr die Adresse eines erstklassigen jeden Tag nervt. Natürlich wollte Luzies Mutter auch noch die Adresse. Zur Sicherheit, wie sie sagte. Ich habe ihr die Adresse eines erstklassigen Luxushotels in St. Moritz gegeben, allerdings mit einer

Mehr

Tacho umbau auf LED Beleuchtung. Hi zusammen,

Tacho umbau auf LED Beleuchtung. Hi zusammen, Tacho umbau auf LED Beleuchtung Hi zusammen, also dann will ich euch mal den Gefallen tun und es euch aufschreiben. Natürlich auch mit Bildern damit man es Versteht und auch selber zu Hause nachbauen kann.

Mehr

Annika Reich / Regina Kehn Lotto macht, was sie will!

Annika Reich / Regina Kehn Lotto macht, was sie will! Leseprobe aus: Annika Reich / Regina Kehn Lotto macht, was sie will! Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf www.hanser-literaturverlage.de Carl Hanser Verlag München 2016 Annika Reich Lotto macht,

Mehr

Inazuma Eleven: A+A Teil 1

Inazuma Eleven: A+A Teil 1 Inazuma Eleven: A+A Teil 1 von Emma Evans online unter: http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1483542843/inazuma-eleven-aa-teil-1 Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Ayumi ist die jüngere Schwester

Mehr

Die kleinen Leute von Swabedo

Die kleinen Leute von Swabedo M 3 Die kleinen Leute wohnen in. Sie heißen die das. Sie sind immer freundlich und glücklich. Alle das schenken sich Pelzchen. Die Pelzchen sind warm und weich. Das sind schöne Geschenke! Die kleinen Leute

Mehr

Annegret Holdenried. Dododo, sagte Papa. Eine Mutmachgeschichte für Angehörige von Menschen mit Sprachverlust

Annegret Holdenried. Dododo, sagte Papa. Eine Mutmachgeschichte für Angehörige von Menschen mit Sprachverlust Annegret Holdenried Dododo, sagte Papa. Eine Mutmachgeschichte für Angehörige von Menschen mit Sprachverlust 1 Annegret Holdenried Dododo, sagte Papa. Eine Mutmachgeschichte für Angehörige von Menschen

Mehr

Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater.

Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater. Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater. Das ist der Inhalt: Der kleine Nerino ist ein Vogel. Er hat drei Geschwister, die sind bunt und er ist schwarz. Er hat

Mehr

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Wale für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Wale für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de Minis im Museum Begleitmaterial zum Thema Wale für Kitas und Grundschulen Kontakt Museumspädagogik: OZEANEUM Stralsund GmbH Hafenstraße 11 18439 Stralsund Tel.: +49 (0) 3831 2650 690 Fax: +49 (0) 3831

Mehr

Ihre Mutter hat morgen Geburtstag und sie haben immer. Blumen im Januar? mäkelt Daniel. Muss das sein?

Ihre Mutter hat morgen Geburtstag und sie haben immer. Blumen im Januar? mäkelt Daniel. Muss das sein? Blumen aus Kenia Die drei Geschwister Ulli, Daniel und Julia sitzen vor dem Haus und denken angestrengt nach. Ihre Mutter hat morgen Geburtstag und sie haben immer noch kein Geschenk für sie. Schließlich

Mehr

cbj ist der Kinder- und Jugendbuchverlag in der Verlagsgruppe Random House

cbj ist der Kinder- und Jugendbuchverlag in der Verlagsgruppe Random House cbj ist der Kinder- und Jugendbuchverlag in der Verlagsgruppe Random House Das FSC-zertifizierte Papier für dieses Buch LuxoSamt von Biberist liefert SchneiderSöhne. Gesetzt nach den Regeln der Rechtschreibreform.

Mehr

Lesen mit Kermit. Bild- und Leseverständnis. Bilder: Keine kommerzielle Verwendung!

Lesen mit Kermit. Bild- und Leseverständnis.  Bilder:  Keine kommerzielle Verwendung! Lesen mit Kermit Bild- und Leseverständnis Bilder: www.pixabay.com Keine kommerzielle Verwendung! Kermit hat eine Mütze auf. Kermit sitzt auf einem Fahrrad. Kermit hält sich am Lenker fest. Kermit fährt

Mehr

Wie zwei Bären wieder Freunde werden

Wie zwei Bären wieder Freunde werden Pavel und Mika Wie zwei Bären wieder Freunde werden In einem wunderschönen Wald leben zwei Bären, ein großer und ein kleiner. Der große Bär heißt Pavel und der kleine Mika. Die beiden sind die besten Freunde,

Mehr

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Personen: Daniela, Lotta, die Mutter, Frau Sommer, die Nachbarin, Christbaumverkäufer, Polizist, Frau Fischer, Menschen, Erzähler/in. 1. Szene: Im Wohnzimmer (Daniela

Mehr

Schlafe mein Kind, die Äugelein sind, schon schwer und im Nu, fall n sie dir zu.

Schlafe mein Kind, die Äugelein sind, schon schwer und im Nu, fall n sie dir zu. Gute Nacht Schlafe mein Kind, die Äugelein sind, schon schwer und im Nu, fall n sie dir zu. Fürchte dich nicht, der Mond macht dir Licht, zum Fenster hinein und nun schlafe ein! Schlafe ein, schlafe ein,

Mehr

Wie sieht das Christkind aus?

Wie sieht das Christkind aus? 123 Wie sieht das Christkind aus? Gerlinde Bäck-Moder 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Susi und Paul, die beiden Kinder der Familie Fröhlich

Mehr

Was macht ihr, wenn ich schlafe? Text: Petra Postert Illustrationen: Mascha Greune

Was macht ihr, wenn ich schlafe? Text: Petra Postert Illustrationen: Mascha Greune Was macht ihr, wenn ich schlafe? Text: Petra Postert Illustrationen: Mascha Greune 15 16 Luis packt. Er packt das Feuerwehrauto in den kleinen Ko er. Und die kleine Ampel. Und ein paar Bücher. Und die

Mehr

Zum Nachtisch: Leben!

Zum Nachtisch: Leben! Marion Döbert Zum Nachtisch: Leben! Roman in Einfacher Sprache Molly Ich will auf keinen Fall auffallen! Keiner soll sich durch mich gestört fühlen. Am liebsten möchte ich vom Erdboden verschwinden. Unsichtbar

Mehr

Impressum: Personen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt.

Impressum: Personen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt. 1 Impressum: Personen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt. Besuchen Sie uns im Internet: www.papierfresserchen.de

Mehr

Meine Aufgabe ist es, den ganzen Tag auf seiner Schulter zu hocken. Das klingt nicht schwer, ist aber ziemlich anstrengend. Ich muss nämlich ständig

Meine Aufgabe ist es, den ganzen Tag auf seiner Schulter zu hocken. Das klingt nicht schwer, ist aber ziemlich anstrengend. Ich muss nämlich ständig Krächz haut ab Papageien sind kein bisschen gefährlich. Ich muss es wissen. Denn ich bin ein Papagei. Mein Name ist Krächz. Seit vielen Jahren arbeite ich für den Piratenkapitän Tork. Er ist so böse, dass

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe

Unverkäufliche Leseprobe Unverkäufliche Leseprobe Carlo Collodi Nacherzählt von Nadja Fendrich Illustriert von Petra Theissen Der Umwelt zuliebe ist dieses Buch auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt. ISBN 978-3-7855-8351-7

Mehr

Das ist Peter. Er ist vor einer Woche sieben Jahre alt geworden. Meistens ist er ein glücklicher Junge. Raketen, Dinosaurier und Fußball mag er

Das ist Peter. Er ist vor einer Woche sieben Jahre alt geworden. Meistens ist er ein glücklicher Junge. Raketen, Dinosaurier und Fußball mag er Das ist Peter. Er ist vor einer Woche sieben Jahre alt geworden. Meistens ist er ein glücklicher Junge. Raketen, Dinosaurier und Fußball mag er besonders gerne. Peter will gerade eine neue Rakete aus Legosteinen

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Leseprobe aus: Jon Fosse. Ich bin der Wind. Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de.

Leseprobe aus: Jon Fosse. Ich bin der Wind. Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Leseprobe aus: Jon Fosse Ich bin der Wind Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2016 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Jon Fosse ICH BIN DER WIND und andere Stücke

Mehr

Gaara Story: harte Schale- weicher Kern

Gaara Story: harte Schale- weicher Kern Gaara Story: harte Schale- weicher Kern von SOSo online unter: http://www.testedich.de/quiz33/quiz/1389985031/gaara-story-harte-schale-weicher- Kern Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Lasst

Mehr

Der Fischer und seine Frau

Der Fischer und seine Frau Einar Schleef Der Fischer und seine Nach den Brüdern Grimm 1 henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 2007 Als unverkäufliches Manuskript vervielfältigt. Alle Rechte am Text, auch einzelner Abschnitte,

Mehr

Ich habe aber doch gesagt, ihr sollt nicht daran denken! Hopi spielt den Fassungslosen.

Ich habe aber doch gesagt, ihr sollt nicht daran denken! Hopi spielt den Fassungslosen. Haus der Genesung H aus der Genesung!? David muss kichern. Wo ist das denn? Opa liegt in einem Krankenhaus! Es ist weise und wichtig im Leben immer die richtigen Worte zu finden, sagt Hopi und fährt fort:

Mehr

Am Fluss. Romeo wandert immer am Fluss entlang. Schließlich erreicht er den Stadtrand.

Am Fluss. Romeo wandert immer am Fluss entlang. Schließlich erreicht er den Stadtrand. Ein heißer Tag Romeo geht in der Stadt spazieren. Das macht er fast jeden Tag. Er genießt seine Streifzüge. Er bummelt durch die schmalen Straßen. Er geht zum Fluss, wo Dienstmädchen Wäsche waschen. Er

Mehr

Liebe Lehrer, Erzieher und Eltern!

Liebe Lehrer, Erzieher und Eltern! 1 Liebe Lehrer, Erzieher und Eltern! Es ist schwierig, mit Kindern über das Thema Missbrauch zu reden. Sicher, wir sagen ihnen: Geh nicht mit Fremden mit! Aber wir wissen auch, dass Missbrauch zum allergrößten

Mehr

Wie heißt der Feiertag, an dem wir an die Kreuzigung Jesu denken und wie der Feiertag der Auferstehung?

Wie heißt der Feiertag, an dem wir an die Kreuzigung Jesu denken und wie der Feiertag der Auferstehung? Wie heißt der Mann im Alten Testament, der auf das Wort Gottes hin ein großes Schiff baut, um der Flut zu entkommen? Wie heißt der Jünger, der so dickköpfig war? Er war eigentlich Fischer und hat Jesus

Mehr

Akuma Takimoto Ein Leben als Teufel Part 4

Akuma Takimoto Ein Leben als Teufel Part 4 Akuma Takimoto Ein Leben als Teufel Part 4 von Fire Dark online unter: http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1451729460/akuma-takimoto-ein-leben-als-teuf el-part-4 Möglich gemacht durch www.testedich.de

Mehr

Jutta Langreuter Daniele Winterhager. Leise kommt der Weihnachtsengel

Jutta Langreuter Daniele Winterhager. Leise kommt der Weihnachtsengel Jutta Langreuter Daniele Winterhager Leise kommt der Weihnachtsengel »Weihnachten soll endlich kommen«, murmelt Sofie.»Und schneien soll es auch«, nickt Paul,»ich möchte so gerne Schlitten fahren!«am Abend

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe. Gerd Ruebenstrunk Tatort Forschung Explosion in der Motorhalle

Unverkäufliche Leseprobe. Gerd Ruebenstrunk Tatort Forschung Explosion in der Motorhalle Unverkäufliche Leseprobe Gerd Ruebenstrunk Tatort Forschung Explosion in der Motorhalle illustriert von Hauke Kock 13 x 20 cm, Hardcover 128 Seiten, ab 10 Jahren, Juni 2008 7,90 EUR [D] 8,20 EUR [A], 14,90

Mehr

Dieses Buch gehört: Vorname: Nachname: Adresse:

Dieses Buch gehört: Vorname: Nachname: Adresse: Dieses Buch gehört: Vorname: Nachname: Adresse: Im letzten Herbst hatte der kleine Zirkus sein Quartier am Rande der Stadt aufgeschlagen. Langsam verabschiedet sich der Winter, der Schnee beginnt zu schmelzen

Mehr

DOWNLOAD. Sinnentnehmendes Lesen üben: Textebene 3. Übungen in 3 Schwierigkeitsstufen. Julia Rosendahl. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Sinnentnehmendes Lesen üben: Textebene 3. Übungen in 3 Schwierigkeitsstufen. Julia Rosendahl. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Julia Rosendahl Sinnentnehmendes Lesen üben: Textebene 3 Übungen in 3 Schwierigkeitsstufen Julia Rosendahl Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: 2. 5. Klasse Sinnentnehmendes

Mehr

theaterfuereinjahr 2016/2017 Hermann das Kind und die Dinge von Harrie Geelen

theaterfuereinjahr 2016/2017 Hermann das Kind und die Dinge von Harrie Geelen TEDDYBÄR BILDER VÄSCHEN FEUERWEHRMANN TROMMELAFFE SPIELZEUGEISENBAHN LOSER KOPF HEMD BAUSTEINKISTE PAPIERKORB STUHL BECHER TASCHENTUCH STABENSTEMPEL BLEISTIFT WECKER LÖFFEL MEDIZINFLASCHE BETTVORLEGER

Mehr

Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1

Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1 Hartmut Spiegel Ist 1:0=1? Ein Brief - und eine Antwort 1 " Sehr geehrter Prof. Dr. Hartmut Spiegel! 28.2.1992 Ich heiße Nicole Richter und bin 11 Jahre. Ich gehe in die 5. Klasse. In der Mathematik finde

Mehr

2.5 Frau Sommer erklärt das Gehirn

2.5 Frau Sommer erklärt das Gehirn Heute wollen wir, wie Frau Sommer und ihre Klasse auch, dieses Gehirn mal ein bisschen genauer betrachten. Hat jemand von euch schon einmal ein Gehirn von innen gesehen? Kennt ihr Teile davon? (Die Erzählerin

Mehr

Bibi und Tina Tina in Gefahr

Bibi und Tina Tina in Gefahr Unverkäufliche Leseprobe Theo Schwartz Bibi und Tina Tina in Gefahr 112 Seiten ISBN: 978-3-505-12795-3 Mehr Informationen zu diesem Titel: www.schneiderbuch.de 2010 Schneiderbuch verlegt durch EGMONT Verlagsgesellschaften

Mehr

Rotkäppchen und der Wolf [von Kirsten Großmann]

Rotkäppchen und der Wolf [von Kirsten Großmann] Rotkäppchen und der Wolf [von Kirsten Großmann] 1. Szene Personen: Rotkäppchen, Mutter als Stimme aus dem Off (Off= hinter der Bühne, die Person ist also unsichtbar) Hintergrund: Wald Rotkäppchen ist auf

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe

Unverkäufliche Leseprobe Unverkäufliche Leseprobe Schöne Bescherung von Ines Langel Mensch, war das aufregend! Weihnachten, Weihnachten, Weihnachten! Man konnte es gar nicht oft genug sagen: Weihnachten! Den ganzen Tag schon waren

Mehr

zum Bilderbuch «Wach auf, Siebenschläfer,

zum Bilderbuch «Wach auf, Siebenschläfer, netzwerk sims Sprachförderung in mehrsprachigen Schulen 1 von 12 Bilderbuch «Wach auf, Siebenschläfer, Sankt Nikolaus ist da» Zum vorliegenden Unterrichtsmaterial Die sprachlich entlastete Parallelfassung

Mehr

4. Die beiden treffen sich um zwei Uhr an der Bushaltestelle. 5. Anjas Großeltern fahren vielleicht auch in die Stadt mit.

4. Die beiden treffen sich um zwei Uhr an der Bushaltestelle. 5. Anjas Großeltern fahren vielleicht auch in die Stadt mit. Hörverstehen Höre zu. Was ist richtig (r)? Was ist falsch (f)? Höre den Dialog zweimal und markiere. 0. Anja möchte am Nachmittag in die Stadt gehen. r 1. Das Wetter ist nicht schön. 2. Sie möchte ins

Mehr

Alle Rechte vorbehalten 2014 Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern

Alle Rechte vorbehalten 2014 Patmos Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern Für die Schwabenverlag AG ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Maßstab ihres Handelns. Wir achten daher auf den Einsatz umweltschonender Ressourcen und Materialien. Alle Rechte vorbehalten 2014 Patmos Verlag

Mehr

Pokémon - Miun's Weihnachtsabenteuer

Pokémon - Miun's Weihnachtsabenteuer Pokémon - Miun's Weihnachtsabenteuer von Louna mit dem Mond im Namen online unter: http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1482572171/pokmon-miuns-weihnachtsabenteuer Möglich gemacht durch www.testedich.de

Mehr

Drehbuch "ESCAPE TO PARADISE" von Nino Jacusso (Ausschnitt Asylzentrum) 1998 INSERT FILM, Film- u. Fernsehproduktion, CH Solothurn - 1 -

Drehbuch ESCAPE TO PARADISE von Nino Jacusso (Ausschnitt Asylzentrum) 1998 INSERT FILM, Film- u. Fernsehproduktion, CH Solothurn - 1 - - 1 - KÜCHE Um einen in der Küchenmitte freistehenden grossen Industriekochherd stehen verschiedene Personen und kochen. DEDDEH, eine Frau aus Zaire und die afrikanische Mutter kochen Reis. Deddeh schüttet

Mehr

Wolfgang Neumann. Bruno fast sechs. Ein Vorlesebuch mit Geschichten für Kinder. GwG-Verlag

Wolfgang Neumann. Bruno fast sechs. Ein Vorlesebuch mit Geschichten für Kinder. GwG-Verlag Wolfgang Neumann Bruno fast sechs Ein Vorlesebuch mit Geschichten für Kinder GwG-Verlag Bruno fast sechs Ein Vorlesebuch mit Geschichten für Kinder von Wolfgang Neumann und Bildern von Stefan Sandrock

Mehr

DORIS HEUECK-MAUSS. Das Trotzkopfalter. Erziehungs-ABC mit Tipps und Strategien Richtiger Umgang mit kindlichen Emotionen. für Elte.

DORIS HEUECK-MAUSS. Das Trotzkopfalter. Erziehungs-ABC mit Tipps und Strategien Richtiger Umgang mit kindlichen Emotionen. für Elte. DORIS HEUECK-MAUSS Das Trotzkopfalter Erziehungs-ABC mit Tipps und Strategien Richtiger Umgang mit kindlichen Emotionen rn für Elte bis von 2en 6-jährig Kindern Anlässe für trotziges Verhalten 19 Die Mutter

Mehr

FELI UND FLO UND DER GALAKTISCHE LEBKUCHEN

FELI UND FLO UND DER GALAKTISCHE LEBKUCHEN FELI UND FLO UND DER GALAKTISCHE LEBKUCHEN Eine Weihnachtsgeschichte von Christian Tielmann Feli und Flo sind gerade auf dem Weg in die Küche. Sie wollen nämlich Plätzchen backen, sagen Feli und Flo. Wir

Mehr

Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier

Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier 1 Auf einem kleinen Bauernhof in Bayern lebten zusammen mit den acht Kühen viele Hühner Ziegen, Esel, Schafe, Schweine, Pferde,

Mehr

Hänsel und Gretel. Not ist kein Märchen

Hänsel und Gretel. Not ist kein Märchen Hänsel und Gretel Not ist kein Märchen Es war einmal ein Junge, der hieß Hänsel, und ein Mädchen, das hieß Gretel. Sie waren hungrig und durstig, weil ihre Eltern in großer Not waren. Allerdings stimmt

Mehr

Experte: Dieser Schüler kann Dir gut helfen!

Experte: Dieser Schüler kann Dir gut helfen! Ich habe für die Schüler ein Arbeitsheft/Regenwurm-Heft erstellt, damit nicht zu viele Arbeitsblätter in der Klasse herumfliegen und die Lernangebote übersichtlich bleiben,was mir auch die Kontrolle erleichtert.

Mehr

Samstag Nachmittag. Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Samstag Nachmittag.

Samstag Nachmittag. Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Samstag Nachmittag. Samstag Nachmittag Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Ich bin noch nicht voll, aber mein Glas ist leer, und ich hol' mir 'n neues, und ich träum vom Meer. Der Sommerwind

Mehr

Liz Pichon Tom Gates, Band 1

Liz Pichon Tom Gates, Band 1 Unverkäufliche Leseprobe Liz Pichon Tom Gates, Band 1 Wo ich bin, ist Chaos - aber ich kann nicht überall sein 252 Seiten ISBN: 978-3-505-12936-0 2011 SchneiderBuch verlegt durch EGMONT Verlagsgesellschaften

Mehr

Juhu, so wird Heu gemacht!

Juhu, so wird Heu gemacht! Heumilch-Kinderbuch Juhu, so wird Heu gemacht! MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LÄNDERN UND EUROPÄISCHER UNION Liebe Eltern, dieses Kinderbuch widmet Ihnen die ARGE Heumilch. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihren

Mehr

Lesedetektive - Eine Pizza für Sophie, 1. Klasse

Lesedetektive - Eine Pizza für Sophie, 1. Klasse Lesedetektive - Eine Pizza für Sophie, 1. Klasse Bearbeitet von Andrea Hensgen, Katja Schmiedeskamp 1. Auflage 2012. Buch. 32 S. Hardcover ISBN 978 3 7373 3521 8 Format (B x L): 15,5 x 22,6 cm Gewicht:

Mehr

Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch

Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch Eine Geschichte von Norbert Hesse Es war einmal ein Weihnachtsmann, der so sein wollte, wie alle Weihnachtsmänner. Doch das ging nicht, denn er war leider

Mehr

Wir sind alle angetreten. Weißt Du wo die Welt am schönsten ist? Bringen Geburtstage graue Haare? Du hast Dich überhaupt nicht verändert

Wir sind alle angetreten. Weißt Du wo die Welt am schönsten ist? Bringen Geburtstage graue Haare? Du hast Dich überhaupt nicht verändert Bringen Geburtstage graue Haare? Nein, sondern die Weißt Du wo die Welt am schönsten ist? 364 Tage dazwischen. an Deiner Seite! 10-AS001 10-AS002 BORN TOBE WILD... Du hast immer noch verdammt viel Biss!

Mehr

Arbeitsblatt II/1.1: Verwirrtheit entwirren Merkmale von Verwirrtheit beobachten und einschätzen

Arbeitsblatt II/1.1: Verwirrtheit entwirren Merkmale von Verwirrtheit beobachten und einschätzen 1. Lesen Sie bitte die Szenenkarte zu dem Merkmal Veränderungen im Kurzzeitgedächtnis aus der Aktivität Erinnern. Szenenkarte: Herr Schuhmacher findet seine Brille nicht Herr Schuhmacher ist 78 Jahre alt

Mehr

das ist MEINE Meinung:

das ist MEINE Meinung: Das Essen schmeckte mir nicht so gut. Aber die Spaghetti waren lecker. Selina das ist MEINE Meinung: ich fand es doof dass Eltern dabei waren, weil es unfair war dass manche Kinder, die Eltern dabei hatten

Mehr

Im Land der Dämmerung

Im Land der Dämmerung Im Land der Dämmerung Manchmal sieht Mama so richtig traurig aus. Daran ist nur mein Bein schuld. Ein ganzes Jahr liege ich nun schon wegen meines kranken Beins im Bett. Ich kann überhaupt nicht gehen.

Mehr

Diesterweg. 1 Was machen die Kinder im Schnee? Beschreibe die Tätigkeiten. 2 Sammle Wörter zum Winter und schreibe ein Abc-Gedicht.

Diesterweg. 1 Was machen die Kinder im Schnee? Beschreibe die Tätigkeiten. 2 Sammle Wörter zum Winter und schreibe ein Abc-Gedicht. ki ~ er wi ~ er 31 1 Was machen die Kinder im Schnee? Beschreibe die Tätigkeiten. 2 Sammle Wörter zum Winter und schreibe ein Abc-Gedicht. Kinder im Winter 31 LarsgehtausdemHaus. ImSchneesindganzwenigSpurenzusehen.

Mehr

Vampire Knight Love Story Aido

Vampire Knight Love Story Aido Vampire Knight Love Story Aido von Mimi-SuperStar online unter: http://www.testedich.de/quiz30/quiz/1330975922/vampire-knight-love-story-aido Möglich gemacht durch www.testedich.de Kapitel 1 Das Telefon

Mehr

Tunnel rein, Tunnel raus Ballmuschel rein und raus und das Highlight das Metallgitter.

Tunnel rein, Tunnel raus Ballmuschel rein und raus und das Highlight das Metallgitter. Sa 22.2. Nachdem Frauchen mit mir in der Nacht in den Garten raus ist, haben wir alle bis am Morgen weiter geschlafen, weil Herrchen Heute und Morgen frei hat. Später bin ich mit Frauchen durchs Quartier

Mehr

Auswertung der Kinderbefragung 2010/2011 Kindergartengruppen (Fragebogen und Plakate) : Was gefällt dir im Kindergarten?

Auswertung der Kinderbefragung 2010/2011 Kindergartengruppen (Fragebogen und Plakate) : Was gefällt dir im Kindergarten? Frage: Was gefällt dir im Kindergarten? Antworten: - Das ich spielen kann I - Wenn ich etwas spiele, ein Puzzle mache I - Das ich malen kann I - Der Maltisch/ Malecke II - Der Garten IIII - Die Roller

Mehr

GESAMMT JA SCHÜLER. Fragebogen zur Schulausspeisung

GESAMMT JA SCHÜLER. Fragebogen zur Schulausspeisung GESAMMT JA SCHÜLER Fragebogen zur Schulausspeisung Liebe Schülerin, lieber Schüler, Damit wir auch deine Wünsche in Bezug auf die Schulausspeisung in Zukunft berücksichtigen können, ersuchen wir dich,

Mehr

DOWNLOAD. Eifersucht. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen. Barbara Hasenbein. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Eifersucht. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen. Barbara Hasenbein. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Barbara Hasenbein Eifersucht Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen auszug aus dem Originaltitel: Text 1 Zu viel ist zu viel Lena und ich sind nun schon seit einigen Monaten

Mehr

Sprache untersuchen Pronomen. Sprache untersuchen Pronomen

Sprache untersuchen Pronomen. Sprache untersuchen Pronomen Sprache untersuchen er 28 Sprache untersuchen er 28 Tipp Tuwörter Verben Blitzfrage: Kann ich es machen? Ich-Probe: ich bin ich versuche ich... Tuwörter schreibst du klein. Fürwörter begleiten oder ersetzen

Mehr

Du wirst am. um..uhr. bei Dr. (Orthopäde oder Chirurg) Orthopäde (erreichbar von bis Uhr) (0223) Chirurg (0223)

Du wirst am. um..uhr. bei Dr. (Orthopäde oder Chirurg) Orthopäde (erreichbar von bis Uhr) (0223) Chirurg (0223) Gips für Kinder Du wirst am. um..uhr bei Dr. (Orthopäde oder Chirurg) zurückerwartet im Gipsraum (Poli Nr. 3). Willst Du selbst einen Termin absprechen? Orthopäde (erreichbar von 08.30 bis 11.00 Uhr) (0223)

Mehr

Weihnachtsgottesdienst Grundschule Bad Sobernheim

Weihnachtsgottesdienst Grundschule Bad Sobernheim 1 Weihnachtsgottesdienst 2011 Grundschule Bad Sobernheim Lied: Hambani Kahle (Chor zieht ein) Begrüßung: Pfarrer Lied: This little light Gedanken zum Thema / Meditation: Manchmal fühle ich mich wie ein

Mehr

Komm sofort runter! 1 Familie Richter räumt die Küche auf. Wer macht was? Schreiben Sie. 2 Was sollen Carla und Tim machen? Ordnen Sie zu.

Komm sofort runter! 1 Familie Richter räumt die Küche auf. Wer macht was? Schreiben Sie. 2 Was sollen Carla und Tim machen? Ordnen Sie zu. Komm sofort runter! Wörter 1 Familie Richter räumt die Küche auf. Wer macht was? Schreiben Sie. a Frau Richter räumt die Waschmaschine aus. b Herr Richter. c Sein Sohn. d Seine Tochter. e Oma. f Opa. 2

Mehr

Impressum. Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN (E-Book) ISBN (Buch) Bilder: Barbara Opel

Impressum. Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN (E-Book) ISBN (Buch) Bilder: Barbara Opel Impressum Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN 978-3-95655-694-4 (E-Book) ISBN 978-3-95655-696-8 (Buch) Bilder: Barbara Opel 2016 EDITION digital Pekrul & Sohn GbR Godern Alte Dorfstraße 2 b 19065

Mehr

Planet. Arbeitsblatt 1: Arbeitsblatt 1: Vor dem Sehen mit Hilfe des Wortigels das Vokabular zum Thema Wohnen wiederholen.

Planet. Arbeitsblatt 1: Arbeitsblatt 1: Vor dem Sehen mit Hilfe des Wortigels das Vokabular zum Thema Wohnen wiederholen. Planet Wohnen Arbeitsblätter und Kopiervorlagen Unterrichtsvorschlag Arbeitsblatt 1: Arbeitsblatt 1: Vor dem Sehen mit Hilfe des Wortigels das Vokabular zum Thema Wohnen wiederholen. Dann den Anfang des

Mehr

Abenteuer eines lachenden Katers Die Katze auf dem Turmdach

Abenteuer eines lachenden Katers Die Katze auf dem Turmdach Unverkäufliche Leseprobe Yang Hongying Abenteuer eines lachenden Katers Die Katze auf dem Turmdach 176 Seiten ISBN: 978-3-505-12661-1 Mehr Informationen zu diesem Titel: www.schneiderbuch.de 2009 Schneiderbuch

Mehr

Seite Was wäre Lorenz ganz besonders gern? O ein Astronaut O ein Urwaldforscher O ein Basketballer

Seite Was wäre Lorenz ganz besonders gern? O ein Astronaut O ein Urwaldforscher O ein Basketballer Seite 5 13 Was wäre Lorenz ganz besonders gern? O ein Astronaut O ein Urwaldforscher O ein Basketballer Was braucht man, um ein richtiger Basketballer zu sein? O Man muss groß sein. O Man muss viele Bücher

Mehr

Übung 1 Lösung Entnommen aus

Übung 1 Lösung Entnommen aus Übung 1 Entnommen aus: Sprache neu entdecken 1. Sprachbuch für Gymnasien (5. Jahrgangsstufe) Arbeitsheft. Schroedel Verlag 2004. Übung 2 Der Infinitiv und die Personalformen des Verbs Der Infinitiv ist

Mehr

DMD und ich. nach einer wahren Geschichte. geschrieben von Chris Harmon und Sue Nuenke illustriert von Sue Nuenke

DMD und ich. nach einer wahren Geschichte. geschrieben von Chris Harmon und Sue Nuenke illustriert von Sue Nuenke DMD und ich nach einer wahren Geschichte. geschrieben von Chris Harmon und Sue Nuenke illustriert von Sue Nuenke Im Namen von SOS Duchenne sowie der Duchenne Gemeinschaft möchten wir uns an dieser Stelle

Mehr

Papierkind. Roman in Einfacher Sprache

Papierkind. Roman in Einfacher Sprache Papierkind Roman in Einfacher Sprache Spaß am Lesen Verlag www.spassamlesenverlag.de Der Spaß am Lesen Verlag gibt leicht lesbare Zeitungen, Bücher und informative Broschüren heraus. Mit diesen Ausgaben

Mehr

Tourenbericht Wiwannihütte 2014

Tourenbericht Wiwannihütte 2014 Tourenbericht Wiwannihütte 2014 (31.7.2014-6.8.2014) Trotz ein wenig Bangen ob uns denn gutes Wetter erwartet, trafen sich die Teilnehmer (Dieter, Bea, Monika, Ulrich, Thomas und Peter) am Donnerstag den

Mehr

Die meisten Verben bilden den Konjunktiv II mit den Formen von würde + Infinitiv.

Die meisten Verben bilden den Konjunktiv II mit den Formen von würde + Infinitiv. Grammatik 1.10 DER KONJUNKTIV II Man braucht den Konjunktiv II für irreale Dinge in der Nichtwirklichkeit. Man verwendet den Konjunktiv für höfliche Bitten, irreale Ereignisse, (irreale) Wünsche, Ratschläge

Mehr

Teil 9. Richtig Ausruhen.

Teil 9. Richtig Ausruhen. Teil 9. Richtig Ausruhen. 98 Richtig ausruhen. Was tust du gerne um dich zu entspannen... 99 Richtig Ausruhen. Entspannungsübungen. Zusätzlich zu den Dingen die du sonst tust um dich auszuruhen, kannst

Mehr

Sechseckschule in Erkrath-Hochdahl

Sechseckschule in Erkrath-Hochdahl Eine Weihnachtsgeschichte von den Kindern der Sechseckschule in Erkrath-Hochdahl Die Autoren und Autorinnen waren: Sascha Karmus 3b Max Hazan 3b Kathrin Lörpen 4b Jasmin 2b Xenia Hartwig 3c Marco Tylus

Mehr

Schulgottesdienst:Ferien Schulgottesdienst vor dem Beginn der Ferien

Schulgottesdienst:Ferien Schulgottesdienst vor dem Beginn der Ferien Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Gottesdienst Ferien Schulgottesdienst:Ferien Schulgottesdienst vor dem Beginn der Ferien Petra Daum Hildegard.Boms@t-online.de Eingangslied: Begrüßung:

Mehr

UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS UHR FÜR EUCH GEÖFFNET!

UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS UHR FÜR EUCH GEÖFFNET! , Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 10.00 Uhr bis 15. 30 Uhr und 17.00 Uhr bis 20.30 Uhr Dienstag und Sonntag 09.00 Uhr bis 22.00 Uhr Samstag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mehr

Katja Habicht. Gott will helfen. Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen. mit Illustrationen von Heike Schweinberger

Katja Habicht. Gott will helfen. Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen. mit Illustrationen von Heike Schweinberger Katja Habicht Gott will helfen Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen mit Illustrationen von Heike Schweinberger 1 Umschlag- und Innenillustrationen: Heike Schweinberger Umschlaggestaltung und Satz:

Mehr

Tiergeschichten. Die Schildkröte. Der Tiger. Das Nashorn. 2. Schuljahr, Berchem (September Oktober 2004)

Tiergeschichten. Die Schildkröte. Der Tiger. Das Nashorn. 2. Schuljahr, Berchem (September Oktober 2004) Tiergeschichten 2. Schuljahr, Berchem (September Oktober 2004) Die Schildkröte Das Nashorn spielt mit Dylan Torro und dann ist das Nashorn müde und geht etwas zum Essen suchen. Das Nashorn geht spazieren

Mehr

Die Niete Kyra Pfeifer

Die Niete Kyra Pfeifer Die Niete Alle mal herhören, ruft Frau Müller, die Klassenlehrerin der 3a. Wir stellen die Tische um. Zu einen großen Hufeisen. Dann losen wir eine neue Sitzordnung aus. Super, denkt Leon. Tische verrücken,

Mehr