Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche"

Transkript

1 Leitfaden für lokales Netzwerken Neue Wege der Kundenansprache für die grüne Branche

2 Inhalt Vorwort Kundenansprache über lokale Netzwerke Warum lokal netzwerken? Vorteile für Ihren Standort und Ihr Fachgeschäft Wie wird man zum Netzwerker? Werden Sie Teil eines Netzwerkes! Schaffen Sie neue Netzwerke! Wie positioniert man sich in Netzwerken? Ideen für lokales Netzwerken Weihnachtliches Ambiente Events und Initiativen Poster, Banner, Fahnen Internetportal und Homepage..6 Schlusswort 7

3 Vorwort Jeder ist von Natur aus Netzwerker. In Familie und Freundeskreis, privatem und beruflichem Umfeld koordiniert und organisiert man sich mit anderen zum eigenen Vorteil und zum Nutzen seiner Partner. Wer netzwerkt, baut gezielt Beziehungen auf und aus. Gerade kleinere Unternehmen erweitern durch Beziehungsgeflechte den Wirkungsradius am eigenen Standort und verschaffen sich neue Möglichkeiten der Kundenansprache. Mit Informationen, Anregungen und Beispielen möchte die Vereinigung der europäischen Weihnachtssternzüchter Stars for Europe kleinere Unternehmen der grünen Branche dazu anregen, lokale Netzwerke gezielt im eigenen unternehmerischen Alltag zu nutzen. 1 Kundenansprache über lokale Netzwerke 1.1 Warum lokal Netzwerken? Große Unternehmen fusionieren, kleinere und mittlere Unternehmen kooperieren: Für den unternehmerischen Erfolg gewinnt gemeinsames Handeln zunehmend an Bedeutung. Lokale Netzwerke und Kooperationsverbünde am eigenen Standort eröffnen kleineren Unternehmen neue unternehmerische Möglichkeiten, die sie sich allein kaum erschließen können. Hinzu kommt: Angesichts wachsender Komplexität von Produkten und Angeboten suchen Kunden wieder mehr Nähe, mehr Regionalität, mehr Persönlichkeit. Durch lokales Netzwerken eröffnet sich kleineren Unternehmen der grünen Branche die Chance, auf dieses Bedürfnis einzugehen. Zum Beispiel im Rahmen von Gemeinschaftsaktionen mit benachbarten Unternehmen, regelmäßigen Initiativen und Events für die Kunden des Stadtviertels oder gemeinsamen Maßnahmen in lokalen Medien und innerhalb sozialer Netzwerke. 1.2 Vorteile für Ihren Standort und Ihr Fachgeschäft Aus gemeinsamem Handeln ergeben sich gegenseitige Förderung und Synergieeffekte, von der alle Akteure profitieren: das Blumengeschäft ebenso wie der benachbarte Gastronom, der Bäcker und die Arztpraxis im Straßenzug, der Fußgängerzone oder dem Stadtteil. Sie alle präsentieren sich als sympathische Dienstleister, empfehlen sich mit ihrem Leistungsspektrum, vertiefen bestehende Kundenbindungen und gewinnen neue Kunden. Gemeinschaftliche Initiativen von Unternehmen am unmittelbaren Standort, dem Straßenzug oder dem Stadtviertel erzeugen Aufmerksamkeit und Interesse steigern die Attraktivität Ihres Standortes beleben Kundenfrequenz und Einkaufsfreude. 1

4 Ihr Unternehmen profitiert davon, Angebot und Services auch außerhalb des eigenen Geschäftes zu präsentieren mit alten und neuen Kunden in Kontakt zu treten und Feedback zu erzielen den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern positive Impulse für das eigene Image zu geben. 2 Wie wird man zum Netzwerker? Lokales Netzwerken ist Teamwork. Es verlangt persönliches Engagement, Kontaktfreude und Kreativität. Der erste Schritt ist die Information. 2.1 Werden Sie Teil eines Netzwerkes! Prüfen Sie, ob es bereits lokale Netzwerke in Ihrer Region gibt. Existieren bereits Gewerbevereinigungen, ein gemeinsamer Internetauftritt regionaler Unternehmen, gibt es Feste und Events im Stadtviertel? Suchen Sie Kontakt zu Ihren Nachbarn, zu bereits bestehenden Initiativen und Interessengemeinschaften, zu örtlichen Vereinen, Kulturvereinigungen, Verbänden, Kirchengemeinden, Vertretern lokaler Politik und Verwaltung und nehmen Sie an Unternehmerstammtischen teil. Tipps und Termine gibt es in der örtlichen Tageszeitung, Anzeigenblättern, oder im Lokalradio und -fernsehen. 2.2 Schaffen Sie neue Netzwerke! Im Gespräch vor Ort erfahren Sie, welche bestehenden Möglichkeiten für Sie nutzbar sind. Oder bringen Sie Ideen für Neues ein, schaffen Sie eigene Netzwerke am Standort. Möglichkeiten für kleinere Unternehmen der grünen Branche, Präsenz zu zeigen, finden Sie im Folgenden. 2.3 Wie positioniert man sich in Netzwerken? Als Unternehmen der grünen Branche bietet es sich an, sich mit saisonalen Themen und Anlässen innerhalb eines lokalen Netzwerkes zu positionieren. Die Frühlingssaison, Valentinstag und Muttertag, Herbstthemen oder die Vorweihnachtszeit, bieten Unternehmen der grünen Branche gute Anknüpfungspunkte für lokales Netzwerken. Insbesondere in der Vorweihnachtszeit suchen viele Kunden Anregungen für Dekorationen und Geschenke. Gemeinden und Städte fördern dies mit Veranstaltungen und schaffen ein stimmungsvolles Ambiente. Nutzen Sie Weihnachtsmärkte, Ausstellungen, Basare, Feste und Feiern an Ihrem Standort für Ihre Präsentation. Zeigen Sie hier Präsenz und beteiligen Sie sich an Festen und Veranstaltungen. Oder sorgen Sie ganz einfach selbst für Aufmerksamkeit an Ihrem Standort am besten gemeinsam mit Ihren Nachbarn. Im Folgenden finden Sie Anregungen und Ideen. 2

5 Vorweihnachtliche Gemeinschaftsaktion von Geschäftsleuten eines Stadtviertels 3 Ideen für lokales Netzwerken 3.1 Weihnachtliches Ambiente Sorgen Sie gemeinsam mit Ihren Geschäftsnachbarn für weihnachtliches Ambiente an Ihrem Standort im einheitlichen Stil. Sprechen Sie benachbarte Arztpraxen, das Restaurant oder die Buchhandlung um die Ecke einfach an. Arrangieren Sie stimmungsvolle Kerzenbeleuchtung in Auslagen und Schaufenstern und platzieren Sie hier zum Beispiel dekorierte Weihnachtssterne aus Ihrem Sortiment, versehen mit der Visitenkarte oder einem Hinweis auf Ihr Geschäft. Dekorieren Sie als vorweihnachtliche Gemeinschaftsaktion mit Ihren Nachbargeschäften traditionelle Mistelzweige in jedem Ladenlokal und belohnen Sie jedes sich darunter küssende Paar mit einem kleinen Geschenk. 3

6 3.2 Events und Initiativen Statten Sie Ihre Nachbargeschäfte am 12. Dezember, dem Tag des Weihnachtssterns, mit Mini-Poinsettien mit Ihrem Firmenanhänger als kleine Aufmerksamkeit für die Kunden aus. Veranstalten Sie in Ihrer Straße ein Candlelight-Shopping und dekorieren Sie Ladenlokale und Bürgersteige in den Abendstunden mit weihnachtlicher Beleuchtung aus Fackeln, Schwedenfeuern und Kerzenlicht. Organisieren Sie vorweihnachtliche Konzerte zum Beispiel mit dem Orchester oder Chor der benachbarten Schule und zeigen Sie dabei Präsenz mit Blumenschmuck, Postern und Bannern. Sorgen Sie mit Nikolausbesuchen in den Läden Ihrer Straße für Aufmerksamkeit bei kleinen und großen Kunden. Initiieren Sie für die Vorweihnachtszeit gemeinsam Gutscheinbücher für das Sortiment Ihres und der Nachbargeschäfte. Veranstalten Sie einen Wintergrill-Abend in Ihrem Straßenzug Vielleicht lässt sich der Fotograf der Lokalzeitung dazu bewegen, Schnappschüsse vor Ort zu schießen. Schaffen Sie Aufmerksamkeit für Ihre Aktionen: Informieren Sie die Lokalzeitung und den örtlichen Radiosender über Ihre Initiativen und laden Sie die Medienvertreter zu Aktionen ein. Posten Sie Hinweise auf passenden Facebook- oder Twitter-Seiten, zum Beispiel von Ihrer Stadt, Ihrem Viertel oder der lokalen Medien. Oder veranlassen Sie ein kurzes Imagevideo über gemeinsame Aktionen Adressen professioneller Filmproduzenten finden Sie im Internet. 4

7 3.3 Poster, Banner, Fahnen Auf vorweihnachtlichen Märkten und Events, beim Candlelight-Shopping, auf Kultur- und Kinderveranstaltungen schaffen Sie mit Postern, Bannern und Fahnen Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen und Sortiment. Großformatige Poster, zum Beispiel mit attraktiven Blumenmotiven zur Saison können im örtlichen Fotogeschäft oder Drogeriemarkt hergestellt und anschließend mit Firmenlogo versehen werden. Attraktives verkaufsförderndes Material für die Vorweihnachtszeit ist auch über die Vereinigung europäischer Weihnachtssternzüchter Stars for Europe zu beziehen: Außerdem können Sie unter kostenfrei Poster als druckfähige Dateien mit Ihrem Firmenlogo für die Vorweihnachtszeit kreieren. Banner, Werbetafeln, bedruckte Schilder und Fahnen, zum Beispiel mit saisonalen Themen und Motiven können Sie auch in unterschiedlichen Größen nach eigenen Vorstellungen kostengünstig und unkompliziert im Internet bestellen. Im Hintergrund: Banner des Aktivkreises Eitorf, Stars for Europe, Rhein-Sieg Anzeiger, Achten Sie darauf, dass für Außenwerbung in jedem Bundesland unterschiedliche gesetzliche Bestimmungen und Richtlinien gelten. Schilder, Banner und Fahnen dürfen unmittelbar vor Ihrem Ladengeschäft platziert werden, an anderen Orten bedürfen sie einer Genehmigung. Kontaktieren Sie dazu das örtliche Bürgeramt oder Ordnungsamt. 5

8 3.4 Internetportal und Homepage Immer mehr örtliche Gewerbe- und Interessengemeinschaften betreiben gemeinsame Onlineportale. Sie sind eine zentrale Plattform für die Einzelhandelsunternehmen im Viertel und präsentieren die Vielfalt der Dienstleistungen vor Ort. Existiert dies an Ihrem Standort noch nicht, dann sprechen Sie Ihre Nachbarn an und regen Sie ein eigenes Online-Portal für Ihren Straßenzug, bzw. Ihr Viertel an. Anregungen dazu und viele Beispiele finden Sie im Internet. Einen ausführlichen Leitfaden zum Kreieren einer Website finden Sie unter Internetauftritt von Unternehmen eines Straßenzuges Schlusswort Durch das gezielte Knüpfen von Kontakten bringen Sie sich als Unternehmen der grünen Branche ins Gespräch und steigern Ihren eigenen Marktwert. Dabei sollten Sie immer wieder von sich aus aktiv werden, ihre Kontakte pflegen und sich mit Gleichgesinnten austauschen, auch wenn die Kontaktpflege zunächst noch keinen konkreten Nutzen verspricht. Oft dauert es eine Zeit, bis ein Kontakt wirklich weiterhilft oder eine gemeinsame Aktion verwirklicht werden kann. Doch Sie können sicher sein, ein aktives Beziehungsnetz aufzubauen ist eine Investition in Ihre Zukunft! 6

Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen

Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen Wie mache ich die Aktion bekannt? Tipps und Anregungen für Sammelstellen Auch in diesem Jahr stellen wir Ihnen eine Menge anregender Ideen für die Durchführung und vor allem für die Werbung von EIN PÄCKCHEN

Mehr

ESTREL HOTEL BERLIN SPONSORING 24. NOVEMBER. www.deutscher-arbeitgebertag.de

ESTREL HOTEL BERLIN SPONSORING 24. NOVEMBER. www.deutscher-arbeitgebertag.de ESTREL HOTEL BERLIN SPONSORING 24. NOVEMBER www.deutscher-arbeitgebertag.de DEUTSCHER ARBEITGEBERTAG 2 SPONSORING Sehr geehrte Damen und Herren, am 24. November 2015 findet in Berlin der Deutsche Arbeitgebertag

Mehr

Gründen und Wachsen mit dem RKW

Gründen und Wachsen mit dem RKW Gründen und Wachsen mit dem RKW Ein starkes Netzwerk gibt Gründern Halt und Orientierung Wollen Sie ein erfolgreiches Unternehmen gründen? Über 900.000 Personen in Deutschland haben es Ihnen bereits 2010

Mehr

044 586 13 33 Haldenstrasse 11 / 5512 Wohlenschwil

044 586 13 33 Haldenstrasse 11 / 5512 Wohlenschwil Mario Lang / info@heiratsantrag.ch Präsentieren Sie sich auf der Plattform für Heiratsanträge Heiratsantrag.ch - ist die Internetplattform für einen unvergesslichen Heiratsantrag - bietet romantische,

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Marketing- Aufwärmtraining. Regionale PR für Händler. Marketing- Aufwärmtraining. Marketing- Aufwärmtraining !!!

Marketing- Aufwärmtraining. Regionale PR für Händler. Marketing- Aufwärmtraining. Marketing- Aufwärmtraining !!! Ein kurzes Aufwärmtraining in Sachen Marketingkommunikation... Regionale PR für Händler Uli Korn, twist Werbung usw. 1 Warum soll ich bei Ihnen einkaufen? Der Konsument im Jahr 2011...!!! ist aufgeklärt

Mehr

Energieeffizienz. Ausstellung & Sponsoring. www.kongress-energieeffizienz.de. Deutscher Kongress für

Energieeffizienz. Ausstellung & Sponsoring. www.kongress-energieeffizienz.de. Deutscher Kongress für AKADEMIE Das Fachforum für Industrie, Gewerbe und Dienstleistung 01. 02. Dezember 2015, Köln Deutscher Kongress für Energieeffizienz Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes

Mehr

Wert schöpfen. Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse.

Wert schöpfen. Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse. 6 Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse.de Wert schöpfen vom 14. 17. April 2016 Messezentrum Nürnberg Der Wert der Werkstätten

Mehr

Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign: Logo, Flyer

Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign: Logo, Flyer Editorial Design: Magazine, Programmhefte, Prospekte Corporate Design: Logo, Visitenkarten, Briefbögen, Stempel, Formulare, Broschüren, Flyer & Plakate, Anzeigen, Schilder, Videos, Werbeartikel Eventdesign:

Mehr

LEARNTEC Ihre Plattform für die Kundenansprache

LEARNTEC Ihre Plattform für die Kundenansprache www.learntec.de LEARNTEC Ihre Plattform für die Kundenansprache 4. 6. Februar 2014 Messe Karlsruhe Ihr Unternehmen, Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung auf der LEARNTEC! Ihre Produkte und Dienstleistungen

Mehr

Best Practice Beispiele

Best Practice Beispiele Öffentlichkeitsarbeit der Projektanbietenden für den Freiwilligentag Best Practice Beispiele Als Projektanbietende/-r in Ihrer Kommune können Sie Ihre Mitmachaktion, und damit den Freiwilligentag, in die

Mehr

ERLEBE DEINEN MARKT EUROPÄISCHE KAMPAGNE VORTRAGSFORUM MEIN WOCHENMARKT ESSEN, AUGUST 2015 SEITE

ERLEBE DEINEN MARKT EUROPÄISCHE KAMPAGNE VORTRAGSFORUM MEIN WOCHENMARKT ESSEN, AUGUST 2015 SEITE Feiern Sie mit? SEITE 01 Frank Willhausen GFI Deutsche Frischemärkte e.v. Nutzen Sie die europäische Wochenmarkt-Kampagne 'Love your local market' und feiern Sie Ihre Marktkultur! Mein Wochenmarkt - Vortragsforum

Mehr

kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln

kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln Willkommen im NRW ist das Kunststoffland Nr. 1 in Deutschland und Europa. Mehr als 100.000 Personen und damit ein Viertel aller Beschäftigten

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress AKADEMIE Q 01. 02. Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress Dezember 2015 in Kassel Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes Marketing Nachhaltige Imagepflege Qualifizierte

Mehr

Ihre Präsenz in den Messemedien

Ihre Präsenz in den Messemedien Deutsche Messe Präsenz in den Messemedien Ihre Präsenz in den Messemedien 06 Präsenz in den Messemedien Deutsche Messe Präsenz in den Messemedien / Media Service Eingabe und Pflege Ihrer Unternehmens-

Mehr

www.learntec.de 29. 31. Januar 2013 Messe Karlsruhe Sponsoring Fact-Sheet

www.learntec.de 29. 31. Januar 2013 Messe Karlsruhe Sponsoring Fact-Sheet www.learntec.de 29. 31. Januar 2013 Messe Karlsruhe Sponsoring Fact-Sheet Sie sind einzigartig heben Sie sich von anderen Ausstellern ab! Präsentieren Sie Ihr Unternehmen als Sponsoringpartner der LEARNTEC

Mehr

Schon morgen mehr Produkte verkaufen Und den Salon-Umsatz steigern?

Schon morgen mehr Produkte verkaufen Und den Salon-Umsatz steigern? Werden Sie Fan von Schwarzkopf Professional! Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Verkaufsberater oder besuchen Sie uns online auf: www.schwarzkopf-professional.com Schon morgen mehr

Mehr

GEMEINSCHAFTLICHE KOMMUNIKATION HEMMNISSE UND MÖGLICHKEITEN KLEINER EINKAUFSZENTREN. Frank Röhlings

GEMEINSCHAFTLICHE KOMMUNIKATION HEMMNISSE UND MÖGLICHKEITEN KLEINER EINKAUFSZENTREN. Frank Röhlings GEMEINSCHAFTLICHE KOMMUNIKATION HEMMNISSE UND MÖGLICHKEITEN KLEINER EINKAUFSZENTREN Frank Röhlings 1 Gliederung 1. Leistungsspektrum und Mission der CMde 2. Stellschrauben zur Attraktivierung von Einkaufszentren

Mehr

Think tank, eine Plattform

Think tank, eine Plattform Think tank, eine Plattform Lanyard Sponsor (Exklusives Paket - nur ein Sponsor möglich) Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck Aufmerksamkeit garantiert Jeder Besucher trägt sein Namensschild mit Ihrem

Mehr

Vision Initiative - Tradition

Vision Initiative - Tradition Vision Initiative - Tradition Werte statt (nur) Funktionen! Für nachhaltige Informationsprozesse in erfolgreichen Unternehmen Partner:? DiALOG - Konzept : Fachforum, Magazin, Award EIM ist Kommunikation

Mehr

Online-Lösungen Fotografie Design. www.mediameans.de

Online-Lösungen Fotografie Design. www.mediameans.de mediameans Online-Lösungen Fotografie Design www.mediameans.de dieagentur mediameans - unser Name ist Programm. Wir helfen Ihnen bei einer erfolgsoptimierten Auswahl der individuell passenden Werbemittel

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Unterstützungsangebote für KMU für die betriebliche Praxis. 1.! Die Initiative Neue Qualität der Arbeit

Unterstützungsangebote für KMU für die betriebliche Praxis. 1.! Die Initiative Neue Qualität der Arbeit Stand: 2015 Unterstützungsangebote für KMU für die betriebliche Praxis In dieser Handreichung finden Sie Informationen und Instrumente zu Themen moderner Personalpolitik insbesondere aus dem Kontext der

Mehr

ursula paulick kommunikation 3 Zeigen Sie Gesicht! Wissenswertes zum Thema Corporate Design

ursula paulick kommunikation 3 Zeigen Sie Gesicht! Wissenswertes zum Thema Corporate Design Zeigen Sie Gesicht! Wissenswertes zum Thema Corporate Design 1. Was ist eigentlich Corporate Design? Corporate Design bezeichnet das gesamte visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens nach innen und

Mehr

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at gemeinsam sind wir groß aber nicht artig www.unternehmerinnen-netzwerk.at erfolgsgeschichte Die 3 Säulen für den Erfolg unserer Mitglieder im Unternehmerinnen-Netzwerk: Gute Ideen, wertvolle Kontakte,

Mehr

Neue Wege. zur Erschließung. des Snack-Marktes! www.snackconnection-marktplatz.de

Neue Wege. zur Erschließung. des Snack-Marktes! www.snackconnection-marktplatz.de Neue Wege zur Erschließung des Snack-Marktes! Seite 1 Snacks! *Beispiel Vom Aufstrich bis Kaffeeautomat, vom Ladenbauer bis Zubereitungshilfe Seite 2 Was ist snackconnection? Für Hersteller: Dienstleister,

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

BDVT e.v. Der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches www.bdvt.de

BDVT e.v. Der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches www.bdvt.de Es gibt auf XING zwei Mitgliedschaften, die kostenlose Basis-Mitgliedschaft und die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft. Im Folgenden stelle ich Ihnen diese kurz vor: Basis-Mitgliedschaft Mit der Basis-Mitgliedschaft

Mehr

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse.

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse. 1 GOOGLE ADWORDS: WERBUNG MIT GOOGLE. AGENTUR FÜR ONLINE MARKETING, OPTIMIERUNG & BERATUNG VON ONLINE KAMPAGNEN MIT PROFESSIONELLEN ANALYSEN UND REPORTING Jetzt bei Google AdWords einsteigen! Erreichen

Mehr

Leistungen. Vielfältigkeit ist unsere Stärke:

Leistungen. Vielfältigkeit ist unsere Stärke: Leistungen Vielfältigkeit ist unsere Stärke: OnlineMarketing Unsere Leistungen für Sie: ÜBERSICHT Als Full-Service Agentur bieten wir das gesamte Spektrum rund um Ihren digitalen Auftritt im Internet.

Mehr

Service CASES. Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens. Volume 20

Service CASES. Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens. Volume 20 S Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens Volume 20 Mobile Applikationen Mit der Swapi-App (www.swapiapp.com) können Menschen mit Nachbarn aus ihrer unmittelbaren Umgebung in Echtzeit

Mehr

Marktbearbeitungsplan Fleurop Shop

Marktbearbeitungsplan Fleurop Shop Marktbearbeitungsplan Fleurop Shop Drei Bereiche der Marktbearbeitung Shop-Kampagnen Saisonale Events Events an Blumentagen Direktmarketing Direktmarketing (Mailings, Broschürenversand etc.) Telefon-Akquise

Mehr

03 2011 Facebook für Unternehmen

03 2011 Facebook für Unternehmen 03 2011 Facebook für Unternehmen Eine Einführung und Entscheidungsgrundlage über einen unternehmerischen Auftritt im sozialen Netzwerk facebook.com Einleitung Nie eröffneten sich so schnell neue Möglichkeiten

Mehr

Service für den Gast, Gewinn für den Wirt. Restaurant, Hotel. Online-Shop für die Gäste auf der eigenen Homepage

Service für den Gast, Gewinn für den Wirt. Restaurant, Hotel. Online-Shop für die Gäste auf der eigenen Homepage Service für den Gast, Gewinn für den Wirt Restaurant, Hotel Online-Shop für die Gäste auf der eigenen Homepage Mit diesem Online-Shop auf der Homepage des Restaurants gewinnt der Wirt mehrfach. Zusatzeinnahmen

Mehr

QIEZ Dein Berliner Stadtteilportal

QIEZ Dein Berliner Stadtteilportal 2015/2016 QIEZ Dein Berliner Stadtteilportal QIEZ ist das kiezorientierte Stadtteilportal für Berliner und Besucher mit tagesaktuellen Inhalten und Anbietern aus den Berliner Bezirken. Auf www.qiez.de

Mehr

UrlaubsSpass.de als zeitgemäße Werbeplattform im Internet.

UrlaubsSpass.de als zeitgemäße Werbeplattform im Internet. Die Redaktion UrlaubsSpass.de und der Ermasch-Presse-Service Das Internet wird immer mehr als Medium zur Beschaffung von Informationen sowie zur Besorgung von Waren und Dienstleistungen genutzt. In einem

Mehr

Ihre Homepage vom Profi!

Ihre Homepage vom Profi! Ihre Homepage vom Profi! einfach zu verwalten zum Festpreis mit Service und Sicherheit Das Internet - ein Schaufenster mehr für Ihr Unternehmen Ein Internetauftritt muss weder teuer sein, noch viel Arbeit

Mehr

Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter.

Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter. Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter. Editorial ERGO Direkt Versicherungen Guten Tag, die Bedeutung von Kooperationen als strategisches Instrument wächst zunehmend. Wir haben mit unseren Partnern

Mehr

Öko-erlebnistage. 14. Bayerische. 5. September 5. Oktober 2014. Veranstalterinformation www.oekoerlebnistage.de

Öko-erlebnistage. 14. Bayerische. 5. September 5. Oktober 2014. Veranstalterinformation www.oekoerlebnistage.de Je 12 t z t a n.0 6 b i s m. 2 zu el 0 m d e 14 n. 14. Bayerische Öko-erlebnistage 5. September 5. Oktober 2014 Veranstalterinformation www.oekoerlebnistage.de Bayerisches Staatsministerium für Ernährung,

Mehr

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Liebe Leserinnen und Leser, im Alter möchte man solange wie möglich selbstständig und in vertrauter Umgebung leben und wohnen. Wenn auch Sie Ihr Leben

Mehr

www.mainz-ist-gesund.de

www.mainz-ist-gesund.de www.mainz-ist-gesund.de Das Gesundheitsportal für Mainz und die Region Ihre Plattform für erfolgreiche lokale Onlinewerbung. Anbieter Vorsorge Medizin Bewegung Essen & Trinken Wellness Baby & Kind Betreuung,

Mehr

Darum ein Sponsoring

Darum ein Sponsoring Darum ein Sponsoring Würenloser Messe seien Sie aktiv mit dabei. Unterstützen Sie unsere, gemeinsame, überregionale Gewerbemesse des gesamten Furttals in Würenlos mit Ihrem Engagement und profitieren Sie

Mehr

4. Cologne Business Day 2016 Unter der Schirmherrschaft von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft Ehrengast: Vorsitzender der CDU NRW, Armin Laschet

4. Cologne Business Day 2016 Unter der Schirmherrschaft von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft Ehrengast: Vorsitzender der CDU NRW, Armin Laschet www.businessday.biz 4. Cologne Business Day 2016 Unter der Schirmherrschaft von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft Ehrengast: Vorsitzender der CDU NRW, Armin Laschet Industrie 4.0 Das Unternehmen

Mehr

Google My Business für Unternehmen

Google My Business für Unternehmen Whitepaper Google My Business für Unternehmen 2015 morefiremedia GmbH Google für Unternehmen: Kunden gewinnen mit Google My Business & Co. Es soll sie immer noch geben: Menschen, die ihr Leben ohne Suchmaschinen

Mehr

I.O. BUSINESS. Checkliste Effektive Vorbereitung aktiver Telefonate

I.O. BUSINESS. Checkliste Effektive Vorbereitung aktiver Telefonate I.O. BUSINESS Checkliste Effektive Vorbereitung aktiver Telefonate Gemeinsam Handeln I.O. BUSINESS Checkliste Effektive Vorbereitung aktiver Telefonate Telefonieren ermöglicht die direkte Kommunikation

Mehr

Public Events Vorwort Sie stehen vor der Herausforderung, eine öffentliche Kultur- oder Sportveranstaltung zu kreieren, vorzubereiten und/oder umzusetzen? Ihr Ziel ist es, eine bereits etablierte Veranstaltungsserie

Mehr

10. Sankt Augustiner Controlling-Tagung

10. Sankt Augustiner Controlling-Tagung Erfahrungsaustausch zwischen Praxis und Wissenschaft 10. Sankt Augustiner Controlling und Leadership am 11. März 2016 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Grantham-Allee 20

Mehr

Tipps für den Aufbau von Sponsoring-Partnerschaften

Tipps für den Aufbau von Sponsoring-Partnerschaften Tipps für den Aufbau von Sponsoring-Partnerschaften DBU, 27.06.2014 Hans-Christoph Neidlein Tipps für den Aufbau von Sponsoring- Partnerschaften Ablauf Workshop Vorstellung Moderator Vorstellung Ablauf

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Ideen/Empfehlungen zum Ausfüllen der einzelnen Bereiche des Praxisberichts (ACHTUNG: E-/B-Profil)

Ideen/Empfehlungen zum Ausfüllen der einzelnen Bereiche des Praxisberichts (ACHTUNG: E-/B-Profil) Thema Vorstellen des Lehrbetriebs bzw. der Abteilungen 1. z.b. 1.7.5.2 Firmendokumentation bzw. Kurzpräsentation zusammenstellen Auftrag Dabei halten Sie die wichtigsten Eckdaten fest, ohne zu sehr ins

Mehr

Pensum Consultants Personalvermittlung in Oldenburg, Hamburg, Wilhelmshaven

Pensum Consultants Personalvermittlung in Oldenburg, Hamburg, Wilhelmshaven Pensum Consultants Personalvermittlung in Oldenburg, Hamburg, Wilhelmshaven Vorstellung von Pensum Consultants Pensum Consultants Oldenburger Unternehmen, Gründung 1999, Inhabergeführt, ca. 30 Mitarbeiter

Mehr

Umwelt-Kongress. Deutscher. www.deutscher-umwelt-kongress.de. Ausstellung & Sponsoring. Das Fachforum für den betrieblichen Umweltschutz

Umwelt-Kongress. Deutscher. www.deutscher-umwelt-kongress.de. Ausstellung & Sponsoring. Das Fachforum für den betrieblichen Umweltschutz AKADEMIE Deutscher Umwelt-Kongress Das Fachforum für den betrieblichen Umweltschutz 29. 30.09.2015 in Frankfurt/M. E H S Abfallrecht & Kreislaufwirtschaft Immissionsschutz & Genehmigung Gefahrguttransport

Mehr

Fundraising: Wie sammelt man Spenden?

Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Fundraising: Wie sammelt man Spenden? Lieber Teilnehmer, hochmotiviert startest du nun bald dein großes Auslandsabenteuer! Viele unserer Teilnehmer fragen uns um Rat, was sie an Spenden mit ins Zielland

Mehr

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen In diesem Dokument finden Sie hilfreiche Informationen über Helpedia, die persönliche Spendenaktion und viele wichtige Tipps, wie Sie die persönliche

Mehr

Willkommen auf der Christmasworld!

Willkommen auf der Christmasworld! Willkommen auf der Christmasworld! Weltleitmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck 29. 1. 2. 2. 2016, Frankfurt am Main Ihre Bühne für einzigartige Inszenierungen Seasonal Decoration at its best

Mehr

WAS LAUFT?! JUGENDLICHE sehen, was lauft! JUGENDARBEIT goes App! GEMEINWESEN - integriert und vernetzt! Gate-X die lokale Veranstaltungsplattform für

WAS LAUFT?! JUGENDLICHE sehen, was lauft! JUGENDARBEIT goes App! GEMEINWESEN - integriert und vernetzt! Gate-X die lokale Veranstaltungsplattform für WAS LAUFT?! Gate-X die lokale Veranstaltungsplattform für JUGENDLICHE sehen, was lauft! JUGENDARBEIT goes App! Gatehausen GEMEINWESEN - integriert und vernetzt! DIE PLATTFORM FÜR JUGENDLICHE Das Tor für

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

wie im Fernsehen aber Realität wie im Magazin aber in Ihrem Stil wie für Millionäre aber erschwinglich wie für Sie!

wie im Fernsehen aber Realität wie im Magazin aber in Ihrem Stil wie für Millionäre aber erschwinglich wie für Sie! wie im Fernsehen aber Realität wie im Magazin aber in Ihrem Stil wie für Millionäre aber erschwinglich wie für Sie! beyoo lifestyle: schöner leben ist so einfach beyoo lifestyle kombiniert die Beratungsleistung

Mehr

Erlebniskommunikation Veranstaltungsmanagement Eventmodule. Full-Service-Agentur für Handel- und Gewerbeveranstaltungen

Erlebniskommunikation Veranstaltungsmanagement Eventmodule. Full-Service-Agentur für Handel- und Gewerbeveranstaltungen Erlebniskommunikation Veranstaltungsmanagement Eventmodule Full-Service-Agentur für Handel- und Gewerbeveranstaltungen Das Konzept: Gemeinsam sind wir stark. > Gute Werbeaktionen sprengen für Einzelunternehmen

Mehr

WERBEFLÄCHEN ZUR EFA UND HIVOLTEC 2015 AUF DEM GELÄNDE DER LEIPZIGER MESSE

WERBEFLÄCHEN ZUR EFA UND HIVOLTEC 2015 AUF DEM GELÄNDE DER LEIPZIGER MESSE WERBEFLÄCHEN ZUR EFA UND HIVOLTEC 2015 AUF DEM GELÄNDE DER LEIPZIGER MESSE Stopper Drehtüren Seien Sie ein guter Türöffner und werben Sie an den Drehtüren im Eingang OSt! Auf Augenhöhe bringen wir gern

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Neben dem Blog & Shop geben wir unseren Besuchern einen Mehrwert durch Storytelling und Beratung von ausgewiesenen Interiorberatern.

Neben dem Blog & Shop geben wir unseren Besuchern einen Mehrwert durch Storytelling und Beratung von ausgewiesenen Interiorberatern. Was ist yooyama? yooyama ist der erste Blog & Shop für Inneneinrichtung und Interiorobjekte. Mit unserem Konzept gehen wir einen neuen Weg des Einkaufserlebnisses, unabhängig und ohne Registrierungszwang.

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte INFOS FÜR VERANSTALTUNGSPLANER ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint

Mehr

LEITFADEN. Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty. Umsetzung in den Verbänden. Powered by

LEITFADEN. Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty. Umsetzung in den Verbänden. Powered by LEITFADEN Erfolgsrezepte zur einfachen Umsetzung vor Ort! AfterWorkParty Umsetzung in den Verbänden Powered by Lounge in the City Das Konzept Lounge in the City ist ein seit vielen Jahren erfolgreiches

Mehr

Leitfaden für die erfolgreiche Vermietung über Ferienwohnland.de

Leitfaden für die erfolgreiche Vermietung über Ferienwohnland.de Vermietung mit Erfolg! Leitfaden für die erfolgreiche Vermietung über Ferienwohnland.de Um Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus über Ferienwohnland.de erfolgreich zu vermieten, ist es wichtig, den Eintrag

Mehr

Fotos Textilien Drucksachen Geschenke. Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung. diedruckerei.de

Fotos Textilien Drucksachen Geschenke. Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung. diedruckerei.de Fotos Textilien Drucksachen Geschenke Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung Zum Testsieger Versandkosten inklusive Gratis 6-7 Tage Zum Preistipp http://www.jetzt-bedrucken.de/images/anbieter/flyerheaven-de_150.jpg

Mehr

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil.

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. ANMELDUNG Teil 1 Anmeldeformular / Kontaktdaten Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. Nein, wir können leider nicht teilnehmen. Firma Ansprechpartner Straße/ HNr. PLZ / Ort Telefon

Mehr

EINS IST DIE PERFEKTE WELLE FÜR IHRE ZIELGRUPPE

EINS IST DIE PERFEKTE WELLE FÜR IHRE ZIELGRUPPE EINS IST DIE PERFEKTE WELLE FÜR IHRE ZIELGRUPPE DAS IST RADIO BERN1 Herzlich willkommen bei RADIO BERN1 dem Radiosender für die Stadt und Region Bern. Mit «Musig wo s bringt», regionaler Kompetenz und

Mehr

Immobilien. Aachener. messe. Wohnen & Leben in der Region. kalaydo.de. Samstag, 29.03.2014 11.00-18.00 Uhr Aula Carolina, Aachen

Immobilien. Aachener. messe. Wohnen & Leben in der Region. kalaydo.de. Samstag, 29.03.2014 11.00-18.00 Uhr Aula Carolina, Aachen Aachener Wohnen & Leben in der Region Samstag, 29.03.2014 11.00-18.00 Uhr Aula Carolina, Aachen Mit Unterstützung der kalaydo.de das regionale Findernet 1. AACHENER IMMOBILIENMESSE Wohnen & Leben in der

Mehr

Ihr Plus für die Zukunft! Das neue Leistungsprogramm für idee+spiel-fachgeschäfte mit 4 Erfolgsbausteinen.

Ihr Plus für die Zukunft! Das neue Leistungsprogramm für idee+spiel-fachgeschäfte mit 4 Erfolgsbausteinen. Ihr Plus für die Zukunft! Das neue Leistungsprogramm für idee+spiel-fachgeschäfte mit 4 Erfolgsbausteinen. Eine starke Marke auf Zukunftskurs Ihr Plus für die Zukunft Konsumenten verändern ihre Einkaufsgewohnheiten,

Mehr

1. Ihre professionelle Vermarktung bei ImmobilienScout24

1. Ihre professionelle Vermarktung bei ImmobilienScout24 Sie haben sich mit ImmobilienScout24 für das führende Immobilienportal im deutschsprachigen Internet entschieden. Seit über 15 Jahren führt ImmobilienScout24 erfolgreich Immobilienprofis, Eigentümer und

Mehr

Werbung Werbung Werbung. Werbung WERBUNG Werbung Werbung. Werbekonzept der Stadt Selm. Werbung Werbung Werbung Werbung

Werbung Werbung Werbung. Werbung WERBUNG Werbung Werbung. Werbekonzept der Stadt Selm. Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung WERBUNG Werbung Werbung Werbung Werbung WERBUNG Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbung Werbekonzept der Stadt Selm (Stand: Januar 2013) Werbung Werbung Werbung WERBUNG

Mehr

Karpfenland Aischgrund e.v.

Karpfenland Aischgrund e.v. Gewerbliches Mitglied im Am 17. August 1999 wurde der Verein gegründet, um die Vermarktung des Karpfens im Aischgrund zu fördern. Über uns Später wurde die touristische Vermarktung der Region entlang der

Mehr

Werbeflächen in der Halle 8 Skywall Decke*

Werbeflächen in der Halle 8 Skywall Decke* Werbeflächen in der Halle 8 Skywall Decke* Die Skywalls im Großformat von 3 x 5 m sind über den Besuchergängen abgehängt und ergeben eine ideale Werbefläche um die Besucher direkt auf Ihren Stand zu geleiten.

Mehr

CHECKLISTE - IHRE NEUE WEBSITE

CHECKLISTE - IHRE NEUE WEBSITE CHECKLISTE - IHRE NEUE WEBSITE Ihre Internetpräsenz besteht schon seit einiger Zeit, erfüllt aber nicht Ihre Erwartungen? Oder gründen Sie gerade ein Start-Up-Unternehmen und brauchen eine professionelle

Mehr

Arbeitsschutz-Kongress

Arbeitsschutz-Kongress AKADEMIE Deutscher 20. 21.09.2016 in Bad Nauheim b. Frankfurt/Main Arbeitsschutz-Kongress Das Fachforum für die betriebliche Sicherheit Arbeitsschutz Betriebliches Gesundheitsmanagement Brandschutz Explosionsschutz

Mehr

Fa. Grimm & derhobbykoch.de Der Weg zum multichannel im Fachhandel. Referent: Johannes Grimm 30. September 2015

Fa. Grimm & derhobbykoch.de Der Weg zum multichannel im Fachhandel. Referent: Johannes Grimm 30. September 2015 Fa. Grimm & derhobbykoch.de Der Weg zum multichannel im Fachhandel Referent: Johannes Grimm 30. September 2015 Grimm Freising 45.000 Einwohner ca. 20 Mitarbeiter ca. 800 qm Verkaufsfläche Grimm Landshut,

Mehr

Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Ein Produkt des Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern! Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Healthcare Marketing 06. September 2012

Mehr

12. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 06. Februar 2012

12. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 06. Februar 2012 12. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 06. Februar 2012 Termin: Ort: Inhalt: 06.02.2012, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Stadtteilladen Leipziger Westen Quartiersmanagement Karl-Heine-Straße 54 04229 Leipzig

Mehr

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Inhalt 1. Das Motto der AWO-Aktionswoche... 3 2. Ziele der begleitenden Kampagne... 3 3. Die Kampagnen-Bestandteile... 4 4. Pressearbeit und Medienansprache...

Mehr

Dorfsprecher werden Damit der Dorfplatz wächst, sucht Mijnbuurtje engagierte Menschen in der direkten Nachbarschaft.

Dorfsprecher werden Damit der Dorfplatz wächst, sucht Mijnbuurtje engagierte Menschen in der direkten Nachbarschaft. Sie brauchen kurz mal ein ganz bestimmtes Handwerkszeug. Sie suchen einen regelmäßigen Laufpartner. Morgen müssen Sie einen dringenden Termin wahrnehmen, haben aber noch niemanden Vertrauten, der auf Ihr

Mehr

Facebook Marketing für Ihr Unternehmen

Facebook Marketing für Ihr Unternehmen Facebook Marketing für Ihr Unternehmen 100% Facebook: kampagnen, apps, Werbung und kommunikation Facebook kampagnen Specials Fußball WM ostern Nutzen Sie das volle Potential von Facebook Facebook bietet

Mehr

Inhalt Vorwort 1. Was sind Social Media? 2. Kontakte pflegen mit XING 3. Twitter 4. Facebook & Co.

Inhalt Vorwort 1. Was sind Social Media? 2. Kontakte pflegen mit XING 3. Twitter 4. Facebook & Co. Inhalt Vorwort 6 1. Was sind Social Media? 8 Social Media was steckt dahinter? 9 Wie funktionieren Social Media? 12 Risiken und Nebenwirkungen: Wie schützen Sie sich? 13 2. Kontakte pflegen mit XING 20

Mehr

Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz

Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz Köln/München, 12. Februar 2016 Durch eine Sonderkonjunktur bei Uhren und ein stabiles Geschäft mit hochwertigem Schmuck konnten die Juweliere, Schmuck- und

Mehr

CHECKLISTE IHRE NEUE WEBSITE

CHECKLISTE IHRE NEUE WEBSITE LORBEER DESIGN GBR KIRCHBERGSTRASSE 24 64625 BENSHEIM WWW.LORBEERDESIGN.DE T (06251) 80 90 413 F (06251) 80 90 742 GESELLSCHAFTER STEPHANIE REICHELT EVA SIMONSEN COMMERZBANK BENSHEIM BLZ 508 400 05 KTO.

Mehr

Themenfelder und Konzeptideen

Themenfelder und Konzeptideen Context Research ARETOPIA --------------------------- Themenfelder und Konzeptideen --------------------------- Diego Martinez Lisa Müller IAD ZHdK 2013 Impact of choices Planung Einkauf Lagern Kochen

Mehr

Mediadaten BABYWELT Messe-Faltplan

Mediadaten BABYWELT Messe-Faltplan Mediadaten BABYWELT Messe-Faltplan HAMBURG: 05.-07. Februar 2016 DRESDEN: 02. 03. April 2016 RHEIN-RUHR: 22.-24. April 2016 FRANKFURT: 20. 22. Mai 2016 MÜNCHEN: 14. 16. Oktober 2016 BERLIN: 04. 06. November

Mehr

Einfach schöner heiraten!

Einfach schöner heiraten! Einfach schöner heiraten! Ein Blog voll außergewöhnlicher, wundervoller und überraschender Ideen für den schönsten Tag im Leben. www.fraeulein-k-sagt-ja.de Das zweite Hochzeitsbilderbuch kommt! Mediakit

Mehr

Dialoge fördern. Netzwerke bilden.

Dialoge fördern. Netzwerke bilden. Dialoge fördern. Netzwerke bilden. Ein Kommunikationskonzept für das Projekt Demenz Arnsberg networds Sabrina Meyfeld, Josephine Keller & Leonie Stoklossa Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist

Mehr

Preisliste Nr. 1 MEDIADATEN. online! Online WERBEN MIT ERFOLG - In Darmstadt und der Region!

Preisliste Nr. 1 MEDIADATEN. online! Online WERBEN MIT ERFOLG - In Darmstadt und der Region! Gültig ab Juli2015 B+S Medienservice GbR Preisliste Nr. 1 MEDIADATEN Online WERBEN MIT ERFOLG - In Darmstadt und der Region! 2 Das sind wir! Die Online-Plattform des Darmstädter Tagblatt besteht seit Juni

Mehr

Ihre Werbepräsenz in News-Rubriken

Ihre Werbepräsenz in News-Rubriken Ihre Werbepräsenz in News-Rubriken News und Akzente im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit Worum geht es? 1 greeninvestment.ch, die Plattform für Nachhaltigkeit, bietet neu Unternehmen die Möglichkeit ihre

Mehr

CRB Sponsoring Broschüre

CRB Sponsoring Broschüre CRB Sponsoring Broschüre Die vielfältigen Möglichkeiten einer Werbe-Partnerschaft mit dem einzigen Curlingzentrum der Region Basel Fakten zum CRB Seite 2 CRB-Gegenleistungen Seite 3 Werbung im CRB CHF150

Mehr

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund

Demenz-Servicezentrum Region Dortmund Gerontopsychiatrische Fachtagung Unna 19.03.2014 Demenz-Servicezentrum Rahmenbedingungen und Arbeitsweise Landesinitiative Demenz-Service NRW Gründung 2004 auf Basis des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes

Mehr

Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline.

Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline. Die erste e-cruiting Plattform für Unternehmen mit Zielgruppe Wirtschaftsstudenten. Vom Praktikanten bis zum Absolventen. www.bigredonline.de Services für Unternehmen Employer Branding - Recruiting Banner

Mehr

active.network. KOMMUNIKATIONSNETZWERK INTERESSIERT? Beratung für Ihr eigenes Digital Signage Projekt Beratung für

active.network. KOMMUNIKATIONSNETZWERK INTERESSIERT? Beratung für Ihr eigenes Digital Signage Projekt Beratung für active.network. KOMMUNIKATIONSNETZWERK INTERESSIERT? Beratung für Ihr eigenes Digital Signage Projekt Beratung für Name Vorname Firma Strasse/Nr. PLZ/Ort Telefon E-Mail Datum Talon ausfüllen und per Fax,

Mehr

Das Partnerprogramm. Unser Sortiment

Das Partnerprogramm. Unser Sortiment Das Partnerprogramm Hier haben wir Ihnen mehr Informationen über das HelloFresh Partnerprogramm und hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zusammengestellt. Unser Sortiment Lieber Publisher,

Mehr

Koblenzer. Immobilien. messe. Wohnen & Leben, Gewerbe- und Investitionsimmobilien in der Region. kalaydo.de. das regionale Findernet

Koblenzer. Immobilien. messe. Wohnen & Leben, Gewerbe- und Investitionsimmobilien in der Region. kalaydo.de. das regionale Findernet Koblenzer Immobilien messe Wohnen & Leben, Gewerbe- und Investitionsimmobilien in der Region Samstag, 11.10.2014 11.00-18.00 Uhr Rhein-Mosel-Halle kalaydo.de das regionale Findernet 1. koblenzer IMMOBILIENMESSE

Mehr