Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer"

Transkript

1 Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer Ausgabe Wintersemester 2008/09 Informationswoche zur Studienorientierung vom November... 2 Abi! Und dann? Vortragsreihe für Studieninteressierte... 3 Raus aus der Schule rein ins Labor! Am 25. November eröffnet das DLR_School_Lab TU Dortmund... 4 Vorlesungen für Studieninteressierte... 4 Schnupperangebote der Fakultäten... 5 Schnuppertage auf dem Campus: Planen Sie ein individuelles Angebot für Ihre Schülerinnen und Schüler... 6 Studieninformation online: Chat-Event Schule-Universität... 7 Infoveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer zum Thema Studienorientierung... 7 Hörsaal statt Schulklasse: 5 Jahre SchülerUni an der TU Dortmund... 8 Kontakt TU Dortmund 29.Oktober 2008 Dezernat für Studierendenservice Zentrum für Information und Beratung/ Infomanagement Emil-Figge-Straße Dortmund Diesen Newsletter können abonnieren: 1

2 Informationswoche zur Studienorientierung im November Unter dem Motto Start ins Studium findet vom 3. bis zum 7. November 2008 die bundesweite Woche der Studienorientierung statt. Diverse Aktionen sollen Oberstufenschülerinnen und schüler ermutigen und unterstützen, zielgerichtet und gut vorbereitet ins Studium zu gehen. Die TU Dortmund bietet in dieser Woche ein umfassendes Angebot. Anbei finden Sie eine Übersicht, ausführliche Informationen finden Sie unter: > Info-Veranstaltungen Infohotline der Allgemeinen Studienberatung TU Dortmund Das Team des Zentrums für Information und Beratung der TU Dortmund beantwortet gerne Ihre Fragen zum Thema Studienorientierung und gibt Tipps zur Strukturierung des Übergangs Schule - Hochschule. Montag, 3. November, von Uhr In dieser Zeit erreichen Sie das Team unter: Chat-Event Studienorientierung Nutzen Sie den Online-Treff der TU Dortmund und chatten Sie mit dem Team der Allgemeinen Studienberatung der TU Dortmund, Ansprechpartner der Fachhochschule und der Agentur für Arbeit Dienstag, 4. November, von bis Uhr Studieninformationstag im BIZ Hagen Hochschulen, Fachhochschulen und Unternehmen informieren im Rahmen einer Studienbörse über Studien- und Ausbildungsgänge für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II. Donnerstag, 6. November, von bis Uhr Agentur für Arbeit Hagen, Berufsinformationszentrum (BIZ) Abistudienforum in der Bundesagentur für Arbeit, Meschede Wie komme ich zu einer abgesicherten Studienwahlentscheidung? - diese Frage steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Allgemeine Studienberatung der TU Dortmund gibt Tipps und Hilfen zur Entscheidungsfindung und zur Organisation des Übergangs von der Schule zur Universität. Donnerstag, 6. November, von bis Uhr Agentur für Arbeit Meschede, Berufsinformationszentrum, Brückenstr. 10, Meschede Abi! Und dann? Informationsveranstaltung für Studieninteressierte Sie möchten nach dem Abi studieren? Sie wissen noch nicht genau, was? Sie benötigen Informationen zur Studienorientierung? Diese Infoveranstaltung hilft Ihnen weiter! Freitag, 7. November, von bis Uhr TU Dortmund, Emil-Figge-Straße 66 (Campus Nord), Raum ZE15 Kontakt und Lageplan: 2

3 Abi! Und dann? Vortragsreihe für Studieninteressierte Mit der Veranstaltungsreihe "Abi! Und dann?" bietet das Zentrum für Information und Beratung (ZIB) Studieninteressierten die Möglichkeit, Fragen rund um das Studium an der TU Dortmund zu stellen. Die Studienberaterinnen geben allgemeine Informationen zu Entscheidungs- und Orientierungshilfen, zu Terminen und Fristen und zur Organisation des Studienbeginns. Zudem sind für die einzelnen Veranstaltungen Themenschwerpunkte gesetzt. Die Veranstaltungen dauern etwa eine Stunde, im Anschluss wird genügend Raum geboten, auf die Fragen der Ratsuchenden einzugehen. 7. November 2008 Ich möchte studieren! Aber was? Das Studienangebot der TU Dortmund von A bis Z und Allgemeine Informationen 16. Januar 2009 Ich möchte Lehramt studieren! Was muss ich beachten? Vorstellung des Modells "Gestufte Lehrerbildung" der TU Dortmund und Allgemeine Informationen 27. Februar 2009 Ich möchte studieren! Aber was? Das Studienangebot der TU Dortmund von A bis Z und Allgemeine Informationen 20. März 2009 Ich möchte studieren! Aber was? Das Studienangebot der TU Dortmund von A bis Z und Allgemeine Informationen Zeit: Ort: Lageplan: 15 bis 16 Uhr TU Dortmund, Emil-Figge-Straße 66, Raum ZE15 3

4 Raus aus der Schule rein ins Labor! Im November eröffnet das DLR_School_Lab TU Dortmund Die faszinierende Welt der Forschung und Technik entdecken, Methoden naturwissenschaftlich-technischer Arbeit verstehen und zu spannenden Themen aus Luft- und Raumfahrt, den Natur- und Ingenieurwissenschaften experimentieren für Schulklassen ist dies ab dem 25. November im DLR_School_Lab TU Dortmund möglich. Was ist eigentlich Schwerelosigkeit? Kann man etwas fühlen, was es gar nicht gibt? Wie kommt die Farbe ins Durchschreibpapier und das Aroma in den Kuchen? Dies sind einige der spannenden Fragen, welchen Schülerinnen und Schüler im DLR_School_Lab TU Dortmund nachgehen können. Der Besuch des Schülerlabors mit Ihrer Schulklasse gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Schüler an Experimente aus Naturwissenschaft und Technik heranzuführen. Durch Spaß am selbständigen Experimentieren finden die Schüler leicht Zugang zu Arbeitstechniken und Inhalten der Forschung. Sie erfahren ihre Bedeutung auch für die Lösung alltäglicher Probleme und lernen gleichzeitig den Berufsalltag in einer Forschungseinrichtung kennen. Das DLR_School_Lab TU Dortmund bietet Wissenschaft zum Anfassen und ist eine anspruchsvolle und praxisbezogene Ergänzung Ihres naturwissenschaftlichen Unterrichts. Das Schülerlabor auf dem Campus der TU Dortmund beherbergt Experimente aus den Themenfeldern Energie und Fahrzeuge der Zukunft, Robotik und virtuelle Welten, Weltraum und Aufbau der Materie. In Kleingruppen durchlaufen die Schülerinnen und Schüler während des eintägigen Aufenthaltes mehrere Stationen und präsentieren im Anschluss ihre Ergebnisse. Die Experimente sind für Schülerinnen und Schüler der Mittelund der Oberstufe konzipiert und können montags bis freitags in der Zeit von 9.00 Uhr bis Uhr durchgeführt werden. Für weitere Informationen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an: Dr. Irene Szymanski Telefon Vorlesungen für Studieninteressierte Schülerinnen und Schülern bieten wir die Gelegenheit, schon vor ihrer Studienentscheidung zu überprüfen, ob ein Studium das Richtige für sie ist. Sie können ausgewählte Vorlesungen und Seminare aus dem regulären Vorlesungsbetrieb besuchen und so - als Studentin oder Student auf Probe - den Uni-Alltag aus der Nähe erleben. Schülerinnen und Schüler können sich Veranstaltungen eigenständig aus der Liste auswählen, bei kleineren Gruppen wird um vorherige Anmeldung bei den Dozentinnen und Dozenten gebeten. Die Vorlesungszeit für das Wintersemester 2008/09 beginnt am 13. Oktober 2008 und endet am 6. Februar Liste ausgewählter Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2008/09: 4

5 Schnupperangebote der Fakultäten An der TU Dortmund gibt es nicht nur zentrale Infoveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler: Auch die einzelnen Fakultäten bieten regelmäßig Schnupperveranstaltungen an, um Studieninteressierten für die Studienwahl mehr Entscheidungssicherheit zu geben und den Uni-Alltag näher zu bringen. Auch bei externen Orientierungsangeboten, wie z.b. Studienmessen, ist die TU Dortmund vertreten. Alle Angebote sowie weitere Informationen hierzu finden Sie regelmäßig unter: Eine Übersicht der aktuellen Termine haben wir ebenfalls als pdf-datei für Sie zusammen gestellt, diese finden Sie diesem Newsletter beigefügt. Übersicht Oktober bis Dezember / Moderne Physik für Alle Vorlesungsreihe am Samstag für Schülerinnen und Schüler und die interessierte Öffentlichkeit. Neu in diesem Jahr: Das Schülerdiplom! : Mythen und Fakten aus "Goldfinger" (Prof. Dr. Metin Tolan) : Unwahrscheinliche Wahrscheinlichkeiten (Prof. Dr. Walter Krämer) November - "Studieren mit Behinderung/chronischer Erkrankung" Schnupperstudium, Anmeldung und Programm siehe Homepage 06. November - Infoveranstaltung zum Studium im Ausland Diese Veranstaltung soll Studierende der TU Dortmund zu einem ein- oder zweisemestrigen Auslandsaufenthalt während des Studiums informieren und motivieren. Auch interessierte Schüler/innen sind herzlich eingeladen. 12. November - Schülertag Informatik Für Schülerinnen und Schüler der 10. bis 13. Jahrgangsstufe. 13. November - Informationstag Bio- und Chemieingenieurwesen Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich einen ersten Eindruck vom Berufsbild des Bioingenieurs/der Bioingenieurin bzw. des Chemieingenieurs/ der Chemieingenieurin machen und einen Überblick über das Studium an der Technischen Universität Dortmund erhalten. 13. November - Infoveranstaltung zum Praktikum im Ausland Diese Veranstaltung soll Studierende der TU Dortmund zu einem ein- oder zweisemestrigen Auslandsaufenthalt während des Studiums informieren und motivieren. Auch interessierte Schüler/innen sind herzlich eingeladen. 14. November / 12. Dez. - Informatik - Beratung am Freitag 15. November - Studieninformationstag Raumplanung Ziel des Infotages ist es, über das Studium und das Berufsbild Raumplanung zu informieren und damit eine gute Grundlage für Studieninteressierte zu schaffen, ihren Entscheidungsprozess zum Studium zu gestalten. 5

6 Schnuppertage auf dem Campus: Planen Sie ein individuelles Angebot für Ihre Schülerinnen und Schüler Sie sind Lehrerin oder Lehrer an einer Schule mit gymnasialer Oberstufe und wollen Ihren Schülerinnen und Schülern die Chancen und Möglichkeiten der universitären Ausbildung näher bringen? Was kann man studieren? Was muss bei Bewerbung und Einschreibung beachtet werden? Wie können Schülerinnen und Schüler sich vorbereiten? Das Zentrum für Information und Beratung (ZIB) bietet verschiedene Informationsveranstaltungen an, um diese Fragen zu beantworten - ob auf dem Campus oder in der Schule. Infotag an der TU Dortmund Die Allgemeine Studienberatung bietet für Schulklassen die Möglichkeit, zusammen mit dem Lehrer bzw. der Lehrerin einen Infotag an der Universität Dortmund zu verbringen. Ob Vorlesungen zum Schnuppern, eine Campusführung oder Informationen zur Studienplanung - das Team des Zentrums für Information und Beratung (ZIB) hilft Ihnen gern, den Tag an der Uni zu planen und gibt Tipps für die Vorbereitung in der Schule. Duales Orientierungspraktikum Im Rahmen des Dualen Orientierungspraktikums erhalten Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, die Universität aus dem Blickwinkel von Studierenden zu erkunden. Was verbirgt sich wirklich hinter den Studiengängen? Wie organisiere ich das Studium? Welche Ansprechpartner helfen mir weiter und welche Einrichtungen gibt es an der Universität? Antworten auf diese Fragen sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Praktikumswoche selbständig erarbeiten. Das Duale Orientierungspraktikum wird von Seiten der Schule vorbereitet und besteht zudem aus einer Hospitationswoche in einem entsprechenden Arbeitsfeld, um die berufliche Praxis näher kennen zu lernen. Die Allgemeine Studienberatung ist Ansprechpartner für die Umsetzung des Praktikums auf dem Campus der TU Dortmund wenden Sie sich gerne mit Wünschen und Fragen zu Inhalten und zur Organisation an uns. Studieninformationstag in der Schule Planen Sie einen Infotag in Ihrer Schule? Die TU Dortmund ist gerne bereit, mit einem Informationsstand der Allgemeinen Studienberatung teilzunehmen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch den Kontakt zu den Studienfachberaterinnen und beratern der Fakultäten. Kontakt: Dr. Irene Szymanski Telefon

7 Studieninformation online: Chat-Event Schule-Universität Die UDO-Community ist der Online-Treff der Technischen Universität Dortmund. Hier können Sie virtuell den Campus kennenlernen, aktuelle Informationen zu Studiengängen sowie Tipps zur Studienorientierung und zur Studienorganisation bekommen sowie mit den Studienberaterinnen chatten. Die UDO-Community finden Sie unter: Studienberatung Online Dreimal wöchentlich findet im Chat der UDO- Community eine online Studienberatung statt. Hier können Studieninteressierte mit dem Team der Allgemeinen Studienberatung der TU Dortmund Informationen austauschen und Fragen stellen. Chat-Event Schule - Universität Planen Sie doch ein Chat-Event mit Ihren Schülerinnen und Schülern! Wir bieten Ihnen gerne für Ihre Schulklasse eine spezielle Chatberatung an. So können Schulen mit ihren Schülergruppen direkt Kontakt zur Universität aufnehmen. Zur Terminvereinbarung setzen Sie sich bitte mit dem ZIB in Verbindung. Infoveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer zum Thema Studienorientierung Im Rahmen des Projektes Informationsangebot `Studienorientierung` für Lehrerinnen und Lehrer des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie bietet die TU Dortmund an jeweils zwei Nachmittagen Informationsveranstaltungen an. Das Angebot richtet sich an Koordinatorinnen und Koordinatoren für Studien- und Berufsorientierung sowie alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer. An dem ersten Nachmittag haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Funktion im Hinblick auf die Begleitung der Schülerinnen und Schüler bei der Studienwahl zu reflektieren. Hierbei sollen auch der Erfahrungsaustausch sowie die langfristige Vernetzung von Lehrerinnen und Lehrern ermöglicht werden. Der zweite Nachmittag befasst sich in erster Linie mit neuen Studienstrukturen. Hier erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über Organisation und Aufbau der Bachelor- und Masterstudiengänge, die neugeschaffenen Hochschulstrukturen sowie über Angebote und Informationsquellen zur Studienorientierung für unterschiedliche Altersklassen. Durchgeführt wird die Maßnahme von der Allgemeinen Studienberatung der TU Dortmund. Das Programm wurde vom MIWFT auch im Hinblick auf den erwarteten Anstieg der Studiennachfrage in den kommenden Jahren aufgelegt. Es setzt bei Lehrerinnen und Lehrern als Multiplikatoren an, um die Studienorientierung für Schülerinnen und Schüler zu verbessern. Neben der TU Dortmund beteiligen sich weitere Hochschulen an dem Projekt. Termine an der TU Dortmund: 30. Januar und 6. Februar 2009, Uhr Kontakt: Dr. Irene Szymanski Telefon

8 Hörsaal statt Schulklasse: 5 Jahre SchülerUni an der TU Dortmund Besonders begabten Schülerinnen und Schülern bietet die TU Dortmund im Rahmen des Projektes SchülerUni die Möglichkeit, bereits während der Schulzeit an ausgewählten Lehrveranstaltungen teilzunehmen. Ziel des Projektes ist die individuelle Förderung und Motivation sowie eine frühe Orientierungshilfe zur Studienwahl. Schon vor dem Abitur studieren? Neben dem Schulalltag Vorlesungen besuchen, Hausarbeiten anfertigen und Prüfungen an der Uni ablegen? Ein Engagement, das sich lohnt: Neben ersten Eindrücken vom Campusleben und von Studieninhalten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch ihre ersten Scheine für ein späteres Studium. Seit fünf Jahren ermöglicht die TU Dortmund begabten Schülerinnen und Schülern im Rahmen der SchülerUni an regulären Lehrveranstaltungen teilzunehmen. Fast 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dieses Angebot bislang genutzt. Die SchülerUni war sehr informativ. Neben dem Erlernen erster Grundlagen habe ich außerdem das Studentenleben ein wenig kennen gelernt und kann besser über meine zukünftige Laufbahn entscheiden. So das Fazit eines Teilnehmers. Einige der Absolventen der SchülerUni haben ihre weitere Laufbahn bereits eingeschlagen und sind nun nach dem Abitur - als richtige Studierende in der TU Dortmund eingeschrieben. Begeistert von den Jungstudierenden sind auch die Professoren. Sie loben das Engagement und die Motivation der Schülerinnen und Schüler. Oft gehören sie zu den Besten in den Klausuren und glänzen mit hervorragenden Leistungen. Sie sind in der Regel überdurchschnittlich motiviert und interessiert und fallen den Lehrenden in den Veranstaltungen häufig sehr positiv auf. Es werden Veranstaltungen in den folgenden Fächern angeboten: Chemie, Mathematik, Englisch, Elektrotechnik, Physik, Deutsch, Informatik, Statistik, Maschinenbau, Erziehungswissenschaft, Architektur/Bauwesen, Psychologie, Philosophie, Theologie und Wirtschaftswissenschaften. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Zustimmung der Schule (die Schulleitung beurlaubt die Jungstudierenden vom Unterricht) und eine positive Einstellung der Eltern sowie der Lehrerinnen und Lehrer. Kontakt: Dr. Irene Szymanski Telefon

Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer

Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer Newsletter für Lehrerinnen und Lehrer Sonderausgabe im Wintersemester 2008/09 Broschüre für Studieninteressierte Sommersemester 2009... 2 Abi! Und dann? Vortragsreihe für Studieninteressierte... 3 TU Dortmund

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung

Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen SPOTLIGHT. Übergangsgestaltung Übergänge von der Sek. II auf Hochschulen Simone Jawor-Jussen Heinrich-Heine-Universität Jelena Schindler Fachhochschule Düsseldorf SPOTLIGHT Übergangsgestaltung Die Studienwahlentscheidung Heinrich-Heine-Universität

Mehr

Newsletter Studierendenservice für Lehrerinnen und Lehrer

Newsletter Studierendenservice für Lehrerinnen und Lehrer Newsletter Studierendenservice für Lehrerinnen und Lehrer Sommersemester 2014 Aktuelle Angebote zur Studienorientierung... 3 Abi! Und dann? informiert Studieninteressierte... 3 Moderne Physik für alle:

Mehr

Ausgabe November 2015

Ausgabe November 2015 StuBo-Newsletter der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg Ausgabe November 2015 Sehr geehrte Studien- und Berufswahlkoordinatoren, sehr geehrte Multiplikatoren der Region Bonn/Rhein-Sieg, sehr geehrte Damen

Mehr

Juniorstudium. Juniorstudium

Juniorstudium. Juniorstudium Juniorstudium Willkommen zum Juniorstudium Juniorstudium Überblick: 1. Einstieg 2. Ziele und Möglichkeiten des Juniorstudiums 3. Nominierung von SchülerInnen für das Juniorstudium 4. Anmeldung zum Juniorstudium

Mehr

TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG

TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG WAS ERWARTET SIE? Der Studieninformationstag bietet Ihnen die Möglichkeit, die Universität Heidelberg kennen zu lernen. Sie erhalten Informationen

Mehr

Herzlich willkommen an der

Herzlich willkommen an der Herzlich willkommen an der 1 Subtitel Die Uni stellt sich vor. Studierende: ca. 41.000 58% Professoren: 558 Wiss.Mitarbeiter: 2500 9 Etat: Drittmittel: Struktur: 469 Mio. 125 Mio. 16 Fachbereiche, 125

Mehr

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz -

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - LehrerIn werden Lehramtsstudium im Überblick - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - SchülerInneninfotag 2008 Welche Lehrämter kann man an der Uni Duisburg- Essen (UDE) studieren? Wie sind die Chancen auf

Mehr

Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE

Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE Übersicht Wer wir sind - Die Universität Duisburg-Essen Was Sie erreichen können - Studienabschlüsse Wie Sie hineinkommen - Zulassung zum Studium

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Ziele des Studienfachs. 3 Studienberatung

1 Geltungsbereich. 2 Ziele des Studienfachs. 3 Studienberatung Fachspezifische Bestimmungen für das Studienfach Astronomie (Ergänzungsfach) im Studiengang Lehramt an Gymnasien und im Studiengang Lehramt an Sekundarschulen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mehr

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule)

Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Fit für das Studium mit einem Abschluss an der BOS (Berufsoberschule) Abitur (fachgebunden oder allgemein) Universität Jgst. 13 FOS BOS Fach- Hochschule Jgst. 12 FOS BOS Jgst. 11 Fachprakt. Ausbildung

Mehr

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor

Studieren in München. TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen. sich vor Studieren in München TUM, HM und LMU stellen sich vor stellen sich vor Studieren in München Informationen rund ums Studium Unterschied Universitäten - Hochschulen (ehem. FH) und Vorstellung der Fächergruppen

Mehr

Text zur PowerPoint-Präsentation UNI-TRAINEES vom Akademischen Beratungs-Zentrum Studium und Beruf der Universität Duisburg-Essen

Text zur PowerPoint-Präsentation UNI-TRAINEES vom Akademischen Beratungs-Zentrum Studium und Beruf der Universität Duisburg-Essen Text zur PowerPoint-Präsentation UNI-TRAINEES vom Akademischen Beratungs-Zentrum Studium und Beruf der Universität Duisburg-Essen Der folgende Text unterstützt Sie bei der PowerPoint-Präsentation UNI-

Mehr

Das Studien- und Serviceangebot der TH Köln. Zentrale Studienberatung 28.09.2015 Seite: 1

Das Studien- und Serviceangebot der TH Köln. Zentrale Studienberatung 28.09.2015 Seite: 1 Das Studien- und Serviceangebot der TH Köln Seite: 1 Standorte CAMPUS SÜDSTADT (z.b. Wirtschaft, Sprachen, Design, Soziales) Claudiusstraße 1, 50678 Köln Ubierring 40, 50678 Köln Ubierring 48, 50678 Köln

Mehr

Komm gut rüber! Von der Schule in die Hochschule

Komm gut rüber! Von der Schule in die Hochschule Komm gut rüber! Von der Schule in die Hochschule Wir laden Sie ein, die Fachhochschule Dortmund mit ihrem wissenschaftlichen und anwendungsbezogenen Profil zu entdecken. Möchten Sie z. B. die Fachhochschule

Mehr

MASTER OF ARTS IN GENERAL MANAGEMENT

MASTER OF ARTS IN GENERAL MANAGEMENT Universität Witten/Herdecke STUDIENORDNUNG MASTER OF ARTS IN GENERAL MANAGEMENT Fakultät für Wirtschaftswissenschaft vom 15. Mai 2005 (DRAFT) Aufgrund der 86 Absatz 1, 113 Nr. 4, 115 Absatz 3 des Gesetzes

Mehr

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor Mathematische Modellierung und Simulation von der Knochenheilung bis zum Schiffsantrieb! Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Computational Science and Engineering (CSE) Die beste junge

Mehr

Informationen zur Befragung

Informationen zur Befragung 1. Information Informationen zur Befragung Die Umfrage ist nicht optimiert für Tablets oder Smartphones. Bearbeiten Sie die Umfrage bevorzugt an einem Desktop oder Laptop. Ihre Daten werden anonymisiert

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel 1. Halbjahr 2016 Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel Infoveranstaltungen für Schüler/innen weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Zwei junge Menschen informieren sich in einem Informationsblatt

Mehr

5. VDI Qualitätsdialog - Werkstattrunde 3 Orientierungsstudium

5. VDI Qualitätsdialog - Werkstattrunde 3 Orientierungsstudium 5. VDI Qualitätsdialog - Werkstattrunde 3 Orientierungsstudium Christian Schröder Programmleiter 5. VDI Qualitätsdialog 18. September 2015 Inhalt I. Gründe für ein Orientierungsstudium II. MINT grün Das

Mehr

Einführungsveranstaltungen

Einführungsveranstaltungen en en Einführung in den Masterstudiengang Informationstechnik im Maschinenwesen Mo, Einzel, 10:00-12:00, 18.10.2010-18.10.2010, MA 144 Zu Beginn der Vorlesungszeit findet für alle neuimmatrikulierten Masterstudierenden

Mehr

Silke Viol 18.10.2013. Was macht die Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund mobil?

Silke Viol 18.10.2013. Was macht die Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund mobil? Silke Viol 18.10.2013 Was macht die Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund mobil? Wer ist die TU Dortmund? Gegründet 1968 300 Professorinnen und Professoren 6.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mehr

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG 9 Semester mit integrierter Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler!

Liebe Schülerin, lieber Schüler! Liebe Schülerin, lieber Schüler! Schule- und was dann? Was soll ich nur werden? Wenn Dir solche Fragen durch den Kopf gehen, können die nachfolgenden Seiten zumindest nicht schädlich sein. Viel Erfolg

Mehr

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor Chemieingenieurwesen eine Mischung, in der die Chemie stimmt!!! Fakultät für Naturwissenschaften Chemieingenieurwesen Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor 4 Fakultäten: mehr als 50 Studiengänge

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 Allgemeine Fragen zum HWI FAQ-Katalog B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 An welche Einrichtungen und Personen wende ich mich, wenn ich offene Fragen zu meinem Studium habe? Wie erfahre ich

Mehr

9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT

9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT 9.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studieninteressentinnen und -interessenten, am Samstag, dem 9. April 2016,

Mehr

Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden. Birgitt Bongers 14.März 2013

Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden. Birgitt Bongers 14.März 2013 Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden Birgitt Bongers 14.März 2013 Wer bin ich? Birgitt Bongers Diplom-Verwaltungswirtin, Diplom-Pädagogin Berufs- und Studienberaterin für Abiturienten

Mehr

Hochschulwochen 14.01. - 28.02.2013

Hochschulwochen 14.01. - 28.02.2013 Studenten im Hörsaal mit Fragezeichen und Ausrufezeichen vor dem Gesicht BIZ-Logo Logo Hochschulwochen 14.01. - 28.02.2013 roter Balken DIN lang Studieren in Bielefeld Fachhochschule und Universität stellen

Mehr

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer Zurück an: Matrikelnummer (wird vom Studierendensekretariat ausgefüllt) Technische Universität Dortmund Studierendensekretariat Emil-Figge-Str. 61 44227 Dortmund Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

Newsletter Studierendenservice für Lehrerinnen und Lehrer

Newsletter Studierendenservice für Lehrerinnen und Lehrer Newsletter Studierendenservice für Lehrerinnen und Lehrer Sommersemester 2015 Aktuelle Angebote zur Studienorientierung... 1 TU Dortmund bietet ein buntes Programm zum Girls Day und zum Boys Day... 2 Schülercampus:

Mehr

MECHATRONIK EDUCATION

MECHATRONIK EDUCATION MECHATRONIK EDUCATION Mechatronik auf Lehramt Neugier wecken für technikorientierte Fragestellungen, Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistern, ingenieurwissenschaftliche

Mehr

Ulmer Universitäts-Trainingscamp. 1. bis 24. September 2015

Ulmer Universitäts-Trainingscamp. 1. bis 24. September 2015 Ulmer Universitäts-Trainingscamp 1. bis 24. September 2015 Grußwort des Präsidenten der Universität Ulm Sehr geehrte Teilnehmer des Trainingscamps, liebe Erstsemester, ich bedanke mich ganz herzlich bei

Mehr

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke

Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke Uni, FH oder duales Studium: Wo soll ich studieren? Herzlich Willkommen Florian Manke Themenübersicht Überlegungen bei der Studienwahl Überblick zu Hochschulformen Studium an der Universität Studium an

Mehr

Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Wege zu Studium und Beruf Planlos nach der Schule? Nicht mit uns!

Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Wege zu Studium und Beruf Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Wege zu Studium und Beruf Planlos nach der Schule? Nicht mit uns! Angebote der Abiturientenberatung Bremen Das Beratungsgespräch in der Berufsberatung Haben Sie

Mehr

SelfAssessment [c] als ein Baustein der Studienorientierung

SelfAssessment [c] als ein Baustein der Studienorientierung nur echt ohne Bindestrich, weil ein Programm dahinter steht elrng Frankfurt, 10/2009 SelfAssessment [c] als ein Baustein der Studienorientierung Prof. Dr. Lutz F. Hornke, Institut für Psychologie Leben

Mehr

Das Duale Orientierungspraktikum

Das Duale Orientierungspraktikum Das Duale Orientierungspraktikum -Portfolio- Inhalt: 1. Allgemeine Informationen 1.1 Informationen zum Dualen Orientierungspraktikum 1.2 Hilfreiche Adressen für die Internetrecherche 1.3 Kleines Universitätslexikon

Mehr

Hector-Kinderakademie Philippsburg

Hector-Kinderakademie Philippsburg Sommersemester 2012/2013 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Rheinsheim Hauptstr. 34 76661 Philippsburg Telefon: 07256/87175 Email: schule-rheinsheim@t-online.de

Mehr

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor Chemieingenieurwesen eine Mischung, in der die Chemie stimmt!!! Fakultät für Naturwissenschaften Chemieingenieurwesen Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor 4 Fakultäten: mehr als 50 Studiengänge

Mehr

Konzept Studienwahlvorbereitung an der KST

Konzept Studienwahlvorbereitung an der KST Konzept Studienwahlvorbereitung an der KST Ziel Mit den Neuerungen im Schweizer Bildungssystem (Bologna-System an den Hochschulen mit den zweistufigen Abschlüssen Bachelor und Master, Einführung der Fachhochschulen,

Mehr

Studieren so geht s! allgemein und an der UDE. Melanie Martelock

Studieren so geht s! allgemein und an der UDE. Melanie Martelock Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Melanie Martelock Universität Duisburg-Essen Übersicht Hochschulen (N=432) in Deutschland (staatlich/staatlich anerkannte) Welche

Mehr

Viel Spaß bei der Lektüre und, nehmt jetzt euch wirklich die Zeit und lest und klickt euch durch den Newsletter.

Viel Spaß bei der Lektüre und, nehmt jetzt euch wirklich die Zeit und lest und klickt euch durch den Newsletter. TGA- 2 /2016 Spezialausgabe MSS 12 Hallo zusammen, erstmals erstelle ich einen Spezialnewsletter nur für die MSS 12. Hier geht es vor allem um Termine für Messen und speziell auch rund um das Thema Duales

Mehr

Studienordnung. Inhalt. I. Allgemeiner Teil 1 Rechtsgrundlagen und Zuständigkeit

Studienordnung. Inhalt. I. Allgemeiner Teil 1 Rechtsgrundlagen und Zuständigkeit Studienordnung für den Studiengang Biomedical Engineering am Fachbereich Elektrotechnik der Hochschule Anhalt (FH) und an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom 29.02.2000

Mehr

Duales- Praktikum. Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010. GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010. Stephan Oesterbeck

Duales- Praktikum. Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010. GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010. Stephan Oesterbeck Duales- Praktikum Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010 GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010 Stephan Oesterbeck Praktikumsbericht In der ersten Woche meines Praktikums habe ich im Rahmen

Mehr

Studieren an der Freien Universität Berlin. FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen

Studieren an der Freien Universität Berlin. FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen Studieren an der Freien Universität Berlin FUSS Studierende der Freien Universität und Schulen Studieren an der Freien Universität Berlin Was heißt studieren? Bewerbung NC Bachelor Studienkombinationen

Mehr

Newsletter. des Teams Akademische Berufsberatung für Kölner Schüler/innen der Oberstufe, Eltern und Lehrer/innen

Newsletter. des Teams Akademische Berufsberatung für Kölner Schüler/innen der Oberstufe, Eltern und Lehrer/innen Newsletter des Teams Akademische Berufsberatung für Kölner Schüler/innen der Oberstufe, Eltern und Lehrer/innen Ausgabe März 2015 Team Akademische Berufsberatung Neues Angebot: Studienfeldbezogener Berufswahltest

Mehr

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. Infos zur Studien- und Berufswahl Vortragsreihe STUDIUM & BERUF 23. Februar 2016 Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Vortragsreihe für Schüler/innen der Oberstufe. weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES MEDIZINISCHE PHYSIK UND STRAHLEN- SCHUTZ. Bachelor of Science. Fachbereich 04 KMUB Campus Gießen Campus Friedberg

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES MEDIZINISCHE PHYSIK UND STRAHLEN- SCHUTZ. Bachelor of Science. Fachbereich 04 KMUB Campus Gießen Campus Friedberg UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES MEDIZINISCHE PHYSIK UND STRAHLEN- SCHUTZ Bachelor of Science Fachbereich 04 KMUB Campus Gießen Campus Friedberg MEDIZINISCHE PHYSIK UND STRAHLENSCHUTZ Der Bachelorstudiengang

Mehr

Agentur für Arbeit Nürtingen Berufs- und Studienberatung Ulrike Endrolath. Informationsabend für Eltern 10.10.2013

Agentur für Arbeit Nürtingen Berufs- und Studienberatung Ulrike Endrolath. Informationsabend für Eltern 10.10.2013 Agentur für Arbeit Nürtingen Berufs- und Studienberatung Ulrike Endrolath Informationsabend für Eltern 10.10.2013 Themen Wege nach dem Abitur Die Hochschularten im Vergleich Bachelor/Master Studienplatzvergabe

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 525 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2015 ausgegeben zu Saarbrücken, 30. September 2015 Nr. 67 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Systems Engineering

Mehr

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik Duales Studium Ausbildung zum bachelor of science Informatik Merkblatt über das duale Informatik-Studium zum Bakkalaureus der Wissenschaften/Bachelor of Science (B.Sc.) Das duale Informatik-Studium wird

Mehr

Vielfältige Herausforderungen und innovative Formate im Studieneingang: Assessment, Beratung, Propädeutik. Heike Alberts (Studienberatung)

Vielfältige Herausforderungen und innovative Formate im Studieneingang: Assessment, Beratung, Propädeutik. Heike Alberts (Studienberatung) Vielfältige Herausforderungen und innovative Formate im Studieneingang: Assessment, Beratung, Propädeutik Heike Alberts (Studienberatung) Überblick 1. Beratungsformate des ABZ im Studieneingang 2. Workshops

Mehr

Informatik oder Wirtschaftsinformatik? Studium an der Universität Oldenburg

Informatik oder Wirtschaftsinformatik? Studium an der Universität Oldenburg oder Wirtschaftsinformatik? Studium an der Universität Oldenburg Dr. Ute Vogel Dr. Jürgen Sauer Hochschulinformationstag am 01.07.2011 HIT am 01.07.2011 Dr. Ute Vogel 1 1. Was ist bzw. Wirtschaftsinformatik?

Mehr

TAG DER OFFENEN TÜR HOCHSCHULE RUHR WEST FREITAG, 22.05.2015, 9-16 UHR CAMPUS MÜLHEIM AN DER RUHR INFORMIEREN AUSPROBIEREN ORIENTIEREN

TAG DER OFFENEN TÜR HOCHSCHULE RUHR WEST FREITAG, 22.05.2015, 9-16 UHR CAMPUS MÜLHEIM AN DER RUHR INFORMIEREN AUSPROBIEREN ORIENTIEREN Teilnahmebescheinigungen erhältlich. TAG DER OFFENEN TÜR HOCHSCHULE RUHR WEST FREITAG, 22.05.2015, 9-16 UHR CAMPUS MÜLHEIM AN DER RUHR INFORMIEREN AUSPROBIEREN ORIENTIEREN DÜMPTENER STR. 45 + MELLINGHOFER

Mehr

Abi und dann? Themen heute

Abi und dann? Themen heute technische universität dortmund Zentrum für Information und Beratung Abi und dann? Aktuelle Themen rund um das Thema Studieneinstieg Abi und dann? Themen heute Welcher Studiengang passt zu mir? Wo finde

Mehr

Duale Studienangebote in der Region. Veranstaltungskalender. Studenten im Hörsaal. Aktionswochen Duales Studium. Einklinker DIN lang.

Duale Studienangebote in der Region. Veranstaltungskalender. Studenten im Hörsaal. Aktionswochen Duales Studium. Einklinker DIN lang. Studenten im Hörsaal Duale Studienangebote in der Region Veranstaltungskalender Aktionswochen Duales Studium Einklinker DIN lang Logo Aktionswochen Duales Studium Wenn du einen Mittelweg zwischen einer

Mehr

Grau, Hier ist alles. Zentrale Studienberatung. Studienorientierung. informieren bewerben studieren durchstarten. 1 www.fh-jena.de

Grau, Hier ist alles. Zentrale Studienberatung. Studienorientierung. informieren bewerben studieren durchstarten. 1 www.fh-jena.de Zentrale Studienberatung Studienorientierung Hier ist alles Grau, informieren bewerben studieren durchstarten 1 www.fh-jena.de Inhalt 04... Vorwort 05... Warum an der Fachhochschule Jena studieren? 05...

Mehr

Lehramt an berufsbildenden Schulen Elektro- und Metalltechnik

Lehramt an berufsbildenden Schulen Elektro- und Metalltechnik Studiengangsinformation Lehramt an berufsbildenden Schulen Elektro- und Metalltechnik Fachhochschule Osnabrück Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Geschäftsstelle: Berufliche Bildung Dipl.-Kff.

Mehr

Was will ich studieren?

Was will ich studieren? Was will ich studieren? Brigitte Backhaus Studienberaterin am - Zentrale Studienberatungsstelle des KIT - KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft

Mehr

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg Ausbildung Studium Duales Studium Chance und Verantwortung Endlich Abi! Und dann? Ob Uni, Ausbildung oder duales Studium: Das Abitur öffnet

Mehr

Bachelor-Studiengang Szenische Künste

Bachelor-Studiengang Szenische Künste Stiftung Universität Hildesheim Bachelor-Studiengang Szenische Künste Fachbereich 2 Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation 1 Szenische Künste Inhalt 1. Bachelor-Studiengang»Szenische Künste«1.1

Mehr

Wissenschaft entdecken! Universität erleben!

Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Geistes- & Sozialwissenschaften Naturwissenschaften 7. bis 13. Juli 2013 7. bis 13. Juli 2013 Die ist eine der führenden Universitäten in Deutschland mit ausgewiesenen

Mehr

1. Sprach- und Kulturwissenschaften. (inkl. Amerikanistik) Quelle: Bayerisches Absolventenpanel, Befragung Abschlussjahrgang 2004 www.ihf.bayern.

1. Sprach- und Kulturwissenschaften. (inkl. Amerikanistik) Quelle: Bayerisches Absolventenpanel, Befragung Abschlussjahrgang 2004 www.ihf.bayern. Bewertung des Studiums Anteil der Absolventen, die auf der Skala von 1 (= in hohem Maße vorhanden) bis 5 (= in geringem Maße/gar nicht vorhanden) die Werte 1 oder 2 angegeben haben 1. Sprach- und Kulturwissenschaften

Mehr

technische universität dortmund Studienführer TU Dortmund Informationen für Schülerinnen und Schüler

technische universität dortmund Studienführer TU Dortmund Informationen für Schülerinnen und Schüler technische universität dortmund Studienführer TU Dortmund Informationen für Schülerinnen und Schüler 2 3 Grußwort der Rektorin Liebe Abiturientinnen, liebe Abiturienten, liebe Studieninteressierte, Wie

Mehr

Das. Praxissemester. im Berliner Lehramtsstudium. Informationsbroschüre für Schulen

Das. Praxissemester. im Berliner Lehramtsstudium. Informationsbroschüre für Schulen Das Praxissemester im Berliner Lehramtsstudium Informationsbroschüre für Schulen Einleitung Das neue Lehrkräftebildungsgesetz eröffnet neue Perspektiven und Chancen für eine moderne Ausbildung von Lehrkräften

Mehr

Herzliche Willkommen an der Uni Landau

Herzliche Willkommen an der Uni Landau Herzliche Willkommen an der Uni Landau Freiwillige Vorkurse Download der Präsentation und weiterer Materialien: http://www.uni-koblenz-landau.de/kompetenzzentrum/kernangebote-ksb/freiwillige-vorkurse/studienstart-landau/downloads

Mehr

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Rainer Thiel Berater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Seite Themen

Mehr

DURCHBLICK. Liebe Ausbildungs- und Studieninteressierte, liebe Eltern,

DURCHBLICK. Liebe Ausbildungs- und Studieninteressierte, liebe Eltern, Aktuelle Veranstaltungen & Infos der BERUFSBERATUNG DURCHBLICK Ausgabe Nr. 2 Juli - September 2014 Liebe Ausbildungs- und Studieninteressierte, liebe Eltern, Wer sich mit der Ausbildungs- und Studienwahl

Mehr

Wege ins Studium öffnen - WeiStu

Wege ins Studium öffnen - WeiStu Wege ins Studium öffnen - WeiStu Agenda 1. Ostfalia 2. Hochschulzugänge 3. Offene Hochschule Modellprojekte 4. Wege ins Studium öffnen Zielsetzungen des Ministeriums 5. Vorüberlegungen und Zielsetzung

Mehr

Fähigkeiten. Was kann ich gut / was fällt mir schwer? Was denkt mein/e Lehrer/in darüber? Machen mir mathematische Aufgaben Spaß? Warum?

Fähigkeiten. Was kann ich gut / was fällt mir schwer? Was denkt mein/e Lehrer/in darüber? Machen mir mathematische Aufgaben Spaß? Warum? Neben den genauen Informationen über ein Studium / einen Beruf ist es auch wichtig, herauszufinden, ob ich als Person zu diesem Beruf passe. Daher sollen Ihnen die nachfolgenden Fragen helfen, sich genauer

Mehr

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor

Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor Ich freue mich darauf, Schüler für meine Lieblingsfächer zu begeistern Lehramt Gymnasium Bachelor of Science Die beste junge Uni Deutschlands* stellt sich vor 4 Fakultäten: mehr als 50 Studiengänge mehr

Mehr

Einige überregionale Ergebnisse kurz zusammengefasst: (Einen Auszug aus den regionalen Ergebnissen finden Sie auf Seite 3 dieser Mitteilung)

Einige überregionale Ergebnisse kurz zusammengefasst: (Einen Auszug aus den regionalen Ergebnissen finden Sie auf Seite 3 dieser Mitteilung) Architekten mit sehr guten Ergebnissen an der Fachhochschule Trier Universität Trier schneidet bei der Betreuung der Studierenden durchschnittlich ab Ergebnisse des aktuellen CHE-Hochschulrankings jetzt

Mehr

Konzept Studien- und Berufsorientierung am Helmholtz-Gymnasium Bonn. Studien- und Berufsorientierung am Helmholtz-Gymnasium

Konzept Studien- und Berufsorientierung am Helmholtz-Gymnasium Bonn. Studien- und Berufsorientierung am Helmholtz-Gymnasium Helmholtz- Gymnasium Schule der Stadt Bonn Studien- und Berufsorientierung am Helmholtz-Gymnasium Die Entscheidung für einen bestimmten Beruf oder für ein bestimmtes Studium ist ein wichtiger Prozess,

Mehr

VDI-GVC Empfehlung zu Verfahrenstechnik / Chemie- / Bioingenieurwesen (2004/2007)

VDI-GVC Empfehlung zu Verfahrenstechnik / Chemie- / Bioingenieurwesen (2004/2007) Vortrag bei der Tagung der Arbeitsgruppe Ausbildung der SGVC 19.10.2007, Hochschule für Life Sciences FHNW, Muttenz Prof. Dr.-Ing. Gerd Braun Locations Key Figures Cologne University of Applied Sciences

Mehr

Herzlich Willkommen zur Veranstaltung. Wege nach dem Abitur -Informationen für Eltern-

Herzlich Willkommen zur Veranstaltung. Wege nach dem Abitur -Informationen für Eltern- Herzlich Willkommen zur Veranstaltung Wege nach dem Abitur -Informationen für Eltern- Sandra Klatte, Leiterin der Zentralen Studienberatung, FH Westküste Kerstin Harms, Beraterin für akademische Berufe,

Mehr

Hochschulen der Region stellen sich vor VORTRÄGE IM BIZ. Bildelement: Hörsaal Szene. Rund ums Studium 11.11.-13.12.2010.

Hochschulen der Region stellen sich vor VORTRÄGE IM BIZ. Bildelement: Hörsaal Szene. Rund ums Studium 11.11.-13.12.2010. Bildelement: Hörsaal Szene Hochschulen der Region stellen sich vor VORTRÄGE IM BIZ Rund ums Studium 11.11.-13.12.2010 Bildelement: Logo STUDIUM IN DER REGION Info-Nachmittage im BiZ vom 11. November bis

Mehr

Biomedizinische Technik

Biomedizinische Technik university of applied sciences Biomedizinische Technik Bachelor of Science Fachbereich 04 KMUB Campus Gießen Biomedizinische Technik Der Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik Das Studium der Biomedizinischen

Mehr

21. bis 25. Januar 2013. Berufs- und studienkundliche Informationstage. Bundesagentur für Arbeit. Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar

21. bis 25. Januar 2013. Berufs- und studienkundliche Informationstage. Bundesagentur für Arbeit. Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar Berufs- und studienkundliche Informationstage Berufsinformationszentrum Limburg 21. bis 25. Januar 2013 Bundesagentur für Arbeit Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar Frühzeitige und umfassende Information

Mehr

Auszug aus den aktuellen regionalen Ergebnissen des ZEIT Studienführers 2016/17 (nur neu bewertete Fächer):

Auszug aus den aktuellen regionalen Ergebnissen des ZEIT Studienführers 2016/17 (nur neu bewertete Fächer): Pressemitteilung CHE Hochschulranking im neuen ZEIT Studienführer: Architektur- Studierende an der Universität der Künste schätzen die Studiensituation und das Lehrangebot Hamburg/Gütersloh, 3. Mai 2016:

Mehr

Das ABC des Studierens Nützliche Informationen rund um den Studienalltag

Das ABC des Studierens Nützliche Informationen rund um den Studienalltag Das ABC des Studierens Nützliche Informationen rund um den Studienalltag Abitur Das Abitur ist der Nachweis zur Befähigung eines Hochschulstudiums (Zulassungsberechtigung) für die HaW Ingolstadt. Alumni

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studium

Wortschatz zum Thema: Studium 1 Rzeczowniki: das Studium das Fernstudium das Auslandsstudium die Hochschule, -n die Gasthochschule, -n die Fachrichtung, -en die Fakultät, -en die Ausbildung die Hochschulausbildung der Student, -en

Mehr

Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt. Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov

Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt. Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov Lehrerbildung im Mechatronik Studium an der FH Hamm-Lippstadt Dr. Gabriela Jonas-Ahrend Prof. Dr. Dmitrij Tikhomirov Studientrack/Studienvariante Education: Ingenieur/in und Lehrer/in werden mit einem

Mehr

HIER PASSIERT DIE ZUKUNFT. AUSBILDUNG UND STUDIUM BEI SW.

HIER PASSIERT DIE ZUKUNFT. AUSBILDUNG UND STUDIUM BEI SW. HIER PASSIERT DIE ZUKUNFT. AUSBILDUNG UND STUDIUM BEI SW. Feel the Spirit of SW 4 Technology People 6 Ausbildung bei SW 8 Industriemechaniker (m/w) 10 Mechatroniker (m/w) 12 Zerspanungsmechaniker (m/w)

Mehr

Masterstudiengang Medien- und Bildtechnologie

Masterstudiengang Medien- und Bildtechnologie Masterstudiengang Medien- und Bildtechnologie Media and Imaging Technology Herausgeber Institut für Medien- und Phototechnik Fachhochschule Köln Betzdorfer Str. 2 50679 Köln Tel.: 0221-8275-2512 koeln.de

Mehr

Hamm bildet Zentrale Studienberatung am 13. November 2013

Hamm bildet Zentrale Studienberatung am 13. November 2013 Hamm bildet Zentrale Studienberatung am 13. November 2013 Übersicht Bachelor of Laws FH für öffentl. Verwaltung Münster/ Stadt Hamm Frau Siegel/Herr Paals/Herr Quenter 09.00 h 10.00 h 11.00 h 12.00 h Schule

Mehr

Informationsveranstaltung der Initiative

Informationsveranstaltung der Initiative Studium in Deutschland Informationsveranstaltung der Initiative Gliederung Das deutsche Bildungssystem Schulische Ausbildung Berufsausbildung im dualen System Studium an einer Hochschule Kunsthochschulen

Mehr

Berufsziel Lehrerin/Lehrer Höheres Lehramt an beruflichen Schulen

Berufsziel Lehrerin/Lehrer Höheres Lehramt an beruflichen Schulen Höheres Lehramt an beruflichen Schulen (Stand August 2015) Einführung Die Ausbildung gliedert sich in das Studium und den sich daran anschließenden Vorbereitungsdienst, das Referendariat. Der Studiengang

Mehr

M-419-3-2-000. Inhaltsverzeichnis. I. Allgemeine Bestimmungen

M-419-3-2-000. Inhaltsverzeichnis. I. Allgemeine Bestimmungen M-419-3-2-000 Studienordnung für den Bachelorstudiengang Materialwissenschaften der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg vom 05. Juli 2006 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1

Mehr

Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden. Birgitt Bongers 07. März 2016

Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden. Birgitt Bongers 07. März 2016 Berufsorientierungsveranstaltung am Gymnasium Essen-Werden Birgitt Bongers 07. März 2016 Wer bin ich? Birgitt Bongers Diplom-Verwaltungswirtin, Diplom-Pädagogin Berufs- und Studienberaterin für Abiturienten

Mehr

Studienberatung und Studienbetreuung an deutschen Hochschulen:

Studienberatung und Studienbetreuung an deutschen Hochschulen: Studienberatung und Studienbetreuung an deutschen Hochschulen: Institutionen, Ansprechpartner, Aufgaben, Kompetenzen (HS Fulda) (U Trier) Orientierungstreffen Die meisten Hochschulen in Deutschland, sowohl

Mehr

Fachhochschule h h Münster University of Applied Sciences

Fachhochschule h h Münster University of Applied Sciences VORSPRUNG DURCH QUALITÄT Fachhochschule h h Münster University of Applied Sciences Informationsveranstaltung Verbundstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor of Science) STANDORT Münster / Steinfurt

Mehr

Konzept zur Studien- und Berufsorientierung am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium

Konzept zur Studien- und Berufsorientierung am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium Konzept zur Studien- und Berufsorientierung am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium (Stand: 01.09.2015, Da) 0 Präambel Die Schule bereitet auf das Leben vor. Studien- und Berufsorientierung wird an der UvH als

Mehr

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudiengang

Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015. Bachelor- und Masterstudiengang Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät UNI INFO 2015 Mathematik Bachelor- und Masterstudiengang Bachelor of Science: BSc in Mathematics Master of Science: MSc in Mathematics Studieninhalt Mathematik

Mehr

[medien] Medienpaket 2015/16. abi.de. Orientieren Berufe finden! Bewerben Lebenslauf & Co. Studieren Was? Wo? Wie?

[medien] Medienpaket 2015/16. abi.de. Orientieren Berufe finden! Bewerben Lebenslauf & Co. Studieren Was? Wo? Wie? STUDIUM 19 Orientieren Berufe finden! Bewerben Lebenslauf & Co. [medien] abi>> mini Medien Ausgabe 2015 Studieren Was? Wo? Wie? d as abi>> Hochschulpanorama es euch gefällt ie Wahl des Studienortes und

Mehr

Exmatrikulationsfragebogen

Exmatrikulationsfragebogen Exmatrikulationsfragebogen Liebe Studierende, Ziel der Fachhochschule Flensburg ist es, allen Studierenden die bestmögliche Ausbildung als Grundlage für eine erfolgreiche Erwerbstätigkeit mit auf den Lebensweg

Mehr