RATGEBERARBEITSTISCHE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RATGEBERARBEITSTISCHE"

Transkript

1 office-work.net RATGEBERARBEITSTISCHE Arbeitstische Konferenztische Managementtische Steh-/Sitztische Ausgabe 01 Einzelverkaufspreis: 9,90 EUR

2 Jetzt abonnieren! Bestellen unter: Mensch&Büro: 10 Ausgaben Mensch&Büro pro Jahr Aktuelles und praxisorientiertes Wissens-Knowhow über richtungsweisende Innovationen und Veränderungen im Lebensraum Büro. Darüber hinaus hilft Mensch&Büro, ein Mehr an Effizienz, Gesundheit und Wohlfühlen in die Arbeitswelt zu bringen. THEMEN: BUEROMOEBEL FACILITY MANAGEMENT LICHT-, BODEN-, WAND- UND DECKENLOESUNGEN INFORMATIONS-TECHNOLOGIE MANAGEMENT ARCHITEKTUR BUEROPLANUNG IMMOBILIEN DESIGN Mensch&Büro Community: Umfangreiche Hintergrundinformationen mit vielen Tipps und Links zu den Heftthemen Online-Archiv mit allen Fachartikeln aus sieben Jahren Mensch&Büro zum Nachschlagen und Recherchieren Sonderkonditionen für ausgewählte Seminare E-Paper Mensch&Büro für unterwegs überall dort, wo es Internet gibt Ihre ABO-Prämie! Abb. ähnlich GRATIS für ein 1-Jahresabo! Sinnliche Formen - Funktionelle Gestaltung - Individuelle Möglichkeiten helit table - ein Schreibtischset der neuen Generation Der neue, stilvoll gestaltete Scanner besticht durch sein modernes Design und seine elegante Silberoberfläche. Sein optimiertes Profil passt harmonisch zu jedem Schreibtischdekor. GRATIS für ein 2-Jahresabo!

3 Editorial Kleine Gebrauchsanweisung Bürofachhändler müssen Multitalente sein. Getreu dem Motto Der Kunde ist König gehen sie auf dessen Wünsche ein. Als Berater erkennt er die Bedürfnisse des Kunden und entwickelt das richtige Konzept für ihn und seine Mitarbeiter. Als Techniker erklärt er alle Bedienungselemente, am neuen Stuhl, Tisch, an der Beleuchtungs- und Sonnenschutzanlage, die Reihe lässt sich fortsetzen. Zum Manager wird der Bürofachhändler, wenn ein ganzes Team von Fachleuten zum Einsatz kommt, von der Transport-Logistik bis zur Reklamationsbearbeitung. Fakt ist, wenn die Planung auf soliden Füßen steht, ist schon viel gewonnen. Jetzt kommt der office-work.net Ratgeber Arbeitstische ins Spiel. Die praxisnahen Beiträge von Experten schaffen für Fachhändler und ihre Kunden eine Grundlage, auf der sich die entscheidenden Kriterien für die Produktauswahl leichter herausfinden lassen. Experten mit langjähriger Erfahrung geben ihr Wissen weiter und verraten viele kleine Details, die in der täglichen Arbeit leicht übersehen werden. Dank der Marktübersicht, strukturiert in vier Rubriken, lässt sich nun blitzschnell recherchieren, welche Fabrikate und Modelle für den vorgesehenen Zweck in Frage kommen. Jeder Rubrik sind Themen zugeordnet: In der Rubrik Arbeitstische werden Grundlagen für die Planung von Büroarbeitsplätzen erklärt, von der Ermittlung der Bedürfnisse der Mitarbeiter bis zur Entsorgung alter Büromöbel. Weil sich jede Planung an den gesetzlichen Regelungen orientieren sollte, um langfristig Bestand zu haben, gibt der Ratgeber einen Überblick über das aktuelle Regelwerk. In der Rubrik Konferenztische geht es um Mobilität und Technisierung im modernen Büro. Steh-/Sitz-Tische dienen der Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter, deshalb ist diese Rubrik dem Thema Ergonomie ebenso gewidmet wie dem richtigen Gebrauch dieser Tische. Wer sich für die Wirkung von Farben und Formen interessiert, kann in der Rubrik Managementtische einen kleinen Ausflug in die Psychologie unternehmen. Der Produktteil spiegelt die vorher beschriebenen Kriterien wieder. Die Kurzbeschreibungen geben nur einen kleinen Vorgeschmack. Die unter jedem Produkt angegebene Internetadresse führt zu den Details. Ich wünsche Ihnen beim Lesen und Recherchieren viele neue Impulse! Cornelia Huth-Neumann Projektleiterin office-work.net

4 Inhalt / Impressum Inhalt Editorial Inhalt / Impressum Plattform für neue Arbeitswelten Arbeitstische Zeitgemäße Kriterien für die Arbeitsplatzgestaltung Altmöbel überlegt verwerten Grau und rund schmeicheln Auge und Hand Anforderungen an Arbeitstische im Bürobereich Skurille Accessoires, große Köpfe Produktübersicht Impressum Office-Work.net-Ratgeber Herausgeberin: Katja Kohlhammer Verlag: Dr. Curt Haefner-Verlag GmbH, Dischingerstraße 8, Heidelberg Tel , Fax Internet: Geschäftsführung: Katja Kohlhammer, Peter Dilger Verlagsleitung: Dirk Schmidbauer Redaktion: Susanne Homolka Cornelia Huth-Neumann Redaktionsanschrift: Dr. Curt Haefner-Verlag GmbH, Dischingerstraße 8, Heidelberg Tel , Fax Steh-/ Sitztische Gesundes, produktives Auf und Nieder Immer gut unterstützt Produktübersicht Konferenztische Flexible Typen erhöhen Nutzungsvielfalt Benutzerfreundlich und vernetzt kommunizieren Produktübersicht Managementtische Reine Chefsache mit Fernwirkung Tische der Macht aus der Roentgen-Manufaktur Produktübersicht Layout: Doris Baechler, Annette Höß Projektleitung: Konradin Relations GmbH Marei Röding, Stefan Tuda (Technik) Autoren: BSO, Ulrich Dewald, Susanne Homolka, Robert Hlawna, Manfred Schnitker, Adalbert Schwendemann, Michael Stoz, Dr. Ulrich J. Wilken Anzeigenleitung: Cornelia Huth-Neumann, Tel Einzelpreis: 9,90 EUR zzgl. Versandkosten Bezugsadresse: Dr. Curt Haefner-Verlag GmbH Martina Langenstück Tel Druck: Konradin Druck GmbH, Leinfelden-Echterdingen Printed in Germany Titelfoto: Wilkhahn 2007 by Dr. Curt Haefner-Verlag GmbH, Heidelberg Dr. Curt Haefner-Verlag GmbH ist ein Unternehmen der Konradin Mediengruppe

5 Trends Arbeitstische zeigen ein Faible für funktionale und optisch leichte Gestaltung. Steh-/Sitzarbeitsplätze aktivieren und müssen leicht und sicher verstellbar sein. Plattform für neue Arbeitswelten Das Büro verändert sich und mit ihm die Anforderungen auf die wohl wesentlichste Arbeitsebene, den Tisch in all seinen Dimensionen. Die wesentlichen Trends bei Arbeitstischen, Steh-/Sitz-Arbeitsplätzen, Konferenz- und Managementtischen. Manfred Schnitker Seit dem ausgehenden letzten Jahrhundert ist der klassische Büroarbeitsplatz nicht mehr vor allem Tisch und Stuhl, vielmehr hat er sich zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor bei der Organisation effizienter Arbeitsformen und -abläufe entwickelt. Revolutionierend wirkte hierbei die rasante technische Entwicklung der letzten Jahrzehnte, die dem statischen Büroarbeitsplatz Beine gemacht hat. Die einstmals verlässliche Richtgröße des Arbeitens von nine to five am fest zugewiesenen Schreibtisch weicht durch den Einsatz von Laptop, Handy und schnellen Datenbahnen allmählich einem Arbeite, wann und wo du willst. Vielfach ist so aus dem klassischen Schreibtischtäter ein flexibler Arbeitsplatzwechsler geworden. Mit der entsprechenden technischen Ausrüstung kann heute fast jeder Ort im weiteren Sinne ein Arbeitsplatz sein. Mehr Flexibilität, Effizienz und Ruhe Bei der Planung von modernen Bürokonzepten lassen sich deutliche Trends beobachten. So werden kommunikationsfördernde Mischstrukturen realisiert, die je nach Anforderung der Prozessabläufe im Unternehmen Konzepte von Einzelräumen bis zum Open Space kombinieren. Non-Territorialität gewinnt in Büros an Bedeutung, und vor allem in Bereichen mit hohen Abwesenheitszeiten der Mitarbeiter vom Arbeitsplatz (Vertrieb, Service etc.) findet in zunehmendem Maße die Einbindung von Desksharing-Modellen statt. Dabei teilen sich mehrere Mitarbeiter einen Arbeitsplatz, der nicht persönlich zugeordnet ist, sondern nach Bedarf belegt und bei Verlassen wieder gänzlich geräumt wird. Bei der Möblierung ist zunehmend eine Standardisierung des Arbeitsplatzes gefragt, um vor allem bei häufig anfallenden Umstrukturierungen die Umzugskosten gering zu halten und keine Möbel mehr verrücken zu müssen. Der modulare Aufbau der einzelnen Mobiliarkomponenten ermöglicht es, aus einem Standardarbeitsplatz mit wenigen Ergänzungen einen je nach Anforderungen erweiterten Arbeitsplatz zu machen. Dem gegenüber stehen individuell gestaltete Sonderflächen wie Meeting Point, Besprechungsflächen und multifunktionale Innenzonen mit einem abwechslungsreichen Ambiente. Im Rahmen der Bemühungen um eine hohe Flächeneffizienz werden Bereiche wie Besprechungs- und Klausurräume sowie Arbeitsplatzzonen multifunktional genutzt. Die heutige Architektursprache mit schallharten Oberflächen führt dazu, dass die einzelnen Mobiliarelemente wie Tische, Stauraum, Caddys und Raumgliederung zunehmend akustisch wirksam sind, um ein geräuschärmeres Arbeitsumfeld zu gewährleisten. Diese generellen Trends haben Auswirkungen auf die Gestaltung von Arbeitstischen, die sich nach ihrer Verwendung in die vier Bereiche klassischer Büroarbeitstisch, Steh-Sitz-Arbeitsplatz, Konferenztisch und Managementtisch einteilen lassen. Arbeitstische: funktional und schlicht Der klassische Einzelarbeitstisch mit seinen funktionalen Erweiterungselementen für Besprechung, Ablage etc. hat heute Plattengrößen, die in der Regel von 160 x 80 cm bis 180 x 90 cm reichen, wobei die Mindestgröße eines Bildschirm-Arbeitsplatzes 160 x 80 cm beträgt. Im Rahmen ergonomischer Anforderungen ist die Höheneinstellbarkeit im Bereich von cm der Regelfall. CPU, Drucker und eine leichte Elektrifizierung mittels klappbarer Kabelkanäle werden integriert. Handelt es sich um einen Einzelarbeitsplatz für Desksharer, dann ist auf der Tischplatte ein Medienkonnektor mit Schuko-

6 Trends Illustrationen: Manfred Schnitker Konferenztische: Bei der Auswahl stehen Mobilität, einfaches Handling und möglichst unsichtbare Integration von Medientechnik ganz oben auf der Wunschliste. Ein Trend bei Managementtischen sind multifunktional genutzte Arbeitsflächen, die sich z. B. leicht in Besprechungsszenarien umwandeln lassen. Steckdosen und RJ 45-Anschlüssen vorgehalten. Die Gestaltung ist tendenziell sehr schlicht und sachlich, dünne Kompaktplatten unterstreichen die optische Wertigkeit. Steh-/Sitzarbeitsplätze: dynamisch und individuell Für die Steh-Sitz-Arbeitsplätze gilt im Wesentlichen das für den normalen Einzelarbeitstisch Beschriebene. Die Stehhöhe reicht bis ca. 1,20 m, wobei als Qualitätsmerkmal ein sehr geringes Schwingungsverhalten des Tisches in mittlerer bis oberer Position zu nennen ist. Nutzerfreundliche Modelle verfügen über einen Display für eine individuell steuerbare Höheneinstellung. Durch eine automatische Abschaltung ist ein von der Arbeitssicherheit oft geforderte Quetschschutz gegeben. Konferenztische: multifunktional und kommunikativ Zwei unterschiedliche Trends sind bei den Konferenztischen festzustellen. Ersterer lässt sich mit dem Motto Mobilität beschreiben. Dabei handelt es sich um mobile Klapptische für multifunktionale Nutzungsszenarien. Sie sind werkzeuglos und nutzerfreundlich zu handhaben und sehen in der Regel auch eine Integration von Medientechnik vor. Insgesamt haben sie ein leichtes Erscheinungsbild. Hochwertige Gestellausführungen garantieren eine lange Lebens- und Nutzungsdauer. Der zweite Trend stellt die unsichtbare Integration von Medientechnik in Tischanlagen dar. Die einzelnen Tische sind über Steckmodule verkabelt und die Technik ist nach außen hin nicht sichtbar. Hier steht die Kommunikation, nicht die Technik im Vordergrund. Managementtische: Ausdruck der Unternehmenskultur Zum Teil sehr unterschiedliche Trends behaupten sich bei den Managementtischen. Ein Trend geht in die Richtung, dass sich Managementtische von normalen Standardarbeitsplätzen überhaupt nicht unterscheiden. Dies lässt sich öfter in sehr mobil konzipierten Bürokonzepten verfolgen. Gleichzeitig kann es der Ausdruck eines Managements sein, das auf flache Hierarchien setzt. Ist eine Abgrenzung von Standardarbeitstischen und Managementtischen gewollt, so zeigt sich das so Trend zwei vor allem in der Gestaltung der Tischoberfläche: Das gleiche Produkt kommt als Managementtisch in einer hochwertigeren Ausführung zum Einsatz, z. B. mit Furnieroberflächen. Trend drei schließlich setzt auf Einflächenarbeitstische für Arbeiten und Besprechen mit Tischgrößen von z. B. 180 x 180 cm. Ist der Nutzer nicht da, lässt sich dieser Tisch im Sinne der bereits angesprochenen Tendenz zur Multifunktionalität als Besprechungstisch nutzen. Für diese Art von Tischen gibt es Zusatzelemente für Laptop-Nutzer mit Steh-/Sitzfunktion sowie bei Bedarf Medienkonnektoren mit Schuko-Steckdosen und RJ 45-Anschlüssen. Besonders bei multifunktional genutzten Tischen sorgen neue Plattenformen wie Ellipse oder Quadrat für ein demokratisches Sitzen der Besprechungsteilnehmer. Planen und das Ganze sehen Zusammenfassend lässt sich sagen, dass für das Arbeiten im Büro die Aussage gilt: Der Arbeitsort kann überall sein, am Büroarbeitsplatz, in Klausurräumen wie in Meeting Points, in der Cafeteria oder der Kantine. Mit einer Kombination unterschiedlicher Gestaltungskonzepte lassen sich für die Nutzer neue Erlebniswelten ermöglichen. Neben den technischen und ergonomischen Anforderungen sind es Atmosphäre und Wohlbefinden, die als neue Motivationsfaktoren in die Bürowelt integriert werden.

7 Arbeitstische

8 Arbeitstische Zeitgemäße Kriterien für die Arbeitsplatzgestaltung Es war einmal Vor circa 30 Jahren, da gab es keine Büroschreibtische mehr zu kaufen. Nicht, dass es keine Büroschreibtische mehr gegeben hätte, nur durfte man sie nicht mehr so nennen. Damals hießen diese Möbel Systeme und ein Büroschreibtisch mutierte zum Systemtisch. Für jede Arbeitsanforderung wurde aus dem Bürosystem eine Lösung erstellt. Daraus entstanden unterschiedliche Konfigurationen, die es durchaus auch heute noch gibt. Das Wall- und Workbench-Konzept markiert die beiden Pole des aktuellen Spektrums. Robert Hlawna Die systemischen Zeiten sind mittlerweile vorüber. Ein Tisch heißt heute wieder ein Tisch und irgendwie ist es scheinbar nicht mehr so wichtig, unterschiedliche Tischformen einzusetzen. Spätestens der Facility Manager wird daran erinnern, welche organisatorischen und logistischen Kosten durch eine Typenvielfalt hervorgerufen werden. Standardisierung ist effizient, und im Zweifel kommt jeder mit einem Tisch 160 x 80 cm schon klar. Damals vor 30 Jahren war der PC die treibende Kraft für die Beschäftigung mit der Arbeitsweise im Büro. Papierbearbeitung und Bildschirmarbeit wurden entweder ausschließlich betrieben oder auch kombiniert. Und selbst die Kombination von Papierarbeit und Bildschirmarbeit wurde durch den Arbeitswechsel differenziert spontaner Wechsel versus geblockter Arbeitswechsel. Alles hatte seine Konsequenz. Abwinkelungen der Tischplatten, die Höhen für manuelle und für Tipparbeit, die notwendige Tischtiefe und viele Details mehr waren zu berücksichtigen. Vor dieser technisierten Büroarbeitswelt waren der Belegfluss und die Unterlagen (Art, Umfang und Lagerort) bestimmend für die Gestaltung eines Arbeitsplatzes. So wurde die Fläche eines Arbeitstisches von der Menge und Größe der zu bearbeitenden Unterlagen definiert. Zusätzliche Arbeitsgeräte (z. B. Schreibmaschine) wurde als Ergänzungsfläche addiert. Neue Aspekte in der Planung Heute in der Zeit der Notebooks, LCD-Monitore und Handy- Computer scheinen derartige gestalterische Gedanken aus der Steinzeit zu kommen. Selbst die infrastrukturelle Anbindung mit Strom und LAN wird durch W-LAN und langen Akku- Nutzungszeiten hinterfragbar. Dass Büroarbeitstische ohne Kabelkanäle auskommen könnten, wird ernsthaft diskutiert. Mag es also an der Selbstverständlichkeit der Technik und einer unspektakulären Integration derselben am Arbeitsplatz liegen, dass die Auswahl des Arbeitsplatzes kaum noch funktional betrieben wird. Dennoch scheint eine durchdachte Arbeitsplatzgestaltung auch heute noch zeitgemäß zu sein. Die Schwerpunkte für die Gestaltung haben sich verändert, die Methodik dazu ist geblieben. Arbeitsplatzprägend sind heute Kriterien wie: - kommunikative Aufgaben - Konzentrationsaufgaben - mögliche Individualität des Arbeitsplatzes - Mehrfachbelegung des Arbeitsplatzes (Desksharing) Abgeleitet von diesen Hauptkriterien ergeben sich extrem unterschiedliche Arbeitsplatztypen. Wall-Arbeitsplätze mit einer konsequenten Individualnote stellen das eine Ende der Bandbreite dar, dem auf der anderen Seite Workbenches mit ihren Teamflächen und dem nahezu vollständigen Verlust der Individualität gegenüberstehen. Flexibilität und Preis im Fokus der Entscheider Wall- und Bench-Arbeitsplätze stehen stellvertretend für die Vielfalt unterschiedlicher Arbeitsplatztypen, die als Einzeltische inklusive Freiformplatten oder als Verkettungen existieren. Diese Vielfalt steht aber in krassem Gegensatz zu der geringen Menge an Alternativen, die bei Beschaffungsprozessen zwischen dem Büroeinrichter und dem Kaufinteressenten diskutiert werden. Leicht drängt sich der Verdacht auf, dass die verfügbare Vielfalt beide Seiten inhaltlich überfordern und schon allein aus diesem Grund immer dieselben stereotypen Tischformen zum Einsatz kommen.

9 Arbeitstische Individuell: Wall-Arbeitsplatz Kommunikativ: Workbench-Konzept Fotos: Sedus Gesika Welcher Arbeitsplatztyp passt zu den Anforderungen? Kriterium Wall-Arbeitsplatz Workbench Grundriss-Schema Entstehung aus Einzeltisch aus Besprechungstisch Elemente Verkabelung Flexibilität Individualität am Arbeitsplatz Höhenanpassung Eignung für Desksharing Stellwand (ca cm breit) und Schreibtisch auf Rollen; optional Caddy im Wall-Segment; möglichst keine verkabelten Elemente auf und am Tisch rollbarer Tisch kann in der Position zur Wall verändert werden Wall kann zur Individualisierung ausgiebig genutzt werden individuell möglich; meist über Höheneinstellung (selten elektromotorische Höhenverstellung) nur alternative Belegung des Platzes möglich Teamtisch auf Gleitern; ggf. technische Aufbauten; optional Caddy mittiger, großer Kabelkanal; teilweise LAN- und Steckdosen auf dem Tisch keine Flexibilität des Tisches vorgesehen nicht vorgesehen keine Individualhöhe möglich Flächenteilung möglich (zusätzlicher Mitarbeiter setzt sich dazu) Konzentration / Kommunikation tendenziell eher konzentrativer Arbeitsplatz tendenziell eher kommunikativer Arbeitsplatz

10 Arbeitstische Monitoring Eigenschaften Büromobiliar Flexibilität Produktvielfalt Modularität Montagefreundlichkeit Elektrifizierung Höhenanpassung Produktergonomie Optik Preis (Befragung von 38 Unternehmen in den Jahren 2002, 2004 und 2006; Darstellung der gemittelten Punktwerte von 0-10; 0 unwichtig, 10 extrem wichtig; R.Hlawna) Generell unterliegen die Kriterien einer Arbeitsplatzgestaltung zeitlichen Strömungen. So ergaben jährliche Befragungen eines gleichbleibenden Entscheiderkreises eine Verschiebung der gemittelten Bedeutung einzelner Gestaltungskriterien (siehe Diagramm). Auffällig ist, dass ergonomisch geprägte Kriterien tendenziell in den letzten Jahren an Bedeutung verloren haben, während Kriterien, die der Bewirtschaftung und Flexibilität zugeordnet werden können, an Bedeutung gewannen. Dabei darf aber nicht übersehen werden, dass einzelne Abweichungen von den gemittelten Werten durchaus erheblich sein können. Leider gibt es aktuell auch einen Trend zur Fixierung auf den billigsten Beschaffungspreis einer Büroeinrichtung. Gepaart mit der Negation einer funktionalen Arbeitsplatzgestaltung führt diese Art der Beschaffung zu kurzsichtigen und leistungsarmen Ergebnissen. Meist getragen von den individuellen Interessen der Einkäufer/Beschaffer, die ihren Job oft nur kurze Zeit ausüben und daher die Nachhaltigkeit ihrer Entscheidung nicht berücksichtigen, führt die Nachfrage zu einer Reduzierung von Funktionen der Büromöbel und zu einem als Folge entstehenden Verfall der Beratungsqualität. Bei reinen Preisverhandlungen kann diese ja auch entfallen. Nutzungsmanagement - Chance für Büroeinrichter Unabhängig von den klassischen Kriterien und der beschriebenen Fixierung auf den reinen Produktpreis haben sich in den vergangenen Jahren aber auch erhebliche zusätzliche Anforderungen zumindest bei mittleren und größeren Beschaffungen von Büromöbeln herauskristallisiert. Neben der Hardware (Büromöbel) werden vermehrt ergänzende Leistungen von den Beschaffern nachgefragt und eingefordert. Derartige Leistungen beziehen sich allerdings im Gegensatz zu den bisher schon erbrachten Leistungen im Zusammenhang mit der Planung und Vorbereitung der Inbetriebnahme auf die Nutzung nach der Lieferung. Zwei Beispiele sollen diesen Trend verdeutlichen: Bei einer Umsetzung non-territorialer Arbeitsplätze ist die Nutzungsverwaltung eine neue Herausforderung. Ideen und Konzepte, die ein Nutzungsmanagement erleichtern, werden von den Beschaffern und Organisatoren gerne angenommen. 10

11 Arbeitstische Flexible Stauraumkonzepte, intuitive Belegungssignale an den Arbeitsplätzen oder Software-Tools zur Reservierung und Verwaltung non-territorialer Büroschreibtische sind nur einige Beispiele, in denen die Büroeinrichter heute bereits wertvolle Unterstützung liefern können. Noch wenig ausgereizt, aber in der Konsequenz möglicherweise sogar noch weitreichender ist die Verwertung der im Verkaufsprozess entstandenen Möblierungspläne. Adressaten und Abnehmer dieser Pläne sind in der Regel die Büroverwalter bzw. Facility Manager. Üblich ist bei Lieferung der Neumöbel eine Planübergabe in Papierform oder als Datei (üblicherweise PDF oder AutoCad-Format). Die darin enthaltenen Informationen sind rein bildlicher Natur. Viele Facility Manager nutzen mittlerweile CAFM-Systeme (Computer Aided Facility Management) und müssen die Möblierungspläne mühsam in dieses System neu einpflegen lassen. Wenn sich die Büroeinrichter der Aufgabe stellen würden, ihre Daten übergabefähig aufzubereiten, könnte der Zusatzaufwand für das Datenmanagement erheblich verringert werden. Der Aufwand beim Büroeinrichter ist überschaubar, reduziert aber die Kosten seines Kunden für das Management der Büromöbel deutlich. In der Gesamtbetrachtung aller Kosten könnte diese Zusatzleistung entscheidungsrelevant sein. Auf dem Weg zum Facility-Service-Partner Zur Sicherung seiner Position kann dem Büroeinrichter also empfohlen werden, sich mit den facilitären Prozessen seiner Kunden zukünftig intensiv auseinanderzusetzen. Die Konzentration auf Kernprozesse und die damit verbundenen Auslagerungen von Sekundärprozessen bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich mit den Kunden zu verzahnen. Alle Leistungen, die die Büroeinrichtung berühren, können vom Büroeinrichter übernommen werden. Dazu zählen Inventarisierungen, die Organisation von internen Umzügen, die Ein- und Zwischenlagerung von Mobiliar, die Bereitstellung von Büromobiliar auf Mietbasis sowie alle Formen von Dokumentationen (CAFM, Datenbanken, Inventarlisten, Abschreibungsübersichten). Zukünftig kann aus dem Büroeinrichter damit ein Facility-Service-Partner für den Kunden werden, sofern er die dazu notwendige Prozessbeherrschung vorweisen kann. Erste Weiterbildungsangebote (z. B. Ausbildung zum geprüften Office Facility Manager) reagieren bereits auf eine derartige Nachfrage. Die Büroeinrichtung wird auch zukünftig einem (heute nur teilweise vorhersehbaren) Wandel gehorchen müssen. Je nach Betrachtungsweise kann sie zur Billigware, zum Bewirtschaftungsfaktor und zum hochwertigen und produktivitätsfördernden Arbeitsmittel werden. Vermutlich werden alle diese Betrachtungsweisen ihre Berechtigung haben und parallel nebeneinander existieren. Professionelle Büroeinrichter werden lernen, mit diesem Leistungsspagat umzugehen. Foto: photocase.com, promo.de 11

12 Arbeitstische Altmöbel überlegt verwerten Neue Büromöbel sind ein Thema, mit dem man sich gerne beschäftigt. Die Vorfreude auf eine neue, motivierende Arbeitsumgebung gibt dazu auch jeden Anlass. Neben der Neubeschaffung aber stellen sich auch unangenehme Themen ein, sobald zu klären ist, was mit dem alten Mobiliar geschehen soll. Viele Unternehmen sind damit überfordert und für die Büroeinrichter bietet sich eine Chance der Profilierung. Robert Hlawna Sollten sich die bestehenden Trends der Produktentwicklung und der Entsorgung verstärken, wird der Zeitpunkt nicht mehr fern sein, an dem die Entsorgung eines alten Schreibtisches genauso teuer ist wie seine Neubeschaffung. Spätestens dann ist die Kreativität der Büroeinrichter gefordert. Heute dagegen wird der Käufer neuer Büroeinrichtung oft noch alleine gelassen bei der Entsorgung der Altmöbel. Gut gemeinte Vorschläge gibt es dazu viele. Gerne werden karitative Gedanken (Verschenken der Möbel an Schulen, Kindergärten, etc.), ein Mitarbeiterverkauf oder die Verwertung über Ebay ins Spiel gebracht. Oft sind die Erwartungen dazu völlig überzogen. Dies gilt insbesondere dann, wenn das einst teure Mobiliar noch mit hohen Abschreibungsbeträgen in den Büchern steht, und nicht selten wird der Zeit- und Kostenaufwand einer Entsorgung falsch eingeschätzt. Sinnvollerweise bieten immer mehr Hersteller Rücknahme und Recycling an. Wer schon einmal vor dem Entsorgungsproblem stand, wird diese Option bereits bei der Kaufentscheidung für das neue Mobiliar mit einbeziehen. Aufwand realistisch ermessen Generell sollte bedacht werden, dass gebrauchte Altmöbel bei einem Ankauf durch professionelle Verwerter nur geringe Ankaufspreise (oft weniger als zehn Euro pro Tisch) erzielen, sofern es sich nicht um exquisite Sonderelemente handelt. Sofern die Möbel noch nicht vollständig abgeschrieben sind, muss in der Regel mit einer Sonderabschreibung gerechnet werden. In der Regel ist das Altmobiliar als Sondermüll zu entsorgen. In München liegt der Kubikmeterpreis für Sondermüll aktuell bei rund 250 Euro netto ohne Transportkosten. Die klassische Entsorgung ist damit definitiv ein teures Vergnügen. Nicht zu unterschätzen ist auch der zeitliche Aufwand. Zur Vermarktung der Altmöbel ist eine vollständige Bestandsliste empfehlenswert, die sowohl den genauen Standort (zur Abholung) wie auch Maße, Farbe und Alter des Möbels enthalten sollte. Ergänzend dazu sind Fotos hilfreich. Pro Tag können etwa maximal 25 bis 30 Arbeitsplätze von einem Erfasser begutachtet und dokumentiert werden. Bei 300 Arbeitsplätzen ist alleine dafür mit einem Zeitaufwand von zehn Tagen zu rechnen. Bei der Dokumentation eines einzelnen Arbeitsplatzes fällt der Aufwand also noch gering aus. Bei steigenden Mengen und hoher Typenbreite werden schnell Tage und Wochen mit der Katalogisierung verbracht. Geeignete Verwertungsformen finden Selbst die Wahl der Verwertungswege, die selbstverständlich auch gekoppelt werden können, ist genau zu bedenken. Besonderes Augenmerk ist auf die Auswahl des Verwerters zu legen und es ist ratsam, sehr genau festzulegen, was aus einem Gebäude entnommen werden darf und was darin zu verbleiben hat. Ansonsten kann es zu einer ungewollten Verwertung von Fremdgütern kommen. So wurden im Rahmen von Verwertungen auch schon Telefonanlagen, Türen mit Türstöcken oder die Hausbriefkästen entfernt. Es ist unbedingt ratsam, den Verwerter bei seiner Arbeit zu kontrollieren. So betrachtet ist eine Altmöbelverwertung ein Projekt innerhalb des Projekts der Neubeschaffung von Mobiliar. Klar abgestimmte Ziele (z. B. kostenneutrale Verwertung), ein dezidierter Projektplan und ein professionelles Management führen auch hier zu einer reibungslosen Abwicklung. 12

13 Arbeitstische Foto: photocase.com, Rudolf Struzyna Planungshilfe Altmöbelverwertung Verwertungsform Vorteile Nachteile Mitarbeiterverkauf Abwicklung durch professionelle Verwerter Abwicklung durch Büroeinrichter - Positives Signal an die Mitarbeiter - höhere Preise als bei Verwertern erzielbar - komplette Verwertung möglich - nur 1 Ansprechpartner - geringe Probleme bei Beschädigung im Hause (klare Verantwortlichkeit) - gute Koordination der Entrümpelung - siehe Abwicklung professionelle Verwerter - eng abgestimmte Entrümpelung zur Neuanlieferung möglich - Verwertungswert ist bei Verhandlung über Neumöbel manchmal ein Naturalrabatt - Zeitaufwand Abwicklung - ggf. Bereitstellung der Möbel in ein Zwischenlager notwendig - ggf. unkoordinierte Abtransporte - ggf. Probleme bei Beschädigung im Gebäude (Verantwortlichkeit) - Restbestände bleiben übrig (cherry picking) - Kategorisierung der Möbel ist dringend zu empfehlen - Kostenneutralität ist abhängig von der Qualität der Möbel und den aktuellen Marktanforderungen - siehe Abwicklung professionelle Verwerter Oft wird versucht, zuerst einen Mitarbeiterverkauf durchzuführen und die Restbestände an einen Verwerter zu geben. Dies hat den Nachteil, dass in der Regel keine Erträge am Markt vom Verwerter mehr erzielt werden können und die Kosten der Verwertung vom Kunden getragen werden müssen. Besser ist es, das gesamte Möbelpaket an den Verwerter zu geben und ihm zur Auflage zu machen, einen Mitarbeiterverkauf durchführen zu müssen. 13

14 Arbeitstische Foto: Wilkhahn Grau und rund schmeicheln Auge und Hand Vom sterilen Weiß bis zum dunklen Mahagoni, von der extraglatten Metall- oder Glasoberfläche bis zur rauen, lackierten Holzplatte: Bei den Oberflächen von Arbeitstischen ist das Spektrum von Farben und Strukturen sehr groß. Bei der Auswahl zählen jedoch nicht nur Kriterien des Geschmacks und des ästhetischen Empfindens, sondern auch praktische Erwägungen. Ulrich Dewald Die meisten Oberflächen von Arbeitstischen sind grau und das hat gute Gründe: Grau ist zwar Inbegriff der Tristesse, doch ist der Ton sanft zu den Augen. Ein dunkler oder gar schwarzer Schreibtisch sieht zwar edel aus. Liegt darauf jedoch weißes Papier, muss das Auge ständig zwischen diesen extremen Gegensätzen adaptieren, was sehr schnell ermüden kann. Eine sehr helle, nahezu weiße Oberfläche bewirkt zwar keine solchen Kontraste, doch blendet sie so stark, dass sie auch wieder ermüdend wirkt. Grau hingegen führt weder zur Blendung, noch geht es mit übergroßen Kontrasten einher, so dass es bereits seit Jahrzehnten die Standardfarbe bei Arbeitstischen ist. Farben wie Rot, Blau oder Gelb spielen allenfalls in Form leicht gedeckter Töne eine Rolle. Bei satten Farben wäre der physiologische Farbimpuls auf den Menschen zu stark, erklärt der Offenburger Innenarchitekt Michael Stoz. Bei Holz auf ruhige Strukturen setzen Oberflächen aus Holz sind von jeher sehr beliebt. Doch auch hier kommt es auf die Wirkung auf den Nutzer an: Eine kontrastreiche Maserung, wie sie beispielsweise Zebrano-Oberflächen aufweisen, könnte bei Besprechungstischen vielleicht noch abwechslungsreich zum weißgrauen Einerlei wirken, so Stoz, für Arbeitstische ist sie jedoch zu aufgeregt. Nicht um- sonst hat sich die eher ruhig wirkende Buche zum Oberflächen-Klassiker entwickelt. Oberflächen aus Holz haben neben dem manchmal heimeligen Ambiente, das sie ausstrahlen, den großen Vorteil, dass man Schmutz auf ihnen kaum sieht. Generell sind Fingerabdrücke oder sonstige Spuren der Benutzer umso besser zu sehen, je glatter die Oberfläche ist. Ganz extrem wirkt sich dies bei Tischen mit Stein- oder Glasoberflächen aus, die zudem noch den Nachteil haben, dass sie sich immer unangenehm kalt anfühlen. Angebote für den Tastsinn Die Haptik das Gefühl, das der Nutzer beim Befühlen des Tisches hat trägt wesentlich zum Gesamteindruck eines Möbels bei. Neben der Oberfläche zählen hier die Dicke der Tischplatte und vor allem die Form der Kanten. Hier kommt es noch mehr als bei der Farbe auf den individuellen Geschmack des Nutzers an. Während der eine klar wirkende, etwas schärfere Kanten als angenehm empfindet, bevorzugt der andere dickere, weiche Kanten. Asymmetrische Profile finden hier ebenso Anhänger wie mit Gummi gepolsterte Kanten, die gerade in Momenten der Ablenkung wie etwa beim Telefonieren als regelrechte Handschmeichler fungieren. 14

15 Arbeitstische Anforderungen an Arbeitstische im Bürobereich Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. (BSO) Die Gestaltung moderner Büro-Arbeitstische unterliegt einer Vielzahl von Anforderungen bezüglich Sicherheit, Funktionalität sowie ergonomischer und ökologischer Eigenschaften. Einige Grundanforderungen definiert beispielsweise die Bildschirmarbeitsverordnung (BildschirmArbV). Diese besagt: Der Arbeitstisch bzw. die Arbeitsfläche muss eine ausreichend große und reflexionsarme Oberfläche besitzen und eine flexible Anordnung des Bildschirmgeräts, der Tastatur, des Schriftguts und der sonstigen Arbeitsmittel ermöglichen. Ausreichender Raum für eine ergonomisch günstige Arbeitshaltung muss vorhanden sein. Darüber hinaus ergeben sich Anforderungen an den Arbeitstisch aus dem Geräte- und Produktsicherheitsgesetz zur Vermeidung mechanischer Gefährdungen und bei elektrifizierten Tischen zur Vermeidung elektrischer Gefährdungen. Zudem ergeben sich Anforderungen im Hinblick auf die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). Wie diese allgemein gefassten Anforderungen konkret erfüllt werden können, folgt aus Normen, Fachberichten und berufsgenossenschaftlichen Regelwerken. Eine einfache Orientierung bieten zudem Prüfzeichen und Zertifikate. Herausragende Bedeutung für die Beurteilung der Produktsicherheit hat das GS-Zeichen. Es gibt Rechtssicherheit bezüglich des Geräteund Produktsicherheitsgesetzes, zum Beispiel was die mechanische und elektrische Sicherheit betrifft oder im Hinblick auf bestimmte grundlegende Ergonomie-Anforderungen. Seit kurzem gibt es für Büroeinrichtungen zudem das Premiumzeichen QUALITY OFFICE. Dieses Zeichen wird auf Basis der Anforderungen der Leitlinie L-Q Qualitätskriterien für Büro-Arbeitsplätze vergeben, die gemeinsam von dem Normenausschuss Bürowesen beim Deutschen Institut für Normung e.v. (DIN), Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e.v. (BSO), INQA-Büro Initiativkreis Neue Qualität der Büroarbeit und Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) herausgegeben wurde. Arbeitstische, die das QUALITY OFFICE-Zeichen tragen, weisen eine ganzheitliche Qualität auf, die ein hohes Maß an Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit einschließt. Die im Folgenden aufgelisteten Merkmale geben einen Überblick über die wesentlichen Anforderungen, die gemäß Produkt- und Ergonomie-Normen, Fachberichten, Berufsgenossenschaftlichen Informationen und dem QUALITY OF- FICE-Zeichen an Arbeitstische im Bürobereich gestellt werden müssen: Grundsätzliche Anforderungen sind das GS-Zeichen, die sicherheitstechnischen Anforderungen des Fachberichts 147 und der BGI 650. Hierzu gehören über die Produktnormen hinausgehende Anforderungen hinsichtlich: Standsicherheit, Steifigkeit und Stabilität (Vermeiden von Schwingungen) auch nach mehrfachem Auseinandernehmen und Wiederaufbauen bewegter Teile (ausreichend große Abstände, Zwischenräume zwischen den Teilen) elektrischer Energieversorgung (gut zugängliche und ausreichend dimensionierte vertikal und horizontal ausgerichtete Installationskanäle ohne scharfe Kanten, die keine Einschränkungen bei der Anordnung im Raum mit sich führen) Oberflächen (Reflexionsgrad und Glanzgrad im Hinblick auf Reflexblendung, ausreichende Abriebfestigkeit, Kratzfestigkeit und Robustheit gegen chemische Einflüsse, Wärmeableitung) Benutzerinformation in geeigneter Form und in gut sichtbarer Nähe des Arbeitstisches. > Arbeitsflächen Einzeltische gemäß BGI 650 Breite (mm) Tiefe (mm) Fläche (m 2 ) Sonstiges 1600 aunahmsweise 1200 Jede ungeteilte Arbeitsfläche 800, mit Container , 900, ,28 ausnahmsweise 0,96 Arbeitsflächen Kombinationen Neigung max 8 o 800 1,28 Vorderkante Eckbereich bei Verkettungen 565 mm Geschwungene Arbeitskanten: Konkaver Radius 400 mm Tabelle 1: Laut Bildschirmarbeitsverordnung muss ein Büroarbeitstisch mindestens eine Fläche von 1,28 m 2 aufweisen. Weitergehende Empfehlungen zu den Maßen der Arbeitsflächen gibt die Berufsgenossenschaftlichen Information BGI 650, die den Leitsätzen der Norm DIN EN ISO folgt. 15

16 Arbeitstische Tabelle 2: Bezüglich der Beinraumfreiheit schreibt die BildschirmArbV eine Mindestbreite von 600 mm und eine Mindesthöhe von 650 mm vor. Die Empfehlungen der BGI 650 sind auch in diesem Punkt konkreter und gehen über die Mindestanforderungen der Produktnormen hinaus. Bein- / Fußraumabmessungen gemäß BGI 650 Arbeitsflächenhöhe 750 mm; Bei höhenein- /verstellbaren sowie neigbaren Arbeitsflächen ist zur Bestimmung des Bein- und Fußraums die Arbeitsflächenhöhe auf 720 mm einzustellen. Bein- und Fußraum möglichst über gesamte Arbeitskantenbreite duchgängig. Höhe: Höhe 120 mm 690 mm, gemessen an Arbeitskante Breite 600 mm 670 mm, gemessen bei 200 mm Tiefe ab Arbeitskante 120 mm, gemessen bei mm Tiefe ab Arbeitskante Steharbeitsplätze (Fußraum) Tiefe 150 mm Kniefreiheit 80 mm Bein- und Fußraum möglichst über gesamte Arbeitskantenbreite Bei Arbeitsflächenkombinationen müssen Bein- und Fußräume für die verschiedenen Arbeitspositionen frei bleiben. Tabelle 3: Für die Höhe von Arbeitsflächen gilt Folgendes: Weisen Arbeitstische eine feste Höhe auf, so ist die festgesetzte Höhe mit 720 ± 15 mm in allen Regelwerken gleich. Unterschiede ergeben sich bei höheneinstellbaren und höhenverstellbaren Arbeitstischen. höhenverstellbar sitzend stehend sitzend und stehend Tätigkeit sitzend fest stehend * 720 (±15) * Dabei darf der untere Wert um maximal 40 mm überschritten und der obere Wert um max. 60 mm unterschritten werden. Eine Verstellung von mind. 440 mm muss möglich sein. Bei Tischen mit neigbarer Arbeitsfläche darf die Neigung aus sicherheitstechnischen Gründen nicht größer als 8 o sein. Empfohlene Arbeitsflächenhöhe gemäß BGI 650 mm höhenverstellbar sitzend stehend sitzend und stehend sitzend fest stehend < < (±15) 1050 (±50) QUALITY OFFICE fordert zudem, dass: die Abnahme von Energie an mehreren Stellen des Arbeitsplatzes möglich ist eine Zugentlastung am Tischgestell besteht Tischelemente fest verkettet sind, wenn durchgehende Leitungen fest verkettet sind Arbeitstische sowohl als Einzeltische als auch als Elemente von Mehrflächenarbeitsplätzen genutzt werden können Arbeitstische in der Breite und Tiefe durch Anbauelemente für Besprechungen, technische System, CPU etc. erweitert werden können eine vertikale Erweiterung der Arbeitsfläche nach oben möglich ist (dritte Ebene). In der Ergonomie-Norm DIN EN ISO werden darüber hinaus Anforderungen im Hinblick auf die Wartung und die Zugänglichkeit gestellt. Literatur - Leitlinie L-Q Qualitätskriterien für Büro-Arbeitsplätze (siehe BGI 650 Bildschirm- und Büroarbeitsplätze, herausgegeben von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (siehe DIN : Büromöbel - Büro-Arbeitstische für stehende Tätigkeiten - Teil 1: Maße DIN 16555: Büroarbeitsplatz - Flächen für Kommunikationsarbeitsplätze in Büro- und Verwaltungsgebäuden - Anforderungen, Prüfung DIN EN 527-1: Büromöbel - Büro-Arbeitstische - Teil 1: Maße DIN EN 527-2: Büromöbel - Büro-Arbeitstische - Teil 2: Mechanische Sicherheitsanforderungen DIN EN ISO : Ergonomische Anforderungen für Bürotätigkeiten mit Bildschirmgeräten - Teil 5: Anforderungen an Arbeitsplatzgestaltung und Körperhaltung DIN Fachbericht 147: Anforderungen und Prüfungen von Büromöbeln Leitfaden für die Sicherheitsanforderungen an Büro-Arbeitstische und Büroschränke in Deutschland 16

17 Arbeitstische Foto: photocase.com, kamirika Skurrile Accessoires, große Köpfe Zeige mir Deinen Schreibtisch und ich sage Dir, wer Du bist: Ein leerer Schreibtisch gilt bei 60 Prozent der deutschen Führungskräfte als Zeichen des Erfolgs. Andere Regeln scheinen bei der Beurteilung von Kreativen zu gelten. Susanne Homolka Speziell Künstlern gesteht die öffentliche Meinung einen individuellen Umgang mit Schreibtischgewohnheiten zu. Doch noch heute hört man das Entsetzen über den Arbeitsplatz seines Freundes Schiller aus den Worten, die Johann Wolfgang von Goethe seinem Sekretär Eckermann in die Feder diktierte. Eine Luft, die Schillern angenehm war, drückte auf mich wie Gift. gestand er seinem Mitarbeiter. Einmal in seiner Abwesenheit setzte ich mich an seinen Schreibtisch. Ich hatte aber nicht lange gesessen, als ich mich von einem heimlichen Übelbefinden überschlichen fühlte, welches sich nach und nach so steigerte, dass ich einer Ohnmacht nahe war. Endlich bemerkte ich, dass aus einer Schieblade neben mir ein sehr fataler Geruch kam. Als ich sie öffnete, fand ich zu meinem Erstaunen, dass sie voll fauler Äpfel war. Frau von Schiller sagte mir, die Schublade müsse immer mit solchen Äpfeln gefüllt sein, indem dieser Geruch Schillern wohltue und er ohne ihn nicht leben und nicht arbeiten könne. Man ist sich einig: Diese Angewohnheit des Schriftstellers aus Marbach gehört zu den eigenwilligeren Arten der Inspiration am Schreibtisch. Doch gerade die schreibende Zunft ist dafür bekannt, dass sie ihre wichtigste Arbeitsunterlage mit allerlei Gegenständen schmückt, die zu geistiger Tätigkeit animieren sollen von banalen über ungewöhnliche bis zu skurrilen Objekten. Auf der geräumigen Edelholzplatte des pompösen Möbels, neupoliert und spiegelblank, drängten sich tausend Dinge, schreibt Thomas Sprecher über Thomas Manns Schreibtisch und zählt im Anschluss mehrere Dutzend Accessoires auf von Tabakdosen, Fotografien, Medaillen bis hin zu einer Buddha-Statue. Kaum blieb Platz fürs Schreibgerät, die aufs sorgfältigste denn äußere Hemmungen riefen innere hervor ausgewählten Mitteln des täglichen Gebrauchs. ( ) Es waren Amulett und Talisman, zauberkräftige Hüter der Kalligraphie, die das Unheil schlechten Ausdrucks bannten, vor Kunstfehlern feiten und ebenso sehr zum epischen Hausgerät gehörten wie glattes Papier, flüssige Tinte und leicht gleitende Federn. Ein Bildband von Herlinde Koelbl ( Im Schreiben zu Haus. Wie Schriftsteller zu Werke gehen. Fotografien und Gespräche, Knesebeck) belegt, dass auch zeitgenössische Schriftstellerinnen und Schriftsteller ein jeweils ganz bestimmtes Ambiente brauchen, damit die Muse sie küsst. Pures Chaos herrscht bei Friederike Mayröcker. Peter Bichsel gewinnt seine Inspirationen in einem gemütlichen Durcheinander. Nur Reiner Kunze würde vor den Augen der eingangs zitierten Mehrheit der Chefs Gnade finden: In seiner asketischen Dichterklause ist auf dem Schreibtisch nicht ein einziges Blatt Papier zu finden. Schillers Äpfel, mit denen er sehr organisch Lebensraum und Identität behauptet, oder Manns bedeutungsvolles Sammelsurium, Tumult oder Vakuum auf dem Schreibtisch hochgradig individuell scheint die Zusammenstellung zu sein, die die Kreativität bei diesen Geistesarbeitern fördert. Professor Ernst Pöppel, Hirnforscher und Chef des Münchener Instituts für Medizinische Psychologie, beschäftigt sich mit dem Büro als Ort der Kreativität. Das mächtige Ökonomiegesetz des Wahrnehmens und Denkens ist der stärkste Feind der Kreativität; um kreativ zu sein, muss man aus einem gewohnten Rahmen heraustreten, argumentiert er auf der einen Seite. Andererseits und zudem: Menschen sind von Natur aus ortsverankerte Wesen. Wir brauchen für die Entfaltung unserer Möglichkeiten Sicherheit, und diese Sicherheit wird uns dann gegeben, wenn wir uns in einem Raum heimisch fühlen. Das sind zwei Einflussgrößen, die einleuchten und eine Erklärung für ganz gewöhnliche persönliche Schmuckstücke auf den Arbeitstischen ganz gewöhnlicher Büroarbeiter wie die ausgefalleneren Accessoires auf und in den Kathedern der dichtenden Geistesgrößen. Der Letzte übrigens, der sich über bizarre Extras auf dem Schreibtisch hätte echauffieren dürfen, wäre Dichterfürst Goethe selbst gewesen. Ein ganzes Jahr lang beheimatete er im Geheimen, gebettet auf ein blaues Samtkissen und geschützt von einer Glasglocke, Schillers Schädel auf seinem Schreibtisch. Makaber, aber wahr, und nicht nur für heutige Anschauung ein unerhörter Vorgang. 17

18 Arbeitstische Arbeitstische ASSMANN BÜROMÖBEL TriASS Einrichtungskonzept TriASS ist das neue Einrichtungskonzept von ASSMANN, das durch seine klare Linienführung deutliche Designakzente setzt. Neben der Premium-Produktqualität beeindruckt das Programm außerdem durch hohe Funktionalität und Flexibilität. Von der Einrichtung des Managerbüros über Besprechungsräume bis hin zu Sachbearbeiter- und Beraterplätzen lässt sich mit TriASS ein ästhetisch-anspruchsvolles Büroambiente in durchgängiger Optik realisieren. Systemschreibtische, Sideboards, Regale und Container in einem perfekt aufeinander abgestimmten Programm mit formal-ästhetisch hohem Anspruch das ist TriASS. Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten aus Gestellvarianten, Materialien und Farben sorgen dafür, dass sowohl Einzelbüros sowie offene Bürolandschaften mit TriASS ein unverwechselbares Gesicht erhalten. Fakten und Vorteile: durchgängiges Design-Einrichtungskonzept bestehend aus Systemschreibtischen und Beimöbeln Premium-Produktqualität hohe Funktionalität und Flexibilität breites Spektrum an Ausstattungsvarianten Platten Material/Oberflächen 25 mm starke Spanplatten in Melamin- Dekor mit robustem PP-Umleimer 25 mm starke Spanplatten rundum belegt mit Echtholzfurnier 12 mm starke Vollkernplatten in den Dekorfarben Grauweiß oder Schiefer, Kantenfarbe Schwarz Melamin-Dekore in Holztönen und Unifarben sowie Echtholzfurniere im breiten ASSMANN Farbspektrum Gestellformen und -farben: derzeit 3 Gestellvarianten zur Auswahl: quadratisches Vierfußgestell (N1) quadratisches A-Fuß-Gestell (A1) rundes A-Fuß-Gestell (A2), optional mit Rollen 5 Gestellfarben Höhenverstellung stufenlose Höhenverstellung, verschiedene Tischhöhenverstellbereiche wählbar: 720 mm, mm, mm Zubehör zahlreiche Möglichkeiten der Tischplattenerweiterung mit Verbindungselementen oder Konferenzansätzen Vertikaler und horizontaler Kabelkanal für Elektrifizierung PC-Halter Druckerhalter Knieraumblende in Lochblechausführung, satiniertem Sicherheitsglas oder Holz Organisationssystem Plattenform 800, 1200, 1400, 1600, 1800, 1600, 1800, , 1800, , 2365, , 1800, , , , 900, , , , , 800 Breiten in cm 80, 120, 140, 160, , 180, , 180, , 236, , 180, , , 200 Tiefen in cm 80, 90, / /100 80/120 80/ ASSMANN BÜROMÖBEL GMBH & CO. KG Heinrich-Assmann-Str Melle Telefon 05422/706-0 Telefax 05422/

19 Arbeitstische Arbeitstische Gumpo Büromöbel pinatec pinatec ein Tischsystem, das sich durch die klare Formgebung und hohe Funktionalität auszeichnet. Vielfältige Gestell- und Plattenkombinationen bieten Raum für individuelle Gestaltung und Verwendungsmöglichkeiten. Besondere Stabilität erhält der Tisch durch seine ausgereifte Konstruktion. Die Besonderheit ist dabei das klappbare Gestell. Ob Sie umziehen oder durch organisatorische Änderungen Tische zwischenlagern müssen, bietet dieses Konzept Erleichterung bei Transport und Einlagerung. Die Gestelle sind schnell und problemlos zu klappen. Nur die Verriegelungsplatten um 90 Grad drehen und die Schraube lösen bzw. spannen. Andere Einsatzmöglichkeiten sowie gestalterische Veränderungen sind durch den leichten Austausch der Gestelle zu erreichen. Fakten und Vorteile: austauschbare Gestelle, 3 Varianten Gestell klapp- und stapelbar zahlreiche Plattenformen Tischlänge bis zu 3m möglich Gestellformen und -farben pinatec k -- Gestell 40 x 25 mm pinatec n -- Gestell 60 x 30 mm pinatec q -- Gestell 50 x 50 mm silber anthrazit weiß RAL 9010 Sichtblenden Laminatplatten Acryl Tablare Stehpult 3. Ebene PC Halter Plattenform Breiten in cm 200/180/160/ 140/120/ 100/80 Tiefen in cm 100/90/80 100/80, 80/ /180/ / /180/ /180/ /180/160 I x2 80/80, 80/100, /80 100/ /80, 80/100 Gumpo Büromöbel Gobener Weg Dingolfing Telefon Telefax

20 Arbeitstische Arbeitstische König + Neurath AG Büromöbel-Systeme DO IT 4 Wer effizient arbeiten möchte, braucht einen Arbeitsplatz, der viel leistet. Schön, wenn auch das Design stimmt. DO IT 4 verbindet Funktionalität mit reduzierten Formen. Dabei ist das Büromöbelsystem DO IT 4 auf das Wesentliche konzentriert. Es lässt sich durch die reduzierte Formensprache wunderbar in moderne Architektur integrieren. Das zentrale Gestaltungsmerkmal die Schattenfuge verleiht allen Komponenten eine abgehobene Leichtigkeit. Die Platte liegt nicht auf dem Gestell oder Korpus auf, sondern schwebt darüber. Das fein ausgearbeitete Design sorgt nicht nur bei dem DO IT 4 Tisch für besondere Eleganz alle Einheiten zu denen auch Schrankelemente und Container gehören, erscheinen im Raum sehr leicht. Das wirkt sich positiv auf Kreativität und Leistung aus. Fakten und Vorteile: Schwebend: Die schwebende Platte als konstantes Gestaltungsmerkmal lässt alle Tische leicht und abgehoben erscheinen. Anpassungsfähig: Die Höheneinstellung (680 mm bis 820 mm) Erleuchtet: Auch bei Erweiterungen schnell elektrifizierbar Flexibel: Einfache Lieferung, einfache Montage Platte werkzeuglos abnehmbar Schiebeplatte, grundsätzlich bei Arbeitstischen Tablare Anbauelemente: Seitliche Druckerplatte Aufbauteile: Grundtische mit Adaptern können ausgerüstet werden mit: Organisationsbord-Alu Tischpaneel (kompl. Höhe 395 mm) mit Funktionsschienen mit Alu-Füllung o. Stoffbespannung erhältl. Für Organisationsboard und Tischpaneel stehen vers. Anbauelemente zur Verfügung Arbeitsplatzleuchte CPU-Halter innen und außen montierbar Sichtblenden Anbauelemente: Lochblech Rückwand Platten Material Dreischichten-Feinspanplatten 25 mm und 13 mm stark Platten Oberflächen Dreischichten-Feinspanplatten 25 mm und 13 mm stark Gestellformen und -farben 4-Fuß Gestell aus Stahlrohr im T-Profil gepulvert, verschweißt oder verschraubt Höhenverstellung Teleskophöhenverstellung stufenlos (mittels Inbusschlüssel) von mm Plattenform Breiten in cm 80/100/120/ 140/ / / / /200 Tiefen in cm 80/90/100 80/90/ /80 80/ /80 80/ König + Neurath AG Büromöbel-Systeme Industriestr Karben 20

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz liberto modular Das Fitnessprogramm fürs Office Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Büroarbeit gesund gestalten! Der liberto modular macht Schluss mit

Mehr

SCHÄFER Büro. Möbelsysteme

SCHÄFER Büro. Möbelsysteme SCHÄFER Büro Möbelsysteme System Sincero das Büro mit Charakter 8 9 Sincero Business elegant und stilbewusst 10 11 SINCERO Business für eine stilvolle Atmosphäre Klassik trifft Moderne. Mit dem Arbeitsplatzsystem

Mehr

Wer hätte gedacht, dass Freiheit und Arbeit so perfekt zusammenpassen.

Wer hätte gedacht, dass Freiheit und Arbeit so perfekt zusammenpassen. temptation c Wer hätte gedacht, dass Freiheit und Arbeit so perfekt zusammenpassen. Es gibt Tische. Und es gibt temptation c. Der Unterschied: Erstere erfüllen lediglich eine Funktion, zweitere setzen

Mehr

ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W

ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W Das Prinzip Tragfläche. Leichtigkeit, Eleganz und hochwertige Materialien bestimmen das Design, Stabilität und ein durchdachtes

Mehr

Arbeiten Arbeitstischsysteme. Arbeitsplatzorganisation

Arbeiten Arbeitstischsysteme. Arbeitsplatzorganisation Arbeiten Arbeitstischsysteme Arbeitsplatzorganisation Woran arbeiten Sie? Mobilität, Organisation und Flexibilität definieren die Eckpunkte moderner Arbeitsplatzgestaltung. Die verschiedenen Arbeitsbereiche

Mehr

system system system

system system system 24 25 system desk system desk Auf grösstmögliche Effizienz ausgerichtet. Stetige Perfektionierung macht aus system desk ein Arbeitsmittel, das den Benutzer optimal unterstützt sei es punkto Ergonomie,

Mehr

Tischprogramm temptation c

Tischprogramm temptation c Tischprogramm temptation c Wer hätte gedacht, dass Freiheit und Arbeit so perfekt zusammenpassen. Es gibt Tische. Und es gibt temptation c. Der Unterschied: Erstere erfüllen lediglich eine Funktion, zweitere

Mehr

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch.

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Mehr Platz für Ihre Ideen. Dieser revolutionäre Arbeitstisch wurde auf den Namen Primus One getauft. Er ist ein echtes Meisterwerk.

Mehr

USM Kitos E. Die intelligente Tischfamilie für Ihre individuelle Lösung

USM Kitos E. Die intelligente Tischfamilie für Ihre individuelle Lösung USM Die intelligente Tischfamilie für Ihre individuelle Lösung USM Die USM Tischfamilie kombiniert ausgereifte Technik mit elegantem Design. Drei unterschiedliche Tisch - typen bieten Optionen für die

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Praktikum-Skript: Kapitel 7 1 Gliederung Theorieteil Einführung Umgebungseinflüsse Hardwarekomponenten Praktische Umsetzung Gestaltung eines Bildschirmarbeitsplatzes anhand einer

Mehr

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung Beurteilungsliste zur Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung - nach den Anforderungen des neuen Arbeitsschutzgesetzes - entwickelt unter fachlicher Beratung des Fachausschusses Verwaltung Die Anforderungen

Mehr

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl.

THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. THINK TANKS sind konzentrierte Räume für konzentriertes Denken. Mitten im Büroleben und im Maß Ihrer Wahl. Die Idee: unabhängig von Gebäude und Achsrastern neue Räume schaffen um eine moderne Büro Organisation

Mehr

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA Arbeitsschutz-Check Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen Bearbeitet von WEKA 7. Update. Stand: 06/2011 2012. CD. ISBN 978 3 8111 3906 0 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 1010 g Wirtschaft

Mehr

Gruber + Schlager zur imm cologne 2012

Gruber + Schlager zur imm cologne 2012 Gruber + Schlager zur imm cologne 2012 Gruber + Schlager Erfolg mit Besinnung auf traditionelle Werte und Blick in die Zukunft Seit Jahren in der begehrten Designhalle auf der Kölner Möbelmesse vertreten,

Mehr

Dreh- und Besucherstühle. match

Dreh- und Besucherstühle. match Dreh- und Besucherstühle match Seit mehr als 130 Jahren ist Sedus führend in der Entwicklung von Bürostühlen. Die Kunst, damals wie heute, ist es, innovatives Design, hohe Produktqualität und ökologische

Mehr

OPTIMO. Möbelprogramm. einfach&attraktiv

OPTIMO. Möbelprogramm. einfach&attraktiv OPTIMO Möbelprogramm einfach&attraktiv optimal&ideal Die einfache Art, die optimal abgestimmten Möglichkeiten sowie die schlanke Auswahl an Materialien fügen das OPTIMO zu einem sehr attraktiven Möbelprogramm

Mehr

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Presseinformation 09/11-07 CEKA auf der A+A (Halle 7a, Stand B10) Funktionierender Arbeitsplatz Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Gesundheit am

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

B. Braun Office Concept. Your office is where you are

B. Braun Office Concept. Your office is where you are B. Braun Office Concept Your office is where you are B. Braun Office Concept Allgemein Transparenz und kurze Wege Innovation, Effizienz und Nachhaltigkeit diese Werte prägen die Unternehmenskultur von

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Michael Schurr TK Lexikon Gesundheit im Betrieb 25. Juni 2014 Bildschirmarbeitsplatz HI663679 Zusammenfassung LI1721816 Begriff Bildschirmarbeitsplatz ist der räumliche Bereich im

Mehr

Modulare Kleinmessestände

Modulare Kleinmessestände Modulare Kleinmessestände 3 Das Konzept: smart exhibition Ganz am Anfang stand eine Idee Der aktuelle Trend von Textilrahmen mit Flachkedertechnik ist allerorts sichtbar. Ob im Kaufhaus, als Ladenbauelement,

Mehr

KFZ HALTERUNGEN FÜR NOTEBOOK, TABLET-PC, KAMERA

KFZ HALTERUNGEN FÜR NOTEBOOK, TABLET-PC, KAMERA www.infuu.de Die perfekte Lösung für die Installation von Notebooks und Tablet-PCs in Fahrzeugen Verwandeln Sie Ihr Auto in Sekunden in ein mobiles Büro, Entertainment-Center oder Arbeitsplatz Durch die

Mehr

Canvaro. Die ASSMANN Produktfamilien. Akzent Ambiente und Funktion. F&S Funktion und Stauraum. Projekt Objekteinrichtung. KVP Kernvertriebsprogramme

Canvaro. Die ASSMANN Produktfamilien. Akzent Ambiente und Funktion. F&S Funktion und Stauraum. Projekt Objekteinrichtung. KVP Kernvertriebsprogramme Die ASSMANN Produktfamilien Akzent Ambiente und Funktion F&S Funktion und Stauraum Projekt Objekteinrichtung TriASS Einrichtungsprogramm Neue Akzente im Büro. KVP Kernvertriebsprogramme Antaro Schreibtischprogramm

Mehr

Produktbeschreibung. Tische, Besprechungstische. Bestell-Nr. 4500

Produktbeschreibung. Tische, Besprechungstische. Bestell-Nr. 4500 Design: EOOS. Produktbeschreibung Keypiece unterstützt zeitgemäßes Leadership. Ob konzentriertes Arbeiten oder intensives Gespräch in kleiner Runde der Communication Desk fördert Arbeitsweisen von heute.

Mehr

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen MS-80-F Monitorständer MS-80-F 33,50 - Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen - Umfassende HöhenversteIlbarkeit zwischen 7,6 cm und 11,4

Mehr

Das Arbeitsplatzsystem. varitos.c. Mehr Möglichkeiten im Objekt. Motivierende Arbeitsplätze für alle Bürowelten natürlich von Mauser.

Das Arbeitsplatzsystem. varitos.c. Mehr Möglichkeiten im Objekt. Motivierende Arbeitsplätze für alle Bürowelten natürlich von Mauser. Das Arbeitsplatzsystem varitos.c Mehr Möglichkeiten im Objekt. Motivierende Arbeitsplätze für alle Bürowelten natürlich von Mauser. Herausragend Designer Jens Korte varitos.c Arbeitsplatz für Vorreiter.

Mehr

Knürr ErgoCon Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement. Technical Furniture

Knürr ErgoCon Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement. Technical Furniture Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement Technical Furniture die neue Kontrollraum-Konsole, elektrisch höhenverstellbar mit viel Platz für technische

Mehr

KNX Tastsensoren F 50. Ästhetik in Funktion

KNX Tastsensoren F 50. Ästhetik in Funktion KNX Tastsensoren F 50 Ästhetik in Funktion AS 500 A creation LS 990 CD 500 F 50 Die neue Generation der KNX Tastsensoren Im Design der Serien A, AS, CD und LS überzeugen die Tastsensoren F 50 auf den ersten

Mehr

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE BÜRO ARBEITSPLÄTZE Anforderungen Ergonomie Flexibilität Funktionalität Motivation Wirtschaftlichkeit New Work Um einen Büro-Arbeitsplatz zu planen, muss zunächst die Wahl der Raumform und der Organisationsstruktur

Mehr

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe Ergonomie im Büro Ihrer Gesundheit zuliebe Jeder Mensch ist individuell, auch bezüglich seiner Körpermasse. Ein ergonomisch eingerichteter Büroarbeitsplatz passt sich dieser Individualität an. Dadurch

Mehr

Möbelprogramm»Hyper« http://www.otto-office.com/de/bueromoebel/moebelwelt/hyper/assortment_10_4_37/w

Möbelprogramm»Hyper« http://www.otto-office.com/de/bueromoebel/moebelwelt/hyper/assortment_10_4_37/w Möbelprogramm»Hyper«http://www.otto-office.com/de/Bueromoebel/Moebelwelt/Hyper/assortment_10_4_37/w Das Bürosystem mit vielen Gesichtern. Hier kann jeder entspannt seine Büroarbeiten erledigen. Starke

Mehr

Presse-Information. Sedus bietet umfassende Beratung und Realisierungen von integrierter Medien- und Konferenztechnik

Presse-Information. Sedus bietet umfassende Beratung und Realisierungen von integrierter Medien- und Konferenztechnik Sedus bietet umfassende Beratung und Realisierungen von integrierter Medien- und Konferenztechnik Als Hersteller von hochwertigen Büroeinrichtungslösungen und damit als Anbieter von Komplettlösungen bietet

Mehr

Tragesysteme für Displays & Boards

Tragesysteme für Displays & Boards Tragesysteme für Displays & Boards und Ihre Präsentation kommt an! Display Mobil 5010 L für SMART 8055, 8070 G4 MediaSprint Display-Mobil 5010 L das mobile Tragesystem für Displays bis 100 KG, bzw. 70

Mehr

IHR BÜRO IN BESTFORM BRÜSTUNGSKANAL-VARIATION SIGNO LIGNUM IN ECHTHOLZ-FURNIER. www.rehau.de/elektro. Bau Automotive Industrie

IHR BÜRO IN BESTFORM BRÜSTUNGSKANAL-VARIATION SIGNO LIGNUM IN ECHTHOLZ-FURNIER. www.rehau.de/elektro. Bau Automotive Industrie IHR BÜRO IN BESTFORM BRÜSTUNGSKANAL-VARIATION SIGNO LIGNUM IN ECHTHOLZ-FURNIER www.rehau.de/elektro Bau Automotive Industrie Arbeitsplätze der besonderen Art ECHTHOLZ TRIFFT GEBÜRSTETES ALUMINIUM Mit

Mehr

Techniktisch bench 4 four

Techniktisch bench 4 four bench four Techniktisch bench 4 four www.freuding.com 1 bench 4 four Arbeitsplatz für höchste Ansprüche bench 4 four perfekt geplant individuell gefertigt! Die teamorientierte, kommunikative und moderne

Mehr

Eine Volkskrankheit mit Folgen

Eine Volkskrankheit mit Folgen Titel Eine Volkskrankheit mit Folgen Ständiger Bewegungsmangel im Büroalltag sowie eine ungünstige Körperhaltung am Arbeitsplatz lassen die Muskulatur erschlaffen und führen zu einer dauerhaft hohen Belastung

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

Farbklang und Wirkung

Farbklang und Wirkung Farbklang und Wirkung Die neue Farbwelt von Hund Möbelwerke Aus Tradition Neues schaffen. www.hund-moebel.de Im Rausch der Farbe? Wie aus Klängen Harmonien werden. In Zusammenarbeit mit Ines Wrusch, Dipl.-Ing.

Mehr

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS:

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: Das preisgünstige Einstiegsmodell im Bereich elektromotorisch, höhenverstellbare Schreibtische. Works GE entspricht folgenden Richtlinien: Firma Kinnarps GmbH Mainzer Straße

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM

RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM RAUM FÜR TÜREN AUSSTELLUNGSSYSTEM Leitgedanke 2 3 Eine Expedition ins Ideenreich! Eine Ausstellung ist ein Ort, an dem Kunden mit einem Produkt, mit einer Marke, das erste Mal in Berührung kommen. Ein

Mehr

MAME METALLON. Special Collection

MAME METALLON. Special Collection MAME METALLON Special Collection MAME Glasdesign 2012 Leben Neue Glasdesigns neue Inspirationen für Räume mit dem gewissen Etwas Eine Tür ist eine Tür aber mit MAME Glasdesign ist sie noch viel mehr Licht,

Mehr

Individuelle Akustiklösungen

Individuelle Akustiklösungen Individuelle Akustiklösungen D A S U N T E R N E H M E N AOS Individuelle Akustiklösungen Als der Spezialist für individuelle Akustiklösungen geben wir Antworten auf die wachsende Nachfrage nach flexiblen

Mehr

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz (1) Brainstorming Sie fangen in einem neuen Unternehmen zum arbeiten an. Es wurde ihnen gesagt, dass Sie ein eigenes kleines Büro mit PC bekommen. Wie stellen Sie sich

Mehr

inspiriert! connection.uk.com

inspiriert! connection.uk.com Teamwork inspiriert! connection.uk.com 02 Teamwork inspiriert! Teamwork ist die Zukunft! Jeder weiß es: Teamwork fördert Innovation und regt hervorragend neue Ideen an. Es wird fortwährend deutlicher,

Mehr

Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt.

Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt. Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt. Das Kreuz mit dem Kreuz. Seite 04 Bandscheibenbelastung in Kilopond (kp). Seite 05 Arbeitsunfähigkeit nach Krankheitsarten. Seite 06 Volkskrankheit

Mehr

shop-interior, möbel systeme

shop-interior, möbel systeme shop interior merchandising development shop planing modular shop systems shop displays shop-interior, möbel systeme Avantime ist das neue Raumausstellungskonzept: freier, artikulierter, interaktiver und

Mehr

3 Form. Funktion. Lebensräume.

3 Form. Funktion. Lebensräume. Argo-C./Argo-T. Argo-C./Argo-T. 2 Am Arbeitsplatz ist Funktion gefragt. Technik, die bedingungslos dient, Prozesse unterstützt und den Körper entlastet und schont. Ergonomisch und mit intelligenten Eigenschaften.

Mehr

Büros von ihrer schönsten Seite

Büros von ihrer schönsten Seite Büro- und Objekteinrichtungen direkt vom Hersteller Büros von ihrer schönsten Seite Büro- und Objekteinrichtungen das ist unser Metier. Von der weitsichtigen Planung bis zum perfekten Büro-Arbeitsplatz

Mehr

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte 1 Mit dem Agrarbüro in die Zukunft Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte Michael Babuszak Büroorganisation Strothkamp, Soest www.strothkamp.de 2

Mehr

Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung

Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung Inhaltverzeichnis Abstände 3-5 Technische Geräte 6-14 Tätigkeiten 15-23 Arbeitsplätze 24-25 Besprechungen 26-33 Höhenanpassung 34 Flächenberechnung 35-44 Stauraum

Mehr

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Agenda 1. Open Space - Großraumbüro 2. Neues Arbeiten 3. Untersuchungen 4. Realität 5. Ausblick 2/23 Unilever

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen 1 Hessische Arbeitsschutzverwaltung Ergonomie im Büro Gut geplant? 2 November 2010 Anpassung der Arbeit an die Fähigkeiten

Mehr

Wir richten Sie stilvoll ein

Wir richten Sie stilvoll ein Wir richten Sie stilvoll ein In Ihrem Büro + BeI Ihnen Zuhause ÜBER uns ÜBER uns Seit 1919 Ihr Haus für Büroeinrichtung spezialisiert auf die planung und einrichtung von Büroräumen Wir verstehen uns als

Mehr

Form folgt Funktion folgt Ästhetik.

Form folgt Funktion folgt Ästhetik. Form folgt Funktion folgt Ästhetik. NOVUS MY. Pure Perspektiven. NOVUS Mehrplatzsystem Raum intelligenter nutzen MEHR.PLATZ.SYSTEM. F LACHBi LDSCHi RMHALT e R Meine neue Freiheit. Präzise Feinjustierung

Mehr

Wir richten Büros komplett ein. stahl

Wir richten Büros komplett ein. stahl Wir richten Büros komplett ein. stahl Lothar Stahl (Geschäftsführer) Durchschnittlich verbringt ein Angestellter etwa 80.000 Stunden seines Lebens im Büro. Wer dort gern hingeht, ist motiviert, kreativ

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de INFO-MAP Büroräume planen Das Wichtigste auf einen Blick VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung www.vbg.de Meine Planungspartner Planer/Architekt Büroeinrichter Fachberater Berater der VBG Ihre Notizen:

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

veron schöner leben im büro

veron schöner leben im büro veron schöner leben im büro Schöner leben im Büro: modern, emotional, vielseitig. Das Ende des Purismus Die Technisierung unserer Arbeitswelt ist allgegenwärtig. Der Umgang mit PC, Handy oder PDA ist zur

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Übersicht: * Die korrekte Einstellung von Arbeitsstuhl und -tisch. * Fußstützen für kleine Personen an nichtverstellbaren Arbeitstischen. * Die richtige

Mehr

ALMACÉN MANUAL FLEXIBLE

ALMACÉN MANUAL FLEXIBLE ALMACÉN MANUAL FLEXIBLE INHALT 1. Einleitung 3 2. Philosophie 4 3. Allgemeine Merkmale 5 4. Einteilung des Produktes 6 4.1. Übersichtsplan 6 4.2. Funktionale Elemente 7 5. Technische Daten 8 6. Anwendungsbeispiele

Mehr

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG Sylke Neumann / Fachausschuss Verwaltung / Hamburg Büro-Einrichtungsberatung ein Service der Sylke Neumann, Fachveranstaltung Handlungshilfen zur Arbeitsstättenverordnung 14./15. Juni 2007, Hennef Ihre

Mehr

Details und Technik. Adesso Conference

Details und Technik. Adesso Conference Details und Technik Adesso Conference Programm 03 04 05 06 07 12 01 Rechteckform 02 Rechteckform mit Einlegeplatte/Kabelwanne 03 Rechteckform 4-teilig 04 Tonnenform 05 Tonnenform mit Kabelwanne 06 Ellipsenform

Mehr

PIURE variantenreiche Neuheiten auf der Möbelmesse in Köln

PIURE variantenreiche Neuheiten auf der Möbelmesse in Köln PIURE variantenreiche Neuheiten auf der Möbelmesse in Köln Auf der imm cologne 2014 überzeugt der deutsche Möbelhersteller PIURE erneut die Besucher mit finalisierten Messeneuheiten und Inspirationen zu

Mehr

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte Türen Aus Glas Beschläge von DORMA Besuchen Tag der offenen Sie Glastür unsere Samstag, Ausstellung! 9 März 2013, 10 17 Uhr präsentiert DORMA Produkte Manuell mit Glas: Das Schiebetürsystem AGILE 150 Mit

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz Ergonomie am Arbeitsplatz Dr. med. P. Matic Facharzt für Innere Medizin Inframed - Dienstleistungen GmbH Institut für Arbeits-, Umwelt- und Flugmedizin Gruberstr. 26 64289 Darmstadt Ergonomische Gestaltung

Mehr

Fotografie: Frank Behnisch. E2 office. E2 Office Produktprogramm. www.adamwieland.de. büro raum. adamwieland

Fotografie: Frank Behnisch. E2 office. E2 Office Produktprogramm. www.adamwieland.de. büro raum. adamwieland Fotografie: Frank Behnisch E2 office 20 10 www..de büro raum Fotografie: Frank Behnisch E2 Inhalt 02 03 E2 Office Schreibtisch Besprechungstisch Stuhl + Hocker Zubehör E2 Office E2 Geschichte Designklassiker

Mehr

HEINE EL 10 LED. Ein echtes Highlight. In jeder Hinsicht. LED Untersuchungsleuchte

HEINE EL 10 LED. Ein echtes Highlight. In jeder Hinsicht. LED Untersuchungsleuchte HEINE EL 10 LED Ein echtes Highlight. In jeder Hinsicht. LED Untersuchungsleuchte HEINE EL 10 LED UNTERSUCHUNGSLEUCHTE So hell sind wenige. So homogen nur wir. Kompromisslose Beleuchtung für jede Anwendung.

Mehr

.de ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG

.de ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG INHALT Fotos 2 Werkbank 4 Werkbank Heavy 5 Werkbank 6 Werkbank 7 Fahrbare Werkbank 7 Arbeitstisch ohne Höhenverstellung 8 Arbeitstisch Höhenverstellung mechanisch 9

Mehr

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause.

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. Perfekter Schutz für Neubauten und Sanierungen. SKS Vorsatz-Rollladensysteme Für mehr Wohnqualität. In Haus und Wohnung. Bester

Mehr

Datenblatt Fujitsu Notebook-Tragesysteme - All-round Zubehör

Datenblatt Fujitsu Notebook-Tragesysteme - All-round Zubehör Datenblatt Fujitsu Notebook-Tragesysteme - All-round Zubehör All-round Taschen und Rucksäcke Komfort und Schutz Ob Sie einen Tablet-PC, ein Notebook oder eine mobile Workstation besitzen Fujitsu bietet

Mehr

Modulares Aufnahmesystem für professionelle 3D Produktfotografie. Full-3D. Made in Austria

Modulares Aufnahmesystem für professionelle 3D Produktfotografie. Full-3D. Made in Austria Modulares Aufnahmesystem für professionelle 3D Produktfotografie 360 Full-3D Made in Austria Das modulare Aufnahmesystem für professionelle Produktfotografie in 360 und Full-3D Fotostudios benötigen ein

Mehr

DESKLINE Produktübersicht

DESKLINE Produktübersicht DESKLINE Produktübersicht Die clevere Bewegung LINAK verfügt über ein umfangreiches Produktprogramm. Wir entwickeln und bieten Lösungen, bei denen alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Systeme,

Mehr

GESTALT-THEORIE HERKUNFT GRUNDGEDANKE GESTALTQUALITÄTEN

GESTALT-THEORIE HERKUNFT GRUNDGEDANKE GESTALTQUALITÄTEN - Juliane Bragulla - GESTALT-THEORIE - unter der Bezeichnung Gestaltpsychologie bekannt - ist überdisziplinäre Theorie, die die menschliche Organisation der Wahrnehmung zum Gegenstand hat - versucht zu

Mehr

Produktkatalog 2015 Peter Kenkel

Produktkatalog 2015 Peter Kenkel Der Mensch steht bei unseren Ideen und Möbeln im Mittelpunkt. Dessen Arbeits- Lebensqualität ist Maßstab all unseres Schaffens. Mein Name ist Peter Kenkel, Gründer und Inhaber von PK - designed for people.

Mehr

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung.

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Unter schallharten Bedingungen: Betondecken und -wände akustisch

Mehr

Bildschirmarbeitsplätze

Bildschirmarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze TT.MM.JJJJ Referentenunterlage Die sinnvolle Planung und die Ausgestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen sind wichtige Faktoren, die über das körperliche und psychische Wohlbefinden

Mehr

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen Übung 1: Ausgleichsübung für die Halswirbelsäule. Hinweis: Wiederholen Sie diese Übung fünfmal. Legen Sie die Hände entspannt auf Ihre Oberschenkel,

Mehr

Corporate Design. Personenfotografie

Corporate Design. Personenfotografie Corporate Design Personenfotografie Inhalt Personenfotografie 3 Mitarbeiterfotos 3 Vorstandsfotos 6 2 Hannover Rück Bildkonzept Personenfotografie Personenfotografie Mitarbeiterfotos Für die formelle Darstellung

Mehr

MOBILE MESSESYSTEME PRESSERÜCKWAND PRÄSENTATIONSSYSTEME SELBSTBAU MESSESYSTEME. Überzeugend präsentieren mit AHA-Systeme. www.aha-systeme.

MOBILE MESSESYSTEME PRESSERÜCKWAND PRÄSENTATIONSSYSTEME SELBSTBAU MESSESYSTEME. Überzeugend präsentieren mit AHA-Systeme. www.aha-systeme. Überzeugend präsentieren mit AHA-Systeme MOBILE MESSESYSTEME PRESSERÜCKWAND www.aha-systeme.de PRÄSENTATIONSSYSTEME SELBSTBAU MESSESYSTEME www.aha-messestand.de Referenzen ekz.bibliotheksservice GmbH EXPOMADE

Mehr

Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme.

Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme. Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme. Was bedeutet Ergonomie? Ergonomie befasst sich mit der Gestaltung menschengerechter Arbeit, um Sicherheit, Gesundheit, Motivation und Wohlbefinden

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl

OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Sanitär OPTIMA Bade- u. Duschwannen aus Stahl Der Wohlfühlfaktor im neuen Bad OPTIMA Entspannen im eigenen Badeparadies mit Wannen aus Stahlemail von OPTIMA Abschalten und dem Alltag entfliehen was ist

Mehr

produkte+service eco-trade PRÄSENTATION www.eco-trade.de info@eco-trade.de

produkte+service eco-trade PRÄSENTATION www.eco-trade.de info@eco-trade.de PRÄSENTATION wwwde info@de 1 Inhaltsverzeichnis Produktgruppe: Seite: Stühle 3-13 Tische 14-23 Konferenz Tischanlage 24 Sessel 25-28 Barstühle / Stühle / Hocker 29 30 Old Fashion Style 31 Außenbereich

Mehr

Sehen. Hören. Staunen. easybeam vision. by middel. Made in Germany

Sehen. Hören. Staunen. easybeam vision. by middel. Made in Germany easybeam vision Made in Germany Made in Germany by middel Hochwertige Bildschirme werden immer größer und gleichzeitig günstiger. Sie kommen deshalb immer öfter in Konferenzräumen und Privatwohnungen zum

Mehr

Neue Arbeitswelten. Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung

Neue Arbeitswelten. Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung M. Bettoni / Stabsstelle Forschung Wissenschaftlicher Beirat, 30.04.2014 Agenda 1. Innovative Lösungsbeispiele 2. für e-collaboration: What & Why 3. Working Spaces

Mehr

Personalisierte. USB Sticks. PRODUktionszeit 5 werktage. 5 Stück. Deutsch

Personalisierte. USB Sticks. PRODUktionszeit 5 werktage. 5 Stück. Deutsch Personalisierte USB Sticks PRODUktionszeit 5 werktage Mindestbestellmenge 5 Stück 30 JAHRE GARANTIE Deutsch Warum USB STICKS? USB Sticks sind perfekte Werbegeschenke. Sie eignen sich hervorragend zum Verschenken,

Mehr

nova basic step modul Report ergodata Report ergodata Einrichtungssysteme für das Büro AXA Winterthur, Winterthur Gemeindewerke Horgen, Horgen

nova basic step modul Report ergodata Report ergodata Einrichtungssysteme für das Büro AXA Winterthur, Winterthur Gemeindewerke Horgen, Horgen ergodata Einrichtungssysteme für das Büro Report ergodata AXA Winterthur, Winterthur Gemeindewerke Horgen, Horgen Einrichtungssysteme für das Büro Version 1.3 Report nova basic IIHF International Ice Hockey

Mehr

Betriebs- und Geschäftsausstattung. Büroausstattung/EDV

Betriebs- und Geschäftsausstattung. Büroausstattung/EDV Betriebs- und Geschäftsausstattung 6 1 Bohrständer 5,00 31 1 Akku-Schrauber 10,00 Fabr.: Bosch, Typ: AL1820 CV 32 1 Akku-Schrauber 5,00 Fabr.: Würth, Typ: BS 96-A Solid 33 1 Akku-Schrauber 5,00 Fabr.:

Mehr

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227. präsentiert DORMA Produkte

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227. präsentiert DORMA Produkte Türen Aus Glas Beschläge von DORMA Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227 präsentiert DORMA Produkte schwungvoll mit Glas: Der TENSOR Pendeltür beschlag Ein spannungsreiches

Mehr

Skulpturen Klaus Berschens

Skulpturen Klaus Berschens Skulpturen Klaus Berschens Die Eiche ist die Kraft Klaus Berschens Skulpturen und Reliefe Jede meiner Arbeiten, bis auf wenige Ausnahmen, sind aus dem Stamm der Eiche. Gespalten, gesägt, geschnitten -

Mehr

WCLift WaschtischLift

WCLift WaschtischLift WCLift WaschtischLift Das Badezimmer als Rückzugs- und Entspannungsort, zum Wohlfühlen frei von den Lasten des Alltags. Dabei unterstützt Sie puraseo mit innovativen Lösungen für alle Generationen. Die

Mehr

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr.: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängeln (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

Halterungen für Bildschirme und Computer

Halterungen für Bildschirme und Computer Halterungen für Bildschirme und Computer Sicherheit Flexibilität Ergonomie Produktkatalog Zirkona Sweden www.zirkona.com Die Zukunft beginnt schon heute. Seit 1995 arbeiten wir bei Zirkona Sweden mit Halterungssystemen

Mehr

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH?

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? 1 IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? Diese Checkliste ist als Hilfestellung für Sie gedacht, damit Sie selbst Ihren eigenen Bildschirm- Arbeitsplatz optimal einrichten bzw. umgestalten können.

Mehr

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik Leichtes Handling von schweren Lasten ein Mehr an Produktivität Das Handling und die manuelle Montage von schweren Lasten bieten ein großes Rationalisierungspotential.

Mehr

Die neue Arbeitsstättenverordnung

Die neue Arbeitsstättenverordnung FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Die neue Arbeitsstättenverordnung Autoren/Herausgeber: Herbrüggen

Mehr