Leitlinie Qualitätskriterien für Büro-Arbeitsplätze

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitlinie Qualitätskriterien für Büro-Arbeitsplätze"

Transkript

1 Leitlinie für Büro-Arbeitsplätze L-Q 2010 Anforderungen an Produkte

2 Herausgeber: DIN Deutsches Institut für Normung e.v., Berlin Normenausschuss Holzwirtschaft und Möbel (NHM) VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e.v. BAuA Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Deutsches Netzwerk Büro e.v. BBW Bundesverband Bürowirtschaft

3 Leitlinie für Büro-Arbeitsplätze L-Q 2010 Anforderungen an Produkte

4 leitlinie (l-q 2010) 2

5 Inhalt Inhalt Vorwort Erläuterungen Teil I Produktbezogene Empfehlungen Qualitäts-Anforderungen an die Grundkonzeption von Produkten und Verkaufsservice Grundkonzeption der Produkte Produktbezogener Verkaufsservice Qualitäts-Anforderungen an Bürostühle Grundkonzeption von Bürostühlen Büro-Arbeitsstühle Besucher- und Besprechungsstühle Konferenzstühle Qualitäts-Anforderungen an Büro-Einrichtungen Grundkonzeption von Büro-Einrichtungen Büro-Arbeitstische Besucher-, Besprechungstische und Konferenztische im Bürobereich Büro-Container Büroschränke Raumgliederungselemente Qualitäts-Anforderungen an Elektrifizierung und Technik-Integration Grundkonzeption der Elektrifizierung und Technik-Integration Spezifische Anforderungen an Elektrifizierung und Technik-Integration Teil II Maße Bürostühle und Arbeitstische Teil III Anhang: Übersicht über relevante Regelwerke

6 leitlinie (l-q 2010) Vorwort In den letzten Jahrzehnten hat sich in den Industrienationen ein Wandlungsprozess vollzogen, der die Struktur der Gesellschaft maßgeblich verändert hat. Aus der Industriegesellschaft mit einem hohen Anteil an produ - zierenden Arbeitskräften wurde eine Dienstleistungsgesellschaft, die nun auf dem Weg ist, sich zu einer Wissens gesellschaft zu entwickeln. Beinahe jeder zweite Berufstätige in Deutschland arbeitet heute an einem Büro-Arbeitsplatz. Belastungsarm aber nicht belastungsfrei Im Vergleich zu manchem gewerblichen Arbeitsplatz gelten Tätigkeiten im Büro als deutlich weniger belastend. Beeinträchtigungen durch Schmutz, Feuchtigkeit, Lärm jenseits einer Grenze von 80 db(a) oder Vibrationen, um nur einige zu nennen, sind im Büro üblicherweise kein Thema. Aber auch Büroarbeit kann Gefahren für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten bergen. Insbesondere der hohe Anteil der Bildschirmarbeit bringt ganz eigene, bürotypische Belastungen mit sich. Weit verbreitete Phänomene sind beispielsweise der Mangel an Bewegung, eine verkrampfte Körperhaltung oder eine zu geringe Zahl von Haltungswechseln während der Büroarbeit. Dabei weiß man heute, dass Bewegungsmangel nicht nur zu Schädigungen im Bereich des Rückens führen sondern auch das Herz-Kreislauf - system negativ beeinflussen kann. Hinzu kommen psychische Störungen, die mittlerweile für mindestens jede zehnte Krankschreibung verantwortlich sind und nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine der größten Herausforderungen für die westlichen Wirtschaftsnationen darstellen. Selbst eine mögliche Beeinträchtigung des Sehvermögens und Stress durch permanente akustische Ablenkungen sind nach wie vor ein Problem. Trotz eines insgesamt guten Standards gibt es folglich zahlreiche Ansatzpunkte für eine Verbesserung der Qualität der Büroarbeit. Viele Einflüsse prägen die Büroarbeit Im Rahmen der Erwerbstätigenbefragung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sowie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) im Jahr 2006 gaben 34,3 % aller Beschäftigten in Verwaltungsberufen an, zumindest gelegentlich unter Schmerzen im unteren Rücken zu leiden. 47,8 % der Beschäftigten klagten über Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich und immerhin noch 7,3 % über Burnout-Symptome. Mit spürbaren Folgen waren laut Angaben des Statistischen Bundesamtes 22 % der Rentner und Pensionäre, die zuvor in Büro- und Organisationsberufen gearbeitet hatten, aus gesundheitlichen Gründen gezwungen gewesen, vorzeitig aus dem Erwerbsleben auszuscheiden. Die Ursachen sind in allen Fällen vielfältig. Rückenschmerzen können unter anderem durch schlechte Stühle, Tische mit ungeeigneter Arbeitshöhe, falsch eingestellte Bildschirme, schlechte Beleuchtung, durch Blendung, eine zu hohe Arbeitsintensität, inhaltliche Überforderung oder durch fehlende Pausen ausgelöst werden. Selbst Lärm kann dazu führen, dass sich die betroffenen Personen deutlich weniger bewegen, und damit mittelbar Rückenschmerzen verursachen. Meist führt jedoch nicht ein einziger Auslöser zu körperlichen Beschwerden, sondern ein ganzes Bündel sich gegenseitig verstärkender Faktoren. In dem Zusammenspiel multifaktorieller Einflüsse liegt die größte Herausforderung der Gestaltung guter Arbeitsbedingungen im Büro. 4

7 Vorwort Maßnahmen zur Gesundheitsprävention sollten daher immer sowohl bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen (Verhältnisprävention) als auch bei dem Verhalten der Betroffenen selbst und ihrer Führungskräfte (Verhaltensprävention) ansetzen. Gesicherte Erkenntnisse und individuelle Gestaltungsspielräume Die Frage, wie Arbeit gesund und wirtschaftlich effektiv gestaltet werden kann, wird weltweit diskutiert und erforscht. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen sind in die Entwicklung moderner Büromöbel und in die Beratungs- und Büroplanungspraxis eingeflossen. In Kombination mit dem Fach- und Erfahrungswissen der Herausgeber bilden sie die Basis der Leitlinie für Büro-Arbeitsplätze L-Q Durch die in der Leitlinie beschriebenen Anforderungen an Büroeinrichtungen soll den Unternehmen eine Hilfestellung bei der Auswahl und Beurteilung von Büro-Arbeitsplätzen gegeben werden. Neben Anforderungen an Produkte werden in ihr entsprechende Dienstleistungen definiert. Diese Dienstleistungen tragen dazu bei, die generell gültigen Vorgaben guter Büroarbeit in eine individuelle Gestaltung einzubinden und die einzelnen ergonomischen Komponenten zu einem funktionierenden Arbeitssystem zu verbinden. Mit Prävention die Zukunft vorbereiten Prävention im Sinne der Erhaltung und Förderung des physischen und psychischen Wohlbefindens der Mit arbeiter ist eine zentrale Aufgabe von Unternehmen und Unternehmern. Verstärkt durch veränderte Arbeitsinhalte und -anforderungen, durch die Auswirkungen des demographischen Wandels, die Verlängerung der Lebensarbeits zeit und den absehbaren Mangel an Fachkräften, wird der Erfolg präventiver Maßnahmen auch zum Erfolgsfaktor für die wirtschaftliche Entwicklung vieler Unternehmen werden. Insofern verstehen die Herausgeber die Leitlinie für Büro-Arbeitsplätze L-Q 2010 auch als Investition in die Zukunft der Büroarbeit. 5

8 leitlinie (l-q 2010) 6

9 Erläuterungen Erläuterungen Die erste Fassung der Leitlinie für Büro-Arbeitsplätze wurde im Jahr 2006 unter der Bezeichnung L-Q veröffentlicht. Mit ihr wurde eine umfassende Orientierungshilfe für die Auswahl von Produkten und Dienstleistungen zur Einrichtung von Büroarbeitsplätzen zur Verfügung gestellt. Von Anfang an umfasste die Leitlinie Kriterien zu ergonomischen Aspekten, Sicherheitsmerkmalen, Nachhaltigkeitskriterien und funktionalen Eigenschaften von Büroeinrichtungen. Darüber hinaus wurde jede Anforderung mit einer erläuterung versehen. Diesem Prinzip folgt auch die jetzt vorliegende, aktualisierte Ausgabe der Leitlinie. In diese wurden zudem ergänzende Kriterien aufgenommen, die den als Auswahl- und Orientierungshilfe weiter erhöhen sollen. Gewichtung der Anforderungen Die formulierten gelten grundsätzlich für alle Arten von Büroarbeitsplätzen. Einige Kriterien können jedoch ihre Bedeutung im Anwendungskontext und in der Kombination verschiedener Arbeitsplatzelemente (Systemergonomie) verändern. Die Leitlinie umfasst daher verschiedene Anforderungsgruppen. Kriterien, die als ein Muss formuliert sind, sind unabhängig von Anwendungskontext und Einrichtungs - umfeld für alle Büro-Arbeitsplätze wichtig. Kriterien, die als Soll bezeichnet werden, sind ebenfalls für alle Anwendungsfälle bedeutsam. Im Kontext mit anderen Einrichtungsaspekten oder bestimmten Produktmerkmalen können sich jedoch Überlagerungen gegenläufiger Anforderungen ergeben. In diesen Fällen ist abzuwägen, welche Priorität die einzelnen Gestaltungsaspekte im Gesamtzusammenhang der jeweiligen Arbeitsplätze haben. Kriterien mit einem vorangestellten optional sind Empfehlungen, die in vielen Anwendungsfällen geeignet sind, den von Produkten und Einrichtungen weiter zu erhöhen. Von der Leitlinie zum Qualitätszeichen Auf Basis der Leitlinie für Büro-Arbeitsplätze wird das QUALITY OFFICE-Zeichen vergeben. Eine Zertifizierung steht allen Unternehmen offen, die mit ihren Leistungen und Produkten die Qualitätsanforderungen der Leitlinie L-Q 2010 erfüllen. Weitere Informationen unter 7

10 leitlinie (l-q 2010) Teil I Produktbezogene Empfehlungen 1 Qualitäts-Anforderungen an die Grundkonzeption von Produkten und Verkaufsservice siehe auch im Anhang die Übersicht über relevante Regelwerke 11 Anforderungen an die Grundkonzeption der Produkte Die hier formulierten übergeordneten sind Anforderungen, die alle in der Leitlinie aufgeführten Produkte erfüllen müssen. Sie dienen der Sicherheit am Arbeitsplatz und gewährleisten die allgemeine Produktqualität Anforderungen an den Produktstandard Alle Produkte müssen das GS-Zeichen tragen. Das GS-Zeichen (= Geprüfte Sicherheit ) garantiert Sicherheits- und Ergonomie Mindeststandards sowie Produkt-Langlebigkeit Alle Produkte mit elektromotorisch verstellbaren Teilen müssen das CE-Zeichen tragen. Das CE-Zeichen (= Communitée Européenne ) dokumentiert die Konformität mit der europäischen Richtlinie Maschinen 2006/42/EG Die in dieser Leitlinie formulierten Kriterien sind Basis für die Vergabe des Quality-Office- Zeichens. Produkte mit dem QUALITY OFFICE-Zertifikat garantieren eine ganzheitliche Produktqualität in den Bereichen Funktion und Technik, Ergonomie und Sicherheit, Ökologie und Wirtschaftlichkeit Anforderungen an die Produktkonzeption Alle Produkte müssen Serienprodukte sein. Produkte müssen entsprechend der Funktion und den Nutzer-Ansprüchen durch An- und/oder Aufbauelemente bzw. Einbauteile erweiterbar oder umrüstbar sein. Alle Produkte sollen formal und funktional aufeinander abgestimmt sein (Kompatibilität von Maßen, Formen, Farben und Materialien). Serienprodukte garantieren die Nachlieferung von Einzel- und Systemteilen über einen überschaubaren Zeitraum. Die Arbeitsplätze können an betriebsspezifische und individuelle Anforderungen angepasst werden zu jeder Zeit, auch nachträglich, zu minimierten Kosten. Maß- und Design-Kompatibilität der Büroeinrichtung gewährleistet eine harmonische und kostengünstige Kombination aller Funktionselemente in unterschiedlichen Büroraum-Arten und für unterschiedliche Büro-Prozesse. 8

11 Produktbezogene Empfehlungen Anforderungen an das Produktionsmanagement Der Hersteller muss über ein offiziell installiertes und strukturell integriertes professionelles Qualitätsmanagementsystem z. B. nach ISO 9001 verfügen. Die ständige Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung gewährleisten eine hohe Produktqualität und die Langlebigkeit von Produkten, sind Voraussetzung für Erweiter-, Anbau- und Wandelbarkeit der Funktionselemente durch modulare Bauteile Anforderungen an die ökologische Qualität Der Hersteller muss ein strukturiertes Umwelt - managementsystem z. B. nach ISO oder EMAS II installiert haben. Die Produktkonzeption muss von vorneherein berücksichtigen, dass Materialien sortenrein trennbar sind und Lackierungen, Beschichtungen und Verleimungen nur minimale, unvermeidbare Emissionen verursachen. Optional: Der Hersteller soll nach Vereinbarung die eigenen Produkte nach der Nutzungszeit zurücknehmen. Ein professionelles Umweltmanagement vermeidet oder minimiert Umweltbelastungen im Produkt - konzept während der Herstellung, der Nutzung und bei der Entsorgung von Produkten. Damit werden Umweltbelastungen während der Herstellung, der Nutzung und der Entsorgung reduziert oder vermieden. Die Produkte werden umweltfreundlich entsorgt, die Bauteile wieder dem Rohstoffkreislauf zugeführt Anforderungen an das Informationsmanagement Der Hersteller muss seinen Kunden umfassende Anwendungsinformationen insbesondere über die sichere Aufstellung und Benutzung elektronischer Geräte zur Verfügung stellen, die über eine reine Produktinformation hinausgehen. Anwendungsinformationen sollen Hinweise auf den ergonomisch richtigen Gebrauch enthalten. Anweisungen, Anleitungen oder Aufschriften müssen in Landessprache zur Verfügung stehen und/oder mit verständlichen Piktogrammen verdeutlicht werden. Aussagekräftige Informationen helfen bei der Produktbedienung und Produktnutzung sowie der funktionsgerechten Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitsräumen. Verständliche Produkt- und Anwendungsinforma - tionen sind Voraus setzung für die richtige Nutzung der Produkte und die Sicherheit bei der Arbeit. 9

12 leitlinie (l-q 2010) 12 Anforderungen an den produktbezogenen Verkaufsservice Büro- und Seminar-Einrichtungen müssen sich an den Anforderungen des Unternehmens, den funktionalen und räumlichen Gegebenheiten sowie an den Bedürfnissen der Benutzer orientieren. Daher hat der Käufer einen Anspruch auf eine umfassende und individuelle Verkaufsberatung, die sowohl vor der Entscheidung als auch während des Einsatzes genutzt werden kann Anforderungen an den örtlichen Verkaufsservice Die Vertriebsorganisation muss vor Ort über geschultes Verkaufs- und Beratungspersonal verfügen. In allen Vertriebsregionen müssen Ausstellungsräume, in denen die wesentlichen Produkt- bzw. Leistungs-Varianten besichtigt und ausprobiert werden können, gegeben sein. Die Vertriebsorganisation muss dem potenziellen Kunden vor Ort Originalmuster zum Ausprobieren zur Verfügung stellen können. So wird eine schnelle und fachgerechte Beratung bzw. Problemlösung gewährleistet. Qualität und Leistung der Produkte können im Original beurteilt und Katalog-Entscheidungen vermieden werden. Nur längeres Probesitzen erlaubt es, Funktion, Ergonomie und Qualität von Büro-Arbeitsstühlen objektiv (und in ihrer subjektiven Wirkung) zu beurteilen Anforderungen an Lieferung und Montage Die Verkaufsorganisation muss vor Ort über geschultes technisches Kundendienst-Personal verfügen. Die Mitarbeiter der Verkaufsorganisation müssen in der Lage sein, die Auslieferung und die Auf - stellung am künftigen Arbeitsort der Layout- Planung entsprechend vorzunehmen. Dadurch wird sichergestellt, dass sowohl Neuein - richtungen als auch Änderungen zeitnah, fachgerecht und kostengünstig ausgeführt werden Anforderungen an den After-Sales-Service Nach Lieferung und Aufstellung der Einrichtung muss eine individuelle Nutzungseinweisung in Verbindung mit einer Optimierungskontrolle angeboten werden. Der Lieferant von Büro- und Seminar-Einrichtungen soll seinen Kunden die Durchführung regelmäßiger Optimierungskontrollen anbieten können. Optional: Der Lieferant von Büro- und Seminar- Einrichtungen soll seinen Kunden Wartungsverträge in festen Service-Intervallen anbieten können. Der Lieferant soll einen Ersatzteilkatalog anbieten. Ersatzteil- und Ergänzungslieferungen von Standardartikeln müssen innerhalb weniger Tage erfolgen. Dadurch wird sichergestellt, dass Einrichtungen richtig eingesetzt werden und ihr zum Tragen kommt. Diese Maßnahmen geben dem Kunden die Gewähr, dass der seiner Einrichtung langfristig erhalten bleibt. Dies erleichtert Ersatzbestellungen und schafft Kostentransparenz. Damit werden Wartezeiten, während derer Produkte, Einrichtungen und Räume nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden können, vermieden. 10

13 Produktbezogene Empfehlungen 2 Qualitäts-Anforderungen an Bürostühle siehe auch die Anforderungen an die Grundkonzeption in Kapitel 1 sowie die Maße und die Übersicht über relevante Regelwerke im Anhang. Bürostühle sind Büro-Arbeitsstühle, Besucher- und Besprechungsstühle und Konferenzstühle, die in Bürobereichen eingesetzt sind. Sie gehören zu den Arbeitsmitteln, deren Funktion und formale Ausgestaltung sich ursächlich auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Menschen auswirken. Sie müssen daher eine hohe sicherheitstechnische, funktionale und ergonomische Qualität haben. 20 Anforderungen an die Grundkonzeption von Bürostühlen 20.1 Anforderungen an die formale Gestaltung Optional: Büro-Arbeitsstühle, Besucher- und Besprechungsstühle, ggf. auch Konferenz- bzw. Tagungsstühle sollen in ihrer Design-Grund - kon zeption erkennbar zu einer aufeinander abge stimmten Produkt- Familie gehören. Die durchgängige Formensprache der Gesamteinrichtung ist Voraussetzung für eine flexible Nutzung der Einrichtung. Darüber hinaus unterstützt sie CI- bzw. CD-Konzepte Anforderungen an die verwendeten Materialien Alle sichtbaren Stahl- und Aluminiumteile der Bestuhlung müssen in mehreren widerstandsfähigen Oberflächen verfügbar sein. Alle eingesetzten Kunststoffteile im Sichtbereich müssen kratz- und UV-beständig sein. Alle eingesetzten Stoffe müssen UV-beständig sein. Für Polster sollen Bezüge in mehreren Farb- und Designkollektionen zur Auswahl stehen. Polsterschäume müssen FCKW-frei und recyclingfähig sein. Anforderungen an die Polsterung Die Polsterung aller Bürostühle muss dauerhaft eine ergonomisch zuträgliche Druckverteilung bieten. Sitz- und Rückenpolster sollen austauschbar sein. Bezugsstoffe sollen nicht verklebt sein. Damit sind diese Oberflächen weitgehend gegen Beschädigungen geschützt eine Voraussetzung für ästhetische, repräsentative Gestaltung und für lange Lebensdauer. So sind Kunststoffe gegen optische Alterung geschützt. So sind Polsterungen gegen vorzeitiges Verblassen geschützt. Damit ist eine differenzierte Raumgestaltung möglich. Stühle mit unterschiedlichen Bezügen lassen sich bei Bedarf kombinieren. Damit sind gesundheitsschädliche Emissionen aus - geschlossen und die umweltfreundliche Entsorgung ist gesichert. Dadurch werden Druckspitzen im Bereich der Ober schenkel, des Gesäßes und der Sitzbeinhöcker vermieden, die Sitzbelastung reduziert. Die Langlebigkeit der Produkte wird erhöht. Dies erleichtert nach Beendigung der Nutzungs dauer die Trennung der Materialien. 11

14 leitlinie (l-q 2010) Anforderungen an die Stuhlrollen Stuhlrollen müssen lastabhängig gebremst sein. Büro-Arbeitsstühle müssen mit harten (zum Einsatz auf weichen Böden) und weichen Rollen (zum Einsatz auf harten Fußböden) ausgestattet werden können. Diese Rollen vermeiden das Wegrollen des Stuhls bei unbelastetem Sitz und erhöhen damit die Arbeitssicherheit. In belastetem Zustand erleichtern sie das Bewegen des Stuhls. Weiche Rollen erhöhen, harte Rollen reduzieren den Rollwiderstand (Arbeitssicherheit). Korrekt eingesetzte Rollen minimieren den Verschleiß der Bodenbeläge Anforderungen an die Servicefreundlichkeit Stuhlrollen müssen werkzeugfrei austauschbar sein. Alle Bürostühle müssen durch (geschultes) haus - eigenes Personal einfach und schnell de- und wieder neu montiert werden können. Spezialwerkzeuge sollen möglichst nicht erforderlich sein. (Arbeiten an Mechaniken dürfen ausschließlich durch Fach - personal vorgenommen werden!) Der Wechsel von harten zu weichen Rollen und um - gekehrt (siehe ) wird erleichtert. Die Flexibilität der Nutzung wird erhöht. Damit können notwendige Veränderungen schnell und kostengünstig realisiert werden. 12

15 Produktbezogene Empfehlungen 21 Anforderungen an Büro-Arbeitsstühle siehe auch die Anforderungen an die Grundkonzeption in Kapitel 1 und Kapitel 2, Abschnitt 20 sowie die Maße und die Übersicht über relevante Regelwerke im Anhang. Der im Büro arbeitende Mensch verbringt den größten Teil seiner Arbeitszeit sitzend, in einer Körperhaltung, die hohe Belastungen (aus statischer Haltearbeit) verursacht. Dynamisches Sitzen in einem hierfür geeig - neten Büro-Arbeitsstuhl ist daher für seine Gesundheit, sein Wohlbefinden und seine Arbeitsleistung von entscheidender Bedeutung Anforderungen an die Dynamik des Sitzens Um das Dynamische Sitzen zu ermöglichen, müssen sich Sitz und Rückenlehne synchron, d. h. in einem aufeinander abgestimmten Verhältnis, bewegen. Die Rückenlehne muss einen ausreichend weiten Öffnungswinkel haben. (Siehe Maße Bürostühle I ) Sie unterstützen damit die Bewegungen der Wirbelsäule und vermeiden statische Körperhaltungen. Dynamisches Sitzen fördert die Durchblutung (und als Folge die Sauerstoffversorgung), erhält die Leistungsfähigkeit der Muskulatur und reduziert die Belastung der Bandscheiben. Dieser ist Voraussetzung für eine ausreichend große Bewegungsfreiheit Der Rückenlehnen-Widerstand (Andruckhärte) muss an das Körpergewicht des Benutzers anpassbar sein. Das kann erreicht werden durch eine im Sitzen bedienbare manuelle Mechanik oder durch eine automatische Gewichtsanpassung mit ergänzender Feinjustierung. Diese Anpassung gewährleistet den individuell richtigen Rückenlehnen-Kontakt Anforderungen an die Sitzfläche Die Sitzfläche muss höhenverstellbar sein. (Siehe Maße Bürostühle I ) Die Sitzfläche muss soweit sie nicht in der Tiefe verstellbar ist anatomisch geformt sein. Auch bei nach hinten geneigter Arbeitshaltung darf sich die Sitzflächen-Vorderkante nicht bzw. nur unmerklich nach oben anheben. Die Sitzfläche soll auch in der untersten Sitzposition gefedert sein. Optional: Die Tiefe der Sitzfläche soll an die Körpermaße des Nutzers anpassbar sein, wobei die Polsterkontur im hinteren Sitzbereich so gestaltet sein muss, dass keine Druckstellen entstehen können. Optional: Die Sitzfläche sollte als Ganzes nach vorne geneigt werden können. Die auf die jeweilige Körpergröße des Nutzers eingestellte Sitzhöhe ist Voraussetzung für ergonomisches Sitzen. Anatomisch geformte Sitze verhindern Becken - rückdrehungen. Das Polster kann so nicht gegen die Oberschenkel drücken, Störungen der Blutzirkulation werden vermieden. Diese Technik vermeidet Stauchungen der Wirbelsäule beim Hinsetzen. Mit der verstellbaren Sitzfläche kann die Auflage - fläche für Oberschenkel und Gesäß individuell an die Körpergröße angepasst werden. Die nach vorne geneigte Sitzfläche ist bei Tätigkeiten sinnvoll, die längeres aufrechtes Sitzen erfordern. Sie bringt bei gleichzeitiger Anpassung der Tischhöhe die Wirbelsäule in ihre natürliche Doppel-S- Form. 13

16 leitlinie (l-q 2010) Anforderungen an die Rückenlehne Die Rückenlehne muss anatomisch geformt sein und den gesamten Rücken des Nutzers abstützen. In aufrechter Sitzhaltung muss eine Lordosenstütze den Lendenwirbelbereich (Lordose) abstützen. Die Lordosenabstützung muss so gestaltet und positioniert sein, dass sie den Benutzer unabhängig von seiner Körpergröße in optimaler Höhe unterstützt. Dies wird durch eine Höhenverstellung oder Anpassung der Lordosenstütze selbst bzw. der gesamten Rückenlehne erreicht. Optional: Die Tiefe der Lordosenstütze soll an die individuelle Rückenkontur anpassbar sein. Die Rückenlehne muss ausreichend hoch sein und bis in den Schulterbereich reichen. (Siehe Maße Bürostühle I ) Optional: Der Büroarbeitsstuhl soll mit einer verstellbaren Kopf-/Nackenstütze ausgestattet sein. Die anatomische Form, in Verbindung mit einer individuell angepassten Lordosenabstützung reduziert die statische Haltearbeit der Rückenmuskulatur. Dadurch wird die stützende Wirkung der Rücken - lehne verbessert. Die Abstützung des Schulter-Nackenbereichs entlastet Wirbelsäule und Muskulatur. Sie minimiert bei zurückgelehnter Körperhaltung z. B. die statische Haltearbeit der Hals-/Nacken - muskulatur Anforderungen an die Armlehnen Die Armlehnen des Büroarbeitsstuhls müssen höhenverstellbar sein. (Siehe Maße Bürostühle I ) Die Armlehnen sollen in der lichten Weite verstellbar sein. (Siehe Maße Bürostühle I ) Optional: Die Armlehnen sollen in der Tiefe verstellbar und/oder schwenkbar sein. Die Armlehnen müssen eine weiche Armauflage haben. Die Armlehnen müssen austauschbar und bei Bedarf nachrüstbar sein. Individuell angepasste Armlehnen entlasten den Schultergürtel und schützen vor Sehnenscheiden - problemen. Zudem erleichtern sie das Aufstehen und Hinsetzen. Dies bietet allen Nutzern ausreichend Bewegungsfreiheit, Unterstützung und damit die Voraussetzung zu ergonomisch optimaler Sitzhaltung. Sie erlauben die Anpassung an unterschiedliche Nutzer und Aufgaben sowie die Einstellung des Abstands zwischen Tischkante und Stuhl-Rückenlehne. Dadurch wird der Druck im Bereich der Unterarme vermieden. Diese servicefreundliche Technik erhöht den lang - fristigen Produktnutzen (durch schnelle Anpassung an veränderte Anforderungen), erleichtert die Lagerhaltung und vermeidet hohe Montage-, Umbau- und Neubeschaffungskosten. 14

17 Produktbezogene Empfehlungen 22 Anforderungen an Besucher- und Besprechungsstühle siehe auch die Anforderungen an die Grundkonzeption in Kapitel 1 und Kapitel 2, Abschnitt 20 sowie die Maße und die Übersicht über relevante Regelwerke im Anhang. Die für Besucher- und Besprechungsstühle orientieren sich einerseits an der von ihrer Bestimmung her zu erwartenden Dauer der Nutzung, andererseits an unternehmensinternen Vorgaben (Repräsentation, Hierarchie, Einsatzflexibilität u. a.). Besucher- und Besprechungsstühle werden in der Regel für kurze Zeit genutzt. Für diesen Zweck werden üblicherweise Modelle mit Vierbein- oder Freischwinger- oder ähnlichem Untergestell eingesetzt. Für sie gelten die gleichen Anforderungen an die Grundkonzeption wie für Büro-Arbeitsstühle (siehe Kapitel 20) Anforderungen an Sitzfläche und Rückenlehne Sitzfläche und Rückenlehne von Besucher- und Besprechungsstühlen müssen einen hohen Grad an Sitzkomfort aufweisen. Hierbei spielen Polsterung und Polsterbeschaffenheit eine wichtige Rolle. Die Sitzfläche muss anatomisch geformt sein. Die Sitzfläche muss ausreichend breit und tief sein. (Siehe Maße Bürostühle II ) Die Rückenlehne muss anatomisch geformt sein und den Lendenwirbelbereich gezielt abstützen (Lordosenabstützung). Die Rückenlehne muss ausreichend hoch sein. (Siehe Maße Bürostühle II ) Dem Benutzer wird ein angemessener Sitzkomfort geboten, der dazu beiträgt, seine Konzentration zu erhalten. Anatomisch geformte Sitze verhindern Beckenrückdrehungen. Dies ist Voraussetzung, dass Nutzer mit unterschied - lichen Körpermaßen bequem sitzen können. Die anatomische Form reduziert die statische Halte - arbeit der Rückenmuskulatur. Eine möglichst großflächige Abstützung des Rückens entlastet Wirbelsäule und Muskulatur Anforderungen an die Armlehnen Besucherstühle sollen mit Armlehnen angeboten werden. Deren Höhe muss für eine möglichst große Zahl von Nutzern ergonomisch zuträglich sein. (Siehe Maße Bürostühle II ) Die lichte Weite zwischen den Armlehnen muss so dimensioniert sein, dass sie für eine möglichst große Zahl von Nutzern ergonomisch zuträglich ist. (Siehe Maße Bürostühle II ) Armlehnen entlasten den Schultergürtel. Außerdem erleichtern sie das Aufstehen und Hinsetzen. Dies bietet eine ausreichende Bewegungsfreiheit, Unterstützung und damit eine günstige Voraussetzung für eine ergonomische Sitzhaltung Anforderungen an die technische Konzeption Optional: Stühle mit Vierbein- und Freischwinger- Untergestell sollen stapelbar sein und ein möglichst geringes Gewicht haben. Für stapelbare Besucher- und Besprechungsstühle sollen passende Transportvorrichtungen angeboten werden. Dies erlaubt eine platz- und kostensparende Lagerhaltung und erleichtert die temporäre Bereitstellung eingelagerter Bestuhlungen. Dadurch wird das Handling erleichtert und die Arbeitssicherheit bei Umräumarbeiten gewährleistet. 15

18 leitlinie (l-q 2010) 23 Anforderungen an Konferenzstühle siehe auch die Anforderungen an die Grundkonzeption in Kapitel 1 sowie die Maße und die Übersicht über relevante Regelwerke im Anhang. Die für Konferenzstühle orientieren sich einerseits an der von ihrer Bestimmung her zu erwartenden Sitzdauer, andererseits an unternehmensinternen Vorgaben (Repräsentation, Hierarchie, Einsatzflexibilität u. a.). Es kommen sowohl Konferenzstühle mit Drehkreuz-Ausführungen als auch Modelle mit Vierbein- oder Freischwinger-Untergestell in Frage. Aufgrund der üblicherweise langen Nutzungsdauer von Konferenzstühlen ist auf einen maximalen Sitzkomfort Wert zu legen. In vielen Fällen ist daher als Alternative zu Konferenzstühlen der Einsatz von klassischen Büro-Arbeitsstühlen sinnvoll Anforderungen an Sitzfläche und Rückenlehne Sitzfläche und Rückenlehne von Konferenzstühlen müssen einen maximalen Sitzkomfort aufweisen. Hierbei spielen Polsterung und Polsterbeschaffen heit eine wichtige Rolle. Die Sitzfläche soll anatomisch geformt sein. Die Sitzfläche muss ausreichend breit und tief sein. (Siehe Maße Bürostühle III) Die Rückenlehne muss anatomisch geformt sein und den Lendenwirbelbereich gezielt abstützen (Lordosenabstützung). Die Rückenlehne muss ausreichend hoch sein und bis in den Schulterbereich reichen. (Siehe Maße Büro - stühle III ) Dem Benutzer wird ein angemessener Sitzkomfort geboten, der dazu beiträgt, seine Konzentration zu erhalten. Anatomisch geformte Sitze verhindern Beckenrückdrehungen. Dies ist Voraussetzung, dass Nutzer mit unterschied - lichen Körpermaßen bequem sitzen können. Die anatomische Form reduziert die statische Halte - arbeit der Rückenmuskulatur. Die Abstützung des Schulter-Nackenbereichs entlastet Wirbelsäule und Muskulatur Anforderungen an die Armlehnen Konferenzstühle müssen mit Armlehnen angeboten werden, deren Höhe für eine möglichst große Zahl von Nutzern ergonomisch zuträglich ist. (Siehe Maße Bürostühle III ) Die lichte Weite zwischen den Armlehnen muss so dimensioniert sein, dass sie für eine möglichst große Zahl von Nutzern ergonomisch zuträglich ist. (Siehe Maße Bürostühle III ) Armlehnen entlasten den Schultergürtel. Außerdem erleichtern sie das Aufstehen und Hinsetzen. Dies bietet eine ausreichende Bewegungsfreiheit, Unterstützung und damit eine günstige Voraussetzung für eine ergonomische Sitzhaltung Anforderungen an die technische Konzeption Optional: Konferenzstühle mit 4-Bein- oder Freischwingergestell sollen stapelbar sein. Konferenzstühle mit Drehkreuz sollen mit einer Sitzhöhenverstellung ausgestattet sein. Konferenzstühle mit Drehkreuz sollen sich z. B. durch den Einbau einer Rückholfeder nach der Nutzung wieder in die Ausgangsposition drehen. Damit können Stühle platzsparend gelagert werden und Konferenzbereiche an wechselnde Nutzerzahlen angepasst werden. Damit kann jeder Nutzer die für ihn optimale Sitz - höhe einnehmen. So sehen Konferenzräume immer aufgeräumt aus. 16

19 Produktbezogene Empfehlungen 3 Qualitäts-Anforderungen an Büro-Einrichtungen siehe auch die Anforderungen an die Grundkonzeption in Kapitel 1 sowie die Maße und die Übersicht über relevante Regelwerke im Anhang. Büro-Einrichtungen sind Büro-Arbeitstische, Besucher-, Besprechungstische und Konferenztische, die in Bürobereichen eingesetzt sind, Büro-Container, Büroschränke und Raumgliederungssysteme im Büro. Sie sind die Arbeitsmittel, die sich sowohl auf das Wohlbefinden als auch auf die Gesundheit und Leistung des Menschen auswirken. Sie müssen daher eine hohe sicherheitstechnische, funktionale und ergonomische Qualität haben. 30 Anforderungen an die Grundkonzeption von Büro-Einrichtungen 30.1 Anforderungen an die formale Gestaltung Optional: Büro-Arbeitsplätze, Besucher- und Be sprechungstische, Büro-Container, Büroschränke und Raumgliederungselemente sollen in ihrer Design- Grundkonzeption erkennbar zu einer aufeinander abgestimmten Produkt- Familie gehören. Die durchgängige Formensprache der Gesamt - einrichtung ist Voraussetzung für eine flexible Nutzung der Einrichtung. Darüber hinaus unterstützt sie CI- bzw. CD-Konzepte Anforderungen an die verwendeten Materialen Für alle konstruktiven Holz-Elemente müssen Spanund Faserplatten mit Furnier oder Melaminharz- Beschichtung nach DIN EN verwendet werden. Wo konstruktiv sinnvoll, können alternativ auch Tischler-, Schichtpressstoff- (Laminate) oder Vollkernplatten eingesetzt werden. Spanplatten müssen mindestens der Emissionsklasse E 1 entsprechen und rundum furniert oder beschichtet sein. Alle offenen Stellen müssen abgedeckt sein. Platten aus Holz müssen beidseitig furniert oder beschichtet sein (Gegenzug). Holz furniere müssen widerstandsfähig lackiert sein. Alle sichtbaren Stahl- und/oder Aluminiumteile müssen in mehreren widerstandsfähigen Oberflächen verfügbar sein. Alle eingesetzten Kunststoffteile im Sichtbereich müssen kratz- und UV-beständig sein. Alle eingesetzten Stoffe müssen UV-beständig sein. Textile Oberflächen müssen klebstofffrei bespannt oder lösungsmittelfrei verklebt sein. Die hohe Qualität dieser Materialien bietet die Gewähr für weitestgehende Standfestigkeit aller konstruktiven Elemente. Beschichtete und versiegelte Spanplatten dieser Güteklasse geben keine Schadstoffe ab. Dies beugt Verformungen vor und verhindert eine vorzeitige optische Alterung von Furnieren. Damit sind diese Oberflächen weitgehend gegen Beschädigungen geschützt eine Voraussetzung für ästhetische, repräsentative Gestaltung und für lange Lebensdauer. So sind Kunststoffe gegen optische Alterung geschützt. So sind z. B. Bespannungen von Raumgliederungswänden oder Schränken gegen vorzeitiges Ver - blassen geschützt. Dies trägt zu einer schadstoffarmen Büro-Umwelt bei. 17

20 leitlinie (l-q 2010) 30.3 Anforderungen an Servicefreundlichkeit und Nutzungsqualität Alle Büro-Einrichtungen müssen durch (geschultes) hauseigenes Personal einfach und schnell de- und wieder neu montiert werden können. Spezialwerkzeuge sollen möglichst nicht erforderlich sein. (Arbeiten an Mechaniken dürfen ausschließlich durch Fachpersonal durchgeführt werden.) Schubkästen, Schrank-Zwischenböden und ähnliche Einbauteile müssen werkzeugfrei austauschbar sein. Die Montage soll weitgehend über Steck- und Schraubverbindungen erfolgen. Büromöbel aus Stahl sollen bei Stößen bzw. bei Be - dienung der Schubkästen keine störenden Geräusche verursachen (Entdröhnung). Damit können notwendige Veränderungen schnell und kostengünstig realisiert werden. Erforderliche Anpassungen können schnell und kostengünstig durchgeführt werden. Geräuschbelästigungen werden ausgeschlossen Anforderungen an Elektrifizierung und Technik-Integration Detaillierte Anforderungen an Elektrifizierung und Technik-Integration siehe Kapitel 4. 18

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Übersicht: * Die korrekte Einstellung von Arbeitsstuhl und -tisch. * Fußstützen für kleine Personen an nichtverstellbaren Arbeitstischen. * Die richtige

Mehr

Dreh- und Besucherstühle. match

Dreh- und Besucherstühle. match Dreh- und Besucherstühle match Seit mehr als 130 Jahren ist Sedus führend in der Entwicklung von Bürostühlen. Die Kunst, damals wie heute, ist es, innovatives Design, hohe Produktqualität und ökologische

Mehr

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser

Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz. liberto modular. Das Fitnessprogramm fürs Office. Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Der Steh-/Sitz-Arbeitsplatz liberto modular Das Fitnessprogramm fürs Office Steh-/Sitz-Arbeitsplätze für das Office natürlich von Mauser Büroarbeit gesund gestalten! Der liberto modular macht Schluss mit

Mehr

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Presseinformation 09/11-07 CEKA auf der A+A (Halle 7a, Stand B10) Funktionierender Arbeitsplatz Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Gesundheit am

Mehr

Leitlinie Qualitätskriterien für Büro-Arbeitsplätze L-Q 01-06

Leitlinie Qualitätskriterien für Büro-Arbeitsplätze L-Q 01-06 Leitlinie Qualitätskriterien für Büro-Arbeitsplätze L-Q 01-06 Herausgeber: DIN Deutsches Institut für Normung e.v., Berlin Normenausschuss Bürowesen (NBü) www.din.de VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA Arbeitsschutz-Check Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen Bearbeitet von WEKA 7. Update. Stand: 06/2011 2012. CD. ISBN 978 3 8111 3906 0 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 1010 g Wirtschaft

Mehr

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz (1) Brainstorming Sie fangen in einem neuen Unternehmen zum arbeiten an. Es wurde ihnen gesagt, dass Sie ein eigenes kleines Büro mit PC bekommen. Wie stellen Sie sich

Mehr

Gymnastik im Büro Fit durch den Tag

Gymnastik im Büro Fit durch den Tag Gymnastik im Büro Fit durch den Tag Und so wird s gemacht: Bei allen folgenden Übungen sitzen Sie gerade auf Ihrem Stuhl. Die Hände entspannt auf die Oberschenkel legen: Kopf nach rechts drehen und das

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen 1 Hessische Arbeitsschutzverwaltung Ergonomie im Büro Gut geplant? 2 November 2010 Anpassung der Arbeit an die Fähigkeiten

Mehr

Ihr Arbeitstisch Benutzerinformation/Sicherheit

Ihr Arbeitstisch Benutzerinformation/Sicherheit Ihr Arbeitstisch Sicherheitshinweise! Bei hochgefahrenem Tisch schieben Sie bitte NIE Gegenstände unter Elemente des Arbeitsplatzes. Es besteht Quetschgefahr! Ergonomie. Das Bedienelement Ihres Arbeitstisches.

Mehr

Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme.

Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme. Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme. Was bedeutet Ergonomie? Ergonomie befasst sich mit der Gestaltung menschengerechter Arbeit, um Sicherheit, Gesundheit, Motivation und Wohlbefinden

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Praktikum-Skript: Kapitel 7 1 Gliederung Theorieteil Einführung Umgebungseinflüsse Hardwarekomponenten Praktische Umsetzung Gestaltung eines Bildschirmarbeitsplatzes anhand einer

Mehr

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe Ergonomie im Büro Ihrer Gesundheit zuliebe Jeder Mensch ist individuell, auch bezüglich seiner Körpermasse. Ein ergonomisch eingerichteter Büroarbeitsplatz passt sich dieser Individualität an. Dadurch

Mehr

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH?

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? 1 IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? Diese Checkliste ist als Hilfestellung für Sie gedacht, damit Sie selbst Ihren eigenen Bildschirm- Arbeitsplatz optimal einrichten bzw. umgestalten können.

Mehr

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen Übung 1: Ausgleichsübung für die Halswirbelsäule. Hinweis: Wiederholen Sie diese Übung fünfmal. Legen Sie die Hände entspannt auf Ihre Oberschenkel,

Mehr

new york Bedienungsanleitung

new york Bedienungsanleitung new york Bedienungsanleitung ❿ Sitzfläche ganz ausnutzen Die anatomisch geformte Sitzfläche soll vollständig besessen werden. Nur so ist der Kontakt zur stützenden Rückenlehne gewährleistet. new york ist

Mehr

Eine Volkskrankheit mit Folgen

Eine Volkskrankheit mit Folgen Titel Eine Volkskrankheit mit Folgen Ständiger Bewegungsmangel im Büroalltag sowie eine ungünstige Körperhaltung am Arbeitsplatz lassen die Muskulatur erschlaffen und führen zu einer dauerhaft hohen Belastung

Mehr

OPTIMO. Möbelprogramm. einfach&attraktiv

OPTIMO. Möbelprogramm. einfach&attraktiv OPTIMO Möbelprogramm einfach&attraktiv optimal&ideal Die einfache Art, die optimal abgestimmten Möglichkeiten sowie die schlanke Auswahl an Materialien fügen das OPTIMO zu einem sehr attraktiven Möbelprogramm

Mehr

Techniktisch bench 4 four

Techniktisch bench 4 four bench four Techniktisch bench 4 four www.freuding.com 1 bench 4 four Arbeitsplatz für höchste Ansprüche bench 4 four perfekt geplant individuell gefertigt! Die teamorientierte, kommunikative und moderne

Mehr

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro Gliederung Beweggrund zur Durchführung des Projektes HEUREKA! Realisierung des Projektes Wesentliche

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Möbelprogramm»Hyper« http://www.otto-office.com/de/bueromoebel/moebelwelt/hyper/assortment_10_4_37/w

Möbelprogramm»Hyper« http://www.otto-office.com/de/bueromoebel/moebelwelt/hyper/assortment_10_4_37/w Möbelprogramm»Hyper«http://www.otto-office.com/de/Bueromoebel/Moebelwelt/Hyper/assortment_10_4_37/w Das Bürosystem mit vielen Gesichtern. Hier kann jeder entspannt seine Büroarbeiten erledigen. Starke

Mehr

Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz

Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz H. Chris Gast Stand: Freitag, 5. März 2010 Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz Vorwort Im Internet gibt es unzählige Hinweise zur Gestaltung von Computerarbeitsplätzen. Texte, die kurz und

Mehr

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte 1 Mit dem Agrarbüro in die Zukunft Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte Michael Babuszak Büroorganisation Strothkamp, Soest www.strothkamp.de 2

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Michael Schurr TK Lexikon Gesundheit im Betrieb 25. Juni 2014 Bildschirmarbeitsplatz HI663679 Zusammenfassung LI1721816 Begriff Bildschirmarbeitsplatz ist der räumliche Bereich im

Mehr

HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42. info@huberlab.ch www.huberlab.ch

HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42. info@huberlab.ch www.huberlab.ch HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42 info@huberlab.ch www.huberlab.ch Unverzichtbar zertifizierte Spitzenklasse für den Reinraum Die Kontamination von Produkten

Mehr

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik

modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik modulog Modulkombinationen für die Handhabungstechnik Leichtes Handling von schweren Lasten ein Mehr an Produktivität Das Handling und die manuelle Montage von schweren Lasten bieten ein großes Rationalisierungspotential.

Mehr

2.0. Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig. Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands

2.0. Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig. Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands 2.0 Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands Wir setzen uns bereits seit Jahrzehnten für die Verbesserung Ihrer Sitzhaltung

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz Ergonomie am Arbeitsplatz Dr. med. P. Matic Facharzt für Innere Medizin Inframed - Dienstleistungen GmbH Institut für Arbeits-, Umwelt- und Flugmedizin Gruberstr. 26 64289 Darmstadt Ergonomische Gestaltung

Mehr

Bildschirmarbeitsplätze

Bildschirmarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze TT.MM.JJJJ Referentenunterlage Die sinnvolle Planung und die Ausgestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen sind wichtige Faktoren, die über das körperliche und psychische Wohlbefinden

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop

Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop Ein Beitrag zu Ihrer Gesundheit Hans Ruedi Schäfler Ergonomie Berater Pius Schäfler AG Ringstrasse 5 CH-9201 Gossau T 071

Mehr

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen MS-80-F Monitorständer MS-80-F 33,50 - Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen - Umfassende HöhenversteIlbarkeit zwischen 7,6 cm und 11,4

Mehr

Das entspannte Büro. Nie wieder Rückenschmerzen am PC. von Alma Marianne Válki-Wollrabe. 1. Auflage. tredition 2013

Das entspannte Büro. Nie wieder Rückenschmerzen am PC. von Alma Marianne Válki-Wollrabe. 1. Auflage. tredition 2013 Das entspannte Büro Nie wieder Rückenschmerzen am PC von Alma Marianne Válki-Wollrabe 1. Auflage tredition 2013 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8495 4993 0 schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Sichere Kindermöbel DIN-Verbraucherrat

Sichere Kindermöbel DIN-Verbraucherrat Sichere Kindermöbel DIN-Verbraucherrat Inhalt Seite Allgemeine Informationen 3 DIN EN 716 "Reisekinderbetten" 4 DIN EN 747 "Etagen- und Hochbetten" 5 DIN EN 12221 "Wickeleinrichtungen" 6 DIN EN 12227 "Kinderlaufställe"

Mehr

Modulare Kleinmessestände

Modulare Kleinmessestände Modulare Kleinmessestände 3 Das Konzept: smart exhibition Ganz am Anfang stand eine Idee Der aktuelle Trend von Textilrahmen mit Flachkedertechnik ist allerorts sichtbar. Ob im Kaufhaus, als Ladenbauelement,

Mehr

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS:

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: Das preisgünstige Einstiegsmodell im Bereich elektromotorisch, höhenverstellbare Schreibtische. Works GE entspricht folgenden Richtlinien: Firma Kinnarps GmbH Mainzer Straße

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung

Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung Beurteilungsliste zur Bewertung der Arbeitsplatz-Ausstattung - nach den Anforderungen des neuen Arbeitsschutzgesetzes - entwickelt unter fachlicher Beratung des Fachausschusses Verwaltung Die Anforderungen

Mehr

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch.

Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Elabo revolutioniert den Arbeitstisch. Der Primus One : Mehr Platz für Ihre Ideen. Dieser revolutionäre Arbeitstisch wurde auf den Namen Primus One getauft. Er ist ein echtes Meisterwerk.

Mehr

Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 13. September 2006

Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 13. September 2006 HEUREKA das Arbeitsschutzprojekt zur Büroarbeit stausch - Fachinformation & Erfahrungsaustausch - F Wohlbefinden Gesundheit Ergonomie Sicherheit Leistung A 13. September im Umweltbundesamt Dessau EUREKA

Mehr

Knürr ErgoCon Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement. Technical Furniture

Knürr ErgoCon Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement. Technical Furniture Sicherheit und Komfort auf allen Ebenen Höhenverstellbare Konsole mit cleverem Kabelmanagement Technical Furniture die neue Kontrollraum-Konsole, elektrisch höhenverstellbar mit viel Platz für technische

Mehr

Wir richten Büros komplett ein. stahl

Wir richten Büros komplett ein. stahl Wir richten Büros komplett ein. stahl Lothar Stahl (Geschäftsführer) Durchschnittlich verbringt ein Angestellter etwa 80.000 Stunden seines Lebens im Büro. Wer dort gern hingeht, ist motiviert, kreativ

Mehr

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE BÜRO ARBEITSPLÄTZE Anforderungen Ergonomie Flexibilität Funktionalität Motivation Wirtschaftlichkeit New Work Um einen Büro-Arbeitsplatz zu planen, muss zunächst die Wahl der Raumform und der Organisationsstruktur

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Sobald im Zusammenhang mit betrieblicher Gesundheitsförderung das Schlagwort Ergonomie fällt, denken die meisten MitarbeiterInnen an aufrechtes Sitzen oder

Mehr

Rück Rat mobiles Rückentraining Rück-Rat, K.Behrens, Fraenkelufer 26, 10999 Berlin Klaus Behrens Physiotherapeut Physiotherapie Rückenschulung / Ergonomieberatung Fraenkelufer 26 10999 Berlin Fon / Fax

Mehr

system system system

system system system 24 25 system desk system desk Auf grösstmögliche Effizienz ausgerichtet. Stetige Perfektionierung macht aus system desk ein Arbeitsmittel, das den Benutzer optimal unterstützt sei es punkto Ergonomie,

Mehr

KFZ HALTERUNGEN FÜR NOTEBOOK, TABLET-PC, KAMERA

KFZ HALTERUNGEN FÜR NOTEBOOK, TABLET-PC, KAMERA www.infuu.de Die perfekte Lösung für die Installation von Notebooks und Tablet-PCs in Fahrzeugen Verwandeln Sie Ihr Auto in Sekunden in ein mobiles Büro, Entertainment-Center oder Arbeitsplatz Durch die

Mehr

Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung

Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung Fachwissen zur Arbeitsplatzgestaltung Inhaltverzeichnis Abstände 3-5 Technische Geräte 6-14 Tätigkeiten 15-23 Arbeitsplätze 24-25 Besprechungen 26-33 Höhenanpassung 34 Flächenberechnung 35-44 Stauraum

Mehr

Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz.

Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Einführung Liebe Leserinnen und liebe Leser Einseitige Körperhaltungen wie langes Sitzen oder Stehen führen zu Bewegungsmangel

Mehr

Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz CRANIOSACRAL THERAPIE UND FUNKTIONELLE OSTEOPATHIE INTEGRATION (FOI) Das Rückgrat der Lebensqualität Newsletter - Ausgabe März 2015 Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz Tipps der suva Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz

Mehr

Dauphin HumanDesign Group. erleben!

Dauphin HumanDesign Group. erleben! erleben! 2012 Agenda: 1.Tag Ergonomie kompakt Begrüßung, Vorstellung und Erwartungen Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz Demografie Herausforderungen für Unternehmen Ergonomie erleben: Theorie

Mehr

Individuelle Akustiklösungen

Individuelle Akustiklösungen Individuelle Akustiklösungen D A S U N T E R N E H M E N AOS Individuelle Akustiklösungen Als der Spezialist für individuelle Akustiklösungen geben wir Antworten auf die wachsende Nachfrage nach flexiblen

Mehr

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Übungen im Sitzen Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Arme entspannt neben den Oberschenkeln hängen lassen Schultern

Mehr

Die Rückenschule fürs Büro

Die Rückenschule fürs Büro Die Rückenschule fürs Büro Seite 1 von 5 Wenn möglich halten Sie Meetings und Besprechungen im Stehen ab und nutzen Sie für den Weg zum Mittagessen die Treppe und nicht den Fahrstuhl. Die Rückenschule

Mehr

shop-interior, möbel systeme

shop-interior, möbel systeme shop interior merchandising development shop planing modular shop systems shop displays shop-interior, möbel systeme Avantime ist das neue Raumausstellungskonzept: freier, artikulierter, interaktiver und

Mehr

VBG-Praxis-Kompakt. Die Qual der Wahl wie beschaffe ich den passenden Stuhl? Hilfen und Kriterien für die Auswahl von Bürostühlen

VBG-Praxis-Kompakt. Die Qual der Wahl wie beschaffe ich den passenden Stuhl? Hilfen und Kriterien für die Auswahl von Bürostühlen VBG-Praxis-Kompakt Die Qual der Wahl wie beschaffe ich den passenden Stuhl? Hilfen und Kriterien für die Auswahl von Bürostühlen Checkliste für den Stuhleinkauf Prüfzeichen GS-Zeichen vorhanden Benutzerinformation

Mehr

Bedienungsanleitung. Radius 3G series. Radius R adius

Bedienungsanleitung. Radius 3G series. Radius R adius Bedienungsanleitung Radius series Radius 3G series Radius s e r i e s R adius Inhalt Inhalt 31 Einführung 32 Einstellung und Aufstellung 32 Radius One 32 Radius 200 32 Aufstellung - Front-Lautsprecher

Mehr

.de ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG

.de ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG ERGONOMISCHE ARBEITSPLATZGESTALTUNG INHALT Fotos 2 Werkbank 4 Werkbank Heavy 5 Werkbank 6 Werkbank 7 Fahrbare Werkbank 7 Arbeitstisch ohne Höhenverstellung 8 Arbeitstisch Höhenverstellung mechanisch 9

Mehr

Ergonomische Gestaltung von Näharbeitsplätzen. Hinweise für die Praxis

Ergonomische Gestaltung von Näharbeitsplätzen. Hinweise für die Praxis Ergonomische Gestaltung von Näharbeitsplätzen Hinweise für die Praxis 1 Gesund bleiben beim Nähen An vielen Näharbeitsplätzen kommt es bei Nichtbeachtung ergonomischer Grundsätze zu Belastungen des Muskel-Skelett-Systems,

Mehr

Modulares Exposystem aus Holz. system system

Modulares Exposystem aus Holz. system system system system Modulares Exposystem aus Holz Pop up und Ladeneinrichtungen Mobile Stände und Möbel für Veranstaltungen Messen und Präsentationstände Interieur Leichter Aufbau durch Huglock werkzeugfreie

Mehr

Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt.

Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt. Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt. Das Kreuz mit dem Kreuz. Seite 04 Bandscheibenbelastung in Kilopond (kp). Seite 05 Arbeitsunfähigkeit nach Krankheitsarten. Seite 06 Volkskrankheit

Mehr

Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen

Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen Bildschirmarbeit in der Produktion und in Leitwarten gesetzliche Grundlagen, Defizite, Gestaltungslösungen B. Lafrenz (BAuA) 1Bildschirmarbeit Inhalt Übersicht Bildschirmarbeit im Non-Office-Bereich Gesetzlichen

Mehr

Bürodrehstühle Drehsessel. 24 h

Bürodrehstühle Drehsessel. 24 h Bürodrehstühle Drehsessel 24 h 24 h. Hält, was der Name verspricht. Y368 2 Leistung Von morgens bis morgens im Dienst, und das ohne Ermüdungserscheinung. So ist er, der 24 h-stuhl. Ist dem Menschen auf

Mehr

Die Ergonomie-Checkliste für Manuelle Arbeitssysteme

Die Ergonomie-Checkliste für Manuelle Arbeitssysteme Montagetechnik Eine Anleitung zur Gestaltung ergonomischer Arbeitsplätze Die Ergonomie-Checkliste für Manuelle Arbeitssysteme 1870 mm 1540 mm 2 Warum die Arbeitsplatzanpassung an Aufgaben und Mitarbeiter

Mehr

USM Kitos E. Die intelligente Tischfamilie für Ihre individuelle Lösung

USM Kitos E. Die intelligente Tischfamilie für Ihre individuelle Lösung USM Die intelligente Tischfamilie für Ihre individuelle Lösung USM Die USM Tischfamilie kombiniert ausgereifte Technik mit elegantem Design. Drei unterschiedliche Tisch - typen bieten Optionen für die

Mehr

Ergotron Monitorhalterungen

Ergotron Monitorhalterungen Sondermontagelösungen für Flachbildschirme, Laptops, Panel PC s, Tastaturen und Computersysteme Ergotron Monitorhalterungen Montieren Sie Flachbildschirme, wo immer Sie möchten! Wo benötigen Sie Flachbildschirme?

Mehr

Gruber + Schlager zur imm cologne 2012

Gruber + Schlager zur imm cologne 2012 Gruber + Schlager zur imm cologne 2012 Gruber + Schlager Erfolg mit Besinnung auf traditionelle Werte und Blick in die Zukunft Seit Jahren in der begehrten Designhalle auf der Kölner Möbelmesse vertreten,

Mehr

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de INFO-MAP Büroräume planen Das Wichtigste auf einen Blick VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung www.vbg.de Meine Planungspartner Planer/Architekt Büroeinrichter Fachberater Berater der VBG Ihre Notizen:

Mehr

Gutachten. 2x dreidimensionales Sitzen. Dr. med. Peter Schleicher München

Gutachten. 2x dreidimensionales Sitzen. Dr. med. Peter Schleicher München Gutachten 2x dreidimensionales Sitzen Dr. med. Peter Schleicher München I. Pathogenese degenerativer Wirbelsäulenveränderungen Mehr als 60% aller atraumatischen degenerativen Wirbelsäulenveränderungen

Mehr

Büroarbeitsplätze. Unterweisungs-Kurzgespräch 16

Büroarbeitsplätze. Unterweisungs-Kurzgespräch 16 Lektion 1: Verkehrswege Lektion 2: Bildschirmarbeit Lektion 3: Sitzen Lektion 4: Arbeitsplatzumgebung Lektion 5: Gesund und leistungsfähig bleiben Informationen für den Unterweisenden Wissenstest mit Lösung

Mehr

Ergonomische Gestaltung von Montagearbeitsplätzen Ergo-Tipps

Ergonomische Gestaltung von Montagearbeitsplätzen Ergo-Tipps Ergonomische Gestaltung von Montagearbeitsplätzen Ergo-Tipps Belastungsfaktoren an Montagearbeitsplätzen ungünstige Körperhaltung monotone Bewegungsabläufe Zeitdruck Schlechte Arbeitsumgebung (Klima, Lärm,

Mehr

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit 2008 AG-nformation Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ralf Neuhaus Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Mehr

Performance 03. Von morgens bis morgens im Dienst, und das ohne Ermüdungserscheinung.

Performance 03. Von morgens bis morgens im Dienst, und das ohne Ermüdungserscheinung. 24-h 04 02 Y368 Performance 03 Von morgens bis morgens im Dienst, und das ohne Ermüdungserscheinung. So ist er, der 24-h-Stuhl. Ist dem Menschen auf dem Stuhl eine ruhige Stunde gegönnt, kann er eine erholsame

Mehr

Die neue Arbeitsstättenverordnung

Die neue Arbeitsstättenverordnung FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Die neue Arbeitsstättenverordnung Autoren/Herausgeber: Herbrüggen

Mehr

ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W

ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W ELEGANTE LÖSUNGEN AUF FUNKTIONALER BASIS: DAS TABLE TISCHSYSTEM. TABLE.T/A/W Das Prinzip Tragfläche. Leichtigkeit, Eleganz und hochwertige Materialien bestimmen das Design, Stabilität und ein durchdachtes

Mehr

2010 Carl Hanser Verlag, München www.montagetechnik-online.de Nicht zur Verwendung in Intranet- und Internet-Angeboten sowie elektronischen

2010 Carl Hanser Verlag, München www.montagetechnik-online.de Nicht zur Verwendung in Intranet- und Internet-Angeboten sowie elektronischen 42 43 Kabel im Komplettpaket Die DriveSets der Systec GmbH sind einbaufertige Lösungen, die von der kleinsten Schraube über Linearachsen, Motoren und Steuerung bis hin zur Energieführung alles enthalten.

Mehr

Medizinische Universität Innsbruck

Medizinische Universität Innsbruck Medizinische Universität Innsbruck Wichtige Informationen für Büroarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze sind Arbeitsplätze, bei denen das Bildschirmgerät und die Dateneingabetastatur oder sonstige Steuerungseinheiten

Mehr

Maus verursacht RSI-Syndrom

Maus verursacht RSI-Syndrom BUNDESVERWALTUNGSAMT INFO 1691 Juni 2002 Maus verursacht RSI-Syndrom Einführung... 1 Ursachen gesundheitlicher Beeinträchtigungen... 2 RSI-Syndrom - Krankheitsbild und Auswirkungen... 3 Konsequenzen für

Mehr

Arbeitsstühle. Importer Benelux Preston Ability ist Importeur von Hepro für die Benelux, mit mehr als 700 Händler in den Niederlanden und Belgien

Arbeitsstühle. Importer Benelux Preston Ability ist Importeur von Hepro für die Benelux, mit mehr als 700 Händler in den Niederlanden und Belgien Arbeitsstühle Arbeitsstühle HEPRO AS Die Hepro Arbeitssstühle sind entwickelt un hergestellt in Norwegen und sind aus hochwertigen Materialien gefertigt. Die Qualität steht an erster Stelle, um eine sichere

Mehr

Med ME 13 / 1, 2, 3, 4, 5, 6 ME 14

Med ME 13 / 1, 2, 3, 4, 5, 6 ME 14 Med ME 13 / 1, 2, 3, 4, 5, 6 ME 14 Med BÜRODREHSTÜHLE Med Speziallösungen Med ME 13 / Sitz 1 Steißbeinentlastung > nicht sichtbar < Med ME 13 / Sitz 2 Steißbeinentlastung > sichtbar < Med ME 14 / + Sitzausführung

Mehr

Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG

Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN NACKENVERSPANNUNGEN LINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. Warum spielt Ergonomie für Ihr Unternehmen eine

Mehr

Ergonomie im Büro Windel, A.

Ergonomie im Büro Windel, A. Ergonomie im Büro Windel, A. 1. Überblick Trotz leichter körperlicher Arbeit und dem vermeintlichen Fehlen klassischer Risikofaktoren für Muskel- und Skeletterkrankungen sind gerade Beschäftigte im Bürobereich

Mehr

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr.: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängeln (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren Ditec ALU Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren DE www.entrematic.com LEIST UNGS STARK Effizienz Praktisch: Alle Vorteile des automatischen Betriebs von Schiebetüren. Energiesparend: Das

Mehr

II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern

II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern II. A2 Ergonomie Arbeitsplätze ergonomisch gestalten. Zusammenfassung Überblick, was ergonomische Arbeitsplätze für den Betrieb bedeuten können. Tipps und

Mehr

Ergonomisch, sicher, wirtschaftlich, vielseitig. NIVEAU - höhenverstellbare Arbeitstische

Ergonomisch, sicher, wirtschaftlich, vielseitig. NIVEAU - höhenverstellbare Arbeitstische Ergonomisch, sicher, wirtschaftlich, vielseitig NIVEAU - höhenverstellbare Arbeitstische NIVEAU Ergonomie und Wirtschaftlichkeit Ergonomie und Wirtschaftlichkeit - wei Begriffe, die nur auf den ersten

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage

Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage Erfolg = workout + rollout Massieren Kräftigen Dehnen Mobilisieren Einführung Übungen mit der Black Roll können Verspannungen im Gesäss- und Rückenbereich lösen.

Mehr

Sicher und fit am PC in der Schule. GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen

Sicher und fit am PC in der Schule. GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen Sicher und fit am PC in der Schule Mindestanforderungen an Bildschirmarbeitsplätze in Fachräumen für Informatik Gesetzliche Unfallversicherung Herausgeber

Mehr

SITZ VERSTELLUNG. Rücken- und Fußteil. Rücken- und Fußteil. Rücken und Fußteil. gemeinsam mit Akku / Motorisch: Motorisch: getrennt.

SITZ VERSTELLUNG. Rücken- und Fußteil. Rücken- und Fußteil. Rücken und Fußteil. gemeinsam mit Akku / Motorisch: Motorisch: getrennt. INNOVATION SITZ VERSTELLUNG KOPFTEIL VERSTELLUNG KOMFORT FUNKTIONEN Serienausstattung Sonderausstattung Sonderausstattung motorische Verstellung nur im Netzbetrieb Manuell: Rücken- und Fußteil getrennt

Mehr

Gesamte Rechtsvorschrift für Bildschirmarbeitsverordnung, Fassung vom 14.01.2015

Gesamte Rechtsvorschrift für Bildschirmarbeitsverordnung, Fassung vom 14.01.2015 Gesamte Rechtsvorschrift für Bildschirmarbeitsverordnung, Fassung vom 14.01.2015 Langtitel Verordnung der Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales über den Schutz der Arbeitnehmer/innen bei

Mehr

PROFILE MIT SYSTEM SCHUTZZÄUNE SCHUTZEINHAUSUNGEN ARBEITSPLÄTZE FÖRDERTECHNIK SONDERKONSTRUKTIONEN MESSESTÄNDE

PROFILE MIT SYSTEM SCHUTZZÄUNE SCHUTZEINHAUSUNGEN ARBEITSPLÄTZE FÖRDERTECHNIK SONDERKONSTRUKTIONEN MESSESTÄNDE PROFILE MIT SYSTEM SCHUTZZÄUNE SCHUTZEINHAUSUNGEN ARBEITSPLÄTZE FÖRDERTECHNIK SONDERKONSTRUKTIONEN MESSESTÄNDE PROFILE, ZUBEHÖR, BEARBEITUNG, WERKZEUGE Das komplette Produktsortiment - bestehend aus verschiedensten

Mehr

MONITORARME MONITORARME 61

MONITORARME MONITORARME 61 60 MONITORARME MONITORARME Schaffen Sie Platz, zur Verbesserung der Ergonomie und Effizienz. Ein guter Flachbildschirmarm ist eine einfache Möglichkeit zur Arbeitsplatzverbesserung. Wir haben eine große

Mehr

Generationenfreundliche Möbel und Einrichtungen Ergonomische und barrierefreie Möbel und Küchen für alle Lebensphasen

Generationenfreundliche Möbel und Einrichtungen Ergonomische und barrierefreie Möbel und Küchen für alle Lebensphasen Herzlich Willkommen Thomas Bethmann, Freie Holzwerkstatt Freiburg Thomas Bethmann, Schreinermeister und Ergonomieberater Freie Holzwerkstatt Freiburg Ergonomische und barrierefreie Massivholz Möbel, Küchen

Mehr

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG Sylke Neumann / Fachausschuss Verwaltung / Hamburg Büro-Einrichtungsberatung ein Service der Sylke Neumann, Fachveranstaltung Handlungshilfen zur Arbeitsstättenverordnung 14./15. Juni 2007, Hennef Ihre

Mehr

BÜro. Konferenz. Labor. m a d e i n g e r m a n y

BÜro. Konferenz. Labor. m a d e i n g e r m a n y BÜro. Konferenz. Labor SystemMöbel m a d e i n g e r m a n y SystemMöbel 2 Inhalt Systemmöbel Systemdetails 2 5 Büro Systemschreibtische 6 11 Schreibtischzubehör 12 15 Bürostühle 16 19 Systemschränke 20

Mehr

Produktbeschreibung. Tische, Besprechungstische. Bestell-Nr. 4500

Produktbeschreibung. Tische, Besprechungstische. Bestell-Nr. 4500 Design: EOOS. Produktbeschreibung Keypiece unterstützt zeitgemäßes Leadership. Ob konzentriertes Arbeiten oder intensives Gespräch in kleiner Runde der Communication Desk fördert Arbeitsweisen von heute.

Mehr

SCHÄFER Büro. Möbelsysteme

SCHÄFER Büro. Möbelsysteme SCHÄFER Büro Möbelsysteme System Sincero das Büro mit Charakter 8 9 Sincero Business elegant und stilbewusst 10 11 SINCERO Business für eine stilvolle Atmosphäre Klassik trifft Moderne. Mit dem Arbeitsplatzsystem

Mehr

Prüfung Arbeitswissenschaft / Technische Betriebsführung (Fernstudium)

Prüfung Arbeitswissenschaft / Technische Betriebsführung (Fernstudium) Seite 1/9 Prüfung Arbeitswissenschaft / Technische Betriebsführung (Fernstudium) Datum: 16.8.2013 Name, Vorname: Matrikel Nr.: Bitte benutzen Sie für die Beantwortung der folgenden Fragen die beiliegenden

Mehr